Search the Community

Showing results for tags 'minibagger'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 98 results

  1. Pottratz

    YANMAR SV18 2t

    YANMAR SV18 Bagger Technische Daten: Gewicht: 1975 kg Breite: 980 - 1320 mm Höhe: 2280 mm Weitere Daten / PDF
  2. Ein Hallo in die Runde, hier soll quasi eine Art Tagebuch von der Instandsetzung meines Schaeff HR16 Minibaggers Baujahr 1995 entstehen. Ich werde immer wieder Fotos und Beiträge einstellen, die den aktuellen Fortschritt meines Vorhabens, bis hin zur Fertigstellung zeigen sollen. Über ein gelegentliches Feedback würde ich mich sehr freuen. Kritik ist ausdrücklich erwünscht! In einer anderen Rubrik habe ich bereits von der Instandsetzung des Lombardini LDW1204T / Deutz BF4M 1008 Baggermotors berichtet. Hier der Link zum Beitrag: Motorinstandsetzung Lombardini/Deutz Der Motor sitzt wieder frisch instandgesetzt im Baggerheck und verrichtet brav seine Dienste. Die Montage einer abgeänderten Kühlekonsole (Idee von EX35), eines Ladeluftkühlers, sowie eines Motorölkühlers erfolgt i.L. der Zeit noch. Die heutige Probefahrt verlief bis auf ein kleines Problem mit der Hydraulik problemlos. Das Problem ist, dass ich nach dem Start des Motors nur den Löffelstiel bewegen und den Bagger schwenken kann. Ausleger hoch/runter oder Löffel auf/zu funktioniert momentan nicht. Hab ich den Löffelstiel einmal vor oder zurück gesteuert, lässt sich plötzlich auch der Ausleger heben. Der Löffel offnet/schließt dann zwar auch, manchmal aber nur seeehr zaghaft. Nach meinem Gefühl könnte die Ursache ein defekter Druckspeicher oder der Vorsteuerdruck im allgemeinen sein. Da werde ich die nächsten Tage mal Hand anlegen müssen. Sollte jemand einen Tip für mich haben, wäre ich natürlich sehr dankbar! Mfg. Tom
  3. Bauforum24

    Kuhn liefert drei neue Maschinen aus

    Eugendorf (Österreich), Februar 2020 - Die Firma Gartenstyle hat bei Kuhn drei Maschinen erworben, um die Wünsche der Kunden weiterhin bestens erfüllen zu können. Wenn es gilt, den Garten um- oder neu zu gestalten, braucht es leistungsstarke Geräte. Bauforum24 Artikel (18.10.2019): Voller Erfolg der Kuhn-Gruppe Durch maximale Präzision und Kontrolle eignet sich der Minibagger PC16R-3 sowohl für Anfänger als auch für Fahrer mit langjähriger Erfahrung und überzeugt durch verbesserte Steuerbarkeit und Sicherheit, fantastischen Fahrerkomfort und höhere Wartungsfreundlichkeit Der eigene Garten wird im Sommer zum Wohnzimmer. Immer mehr Menschen erkennen das Potenzial ihrer Grünflächen und sie sind ideenreich, wenn es gilt, eine individuelle Oase zu schaffen. Professionell unterstützt werden Sie dabei vom Gartenstyle-Team. Nach jahrelanger Berufserfahrung und bestandener Meisterprüfung hat Davut Özcelik im Jahr 2008 in St. Johann im Pongau die Firma Gartenstyle gegründet. Heute sind zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Realisiert werden unter anderem Schwimmteiche, Naturpools, Bachläufe, Terrassen, Mauer- und Treppenbau. Von der Planung bis zur Ausführung stehen die Experten parat, wenn es gilt, einen Garten neu- oder umzugestalten. Die Möglichkeiten sind vielfältig und die Auftraggeber von Gartenstyle kommen neben dem Bundesland Salzburg mittlerweile auch aus Kitzbühel, Wien oder Deutschland. LEISTUNGSSTARKE GERÄTE Um bei den Erdarbeiten und der Gartengestaltung beste Qualität bieten zu können, investierte Davut Özcelik kürzlich in seinen Fuhrpark. Beim Baumaschinenhändler Kuhn in Eugendorf erwarb er einen Minibagger PC16R-3 von Komatsu, einen Raupendumper Canycom S 100 und einen Kompaktlader Multione 8.4SD. „Ich bin mit allen drei Geräten sehr zufrieden. Vor allem der Minibagger ist viel leistungsstärker, als unser Vorgängermodell eines anderen Herstellers“, sagt Davut Özcelik. Der Gründer und Geschäftsführer der Firma Gartenstyle hatte schon zuvor Kontakt zu Kuhn. „Wir haben dort einige Male Maschinen entlehnt und wir haben dabei sehr gute Erfahrungen gemacht, die uns die Kaufentscheidung leicht gemacht haben“, so Özcelik. VIELFÄLTIG EINSETZBAR Der Multione 8.4SD Kompaktlader verfügt über 40 PS und schafft eine maximale Kipplast von beeindruckenden 1.610 Kilogramm. Das Gerät bietet auch hydraulische Zusatzkreise für den Betrieb von bis zu 170 Anbaugeräten. Über eine Nutzlast von 990 Kilogramm verfügt der Mini-Raupendumper Canycom S 100, dessen Mulde bis hin zu 180 Grad schwenkbar ist. Und der PC16R-3 überzeugt durch verbesserte Steuerbarkeit und Sicherheit, fantastischen Fahrerkomfort und höhere Wartungsfreundlichkeit. Durch maximale Präzision und Kontrolle eignet sich dieser Minibagger sowohl für Anfänger als auch für Fahrer mit langjähriger Erfahrung. „Wir setzen das Gerät sehr vielfältig ein. Egal ob zur Humusierung von Flächen, zum Ausreißen von Bäumen, um Hecken einzusetzen, um Schwimmteiche zu errichten oder um Naturschutzmaßnahmen zu realisieren“, erklärt Davut Özcelik. Er bedient sowohl den Minibagger als auch den Canycom-Kettendumper und den Multione-Minilader selbst. „Alle drei Maschinen überzeugen mich ebenso vom Fahrverhalten her und sie können sehr variabel eingesetzt werden“, so der Geschäftsführer von Gartenstyle. Weitere Informationen: Kuhn Gruppe | © Fotos: Kuhn Gruppe
  4. Eugendorf (Österreich), Februar 2020 - Die Firma Gartenstyle hat bei Kuhn drei Maschinen erworben, um die Wünsche der Kunden weiterhin bestens erfüllen zu können. Wenn es gilt, den Garten um- oder neu zu gestalten, braucht es leistungsstarke Geräte. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Beutlhauser für Guggenberger GmbH

