Das Forum durchsuchen

Zeige Ergebnisse für folgende Tags 'mobilkran'.



Erweiterte Suche

  • Suche nach Schlagwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche nach Autor

Suchen in...


Foren

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Kategorien

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bredenoord
  • Brokk
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • LafargeHolcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
    • Bauherren-Schutzbund
    • Bauwirtschaft Baden-Württemberg
    • bbi
    • BDSV
    • Bundesvereinigung Bauwirtschaft
    • DA
    • Dt. Bauindustrie
    • Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten e.V.
    • SOKA-Bau
    • VDBUM
    • VDMA
    • Verband für Abbruch und Entsorgung e.V.
    • vero
    • ZDB

Blogs

  • Mining Equipment

Suche Ergebnisse in...

Suche Ergebnisse die...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    End


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    End


Sortieren nach Anzahl der...

30 Einträge gefunden

  1. Bauforum24

    Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1

    Paderborn, August 2018 - Ein Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 der Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG spielte eine tragende Rolle bei der musikalischen Optimierung des Geläuts des Paderborner Doms. Bauforum24 Artikel (27.07.2018): Liebherr Krane heben Dachkonstruktion Der Liebherr LTM 1500-8.1 hebt die 13,5 t schwere Glocke zur Glockenstube Die acht vorhandenen Glocken wurden durch zwei zusätzliche Glocken ergänzt. Die kleinere mit lediglich einer Tonne Gewicht stellte für den 500-Tonnen-Kran keine Herausforderung dar. Beim Einbau der größeren Glocke mit 13,5 Tonnen Gewicht und einem Durchmesser von 2,7 Metern war Präzision von Kran und Montageteam gefordert. Beeindruckende Glockenkunst aus Zinnbronze Hofmann baute den LTM 1500-8.1 auf dem Domvorplatz unter beengten Bedingungen mit 42 Meter langer Wippspitze und 90 Tonnen Ballast auf. Eine Teleskopausleger-Abspannung war für die geplanten Lastfälle nicht erforderlich. Für den Hub der Glocken auf eine am Turm in einer Höhe von 32 Metern angebrachte Plattform fuhr der Kranfahrer den Teleskopausleger auf 47 Meter Länge aus, denn sie mussten über hohe Gerüstteile hinweg gehoben werden. Die Glocken wurden auf einem Schlitten aufgesetzt und durch ein vorhandenes Domfenster in die Glockenstube gezogen. Für die große Glocke war das Fenster zwar vergrößert worden, dennoch mussten Kran und Mannschaft zentimetergenau arbeiten, um die gewaltige Glocke in die richtige Position zu bringen. Die Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG (vormals Walter Hofmann KG) ist seit 1962 als Autokran-Vermietung aktiv und beschäftigt heute rund 120 Mitarbeiter. Der Fuhrpark besteht derzeit aus insgesamt ca. 400 Fahrzeugeinheiten. Dazu zählen über 50 Mobilkrane (Leistungsklassen 7 - 750 Tonnen), 70 Auflieger und 185 Arbeitsbühnen. Hofmann ist inzwischen Teil der Unternehmensgruppe Bracht. Weitere Informationen: Liebherr, Hofmann Kran-Vermietung | © Fotos: Liebherr
  2. Paderborn, August 2018 - Ein Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 der Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG spielte eine tragende Rolle bei der musikalischen Optimierung des Geläuts des Paderborner Doms. Bauforum24 Artikel (27.07.2018): Liebherr Krane heben Dachkonstruktion Der Liebherr LTM 1500-8.1 hebt die 13,5 t schwere Glocke zur Glockenstube Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    Liebherr Krane heben Dachkonstruktion

    Ehingen/Donau, Juli 2018 – Die Dachkonstruktion einer künftigen Industriehalle bei Mechernich musste zur Verlängerung ihrer Pfeiler angehoben werden. Dazu rückte das Autokran- und Schwerlastunternehmen Salgert aus Lohmar mit sechs Liebherr-Mobilkranen zum Einsatz in das Eifelstädtchen aus. Die knapp 500 Quadratmeter große Stahlkonstruktion aus Fachwerkträgern und Bindern sollte im Ganzen angehoben werden. Bauforum24 Artikel (22.06.2018): Neuer Liebherr LTM 1090-4.2 Rüstzeit: Kurz nach Morgengrauen werden die sechs Krane für den gemeinsamen Hub vorbereitet. Hier werden die Stützen des LTM 1300-6.2 ausgefahren Schon allein das Eintreffen der Flotte aus sechs LTM-Mobilkranen mit Begleitfahrzeugen im Morgengrauen war ein recht imposantes Schauspiel. Die Hälfte der auf der Baustelle eingesetzten Krane war vom Hauptsitz der Unternehmensgruppe in Lohmar entsandt worden, drei weitere Geräte waren aus der Salgert-Niederlassung in Euskirchen angereist. Gerd Müller, der dortige Niederlassungsleiter, zeichnete für den spektakulären Großeinsatz in Mechernich verantwortlich. Fabrikneu: Felix Volk schert die Hakenflasche seines Krans ein. Der LTM 1095-5.1 ist der jüngste Neuzugang der Salgert-Kranflotte Vor Ort wurde schnell klar, dass Müller diesen außergewöhnlichen Job detailliert durchgeplant hatte: Nur etwas mehr als eine Stunde benötigte das Salgert-Team, bis jeder der Krane an seinem vorgesehenen Stellplatz gerüstet und hubbereit war. Mit von der Partie war auch der neueste Zugang der gelb-roten Kranflotte, ein Liebherr LTM 1095-5.1. Die Ballastplatten für den Fünfachser wurden aus dem Ehinger Liebherr-Werk direkt zur Baustelle geliefert. Synchrone Lastaufnahme erforderlich Am Haken: Die große Dachkonstruktion hängt an den Kranhaken. Mit Hilfe eines Teleskop-Laders werden die Pfeilerverlängerungen eingebaut Nach dem Anschlagen der Schlingen an die Last und dem Lösen der Verbindungen zu den Pfeilern wurde die Konstruktion zunächst behutsam um nur wenige Zentimeter angehoben. Bei der möglichst synchronen Lastaufnahme war viel Fingerspitzengefühl der Männer in den Krankabinen und große Sorgfalt von den Einweisern gefordert. Nur ein mit großer Präzision durchgeführtes, zeitgleiches Anheben des Fachwerks garantierte die Unversehrtheit der Struktur. Als die Last dann etwa einen Meter gehoben war, kamen die Stahlbauer zum Zug: Auf jeden der sechs Pfeiler wurde ein 75 Zentimeter hohes Verlängerungsstück aufgesetzt und verschraubt. Das exakte Absenken des Dachs danach war professionelle Routine. Bereits vier Stunden nach Eintreffen der gelb-roten Fahrzeuge auf der Baustelle war der Auftrag erfolgreich ausgeführt. Ein Kraneinsatz wie aus dem Lehrbuch. Gelb-rote Power: hohe Krandichte beim Einsatz in der Eifel Bei diesem Multi-Hub in Mechernich kamen Liebherr-Mobilkrane mit Traglasten von 90 bis 300 Tonnen zum Einsatz. Ein LTM 1090-4.1 war der kleinste Kran, als größtes Gerät war ein LTM 1300-6.2 vor Ort. Sämtliche Mobilkrane hatten ihre Teleskopausleger etwa 25 Meter weit ausgefahren und eine Bruttolast von jeweils rund 25 Tonnen am Haken. Die Unternehmensgruppe Salgert mit Hauptsitz in Lohmar – unweit von Köln – ist seit 1960 im Krangeschäft aktiv. Insgesamt 50 Mitarbeiter sind im Stammsitz sowie in den Standorten Euskirchen, Mönchengladbach und Königswinter tätig. Das Portfolio des Unternehmens umfasst die Bereiche Krandienstleistung, Schwer- und Spezialtransport sowie Arbeitsbühnen- und Gabelstaplervermietung. Insgesamt betreibt Salgert 22 Mobilkrane und drei MK-Mobilbaukrane. Bis auf ein Fahrzeug stammen alle Geräte dieser beeindruckenden Kranflotte aus dem Hause Liebherr. Geschafft: Einsatzleiter Gerd Müller (links) und sein Team sind nach dem erfolgreich durchgeführten Auftrag sichtlich zufrieden Video: Salgert heben einer Stahlkonstruktion mit 6 Liebherr LTM-Mobilkranfahrzeugen Weitere Informationen: Liebherr, Salgert | © Fotos: Liebherr
  4. Ehingen/Donau, Juli 2018 – Die Dachkonstruktion einer künftigen Industriehalle bei Mechernich musste zur Verlängerung ihrer Pfeiler angehoben werden. Dazu rückte das Autokran- und Schwerlastunternehmen Salgert aus Lohmar mit sechs Liebherr-Mobilkranen zum Einsatz in das Eifelstädtchen aus. Die knapp 500 Quadratmeter große Stahlkonstruktion aus Fachwerkträgern und Bindern sollte im Ganzen angehoben werden. Bauforum24 Artikel (22.06.2018): Neuer Liebherr LTM 1090-4.2 Rüstzeit: Kurz nach Morgengrauen werden die sechs Krane für den gemeinsamen Hub vorbereitet. Hier werden die Stützen des LTM 1300-6.2 ausgefahren Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Neuer Liebherr LTM 1090-4.2

