Alle Beiträge

Angezeigt werden: Themen und Bauforum24 News die in den letzten 365 Tagen erstellt wurden.

Automatisches Update aktiv     

  1. Letzte Stunde
  2. caterpillar91

    Rückbau Kraftwerk Gustav Knepper

    So - von mir war es das bis zum Stichtag morgen.
  3. BaumeisterKarl

    Tunnelbau Damaschkeplatz Magdeburg

    Bin ja mal gespannt ob das mit dem geplanten Datum klappt. Kleiner Schnappschuss heute bei der Sonne :-)
  4. Heute
  5. Stefan1987

    Dumper K.Müller Roggwil

    Heute hab ich den Dumper mal wieder nach ein paar Monaten angeschmissen. Und haben ihn dann auch gleich für das rückschneiden der Bäume benutzt.
  6. caterpillar91

    Hagedorn Abbruch - Gütersloh

    Hab ich mit der Verlinkung schon getan... Vermute aber mal, die andere Seite hat dieses WE ziemlich viele andere Sachen um die Ohren.
  7. autofitalican

    Schaeff HR16 Hydraulikproblem

    Haben wir bereits gemacht. Leider ohne Erfolg.
  8. Hallo Alex, Zahnradpumpe kochend heiß, daß hört sich nicht gut an, möglicherweise beim Zusammenbau einen Fehler eingebaut. Gruß Hydraulix
  9. Hallo Daniel, Drehdurchführung ausbauen, und zerlegen, dann bist du sicher, aber alle Schlauchleitungen markieren, sonst geht es in die Hose, Drehdurchf. mache ich häufig, ist nur Fleißarbeit und dreckig, richtige Dichtungen sind zu verwenden. Gruß Hydraulix
  10. HBA

    Neuson 6003

    Wacker Neuson 6003:
  11. Gestern
  12. Ich bin gerade über den Bagger hml 41 wegen der Vorderache und da das Licht von der Batterieleuchte immer Rot geleuchtet hat habe ich heute eine Neue Lichtmaschine eingebaut (original ist Bosch ich habe jetzt eine Valeo drin) nur leuchtet jetzt bei Laufenden Motor die Leuchte Rot Zündung aus leuchte Aus zündung an Leuchte An Motor Läuft Leuchte bleibt an obwohl die Neue Lichtmaschine 14V (an der Batterie gemessen) liefert. was könnte es sein? auf der Bosch steht W b+ und D+ auf der Neuen W b+ und L evtl falsch angeschloßen?
  13. husky46

    Verlegung der Straßenbahnlinie 310 in Bochum

    Ist die Baustelle Abgeschlossen ( Fertig ) ??????
  14. Hobbybaggerer

    Mitsubishi ME08 Fragen zur Wartung

    Hallo zusammen, habe mir einen Mini/Microbagger von Mitsubishi gekauft, Typ ME08. Habe dazu eine Frage. -Woher bekomme ich einen Dieselfilter? Ist in einem Drehverschluss integriert und lässt sich nicht von diesen trennen. Vielleicht weiß da jemand ja was. (Bild) -Wie spanne ich die Ketten korrekt? Ich hatte zuvor schon einmal einen Schaeff Minibagger bei diesem wurde mit der Fettpresse gespannt. Beim ME08 finde ich keinen entsprechenden Schmiernippel, lediglich eine Gewindestange mit Kontermutter, welche die hintere Laufrolle spannt. Kann es sein dass dies die einzige Möglichkeit zum spannen ist? -Generell wie "fest" wird die Kette denn gespannt? Bzw. wie weit soll sie noch durchhängen Viele Grüße
  15. rem@vinosoft.at

    Krupp HM51 HM55 Vergleich und Dokumentation

    Hallo! Ich habe einen Krupp HM51, hat vielleicht jemand eine Bedienungsanleitung, die er mir per Mail senden könnte? Kann auch von einem HM55 sein. Liebe Grüße aus Österreich Edmund
  16. Max01

    T-100 MGP

    Mal wieder hier etwas. Mir fehlen ja noch die drei originalen Sitzkissen. Die wurden ja oft zu DDR-Zeiten rausgeworfen und nen Mövesitz eingebaut. Nun konnte ich eins ergattern. Aber zu Hause blieb dann nicht viel von übrig. Der Federkern ist noch in Ordnung, aber der Holzrahmen taugt nur noch als Schablone und das Leder ist nix mehr wert. Also neu bauen.
  17. Atlasmalte