    Regensburg, 07.02.2020 - In der firmeneigenen Asphaltmischanlage, zu Guggenberger gehören zudem ein eigenes Kies- und Betonwerk, übernehmen Radlader die gesamte Verladung sowie die Beschickung der Zuschlagstoffe für den Asphalt. Insgesamt werden dort jährlich circa 120.000 Tonnen Asphalt gemischt, als auch weitere 50.000 Tonnen Schüttgüter verladen. Bauforum24 TV Video (01.08.2018): Steinbruchtage Mendig 2018 Zwei Liebherr L566 XPOWER® in Sonderanfertigung für Guggenberger GmbH Ausgestattet mit 4,6 Kubikmeter Schaufeln der Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH, integrierten Waagen sowie einer Joysticklenkung, übernehmen seit Oktober 2019 zwei Liebherr Radlader L566 XPOWER® diese Aufgaben. Das Besondere an Ihnen ist zum einen die hohe Effizienz, mit einem durchschnittlichen Verbrauch von unter 11 Litern Diesel pro Stunde und zum anderen, die Sonderlackierung in Anthrazit-schwarz, der Firmenfarbe von Guggenberger. Die im Oktober übergebenen Maschinen erweitern die bereits 15 von Beutlhauser verkauften Liebherr Baumaschinen auf 17 Stück. Insgesamt umfasst der durch Beutlhauser realisierte Maschinenpark zusätzlich rund zehn Linde Stapler, zehn Kräne und weitere Kubota Minibagger bis neun Tonnen. Das im Jahr 1949 gegründete Bauunternehmen Guggenberger mit Sitz im Landkreis Regensburg beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Das ebenfalls Familiengeführte Unternehmen mit den Geschäftsbereichen Hochbau, Schlüsselfertigbau und Tiefbau in den Bereichen Kanalbau, Rohrleitungsbau, Straßenbau, Asphaltbau sowie Brückenbau wird seit 2014 in dritter Generation von Markus Guggenberger geführt. Die langjährige und vertrauensvolle Arbeit mit Beutlhauser schätzt er sehr. Weitere Informationen: Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH | © Fotos: Beutlhauser
  6. Regensburg, 07.02.2020 - In der firmeneigenen Asphaltmischanlage, zu Guggenberger gehören zudem ein eigenes Kies- und Betonwerk, übernehmen Radlader die gesamte Verladung sowie die Beschickung der Zuschlagstoffe für den Asphalt. Insgesamt werden dort jährlich circa 120.000 Tonnen Asphalt gemischt, als auch weitere 50.000 Tonnen Schüttgüter verladen. Bauforum24 TV Video (01.08.2018): Steinbruchtage Mendig 2018 Zwei Liebherr L566 XPOWER® in Sonderanfertigung für Guggenberger GmbH Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    SaMoTer Award für Wacker Neuson