    Ehingen / Donau, Juni 2018 - Die variable Abstützbasis für Liebherr-Mobilkrane VarioBase® ist in der Praxis als Lösung bei Platzproblemen auf Baustellen etabliert. Das im Ehinger Liebherr-Werk entwickelte Feature ermöglicht die flexible Nutzung von räumlich eingeschränkten Stellflächen. Auf zwei Beispiel-Baustellen, in Dänemark und der Schweiz, zeigt sich der große Nutzen von VarioBase® im Alltag von Mobilkran-Betreibern. Bauforum24 Artikel (19.06.2018): Liebherr: Neubau Logistikzentrum Kniffliger Stellplatz: ein Kornfeld und ein Vorgarten schränken hier die Abstützfläche für den Kran deutlich ein. Die erste Baustelle, Schweiz: Ein Einfamilienhaus im Kanton Aargau zwischen Basel und Zürich soll eine neue Solaranlage auf das Dach montiert bekommen. Das am Ortsrand gelegene Grundstück grenzt an Felder sowie an den Nachbargarten. Für die volle Abstützung eines Mobilkrans wären diese beiden Flächen erforderlich, die Erlaubnis sie zu nutzen wurde jedoch nicht erteilt. Praktisch: die Fernbedienung erlaubt Kranfahrer Fritz Grossen die exakte Positionierung der Kranstützen. Der Rasen im Hintergrund durfte nicht genutzt werden. Für die Disponenten des Kranbetreibers Zaugg ein klarer Fall: das im Kanton Bern angesiedelte Familienunternehmen schickt den kleinsten mit VarioBase® ausgestatteten Kran seines Fuhrparks zum Einsatzort. So wird mit dem LTM 1090-4.2 für den Lastfall zwar ein leicht überdimensionierter Mobilkran eingesetzt, jedoch stellen die eingeschränkten Platzverhältnisse auf der Baustelle für ihn keine Hürde dar: Dort eingetroffen positioniert Kranführer Fritz Grossen sein Fahrzeug heckseitig zum Gebäude. Am Heck können beide Schiebeholme der Kranabstützung problemlos auf volle Länge ausgefahren werden. Vorne am Kran, wo Feld und Garten angrenzen, werden die Stützen nur 39 und 45 Prozent weit austeleskopiert. Mehr ist nicht nötig, da der Kran die Baustelle auf dem Dach über sein Heck in großer Ausladung bedient. 20 Minuten nach seiner Ankunft ist der LTM 1090-4.2 zugbereit und hebt Solarpaneele und Montagematerial auf das Hausdach - Mission erfüllt. Maximal flexibel: die vorderen Abstützungen sind nur teilweise, die am Kranheck vollständig austeleskopiert. Die zweite Baustelle, Dänemark: Über tausend Kilometer weiter nördlich kämpft ein anderer Kranfahrer mit schwierigen Platzverhältnissen. Im dänischen Aarhus ist ein Liebherr-Mobilkran gleichen Typs auf seiner Baustelle angekommen. In einer für die Lebensmittelbranche produzierenden Anlage muss ein Metallgurt für einen Aufzug zu den Monteuren in fast 50 Meter Höhe gehoben werden. Die Last misst nur eine knappe Tonne. Hier sind es eine kleine Außentreppe und ein fest installierter Container, die ein maximales Ausfahren der Stützen an der Kranfront unmöglich machen. Lösung VarioBase®: eine kleine Außentreppe verhindert maximales Abstützen des Krans im dänischen Aarhus. 60 Meter langer Teleskopausleger bietet großen Komfort durch hohe Reichweite Doch Klaus Nielsen, Kranfahrer beim dänischen Kranbetreiber BMS, bereitet die Raumnot nur wenig Kopfzerbrechen: Auch hier schaffen die auf 33 und 41 Prozent nur teilweise teleskopierten Stützen Abhilfe. Passgenau hat Nielsen zuvor seinen Kran samt Anhänger rückwärts durch eine schmale Gasse zum Einsatzort manövriert. Auf diesem zweiachsigen Hänger führt der Fahrzeugkran Ballastplatten, Unterleghölzer und eine zweite Hakenflasche mit. In der Regel können dadurch sämtliche Einsätze ohne weiteres Fahrzeug erledigt werden – ein gewaltiger ökonomischer Vorteil. Vorteilhaft ist auch, dass Liebherr den neuen 90-Tonnen-Mobilkran mit einem 60 Meter langen Teleskopausleger ausgestattet hat, zehn Meter mehr als beim Vorgängermodell. Beim Einsatz in Aarhus kann die Last dadurch ohne Verwendung einer Gitterspitze ans Ziel transportiert werden. Eingezwängt: dank variabler Abstützungen findet der LTM 1090-4.2 Platz auf engstem Raum. Nach erledigtem Einsatz kehrt der LTM 1090-4.2 zu seinem Standort im 20 Kilometer entfernten Hinnerup zurück. In der dortigen BMS-Niederlassung sind 14 Fahrzeugkrane stationiert – ausnahmslos Liebherr-Geräte. Mit rund 120 Mobil- und knapp 20 Raupenkranen ist BMS das größte Kranunternehmen Dänemarks mit weiteren Standorten in Schweden, Norwegen und Polen. Am Ziel: in knapp 50 Meter Höhe nehmen Monteure die Last in Empfang. Mit der Vorstellung der variablen Abstützbasis für Mobilkrane auf der Baumaschinenmesse Bauma in München im Jahr 2010 hat Liebherr einen neuen Maßstab gesetzt. In fast allen Mobilkranen mit Liccon2-Steuerung, die das Werk in Ehingen verlassen, ist VarioBase® auf Kundenwunsch integriert. Hinsichtlich seiner maximalen Flexibilität ist die Leistung dieses von Liebherr entwickelten Abstütz-Systems im Markt einzigartig. Gewichtiger Verfolger: rund 20 Tonnen bringt der üppig bestückte Trailer des LTM 1090-4.2 auf die Waage. Zugbereit: nach gut 20 Minuten ist der Kran abgestützt und kann eingesetzt werden. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH| © Fotos: Liebherr
  6. Ehingen / Donau, Juni 2018 - Die variable Abstützbasis für Liebherr-Mobilkrane VarioBase® ist in der Praxis als Lösung bei Platzproblemen auf Baustellen etabliert. Das im Ehinger Liebherr-Werk entwickelte Feature ermöglicht die flexible Nutzung von räumlich eingeschränkten Stellflächen. Auf zwei Beispiel-Baustellen, in Dänemark und der Schweiz, zeigt sich der große Nutzen von VarioBase® im Alltag von Mobilkran-Betreibern. Bauforum24 Artikel (19.06.2018): Liebherr: Neubau Logistikzentrum Kniffliger Stellplatz: ein Kornfeld und ein Vorgarten schränken hier die Abstützfläche für den Kran deutlich ein. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Liebherr LTM 1450-8.1

