Search the Community

Showing results for tags 'bauforum24'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1,528 results

  1. Warum ein Handfeger das beste Werkzeug ist? Wir zeigen eure Top 3 Werkzeuge & Werkstätten! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  2. Warum ein Handfeger das beste Werkzeug ist? Wir zeigen eure Top 3 Werkzeuge & Werkstätten! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran

    Zweibrücken, 19.01.2021 – „Ohne einen großen und leistungsfähigen Raupenkran wäre dieser Job nicht zu machen gewesen“, bringt es Giulia Vernazza, Ingenieurin bei Vernazza Autogru, auf den Punkt. Denn die von der Größe her geeigneten Kran-Standplätze auf der beengten Baustelle im norditalienischen Vado Ligure waren mit rund 36 Metern für Teleskop-Krane zu weit entfernt, um die schweren Förderbandröhren über solch eine Distanz effizient heben zu können. Daher musste der Demag CC 3800-1 aus dem Fuhrpark von Vernazza Autogru diese Aufgabe übernehmen. Bauforum24 Artikel (18.11.2020): Neuer Demag AC 450-7 All-Terrain-Kran Für die Demontage der Kohleförderanlage des ehemaligen Kraftwerks Tirreno Power musste der Demag Raupenkran jedoch zunächst einmal mit insgesamt 25 LKW-Transporten auf die Baustelle in einem Gewerbegebiet von Vado Ligure verbracht werden. Vor Ort benötigte das Team fünf Tage für den Aufbau. „Dabei erwies sich die montagefreundliche Konstruktion des CC 3800-1 als entscheidender Vorteil“, berichtet Giulia Vernazza. Denn die Platzverhältnisse vor Ort waren alles andere als großzügig bemessen. „Unsere fünf Monteure mussten den Kran mit einem 72 Meter langen Hauptausleger rüsten, hatten dafür aber nur eine Fläche von 50 Metern Länge zur Verfügung“, erklärt sie. Daher mussten die letzten Auslegerteile auf dazu errichteten Holz-Podesten in der Höhe gerüstet werden. Als Hilfskrane setzte Vernazza Autogru sowohl beim Aufbau als auch später bei den Hüben ihre Demag AC 140, AC 500-1 und AC 800 All-Terrain-Krane ein. Perfektes Teamwork unter schwierigen Bedingungen Trotz der räumlichen Enge ist es dem Team dennoch gelungen, den Kran innerhalb des vorgegebenen Zeitfensters hubbereit in der Konfiguration LSL_1 mit einem Gegengewicht von 150 Tonnen zu rüsten, um die Demontage der Förderanlage in Angriff nehmen zu können. Hierbei mussten 20 Meter lange Teilstücke der Förderbandröhre mit einem Durchmesser von 4,50 Metern und einem Gewicht von 2,5 Tonnen pro laufendem Meter von den Stützen gehoben, seitlich geschwenkt und auf bereitstehende Tieflader abgelassen werden. Durchgeführt wurden die Hübe in einer Höhe von 35 Metern bei einem Arbeitsradius von 36 Metern – und zwar als Tandemlifts mit den Hilfskranen unter den bereits beschriebenen sehr beengten Platzverhältnissen. Erschwerend kam in Verbindung mit den beträchtlichen Abmessungen und dem hohen Gewicht der Lasten von 50 Tonnen eine eingeschränkte Sicht bei den Hüben hinzu, was eine genaue Planung erforderte. „Dennoch hat es unser fünfköpfiges Team dank seiner großen Erfahrung und den präzisen Demag Kranen geschafft, den gesetzten Zeitplan einzuhalten – und das, obwohl sie für einige Demontage-Sektionen erst einmal Fahrwege für den CC 3800-1 anlegen mussten“, lobt Giulia Vernazza ihre Mannschaft, die mit dem reibungslosen Verlauf des Einsatzes mehr als zufrieden war: „Wir waren mit unserem CC 3800-1 insgesamt 20 Tage auf der Baustelle und er hat sich dabei wieder einmal als perfektes Einsatzgerät erwiesen – er ist einfach zu transportieren und aufzubauen, schnell und zuverlässig im Betrieb und er bietet dank serienmäßigem Fall-Protection-System einen hohen Sicherheits-Standard. Damit ist er für uns bei vielen Hüben die erste Wahl.“ Stimmiges Gesamtpaket Mindestens ebenso wichtig wie die Performance der Demag Krane ist für sie aber auch der After-Sales-Support: „Auch der stimmt bei Demag. wir haben es hier immer mit kompetenten und hilfsbereiten Ansprechpartnern zu tun, die uns bei Bedarf immer wieder schnell und unkompliziert unterstützen – so, wie wir es uns wünschen!“ Weitere Informationen: Tadano Demag GmbH | © Fotos: Tadano Demag
  4. Zweibrücken, 19.01.2021 – „Ohne einen großen und leistungsfähigen Raupenkran wäre dieser Job nicht zu machen gewesen“, bringt es Giulia Vernazza, Ingenieurin bei Vernazza Autogru, auf den Punkt. Denn die von der Größe her geeigneten Kran-Standplätze auf der beengten Baustelle im norditalienischen Vado Ligure waren mit rund 36 Metern für Teleskop-Krane zu weit entfernt, um die schweren Förderbandröhren über solch eine Distanz effizient heben zu können. Daher musste der Demag CC 3800-1 aus dem Fuhrpark von Vernazza Autogru diese Aufgabe übernehmen. Bauforum24 Artikel (18.11.2020): Neuer Demag AC 450-7 All-Terrain-Kran Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Januar 2021 - Das Bergbauunternehmen RGP d.o.o. legt stets Wert auf Qualität. Dies gilt auch für die eigene Flotte, die das Unternehmen mit der neuen Komatsu D375A-8 von Kuhn d.o.o. Trzin/Slowenien erweitert hat. Die D375A-8 besticht durch eine unvorstellbare Durchdringungs- und Traktionskraft, Kraftstoffeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Stabilität und Geschwindigkeit. Bauforum24 Artikel (19.11.2020): Komatsu PC210LCi-1 Die Planierraupe D375A-8 von Komatsu besticht durch eine unvorstellbare Durchdringungs- und Traktionskraft, Kraftstoffeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Stabilität und Geschwindigkeit Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Neue Planierraupe D375A-8 von Komatsu

    Januar 2021 - Das Bergbauunternehmen RGP d.o.o. legt stets Wert auf Qualität. Dies gilt auch für die eigene Flotte, die das Unternehmen mit der neuen Komatsu D375A-8 von Kuhn d.o.o. Trzin/Slowenien erweitert hat. Die D375A-8 besticht durch eine unvorstellbare Durchdringungs- und Traktionskraft, Kraftstoffeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Stabilität und Geschwindigkeit. Bauforum24 Artikel (19.11.2020): Komatsu PC210LCi-1 Die Planierraupe D375A-8 von Komatsu besticht durch eine unvorstellbare Durchdringungs- und Traktionskraft, Kraftstoffeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Stabilität und Geschwindigkeit DREIFACHE EFFIZIENZ Die Planierraupe Komatsu D375A-8 mit ihren 85 Tonnen hat viele wirtschaftliche und ökologische Vorteile. „Außergewöhnliche Leistung - unvergleichlicher Komfort - überragende Sicherheit sind überzeugende Merkmale.