Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,319

Search the Community

Showing results for tags 'raupenbagger'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Develon
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fein
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Passau - Der Granitsteinbruch in Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau ist die neue Wirkungsstätte für eine Maschine der besonderen Art: Ein R 972 mit mehr als 70.000 Kilogramm Einsatzgewicht beteiligt sich hier maßgeblich an der Rohstoffgewinnung. Im März 2024 hatte Beutlhauser den Liebherr-Großbagger offiziell an die Unternehmensgruppe BACHL übergeben. Seither lässt er vor Ort seine Kräfte spielen. Bauforum24 Artikel (09.04.2024): Liebherr A 913 Compact Der Granitsteinbruch in Wotzdorf ist die Wirkungsstätte des neuen Liebherr-Raupenbaggers R 972. Vor Ort übergab Beutlhauser die Maschine und einen symbolischen Brezenschlüssel an Vertreter von BACHL. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  2. Bauforum24

    Liebherr Raupenbagger R 972

    Passau - Der Granitsteinbruch in Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau ist die neue Wirkungsstätte für eine Maschine der besonderen Art: Ein R 972 mit mehr als 70.000 Kilogramm Einsatzgewicht beteiligt sich hier maßgeblich an der Rohstoffgewinnung. Im März 2024 hatte Beutlhauser den Liebherr-Großbagger offiziell an die Unternehmensgruppe BACHL übergeben. Seither lässt er vor Ort seine Kräfte spielen. Bauforum24 Artikel (09.04.2024): Liebherr A 913 Compact Der Granitsteinbruch in Wotzdorf ist die Wirkungsstätte des neuen Liebherr-Raupenbaggers R 972. Vor Ort übergab Beutlhauser die Maschine und einen symbolischen Brezenschlüssel an Vertreter von BACHL. Der R 972 ist Teil der neuen Raupenbagger-Modellreihe von Liebherr, die 2022 auf der bauma erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Die Maschine wurde speziell für harte und anspruchsvolle Einsätze entwickelt. Davon gibt es im Granitwerk von BACHL reichlich. Allem voran verlädt der Bagger nach Sprengungen das Gesteinsmaterial in Muldenkipper, die den Rohstoff zur Weiterverarbeitung transportieren. Zudem wird der R 972 im Kugelbetrieb zum Zerkleinern besonders großer Brocken eingesetzt. Dabei nimmt er mit der Schaufel eine sechs Tonnen schwere Kugel auf und lässt diese aus drei bis vier Metern Höhe auf Gesteinsbrocken fallen. So entsteht die passende Größe für die Vorbrechereinheit. Hohe Standsicherheit und volle Rundumsicht Für diese Aufgaben eignet sich der R 972 unter anderem wegen des robusten, geschraubten Unterwagens besonders gut. Für starke Leistungen insbesondere bei Aushubarbeiten verfügt die Maschine über einen sieben Meter langen Monoblockausleger und einen Stiel von 2,60 Meter. „Ein größeres Laufwerk und mehr Hecklast sorgen für sicheren Stand im Kugelbetrieb“, führt Betriebsleiter Martin Schlig aus. Der R 972 wird im Steinbruch bei BACHL auch im Kugelbetrieb eingesetzt. Als Extras wählte BACHL einen zusätzlichen Zylinderschutz und einen Löffel des Herstellers Bergauer. Großen Wert legte das Unternehmen zudem auf die Sicherheit. Der R 972 bietet serienmäßig eine Rückraum- und Seitenraumüberwachung über diverse Kameras. „Für unsere Fahrer ist das ein großer Mehrwert, da sie vollständige Rundumsicht haben.“ Nähe zum Kunden Die Erwartungen an den Neuzugang sind hoch. Er ersetzt einen älteren Raupenbagger eines anderen Herstellers. Da der Maschinenpark in den letzten Jahren gemeinsam mit Beutlhauser kontinuierlich weiterentwickelt wurde, entschied sich BACHL, auch im Bereich der Großbagger auf Beutlhauser und Liebherr zu vertrauen. „An Beutlhauser schätzen wir die gute Beratung und die Nähe zum Kunden. Unsere Ansprechpartner kommen direkt zu uns aufs Gelände, um sich einen Überblick darüber zu verschaffen, was genau wir brauchen“, schildert Schlig. Weitere Informationen: Beutlhauser | © Fotos: Beutlhauser
  3. Czech Republic - Mit dem neuen Modell DX140RDM-7 führt DEVELON, vormals Doosan Construction Equipment, seine erfolgreiche Reihe der Abbruchbagger fort. Wie schon bei den drei größeren Modellen zwischen 31 und 61 Tonnen haben die Kunden auch bei diesem Raupenbagger mit seinem Betriebsgewicht von 22,5 Tonnen die Auswahl zwischen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten für unterschiedliche Projektanforderungen. So ist die Mehrzweckausführung beispielsweise neben Abbrucharbeiten auch für andere Aufgaben auf der Baustelle geeignet. Bauforum24 Artikel (06.02.2024): Develon DX17Z-7 und DX19-7 DEVELON präsentiert neuen Abbruchbagger DX140RDM-7 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Bauforum24

    DEVELON Abbruchbagger DX140RDM-7

    Czech Republic - Mit dem neuen Modell DX140RDM-7 führt DEVELON, vormals Doosan Construction Equipment, seine erfolgreiche Reihe der Abbruchbagger fort. Wie schon bei den drei größeren Modellen zwischen 31 und 61 Tonnen haben die Kunden auch bei diesem Raupenbagger mit seinem Betriebsgewicht von 22,5 Tonnen die Auswahl zwischen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten für unterschiedliche Projektanforderungen. So ist die Mehrzweckausführung beispielsweise neben Abbrucharbeiten auch für andere Aufgaben auf der Baustelle geeignet. Bauforum24 Artikel (06.02.2024): Develon DX17Z-7 und DX19-7 DEVELON präsentiert neuen Abbruchbagger DX140RDM-7 Auswahl zwischen Monoblock- und Verstellausleger Die DX140RDM-7-Reihe bietet darüber hinaus noch viele weitere Ausführungsoptionen. Nur für dieses Modell erhältlich ist die Monoblock-Variante mit einem festen, nicht austauschbaren Abbruchausleger. Alternativ dazu bietet DEVELON den DX140RDM-7 wie auch die größeren Maschinen mit einem Ausleger-Wechselsystem mit hydraulischem Verriegelungsmechanismus an. Dies ermöglicht die flexible Nutzung, indem die Bediener zwischen Auslegern für Abbruch- und Grabarbeiten wechseln können. Die Monoblock-Variante des DX140RDM-7 mit dem festen, nicht austauschbaren Ausleger erweitert den Arbeitsbereich des Abbruchbaggers erheblich. Mit dem Anbaugerät sind Arbeiten in einer beeindruckenden Höhe von bis zu 14 Metern möglich. DEVELON empfiehlt in dieser Konfiguration ein Werkzeuggewicht von max. 1450 kg. Beim DX140RDM-7 mit 2 Meter-Verlängerung beträgt die maximale Bolzenhöhe des Abbruchauslegers sogar 16 Meter. Die Verlängerung um 2 Meter gibt es als Sonderausstattung. Dank der innovativen Konstruktionsweise des Schnellwechslers bei der Mehrzweckausführung erledigen die Bediener im gleichen Projekt verschiedene Arbeiten mit derselben Maschine, weil sie einfach zwischen Abbruch- und Erdbauausleger wechseln können. Ein spezieller Transportbock sowie hydraulische und mechanische Schnellkupplungen erleichtern den Auslegerwechsel. Zum Abschluss des Vorgangs werden dann Verriegelungsbolzen hydraulisch in Position gebracht. Nicht zuletzt erweitert das Ausleger-Wechselsystem die verfügbaren Montagevarianten für den Erdbauausleger. Er kann nämlich auf zwei verschiedene Arten (u.a. gestreckt) montiert werden. Für die gleiche Basismaschine ergeben sich damit zusammen mit dem Abbruchausleger also insgesamt drei verschiedene Konfigurationen. Hydraulisch verstellbarer Unterwagen sorgt für Standfestigkeit Für die optimale Standfestigkeit bei Arbeiten an Abbruch-Baustellen des DX140RDM-7 sorgt der hydraulisch verstellbare Unterwagen. Er lässt sich in allen Modellvarianten auf eine Breite von bis zu 3,7 Metern ausfahren. Für den Maschinentransport kann er bis auf 2,5 Meter eingefahren werden. Der Mechanismus basiert auf einer dauergeschmierten Innenzylinderkonstruktion, die Widerstände während der Bewegung minimiert und Schäden an Bauteilen verhindert. Ein weiteres Merkmal, das der DX140RDM-7 mit den anderen Modellen der Reihe teilt, ist die hervorragende Sicht und die kippbare Kabine, die mit einem Kippwinkel von 30 Grad besonders gut für Abbrucharbeiten in großer Höhe geeignet ist. Wie bei allen Abbruchbaggern von DEVELON gehören auch beim DX140RDM-7 der FOGS-Kabinenschutz, Sicherheitsventile für Ausleger, Zwischenzylinder für Ausleger und Löffelstiel sowie ein Stabilitätswarnsystem zur Serienausstattung. Technische Kurzübersicht zum DEVELON Abbruchbagger DX140RDM-7 Weitere Informationen: DEVELON | © Fotos: DEVELON
  5. Hitachi Zx 870 LC-3