    Liebherr R 946

    R 946 mit Verstellausleger.
  18. csoekeland

    Neubau BAB 448 in Bochum

    Hier werden schon die Randsteine der alten Straßenführung beseitigt. Und da kommt auch schon die Bauaufsicht und gibt neueste Infos... :-) Die Fotos sind übrigens schon von letztem Dienstag!
  19. Bauforum24

    Sandvik LH621i

    Turku (Finnland) Januar 2019 - Sandvik erweitert sein Angebot an intelligenten Produkten und bringt mit dem Sandvik LH621i einen zweiten Lader der i-Reihe auf den Markt. Das neue Modell ist ideal für die rasche Erschließung von Abbaurevieren sowie für Untertage-Produktion im großen Stil. Der neue Hochleistungslader ist auf den kürzlich eingeführten Muldenkipper Sandvik TH663i abgestimmt. Bauforum24 Artikel (18.01.2019): Sandvik Ranger DXR Sandvik LH621i Der Sandvik LH621i setzt bei Untertageladern in der 21-Tonnen-Klasse einen neuen Branchenmaßstab. Er basiert auf der bewährten Technologie des marktführenden Vorgängermodells Sandvik LH621, präsentiert sich jedoch mit weiter verbesserten Eigenschaften. Mit seiner hervorragenden hydraulischen Leistung für ein rasches Füllen der Schaufel und einer Antriebskraft, die hohe Fahrgeschwindigkeiten ermöglicht, sorgt der Sandvik LH621i für einen effizienten Streckenvortrieb mit hohen Vortriebsraten. Für Bedienungs- und Wartungssicherheit entwickelt, gewährleistet der robuste Lader eine lange Lebensdauer der Bauteile und niedrige Kosten pro geladener Tonne. Für problemlose Zustandsüberwachung und einfachere Fehlersuche ist der Sandvik LH621i standardmäßig mit dem modernen Steuerungssystem Sandvik Intelligent Control System und der My Sandvik Digital Services Knowledge Box™ ausgestattet. Die Maschine ist für automatisierten Betrieb vorbereitet und bietet viel Flexibilität. So kann etwa das AutoMine®-System von Sandvik innerhalb weniger Tage auch als Nachrüstung eingebaut werden. Für mehr Komfort und höhere Produktivität bei manuellem Betrieb wurden erhebliche Verbesserungen am Bedienerbereich vorgenommen. Die Kabine ist zum Beispiel geräumiger und ergonomischer geworden und gewährt eine bessere Sicht. Zudem steht dem Bediener ein 7 Zoll Touchscreen-Farbdisplay zur Verfügung. Ein kraftstoffeffizienter 352kW Stage II / Tier 2 Motor ermöglicht ein rasches Füllen der Schaufel und hohe Fahrgeschwindigkeiten für ein Höchstmaß an Produktivität. Der Sandvik LH621i ist optional auch mit einem 375kW Tier 4f / Stage IV Motor erhältlich, der mit fast schwefelfreiem Dieselkraftstoff (ULDF) betrieben wird. Die Motorbremse dieses leistungsstärkeren und schadstoffärmeren Dieselmotors bietet eine bessere Geschwindigkeitskontrolle im Einfallen und minimiert so die Gefahr der Überhitzung von Bremsen und Getriebe sowie den Bremsenverschleiß. Darüber hinaus gibt es für eine breite Palette von Schaufelgrößen austauschbare SHARK™-Verschleißsegmente, die für hohe Laderproduktivität und lange Schaufellebensdauer optimiert sind. „Der Sandvik LH621i ist eine Klasse für sich. Dieser 21-Tonnen-Lader setzt völlig neue Maßstäbe in puncto Produktivität und unterstreicht Sandviks Potenzial zur Entwicklung von robuster und effizienter Lade- und Förderausrüstung für Untertage-Anwendungen“, sagt Olli Karlsson, Leiter der Produktlinie Großlader bei Sandvik Mining & Rock Technology. Sandviks i-Baureihe umfasst nun mit den beiden Ladern Sandvik LH517i und Sandvik LH621i sowie den drei Muldenkippern Sandvik TH545i, Sandvik TH551i und Sandvik TH663i ein komplettes Angebot an intelligenten Maschinen. Weitere Informationen: Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH | © Fotos: Sandvik
  20. Bauforum24