“ Das Herzstück der Maschine sind ein 578-kW-Motor und zwei Komatsu- Dieselpartikelfilter (DPF), die die EU-Umweltstandards mehr als erfüllen. Die hohen Leistungsanforderungen von Komatsu an ihre eigenen Baumaschinen sind sehr wichtig. Viele Bauunternehmen arbeiten per Stundensatz, Komatsu verwendet gerne die Produktion pro Tonne als Parameter. Diese Zahl ist viel bedeutender. Die D375A-8 in Kombination mit einem Schild mit einer Kapazität von 58 m3, die auf die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden zugeschnitten ist, wird selbst die enormen Mengen bewältigen, mit denen RGP täglich umgeht. Komatsu legt bekanntlich großen Wert auf den Komfort der Bediener. Die geräumige und sehr komfortable Sicherheitskabine ermöglicht es dem Bediener, das Potenzial der Maschine voll auszuschöpfen. Auf dem voll verstellbaren luftgefederten, beheizten und belüfteten Sitz fühlt sich auch der anspruchsvollste Fahrer wie in einem Sessel zu Hause. Das Echtzeit-Multifunktionsbedienfeld zeigt Betriebszeit, Motordrehzahl, Kraftstoffstand und Kühlmitteltemperatur an. Außerdem erhält der Bediener Wartungs- und Serviceinformationen für den Fall, dass die Ölfilter ausgetauscht werden müssen oder Fehlfunktionen auftreten. Für mehr Effizienz bei langen Transporten schaltet sich die Drehmomentwandler- Überbrückung automatisch ein. Die Motorleistung wird dann direkt an das Getriebe gesendet, wodurch die Antriebsdrehzahl und der Maschinenwirkungsgrad erhöht werden, um den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Arbeitszeiten zu verkürzen. Die Betriebsart kann auf "Power" für maximale Leistung oder auf "Eco" für Energieeinsparung eingestellt werden. Um unnötigen Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und die Betriebskosten zu senken, wird die automatische Leerlaufabschaltung von Komatsu automatisch aktiviert, wenn der Motor für einen bestimmten Zeitraum im Leerlauf läuft. Die Sicherheit wird auch außerhalb der Fahrerkabine hervorragend gewährleistet, da alle zugänglichen Bereiche und Wartungsbereiche an der Maschine mit Schutzzäunen und rutschfesten Laufflächen gut gesichert sind. Weitere Informationen: Komatsu Europe | © Fotos: Komatsu
  7. Neumarkt im Mühlkreis (Österreich), Januar 2021 - Nach einer langen Kreuzfahrt über den Atlantik, durch den Panamakanal und über den Pazifik erreichte Rocksters Prallbrecher R700S das paradiesische Hawaii - genauer gesagt die Insel Oahu. Arist de Wolff und sein Team von 25 motivierten Mitarbeitern erwarteten gespannt die Ankunft ihrer brandneuen österreichischen Brechanlage. Die Alakona Corp. wurde 1982 von Arist's Vater Mervyn de Wolff in der hawaiianischen Hauptstadt Honolulu gegründet und ist spezialisiert auf Asphaltierungsarbeiten und Pflasterpflege. Alakona Corp bedient Oahu und die Nachbarinseln und konzentrierte sich zu Beginn auf die Instandhaltung von Gehwegen mit Schwerpunkt auf Versiegelungsbeschichtung und kleinere Asphaltreparaturen. In den letzten Jahren hat das Unternehmen seinen Service- & Produktmix um Pflasterungen, Rissfüllungen sowie jegliche Asphaltierungsarbeiten erweitert. Bauforum24 Artikel (08.10.2020): Rockster DUPLEX Brecher Brechen von Korallengestein mit dem Rockster Prallbrecher R700S auf dem 3 Hektar großen Recyclinghof von Alakona Corp in Honolulu. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Bauforum24

    Rockster Brechanlage R700S

    Neumarkt im Mühlkreis (Österreich), Januar 2021 - Nach einer langen Kreuzfahrt über den Atlantik, durch den Panamakanal und über den Pazifik erreichte Rocksters Prallbrecher R700S das paradiesische Hawaii - genauer gesagt die Insel Oahu. Arist de Wolff und sein Team von 25 motivierten Mitarbeitern erwarteten gespannt die Ankunft ihrer brandneuen österreichischen Brechanlage. Die Alakona Corp. wurde 1982 von Arist's Vater Mervyn de Wolff in der hawaiianischen Hauptstadt Honolulu gegründet und ist spezialisiert auf Asphaltierungsarbeiten und Pflasterpflege. Alakona Corp bedient Oahu und die Nachbarinseln und konzentrierte sich zu Beginn auf die Instandhaltung von Gehwegen mit Schwerpunkt auf Versiegelungsbeschichtung und kleinere Asphaltreparaturen. In den letzten Jahren hat das Unternehmen seinen Service- & Produktmix um Pflasterungen, Rissfüllungen sowie jegliche Asphaltierungsarbeiten erweitert. Bauforum24 Artikel (08.10.2020): Rockster DUPLEX Brecher Brechen von Korallengestein mit dem Rockster Prallbrecher R700S auf dem 3 Hektar großen Recyclinghof von Alakona Corp in Honolulu. Alakonas perfekter Brecher wird in Österreich entwickelt und hergestellt Alakona besitzt mehrere Maschinen, die sie für ihr Kerngeschäft benötigen, wie Asphaltiermaschinen, Walzen, Lader, Bagger und Versiegelungsgeräte. Als sie zum Vorantreiben ihrer Geschäftserweiterung um den Recycling-Bereich nach einer mobilen Brechanlage suchten, konzentrierten sie sich auf kompakte Maschinen unter 25 Tonnen. „Wir sind der Meinung, dass österreichische Ingenieure ausgesprochen ehrlich sind. Wolfgang Kormann hat mir ausführlich erklärt, wie der Brecher für uns von Nutzen sein kann und er behielt Recht. Wir sind so flexibel in der Verarbeitung verschiedenster Materialien und das Endprodukt, das wir mit unserer Anlage produzieren, ist enorm hochwertig. Außerdem gefällt uns die Möglichkeit, das Rückführband zur Seite zu schwenken, um so eine zusätzliche Fraktion aufzuhalden. Ebenso sinnvoll ist das ausklappbare Seitenband, welches eingesetzt werden kann, um Feinanteile schon auszuscheiden, bevor sie in die Brechkammer gelangen. Das steigert die Leistung, senkt den Verschleiß und wir erhalten eine weitere, definierte Fraktion. Die Siebbox am Hauptaustrageband ist auch äußerst vorteilhaft, wir können durch einfaches Wechseln der Siebmaschen unterschiedliche Materialgrößen herstellen. Es gibt einfach einige Optionen, die andere serienmäßig nicht haben. Zudem sind wir sehr begeistert vom hydrostatischen Antrieb“, so Arist de Wolff. Dank dieses Antriebssystems ist die Leistung des R700S konstant hoch, da sich der hydrostatische Druck immer an die Leistungsanforderungen des Brechers anpasst. Dies führt außerdem zu einem geringeren Dieselverbrauch pro produzierte Tonne, da der Dieselmotor immer im optimalen Drehzahlbereich bleibt. Neuer Geschäftsbereich: Recycling von Asphaltaufbruch Für Alakona war es ein logischer Schritt, den Fokus der künftigen Expansion auf Recycling und Natursteinaufbereitung zu legen. "Naturstein wird besonders auf einer kleinen Inselgruppe wie Hawaii nicht ewig verfügbar sein, in absehbarer Zukunft müssten wir ihn vom Festland einführen. Nachhaltigkeit ist der Schlüsselfaktor. Wir benötigen viel Material für Straßenunterbau oder Füllungen. Die Verwendung von aufbereitetem Asphalt anstelle von natürlichen Zuschlagstoffen spart Ressourcen und Geld. Darüber hinaus enthält recycelter Asphaltbruch etwas Bitumen, es verhält sich wie Klebstoff, der zu mehr Verdichtung führt und somit zu einer stabileren Tragschicht beiträgt“, erklärt Arist de Wolff. Mit Hilfe des Rockster Siebsystems bricht Alakona seinen Altasphalt mit einer Aufgabegröße von 0/600 auf 0/32mm Endkorn. "Wir führen eine Reihe von Tests wie zB den ‘CBR‘ durch, um sicherzustellen, dass das recycelte Material für die Wiederverwendung in unseren Bauprojekten geeignet ist", fügt er hinzu. Der CBR-Test (Californian Bearing Ratio) ist ein Penetrationstest zur Bewertung der Untergrundfestigkeit von Straßen und Gehwegen. Ihr brecht wirklich Korallen? “Yes!“ Das sind aber selbstverständlich keine lebenden Korallen aus dem Meer. In Hawaii befinden sich viele Korallenschalen unter der Erde. Wenn Alakona also Straßenbaustellen in der Nähe des Ozeans bearbeitet, stoßen sie bei Baggerungen meist auf Korallengestein. Ohne Siebsystem wird auf 0/72mm gebrochen, dieses Endprodukt wird hauptsächlich für die Landschaftsgestaltung verwendet. „Wir verwenden hierzu gerne das Rückführband des Siebsystems als Haldenband, um eine weitere Fraktion zu erhalten. Speziell bei der Verarbeitung von Korallen lassen wir häufig ein 46/72mm Grobaggregat vom Haldenband und das feinere 0/46mm Korn vom Sandband laufen. Korallen sind eher hartes Gestein mit hoher Dichte. Das zerkleinerte Material enthält weniger Feinanteile als der zerkleinerte Asphalt. Wir können es als Unterbau für Haus- oder Betonwege verwenden“, so Arist. Einfacher Transport erleichtert Einstieg ins Lohnbrechgeschäft Inklusive Siebbox und Rückführband wiegt der Rockster R700S nur 22,8 Tonnen und kann ohne Transportgenehmigung problemlos mit Alakonas eigenem Tieflader transportiert werden. Dies schafft große Flexibilität, besonders in Bezug auf ihre Zukunftspläne, in das Lohnbrechgeschäft einzusteigen. Zudem spart es ihnen Zeit und Geld. „Wir können so viele Arten von Materialien zerkleinern. Innerhalb von 4 Tagen während der Schulung in diesem Sommer haben wir Asphalt, Korallen, Beton und Basalt gebrochen. Es gibt so viele Möglichkeiten für diverse Kunden wie Bauunternehmen, Privatpersonen und natürlich Kommunen. Man würde vielleicht meinen, dass die Menschen auf einer Insel proaktiv in der Erforschung, Erprobung und Verwendung von recyceltem Material sind, aber sie zögern, etwas Neues zu probieren. Es muss mehr vorangetrieben werden und die Bevölkerung muss verstehen, dass dies die Zukunft ist. Insbesondere im Baugewerbe, wo wir so viele natürliche Ressourcen einsparen könnten, müssen mehr Recyclingprodukte eingesetzt werden“, ist Arist überzeugt. Weitere Informationen: Rockster Austria International GmbH | © Fotos: Rockster
  9. WERA nur Mittelmaß? Billig schlägt teuer? 1/2" Adapter im Drehmoment EXTREM TEST! Folgende Adapter haben wir getestet: Hikoki, Wolfkraft, KWB (Einhell) Amazon Basic, Wera, Bosch, Proxxon und Milwaukee. Wir waren überrascht über die Ergebnisse. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. WERA nur Mittelmaß? Billig schlägt teuer? 1/2" Adapter im Drehmoment EXTREM TEST! Folgende Adapter haben wir getestet: Hikoki, Wolfkraft, KWB (Einhell) Amazon Basic, Wera, Bosch, Proxxon und Milwaukee. Wir waren überrascht über die Ergebnisse. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Bauforum24 News Live

    Unser Traum ist wahr geworden! Unser Merch ist endlich da! Wir sind Live und stellen Euch unsere neuen Shirts detailliert vor. Außerdem geben wir die Gewinner der letzten Verlosungen bekannt. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  12. Bauforum24

    Bauforum24 News Live

    Unser Traum ist wahr geworden! Unser Merch ist endlich da! Wir sind Live und stellen Euch unsere neuen Shirts detailliert vor. Außerdem geben wir die Gewinner der letzten Verlosungen bekannt. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Regensburg, 18.01.2021 - Der Markt für vollhydraulische Schnellwechsler in Deutschland wird mit der Etablierung des neuen Standards Open-S weiter wachsen, sagt Wolfgang Vogl. Der Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg spricht im Interview auch über die Einführung des vollhydraulischen Schnellwechslersystems QuickChange Generation II, die Produkt-Schwerpunkte 2021 und die überwältigende Teilnahme am Rototilt-Gewinnspiel. Das Jahr 2020 wurde für organisatorische Umstrukturierungen genutzt, durch die Rototilt seine hervorragende Marktstellung weiter ausbauen will. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Rototilt: Die Zukunft ist offen Im Mai 2020 hat Rototilt das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II auf den Markt gebracht. Das von der BG Bau geförderte Sicherheitssystem SecureLock wird bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten, standardmäßig verbaut. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Rototilt: QuickChange Generation II

    Regensburg, 18.01.2021 - Der Markt für vollhydraulische Schnellwechsler in Deutschland wird mit der Etablierung des neuen Standards Open-S weiter wachsen, sagt Wolfgang Vogl. Der Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg spricht im Interview auch über die Einführung des vollhydraulischen Schnellwechslersystems QuickChange Generation II, die Produkt-Schwerpunkte 2021 und die überwältigende Teilnahme am Rototilt-Gewinnspiel. Das Jahr 2020 wurde für organisatorische Umstrukturierungen genutzt, durch die Rototilt seine hervorragende Marktstellung weiter ausbauen will. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Rototilt: Die Zukunft ist offen Im Mai 2020 hat Rototilt das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II auf den Markt gebracht. Das von der BG Bau geförderte Sicherheitssystem SecureLock wird bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten, standardmäßig verbaut. Wie fällt Ihre Bilanz des durch Corona geprägten Jahres 2020 aus, Herr Vogl? Wolfgang Vogl: Zu Beginn des ersten Lockdowns im März hatten wir natürlich erst einmal die schlimmsten Befürchtungen. Wir mussten uns beispielsweise auf Zulieferprobleme von hydraulischen Komponenten einstellen, die im ganzen europäischen Raum gefertigt werden. Dies führte im Durchschnitt zu einwöchigen Lieferverzögerungen. Die Herausforderungen ließen sich aber so gut wie immer bewältigen und wir können jetzt sagen, dass wir 2020 gut gemeistert haben. Es wurden nicht die Zuwächse erzielt, die wir uns vorgenommen hatten, dass wir aber in etwa das Niveau des Vorjahres erreicht haben, ist aus unserer Sicht ein sehr gutes Ergebnis. Das Jahr 2020 haben wir auch nutzen können, um organisatorische Maßnahmen durchzuführen. Dafür wäre uns unter normalen Bedingungen im laufenden Geschäft sicher weniger Zeit geblieben. Rototilt hatte sich in Deutschland personell zuletzt deutlich verstärkt. Konnten im Zuge der nun erfolgten Maßnahmen alle Beschäftigten gehalten werden? Wir haben im Rahmen der Neuorganisation unseren Schwerpunkt etwas verlagert. Unsere Vertriebsmannschaft war wachstumsorientiert aufgestellt, personell waren wir auf den realistisch zu erwartenden höheren Absatz gut vorbereitet. Aufgrund der Corona-bedingten Stagnation zum Vorjahr haben wir hier nun konsequenterweise etwas bremsen müssen. Gleichzeitig haben wir den Schwerpunkt mehr auf den Bereich Service gelegt, um unsere Endkunden noch besser unterstützen zu können. Dafür haben wir bereits einen zusätzlichen Techniker eingestellt und suchen noch einen weiteren. Sobald wir diese Verstärkung gefunden haben, wird unser Team mit elf Mitarbeitern noch stärker sein als vor Beginn der Pandemie. Wir werden – gerade infolge der Einstellungen im technischen Bereich – die Schulungen unserer Händler ausbauen und sie in die Lage versetzen, unsere Produkte technisch und kaufmännisch noch besser zu handeln. Seit Mai 2020 ist das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II in Deutschland erhältlich. Wie kommt die Neuheit bei den Kunden an? Unser Ziel war nicht, in kürzester Zeit möglichst viele Einheiten zu verkaufen, sondern gezielt qualitativ hochwertige Referenzen zu schaffen, um die Leistungsbeschreibungen des Marketings im realen Einsatz nachzuweisen. Dies ist der Grundstein für eine erfolgreiche Vermarktung. Im Mai 2021, ein Jahr nach der Markteinführung, werden wir die gewonnen Erkenntnisse bewerten. Wir wissen aber, dass die bislang ausgelieferten Einheiten problemfrei und zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden laufen. Grundsätzlich sind die Reaktionen auf QuickChange Generation II sehr positiv, gerade auch in Verbindung mit dem neuen Open-S- Standard. Wolfgang Vogl (50) ist seit 2012 Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Neben dem deutschen Markt verantwortet er auch das Geschäft in Österreich und der Schweiz. Am 1. Oktober 2020 haben Rototilt und der Mitbewerber Steelwrist mit Open-S gemeinsam den neuen Standard für vollhydraulische Schnellwechser ins Leben gerufen und damit viel Aufmerksamkeit erregt. Wie fallen die Reaktionen auf die herstellerübergreifende Kompatibilität von Schwenkrotatoren, Schnellwechslern und Anbaugeräten aus und was ist infolge dieser Kooperation zu erwarten? Open-S stößt auf großes Interesse, diverse Firmen haben sich bereits um eine Mitgliedschaft beworben. Aufgrund der positiven Reaktionen von europäischen Unternehmen auch außerhalb Skandinaviens gehen wir davon aus, dass sich Open-S in den kommenden Jahren sukzessive zu dem offenen Standard für Europa, insbesondere Zentraleuropa, entwickeln wird. Ich bin sicher, dass dies das Geschäft für vollhydraulische Schnellwechsler nochmals ankurbelt, weil die Abhängigkeit der Kunden an einen Hersteller mit all den Konsequenzen - etwa im Bereich Ersatzteile - aufgebrochen ist. Letztlich nehmen wir dem Kunden eine wichtige Hürde bei der Entscheidung für ein vollhydraulisches System. Welche weiteren Themen stehen bei Rototilt 2021 im Fokus? Aufgrund der bevorstehenden Novellierung der Euronorm für Schnellwechsler werden wir verstärkt unser mit dem German Innovation Award 2019 ausgezeichnetes Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock bewerben und in den Einsatz bringen. Wir sind überzeugt, dass unser Produkt die Norm vollumfänglich erfüllt. Bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten ist SecureLock bereits Standard. Die BG Bau fördert SecureLock übrigens als besonders sicheren Schnellwechsler. Die Produktion im Rototilt-Stammhaus im schwedischen Vindeln war aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage an ihre Grenzen gestoßen. Das Werk wird daher ausgebaut. Wie ist der aktuelle Stand der Baumaßnahmen? Das Werk ist zuletzt um über 4.000 m2 erweitert worden. Die Produktion ist bereits in die neuen Hallen mit den ergonomisch optimierten Arbeitsplätzen eingezogen, im Oktober hat die Endmontage den Betrieb aufgenommen. Die Kapazitäten des Werks wurden im Zuge der Erweiterung verdoppelt. Der durch Corona etwas gemäßigte Personalaufbau wird 2021 fortgesetzt, damit ist Rototilt bestens in der Lage, eine weiter steigende Nachfrage zu bedienen. Der Ausbau der Rototilt-Produktionsstätten im schwedischen Vindeln ist so gut wie abgeschlossen. Mit einer Werkserweiterung von über 4.000 m2 ist das Unternehmen bestens auf ein weiteres Nachfrageplus vorbereitet. Rototilt hat in den vergangenen Jahren an vielen Messen und Veranstaltungen teilgenommen. Welche Termine stehen in diesem Jahr auf dem Programm? Nachdem das VDBUM-Seminar und die MAVEW-Show abgesagt wurden, gehe ich davon aus, dass das erste Event des Jahre 2021, bei dem wir auftreten können, die Erdbau Live – Baggerfahrer helfen krebskranken Kindern sein wird. Sie soll vom 14. bis 16. Mai in Thüngersheim bei Würzburg stattfinden. Wir werden bei der TiefbauLive vom 10. bis 12. Juni in Karlsruhe dabei sein und bei der Demopark vom 20. bis 22. Juni in Eisenach. Bei der Nordbau 2020, die als Fachausstellung organisiert wurde, waren wir ausschließlich produktseitig vertreten, bei der Nordbau 2021 vom 08. bis 12. September werden wir wieder mit unserem bewährten Stand vor Ort sein. Da wir als Händlervertrieb organisiert sind, suchen wir stets den direkten Kontakt zu unseren Endkunden, um Erfahrungen abzufragen, die in Weiterentwicklungen und Produktoptimierungen einfließen. Nicht jeder Händler hat Rototilt im Portfolio, daher möchten wir Interessenten direkt beraten. Zudem können wir unseren Bestandskunden auf den Veranstaltungen Informationen aus erster Hand geben und unsere engen Kooperationen mit Herstellern und Händlern weiter ausbauen. Mitten in der Pandemie hat Rototilt Deutschland die Stimmung von Kunden und Interessenten mit einem Gewinnspiel aufgehellt. Da der erste Rototilt-Schwenkrotator vor 34 Jahren vorgestellt wurde, gab es nun 34 Preise zu gewinnen, darunter äußerst wertvolle Preise. Als 1. Preis haben wir einen vollhydraulischen Rototilt-Schnellwechsler QuickChange QC70-55 im Wert von ca. 13.000 Euro zur Verfügung gestellt, als 2. Preis einen QuickChange QC65-5 im Wert von ca. 10.000 Euro, als 3. Preis einen Rototilt-Schwenkrotator R1 / fix / MS01 im Wert von 7.000 Euro. Die weiteren Gewinner erhalten jeweils eine „Powered by Rototilt“-Fanjacke im Wert von rund 90 Euro. Die Reaktionen auf unser Gewinnspiel waren überwältigend. Wir selbst waren – trotz der exklusiven Preise – überrascht von der hohen Teilnehmerzahl, insgesamt haben sich mehr als 1.000 Personen beteiligt. Als Gewinner wurde Marcel Lenhard aus Bruchweiler ausgelost, der 2. Preis geht an Michael Lohmeyer aus Vlotho, der 3. Preis an Jannik Kohler aus Bühlertal. Sofern die Corona-Bestimmungen es zulassen, wollen wir diese Gewinne persönlich überreichen. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  15. München, Januar 2021- Der neue schwere Kettenbagger Cat 335 bietet mit dem verkürzten Heck den engsten Heckschwenkradius in der Branche für eine verbesserte Manövrierfähigkeit. Die Maschine mit den Merkmalen der erfolgreichen Cat Kettenbagger der neuen Generation ist damit ideal für schwere Arbeiten auf beengten Baustellen, wie bei Straßenbauprojekten mit Fahrbahnsperrungen und Aushubarbeiten in der Nähe von Gebäuden. Bauforum24 Artikel (07.12.2020): Flugzeug-Rückbau mit Cat Kettenbagger Der neue Kurzheckbagger Cat 335 mit 149 kW (203 PS) Motorleistung und einem Einsatzgewicht von 35 bis 38 Tonnen bietet mehr Effizienz durch seine Assistenzsysteme. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    Kurzheckbagger Cat 335 in der 35t Klasse

    München, Januar 2021- Der neue schwere Kettenbagger Cat 335 bietet mit dem verkürzten Heck den engsten Heckschwenkradius in der Branche für eine verbesserte Manövrierfähigkeit. Die Maschine mit den Merkmalen der erfolgreichen Cat Kettenbagger der neuen Generation ist damit ideal für schwere Arbeiten auf beengten Baustellen, wie bei Straßenbauprojekten mit Fahrbahnsperrungen und Aushubarbeiten in der Nähe von Gebäuden. Bauforum24 Artikel (07.12.2020): Flugzeug-Rückbau mit Cat Kettenbagger Der neue Kurzheckbagger Cat 335 mit 149 kW (203 PS) Motorleistung und einem Einsatzgewicht von 35 bis 38 Tonnen bietet mehr Effizienz durch seine Assistenzsysteme. Der weltweit bewährte Cat Motor C7.1 im Cat 335 mit 149 kW (203 PS) Motorleistung erfüllt die strengsten Abgasnormen mit einem wartungsfreien Abgas-Nachbehandlungssystem. Drei wählbare Betriebsmodi – Power, Smart und Eco – mit Leerlaufabschaltung auf Knopfdruck tragen dazu bei, den Kraftstoffverbrauch um bis zu 10% zu senken. Der Turbodiesel arbeitet zuverlässig bis zu einer Außentemperatur von 52 Grad Celsius, er startet sicher auch bei -18 Grad Celsius und bleibt leistungsstark selbst bis 4600 Meter über Meereshöhe. Graben und Heben mit viel Power Der neue Cat 335 mit 35 bis 38 Tonnen Einsatzgewicht verfügt über größere Stiel- und Löffelzylinder, die 15% mehr Grabkraft bieten, um sich mit Nachdruck durch schwere Böden und harten Untergrund zu arbeiten. Für noch mehr Produktivität wurde die hydraulische Leistung um 20% erhöht. Dennoch bleibt der Kraftstoffverbrauch ähnlich wie beim Vorgängermodell. Der Smart-Modus spart noch mehr Kraftstoff, indem er die Motordrehzahl und die Hydraulikleistung automatisch an den Arbeitsstil des Fahrers anpasst. Dabei reduziert er den Kraftstoffverbrauch typischerweise um 10%, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen. Zusatzhydraulikoptionen für eine breite Palette von Cat Anbaugeräten erhöhen die Vielseitigkeit. Schnelle Materialdurchdringung und verkürzte Zykluszeiten werden auch durch die speziellen Advansys-Löffelzähne erreicht. Diese stecken sicher verriegelt in ihren Haltern und können außerdem schnell und ohne Spezialwerkzeug gewechselt werden. Ein neues, breiteres Abstützplanierschild ist verfügbar, um Ketten mit breiten Bodenplatten vollständig abzudecken. Signifikante Leistungssteigerung Die integrierten, einfach zu bedienenden Cat Assistenzsysteme des neuen Cat 335 unterstützen die Leistung des Fahrers unabhängig von seiner Erfahrung und steigern die Effizienz der Maschine um bis zu 45% im Vergleich zum konventionellen Betrieb. Das Wägesystem Cat Payload ermittelt das Materialgewicht im Löffel ohne Arbeitsunterbrechung und gewährleistet so sichere LKW-Ausladung und die Erfassung der bewegten Materialmenge pro Einsatzzeit. Lift Assist vergleicht die aktuelle Hublast mit der zulässigen und zeigt dem Bediener an, ob sich die Maschine in einem sicheren Arbeitsbereich befindet. Die Schwenk- und Hubbegrenzung Cat E-Fence definiert den Arbeitsbereich und verhindert Kollisionen. Die Maschinensteuerung Cat Grade mit 2D zeigt Tiefe, Neigung und horizontale Distanz zum Zielwert automatisch über den Touchscreen-Monitor an, wodurch auch weniger erfahrene Baggerführer präziser arbeiten können. Das System ist leicht aufrüstbar auf Cat Grade mit 3D. Cat Grade Assist automatisiert Ausleger-, Stiel- und Löffelbewegungen, so dass der Fahrer mühelos mit nur einem Joystick komplexe Planierbewegungen ausführen kann. Der neue Cat 335 ist im Standard mit Cat Flottenmanagement ausgerüstet. Alle wichtigen Betriebsdaten wie Kraftstoffverbrauch und Fehlercodes werden von Produkt Link in der Maschine erfasst. Flottenmanager können jederzeit über das internet-basierte Auswerte-Tool Vision Link den Status abrufen, um ihre Maschinen und Betriebsabläufe optimal zu managen. Überlegen in Komfort und Sicherheit Der Cat 335 ermöglicht die Wahl zwischen den Kabinenversionen Deluxe und Premium mit schwingungsdämpfenden Visko-Lagern, verstellbaren Fahrersitzen und automatischer Klimatisierung zur Erhöhung des Fahrerkomforts. Die ergonomische Positionierung der Joysticks reduziert die Ermüdung des Fahrers und ermöglicht die Speicherung individueller Einstellungen nach den Wünschen des Fahrers. Die hochklappbare Konsole erleichtert dem Bediener den Ein- und Ausstieg. Dank der flachen Motorhaube, den kleineren Kabinensäulen und den großen Panoramafenstern hat der Fahrer eine hervorragende Sicht in den Graben und zu beiden Seiten. Die serienmäßigen Kameras hinten und rechts verbessern Sicht und Sicherheit weiter, 360-Grad-Bird-View kann auf Wunsch nachgerüstet werden. Alle täglichen Wartungspunkte sind ebenerdig zugänglich, um die Effizienz zu erhöhen und die Sicherheit zu verbessern. Die neue Serviceplattform an der Vorderseite der Maschine ist mit einer rutschfesten Profilplatte ausgestattet, die ein Abrutschen verhindert und einen einfachen und sicheren Zugang zur oberen Serviceplattform ermöglicht. Mehr Effizienz auch bei der Wartung Durch die erweiterte, besser synchronisierte Wartung spart der Cat 335 bis zu 20% der Wartungskosten im Vergleich zum 335F. Alle Kraftstofffilter verfügen über 1000-Stunden-Wechselintervalle, ebenso wie der Luftansaugfilter mit Vorreinigern. Die verbesserte Leistung der Hydraulikfilter in Kombination mit speziellen Ablassventilen, die Schmutzeintrag während des Filterwechsels verhindern, erlaubt ein Filterwechselintervall von 3000 Stunden – eine Steigerung um 50%. Die Remote-Fehlerbehebung analysiert die Betriebsdaten der Maschine in Echtzeit, so dass die Servicetechniker von Zeppelin ohne Anfahrt Diagnosetests durchführen und Probleme lokalisieren können. Remote Flash stellt sicher, dass der Bagger mit der aktuellsten Version der On-Board-Software arbeitet, so dass eine hohe Leistung, maximale Effizienz und minimale Ausfallzeiten gewährleistet sind. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Zeppelin/Caterpillar
  17. Totalausfall bei minus 20 Grad - Kältetest mit Festool, Bosch, Makita, Parkside, Metabo & Co. Wir testen welcher Akkuschrauber bei -20 Grad noch schraubt. Im Test 10 Tellerschrauben in 8x120 auf Zeit. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  18. Totalausfall bei minus 20 Grad - Kältetest mit Festool, Bosch, Makita, Parkside, Metabo & Co. Wir testen welcher Akkuschrauber bei -20 Grad noch schraubt. Im Test 10 Tellerschrauben in 8x120 auf Zeit. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Tampere (Finnland), 15.01.2021 - Sandvik Mining and Rock Solutions stellt den Sandvik DD212 vor, ein kompaktes und intelligentes elektrohydraulisches einarmiges Bohrgerät für den Tunnelbau und die Erschließung schmaler Erzgänge. Dieses neue vielseitige Bohrgerät ist ein Upgrade des sehr erfolgreichen Sandvik DD210 Vortriebsbohrgeräts. Bauforum24 Artikel (07.10.2020): Sandvik: AutoMine-Konzept Sandvik DD212 ein kompaktes und intelligentes elektrohydraulisches einarmiges Bohrgerät für den Tunnelbau und die Erschließung schmaler Erzgänge. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    Sandvik DD212 Vortriebsbohrgerät

    Tampere (Finnland), 15.01.2021 - Sandvik Mining and Rock Solutions stellt den Sandvik DD212 vor, ein kompaktes und intelligentes elektrohydraulisches einarmiges Bohrgerät für den Tunnelbau und die Erschließung schmaler Erzgänge. Dieses neue vielseitige Bohrgerät ist ein Upgrade des sehr erfolgreichen Sandvik DD210 Vortriebsbohrgeräts. Bauforum24 Artikel (07.10.2020): Sandvik: AutoMine-Konzept Sandvik DD212 ein kompaktes und intelligentes elektrohydraulisches einarmiges Bohrgerät für den Tunnelbau und die Erschließung schmaler Erzgänge. Der Sandvik DD212 wurde für den Einsatz in kleinen Profilen entwickelt und bietet eine hohe Produktivität bei niedrigen Betriebskosten. Neue Funktionen bringen echte Vorteile Der Sandvik DD212 ist eine kompakte Bohrlösung, die es den Bergwerken ermöglicht, kleinere Tunnelabschnitte aufzufahren und dabei von einer höheren Produktivität mit einer größeren Anzahl von Metern zu profitieren. Basierend auf Werks- und Feldtests liefert der Sandvik DD212 bis zu 20% weniger Zeit für die Positionierung des Auslegers pro Ortsbrust, ca. 15% höherer Bohrfortschritt, während sein um 3% verbessertes Ausbruchverhältnis im Vergleich zu ähnlichen Geräten zu einem bis zu 10cm größeren Ausbruchquerschnitt führen kann. Die Maschine erreichte während der Gruben-Testphase eine mechanische Verfügbarkeit von 93 % und leistete innerhalb von 2,5 Monaten 300 Schlagstunden. Das Bohrgerät bietet eine hervorragende Leistung mit einer verbesserten Netto-Eindringgeschwindigkeit, Bohrqualität und Bohrwerkzeugnutzung ohne jegliche Gestängeverklemmung während des Testzeitraums. Der Sandvik DD212 ist mit überlegenen neuen Funktionen ausgestattet: Neues Bohrsteuerungssystem - THC562 - mit Drehmomentsteuerung und Großlochauswahl, das dem DD212 eine höhere Bohrleistung ermöglicht und gleichzeitig den Verschleiß von Bohrgestänge und Gesteinswerkzeugen reduziert. Neuer intelligenter Ausleger - SB20i - für eine genaue elektronische Positionierung der Bohrung, die eine präzise und schnelle Navigation der Bohrlafette und des Werkzeugs ermöglicht, mit automatischer Parallelität und Instrumentierung für die Messung des Bohrlochwinkels. Der Ausleger bietet dank seiner 1 Meter langen Teleskopfunktion und der 2 kompakt bauenden Rotationsantriebe eine große Querschnittsabdeckung für Strecken von 6m² bis 25m². Das richtige Gerät für den richtigen Job Der Sandvik DD212 verfügt über spezifische Merkmale und Vorteile für die Anwendungen, für die er konzipiert ist. Das Vortriebsbohrgerät verfügt über eine verlängerte TF-Lafette für 12 Fuß Gestänge für eine optimierte Abschlagslänge, während der RDX5 Bohrhammer für schnelle Bohrzykluszeiten und niedrige Betriebskosten sorgt. Die spezielle kompakte und vielseitige CFX-Teleskoplafette kann von 6ft. bis 12ft. verfahren werden und verbessert die Mehrzweckarbeiten in kleinen Tunneln mit Querschnitten von 2,5m x 2,5m bis 3,5m x 3,5m. Der DD212 liefert präzise Bohrungen für Steckenvortriebe, Querschläge und Ankerarbeiten und ermöglicht es den Bergwerken, kleinere Tunnelquerschnitte aufzufahren, wodurch Überbruch, Verdünnung und Bohrkosten reduziert werden. Der neue DD212 bietet Betriebssicherheit und Vielseitigkeit für unterschiedliche Anwendungen, eine präzise elektronische Positionierung, einen ergonomischen Bedienerstand und eine Datenüberwachung, was zu einem überragenden Ausbruchverhältnis und einem reduzierten Werkzeugverbrauch führt und sicherstellt, dass der neue DD212 die beste Lösung für das Bohren in engen Gängen bietet. Weitere Informationen: Sandvik | © Fotos: Sandvik
  21. Hämbach, 12.01.2021 - In den nächsten Jahren müssen Tausende von Windkraftanlagen zurückgebaut und möglichst zahlreich durch Neuanlagen ersetzt werden. Der Recycling-Anbieter EURECUM hat jetzt ein schlüssiges Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann als Ersatzbrennstoff dienen oder auf hohem Recyclingniveau wiederverwendet werden. Bauforum24 Artikel (01.12.2020): Querschneidkopffräse KEMROC KR 120 Einen Umschlagbagger Cat MH3024 mit einer Diamantsäge des Typs KEMROC KDS 50 verwendet EURECUM, um Windkraft-Rotorblätter zu zerkleinern. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    KEMROC-Diamantsäge KDS 50