    Ehingen / Donau, März 2018 - Seit Februar betreibt der Ingolstädter Standort des Krananbieters BKL Baukran Logistik einen neuen Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1450-8.1. Der erste Einsatz des taufrischen Achtachs-Krans, die Demontage eines 75 Meter hohen Baukrans, war wie für ihn gemacht. Durch den 85 Meter langen Teleskopausleger des LTM 1450-8.1 war für diesen Auftrag keine weitere Zusatzausstattung erforderlich. Nach weniger als zwei Stunden Rüstzeit in der Nacht konnte das Team der BKL Ingolstadt am Morgen mit dem Abbau des Obendreherkrans beginnen. Bauforum24 Artikel (05.02.2018): Liebherr Hydroseilbagger HS 8100 HD Neue Dimension: Der 85 Meter lange Teleskopmast des neuen LTM 1450-8.1 reicht zur Montage der meisten Baukrane aus. Im Herbst 2016 schickte BKL ihren LTM 1500-8.1 auf die Baustelle, um den Liebherr-Baukran vom Typ 280 EC-H aufzubauen, die Demontage übernahm der neue 450-Tonner. „Mit dem neuen LTM 1450-8.1 in unserer Flotte sind wir nun noch flexibler, den passenden Kran für die Projekte unserer Kunden zu stellen. Denn gerade bei Einsätzen wie diesem, bei dem die Kraft des LTM 1500-8.1 nicht voll ausgeschöpft werden muss, können wir Rüstzeit, Hilfskran und LKW einsparen," erklärt Rainer Speich, Standortleiter von BKL in Ingolstadt. Der 500-Tonnen-Kran wurde für die Arbeiten damals mit 35-Meter-Festspitze gerüstet und Teile der angrenzenden Straße am Ingolstädter Nordbahnhof abgesperrt. Sorgt für Flexibilität: der neue Mobilkran kann sowohl wie hier über das Heck als auch in Richtung Kranfront ballastiert werden. Hier beim Ansetzen der Grundplatte für den Drehbühnenballast. Hohe Flexibilität ist Trumpf Mit dem LTM 1450-8.1 ist dieser Job nun noch wirtschaftlicher durchzuführen. Der 85 Meter lange Teleskopausleger des LTM 1450-8.1, so Speich, sei aber nicht alleine entscheidend für die Anschaffung dieses Krantyps für den BKL Kranpark gewesen. „Die variable Abstützbasis VarioBase®, das Ballastiersystem VarioBallast® und der lange und sehr starke Hauptmast machen den Kran unglaublich flexibel einsetzbar“, erklärt Speich. „Den bekommen wir noch in schmale Gassen rein, in denen wir bisher maximal 200-Tonnen-Krane aufbauen konnten." Das ist nicht nur für die Montage BKL-eigener Turmdrehkrane, sondern für alle Hübe und Montagen ein großer Vorteil. Hochzufrieden: Den Leiter des Standortes BKL Ingolstadt, Rainer Speich, freut die große Flexibilität und hohe Wirtschaftlichkeit des LTM 1450-8.1. Das Ballastiersystem des LTM 1450-8.1 weist neben dem zwischen fünf und sieben Metern variablen und unter Last verstellbaren Ballastradius eine weitere Neuerung auf. Erstmals kann der Kran zusätzlich auch über Heck ballastiert werden. Dafür legt sich der Kran die Grundplatte für den Ballast eine Adapterplatte am heckseitigen Ende des Oberwagens. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn zum Beispiel die Front des Krans unter einem Hindernis wie einem Baum oder einer Galerie platziert werden muss oder beim Ballastieren wegen Platzmangels die Gegengewicht-Blöcke nicht seitlich am Kran vorbei geschwenkt werden können. Entspannt: Der BKL Kranfahrer - von der Kraft des Krans begeistert - fühlt sich sichtlich wohl in der Kabine seines fabrikneuen Arbeitsgerätes. Vom BKL Hauptsitz in München aus hat Rainer Speich vor drei Jahren begonnen, den Standort in Ingolstadt mit seinem Team aufzubauen. Heute ist BKL Ingolstadt mit aktuell zwölf dort fest stationierten Mobilkranen und einem Mobilbaukran ein bedeutender Krandienstleister in der Region und zählt namhafte Unternehmen aus Industrie und Bau zu seinen Kunden. Der LTM 1450-8.1 bildet nun das Flaggschiff des beachtlichen, ausschließlich mit Liebherr-Kranen bestückten, festen Fuhrparks in Ingolstadt, der Teil des BKL-Kranparks mit deutschlandweit über 60 Mobilkranen von 30 bis 500 Tonnen Traglast, acht Mobilbaukranen bis 140 Metertonnen und über 400 Baukranen von 13 bis 750 Metertonnen ist. In seiner durchweg positiven Bewertung des neuen Krans weist Speich aber noch auf einen weiteren, für ihn wichtigen Vorzug hin: Durch die zunehmende Zahl weniger belastbarer Straßenbrücken mit einhergehender Achslastreduzierung kommt der Möglichkeit, den Fahrzeugkran bei Bedarf auf 10 Tonnen Achslast zu reduzieren, eine wachsende Bedeutung zu. Dafür muss der Teleskopausleger teilweise ausgebaut und die beiden Heck-Abstützungen entfernt werden. „Das dauert zwar etwa zwei Stunden, aber wenn große Umwege drohen, kann sich das schon mal lohnen." Der LTM 1450-8.1, der in Teilen an die Traglastwerte eines 500-Tonnen-Krans heranreicht, bestand seine Feuertaufe in der Donaustadt jedenfalls mit Bravour. Der auf volle Länge ausgefahrene Teleskopausleger krümmte sich kaum sichtbar unter der angehängten Last. Das abschließende Fazit des künftigen Stammfahrers des Krans fiel dann auch entsprechend deutlich aus: „Einfach bärenstark das Teil." Solide: Der 85 Meter lange Teleskopausleger krümmt sich kaum wahrnehmbar unter Last. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH| © Fotos: Liebherr
  8. Ehingen / Donau, März 2018 - Seit Februar betreibt der Ingolstädter Standort des Krananbieters BKL Baukran Logistik einen neuen Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1450-8.1. Der erste Einsatz des taufrischen Achtachs-Krans, die Demontage eines 75 Meter hohen Baukrans, war wie für ihn gemacht. Durch den 85 Meter langen Teleskopausleger des LTM 1450-8.1 war für diesen Auftrag keine weitere Zusatzausstattung erforderlich. Nach weniger als zwei Stunden Rüstzeit in der Nacht konnte das Team der BKL Ingolstadt am Morgen mit dem Abbau des Obendreherkrans beginnen. Bauforum24 Artikel (05.02.2018): Liebherr Hydroseilbagger HS 8100 HD Neue Dimension: Der 85 Meter lange Teleskopmast des neuen LTM 1450-8.1 reicht zur Montage der meisten Baukrane aus. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Tadano ATF 110G-5 All-Terrain-Kran