    München / Verona (Italien), Januar 2020 - Der erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson steht kraftstoffbetriebenen Minibaggern leistungstechnisch und in der Handhabung in nichts nach. Für diese innovative Entwicklung zeichnete die Jury des SaMoTer Innovation Awards 2020 den elektrischen Minibagger EZ17e mit dem Innovation Award in der Kategorie hydraulische Minibagger aus. Bauforum24 Artikel (14.01.2020): Besonderer Einsatz für Wacker Neuson Der erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson Mit emissionsfreien Maschinen wie dem EZ17e untermauert Wacker Neuson seine Innovationsführerschaft in diesem Segment. In Verona wurde der Minibagger EZ17e mit dem SaMoTer Innovation Award 2020 ausgezeichnet. Er erhielt den Award in der Kategorie hydraulische Minibagger unter anderem für seine Effizienz, eine optimale Integration des elektrischen Antriebs sowie seiner Leistung, die der des dieselbetriebenen Modells entspricht. Der Bagger wird das Highlight-Produkt am Wacker Neuson Stand C11-C12 auf der Messe SaMoTer sein, die von 21. bis 25. März in Verona stattfinden wird. „Wir freuen uns darauf, den Besuchern der Messe unser breites Angebot an zero emission Produkten vorzustellen, darunter auch den vollelektrischen Minibagger EZ17e, der von der Messe mit dem SaMoTer Innovation Award ausgezeichnet wurde“, sagt Georg Jung, Geschäftsführer Wacker Neuson Italien. „Schon heute kann mit den emissionsfreien Lösungen von Wacker Neuson eine gesamte innerstädtische Baustelle betrieben werden.“ Hohe Flexibilität in der Anwendung Der Bagger EZ17e kann dank eines intelligenten Lademanagements batteriebetrieben eingesetzt oder am Netz angeschlossen betrieben und währenddessen sogar geladen werden. Damit eignet er sich besonders für Umgebungen, in denen Abgase und Lärm vermieden werden sollen, beispielsweise in Innenstädten, bei Arbeiten in Gebäuden oder in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern. In Kombination mit anderen Lösungen der zero emission Reihe von Wacker Neuson lässt sich so eine gesamte innerstädtische Baustelle emissionsfrei und lärmreduziert bearbeiten. Der Minibagger ist zudem ein Zero Tail Bagger, also ohne Hecküberstand konzipiert. So muss sich der Bediener keine Gedanken machen, dass er während des Arbeitens die Maschine beschädigt, wenn er nahe an Wänden oder in engen Räumen arbeitet. Das Heck des Elektrobaggers ragt zu keinem Zeitpunkt über den Unterwagen hinaus. Dadurch eignet sich der EZ17e auch hervorragend für den Einsatz im Tunnelbau, bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten auf kleinem Raum oder Innenraumrestaurationen: Hier wird eine leistungsstarke Maschine mit kompakten Abmessungen benötigt, die ohne Abgasemissionen betrieben werden kann. Keine Kompromisse bei der Anwendung „Wacker Neuson steht seit 170 Jahren für innovative, praxisgerechte und wirtschaftliche Baugeräte und -maschinen. Unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz bei emissionsfreien Produktlösungen zeigen wir an unserem ersten Minibagger mit Batterie- und Elektroantrieb. Der Anwender und der Kundennutzen stehen bei all unseren Entwicklungen im Fokus. Deshalb sind wir keine Kompromisse hinsichtlich der Leistung eingegangen. Alle Leistungsparameter entsprechen denen des dieselbetriebenen Modells“, sagt Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group. Alle hydraulischen Funktionen haben die gleiche Leistung wie das konventionelle Modell, die Batterie ist im bestehenden Motorraum integriert. Das Gewicht ist nahezu identisch mit der Dieselversion, so kann der EZ17e auch auf einem Anhänger transportiert werden. Einfach – wartungsarm – zuverlässig Der elektrische Bagger EZ17e wird mit neuester Lithium-Ionen Technologie betrieben, die bereits seit Jahren von Wacker Neuson eingesetzt und stets weiterentwickelt wird und sich durch eine besonders hohe Lebensdauer auszeichnet. So bleibt der vollelektrische Bagger einen ganzen Arbeitstag einsatzbereit. Eine Haushaltssteckdose (110-230 V) reicht, um den Akku über Nacht aufzuladen, die Schnellladung über Starkstrom in vier Stunden ist ebenso möglich. Für die Wartung ist keine zusätzliche Ausbildung des Servicepersonals notwendig. Das macht den Elektrobagger besonders attraktiv für Mietparks. „Elektroantriebe werden immer wichtiger. Insbesondere für Vermietunternehmen stellen diese Lösungen eine interessante Ergänzung der Mietflotte dar, weil viele ihrer Kunden Produkte für spezielle Projekte, beispielsweise in der Innenraumsanierung oder im Tunnelbau anmieten“, erläutert Alexander Greschner, CSO der Wacker Neuson Group. „Ein immenser Vorteil des Einsatzes von Elektroantrieben ist die Wartungsfreiheit, was Servicezeit und -kosten reduziert und für eine maximale Maschinenverfügbarkeit sorgt.“ v.l.n.r.: Luciano Rizzi, Exhibition Manager Agriexpo & Technology Veronafiere; Georg Jung, Managing Director Wacker Neuson Italy; Costantino Radis, President of Jury of SaMoTer Innovation Award; Maurizio Danese, Veronafiere President Weitere Informationen: Wacker Neuson SE| © Fotos: Wacker Neuson
  8. München / Verona (Italien), Januar 2020 - Der erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson steht kraftstoffbetriebenen Minibaggern leistungstechnisch und in der Handhabung in nichts nach. Für diese innovative Entwicklung zeichnete die Jury des SaMoTer Innovation Awards 2020 den elektrischen Minibagger EZ17e mit dem Innovation Award in der Kategorie hydraulische Minibagger aus. Bauforum24 Artikel (14.01.2020): Besonderer Einsatz für Wacker Neuson Der erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Bobcat gewinnt Samoter-Innovationspreis