    Sandvik LH621i

    Turku (Finnland) Januar 2019 - Sandvik erweitert sein Angebot an intelligenten Produkten und bringt mit dem Sandvik LH621i einen zweiten Lader der i-Reihe auf den Markt. Das neue Modell ist ideal für die rasche Erschließung von Abbaurevieren sowie für Untertage-Produktion im großen Stil. Der neue Hochleistungslader ist auf den kürzlich eingeführten Muldenkipper Sandvik TH663i abgestimmt. Bauforum24 Artikel (18.01.2019): Sandvik Ranger DXR Sandvik LH621i Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    MTS Verdichtungstechnologie

    Hayingen , 15.02.2019 - Linth stz-Bauführer Franc Tresch hat gute Gründe, beim Hinterfüllen einer 2 m starken und 12 m hohen Geschiebemauer im Schweizerischen Schwändi auf einen Schreitbagger mit MTS-Anbauverdichter zu setzen. Denn hier verlangen nicht nur maximale Sicherheitsanforderungen, sondern auch beengte Platzverhältnisse, abgewinkelte Stützsysteme, schwer zugängliche Hinterfüllungsbereiche und steile Böschungen nach einer flexiblen und geländegängigen Produktlösung. Zudem kann Franc Tresch sämtliche Verfüll- und Verdichtungsarbeiten eigenständig von einem einzelnen Bagger ausführen lassen und somit ein weiteres Trägergerät sparen. Bauforum24 TV Video (12.02.2019): Baustelle 4.0 mit Holographie-Technologie Die Hinterfüllung dieser 12 m hohen und 2 m starken Betonwand verlangt von den Baumaschinen maximale Wendigkeit und Geländegängigkeit. Monumentales Bauprojekt Die zu hinterfüllende Betonmauer ist das Herzstück des 10 x 150 m messenden Hochwasserschutzbauwerks „Gruppenrunse“ im Schweizerischen Schwändi. Sie dient im Prinzip als „Flaschenhals“ der beiden zusammen rund 200.000 m3 fassenden Geschiebesammler: Hier können Wassermassen durch mächtige Stahlträger fließen, die dessen Fließgeschwindigkeit reduzieren und Geröll zurückhalten. Hauptzweck ist der Schutz von den durch Murggängen und Schneelawinen bedrohten angrenzenden Siedlungen. Gestemmt wird das monumentale Bauprojekt von der Schweizerischen Linth STZ Unternehmung im Zusammenspiel mit der Strabag und der Marti AG Matt. Logistische Meisterleistung Franc Tresch koordiniert die Baustelle als Bauführer und er liebt Herausforderungen wie diese: „Wir müssen enorme Bauwerksdimensionen möglichst schnell mit möglichst wenig Maschinen umsetzen – und das unter alpinen Bedingungen. Das erfordert eine sauber durchdachte Prozessplanung auf ganzer Linie, um Mensch und Maschinen vor Ort optimal einzusetzen und eine maximale Effizienz erreichen zu können.“ Bei der Entscheidung für den MTS-Verdichter war nicht nur dessen Kompaktheit und Drehbarkeit maßgeblich, sondern vor allem die Sicherheit Letzteres war für Franc Tresch auch ein ausschlaggebendes Argument für die den Einsatz einer Kombination von Schreitbagger und MTS-Anbauverdichter: „Für die Hinterfüllung der Betonmauer mussten wir auf kleinstem Raum und unter höchsten Sicherheitsanforderungen erdbewährte Stützsysteme aus abgewinkelten Armierungsnetzen verlegen. Das verlangt eine maximale Wendigkeit und Reichweite von den eingesetzten Baumaschinen. Mit der Kombi aus Schreitbagger und V6 haben wir die Verdichtungsanforderungen von 30 MN/m² einwandfrei erreichen können, obwohl wir direkt mit dem anstehendem Aushub verfüllt haben. Und wir konnten damit auch Ecken und Schrägen problemlos verdichten.