    Hämbach, 12.01.2021 - In den nächsten Jahren müssen Tausende von Windkraftanlagen zurückgebaut und möglichst zahlreich durch Neuanlagen ersetzt werden. Der Recycling-Anbieter EURECUM hat jetzt ein schlüssiges Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann als Ersatzbrennstoff dienen oder auf hohem Recyclingniveau wiederverwendet werden. Bauforum24 Artikel (01.12.2020): Querschneidkopffräse KEMROC KR 120 Einen Umschlagbagger Cat MH3024 mit einer Diamantsäge des Typs KEMROC KDS 50 verwendet EURECUM, um Windkraft-Rotorblätter zu zerkleinern. Deutschlandweit erreichen in den nächsten Jahren Tausende von Windkraftanlagen das Ende ihrer vertraglich festgesetzten Nutzungszeit. Laut dem Bundesverband Windenergie e.V. betraf dies zum 1. Januar 2021 eine Gesamtleistung von 3.800 bis 4.000 Megawatt; bis Ende 2025 summiert sich die Menge auf insgesamt rund 16.000 Megawatt. Anlagen, die nicht wirtschaftlich weiterbetrieben werden können, müssen zurückgebaut werden. Dabei finden intakte Windkraftanlagen der ersten Generation vielfach noch ein zweites Leben in anderen Ländern. Technisch veraltete Anlagen dagegen müssen entsorgt werden, genauso wie Anlagen der zweiten Generation. Sie sind technisch so komplex, dass sich ein Wiederaufbau nicht lohnt. Nach dem Vorzerkleinern werden die einzelnen Elemente mit der hydraulisch angetriebenen Diamantsäge in noch kleinere Stücke zerschnitten. Beim Rückbau der ausgedienten Windkraftanlagen fallen viele Stoffe an, die technisch einfach und hochwertig recycelt werden können. Beton aus den Fundamenten und Schotter aus dem Unterbau können im Straßenbau wiederverwendet werden; Stahl- und Elektroschrott sowie NE-Metalle werden sortenrein getrennt und ebenfalls recycelt. Ein Hauptproblem stellte bisher das Zerkleinern und Aufbereiten der riesigen Rotorblätter dar, die überwiegend aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bestehen. Das Recycling-Unternehmen EURECUM aus der Lutherstadt Eisleben (Sachsen-Anhalt) hat nun ein Entsorgungsverfahren entwickelt. Die Rotorblätter werden vor Ort rationell zerschnitten, zum Entsorgungsbetrieb transportiert und dort zu einem industriell wertvollen GFK-Granulat zerkleinert. Schnelle, saubere Schnitte Die Entsorgungskette beginnt am Standort einer ausgedienten Windkraftanlage. Hier zerkleinert ein mächtiger Umschlagbagger die abmontierten Rotorblätter. Mit solchen Maschinen bewerkstelligen Recycling- und Entsorgungsfirmen normalerweise auf ihren Betriebshöfen den internen Materialumschlag. Der neue Umschlagbagger von EURECUM ist ein Modell Cat MH3024 (24 t), das von der Zeppelin Baumaschinen GmbH und ihrer Niederlassung Erfurt im Frühjahr 2020 an ihren Kunden ausgeliefert wurde. Diese rüstete den Umschlagbagger auch mit dem passenden Schneidgerät aus: Es handelt sich um eine hydraulisch angetriebene Diamantsäge des Typs KEMROC KDS 50 (135 kW Nennleistung) mit einem Schneidrad-Durchmesser von 1.200 mm (austauschbar durch ein Schneidrad mit 1.000 mm Durchmesser). Bei eingehenden Vorversuchen hatte sich diese Kombination aus Trägergerät und Anbauwerkzeug als optimal herausgestellt. Die Zeppelin-Niederlassung Erfurt ermittelte für ihren Kunden auch die günstigsten Prozessparameter wie Drehzahl und Kühlung, um ein Optimum an Schneidfortschritt bei minimaler Geräusch- und Staubentwicklung sowie günstigen Verschleißwerten zu erreichen. Ein vollhydraulischer Schnellwechsler am Löffelstiel der Umschlagmaschine sorgt zudem für rasche Wechsel von der KDS-Diamantsäge auf einen Verladegreifer und optimiert damit die Taktung der einzelnen Arbeitsabläufe. Das Verfahren von EURECUM hat sich schon vielfach in der Praxis bewährt. Diese Stücke aus GFK sind fertig für die automatisierte Nachzerkleinerung. Die Diamantsägen der Serie KDS von KEMROC wurden für das Schneiden von Beton, Stahl, Stahlbeton, Naturstein, Aluminium und insbesondere auch von glasfaserverstärkten Kunststoffen wie Windradflügel konstruiert. Hohe Drehzahlen und eine große Auswahl an Schneidradtypen eröffnen den Maschinen ein breites Einsatzspektrum und große Effektivität. Im konkreten Einsatz zerschneidet der Geräteführer mit seinem Umschlagbagger und der Diamantsäge die drei 40 m langen, jeweils rund 8 t schweren Rotorblätter einer typischen 20-MW-Anlage in einem Tageseinsatz in zweckgemäß große Stücke. Der reine Schneideinsatz beträgt dabei rund fünf Stunden. Der entstehende Staub wird durch Wasserbedüsung gebunden und unter den Schnittstellen mit Vliesmatten aufgefangen, die später fachgerecht entsorgt werden. „Das Verbundmaterial GFK ist an sich nicht umweltgefährdend und wird beispielsweise auch beim Bootsbau verwendet“, erläutert der EURECUM-Geschäftsführer Alexander von Neuhoff, „aber durch unsere Methode wird wirksam verhindert, dass der Schneidstaub in die Umwelt gelangt.“ Nach den weiteren Schritten der Aufbereitung bleibt ein feinkörniges Endprodukt zurück. Es kann als hochwertiger Recycling-Grundstoff dienen – etwa für Terrassendielen. Recycling auf hohem Niveau Noch geringer wird die Umweltbelastung dadurch, dass der Maschinenführer die Rotorblätter im Feldeinsatz in lediglich drei bis vier relativ große Stücke zerschneidet. Diese werden anschließend per Umschlagbagger und Greifer auf Lkw-Planenauflieger oder sogenannte Walking-Floor-Trailer verladen und zur Aufbereitungsanlage von EURECUM oder einem der kooperierenden Recyclingbetriebe transportiert. Bei EURECUM in der mitteldeutschen Lutherstadt Eisleben werden zunächst Bauteile aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), die in geringen Mengen anfallen, separiert. Danach werden die GFK-Stücke in praktikable Größen zerschnitten und anschließend in einem Doppelwellen-Zerkleinerer auf die Größe von Papierblättern zerkleinert. Dieses Material wird später auf einem Einwellen-Messerrotor mit Nachsiebung zu einem rieselfähigen Material mit 18 mm Korngröße zerkleinert. Im nächsten Schritt werden Eisen- und NE-Metalle separiert. Übrig bleibt ein sauberes, feinkörniges Gemisch aus Glasfasern und Kunststoff. Für dieses Material gibt es bereits etablierte Entsorgungswege, etwa als Ersatzbrennstoff in der Zementindustrie. Zunehmend nachgefragt wird aber die stoffliche Wiederverwendung auf höherem Niveau, etwa zur Herstellung von Recycling-Kunststoffteilen. Die Industrie hat schon vor dem neuen Verfahren von EURECUM praktikable Entsorgungswege für die Rotorblätter von Windkraftanlagen gefunden. Aber nach Beobachtung des EURECUM-Geschäftsführers bestand bis heute noch nicht der Mengendruck für ein Recycling im Industriemaßstab. Jetzt aber gelte es, der enorm wachsenden Anzahl an ausgedienten Anlagen zu begegnen. „Mit unserem schlüssigen Recyclingkonzept, das wir deutschlandweit anbieten“, so von Neuhoff, „kann EURECUM nun Rotorblätter nicht nur hochgradig rationell zerkleinern, sondern hat auch einen praktikablen Ansatz zur wertschöpfenden Weiter-oder Wiederverwendung des Endmaterials geschaffen. Wir kommen damit gerade zur rechten Zeit, denn in den nächsten Jahren rechnen wir durch das anstehende Abschalten von Anlagen oder Repowering mit einem Materialaufkommen von 2.000 bis 3.000 Tonnen jährlich.“ Weitere Informationen: KEMROC Spezialmaschinen GmbH | © Fotos: KEMROC