    Langenwang (Österreich), Januar 2018 - Das steirische Familienunternehmen Kohlbacher GmbH realisiert schlüsselfertige Projekte im Haus-, Wohnungs- und Objektbau. Bisher waren aus dem Laufer Tadano-Werk ein 70-Tonner und ein 65-Tonner in Österreich im Einsatz, nun wird das Duo um einen dritten Kran mit 110 Tonnen Traglast zum Triumvirat vergrößert. Bauforum24 Artikel (19.07.2017): Neue Geschäftsführung bei Tadano Faun TADANO ATF 110G-5 All-Terrain-Kran der Kohlbacher GmbH Die Entscheidung für den ATF 110G-5 beruht laut Hersteller auf mehreren Gründen. Für Stephan Schrittwieser, seines Zeichens als Ingenieur für den Einkauf bei Kohlbacher zuständig, spiele zum einen die Tragkraft eine wichtige Rolle, zum anderen sei er vom 2-Motoren-Konzept der Kranbauer aus Franken überzeugt. "Schon beim 70-Tonner haben wir gesehen, wie günstig der Verbrauch durch zwei getrenntlaufende Maschinen im Unter- und Oberwagen ist. Dazu kommt natürlich auch der geringere Verschleiß", beschreibt Stephan Schrittwieser seine Erfahrungen. Der neuen Mobilkran ist seit dem ersten Tag im Unternehmen fast ununterbrochen im Einsatz. Das Thema Tragkraft ist für den Einkäufer direkt mit der Produktivität des ATF 110G-5 verbunden. Da der Kran deutlich größere Betonfertigteile heben kann, werden entsprechend weniger Teile bewegt. So spart jeder Einsatz des Tadano-Krans Zeit und damit Ressourcen. Außerdem sollen sich ausreichend Zubehör und Gegengewichte ohne Zusatzgenehmigung mitnehmen lassen, was dem Unternehmen eine größere Flexibilität verschaffen soll. Laut Hersteller ist die Technik der Tadano Mobilkrane auf Einfachheit und Verständlichkeit ausgelegt. In der Werkstatt der Kohlbacher GmbH lassen sich folglich nahezu alle Reparaturen vom hauseigenen Personal erledigen, so das Unternehmen. Und sollte es einmal etwas anspruchsvoller sein, ist eine telefonische Unterstützung die erste Wahl. Diese funktioniere schnell und erspare so Wartezeiten. Bisher habe das alles reibungslos funktioniert, bis hin zum Einsatz eines Monteurs vor Ort, so Stephan Schrittweiser. Da sich das Unternehmen bei fast allen Dienstleistungen auf eigene Ressourcen verlässt, zu denen ab sofort der neue Tadano- Mobilkran gehört, bleibt die Zuverlässigkeit ein echter Wettbewerbsvorteil. Das Team der Kohlbacher GmbH besteht aus über 400 Mitarbeitern, die gemeinsam an der Realisierung von Doppel- und Reihenhaus-Projekten, Wohn- und Objektbauten arbeiten. In 22 unterschiedlichen Sparten und Dienstleistungsbereichen wird aufeinander abgestimmt gearbeitet. Das Unternehmen produziert und baut nach eigenen Angaben fast ausschließlich ohne Subfirmen. Technische Daten TADANO ATF 110G-5 All-Terrain-Kran (Herstellerangaben) Max. Traglast: 110 t Ausleger: 13 m - 52 m Auslegerverlängerung: 3,8 m - 32 m Max. Rollenhöhe: 87,5 m Max. Radius: 64 m Motor: Mercedes Benz (Euromot IV, EPA Tier 4f) UW: 390 kW (530 PS) / OW: 129 kW (175 PS) Getriebe: ZF-AS-Tronic 12 AS 2531 Antrieb: 10 x 6 x 10 (10 x 8 x 10 option) Länge: 14,85 m Breite: 2,75 m Höhe: 3,99 m Weitere Informationen: TADANO FAUN Website und Kohlbacher Website | © Fotos: TADANO FAUN GmbH
  10. Langenwang (Österreich), Januar 2018 - Das steirische Familienunternehmen Kohlbacher GmbH realisiert schlüsselfertige Projekte im Haus-, Wohnungs- und Objektbau. Bisher waren aus dem Laufer Tadano-Werk ein 70-Tonner und ein 65-Tonner in Österreich im Einsatz, nun wird das Duo um einen dritten Kran mit 110 Tonnen Traglast zum Triumvirat vergrößert. Bauforum24 Artikel (19.07.2017): Neue Geschäftsführung bei Tadano Faun TADANO ATF 110G-5 All-Terrain-Kran der Kohlbacher GmbH Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  11. Bauforum24

    Der neue Demag AC 45 City Mobilkran

    Zweibrücken, November 2017 - Terex Cranes stellt mit dem Demag AC 45 City das neueste Modell der City-Klasse vor, welche 1996 mit dem AC 25 City von Demag ihren Anfang nahm. Und der Neue kann nicht nur alles, was auch seine legendären Vorgänger schon konnten, sondern er kann alles noch viel besser, verspricht der Hersteller. Bauforum24 Artikel (20.09.2017): Job Report: Demag AC 160-5 Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Wo andere Krane buchstäblich an ihre Grenzen stoßen, soll der neue Demag® AC 45 City Kran noch sein ganzes Leistungspotenzial entfalten können, verspricht Terex Cranes. Der neue 3-Achser will vor allem hinsichtlich seiner Abmessungen neue Maßstäbe in der 45 Tonnen Tragfähigkeitsklasse setzen: Mit einer Gesamtlänge von nur 8,68 Metern, einer Breite von 2,55 Metern und einer Bauhöhe von gerade einmal 3,16 Metern soll er die kompaktesten Maße seiner Klasse aufweisen. Und mit einer auf unter 3,00 reduzierbaren Höhe ist er unter beengten Platzverhältnissen wie beispielsweise in Hallen zurzeit unschlagbar, so der Hersteller. Dort soll der neue AC 45 City auch einen weiteren konstruktiven Vorteil ausspielen. Da der Grundkasten seines vollhydraulischen Hauptauslegers mit einer Länge von 7,80 Meter ebenfalls besonders kompakt ausfällt, soll der Kran in der Lage sein, selbst in relativ niedrigen Hallen mit steilem Haupausleger zu arbeiten. Dieser Vorteil soll beispielsweise beim Montieren von Deckenkranen zum Tragen kommen, da der AC 45 City hierbei mit geringer Ausladung schwere Lasten heben kann. Außerdem soll er dank des vollhydraulischen Hauptauslegers von 31,2 Metern deutlich schneller einsatzbereit sein als vergleichbare Krane mit zu verbolzenden Auslegern. Demag AC 45 City Mobilkran Ein weiterer Vorteil ist laut Hersteller seine hohe Konfigurationsflexibilität. Diese soll es ermöglichen, den Kran den jeweiligen Anforderungen optimal anzupassen – beispielsweise mit der 1,3 Meter langen Montagespitze für Traglasten von bis zu 25 Tonnen oder mit der 3-rolligen Hakenflasche, die 6-fache Einscherungen ermöglichen soll. Und mit den abwinkelbaren Hauptauslegerverlängerungen von 7,10 beziehungsweise 13 Metern lässt sich die Systemlänge auf 44,20 Meter erhöhen. Daneben bietet der Demag AC 45 City Kran als weitere Funktionsmerkmale unter anderem eine Achslast- und Hakenhöhenanzeige, einen Tempomaten oder auch Kameras zur Lasthaken- und Hubwerksüberwachung sowie zur Rückfahrkontrolle. Und auch auf eine Funkfernsteuerung oder Staukisten muss nicht verzichtet werden. IC-1 Plus Steuerung mit neuen Funktionen Die Steuerung IC-1 Plus berechnet in Echtzeit die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens. Damit ist die Tragfähigkeit für einen vorgegebenen Radius nicht mehr auf den sonst üblicherweise geringsten Wert einer vorberechneten 360°-Tragfähigkeit begrenzt. Stattdessen kann der Kran immer die maximal verfügbare Tragfähigkeit nutzen. Dieser Vorteil soll insbesondere bei Hüben mit asymmetrisch ausgefahrenen Abstützungen am stärksten zum Tragen kommen. Denn dabei kann der Demag AC 45 City Aufgaben übernehmen, die sonst nur mit größeren Kranen zu bewältigen wären. Demag AC 45 City Mobilkran Zusätzlich zur Echtzeitberechnung von Traglasten in Abhängigkeit vom Drehwinkel, berechnet die IC-1 Plus den Arbeitsbereich in einem Winkel von +/- 30° vor und zeigt ihn am Monitor an. Zudem verfügt die Steuerung über eine automatische Gegengewichtserfassung, die vom Kranfahrer lediglich bestätigt werden muss. In Kombination mit der IC-1 Plus Steuerung sei der neue Demag Kran zudem in der Lage, stufenlos in jeder Abstütz-Position zu arbeiten, so der Hersteller. So kann der AC 45 City allen Platzverhältnissen und Lastanforderungen angepasst werden. Außerdem bietet der Kran erstmals die Möglichkeit, sowohl beim Einsatz seiner Montagespitze als auch beim Teleskopieren unter Last mit der IC-1 Plus Steuerung zu arbeiten. Der AC 45 City verfügt über eine automatische Nivellierung, die dafür sorgt, dass sich der Kran bei ausgefahrener Abstützung computergestützt ausbalanciert. Saubere Achslasten Selbst mit voller Ausrüstung soll der 3-Achser maximal 34 Tonnen auf die Waage bringen. Damit bleibt er deutlich unter dem Achslast-Limit von zwölf Tonnen und ist somit auch ohne Zusatztransport einsatzbereit. Mit reduziertem Gegengewicht unterschreitet er sogar die Zehn-Tonnen-Grenze und soll dabei trotzdem in der Lage sein, eine große Bandbreite an Hüben durchzuführen. Und da er ohne Gegenwicht nur rund 26 Tonnen wiegt, besteht sogar die Möglichkeit einer Dauerfahrgenehmigung. Der Antrieb hat sechs Vorwärts- und einem Rückwärtsgang. Der 260 kW MTU Motor erfüllt Euromot 4. Der Kranbetrieb hat eine Start/Stopp-Funktion. Video: "The future of Demag" von Terex Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Weitere Informationen: Terex Cranes Website | © Fotos: Terex
  12. Zweibrücken, November 2017 - Terex Cranes stellt mit dem Demag AC 45 City das neueste Modell der City-Klasse vor, welche 1996 mit dem AC 25 City von Demag ihren Anfang nahm. Und der Neue kann nicht nur alles, was auch seine legendären Vorgänger schon konnten, sondern er kann alles noch viel besser, verspricht der Hersteller. Bauforum24 Artikel (20.09.2017): Job Report: Demag AC 160-5 Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Bauforum24

    Stärkster 5-Achser in Kolumbien

    Ehingen / Donau, September 2017 - Ehingen / Donau (Deutschland), September 2017 – Das kolumbianische Kranunternehmen MOVITRAM GRUAS S.A.S. hat Mitte Juni seinen neuen LTM 1220-5.2 erhalten. Die hohe Traglast und Zuverlässigkeit des Mobilkrans sowie das variable Abstützsystem VarioBase® gaben den Ausschlag zum Kauf. Bauforum24 Artikel (31.07.2017): Liebherr LR 1750/2 & LG 1750 Im Einsatz: Der neue LTM 1220-5.2 bei der Montage eines Turmdrehkrans Carlos Enrique Parra Ibagon, Geschäftsführer der Firma MOVITRAM GRUAS erzählt: „Die Kranjobs in Kolumbien werden immer komplexer und erfordern daher ausgereifte Spitzentechnologie, welche den Kundenanforderungen an hohen Traglasten, Zuverlässigkeit und vor allem Wirtschaftlichkeit nicht nachstehen darf. Liebherr-Mobilkrane erfüllen diese Anforderungen vollständig. Davon habe ich mich bei einem Werksbesuch in Ehingen selbst überzeugt.“ Bestens aufgestellt – auch bei eingeschränkten Platzverhältnissen mit VarioBase Den nun größten Kran in der Flotte konnte das Unternehmen Mitte Juni im 900 km entfernten Hafen von Cartagena in Empfang nehmen. Der Transport vom Hafen zurück nach Pereira/ Dosquebradas, zum Hauptsitz des Unternehmens, bewältigten die Mitarbeiter in drei Tagesetappen. „Das variable Abstützsystem VarioBase® ermöglicht unseren Auftraggebern mehr Tragkraft und Flexibilität bei eingeschränkten Platzverhältnissen. Mit dem 22 Meter langen Klappspitzensystem ist der Kran nun der stärkste 5-Achser in der Region und die optimale Investition, um zum Beispiel unsere eigenen Turmdrehkrane zu montieren“, erläutert Carlos Enrique Parra Ibagon. V.l.n.r.: Georg Ries (Liebherr Colombia SAS), Carlos Enrique Parra Ibagon und Daniel Ortiz (beide MOVITRAM GRUAS S.A.S.) bei der Schlüsselübergabe Die offizielle Kranübergabe durch die Vertriebs- und Serviceniederlassung der Liebherr Colombia SAS fand im Juli dieses Jahres auf dem Betriebsgelände von MOVITRAM GRUAS statt. Das familiengeführte Unternehmen ist im Bereich Kran- und Schwertransportlogistik inmitten des “Kaffeedreiecks” Kolumbiens tätig, welches sich aus den Verwaltungsgebieten Caldas, Risaralda und Quindío zusammensetzt. Es wurde 2012 gegründet. Derzeit beschäftigt MOVITRAM GRUAS ca. 25 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Bereich der Schwertransporte sowie in der Vermietung von Mobil- und Turmdrehkrane tätig. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  14. Ehingen / Donau, September 2017 - Ehingen / Donau (Deutschland), September 2017 – Das kolumbianische Kranunternehmen MOVITRAM GRUAS S.A.S. hat Mitte Juni seinen neuen LTM 1220-5.2 erhalten. Die hohe Traglast und Zuverlässigkeit des Mobilkrans sowie das variable Abstützsystem VarioBase® gaben den Ausschlag zum Kauf. Bauforum24 Artikel (31.07.2017): Liebherr LR 1750/2 & LG 1750 Im Einsatz: Der neue LTM 1220-5.2 bei der Montage eines Turmdrehkrans Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  15. Bauforum24

    Liebherr LTM 11200-9.1 Mobilkran

    Ehingen/Donau, August 2017 - Bei Schwäbisch Hall im Nordosten von Baden-Württemberg entstehen derzeit die weltweit höchsten Windkraftanlagen. Die Firmengruppe Max Bögl baut vier Windräder mit einer Gesamthöhe von 240 Metern, die auf riesigen Wasserbecken stehen werden. Bauforum24 TV Video: Liebherr LTM 1450-8.1 Prototyp - Acht-Achser Mobilkran auf der bauma Wasserturm und Fundament zugleich: Vierzig Meter hoch wird das sogenannte Aktivbecken der künftigen Energiespeicheranlage. Die Windräder darauf sind dann die höchsten der Welt Bei Schwäbisch Hall im Nordosten von Baden-Württemberg entstehen derzeit die weltweit höchsten Windkraftanlagen. Die Firmengruppe Max Bögl baut vier Windräder mit einer Gesamthöhe von 240 Metern, die auf riesigen Wasserbecken stehen werden. In Kombination mit einem Pumpspeicherkraftwerk im nahe gelegenen Kochertal kann bei hoher Nachfrage zusätzlich Strom produziert werden. Ein Liebherr-Mobilkran hat nun die 40 Meter hohen Aktivbecken aufgebaut. Die Wasserbecken und die 40 Meter hohen Turmfundamente der Windkraftanlagen werden als Wasserspeicher genutzt. Zudem erreichen die Rotoren der Anlagen höhere Luftschichten mit größerer Windhöffigkeit. Aktuell werden die aus 27 verspannten Betonringen bestehenden Aktivbecken gebaut, auf denen später die Windkraftanlagen errichtet werden. Ein LTM 11200-9.1 von Max Bögl wird für diese Aufgabe eingesetzt. Mit 202 Tonnen Ballast ausgestattet setzt der Autokran die imposanten Bauteile aufeinander. Dabei bewältigt der Neunachs-Kran einen Lastfall von über 90 Tonnen. Die traglaststeigernde Y-Abspannung, gewaltige 202 Tonnen Drehbühnenballast und die große Abstützbasis des Mobilkrans aus der Vogelperspektive Turmsegmente werden vor Ort verspannt Die riesigen Betonringe werden in vier Einzelbögen angeliefert, auf der Baustelle zusammengesetzt und über Stahlseile verspannt. Das fertige Bauteil hat einen Durchmesser von 16 Metern und ist 1,5 Meter hoch. Der Liebherr LTM 11200-9.1 - die Firmengruppe Max Bögl hat vier Krane dieses Typs im Einsatz - wird später auch einen Teil der Anlagentürme auf das 40 Meter hohe Reservoir bauen und die für die Fertigstellung vorgesehenen Obendreherkrane vom Typ Liebherr 630 EC-H 70 ebenfalls auf den Speicherturm stellen. Dieser selbstkletternde Baukran wird eine Hakenhöhe von etwa 190 Meter über Grund erreichen. Die vier Windkraftanlagen in Gaildorf sollen noch 2017 ans Netz gehen, das Pumpspeichersystem soll spätestens Ende 2018 seinen Betrieb aufnehmen. Präzise wird der 90 Tonnen schwere Betonring mit 16 Meter Durchmesser in großer Höhe platziert Weitere Informationen: Liebherr Website | © Fotos: Liebherr
  16. Bauforum24

    Liebherr LTM 11200-9.1 Mobilkran

    Ehingen/Donau, August 2017 - Bei Schwäbisch Hall im Nordosten von Baden-Württemberg entstehen derzeit die weltweit höchsten Windkraftanlagen. Die Firmengruppe Max Bögl baut vier Windräder mit einer Gesamthöhe von 240 Metern, die auf riesigen Wasserbecken stehen werden. Bauforum24 TV Video: Liebherr LTM 1450-8.1 Prototyp - Acht-Achser Mobilkran auf der bauma Wasserturm und Fundament zugleich: Vierzig Meter hoch wird das sogenannte Aktivbecken der künftigen Energiespeicheranlage. Die Windräder darauf sind dann die höchsten der Welt Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  17. Bauforum24

    Liebherr Krane für die Bundeswehr

    Ehingen / Donau, Juli 2017 – Liebherr hat nach eigenen Angaben vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 71 geschützten Mobil- und Bergekranen im Wert von etwa 150 Millionen Euro erhalten. Bauforum24 TV Video (27.03.2017): Liebherr LRT 1100 2.1 Geländekran Liebherr G-BKF Bergekranfahrzeug für die Bundeswehr Der Auftrag beinhaltet die Lieferung von 33 geschützten Bergekranfahrzeugen mit der Typenbezeichnung G-BKF und 38 Mobilkranen G-LTM 1090-4.2. Das sind Teleskopkrane der 90-Tonnen-Klasse, die ebenfalls mit geschützten Fahrerhäusern und geschützten Krankabinen ausgestattet werden. Die Lieferungen sollen in der zweiten Jahreshälfte nächsten Jahres beginnen und bis 2021 abgeschlossen sein. Bergekranfahrzeug G-BKF Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Das G-BKF ist sowohl zum Heben von Lasten als auch zum Bergen von Fahrzeugen ausgerüstet. Mit einem 20,9 Meter langen Teleskopausleger setzt das G-BKF Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht um. Ausgerüstet mit zwei Bergewinden und einer Abschleppbrille am Fahrzeugheck eignet es sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen. Das Liebherr Bergekranfahrzeug G-BKF eignet sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen Geschützter Mobilkran G-LTM 1090-4.2 Der von der Bundeswehr in Auftrag gegebene G-LTM 1090-4.2 ist ein von der Serienversion LTM 1090-4.2 abgeleiteter vierachsiger Mobilkran mit geschütztem Fahrerhaus und geschützter Krankabine. Er erhält einen 35,7 Meter langen Teleskopausleger und eine Bergewinde am Fahrzeugheck. Im Auftrag der Bundeswehr sind 17 G-LTM 1090-4.2 mit 8,4 Tonnen Gegengewicht, die als „Schwere Mobilkranfahrzeuge“ bezeichnet werden und 21 Gerätes dieses Typs mit 22,5 Tonnen Gegengewicht mit der Bezeichnung „überschwere Mobilkrane“ enthalten. Zusätzlich sind Containersysteme für den Transport von Kranausrüstung bestellt. Liebherr G-LTM 1090-4.2 Konstruktionszeichnung Hohe Anforderungen beim Insassenschutz Der Fokus bei der Auftragsvergabe galt dem Insassenschutz. Um die hohen Anforderungen in diesem Bereich zu erfüllen arbeitet die Liebherr-Werk Ehingen GmbH für die Anteile geschütztes Fahrerhaus und geschützte Krankabine mit Rheinmetall, dem führenden europäischen Systemhaus für Heerestechnik, zusammen. Die Fahrerhäuser sollen der Besatzung Schutz vor ballistischen, Minen- und IED-Bedrohungen bieten und sind zudem mit einer ABC-Schutzbelüftungsanlage ausgestattet. Die Oberwagenkabinen sollen dem Kranführer während der Kranarbeiten ballistischen Schutz bieten. Beide Kabinen sind für die Geräte G-LTM und G-BKF baugleich. Weitere Informationen: Liebherr Website | © Fotos: Liebherr
  18. Ehingen / Donau, Juli 2017 – Liebherr hat nach eigenen Angaben vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 71 geschützten Mobil- und Bergekranen im Wert von etwa 150 Millionen Euro erhalten. Bauforum24 TV Video (27.03.2017): Liebherr LRT 1100 2.1 Geländekran Liebherr G-BKF Bergekranfahrzeug für die Bundeswehr Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Liebherr Portalkran LPS 280