    Verona (Italien), Januar 2020 - Die für die Bobcat-Minibagger der R-Serie (2 bis 4 Tonnen) entwickelte erweiterte wählbare Zusatzhydrauliksteuerung (advanced selectable auxiliary control, A-SAC) erhält den „Technical Innovation Award“ von der Jury, die den Samoter-Innovationspreis 2020 vergibt. Die Preisverleihung fand am 23. Januar 2020 beim B2B-Pressedinner im Hotel Due Torri in der Altstadt von Verona (Italien) statt. Bauforum24 Artikel (11.11.2019): Neue M-Serie Kompaktlader von Bobcat v.l.n.r.: Luciano Rizzi, Veronafiere Exhibition Manager, Robert Husar, Bobcat product line manager for mini-excavators, Luca Bonadiman, District Manager Bobcat Italy / Israel / Greece / Cyprus, Maurizio Danese, Veronafiere President Die Verleihung der Innovationspreise gehört zum Rahmenprogramm rund um die Messe Samoter 2020, die vom 20. bis 25. März 2020 in Verona stattfindet. Das A-SAC-System wird sowohl am Bobcat-Stand in der Halle als auch auf dem Außengelände der Messe präsentiert und ist nur eine von vielen neuen Entwicklungen, die bei der diesjährigen Auflage der alle drei Jahre stattfindenden internationalen Messe Samoter zu sehen sein werden. Anpassbare Steuermodi für die Zusatzhydraulik in Bobcat-Baggern Die ursprüngliche, von Bobcat entwickelte wählbare Zusatzhydrauliksteuerung (SAC) geht auf das Jahr 2018 zurück. Sie wurde mit der Markteinführung der Minibagger der R-Serie vorgestellt. Die SAC-Lösung ist einzigartig, denn sie gibt Fahrern die Möglichkeit, die Steuermodi für die Zusatzhydraulikkreise von Bobcat-Baggern auf die für die jeweiligen hydraulischen Anbaugeräte vordefinierten Einstellungen abzustimmen. Das SAC-System wird über Drucktasten gesteuert, die oben an beiden Steuerhebeln bequem zugänglich sind. In Verbindung mit dem SAC-Schalter auf der Bedienkonsole kann der Fahrer sieben voreingestellte kombinierte Steuermodi auswählen – ohne die Hände während der Arbeit vom Steuerhebel nehmen zu müssen. Somit muss er sich nicht an neue Arbeitsweisen oder Maschinenkonfigurationen gewöhnen. Das spart Zeit und Geld und steigert die Produktivität. A-SAC – erweiterte wählbare Zusatzhydrauliksteuerung „Wir entwickelten das A-SAC-System als Optimierung der ursprünglichen SAC-Funktionalität. Neu ist, dass die Fahrer nun auch die Geschwindigkeit der jeweiligen Funktionen einstellen können. So lassen sich die Einstellungen von bis zu sieben verschiedenen Anbaugeräten oder Einsatzbereichen problemlos anpassen. Das steigert die Leistung und Genauigkeit bei der Arbeit mit spezifischen Anbaugeräten“, erläutert Robert Husar, Product Line Manager für Minibagger bei Bobcat, diese in der OEM-Branche einzigartige Funktionalität für Kompaktmaschinen. Das A-SAC-System ist für aktuelle und zukünftige Bobcat-Bagger der R-Serie als Sonderausstattung erhältlich und kann auf allen Bobcat-Baggern der R-Serie (2-4 Tonnen) nachgerüstet werden. Beispiel für die Verwendung des A-SAC-Systems Beim Betrieb des Sortiergreifers hat der Fahrer die Wahl zwischen Kipp- (AUX4) und Drehfunktionen (AUX2), die jeweils am linken Steuerhebel aktiviert werden. Die Funktion zum Öffnen und Schließen (AUX1) verbleibt weiterhin unabhängig auf dem rechten Steuerhebel. Mithilfe des A-SAC-Systems kann der Bediener die Geschwindigkeit dieser Funktionen einzeln anpassen und auf die jeweilige Aufgabe oder die eigene Versiertheit abstimmen. Stehen andere Arbeiten mit demselben Anbaugerät an, kann der Bediener einfach auf eine andere Einstellung wechseln, die er mit dem A-SAC-System vordefiniert hat. Zur R-Serie der Klasse 2 bis 4 Tonnen gehören die fünf Kompaktbaggermodelle E26, E27z, E27, E34 und E35z. Sie bieten die branchenweit beste Kombination aus hervorragender Sicht, hoher Grabkraft, ausgezeichneter Standfestigkeit und reibungsloser Steuerung der Arbeitsfunktionen. Hinzu kommt ihr geringes Gewicht, das einen Transport vereinfacht. Ihre erstklassige Bauform und Verarbeitung gepaart mit ihren wegweisenden Konstruktionsmerkmalen machen die Bobcat R-Serie einzigartig auf dem Markt. In den Baggern der R-Serie kommen viele hochmoderne Funktionen zum Einsatz. Qualität und Robustheit stehen dabei im Vordergrund. Die Bagger nutzen neu entwickelte flexible Maschinenplattformen, die unterschiedliche Konfigurationen von Modellen und Spezifikationen für eine breite Palette an Einsatzbereichen und Kundenanforderungen ermöglichen. Doch nicht nur Technik und Produktivität erreichen ein neues Niveau. Das Entwicklungsteam hat die neuen Maschinen auch mit einem Mehr an Komfort und Funktionalität ausgestattet und für eine bestmögliche Anpassungsfähigkeit an die wichtigsten Anwendungen gerüstet. Weitere Informationen: Doosan Bobcat| © Fotos: Bobcat
  10. Verona (Italien), Januar 2020 - Die für die Bobcat-Minibagger der R-Serie (2 bis 4 Tonnen) entwickelte erweiterte wählbare Zusatzhydrauliksteuerung (advanced selectable auxiliary control, A-SAC) erhält den „Technical Innovation Award“ von der Jury, die den Samoter-Innovationspreis 2020 vergibt. Die Preisverleihung fand am 23. Januar 2020 beim B2B-Pressedinner im Hotel Due Torri in der Altstadt von Verona (Italien) statt. Bauforum24 Artikel (11.11.2019): Neue M-Serie Kompaktlader von Bobcat v.l.n.r.: Luciano Rizzi, Veronafiere Exhibition Manager, Robert Husar, Bobcat product line manager for mini-excavators, Luca Bonadiman, District Manager Bobcat Italy / Israel / Greece / Cyprus, Maurizio Danese, Veronafiere President Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Garching, Dezember 2019 - Mit dem neuen Cat Minibagger 306 CR vollzieht Caterpillar den Einstieg in die 6-Tonnen-Klasse. Während der Konstruktionsphase wurden die vorliegenden Kundenerfahrungen mit dieser Baggerkategorie sorgfältig ausgewertet und konsequent für Produktverbesserungen genutzt. Unter anderem ging es dabei um das Leistungsvermögen und die durch längere Wartungsintervalle optimierte Instandhaltung Eine exklusive Standardausrüstung, zu der Joysticklenkung, Klimaanlage und neuer LCD-Monitor gehören, steigert den Nutzwert durch vereinfachte Bedienung, mehr Komfort und mehr Leistung. Der kompakte Cat Turbodieselmotor C2.4 entwickelt im neuen Minibagger 306 CR 42,3 kW und erfüllt die Emissionsrichtlinien der EU-Stufe V. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    Minibagger Cat 306 CR

    Garching, Dezember 2019 - Mit dem neuen Cat Minibagger 306 CR vollzieht Caterpillar den Einstieg in die 6-Tonnen-Klasse. Während der Konstruktionsphase wurden die vorliegenden Kundenerfahrungen mit dieser Baggerkategorie sorgfältig ausgewertet und konsequent für Produktverbesserungen genutzt. Unter anderem ging es dabei um das Leistungsvermögen und die durch längere Wartungsintervalle optimierte Instandhaltung Eine exklusive Standardausrüstung, zu der Joysticklenkung, Klimaanlage und neuer LCD-Monitor gehören, steigert den Nutzwert durch vereinfachte Bedienung, mehr Komfort und mehr Leistung. Bauforum24 Artikel (10.12.2019): Cat Umschlagbagger MH3026 Der kompakte Cat Turbodieselmotor C2.4 entwickelt im neuen Minibagger 306 CR 42,3 kW und erfüllt die Emissionsrichtlinien der EU-Stufe V. Der neue Minibagger beeindruckt durch seine herausragende Technik wie durch seine robuste Bauweise. Der sparsame und umweltfreundliche Dieselmotor, Load-Sensing-Hydraulik, geräumige, klimatisierte Fahrerkabine und Joysticklenkung (Cat Stick Steer) ergeben ein stimmiges Gesamtpaket. Sämtliche Steuerungselemente und viele Komponenten entsprechen den bereits eingeführten, sehr erfolgreichen Cat Minibaggern der nächsten Generation. Ihre Vorteile – weniger Aufwand für Fahrertraining, schnellere Einsatzanpassung sowie niedrigere Vorhalte- und Betriebskosten – stehen den Anwendern nun auch in der 6-Tonnen-Klasse zur Verfügung. Ausgerüstet mit dem langen Stiel (optional) erreicht der 306 CR eine maximale Grabtiefe von 4110 Millimeter. Sein maximales Betriebsgewicht mit der druckbelüfteten Fahrerkabine beträgt 7175 Kilogramm. Schwenkausleger und Kompaktheck minimieren den Heckschwenkradius mit Kontergewicht auf 1475 Millimeter für problemlose Einsätze bei beengten Platzverhältnissen und in direkter Nähe von Bauwerken. Angehobene Performance-Standards Um auch mit einem kleinen Bagger große Leistungen erzielen zu können, bewältigt der neue Cat 306 CR eine in seiner Klasse führende maximale Hublast von 3555 Kilogramm. Das gesteigerte Schwenkmoment in Schräglage der Maschine und verkürzte Arbeitstaktzeiten sorgen für mehr Produktivität und Effizienz. Die kraftstoffsparende Load-Sensing-Hydraulik mit elektronisch geregelter Axialkolben-Verstellpumpe erzeugt einen Ölvolumenstrom von 173 Liter pro Minute. Damit werden im Vergleich deutlich höhere Fahr- und Grableistungen erzielt. Aufgrund des großen Ölvolumenstroms von 90 Litern pro Minute ermöglicht der Zusatzhydraulikkreis den Einsatz von anspruchsvollsten hydromechanischen Anbaugeräten. Der Kreislauf ist standardmäßig mit Schnellkupplungen bestückt und kann wahlweise im Einweg-, Zweiweg- oder Konstantstrombetrieb arbeiten. Der kompakte Cat Turbodieselmotor C2.4 entwickelt im neuen Minibagger 306 CR 42,3 kW (57,9 PS), erfüllt die Emissionsrichtlinien der EU-Stufe V und geht über einen breiten Drehzahlbereich mit konstanter Leistung zur Sache. Die Leerlauf- und Abstellautomatik trägt dazu bei, den Kraftstoffverbrauch zu minimieren. Cat 306 CR: Der umweltfreundliche Dieselmotor, Load-Sensing-Hydraulik, geräumige, klimatisierte Fahrerkabine und Joysticklenkung ergeben ein stimmiges Gesamtpaket. Betriebseffizienz Das Design des neuen 306 CR ist durchgängig auf Komfort und Sicherheit des Fahrers ausgelegt. So wurde der Schalldruckpegel (Innengeräusch) in der mit leistungsstarker Klimaanlage und Druckbelüftung ausgestatteten Kabine auf nur noch 72 dB(A) abgesenkt. Überrollschutzaufbau (ROPS), Umsturzschutzvorrichtung (TOPS) und Schutzbügel gewähren dem Baggerführer bestmögliche Sicherheit bei seiner Arbeit. Auf dem neuen Bluetooth fähigen LCD-Farbmonitor werden laufend benötigte Maschineninformationen wie Kraftstoffvorrat, Kühlmitteltemperatur, Betriebsstunden, Performance sowie Wartungs- und Überwachungsdetails übersichtlich dargestellt. Das ergonomische Wählrad (Jog-Dial) erleichtert die Navigation und die Eingabe individueller Bedienungsdaten. Ein kurzer Tastendruck löst die Umschaltung von der konventionellen Hebel-/Pedallenkung auf die exklusive, serienmäßig vorhandene Joysticklenkung (Cat Stick Steer) aus, die komfortabler und präziser zu bedienen ist. Mit dem intuitiven Steuerschema-Wechsler kann der Fahrer eine Anpassung der Joystick-Bewegung an seine persönliche Arbeitstechnik vornehmen. Ein gerader oder schwenkbarer Abstützplanierschild sowie ein Anbaugeräteträger vergrößern die Einsatzflexibilität des 306 CR. Besonders hervorzuheben sind nicht nur der lange Schildhubweg über und unter der Standebene, sondern auch die nützliche Schwimmfunktion. So ausgerüstet eignet sich der Minibagger hervorragend für Erdarbeiten wie Auffüllen, Rückverfüllen und Abschieben. Um die Arbeitspräzision in unmittelbarer Nähe von Versorgungssystemen zu optimieren, empfiehlt sich der Hochlöffelbetrieb wahlweise mit Bolzen- oder Schnellwechsler-Aufhängung. Verbesserter Service, niedrigere Betriebskosten Alle Cat Minibagger der nächsten Generation weisen eine große Anzahl von Gleichteilen auf, um die Reparaturkosten zu senken, den Servicezeitaufwand zu verkürzen und die Ersatzteilbevorratung zu reduzieren. Im strukturellen Aufbau von Ober- und Unterwagenrahmen, Laufwerksrahmen, Ausleger und Stiel folgt der 306 CR den Grundprinzipien der größeren Minibaggertypen und bietet daher perfekte Voraussetzungen für eine lange Nutzungsdauer. Die robusten Seitenverkleidungen bestehen aus stabilem Sickenblech und können gegebenenfalls leicht ausgewechselt werden. Alle Routinewartungspunkte sind mühelos und sicher vom Boden aus zu erreichen. Die im Branchenvergleich längsten Schmierintervalle sowie die verlängerten Filterwechsel-Intervalle tragen ebenfalls zur Minimierung des Instandhaltungs-Aufwandes bei. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  13. Bauforum24

    Hyundai-Großmaschinen

    Oberhausen-Rheinhausen, November 2019 - Der in Oberhausen-Rheinhausen in der Metropolregion Rhein-Neckar ansässige Baumaschinenhändler hat sich seit der Zusammenarbeit mit Hyundai im Jahr 2016 zu einem wichtigen Vertriebspartner entwickelt. Kontinuierlich wird der aktuell über 200 Maschinen große Mietpark mit Radladern und Kettenbaggern von Hyundai ausgebaut. Die vielseitigen Maschinen kommen bei Bau- und Spezialeinsätzen im Abbruch, im Tief- und Kanalbau sowie als Trägergeräte zum Einsatz. Bauforum24 Artikel (15.11.2019): Hyundai präsentiert neuen Look Line-Up der vielen Hyundai-Bagger des Mietparks von HCEE-Händler ZWO in Oberhausen-Rheinhausen Das Vertriebsgebiet des 28 Mitarbeiter beschäftigenden Unternehmens deckt einen Radius von 80 km um den Standort ab. Damit werden die Wirtschaftsräume Mannheim, Heidelberg, Speyer, Bruchsal, Kaiserslautern und Karlsruhe erreicht. Mittlerweile sind im ZWO-Mietpark einige Minibagger, Kettenbagger und Radlader von Hyundai im Einsatz. Als besonders vielseitige und stark nachgefragte Mietmaschine erweist sich der Kurzheckbagger HX145LCR, dazu Geschäftsführer Olav Zwingenberger: „Wir haben viele Kunden, die Großgeräte intensiv auf ihren Baustellen einsetzen. Deswegen haben wir die mit Verstellausleger bestückten Bagger mit dem 4.900 mm langen Verstellausleger, kombiniert mit einem 2.500 mm langen Stiel, gewählt.“ Zusatzausstattungen sind zwei proportionale Hydraulikkreise bis zum Stielende für Greifer/Drehwerk und andere Anbaugeräte, Zentralschmierung, HiMate-System zur Überwachung, AAVM-Rundumsicht-System und weitere Features für mehr Ergonomie und Arbeitsleistung. Teilweise sind die Kettenbagger mit Rubberpads ausgerüstet. So werden Schwarzdecken und Pflaster bei innerstädtischen Arbeiten geschont. Kunden wählen entweder Standard- oder Sonderlöffel oder suchen sich aus dem ZWO-Mietpark das passende Anbaugerät aus. Auch Kunden aus dem Forstbereich haben bereits die Bagger zur Rodung und für Baumfällarbeiten mit Forstprozessor angemietet. Besonders in der Vermietung ist der geteilte Ausleger gefragt. Er besteht aus einem 5,65 m langen Ausleger, der mit drei Stielen von 2,00 bis 2,92 kombiniert werden kann. Mit Verstellausleger und dem längsten Stiel erreicht der Kurzheck-Kettenbagger 5.990 mm Schachttiefe, bis zu 9.730 mm Einstechhöhe und bis zu 7.230 mm Ladehöhe. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai
  14. Oberhausen-Rheinhausen, November 2019 - Der in Oberhausen-Rheinhausen in der Metropolregion Rhein-Neckar ansässige Baumaschinenhändler hat sich seit der Zusammenarbeit mit Hyundai im Jahr 2016 zu einem wichtigen Vertriebspartner entwickelt. Kontinuierlich wird der aktuell über 200 Maschinen große Mietpark mit Radladern und Kettenbaggern von Hyundai ausgebaut. Die vielseitigen Maschinen kommen bei Bau- und Spezialeinsätzen im Abbruch, im Tief- und Kanalbau sowie als Trägergeräte zum Einsatz. Line-Up der vielen Hyundai-Bagger des Mietparks von HCEE-Händler ZWO in Oberhausen-Rheinhausen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Pottratz

    YANMAR ViO 26

    Hier ist er. Unser neuer YANMAR Vio26 Technische Daten:
  16. Bauforum24

    15 Jahre Hyundai-Baumaschinen

    Tessenderlo, November - Elisabethfehn, 40 km östlich von Oldenburg gelegen, ist die Heimat der Firmengruppe Haak bestehend aus der Haak-Containerdienst GmbH & Co. KG und der MEHA Straßen- Tiefbau und Kabellegungs GmbH. Steffen und Torben Haak leiten das über 70-Mitarbeiter-Unternehmen, dass in den Geschäftsfeldern Recycling, Füllsandgewinnung, Straßen- und Tiefbau, Rohrleitungsbau und Abbruch breit aufgestellt ist. 2004 begann die Geschäftsbeziehung zwischen dem Senior und nach Übergabe auf die Söhne, haben die Gebrüder Haak und Hyundai Baumaschinen Nord in Bad Bentheim die Verbindung erfolgreich aufrechterhalten. Bauforum24 Artikel (06.06.2019): Zwei Hyundai-Kettenbagger im Einsatz HL960 und HX220 L bei der Füllsandverladung in der weitläufigen Füllsandgrube der Firmengruppe Haak Dazu Steffen Haak: „Mein Vater kaufte einen gebrauchten Hyundai-Bagger und bestellte bei Willem Akkermans die Ersatzteile. Daraus wurde rasch eine gute Beziehung und mein Bruder und ich haben uns dann im Zuge der Fuhrparkoptimierung primär mit HBN auf die Marke Hyundai konzentriert.“ Heute sind über 20 Hyundai-Maschinen im großen Fuhrpark. Dazu gehören u.a. aktuell: ein Radlader HL960 (20 t, 3,3 m3) drei Kettenbagger HX220 (22 t) ein Kettenbagger HX260 (26 t) fünf Minibagger R25Z (Kurzheckbagger) drei Minibagger R17 ein Mobilbagger HW145-9 ein Kurzheck-Kettenbagger HX145 LCR (14 t) ein Radlader 730 Alle Hyundai-Maschinen werden bei Haak bestens gepflegt und bis auf die Minibagger von festen Fahrern bewegt. Das ist wichtig, denn so werden die vielseitigen Funktionen genutzt und die extrem hohe Verfügbarkeit der Geräte sichergestellt. 95 % aller Aufträge wickelt Haak mit der öffentlichen Hand ab. Steffen Haak merkt an: „Gerade bei Arbeiten im öffentlichen Raum ist es wichtig, zuverlässige Maschinen zu haben. Unsere junge und technisch stets aktuelle Hyundai-Flotte ist im Umkreis von 80 km im Emsland, in Ostfriesland und im Saterland unterwegs – alle Maschinen sind auffällig beschriftet und sind somit auch ein Aushängeschild für unser Unternehmen. Einer der ganz großen Aufträge war in 2019 die komplette Neugestaltung der Außenanlagen rund um das Zollhaus in Leer - ein Großauftrag mit fünfmonatiger Laufzeit. Auch Windparks sichern die Auslastung des Maschinenparks.“ Noch einmal Steffen Haak: „Auf hohem Niveau gleichen sich die meisten Baumaschinen technisch an. Den Unterschied machen der Händler mit Vertrieb, Vorführungen und der von uns gewünschten Ausstattung. Wenn die Maschine im Einsatz ist, beginnt die Zusammenarbeit, denn Wartung, Service und Reparaturen und Ersatzteilversorgung müssen stimmen, auch der Wiederverkaufswert spielt eine Rolle.“ Der HX220 L mit Sortiergreifer: Er belädt Container mit Recyclingmaterial, neben ihm sein älterer Markenkollege HW145-9. Vier bis sechs Jahre halten die Brüder Haak die Maschinen im Fuhrpark. Dann haben sie rund 6.000 Stunden geleistet und werden dann für weniger anspruchsvolle Tätigkeiten eingesetzt oder verkauft. Verachtert-Schnellwechsler, HiMate-Datenkommunikation und bei den Hyundai-Radladern das Rundum-Sichtsystem AAVM sind typische Ausstattungsmerkmale der auf Sicherheit und Komfort ausgerichtete Firmengruppe. In der Werkstatt ist Peter Haak erster Ansprechpartner für Vertrieb und Technik von HBN – er wartet und repariert die Maschinen nach Ablauf der Garantiezeit. „Auch hier ist es wichtig,“, so Bram Akkermans, „dass wir den Kunden im Nachtsprung mit Ersatzteilen versorgen – auch der Ersatzteil-Bestand in der Werkstatt wird mit uns abgestimmt, denn je länger die Vorlaufzeit für Ersatzteilbestellungen sind, desto günstiger ist der Preis für den Kunden. “Generell lobt Steffen Haak die gute und reibungslose Ersatzteilversorgung von Hyundai. Das ist kein Wunder, befindet sich doch das europäische Zentrallager im belgischen Tessenderlo. Übergabe des neuen Hyundai-Kettenbaggers HX220 L in Elisabethfehn (v.l.n.r.) Bram Akkermans (Verkaufsleitung HBN), Steffen Haak, (GF Firmengruppe Haak und Bastian Bothe (Vertrieb HBN). Jüngste Maschine im Haak-Fuhrpark ist ein Kettenbagger HX220. Per LCD-Display wählt der Fahrer Arbeitsdruck und Ölstrom von bis zu 10 Anbaugeräten vor. AAVM-Rundumkamerasystem (Option) und Moving Objects-Erkennungssystem zur Warnung vor Personen im Arbeitsbereich erhöhen die Sicherheit der Maschine erheblich – Zusatzausstattungen, welche die BG in Deutschland bezuschusst. Serienmäßig ist der HX220 mit dem elektronischen Auswertesystem HiMate ausgestattet, das auf Wunsch die Maschinendaten und Verbrauchswerte per UMTS übermittelt und dem Betreiber somit permanentes Monitoring der Maschinendaten gestattet. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai
  17. Tessenderlo, November - Elisabethfehn, 40 km östlich von Oldenburg gelegen, ist die Heimat der Firmengruppe Haak bestehend aus der Haak-Containerdienst GmbH & Co. KG und der MEHA Straßen- Tiefbau und Kabellegungs GmbH. Steffen und Torben Haak leiten das über 70-Mitarbeiter-Unternehmen, dass in den Geschäftsfeldern Recycling, Füllsandgewinnung, Straßen- und Tiefbau, Rohrleitungsbau und Abbruch breit aufgestellt ist. 2004 begann die Geschäftsbeziehung zwischen dem Senior und nach Übergabe auf die Söhne, haben die Gebrüder Haak und Hyundai Baumaschinen Nord in Bad Bentheim die Verbindung erfolgreich aufrechterhalten. HL960 und HX220 L bei der Füllsandverladung in der weitläufigen Füllsandgrube der Firmengruppe Haak Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Yanmar Händlernetz wächst

    Bad Nauheim, 21.10.2019 - Das Händlernetz von Yanmar Compact Equipment Europe (Yanmar) wächst stetig. Ab sofort vertreibt die Firma Geräteverleih Wetterau (GVW) die Maschinen des japanischen Herstellers im Wetteraukreis, im Hochtaunuskreis sowie im Main-Kinzig-Kreis. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Baumaschinensegment bietet GVW seinen Kunden erstklassige Maschinen und eine genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung an den Standorten Bad Nauheim und Friedberg. Bauforum24 Artikel (07.06.2019): Yanmar fördert den Nachwuchs Geräteverleih Wetterau ist neuer Yanmar-Händler. (v.l.n.r. Bernd Weischedel, Andreas König, Helmuth Weischedel) Nicht nur der Verkauf und die Miete von Baumaschinen, sondern auch Arbeitsbühnen, Stromerzeuger und verschiedene Baugeräte sind Teil des Angebots von GVW. Mit der Hinzunahme der Yanmar-Maschinen wurde das Sortiment umfassend erweitert: Leistungsstarke Minibagger, Kompaktbagger und Dumper in verschiedenen Größen und Ausführungen sowie Radlader und Mobilbagger des japanischen Herstellers sind ab sofort erhältlich. „Wir freuen uns, unseren Kunden die komplette Palette der Yanmar-Maschinen anbieten zu können. Die Produkte sind erstklassig – zusammen mit unserem Service eine ideale Kombination“, sagt Helmuth Weischedel, Geschäftsführer bei Geräteverleih Wetterau. „Mit GVW haben wir einen sehr erfahrenen Händler für unsere Maschinen gewonnen. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit“, bekräftigt Stefan Mittelmeier, Area Sales Manager bei Yanmar Construction Equipment Europe. Kunden aus dem Norden und Nord-Osten von Frankfurt am Main profitieren von der Nähe des neuen Yanmar-Händlers. Weitere Informationen: Yanmar Construction Equipment Europe| © Fotos: Yanmar
  19. Bad Nauheim, 21.10.2019 - Das Händlernetz von Yanmar Compact Equipment Europe (Yanmar) wächst stetig. Ab sofort vertreibt die Firma Geräteverleih Wetterau (GVW) die Maschinen des japanischen Herstellers im Wetteraukreis, im Hochtaunuskreis sowie im Main-Kinzig-Kreis. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Baumaschinensegment bietet GVW seinen Kunden erstklassige Maschinen und eine genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung an den Standorten Bad Nauheim und Friedberg. Bauforum24 Artikel (07.06.2019): Yanmar fördert den Nachwuchs Geräteverleih Wetterau ist neuer Yanmar-Händler. (v.l.n.r. Bernd Weischedel, Andreas König, Helmuth Weischedel) Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    HKL: Waldlehrpfad „Heide-Himmel“

    Hanstedt-Nindorf, 11.10.2019 - Am 26. September öffnete der Baumwipfelpfad „Heide-Himmel“ am Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf offiziell seine Pforten für die Besucher. Der auf bis zu 22 Meter hohen Stahlkonstruktionen errichtete Waldlehrpfad umfasst eine Gesamtweglänge von etwa 700 Metern. Während der 6-monatigen Bauzeit waren hier zahlreiche Maschinen – von groß bis klein – aus dem HKL Center Bienenbüttel aktiv. Bauforum24 Artikel (07.05.2019): Höhentechnik-Expertise von HKL HKL unterstützt die Bauarbeiten des Baumwipfelpfads „Heide-Himmel“ Für den Bau verantwortlich ist die Weitblick-Tietz GmbH & Co KG, ein angegliedertes Unternehmen des Wildparks Lüneburger Heide. Es wurden Radlader von Kramer, Mobilbagger von Komatsu sowie Minibagger von Yanmar bei HKL gemietet, nach Bedarf Einsatz spezifisch ausgerüstet. So wurde beispielsweise der für die abschließenden Pflasterarbeiten eingesetzte Minibagger ViO57 von Yanmar mit einer Pflasterzange aus dem Hause Hunklinger geliefert. Für die Arbeiten an den Stahlkonstruktionen war das flexible Astrak Rollgerüst RS Tower im Einsatz. Hinzu kamen verschiedene kleinere Geräte, darunter Wilms Kondenstrockner, Ammann Rüttelplatten und Flex Schleifgiraffen. Baumaschinen aus dem HKL MIETPARK im Einsatz am Wildpark Lüneburger Heide. Insgesamt wurden bei dem Projekt 1.000 Kubikmeter Beton, 130 Tonnen Bewehrungsstahl sowie 600 Tonnen Stahl, 350 Kubikmeter Holz und 70.000 Schrauben verbaut. Der Baumwipfelpfad „Heide-Himmel“ nimmt Form an – mittendrin der HKL MIETPARK. „Der Wildpark Lüneburger Heide ist einer unserer langjährigen Kunden und wir freuen uns, dass wir an diesem tollen Naturprojekt mitwirken konnten“, sagt Christian Bahrenthien, HKL Betriebsleiter Bienenbüttel / Kundenberater Baumaschinen. Er ergänzt: „Natürlich gab es einige besondere Herausforderungen: Das Zeitfenster war eng und es war schweres Gelände. Da waren unsere Flexibilität und Schnelligkeit gefragt und die richtigen Maschinen.“ Der Minibagger ViO57 von Yanmar wurde von HKL mit einer Hunklinger Pflasterzange ausgestattet. „Unsere Bilanz fällt mehr als positiv aus. Alles hat geklappt, alles wie geplant. Wenn es mal einen Engpass gab, konnten wir auch sehr kurzfristig weitere Maschinen mieten. Die gute Zusammenarbeit mit HKL zeichnet sich für uns auch durch den persönlichen Kontakt und die kurzen Wege aus“, resümiert Marcus Zitzke, Bauleiter Wildpark Lüneburger Heide. Für den Bau des Baumwipfelpfads wurden Radlader und Minibagger von HKL gemietet. Das Projekt „Heide-Himmel“ ist nicht nur Freizeitpark – es hat auch einen pädagogischen Aspekt: Der Baumwipfelpfad soll die Besucher über die Umwelt und Natur informieren, die die Region auszeichnen. Die Baustelle des Baumwipfelpfads in der Lüneburger Heide von oben. Weitere Informationen: HKL BAUMASCHINEN GmbH| © Fotos: HKL | Adrian Fohl
  21. Hanstedt-Nindorf, 11.10.2019 - Am 26. September öffnete der Baumwipfelpfad „Heide-Himmel“ am Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf offiziell seine Pforten für die Besucher. Der auf bis zu 22 Meter hohen Stahlkonstruktionen errichtete Waldlehrpfad umfasst eine Gesamtweglänge von etwa 700 Metern. Während der 6-monatigen Bauzeit waren hier zahlreiche Maschinen – von groß bis klein – aus dem HKL Center Bienenbüttel aktiv. Bauforum24 Artikel (07.05.2019): Höhentechnik-Expertise von HKL HKL unterstützt die Bauarbeiten des Baumwipfelpfads „Heide-Himmel“ Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    Takeuchi TB2150 auf der Nordbau 2019

    Takeuchi stellt auf der diesjährigen Nordbau 2019 seinen TB2150 als Kettenbagger in der 16-Tonnen-Klasse vor. Das besondere an der Maschine ist, dass die Maschine trotz seiner 16 Tonnen Einsatzgewicht immer noch ein Gummikettenlaufwerk besitzt. Es können auf dem universalen Laufwerk aber auch andere Ketten aufgezogen werden ohne das man Laufwerkskomponenten wechseln muss.
  23. Takeuchi stellt auf der diesjährigen Nordbau 2019 seinen TB2150 als Kettenbagger in der 16-Tonnen-Klasse vor. Das besondere an der Maschine ist, dass die Maschine trotz seiner 16 Tonnen Einsatzgewicht immer noch ein Gummikettenlaufwerk besitzt. Es können auf dem universalen Laufwerk aber auch andere Ketten aufgezogen werden ohne das man Laufwerkskomponenten wechseln muss. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Wacker Neuson stellt auf der diesjährigen Nordbau im Zero Emission Bereich sieben neue Geräte vor. In der Bodenverdichtung gibt es den Stampfer AS 30e, AS 50e,den AS60e und die Rüttelplatten AP1840e, AP1850e und den AP1860e. Im Bereich Betontechnik stellt Wacker Neuson erstmalig den kabellosen ACBe Akku-Innenrüttler Rucksack vor und im Baumaschinen Bereich wurde der DW15e Dumper, der WL20e Radlader, der EZ17e Minibagger und der DT10e Dumper vorgestellt.
  25. Wacker Neuson stellt auf der diesjährigen Nordbau im Zero Emission Bereich sieben neue Geräte vor. In der Bodenverdichtung gibt es den Stampfer AS 30e, AS 50e,den AS60e und die Rüttelplatten AP1840e, AP1850e und den AP1860e. Im Bereich Betontechnik stellt Wacker Neuson erstmalig den kabellosen ACBe Akku-Innenrüttler Rucksack vor und im Baumaschinen Bereich wurde der DW15e Dumper, der WL20e Radlader, der EZ17e Minibagger und der DT10e Dumper vorgestellt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag