Search the Community

Showing results for tags 'kran'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 109 results

  1. Bauforum24

    Demag: Arbeitsplatz in luftiger Höhe

    Zweibrücken, 20.11.2019 - Die Umfirmierung von „Terex Demag“ zu „Tadano Demag“ ist seit dem 7. September auch nach außen weithin sichtbar. Denn an diesem Tag wurde die Beschriftung am Hochregallager in der Dinglerstraße ausgetauscht und der Schriftzug „Terex“ durch „Tadano“ ersetzt – und natürlich wurde der Namenswechsel standesgemäß mit einem Demag Kran vollzogen. Bauforum24 Artikel (06.11.2019): Demag AC 100-4L und dem AC 140 Krane Arbeitsplatz in luftiger Höhe Für den eingesetzten Demag Kran war es zumindest hinsichtlich des Gewichts der Last eine leichte Übung – schließlich hatte der 5-Achser bei diesem Einsatz gerade einmal 200 Kilo am Haken: einen Personenkorb mit zwei Monteuren an Bord und die Schildertafeln aus Kunststoff. „Für uns hingegen war dieser Vorgang im wahrsten Sinne des Wortes bedeutungsschwer – dies ist der Schritt in eine neue Ära unserer Unternehmensgeschichte“, erklärt Werksleiter Ulrich Strieder. Dass hierfür nur ein Demag Kran in Betracht kam, war deshalb selbstverständlich. Dieser wurde von der Firma Steil bereitgestellt und von der Niederlassung in Saarwellingen in nur zwei Stunden nach Zweibrücken gebracht. Arbeitsplatz in luftiger Höhe Für den Einsatz bei bestem Wetter war der Kran mit 60 Meter Hauptausleger (plus Spitze) und 33,8 Tonnen Gegengewicht gerüstet. So konnte er im notwendigen Arbeitsradius von bis zu 56 Metern operieren. Für den Aufbau und die Konfiguration des Krans auf dem Parkplatz vor dem Hochregallager benötigte der Kranfahrer gemeinsam mit dem Fahrer des Begleit-LKW gerade einmal zwei Stunden. Anschließend ging es für die beiden Monteure der Schilder-Firma im Personenkorb hoch hinaus: In einer Höhe von 20 Metern demontierten sie zunächst Stück für Stück die alten Schildertafeln, bevor sie den neuen Schriftzug anbringen konnten. Dabei waren sie permanent mit dem Kranführer per Funk verbunden. Insgesamt erforderte die Prozedur rund 25 Hübe, bis das blau-schwarze Tadano Logo am Ende des Tages komplett am Hochregallager befestigt war. Doppelt gesichert „Das war ein reibungsfreier Start in die neue Ära“, betont Strieder. Denn Hübe von Mannkörben mit Kranen erfordern spezielle Vorbereitungen. Da aber der prinzipiell einfachere Einsatz von Industriekletterern wegen fehlender Befestigungsmöglichkeiten am Dach des Hochregallagers ausschied, blieb der Mannkorb als einzige Option übrig. Um den beiden Monteuren dabei ein sichereres Arbeiten in der Höhe zu ermöglichen, hatten sie permanent Absturzsicherungen anlegt. Zudem war der Kran mit einem Notablass-Aggregat ausgestattet, das bei einem Ausfall des Krans ein sicheres Herablassen des Mannkorbs ermöglicht hätte. Strieder zeigte sich mit dem Verlauf des Projekts „Schilderwechsel“ sehr zufrieden: „Jetzt kann jeder Besucher schon von Weitem erkennen, dass wir nun unter dem Dach von Tadano auf dem Weg in eine gute Zukunft sind – damit ist das Schild gewissermaßen auch ein Wegweiser für uns und unsere Kunden!“. Weitere Informationen: TADANO FAUN und Demag Mobile Cranes | © Fotos: TADANO
  2. Zweibrücken, 20.11.2019 - Die Umfirmierung von „Terex Demag“ zu „Tadano Demag“ ist seit dem 7. September auch nach außen weithin sichtbar. Denn an diesem Tag wurde die Beschriftung am Hochregallager in der Dinglerstraße ausgetauscht und der Schriftzug „Terex“ durch „Tadano“ ersetzt – und natürlich wurde der Namenswechsel standesgemäß mit einem Demag Kran vollzogen. Arbeitsplatz in luftiger Höhe Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Demag AC 100-4L und dem AC 140 Krane

    Zweibrücken, Oktober 2019 - Eigentlich sind die TGVs (Train à Grande Vitesse) für ihre hohen Geschwindigkeiten bekannt. Bei diesem Job hatte die Präzision jedoch eindeutig Vorrang vor Schnelligkeit. Denn beim Umsetzen einer 34 Tonnen schweren TGV Lokomotive auf ein Gleis im Technicentre SNCF Romilly Sur Seine kam es auf Zentimeter an. Deshalb setzte der Krandienstleister Mordefroy Levage bei den Tandemhüben mit dem Demag AC 100-4L und dem AC 140 auf ein bewährtes Duo aus seinem Fuhrpark. Bauforum24 Artikel (10.01.2018): Tadano ATF 110G-5 All-Terrain-Kran Tandemhub erfordert vor allem beim Absetzen der Last hohe Präzision „Die beiden Krane haben für diesen Job die geforderten Leistungsdaten uneingeschränkt erfüllt und außerdem passen sie perfekt zusammen. Deshalb haben wir uns bei diesem Job für unsere beiden Demag Krane entschieden”, erklärt Geschäftsführer Patrick Mordefroy, dessen Unternehmen die Hübe im Auftrag des französischen Bahnunternehmens SNCF durchführte. Einen weiteren Vorteil konnten die beiden Demag Krane zudem bereits während ihrer Fahrt auf die Baustelle ausspielen: Alles, was die beiden Krane für den Tandemhub benötigten, passte auf einen Transport-LKW, sodass auch der Aufbau vor Ort schnell erledigt war – das dreiköpfige Mordefroy Team benötigte dafür gerade einmal eine Stunde. Beengte Platzverhältnisse Beim Verladen der Lok auf einen bereitstehenden Tieflader konnte sich das Mordefroy Team noch über ideale Arbeitsbedingungen mit reichlich Platz freuen. Ganz anders stellte sich die Situation jedoch beim Entladen der Lok auf dem neuen Technicentre SNCF Romilly Sur Seine dar – hier sah sich die Mannschaft mit deutlich beengteren Platzverhältnissen konfrontiert. Diese Herausforderung konnte jedoch dank der Routine des Teams und der kompakten Bauweise der Krane problemlos bewältigt werden. Um den Hub vorzubereiten, wurde die 34 Tonnen schwere und 22 Meter lange Lok zunächst mit dem Tieflader parallel zu den Gleisen in Position gebracht und anschließend an Front und Heck mit Traversen angeschlagen, um die notwendige Kontrolle für den Hub gewährleisten zu können. Maßarbeit Der Demag AC 100-4L nahm die Front der Lok mit einer Ausladung von 13 Metern an den Haken und hatte dabei 16 Tonnen zu bewältigen; der Demag AC 140 arbeitete in einem Radius von 14 Metern und übernahm die übrigen 18 Tonnen. In dieser Arbeitsteilung hoben die beiden Krane die Last auf eine Höhe von 12 Metern und schwenkten sie synchronisiert über das Gleis. Anschließend wurde die Lok abgelassen und zentimergenau ins Gleis gesetzt. Insgesamt benötigte das Mordefroy Team acht Stunden für den kompletten Job – und war damit sehr schnell für die geforderte Präzision. „Das verdanken wir natürlich auch der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unserer beiden Demag Krane, deren Qualitäten wir sehr zu schätzen wissen”, betont Patrick Mordefroy, der bei dieser Gelegenheit auch die Zusammenarbeit mit dem Demag Support ausdrücklich lobt und hier insbesondere den Service Techniker Jacques Jespere nennt, auf den sich sein Unternehmen seit vielen Jahren verlassen kann. Weitere Informationen: TADANO FAUN Website und Demag Mobile Cranes | © Fotos: TADANO
  4. Zweibrücken, Oktober 2019 - Eigentlich sind die TGVs (Train à Grande Vitesse) für ihre hohen Geschwindigkeiten bekannt. Bei diesem Job hatte die Präzision jedoch eindeutig Vorrang vor Schnelligkeit. Denn beim Umsetzen einer 34 Tonnen schweren TGV Lokomotive auf ein Gleis im Technicentre SNCF Romilly Sur Seine kam es auf Zentimeter an. Deshalb setzte der Krandienstleister Mordefroy Levage bei den Tandemhüben mit dem Demag AC 100-4L und dem AC 140 auf ein bewährtes Duo aus seinem Fuhrpark. Tandemhub erfordert vor allem beim Absetzen der Last hohe Präzision Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Bauer stellt Dichtwand her

    Llorida (USA), 30.10.2019 - Der Lake Okeechobee ist mit einer Ausdehnung von 56 km Länge und 48 km Breite der größte Süßwassersee im US-Bundesstaat Florida. Seit 2007 läuft die Instandsetzung des 225 km langen Herbert-Hoover-Deichs um den See, der zum Schutz vor Sturmfluten und Überschwemmungen bereits in den 1920er Jahren erstmals ausgebaut wurde. Bauforum24 Artikel (11.10.2019): Bauer führt Staudammsanierung durch Zur Abdichtung des Deichabschnitts stellt Bauer eine rund 13,5 km lange Dichtwand her Im Auftrag des U.S. Army Corps of Engineers (USACE) war die BAUER Foundation Corp., das US-amerikanische Tochterunternehmen der BAUER Spezialtiefbau GmbH, bereits in der Vergangenheit an der Instandsetzung mehrerer Teilabschnitte des Deichs beteiligt. Nun wurde Bauer erneut mit der Herstellung einer rund 13,5 km langen Dichtwand beauftragt. Aufgrund der dicht gelagerten Böden und des organischen Materials im Untergrund soll auch in diesem Bauabschnitt zunächst eine Vorbohrung im Kellybohr- und Schneckenortbeton-Verfahren erfolgen, bevor die eigentliche Dichtwand im Cutter-Soil-Mixing- Verfahren (CSM) hergestellt wird. Bei diesem Verfahren werden Merkmale der Schlitzwandtechnik und des Mixed-in-Place-Verfahrens, bei dem der anstehende Boden als Zuschlagsstoff verwendet wird, kombiniert. Zusätzlich soll der Untergrund mittels Hochdruckinjektionen stabilisiert werden. Neben der Dichtwand soll Bauer zudem mit der Ausführung von Erdarbeiten, Kontrollbohrungen und Brückeninstallationen beauftragt werden. Andrew Ebendick, Projektleiter bei BAUER Foundation Corp.: „Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit und das Vertrauen, welches das USACE zum wiederholten Mal in unsere Arbeit setzt.“ Die Arbeiten haben im September 2019 begonnen und sollen für diesen Teilabschnitt voraussichtlich bis August 2022 dauern. Weitere Informationen: Bauer Group | © Fotos: BAUER Group
  6. Llorida (USA), 30.10.2019 - Der Lake Okeechobee ist mit einer Ausdehnung von 56 km Länge und 48 km Breite der größte Süßwassersee im US-Bundesstaat Florida. Seit 2007 läuft die Instandsetzung des 225 km langen Herbert-Hoover-Deichs um den See, der zum Schutz vor Sturmfluten und Überschwemmungen bereits in den 1920er Jahren erstmals ausgebaut wurde. Zur Abdichtung des Deichabschnitts stellt Bauer eine rund 13,5 km lange Dichtwand her Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Fassi F165 Ladekran im Einsatz

    Hamburg, Oktober 2019 - Zuverlässigkeit und ein attraktives Preisniveau, soll für die Hamburger Firma Peter Beuck Recycling der Schlüssel für unternehmerischen Erfolg sein. Das verlangt, alle Effizienzpotenziale zu nutzen. Fahrzeugseitig nutzt man dabei einen Kran des italienischen Spezialisten Fassi. Bauforum24 Artikel (26.06.2019): Fassi-F240ASXP-Ladekran Diese Aufnahme zeigt, warum die Abstützungen des Krans in Ruheposition nach ober schwenken müssen Der im schmucken Schwarz gehaltene Volvo-Dreiachser von Norman Halberstadt gehört zum Fuhrpark der Firma Peter Beuck Recycling. Huckepack mit an Bord ist ein schwarzer 18-Kubikmeter-Abrollbehälter mit der Aufschrift „www.der-hamburg-bag.de“. Damit ist sogleich umrissen, welche Aufgabe auf Halberstadt an diesem Freitagvormittag wartet: Er fährt auf seiner Tour durch mehrere Neubaugebiete eine ganze Reihe kleinerer Baustellen ab, um sogenannte Big Bags einzusammeln. Mit seinem unkomplizierten Service soll sich das Unternehmen in Hamburg bei der Entsorgung einen hervorragenden Namen gemacht haben. Auf dem Rahmen des Abrollcontainers befindet sich eine Bedienplattform für den Kranführer für einen optimalen Blick ins Innere des Containers Sammelservice des Recycling-Spezialisten Wichtigste Voraussetzung dafür, dass sich die kundenfreundliche Kalkulation langfristig rechnet, soll eine möglichst effiziente Abwicklung sein. Aus diesem Grund hat das Unternehmen jüngst einen Volvo FH 420 mit Hakengerät angeschafft, um optional einen speziell für den Abtransport von Big Bags konstruierten Container zu übernehmen. Dieser Behälter ist mit einem auf der Rahmenverlängerung montierten Fassi-F165-Ladekran ausgestattet, der wiederum dazu dient, die über eine Tonne schweren Big Bags ohne große Umschweife in den Behälter zu hieven. Hydraulikkupplung und elektrische Datenverbindung für den Kran unterhalb der Ablaufrolle. Der Fassi F165 im Einsatz Beim Kunden ist Geschwindigkeit gefragt. Doch Halberstadt soll den F165 dank der Scanreco-Fernsteuerung souverän im Griff haben. Schwebt der Big Bag erst einmal über die Bordwand des Behälters, entert der Bediener die Kranplattform hinter dem Fahrerhaus, um den Bag möglichst platzsparend in dem Container zu verstauen. Bis zum abschließenden Einfalten des Krans vergehen kaum mehr als 10 Minuten. Damit der Truck die Kreisstraße nicht vollends blockiert wird die abgewandte Abstützung nur minimal ausgefahren. Der Fassi F165 arbeitet dennoch problemlos. Tourenende auf dem Beuck-Betriebshof Am Ende der Tour auf dem Beuck-Firmengelände in Wandsbek gilt es schließlich, den Behälter mit den Big Bags auszuladen. Das geschieht ganz simpel unter Nutzung der Kippfunktion des Meiller-RS21.65-Hakengeräts. Der F165 schwenkt dabei samt Behälter in die Höhe. Möglich soll das durch eine flexible Schlauchverbindung sein. Weitere Informationen: Fassi Website | © Fotos: Fassi
  8. Hamburg, Oktober 2019 - Zuverlässigkeit und ein attraktives Preisniveau, soll für die Hamburger Firma Peter Beuck Recycling der Schlüssel für unternehmerischen Erfolg sein. Das verlangt, alle Effizienzpotenziale zu nutzen. Fahrzeugseitig nutzt man dabei einen Kran des italienischen Spezialisten Fassi. Diese Aufnahme zeigt, warum die Abstützungen des Krans in Ruheposition nach ober schwenken müssen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Palfinger stellt dieses Jahr auf der Nordbau viele Highlights aus, u. a. den dynamischen Recyclingkran Q17XXX. Das XXX steht für den Teleskopierbaren Hauptarm. Die Geschwindigkeit im Kran sowie die Reichweite (auf 10,3 m) wurde erhöht. Für den Kran sind flexible Anbauteile erhältlich.
  10. Palfinger stellt dieses Jahr auf der Nordbau viele Highlights aus, u. a. den dynamischen Recyclingkran Q17XXX. Das XXX steht für den Teleskopierbaren Hauptarm. Die Geschwindigkeit im Kran sowie die Reichweite (auf 10,3 m) wurde erhöht. Für den Kran sind flexible Anbauteile erhältlich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Liebherr LTM 1090-4.2

    Ehingen/Donau, Juli 2019 - Die Dieter Vogel GmbH hat im Liebherr-Werk in Ehingen einen Mobilkran LTM 1090-4.2 übernommen. Der neue 90-Tonner ersetzt einen LTM 1080/1, der bei dem Kranvermieter aus Reutlingen 20 Jahre lang zuverlässig im Einsatz war. Bauforum24 Artikel (27.06.2019): Liebherr-Radlader L 586 XPower V.l.n.r.: Marius Schwörer, Roland Schwörer (beide Dieter Vogel GmbH), Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Martin Haug, Tom Haug, Jens Lasch (alle Dieter Vogel GmbH) Roland Schwörer und Martin Haug, die das Familienunternehmen in dritter Generation führen, kamen mit den Söhnen Marius Schwörer und Tom Haug zur Übergabe des neuen Kranes ins Liebherr-Werk nach Ehingen. Wichtige Kriterien bei der Entscheidung für den LTM 1090-4.2 waren der lange Teleskopausleger und innovative Technologien: „Der neue Kran bietet uns mit seinem 60 Meter langen Teleskopausleger 12 Meter mehr an Hubhöhe im Vergleich zu unserem alten 80-Tonner. Das ist bei Dachmontagen und in den Bereichen Blech- und Stahlbau ein großer Vorteil. Die modernen Technologien VarioBase und VarioBallast erhöhen die Flexibilität, insbesondere unter beengten Einsatzbedingungen, deutlich“, erklärt Martin Haug. Vogel hat den LTM 1090-4.2 mit Funkfernsteuerung bestellt. „Inzwischen kaufen wir die meisten neuen Krane mit Funkfernsteuerung. So kann der Kranfahrer aus der Kabine aussteigen und den Hebe- oder Montagevorgang viel besser sehen. Auch unsere Kunden haben einen Vorteil, da Personal eingespart wird,“ berichtet Roland Schwörer. Der LTM 1090-4.2 kann bis zu 8,8 Tonnen Gegengewicht bei einer Achslast von 12 Tonnen mitführen. Das ist ein hervorragender Wert in der 4-Achsklasse. So können Kranbetreiber einen großen Anteil der Kranjobs wirtschaftlich ohne zusätzliche Ballasttransporte erledigen. Durch den einfachen Abbau von Ballastplatten kann laut Hersteller der LTM 1090-4.2 auf ein Gesamtgewicht von unter 40 Tonnen mit 10 Tonnen Achslast gebracht werden. So ergeben sich deutliche Vorteile bei Straßenzulassungen und Streckengenehmigungen. „Das genehmigungsfreie Fahren mit 40 Tonnen Gesamtgewicht ist bei uns ein großes Thema. Auch das war für uns ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des LTM 1090-4.2,“ sagt Martin Haug. Die Geschichte der Firma Vogel begann 1930 als Schlosserwerkstatt zur Herstellung von Wasserleitungen, Zäunen und Dachrinnen sowie mit dem Bau von Kiestransportschiffen und Schwimmbaggern. Dieter Vogel, Inhaber in zweiter Generation, beschaffte 1965 den ersten Autokran. Das Unternehmen entwickelte sich zum klassischen Kranverleih und betreibt heute sieben Mobilkrane von 30 bis 130 Tonnen Tragkraft, alle von Liebherr. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  12. Ehingen/Donau, Juli 2019 - Die Dieter Vogel GmbH hat im Liebherr-Werk in Ehingen einen Mobilkran LTM 1090-4.2 übernommen. Der neue 90-Tonner ersetzt einen LTM 1080/1, der bei dem Kranvermieter aus Reutlingen 20 Jahre lang zuverlässig im Einsatz war. V.l.n.r.: Marius Schwörer, Roland Schwörer (beide Dieter Vogel GmbH), Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Martin Haug, Tom Haug, Jens Lasch (alle Dieter Vogel GmbH) Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Der neue WOLFF 6020 clear

    Heilbronn, August 2017 - Die Geschichte des 2008 eingeführten spitzenlosen Obendrehers WOLFF 6015 clear soll sich im Nachfolgemodell WOLFF 6020 clear fortsetzen. Das jüngste Mitglied der clear-Kran-Familie im 140 mt Bereich präsentiert sich mit technischen Modifikationen, die den Kunden ein Höchstmaß an Variabilität, Flexibilität und Sicherheit bieten sollen. Bauforum24 TV Video (29.03.2017): Wolffkran plant Expansion in USA. Welche Pläne hat Wolffkran in Amerika? WOLFF 6020 clear spitzenloser Laufkatzkran Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  14. Bauforum24

    Raumkünstler Demag CC 3800-1

    Zweibrücken, 28.03.2019 - Der Aufbau schwerer und hubstarker Krane soll vor allem beim Aufrichten des Hauptauslegers viel Platz beanspruchen. Wenn auf engen Baustellen buchstäblich jeder Meter zählt, kann dies schnell zu einer erheblichen Herausforderung werden. Beim Ersatzneubau der Lahntalbrücke an der A45 bei Dorlar löste der Krandienstleister Wiesbauer aus Bietigheim-Bissingen dieses Platzproblem mit dem Demag CC 3800-1, der den erforderlichen 84 Meter langen Hauptausleger platzsparend ohne Superliftgegengewicht aufrichten konnte. Bauforum24 Artikel (20.02.2019): Demag AC 45 City Kran Demag CC 3800-1 mit 84 Meter langen Hauptausleger „Bei Lastgewichten von 96 bis 148 Tonnen, die mit Ausladungen von 40 bis 64 Metern gehoben werden mussten, führte auf dieser Baustelle am Einsatz eines Raupenkrans der 650-Tonnen-Klasse trotz der beengten Platzverhältnisse kein Weg vorbei“, bringt es Marco Wilhelm, Prokurist bei Wiesbauer, auf den Punkt. Die Entscheidung fiel dabei auf den Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran, der bei seiner Arbeit von einem AC 160-5 All-Terrain-Kran aus gleichem Hause unterstützt wurde. Doch bevor der CC 3800-1 auf die Baustelle verbracht werden konnte, musste zunächst einmal sein Stellplatz präpariert werden: „Da die Lahn in unmittelbarer Nähe der Baustelle entlangfließt, war der Untergrund nicht ausreichend tragfähig für unser schweres Einsatzgerät. Deshalb haben wir den vorgesehenen Stellplatz des Krans zuvor mit einem Betonfundament befestigt“, erklärt Marco Wilhelm 225 Tonnen Zentralballast Dort konnte der Kran dann sicher in der Konfiguration LSL 1 mit 84 Meter Hauptausleger und 36 Meter Superlift-Ausleger, 50 Tonnen Zentralballast und 225 Tonnen Gegengewicht aufgebaut werden. Dabei waren die 225 Tonnen Gegengewicht von entscheidender Bedeutung. „Das extrem hohe Gegengewicht ermöglichte es uns, den Hauptausleger ohne zusätzliches Superliftgegengewicht aufzurichten. Durch den Verzicht des Superliftgegengewichts beim Aufrichten aber auch beim Aufnehmen der Lasten vergrößerte sich der nutzbare Arbeitsbereich des Krans ganz erheblich, wodurch der Einsatz dieses großen Raupenkrans auf der engen Baustelle erst möglich wurde“, erläutert Marco Wilhelm. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurde der Superliftballast benötigt. Zwischen Lahn und Bahn So war das Wiesbauer Team in der Lage, mit dem Demag CC 3800-1 Kran alle anstehenden Hübe problemlos durchzuführen. Insgesamt waren für den Bau der zwei Brückenabschnitte zwei separate Einsätze an zwei unterschiedlichen Kran-Stellplätzen erforderlich: Einmal mussten die Stahl-Bauteile über die Lahn gehoben werden und einmal über eine parallel verlaufende Bahnlinie. Pro Einsatz wurden jeweils ein Stahlbrücken-Querträger und vier Stahlbrücken-Längsträger eingehoben. Die Hübe liefen dabei immer nach demselben Schema ab: Wegen der beschränkten Platzverhältnisse hob der Demag CC 3800-1 Kran die bis zu 54 Meter langen und 96 bis 148 Tonnen schweren Stahlträger ohne angeschlagenes Superliftgegengewicht von den eingesetzten SPMT-Einheiten an und schwenkte anschließend bis zur Aufnahmeposition des bereitstehenden Superlift-Gegengewichtsrahmen, der mit 325 Tonnen bestückt war. Dieser wurde angeschlagen, so dass der Demag CC 3800-1 die Bauteile dann in einem erneuten Schwenk auf rund 22 Meter Höhe heben und auf den Absetzpunkten der Brücke ablegen konnte. Die Ausladungen betrugen dabei zwischen 40 und 64 Meter. Wegen ihrer Länge waren die Träger an 20 beziehungsweise 25 Meter langen Traversen angeschlagen, mit denen die erforderliche Präzision der Hübe sichergestellt werden konnte. Enge Zeitfenster Um den Bahnverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, standen dem Wiesbauer-Team für die meisten Hübe nur eng begrenzte Bahnsperrpausen während der Nacht zur Verfügung. Trotz der engen Zeitfenster und der nicht minder engen Platzverhältnisse ist es dem Team gelungen, beide Einsätze innerhalb von nur fünf Wochen erfolgreich durchzuführen – und zwar inklusive Aufbauen, Heben, Abbauen sowie Umsetzen des Krans auf die andere Baustellenseite mit erneutem Aufbau und Abbau nach dem Heben des letzten Stahlträgers. „Das war schon eine tolle Leistung unserer Leute“, lobt Marco Wilhelm die Professionalität seines Teams, das die Einhaltung des Zeitplans der großen Routine der Mitarbeiter aber auch der Leistungsfähigkeit des eingesetzten Demag CC 3800-1 Krans verdankte – und den hervorragenden Wetterverhältnissen, die den schwierigen Einsatz ebenfalls begünstigten. Weitere Informationen: Terex Deutschland GmbH | © Fotos: Terex
  15. Zweibrücken, 28.03.2019 - Der Aufbau schwerer und hubstarker Krane soll vor allem beim Aufrichten des Hauptauslegers viel Platz beanspruchen. Wenn auf engen Baustellen buchstäblich jeder Meter zählt, kann dies schnell zu einer erheblichen Herausforderung werden. Beim Ersatzneubau der Lahntalbrücke an der A45 bei Dorlar löste der Krandienstleister Wiesbauer aus Bietigheim-Bissingen dieses Platzproblem mit dem Demag CC 3800-1, der den erforderlichen 84 Meter langen Hauptausleger platzsparend ohne Superliftgegengewicht aufrichten konnte. Demag CC 3800-1 mit 84 Meter langen Hauptausleger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. Bauforum24

    Bauer in Bangkok

    Bangkok, Thailand, 12.03.2019 - Mit rund 16 Mio. Einwohnern in der Metropolregion Bangkok – davon über 8 Mio. im unmittelbaren Stadtgebiet – zählt die thailändische Hauptstadt mit ihrem Einzugsgebiet zu den bevölkerungsreichsten Städten der Erde. Um den Straßenverkehr dauerhaft zu entlasten und ein öffentliches Transportmittel für die wachsende Bevölkerung zu schaffen, wurde bereits im Jahr 2004 unter der Aufsicht der Mass Rapid Transit Authority of Thailand (MRTA) die Bangkok Metro (MRT) als U-Bahn- System der thailändischen Hauptstadt eröffnet. Die bisher bestehenden Metro-Linien, die mit den Farben Blau (Blue Line) und Violett (Purple Line) gekennzeichnet sind, decken auf ca. 45 km Strecke 35 Haltestellen ab. Neben dem aktuellen Ausbau der bestehenden Linien befindet sich nun eine weitere Linie im Bau: die MRT Orange Line. Diese ergänzt künftig das bestehende MRT-Netz und stellt eine Verbindung zwischen den östlichen Vororten Bangkoks und dem Stadtzentrum der Metropole her. Bauforum24 Artikel (06.12.2018): Bauer am Gewerbekomplex KARL Thai Bauer führt die Spezialtiefbauarbeiten für die neue MRT Orange Line in Bangkok aus In der Vergangenheit führte Thai BAUER Co. Ltd., das thailändische Tochterunternehmen der BAUER Spezialtiefbau GmbH, bereits Spezialtiefbauarbeiten für die MRT Blue Line und Purple Line sowie für die Erweiterung der Green Line des BTS Skytrain aus und wurde nun ein weiteres Mal vom Auftraggeber, dem Joint Venture Ch. Karnchang – Sino Thai mit der Ausführung verschiedener Spezialtiefbauarbeiten für den Bau der neuen Metro-Linie beauftragt. Es werden über 370 Bohrpfähle mit Durchmessern zwischen 800 und 2.000 mm bis in eine Tiefe zwischen 40 und 65 m ausgeführt sowie rund 58.600 m² Schlitzwand mit einer Breite von 800 bis 1.000 mm bis in 27 m Tiefe hergestellt. „Die Herausforderungen bei diesem Projekt sind vielfältig“, so Mike Sinkinson, Geschäftsführer von Thai Bauer. „Zunächst müssen extrem strikte Toleranzwerte für die Herstellung der Bohrpfähle eingehalten werden und die Arbeiten werden oberhalb bestehender Tunnel ausgeführt – hier sind hohe Sorgfalt und Genauigkeit maßgeblich für den Erfolg des Projekts.“ Zudem muss während der Regenzeit die Stabilität des Baugrunds sowie die Zufahrt zur Baustelle gewährleistet sein. „Außerdem muss die Logistik zwischen den Stahlverarbeitungsstandorten und den jeweiligen Einsatzbereichen geregelt sowie der Zugang zur Baustelle über die Hauptstraße permanent ermöglicht werden“, so Mike Sinkinson weiter. Die Arbeiten haben im März 2018 begonnen und die Beendigung der Spezialtiefbauarbeiten von Thai Bauer ist für das Frühjahr 2019 geplant. Die Fertigstellung der neuen Orange Line wird für das Jahr 2022 erwartet. Weitere Informationen: Bauer Group | © Fotos: Bauer
  17. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  18. Bauforum24

    Demag AC 45 City Kran

    Zweibrücken, 19.02.2019 - Das Konzept des neuen Demag AC 45 City Krans soll den Canisius Geschäftsführer Christian Canisius sowie Senior Clemens Canisius von Anfang an überzeugt haben. „Wir hatten bereits den Vorgänger AC 40 City im Einsatz, der bei uns rund 17 Jahre äußerst zuverlässig seinen Dienst verrichtete und sich daher als sehr gute Investition mehr als bezahlt machte“, sind sich Vater und Sohn einig. Deshalb war es für sie keine Frage, auch den nochmals verbesserten Nachfolger zu ordern, den sie gemeinsam mit ihrem Kranfahrer Johann Friesen persönlich in Zweibrücken abholten. Übergeben wurde der neue Demag AC 45 City von Terex Cranes Sales Manager, Helge Prüfer. Bauforum24 Artikel (21.01.2019): Demag AC 500-8 All Terrain Kran Demag AC 45 City Kran Von ihrem neuen Kran erwartet die Geschäftsleitung von Canisius neben der Zuverlässigkeit des Vorgängers eine nochmals gesteigerte Performance, die der AC 45 City unter anderem mit seinen höheren Traglasten auch bietet. Canisius wird den neuen Kran vornehmlich in Gebäuden beispielsweise zur Montage von Hallenkranen oder zum Umsetzen von Maschinen nutzen, aber natürlich auch auf Außenbaustellen: „Für den Halleneinsatz ist der AC 45 City als kompaktester 3-Achser auf dem Markt aus unserer Sicht das ideale Arbeitsgerät, das dank der mitgeorderten IC-1 Plus Steuerung auch unter sehr beengten Platzbedingungen mit der stufenlosen Abstützung maximale Traglasten ermöglicht. Das war für uns ein ganz wichtiges Kaufargument“, erklärt Clemens Canisius. Und sein Sohn Christian ergänzt: „Aber auch das ruckfreie und präzise Teleskopieren unter Last mit dem Hydraulikausleger ist eine Eigenschaft, die den AC 45 City für uns zu ersten Wahl macht.“ Links nach rechts: Helge Prüfer (Terex Cranes), Christian Canisius, Johann Friesen und Clemens Canisius (Canisius). Weitere Informationen: Terex Deutschland GmbH; Canisius GmbH | © Fotos: Terex
  19. Zweibrücken, 19.02.2019 - Das Konzept des neuen Demag AC 45 City Krans soll den Canisius Geschäftsführer Christian Canisius sowie Senior Clemens Canisius von Anfang an überzeugt haben. „Wir hatten bereits den Vorgänger AC 40 City im Einsatz, der bei uns rund 17 Jahre äußerst zuverlässig seinen Dienst verrichtete und sich daher als sehr gute Investition mehr als bezahlt machte“, sind sich Vater und Sohn einig. Deshalb war es für sie keine Frage, auch den nochmals verbesserten Nachfolger zu ordern, den sie gemeinsam mit ihrem Kranfahrer Johann Friesen persönlich in Zweibrücken abholten. Übergeben wurde der neue Demag AC 45 City von Terex Cranes Sales Manager, Helge Prüfer. Demag AC 45 City Kran Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  20. Bauforum24

    Wolffkran Wolff 133 B

    München, Januar 2019 - Gerade auf beengten Citybaustellen sollen sie aufgrund ihrer Kompaktheit gefragt sein – kleine Krane mit Wippausleger. Über viele Jahre hat Wolffkran diese Nachfrage mit dem beliebten Wolff 100 B bedient. Pünktlich zur bauma schickt der Heilbronner Kranbauer den Nachfolger Wolff 133 B ins Rennen. Mit einem hydraulischen Wippsystem und neuester Technik ausgestattet, soll der Wolff 133 B in der 125 tm Klasse die Erfolgsgeschichte seines Vorgängers weiterführen. Bauforum24 Artikel (11.07.2018): Wolff Krane bauen blaues Stadtviertel Bildunterschrift Wolffkran entschied sich beim Nachfolger des Wolff 100 B für eine Konstruktion mit hydraulischem Wippsystem wie es bereits beim nächstgrößeren Modell, dem Wolff 166 B, seit Jahren erfolgreich ein- gesetzt wird. Dieses zeichnet eine noch kleinere Außer-Betrieb-Stellung als das herkömmliche Wippsystem mit Seil aus, was besonders auf en- gen City-Baustellen wichtig ist. Zudem bietet das hydraulische Wippsys- tem den Vorteil einer schnelleren Montage. Flexible Lösungen für jede Anforderung Um den Kunden noch mehr Flexibilität zu bieten, baut der Premiumhersteller den kleinsten Wipper in zwei Varianten. Zum einen als Wolff 133.6 B mit einer maximalen Traglast von 6,2 Tonnen und einer Spitzentraglast von 2,6 Tonnen bei einer maximalen Ausladung von 45 Metern. Zum anderen als 8-Tonnen-Variante Wolff 133.8 B mit einer Spitzentraglast von 2,3 Tonnen für Kunden, die eine höhere Maximaltraglast nachfragen. Genau wie der größere Wolff 166 B kann auch der Wolff 133 B im 1- oder 2-Strang-Modus betrieben werden. Zusätzlich steht für beide Varianten optional eine einfache 1-Strang-Unterflasche zur Verfügung, mit der die Spitzentraglast um weitere 250 kg erhöht wer- den kann. Der Wolff 133 B ist mit einem Grundausleger von 25 Metern ausgestattet und kann in Fünf-Meter-Schritten auf maximal 45 Meter ver- längert werden. Dank des universalen Wolff -Turmsystems kann der Wolff 133 B bis zu einer Höhe von 95 Metern freistehend aufgebaut werden. Ab Juni 2019 wird der Wolff 133 B mit dem Turmanschluss UV 20 (2,0 m × 2,0 m) ausgeliefert. Eine Variante mit einem Außenmaß von 1,5 m × 1,5 m ist in Entwicklung. Bewährte Hubwinden Seine Leistungsfähigkeit stellt der Wolff 133.6 B mit der bewährten 28 kW Hubwinde Hw 628.1 FU unter Beweis, welche unter anderem auch in der spitzenlosen clear Reihe verbaut wird und mit Teillastgeschwin- digkeiten von bis zu 108 m/min überdurchschnittliche Arbeitsgeschwin- digkeiten ermöglicht. Bei der 8-Tonnen-Ausführung verwendet Wolff - KRAN die bewährte Hubwinde Hw 845 FU vom Wolff 166 B mit leich- terem 45 kW Elektro-Motor, mit der maximal Teillastgeschwindigkeiten von 158 m/min erreicht werden. Die Verwendung gleicher Hubwinden bringt eine effizientere Ersatzteil- und Wartungsabwicklung mit sich. Optimal in Betrieb und Transport Der Wolff 133 B geht als reiner Hydraulik-Wipper an den Start, bei dem sowohl der Hydraulikzylinder als auch das Hydraulikaggregat als kompakte Einheit im Verbindungsbock montiert sind. Diese Konstruktion ermöglicht es den Kunden, Kosten und Zeit zu sparen, da weder für den Transport noch für die Montage Hydraulikleitungen gelöst werden müs- sen. Ganz im Zeichen der Transportoptimierung haben die Wolff - KRAN-Ingenieure den einteiligen Gegenausleger mit patentierter Wolff -Gegengewichtsfixierung für die vier, jeweils 5,2 Tonnen schweren Gegengewichte konzipiert. Zudem sind die Gegengewichts- steine genauso groß wie die des Wolff 166 B, was die Lagerhaltung effizienter macht und für eine geringere Verwechslungsgefahr in den Kranparks sorgt. Dank der containergerechten Konstruktion der Kran- komponenten überzeugt der Wolff 133 B zudem in puncto Logistik- freundlichkeit. Das Gewicht einzelner Bauteile kann auf 6,7 Tonnen reduziert werden, sodass bei Bedarf auch kleinere Mobilkrane für die Montage bzw. Demontage eingesetzt werden können. Mehr Effizienz und Sicherheit Das Führerhauspodest mit Schaltschrank und der Krankabine Wolff CAB wird als Einheit ab Werk vormontiert und kann im Ganzen auf ein- mal an den Kran angebracht werden. Zudem wurde beim Wolff 133 B der Aufstieg zum Hydraulikaggregat und zur Hubwindenplattform optimiert, sodass diese Komponenten nun einfacher und sicherer – zum Beispiel für Wartungsarbeiten – erreichbar sind. Außerdem hat der Wolff 133 B folgende weitere Features, die serienmäßig integriert sind und somit das sichere und effiziente Arbeiten verbessern: Datenfern- übertragungssystem Wolff Link, Antikollisionsschnittstelle, Arbeitsbereichsbegrenzung, elektrische Zentralschmierung von der Drehverbindung, Temperaturüberwachter Schaltschrank mit Heizung und Belüftung und Schleifringsystem im Spitzenunterteil zur optimalen Signalübertragung. Auf der bauma präsentiert sich der jüngste Wolff im Rudel dem Publikum auf dem Wolff City-Portal CP 520 und mit Außenkletterwerk KWH 20.3.1. Weitere Informationen: Wolffkran Website | © Fotos: Wolffkran
  21. München, Januar 2019 - Gerade auf beengten Citybaustellen sollen sie aufgrund ihrer Kompaktheit gefragt sein – kleine Krane mit Wippausleger. Über viele Jahre hat Wolffkran diese Nachfrage mit dem beliebten Wolff 100 B bedient. Pünktlich zur bauma schickt der Heilbronner Kranbauer den Nachfolger Wolff 133 B ins Rennen. Mit einem hydraulischen Wippsystem und neuester Technik ausgestattet, soll der Wolff 133 B in der 125 tm Klasse die Erfolgsgeschichte seines Vorgängers weiterführen. Wolffkran optimal in Betrieb und Transport Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  22. Bauforum24

    Terex Crossover 8000

    Zweibrücken, 31.01.2019 - Cropac Equipment erweitert seine Flotte um sieben neue Terex Crossover 8000 Auslegerfahrzeuge. Cropac, verzeichnet bei seinen Kunden großes Interesse für diesen vielseitigen Krantyp. Für zahlreiche Bauunternehmen soll dabei der Terex Crossover 8000 das Modell der Wahl sein. Die neuen Auslegerfahrzeuge werden in Kürze an den Cropac-Standorten in den kanadischen Provinzen Ontario, Québec und Alberta verfügbar sein. Bauforum24 Artikel (21.01.2019): Demag AC 500-8 All Terrain Kran Terex Crossover 8000 „Im Kranmarkt waren im vergangenen Jahr sehr viele positive Impulse zu verspüren“, erklärte Bill Finkle, Präsident von Cropac. „Die Nachfrage nach Terex Kranen, die wir im Programm führen, hat über die gesamte Modellpalette hinweg angezogen. Unsere Kunden schätzen die Verarbeitungsqualität und die Leistungsfähigkeit des Crossover 8000 – dies war einer der Beweggründe für diesen aktuellen Auftrag.“ Der Terex Crossover 8000 verfügt über einen vollsynchronisierten Teleskopausleger von 38,4 m Länge, seine maximale Tragfähigkeit liegt bei 72,4 t. Die vollproportionale Steuerung und die Möglichkeit, Bereichsgrenzen für Schwenken und Wippen zu definieren sorgen für hohe Präzision aller Kranbewegungen. Darüber hinaus sollen die X-förmig angeordneten Abstützungen des Crossover 8000 so konzipiert sein, dass sie maximale Stabilität bei gleichzeitig geringer Stellfläche bieten, so dass der Kran auch auf Baustellen mit beengten räumlichen Verhältnissen eingesetzt werden kann. Weitere Informationen: Terex Deutschland GmbH | © Fotos: Terex
  23. Zweibrücken, 31.01.2019 - Cropac Equipment erweitert seine Flotte um sieben neue Terex Crossover 8000 Auslegerfahrzeuge. Cropac, verzeichnet bei seinen Kunden großes Interesse für diesen vielseitigen Krantyp. Für zahlreiche Bauunternehmen soll dabei der Terex Crossover 8000 das Modell der Wahl sein. Die neuen Auslegerfahrzeuge werden in Kürze an den Cropac-Standorten in den kanadischen Provinzen Ontario, Québec und Alberta verfügbar sein. Terex Crossover 8000 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  24. Bauforum24

    Demag AC 500-8 All Terrain Kran

    Zweibrücken, 15.01.2019 - Der Ausbau einer schräg zur Fahrbahn verlaufenden Brücke über der A1 bei Köln stellte das Team des beauftragten Krandienstleisters Neeb aus Wuppertal vor ganz besondere Herausforderungen. Deshalb kam der Wahl des am besten geeigneten Krans für diesen Einsatz eine ganz besondere Bedeutung zu. Letztendlich fiel die Entscheidung zugunsten des Demag AC 500-8 All-Terrain-Krans als Einsatzgerät für diesen Job. Bauforum24 Artikel (05.12.2018): Ungarns größter Baustelle Erweiterung der Brücke "Industriestrasse" an der Autobahnanschlussstelle Köln Niehl fordert Neep Team heraus „Zugegeben – ein etwas kleinerer Kran hätte diesen Job wahrscheinlich auch übernehmen können. Den hätten wir allerdings auf der beengten Baustelle voll aufrüsten müssen. Deshalb haben wir uns für den Demag AC 500-8 entschieden, der alle anstehenden Hübe dank seiner hohen Hubkraft selbst im kleinen Rüstzustand sicher bewältigen konnte und deshalb unterm Strich wirtschaftlich und technisch die beste Wahl war“, erklärt Geschäftsführer Armin Neeb. Aufbau über die Leitplanke hinweg Die Anfahrt des Krans konnte völlig problemlos in Begleitung von nur vier LKWs erfolgen, die den benötigten Ballast samt des erforderlichen Zubehörs auf die Baustelle brachten. Der anschließende Aufbau des Krans hingegen erwies sich als deutlich kompliziertere Angelegenheit: „Wegen der beengten Platzverhältnisse vor Ort durch abgestellte Schachtbauwerke und Fertigteile anderer Baufirmen, mussten wir die Ballast-LKWs auf der Gegenspur abstellen und den Kran über Fahrbahn und Leitplanke hinweg rüsten“, berichtet Neeb. Trotz des damit verbundenen Mehraufwands ist es dem Neeb-Team gelungen, den Demag AC 500-8 mit drei Monteuren in nur anderthalb Stunden mit 37,9 Meter langem Hauptausleger und 120 Tonnen Gegengewicht für die insgesamt acht Hübe der 37 Meter langen und 51 Tonnen schweren Brückenstahlbinder zu konfigurieren. Doch die eigentliche Herausforderung stand dem Neeb-Team erst noch bevor. Denn die Stahlbinder mussten ebenso wie der Ballast über die Leitplanke hinweg von den Nachläufern entladen werden, die für deren Transport eingesetzt wurden. Bei den Hüben selbst war dann höchste Präzision gefragt, da die Binder absolut waagerecht hängend auf den Widerlagern abzusetzen waren. Erschwerend kam dabei hinzu, dass die Brücke in einem Winkel von 80° schräg über die Autobahn verläuft. Zudem musste der Kran während der Hübe einmal umsetzen, ohne dabei jedoch die benachbarte Leverkusener Brücke befahren zu dürfen. Aber auch diese Herausforderungen hatte das insgesamt siebenköpfige Neeb Team dank einer peniblen Vorbereitung jederzeit sicher im Griff. „Nur 48 Stunden“ So konnten die beiden Kranfahrer sämtliche Hübe innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens von 48 Stunden an einem Wochenende durchführen. „Im Nachhinein betrachtet, hat sich unsere Entscheidung für den Demag AC 500-8 damit als goldrichtig erwiesen. Denn das vorgegebene Zeitfenster hätten wir mit einem anderen Kran kaum einhalten können“, resümiert Projektleiter Dirk Salzer daher zufrieden. Weitere Informationen: Terex Deutschland GmbH| © Fotos: Terex
  25. Zweibrücken, 15.01.2019 - Der Ausbau einer schräg zur Fahrbahn verlaufenden Brücke über der A1 bei Köln stellte das Team des beauftragten Krandienstleisters Neeb aus Wuppertal vor ganz besondere Herausforderungen. Deshalb kam der Wahl des am besten geeigneten Krans für diesen Einsatz eine ganz besondere Bedeutung zu. Letztendlich fiel die Entscheidung zugunsten des Demag AC 500-8 All-Terrain-Krans als Einsatzgerät für diesen Job. Erweiterung der Brücke "Industriestrasse" an der Autobahnanschlussstelle Köln Niehl fordert Neep Team heraus Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News