    Ehingen / Donau, März 2017 - Das Kran- und Schwerlastunternehmen Ulferts & Wittrock montierte Anfang des Jahres einen Liebherr-Portalkran LPS 280 für den Schrottumschlag in Bremen. Bei den schwersten Lasten wurde ein Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 eingesetzt. Eine große Herausforderung waren die beengten Platzverhältnisse vor Ort. Bauforum24 Artikel (01.02.2017): Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 Montage des 42 Tonnen schweren Turmes des Liebherr-Portalkranes LPS 280 Liebherr-Portalkrane der Baureihe LPS sollen platzsparende Umschlaggeräte sein und kommen daher vor allem dort zum Einsatz, wo der Platz knapp ist. Aber gerade das ist auch immer wieder die Herausforderung für die Montage der Hunderte von Tonnen schweren Geräte. Bei der Montage eines Liebherr-Portalkranes LPS 280 mit 84 Tonnen maximaler Tragkraft für den Schrottumschlag im Bremer Industriehafen war des Norddeutsche Kran- und Schwerlastunternehmen Ulferts & Wittrock gefordert, hohe Lasten auf engstem Raum zu montieren. Heiko Ramke, Technischer Außendienst für Großkrane bei Ulferts & Wittrock, der bei diesem Einsatz zeitweise selbst an den Steuerhebeln des LTM 1500-8.1 saß, erklärt die Situation vor Ort: "Die Platzverhältnisse ließen es nicht zu, den Portalkran von Anfang an auf den Schienen aufzubauen. So wurden zunächst die Fahrwerksträger mit den Querträgern vormontiert und dann wurde diese gesamte Last von 115 Tonnen mit drei Kranen, dem 500-Tonner LTM 1500-8.1 und zwei 200-Tonnern, um ca. 2,5 Meter versetzt und auf die Fahrwerke gehoben, die bereits auf den Schienen standen." Zwei Wochen später wurde der Ausleger des Portalkranes im Tandemhub mit einem 130-Tonnen und 160-Tonnen-Mobilkran montiert. Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 montiert Liebherr-Portalkran LPS 280 Geschäftsführer Marcus Wittrock ist von der guten Zusammenarbeit mit dem Liebherr-Montageteam begeistert: "Mit Liebherr waren wir ein Spitzenteam, tolle Zusammenarbeit, klare Kommunikation. Das hat richtig Spaß gemacht – trotz eisiger Kälte." Ulferts & Wittrock ist ein Schwesterunternehmen der Firma Ulferts und der Wittrock-Gruppe, die die komplette Dienstleistungspalette im Bereich der Autokran- und Schwertransportlogistik, Schwermontagen, Betriebsumzüge sowie die Vermietung von Arbeitsbühnen, Teleskopstaplern, Gabelstaplern und Minikranen anbietet. Die Gruppe betreibt insgesamt über 150 Autokrane bis 800 t Tragkraft, sechs Gittermastkrane bis 750 t Tragkraft und acht Mobilbaukrane. Die Firmengeschichte geht zurück bis in das Jahr 1909 in Bremen, als man begann mit Pferd und Wagen Möbeltransporte und kleinere Speditionsaufgaben durchzuführen. Weitere Informationen: Liebherr Website | © Fotos: Liebherr
  20. Ehingen / Donau, März 2017 - Das Kran- und Schwerlastunternehmen Ulferts & Wittrock montierte Anfang des Jahres einen Liebherr-Portalkran LPS 280 für den Schrottumschlag in Bremen. Bei den schwersten Lasten wurde ein Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1 eingesetzt. Eine große Herausforderung waren die beengten Platzverhältnisse vor Ort. Montage des 42 Tonnen schweren Turmes des Liebherr-Portalkranes LPS 280 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1

    Ehingen/Donau / Barcelona, Januar 2017 - Das spanische Kranunternehmen Grúas Rigar hatte im November 2016 einen schwierigen Kraneinsatz an der Sagrada Familia in Barcelona. Einer der drei riesigen Baukrane musste umgesetzt werden. Rigar baute dafür einen seiner größten Teleskopkrane, einen LTM 1500-8.1 auf. Ein nicht alltäglicher Kran-Job mit logistischen Herausforderungen. Bauforum24 TV Video (14.04.2016): Liebherr LTM 1450-8.1 Prototyp auf der bauma 2016 Liebherr LTM 1500-8.1 an der Sagrada Familia in Barcelona 1882 wurde mit dem Bau der römisch-katholischen Basilika - Sagrada Familia - in Barcelona begonnen. Bis heute ist die von Antoni Gaudi entworfene Kirche noch unvollendet. Nach der aktuellen Planung soll das Gotteshaus 2026 zum 100. Todestag von Gaudi fertiggestellt werden. Dann soll die Sagrada Familia 172,5 m hoch sein und den bislang höchsten Kirchturm der Welt das Ulmer Münster um mehr als elf Meter überragen. Für die Anlieferung des achtachsigen Mobilkrans und des Kranzubehörs stand den Männern von Rigar trotz gesperrter Straße nur wenig Platz zur Verfügung. Aufgerüstet mit 165 Tonnen Ballast und einer 70 Meter Wippspitze wurde der Baukran demontiert und später an einem anderen Stellplatz wieder aufgebaut. Enge Platzverhältnisse um die Basilika Das Unternehmen Grúas Rigar mit Hauptsitz in Valencia wird von José Antonio García Marín geleitet. Heute betreibt das Unternehmen über 40 Krane an mehreren Standorten entlang des Mittelmeeres. Die Haupttätigkeiten umfassen unter anderem Bereiche wie Kranarbeiten und Schwertransporte, Spedition, Arbeitsbühnen und Montage von Betonfertigteilen. Zusätzlich hat Rigar eine Engineering-Abteilung, die auf Projektstudien, Beratungen und die Steuerung von Lastbewegung spezialisiert ist. Diese ist auch ein Zentrum für Kundenschulungen im Bereich Sicherheit. 1998 wurde der LTM 1500-8.1 erstmals auf der Bauma in München präsentiert. Im März 2015 rollte das 500ste Gerät dieses Typs in Ehingen vom Hof. Der LTM 1500-8.1 mit 165 Tonnen Ballast voll aufgerüstet Umsetzen des Turmdrehkran Blick auf die Kranmontage von der Rückseite der Basilika Weitere Informationen: Liebherr Website | © Fotos: Liebherr
  22. Bauforum24

    Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1

    Ehingen/Donau / Barcelona, Januar 2017 - Das spanische Kranunternehmen Grúas Rigar hatte im November 2016 einen schwierigen Kraneinsatz an der Sagrada Familia in Barcelona. Einer der drei riesigen Baukrane musste umgesetzt werden. Rigar baute dafür einen seiner größten Teleskopkrane, einen LTM 1500-8.1 auf. Ein nicht alltäglicher Kran-Job mit logistischen Herausforderungen. Bauforum24 TV Video (14.04.2016): Liebherr LTM 1450-8.1 Prototyp auf der bauma 2016 Liebherr LTM 1500-8.1 an der Sagrada Familia in Barcelona Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    Video: Liebherr LTM 1450-8.1 Prototyp

    Bauforum24 TV präsentiert: Liebherr LTM 1450-8.1 Fahrzeugkran Prototyp auf der bauma 2016 11.04.2016 - München. Auf der bauma 2016 weiß Liebherr mit einer innovativen Premiere in der Sparte Fahrzeugkrane zu gefallen. Neu in der Produktpalette ist ein 8-Achser. Der LTM 1450-8.1, den der Hersteller als Prototyp zeigt. Bauforum24 TV sprach mit dem Geschäftsführer von Liebherr Ehingen, Dr. Ulrich Hamme, über den neuen Mobilkran. Video anschauen: Liebherr LTM 1450-8.1 Fahrzeugkran Prototyp auf der bauma 2016 Bauforum24 TV bauma News
  24. Bauforum24