“ Anbauverdichter im Vergleich Vor dem Einsatz hatte Franc Tresch noch Produkte anderer Hersteller getestet, sich dann aber für den V6 von MTS entschieden: „Das Gerät entsprach auf ganzer Linie unseren Anforderungen: Es ist kompakt und um einiges leichter als andere Anbauverdichter, es ist drehbar und die Leistung stimmt.“ Hohe Anforderungen an die Prozessplanung: Möglichst viel möglichst schnell möglichst sicher mit möglichst wenig Maschinen umsetzen. Ebenso maßgeblich war für ihn der Sicherheitsaspekt: „Wir arbeiten wegen der besonderen Lage dieser Baustelle auf ganzer Linie unter höchsten Sicherheitsanforderungen. Im Hinblick auf Verdichtungsarbeiten müssen wir deshalb Gefährdungen durch abrutschende Böschungen oder Erschütterungen bestmöglich ausschließen.“ Für den erfahrenen Bauführer waren die besonderen Baustellenanforderungen auch ein Argument, sich für die Beratung und die Vor-Ort-Einweisung einen entsprechenden Partner zur Seite zu stellen. „Unter solchen Bedingungen braucht man einfach einen verlässlichen Partner wie die Firma Gebrüder Egli.“ Franc Tresch, Bauführer, LINTH stz Bauunternehmung AG Sicherheit geht vor „Wir arbeiten wegen der besonderen Lage dieser Baustelle auf ganzer Linie unter höchsten Sicherheitsanforderungen. Im Hinblick auf Verdichtungsarbeiten müssen wir deshalb Gefährdungen durch abrutschende Böschungen oder Erschütterungen bestmöglic h ausschließen.“ (Franc Tresch, Bauführer, LINTH stz Bauunternehmung AG) Daniel Schwager, Produktberater, Gebrüder EGLI Maschinen AG Qualität und Innovationskraft „Für uns ist Qualität und Innovationskraft der beständigste Wettbewerbsvorteil unserer Kunden. Deshalb setzen wir nicht nur mit der MTS-Technologie, sondern auch bei unserer Beratung und unserem Service rund ums Produkt die Messlatte ganz oben an.“ (Daniel Schwager, Produktberater, Gebrüder EGLI Maschinen AG) Weitere Informationen: MTS Maschinentechnik Schrode AG | © Fotos: MTS
  22. Hayingen , 15.02.2019 - Linth stz-Bauführer Franc Tresch hat gute Gründe, beim Hinterfüllen einer 2 m starken und 12 m hohen Geschiebemauer im Schweizerischen Schwändi auf einen Schreitbagger mit MTS-Anbauverdichter zu setzen. Denn hier verlangen nicht nur maximale Sicherheitsanforderungen, sondern auch beengte Platzverhältnisse, abgewinkelte Stützsysteme, schwer zugängliche Hinterfüllungsbereiche und steile Böschungen nach einer flexiblen und geländegängigen Produktlösung. Zudem kann Franc Tresch sämtliche Verfüll- und Verdichtungsarbeiten eigenständig von einem einzelnen Bagger ausführen lassen und somit ein weiteres Trägergerät sparen. Bauforum24 TV Video (12.02.2019): Baustelle 4.0 mit Holographie-Technologie Die Hinterfüllung dieser 12 m hohen und 2 m starken Betonwand verlangt von den Baumaschinen maximale Wendigkeit und Geländegängigkeit. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Wesnigk

    LKW-Fahrer im Baustellenverkehr (m/w/d)

