Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,542

Search the Community

Showing results for tags 'raupenbagger'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Doosan 4x4 DA45-7 ADT Muldenkipper

    Czech Republic, September 2022 - Eine der verschiedenen Doosan-Weltpremieren auf der Bauma 2022 ist die Markteinführung des neuen knickgelenkten 4x4-Muldenkippers (ADT). Als Ergänzung zur branchenführenden Reihe der 6x6 ADT-Modelle des Unternehmens soll die neue 4x4-Version des DA45-7 ADT mit den starren Muldenkippern (RDTs) der 40-t-Klasse konkurrieren. Bauforum24 Artikel (29.08.2022): Raupenbagger von Doosan Doosan 4x4 DA45-7 ADT Muldenkipper Der neue 4x4 DA45-7 ADT ergänzt die aktuelle branchenführende Reihe der Stufe V-konformen 6x6 ADTs von Doosan mit den Modellen DA30-7 und DA45-7, die jeweils eine Nutzlast von 28 t bzw. 41 t haben. Beim neuen 4x4 ADT sind Vorderwagen und Kabine mit dem originalen 6x6-Modell identisch, nur die hintere Kippereinheit weist Modifikationen auf. Der 4x4 DA45-7 hat ein ZF EP8-420-Getriebe und ist ein 2-achsiger ADT mit Doppelbereifung hinten. Die Kippereinheit ist ähnlich wie die bei den RDTs der 40-t-Klasse. Überragende Leistungsfähigkeit bei schwierigen Bedingungen im Vergleich zu RDTs „Dank überragender Betriebseigenschaften auf schlechteren Straßen, bei glatteren Oberflächen und in steilerem Gelände soll unsere neue 4x4-Maschine die RDTs der 40-t-Klasse herausfordern, indem wird einen Muldenkipper bereitstellen, der mehr als RDTs leisten kann“, sagt Beka Nemstsveridze, ADT Product Manager bei Doosan. Der neue 4x4 DA45-7 ADT schneidet aber nicht nur bei Bedingungen besser ab, die für RDTs hart sind. Mit weniger als 4 m Breite erfordert er keinen Spezialtransport und hat zudem auch einen kleineren Wendekreis als vergleichbare RDTs. Der kleinere Wendekreis und die Konstruktion der hinteren Kippereinheit, die besser geeignet ist, um flache und schwere Felsen zu transportieren, bieten besondere Vorteile für die Minen- und Tunnelbauindustrie. Letztere sind Wachstumsmärkte für ADTs und umfassen zukunftsweisende, kurzfristige Bergbauprojekte, Steinbrüche und Contract Mining-Branchen, insbesondere in Südafrika, Großbritannien und Australien. Auch an Straßen, Dämmen, Flughäfen, Deponien und Entwicklungsprojekten beteiligte Bau- und Massenerdbewegungsunternehmen sind große Nutzer von ADTs. Zusammengenommen sorgen diese Bereiche für einen breiten und vielfältigen ADT-Markt und damit für einen großen Kundenstamm. „Die Entwicklung unseres 4x4 ADT geht auf die Kundennachfrage zurück, so dass der neue 4x4 ADT die Bedürfnisse der Märkte auf der ganzen Welt erfüllen kann, indem er Kunden mit spezifischen Anforderungen einen überzeugenden Vorteil bietet. So könnte eine solche Maschine die Betriebssaison einer Mine verlängern, die wegen der Regenzeit normalerweise für eine gewisse Zeit unterbrochen werden muss“, erläutert Beka Nemstsveridze. Die Vorteile in der Übersicht: · Der 4x4 ADT kann größere Steigung als vergleichbare RDTs bewältigen · Der 4x4 ADT schneidet bei nassen und rutschigen Bedingungen besser als RDTs ab · Bei starkem Regen müssen RDTs unter Umständen die Arbeit einstellen – Doosans 4x4 ADT nicht · Dank des geringen Wendekreises ist der 4x4 ADT auch auf engen Baustellen einsetzbar · Das 2-achsige 4x4 ADT-Konzept verursacht geringere Bodenbeeinträchtigungen als eine 6x6-Konfiguration Der neue 4x4 DA45-7 ADT wurde in Doosans ADT-Werk im norwegischen Elnesvågen nahe Molde entwickelt. Abgesehen von den oben dargelegten Vorteilen setzt der neue Doosan Stufe V 4x4 ADT Maßstäbe hinsichtlich Ladekapazität und Kraftstoffeffizienz. Darüber hinaus überzeugt er durch bessere Manövrierbarkeit, hohen Fahrerkomfort, größere Zuverlässigkeit und Widerstandsfähigkeit sowie geringere Instandhaltungs- und Wartungskosten. Weitere Informationen: Doosan | © Fotos: Doosan
  2. Czech Republic, September 2022 - Eine der verschiedenen Doosan-Weltpremieren auf der Bauma 2022 ist die Markteinführung des neuen knickgelenkten 4x4-Muldenkippers (ADT). Als Ergänzung zur branchenführenden Reihe der 6x6 ADT-Modelle des Unternehmens soll die neue 4x4-Version des DA45-7 ADT mit den starren Muldenkippern (RDTs) der 40-t-Klasse konkurrieren. Bauforum24 Artikel (29.08.2022): Raupenbagger von Doosan Doosan 4x4 DA45-7 ADT Muldenkipper Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Bobcat Teleskoplader und Kompaktlader

    Czech Republic, 21.09.2022 - Bobcat hat mit der Einführung des neuen superkompakten Teleskopen TL25.60 und der neuen Kompaktlader S86 und T86 die Produktpalette der nächsten Generation der R-Serie erweitert. Durch den neuen TL25.60, der kleinsten Maschine der Reihe, erhöht sich die Zahl der Teleskopen mit starrem Rahmen von Bobcat für den Bau, die Vermietung und den allgemeinen Umschlag auf elf Modelle. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Bobcat Mini-Raupenlader MT100 Bobcat S86 R-Serie Zu diesen neuen Produkteinführungen erklärt Mike Vought, Vice President Product Management bei Doosan Bobcat EMEA: „Da Baustellen immer enger werden, müssen Teleskopen immer kompakter und wendiger werden. Den neuen Bobcat TL25.60 haben wir so konzipiert, dass er nicht nur diesen Anforderungen gerecht wird, sondern auch die beste Kompaktmaschine auf dem Markt ist. Auch der S86 und der T86 sind außergewöhnliche Maschinen – die leistungsstärksten Kompaktlader, die wir je gebaut haben und die als Werkzeugträger und Arbeitsmaschinen noch vielseitiger einsetzbar sind.“ Der neue superkompakte Teleskop TL25.60 Der neue Teleskop TL25.60 wurde konzipiert, um eine einfache Bedienung, hervorragende Stabilität, optimalen Komfort und sicheren Betrieb in jedem Einsatzbereich zu gewährleisten. Der TL25.60 wird von einem Bobcat Stage-V-Motor mit 75 PS angetrieben. Die Maschine hat eine fahrbare Nutzlast von 2500 kg, bietet eine maximale Hubhöhe von 5,91 m und eine maximale Reichweite von 3,31 m. Dank des Bob-Tach-Anbaurahmens (manuell oder hydraulisch) kann der TL25.60 mit Anbaugeräten aus der Bobcat-Laderreihe verwendet werden, wodurch er noch vielseitiger einsetzbar ist. Florian Hilbert, Telescopics Product Manager EMEA bei Bobcat, erläutert: Zusätzlich zu diesem Superkompaktformat ist die Kabine des TL25.60 die gleiche wie die des Spitzenmodells der R-Serie von Bobcat mit 18 Meter Länge. Dadurch können die Kunden sicher sein, dass sie die großräumigste Kabine auf dem Markt der kompakten Teleskopen erhalten. Eine ergänzende Version des TL25.60 für den landwirtschaftlichen Einsatz wird im Jahr 2023 auf den Markt kommen.“ Zu den Merkmalen der Kabine gehören: • Neues 5-Zoll-LCD-Display • Intuitiver und einfacher zu bedienen • Reichlich Stauraum • Luftgefederter Sitz für täglichen Komfort • Optionale neig- und ausziehbare Lenksäule • Einfacher Ein- und Ausstieg dank 90°-Türöffnung und niedriger Stufe Wie bei allen Bobcat-Teleskopen wurde die neue Motorhaube so gestaltet, dass die Fahrersicht auf der rechten Maschinenseite maximiert wird. Zusammen mit dem neuen Design des Armaturenbretts in der Kabine und den stabilen, aber schlanken Kabinensäulen wird dem Fahrer eine hervorragende, ungehinderte Sicht geboten. Dank marktführendem Wenderadius, können sich Anwendermühelos auf der Baustelle bewegen und somit Unfälle oder Fehler minimieren. Der TL25.60 verfügt über eine besonders robuste Konstruktion mit einem stabilen Rahmen und Ausleger für die Arbeit in allen möglichen Umgebungen. Die abgeschirmte Konstruktion bietet Schutz für die hydraulischen und elektrischen Komponenten (einschließlich der Leitungen, des Kabelbaums und des Getriebes) und eine Stahlplatte schützt den Boden der Maschine. Wie alle Bobcat-Teleskopen verfügt auch der TL25.60 über einen Kastenaufbau und eine große Bodenfreiheit. Der TL25.60 bietet dank des leichtgängigen Hydrostatikgetriebes, der hydraulischen Auslegerbewegungen und der Durchflussverteilung eine beeindruckende Kontrolle in jeder Höhe. Somit können alle Anforderungen auf der Baustelle erfüllt werden. Durch die Verwendung desselben Hauptventils wie bei den anderen Modellen der R-Serie bietet das Modell TL25.60 die besten Taktzeiten auf dem Markt. Die Spitzenmodelle der Baureihe: die Kompaktlader S86 und T86 Dank der höheren nutzbaren Motor- und Hydraulikleistung sind der Bobcat S86 und der T86 die leistungsstärksten Kompaktlader, die Bobcat je gebaut hat. Beide Maschinen sind mit einem bewährten Stage V-konformen 3,4 l Bobcat-Motor ausgestattet, der 105 PS (78 kW) bei 2600 U/min leistet. Wie bei allen Ladern der R-Serie ist der Motor in Reihe mit Direktantrieb montiert, wodurch die Kühlleistung des Motors und der Hydraulikkomponenten verbessert wird. Diese Änderung erhöht die Zuverlässigkeit bei anspruchsvollen Anwendungen wie Straßenbau und Forstarbeiten. John Chattaway, Product Manager Lader bei Bobcat, erklärt dazu: „Der S86 und der T86 folgen auf die äußerst erfolgreiche Einführung der kleineren Lader S66/T66 und S76/T76. Die Spitzenmodelle S86 und T86 setzen den gleichen Trend fort, indem sie in jedem Bereich neue Industriestandards setzen: vom Komfort und der Sicherheit in der Kabine bis hin zur verfügbaren Leistung und Vielseitigkeit der Anbaugeräte. Der S86 und der T86 heben das Potenzial von Kompaktladern auf ein völlig neues Niveau.“ Marktführende Hydraulik Einer der spannendsten neuen Aspekte des S86 und des T86 ist, dass beide Maschinen erstmals die Wahl aus drei verschiedenen Zusatzhydraulikausgängen bieten. Es gibt eine Standard-Durchflusskonfiguration von 87 l/min für Anwendungen wie Laden und Befördern oder bei der Verwendung von Anbaugeräten mit geringem hydraulischem Durchfluss. Darüber hinaus bietet Bobcat zwei zusätzliche hydraulische Leistungsfunktionen mithilfe der neuen EDC-Pumpe (Electronic Displacement Control): eine Hochleistungs-Funktion mit 138 l/min und eine neue, in der Branche einzigartige Super Flow-Funktion, die den Zusatzhydraulikdurchfluss auf 159 l/min erhöht. Durch die mit der Super Flow-Option serienmäßig gelieferte 5-Block-Kupplung wird ein flexibler Ansatz für den Einsatz verschiedener Anbaugeräte ermöglicht. Über eine gemeinsame Quelle kann der Bediener sowohl normale Standard- als auch Hochleistungs-Anbaugeräte an die kleinere ½-Zoll-Schnellkupplung anschließen. Bei der Verwendung von Super Flow ermöglicht die Verwendung der ¾-Zoll-Kupplungen die maximale Leistung und Produktivität der zugelassenen fortschrittlichen Anbaugeräte. Sowohl die Hochleistungshydraulik- als auch die Super Flow-Option ist mit dem einzigartigen Anbaugeräte-Identifizierungsmodul (ACD) von Bobcat ausgestattet. Die Maschinen S86 und T86, die mit Hochleistungshydraulik oder Super Flow ausgestattet sind, verfügen außerdem serienmäßig über den Power Bob-Tach-Montageadapter. Der Power Bob-Tach ist ein zusätzliches Komfort- und Produktivitätsmerkmal. Dadurch können einige Anbaugeräte an- und abgekuppelt werden, ohne dass der Bediener den Sitz verlassen muss. Dazu muss er einfach die bequem in der Kabine angebrachten Schalter betätigen. Dies ist optional für Maschinen mit Standard-Durchflusskonfiguration. Höhere Hubkraft Mit dem neuen Design derArbeitsgruppe der S86 und T86 werden die Hubkraft, die Tragfähigkeit und die Reichweite erhöht. Dies wird durch eine neue Geometrie der Arbeitsgruppe erreicht, die die Hubkraft im gesamten Bewegungsbereich des Hubarms verbessert. In Kombination mit der hohen Hydraulikleistung und den leichteren und stärkeren Stahlguss-Hubarmsektionen bieten die Lader eine höhere Hubkraft während des gesamten Hubzyklus – sogar in voller Höhe. Zusammen mit den in den letzten zwei Jahren veröffentlichten Modellen S66/T66 und S76/T76 setzt der S86/T86 neue Maßstäbe für den Komfort in der Kabine. Dazu gehören der niedrige Lärmpegel und die geringen Vibrationen in der einteiligen, druckdichten Kabine sowie die serienmäßige intuitive SJC-Bedienelemente und die informativen Displays. Außerdem verfügt die Kabine serienmäßig über eine Klimaanlage und eine verbesserte Sicht des Fahrers, die optional mit der innovativen Klarglaskabine noch weiter verbessert werden kann. Bei dieser Option sind 75 % der Seitenfenster gitterfrei, wodurch eine ungehinderte Sicht aus der Kabine gewährleistet wird. Bobcat bietet nun auch serienmäßig eine Rückfahrkamera an. Zusätzlich zum serienmäßigen 5-Zoll-Display in der Kabine bietet Bobcat als Option ein fortschrittliches 7-Zoll-Display an, das noch detailliertere Maschineninformationen und eine noch nie dagewesene Gerätekonnektivität bietet. Zu den weiteren Hauptmerkmalen des S86 und T86 zählen: · Bobcat Horsepower Management – Erweitertes Leistungsmanagement · Speed Management – Maximierung von Anbaugeräteleistung und Präzision · Drehstabgefederter 5-Gelenke-Unterwagen (Option) – Zusätzliche Stabilität und zusätzlicher Komfort · Gegengewicht – Zur Steigerung der Hubleistung und zur individuellen Anpassung der Maschinen · Schaufelparallelführung in zwei Richtungen (Standard) – Zur Reduzierung von Verschüttungen und zur Steigerung der Effizienz · Automatische Schwingungsdämpfung (Option) – Diese Option gewährleistet eine ruhigere Fahrt auf unebenem Untergrund · Umkehrgebläse (Option) – Reduziert Wartung und Ausfallzeiten Weitere Informationen: Bobcat | © Fotos: Doosan Bobcat
  4. Czech Republic, 21.09.2022 - Bobcat hat mit der Einführung des neuen superkompakten Teleskopen TL25.60 und der neuen Kompaktlader S86 und T86 die Produktpalette der nächsten Generation der R-Serie erweitert. Durch den neuen TL25.60, der kleinsten Maschine der Reihe, erhöht sich die Zahl der Teleskopen mit starrem Rahmen von Bobcat für den Bau, die Vermietung und den allgemeinen Umschlag auf elf Modelle. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Bobcat Mini-Raupenlader MT100 Bobcat S86 R-Serie Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Liebherr R 980 SME Bagger

    Colmar (Frankreich), 15.09.2022- Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wird bei dem Kunden Traineau in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, in einem Granitbergwerk eingesetzt und erfüllt die Kriterien von Christophe Traineau, dem Geschäftsführer. Bauforum24 Artikel (08.09.2022): Liebherr-Raupenbagger R 956 Die Klappschaufelausrüstung ermöglichte es dem Kunden Traineau, in 455 Betriebsstunden seine Ladearbeiten zu vereinfachen und zu beschleunigen. – Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wurde zum ersten Mal in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, eingesetzt – Herausragende Leistung kombiniert mit geringerem Verbrauch – Überzeugende Schalldämmung und überragender Komfort – Eine Maschine mit 104 Tonnen Einsatzgewicht, die den Anforderungen des Kunden entspricht Über seinen lokalen Händler SOMTP Bretagne lieferte Liebherr im Jahre 2021 den ersten Bagger R 980 SME mit Klappschaufel in Frankreich. Dabei handelt es sich um das größte Modell der Produktreihe, das von Liebherr-France SAS in Colmar entwickelt und produziert wird. Dieses Modell ist vielseitig einsetzbar und komfortabel und konnte bereits den langjährigen Kunden Traineau überzeugen. Dieses Modell vereint dank der Spezialausrüstung höchste Leistung mit Effizienz. Entscheidend waren für ihn die Herkunft des Baggers, mit Entwicklung und Herstellung „Made in France“, aber auch der gute Ruf der Marke Liebherr. Der kombinierte Kundendienst sowohl von Liebherr als auch SOMTP bleibt als Herzstück der guten Beziehungen zwischen Kunde, Händler und Hersteller von entscheidender Bedeutung. Der Bagger eignet sich perfekt für Massivgesteinsabbau und sorgt dank der erhöhten, auf 1,20 m feststehenden Kabine für optimale Sicht auf den Trichter des Brechers. Mit der Klappschaufel ist diese Maschine in der Lage, besonders hohe Leistung zu erbringen und bietet eine alternative Arbeitsweise zu einem Produkt mit klassischem Retrolöffel, wie Cédric Di Gallo, Baggerfahrer, bestätigt. Der R 980 SME ermöglicht sehr schnelle Zykluszeiten und steigert somit Effizienz und Produktivität. Der französische Kunde Traineau erreicht mit dem Liebherr-Bagger 980 SME und dessen Klappschaufel eine Gesamtproduktion von rund 800.000 Tonnen Gestein pro Jahr. Besonderer Fokus auf Komfort und Sicherheit Zusätzlich zur Erhöhung der Kabine wurde der Bagger mit einem vereinfachten Zugang mit hochklappbarer Aufstiegsleiter, breiteren Laufstegen und einem Geländer über die gesamte Länge des Oberwagens ausgestattet, um einen leichteren und sicheren Einstieg des Bedieners und des Wartungspersonals zu gewährleisten. Diese Zugangslösung stammt aus der Liebherr-Baggerserie für die Bergbauindustrie. Die Zugänge sind außerdem mit einer speziellen LED-Beleuchtung mit Zeitschaltung ausgestattet, die bei Arbeitsbeginn oder am Ende des Arbeitstages für Sicherheit sorgen. Der Komfort, den dieser Bagger bietet, ist nicht zu vernachlässigen: Die elektrischen Steuerungen, die Öffnung der Bodenluke mittels Joystick und deren halbautomatische Schließung, die Federung des Sitzes und die innere und äußere Schalldämmung stellen Vorteile dar, die die Vorzüge, die der R 980 SME hinsichtlich Flexibilität und einwandfreier Ergonomie bietet, unterstreichen. Die Klappschaufel des Baggers wurde im Liebherr-Werk in Colmar entwickelt und hergestellt. Diese Klappschaufel bietet eine Kapazität von 5,1 m³ und wird mit einem Verschleißsatz Niveau 3 (höchstes Niveau) geliefert, um der hohen Abriebwirkung der Materialien gerecht zu werden. In dieser Konfiguration erreicht die Schaufel ein Gewicht von 11.000 kg. Das Deltaschild der Schaufel gewährleistet ein optimales Eindringen auch in hochdichtes Bergbaumaterial. Mit seiner Klappschaufelausrüstung ist der Bagger R 980 SME der erste dieses Typs, der in Frankreich ausgeliefert wurde. Ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Bagger Der Kunde Traineau hat sich für den Liebherr Bagger R 980 SME entschieden, da sich dieses Modell ganz besonders für seine Tätigkeit im Granitbergbau eignet. Der Bagger mit 104 t Einsatzgewicht wird in verschiedenen Phasen des Abbaus eingesetzt: beim Sortieren der Blöcke, beim Brechen der Blöcke mit der Brecherkugel und beim Verladen an der Abbaukante. Die Klappschaufelausrüstung ist besonders effizient und präzise bei diesen Sortier- und Packarbeiten. Der Kunde Traineau erreicht mit der Liebherr-Maschine eine Gesamtproduktion von 800.000 Tonnen Gestein pro Jahr bei einem geringen Kraftstoffverbrauch von nur 55 Litern pro Stunde. Nachdem er das Produkt tausend Arbeitsstunden im Einsatz war, kann der Kunde nun bestätigen, dass die Klappschaufelausrüstung es ermöglicht, die Zykluszeiten zu verkürzen und somit den Muldenkipper schneller zu beladen. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  6. Colmar (Frankreich), 15.09.2022- Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wird bei dem Kunden Traineau in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, in einem Granitbergwerk eingesetzt und erfüllt die Kriterien von Christophe Traineau, dem Geschäftsführer. Bauforum24 Artikel (08.09.2022): Liebherr-Raupenbagger R 956 Die Klappschaufelausrüstung ermöglichte es dem Kunden Traineau, in 455 Betriebsstunden seine Ladearbeiten zu vereinfachen und zu beschleunigen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Case IH-Farmlift-Modelle

    Heilbronn, 08.09.2022 - Beim Kreisfeuerwehrverband Düren hat man nach rund 12-monatigem Praxistest jetzt einen Farmlift 742 in den Einsatzdienst übernommen. Der Case IH Farmlift ist jetzt am Feuerschutztechnischen Zentrum des Kreises Düren und wird von dort in den 15 kommunalen Feuerwehren des Kreises Düren mit mehr als 2.500 Feuerwehrleuten und jährlich mehr als 4.000 Feuerwehreinsätzen als Sonderfahrzeug eingesetzt. Bauforum24 Artikel (05.05.2022): CASE Minibagger FLKRDN Telelader „Die Anschaffung eines Teleskopladers ist im Wesentlichen durch zwei Faktoren bedingt: zum einen nehmen die Logistikaufgaben bei der Feuerwehr immer mehr zu und zum anderen waren wir auf der Suche nach einer flexiblen, schnellen Lösung, um im Einsatzfall havarierte E-Fahrzeuge zu bergen – bei Bedarf in einen dazu bereitgestellten Löschcontainer“, erläutert Karlheinz Eismar, Kreisbrandmeister im Kreis Düren. „Da uns noch keine Erfahrungen mit einem Teleskoplader vorlagen, haben wir zunächst ein Anforderungsprofil erstellt und im Rahmen eines Praxistests verschiedene Anwendungsmöglichkeiten geprüft“, berichtet Karlheinz Eismar weiter. Ergebnis: „Das Einsatzspektrum ist vielfältiger, als zunächst erwartet. Zu den wesentlichen Aufgaben gehört der Einsatz bei unterschiedlichen Logistikaufgaben, die bei der Feuerwehr immer häufiger anfallen“, berichtet Eismar weiter und nennt Beispiele: „Hierzu zählte in den vergangenen Monaten etwa der Aufbau von Impfzentren oder der Materialtransport für Hilfsgüter. Geländegängiger Katastrophenhelfer „Immer häufiger wird der Farmlift aber auch als wendiges Räum- und Bergegerät direkt bei oder nach Brandeinsätzen eingesetzt – etwa, wenn es darum geht, noch brennende Strohmieten auseinanderzufahren oder Glutnester zum Ablöschen aufzudecken.“ Bei der Flutkatastrophe im Sommer 2021 in der Region wurde der Farmlift eingesetzt, um Sandsäcke und Bigbags für die schnelle Errichtung von Dämmen zu transportieren. „Hier bewehrte sich vor allem auch die Geländegängigkeit sowie beispielsweise die Allradlenkung.“ Auf flotter Einsatzfahrt „Obwohl wir einen Tieflader für den Transport haben, fährt der Farmlift auch direkt zum Einsatzort. Hierfür wurde er mit einem eigenen Martinshorn und Rundumwarnleuchten ausgestattet. Zudem wurde er mit einer Atemschutzgerätehalterung bestückt. Damit ist es möglich, bei Brandeinsätzen den Fahrer noch besser vor gefährlichen Rauchgasen in der Kabine zu schützen“, so Eismar. Der Dürener Feuerwehr-Farmlift besitzt eine Traglast von 4,2 Tonnen und eine Hubhöhe von 7 Metern. Ausgestattet ist er mit einem Joystick mit Proportionalsteuerung und einem einfach zu bedienenden Wendeschalthebel. Er verfügt über eine Allrad-, Vorderrad- und Hundeganglenkung. Zudem sorgt ein intelligentes Kippschutzsystem dafür, dass das Arbeitsgerät immer parallel zum Boden geführt wird. Das LED-Licht-Paket sorgt für eine Rundum-Beleuchtung im Einsatz. Da der Farmlift von verschiedenen Einsatzkräften bedient wird, schätzt man insbesondere die intuitive Bedienung per Joystick und die gute Rundumsicht. „Insgesamt kommen wir zu dem Ergebnis, dass diese Maschinenklasse durchaus bei Feuerwehren ihre Berechtigung hat – bei uns als Multitool für ein breites Anwendungs- und Einsatzspektrum.“ Für den Katastrophenschutz gefragt „Zurzeit verzeichnen wir eine verstärkte Nachfrage nach Case IH-Farmlift-Modellen von Feuerwehren und anderen Rettungs- sowie Katastrophenschutzorganisationen – und dies nicht nur der serienmäßigen roten Farbe wegen. Vor allem aufgrund seiner kompakten Bauform, der multifunktionalen Ausrüstungsmöglichkeit und der modularen Werkzeuge eignet sich der Farmlift für Räumarbeiten an Feuerwehr-Einsatzstellen genauso wie für verschiedenste Logistikaufgaben im Bereich des Katastrophenschutzes“, so Philipp Pamme, Produktmanager für Teleskoplader bei Case IH. Weitere Informationen: Case | © Fotos: Case
  8. Heilbronn, 08.09.2022 - Beim Kreisfeuerwehrverband Düren hat man nach rund 12-monatigem Praxistest jetzt einen Farmlift 742 in den Einsatzdienst übernommen. Der Case IH Farmlift ist jetzt am Feuerschutztechnischen Zentrum des Kreises Düren und wird von dort in den 15 kommunalen Feuerwehren des Kreises Düren mit mehr als 2.500 Feuerwehrleuten und jährlich mehr als 4.000 Feuerwehreinsätzen als Sonderfahrzeug eingesetzt. Bauforum24 Artikel (05.05.2022): CASE Minibagger FLKRDN Telelader Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger R 956

    Colmar (Frankreich), 08.09.2022 - Ein Liebherr-Raupenbagger R 956 des Unternehmens Vitse wird derzeit in der Gemeinde Laon, im Norden Frankreichs, für den anspruchsvollen Abbruch von Gebäuden eingesetzt. Der langjährige französische Kunde der Firmengruppe kaufte die Maschine beim örtlichen Händler Toufflin mtp in der Region Hauts-de-France, ebenfalls in Nordfrankreich. Bauforum24 Artikel (22.08.2022): Liebherr Mobilkran LTM 1650-8.1 Die Stärken des Raupenbaggers R 956 sind die optimierte Leistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. – Einsatzvielfalt der Liebherr-Bagger von Abbrucharbeiten bis hin zu Steinbrüchen – immer mit maximaler Produktivität – Fa. Vitse und viele andere französische Kunden setzen seit vielen Generationen auf die Marke Liebherr Die Über-50-Tonnen-Raupenbagger von Liebherr etablieren sich weiter auf dem französischen Markt. Insbesondere im Norden und Nordosten Frankreichs werden sie unter anderem mit großem Erfolg für Abbrucharbeiten oder in Steinbrüchen eingesetzt. Die Leistung, die Arbeitsstabilität, der flexible Einsatz und der Komfort dieser großen Bagger überzeugen mehr und mehr lokale Kunden. Der R 956 ist mit einem 8 Meter langen geraden Monoblockausleger ausgerüstet und überzeugt Antoine Vitse, den Geschäftsführer des Unternehmens, ganz besonders. Er legt großen Wert auf die Vielseitigkeit des Baggers sowie optimale Sicherheitsbedingungen für den Maschinenführer sowohl auf der Baustelle als auch in der direkten Arbeitsumgebung. Die Qualität des Baggers und seiner Bauteile stellt ein besonderes Merkmal dar, weshalb das Unternehmen bereits seit drei Generationen auf die Marke Liebherr setzt. Durch Verwendung eines Hydraulikhammers oder Sortiergreifers lässt sich der Bagger einfach für jeden Einsatz anpassen. Der Bagger ist ab Werk für zahlreiche Aufsätze für Abbrucharbeiten vorbereitet und besitzt darüber hinaus eine GPS-Steuerung, um Erdarbeiten mit höchster Präzision auszuführen. Im Vergleich zum Bagger R 954 C der vorherigen Generation kann der Bediener eine deutliche Einsparung beim Kraftstoffverbrauch feststellen: Er beträgt nur 30 Liter pro Stunde. Der Maschinenführer profitiert von sehr hoher Leistung und Reißkraft sowie großer Hubkapazität, gepaart mit optimalem Komfort dank des gefederten Sitzes und der ausgezeichneten Geräuschdämmung der Kabine. Zu den wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung gehört für Antoine Vitse auch der gute Ruf der Marke Liebherr. Laut dem Geschäftsführer gewährleistet Liebherr ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Toufflin MTP, der lokale Händler, bietet einen effizienten und reaktionsschnellen Kundendienst. Der Bagger R 960 SME ist dank verbesserter Elemente und der höheren Leistung das ideale Werkzeug für den Abbau von Gestein im Steinbruch. Schnelle Zykluszeiten für das Beladen von Muldenkippern Ebenfalls in der Region Hauts-de-France, etwas weiter im Norden, in Haut-Lieu, wird im Steinbruch Bocahut, dem größten Kalksteinbruch der Eiffage-Gruppe, ein Liebherr-Bagger R 960 SME für den Abbau von Gestein eingesetzt. Dieser Bagger ersetzt das gleichlautende Modell R 960 SME der vorhergehenden Generation mit einem Antrieb Stufe IIIIB. Das Unternehmen war mit diesem Bagger so zufrieden, dass es entschied, erneut auf dasselbe Modell zu setzen, diesmal in der neuen Ausführung mit zahlreichen Weiterentwicklungen. Laurent Lobry, Produktionsverantwortlicher des Steinbruchs, unterstreicht die Vielseitigkeit dieses Liebherr-Baggers, der es ermöglicht, Muldenkipper zu beladen, vorbereitende Arbeiten auszuführen und Steine zu entfernen, sowie das Gelände für verschiedene Arbeiten vorzubereiten, Fahrbahnen und Böschungen anzulegen. Um eine Jahresproduktion von 3.000.000 Tonnen Steinen zu erreichen, bietet der Bagger sehr schnelle Arbeitszyklen. Mit der Leistungskapazität des Hydrauliksystems erreicht das Gerät deutliche Leistungssteigerungen. Die verschiedenen Einstellungen der Motordrehzahl sowie die elektronische Steuerung der Maschine ermöglichen eine deutliche Verringerung des Kraftstoffverbrauchs im Vergleich zum Bagger der vorherigen Generation. Dieser Verbrauch ist ein wichtiges Kriterium und wird vom Verantwortlichen streng überwacht. Einige Elemente wie der Unterseitenschutz des Löffelstiels oder das Schutzgitter der Kabine machen diese Maschine zum idealen Werkzeug für sicheres Arbeiten. Laurent Lobry legt großen Wert auf die Herstellung des Baggers in Frankreich als Qualitätsgarant. Auch der Komfort seines Maschinenführers in der Kabine ist ihm wichtig, damit er mithilfe der ergonomischen Steuerung, einem gefederten Sitz und einem intuitiven Touchscreen den ganzen Tag hindurch beschwerdefrei den Bagger bedienen kann. Der Bagger R 976 in den Carrières Champenoises: ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Bagger. Ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Liebherr-Bagger Im Departement Aube, in der Region Grand Est, hat sich das Steinbruch-Unternehmen Carrières Champenoises in Jully-sur-Sarce für einen Bagger R 976 entschieden. Dieser massive Bagger mit einem Betriebsgewicht von 97 t ist das ideale Gerät für den Abbau des Gesteins in diesem Kalksteinbruch. Da das Unternehmen mit dem Vorgänger, R 976 Stufe IV äußerst zufrieden war, setzt Anne-Blandine Bourgoin, Leiterin des Steinbruchs, erneut ihr Vertrauen in Liebherr und wählt als neuen Bagger das Folgemodell mit derselben Bezeichnung. Die Produktionsanlage Liebherr-France SAS hat drei spezielle Werkzeuge entwickelt, die an der Schnellwechseleinheit Liebherr SW 92 angebracht werden können: einen schmalen Abbaulöffel, einen Reißzahn mit kurzem Radius „nach Maß“ und einen Aufnahmelöffel. Die Definition und das endgültige Design der Werkzeuge erfolgte in enger Zusammenarbeit des Planungsbüros von Liebherr-France SAS mit den erfahrenen Anwendern vor Ort – den Baggerfahrern. Für die Leiterin ist diese Berücksichtigung individueller Kundenwünsche, um die Anforderungen zu verstehen und die Maschine entsprechend anzupassen, ein wichtiger Pluspunkt. Die Hydraulikleistung in Kombination mit der elektronischen Steuerung der Maschine machen diesen Bagger zu einem geeigneten und leistungsstarken Werkzeug, das dank der elektrischen Joysticks eine hohe Präzision und Flexibilität in den Bewegungen bietet und sehr beliebt an der Abbaufront ist, wo der Abbau größtenteils direkt und ohne Sprengung erfolgt. Die hohe Tragfähigkeit und Grableistung vervollständigen die Leistung des Baggers. Auch der optimale Komfort für den Fahrer dank der Geräuschdämmung im Fahrerstand, die erhöhte Sicherheit dank LED-Beleuchtung und die perfekte Sicht sind erwähnenswert. Anne-Blandine Bourgoin schätzt die neue Generation des Antriebs Stufe V, der weniger CO2 ausstößt, denn der Steinbruch unterliegt Umweltvorgaben und kontrolliert seine Emissionen. Der Kraftstoffverbrauch liegt unter dem des Vorgängermodells. Im Steinbruchbetrieb ist dies ein wichtiger Faktor. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  10. Colmar (Frankreich), 08.09.2022 - Ein Liebherr-Raupenbagger R 956 des Unternehmens Vitse wird derzeit in der Gemeinde Laon, im Norden Frankreichs, für den anspruchsvollen Abbruch von Gebäuden eingesetzt. Der langjährige französische Kunde der Firmengruppe kaufte die Maschine beim örtlichen Händler Toufflin mtp in der Region Hauts-de-France, ebenfalls in Nordfrankreich. Bauforum24 Artikel (22.08.2022): Liebherr Mobilkran LTM 1650-8.1 Die Stärken des Raupenbaggers R 956 sind die optimierte Leistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Raupenbagger von Doosan

    Czech Republic, August 2022 - Eine Reihe von neuen Standard- und Sonderleistungsmerkmalen ist jetzt für schwere Raupenbagger von Doosan erhältlich. Dies betrifft sechs Modelle mit Betriebsgewichten von 31,5 bis 53 Tonnen, unter anderem die Raupenbaggermodelle DX300LC-7, DX350LC-7, DX380LC-7, DX420LC-7, DX490LC-7 und DX530LC-7. Bauforum24 Artikel (12.08.2022): Bobcat Kompaktlader S650 Doosan DX490LC-7 Höherer Komfort, bessere Manövrierbarkeit In der Kabine wurden die wichtigsten Änderungen vorgenommen. Zeichnete sie sich ohnehin bereits durch hervorragende Geräumigkeit und Ergonomie aus, so hebt die Kabine in diesen Modellen den Fahrerkomfort und die Bedienungsfreundlichkeit auf ein ganz neues Niveau. Neben dem neuen Premium-Sitz bietet die neue Kabine bereits in der Serienausrüstung mehr Leistungsmerkmale als andere auf dem Markt erhältliche Maschinen und gewährleistet so eine hervorragende Manövrierbarkeit sowie hohe Präzision in allen Anwendungsfällen. Zur Serienausstattung gehören: · Schlüsselloser Start (Doosan Smart Key) und Türverriegelung/-entriegelung per Fernbedienung · Parallel-Scheibenwischersystem, das einen größeren Fensterbereich abdeckt · Bediener-ID/Passwort-Funktion (Einstellen der Bedienergenehmigung zur Änderung von Parametern) · Ferndiagnose-Funktion · Neuer beheiz- und kühlbarer Sitz (Kühlung ist Sonderausrüstung) · DAB-Audio- und Freisprech-System · 11 LED-Arbeitsscheinwerfer serienmäßig und zwei weitere als Sonderausrüstung Rundumsichtmonitor (AVM) mit 360°-Kameras (Ultraschallsensoren sind Sonderausrüstung) Der neu konzipierte Fahrersitz ist serienmäßig mit einem Sicherheitsgurt-Alarm ausgestattet bietet als Sonderausstattung eine Belüftungsfunktion. Die Sitze der Serien- und Sonderausrüstung sind gleich konzipiert, jedoch verfügen Sitze mit dem als Sonderausrüstung erhältlichen Belüftungssystem über eine dreistufige Heizregelung, während der serienmäßige Sitz wie bisher eine zweistufige Heizregelung hat. Dank des Premium-Sitzes mit Heizfunktion – und optional sogar mit Kühlfunktion – sowie der verbesserten Lüftung in der Kabine kann der Fahrer ungeachtet der äußeren Wetterbedingungen entspannt arbeiten. Der breite 8-Zoll-Touchscreen Doosan Smart Touch ermöglicht ein leichtes Scrollen durch die unterschiedlichen, im Bagger verfügbaren Menüs und bietet eine breite Auswahl von Arbeits- und Power-Modi zur optimalen Anpassung an jede Anwendung. Über den Doosan Smart Key kann der Fahrer die Tür per Fernbedienung ver- und entriegeln sowie den Motor starten oder abstellen. Mit einem einzigen Tastendruck am Smart Key kann der Fahrer zudem alle LED-Leuchten der Maschine einschalten – elf Arbeitsscheinwerfer als Standard- plus zwei weitere als Sonderausrüstung. Das als Standardausrüstung erhältliche 360 °-Rundumsicht-Kamerasystem maximiert die Sicherheit auf der Baustelle, indem es dem Fahrer jederzeit eine komplette Ansicht der Maschinenumgebung bietet. Die in der Serienausstattung enthaltenen 360°-Kameras bieten eine vollständige Sicht rund um den Bagger und ermöglichen dem Fahrer eine Draufsicht auf den Bereich außerhalb der Maschine. Das Kameraarray umfasst eine Frontkamera, zwei Seitenkameras und eine Rückfahrkamera. Die Kameraanzeige ist von der Anzeigetafel getrennt. In allen Baggern wurde außerdem das Hauptsteuerventil (MCV) in der Standardausrüstung geändert, indem es ohne Leistungsänderung gegen ein Doosan Mottrol MCV ausgetauscht wurde. Einschließlich des zusätzlichen Modells DX420LC-7 enthalten nun alle aktuellen Versionen dieser schweren Raupenbagger von Doosan auch die innovative D-ECOPOWER-Technologie von Doosan, die den Fahrern höhere Produktivität und geringeren Kraftstoffverbrauch sowie eine vereinfachte Bedienung ermöglicht. Doosan D-ECOPOWER-Technologie Die D-ECOPOWER-Technologie konzentriert sich auf die Rolle der Hydraulik und demonstriert Doosans kontinuierliche Optimierung aller Prozesse und Komponenten, die in den Maschinen der neuen Generation zum Einsatz kommen, womit ein beispielloses Niveau in Sachen Dieselkraftstoff-Energieeffizienz erzielt wird. Die D-ECOPOWER-Technologie nutzt eine Pumpe mit elektronischer Druckregelung in einem Closed-Center-Hydraulikkreis. Dadurch werden je nach ausgewählter Betriebsart Produktivitätssteigerungen von bis zu 26 % und ein bis zu 12 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch erzielt. Das Closed-Center-Hauptsteuerventil minimiert Druckverluste; während die Pumpe mit elektronischer Druckregelung die Motorleistung optimiert und für einen höheren Wirkungsgrad sorgt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hydraulikanlagen, bei denen eine konstante Ölmenge durch das System gepumpt wird, ermitteln beim D-ECOPOWER-System neun Sensoren die für die jeweilige Aufgabe erforderliche Hydraulikölmenge und dosieren diese präzise. Diese neue Technologie erzielt so eine höhere Effizienz. Mithilfe von Software werden die Vorteile eines Open-Center-Hydrauliksystems bei sehr geringem Energieverlust elektronisch reproduziert. Das Hydrauliksystem und die Motorleistung werden umfassend optimiert und aufeinander abgestimmt, was Verluste innerhalb des Systems weiter reduziert. Die Maschine spricht besser auf die Joystickbetätigung an und sorgt so für eine präzisere Steuerung der Maschinenfunktionen sowie für ermüdungsfreieres Arbeiten. Beschleunigung und Bremsverzögerung der Schwenkfunktion erfolgen geschmeidiger. Dadurch können wiederkehrende Schwenk- und Grabbewegungen mit weniger ruckartigen Bewegungen durchgeführt werden. Drahtlose Maschinenparkverwaltung DoosanCONNECT Alle schweren Doosan-Raupenbagger sind serienmäßig mit dem hochmodernen DoosanCONNECT-System zur drahtlosen Maschinenparkverwaltung ausgestattet. Das DoosanCONNECT-System ermöglicht die webbasierte Verwaltung von Maschinenparks, ist sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und unterstützt die vorbeugende Wartung. Als führende Marke im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) bietet Doosan seinen Kunden für alle schweren Raupenbagger einen kostenlosen Mobilfunkdienst über die gesamte Lebensdauer an. Dies bedeutet, dass Kunden den DoosanCONNECT-Dienst ohne jede Einschränkung nutzen können, solange sie den Dienst in Verbindung mit einem Mobilfunknetz nutzen. Der Satellitendienst wird für einen Zeitraum von 3 Jahren kostenfrei angeboten. Weitere Informationen: Doosan | © Fotos: Doosan
  12. Czech Republic, August 2022 - Eine Reihe von neuen Standard- und Sonderleistungsmerkmalen ist jetzt für schwere Raupenbagger von Doosan erhältlich. Dies betrifft sechs Modelle mit Betriebsgewichten von 31,5 bis 53 Tonnen, unter anderem die Raupenbaggermodelle DX300LC-7, DX350LC-7, DX380LC-7, DX420LC-7, DX490LC-7 und DX530LC-7. Bauforum24 Artikel (12.08.2022): Bobcat Kompaktlader S650 Doosan DX490LC-7 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Doosan DX210W-7

    Czech Republic, Juli 2022 - Einsätze zwischen Eichen, Buchen und Fichten bedeuten Hochleistungsakrobatik, die Mensch und Maschine einiges abverlangt. Präzision und Power sind gleichermaßen gefragt, die Anforderungen an verwendetes Gerät entsprechend hoch. Gerade deshalb fiel dem Forstunternehmer Harald Kaltenbach aus Müllheim die Wahl nicht schwer: Seit April 2022 ergänzt ein umgebauter DX210W-7 von Doosan seinen Fuhrpark. Bauforum24 Artikel (14.07.2022): Doosan-Händler BAU-Baumaschinen Doosan DX210W-7 Die Maschine stellte der Doosan-Händler Ummenhofer aus Pfullendorf/Schönau bereit; Ankauf und Umrüstung für den Forsteinsatz erfolgten zunächst durch das Ingenieurbüro Wirkstoff Technik aus Bodman. Gute Argumente Der neue Forstbagger hatte ein anspruchsvolles Aufgabenprofil zu erfüllen: Entasten, Vermessen und Sortieren der Bäume, dazu das Poltern der Stämme am Fahrweg. Gleichzeitig sollten die gefällten Bäume aus dem Bestand zum Weg gezogen werden können. Thomas Firner, Geschäftsführer von Wirkstoff Technik, empfahl den Doosan DX210W-7 (Verstellausleger mit Schild und Pratzen) für den Job: „Doosan-Maschinen eignen sich sehr gut für einen Umbau und damit die Anpassung an individuelle Anforderungen. Der DX210W-7 punktet auch mit einem modernen Design sowie einer aufgeräumten und übersichtlichen Kabine. Und neben allen funktionalen Vorteilen bietet Doosan dazu auch Top-Service.“ Leistung, die überzeugt Firner nennt außerdem die robuste und gut dimensionierte Hydraulik des Baggers als Argument. Harald Kaltenbach bestätigt: „Der durchzugsstarke Sechszylindermotor und die hohe Hydraulikleistung haben uns in Verbindung mit dem starken Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.“ Beste Voraussetzungen Der Doosan-Mobilbagger DX210W-7 ist für langfristigen Universal- und Schwerlasteinsatz konzipiert. Sein Stufe-V-konformer Doosan-DL06V-Motor zeichnet sich durch eine deutlich verbesserte Kraftstoffökonomie aus. Eine überragende Leistungsfähigkeit (hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen) wird ergänzt durch die höchste Hydraulikleistung in dieser Klasse - mit 2 × 236 l/m für verschiedene Anwendungen. Die zusätzliche Leistung steht für alle benutzten Anbaugeräte und erforderlichen Arbeiten zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglichen zahlreiche weitere smarte Features ein angenehmes Arbeiten sowie eine einfache Bedienung der Maschine. Fit für den Forst Für optimale Performance zwischen Buchen und Borken wurde die starke Basis, die der Doosan-Bagger bot, gezielt optimiert. Wirkstoff Technik montierte einen kompletten Forstschutzverbau, dazu wurden spezielle, durchstichfeste Mobilbagger-Reifen von Nokian aufgezogen. Mit einer breiten Aufstandsfläche von 710 mm geben sie stabilen Halt auf unebenen Forstwegen. Zusätzlich wurde am Ausleger eine funkgesteuerte Seilwinde mit Seilausspuler von Schlang & Reichart verbaut, um gefällte Bäume direkt aus dem Bestand wegbewegen zu können. Zur Unterstützung des Seilzugs dient eine Hilfswinde von HAFO. Das Herzstück des mobilen Baum-Bezwingers bildet der neu installierte Prozessorkopf P 60 von Koller. Er ermöglicht das Entasten, Ablängen und Sortieren der Bäume in einem Arbeitsgang. Sein Greifer wird zum Poltern der Stämme eingesetzt. Überzeugende Performance Der umgerüstete Forstbagger bewährt sich „on the job“. Harald Kaltenbach zieht ein positives Zwischenfazit: „Die gesamte Maschine macht einen sehr robusten, hochwertigen Eindruck. Sie überzeugt im Einsatz. Beratung und Abwicklung rund um den Kauf bzw. die Umrüstung waren ebenfalls top.“ Der Forstbetrieb Kaltenbach aus Müllheim im Breisgau wurde 1995 gegründet. Gemeinsam mit seinem Team bietet Harald Kaltenbach Leistungen rund um Holzernte, Holzrücken, Wegebau, Weginstandsetzung, Wegunterhaltung, Landschaftspflege, Mulcharbeiten, Rodungen, Mobilsägerei sowie Bagger- und Transportarbeiten an. Wirkstoff Technik Die Firma Wirkstoff Technik aus Bodman wurde 2015 gegründet. Wirkstoff Technik konstruiert und entwickelt für große OEM, baut aber auch für den Endkunden individuelle Maschinen auf. Der direkte Draht zum Anwender spiegelt sich in den Konstruktionen wider. Dazu arbeiten Ingenieure, Monteure, technische Zeichner und Service-Monteure Hand in Hand. Die hohen Kompetenzen in den Bereichen Konstruktion, Stahlbau und schweißtechnischen Konstruktionen ermöglichen es, Zusätze, Anbaugeräte und Komplett-Lösungen zu entwickeln, die bestehende Anlagen und Maschinen optimieren. Ummenhofer Baumaschinen Die 2006 gegründete Ummenhofer Baumaschinen GmbH mit Stammsitz in Pfullendorf beschäftigt heute 25 Mitarbeiter/innen, von denen vier im Vertrieb und 14 im Service tätig sind. 2019 hat Ummenhofer eine neue Niederlassung in Schönau eröffnet. Neben dem Verkauf, der Vermietung und dem Service für Baumaschinen bietet Ummenhofer seinen Kunden auch vielfältige Werkstattleistungen rund um die Reparatur, Wartung und Pflege von Nutzfahrzeugen und Baumaschinen. Um den leistungsstarken Service auch vor Ort beim Kunden anzubieten, unterhält das Unternehmen acht voll ausgestattete Servicefahrzeuge. Weitere Informationen: DOOSAN INFRACORE EUROPE | © Fotos: Doosan
  14. Czech Republic, Juli 2022 - Einsätze zwischen Eichen, Buchen und Fichten bedeuten Hochleistungsakrobatik, die Mensch und Maschine einiges abverlangt. Präzision und Power sind gleichermaßen gefragt, die Anforderungen an verwendetes Gerät entsprechend hoch. Gerade deshalb fiel dem Forstunternehmer Harald Kaltenbach aus Müllheim die Wahl nicht schwer: Seit April 2022 ergänzt ein umgebauter DX210W-7 von Doosan seinen Fuhrpark. Bauforum24 Artikel (14.07.2022): Doosan-Händler BAU-Baumaschinen Doosan DX210W-7 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Liebherr Application Center in Colmar

    Colmar (Frankreich), 24.06.2022 - Der langjährige Liebherr-Produktionsstandort in Frankreich, Liebherr France SAS, ist das Entwicklungszentrum der Firmengruppe für Raupenbagger. Die umfangreiche Modellpalette umfasst neben Maschinen für Erdbewegungsarbeiten und den Einsatz in Steinbrüchen auch Produkte für spezielle Anwendungen. Seit 2020 werden maßgeschneiderte individuelle Lösungen für Kunden von einem spezialisierten Team, dem Liebherr Application Center, konzipiert und umgesetzt. Bauforum24 Artikel (22.06.2022): Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte Eine maßgeschneiderte Lösung. Der R 976 Raupenbagger wurde für den Einsatz in einer Abfallsortieranlage bei Veolia angepasst: Kabinenerhöhung, Laufsteg, individuelle Arbeitsausrüstung und Werkzeuge. Seit den 1980er-Jahren entwickelt und produziert die Liebherr-France SAS Raupenbagger für spezielle Anwendungen, insbesondere selektiven Rückbau, Tunnelbau und Materialumschlag. Seit mehr als 30 Jahren befinden sich, als Alternative zum Dieselmotor, auch über ein Kabel versorgte elektrische Modelle im Portfolio der Liebherr-France SAS. Darüber hinaus sind Sonderanfertigungen seit jeher ein wichtiges Leistungsmerkmal und in der Geschichte des Unternehmens verankert. Individuelle Lösungen direkt vom Hersteller Ein heterogenes Anwendungsfeld wie die Bauindustrie erfordert Maschinen, die Kunden überall auf der Welt je Arbeitsort und –art individuell einsetzen können – und dabei sowohl den Leistungs- als auch Umweltanforderungen vor Ort gerecht werden. Vor diesem Hintergrund und ihrer Unternehmensphilosophie folgend, hat die Firmengruppe in 2020 weiter in die individuelle Ausgestaltung ihrer Produkte investiert. Das neue Liebherr Application Center, das Spezialaufträge für „maßgeschneiderte“ Maschinen abwickelt soll künftig der weiter steigenden Kundennachfrage nach individuellen Lösungen gerecht werden. Die über das Vertriebsnetzwerk eingehenden Kundenanfragen werden systematisch von einem Team aus Spezialisten analysiert, das sowohl die Produkte als auch die potenziellen Anwendungsbereiche genau kennt. So kann die beste Lösung für die jeweilige Anforderung eines jeden Kunden definiert werden. Der R 922 Raupenbagger mit Powerhand-Greifer zur Zerlegung von Fahrzeugen. Ziel des multidisziplinären und breit aufgestellten Teams ist vor allem auch eine verbesserte Reaktionsfähigkeit gegenüber dem Kunden. Dazu trägt auch eine optimierte Integration von parallel zur Serienproduktion laufenden Projekten in die Prozesse der Liebherr-France SAS bei. Bewährte Liebherr-Qualität abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kunden Über das „Liebherr Application Center“, das es ermöglicht, Maschinen noch umfangreicher an die Kundenwünsche und deren variierende Projekte anzupassen, können künftig hochgradig individuelle Produkte in höchster Qualität direkt ab Werk angeboten werden. Dieser R 945 des Kunden Polymers wurde mit einer hydraulischen Kabinenerhöhung ausgestattet. Darüber hinaus lässt sich am Ausleger eine Schere montieren. Zum Leistungsumfang des Centers gehören Machbarkeitsstudien und Untersuchungen zur Anpassungsfähigkeit anhand der Standardmodelle, die garantierte CE-Kennzeichnung, das bewährte Hersteller-Qualitätsniveau und nicht zuletzt eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit. Weitere Informationen: Liebherr-France SAS | © Fotos: Liebherr
  16. Colmar (Frankreich), 24.06.2022 - Der langjährige Liebherr-Produktionsstandort in Frankreich, Liebherr France SAS, ist das Entwicklungszentrum der Firmengruppe für Raupenbagger. Die umfangreiche Modellpalette umfasst neben Maschinen für Erdbewegungsarbeiten und den Einsatz in Steinbrüchen auch Produkte für spezielle Anwendungen. Seit 2020 werden maßgeschneiderte individuelle Lösungen für Kunden von einem spezialisierten Team, dem Liebherr Application Center, konzipiert und umgesetzt. Bauforum24 Artikel (22.06.2022): Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte Eine maßgeschneiderte Lösung. Der R 976 Raupenbagger wurde für den Einsatz in einer Abfallsortieranlage bei Veolia angepasst: Kabinenerhöhung, Laufsteg, individuelle Arbeitsausrüstung und Werkzeuge. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Hitachi ZX300-7VA

    Baienfurt / Ravensburg, 28.06.2022 - Seit 48 Jahren besteht die Geschäftsbeziehung zwischen der Zwisler GmbH & Co KG und Kiesel. Da bleibt es nicht aus, dass Hitachi-Bagger eine feste Größe im Maschinenpark des Tettnanger Unternehmens sind. Der neue ZX300-7VA muss sich gleich unter extremen Bedingungen beweisen – beim Bau einer Fischtreppe in der Argen. Bauforum24 Artikel (09.06.2022): Leica 3D Baggersteuerung Das Wasser der Argen reicht an manchen Tagen fast bis zum Oberwagen. Sprunghaft ist sie, die Argen, was ihren Wasserstand angeht. Der fast noch unverbaute Gebirgsfluss entspringt im Oberallgäu und mündet bei Kressbronn in den Bodensee. Heute lässt der Pegelstand das Arbeiten gerade noch zu - nach einem Starkregen kann das auch anders sein. Nahe der Gießenbrücke steht Daniel Dorner mit seinem Hitachi ZX300-7VA im Fluss. Das Wasser reicht beinahe bis zum Oberwagen des Baggers, obwohl er sich fast 1,15 Meter über dem Unterwagen befindet. Der Maschinist der Firma Zwisler versetzt Steine, entfernt Gestrüpp am Ufer und macht so den Weg frei für den Neubau der Fischtreppe, die in der Wasserbautechnik auch „Raue Rampe“ oder „Sohlgleite“ genannt wird. So werden Höhenunterschiede in Gewässern überbrückt, damit den Fischen - in diesem Fall Seeforelle und Strömer – der Aufstieg gelingt. In den 1970er-Jahren wurde in der Argen aus Steinen ein solches Sohlenbauwerk errichtet, das nun dringend sanierungsbedürftig ist – eine Aufgabe für die Bauexperten der Firma Zwisler und ihre Hitachi-Bagger. Seit einem Jahrhundert ist das Familienunternehmen Zwisler mit Sitz in Tettnang in der Bodenseeregion tätig und hat sich als Dienstleister, Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb einen Namen gemacht: im Tief- und Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau, in Abbruch und Recycling, im Projektbau, mit einem Containerdienst und einem Kieswerk. „Wir sind seit 100 Jahren in einem Umkreis von maximal 30 Kilometern um den Firmensitz tätig“, sagt Tobias Zwisler, der das Unternehmen gemeinsam mit Hermann Zwisler leitet. Aktuell sind dort etwa 150 Mitarbeiter beschäftigt. Tobias Zwisler, Daniel Dorner und Stefan Hillgärtner (v.l.) Fast die Hälfte dieser Zeit währt die Zusammenarbeit mit der Firma Kiesel. "Da stimmt einfach das Gesamtpaket aus Maschine und Service", sagt Tobias Zwisler. So sind Hitachi-Bagger eine feste Größe im Maschinenpark des Unternehmens. Aktuell gibt es vier ZX300-er, drei davon aus der 6er-Serie und den neuen ZX300-7VA. "Er kam als Ersatzinvestition für den ZX290-5", sagt Zwisler. Noch tut der ZX290-5 allerdings unter der Obhut von Fahrer Stefan Hillgärtner seinen Dienst im Unternehmen und sorgt Seite an Seite mit seinem Nachfolger dafür, dass das Flussbett der Argen dort umgeleitet wird, wo die Fischtreppe neu gebaut werden soll. Auch beim Vorbereiten der Spundwände arbeiten die beiden Bagger perfekt zusammen. Alle Hitachi-Bagger bei Zwisler haben grundsätzlich einen Verstellausleger. Das zusätzliche Gelenk sorgt für mehr Beweglichkeit des Arms. Außerdem sind die Bagger der 300er-Serie alle mit Zentralschmiersystem und OilQuick-Schnellwechsler OQ70/55 ausgestattet. Der Schnellwechsler sorgt dafür, dass beispielsweise der Wechsel von Universalgreifer auf Steingreifer binnen Sekunden funktioniert. „Außerdem wurde ein zusätzlicher Hydraulikkreis für den Kunden eingebaut“, erklärt Matthias Ortner, Kiesel-Gebietsverkaufsleiter für die Region Bodensee-Ulm. Er betreut die Firma Zwisler seit langem und kennt die Besonderheiten. Mit dem Hydraulikkreis wird eine 3,5 m lange Stielverlängerung angetrieben, die beispielsweise bei Abbrucharbeiten zum Einsatz kommt. Im Moment ist Daniel Dorner in seinem Hitachi ZX300-7VA mit dem Mehrzweckgreifer in der Argen zugange. Für das Gestein, das er aus dem Weg räumen muss, benötigt er kein spezielles Anbaugerät. Es handelt sich dabei vor allem um Steine, die sich über die Jahre herausgelöst haben, weil sich der Gewässergrund eingetieft hat und abgetragen wurde. Für die Bauarbeiten wird der Fluss mit Spundwänden mittig geteilt und das Wasser in Fließrichtung in den linken Flussteil umgeleitet. Auf der rechten Seite entsteht dann eine Sohlgleite in Beckenbauweise, auch Riegelrampe genannt. Im Gegensatz zur Rauen Rampe auf der linken Flussseite, die mit Hilfe von Felsblöcken hergestellt wird, gibt es dort in Abständen immer wieder strömungs- und turbulenzarme Ruhebecken für die Fische. Die Riegelrampe funktioniert auch bei flacherem Wasserstand. Oft arbeiten der ZX300-7VA und der ZX290 Seite an Seite. Seit dem Frühjahr arbeitet Dorner nun schon mit seiner Maschine an der Argen, etwa sieben Monate sollen die Bauarbeiten dauern. Die Arbeit im fließenden Wasser stellt hohe Anforderungen an Maschinenführer und Maschine. „Das Fahrwerk des Baggers wird durch den unebenen Untergrund extrem beansprucht. Und im Wasser sieht man nicht, wohin man fährt“, erklärt Daniel Dorner. Bisher hat der Hitachi ZX300-7VA diese Herausforderung dank seiner Leistungsstärke gut gemeistert – und das bei geringem Kraftstoffverbrauch. Die Komfortkabine der Modellreihe 7 mit luftgefederten Sitzen sorgt dafür, dass Dorner trotz des ruppigen Untergrunds bequem arbeiten kann. Auch die feinfühlige Bedienung ist dank der ebenfalls luftgefederten Steuerkonsolen möglich. Für die Firma Zwisler sind Arbeiten am und im Wasser mittlerweile Normalität. „Wir haben immer häufiger Aufträge, bei denen Ufer gesichert, Fischaufstiege saniert oder ein Hafen ausgebaggert werden muss“, sagt Tobias Zwisler. Selbstverständlich sind die Maschinen, die dort eingesetzt werden, mit biologisch abbaubarem Hydrauliköl befüllt. Weitere Informationen: www.kiesel.net | © Fotos: Kiesel | Susanne Wannags
  18. Baienfurt / Ravensburg, 28.06.2022 - Seit 48 Jahren besteht die Geschäftsbeziehung zwischen der Zwisler GmbH & Co KG und Kiesel. Da bleibt es nicht aus, dass Hitachi-Bagger eine feste Größe im Maschinenpark des Tettnanger Unternehmens sind. Der neue ZX300-7VA muss sich gleich unter extremen Bedingungen beweisen – beim Bau einer Fischtreppe in der Argen. Bauforum24 Artikel (09.06.2022): Leica 3D Baggersteuerung Das Wasser der Argen reicht an manchen Tagen fast bis zum Oberwagen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    Doosan DX225LC-7X

    Tschechischen Republik, Juni 2022 - Doosan hat den neuen DX225LC-7X auf den Markt gebracht – den ersten intelligenten Kettenbagger des Unternehmens, der den Bedienern ein schnelleres und effizienteres Arbeiten ermöglichen soll. Dazu bietet der DX225LC-7X standardmäßig eine Reihe neuer Funktionsmerkmale an, unter anderem die voll elektrische Hydraulik (FEH). Bauforum24 Artikel (21.06.2022): Bobcat Demo Days 2022 Doosan DC225LC Doosan-Bagger sind dafür bekannt, standardmäßig mehr innovative Funktionen zu bieten als andere Maschinen auf dem Markt. Beim Standardmodell DX225LC-7 und den übrigen neuen Doosan-Baggern mittlerer Größe aus der DX-7-Baureihe bieten die neuen Funktionen große und wichtige Verbesserungen bezüglich Maschinensteuerbarkeit, Vielseitigkeit, Bedienerkomfort, Betriebsdauer und Rentabilitätsrechnung, wobei besonderes Augenmerk auf höhere Produktivität und Robustheit gelegt wurde. Doch der neue DX225LC-7X, das „Smart“-Modell, erreicht ein noch höheres Niveau. Außer dem FEH-System bietet der DX225LC-7X unter anderem folgende weitere Standardmerkmale: • Integriertes 2D-Maschinenführungssystem • Halbautomatische 2D-Maschinensteuerung • Laser-Empfänger • Virtuelle Wand (E-Fence) • Wiegeeinrichtung Vollelektrische Hydrauliktechnologie (FEH – Full Electric Hydraulic) Die vollelektrische Hydrauliktechnologie (FEH – Full Electric Hydraulic) ist jetzt ähnlich zum D-ECOPOWER-System (VBO – Virtual Bleed Off) im Standardmodell DX225LC-7 sowie in allen Doosan-Raupen-/Kettenbaggern der Baureihe DX350LC-7 und höher integriert. Beim FEH handelt es sich praktisch um ein VBO-System ohne Vorsteuerdruckleitungen. Joysticks und Pedale sind voll elektrisch, geben dem Fahrer aber dasselbe Bediengefühl wie bei Hydraulik-Joysticks. Das FEH-System, in dem ein elektrisches Signal an die Zentralsteuerung gesendet wird, ist ein präziseres System und liefert schnellere Informationen. Indem genau die richtige Menge Hydrauliköl bereitgestellt wird, werden Gegendruck und Energieverlust vermieden. Weil das System keinen Vorsteuerdruck verwendet, wird Energie gespart und demzufolge auch Kraftstoff. Im Vergleich zum D-ECOPOWER VBO-System bietet das FEH-System eine Kraftstoffeinsparung von 8 %. Diese Einsparung kommt noch zu dem um 7 % niedrigeren allgemeinen Kraftstoffverbrauch hinzu, den das Standardmodell DX225LC-7 im Vergleich zu seinem Vorgängermodell DX225LC-5 erzielt. Maschinenführung und Maschinensteuerung Das integrierte Maschinenführungssystem des DX225LC-7X verwendet Sensoren, die an Front und Karosserie montiert sind, um zu erkennen, wo sich jedes Arbeitsgerät befindet und den Bediener darüber zu informieren bzw. das Gerät für ihn zu führen. Über visuelle Anzeigen und akustische Signale erhält der Bediener Rückmeldungen, die eine verbesserte Steuerung der Maschine in Bezug auf die beabsichtigte oder vorgesehene Fahrtrichtung ermöglichen. Im Onboard-Maschinensteuerungssystem erkennen die an Front und Karosserie montierten Sensoren, wo sich jedes Arbeitsgerät befindet und unterstützen bzw. justieren den Frontbetrieb, wie für die Arbeiten geplant. Auf diese Weise verfolgen die Sensoren die Zielrichtung, wenn der Bediener den Löffel, Löffelstiel oder Ausleger bedient. Dank des optionalen Laser-Empfängers erhält das System stets einen Referenzpunkt, auch wenn die Maschine ihre Position ändert. So muss der Bediener nicht jedes Mal den Referenzpunkt zurücksetzen, wenn die Maschine bewegt wird. Im Auslieferungszustand an den Kunden sind alle Sensoren am DX225LC-7X bereits kalibriert. Nur der Löffel muss noch vom Kunden kalibriert werden. Für diesen Vorgang sind aber keine Spezialwerkzeuge erforderlich. Das System bittet den Bediener um die Eingabe der erforderlichen Abmessungen, um den Kalibrierprozess abzuschließen. Drei wesentliche Maschinensteuerungsfunktionen Die Maschine verfügt über drei wesentliche Maschinensteuerungsfunktionen, die durch Drücken der richtigen Funktionstaste aktiviert werden können: · Assistent – bietet Räumhilfe und Löffelassistenz · Schwenksteuerung – Schwenkhilfe und Schwenkbegrenzung · Virtuelle Wand – Einstellung von Hubhöhen-, Reichweiten-, Grabtiefen- und Schwenkbegrenzungen. Somit könnte auch ein Beschädigen von Kabine, Laufwerk oder Planierschild unterbunden werden. Abziehautomatik – mithilfe von Instrumententafel und Joystick ein- und ausschaltbar Bei eingestelltem Abziehautomatik werden Ausleger und Löffel gemäß der Betriebsarteinstellung, die von den Symbolen auf der Instrumententafel angezeigt wird, aktiviert und in grün angezeigt. Löffelwinkeleinstellung – bei aktivierter Löffelassistenzfunktion wird der jeweils aktuelle Winkel abgespeichert. Wenn der Fahrer den Löffel-Joystick bedient, wird der zuletzt beim Anhalten des Betriebs verwendete Löffelwinkel verwendet. Bei eingeschaltetem Löffelassistenzmodus leuchtet das Löffelsymbol auf der Instrumententafel grün. Wiegeeinrichtung und Hub-Hilfe Die Funktionen Wiegeeinrichtung und Hub-Hilfe messen das aktuelle Löffelgewicht und zeigen es an, während der Bediener Lkws mit Material belädt. Wenn das Zielgewicht beim Beladen überschritten wird, wird der Fahrer gewarnt. Doosan arbeitet derzeit daran, den DX225LC-7X mit noch mehr Funktionalität auszustatten und entwickelt derzeit weitere, zusätzliche Funktionsmerkmale, die zukünftig an dieser Maschine angeboten werden sollen. Folgende Funktionen gehören dazu: • Aufrüstung auf ein volles Trimble GPS 3D (optional) • Werksseitige Engcon-Vorbereitung („Plug and Play“) • Schwenklöffel für 2D-Maschinenführungssystem Weitere Informationen: Doosan Bobcat | © Fotos: Doosan
  20. Tschechischen Republik, Juni 2022 - Doosan hat den neuen DX225LC-7X auf den Markt gebracht – den ersten intelligenten Kettenbagger des Unternehmens, der den Bedienern ein schnelleres und effizienteres Arbeiten ermöglichen soll. Dazu bietet der DX225LC-7X standardmäßig eine Reihe neuer Funktionsmerkmale an, unter anderem die voll elektrische Hydraulik (FEH). Bauforum24 Artikel (21.06.2022): Bobcat Demo Days 2022 Doosan DC225LC Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte

    Nenzing (Österreich), 21.06.2022 - Da sich der alternative Antrieb des LB 16 unplugged im Markt schnell als Gamechanger etabliert hat, wurde das Konzept auf weitere Produktbereiche übertragen. Heute bilden Raupenkrane, Ramm- und Bohrgeräte die elektrifizierte Unplugged-Serie. Bauforum24 Artikel (14.06.2022): Liebherr auf der Bauma 2022 Liebherr elektrifiziert mit dem LB 30 unplugged erneut die Bohrgeräteserie. – Rammgeräte LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged, Bohrgeräte LB 25 unplugged und LB 30 unplugged, Raupenkrane LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged – Batteriebetrieben: gleiche Leistungsdaten wie konventionelle Geräte – Ab sofort verfügbar Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH reagierte mit dem ersten batteriebetriebenen Großdrehbohrgerät der Welt – dem LB 16 unplugged – auf die sich stetig verändernden Anforderungen der Bauindustrie. Heute können gleich sechs Neuheiten der Unplugged-Serie im Bereich Rammen, Bohren und Heben präsentiert werden. Ein herausragendes Merkmal der batteriebetriebenen Unplugged-Geräte ist „Zero Emission“. Sie verursachen keine Abgase und sind sehr leise. Damit treffen sie besonders in lärmempfindlichen Regionen den richtigen Ton und finden Anklang bei Baustellenpersonal und Anwohnern. Ob London, Paris oder Oslo – in diesen Metropolen wird das Konzept bereits erfolgreich eingesetzt. Das Laden der Batterien erfolgt über herkömmlichen Baustellenstrom. Während des Ladevorgangs kann der Betrieb wie gewohnt fortgesetzt werden. Um in den Akkubetrieb zu gelangen, muss nur der Stecker gezogen werden, daher: "unplugged". Ob ein- oder ausgesteckt, die Leistung und das Anwendungsspektrum bleiben unverändert. Alle sechs neuen Modelle sind sowohl als konventionelle als auch batteriebetriebene Version erhältlich und haben identische Leistungsdaten. Das neue Rammgerät von Liebherr: LRH 200 unplugged. Rammen: LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged Das LRH 200 wurde komplett neu entwickelt und schließt die Lücke zwischen den bewährten LRH 100 und LRH 600 in der Rammgeräte-Serie. Ein Batteriepaket mit 200 kWh sorgt dafür, dass die Unplugged-Modelle im durchschnittlichen Rammeinsatz 4 bis 5 Stunden im Batteriemodus betrieben werden können. Optional kann auf 400 kWh für 8 bis 10 Stunden Betrieb aufgerüstet werden. Das neue Konzept des LRH 200 erweitert das Anwendungsspektrum und macht es noch vielseitiger im Einsatz. Neben dem Rammen kann das Gerät für Bohrarbeiten mit Endlosschnecke, Vollverdrängerausrüstung oder Imlochhammer sowie zum Nassmischen eingesetzt werden. Ein Drehmoment von 250 kNm sorgt für die nötige Kraft. Ausgerüstet mit dem hydraulischen Hammer H 6 von Liebherr kann das LRH 200 bzw. LRH 200 unplugged Pfähle bis zu einer Länge von 24,5 Meter und einem Gewicht von 16 Tonnen aufziehen. Das Gerät zeichnet sich besonders durch einen großen Arbeitsbereich aus. Eine Ausladung bis zu 8,7 Meter hat den Vorteil, dass die Maschine beim Arbeiten nicht ständig umgesetzt werden muss. Das Design des Mäklers erlaubt Neigungen bis zu 18 Grad in alle Richtungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Mäkler 6,5 Meter anzuheben oder abzusenken (z.B. in eine Baugrube), was das Gerät noch flexibler macht. Die Bodendruckanzeige der neuen LRH-Modelle berechnet den aktuellen Bodendruck in Echtzeit und vergleicht diesen mit vorgegebenen Sicherheitsgrenzwerten der jeweiligen Baustelle. Der Bodendruck wird in der Fahrerkabine angezeigt. So weiß der Geräteführer zu jeder Zeit, ob er sich in einem kritischen Bereich befindet oder sich einem solchen annähert. Die Steuerung des neuen Rammgerätes LRH 200 basiert auf dem bewährten Konzept des LRH 100 und ist damit sehr bedienerfreundlich. Die integrierte Datenaufzeichnung macht die Auswertung der Pfahldaten sehr einfach und ist eine große Zeitersparnis. Bohren: LB 25 unplugged und LB 30 unplugged Die Bohrgeräte LB 25 und LB 30 haben sich als konventionelle Version bereits über Jahre bewährt. Die neuen batteriebetriebenen Unplugged-Versionen sind in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten, Gewicht oder Transport identisch, haben jedoch den zusätzlichen Vorteil von „Zero Emission“. Die Bohrgeräte können für alle gängigen Anwendungen im Bereich Spezialtiefbau eingesetzt werden. Durch die optionale Verlängerung der Bohrachse können die Maschinen für Bohrdurchmesser bis zu 3,4 Meter eingesetzt werden. Die optionale Heckabstützung und das neue Design des modularen Heckballastes sorgen für mehr Stabilität und eine längere Lebensdauer. Beide Geräte sind neben der Standardkonfiguration mit einer Gesamthöhe von 14,1 Meter als Low Head oder nur 7,7 Meter als Ultra Low Head erhältlich. Für den Batteriebetrieb muss das Ladekabel nur ausgesteckt (unplugged) und für einen unbegrenzten Einsatz wieder an die Stromversorgung der Baustelle angeschlossen werden. Im Kellyeinsatz ist der Akku für eine Arbeitsdauer von 4 Stunden ausgelegt. Ob im Batterie- oder Kabelbetrieb, die Leistung im Bohreinsatz bleibt unverändert. Der neue Liebherr-Raupenkran LR 1130.1 ist als elektrohydraulische und konventionelle Ausführung verfügbar. Heben: LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged Die neuen Maschinen LR 1130.1 unplugged sowie LR 1160.1 unplugged erweitern das Raupenkran-Portfolio der Liebherr-Werk Nenzing GmbH. Der elektrohydraulische Antrieb der neuen Krane hat dieselben Leistungsdaten wie die konventionelle Version. Beide werden in gleicher Weise bedient, was besonders praktisch ist, wenn die Kranführer häufig zwischen Maschinen einer Flotte wechseln. Die Kapazität der Batterie ist für einen durchschnittlichen Hebebetrieb von 8 Stunden ausgelegt. Alternativ lässt sich damit der Hauptausleger mit Nadelausleger vollständig aufrichten. Die Batterie kann in nur 2,5 bis 4,5 Stunden wieder aufgeladen werden. Optional kann mittels zusätzlicher Batterien die Leistung um 20 bis 60 Prozent erhöht werden. Im Leerlauf entspricht der Schalldruckpegel von drei Unplugged-Raupenkranen einer normalen Unterhaltung auf der Baustelle. Das entspricht einem Wert von nur 60 dB(A). Wenn berücksichtigt wird, dass ein Raupenkran 60 Prozent der Zeit auf der Baustelle im Leerlauf ist, so ist dieser geringe Geräuschpegel ein Vorteil mit großer Stimmkraft. Die Designer des Krans legten großen Wert auf das Sicherheitskonzept. Wie alle Raupenkrane der Liebherr-Werk Nenzing GmbH sind auch die neuen batteriebetriebenen Modelle mit allen bewährten Assistenzsystemen erhältlich. Das neueste System ist die Gradient Travel Aid für sicheres Befahren von Rampen. Das Steuerungssystem des Krans berechnet automatisch den Schwerpunkt und warnt den Fahrer, bevor er den sicheren Bereich verlässt. Der Bediener erhält während der Fahrt jederzeit Informationen über die zulässige und tatsächliche Steigung und über den Gesamtschwerpunkt des Krans. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  22. Nenzing (Österreich), 21.06.2022 - Da sich der alternative Antrieb des LB 16 unplugged im Markt schnell als Gamechanger etabliert hat, wurde das Konzept auf weitere Produktbereiche übertragen. Heute bilden Raupenkrane, Ramm- und Bohrgeräte die elektrifizierte Unplugged-Serie. Bauforum24 Artikel (14.06.2022): Liebherr auf der Bauma 2022 Liebherr elektrifiziert mit dem LB 30 unplugged erneut die Bohrgeräteserie. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    Bobcat Demo Days 2022

    Tschechischen Republik, Juni 2022 - Der Doosan Bobcat-Campus in Dobříš, Tschechische Republik war der Austragungsort der ersten Präsenzveranstaltung der Bobcat Demo Days seit fast drei Jahren. Kunden und Händler aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) waren bei den Demo Days vor Ort, um die neuesten Bobcat-Produkte sowie eine Vielzahl neuer Konzepte zu sehen und auszuprobieren bevor sie auf den Markt kommen. Bauforum24 Artikel (11.05.2022): Bobcat E88 8-Tonnen-Bagger Bobcat Demo Days Highlights der Bobcat Demo Days 2022 Hunderte Kunden und Händler aus der gesamten EMEA-Region konnten einen Blick auf die etablierten Produkte und neuen Entwicklungen werfen, die an den Demo Days 2022 zusammen präsentiert wurden und nahmen die Gelegenheit wahr, das komplette Sortiment an Ladern, Minibaggern, Teleskopen, leichten Verdichtungsmaschinen und Anbaugeräten unter Arbeitsbedingungen zu testen. Ergänzend dazu gab es eine Vorschau auf eine Vielzahl neuer Produkte und modernster Technologien, darunter: · Vorschau: Die Lader S86 und T86 der R-Serie · Vorschau: Mini-Raupenlader MT100 · Vorschau: Produktsortiment zur Grundstückspflege · Vorschau: Der T7X – der erste vollelektrische Kompakt-Raupenlader der Welt · Konzept: Minibagger E35 mit elektrischer Steuerung · Konzept: Objektvermeidung durch Radarsensoren · Vorschau: Bobcat MaxControl Remote Operation mit Joysticks Gustavo Otero, Präsident von Doosan Bobcat EMEA, erklärt über die diesjährige Veranstaltung: „Wir freuen uns, nach fast 3 Jahren wieder eine Live-Veranstaltung organisieren zu können. Für unsere Kunden und Händler ist die Teilnahme an den Demo Days mit ihrem revolutionären Konzept, bei dem sie unsere gesamte Produktpalette nicht nur sehen, sondern auch selbst ausprobieren können, eine einzigartige Gelegenheit. Sie haben auch die Möglichkeit, die Mitglieder des Bobcat-Teams persönlich kennenzulernen, die unsere neuen Produkte und Lösungen entwickeln, darunter Designer, Ingenieure und Produktmanager. Durch diese Gespräche erhalten wir wertvolles Feedback zu den auf der Messe gezeigten Innovationen, sowohl bei den Produkten als auch bei den Dienstleistungen, wodurch wir uns weiter verbessern können.“ Der Campus in Dobříš ist unter den vielen Einrichtungen von Doosan Bobcat auf der ganzen Welt einzigartig. Dort befinden sich der EMEA-Hauptsitz des Unternehmens, das Innovation Center und das Training Center für EMEA. Auf dem Gelände befindet sich außerdem eine der Produktionsstätten von Bobcat, in der Kompaktmaschinen herstellt werden, die nicht nur auf dem EMEA-Markt vertrieben, sondern auch in andere Regionen weltweit exportiert werden. Weitere Informationen: Doosan Bobcat | © Fotos: Bobcat
  24. Tschechischen Republik, Juni 2022 - Der Doosan Bobcat-Campus in Dobříš, Tschechische Republik war der Austragungsort der ersten Präsenzveranstaltung der Bobcat Demo Days seit fast drei Jahren. Kunden und Händler aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) waren bei den Demo Days vor Ort, um die neuesten Bobcat-Produkte sowie eine Vielzahl neuer Konzepte zu sehen und auszuprobieren bevor sie auf den Markt kommen. Bauforum24 Artikel (11.05.2022): Bobcat E88 8-Tonnen-Bagger Bobcat Demo Days Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger

    Colmar (Frankreich), 08.06.2022 - Der Raupenbagger R 934 für den Kunden Graziani TP war der erste Bagger der Generation 8, der nach Korsika ausgeliefert wurde. Frederick Graziani, Geschäftsführer des Unternehmens, ist besonders zufrieden mit der Stabilität während der Arbeit und der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch von nur 18 l/h. Bauforum24 Artikel (31.05.2022): Liebherr Mischturm geht in die Schweiz Die Stärken des Raupenbaggers R 934 sind die höhere Motorleistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. – Die Raupenbagger der Generation 8 etablieren sich zunehmend auf dem korsischen Markt – Exzellente Hydraulikperformance und reduzierter Kraftstoffverbrauch – Überzeugendes Design und überragender Komfort Die Liebherr-Raupenbagger der Generation 8 kommen nach und nach auf den französischen Markt. Besonders Korsika stellt mit seinem florierenden Markt für Raupenbagger und alle anderen Baumaschinen ein wichtiges Absatzgebiet dar. Die hohe Vielseitigkeit und Leistung sowie der Komfort und das Design überzeugen mehr und mehr Kunden vor Ort. Darüber hinaus schätzt er vor allem die Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit des Baggers. Auf diese Weise kann das Unternehmen auch größere Aufträge, etwa über anspruchsvolle Erdbewegungsarbeiten oder umfangreiche Zerkleinerungsarbeiten von Gestein, annehmen. Dies ermöglicht Graziani TP ein solides Wachstum. Entscheidende Kaufkriterien waren für Frederick Graziani auch die Herkunft des in Europa produzierten Baggers und der gute Ruf der Marke Liebherr. Diese stehe, laut des Geschäftsführers, für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und effizienten Kundendienst. Der R 945 der Sablière de Calenzana zeichnet sich durch sehr schnelle Zykluszeiten und optimalem Komfort für den Maschinenführer aus. Effizienter und vielseitiger Einsatz Auch in Balagne, am anderen Ende der Insel, findet sich ein zufriedener Kunde, der im Abbau von Gestein, spezialisiert ist. Am Raupenbagger vom Typ R 945 schätzt Valérie Mercuri, Geschäftsführer des Unternehmens Sablière de Calenzana aus dem gleichnamigen Ort, vor allem die Vielseitigkeit der Maschine. Einerseits lassen sich Muldenkipper besonders schnell beladen, andererseits ermöglicht der flexible Austausch der Schaufel durch einen hydraulischer Felsbrecher zudem Bohrarbeiten zum leichteren Anbringen von Sprengstoffen. Der R 945 ersetzt beim Kunden einen älteren Liebherr-Bagger, der bereits genügend Betriebsstunden absolviert hat, um ausgetauscht zu werden. Das neue Modell ist noch besser manövrierbar, leichter als sein Vorgänger und gleichzeitig deutlich effektiver und effizienter. Wie alle Bagger der Generation 8, ist auch der R 945 mit dem „Positive Control“-Hydrauliksystem von Liebherr ausgestattet, das die Basis für flüssige kombinierte Bewegungen und eine insgesamt gesteigerte Leistung bildet. Diese technologischen Weiterentwicklungen, die einen um etwa 20 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch von nur noch 23 l/h, bei noch besseren Leistungsdaten, ermöglichen, schätzt Valérie Mercuri besonders. Der R 934 im völlig neuen, charakteristischen Design der Generation 8. Die Raupenbagger-Generation 8: Höchste Leistung, maximaler Komfort und optimaler Service Die hohe Tragfähigkeit und Reißkraft runden das Leistungsspektrum des Baggers ab. Hervorzuheben ist auch der optimale Komfort für den Maschinenführer dank der Geräuschreduktion in der Kabine und mehr Sicherheit durch die LED-Beleuchtung und eine volle Rundumsicht. Dem Maschinenführer steht ein geräumiger und in allen Arbeitssituationen komfortabler Arbeitsraum zur Verfügung. Die Bagger der Generation 8 bieten einen hohen Bedienkomfort mit reduzierten Vibrationen und einem niedrigen Geräuschniveau. Um die tägliche Arbeit zu erleichtern, ist die Kabine mit einem luftgefederten Sitz mit Höhen- und Längsdämpfung ausgestattet. Auch der Liebherr-Kundendienst ist ein großes Plus für alle Kunden und Maschinenführer. Die Liebherr-Niederlassung Marseille mit Sitz im Vorort Rognac nimmt sich der Anliegen aller Kunden an und gewährleistet einen schnellen und maßgeschneiderten Service. Neben den technischen Anforderungen ist auch das Design ein wichtiges Kriterium. Die Erscheinung einer Maschine spielt weiterhin eine wesentliche Rolle für die Kaufentscheidung der Unternehmen. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr
×
  • Create New...