  23. Neuer Parkside Performance 12V Akkuschrauber nur bei uns in der Preview! Erst ab April erhältlich - LIVE Best of! Wie ist Euer Eindruck vom neuen Parkside Performance 12 V Akkuschrauber? ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Ehingen/Donau, 12.01.2021 – Das alteingesessene Kranunternehmen Gruas Aguilar hatte zeitweise 18 Liebherr Mobil- und Raupenkrane mit Tragkräften von 40 bis 1.200 Tonnen vor Ort im Einsatz. „Der Zuschlag für die Kranarbeiten am Bernabéu Stadion war für uns nicht nur ein Routine-Job, sondern eine große Herausforderung“, kommentiert Luis Aguilar, Inhaber von Gruas Aguilar. „Die Logistik und Planung hinter all den Kranen verschiedenster Größen war enorm. Vom kompakten LTC 1050-3.1 über den Geländekran LRT 1100-2.1 bis zum LTM 11200-9.1 war alles dabei“, so Aquilar und betont: „Klar, dass wir da auf die gewohnt kompetente und schnelle Reaktion seitens des Kundendienstes der Liebherr-Iberica vertrauten.“ Bauforum24 Artikel (08.01.2021): Liebherr: 12 Maschinen der Generation 8 „Zeitweise hatten wir 18 Liebherr Krane vor Ort im Einsatz. Klar, dass wir da auf die gewohnt kompetente und schnelle Reaktion seitens des Kundendienstes der Liebherr-Iberica vertrauten“, berichtet Luis Aguilar, Inhaber von Gruas Aguilar. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    Große Herausforderung für Liebherr

    Ehingen/Donau, 12.01.2021 – Das alteingesessene Kranunternehmen Gruas Aguilar hatte zeitweise 18 Liebherr Mobil- und Raupenkrane mit Tragkräften von 40 bis 1.200 Tonnen vor Ort im Einsatz. „Der Zuschlag für die Kranarbeiten am Bernabéu Stadion war für uns nicht nur ein Routine-Job, sondern eine große Herausforderung“, kommentiert Luis Aguilar, Inhaber von Gruas Aguilar. „Die Logistik und Planung hinter all den Kranen verschiedenster Größen war enorm. Vom kompakten LTC 1050-3.1 über den Geländekran LRT 1100-2.1 bis zum LTM 11200-9.1 war alles dabei“, so Aquilar und betont: „Klar, dass wir da auf die gewohnt kompetente und schnelle Reaktion seitens des Kundendienstes der Liebherr-Iberica vertrauten.“ Bauforum24 Artikel (08.01.2021): Liebherr: 12 Maschinen der Generation 8 „Zeitweise hatten wir 18 Liebherr Krane vor Ort im Einsatz. Klar, dass wir da auf die gewohnt kompetente und schnelle Reaktion seitens des Kundendienstes der Liebherr-Iberica vertrauten“, berichtet Luis Aguilar, Inhaber von Gruas Aguilar. Die Champions: LR 1800-1.0, LR 1600/2 und LR 1600/2-W Eine starke Leistung lieferte die Dreierkette mit einem LR 1600/2 und einem LR 1600/2-W von Gruas Aguilar sowie einem LR 1800-1.0 von Eurogruas 2000 ab. Sie waren von Juni bis Dezember 2020 permanent vor Ort und übernahmen unterschiedlichste Hübe. Insbesondere für die neue Dachkonstruktion mussten die Schwergewichte etliche gigantische Träger an Ort und Stelle hieven. Sichere Montage: Gruas Aguilar und Eurogruas 2000 simulierten die Hübe der Raupenkrane vorab, um anschließend die gewaltigen Träger für das neue Dach sicher zu platzieren. Als wichtiger Spielmacher überzeugte der LR 1800-1.0 von Eurogruas 2000. Er konnte seine Stärken voll ausspielen, wie Javier Sato, Teilhaber der Eurogruas 2000 Gruppe schildert: „Hohe Kapazität, große Kompaktheit, wirtschaftliche Logistik und vielseitige Einsatzbarkeit, das hat uns dazu bewogen in den LR 1800-1.0 zu investieren. Für uns war das eine sehr gute Entscheidung und wir sind stolz, auf der Bauma 2019 das allererste Gerät übernommen zu haben.“ Die Einsatzbedingungen mitten in der Stadt direkt neben der Hauptverkehrsader Paseo de la Castellana waren durch stark beengte Platzverhältnisse, hohe Lasten und große Radien sehr komplex. „Wir waren absolut auf die Flexibilität des Derrickballasts angewiesen“, erzählen die Projektleiter von Eurogruas 2000, Jose Garcia und Juan Ayora.Hohe Traglasten, beengte Einsatzumgebung, große Radien – für den Einsatz am Bernabéu Stadion in Madrid ist der LR 1800-1.0 von Eurogruas 2000 wie gemacht. „Mit dem V-Frame konnten wir Lasten von 40 bis 213 Tonnen auf unterschiedlichsten Radien sicher und exakt platzieren, ohne den Kran auf der Baustelle umsetzen zu müssen.“ Das erfahrene Kranunternehmen simulierte dabei jeden Lift vorab detailliert mit dem Einsatzteam am Computer. Garcia und Ayora berichten: „Speziell bei der Konfiguration der Ausleger und der Planung der Hübe hatten wir mit den Mannschaften der Liebherr-Iberica und von Liebherr in Ehingen ein sehr gutes und erfolgreiches Teamwork.“Nach seiner Fertigstellung wird das Bernabéu ein ultramodernes Stadion mit hydraulisch verstellbarer Dachkonstruktion, versenkbarem Hybridrasen sowie neuen Einkaufs-, Business- und Freizeitfunktionen sein. Der neue Star unter den berühmten Stadien Das Stadion Bernabéu ist eines der wichtigsten Wahrzeichen Madrids und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Santiago Bernabéu, der erst Spieler war, bevor er schließlich Trainer und Präsident von Real Madrid wurde, verwirklichte mit dem Stadion seinen Lebenstraum. Er sammelte Spenden und konnte 1944, während des zweiten Weltkriegs, mit dem Bau beginnen. Im Jahr 1947 konnte das Stadion in Betrieb genommen werden. Nach mehreren Umbauten und Vergrößerungen über die vergangenen Jahrzehnte ist dieser Schauplatz zahlreicher internationaler Finalspiele derzeit erneut Heimat vieler Baumaschinen. Bis 2022 wird das Bernabéu ein ultramodernes Stadion mit hydraulisch verstellbarer Dachkonstruktion, versenkbarem Hybridrasen sowie neuen Einkaufs-, Business- und Freizeitfunktionen sein. In den Abendstunden kann die Fassade mithilfe von LEDs in verschiedensten Szenarien beleuchtet werden. Im oberen Fassadenbereich umläuft eine Promenade die gesamte Struktur und erlaubt einen Panoramablick auf das öffentliche Leben der benachbarten Straßen und auf das sportliche Geschehen oder die Events im Stadion selbst. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr