Das Forum durchsuchen

Zeige Ergebnisse für folgende Tags 'demag'.



Erweiterte Suche

  • Suche nach Schlagwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche nach Autor

Suchen in...


Foren

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Kategorien

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • LafargeHolcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
    • Bauherren-Schutzbund
    • Bauindustrieverband HH SH
    • Bauwirtschaft Baden-Württemberg
    • bbi
    • BDSV
    • Bundesvereinigung Bauwirtschaft
    • DA
    • Dt. Bauindustrie
    • Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten e.V.
    • SOKA-Bau
    • VDBUM
    • VDMA
    • Verband für Abbruch und Entsorgung e.V.
    • vero
    • ZDB
  • Vemcon

Kategorien

  • Historische Baufilme & Baumaschinen
  • Bauforum24 TV-Reports
  • Bauforum24 Inside
  • Messen & Events
    • bauma
    • bauma China
    • CONEXPO
    • demopark
    • IAA Nutzfahrzeuge
    • LIGNA
    • Spielwarenmesse Nürnberg
    • TiefbauLive + recycling aktiv
    • VDBUM Seminare
    • VDMA Mitgliederversammlung
    • NordBau
    • iaf
    • Die Deutsche Bauindustrie
    • GaLaBau
    • BaumaschinenTag
    • INTERMAT
    • steinexpo
    • bC Africa
    • AGRITECHNICA
    • IFAT
    • bC India
    • MAWEV Show
    • IAA
    • MINExpo
    • Bohrtechniktage
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
  • Heavy Equipment Kalender
  • Bauforum24 TV Partner
    • Zeppelin CAT
    • Imagefilme
    • Liebherr
    • Produktfilme
    • Wacker Neuson
  • Baufilme & Jobreports
  • Bauforum24 TV PraxisTipp
  • English Channel

Blogs

  • Mining Equipment

Suche Ergebnisse in...

Suche Ergebnisse die...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    End


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    End


Sortieren nach Anzahl der...

39 Einträge gefunden

  1. Bauforum24

    Neuer Demag AC 100-4L All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 14.11.2018 - Der Hafenbetreiber Sharjah Seaports Authority aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat im September 2018 einen brandneuen Demag AC 100-4L All-Terrain-Kran in Betrieb gestellt. Der Kauf erfolgte über den autorisierten Terex Cranes Vertragshändler Al-Bahar, der seinen Hauptsitz ebenfalls in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat. Bauforum24 Artikel (08.11.18): Neuer Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran Sahil Sharjah (Sales Manager, Terex Cranes), Mr. Eng Ahmed Bin Ahmed (Marine Engineer und Head of Plant, Sharjah Seaports), und Hazem Mousa (Account Manager, Al Bahar) „Wir haben uns für den Demag AC 100-4L nicht zuletzt wegen des hervorragenden Rufs dieser Marke entschieden, die weltweit für die hohe Qualität mit dem Siegel Made-in-Germany steht,“ erklärt Eng Ahmed Bin Ahmed, Schiffsingenieur und Werksleiter bei Sharjah Seaports Authority. Daneben nennt er die hervorragenden Service-Leistungen von Terex Cranes und von Al-Bahar als weitere Gründe für die Kaufentscheidung seines Unternehmens. Einsatzort des neuen Krans wird der Hafen Sharjah Port Khalid sein. Weitere Informationen: Terex | © Fotos: Terex
  2. Zweibrücken, 14.11.2018 - Der Hafenbetreiber Sharjah Seaports Authority aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat im September 2018 einen brandneuen Demag AC 100-4L All-Terrain-Kran in Betrieb gestellt. Der Kauf erfolgte über den autorisierten Terex Cranes Vertragshändler Al-Bahar, der seinen Hauptsitz ebenfalls in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat. Sahil Sharjah (Sales Manager, Terex Cranes), Mr. Eng Ahmed Bin Ahmed (Marine Engineer und Head of Plant, Sharjah Seaports), und Hazem Mousa (Account Manager, Al Bahar) Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    Neuer Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 07.11.2018 - Mit ihrem neuen Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran baut die Firma Könning Autokrane aus dem westfälischen Stadtlohn das Leistungsspektrum ihrer Demag Flotte weiter nach oben aus. „Bisher war der AC 120 unser größter Demag Kran im Fuhrpark. Mit dem neuen AC 160-5 sind wir jetzt in eine höhere Klasse aufgestiegen, um so noch mehr Aufgaben für unsere Kunden abdecken zu können“, berichtet Firmeninhaber Marcel Könning. Bauforum24 Artikel (25.10.2018): 130 Jahre TEREX Fuchs Links nach rechts: Elisabeth, Marcel, Verena und Johannes Könning; Helge Pruefer (Sales Manager, Terex Cranes), Christian Kassner (Senior Sales Manager, Terex Cranes) Mit dem neuen AC 160-5 sind wir jetzt in eine höhere Klasse aufgestiegen, um so noch mehr Aufgaben für unsere Kunden abdecken zu können“, berichtet Firmeninhaber Marcel Könning, der den Kran gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth (Marketing & Controling), sowie seiner Tochter Verena Könning (Juniorchefin) in Zweibrücken abgeholt hat. Auch seine beiden mitgereisten Kranfahrer Christoph Heming und Konrad Ruhnau sollen von dem neuen Kran begeistert sein. Übergeben wurde der Kran nach einer Besichtigung der Terex Cranes Werke Wallerscheid und Bierbach vom Terex Cranes Senior Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Christian Kassner, sowie vom Sales Manager Helge Prüfer. „Die Werksbesichtigungen sind ein kleines Extra bei Kranübergaben, das wir unseren Kunden natürlich gerne anbieten“, erklärt Helge Prüfer, den seit vielen Jahren eine gute Geschäftsbeziehung mit Marcel Könning verbindet. Als überzeugter Fan der Marke Demag hat Marcel Könning seinen Fuhrpark überwiegend mit den Kranen dieses Herstellers ausgerüstet. „Dadurch profitieren wir ganz erheblich vom Demag Gleichteile-Konzept. Viele gängige Ersatzteile und Bauteile wie Montagespitzen sind bei etlichen Modellen gleich, so dass wir deutlich weniger in die Lagerhaltung investieren müssen“, betont Marcel Könning, der es zudem sehr begrüßt, dass die Krane aus Zweibrücken das Werk wieder mit dem Demag Schriftzug verlassen und die Traditionsmarke damit auch in seinem Fuhrpark wieder vertreten ist. Kaufentscheidend soll letzten Endes aber weniger die emotionalen Verbundenheit zur Marke gewesen sein, sondern die überlegene Technik des Demag AC 160-5 Krans – vor allem die maximale Auslegerlänge von 68 Metern in Kombination mit der kompakten Bauweise des Krans überzeugte Marcel Könning ebenso wie die neue Steuerung IC-1 Plus. Die soll sich unter anderem bei der Fertigteil-Montage bewähren, für die das Unternehmen seinen neuen Kran vornehmlich einsetzen wird. Weitere Informationen: Terex Könning Krane | © Fotos: Terex
  4. Zweibrücken, 07.11.2018 - Mit ihrem neuen Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran baut die Firma Könning Autokrane aus dem westfälischen Stadtlohn das Leistungsspektrum ihrer Demag Flotte weiter nach oben aus. „Bisher war der AC 120 unser größter Demag Kran im Fuhrpark. Mit dem neuen AC 160-5 sind wir jetzt in eine höhere Klasse aufgestiegen, um so noch mehr Aufgaben für unsere Kunden abdecken zu können“, berichtet Firmeninhaber Marcel Könning. Links nach rechts: Elisabeth, Marcel, Verena und Johannes Könning; Helge Pruefer (Sales Manager, Terex Cranes), Christian Kassner (Senior Sales Manager, Terex Cranes) Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Tower Cranes NZ stockt Kranflotte auf

    Zweibrücken, 09.10.2018 - Tower Cranes NZ, Ltd., ein Krandienstleister, hat seine Flotte um einen neuen All-Terrain-Kran des Typs Demag AC 130-5 erweitert. Dieser vielseitige 5-Achser der 130-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse soll durch Effizienz bei Transport, Betrieb und seine Manövrierfähigkeit am Einsatzort überzeugen. Bauforum24 Artikel (02.10.2018): Demag Gittermast-Raupenkran Von links nach rechts: Kirsten Davidson (Vertriebsleiterin, Titan Equipment), Dave Norriss (Projektkoordinator, Tower Cranes Neuseeland) und Chris Irvine (Produktsupport-Techniker, Terex Cranes) Tower Cranes-Direktor Julian Oxborough berichtet, dass sein Unternehmen sich aufgrund des Rufs der Marke hinsichtlich Qualität und Innovation sowie aufgrund des hervorragenden Supports für einen Demag Kran von Terex Cranes VertriebspartnerTitan Equipment entschieden hat. „Der neue Kran ist eine echte Bereicherung unserer Flotte“, erläutert Oxborough. „Seit wir ihn übernommen haben, war er jeden Tag für eine Vielzahl von Aufgaben in unserer Mietflotte und zur Unterstützung unserer Turmdrehkrane im Einsatz.“ Auch das Tower Cranes-Team soll sich begeistert von der Leistung des Demag AC 130-5 All‑Terrain-Krans gezeigt haben. „Unsere Mitarbeiter sind der Meinung, dass der AC 130-5 ein ausgezeichneter Kran ist – hervorragend verarbeitet und einfach zu bedienen“, fährt Oxborough fort. „Sie sehen ihn bereits als eines der Top-Modelle unserer Flotte. Er gehört noch nicht sehr lange zu unserem Bestand, aber ich kann mir gut vorstellen, dass wir einen weiteren anschaffen.“ Einer der Vorzüge des Demag AC 130-5 soll für das Tower Cranes-Team besonders wichtig sein: Dank des IC-1 Plus Steuerungssystems kann er auch bei begrenzten Platzverhältnissen eingesetzt werden. Das IC-1 Plus Steuerungssystem ermöglicht es Bedienern, in jeder Krankonfiguration die maximal zulässige Tragfähigkeit in Abhängigkeit des Oberwagen-Drehwinkels zu nutzen. IC-1 Plus begrenzt die Tragfähigkeit nicht mehr auf Grundlage des ungünstigsten Falles einer vorberechneten 360°-Traglasttabelle. Echtzeit-Tragfähigkeitsberechnungen sollen Kunden erlauben, die maximal verfügbare Traglast für jede Schwenkposition in jeder beliebigen Konfiguration auszuschöpfen. Der flexible Allradantrieb des Demag AC 130-5 Krans soll laut Oxborough für Arbeiten im Raum Auckland aufgrund der häufig engen Baustellen der Kunden ebenfalls große Vorteile bieten. „Dieser Kran gelangt in engste Bereiche und liefert dennoch die Leistung, die für die Aufgabe benötigt wird“, fügt er hinzu. Tower Cranes hat seinen neuen Demag AC 130-5 All-Terrain-Kran bei Titan Equipment erworben, dem Vertriebspartner für Terex und Demag Krane vor Ort. Der Service des Unternehmens beim Kauf und die partnerschaftliche Unterstützung durch Titan Equipment bei der Erweiterung seiner Flotte haben bei Julian Oxborough einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Weitere Informationen: Tower Canes NZ Ltd. | © Fotos: Terex
  6. Zweibrücken, 09.10.2018 - Tower Cranes NZ, Ltd., ein Krandienstleister, hat seine Flotte um einen neuen All-Terrain-Kran des Typs Demag AC 130-5 erweitert. Dieser vielseitige 5-Achser der 130-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse soll durch Effizienz bei Transport, Betrieb und seine Manövrierfähigkeit am Einsatzort überzeugen. Von links nach rechts: Kirsten Davidson (Vertriebsleiterin, Titan Equipment), Dave Norriss (Projektkoordinator, Tower Cranes Neuseeland) und Chris Irvine (Produktsupport-Techniker, Terex Cranes) Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Demag Gittermast-Raupenkran

    Zweibrücken, 27.09.2018 - Als das belgische Kranunternehmen Sarens mit einigen anspruchsvollen Hubprojekten in einem Düngemittelwerk im indischen Ramagundam – ca. 300 km östlich von Mumbai – beauftragt wurde, entschied sich das Team, einen Demag® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran von Griechenland aus zum Einsatzort zu verlegen. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Terex RT 100US Kran Demag® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran Den Auftrag für mehrere Schwerlasthübe hatte Bauherr RFCL (Ramagundam Fertilizers and Chemicals Ltd.) über seinen Generalunternehmer Bridge and Roof Company Ltd. an Sarens vergeben. Das Projekt umfasst den Bau zweier neuer Anlagen zur Herstellung von Ammoniak und Harnstoff mit einer Produktionsleistung von 2.200 bzw. 3.850 Tonnen pro Tag sowie den Aufbau externer Hilfs- und Versorgungseinrichtungen. Insgesamt ist für das bis Ende 2018 / Anfang 2019 projektierte Vorhaben ein Investitionsvolumen von etwa 50 Mrd. Rupien (ca. 620 Mio. EUR) vorgesehen. Nach Fertigstellung wird das Werk rund 1,12 Millionen Tonnen Harnstoff pro Jahr produzieren. Enorm leistungsfähiger Kran benötigt Bei der Projektplanung wurde dem Sarens Team schnell klar, dass nur ein sehr großer Kran wie der Demag CC 8800-1 des Unternehmens mit einer Tragfähigkeit von 1.600 Tonnen in der Lage sein würde, diese Aufgabe zu übernehmen. Schon der erste Hub stellte eine der größten Herausforderungen dar: Ein Harnstoffreaktor mit einem Gewicht von 425 Tonnen musste an seinen Platz gehoben werden. „Der CC 8800-1 ist eine sehr vielseitige Maschine“, erläutert Navneet Jain, Regional Deputy Director, Asia Pacific bei Sarens. „Der Kran ist nicht nur ausgezeichnet für dieses Projekt geeignet, er wird auch zahlreiche andere Einsätze bewältigen können, die uns in Indien erwarten. Da schien es die beste Idee zu sein, den CC-8800-1 von Griechenland aus hierher zu transportieren.“ Transport zum Einsatz Den ersten Teil seiner Reise – zum indischen Hafen Mumbai – legte der Sarens Kran per Schiff zurück. Dort wurde er vom Sarens Team in kürzester Zeit entladen und mit mehreren LKW zum Einsatzort transportiert. Zur Unterstützung der Montage des CC 8800-1 und als Hilfskran setzte Sarens einen weiteren Demag Gittermast-Raupenkran ein: den Demag CC 2800-1. Trotz beengter Platzverhältnisse konnte das Team die Maschine in nur sieben Tagen sicher montieren. „Der Transport des CC 8800-1 verlief völlig reibungslos“, freut sich Navneet Jain. „Diese Maschine wurde wirklich im Hinblick auf die Bedürfnisse der Kunden entwickelt. Für einen derart großen Kran ist er vergleichsweise einfach zu transportieren und sogar unter beengten Bedingungen schnell aufzubauen.“ Erste Herausforderung erfolgreich gemeistert Der zu positionierende 425 Tonnen schwere Harnstoffreaktor wies eine Länge von 53 Metern und einen Durchmesser von 3,8 Metern auf. Für den Hub wurde der Reaktor mit dem CC 8800-1 in SSL 84/72-Konfiguration mit einem Radius von 24 Metern zunächst vertikal positioniert. Als Hilfskran wurde dabei der CC 2800-1 in einer SSL 54-Konfiguration eingesetzt. Nach dem Anheben schwenkte der Kranführer des CC 8800-1 den Reaktor langsam zur Seite und positionierte die schwere Last an ihrem Bestimmungsort. Die 20-köpfige Crew sah sich in ihrem ersten Einsatz mit ungünstigen Bedingungen, wie Regen, schwierigem Gelände und schmalen Werksstraßen konfrontiert – dennoch konnte der Hub sicher und zeitgerecht abgeschlossen werden. „Unser Team hat hervorragende Arbeit geleistet und viel Lob vom Kunden erhalten“, berichtet Jain. „Es standen jedoch noch weitere Einsätze auf dem Programm, das Team ging unmittelbar wieder an die Arbeit, um den vereinbarten Zeitplan auch weiterhin einzuhalten.“ So geht es weiter Der Demag CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran wird noch weitere 40 Tage im Düngemittelwerk Ramagundam eingesetzt werden. Das Sarens Team wird ihn zur Positionierung fünf weiterer Anlagenkomponenten von bis zu 640 Tonnen Gewicht nutzen. „Wir sind sehr stolz auf die beteiligten Teams, die gemeinsam den reibungslosen Transport des Demag CC 8800-1 Gittermast-Raupenkrans nach Indien gemeistert haben und dafür sorgen, dass dieses Projekt sicher und effizient durchgeführt wird. Dieser Kran wird uns auch in Zukunft weiterhin von großem Nutzen sein“, fügt Jain abschließend hinzu. Weitere Informationen: Terex| © Fotos: Terex
  8. Zweibrücken, 27.09.2018 - Als das belgische Kranunternehmen Sarens mit einigen anspruchsvollen Hubprojekten in einem Düngemittelwerk im indischen Ramagundam – ca. 300 km östlich von Mumbai – beauftragt wurde, entschied sich das Team, einen Demag® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran von Griechenland aus zum Einsatzort zu verlegen. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Terex RT 100US Kran Demag® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Terex RT 100US Kran

    Zweibrücken, 11.09.2018 - Beim Aufbau von Windkraftanlagen sind Gittermast-Raupenkrane nicht ohne Grund die eigentlichen Stars. Mit ihrer Spezialausstattung für Windturbinen, extralangen Auslegern und enormen Gegengewichten fallen sie bei diesen Projekten, wo sie bis zu 300 Tonnen schwere Turbinen-Bauteile heben, als erstes ins Auge. Bauforum24 Artikel (24.07.2018): Demag All-Terrain-Kran Terex RT 100US Aber wie bei allen Starauftritten ist hinter den Kulissen viel Arbeit zu bewältigen, bevor es an das Aufstellen der Windkraftanlage gehen kann – und diese Arbeiten übernehmen die robusten und vielseitig einsetzbaren Rough-Terrain-Krane. Obgleich diese Arbeiten keine Lorbeeren ernten – und von der Öffentlichkeit kaum beachtet werden – müssen sie schnell, effizient und termingerecht ausgeführt werden, bevor die eigentliche „Show“ beginnen kann. Die Bühne für das auf Windkraftanlagen spezialisierte Unternehmen IEA Constructors Inc. aus Indianapolis ist diesmal das aus 81 Windrädern bestehende Upstream Wind Energy Center nördlich von Neligh, im US-Bundesstaat Nebraska. Die 2,5-Megawatt-Turbinen von General Electric werden insgesamt 202,5 Megawatt Energie erzeugen, die in das Stromnetz für die Haushalte in Neligh und vielen der umliegenden Gemeinden gespeist werden soll. Bevor jedoch das erste der knapp 57 m langen Rotorblätter auch nur eine Umdrehung vollführen kann, stehen die Untergrundvorbereitung sowie der Beton- und Stahlbau des Sockelfundaments an. Für Roger Galloway, Leiter der Rüstteams, und Mike Hedrick, Kranbediener bei IEA, bedeutet das den Dauereinsatz ihrer Rough-Terrain-Krane, um die Armierung und Stahlkörbe vor dem Gießen des Betons in Position zu bringen. Das Ergebnis dieser Arbeiten bildet das Fundament der Windkraftanlagen, das diese massiven Konstruktionen am Boden verankert und den immensen Kräften durch Wind und Rotorblattdrehung standhalten muss. Bei einem Projekt dieses Ausmaßes setzt IEA eine ganze Flotte von Rough-Terrain-Kranen ein, um die LKW zu entladen und die Stahlteile an Ort und Stelle zu heben. Nachdem er mit allen Modellen vor Ort gearbeitet hatte, bemerkte der 30-jährige Kranbediener Mike Hedrick sofort einen Unterschied in puncto Tragfähigkeit und Leistung am neuen 100-US-Tonnen (90 Tonnen) Terex® RT 100US, der vom Terex Cranes Vertriebspartner, RTL Equipment aus Grimes im Bundesstaat Iowa angemietet war. Dieser Unterschied machte Hedrick schnell zum Fan des neuen Konzepts. Robust, vielseitig, leistungsstark Für den Bau des Turbinensockels sind eine umfangreiche Planung und die genaue Koordinierung des Teiletransports erforderlich. IEA hebt zunächst eine Fläche von rund 28 m im Durchmesser aus: Der Untergrund, auf dem der Kran arbeitet, muss stabilisiert werden, um das Gewicht des Krans und seine Ladung sicher zu tragen. „Der RT 100US hat eine eher kleine Aufstellfläche, das heißt wir haben weniger Arbeit mit dem Untergrund und sparen Geld bei der Baustelleneinrichtung“, erklärt Galloway. Angesichts eines engen sechsstündigen Zeitfensters für die Bewehrungsmontage verwendet Hedrick den RT 100US Kran, um die Armierungs-Stahlmatten zu platzieren, die jeweils bis zu 3,2 Tonnen auf die Waage bringen. „Ein üblicher Sockelbau erfordert ungefähr 25 bis 30 Hübe, um das Material einzusetzen“, führt er aus. „Mit dem Terex Kran kann ich die Armierung effizient platzieren und den Ausleger von 12 bis 30 m verstellen, je nachdem, wo die Matten gebraucht werden.“ Die primäre Verstärkungskomponente des Sockels besteht aus einem 5,9 Tonnen schweren Bolzenkäfig, der in der Mitte der Armierung positioniert und mit Beton gefüllt wird. Während die Steuerungselemente des Krans Hedrick eine schnelle Platzierung der Matten ermöglichen, bietet ihm das neuerdings im RT 100US integrierte Demag IC-1 Steuerungssystem die Möglichkeit, den Hydraulikdurchfluss zu reduzieren und die Geschwindigkeit der Schwenkfunktion per Einstellrad zu justieren, um eine noch präzisere Positionierung des schweren Bolzenkäfigs zu erreichen. „Die Kombination der Marken Terex und Demag erlaubt es uns, die technologischen Innovationen von Demag im RT 100US gewinnbringend zu nutzen“, erläutert Bryce Meier, Regional Business Manager bei Terex Cranes. „Das IC-1 Steuerungssystem wurde speziell für die Bedienerfreundlichkeit im Rough-Terrain-Kranmarkt konzipiert.“ Hedrick betont, dass ihm dieses neue System die Eingewöhnung an die Kranbedienung deutlich vereinfacht hat. Zur Platzierung des 5,9 Tonnen schweren Bolzenkäfigs hat er 31,7 m Hauptauslegerlänge auf einer Ausladung von 21,9 m verwendet. „Wir hatten zunächst versucht, einen Kran der 130-US-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse (120 Tonnen) zur Positionierung des Käfigs einzusetzen, aber der RT 100US erwies sich als die bessere Wahl“, berichtet Galloway. Nach der Platzierung der Sockelarmierung wenden sich die Kranbediener von IEA dem nächsten Turbinenstandort zu und wiederholen dort die Prozedur. Das Unternehmen hat für den Bau der Sockel vier Rough-Terrain-Krane mit Bedienern vor Ort und teilt die Aufgaben normalerweise in das Einheben der Armierung und die Abschlussarbeiten nach Aushärten des Betons auf. Gelegentlich wird jedoch ein für die Armierung zuständiger Kran zurückbeordert, um den Turmsockel fertigzustellen. Das bedeutet zuweilen die Fahrt über eine größere Strecke, um zu einem anderen Turm zurückzukehren. „Das Design des neuen RT100US Krans hat kein Gramm zu viel an Bord und er lässt sich voll gerüstet problemlos von A nach B fahren“, lobt Galloway. Zehn Minuten nach Erreichen eines Turbinenstandorts ist er wieder vollständig einsatzbereit. Hedrick berichtet, dass er den Kran schon mehrere Meilen gefahren hat, um für Abschlussarbeiten zu einem Sockelfundament zurückzukehren. „Mit dem Automatikgetriebe erreicht der Kran Geschwindigkeiten von fast 20 Meilen pro Stunde (32,2 km/h), sodass er sich schnell zwischen den Standorten der Windräder bewegen lässt“, erklärt er. „Wenn ich zusätzliches Drehmoment benötige, kann ich außerdem schnell in den manuellen Fahrmodus umschalten, um durch Schlamm oder schwieriges Gelände zu fahren.“ An einer Baustelle wie dieser mit mehreren Kranfahrern muss jeder von ihnen gelegentlich den RT 100US bedienen. Das neue IC-1 Steuerungssystem bietet eine zusätzliche Funktion, mit der die IEA-Mitarbeiter Zeit sparen. „Das Steuerungssystem erlaubt die Voreinstellung von bis zu drei unterschiedlichen Bedienerprofilen, sodass die Vorlieben schnell wiederhergestellt sind“, erläutert Meier. Dank der vielen im neuen RT 100US integrierten konstruktiven Verbesserungen hat sich der Kran für Mike Hedrick am Upstream Wind Energy Center rundum bewährt. „Das ist ein wirklich robuster Kran, der eine großartige Traglasttabelle bei vergrößerter Auslegerlänge und Ausladung bietet“, lobt er. Galloway fügt hinzu: “Hut ab vor den Ingenieuren, die auf das Kundenfeedback gehört und diese Neuerungen realisiert haben. Dieses Projekt bot vermutlich die schwierigsten Konfigurations- und Einsatzbedingungen, denen der Kran je gegenüberstehen wird, und er hat sie mit Bravour gemeistert.“ Weitere Informationen: Terex | © Fotos: Terex
  10. Bauforum24

    Terex RT 100US Kran

    Zweibrücken, 11.09.2018 - Beim Aufbau von Windkraftanlagen sind Gittermast-Raupenkrane nicht ohne Grund die eigentlichen Stars. Mit ihrer Spezialausstattung für Windturbinen, extralangen Auslegern und enormen Gegengewichten fallen sie bei diesen Projekten, wo sie bis zu 300 Tonnen schwere Turbinen-Bauteile heben, als erstes ins Auge. Bauforum24 Artikel (24.07.2018): Demag All-Terrain-Kran Terex RT 100US Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  11. Bauforum24

    Demag All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 23.07.2018 - Die wachsende Beliebtheit traditionell gebrauter Biersorten lässt kleinere Brauereien florieren. Um mit der steigenden Nachfrage nach den beliebten ortstypischen Geschmackssorten Schritt zu halten, sind Craft-Beer-Brauereien derzeit dabei, ihre Produktions- und Lagerkapazitäten auszubauen. Davon profitieren indirekt auch Kranunternehmen wie Action Lev im französischen Calais, da die zur Lagerung der edlen Biere verwendeten Tanks spezielle Kranausrüstung erforderlich machen, um sie effizient und präzise zu installieren. Bauforum24 Artikel (13.7.2018): Raumkünstler: DEMAG AC 220-5 Demag All-Terrain-Krane AC 160-5 und AC 100-4 Der Kranspezialist Action Lev hat kürzlich die Craft-Brauerei Goudale im nahe dem nordfranzösischen Saint-Omer gelegenen Arques dabei unterstützt, 24 zusätzliche Bierkessel aufzustellen, mit denen die Lagerkapazitäten um 400 Kubikmeter pro Kessel, insgesamt also um 9.600 Kubikmeter, erweitert wurden. Zur Durchführung der Arbeiten standen dem Kranunternehmen mehrere Optionen zur Verfügung. Die Verantwortlichen entschieden sich jedoch letztendlich für einen Tandemhub mit den Demag® All-Terrain-Kranen AC 160-5 und AC 100-4 als effizienteste und kostengünstige Lösung für den Kunden. Zwei Krane – mehr Effizienz Zunächst war die Verwendung eines einzelnen Krans zum Aufstellen und Installieren der Kessel erwogen worden. „Der Plan sah vor, die Tanks vom Anhänger aus auf einen erhöhten Betonsockel zu heben“, berichtet Bruno Declercq, Eigentümer von Action Lev und einer der Kranbediener. „Der AC 160-5 ist so kompakt und wendig, dass ich den Kran auf dem Betonsockel positionieren konnte, um die erforderliche Reichweite zu reduzieren. Sonst hätten wir einen Kran mit 700 Tonnen Tragfähigkeit einsetzen müssen, um den Hub vom außen gelegenen Parkplatz aus durchzuführen.“ Die bei vielen Craft-Beer-Brauereien üblichen beengten Platzverhältnisse, genauso wie die Positionierung der Lagertanks an der Gebäuderückseite, ließen kaum Platz für Krane. Eine echte Herausforderung, denn für die beiden Mobilkrane und den 30 m langen und sechs Meter breiten Transportkonvoi stand nur ein sechs Meter breiter Fahrstreifen zur Verfügung. Action Lev entschied sich daher für eine Lösung mit einem vierachsigen Demag AC 100-4, der den Hub des unteren Kesselbereichs sichern sollte. Der gerade einmal 2,55 m breit und 10,64 m lange Unterwagen macht dieses Modell zum kompaktesten All-Terrain-Kran in der 100-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse. „Trotz seiner Kompaktheit bietet der AC 100-4 uns 50,1 m Hauptauslegerlänge, was für einen Kran dieser Größe erstaunlich ist“, erklärt Bruno Declercq. Anschließend positionierte das Team den zweiten Kran der 160-Tonnen-Klasse, den AC 160-5, auf dem einen Meter hohen Betonsockel zur Aufnahme der neuen Kessel. „Auf diese Weise konnte der AC 160-5 nah an der endgültigen Position der Last aufgestellt werden, sodass wir hier einen Kran mit geringerer Tragfähigkeit nutzen konnten“, so Bruno Declercq weiter. Jean-Christophe Accio fügt hinzu: „Durch diese geniale Lösung blieb der Zugangsweg für die sechs Meter breiten Transportfahrzeuge und das Aufstellen des AC 100-4 frei.“ Zum Aufstellen der Kessel benötigten der AC 100-4 und der AC 160-5 das maximale Gegengewicht von 26,1 bzw. 46 Tonnen. Fernbedienung auf den Millimeter „Insgesamt hat Action Lev 56 neue Kessel mit einem Gewicht von jeweils 30 Tonnen für die Brauerei Goudale aufgestellt. Der größte dieser Behälter war bei einem Durchmesser von sechs Metern fast 23 m hoch. Jeder Behälter musste präzise auf seinen vier Stützen positioniert und in Waage gebracht werden. Bruno Declercq verwendete die Fernbedienung seiner AC 160-5, um gemeinsam mit den Monteuren direkt bei den Kesseln arbeiten zu können “, erläutert Jean-Christophe Accio. Declercq ergänzt: „Da wir auf diese Weise direkte Sicht auf die Last hatten, half uns die Fernbedienung dabei, die Lasten effizient und präzise abzusetzen.“ Dank der von Action Lev gewählten Lösung mit zwei Kranen schaffte es die Mannschaft, pro Tag sechs Kessel an ihrem jeweiligen Platz aufzustellen. Die Rüst- und Manövrierzeiten eingerechnet, bewältigte das Team das Projekt in gerade einmal drei Tagen, sodass man bei der Brauerei Goudale schnell zum Kerngeschäft zurückkehren konnte: eines der weltweit besten Biere zu brauen. Bruno Declercq berichtet, dass er Ende weitere acht Kessel bei Goudale aufstellen wird – diesmal noch größere Exemplare mit sieben Meter Durchmesser. Eine weitere Herausforderung für das Unternehmen Action Lev. Weitere Informationen: Terex | © Fotos: Terex
  12. Zweibrücken, 23.07.2018 - Die wachsende Beliebtheit traditionell gebrauter Biersorten lässt kleinere Brauereien florieren. Um mit der steigenden Nachfrage nach den beliebten ortstypischen Geschmackssorten Schritt zu halten, sind Craft-Beer-Brauereien derzeit dabei, ihre Produktions- und Lagerkapazitäten auszubauen. Davon profitieren indirekt auch Kranunternehmen wie Action Lev im französischen Calais, da die zur Lagerung der edlen Biere verwendeten Tanks spezielle Kranausrüstung erforderlich machen, um sie effizient und präzise zu installieren. Bauforum24 Artikel (13.7.2018): Raumkünstler: DEMAG AC 220-5 Demag All-Terrain-Krane AC 160-5 und AC 100-4 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Bauforum24

    Raumkünstler: DEMAG AC 220-5

    Zweibrücken, 12.07.2018 - Dieser Job hatte es in sich: Im Auftrag der UK Generator Manufacturer sollte der Krandienstleister McGovern Crane Hire aus dem mittelenglischen Derbyshire einen 21 Tonnen schweren Generator auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses in Birmingham heben. Im Grunde eine einfache Sache. Wenn nicht die äußerst beengten Platzverhältnisse gewesen wären, die den Einsatz eines ausreichend großen und starken Krans in der Zufahrt zum Krankenhaus unmöglich machten. Die Lösung war der Einsatz eines Demag® AC 220-5 All-Terrain-Krans, der kompakt genug für die Zufahrt war und zugleich dank der innovativen IC-1 Plus Steuerung ausreichende Hubkraft bei asymmetrischer Abstützung bot. Bauforum24 Artikel (22.06.2018): Job-Story mit DEMAG CC 3800-1 Demag® AC 220-5 „Wir wussten, dass dieser Hub äußerst kniffelig werden würde. Deshalb waren wir im Vorfeld mehrfach vor Ort, um die Fahrwege zu vermessen. Zudem haben wir umfangreiche Hubsimulationen mit CAD gestützten Computerprogrammen durchgeführt und auch ein 3D-Modell von der Umgebung angefertigt, um zu prüfen, ob wir den Kran trotz der dichten Bebauung auch vollständig schwenken könnten“, berichtet Projektleiter Kieran McGovern. „Dabei kam uns auch das Planungstool „Terex Lift Plan“ sehr gelegen.“ Bevorzugt: die „kleine“ Lösung In Frage kamen grundsätzlich zwei Hubvarianten: Zum einen konnte das Team einen großen Kran mit einer Tragfähigkeit von mindestens 350 bis 500 Tonnen einsetzen. Dieser hätte jedoch wegen seiner Abmessungen nicht in der engen Einfahrt arbeiten können, so dass man ihn auf der gegenüberliegenden Straßenseite hätte aufbauen müssen. Von dort hätte man dann in einem Radius von rund 50 Metern den Generator heben müssen. „Wir entschieden uns gegen dieses Hubszenario und für die zweite Variante mit einem kleineren Kran und beschlossen, für diesen Hub unseren neuen AC 220-5 zu nutzen“, erklärt Kieran McGovern. Das funktionierte jedoch nur, weil dieser Kran über die intelligente Steuerung IC-1 Plus verfügt, die für solche Einsätze geradezu prädestiniert ist. Dieses System ermöglicht es, in jeder Krankonfiguration die maximal verfügbare Traglast für jede Schwenkposition auszuschöpfen. Ein Vorteil, der sich bei nicht vollständig ausgefahrenen Abstützungen und reduziertem Gegengewicht besonders günstig auswirkt. Damit kann der Kran Aufgaben übernehmen, die normalerweise einen größeren Kran erfordern würden – so auch in Birmingham, wie Kieran McGovern erklärt: „Bei dem zur Verfügung stehenden Platz konnten wir die Abstützung nur zu rund drei Vierteln ausfahren. Ohne IC-1 Plus hätten wir den Hub nicht durchführen können. Dank IC-1 Plus konnte wir den Kran jedoch so konfigurieren, dass der Hub mit einer Ausnutzung der Nenntragfähigkeit von nur noch 84 Prozent durchgeführt werden konnte; und das sogar mit reduziertem Gegengewicht.“ Um die Last mit ihrem Bruttogewicht von 22 Tonnen inklusive Hakenflasche und Anschlagmitteln heben zu können, wurde der AC 220-5 mit einem Gegengewicht von 51 Tonnen gerüstet. Die Abstützungen wurden entsprechend den Platzverhältnisse ausgefahren. So konnte der Generator mit einer Auslegerlänge von 33,3 Metern in einem Radius von 15 Metern von dem ebenfalls in der Zufahrt platzierten Tieflader auf eine Höhe von 10 Metern gehoben und über die im Wege stehenden Gebäude hinweg geschwenkt und problemos an der gewünschten Stelle bei eimnem Radius von 19,7 Metern abgelassen werden. „Wir wussten, dass dieser Hub äußerst kniffelig werden würde. Deshalb waren wir im Vorfeld mehrfach vor Ort, um die Fahrwege zu vermessen. Zudem haben wir umfangreiche Hubsimulationen mit CAD gestützten Computerprogrammen durchgeführt und auch ein 3D-Modell von der Umgebung angefertigt, um zu prüfen, ob wir den Kran trotz der dichten Bebauung auch vollständig schwenken könnten“, berichtet Projektleiter Kieran McGovern. „Dabei kam uns auch das Planungstool „Terex Lift Plan“ sehr gelegen.“ Bevorzugt: die „kleine“ Lösung In Frage kamen grundsätzlich zwei Hubvarianten: Zum einen konnte das Team einen großen Kran mit einer Tragfähigkeit von mindestens 350 bis 500 Tonnen einsetzen. Dieser hätte jedoch wegen seiner Abmessungen nicht in der engen Einfahrt arbeiten können, so dass man ihn auf der gegenüberliegenden Straßenseite hätte aufbauen müssen. Von dort hätte man dann in einem Radius von rund 50 Metern den Generator heben müssen. „Wir entschieden uns gegen dieses Hubszenario und für die zweite Variante mit einem kleineren Kran und beschlossen, für diesen Hub unseren neuen AC 220-5 zu nutzen“, erklärt Kieran McGovern. Das funktionierte jedoch nur, weil dieser Kran über die intelligente Steuerung IC-1 Plus verfügt, die für solche Einsätze geradezu prädestiniert ist. Dieses System ermöglicht es, in jeder Krankonfiguration die maximal verfügbare Traglast für jede Schwenkposition auszuschöpfen. Ein Vorteil, der sich bei nicht vollständig ausgefahrenen Abstützungen und reduziertem Gegengewicht besonders günstig auswirkt. Damit kann der Kran Aufgaben übernehmen, die normalerweise einen größeren Kran erfordern würden – so auch in Birmingham, wie Kieran McGovern erklärt: „Bei dem zur Verfügung stehenden Platz konnten wir die Abstützung nur zu rund drei Vierteln ausfahren. Ohne IC-1 Plus hätten wir den Hub nicht durchführen können. Dank IC-1 Plus konnte wir den Kran jedoch so konfigurieren, dass der Hub mit einer Ausnutzung der Nenntragfähigkeit von nur noch 84 Prozent durchgeführt werden konnte; und das sogar mit reduziertem Gegengewicht.“ Um die Last mit ihrem Bruttogewicht von 22 Tonnen inklusive Hakenflasche und Anschlagmitteln heben zu können, wurde der AC 220-5 mit einem Gegengewicht von 51 Tonnen gerüstet. Die Abstützungen wurden entsprechend den Platzverhältnisse ausgefahren. So konnte der Generator mit einer Auslegerlänge von 33,3 Metern in einem Radius von 15 Metern von dem ebenfalls in der Zufahrt platzierten Tieflader auf eine Höhe von 10 Metern gehoben und über die im Wege stehenden Gebäude hinweg geschwenkt und problemos an der gewünschten Stelle bei eimnem Radius von 19,7 Metern abgelassen werden. Maximale Wirtschaftlichkeit durch IC-1 Plus Entsprechend positiv fällt das Fazit von Kieran McGovern aus: „Wir wissen jetzt, dass wir mit dem AC 220-5 mit der IC-1 Plus sehr komplexe Aufgaben sicher und wirtschaftlich durchführen können. Denn dank dieser intelligenten Steuerung können wir bei vielen Jobs einen kleineren und damit für unsere Kunden kostengünstigen Kran einsetzen, der zudem mit weniger Gegengwicht auskommt.“ Denn auch das schlägt sich in niedrigeren Kosten nieder. Entsprechend positiv fällt das Fazit von Kieran McGovern aus: „Wir wissen jetzt, dass wir mit dem AC 220-5 mit der IC-1 Plus sehr komplexe Aufgaben sicher und wirtschaftlich durchführen können. Denn dank dieser intelligenten Steuerung können wir bei vielen Jobs einen kleineren und damit für unsere Kunden kostengünstigen Kran einsetzen, der zudem mit weniger Gegengwicht auskommt.“ Denn auch das schlägt sich in niedrigeren Kosten nieder. Weitere Informationen: Terex | © Fotos: Terex
  14. Zweibrücken, 12.07.2018 - Dieser Job hatte es in sich: Im Auftrag der UK Generator Manufacturer sollte der Krandienstleister McGovern Crane Hire aus dem mittelenglischen Derbyshire einen 21 Tonnen schweren Generator auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses in Birmingham heben. Im Grunde eine einfache Sache. Wenn nicht die äußerst beengten Platzverhältnisse gewesen wären, die den Einsatz eines ausreichend großen und starken Krans in der Zufahrt zum Krankenhaus unmöglich machten. Die Lösung war der Einsatz eines Demag® AC 220-5 All-Terrain-Krans, der kompakt genug für die Zufahrt war und zugleich dank der innovativen IC-1 Plus Steuerung ausreichende Hubkraft bei asymmetrischer Abstützung bot. Bauforum24 Artikel (22.06.2018): Job-Story mit DEMAG CC 3800-1 Demag® AC 220-5 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  15. Bauforum24

    Job-Story mit DEMAG CC 3800-1

    Zweibrücken, 20.06.2018 - Dass dieser Job mit besonderen Herausforderungen verbunden sein würde, war Projektmanager Ivica Šerlija vom Krandienstleister Zagrebtrans von Beginn an klar. Schließlich galt es, im Auftrag der Werft Uljanik bis zu 400 Tonnen schwere Bauteile für die Montage eines Schiffskrans zu heben. Sechs Monate waren für den Job veranschlagt. Ein Zeitraum, der beinahe die ganze Bandbreite des kroatischen Wetters abdeckte – einschließlich der extrem heißen Sommermonate und den berüchtigten Unwettern mit heftigen Sturmböen. Bauforum24 Artikel (09.04.2018): Job-Story mit zwei Demag AC 300-6 Was die technische Gerätschaft anging, galt es für das Team, eine Lösung zu finden, die sowohl für die Bedingungen vor Ort als auch für die bevorstehenden Hübe am besten passte. „Unsere Wahl fiel dabei auf unseren jüngsten Neuerwerb – den Demag CC 3800-1 Gittermastraupenkran. Für ihn sprachen vor allen Dingen seine enorme Stärke und seine große Auslegerlänge“, berichtet Ivica Šerlija. CC 3800-1 Einsatzpremiere für Zagrebtrans Mit rund 50 LKWs wurde der CC 3800-1 Kran direkt vom Terex Cranes Werk in Zweibrücken zur Werft transportiert. Für die über 1.000 Kilometer lange Strecke benötigte der Konvoi knapp sieben Tage. In etwa die gleiche Zeit brauchte das fünfköpfige Zagrebtrans-Team dann noch einmal, um den Kran in der Werft hubbereit aufzubauen. Als Konfiguration für die bevorstehenden Hübe entschied man sich für eine Auslegerlänge von 72 Metern mit SSL-1 , LSL 11 mit einer Auslegerlänge von 102 Metern und LSL 13 mit einer Auslegerlänge von 126 Metern sowie für eine 22-fache Einscherung. Das Gegengewicht betrug 225 Tonnen plus zusätzlich 325 Tonnen Superlift Gegengewicht und 50 Tonnen Zentralballast. So gerüstet, war der CC 3800-1 gut vorbereitet, um alle Hübe zu bewältigen. Die schwerste Last betrug 400 Tonnen; andere Teile mussten in eine Höhe von 102 Metern gehoben werden oder auf einem Radius von 52 Metern abgesetzt werden. Die Hubvorgänge liefen im Prinzip immer nach dem gleichen Schema ab: Die Lasten wurden aufgenommen und angehoben, der Oberwagen um 180° in Richtung Schiff geschwenkt und der Kran gleichzeitig unter Last vorgefahren. Beim Erreichen der vorgegebenen Endstellung wurde die Last auf das Schiff an der exakt erforderlichen Position herabgelassen, um dort direkt montiert zu werden. Für diese Aufgabe war Zagrebtrans mit zwei Kranführern auf der Baustelle, die dem CC 3800-1 Kran bei allen Hüben eine hervorragende Performance und Präzision selbst unter schwierigen Windbedingungen bescheinigten. Neben der enormen Tragkraft, den kompakten Abmessungen und der Fähigkeit selbst unter schwerer Last sicher zu verfahren, kam ihnen auf dem engen Werftgelände vor allem das Vario Superlift System entgegen, das eine Reduzierung des Radius der Gegengewichtsplatte während des Hubes erlaubt. Werksunterstützung vor Ort Ohnehin erwies sich der CC 3800-1 während des gesamten Einsatzes sowohl für die Kranführer als auch für die Monteure als überaus bedienfreundlich. Dennoch war – wie bei jedem Ersteinsatz mit neuem Kran – auch in Pula ein Terex Mitarbeiter vor Ort, um das Zagrebtrans-Team beim Aufbau des Krans und beim Heben des schwersten Gewichts zu unterstützen. „Eine Service-Leistung, die wir natürlich gerne in Anspruch genommen haben – zumal sich der Terex Mitarbeiter als außerordentlich zuverlässig und vertrauenswürdig zeigte. Und weil auch die Chemie und die Kommunikation zwischen uns stimmten, war der Kontakt für uns sehr hilfreich“, resümiert Ivica Šerlija nach erfolgreichem Projektabschluss zufrieden. Weitere Informationen: Terex| © Fotos: Terex
  16. Zweibrücken, 20.06.2018 - Dass dieser Job mit besonderen Herausforderungen verbunden sein würde, war Projektmanager Ivica Šerlija vom Krandienstleister Zagrebtrans von Beginn an klar. Schließlich galt es, im Auftrag der Werft Uljanik bis zu 400 Tonnen schwere Bauteile für die Montage eines Schiffskrans zu heben. Sechs Monate waren für den Job veranschlagt. Ein Zeitraum, der beinahe die ganze Bandbreite des kroatischen Wetters abdeckte – einschließlich der extrem heißen Sommermonate und den berüchtigten Unwettern mit heftigen Sturmböen. Bauforum24 Artikel (09.04.2018): Job-Story mit zwei Demag AC 300-6 Was die technische Gerätschaft anging, galt es für das Team, eine Lösung zu finden, die sowohl für die Bedingungen vor Ort als auch für die bevorstehenden Hübe am besten passte. „Unsere Wahl fiel dabei auf unseren jüngsten Neuerwerb – den Demag CC 3800-1 Gittermastraupenkran. Für ihn sprachen vor allen Dingen seine enorme Stärke und seine große Auslegerlänge“, berichtet Ivica Šerlija. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  17. Bauforum24

    Job-Story mit zwei Demag AC 300-6

    Zweibrücken / Sabiya (Kuwait) - Das aktuelle Sheikh Jaber Al Ahmad Al Sabah Causeway Project der kuwaitischen Regierung zählt aktuell zu den weltweit größten Infrastrukturprojekten. Spektakulärster Teil der 36 Kilometer langen Straßenverbindung ist sicherlich die 27 Kilometer lange Brücke über die Bucht von Kuwait. Bauforum24 Artikel (Datum): Demag AC 300-6 All-Terrain-Kran mit 300 Tonnen Tragfähigkeit Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Beteiligt an diesem Prestigeprojekt ist der kuwaitische Logistik-Dienstleister Integrated Logistics Company (ILC), der im Auftrag des kuwaitischen Bauministeriums vormontierte Betonträger auf eine Baustelle bei Sabiya verbringen musste und dabei auf die Leistungsfähigkeit seiner neuen Demag AC 300-6 Krane setzte – die dabei gleich eine doppelte Premiere feierten. Denn ILC setzte bei diesem Projekt nicht nur erstmalig seine neuen Demag AC 300-6 Krane ein, sondern es handelte sich dabei auch um die ersten Demag Krane dieses Typs, die von dem deutschen Werk in Zweibrücken an einen internationalen Kunden ausgeliefert wurden. „Beim AC 300-6 hat uns neben der schnellen Rüstbarkeit nicht zuletzt die in seiner Klasse unübertroffene Traglast überzeugt, insbesondere auch am 80 Meter langen Hauptausleger, mit dem wir die kleineren Trägerabschnitte installiert haben. Verbunden mit der kompakten Bauweise ist dieser Kran damit überaus vielseitig einsetzbar“, begründet Saleh Alhuwaidi, CEO von Integrated Logistics die Kauf-Entscheidung des Unternehmens. Diese Eigenschaften machten die beiden Demag AC 300-6 Krane dann auch zur ersten Wahl für ihren Ersteinsatz auf der Wüstenbaustelle. Ihr Job dort: Sie mussten vorgefertigte Stahlkonstruktionen von einem Spezialanhänger mit hydraulischem Drehgestell heben und an vorgegebener Stelle absetzen. Da die stahlarmierten Betonkonstruktionen rund 37 Meter lang, ein Meter breit sowie 2,3 Meter hoch und 105 Tonnen schwer waren, ließ sich die Aufgabe am besten im Tandemhub bewältigen. Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Doch bevor der Hub in Angriff genommen werden konnte, mussten die beiden Demag AC 300-6 Krane erst einmal zur Baustelle verbracht werden. „Die 130 Kilometer lange Anfahrt vom ILC-Depot in Mina Abdullah durch die Wüste erfolgte völlig problemlos“, berichtet Saleh Alhuwaidi. Begleitet wurden die Krane dabei von vier Tiefladern, die unter anderem das benötigte Gegengewicht von gut 50 Tonnen transportierten. Für das Rüsten der Krane benötigten die Fahrer mit Unterstützung von jeweils zwei Monteuren gerade einmal zwei Stunden. „Die montagefreundliche Konstruktion war ebenfalls mit ausschlaggebend für den Einsatz unserer beiden Demag AC 300-6 auf dieser Baustelle, da der schnelle Aufbau für die Einhaltung des vorgegebenen Zeitfensters entscheidend war“, erklärt Saleh Alhuwaidi. Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Für den anschließenden Tandemhub wurden die Krane mit 24,4 m Meter langem Hauptausleger, einem Gegengewicht von 26,7 Tonnen sowie einer 80-Tonnen Hakenflasche mit siebenfacher Einscherung konfiguriert. Für den sicheren Stand der Krane sorgte eine Abstützbasis von 8,68 x 8,48 Metern. So gerüstet, waren die Krane vorbereitet, um die beiden 105 Tonnen schweren Stahlträger in zwei Arbeitsgängen im Tandemhub vom Tieflader anzuheben, in einem Radius von neun Metern seitlich zu schwenken und an der vorgegebenen Stelle im Wüstensand abzusetzen. Mit den beiden Kranen konnte das ILC-Team den Job an nur einem Tag komplett abschließen. „Den erfolgreichen Projektverlauf verdanken wir aber nicht nur der durchgängig guten Performance der beiden Krane von der Anfahrt über den Aufbau bis zum Hub, sondern auch der Unterstützung von Andreas Ginder, der als Terex Mitarbeiter bei der Einsatzpremiere unserer neuen AC 300-6 Kranen mit vor Ort war“, bedankt sich Saleh Alhuwaidi für die zuverlässige Werksunterstützung auf der Baustelle. Ohnehin sei man bei ILC hoch zufrieden mit dem Service von Terex Cranes – vor allem mit dem After Sales Support, der nicht nur sehr zuverlässig, sondern auch sehr schnell ist, wie Saleh Alhuwaidi betont. Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Weitere Informationen: Terex Cranes Website | © Fotos: Terex
  18. Zweibrücken / Sabiya (Kuwait) - Das aktuelle Sheikh Jaber Al Ahmad Al Sabah Causeway Project der kuwaitischen Regierung zählt aktuell zu den weltweit größten Infrastrukturprojekten. Spektakulärster Teil der 36 Kilometer langen Straßenverbindung ist sicherlich die 27 Kilometer lange Brücke über die Bucht von Kuwait. Bauforum24 Artikel (Datum): Demag AC 300-6 All-Terrain-Kran mit 300 Tonnen Tragfähigkeit Demag 300-6 All-Terrain-Krane bei einem Tandemhub in der arabischen Wüste Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Der neue Demag AC 45 City Mobilkran

    Zweibrücken, November 2017 - Terex Cranes stellt mit dem Demag AC 45 City das neueste Modell der City-Klasse vor, welche 1996 mit dem AC 25 City von Demag ihren Anfang nahm. Und der Neue kann nicht nur alles, was auch seine legendären Vorgänger schon konnten, sondern er kann alles noch viel besser, verspricht der Hersteller. Bauforum24 Artikel (20.09.2017): Job Report: Demag AC 160-5 Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Wo andere Krane buchstäblich an ihre Grenzen stoßen, soll der neue Demag® AC 45 City Kran noch sein ganzes Leistungspotenzial entfalten können, verspricht Terex Cranes. Der neue 3-Achser will vor allem hinsichtlich seiner Abmessungen neue Maßstäbe in der 45 Tonnen Tragfähigkeitsklasse setzen: Mit einer Gesamtlänge von nur 8,68 Metern, einer Breite von 2,55 Metern und einer Bauhöhe von gerade einmal 3,16 Metern soll er die kompaktesten Maße seiner Klasse aufweisen. Und mit einer auf unter 3,00 reduzierbaren Höhe ist er unter beengten Platzverhältnissen wie beispielsweise in Hallen zurzeit unschlagbar, so der Hersteller. Dort soll der neue AC 45 City auch einen weiteren konstruktiven Vorteil ausspielen. Da der Grundkasten seines vollhydraulischen Hauptauslegers mit einer Länge von 7,80 Meter ebenfalls besonders kompakt ausfällt, soll der Kran in der Lage sein, selbst in relativ niedrigen Hallen mit steilem Haupausleger zu arbeiten. Dieser Vorteil soll beispielsweise beim Montieren von Deckenkranen zum Tragen kommen, da der AC 45 City hierbei mit geringer Ausladung schwere Lasten heben kann. Außerdem soll er dank des vollhydraulischen Hauptauslegers von 31,2 Metern deutlich schneller einsatzbereit sein als vergleichbare Krane mit zu verbolzenden Auslegern. Demag AC 45 City Mobilkran Ein weiterer Vorteil ist laut Hersteller seine hohe Konfigurationsflexibilität. Diese soll es ermöglichen, den Kran den jeweiligen Anforderungen optimal anzupassen – beispielsweise mit der 1,3 Meter langen Montagespitze für Traglasten von bis zu 25 Tonnen oder mit der 3-rolligen Hakenflasche, die 6-fache Einscherungen ermöglichen soll. Und mit den abwinkelbaren Hauptauslegerverlängerungen von 7,10 beziehungsweise 13 Metern lässt sich die Systemlänge auf 44,20 Meter erhöhen. Daneben bietet der Demag AC 45 City Kran als weitere Funktionsmerkmale unter anderem eine Achslast- und Hakenhöhenanzeige, einen Tempomaten oder auch Kameras zur Lasthaken- und Hubwerksüberwachung sowie zur Rückfahrkontrolle. Und auch auf eine Funkfernsteuerung oder Staukisten muss nicht verzichtet werden. IC-1 Plus Steuerung mit neuen Funktionen Die Steuerung IC-1 Plus berechnet in Echtzeit die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens. Damit ist die Tragfähigkeit für einen vorgegebenen Radius nicht mehr auf den sonst üblicherweise geringsten Wert einer vorberechneten 360°-Tragfähigkeit begrenzt. Stattdessen kann der Kran immer die maximal verfügbare Tragfähigkeit nutzen. Dieser Vorteil soll insbesondere bei Hüben mit asymmetrisch ausgefahrenen Abstützungen am stärksten zum Tragen kommen. Denn dabei kann der Demag AC 45 City Aufgaben übernehmen, die sonst nur mit größeren Kranen zu bewältigen wären. Demag AC 45 City Mobilkran Zusätzlich zur Echtzeitberechnung von Traglasten in Abhängigkeit vom Drehwinkel, berechnet die IC-1 Plus den Arbeitsbereich in einem Winkel von +/- 30° vor und zeigt ihn am Monitor an. Zudem verfügt die Steuerung über eine automatische Gegengewichtserfassung, die vom Kranfahrer lediglich bestätigt werden muss. In Kombination mit der IC-1 Plus Steuerung sei der neue Demag Kran zudem in der Lage, stufenlos in jeder Abstütz-Position zu arbeiten, so der Hersteller. So kann der AC 45 City allen Platzverhältnissen und Lastanforderungen angepasst werden. Außerdem bietet der Kran erstmals die Möglichkeit, sowohl beim Einsatz seiner Montagespitze als auch beim Teleskopieren unter Last mit der IC-1 Plus Steuerung zu arbeiten. Der AC 45 City verfügt über eine automatische Nivellierung, die dafür sorgt, dass sich der Kran bei ausgefahrener Abstützung computergestützt ausbalanciert. Saubere Achslasten Selbst mit voller Ausrüstung soll der 3-Achser maximal 34 Tonnen auf die Waage bringen. Damit bleibt er deutlich unter dem Achslast-Limit von zwölf Tonnen und ist somit auch ohne Zusatztransport einsatzbereit. Mit reduziertem Gegengewicht unterschreitet er sogar die Zehn-Tonnen-Grenze und soll dabei trotzdem in der Lage sein, eine große Bandbreite an Hüben durchzuführen. Und da er ohne Gegenwicht nur rund 26 Tonnen wiegt, besteht sogar die Möglichkeit einer Dauerfahrgenehmigung. Der Antrieb hat sechs Vorwärts- und einem Rückwärtsgang. Der 260 kW MTU Motor erfüllt Euromot 4. Der Kranbetrieb hat eine Start/Stopp-Funktion. Video: "The future of Demag" von Terex Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Weitere Informationen: Terex Cranes Website | © Fotos: Terex
  20. Zweibrücken, November 2017 - Terex Cranes stellt mit dem Demag AC 45 City das neueste Modell der City-Klasse vor, welche 1996 mit dem AC 25 City von Demag ihren Anfang nahm. Und der Neue kann nicht nur alles, was auch seine legendären Vorgänger schon konnten, sondern er kann alles noch viel besser, verspricht der Hersteller. Bauforum24 Artikel (20.09.2017): Job Report: Demag AC 160-5 Mobilkran Demag AC 45 City Mobilkran Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    Job Report: Demag AC 160-5 Mobilkran

    Zweibrücken, September 2017 - Für den Aufbau eines Turmdrehkrans setzte der Krandienstleister Schares aus Bocholt auf den Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran. Denn nur dieser war aufgrund seiner kompakten Bauweise in der Lage, in einer engen Zufahrt zu operieren und die Lasten so ohne Straßensperrungen zu heben. Bauforum24 Artikel (24.07.2017): Demag AC 1000-9 All-Terrain-Kran Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Beengte Platzverhältnisse – treffender kann man die Umstände nicht beschreiben, die das Schares Team auf seiner Baustelle in der Bonner Adenauer Allee in unmittelbarer Nähe zum Rheinufer erwartete: Die Mannschaft musste dort einen Turmdrehkran In einem Innenhof errichten, der nur durch eine schmale Zufahrt zu erreichen war. Diese musste gleichzeitig als Stellplatz für den Mobilkran dienen, der für den Aufbau benötigt wurde. „Die geringe Fahrzeugbreite von nur 2,75 Metern und die Wendigkeit machten den Demag AC 160-5 zur ersten Wahl für diesen Einsatz“ erklärt Eric Reichmann, Vertriebsleiter und Prokurist bei Schares, der als Planer dieses Einsatzes mit vor Ort war. Letztendlich ausschlaggebend für die Wahl dieses Demag Krans war jedoch seine IC-1 Plus Steuerung. Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Diese berechnet in Echtzeit die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens. Damit ist die Tragfähigkeit für einen vorgegebenen Radius nicht mehr auf den sonst üblicherweise geringsten Wert einer vorberechneten 360° Traglasttabelle begrenzt. Stattdessen kann der Kran immer die maximal verfügbare Tragfähigkeit nutzen. Dieser Vorteil kommt insbesondere bei Hüben mit nicht ganz ausgefahrenen Abstützungen und reduziertem Gegengewicht am stärksten zum Tragen. Damit kann der Demag AC 160-5 jetzt Aufgaben übernehmen, die bislang größeren Kranen vorbehalten geblieben wären. Positiver Nebeneffekt: Die IC-1 Plus nutzt bei vielen Einsatzszenarios nicht nur das volle Potential der Tragfähigkeit des Krans, sondern kommt im Vergleich zur Berechnung mit den klassischen 360°-Tragfähigkeitswerten auch mit weniger Gegengewicht aus. Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Asymmetrisch abgestützt: zweimal voll und einmal halb „Dank des kompakten Unterwagens konnten wir den Kran rückwärts in die enge Zufahrt einfahren, ihn dort auf dem engen Stellplatz positionieren und so abstützen, dass er in einem Durchschwenkradius von neun Metern operieren konnte“, berichtet Eric Reichmann. Dazu wurde er mit 32,6 Tonnen teilballastiert und asymmetrisch mit drei unterschiedlich ausgefahrenen Basen abgestützt: Hinten jeweils mit der maximal möglichen Abstützung von 7,50 Metern (100 Prozent), vorne links mit 5,30 Metern (50 Prozent) sowie vorne rechts mit 2,52 Metern (0 Prozent) – mehr ließen die Platzverhältnisse nicht zu. Damit war der Kran jedoch in der Lage, die Lasten mit Maximal-Gewichten von 9 Tonnen brutto in Radien von 9 bis 29 Metern bei einer maximalen Hakenhöhe von rund 40 Metern von den Tiefladern zu heben, die unmittelbar vor ihm in der Zufahrt standen. Dazu wurde der Demag AC 160-5 Kran mit einer Auslegerlänge von 49,3 Metern und 3-fach-Scherung konfiguriert. „Wir hätten den Job natürlich auch mit unserem größeren AC 350-6 und Wippe aus größerer Entfernung erledigen können. Das wäre aber mit erheblich höheren Einsatzkosten verbunden gewesen und hätte eine genehmigungspflichtige Straßenvollsperrung erfordert“, berichtet Eric Reichmann. Darauf konnte durch den Einsatz des Demag AC 160-5 Krans jedoch verzichtet werden. Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Vorplanung mit dem Online Planungs-ToolTerex Lift-Plan Der reibungslose Projekt-Verlauf war auch der akribischen Vorplanung des Schares-Kran-Engineering-Teams geschuldet, dazu wurde das Online Planungs-Tool Terex Lift-Plan genutzt. „Wir konnten dadurch im Vorfeld zuverlässig sicher stellen, dass der gewählte Kran, gemäß unserer CAD Planung -nach Aufmaß vor Ort-, innerhalb der EN 13000 arbeiten kann und darf“, berichtet Eric Reichmann. Dank dieser Vorbereitung ist es dem Schares Team gelungen, den Job in nicht einmal anderthalb Tagen komplett zu erledigen: Am Abend des Vortages fuhr der Demag AC 160-5 Kran zusammen mit dem Ballast-LKW für das 32,6 Tonnen Gegengewicht sowie einem BF 3 Begleitfahrzeug an der Baustelle vor und wurde dort von den drei Fahrern innerhalb von nur einer Stunde hubbereit aufgebaut. Und um 16:00 des nächsten Tages konnte der Kran nach erledigter Arbeit ebenso schnell wieder abgebaut werden. „Auch aus unserer Sicht war dies ein absoluter Bilderbuch-Einsatz. Es hat sich gezeigt, dass unser Demag AC 160-5 Kran mit seiner IC-1 Plus Steuerung selbst mit asymmetrischer Abstützung in Leistungsbereichen operieren kann, die sonst nur größeren Kranen vorbehalten sind“, betont Terex Sales Manager, Helge Prüfer, der von Herstellerseite ebenfalls mit vor Ort war. Nicht minder positiv fällt das Fazit von Eric Reichmann aus: „Der AC 160-5 ist ein smarter Kran mit einem sehr breiten Einsatzspektrum – er kann von seinen Maßen her problemlos als 100-Tonner arbeiten und mit seinem langen Ausleger ist er für die 160-Tonnen-Klasse gerüstet. Das sorgt vor allem in Kombination mit der IC-1 Plus dafür, dass man mit diesem Kran gute Umsätze erwirtschaften kann.“ Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Weitere Informationen: Demag Krane Website, Autokrane Schares Website | © Fotos: Terex
  22. Zweibrücken, September 2017 - Für den Aufbau eines Turmdrehkrans setzte der Krandienstleister Schares aus Bocholt auf den Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran. Denn nur dieser war aufgrund seiner kompakten Bauweise in der Lage, in einer engen Zufahrt zu operieren und die Lasten so ohne Straßensperrungen zu heben. Bauforum24 Artikel (24.07.2017): Demag AC 1000-9 All-Terrain-Kran Demag AC 160-5 All-Terrain-Kran der Firma Schares Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. webuehn

    Alte Ladies im Einsatz

    Könnt Ihr Euch vorstellen, dass in Deutschland noch Hochlöffelbagger von Demag im Gespann mit Euclid-Mulden im Einsatz sind? Diese Woche war ich in einem Steinbruch zur Maschinenbewertung für eine Gesellschafter-Veränderung. Es sind tatsächlich noch diverse H55 & H65 Demag Bagger im Einsatz. Beladen werden damit Euclid R50 und R60 Mulden. Der ganze Maschinenpark ist etwas antiquiert und eine Zumutung für die Fahrer. Keine Klimaanlagen auf den meisten Geräten, es ist laut in den Kabinen und die Maschinen haben ständig Reparaturbedarf. Ein kleines Video gibt es auf unserem Youtube Kanal.
  24. Bauforum24

    Demag AC 1000-9 All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 20.07.2017 - Im Rahmen von Wartungsarbeiten stand in der Wiener Raffinerie OMV der Tausch eines rund 13 Tonnen schweren Kolonnenkopfes an. Mit dieser vor allem planerisch anspruchsvollen Aufgabe beauftragte OMV den österreichischen Krandienstleister Prangl, der sich dabei auf die Fähigkeiten des Demag® AC 1000-9 All-Terrain-Kran verließ. Bauforum24 Artikel (04.07.2017): Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran Der All-Terrain-Kran AC 1000-9 von Demag in der Wiener Raffinerie OMV „Jeder Tag Produktionsstopp in einer Raffinerie kostet ein Vermögen. Verzögerungen beim Hub des Kolonnenkopfes auf den Destillierturm in der Wiener Raffinerie OMV waren daher um jeden Preis zu vermeiden“, bringt es Christian Fida, Projektleiter bei Prangl, kurz und bündig auf den Punkt. Deshalb überließ das Prangl Team bei diesem Projekt nichts dem Zufall und plante den Einsatz mit höchster Akribie. Dabei stellte sich schnell heraus, dass die Wahl des für diesen Einsatz am besten geeigneten Krans von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Projekts war. Dieser 13 Tonnen schwere Kolonnenkopf soll mithilfe des Krans ausgetrauscht werden „Der zur Verfügung stehende Platz wäre zwar auch für einen kleineren Kran mit wippbarer Gittermastspitze ausreichend gewesen. Allerdings hätten wir viel Gittermast über eine Rohrleitungsbrücke aufbauen müssen, so dass diese Variante aus sicherheitstechnischen Gründen nach reichlicher Überlegung ausschied“, erklärt Fida. Also blieb nur ein größeres Modell. Dieser musste jedoch hubstark genug sein, um die Last mit einer ausreichenden Sicherheitsreserve auf die erforderliche Höhe von 70 Metern zu bringen. Gleichzeitig sollte er so wendig sein, dass er sich in der verwinkelten und von zahllosen Rohrleitungen durchzogenen Raffinerie bewegen konnte. „Damit führte am Einsatz unseres Demag AC 1000-9 kein Weg vorbei, da dieser beide Bedingungen voll und ganz erfüllte. Der AC 1000 ist unser größter Teleskop-Kran, der auch weltweit zu den leistungsstärksten Kranen zählt. Deshalb haben wir ihn kurzerhand von seinem vorherigen Einsatzort in Hamburg nach Wien beordert“, so Fida weiter. Zunächst wurde der Kran vor den Toren der Raffinerie mit 100-Meter-Teleskop, Superlift samt Windenrahmen sowie vier Stützen vormontiert und anschließend von Kranfahrer Heinz Schuller unter zwei Rohrbrücken hindurch zum Kranaufstellplatz manövriert. Dort wurde er dann mit 188 Tonnen ballastiert und die Abstützbasis voll ausgefahren. So gerüstet, war er in der Lage, den inklusive Anschlagmitteln 13 Tonnen schweren Kolonnenkopf bei einer Ausladung von 60 Metern auf eine Höhe von 70 Metern anzuheben, um diesen auf dem Destillierturm montieren zu können. „In dieser Konfiguration hätte ich sogar noch 3,5 Tonnen mehr heben können. Damit war unsere Sicherheitsreserve für den Raffinerie-Einsatz mehr als ausreichend“, betont Schuller. „Der AC 1000 lässt sich super feinfühlig fahren und er hat eine enorme Hubkraft. Bei schwierigen Einsatzbedingungen wie sie in Raffinerien oder sonstigen industriellen Anlagen häufig anzutreffen sind, hat sich diese Kombination schon oft als unschätzbarer Vorteil erwiesen.“ Der Demag® AC 1000-9 All-Terrain-Kran beim Tausch des Kolonnenkopfes Für das Prangl Team und die Raffinerie jedenfalls ging das Hubkonzept ohne Abstriche auf: Eine professionelle Planung in Verbindung mit dem richtigen Arbeitsgerät und einem qualifizierten Team brachte am Ende des Tages den Erfolg, so dass der Hub termingerecht und ohne Verzögerungen über die Bühne ging. Und dass zu guter Letzt auch noch das Wetter passte, darf man daher getrost unter der Rubrik „Glück des Tüchtigen“ verbuchen. Entsprechend positiv fällt das Fazit von Christian Fida aus: „Besser hätte es wirklich nicht laufen können!“ Weitere Informationen: Terex Website | © Fotos: Terex
  25. Zweibrücken, 20.07.2017 - Im Rahmen von Wartungsarbeiten stand in der Wiener Raffinerie OMV der Tausch eines rund 13 Tonnen schweren Kolonnenkopfes an. Mit dieser vor allem planerisch anspruchsvollen Aufgabe beauftragte OMV den österreichischen Krandienstleister Prangl, der sich dabei auf die Fähigkeiten des Demag® AC 1000-9 All-Terrain-Kran verließ. Bauforum24 Artikel (04.07.2017): Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran Der All-Terrain-Kran AC 1000-9 von Demag in der Wiener Raffinerie OMV Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News