    Liebherr R972 Litronic

    Hallo zusammen, Der Nachfolger des Liebherr R966 heißt R972 Hier die Produktinformation von Liebherr Ich habe einen noch nicht montierten R972 auf einem Tieflader der Firma Hegmann Transit gesichtet
  6. Colmar (Frankreich) - Liebherrs österreichischer Kunde Ragginger setzt den Raupenbagger R 956 für Umschlag- und Rammarbeiten von Spundwänden ein. Der 72-Tonnen-Bagger verfügt über eine hohe Hubkraft und eine Hakenhöhe von 15 Metern, um mit verschiedenen Spundwänden zu hantieren und die erforderlichen Fahrbewegungen zu minimieren. Darüber hinaus sorgt das VH-HD-Fahrgestell mit hydraulisch verstellbarer Spurbreite für eine hervorragende Stabilität beim Ziehen von Spundwänden, gleichzeitig erlaubt es ein einfacheres Befahren von der Straße. Bauforum24 Artikel (14.02.2024): Liebherr bei MAWEV Show 2024 Die Fahrerkabine mit hydraulischer Kabinenerhöhung bietet einen optimalen Blick auf den Arbeitsbereich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Liebherr R 956 Raupenbagger

    Colmar (Frankreich) - Liebherrs österreichischer Kunde Ragginger setzt den Raupenbagger R 956 für Umschlag- und Rammarbeiten von Spundwänden ein. Der 72-Tonnen-Bagger verfügt über eine hohe Hubkraft und eine Hakenhöhe von 15 Metern, um mit verschiedenen Spundwänden zu hantieren und die erforderlichen Fahrbewegungen zu minimieren. Darüber hinaus sorgt das VH-HD-Fahrgestell mit hydraulisch verstellbarer Spurbreite für eine hervorragende Stabilität beim Ziehen von Spundwänden, gleichzeitig erlaubt es ein einfacheres Befahren von der Straße. Bauforum24 Artikel (14.02.2024): Liebherr bei MAWEV Show 2024 Die Fahrerkabine mit hydraulischer Kabinenerhöhung bietet einen optimalen Blick auf den Arbeitsbereich. Um Umschlag- und Rammarbeiten von Spundwänden auszuführen, hat sich die Firma Ragginger mit Sitz in Österreich für den R 956 Raupenbagger von Liebherr entschieden. Die Maschine ist speziell für das optimale Bewältigen solcher Spezialaufgaben ausgelegt. Mit hoher Hubkraft und großer Arbeitshöhe stellt sich der R 956 von Liebherr den Herausforderungen auf den Baustellen der Firma Ragginger Ein speziell für das Einrammen von Spundwänden maßgeschneiderter Raupenbagger: Entwickelt bei Liebherr-France SAS in Colmar Eine leistungsstarke und komfortable Maschine mit geringem Kraftstoffverbrauch Insbesondere für die großen Baustellen entwickelt Der Raupenbagger ist mit einem besonderen, für diese Anwendung geeigneten höhenverstellbaren Ausleger in langer Ausführung ausgestattet. Die Kinematik ist ideal für Rammarbeiten längs zur Spundwand und garantiert eine große Arbeitshöhe nah an der Maschine. Im Weiteren ermöglicht der Ausleger eine relativ geringe Transporthöhe für einen Bagger dieser Größe − ein zentraler Punkt für den Kunden, der in Österreich auf Beschränkungen im Straßentransport von Baumaschinen, insbesondere in Straßentunnels, achten muss. Liebherr hat bestimmte Zylinder der Arbeitsausrüstung groß dimensioniert, um eine optimale Handhabung der Spundwände zu gewährleisten. Die Hydraulikanlage wurde speziell für die Nutzung des Rammwerkzeugs ausgelegt. Die hydraulische Kabinenerhöhung gibt dem Fahrer eine optimale Übersicht und erhöht so die Sicherheit auf der Baustelle. Dank der vielseitigen Arbeitsausrüstung setzt der Kunde für Abrissarbeiten seinen R 956 VH-HD auch mit den geeigneten Werkzeugen (Pulverisierer, Betonschere, Sortiergreifer oder Löffel) ein. Dank seiner Hakenhöhe von 15 Metern ist der Raupenbagger R 956 in der Lage, auch große Spundwände zu heben. Eine maßgeschneiderte Maschine – gebaut am Standort Colmar Seit 2020 konzipiert das Liebherr Application Center Sonderanfertigungen für verschiedene Kunden und entwickelt am Standort der Liebherr-France SAS in Colmar maßgeschneiderte Raupenbagger. Eine dieser Maschinen ist der R 956 der Firma Ragginger. Er wurde exakt nach den Anforderungen des Unternehmens entwickelt. Die speziellen Ausrüstungen des Raupenbaggers gewährleisten unserem österreichischen Kunden eine maximale Produktivität, zusätzlich überzeugen ihn die Liebherr-Maschinen hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit. Maximale Leistung bei niedrigem Kraftstoffverbrauch Der Raupenbagger R 956 vereint maximale Leistung mit geringem Kraftstoffverbrauch: eine unverzichtbare Eigenschaft für die anspruchsvollen Baustellen unseres Kunden. Die Maschine ist außerdem mit einer komfortablen Kabine ausgestattet, die über zahlreiche Funktionalitäten verfügt, um präzise und sicher zu arbeiten. Die Firma Ragginger hat sich auf Erdbauarbeiten, Schwertransporte, Beschotterungen und Arbeiten mit Spundwänden spezialisiert. Das Einbringen und Entfernen von Spundwänden sowie das Einrammen erfordern einen hochpräzisen Umgang mit speziellen Werkzeugen und Arbeitsausrüstungen. Unser Kunde verfügt über diverse Liebherr-Maschinen, um verschiedene Baustellenprojekte erfolgreich umzusetzen. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  8. Bauforum24

    Yanmar SV86-7 und SV100-7 Midibagger

    Crailsheim - In puncto Hubkraft ist der neue SV86-7 in seiner Gewichtsklasse absolut führend und setzt gleichzeitig neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung und Effizienz. Der SV100-7 hingegen zeichnet sich durch seine hohe Wirtschaftlichkeit aus und verfügt über fortschrittliche sowie kraftstoffsparende Technologien, die den Verbrauch deutlich senken – ganz ohne Kompromisse bei Leistung oder Produktivität. Bauforum24 Artikel (24.11.2023): Yanmar-Bagger B110W Yanmar SV86-7 und SV100-7 Midibagger Vor dem Hintergrund der weltweiten Ausdehnung der Städte wurden beide neuen Modelle speziell für die dynamischen Anforderungen moderner, enger und teils überfüllter Straßen entwickelt: sie müssen hier auf engstem Raum top Performance abliefern, bei gleichzeitig bedienerfreundlichen Designverbesserungen. Dieser Wurf ist Yanmar wieder voll gelungen. Und was die Kompaktheit betrifft, so führen der SV86-7 und SV100-7 jetzt die Liga der 8-10 Tonner an. Apropos: Obwohl der SV86-7 (8.675kg Betriebsgewicht) und der SV100-7 (9.705kg) in der höheren Gewichtsklasse angesiedelt sind, verfügen sie über eine bemerkenswert kompakte Grundfläche. Sie zeichnen sich durch einen kleinen vorderen Schwenkradius (2.120 mm für den SV86-7 und 2.450 mm für den SV100-7) und minimale Heckschwenkradien (1.265 mm für den SV86-7 und 1.365 mm für den SV100-7) aus. In Verbindung mit dem minimalen hinteren Überhang (120 mm bzw. 205 mm) gewährleistet dieser Konstruktionsgrundsatz, dass sie sich perfekt für die Arbeit auf begrenztem Raum eignen: „In einer Zeit, in der der Platz in den Städten immer knapper wird, hat Yanmar CE die neuen Modelle so entwickelt, dass sie sich auch auf engstem Raum bewähren – ohne Verzicht auf Leistung oder Funktionalität“, erklärt Produktmanager Matthias Leidenberger das Konzept hinter der neuen Midibagger Generation. Ein echtes Arbeitstier Mit unübertroffener Effizienz bietet der SV86-7 die höchste Hubkapazität in seiner Klasse. Dank optimaler Gewichtsverteilung und trotz seines minimalen Heckschwenkradius kommt er auf eine Hubkraft von 1.290kg (seitlich) und 2.280kg (vorne), abgestützt und bei 5m Ausladung in 1m Höhe. Mit Hilfe seiner hervorragenden Gewichtsverteilung übertrifft das Gerät auch die Stabilität anderer Midibagger in seiner Gewichtsklasse. "Mir gefällt die Stabilität des SV86-7. Man kann den Kipppunkt wirklich spüren, was es einfach macht, ihn zu kontrollieren und sich sicher zu fühlen“, schwärmt Marco Schleich vom Baggerbetrieb Schleich, Deutschland, der die Gelegenheit hatte, das Gerät vor seiner offiziellen Markteinführung zu testen. Der SV86-7 ist jetzt mit einem robusten und dennoch kraftstoffsparenden 4TNV98CT-Turbomotor ausgestattet, der 50,8 kW bei 1.800 U/min leistet. Diese Verbesserung steigert die Leistung bei Erdarbeiten und beim Bergauffahren und senkt gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch. Der Midibagger SV100-7 wird ebenfalls von dem 4TNV98CT-Motor angetrieben und bietet eine bemerkenswerte Hubkraft von 1.420kg (seitlich) und 2.390kg (vorne). Eine willkommene Ergänzung in der Zehn-Tonnen-Klasse von Yanmar ist das ViPPS2i-System, ein Zwei-Pumpen-System, das auf maximale Leistung und Effizienz ausgelegt ist. Das ViPPS2i-System sorgt dafür, dass sich beide Maschinen bei einer Vielzahl von Bauaufgaben durch eine höhere hydraulische Effizienz und einen geringeren Kraftstoffverbrauch auszeichnen. Neudefinition des Fahrerkomforts Als Reaktion auf das direkte Kundenfeedback präsentieren sich der SV86-7 und der SV100-7 in einem neuen Design, das moderne Ästhetik mit dynamischer Funktionalität verbindet. Um die Sicht für den Fahrer zu verbessern, wurde die Glasfläche rund um die Kabine erheblich vergrößert und durch serienmäßige Seiten- und Heckkameras ergänzt. Angesichts der Tatsache, dass die Fahrer größerer Maschinen längere Zeit am Steuer sitzen, wurde bei der Konstruktion dieser Midibagger der Komfort in den Vordergrund gestellt: die Kabine ist rechteckig und geräumiger und verfügt über eine automatische Klimaanlage. Darüber hinaus verbessert ein neuer 7-Zoll-LCD-Farbmonitor in beiden Modellen die Betriebseffizienz und -kontrolle und unterstreicht damit das Engagement von Yanmar CE für benutzerfreundliche Schnittstellen: "Ich habe die Geräumigkeit der Kabine genossen. Sie ist modern, leise und komfortabel", sagt Scott Neillands von SWN Plant, einem britischen Betreiber und Kunden von Yanmar CE. Neillands hatte ebenfalls die Gelegenheit, den SV86-7 vor seiner offiziellen Vorstellung zu testen. Niedriger Geräuschpegel Eines der vorrangigen Ziele bei der Entwicklung des SV86-7 und des SV100-7 war ein niedriges Geräuschniveau, insbesondere vor dem Hintergrund der strengen Geräuschvorschriften im Heimatland von Yanmar, Japan. Die Verpflichtung des Unternehmens zur Einhaltung dieser strengen Normen hat zu Maschinen geführt, die die Erwartungen auf dem Weltmarkt nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Der SV86 arbeitet mit einem niedrigen Geräuschpegel von knapp über 93 Dezibel, während der SV100 einen Geräuschpegel von knapp unter 97 Dezibel aufweist. Bediener, die Gelegenheit hatten, die neuen Modelle zu testen, berichten von einer besonders angenehmen und sanften Geräuschqualität, die sie als "Brummeffekt" bezeichnen, der die Ohren schont und auf der Baustelle weniger störend ist. Diese geringere Lärmbelastung verbessert das Arbeitsumfeld für die Bediener und minimiert gleichzeitig die akustischen Auswirkungen auf die umliegenden Gemeinden. Vielseitige Anwendungen Der SV86-7 und der SV100-7 sind jetzt weltweit über das ausgedehnte Händlernetz von Yanmar CE erhältlich und eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen der Platz knapp ist: vom Landschaftsbau über Erdarbeiten bis hin zum Straßenbau. Dank ihrer kompakten Abmessungen und ihrer Leistungsstärke sind sie ideal geeignet für Projekte auf engstem Raum, z. B. bei der Straßeninstandhaltung oder beim Hausbau. Yanmar CE hat den modernen Bedarf an kompakten, effizienten Maschinen erkannt und diese Modelle so konzipiert, dass sie in allen Umgebungen, in denen jeder Millimeter zählt, hervorragende Leistungen erbringen. Weitere Informationen: Yanmar | © Fotos: Yanmar
  9. Crailsheim - In puncto Hubkraft ist der neue SV86-7 in seiner Gewichtsklasse absolut führend und setzt gleichzeitig neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung und Effizienz. Der SV100-7 hingegen zeichnet sich durch seine hohe Wirtschaftlichkeit aus und verfügt über fortschrittliche sowie kraftstoffsparende Technologien, die den Verbrauch deutlich senken – ganz ohne Kompromisse bei Leistung oder Produktivität. Bauforum24 Artikel (24.11.2023): Yanmar-Bagger B110W Yanmar SV86-7 und SV100-7 Midibagger Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Regensburg - Von Erdbau- und Abbrucharbeiten über die Rohstoffgewinnung im eigenen Kieswerk, Steinbruch oder in der Tongrube bis hin zum Baustoffhandel – das Leistungsportfolio der Firmengruppe Rösl deckt verschiedene Bereiche der Bauwirtschaft ab. Was alle Aufgabengebiete eint: Nur mit den passenden Maschinen kann wirtschaftlich und nachhaltig gearbeitet werden. „Wir brauchen zuverlässige Technik!“, sagt Gechäftsführer Franz Rösl, der die familiengeführte Unternehmensgruppe mit mehr als 100 Mitarbeitern in Bayern und Sachsen in zweiter Generation leitet. Bauforum24 Artikel (05.12.2023): Liebherr LH 60 M Timber Eine der zwei neu angeschafften Liebherr-Planierraupen PR 736 beim Einsatz bei Rösl. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Achtteiliges Maschinenpaket für Rösl

    Regensburg - Von Erdbau- und Abbrucharbeiten über die Rohstoffgewinnung im eigenen Kieswerk, Steinbruch oder in der Tongrube bis hin zum Baustoffhandel – das Leistungsportfolio der Firmengruppe Rösl deckt verschiedene Bereiche der Bauwirtschaft ab. Was alle Aufgabengebiete eint: Nur mit den passenden Maschinen kann wirtschaftlich und nachhaltig gearbeitet werden. „Wir brauchen zuverlässige Technik!“, sagt Gechäftsführer Franz Rösl, der die familiengeführte Unternehmensgruppe mit mehr als 100 Mitarbeitern in Bayern und Sachsen in zweiter Generation leitet. Bauforum24 Artikel (05.12.2023): Liebherr LH 60 M Timber Eine der zwei neu angeschafften Liebherr-Planierraupen PR 736 beim Einsatz bei Rösl. Zuverlässige Technik – damit meint Rösl einen vielseitigen Maschinenpark, der alle Anforderungsfälle abdeckt. Zuletzt musste der Fuhrpark aufgrund des Firmenwachstums in Ostbayern erneut ausgebaut werden. Rösl investierte in ein achtteiliges Paket, wobei der Schwerpunkt auf Liebherr-Maschinen lag. Neu hinzugekommen sind je ein Raupenbagger R 934 und R 936, zwei Radlader L 566 XPower sowie zwei Planierraupen PR 736. Fahrer identifizieren sich mit Liebherr Seit 2007 setzt Rösl auf Liebherr. Damals wurde über Beutlhauser in Regensburg der erste Radlader L 566 angeschafft. Seither hat sich das Liebherr-Spektrum bei Rösl vervielfacht. Aus Franz Rösls Sicht ist es ein klarer Vorteil, wenn nicht zu viele verschiedene Hersteller vertreten sind. „Wechseln Mitarbeiter den Standort, ist es deutlich einfacher, wenn sie dort die gleichen Hersteller wiederfinden. Schließlich steckt in den Maschinen viel Technik – und Technik möchte auch bedient werden. Außerdem haben sich unsere Fahrer an Liebherr gewöhnt. Sie identifizieren sich mit dieser Marke.“ Stehen Neuanschaffungen an, werden die Fahrer aktiv in Entscheidungsprozesse einbezogen. Neben der Meinung der Maschinisten ist zudem der Energieverbrauch ein zentrales Thema. „Möglichst ressourcenschonend zu arbeiten, zieht sich durch unseren gesamten Betrieb. Wir haben eine eigene Umwelt- und Naturschutzabteilung und uns genaue Kriterien auferlegt. Bei Neuanschaffungen achten wir auf einen geringen Energieverbrauch, weil das gesamtökologisch gedacht sinnvoll ist“, stellt Franz Rösl klar. Liebherr kann in diesem Zusammenhang insbesondere mit dem Maschinenkonzept XPower, das auf Treibstoffeffizienz ausgelegt ist, punkten. Dumper mit Breitbereifung und Muldenerhöhung Abgerundet wird das Maschinenpaket durch zwei Muldenkipper B30E von Bell. Beide sind mit Breitreifen 750/65R25 L4 und mit einer Muldenerhöhung ausgestattet. „Die Breitreifen sind für weiche Untergründe, beispielsweise für den Einsatz in Ton- oder Lehmgruben und Deponien, nötig. Da Ton und Lehm ein geringes spezifisches Gewicht haben, wird zudem durch die Muldenerhöhung die zulässige Nutzlast des Dumpers erst erreicht und sogar erhöht“, erklärt Beutlhauser-Verkaufsberater Alexander Wittl die Besonderheiten der Dumper. Grundsätzlich verfügen die acht Neuanschaffungen über alle gängigen Sicherheitsausstattungen. „Ob Kameras, Beleuchtung, Spiegel oder akustische Warneinrichtungen – wir entscheiden uns immer für das ganze Programm. Die Arbeit auf dem Bau ist sehr gefährlich. Für die Mitarbeiter Bedingungen schaffen, unter denen sie möglichst sicher arbeiten können, ist der Beitrag, den man als Arbeitgeber leisten kann“, sagt Franz Rösl. Erfahrungswissen wird an Kunden transportiert Ansonsten ist für ihn wichtig, dass die Maschinen zu 100 Prozent für ihre Einsatzzwecke geeignet sind. Dabei spielt Beutlhauser eine tragende Rolle. Zu Verkaufsberater Alexander Wittl besteht ein enger Draht. „Alex kommt zu uns, schaut sich gemeinsam mit uns die Aufgabenstellung an, kennt unseren Betrieb sehr gut und findet immer eine passende Lösung. Bei Beutlhauser ist viel Erfahrungswissen vorhanden, das an den Kunden weiter transportiert wird. Das ist ein großer Mehrwert.“ Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf den Kauf und die Miete von Baumaschinen und Baugeräten, den Service sowie die digitalen Lösungen von Smart Systems Technology, beispielsweise im Bereich Vermessungstechnik. „Die Betriebsphilosophien beider Häuser passen wie bei einem Puzzle zusammen. Wir haben eine gute Gesprächsbasis mit Beutlhauser und ich würde mir wünschen, dass das für weitere Jahrzehnte so bleibt.“ Weitere Informationen: Beutlhauser | © Fotos: Beutlhauser
  12. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger R 930 Tunnel

    Frankreich - Die Tunnelbagger-Produktpalette von Liebherr bekommt mit der weltweiten Markteinführung des neuen Raupenbaggers R 930 Tunnel ein neues Mitglied. Der R 930 Tunnel wurde bei der Liebherr-France SAS in Colmar entwickelt. Er ersetzt den R 924 Compact Tunnel und sorgt für eine Leistungssteigerung für sämtliche unterirdischen Anwendungen. Bauforum24 Artikel (20.10.2023): Liebherr LTM 1650-8.1 und LTM 1300-6.3 Der R 930 Tunnel bietet starke Leistungen in allen unterirdischen Anwendungen. Der R 930 Tunnel: ein speziell für unterirdische Baustellen konzipierter Bagger Vielseitigkeit und Flexibilität für Anwendungen im Tunnelbau und in unterirdischen Steinbrüchen Die Kabine des R 930 Tunnel besticht durch Sicherheit und Komfort Der R 930 Tunnel wurde so konzipiert, dass er die Herausforderungen unterirdischer Baustellen mit ihren beengten Platzverhältnissen und eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten bestmöglich meistert. Die Arbeitsausrüstung des R 930 Tunnel ist in zwei Längen erhältlich und verfügt über ein 2 x 45°-Schwenklager, das eine präzise Anpassung an das Aushubprofil ermöglicht. Der kleine Schwenkradius und die leistungsfähigen, geschützten LED-Scheinwerfer der Maschine reduzieren das Risiko von Kollisionen mit dem Baustellenpersonal oder den Wänden. Die spezielle Anordnung der Schläuche und Zylinder schützt diese weitestmöglich gegen eventuelle Stöße und daraus resultierende Beschädigungen. Für eine erhöhte Robustheit, die ihn ideal für unterirdische Anwendungen macht, ist der R 930 Tunnel mit Stahlverkleidungen ausgestattet. Der neue Raupenbagger R 930 Tunnel kann mit dem Schnellwechslersystem von Liebherr ausgestattet werden, das einen einfachen und schnellen Wechsel des Werkzeugs ermöglicht. Das Schwenklager des R 930 Tunnel erlaubt eine präzise Anpassung an das Aushubprofil. Vielseitigkeit und Flexibilität für unterirdische Anwendungen Der Liebherr-Abbaulöffel mit zwei oder drei Zähnen sorgt für eine hohe Produktivität auf unterirdischen Baustellen. Der R 930 Tunnel kann außerdem mit einer Fräse oder einem Hammer bestückt werden, um einen breiten Anwendungsbereich abzudecken. Mit dem Planierschild des R 930 Tunnel lässt sich der Untergrund einebnen. Darüber hinaus stabilisiert es die Maschine bei unebenen Böden und schützt Fahrgestell und Laufwerk vor Schutt. Eine komfortable und vollständig gesicherte Kabine Die zertifizierten Schutzstrukturen der Kabine (ROPS, FOPS und FGPS) sowie die seitlichen und rückwärtigen Überwachungskameras sorgen für maximale Sicherheit auf der Baustelle. Auch die elektronischen Komponenten sind besonders geschützt. Die Kabine des R 930 Tunnel ist komfortabel, ergonomisch und optimal ausgestattet, um in der staubigen Umgebung unterirdischer Baustellen zu bestehen. Der Sitz verfügt über eine Kopfstütze und besteht zur leichteren Reinigung aus Kunstleder. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  13. Frankreich - Die Tunnelbagger-Produktpalette von Liebherr bekommt mit der weltweiten Markteinführung des neuen Raupenbaggers R 930 Tunnel ein neues Mitglied. Der R 930 Tunnel wurde bei der Liebherr-France SAS in Colmar entwickelt. Er ersetzt den R 924 Compact Tunnel und sorgt für eine Leistungssteigerung für sämtliche unterirdischen Anwendungen. Bauforum24 Artikel (20.10.2023): Liebherr LTM 1650-8.1 und LTM 1300-6.3 Der R 930 Tunnel bietet starke Leistungen in allen unterirdischen Anwendungen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Hyundai Raupenbagger HX130 LCR

    Tessenderlo (Belgien), 20.06.2018 - Hyundai Construction Equipment stellt mit dem HX130 LCR den dritten Vertreter seiner Raupenbagger der HX-Serie vor. Die 13 Tonnen schwere Maschine ist unter der Modellbezeichnung HX130 LCRD auch in einer zweiten Standardkonfiguration mit Planierschild erhältlich. Der HX130 LCR schließt eine wichtige Lücke im Baggerangebot von Hyundai. Bauforum24 Artikel (22.05.2018): Hyundai HL960 HD Radlader Der neue HX130 LCR von Hyundai Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  15. Bauforum24

    Yanmar-Midibagger SV100

    Steinach - Für seinen Maschinenpark suchte Tiefbauspezialist GE-Tiefbau nach einem zuverlässigen und kompakten Midi-Bagger, der auch bei anspruchsvollen Arbeiten exzellente Leistung erbringt. Die Lösung fand Inhaber Georg Ebenhöh bei Yanmar-Händler Atlas Kern: ein Raupenbagger SV100 von Yanmar CE EMEA (Yanmar). Dieser ist ein echter Allrounder und kombiniert Kompaktheit, Leistung, Zuverlässigkeit und Komfort. Bauforum24 Artikel (26.06.2023): Yanmar Motoren Für diverse Arbeiten im Rohrleitungs- und Kabelbau setzt GE-Tiefbau auf den flexiblen Raupenbagger SV100 von Yanmar. Mit seinen hohen Leistungswerten schließt der Bagger perfekt die Lücke zwischen Mini- und Großbaggern. Bei der GE-Tiefbau wird er für diverse Arbeiten im und rund um den Rohrleitungs- und Kabelbau eingesetzt: für die Erstellung von Zuwegungen und Baustraßen sowie ihrem Rückbau, beim Aushub von Baugruben und von Spülbohrgruben sowie ihrem anschließenden Verfüllen, für den Transport von Rohren und die Vorbereitung der Erstellung von Fundamenten. „Wir haben bereits mehrere Bagger von Yanmar im Einsatz – in allen Größen. Die Maschinen sind sehr wartungsarm, zuverlässig und robust – das sind entscheidende Faktoren für uns. Auch mit dem neuen Bagger sind wir sehr zufrieden – mit seiner Leistungsstärke und vielseitiger Einsetzbarkeit hebt er unsere Rohrleitungs- und Kabelbau-Arbeiten auf ein neues Level“, sagt Georg Ebenhöh, Inhaber der GE-Tiefbau. Für noch mehr Flexibilität erwarb der Tiefbauspezialist bei Atlas Kern verschiedene Anbauteile für seinen SV100: neben den Standardlöffeln eine Greifzange, eine Grabenfräse und eine Palettengabel. Der angebaute Tiltrotator ermöglicht das schnelle und unkomplizierte Wechseln zwischen verschiedenen Werkzeugen von der Fahrerkabine aus. Zur Serienausstattung des SV100 gehören zwei zusätzliche Hydraulikkreise – mit Proportionalregelung per Joystick sowie Einstellungen per Potentiometer. Damit hat der Bediener eine perfekte Kontrolle und kann den Ölfluss an die Anforderungen jedes Anbaugeräts sowie an die jeweilige Aufgabe anpassen. Atlas Kern ist seit 40 Jahren Komplettanbieter für Baumaschinen und Baugeräte – mit Verkauf, Vermietung und eigenem Service. Das Unternehmen betreibt Standorte in Steinach, München und Erlangen und führt das gesamte Produktportfolio von Yanmar: leistungsstarke Mini- und Midibagger, Mobilbagger, Radlader und Dumper in verschiedenen Gewichtsklassen. Weitere Informationen: Yanmar | © Fotos: Yanmar
  16. Steinach - Für seinen Maschinenpark suchte Tiefbauspezialist GE-Tiefbau nach einem zuverlässigen und kompakten Midi-Bagger, der auch bei anspruchsvollen Arbeiten exzellente Leistung erbringt. Die Lösung fand Inhaber Georg Ebenhöh bei Yanmar-Händler Atlas Kern: ein Raupenbagger SV100 von Yanmar CE EMEA (Yanmar). Dieser ist ein echter Allrounder und kombiniert Kompaktheit, Leistung, Zuverlässigkeit und Komfort. Bauforum24 Artikel (26.06.2023): Yanmar Motoren Für diverse Arbeiten im Rohrleitungs- und Kabelbau setzt GE-Tiefbau auf den flexiblen Raupenbagger SV100 von Yanmar. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Nenzing (Österreich) - Das Schweizer Unternehmen Kibag erstellt für die Schifffahrtsgesellschaft am Vierwaldstättersee neue Anlegepfähle. Dafür hat Kibag zum ersten Mal ein Bohrgerät aus der LB-Serie von Liebherr im Einsatz. Das LB 30 bekommt es dabei mit Herausforderungen zu tun, die wortwörtlich nicht härter sein könnten. Bauforum24 Artikel (24.07.2023): Liebherr auf der Forstmesse 2023 Die Wasserbaustelle in Seelisberg fordert das Bohrgerät LB 30 mit pickelhartem Stein. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Liebherr LB 30 Drehbohrgerät

    Nenzing (Österreich) - Das Schweizer Unternehmen Kibag erstellt für die Schifffahrtsgesellschaft am Vierwaldstättersee neue Anlegepfähle. Dafür hat Kibag zum ersten Mal ein Bohrgerät aus der LB-Serie von Liebherr im Einsatz. Das LB 30 bekommt es dabei mit Herausforderungen zu tun, die wortwörtlich nicht härter sein könnten. Bauforum24 Artikel (24.07.2023): Liebherr auf der Forstmesse 2023 Die Wasserbaustelle in Seelisberg fordert das Bohrgerät LB 30 mit pickelhartem Stein. „Das Problem ist, dass wir hier nicht rammen können,“ erklärt Markus Waldis, Polier bei Kibag. „Der Boden ist zu hart. Daher müssen wir die Pfähle bohren und dann betonieren.“ In Seelisberg, an der Südseite des Vierwaldstättersees, bohrt das Team von Markus Waldis von einem Ponton aus mit dem Bohrgerät LB 30 von Liebherr die Pfähle. Von der Wasseroberfläche abwärts rund 12 Meter und mit einem Durchmesser von 1.300 Millimetern. Nach einer Wassertiefe von 3 Metern kommt ein Steinsegment und danach muss mindestens 6 Meter in den Felsen gebohrt werden. Dieser Fels wird zum Härtetest für das Baustellenpersonal und besonders für das neue LB 30. „Der Stein ist einfach pickelhart! Die ganze Maschine vibriert,“ erklärt Markus Waldis die extremen Herausforderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass mit dem Bohrgerät vom Ponton aus nicht genügend Druck ausgeübt werden kann. „Ansonsten heben wir nur den Ponton. Den müssen wir sehr gut sichern, damit er beim Bohren hält,“ beschreibt Markus Waldis die unterschiedlichen Voraussetzungen zwischen einem Bohrverfahren auf Wasser und auf Land. Kibag erstellt mit dem LB 30 neue Anlegepfähle für die Schifffahrtsgesellschaft am Vierwaldstättersee. Erfolgreiche Premiere Gianluca Diaco ist seit 14 Jahren Gerätefahrer, arbeitet bei Kibag und ist das erste Mal auf einer Wasserbaustelle. „Da der Grund sehr hart ist, müssen wir die Spitze der Bohrschnecke sehr oft wechseln, um in den Felsen bohren zu können.“ Trotz der schwierigen Voraussetzungen freut er sich, das LB 30 von Liebherr zu bedienen. „Es ist sehr stark, kompakt und schnell in den Bewegungen. Man kann alles damit machen.“ Nachdem die Wasserbauspezialisten von Kibag die Außenrohre betoniert haben, kommt der Anlegepfahl für die Schiffe hinein. Ein Gummi zwischen Außenrohr und Pfahl sorgt dafür, dass sich der Pfahl etwas bewegen kann und nicht zu starr ist, wenn Schiffe anlegen. Damit sich der Anlegepfahl nicht drehen kann, muss dieser unter Wasser von einem Taucher gesichert werden. Die Baustelle verlangt dem Personal und dem Bohrgerät alles ab. Dennoch freut sich Markus Waldis über die gelungene Premiere des LB 30: „Das Gerät läuft einwandfrei – tipptopp. Es muss große Vibrationen aushalten. Es ist ein großer Härtetest für die Maschine. Aber bis jetzt meistert sie es wunderbar.“ Ein Weg mit Hindernissen Um das Bohrgerät auf die Baustelle zu bringen, ist das Team von Kibag mit dem Ponton rund 6 Stunden über den See gefahren. Die Achereggbrücke im Südwesten des Vierwaldstättersees war dabei eine erste Herausforderung, erklärt Markus Waldis: „Wir mussten auf die Höhe achten und konnten das Bohrgerät erst nach der Brücke, also erst auf See, aufstellen. Unser Ponton ist relativ groß – rund 18 Meter breit und 40 Meter lang – und wir haben viel Gewicht darauf. Das hat alles sehr erschwert.“ Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  19. Bauforum24

    Bobcat auf der Demopark 2023

    Eisenach - Bobcat, einer der führenden Hersteller, der für sein Angebot an Kompaktmaschinen bekannt ist, präsentiert auf der Demopark 2023 an Stand C-327 seine innovativen Maschinen zur Grundstückspflege (GME) einschließlich Zero-Turn-Mähern, Kompakt-Knickladern und Mini-Raupenladern und zeigt sie im Einsatz. Bauforum24 Artikel (13.06.2023): DX140LC-7K von DEVELON Bobcat Kompakt-Raupenlader T86 Bobcat, einer der führenden Hersteller, der für sein Angebot an Kompaktmaschinen bekannt ist, präsentiert auf der Demopark 2023 an Stand C-327 seine innovativen Maschinen zur Grundstückspflege (GME) einschließlich Zero-Turn-Mähern, Kompakt-Knickladern und Mini-Raupenladern und zeigt sie im Einsatz. Highlights am Bobcat Stand Bobcat wird auf der Messe eine breite Palette von Maschinen präsentieren, darunter verschiedene Neuheiten. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Maschinen, die Bobcat auf der Bauma 2022 vorgestellt hat und nun erstmals als Serienmodelle präsentiert werden. Bobcat präsentiert die Zero-Turn Mäher ZT3000 und ZT3500, treue Begleiter für den Einsatz in der Landschaftsgestaltung und bei kommunalen Arbeiten. Die Aufsitzmäher mit robusten Stahlrahmen, erstklassiger hydrostatischer Übertragung und leistungsstarken Kawasaki FT-Serienmotoren von bis zu 24 PS ermöglichen eine effiziente Rasenpflege. Das Design der Maschinen macht präzise Kurven und das Mähen entlang von Kanten mühelos möglich. Ebenfalls zu sehen ist der MT100 Mini-Raupenlader, der mit seiner kompakten Bauweise und seiner starken Leistung besonders auf engem Raum bei Garten- oder Landschaftsbau, überzeugt. Dank einer Standardbreite von nur 904 mm passt der MT100 aufgrund seiner kompakten Abmessungen problemlos durch schmale Tore und Zufahrten. Trotz seiner Größe bietet der Mini-Raupenlader eine fahrbare Nutzlast von 460 kg, eine Kipplast von 1314 kg, eine enorme Ausbrechkraft und eine Hubhöhe von über 2 m. Ein weiteres Highlight auf dem Bobcat-Stand ist der T86 Raupenlader mit Forstmulcher. Dank der höheren Motor- und Hydraulikleistung handelt es sich hier um einen von Bobcats leistungsstärksten Kompaktladern. Zudem ist der Raupenlader mit einer, in der Branche einzigartigen, Super Flow-Funktion ausgestattet, die den Zusatzhydraulikdurchfluss auf 159 l/min erhöht. Die Super Flow-Funktion steigert die Produktivität bei vergleichbaren Anbaugeräten in der Regel um 15–20 % und verfügt über einen 5-Kupplungs-Anschlussblock, durch den die Verwendung größerer ¾-Zoll-Schnellkupplungen und ¾-Zoll-Anbaugeräteschläuche ermöglicht wird. Die Maschine ist zudem mit einem bewährten Stage V-konformen 3,4 l Bobcat-Motor ausgestattet, der 105 PS bei 2600 U/min leistet. Die leistungsstarke Maschine eignet sich ideal für anspruchsvolle Forstarbeiten und bietet eine beeindruckende Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit im täglichen Einsatz. Ebenfalls vertreten ist der elektrisch betriebene und damit emissionsfreie sowie geräuscharme E19e Minibagger, der ein vergleichbares Leistungsniveau wie sein dieselbetriebenes Gegenstück bietet. Mit einer Breite von nur 98 cm lässt sich das Elektromodell auch auf engstem Raum leicht bedienen und ist damit ideal für Aufgaben wie Abbrucharbeiten im Innen- und Außenbereich sowie für andere Außeneinsätze geeignet, die einen leisen, emissionsfreien Betrieb erfordern. Bobcat präsentiert auf der Demopark Messe auch maßgeschneiderte Lösungen für Landschaftsgärtner. Mit den E60, E10e und E19e-Modellen im Bereich der Bagger und den T450 sowie T86 Raupenladern mit entsprechenden Anbaugeräten, bietet Bobcat vielseitige Maschinen, die speziell auf die Anforderungen der Landschaftsgestaltung zugeschnitten sind. Besuchen Sie den Bobcat-Stand auf der Demopark 2023 und erleben Sie die neuesten Innovationen und Lösungen für die Grüne Branche. Bobcat freut sich darauf, Sie an Standnummer C-327 zu begrüßen und Ihnen einen Einblick in die leistungsstarken und vielseitigen Maschinen zu geben. Weitere Informationen: Bobcat | © Fotos: Bobcat
  20. Eisenach - Bobcat, einer der führenden Hersteller, der für sein Angebot an Kompaktmaschinen bekannt ist, präsentiert auf der Demopark 2023 an Stand C-327 seine innovativen Maschinen zur Grundstückspflege (GME) einschließlich Zero-Turn-Mähern, Kompakt-Knickladern und Mini-Raupenladern und zeigt sie im Einsatz. Bauforum24 Artikel (13.06.2023): DX140LC-7K von DEVELON Bobcat Kompakt-Raupenlader T86 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Czech Republic - Develon, vormals Doosan Construction Equipment, hat den neuen 14,6-t-Raupenbagger DX140LC-7K auf den Markt gebracht, der das erfolgreiche Modell DX140LC-7 des Unternehmens ersetzt. Während Leistung und Arbeitsbereich mit denen des DX140LC-7 identisch sind, bietet die neue Maschine neben vielen Verbesserungen, die die Sicherheit und den Komfort sowohl für den Bediener als auch für die Arbeit vor Ort erhöhen, ein verbessertes Bedienererlebnis, insbesondere im Hinblick auf die Wartung. Bauforum24 Artikel (23.05.2023): DEVELON 6-Tonnen-Kompaktbagger Neuer 14-t-Raupenbagger DX140LC-7K von DEVELON Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    DX140LC-7K von DEVELON

    Czech Republic - Develon, vormals Doosan Construction Equipment, hat den neuen 14,6-t-Raupenbagger DX140LC-7K auf den Markt gebracht, der das erfolgreiche Modell DX140LC-7 des Unternehmens ersetzt. Während Leistung und Arbeitsbereich mit denen des DX140LC-7 identisch sind, bietet die neue Maschine neben vielen Verbesserungen, die die Sicherheit und den Komfort sowohl für den Bediener als auch für die Arbeit vor Ort erhöhen, ein verbessertes Bedienererlebnis, insbesondere im Hinblick auf die Wartung. Bauforum24 Artikel (23.05.2023): DEVELON 6-Tonnen-Kompaktbagger Neuer 14-t-Raupenbagger DX140LC-7K von DEVELON Zu den wichtigsten Verbesserungen beim neuen Modell DX140LC-7K gehören: * Verbesserter Wartungszugang * Sicherer Zugang zum Oberwagen * Mehr Sicht nach hinten * Bessere Sicht auf die rechte Seite Zur verbesserten Wartungsfreundlichkeit des DX140LC-7K gehört ein optimierter Zugang zum DEF-Tank und zum Kraftstoffnachfüllschlauch. Dies geht einher mit einem wesentlich einfacheren Zugang zum Motorraum durch neue rutschfeste Trittstufen und Handläufe hinter der Kabine. Des Weiteren hat der DX140LC-7K ein neues, abgeflachtes Motorhaubendesign, mit dem die maximale Höhe der Abdeckungskomponenten auf der Rückseite von 1285,5 mm und 1320 mm auf einheitliche 1070 mm über die gesamte Rückseite der Maschine reduziert wurde. Dadurch hat der Fahrer jetzt eine deutlich bessere Sicht sowohl nach hinten als auch auf die rechte Maschinenseite. Im Motorraum Im Motorraum wurden Änderungen vorgenommen, die die neue niedrigere Motorhaube erleichtert haben, darunter die Neupositionierung des Nebenabtriebs (PTO) für die Rotationspumpe von der Hauptpumpe zum Motor. Dadurch konnte auch die Größe des Abgas-Nachbehandlungssystems optimiert und abgesenkt werden. An anderer Stelle hat Develon beim DX140LC-7K Halteventile vom Hauptventil entfernt, um die Fließeigenschaften zu optimieren. Diese Halteventile am Hauptventil werden in der EU nicht benötigt, weil sie an Ausleger und Stiel zum Standard gehören. Dies reduziert Druckverluste und erzeugt weniger Wärme im System. Der Luftvorfilter wurde ebenfalls verlegt, um die Leistung und die Geräuschreduzierung zu verbessern. Änderungen in der Fahrerkabine Die Fahrerkabine hat einen neues Bedienerdisplay. Das frühere hydraulische Zwei-Wege-Pedal wurde ebenfalls durch ein elektronisches Zwei-Wege-Pedal ersetzt, mit einem neuen PE3C-Elektropedal als Standardausstattung und einem vereinfachten Hydrauliksystem. Die hochmoderne Kabine des DX140LC-7K zeichnet sich wie bisher durch Geräumigkeit und Ergonomie aus und hebt Fahrerkomfort und Benutzerfreundlichkeit auf ein neues Niveau. Neben dem neuen Monitor hat der Bediener einen hochwertigen Sitz und serienmäßig mehr Funktionen als bei anderen Maschinen auf dem Markt, was eine hervorragende Steuerbarkeit und hohe Präzision bei allen Anwendungen gewährleistet. Zu den sonstigen Funktionen innerhalb und außerhalb der Kabine gehören: * DAB-Audio (Freisprechanlage und Bluetooth) * Schlüsselloser Start (Doosan Smart Key) und Funk-Türverriegelung/-entriegelung * Vollständig einstellbarer, luftgefederter, beheizbarer Sitz (optional mit Kühlfunktion) * Parallel-Scheibenwischeranlage und neu gestaltete Pedale * Verbesserte Luftstromführung für Klimaanlage und zum Enteisen * 9 LED-Arbeitsscheinwerfer als Serienausrüstung/2 weitere LED-Scheinwerfer als Sonderausrüstung * Rundumsichtmonitor (AVM) mit 360°-Kameras (Sonderausrüstung) SPC3-Smart Power Controls Der DX140LC-7K wird jetzt vom D34-Motor angetrieben, einem Stufe V-konformen Vierzylinder-Dieselmotor mit 86 kW (117 PS) Leistung bei 2000 U/min. Die beeindruckende Motorleistung sorgt in Verbindung mit dem hydraulischen Hauptventil und SPC3 Smart Power Control-Technologie für eine höhere Kraftstoffersparnis. Die vier beim DX140LC-7K verfügbaren Leistungsmodi (P+, P, S oder E) kann der Bediener sowohl im uni- als auch bidirektionalen Arbeitsmodus nutzen. Develon Telematics Management System Der DX140LC-7K ist serienmäßig mit dem hochmodernen Telematics Management System von Develon für die drahtlose Flottenüberwachung ausgestattet. Dieses System bietet eine webbasierte Flottenmanagementlösung, die sehr nützlich ist, um die Leistung und Sicherheit von Maschinen zu überwachen und die vorbeugende Wartung zu fördern. Kurzspezifikationen für den Develon-Bagger DX140LC-7K: • Löffel: 0,51 m3 • Betriebsgewicht: 14,6 t • Grabtiefe (Std.-Frontausrüstung): 5635 mm • Grabreichweite (Std.-Frontausrüstung): 8285 mm • Grabhöhe (Std.-Frontausrüstung): 8660 mm • Gesamtbreite (mit 600 mm Raupenbreite): 2590 mm • Höhe (Std.-Frontausrüstung): 2818 mm • Gesamtlänge in Fahrposition (Std.-Frontausrüstung): 7680 mm • Heckschwenkradius: 2625 mm • Zugstangenkraft: 15,2 Tonnen • Ausbrechkraft am Löffel (ISO): 10,5 Tonnen • Ausbrechkraft am Löffelstiel (ISO): 6,2 Tonnen • Hubkraft am Boden bei 6 m Reichweite: 3,66 Tonnen • Fahrgeschwindigkeit: niedrige Fahrstufe – 2,7 km/h hohe Fahrstufe – 4,6 km/h • Motor (SAE J1995, netto): 4-Zylinder D34 Stufe V, 86 kW (117 PS) bei 2000 U/min Weitere Informationen: DEVELON | © Fotos: DEVELON
  23. Dobříš (Tschechien) - Bobcat stellt drei neue Kompaktlader sowie spannende Konzepte und Technologien auf den diesjährigen Bobcat Demo Days vor. Kunden, Händler und Vertreter der Presse aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sind vor Ort dabei, um die neuesten Highlights des Spezialisten für Baumaschinen zu sehen. Dazu gehören unter anderem der erste Blick auf den Bobcat S7X, den weltweit ersten vollelektrischen Kompaktlader und eines von drei neuen Lader-Konzepten. Bauforum24 Artikel (23.05.2023): DEVELON 6-Tonnen-Kompaktbagger Bobcat Kompakt-Knicklader L35 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Bobcat Demo Days

    Dobříš (Tschechien) - Bobcat stellt drei neue Kompaktlader sowie spannende Konzepte und Technologien auf den diesjährigen Bobcat Demo Days vor. Kunden, Händler und Vertreter der Presse aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sind vor Ort dabei, um die neuesten Highlights des Spezialisten für Baumaschinen zu sehen. Dazu gehören unter anderem der erste Blick auf den Bobcat S7X, den weltweit ersten vollelektrischen Kompaktlader und eines von drei neuen Lader-Konzepten. Bauforum24 Artikel (23.05.2023): DEVELON 6-Tonnen-Kompaktbagger Bobcat Kompakt-Knicklader L35 Highlights der Bobcat Demo Days 2023 Mit einer Mischung aus etablierten Produkten und neuen Entwicklungen bieten die Demo Days 2023 eine einzigartige Gelegenheit, das komplette Sortiment an Ladern, Minibaggern, Teleskopen, leichten Verdichtungsmaschinen und Anbaugeräten unter Arbeitsbedingungen zu testen. Zudem präsentiert Bobcat die kürzlich übernommenen Gabelstapler von Doosan Industrial Vehicle und die Produkte von Doosan Portable Power im Bobcat typischen Weiß und Orange. Highlights der Produktpalette bei den Bobcat Demo Days 2023 ● Vorschau: Kompakt-Radlader L95 ● Produkte aus den Bereichen Material Handling und Portable Power mit einem ersten Blick auf das Bobcat Branding Konzeptmaschinen und -technologie ● Kompakt-Knicklader L35 ● Kompakt-Radlader L40 ● S7X – der weltweit erste vollelektrische Kompakt-Raupenlader ● MaxControl mit neuer physischer Kishi-Fernbedienung ● SIMI Operator Halo Safety System ● T-OLED (Transparentes Touch-OLED-Display) für Radladerkabine ● Elektrohydraulischer Minibagger E35z mit MaxControl Remote Operation Bobcats Radlader-Portfolio wächst mit dem Kompakt-Radlader L95 weiter Bobcat stellt sowohl kleinere als auch größere Modelle vor und nähert sich damit weiter ihrem Ziel, in absehbarer Zukunft ein Komplettsortiment an Kompakt-Radladern anbieten zu können. Das neu vorgestellte Kompakt-Radlader Modell L95 ist die nächste Ergänzung der Bobcat Kompakt-Radlader-Produktpalette und folgt auf den 2021 eingeführten L85. Der L95 wird von einem leistungsstarken Bobcat-Motor mit 75 PS angetrieben und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h sowie eine höhere Hubkraft.  Wie beim L85 und L75 gibt es auch für den L95 mehrere zugelassene Bobcat Lader-Anbaugeräte. Zu den neuen Anbaugeräten gehören eine 1 m3 Universalschaufel und eine 1,5 m3 Leichtgutschaufel sowie eine neue Greiferschaufel und Anbaugeräte mit Zinken für die Landwirtschaft. Zu den weiteren neuen Merkmalen gehören ein luftgefederter, beheizter Sitz, DAB+-Radio mit Telefonfunktion sowie verbesserte automatische Schwingungsdämpfung, Hochleistungshydraulik- und Quick-Tach-Systeme. Bobcat testet das Marktinteresse mit zwei neuen Kompaktmaschinen-Konzepten Am anderen Ende der Produktpalette zeigt das Unternehmen eine neue Konzeptmaschine im 2-3-Tonnen-Segment – den L40. Dieser liegt bei weniger als 2,5 Tonnen und ist als leistungsstarke, anwendungsorientierte Lade- und Transportmaschine konzipiert. Trotz seiner einfachen, robusten und leicht zu handhabenden Bauweise ist der L40 für Hochleistungsanwendungen wie Straßeninstandhaltung und Bauarbeiten konzipiert. Bobcat präsentiert außerdem den L35, eine neue Kompakt-Knicklader-Konzeptmaschine, die das bestehende Portfolio erweitert. Hierbei handelt es sich um eine weniger als 2,5 Tonnen leichte Hochleistungsmaschine, die sich ohne Probleme auf einem Anhänger transportieren lässt. Die Motorleistung des L35 beträgt 57 PS, womit höhere Fahrgeschwindigkeiten und Hubkräfte erreicht werden können. Der L35 ist als Werkzeugträger konzipiert und verfügt über eine hohe Hydraulikleistung für anspruchsvolle Anbaugeräte wie Schneefräsen, Kehrschaufeln oder Schwenkbesen. Er ist serienmäßig mit einem Teleskopausleger ausgestattet, um einen größeren Arbeitsbereich zu gewährleisten. Jaroslav Fišer, Product Line Director Loaders für Doosan Bobcat EMEA erklärt: „Mit dem neuen L95 Lader und den kleineren Radladerkonzepten befinden wir uns weiterhin auf dem Weg, das umfassendste Laderportfolio der Welt anbieten zu können. Die Demo Days bieten den Teilnehmern außerdem einen exklusiven ersten Blick auf die neuen Konzeptmaschinen L35 und L40. So können sie am Entwicklungsprozess teilnehmen und direkt ihr Feedback mit uns teilen.“ Vorführung des Super Flow auf dem Kompakt-Raupenlader T86 Die neuen Spitzenmodelle Kompakt-Raupenlader T86 und Kompaktlader S86 verfügen erstmals über drei verschiedene Zusatzhydraulikausgänge. Dazu gehört eine neue, in der Branche einzigartige Super-Flow-Funktion, mit der der Zusatzhydraulikfluss auf 159 l/min erhöht wird. Auf den Demo Days präsentiert Bobcat den T86 in einer Anwendung in der Forstwirtschaft, bei der die Super Flow-Funktion durch die Ausrüstung der Maschine mit dem neuen Forstmulcher XT FRC eindrucksvoll demonstriert wird. Der neue Forstmulcher mit einer Breite von 2 m wird als Plug-and-Play-Lösung geliefert und eignet sich perfekt zum Mulchen von Baumabschnitten in kleinere Holzspäne. Der XT FRC ist sogar in der Lage, unter der Erdoberfläche zu arbeiten, um Mulch in den Boden einzubringen. Trotz der hohen Leistung des Anbaugeräts kann sich der Fahrer dank der kompakten Größe und der Manövrierfähigkeit des T86 dabei problemlos bewegen und gezielt die zu entfernenden Baumabschnitte verarbeiten. S7X: Der weltweit erste vollelektrische Kompaktlader mit 8 Stunden Betriebszeit Wie der T7X, der weltweit erste vollelektrische Kompakt-Raupenlader, der im vergangenen Jahr vorgestellt wurde, ist auch der S7X-Prototyp vollelektrisch: er wird von einer 60,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie angetrieben, verfügt über elektrische Antriebsmotoren und verwendet Kugelumlaufspindeln für die Hub- und Kippfunktionen. Die Kombination von Batterie und elektrischem Antriebsstrang erzielt starke Leistungsmerkmale mit einem sofortigen Drehmoment, das bis zu dreimal höher ist als bei herkömmlichen Ladern. Der leistungsstarke Lader bringt Nachhaltigkeit und Leistung mit Emissionsfreiheit in Einklang und ist so ausgestattet, dass er sein dieselgetriebenes Pendant übertrifft. Dabei bietet der vollelektrische Kompaktlader dem Fahrer ein angenehmes Erlebnis mit minimalen Vibrationen und nahezu geräuschlosem Betrieb. „Der S7X kann je nach Anwendung mit einer einzigen Ladung für bis zu 8 Stunden betrieben werden, was den meisten Fahrern unter Berücksichtigung von Pausen und Stillstandzeiten mehr als einen vollen Arbeitstag ermöglicht. Eine volle Ladung dauert etwa 10 Stunden“, fügt Joel Honeyman, VP Global Innovation bei Doosan Bobcat, hinzu. Operator Halo Safety System Das Operator Halo Safety System ist ein neues digitales Sicherheitssystem, das unsichere Handlungen des Fahrers erkennt und die Bewegungen der Maschine je nach den von Bobcat festgelegten Vertrauensstufen begrenzt. „Das System kann unter anderem bedenkliche Situationen erkennen, beispielsweise wenn sich mehr als ein Fahrer in der Kabine befindet. Es erkennt außerdem, wenn der Fahrer während des Betriebs die Hände nicht an den Joysticks hat, mit jemandem spricht, sich umschaut oder Anzeichen von Müdigkeit zeigt. Besonders Vermietungsunternehmen haben diese Funktionen stark nachgefragt – sie wird bereits in autonomen/halbautonomen Autos eingesetzt“, erklärt Vijay Nerva, Innovation Manager for Doosan Bobcat EMEA. Volle Transparenz auf der Baustelle Auf einem Kompaktlader zeigt Bobcat seinen T-OLED-Touchscreen, einen Fortschritt in der transparenten Displaytechnologie, der gemeinsam mit LG entwickelt wurde und dem Fahrer die Möglichkeit bietet, seine Benutzeroberfläche mit intelligenten Widgets und interaktiven Anwendungen zu erweitern. Diese transparente, multifunktionale Lösung liefert dem Benutzer arbeitsplatzspezifische Daten mit wichtigen Informationen und Maschineneinblicken in Echtzeit. Durch die transparenten Benutzeroberfläche behält der Fahrer stets den Überblick über alles, was um ihn herum auf der Baustelle geschieht. Bobcat MaxControl mit dem neuen Razer Kishi Gaming-Controller Mit der von Bobcat entwickelten Fernsteuerungslösung MaxControl lassen sich die Maschinen einfach und praktisch per App auf dem iPhone steuern. Wie auf den Demo Days demonstriert wird, hat Bobcat MaxControl mit dem mobilen Gaming-Controller Razer Kishi kombiniert und sorgt so für eine komfortable Steuerung der Maschine auf Konsolenniveau. „Wir bei Bobcat verpacken gerne komplexe Lösungen in einfache und leicht zu bedienende Produkte. Dank dieser Lösung kann man ganz einfach physische Joysticks für Bobcat MaxControl Remote Operation aktivieren, indem man das Smartphone mit dem Razer Kishi Gaming-Controller verbindet“, ergänzt Vijay Nerva. Elektrohydraulischer Minibagger E35z mit MaxControl Remote Operation Auf den Demo Days können die Besucher MaxControl direkt im Einsatz mit dem elektrohydraulischen Bobcat-Minibagger E35z erleben. Der 3,5-Tonnen-Bagger E35z verfügt über ein elektrohydraulisches Steuersystem anstelle der herkömmlichen hydraulischen Joysticks. Dadurch kann die Steuerung an die jeweiligen Fähigkeiten des Fahrers angepasst werden. Dank der integrierten Sensoren kann das Modell eine Vielzahl von halbautomatischen Aufgaben ausführen, die dem Bediener helfen, präzise Planier-, Nivellier- und Grabenaushubarbeiten sowie andere repetitive Arbeiten zu erledigen. Doosan Bobcats neue globale Markenerweiterung Bobcat hat sein Produktportfolio in den letzten fünf Jahren erheblich erweitert und in diesem Zeitraum mehr Maschinen und Anbaugeräte auf den Markt gebracht als in der gesamten Unternehmensgeschichte. Das Unternehmen konnte sein Angebot um neue Technologien und Innovationen erweitern und seine Produktlinien ausbauen. Dazu gehören z. B. die Bereiche Kompakt-Radlader, leichte Verdichtungs-, Boden- oder Grünflächenpflegemaschinen und darunter Kompakttraktoren, Rasenmäher und Rasenpflegemaschinen. Doosan Bobcat hat vor kurzem eine neue globale Markenstrategie angekündigt, um Geschäfts- und Wachstumschancen für das Bobcat-Produktportfolio zu schaffen. Im Rahmen dieser Initiative wird das Produktangebot von Doosan Industrial Vehicle (DIV), einem Anbieter von hochwertigen Materialtransportgeräte, einschließlich Gabelstaplern, und Doosan Portable Power (DPP), einem branchenführenden, weltweit tätigen Hersteller von Luftkompressoren, mobilen Generatoren und Beleuchtungsanlagen, unter der Marke Bobcat vertrieben. Auf den Demo Days 2023 können die Besucher die ersten Produkte im neuen Design sehen, die in absehbarer Zukunft auf den Markt kommen werden. Die Gabelstapler der Marke Bobcat werden durch das Modell D30S-9 vertreten, das der Baureihe leistungsstarker und kraftstoffsparender Premium-Dieselstapler angehört. Durch die ergonomische Fahrerkabine werden Kontrolle, Produktivität und geringere Ermüdung gewährleistet. Zu den auf den Demo Days ausgestellten Produkten von Doosan Portable Power gehören auch der neue Stage-V-konforme Generator PG100 mit 100 kVA und die Beleuchtungsanlagen PL01 und PL40. Alle ausgestellten DPP-Produkte verwenden bereits die neue, vereinfachte Produktbenennung. Kompressoren verwenden die Bezeichnung PA (Portable Air), Generatoren die Bezeichnung PG (Portable Generator) und Beleuchtungsanlagen die Bezeichnung PL (Portable Light). Weitere Informationen: Bobcat | © Fotos: Bobcat
  25. Heilbronn - Bei der CASE Europa-Roadshow haben CASE-Kunden und Medien-Vertreter aus ganz Europa die Möglichkeit, eine Vielzahl an neuen Maschinen zu testen. Die erste Veranstaltung fand am 6. und 7. Mai in Neuching statt. Im Mai, Juni und September folgen dann Roadshows in Italien, Frankreich und Großbritannien. Bauforum24 Artikel (09.09.2022): Case IH-Farmlift-Modelle Die CASE Europa-Roadshow ist wieder da! Hier geht's zum vollständigen Beitrag
×
  • Create New...