Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,121

Search the Community

Showing results for tags 'kran'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Fassi-Kran F185A.1 e-dynamic

    Gründau, 13.05.2022 - Fassi Gru und Marrel werden auf der IFAT Messe in München vertreten sein. Die Unternehmensgruppe stellt ihre umweltfreundlichen Lösungen vor. Großes Interesse dürfte sicherlich dem Fassi-System SHT (Smart Hybrid Technology) gewidmet sein, dem ersten vollelektrischen Kran. Bauforum24 Artikel (08.03.2022): Fassi stellt neue Krane vor Heckmontierter Fassi Kran F 90 Die Fassi-Gruppe als weltweiter Innovationsführer im Bereich der Hebetechnik, nimmt zum vierten Mal an dieser deutschen Fachmesse auf dem Stand FGL.811/6, im Freigelände mit einer Ausstellungsfläche von 150 qm teil. Fassi Gru teilt sich die Ausstellungsfläche mit ihrer schwedischen Tochtergesellschaft Cranab, einer festen Größe im Bereich der Forstwirtschaft und dem französischen Unternehmen Marrel, das im Logistikbereich mit seinen Abrollkippern eine führende Rolle spielt. Drei in ihren jeweiligen Bereichen führende Marken, die dank der Bündelung ihrer Kompetenzen in der multinationalen Fassi-Gruppe dem Markt auch weiterhin innovative Produkte mit einer Vielzahl von Konfigurationslösungen anbieten, die auch miteinander integriert werden können, um die anspruchsvollsten Anforderungen der verschiedenen Bereiche der Umweltbranche zu erfüllen. Die Fassi-Gruppe ist sich darüber im Klaren, dass die Qualität der Produkte und Dienstleistungen entscheidend für das Image des Unternehmens und seine Positionierung am Markt ist: ein Ziel, das sich durch hochmoderne Lösungen manifestiert, die auch einen entscheidenden Einfluss auf die Rentabilität der Kunden haben. Aus diesem Grund hat die Gruppe beschlossen, im Bereich des Umweltschutzes, einer nicht mehr aufschiebbaren Herausforderung, immer größere Investitionen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele zu tätigen. Zur Bekräftigung dieser Ausrichtung auf den Bereich der umweltfreundlichen Dienstleistungen und damit auf die Eindämmung von Gas- und Schallemissionen wird auf der deutschen Messe sicherlich das neue System Fassi SHT (Smart Hybrid Technology) auf großes Interesse stoßen. Es ist für eine breite Palette von Kranmodellen, beginnend mit dem Modell Micro bis hin zu Kranen mit einem Hubmoment von 40 tm verfügbar. Damit kann nun im vollelektrischen Modus gearbeitet werden. Mit dem System Fassi SHT arbeitet der Kran dank seines eigenen von der Batteriegruppe gespeisten Elektromotors bei ausgeschaltetem Lkw-Motor. Das System ist auch sicher, weil es mit niedriger Spannung (48V-51V) arbeitet und daher keine besondere Schulung des Bedieners erfordert. Duales Aufladesystem: Bei der Aufladung durch Netzstrom reicht 240V, einphasig mit 16A, aus. Die Batterien können jedoch auch während der Fahrten durch den Motor des Lkw aufgeladen werden. Im Hinblick auf das Geschäftskonzept und die Rentabilität für die Kunden zielt das Angebot der Fassi-Gruppe darauf ab, eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten in der Umweltlogistik zu entwickeln. Dazu gehört eine spezielle Reihe von Fassi Kranen, die Marrel Abrollkipper und die Cranab Krane für die besonders anspruchsvolle Handhabung von Holz und eisenhaltigem Material. All diese besonderen Aufbauten spielen in einer Vielzahl von Situationen eine wichtige Rolle: zum Beispiel beim Transport von Behältern und speziellen Containern für die Sammlung von recycelbaren Materialien. Auf der IFAT wird der neue Fassi-Kran F185A.1 e-dynamic mit ACM-System ausgestellt, der die Müllsammlung durch automatische Bewegungen verbessert, um die Handhabung der Container zu erleichtern. Es handelt sich um eine neue Kranreihe, die sich ergänzend in ein bereits bestehendes Sortiment einfügt und das entwickelt wurde, um die spezifischen Anforderungen bestimmter europäischer Märkte zu erfüllen, insbesondere für Recyclinglösungen. Ziel ist es, die Abmessungen zu verringern und den Kran kompakter zu gestalten, um ihn auf Lkws mit zwei Achsen montieren zu können. Das französische Unternehmen Marrel entwickelt Produkte mit dem Ziel, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit für seine Produkte zu gewährleisten: 2 wesentliche Kriterien in Umweltdienstleistungen. Der Abrollkipper Ampliroll® wurde für das Be- und Entladen in kurzer Zeit entwickelt und ermöglicht es, Effizienz und Produktivität zu steigern. Sein Design, das Leistung, Leichtigkeit und Effizienz vereint, ermöglicht es, Container auch unter schweren Arbeitssituationen problemlos zu laden. Das Kippgestell von Marrel garantiert eine hohe Hubkraft beim Laden von Containern unter allen Bedingungen. Die Abrollkipper Ampliroll® bieten eine Hebekapazität von 3 bis 28 Tonnen für alle Arten von Anforderungen, von der örtlichen Sammlung bis hin zu großen Abfallrecycling- und Verwertungsanlagen. An unserem Stand wird ein Ampliroll® AL3PA ausgestellt, der sich ideal für den Einsatz in der Stadt eignet. Cranab, mit Sitz in Vindeln, in den Wäldern Westschwedens, ist perfekt auf seine Mission ausgerichtet: die Forstwirtschaft. Seine Krane der TL- und TZ-Serien für die Holzsammlung, die auch für Schrott-Materialien geeignet sind, spielen eine grundlegende Rolle mit Schwerpunkt in der Waldwirtschaft. Weitere Informationen: Fassi | © Fotos: Fassi
  2. Gründau, 13.05.2022 - Fassi Gru und Marrel werden auf der IFAT Messe in München vertreten sein. Die Unternehmensgruppe stellt ihre umweltfreundlichen Lösungen vor. Großes Interesse dürfte sicherlich dem Fassi-System SHT (Smart Hybrid Technology) gewidmet sein, dem ersten vollelektrischen Kran. Bauforum24 Artikel (08.03.2022): Fassi stellt neue Krane vor Heckmontierter Fassi Kran F 90 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Liebherr LTM 1750-9.1

    Ehingen, 29.04.2022 - Andrea Caroppi, technischer und kaufmännischer Direktor und Vorstandsmitglied bei Magis S.r.l. erklärt: „Die Gründe für die Investition in ein so wichtiges Fahrzeug sind sehr vielfältig und unterschiedlich. Mit dem neuen Kran erweitern wir die Leistungsfähigkeit unseres Portfolios. Die Entscheidung fiel wie bei allen anderen neuen Maschinen in unserem Fuhrpark auf Liebherr, weil das Unternehmen für technische Zuverlässigkeit, Leistung, Innovation und Liebe zum Detail steht.“ Bauforum24 Artikel (19.04.2022): Liebherr Radlader-Baureihe Kranübergabe des LTM 1750-9.1 an die Magis S.r.l. in Ehingen-Berg: (V.l.n.r.) Florian Maier (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Fabio Fenzi (Liebherr-Italia S.p.A.), Andrea Caroppi (Magis S.r.l.), Roberto Fazzini und Emanuele Perrone (Liebherr-Italia S.p.A.). Vor dem Kauf des LTM 1750-9.1 hat sich Magis ausgiebig mit den Alternativen zu diesem Gerät beschäftigt. In den letzten vier Jahren hat das Kran- und Schwerlastunternehmen seinen Maschinenpark schrittweise erneuert. Wichtig war dabei, dass die neuen Maschinen den aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Sicherheit und Umwelt entsprechen und zusätzlich den Standard an Zuverlässigkeit und Wettbewerbsfähigkeit hochhalten können. „Am Ende der Bewertungen haben wir uns für einen Liebherr-Teleskop-Mobilkran entschieden, der eine hohe Mobilität sowie kurze Rüstzeiten bietet und gleichzeitig leistungsstark in seinen verschiedenen Konfigurationen ist“, so Andrea Caroppi. Ein weiteres Kriterium bei der Entscheidung für den LTM 1750-9.1 war seine hohe Flexibilität beim Einsatz in jedem Bereich. – Bei allen neuen Mobilkranen des Fuhrparks setzt Magis auf Liebherr – Hohe Standards der Krantechnik, Sicherheit und Nachhaltigkeit sind wichtige Unternehmensprinzipien von Magis und trugen zur Entscheidung bei – LTM 1750-9.1 ist jetzt leistungsstärkster Mobilkran des Unternehmens Das italienische Unternehmen Magis S.r.l. hat bei der Liebherr-Werk Ehingen GmbH einen neuen Mobilkran LTM 1750-9.1 übernommen. Er verstärkt die Kranflotte des Kran- und Schwerlastunternehmens aus Taranto. Bei allen neuen Mobilkranen des Fuhrparks setzt Magis auf Liebherr und folgt dabei seinen fundamentalen Unternehmensprinzipien. Dazu gehört das Schritthalten mit den aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Sicherheit und Umwelt sowie die Gewährleistung von Zuverlässigkeit und Wettbewerbsfähigkeit. Breites Einsatzspektrum mit starken Auslegersystemen Der 9-achsige LTM 1750-9.1 kann den kompletten Teleskopausleger im öffentlichen Straßenverkehr mitführen. Durch seine hohen Tragkräfte und das variable Auslegersystem deckt er ein breites Einsatzspektrum in der Industrie, Infrastruktur und Energiewirtschaft ab. Dank der Y-TeleskopauslegerAbspannung erreicht der Kran enorme Tragkräfte. Konstruktiv ist der All-Terrain-Kran auf besonders kurze Rüstzeiten bei großer Mobilität ausgelegt. Die umfassende Komfort- und Sicherheitsausstattung, 2/3 wie etwa Traglasttabellen für unterschiedliche Windgeschwindigkeiten, runden das Konzept des LTM 1750-9.1 ab. Seit 2020 steht ein 800-Tonnen-Upgrade zur Verfügung, was den Mobilkran nochmals deutlich stärker macht. Stärkster Kran der Magis-Kranflotte In der Kranflotte von Magis stellt der LTM 1750-9.1 das Flaggschiff dar. Er ist dort der Kran mit der höchsten Kapazität und wird einen LTM 1500-8.1 ersetzen. Das geplante Einsatzspektrum des neuen LTM 1750-9.1 bei Magis ist sehr breit angelegt. Zu den potenziellen Einsatzgebieten zählen sowohl der Neubau als auch der Abbruch von Anlagen und Strukturen im industriellen Sektor, beispielsweise Stahlwerke, chemische und petrochemische Anlagen und Fertigbauteile sowie die Errichtung und Wartung von Windparkanlagen. „Wir glauben, dass ein Kran dieses Typs und dieser Kapazität uns in die Lage versetzen kann, Hebetätigkeiten durchzuführen, bei denen wir bisher eingeschränkt waren, beispielsweise bei der Montage von Windkraftanlagen“, erklärt Andrea Caroppi. Die Magis S.r.l. mit Sitz in Taranto, Süditalien, verfügt über 18 Mitarbeiter. Das ISO-zertifizierte Unternehmen ist seit fast 40 Jahren im Bereich der Mobilkrane und vielen weiteren Industriesektoren tätig. Hierzu zählen die Errichtung und Wartung von Windparks, Montage und Demontage von Metallstrukturen, Brücken, Straßen- und Eisenbahnviadukten. Auch die Errichtung von Fertighäusern oder der Abriss und die Renovierung von Stahlwerken gehören zum Portfolio, ebenso Arbeiten an Zementwerken, chemischen / petrochemischen Anlagen oder Raffinerien. Das nationale und internationale Kerngeschäft von Magis liegt in der Durchführung von großen Hüben, der Vermietung von Kranen und Hebebühnen sowie Sonder- und Schwerlasttransporte. In den letzten vier Jahren hat die Magis S.r.l. das Ziel verfolgt, ihren Kranfuhrpark komplett zu erneuern und erweitern. Heute besteht die Kranflotte fast ausschließlich aus neuen Liebherr-Mobilkranen, vom LTM 1100-4.2 bis zum LTM 1750- 9.1. Der Kauf eines LTM 1650-8.1 ist bereits vorgesehen. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  4. Ehingen, 29.04.2022 - Andrea Caroppi, technischer und kaufmännischer Direktor und Vorstandsmitglied bei Magis S.r.l. erklärt: „Die Gründe für die Investition in ein so wichtiges Fahrzeug sind sehr vielfältig und unterschiedlich. Mit dem neuen Kran erweitern wir die Leistungsfähigkeit unseres Portfolios. Die Entscheidung fiel wie bei allen anderen neuen Maschinen in unserem Fuhrpark auf Liebherr, weil das Unternehmen für technische Zuverlässigkeit, Leistung, Innovation und Liebe zum Detail steht.“ Bauforum24 Artikel (19.04.2022): Liebherr Radlader-Baureihe Kranübergabe des LTM 1750-9.1 an die Magis S.r.l. in Ehingen-Berg: (V.l.n.r.) Florian Maier (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Fabio Fenzi (Liebherr-Italia S.p.A.), Andrea Caroppi (Magis S.r.l.), Roberto Fazzini und Emanuele Perrone (Liebherr-Italia S.p.A.). Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Tadano CC 6800 & CC 3800-1

    Zweibrücken, 19.04.2022 - Der historische Brückenkran auf dem Werftgelände des weltbekannten Yachtbau-Unternehmens „The Italian Sea Group“ prägte mit seinen 46 Metern Höhe über Jahrzehnte hinweg die apuanische Küsten-Skyline im italienischen Massa Carrera. Doch seine Tage waren gezählt, da er zukünftigen Entwicklungs- und Erweiterungsplänen der Werft im Wege stand. Bauforum24 Artikel (18.03.2022): TADANO HK 4.050-1 Kran Demontage eines Wahrzeichens Für die Demontage setzte der Krandienstleister Vernazza Autogru bei einem beeindruckenden Tandemhub mit den Demag Gittermast-Raupenkranen CC 3800-1 und dem CC 6800 auf zwei außerordentliche leistungsstarke Vertreter ihrer Klassen. Darüber hinaus kamen mit dem TC 2800 und einem AC 250-1 für Hilfshübe zwei weitere Krane dieses Herstellers zum Einsatz: „Wir wissen aus Erfahrung, dass die Demag- respektive Tadano-Geräte für eine hohe Zuverlässigkeit und eine enorme Leistungsfähigkeit stehen – nicht umsonst besteht unser Maschinenpark hauptsächlich aus Kranen dieses Herstellers“, unterstreicht Simone Barattini, Technischer Direktor bei Vernazza Autogru. Für den Haupthub im Tandem sprachen aus Sicht der Vernazza Technikabteilung eine ganze Reihe guter Gründe für die beiden Gittermast-Raupenkrane aus Zweibrücken: Zum einen sind sie leistungsfähig genug, um die über 1000 Tonnen schwere und 105 Meter lange Last zu heben und mit ihr zu verfahren. Und zum anderen sind die beiden Krane trotz ihrer Stärke kompakt genug, um mit den beengten Platzverhältnissen auf der Baustelle zurechtzukommen. Aufbau unter erschwerten Bedingungen Doch erst einmal mussten die beiden Hauptakteure des Hubs auf die Baustelle verbracht werden: Der CC 6800 machte sich vom neuen Vernazza Logistikzentrum in Vado Ligure auf den Weg und der CC 3800-1 aus Mittelitalien, wo er zuvor bei der Installation einer Eisenbahnbrücke im Einsatz war. Der Transport der Krane dauerte insgesamt etwa zwei Wochen, wobei kleinere Komponenten auf der Straße und einige besonders große Bauteile per Schiff transportiert wurden. „So konnten wir die Transportzeiten minimieren, um das vom Kunden geforderte Zeitfensters einzuhalten“, berichtet Einsatzleiter Giulio Zunino. Auf der Werft wurde der CC 3800-1 in SSL_1-Konfiguration mit 78 Meter Gittermastausleger gerüstet sowie mit 50 Tonnen Zentralballast, 165 Tonnen Oberwagen- und 285 Tonnen Superlift-Gegengewicht. Beim CC 6800 entschied sich das Vernazza Team für eine SSL-Konfiguration mit 66 Meter Gittermastausleger, 80 Tonnen Zentralballast, 250 Tonnen Oberwagen- und 400 Tonnen Superlift-Gegengewicht. Insgesamt beanspruchte der Aufbau beider Krane zehn Tage mit ebenso vielen Monteuren – nicht viel in Anbetracht der erschwerten Bedingungen, unter denen die Montage stattfand. Denn Logistik und Baustellenzugang waren stark eingeschränkt, da die Aufbauten in Bereichen mit laufendem Werftbetrieb und in Abstimmung mit weiteren Bautätigkeiten zur Sanierung der Werft erfolgten. Hub aus dem Werftbecken für den CC 3800-1 Doch dies war nicht die einzige Herausforderung, mit der sich das Vernazza Team auf der Werft konfrontiert sah: „Wir mussten die Rangierflächen der beiden Krane erst einmal nivellieren und ausreichend tragfähig machen, um ein sicheres Manövrieren zu ermöglichen“, erklärt Giulio Zunini. Für den CC 6800 musste ein Bereich von ca. 34 x 16 Metern hergerichtet werden und für den CC 3800-1 sogar eine Fläche von 105 x 18 Metern – und zwar im Werftbecken, dem Arbeitsplatz des CC 3800-1, der sich damit neun Meter unter den Schienen des Brückenkrans befand. „Die Schaffung einer solch großen befahrbaren Fläche für diesen Kran war erforderlich, da der 105 Meter lange Hauptträger für die letzten Demontagearbeiten auf dem Beckenboden abgelegt werden sollte. Dazu musste der CC 3800-1 die Last am Haken hängend entsprechend weit durch das Becken verfahren können“, erläutert Simone Barratini. Um den niedrigeren Standplatz des CC 3800-1 im Becken auszugleichen, war dieser auch mit einem entsprechend längeren Hauptausleger als der CC 6800 gerüstet. Um den Bodendruck unter den Kranen zu verringern, wurden für den CC 6800 zwei Fahrspuren aus Azobé-Holz verlegt und für den CC3800-1 zwei Fahrspuren aus Stahlblech. Speziell entwickelte Anschlagmittel Nicht minder aufwendig gestaltete sich die Wahl der Anschlagmittel: „Wir haben für den Tandemhub zwei verschiedene Anschlagmittel verwendet. Beide wurden speziell für diesen Job angefertigt und an der Unterseite des Brückenkran-Hauptträgers positioniert“, berichtet Giulio Zunino. Dabei handelte es sich für den CC 3800-1 um eine Einzeltraverse, die über zwei Schäkel mit einer Tragfähigkeit von je 300 Tonnen und zwei in den Schäkeln angeordneten Endlos-Stahlschlingen mit einer Länge von 32 Metern und einer Tragfähigkeit von je 218 Tonnen am Kran befestigt war. Am CC 6800 wurde eine Doppeltraverse genutzt, die über vier Schäkel mit einer Tragfähigkeit von je 300 Tonnen und acht Endlos-Stahlschlingen mit einer Länge von 8 Metern und einer Tragfähigkeit von je 262 Tonnen verbunden war. Die Schlingen waren jeweils paarweise über Schäkel mit einer Tragfähigkeit von 250 Tonnen verbunden. „Damit waren unsere CC Krane optimal vorbereitet, um den Brückenkran anzuheben, sodass die Monteure ihn Stück für Stück von unten nach oben mit Hilfe von Schneidbrennern demontieren konnten“, erläutert Giulio Zunini die Vorgehensweise: „Immer, wenn an der rechten und linken Seite des Brückenkrans Teile entfernt waren, ließen ihn die beiden Krane wieder ein Stück ab.“ Während des Hubs war der CC 6800 mit maximal 730 Tonnen bei 16 Meter Ausladung belastet und der CC 3800-1 mit maximal 320 Tonnen bei 18 Metern Ausladung. Dank der akribischen Einsatzplanung des Vernazza Technik-Teams in enger Zusammenarbeit mit den Technikern des Kunden verlief dabei alles wie geplant im vorgegebenen Zeitfenster. „Das haben wir natürlich auch unseren qualifizierten Mitarbeitern zu verdanken, die den Hub absolut professionell durchgeführt haben“, betont Giulio Zunini nicht ohne Stolz auf seine Mannschaft, die mit insgesamt zwölf Personen vor Ort war: jeweils ein Kranführer und ein Einweiser pro Hauptkran sowie ein Einsatzleiter, ein technischer Leiter und sechs Fahrer für die Hilfskrane. Insgesamt dauerte ihr Einsatz auf der Werft rund sechs Wochen. Davon entfielen zwei Wochen auf die Montage der Krane, zwei Wochen für die Durchführung der Arbeiten und zwei weitere Wochen für die Demontage der Krane. „Es hat alles gepasst“ „Damit lagen wir exakt im ehrgeizigen Zeitplan dieses anspruchsvollen Jobs – und das trotz der erschwerten Umstände. Es ist uns gelungen, den laufenden Betrieb auf der Werft nicht nachhaltig zu stören und auch den parallel laufenden Sanierungsarbeiten sind wir nicht ins Gehege gekommen“, resümiert Simone Barattini zufrieden. Und Giulio Zunini pflichtet ihm bei: „Es hat einfach alles gepasst: die Planung und Abstimmung mit dem Kunden, die Professionalität unseres Teams und natürlich die Zuverlässigkeit unserer CC Raupenkrane.“ Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  6. Zweibrücken, 19.04.2022 - Der historische Brückenkran auf dem Werftgelände des weltbekannten Yachtbau-Unternehmens „The Italian Sea Group“ prägte mit seinen 46 Metern Höhe über Jahrzehnte hinweg die apuanische Küsten-Skyline im italienischen Massa Carrera. Doch seine Tage waren gezählt, da er zukünftigen Entwicklungs- und Erweiterungsplänen der Werft im Wege stand. Bauforum24 Artikel (18.03.2022): TADANO HK 4.050-1 Kran Demontage eines Wahrzeichens Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Liebherr Radlader-Baureihe

    Bischofshofen (Österreich), 14.04.2022 - Die drei Modelle L 526, L 538 und L 546 der neuesten Generation 8 verfügen in Standardausführung über Schaufelgrößen zwischen 2,2 und 3,0 m³ und zeichnen sich durch einen deutlichen Leistungsschub im Vergleich zur Vorgängergeneration aus. Der neue L 526 hat zum Bespiel rund 20 Prozent mehr Motorleistung und über 20 Prozent höhere Ausbrechkräfte als sein Vorgänger. Bauforum24 Artikel (13.04.2022): Liebherr-Raupenkran Typ LR 11000 Leistungsstark und vielseitig: Die neue mittelgroße Radlader-Baureihe von Liebherr mit den Modellen L 526, L 538 und L 546. Auch die Modelle L 538 und L 546 überzeugen mit Leistungssteigerungen in allen Bereichen: Etwa beim optimierten Fahrantrieb und bei der erhöhten Zugkraft, um sicherzustellen, dass die neuen Radlader im Arbeitsalltag dynamisch beschleunigen und kraftvoll in das zu verladende Material eindringen. Die drei Modelle sind ab sofort bei allen europäischen Liebherr-Vertriebspartnern bestellbar. – Die neue Radlader-Baureihe (Generation 8) besteht aus drei Modellen: L 526, L 538 und L 546 – Neues Hubgerüst mit optimierter Z-Kinematik steigert nachhaltig die Leistungsfähigkeit – Erhöhung der Motorleistung und Optimierungen beim hydrostatischen Fahrantrieb – Moderne Ausstattungen, wie die aktive Personenerkennung, erhöhen Sicherheit und Komfort Liebherr hat seine Baureihe der mittelgroßen Radlader neu entwickelt und grundlegend überarbeitet. Das neu konzipierte Hubgerüst sorgt für höchste Ausbrech-, Halte- und Rückholkräfte. Es verfügt über eine optimierte Z-Kinematik und eine verbesserte Arbeitshydraulik. Anhebungen bei der Motorleistung und bei den Kipplasten bereiten die Radlader für fordernde Einsätze in verschiedenen Branchen vor, etwa in der Gewinnung, im Recycling oder in der Holzindustrie. Die Neuentwicklung der mittelgroßen Radlader-Baureihe von Liebherr zeichnet sich zudem durch ein kraftvolles Design und intelligente Assistenzsysteme aus. Dazu zählen beispielsweise die aktive Personenerkennung mit Bremsassistent oder das vollautomatische Schnellwechselsystem LIKUFIX. Mehr Motorleistung, höhere Ausbrechkräfte: Der neue Liebherr-Radlader L 526 beim Beladen eines Lkw. Kraftvoll und vielseitig: Neu entwickeltes Hubgerüst mit optimierter Z-Kinematik Liebherr hat bei den neuen Radladern die Stahlkonstruktion des Vorderwagens verstärkt, um die Maschinen auf den Umschlag schwerer Lasten vorzubereiten. Konstruktive Verstärkungen am neuen Hubgerüst, zum Beispiel bei den Schaufelarmen oder beim Querrohr, erhöhen die Robustheit. Die optimierte Z-Kinematik mit ihrer elektro-hydraulischen Vorsteuerung erhält teils größere Hydraulikzylinder und stärkere Arbeitspumpen. Die Kombination dieser Neuerungen ermöglicht schnellere Taktzeiten und dynamische und kraftvolle Arbeitsbewegungen – auch mit schweren Anbauwerkzeugen wie Hochkippschaufeln oder Holzgreifern. Mit der gesteigerten Leistungsfähigkeit als Basis, bietet Liebherr für das Hubgerüst auf Wunsch zahlreiche Ausstattungen für branchenspezifische Herausforderungen an: Beispielsweise das High Lift Hubgerüst, eine verlängerte Variante der Z-Kinematik, die für mehr Reichweite und effiziente Ladevorgänge in großer Höhe sorgt. Für Radlader-Einsätze, die regelmäßig unterschiedliche Anbauwerkzeuge erfordern, gibt es einen sichtoptimierten Schnellwechsler sowie das vollautomatische Schnellwechselsystem LIKUFIX. Damit kann der Maschinenführer sicher per Knopfdruck von der Kabine aus schnell zwischen mechanischen und hydraulischen Anbauwerkzeugen wechseln. Das spart Zeit und reduziert das Unfallrisiko. Leistungsstärke im Einsatz: Ein neuer Liebherr-Radlader L 546 verlädt sperrige und schwere Ladegüter im Recycling. Durchdachte Details erleichtern die tägliche Arbeit mit den Radladern. Zum Beispiel kann man per Knopfdruck die Parallelführung des Hubgerüsts aktivieren und damit effizient und sicher mit einer Ladegabel arbeiten. Der neue Schaufel-Kipp-Assistent unterstützt beim Auskippen klebriger Materialen, wie feuchter Erde oder Kompost, und hilft durch dosiertes Ausschütteln beim zielgenauen Beladen. Liebherr hat im Zuge der Hubgerüst-Neukonstruktion auch das Schaufeldesign der neuen mittelgroßen Radlader überarbeitet. Kunden haben dadurch beim Kauf die Möglichkeit, die einzelnen Module und Verschleißteile der Schaufeln noch individueller auf ihre Bedürfnisse abzustimmen. Leistungsstark und modern: Optimierter Fahrantrieb und intelligente Ausstattungen Neben dem neuen Hubgerüst tragen vor allem die Optimierungen beim hydrostatischen Fahrantrieb zur gesteigerten Produktivität der Radlader bei. Die neuen stärkeren Motoren zeichnen sich durch ein höheres maximales Drehmoment bei einer niedrigeren Nenndrehzahl aus. So können Leistung und Effizienz bei gleichbleibend geringem Kraftstoffverbrauch gesteigert werden. Leistungsstärkere Hydraulikkomponenten, etwa vergrößerte Fahrmotoren und Fahrpumpen, sorgen bei allen drei Modellen für eine höhere Zugkraft und somit für kraftvolle Ladevorgänge. Für ein hohes Maß an Robustheit hat Liebherr neben den Komponenten des Fahrantriebs auch die Achsen verstärkt: Alle drei Radlader erhalten modellabhängig größere Vorder- oder Hinterachsen als ihre Vorgänger. Neues Hubgerüst mit hoher Leistungskraft: Der neue Liebherr-Radlader L 546 transportiert Holzstämme mit einem Holzgreifer. Ein modernes Design, das sich unter anderem an der sichtoptimierten Motorhaube und der komfortablen Fahrerkabine zeigt, und intelligente Ausstattungen gehören ebenfalls zum Gesamtpaket der neuen mittelgroßen Liebherr-Radlader. Ein Beispiel hierfür ist die aktive Personenerkennung mit Bremsassistent. Dieses optionale Assistenzsystem, das am Heck der Radlader verbaut ist, warnt den Maschinenführer optisch am Display sowie mit akustischen Signalen vor Gefahren im Heckbereich des Radladers. Für eine gezielte Warnung vor einem drohenden Personenschaden unterscheidet das Assistenzsystem mit Hilfe von intelligenter Sensorik selbstständig zwischen Personen und Objekten. Sobald die aktive Personenerkennung ein Warnsignal ausgibt, reduziert der Bremsassistent automatisch die Geschwindigkeit des Radladers bis zum Stillstand, um einen möglichen Unfall zu vermeiden. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  8. Bischofshofen (Österreich), 14.04.2022 - Die drei Modelle L 526, L 538 und L 546 der neuesten Generation 8 verfügen in Standardausführung über Schaufelgrößen zwischen 2,2 und 3,0 m³ und zeichnen sich durch einen deutlichen Leistungsschub im Vergleich zur Vorgängergeneration aus. Der neue L 526 hat zum Bespiel rund 20 Prozent mehr Motorleistung und über 20 Prozent höhere Ausbrechkräfte als sein Vorgänger. Bauforum24 Artikel (13.04.2022): Liebherr-Raupenkran Typ LR 11000 Leistungsstark und vielseitig: Die neue mittelgroße Radlader-Baureihe von Liebherr mit den Modellen L 526, L 538 und L 546. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Zweibrücken, 08.03.2022 - Auf den Tadano AC 7.450-1 All-Terrain-Kran hat man bei der Emil Egger AG aus dem schweizerischen St. Gallen geradezu gewartet: „Denn der neue Tadano 7-Achser schließt exakt eine bisherige Lücke in unserer Flotte“, begrüßt Michael Egger, Geschäftsleitung bei der Emil Egger AG, den jüngsten Neuzugang in seiner Firma, der von Tadano Sales Manager Michael Zieger übergeben wurde. Bauforum24 Artikel (25.02.2022): Tadano AC 2.040-1 ALL-TERRAIN-KRAN Von links nach rechts: Jonas Bosch - Adrian Krepper - Max Frey - Beat Brändle Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    Liebherr-Raupenkran Typ LR 11000

    Ehingen (Donau), 11.04.2022 - Den erneuerbaren Energien wird zunehmend eine tragende Rolle in der Stromversorgung Europas zukommen. Ein wichtiges Standbein ist dabei die Windkraft. Seit Jahrzehnten engagiert sich der österreichische Konzern Felbermayr mit seinen Kranen auf diesem Gebiet und hat sich zu einem bedeutenden Errichter von Windenergieanlagen mit Schwerpunkt in Österreich und Osteuropa entwickelt. Bauforum24 Artikel (24.03.2022): Liebherr 60 M HR Port Litronic Eingeklappt: Problemlos klappt der Schwenkvorgang mit wenig Platzbedarf für den VarioTray, vorbei an Containern und Fahrzeugen der Baustelle. Allein 13 Großkrane mit Traglastklassen ab 600 Tonnen sind bei Felbermayr überwiegend mit dem Bau der riesigen Windturbinen beschäftigt. All diese Geräte tragen das Logo von Liebherr. Im Mai verlässt ein weiterer moderner Raupenkran LR 1800-1.0 die Werkshallen in Ehingen und erweitert den beeindruckend umfangreichen Kranpark von Felbermayr. – Liebherr-Raupenkrane bauen Windparks südlich von Wien – LR 11000 und LR 1750/2 von Felbermayr errichten 30 Windenergieanlagen – Schnelligkeit durch V-Frame und VarioTray bei kurzen Zeitfenstern entscheidend Der Liebherr-Raupenkran LR 11000 montiert Windenergieanlagen in einem Windpark in Österreich. Vor zehn Monaten hat der österreichische Konzern Felbermayr seinen dritten Liebherr-Kran vom Typ LR 11000 in Dienst gestellt. Seitdem errichtet dieser Raupenkran im Burgenland südöstlich von Wien Windkraftanlagen des Herstellers Enercon. Zusammen mit einem LR 1750/2 baut der 1.000-Tonnen-Raupenkran insgesamt dreißig Windräder auf. Im Mai schickt Felbermayr einen weiteren LR 11000 auf die Windparks im österreichisch-slowakischen Grenzgebiet, um die Arbeiten dort zu unterstützen. Bis spätestens Ende 2022 soll das Projekt aufbautechnisch abgeschlossen sein. Ein Hotspot in Sachen Windenergieausbau findet sich derzeit rund eine halbe Autostunde südöstlich von Wien und somit vor den Toren der slowakischen Hauptstadt Bratislava: Hier im Burgenland – neben Niederösterreich die zweite österreichische Windrad-Hochburg – arbeiten aktuell zwei der in firmenblau lackierten Großkrane Felbermayrs. Das Flaggschiff der Kranflotte, ein fast neuer LR 11000 sowie ein mit der stärkeren SX-Auslegervariante ausgestatteter LR 1750/2 errichten hier seit Monaten Windräder mit bis zu 160 Metern Nabenhöhe. Auf bereits vorgefertigte Betontürme heben die Krane jeweils drei stählerne Turmsegmente und installieren dann Maschinenhaus, Generator, Nabe und Rotorblätter. Gearbeitet wird immer, wenn die Windverhältnisse es erlauben. Beim LR 1750/2 verschiebt dessen stärkerer SX-Ausleger die maximal erlaubte Windgeschwindigkeit von neun auf zehn Meter pro Sekunde nach oben und sorgt dadurch für weniger Stillstand bei den Montagearbeiten. In dieser windhöffigen Ebene des sogenannten „Wiener Beckens“ stellen teils wochenlange Wartezeiten die Kranbesatzungen und Montageteams immer wieder auf eine harte Probe. Damit der ambitionierte Zeitplan eingehalten wird – bis Ende des Jahres sollen die Kranarbeiten abgeschlossen sein – wird in Kürze der zweite 1.000-Tonnen-Raupenkran des österreichischen Konzerns unterstützend hinzukommen. Die zwei LR 11000 sind dann nur wenige Kilometer entfernt voneinander parallel im Einsatz. Minimaler Platzbedarf: Von oben wird deutlich, wie wenig Fläche der LR 11000 mit V-Frame auf der Baustelle benötigt. 140-Tonnen-Hübe mit kleinem Schwebeballast möglich „Wir bauen dann etwas größere Anlagen mit jeweils 5,5 Megawatt Leistung, bei denen die Krane unter anderem den rund 130 Tonnen schweren Generator in einer Höhe von 155 Metern einbauen müssen,“ erklärt Oliver Masch, Gesamtprojektleiter von Enercon vor Ort. „Der Bruttolastfall liegt dabei dann bei etwas über 140 Tonnen“, ergänzt Jan Kürner, Supervisor und Bauleiter bei Felbermayr. „Dann wird der VarioTray mit rund 100 Tonnen Ballast, der bei uns aufgrund der kleinen Größe „BabyTray“ genannt wird, auf seinen Maximalradius von 30 Meter geschoben. Die große Schwebeballast-Palette mit weiteren 450 Tonnen Gewicht bleibt während der gesamten Bauzeit abgehängt und wird nur zum Aufrichten oder Ablegen des insgesamt über 180 Meter langen Auslegers benötigt.“ Routinier: Jan Kürner, Supervisor bei Felbermayr hat den ersten LR 11000 des Konzerns lange Zeit selbst gesteuert. Bei den ohnehin oft langen Wartezeiten aufgrund zu starken Windes oder kräftiger Böen ist für die Projektleitung ein reibungsloser Ablauf der Kranarbeiten außerordentlich wichtig. „Die Zeitfenster mit den Windgeschwindigkeiten, bei denen wir noch Bauteile heben und montieren können, öffnen und schließen sich oft schnell, manchmal sogar im Stundentakt“, erklärt Oliver Masch. Da sind zeitraubende Ballastierungsarbeiten natürlich ein Hindernis. Mit dem hochflexiblen V-Frame gehören diese aber bei Einsätzen des LR 11000 im Windpark der Vergangenheit an. Eile ist stets geboten. „Und wenn wir mal tatsächlich einen Krandefekt haben“, erläutert Oliver Masch, „sind wir mit dem Service von Liebherr sehr zufrieden. Meist ist das eine Sache von Stunden. Aber die Zuverlässigkeit der Liebherr-Geräte ist ohnehin nahezu perfekt.“ Gleichermaßen angetan vom LR 11000 und seiner hohen Flexibilität ist auch Supervisor Jan Kürner: „Ich habe das erste Gerät dieses Typs, das wir 2014 bekommen haben, selbst einige Jahre gefahren. Dieser moderne Kran ist sehr kompakt gebaut und deutlich besser und somit sicherer zu rüsten als ältere Krane. Und erst jetzt mit dem V-Frame – wirklich ein Spitzenkran.“ „Der V-Frame ist tipp-top“: Gernold Mailänder sitzt seit fast einem Jahr in der Fahrerkabine des firmenblau lackierten Raupenkrans. „Mit V-Frame ist der Kran nicht länger das begrenzende Moment“ Wenn es also drauf ankommt, ermöglichen der abkoppelbare Derrick-Ballast und der hydraulisch verstellbare Rahmen ein enormes Arbeitstempo. Oder wie Gernold Mailänder, Fahrer auf dem LR 11000 formuliert: „Der Kran ist nicht länger das begrenzende Moment für den Baufortschritt. Wenn die Windgeschwindigkeiten passen, kann ich ein Bauteil nach dem anderen ziehen, ohne zwischendrin zu ballastieren. In drei bis vier Tagen kann ich eine Windkraftanlage dann komplett fertigbauen.“ Zufrieden sitzt der erfahrene Fachmann in seiner großzügigen Krankabine. „Der V-Frame ist tipp-top. Da gibt’s nix dran zu rütteln.“ Kran-Geschwindigkeit zählt bei kurzen Zeitfenstern: Für Oliver Masch, Gesamtprojektleiter von Enercon, ist die schnelle Arbeitsgeschwindigkeit des LR 11000 mit V-Frame und VarioTray entscheidend. Schwerlast, Megatransporte, gewaltige Infrastruktur- und Spezial-Projekte – all das und noch viel mehr finden sich im Portfolio der Felbermayr Holding GmbH. Vor allem in die Länder Osteuropas hat sich das Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren stark ausgedehnt. Europaweit gehören aktuell 75 Standorte in 19 Ländern zum Firmenimperium der Österreicher. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  11. Ehingen (Donau), 11.04.2022 - Den erneuerbaren Energien wird zunehmend eine tragende Rolle in der Stromversorgung Europas zukommen. Ein wichtiges Standbein ist dabei die Windkraft. Seit Jahrzehnten engagiert sich der österreichische Konzern Felbermayr mit seinen Kranen auf diesem Gebiet und hat sich zu einem bedeutenden Errichter von Windenergieanlagen mit Schwerpunkt in Österreich und Osteuropa entwickelt. Bauforum24 Artikel (24.03.2022): Liebherr 60 M HR Port Litronic Eingeklappt: Problemlos klappt der Schwenkvorgang mit wenig Platzbedarf für den VarioTray, vorbei an Containern und Fahrzeugen der Baustelle. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    TADANO HK 4.050-1 Kran

    Zweibrücken, 15.03.2022 - Tadano präsentierte mit dem HK 4.050-1 jüngst den Nachfolger des Erfolgsmodells HK 40. Und der neue Kran schafft es, seinen hervorragenden Vorgänger in nahezu allen Disziplinen zu übertreffen. Damit überzeugte er den Autokranverleih Franz Pichler aus dem niederösterreichischen Kirchschlag in der Buckligen Welt, der sich eines der ersten Modelle der neuen Generation sicherte. Bauforum24 Artikel (08.03.2022): TADANO AC 7.450-1 All-Terrain-Kran Franz Pichler mit seinen beiden Söhnen Florian Pichler und Matthias Pichler Taxi auf vier Achsen Der von Tadano neu entwickelte HK 4.050-1 liefert das, was Kranbetreiber von einem LKW-Aufbaukran erwarten – und mehr. Der 4-Achser liefert nochmals mehr Tragkraft, mehr Komfort- und Assistenzfunktionen und nicht zuletzt hervorragende Fahreigenschaften. Franz Pichler, Inhaber des gleichnamigen Kranverleihs, war einer der Ersten, die auf die neueste Modellreihe an Aufbaukranen von Tadano setzten. Pichler orderte seinen HK mit 9-m-Auslegerverlängerung, 3,5-t-Hakenflasche und Funkfernsteuerung. Die Vorteile der neuen Generation liegen für ihn auf der Hand: „Der HK 4.050-1 ist der perfekte Taxi-Kran. Er ist nochmals leistungsstärker als der Vorgänger und dank 2-Motoren-Konzept sehr wirtschaftlich. Da er jetzt auch über eine H-Abstützung verfügt, ist der Kran auf den zunehmend engeren Baustellen die erste Wahl.“ Flexibel und sicher Mit der H-Abstützung lassen sich verschiedene Abstützbreiten für jede einzelne Abstützung fahren. Damit passt sich der HK 4.050-1 flexibel den Platzverhältnissen des Einsatzortes an. Zusätzlich bietet er nochmals mehr Komfort in der Bedienung der Abstützung, da sie aus dem Oberwagen heraus vertikal nachjustiert werden kann. Damit ist für ein Nachnivellieren des Krans kein Ausstieg aus der Kabine mehr nötig – das bedeutet zudem noch mehr Sicherheit für den Kranfahrer. Der HK 4.050-1 überzeugt darüber hinaus mit seinem Antriebs- und Motorenkonzept. Zwei angetriebene Achsen bedeuten mehr Traktion, selbst bei schlechten Fahrbahnverhältnissen. Die gelenkte Hinterachse macht den Kran sehr wendig, selbst enge Zufahrtswege stellen kein Hindernis mehr dar. Angetrieben werden die Achsen und die Arbeitsfunktionen mit zwei Motoren. Getrennte Motoren für Ober- und Unterwagen resultieren einerseits in geringerem Spritverbrauch, aber auch in optimierten Wartungsintervallen. Auch das überzeugte Franz Pichler: „Ein Motor, der den Kran von A nach B fährt, und ein Motor, der den Ausleger und den Oberwagen antreibt. Das bedeutet, dass der Kran besonders effizient betrieben werden kann.“ Keine Verschnaufpause Für Franz Pichler ist der HK 4.050-1 ein Dauerläufer: ein schneller, kompakter und wendiger Kran, der leistungsstark genug für die üblichen Aufgaben des Tagesgeschäfts ist. Denn die neue Generation hat mit 50 t Traglast nochmals 25 Prozent mehr „Kraft“ als der Vorgänger. Klar, dass Pichler sein neues Arbeitswerkzeug schnellstmöglich testen wollte. Deshalb gab es für den Kran nach der Abholung keine Verschnaufpause, wie Pichler erklärt: „Gleich auf dem Heimweg von Lauf nach Kirchschlag wartete bereits der erste Auftrag. In der Wiener Neustadt mussten Betonteile gehoben und versetzt werden. Ein typischer Auftrag, wie wir ihn mit diesem Kran regelmäßig ausführen werden. Dank der enormen Leistungsreserven und der vielen praktischen Vorteile war der Einsatz schnell und präzise durchgeführt.“ Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  13. Zweibrücken, 15.03.2022 - Tadano präsentierte mit dem HK 4.050-1 jüngst den Nachfolger des Erfolgsmodells HK 40. Und der neue Kran schafft es, seinen hervorragenden Vorgänger in nahezu allen Disziplinen zu übertreffen. Damit überzeugte er den Autokranverleih Franz Pichler aus dem niederösterreichischen Kirchschlag in der Buckligen Welt, der sich eines der ersten Modelle der neuen Generation sicherte. Bauforum24 Artikel (08.03.2022): TADANO AC 7.450-1 All-Terrain-Kran Franz Pichler mit seinen beiden Söhnen Florian Pichler und Matthias Pichler Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    TADANO AC 7.450-1 All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 08.03.2022 - Auf den Tadano AC 7.450-1 All-Terrain-Kran hat man bei der Emil Egger AG aus dem schweizerischen St. Gallen geradezu gewartet: „Denn der neue Tadano 7-Achser schließt exakt eine bisherige Lücke in unserer Flotte“, begrüßt Michael Egger, Geschäftsleitung bei der Emil Egger AG, den jüngsten Neuzugang in seiner Firma, der von Tadano Sales Manager Michael Zieger übergeben wurde. Bauforum24 Artikel (25.02.2022): Tadano AC 2.040-1 ALL-TERRAIN-KRAN Von links nach rechts: Jonas Bosch - Adrian Krepper - Max Frey - Beat Brändle Am neuen Tadano AC 7.450-1 hat die Schweizer vor allen Dingen der 80 Meter lange Hauptausleger in Kombination mit der enormen Traglast des Krans überzeugt. Diese verdankt er nicht zuletzt dem neuen Seitlichen Superlift SSL, der eine entscheidende Weiterentwicklung darstellt: Die Superlift-Arme sind dabei ganz vorne am Kopf angebaut, sodass sie deutlich länger ausfallen und damit für höhere Traglasten gut sind – da hat sogar manch ein 8-Achser in etlichen Auslegerstellungen das Nachsehen. Als weiteren Vorteil sieht man bei der Emil Egger AG das am Markt einzigartige Kamerasystem Tadano Surround View, das die maximal möglichen Ausfahrweiten der Stützen sowie den Durchschwenkradius grafisch darstellt. Dadurch erleichtert Tadano Surround View die optimale Positionierung des Krans auf der Baustelle ganz erheblich. Und auf der Straße hilft das System dabei, beim Abbiegen Fußgänger und Radfahrer besser zu erkennen. Aber auch das kompakte Fahrgestell und die damit verbundene gute Manövrierbarkeit unter engen Baustellen-Bedingungen war mit ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. „Wir werden den AC 7.450-1 aufgrund dieser Vorteile hauptsächlich für den Aufbau von Baukranen sowie beim Beton- und Modulbau nutzen,“ erklärt Michael Egger, der auch betont, dass er den Zusammenschluss von Tadano und Demag mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und das Projekt OneTadano auf einem guten Weg sieht: „Wir besitzen mehrere Krane sowohl aus Lauf als auch aus Zweibrücken – unter anderem einen AC 500-8 und einen ATF 130. Deshalb sind wir sehr darauf gespannt, was wir in Zukunft von Tadano erwarten können.“ Für die Emil Egger AG wird dies auf jeden Fall erst einmal ein Tadano AC 5.160-1 sein, den das Unternehmen bereits bestellt hat und der im April 2022 ausgeliefert wird. Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  15. Bauforum24

    Fassi stellt neue Krane vor

    Gründau Rothenbergen, März 2022 - Krane von Fassi, Abroll- und Absetzkipper von Marrel und spezielle Krane für den schweren Einsatz in der Recycling- und Forstlogistik von Cranab sind das Herstellprogramm von Fassi. Mit dem Fassi F185A.1, ausgestattet mit ACM (Automatic Crane Movement), wird eine überarbeitete Version vorgestellt. ACM steuert vertikal Bewegungen automatisch während die Last gehoben oder gesenkt wird. Zudem kann die Positionierung der Last auch vordefiniert und damit automatisiert werden. Bauforum24 Artikel (10.08.2022): Volvo-FH-500 und Fassi-F710-Ladekran Seit 2013 hat sich das Geschäftsvolumen von Marrel mehr als verdoppelt, bei gut gefüllten Auftragsbüchern für 2022. Das hoch automatische System vereinfacht damit den gesamten Prozess Aufnehmen-Positionieren-Entleeren-Zurückstellen, beispielsweise bei der Leerung von Glas- oder Papiersammeliglus. Der 18 mt Kran gehört in die mittlere Baureihe und ist optimal für den Aufbau auf 2- oder 3-Achs Lkw geeignet. Der neue Fassi F185A.1 wird mit ACM ausgeliefert. Bei den Wechselgeräten wird ein Marrel Abrollkipper Typ AL 18 installiert auf einem MAN Lkw gezeigt. Auf dem Messeexponat ist ebenfalls ein F185A.1 Fassi Kran aufgebaut. Bemerkenswert ist das Hydrauliksystem mit Hybridtechnik. Der 18to Krankipper mit Winterdienstausrüstung zeigt die Vielfältigkeit, die dieser Hersteller bieten kann. Die Marrel-Produktpalette umfasst Ampliroll®-Hakengeräte mit einer Tragfähigkeit von 3 bis 28 Tonnen und Absetzkipper mit 14 und 18 Tonnen. Eine weitere vielseitige Erfindung von Marrel, ist Multibenne® für Absetzkipper. Es ermöglicht dank der Teleskoparme die Unterfluraufnahme eines Containers, ideal für den Einsatz bei Industrieabfällen. Wolfgang Feldman, Geschäftsführer Fassi Ladekrane: „Umwelt und Nachhaltigkeit sind treibende Kräfte für unsere Märkte.“ Für den robusten und schweren Einsatz im Recycling ist die Cranab Baureihe RZ und für den Einsatz in Holz- und Forstwirtschaft sind die Modelle TL und TZ konzipiert. Zubehörteile, wie Holz- oder 2 Schalengreifer ergänzen das Ausstellprogramm. Weitere Informationen: Fassi | © Fotos: Fassi Ladekrane GmbH / Gründau
  16. Gründau Rothenbergen, März 2022 - Krane von Fassi, Abroll- und Absetzkipper von Marrel und spezielle Krane für den schweren Einsatz in der Recycling- und Forstlogistik von Cranab sind das Herstellprogramm von Fassi. Mit dem Fassi F185A.1, ausgestattet mit ACM (Automatic Crane Movement), wird eine überarbeitete Version vorgestellt. ACM steuert vertikal Bewegungen automatisch während die Last gehoben oder gesenkt wird. Zudem kann die Positionierung der Last auch vordefiniert und damit automatisiert werden. Bauforum24 Artikel (10.08.2022): Volvo-FH-500 und Fassi-F710-Ladekran Seit 2013 hat sich das Geschäftsvolumen von Marrel mehr als verdoppelt, bei gut gefüllten Auftragsbüchern für 2022. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Flotte mit Liebherr-Mobilkranen

    Ehingen (Donau), 02.03.2022 - Der Kran- und Arbeitsbühnenvermieter Herrmann & Wittrock hat Anfang Februar an einem Tag drei neue Liebherr-Mobilkrane übernommen. Die Geräte LTM 1040-2.1, LTM 1055-3.2 und LTM 1150-5.3 erweitern die Kranflotte des Unternehmens. Gleichzeitig sind sie Teil der kontinuierlichen Modernisierung des Fuhrparks, auf den Herrmann & Wittrock großen Wert legt. Im vergangenen Jahr lieferte Liebherr zehn neue Mobilkrane und für dieses Jahr sind bereits weitere Geräte bestellt. Bauforum24 Artikel (02.02.2022): Liebherr Flat-Top-Kran 470 EC-B Herrmann & Wittrock übernimmt drei neue Liebherr-Mobilkrane in der Niederlassung in Hof. „Keiner unserer Krane ist älter als fünf Jahre“, erklärt Geschäftsführer Oliver Herrmann. „Für das Jahr 2022 stehen noch weitere Kranauslieferungen an, die wir für die Verjüngung unseres Fuhrparks und die Erweiterung der Kranflotte in unseren einzelnen Niederlassungen bestellt haben. Wir setzen dabei weiterhin auf die exzellente Qualität und Zuverlässigkeit der Liebherr-Krane. Zudem ist der After-Sales-Service unschlagbar.“ Die neuen Krane LTM 1040-2.1, LTM 1055-3.2 und LTM 1150-5.3 wurden an die Niederlassung Hof geliefert, wo sie mit Kranzubehör ausgestattet wurden. Vorgesehen sind sie für die vor Kurzem neu eröffnete Niederlassung in Bayreuth. Herrmann & Wittrock ist auf Wachstumskurs und betreibt inzwischen über 50 Mobilkrane. „In den letzten Jahren haben wir alle neuen Krane bei Liebherr gekauft“, so Geschäftsführer Johannes von Sobbe. Zu dem aktuell gelieferten LTM 1150-5.3 kommt in diesem Jahr ein weiterer hinzu. Herrmann erklärt: „Der 150-Tonner bietet die neueste Krantechnik auf dem Markt. Er ist der Nachfolger des LTM 1130-5.1, mit dem wir sehr zufrieden sind.“ Das Unternehmen Herrmann & Wittrock gehört zu der bundesweit agierenden Wittrock-Gruppe. Es wurde 2005 gegründet und vermietete anfangs ausschließlich Arbeitsbühnen. 2007 kam die Vermietung von Mobilkranen hinzu. Mit der Zentrale in Hof betreibt das Unternehmen mittlerweile zehn Niederlassungen in Bayern, Sachsen und Brandenburg. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr | Herrmann & Wittrock
  18. Ehingen (Donau), 02.03.2022 - Der Kran- und Arbeitsbühnenvermieter Herrmann & Wittrock hat Anfang Februar an einem Tag drei neue Liebherr-Mobilkrane übernommen. Die Geräte LTM 1040-2.1, LTM 1055-3.2 und LTM 1150-5.3 erweitern die Kranflotte des Unternehmens. Gleichzeitig sind sie Teil der kontinuierlichen Modernisierung des Fuhrparks, auf den Herrmann & Wittrock großen Wert legt. Im vergangenen Jahr lieferte Liebherr zehn neue Mobilkrane und für dieses Jahr sind bereits weitere Geräte bestellt. Bauforum24 Artikel (02.02.2022): Liebherr Flat-Top-Kran 470 EC-B Herrmann & Wittrock übernimmt drei neue Liebherr-Mobilkrane in der Niederlassung in Hof. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    WOLFFKRAN 8033 Turmdrehkran

    Drammen (Norwegen), März 2022 - Die roten WÖLFFE zieht es jetzt auch in den hohen Norden. Die WOLFFKRAN Holding AG hat gemeinsam mit der Mikkelsen AS aus Norwegen ein Joint Venture unter dem Namen WOLFFKRAN Norge AS gegründet. Gemeinsam werden die beiden Partner zukünftig WOLFFKrane auf dem norwegischen Markt verkaufen und vermieten. Im Zuge der Gründung erhielt die WOLFFKRAN Norge AS bereits den Zuschlag für ein Großprojekt in Molde. Bauforum24 Artikel (17.12.2022): Wolffkran Wolff 8076 Compact Wolffkran 8033 im Norden Espen Hanssen, Geschäftsführer der Mikkelsen Kran AS, wird auch das Tagesgeschäft der WOLFFKRAN Norge AS mit Sitz in Drammen, 40 Kilometer südwestlich von Oslo, leiten. „Der Zusammenschluss zur WOLFFKRAN Norge AS macht uns wettbewerbsfähiger und verschafft uns bessere Möglichkeiten, neue Marktanteile auf dem gesamten norwegischen Markt zu gewinnen", sagt Hanssen. Drammen, 40 Kilometer südwestlich von Oslo Mikkelsen – ein Urgestein in der Branche Bent Mikkelsen, Gründer und Eigentümer von Mikkelsen AS, ist seit mehr als 50 Jahren im norwegischen Kran- und Transportgeschäft aktiv. Mit der Gründung der WOLFFKRAN Norge AS fokussiert sich Mikkelsen wieder auf das Turmdrehkrangeschäft und positioniert sich so als Komplettanbieter von Hebe- und Transportdienstleistungen. „Wir sind sehr stolz darauf, mit einem Technologieführer wie WOLFFKRAN zusammenzuarbeiten. Wir kennen uns gut und freuen uns darauf, gemeinsam ein fortschrittliches Turmdrehkrangeschäft in Norwegen aufzubauen“, so Mikkelsen. Wolffkran 8033 Norwegen sieht großen Bedarf an Turmdrehkranen Für WOLFFKRAN ist die Allianz ein wichtiger Schritt, um der wachsenden Nachfrage nach großen Turmdrehkranen mit hohen Traglasten in Norwegen gerecht zu werden. „Diese Partnerschaft bringt zwei führende Unternehmen mit ihren jeweils individuellen Stärken zusammen, um unseren Kunden hervorragende Turmdrehkranlösungen mit allen dazugehörigen Servicedienstleistungen anzubieten. Wir bei WOLFFKRAN freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit Mikkelsen dem Turmdrehkranmarkt in der Region neue Impulse zu geben“, sagt Duncan Salt, CEO der WOLFFKRAN Holding AG. Unterzeichneten gemeinsam die Vereinbarung für die WOLFFKRAN Norge AS (von links): Duncan Salt, CEO WOLFFKRAN Holding AG, Andreas Kahl, Geschäftsführer der WOLFFKRAN GmbH, Bent Mikkelsen, Eigentümer und Gründer von Mikkelsen AS, Espen Hanssen, Geschäftsführer der Mikkelsen Kran AS Drei WÖLFFE auf Großbaustelle besiegeln die Partnerschaf Die Tinte auf dem Partnerschaftsvertrag war noch nicht getrocknet, da erhielt die WOLFFKRAN Norge AS bereits den ersten Auftrag: Drei WÖLFFE 8033 werden für die norwegische Baufirma HENT AS ein neues Krankenhaus in Molde errichten. Das Großprojekt wird überwiegend mit bis zu sieben Tonnen schweren Fertigbauteilen errichtet. „Dank ihrer hohen Spitzentragfähigkeiten von 8,1 und 7,8 Tonnen bei jeweils 55 Meter Ausleger sind die WÖLFFE hier die perfekte Besetzung“, erläutert Hanssen. „Mit nur drei Kranen kann die gesamte Großbaustelle von 54.000 qm abgedeckt werden.“ Alle drei Krane wurden kürzlich montiert und sollen bis Mitte 2023 auf der Baustelle bleiben. Zwei weitere WOLFF-Krane kommen im Frühling beim Wohnungsbauprojekt Gregers Kvartal in Oslo zum Einsatz. Technische Daten Weitere Informationen: Wolffkran | © Fotos: Wolffkarn | Andreas Winter
  20. Drammen (Norwegen), März 2022 - Die roten WÖLFFE zieht es jetzt auch in den hohen Norden. Die WOLFFKRAN Holding AG hat gemeinsam mit der Mikkelsen AS aus Norwegen ein Joint Venture unter dem Namen WOLFFKRAN Norge AS gegründet. Gemeinsam werden die beiden Partner zukünftig WOLFFKrane auf dem norwegischen Markt verkaufen und vermieten. Im Zuge der Gründung erhielt die WOLFFKRAN Norge AS bereits den Zuschlag für ein Großprojekt in Molde. Bauforum24 Artikel (17.12.2022): Wolffkran Wolff 8076 Compact Wolffkran 8033 im Norden Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Tadano AC 2.040-1 ALL-TERRAIN-KRAN

    Zweibrücken, 24.02.2022 - Die Markteinführung des Tadano® AC 2.040-1 ist gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere: Zum einen handelt es sich bei diesem Kran um den ersten gemeinsam von beiden deutschen Tadano Standorten Lauf und Zweibrücken entwickelten All-Terrain-Kran; und zum anderen geht der AC 2.040-1 als erster Kran der künftigen Tadano AC-Familie an den Start. Zur gleichen Zeit ist die angekündigte Markenharmonisierung abgeschlossen – alle Krane der Tadano Gruppe werden in Zukunft ausschließlich unter dem Markennamen Tadano vertrieben. Bauforum24 Artikel (10.02.2022): TADANO ATF 100G-4 Kran Tadano AC 2.040-1 Mobil Kran „Diese Markteinführung ist daher für uns etwas ganz Besonderes – schließlich vereint der neue AC 2.040-1 mit dem Know-how aus Zweibrücken und Lauf als erster Kran das Beste aus unseren beiden Welten“, betont Dr. Frank Schröder, VP All Terrain Crane Product Line, nicht ohne Stolz. Damit nimmt der AC 2.040-1 etwas vorweg, was künftig alle Tadano Krane auszeichnen wird: Er ist der erste Kran der neuen Tadano AC-Familie. Wie der AC 2.040-1 werden auch alle kommenden Modelle die gleiche DNA vorweisen: eine einheitliche Kransteuerung, Kabine und Technologien. Zugleich ist der AC 2.040-1 Teil der Innovations-Offensive des Unternehmens, das angekündigt hat, in den nächsten Jahren 15 neue Kranmodelle auf den Markt zu bringen, die alle den Markennamen Tadano tragen werden. „Das Motto unserer Einmarken-Strategie lautet Your Passion. Our DNA. Denn Krane sind für uns mehr als nur ein Produkt, das wir verkaufen. Damit wollen wir auch eine exklusive Gemeinsamkeit ausdrücken: Kein anderer Hersteller ist so ausschließlich auf die Hebetechnik fokussiert wie wir. Das gilt sowohl für unser Unternehmen als Ganzes wie auch für jeden einzelnen Mitarbeiter. Für uns ist jeder Hub, der draußen stattfindet, genauso wichtig wie für den Kunden, der ihn durchführt“, erklärt CEO Jens Ennen das Konzept dieser Strategie. Tadano AC 2.040-1 Mobil Kran Startschuss für die neue Tadano AC-Familie Für den AC 2.040-1 haben sich die Tadano Ingenierue aus Lauf und Zweibrücken das beste aus beiden Welten vereint. Wie alle zukünftigen Modelle bietet er das innovative Kontrollsystem IC-1 Plus mit automatischer Gegengewichts-Ermittlung, Kapazitätsradar und Anzeige des Arbeitsbereichs, das während des Betriebs die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens ermittelt. So kann der AC 2.040-1 stets die maximal verfügbare Tragfähigkeit bei jeder beliebigen, auch asymmetrischen Abstützung nutzen. Dieser Vorteil kommt vor allem mit dem stufenlosen Abstützsystem Flex Base buchstäblich zum Tragen. Außerdem ist er mit dem am Markt einzigartigen Kamerasystem Tadano Surround View ausgestattet, das die maximal möglichen Ausfahrweiten der Stützen sowie den Durchschwenkradius grafisch darstellt. Dadurch erleichtert Tadano Surround View die optimale Positionierung des Krans auf der Baustelle ganz erheblich. Und auf dem Weg zur Baustelle unterstützt das System dabei, beim Abbiegen Fußgänger und Radfahrer besser zu erkennen. Ebenfalls mit an Bord ist das Fernauslese-System IC-1 Remote für ein effizientes Kran- und Flottenmanagement, das den Standort sowie alle Betriebszustände des AC 2.040-1 am Monitor sichtbar macht. Das System unterstützt bei der Einsatzplanung ebenso wie bei der Planung von Routinewartungen und sorgt so für die größtmögliche Verfügbarkeit des Krans für Einsätze. Darüber hinaus ist ein Auslesen von Fehlercodes möglich. Somit können Serviceteams entsprechende Daten „remote“ auslesen und Fehleranalysen durchführen, um Probleme rasch diagnostizieren und beheben zu können. Optional lieferbar ist auch das ESTA-prämierte E-Pack, mit dessen 32 kW Elektromotor der AC 2.040-1 beispielsweise in Hallen oder bei Nachteinsätzen in Wohngebieten flüsterleise und emissionsfrei arbeitet. Damit ist der Zweiachser neben dem AC 3.045-1 City und dem AC 4.080-1 der dritte Tadano AC, der mit diesem E-Pack betrieben werden kann. Außerdem verfügt er wie alle kommenden Tadano Krane über die besonders ergonomisch gestaltete Kabine, die bisher ausschließlich in den in Zweibrücken gefertigten All-Terrain-Kranen verwendet wurde. Das Versprechen, die beste Technik aus zwei Welten zu bieten, löst der neue Tadano AC 2.040-1 also unbestreitbar ein. Wendiger Kompakt-Kran Daneben bietet der AC 2.040-1 aber auch eine ganze Reihe modellspezifischer Vorteile: So ist er als 2-Achser überaus kompakt und damit auch auf engen Baustellen sehr gut einsetzbar. Seine außergewöhnlich gute Manövrierfähigkeit auf kleinstem Raum verdankt der Kran nicht zuletzt seiner lenkbaren Hinterachse mit automatischen Programmen für engste Radien und für die Hundegang-Lenkung. Aber auch bei der Straßentauglichkeit profitiert der neue Tadano von der kompakten und gewichtsoptimierten Bauweise, die ihm hervorragende Taxi-Kran-Fähigkeiten beschert: So kann er bis zu 1,1 Tonnen Gegengewicht mitführen, ohne dabei die Achslast-Begrenzung von zwölf Tonnen zu überschreiten. Freie Fahrt hat der AC 2.040-1 auch dank seiner EU Stufe V Abgaseinstufung, wodurch er die aktuellsten Emissions-Standards erfüllt. Mit seiner modernen Cummins Maschine ist er antriebstechnisch ohnehin auf neuestem Stand: Die 310 hp (231 kW) starke Diesel-Maschine bietet enorme Kraftreserven, die ebenso für einen geringen Verbrauch wie für eine hohe Lebensdauer des Antriebsstrangs sorgen. Auf den Unterwagen des AC 2.040-1 ist man bei Tadano ohnehin sehr stolz. Er verkörpert in jedem technischen Detail die robuste Konstruktion und hohe Zuverlässigkeit, die alle Unterwagen aus Lauf seit jeher auszeichnet. Das spiegelt sich auch in der Entscheidung des Unternehmens für eine geteilte Produktion wider, bei der künftig die Oberwagen in Zweibrücken und die Unterwagen in Lauf gefertigt werden. ”Damit tragen wir der hohen Kompetenz dieses Standorts bei der Entwicklung und Herstellung von Unterwagen Rechnung”, unterstreicht Schröder. Konkret besticht der AC 2.040-1 mit einer exzellenten Steigfähigkeit und Beschleunigung, aber auch mit einem sehr leisen Fahrbetrieb vor allem im Vergleich zu größeren Kranen – ein Aspekt, der nicht zuletzt vor dem Hintergrund zulässiger Lärmemissionen beispielsweise in Innenstädten von wachsender Bedeutung ist. Darüber hinaus hat der AC 2.040-1 etwa die Staukiste am Heck vom Erfolgsmodell Tadano ATF 40G-2 übernommen. Sie ist auch hier mit oder ohne Holzablage lieferbar und ebenfalls abnehmbar. “Diese Lösung ist bei unseren Kunden sehr beliebt, sodass sie voraussichtlich Bestandteil aller künftigen AC-Entwicklungen sein wird“, kündigt Schröder, an. Tadano AC 2.040-1 Mobil Kran Stärkster 2-Achser bei steilen Ausleger-Stellungen Was die Hubleistungen angeht, setzt der Tadano AC 2.040-1 vor allem bei steiler Auslegerstellung neue Maßstäbe: So hebt er mit voll ausgefahrener Auslegerlänge von 35,2 Metern bei einem Arbeitsradius von acht Metern Lasten bis 7,6 Tonnen – das schafft in dieser Klasse kein anderer Kran. Die enorme Stärke seines hydraulischen Auslegers ermöglicht es zudem, selbst schwere Hübe bis 31,9Tonnen ohne zusätzliche Seilrollen durchzuführen. ”Damit kann der AC 2.040-1 eine große Bandbreite an Hüben ohne zeitaufwändiges Umrüsten schnell und flexibel bewältigen”, nennt Dr. Frank Schröder einen weiteren, entscheidenden Vorteil des neuen Tadano Krans, der aufgrund seiner Stärke auch beim Teleskopieren unter Last mit beeindruckenden Fähigkeiten überzeugt. Für schnelles und damit effizientes Arbeiten auf der Baustelle sorgt darüber hinaus die Montagespitze, die praktischerweise direkt am Kran links neben dem Hauptausleger mitgeführt werden kann. Und sollte die maximale Hauptauslegerlänge von 35,2 Metern einmal nicht ausreichen, kann die Reichweite mit einer neun Meter langen und um bis zu 40° abwinkelbaren Verlängerung vergrößert werden. Vielseitig einsetzbar Aufgrund seiner technischen Eigenschaften wie etwa seines vollhydraulischen Auslegers erweist sich der neue Tadano AC 2.040-1 All-Terrain-Kran als überaus vielseitiger, schnell einsatzbereiter Taxikran, der bei Dachdeckarbeiten ebenso überzeugen wird wie bei der Installation von Photovoltaik-Anlagen oder beim Heben von Containern und Arbeitsmaterialien auf Baustellen – und bei der Montage sowie Demontage von Maschinen ist er mit dem emissionsfreien E-Pack in Hallen sicherlich oft die erste Wahl. Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  22. Zweibrücken, 24.02.2022 - Die Markteinführung des Tadano® AC 2.040-1 ist gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere: Zum einen handelt es sich bei diesem Kran um den ersten gemeinsam von beiden deutschen Tadano Standorten Lauf und Zweibrücken entwickelten All-Terrain-Kran; und zum anderen geht der AC 2.040-1 als erster Kran der künftigen Tadano AC-Familie an den Start. Zur gleichen Zeit ist die angekündigte Markenharmonisierung abgeschlossen – alle Krane der Tadano Gruppe werden in Zukunft ausschließlich unter dem Markennamen Tadano vertrieben. Bauforum24 Artikel (10.02.2022): TADANO ATF 100G-4 Kran Tadano AC 2.040-1 Mobil Kran Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    BKL im Einsatz bei Kranwartung

    München, 21.02.2022 - Hoch hinaus ging es für das Team von BKL Nord/Ost bereits bei der Montage und nun bei der Wartung von zwei Turmdrehkranen im niedersächsischen Drentwede. Dort sind seit Herbst letzten Jahres ein 340- und ein 380-Metertonnen-Obendreher aus dem Hannoveraner Kranpark für das Bauunternehmen Wassmann + Söhne im Einsatz: Ein 340 EC-B 12 mit 76 Meter Hakenhöhe, 78 Meter Ausladung und 2,4 Tonnen Spitzenlast sowie ein 380 EC-B 16 mit 65 Meter Hakenhöhe, 60 Meter Ausladung und 5,6 Tonnen Spitzenlast. Bauforum24 Artikel (03.02.2021): BKL Autokran-Duo Malerisch: 340 EC-B 12 über den Wolken. Das BKL Team wurde für seine herausragende Serviceleistung an diesem Tag mit dem Anblick des aus den Wolken herausragenden Krans belohnt. Kranwartung vor wichtigem Bauabschnitt Bevor in der nächsten Projektphase ein Getreidesilo in Gleitschalungstechnik errichtet wird, rückten die Kranspezialisten von BKL Hannover an, um nach rund vier Monaten Betriebszeit eine umfassende Durchsicht an beiden spitzenlosen Kranen durchzuführen. Da bei diesem schnellen Bauverfahren die Funktionsfähigkeit aller Maschinen besonders wichtig ist, überprüften die Kranspezialisten im Rahmen des Servicevertrags alle wichtigen Komponenten auf ihre Funktion, checkten beispielsweise Seile, Laufrollen sowie Verbindungen und füllten Schmierstoffe nach. Aussichtsreich. Blick aus der Kabine des 380 EC-B 16. Bis ins blaue Nichts scheint der 65 Meter lange Ausleger des 300-Metertonnen-Obendrehers zu reichen. Der Kran ist nach der Durchsicht durch die Servicetechniker von BKL einsatzbereit für die Hebearbeiten im nächsten Bauabschnitt. Vom Krankopf des 380 EC-B 16 aus erwartete die Krantechniker von BKL eine wahrlich malerische Kulisse, als der Nebel sich lichtete und den Blick auf den mittels einer Turmkombination fast 80 Meter hohen 340 EC-B 12 bot. Turmdrehkranmontage auf 80 Meter Höhe Bereits Anfang September 2021 hatte BKL Nord/Ost den 340 EC-B 12 in standortübergreifendem Teamwork montiert. Als Hauptkran war ein LTM 1450-8.1 von der BKL Kranvermietung Ingolstadt auf seiner Tour im Norden im Einsatz. Durch die Konfiguration mit 85 Meter Hauptausleger, 7 Meter Klappspitze und 84 Tonnen Ballast erreichte der Autokran die für die Baukranmontage erforderlichen rund 90 Meter Hakenhöhe bei 24 Meter Ausladung und konnte die fast 12 Tonnen wiegende Drehbühne heben. Trickreich. Montage mit dem LTM 1450-8.1. Durch seine besondere Konfiguration erreichte der LTM 1450-8.1 von BKL nicht nur die erforderliche Hakenhöhe von 90 Metern, sondern konnte die Auslegerteile mit jeweils rund 16 Tonnen Gewicht heben, ohne umzusetzen. Die Montage des 380 EC-B 16 erfolgte im November ebenfalls durch einen 450-Tonnen-Autokran. Konfiguration Krane: Weitere Informationen: BKL Baukran Logistik GmbH | © Fotos: BKL
  24. München, 21.02.2022 - Hoch hinaus ging es für das Team von BKL Nord/Ost bereits bei der Montage und nun bei der Wartung von zwei Turmdrehkranen im niedersächsischen Drentwede. Dort sind seit Herbst letzten Jahres ein 340- und ein 380-Metertonnen-Obendreher aus dem Hannoveraner Kranpark für das Bauunternehmen Wassmann + Söhne im Einsatz: Ein 340 EC-B 12 mit 76 Meter Hakenhöhe, 78 Meter Ausladung und 2,4 Tonnen Spitzenlast sowie ein 380 EC-B 16 mit 65 Meter Hakenhöhe, 60 Meter Ausladung und 5,6 Tonnen Spitzenlast. Bauforum24 Artikel (03.02.2021): BKL Autokran-Duo Malerisch: 340 EC-B 12 über den Wolken. Das BKL Team wurde für seine herausragende Serviceleistung an diesem Tag mit dem Anblick des aus den Wolken herausragenden Krans belohnt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    Deutscher Abbruchverband

    Größter Abriss im Ruhrgebiet derzeit! Wir zeigen wie Leo & seine Abbruch-Kollegen mit dem 1,5 Mio. teuren XXL Bagger die 80m hohe RWE Zentrale in Essen dem Erdboden gleichmachen! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
×
  • Create New...