    Zwei Terex AC 700-Krane bei Tandemhub

    Antwerpen, Juli 2016 - Kranspezialist Sarens hat zwei Terex AC 700-Krane für einen Schwerlast-Tandemhub in der Werft Hoboken der Firma Iemants im belgischen Antwerpen eingesetzt. Bauforum24 Artikel (27.06.2016): Terex liefert zwei G HSK 8424 B aus Zwei Terex AC 700 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub Iemants, ein international tätiger Stahlbaukonzern aus Belgien, hat kürzlich in seiner Werft Hoboken im belgischen Antwerpen für seinen Kunden Fabricom ein Offshore-Ölmodul fertiggestellt. Diese massiven, für die Öl- und Gasgewinnung eingesetzten Module erreichen Größen von 25 m Höhe, 30 m Breite sowie 40 m Länge und können bis zu 2.200 Tonnen auf die Waage bringen. Trotz eines umfassenden Maschinenparks, der Iemants zur Verfügung steht, müssen im Laufe der Modulmontage gelegentlich Spezialunternehmen für Schwerlasthübe hinzugezogen werden, um besonders massive Bauteile auf die Modulplattform zu heben. Als es darum ging, eine große Quertraverse für den späteren Offshore-Hub oben auf dem Modul zu montieren, sicherte sich Iemants die Unterstützung seines Kranpartners, der Sarens Group. Gemeinsam entwickelte man eine Lösung für den Hub. Die Quertraverse war 13,5 m lang, 5 m breit und 6 m hoch. Ihr Gewicht betrug 145 Tonnen. Sie musste vom Bodenniveau auf eine Endhöhe von 32 m gehoben werden, wobei der Kran auf einem Arbeitsradius von bis zu 24 m arbeiten musste. „Wir haben einige Möglichkeiten durchgespielt – vom Einsatz eines einzelnen Raupenkrans bis zur Durchführung eines Tandemhubs mit zwei All-Terrain-Kranen“, erzählt Erik Van der Elst, Key Account Manager bei Sarens. Bei der Nutzung eines einzelnen Krans hätte der Vorteil darin bestanden, dass nur ein Kran und ein Team hätten in Bewegung gesetzt werden müssen. Allerdings wären für den Transport eines Raupenkrans mehrere Tage und über 20 LKW-Ladungen angefallen, um die für 145 Tonnen Tragfähigkeit auf einem 24-m-Radius notwendigen Komponenten an den Einsatzort zu bringen. „Insgesamt wären mindestens zehn Tage vom Transport bis zur Durchführung des Hubs zu veranschlagen gewesen, wenn wir nur einen Kran genutzt hätten“, so Van der Elst weiter. Das war für den Hub des Moduls schlichtweg zu langwierig – und zu kostspielig. Terex AC 700-Krane heben eine Quertraverse für ein Offshore-Ölmodul Daher konzentrierten sich die Sarens-Projektleiter auf eine effizientere Zweikran-Lösung unter Nutzung des Terex All-Terrain-Kranmodells AC 700 aus der 700-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse. Um die benötigte Tragfähigkeit und Ausladung zu erreichen und gleichzeitig die erforderlichen LKW-Ladungen zugunsten eines effizienten Transports zu minimieren, entschieden sich die Planer für die Variante mit 20,5-m-Hauptausleger und einem variablen, 4 m langen Adapter zur Montage des 30-m-Wippauslegers am Teleskopausleger. „In dieser Konfiguration verfügt jeder der AC 700-Krane bei einem 24-m-Radius über 86,5 t Tragfähigkeit – mehr als ausreichend, um die 145 t schwere Traverse zu heben“, erklärt Michael Klein, Product Marketing Manager für All-Terrain-Krane der Marken Terex und Demag. Und obwohl bei dieser Lösung zwei Krane an den Einsatzort gebracht werden mussten, versprach sie dennoch deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen. Der mit neun Achsen ausgestattete AC 700 All-Terrain-Kran lässt sich – unter Einhaltung der 12-Tonnen-Achslastgrenze – mit vollständig angebautem 60-m-Teleskopausleger schnell vor Ort bringen, sodass nur wenige LKW-Ladungen erforderlich sind. Selbst beim Einsatz von zwei Kranen erfordert diese Lösung nur rund die Hälfte der erforderlichen Ladungen im Vergleich zum Transport eines Raupenkrans. „Nach unseren Berechnungen ergab sich aus der Nutzung der beiden Terex All-Terrain-Krane eine Zeitersparnis von einer ganzen Woche, was natürlich enorme Arbeits- und Kosteneinsparungen für unseren Kunden bedeutete“, erläutert Van der Elst. Angesichts eines unter Druck befindlichen Ölpreises ist dieser Umstand beim Bau eines Ölplattformmoduls heute ein entscheidender Faktor. Terex AC 700-Krane heben eine Quertraverse für ein Offshore-Ölmodul Sarens brachte seinen ersten Terex AC 700-Kran von seinem belgischen Hauptsitz in Wolvertem auf den Weg zum 27 km entfernten Einsatzort Hoboken. Gleichzeitig machten sich acht LKW mit Hilfsmaterial, Wippausleger-Segmenten und Gegengewicht auf den Weg. Der große und dennoch äußerst bewegliche Terex Kran erreicht auf der Straße eine Geschwindigkeit von 75 km/h, um in kürzester Zeit vom Betriebshof zum Einsatzort zu gelangen. Einmal vor Ort, erlauben seine acht lenkbaren Achsen ein schnelles Manövrieren in die Hubposition. Innerhalb nur eines Tages hatte das vierköpfige Sarens-Team den ersten All-Terrain-Kran an den Einsatzort gebracht, ihn mit 160 t Gegengewicht sowie dem 30-m-Wippausleger ausgestattet und für den Hub einsatzbereit gemacht. An Tag zwei begann der Kran mit den Vorbereitungshüben für die Platzierung der Quertraverse. „Der erste Kran vor Ort brachte die Hubvorrichtungen, die Plattform-Anschläge und einen Radarmast an ihren Platz“, berichtet Van der Elst. „Gleichzeitig haben wir unseren zweiten AC 700 an den Einsatzort gebracht, wo ihn ein weiteres vierköpfiges Team für den Hub der Traverse vorbereitet hat.“ Am Morgen des dritten Tages waren beide Krane in Stellung gebracht, um den komplexen Hub anzugehen. Um die Möglichkeit auszuschließen, einen der beiden Krane zu überlasten, gehörte zum Hubplan von Sarens eine für 160 t Last ausgelegte Ausgleichstraverse zwischen der Quertraverse und den Unterflaschen der Krane. „Auf diese Weise erreichten wir eine perfekte Gewichtsverteilung der Last auf die beiden Krane“, erklärt Van der Elst. Zu Beginn arbeiteten beide Krane auf einem Radius von 22 m, der im Laufe des Hubs auf 17 m reduziert wurde, während die zwei Krane die Last in die benötigte Position schwenkten. Beim Platzieren der Traverse oben auf dem Modul arbeiteten beide Krane dann mit einer Ausladung von 24 m, wobei ihre Ausleger nur wenige Meter trennten. „Das direkte Ansprechverhalten der Steuerung der AC 700-Krane erlaubt unseren Kranbedienern extrem präzise Bewegungen der Ausleger und Lasten, sodass wir komplizierte Tandemhübe wie diesen problemlos ausführen können“, bemerkt Van der Elst. Nach Abschluss des Hubs demontierten die beiden vierköpfigen Teams ihren jeweiligen AC 700, und der gesamte Ausrüstungskonvoi machte sich auf den Rückweg zum Wolvertem-Betriebshof von Sarens. In gerade einmal drei Tagen hatte die Tandem-Kranlösung die Quertraverse plus Zusatzausrüstung sicher und effizient auf das Ölmodul gehoben – sieben Tage schneller als der geschätzte Zeitaufwand für die Einzelkranlösung. Aber vor allen Dingen hat die Tandemlösung den Sarens Kunden einen deutlichen Kostenvorteil verschafft. Terex AC 700-Krane heben eine Quertraverse für ein Offshore-Ölmodul Weitere Informationen: Terex und Sarens Group ( © Fotos: Terex )
  25. Antwerpen, Juli 2016 - Kranspezialist Sarens hat zwei Terex AC 700-Krane für einen Schwerlast-Tandemhub in der Werft Hoboken der Firma Iemants im belgischen Antwerpen eingesetzt. Zwei Terex AC 700 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News