    Prümer GmbH Abbruch-Erdbau-Recycling Frydagstraße 35 44536 Lünen Wir sind seit über 30 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen am Standort Lünen, das in Nordrhein-Westfalen mit rund 40 Mitarbeitern in den Bereichen Rückbau von Gebäuden und Industrieanlagen, Sanierungsmaßnahmen, Erdbau, Entsorgung sowie Recycling tätig ist. Wir sind als RAL-zertifizierter Abbruchbetrieb in den Klassen HA 3 und AB (Abbruch im Bestand) ausgezeichnet und ein Mitglied im Deutschen Abbruchverband. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt: eine/n LKW-Fahrer/-in im Baustellenverkehr (m/w/d) Ihre Aufgaben - Führen eines Sattelzuges und/oder eines 4-Achsers - Abwechslungsreiche Transportaufträge im Nahverkehr sowie im Baustellenverkehr - Dokumentation der Dienstleistungen in Form von Lieferscheinen - Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung oder eine/n LKW-Fahrer/-in für Containerfahrzeuge (m/w/d) Ihre Aufgaben - Führen eines Containerwagens als Abroller - Anlieferung und Abtransport von Containern - Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung oder eine/n LKW-Fahrer/-in für unseren Tieflader (Nutzlast bis 50 to.) (m/w/d) Ihre Aufgaben - Anlieferung und Abtransport von Baumaschinen - Idealerweise das Be- und Entladen von Baumaschinen - Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung Wir erwarten - Mehrjährige Berufserfahrung als LKW-Fahrer - Zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise - Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein - Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit - Fahrerlaubnis der Klasse CE / Eintragung 95 Wir bieten - einen modernen Maschinen- und Fuhrpark - Mitarbeiterschulungen - eine leistungsgerechte Vergütung - Mehrarbeitszuschläge Als zuverlässiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Schicken Sie diese bitte an: Prümer GmbH, Frydagstraße 35, 44536 Lünen oder per E-Mail an: info@pruemer.de Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 02306 / 92706-0 gerne zur Verfügung.
  24. Cabrio68

    Betriebserlaubnis für Radlader O&K L4 gesucht

    Betriebserlaubnis für Radlader O&K L4 gesucht Hallo, bin auch auf der Suche nach einer kopie von einer Betriebserlaubnis, sowie Betriebshandbuch und Reparaturanleitung, wenn mir jemand Unterlagen in Kopie oder am besten in PDF zur Verfügung stellen könnte. email: reimersh@gmx.de mit freundlichen Grüßen Henning
  25. Wesnigk

    Baugeräteführer (m/w/d)

    Prümer GmbH Abbruch-Erdbau-Recycling Frydagstraße 35 44536 Lünen Wir sind seit über 30 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen am Standort Lünen, das in Nordrhein-Westfalen mit rund 40 Mitarbeitern in den Bereichen Rückbau von Gebäuden und Industrieanlagen, Sanierungsmaßnahmen, Erdbau, Entsorgung sowie Recycling tätig ist. Wir sind als RAL-zertifizierter Abbruchbetrieb in den Klassen HA 3 und AB (Abbruch im Bestand) ausgezeichnet und ein Mitglied im Deutschen Abbruchverband. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Baugeräteführer (m/w/d) Ihre Aufgaben - Führen von Baugeräten wie z. B. Bagger, Radlader und Raupe für den Rückbau von Gebäuden/Industrieanlagen - Be- und Entladen von LKW mittels diverser Baugeräte - Befüllen von Anlagen und Förderbändern - Maschinenwartung und –pflege Wir erwarten - Mehrjährige Berufserfahrung als Baggerfahrer bzw. Maschinist - Zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise - Pfleglichen Umgang mit den Baumaschinen - Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein - Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Wir bieten - einen modernen Maschinen- und Fuhrpark - selbstständiges Arbeiten in kleinen Kolonnen - Mitarbeiterschulungen - eine leistungsgerechte Vergütung - Montage- und Mehrarbeitszuschläge Als zuverlässiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Schicken Sie diese bitte an: Prümer GmbH, Frydagstraße 35, 44536 Lünen oder per E-Mail an: info@pruemer.de Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 02306 / 92706-0 gerne zur Verfügung.
  26. o.p.b

    NOBAS UB 1236 ( UHD)

    Ich habe gestern Minex in Stettin besucht. Dort steht noch der Arm vom Nobas UB 1236. Er wurde zuletzt an einem Komatsu betrieben, bis dieser kaputt ging. Laut einem ehem. Nobas Mitarbeiter ist der Umbau wohl nicht so einfach. Der Chef ist leider sehr beschäftigt, wollte ihn eigentlich treffen und noch etwas zum Nobas fragen. Ich hoffe, der Arm landet nicht auch noch auf dem Schrott.
  1. Weitere Einträge laden
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige