Search the Community

Showing results for tags 'baustellen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 15 results

  1. Bauforum24

    Die drei neuen Modelle von Tadano

    Lauf an der Pegnitz, 12.04.2021 – Tadano erweitert sein Kranportfolio in Europa mit der Einführung dreier neuer Rough-Terrain-Kranmodelle, die Kranunternehmen eine noch breitere Palette der Einsatzmöglichkeiten bieten. Die vielseitigen neuen Tadano Modelle GR-700EX-4, GR-900EX-4 und GR-1000EX-4 verfügen über besonders lange Ausleger und bis zu 70, 90 bzw. 100 Tonnen Tragfähigkeit. Das kompakte Design bietet eine geringe und damit äußerst transportfreundliche Gesamthöhe. Flexibel sowohl auf asphaltiertem als auch auf unpräpariertem Gelände einsetzbar, sind diese Krane die perfekte Lösung für beengte Baustellen, Industrie- und Energieanlagen, Wartungsarbeiten aller Art sowie als Hilfskran beim Rüsten großer Krane. Bauforum24 Artikel (30.03.2021): Demag AC 250-5 All-Terrain-Kran Tadano legt neue Rough-Terrain-Kranfamilie für den europäischen Markt auf Für erhöhte Steifigkeit und schnelles Teleskopieren verfügen die neuen Tadano Rough-Terrain-Krane über eine spezielle Rundrohr-Auslegerkonstruktion. Die zwei synchronisierten Teleskopsystem-Optionen verkürzen die Ausfahrdauer auf die maximale Auslegerlänge an allen Modellen auf unter drei Minuten. Noch mehr Flexibilität bietet der zweiteilige, doppelt ausklappbare Gittermast-Hilfsausleger, der die Systemlänge um 10,1 bzw. 17,7 m erhöht und der sich um 3,5˚, 25˚ oder 45˚ von der Mittellinie des Hauptauslegers abwinkeln lässt. Der Hilfsausleger kann schnell und einfach mithilfe von Unterstützungszylindern gerüstet werden, die in Ruhestellung bequem am Grundausleger verstaut werden. Effizient im Einsatz Alle Modelle sind mit dem Tadano View System ausgestattet, dessen Kombination aus Kameras und Abstandssensoren den Kranbediener im Betrieb unterstützen. Beim Fahren vergrößern Kameras vorne rechts und im Heck den Sichtbereich. Über die neue, serienmäßig vorhandene Seiltrommel-Kamera kann der Kranbediener zudem von der Kabine aus das Aufwickeln des Seils beobachten. Geschützt im Rahmen untergebracht, kann der rückwärtige Abstandssensor Hindernisse hinter dem Kran erkennen und gibt im Fall der Fälle einen akustischen und optischen Alarm aus. Die Kamerabilder erscheinen auf dem neuen, mit 264 mm (10,4 Zoll) groß dimensionierten Multifunktions-Touchscreen, der darüber hinaus die Traglasttabellen, die aktuelle Krankonfiguration und Betriebseinstellungen anzeigt. Alarmmeldungen der Abstandssensoren werden über ein eigenes, oberhalb des Multifunktions-Touchscreens angebrachtes, Display angezeigt. An diesem berührungsempfindlichen, sogar mit Arbeitshandschuhen bedienbaren Bildschirm können Kranbediener schnell durch die Menüs navigieren und Einstellungen ändern. Für eine optimierte Ergonomie sorgt zudem die neu gestaltete Instrumententafel. Sie versammelt sämtliche Bedienelemente in Reichweite, während ihre reduzierte Höhe die Sicht nach vorn verbessert. Um das volle Leistungspotenzial auszuschöpfen, nutzt die neue Kranfamilie das weiterentwickelte Tadano Smart Chart. Dieses Steuerungssystem mit intelligenten Traglasttabellen basiert auf 30 Jahren Erfahrung mit asymmetrischen Abstützsteuerungen. Ganz gleich ob mit asymmetrisch oder voll ausgefahrenen Abstützungen erweitert dieses von Tadano entwickelte System den Arbeitsbereich vom Standard-Kreiskegel zur rechteckigen Pyramide. An beengten Einsatzorten, wo die Abstützungen nicht komplett ausgefahren werden können, passt Smart Chart die Tragfähigkeit anhand der jeweiligen Stellung von Ausleger und Abstützungen an und ermöglicht komfortables Arbeiten auch bei begrenztem Platzangebot. Die beiden größeren neuen 90- bzw. 100-Tonnen-Modelle GR-900EX-4 und GR-1000EX-4 verfügen zudem über das intelligente Tadano Gegengewichtsystem „Smart Counterweight“, das Flexibilität und Hubleistung der Krane optimiert. Dank verschiedener Möglichkeiten, das Gegengewicht vorne und hinten zu positionieren, lässt sich der Kran entweder für einen kurzen Hecküberstand oder eine höhere Tragfähigkeit rüsten. Das neue System erhöht die Tragfähigkeit des Krans um bis zu 22 %. Seine „intelligenten“ Traglasttabellen werden auf dem Display in der Kabine angezeigt. Nicht zuletzt verkürzt das selbstrüstende Gegengewicht die Aufbauzeiten am Einsatzort. Komfortable Kabine, hohe Leistung Der Einstieg in die neu gestaltete Kabine wurde mit einer neuen dreistufigen, abgewinkelten Ausziehleiter und einer den Stufen angepassten Tür deutlich vereinfacht. Der neue Laufsteg im Kabinenbereich ermöglicht den Zugang zudem bei jedem Oberwagen-Drehwinkel. Eine 20-Grad-Neigungsfunktion der Kabine erlaubt auch bei längeren Arbeitsschichten ein ermüdungsfreies Arbeiten. Eine verbesserte HLK-Anlage hält den Fahrer bei Sommerhitze kühl und im Winter warm. Längere Wischerblätter an Frontscheibe und Dachfenster sorgen für bessere Sicht bei widrigen Wetterverhältnissen. Das elektronisch gesteuerte, vollautomatische Getriebe der neuen Kranserie bietet sechs Vorwärtsgänge – je drei schnelle/langsame Fahrstufen – und zwei Rückwärtsgänge, um den jeweiligen Untergrundbedingungen gerecht zu werden. Der Allradantrieb, sowohl vorwärts als auch rückwärts, lässt diese Krane mühelos unwegsames, welliges Gelände überwinden. Für ein schnelles Umsetzen vor Ort erreichen die Krane eine maximale Vorwärtsgeschwindigkeit von 18 km/h. Zugunsten eines effizienten Flottenmanagements sind die neuen Tadano Rough-Terrain-Krane serienmäßig mit der HELLO-NET Telematik ausgerüstet. Wichtige Kraninformationen wie aktueller Betriebsstatus, Standort, Konfiguration und Wartungsdaten werden kontinuierlich erfasst und können datengeschützt von jedem Ort mit verfügbarer Internetverbindung abgerufen werden. Die Tadano Smartphone-App HELLO-DATA LINK verbindet den Kran mit mobilen Endgeräten und erlaubt komfortablen Zugriff auf die Echtzeit-Krandaten. Ergänzt wird die massive Leistung dieser Kranserie durch die neu entwickelte Pumpen-Abschaltfunktion. Sie schaltet die Hydraulikpumpe des Krans nach einer vorwählbaren Leerlaufdauer automatisch ab, um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Ebenfalls serienmäßig an Bord: Kraftstoff-Überwachungssystem, Eco-Modus und „Positive Control“ für die bedarfsgeregelte Pumpenleistung – zur weiteren Optimierung des Kraftstoffverbrauchs sowie Senkung der CO2-Emissionen und Geräuschentwicklung für einen besonders umweltfreundlichen Betrieb. GR-700EX-4 – integriertes Gegengewicht, langer Ausleger Mit seinem in den Oberwagen integrierten 4,35-Tonnen-Gegengewicht ist der neue GR-700EX-4 in kürzester Zeit einsatzbereit und verfügt über einen kurzen Schwenkradius für Arbeiten auf engem Raum. Mit einer Tragfähigkeit von 70 Tonnen bei einer Ausladung von 3 m und einer Auslegerlänge von 47 m setzt er in seiner Tragfähigkeitsklasse Maßstäbe. Zum Ausfahren auf eine Auslegerlänge von 35 m benötigt der Kran gerade einmal 142 Sekunden. Angetrieben wird der GR-700EX-4 von einem EU-Stufe V-konformen 209 kW starken Motor, der ein maximales Drehmoment von 1.152 Nm liefert. GR-900EX-4 – flexibles Smart Counterweight Der GR-900EX-4 aus der 90-Tonnen-Klasse ist mit einem Gegengewicht von 9,1 Tonnen ausgestattet, das der Kran schnell selbst rüsten kann. Sein einzigartiges Smart Counterweight-Gegengewichtsystem erlaubt zwei Anbaupositionen: mit dem Gegengewicht vorne erreicht der GR-900EX-4 eine Tragfähigkeit von 1 Tonne bei einem Radius von 40 m, mit der hinteren Gegengewichtsposition sind es sogar 1,2 Tonnen bei ebenfalls 40 m Radius. Der Ausleger mit 47 m Maximallänge lässt sich durch synchronisiertes Teleskopieren des dritten, vierten und fünften Ausschubs in nur 155 Sekunden auf 35 m ausfahren. Der 209 kW starke, Stufe-V-konforme Sechszylindermotor versorgt den neuen Kran mit einem maximalen Drehmoment von 1.152 Nm. GR-1000EX-4 – längster Ausleger seiner Klasse Ausgestattet mit einer in dieser Klasse unübertroffenen maximalen Auslegerlänge von 51 m, verfügt der neue Tadano GR-1000EX-4 über einen synchronisierten Teleskopausleger, der in nur 170 Sekunden auf seine maximale Länge ausfährt. Sein Smart Counterweight-Gegengewichtsystem mit zwei Anbaupositionen erhöht die Tragfähigkeit des Krans bei 42 m Radius von 0,9 Tonnen in vorderer Position auf 1,1 Tonnen in hinterer Position, wenn die vollen 11,2 Tonnen Gegengewicht eingesetzt werden. Wenngleich der größte Rough-Terrain-Kran dieser Baureihe, überzeugt der GR-1000EX-4 mit einer äußerst transportfreundlichen Gesamthöhe von knapp 3.805 mm. Da alle Krane der Serie vom selben Stufe-V-konformen Motor angetrieben werden, müssen Unternehmen mit mehreren Tadano Rough-Terrain-Kranen in ihrem Fuhrpark nur eine geringe Anzahl von Ersatzteilen bevorraten. Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  2. Lauf an der Pegnitz, 12.04.2021 – Tadano erweitert sein Kranportfolio in Europa mit der Einführung dreier neuer Rough-Terrain-Kranmodelle, die Kranunternehmen eine noch breitere Palette der Einsatzmöglichkeiten bieten. Die vielseitigen neuen Tadano Modelle GR-700EX-4, GR-900EX-4 und GR-1000EX-4 verfügen über besonders lange Ausleger und bis zu 70, 90 bzw. 100 Tonnen Tragfähigkeit. Das kompakte Design bietet eine geringe und damit äußerst transportfreundliche Gesamthöhe. Flexibel sowohl auf asphaltiertem als auch auf unpräpariertem Gelände einsetzbar, sind diese Krane die perfekte Lösung für beengte Baustellen, Industrie- und Energieanlagen, Wartungsarbeiten aller Art sowie als Hilfskran beim Rüsten großer Krane. Bauforum24 Artikel (30.03.2021): Demag AC 250-5 All-Terrain-Kran Tadano legt neue Rough-Terrain-Kranfamilie für den europäischen Markt auf Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Tadano HK 4.050-1 und HK 4.070-1

    Lauf an der Pegnitz, 17.03.2021 – Mit den neuen Modellen HK 4.050-1 und HK 4.070-1 setzt Tadano zwei Ausrufezeichen auf dem Lkw-Aufbaukranmarkt. Sie überzeugen mit hervorragender Wendigkeit und cleveren Abstützkonzepten. Dank einfachem Handling und sauberen Achslasten sind die Krane als Schnellläufer prädestiniert. Bauforum24 Artikel (12.03.2021): Tadano ATF 130G-5 All-Terrain-Kran Mit den neuen Modellen HK 4.050-1 und HK 4.070-1 setzt Tadano zwei Ausrufezeichen auf dem Lkw-Aufbaukranmarkt Pünktlich zur heißen Phase der Bausaison präsentiert Tadano Faun zwei Lkw-Aufbaukrane der neuesten Generation. Der Tadano HK 4.050-1 und der HK 4.070-1 sind hervorragend für all jene Krandienstleister geeignet, die ihre Flotte um einen leistungsfähigen, vielseitigen und vor allem unkomplizierten Kran ergänzen möchten. Das liegt insbesondere in der einfachen Handhabung der HK-Modelle begründet. Einsteigen, losfahren und arbeiten – dafür sind die neuen 50er und 70er als Taxikrane prädestiniert. Im Handling, den Fahreigenschaften und vor allem auch in der Zulassung und den Fahrgenehmigungen sind die Krane besonders betreiberfreundlich. So lässt sich innerhalb kürzester Zeit eine große Zahl an Einsätzen erledigen und der Kran macht sich schnell bezahlt. Kompakt und wendig Die Vierachser sind perfekte Begleiter auf beengten Baustellen – von der Fertighausmontage, dem Stellen von Garagen bis hin zu Bedachungs- und Zimmereiarbeiten. Hier überzeugen die Aufbaukrane mit ihren kompakten Abmessungen. Der 50er ist 11,11 m lang und 2,55 m breit, der 70er bringt es auf 11,8 m Länge und ebenfalls 2,55 m Breite. Beide Krane sind unter 4 m hoch. In Verbindung mit der gelenkten Vorder- und Nachlaufachse sind die 4-Achser sehr wendig und die Anfahrt zur Baustelle stellt selbst bei engen Zufahrtsstraßen keine Herausforderung dar. Verstärkt wird dies zudem durch die zweite und dritte Achse, die beim HK 4.050-1 und HK 4.070-1 näher in Richtung Fahrzeugmitte angebracht sind als bei einer Standard-Achskonfiguration. Unterm Strich können die neuen Tadano-Aufbaukrane mit einem bis zu 2 m geringeren Wendekreis im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen aufwarten. Somit fällt das ein oder andere Rangiermanöver auf engeren Plätzen deutlich kürzer aus oder wird erst gar nicht nötig. Dank des neuen Stauraum-Konzepts im Aufbaurahmen steht noch mehr Platz für Werkzeug und Zubehör zur Verfügung. Und durch die Platzierung im Zwischenrahmen ist das Equipment in einer rückenschonenden Griffhöhe verfügbar. Ein besonderes Highlight in Sachen Zubehör ist der feste Platz für eine Ziegelzange. Sie wird direkt hinter dem Fahrerhaus mitgeführt. Somit fahren die beiden neuen HKs stets bestens gerüstet und ausgestattet zum Ort des Geschehens. Am Einsatzort angekommen begeistern sowohl HK 4.050-1 als auch HK 4.070-1 mit ihrer flexiblen H-Abstützung. Dieses Feature bietet außer den neuen Tadano-HK-Modellen bislang kein anderer Lkw-Aufbaukran. Die H-Abstützung benötigt im Vergleich zur Schwenkabstützung deutlich weniger Platz auf der Baustelle und ermöglicht darüber hinaus ein höheres Ausheben des Chassis. Da die Stützen bei beiden Modellen zudem asymmetrisch positioniert werden können – sprich jede Abstützbasis kann auf eine individuelle Länge ausgefahren werden –, spielen die Tadano HK ihre Vorteile gerade auf engen Baustellen so richtig aus. Die Krane bieten die Möglichkeit, fünf individuell wählbare Positionen pro Stütze zu nutzen. Der Kran passt sich somit den örtlichen Gegebenheiten an. „Die Baufläche wird immer knapper. Die Baugrundstücke – und somit auch die Bauplätze – werden immer kleiner, das Bauen wird immer teurer. Unsere Krane sind eine wirtschaftliche Alternative zum Einsatz größerer Krane auf Privatbauplätzen, und benötigen dank ihrer geringen Größe und der intelligenten asymmetrischen Abstützlösung nur wenig Platz“, erklärt Michael Klein. Er betreut die Markteinführung der Tadano-Krane als Produktmarketing-Manager. Leistungsstark und sicher In Kombination mit der Steuerungssoftware AML muss man bei asymmetrischer Abstützung keine Kompromisse hinsichtlich der Tragfähigkeit der Krane machen. Die AML-Kransteuerungssoftware gibt die maximale Tragfähigkeit frei, abhängig von der Position jedes Abstützträgers sowie des Schwenkwinkels. Hubstark sind die Hauptausleger der neuen HK-Modelle sowieso. Der Ausleger des HK 4.050-1 kann auf maximal 35,2 m ausgefahren werden. In Kombination mit seiner Spitze bringt er es auf eine maximale Systemlänge von 44,2 m bei starken Traglasten. Beispielsweise kann er mit maximaler Hauptauslegerlänge 7,6 t bei 7 m Ausladung und sogar noch 4,2 t bei 20 m Ausladung heben. Der Tadano HK 4.070-1 verfügt über einen bis zu 41 m langen Hauptausleger. Mit Spitze wird die maximale Systemlänge auf 56,8 m verlängert. Der 70er kann bei 3 m Ausladung und mit 10,1 t Gegengewicht bis zu 55,6 t heben – bei 8 m Ausladung sind es immer noch beeindruckende 19,2 t. Komfortabel und wirtschaftlich Leistungsstark ist auch das neue Antriebskonzept der Vierachser mit Tridem-Achse und neuester Abgasnorm. Neben den beiden bereits angesprochenen gelenkten Achsen werden die Vierachser von zwei starren mechanischen Achsen (Achse 2 und 3) angetrieben. Somit sind HK 4.050-1 und HK 4.070-1 traktionsstark auf der Straße unterwegs: ein großer Vorteil beim Weg zum Einsatzort. Hierzu trägt auch die Luftfederung der drei Hinterachsen bei. Sie verleiht den Kranen nochmals mehr Wankstabilität während der Fahrt. Doch an der Stelle hören die Benefits des neuen Achs-Konzepts nicht auf: „Bei unseren Lkw-Aufbaukranen setzen wir auf Serien-Lkw-Chassis namhafter Hersteller. Dies hat für unsere Kunden den Vorteil, dass der Antriebsstrang weniger wartungs- und kostenintensiv ist. Die Krane sind im Unterhalt unschlagbar“, ergänzt Michael Klein. Die eingesetzten Motoren im Oberwagen kommen von den Zulieferern Mercedes (HK 4.070-1) und Cummins (HK 4.050-1) und leisten 129 kW (175 PS) im 70er bzw. 101 kW (137 PS) im kleinen Bruder. Dank innovativer Abgasnachbehandlung erfüllen beide Motoren die neue Abgasnorm EU Stufe V. Die Motoren des Ober- und Unterwagens des 70ers lassen sich zudem von der gleichen Seite betanken. Ein kleines Detail, das den Alltag des Kranfahrers erleichtert. Sorgenfrei unterwegs Auch den Kranbetreibern machen es die Fahrzeuge leicht – hinsichtlich der notwendigen Fahrgenehmigungen. Beide Krane können als 32-t-Version konfiguriert werden und benötigen in dieser Variante keine zusätzliche Fahrgenehmigung in Deutschland. Muss ein dringender Einsatz gefahren werden, kann sofort losgelegt werden. Der HK 4.050-1 kann bei diesen Achslasten sogar noch 4,5 t Gegengewicht mitführen. Unter einer maximal zulässigen Achslast von 12 t kann das kleinere Modell das gesamte Gegengewicht von 8,5 t sowie seine 9-m-Spitze mitführen. Der 70er kann 10,1 t Gegengewicht mitführen. Beide Modelle können zudem mit einem zusätzlichen Anhänger für den Transport des maximalen Gegengewichts geliefert werden. Dies führt zu nochmals vorteilhafteren Achslasten. Somit ist es beispielsweise möglich, den 70er unter 41,8 t Gesamtzuggewicht und gleichzeitig zusätzlich 7,1 t Gegengewicht auf dem Anhänger zu verfahren. Kranbetreiber sowie -fahrer sind also mit einem Zug für alle Eventualitäten gerüstet. Sowohl HK 4.050-1 als auch HK 4.070-1 sind auf Volvo- und Scania-Fahrgestellen verfügbar. Das kleinere Modell kann zusätzlich auch auf Mercedes und MAN aufgebaut werden. Damit lässt sich festhalten: Mit den neuen 50er- und 70er-Aufbaukranen ist es Tadano gelungen, attraktive Maschinen für jeden Anlass zu entwickeln. HK 4.050-1 und HK 4.070-1 sind Komplettlösungen, die mit vielen Gegengewichtsvarianten, die innerhalb der gesetzlichen Vorschriften gefahren werden können, auch dank des optionalen Anhängers, und den betreiberfreundlichen Details wie der Vorbereitung für die Ziegelzange auftrumpfen. Große Flexibilität und Leistungsstärke, hoher Komfort und attraktiv im Unterhalt, was will man als Kranbetreiber mehr? Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  4. Lauf an der Pegnitz, 17.03.2021 – Mit den neuen Modellen HK 4.050-1 und HK 4.070-1 setzt Tadano zwei Ausrufezeichen auf dem Lkw-Aufbaukranmarkt. Sie überzeugen mit hervorragender Wendigkeit und cleveren Abstützkonzepten. Dank einfachem Handling und sauberen Achslasten sind die Krane als Schnellläufer prädestiniert. Bauforum24 Artikel (12.03.2021): Tadano ATF 130G-5 All-Terrain-Kran Mit den neuen Modellen HK 4.050-1 und HK 4.070-1 setzt Tadano zwei Ausrufezeichen auf dem Lkw-Aufbaukranmarkt Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Optimas bringt neue Ansaugplatten raus

    Saterland/Ramsloh, März 2021 - Jeder Zentner, der nicht mit Muskelkraft gehoben werden muss, zählt. Optimas hat deshalb neue, spezielle Vakuum-Ansaugplatten für das Pflastern kleiner Baustellen auf den Markt gebracht. Sie sind je nach Steingröße für zwei bis zwölf Steine gemacht, die man gleichzeitig und ohne Kraftaufwand verlegen kann. Die Ansaugplatte ist durch ein Schnellwechselsystem mit dem Vakuumgerät verbunden. Dieses Gerät erzeugt das Vakuum, mit dem die Steine oder Platten angehoben werden. Bauforum24 Artikel (11.11.2020): Material-Verteilschaufel von Optimas Die neuen Ansaugplatten von Optimas sind bestens für kleinere Baustellen geeignet. Es gibt sie in vielen Varianten. Für kleine Flächen gemacht – viele Varianten Die neuen Ansaugplatten sind eher für kleinere oder schmale Flächen gemacht. Neben den genannten Platten für zwei bis zwölf Steine gibt es auch solche mit einem Verschiebemechanismus der die Steine in den ½ Stein- bzw. 1/3 Steinverband bringt. Und es gibt sie in jedem Fall für alle Arten von Material wie Bordsteine, Beton- und Waschbetonplatten, Natursteine, Groß- und Tankstellenpflaster, Rinnenplatten, Mauersteine usw. Das Verlegen sieht aus, als würden diese Schwergewichte schwerelos an den richtigen Platz gelegt werden, zumal hochkant stehende Platten angesaugt und mittels eines Gelenks automatisch in die waagrechte Position gleiten. Und mit einem einfachen Wechselsystem lassen sich die Saugplatten schnell austauschen. Schmales Vakuumgerät Mit dem Vacu-Mobil-Allrounder hat man ein schmales Gerät und die nötige Power, um die gewünschte Steinmenge heben zu lassen. Der Vacu-Mobil-Allrounder bewegt sich auf zwei Kettenlaufwerken. Er wird angetrieben von einem 13,6 PS/9,6 kW starken Benzinmotor. Der Allrounder passt mit einer Breite von nur 790 mm in wirklich extrem schmale Lücken oder Durchfahrten. Gerade bei kleinen Baustellen oder in sehr engen, räumlich begrenzten Höfen oder Straßenverkehrssituationen kommt diese Schmalheit sehr vorteilhaft zur Geltung. Der sichere Stand während des Verlegens wird noch durch vier hydraulisch steuerbare Abstützfüße verbessert. Der knickbare Auslegerarm hat eine Reichweite von 3 m bei einem Schwenkbereich von 360°. Viele Tonnen ohne Muskelkraft bewegt Optimas hat eine Flotte von vier unterschiedlichen Vakuumgeräten. Sie alle sind für die neuen Platten geeignet. Welche Variante man auch immer bevorzugt, die körperliche Entlastung ist extrem groß. Auch bei scheinbar kleinen Pflasteraufträgen werden übers Jahr gesehen viele, viele Tonnen mit Muskelkraft bewegt. Das macht sich im Verlauf der Jahre körperlich stark bemerkbar. Dieses Problem löst Optimas mit seinen Vakuumgeräten und seinen vielfältigen, dazugehörigen Ansaugplatten. Weitere Informationen: Optimas GmbH | © Fotos: Optimas
  6. Saterland/Ramsloh, März 2021 - Jeder Zentner, der nicht mit Muskelkraft gehoben werden muss, zählt. Optimas hat deshalb neue, spezielle Vakuum-Ansaugplatten für das Pflastern kleiner Baustellen auf den Markt gebracht. Sie sind je nach Steingröße für zwei bis zwölf Steine gemacht, die man gleichzeitig und ohne Kraftaufwand verlegen kann. Die Ansaugplatte ist durch ein Schnellwechselsystem mit dem Vakuumgerät verbunden. Dieses Gerät erzeugt das Vakuum, mit dem die Steine oder Platten angehoben werden. Bauforum24 Artikel (11.11.2020): Material-Verteilschaufel von Optimas Die neuen Ansaugplatten von Optimas sind bestens für kleinere Baustellen geeignet. Es gibt sie in vielen Varianten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Wacker Neuson im Einsatz für die BUGA

    München, September 2020 - In Erfurt werden derzeit alle Vorbereitungen für die 2021 stattfindende Bundesgartenschau (BUGA) getroffen. Beim Gestalten eines der Highlights, des Danakil Wüsten- und Urwaldhauses, kamen nur emissionsfreie Baumaschinen und Geräte in Frage, um die exotischen Pflanzen zu schützen und dennoch effizient arbeiten zu können – eine ideale Baustelle für die zero emission Lösungen von Wacker Neuson. Bauforum24 Artikel (07.09.2020): Zwei neue Minibagger von Wacker Neuson Besondere Vorgaben – besondere Lösungen Von 23. April bis 10. Oktober 2021 findet die Bundesgartenschau in Erfurt mit zwei Ausstellungen – egapark mit 36 und Petersberg mit sieben Hektar Fläche statt. Höhepunkt des egaparks ist Danakil, das aus einem Wüsten- und einem Urwaldhaus mit einem ganz besonderen Besuchererlebnis besteht. „In unserem Danakil-Haus zeigen wir den Besuchern, wie sich Pflanzen und Tiere mit unterschiedlichen Strategien an die Umwelt anpassen und sich auf Wassermangel oder überfluss eingestellt haben“, erklärt Kathrin Weiß, egapark- und BUGA-Geschäftsführerin. „In diesem tropischen Urwaldhaus befinden sich sehr empfindliche Pflanzen. Deswegen ist es uns beim Einsetzen dieser Bäume und Blumen sehr wichtig, dass keinerlei Abgase entstehen und die Umgebung geschützt wird.“ Gerade bei Baustellen mit speziellen Anforderungen wie diesen können die zero emission Lösungen von Wacker Neuson ihre Stärken voll ausspielen. Besondere Vorgaben – besondere Lösungen Das Unternehmen LINDENLAUB GmbH, Garten- und Landschaftsbau, mit Sitz in Weimar übernimmt die Bepflanzung des Wüsten- und Urwaldhauses. Auch bei diesem speziellen Projekt vertraut Geschäftsführer Udo Lindenlaub auf Wacker Neuson: „Wir arbeiten seit fast 50 Jahren mit Wacker Neuson zusammen. Bei diesem besonderen Einsatz konnten wir die elektrischen Baumaschinen und Geräte von Wacker Neuson selbst testen.“ Alle Produkte der zero emission Reihe arbeiten ohne Abgasemissionen und äußerst leise und dabei ganz ohne Kompromisse in Sachen Leistung. „So werden bei den Arbeiten im Danakil-Haus zum einen die Mitarbeiter geschützt, denn aufgrund der sensiblen Pflanzen ist das Öffnen von Fenstern oder Türen oder das Einsetzen von Lüftern nicht möglich. Zum anderen sind die empfindlichen Pflanzen keinen Abgasen ausgesetzt und es entstehen keine Schäden“, erklärt Udo Lindenlaub. Dazu kommt: Die zero emission Maschinen und Geräte sind besonders einfach in der Bedienung, liefern genügend Energie für einen typischen Arbeitstag und können aufgrund ihrer kompakten Maße in der beengten Arbeitsumgebung punkten. Emissionsfrei vom Stampfer bis zum Bagger Beim Gestalten des Danakil-Hauses kam fast das gesamte zero emission Portfolio von Wacker Neuson zum Einsatz. Der Minibagger EZ17e, der neueste Zugang der zero emission Serie, war für die Aushubarbeiten zuständig, um die Pflanzen an den richtigen Stellen einsetzen zu können. Außerdem gehörte das Versetzen von Natursteinen zu seinen Aufgaben. Kein Problem für den 1,5-Tonnen-Elektrobagger, denn er verfügt über die gleiche Leistung wie das konventionelle Modell. Dafür sorgt die hochwertige Lithium-Ionen-Batterietechnologie, die bereits seit einigen Jahren von Wacker Neuson eingesetzt wird und besonders langlebig ist. Geladen wird er über eine Haushaltssteckdose (110-230 Volt) oder per Schnellladung über Starkstrom (415 Volt) in nur vier Stunden. Beim Materialtransport zeigten der elektrische Radlader WL20e und der Elektro-Raddumper DW15e ihr Können. Beide Maschinen sind mit einer hochwertigen AGM-Batterie („Absorbent Glass Mat“) ausgestattet, die sich durch eine besonders einfache Handhabung und geringen Wartungsaufwand auszeichnet. Der Radlader konnte bei diesem Projekt vielseitig eingesetzt werden: Mit einem Schaufelvolumen von 0,2 Kubikmetern belud er zum einen den Dumper mit Erdmaterial. Zum anderen überzeugte er, ausgestattet mit einer Palettengabel, als Transporthelfer für Pflanzen und Steinplatten. Der Raddumper DW15e mit einer Nutzlast von 1,5 Tonnen ist jeweils mit einem eigenen Elektromotor für den Fahrantrieb und für die Arbeitshydraulik ausgestattet, um die Leistung bedarfsgerecht und unabhängig abzunehmen und den Energieverbrauch zu minimieren. Beim Bremsen der Maschine oder bei Bergabfahrt wird die Energie zurück in den Akku gespeist und zum Laden des Akkus genutzt. Um die Wege im Danakil-Haus vorzubereiten, wurde der Boden in besonders beengten Bereichen mit einem Akkustampfer verdichtet, auf größeren Flächen kam eine akkubetriebene Vibrationsplatte zum Einsatz. Beide Verdichtungsgeräte können mit dem gleichen modularen Lithium-Ionen-Akku betrieben werden, der im Handumdrehen gewechselt werden kann und speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert ist. Umweltschutz als treibender Faktor „Grundsätzlich sind uns bei der BUGA Themen wie Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz besonders wichtig. Und das heißt für uns natürlich auch, dass wir uns sehr freuen, wenn auf den Baustellen null Emissionen und auch null Lärm entsteht. Davon profitieren auch die Besucher des egaparks, die dort selbst miterleben können, was für die Ausstellung Neues entsteht“, schließt Kathrin Weiß. Die zero emission Reihe von Wacker Neuson umfasst drei Akkustampfer, drei batteriebetriebene Vibrationsplatten, den dual power-Bagger, an den zusätzlich zum Dieselmotor ein elektro-hydraulisches Aggregat angeschlossen werden kann, einen elektrischen Minibagger, einen Elektro-Radlader, elektrisch betriebene Ketten- und Raddumper sowie ein Innenrüttlersystem zur Betonverdichtung. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson
  8. München, September 2020 - In Erfurt werden derzeit alle Vorbereitungen für die 2021 stattfindende Bundesgartenschau (BUGA) getroffen. Beim Gestalten eines der Highlights, des Danakil Wüsten- und Urwaldhauses, kamen nur emissionsfreie Baumaschinen und Geräte in Frage, um die exotischen Pflanzen zu schützen und dennoch effizient arbeiten zu können – eine ideale Baustelle für die zero emission Lösungen von Wacker Neuson. Bauforum24 Artikel (07.09.2020): Zwei neue Minibagger von Wacker Neuson Besondere Vorgaben – besondere Lösungen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    FRD FXJ375 Hydraulikhammer

    Frankfurt am Main, Juli 2020 - Im Altmühltal im fränkischen Jura in Oberbayern war der Abbau von Jura Kalkstein schon zu Zeiten der Römer sehr beliebt und findet als Baumaterial vielseitigen Einsatz. Überreste von Mauern, Türmen und Bäderanlagen, Funde in der jüngeren Vergangenheit einer Römertherme oder das Römerkastell in Eichstätt zeigen die langjährige Erfolgsgeschichte des Natursteins deutlich. Exemplarisch für die Langlebigkeit des Jura Kalksteins als Baumaterial gilt der bereits im Jahr 1060 geweihte Dom in Eichstätt, der aus lokalem Jura Kalkstein erbaut wurde und bis heute steht. Bauforum24 Artikel (17.02.2020): FRD Grosshammer Fxj770 FRD Hydraulikhammer FXJ375 für Trägergeräte von 25 - 42 t, Dienstgewicht 2600 kg Die in Wegscheid bei Eichstätt ansässige Firma E. Rathei GmbH Schotterwerk-Transporte-Erdbau-Deponie hat dort in den oberbayrischen Steinbrüchen viele Einsätze und Erfahrungen im Gesteinsabbau. Der Umgang von Hydraulikhämmern gehört zum routinierten Tagesablauf. Bereits in dritter Generation führt Sohn Erich Rathei das 1965 von seinem Großvater Ernst Rathei gegründete Unternehmen. Schon früh haben sie erkannt, dass der Einsatz von Hydraulikhämmern auf ihren Baustellen und im Steinbruch ein Muss ist. Im Laufe der Jahrzehnte fanden diverse Modelle ihren Einsatz. Im Oktober 2015 führte Heinz Ziemer von Z&P Baumaschinenservice bei der Firma Rathei erstmals einen FRD Hydraulikhammer FXJ175 vor. Ernst Rathei war verblüfft, was ein 1000 kg schwerer Hydraulikhammer hergeben konnte. Den Vorteil dieser kraftvollen Leistung hat Rathei sofort erkannt. Mehr Leistung mit weniger Einsatzgewicht spart Energie und schont das Trägergerät. Bis heute ist die Firma Rathei mit dem Kauf dieses Gerätes sehr zufrieden. Der universell eingesetzte Hydraulikhammer hat ihn bis jetzt nie mit Ausfallzeiten im Stich gelassen. Durch die Erfahrungen mit dem FRD Hydraulikhammer hatte Rathei schon seit einiger Zeit den Gedanken, seinen alten 3600 kg schweren Hydraulikhammer eines anderen Herstellers auszutauschen. Das Gerät läuft zwar, beansprucht aber durch das schwere Hammer Dienstgewicht von 3600 kg das Trägergerät sehr und ist unhandlich im Umgang. FRD Hydraulikhammer FXJ375 bei der Übergabe im Steinbruch, links Ernst Rathei Senior, rechts Heinz Ziemer Von der Leistung der FRD Hydraulikhämmer überzeugt, hat Heinz Ziemer der Firma Rathei das FRD Modell FXJ375 mit einem erheblich geringerem Dienstgewicht von 2600 kg vorgeschlagen und für einen ausgiebigen Test den Großhammer zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis hat nicht lange auf sich warten lassen. Nach zwei Tagen intensiver Testeinsätze an verschieden Stellen im Steinbruch hat auch dieses Modell überzeugt. Ernst Rathei zu seiner Arbeit: „Dieses Gerät bringt die gleiche Leistung wie das um 1000 kg schwerere Modell von uns. Wir sind überzeugt von FRD. Wir möchten diesen Vorteil auch an unsere Kunden weitergeben und stellen daher unsere Hydraulikhämmer komplett auf FRD um. Wir werden jetzt vom Mobilbagger bis zum 40 Tonnen Kettenbagger FRD Hydraulikhämmer einsetzen.“ Zwischenzeitlich hat die Firma Rathei ihren Maschinenpark bereits um den nächsten Hammer, einen FRD FXJ275, erweitert. Die Firma Z&P Baumaschinenservice aus Geisenfeld/Ilmendorf, ein FRD Premium Partner, stellt der Firma Rathei diese FRD Abbruchwerkzeuge mit kompetentem Service in kürzester Zeit zur Verfügung. Der neue FRD FXJ375 ist entwickelt für Bagger der 25 – 42 Tonnen-Klasse. Mit dem von Furukawa patentierten Monoblock Zylinder im Inneren, dem größeren Schlagkolben, dem neu gestalteten Kolbenspeicher ist die Leistung dieses Modells erheblich gestiegen. Ob bei Abbruch- oder Fundamentarbeiten, im Grabenbau, bei der Direktgewinnung im Steinbruch, Knäpper- oder Tunnelarbeiten — Rathei hat immer das passende Einsatzwerkzeug zur Auswahl. Weitere Informationen: Furukawa Rock Drill Germany | © Fotos: FRD
  10. Frankfurt am Main, Juli 2020 - Im Altmühltal im fränkischen Jura in Oberbayern war der Abbau von Jura Kalkstein schon zu Zeiten der Römer sehr beliebt und findet als Baumaterial vielseitigen Einsatz. Überreste von Mauern, Türmen und Bäderanlagen, Funde in der jüngeren Vergangenheit einer Römertherme oder das Römerkastell in Eichstätt zeigen die langjährige Erfolgsgeschichte des Natursteins deutlich. Exemplarisch für die Langlebigkeit des Jura Kalksteins als Baumaterial gilt der bereits im Jahr 1060 geweihte Dom in Eichstätt, der aus lokalem Jura Kalkstein erbaut wurde und bis heute steht. FRD Hydraulikhammer FXJ375 für Trägergeräte von 25 - 42 t, Dienstgewicht 2600 kg Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Yanmar B75W-5 Mobilbagger

    Reims/Saint-Dizier, 05.05.2020 - Yanmar Compact Equipment EMEA (Yanmar) stellt die nächste Generation des erfolgreichen B75W-Mobilbaggers vor: den B75W-5. Die Maschine ist effizient, präzise und zuverlässig und soll somit ein perfekter Partner für städtische Baustellen, im Straßenbau und bei Gartengestaltungsprojekten sein. Bauforum24 Artikel (08.04.2020): Mit Yanmar zum Baugeräteführerschein Yanmar präsentiert brandneuen B75W-5 Mobilbagger Der neue Mobilbagger soll laut Hersteller kraftstoffsparend und umweltfreundlich sein, dank standardmäßiger Ausstattung mit dem neuesten Yanmar 4TNV98CT-Turbodieselmotor. Dieser ist 73 PS stark, verfügt über einen Dieselpartikelfilter (DPF) und erfüllt die Abgasnorm EU Stufe V. Mit einem Drehmoment von 295,5 Nm bei 1.365 U/min ist der B75W-5 trotz seiner kompakten Abmessungen extrem leistungsstark und erreicht eine Fahrgeschwindigkeit von bis zu 36 km/h. Mit einer Grabtiefe von 3.500 mm (TPA-Ausleger), einer Grabkraft von 38.000 N (an der Schaufelkante), einer maximalen Reichweite von 6.990 mm (Verstell-Ausleger) und einer Schütthöhe von 5.050 mm (Verstell-Ausleger) bringt der B75W-5 außergewöhnliche Leistungen. Ein LUDV-Hydrauliksystem (load sensing) mit vier unabhängigen Hydraulikkreisen bietet dazu absolute Flexibilität: Der Bediener kann gleichzeitig ein Powertilt oder Tiltrotator mit einem hydraulischen Schnellwechselsystem sowie ein Hydraulikwerkzeug wie etwa einen Sortiergreifer, Asphaltschneider oder Schneidgerät verwenden. Dank des Achsendesigns mit 14-Grad-Pendelwinkel, minimalem Kurzheck, seitlich installiertem Motor und niedrigem Schwerpunkt, bietet die Maschine sogar bei voll ausgefahrenem Ausleger Stabilität. Dies ist besonders bei Kranarbeiten von großem Wert. Der drehbare Auslegerfuß mit weitem Bewegungswinkel ermöglicht Arbeiten in der Nähe von Wänden. Mit dem Smart Control-Bediensystem von Yanmar können Bediener schnell die optimalen Baggerleistungsstufen für unterschiedliche Anwendungen auswählen. Zahlreiche Kontrollelemente wurden neu entworfen und ermöglichen eine schnellere Bedienung und verbesserte Echtzeitüberwachung. Das neue Anzeigedesign zusammen mit dem Einstellknopf auf dem Joystick machen das System noch bedienerfreundlicher als je zuvor. Der brandneue B75W-5 ist standardmäßig mit LED-Leuchten auf dem Ausleger ausgestattet, die optional durch spezielle Beleuchtungspakete ergänzt werden können: Arbeitsleuchten vorne und hinten, Doppelstrahlleuchten und sogar Rundumleuchten – zur Maximierung des Sichtfelds vor Ort. Über die Schwimmpositionsfunktion des vorderen Planierschilds (über LCD-Monitor zu aktivieren) kann die Kante der Form des Untergrunds nach Gewicht folgen, wodurch Planier- und Füllarbeiten einfacher sind als je zuvor. Zusätzlich verhindert eine neue Betankungspumpe die Überfüllung und das Bedienpersonal kann über einen einzigen Schalter nachtanken. Darüber hinaus umfassen die Zusatzoptionen schmale Michelin Bibload HD-Reifen für effektives Arbeiten auf harten Untergründen, die Änderung der Steuerung per Touchscreen von ISO- auf SAE-Bedienung über LCD-Anzeige, Drehausleger für kleine Arbeitsbereiche und erweiterten Ladestiel für erhöhte Reichweite. Für den neuen Mobilbagger sind viele zusätzliche Optionen verfügbar, so dass er individuell für verschiedenste Anforderungen ausgestattet werden kann. Auch wurden viele zusätzliche Zubehörteile für den Bagger entwickelt, darunter Schaufel- und Gabelhalter, mechanische oder hydraulische Schnellkupplung, Standard-, Planier- und Schwenkschaufel sowie DMS-Aufbrechhammer. Mit jedem neuen Zubehörteil lässt sich der B75W-5 besser an die individuellen Anforderungen jedes Anwendungbereichs anpassen. Wie alle Yanmar-Mobilbagger verfügt der B75W-5 über eine geräumige, komfortable, ROPS-/FOPS-zugelassene und ergonomische Fahrerkabine. Dank Schall- und Vibrationsdämpfung, entspiegeltem 7-Zoll-Bildschirm, sehr breite Tastatur und optionale automatische Klimaanlage ist seine Kabine komfortabel und fördert maximale Produktivität. Selbst die Wartung wurde durch bodennahen Zugriff auf das zentrale Servicefach für die Elektrik und eine in die Serviceklappe integrierte Leiter so einfach wie möglich gestaltet. Weitere Informationen: Yanmar Compact Equipment EMEA | © Fotos: Yanmar
  12. Reims/Saint-Dizier, 05.05.2020 - Yanmar Compact Equipment EMEA (Yanmar) stellt die nächste Generation des erfolgreichen B75W-Mobilbaggers vor: den B75W-5. Die Maschine ist effizient, präzise und zuverlässig und soll somit ein perfekter Partner für städtische Baustellen, im Straßenbau und bei Gartengestaltungsprojekten sein. Yanmar präsentiert brandneuen B75W-5 Mobilbagger Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Lehnhoff: Umstieg auf Variolock

    Baden-Baden, 08.01.2020 - Schnellwechselsysteme haben das Arbeiten auf Baustellen revolutioniert. Waren Bagger früher bloße Aushub- und Grabmaschinen, sind sie heute dank Schnellwechsler echte Multifunktionsmaschinen. Doch nur mit einem vollhydraulischen Wechselsystemen kann ein Bagger wirklich jedes Anbaugerät nutzen – und wird so zur „Allzweckwaffe“. Lehnhoff unterstützt seine Kunden beim Umstieg auf das vollhydraulische System Variolock. Wer von einem mechanischen oder hydraulischen Wechselsysteme des Herstellers zu Variolock umsteigt, dem winkt ein Treue-Bonus. Bauforum24 Artikel (22.11.2019): Neue Schnellwechsler von Lehnhoff „Der Umstieg auf Variolock war genial einfach.“ Straßen- und Tiefbauunternehmer Kai-Uwe Gutseel hat mit Hilfe von Variolock die Arbeitsabläufe in seinem Betrieb deutlich effizienter organisieren können. “Der Umstieg auf Variolock war genial einfach“, berichtet Kai-Uwe Gutseel, Inhaber und Geschäftsführer des gleichnamigen Straßen- und Tiefbauunternehmens aus Leipzig. „Und unsere Arbeitsprozesse hat es deutlich effizienter gemacht“, so Unternehmer Gutseel weiter. Diesen Effizienzvorteil kann sich jedes Bauunternehmen sichern. Aktuell ist der Umstieg für alle Kunden, die bereits ein Lehnhoff-System einsetzen, sogar kostengünstiger als jemals zuvor. Hersteller Lehnhoff hat eine befristete Tauschaktion aufgelegt. Unternehmen, die ihre Maschinen mit dem vollhydraulischen System Variolock aufrüsten, winken besonders günstige Konditionen. Voraussetzung ist, sie geben im Gegenzug ein mechanisches und hydraulisches Schnellwechselsystem von Lehnhoff inklusive Adapter an den Hersteller zurück. Die Anschaffungskonditionen für das neue System sind umso günstiger, je höher der Kaufpreis für das alte System war. Das vollhydraulische Schnellwechselsystem Variolock von Lehnhoff macht aus Baggern wahre Allzweckmaschinen. Davon profitierte auch die Abbruch Büchert GmbH beim Rückbau einer Stahlverbundbrücke im brandenburgischen Oberkrämer. Umstieg auch technisch problemlos umsetzbar Der Umstieg auf das vollhydraulische Variolock-System ist für die Kunden auch technisch sehr einfach zu vollziehen. Sämtliche Anbaugeräte, egal ob starre oder angetriebene Geräte, können auch nach dem Wechsel weiterhin eingesetzt werden. Einzig bei den angetriebenen Geräten und Adaptern muss jeweils ein passender Variolock-Ventilblock am Adapter nachgerüstet werden. Wer von einem mechanischen beziehungsweise hydraulischem System zu Variolock aufrüstet, wird auf der Baustelle viel Zeit einsparen und deutlich effizientere Arbeitsabläufe etablieren können. Die größte Zeitersparnis besteht darin, dass ein Baggerfahrer für den Tausch des Anbaugerätes nicht seinen Arbeitsplatz in der Kabine verlassen muss – selbst wenn kein Kollege beim Wechselvorgang Hilfestellung leistet. Davon hat auch die Abbruch Büchert GmbH beim Rückbau einer Stahlverbundbrücke, die die Autobahn A 10 quert, profitiert. „Ohne vollhydraulische Schnellwechsler wäre das Vorhaben in der vorgegebenen Zeit nicht zu schaffen gewesen“, so Geschäftsführer Martin Büchert. Zugleich erhöht der Einsatz des vollhydraulischen Systems Variolock die Sicherheit auf der Baustelle; zum Wechsel des Anbaugerätes muss keine Person den Gefahrenbereich der Maschine betreten. Die vollhydraulische Verriegelung erfolgt stets zuverlässig. Durch den Wechsel vom hydraulischen zum vollhydraulischen System entfällt bei jedem Anbaugerätetausch die bisher nötige Hydraulikverschlauchung per Hand. Auch das spart Zeit und vermindert den Verschleiß der betroffenen Hydraulikkomponenten. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  14. Baden-Baden, 08.01.2020 - Schnellwechselsysteme haben das Arbeiten auf Baustellen revolutioniert. Waren Bagger früher bloße Aushub- und Grabmaschinen, sind sie heute dank Schnellwechsler echte Multifunktionsmaschinen. Doch nur mit einem vollhydraulischen Wechselsystemen kann ein Bagger wirklich jedes Anbaugerät nutzen – und wird so zur „Allzweckwaffe“. Lehnhoff unterstützt seine Kunden beim Umstieg auf das vollhydraulische System Variolock. Wer von einem mechanischen oder hydraulischen Wechselsysteme des Herstellers zu Variolock umsteigt, dem winkt ein Treue-Bonus. „Der Umstieg auf Variolock war genial einfach.“ Straßen- und Tiefbauunternehmer Kai-Uwe Gutseel hat mit Hilfe von Variolock die Arbeitsabläufe in seinem Betrieb deutlich effizienter organisieren können. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Guten Tag zusammen, ich bin Fotograf in einem Werbe- und Produktfotostudio und wir suchen immer wieder Baustellen verschiedenster Art als Location für Fotoshootings. Zum überwiegenden Teil fotografieren wir Anwendungen von Werkzeugen / Prototypen z.B. Säbelsagen die demnächst entweder auf den Markt kommen sollen oder als Werbefotos für Kataloge und Plakate verwendet werden. Unsere Kunden sind namenhafte Firmen die somit auch gewisse Ansprüche an die Location stellen. Bei meiner Internetsuche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe hier schneller Kontakte / Informationen über entsprechende Baustellen / Abrissvorhaben zu bekommen um für eine Verwendung als Location nachfragen zu können. Wer also Informationen hat kann sich gerne jederzeit melden / mir die Informationen zukommen lassen. Mit freundlichen Grüßen