Search the Community

Showing results for tags 'mobilkrane'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 14 results

  1. Bauforum24

    Drei weitere Liebherr-Mobilkrane

    Ehingen, 14.04.2021 – Liebherr ist nicht nur Marktführer bei Mobilkranen, sondern auch der größte Gebrauchtkranhändler weltweit. Das Liebherr-Werk in Ehingen hat seit Unternehmensgründung bereits über 10.000 Gebrauchtkrane in die ganze Welt ausgeliefert. So hat sich auch das marokkanische Stahlbauunternehmen SCIF für zwei gebrauchte Liebherr-Krane entschieden. Mohamed El Houri, Leiter der Abteilung Montage bei SCIF, erklärt: „Liebherr ist Hersteller und hat damit auch die Kompetenz einwandfreie Gebrauchtkrane zu liefern. Die beiden von uns bestellten Geräte wurden werksüberholt und wir sind von der Qualität der Krane sehr beeindruckt.“. Bauforum24 Artikel (13.04.2021): Liebherr Einsatz im Windpark Der neue LTM 1070-4.2 arbeitet mit dem gebrauchten LRT 1100-2.1 auf der Baustelle des neuen Zementwerks zusammen. Liebherr-Geländekrane bieten hohe Sicherheitsstandards Der LRT 1100-2.1 ist der erste dieses Typs in Marokko. Er gehört zur jüngsten Generation der Liebherr-Geländekrane, die sich insbesondere durch hohe Sicherheitsstandards auszeichnet. So ist beispielsweise die variable Abstützbasis VarioBase® serienmäßig. Für die speziellen Anwendungen von SCIF waren darüber hinaus aber auch die hohe Geländegängigkeit, das Verfahren mit Last (Pick-and-Carry) und der 50 Meter lange Teleskopausleger entscheidend. Ebenfalls 50 Meter lang ist der Ausleger des LTM 1070-4.2. Die beiden kompakten und flexiblen 4-Achser sind ebenfalls perfekte Ergänzungen der Mobilkranflotte von SCIF und decken rund 70% der anfallenden Lastfälle ab. Rachid Makboul, Vertriebsleiter bei SCIF, berichtet: „Wir haben sehr gute Erfahrungen mit unserem Liebherr LTM 1130-5.1, den wir 2016 beschafft haben. Seine Qualität und Zuverlässigkeit sind ausgezeichnet. Zudem bietet uns Liebherr mit seiner Niederlassung in Casablanca direkt in unserer Nachbarschaft einen hervorragenden Service mit schneller Ersatzteilversorgung“. SCIF setzt den Liebherr-Geländekran LRT 1100-2.1 beim Bau eines neuen Zementwerks von Lafarge Holcim Marokko Souss ein Liebherr verstärkt Service in Marokko und Westafrika Die Liebherr-Maroc SARL in Nouaceur, Casablanca wurde 2014 gegründet und wird aktuell weiter ausgebaut. Zukünftig wird die Liebherr-Maroc SARL auch als Drehscheibe für den Liebherr-Service der französischsprachigen Märkte in Westafrika fungieren. Erweiterung eines Flüssiggastank-Terminals von Afriquia Gaz mit dem gebrauchten LTM 1070-4.2. SCIF: führender marokkanischer Hersteller bei der Konstruktion und Montage von Industrieanlagen Die SCIF (Société Chérifienne de Matériel Industriel et Ferroviaire) wurde im Jahr 1946 zur Erstellung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen für Fracht- und Personenbeförderung in Marokko gegründet. Heute umfasst das Unternehmen folgende weiteren Bereiche, in welchen das Unternehmen als führender Hersteller gilt: Konstruktion und Montage von Industrieanlagen unter anderem für die Chemieindustrie, Mienen, Zementwerke und Anlagen der Petrochemie. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Stammsitz 280 Personen, welche aktuell von zusätzlichen rund 500 projektbezogenen Mitarbeitern unterstützt werden. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr
  2. Ehingen, 14.04.2021 – Liebherr ist nicht nur Marktführer bei Mobilkranen, sondern auch der größte Gebrauchtkranhändler weltweit. Das Liebherr-Werk in Ehingen hat seit Unternehmensgründung bereits über 10.000 Gebrauchtkrane in die ganze Welt ausgeliefert. So hat sich auch das marokkanische Stahlbauunternehmen SCIF für zwei gebrauchte Liebherr-Krane entschieden. Mohamed El Houri, Leiter der Abteilung Montage bei SCIF, erklärt: „Liebherr ist Hersteller und hat damit auch die Kompetenz einwandfreie Gebrauchtkrane zu liefern. Die beiden von uns bestellten Geräte wurden werksüberholt und wir sind von der Qualität der Krane sehr beeindruckt.“. Bauforum24 Artikel (13.04.2021): Liebherr Einsatz im Windpark Der neue LTM 1070-4.2 arbeitet mit dem gebrauchten LRT 1100-2.1 auf der Baustelle des neuen Zementwerks zusammen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    BKL Autokran-Duo

    München, 25.01.2021 - Im Rahmen der Erweiterung eines Heizhauses stand im September auf dem Audi-Werksgelände die Errichtung eines neuen Kamins an. Das Team von BKL Ingolstadt stellte einen 230Tonnen-Autokran und einen 90-Tonner, um den aus zwei Segmenten bestehenden Schornstein neben den bereits vorhandenen vier zu montieren. Bauforum24 Artikel (01.02.2021): Liebherr-Mobilkran LTM 1100-4.2 Aufrichten: Das Kranduo von BKL hat das erste Kaminsegment am Haken. Der 230-Tonner hebt oben, der Nachführkran hält das Bauteil unten. An einem Samstag im September rückten zwei Liebherr Mobilkrane von BKL aus. Ihr Auftrag: über das Wochenende einen 55 Meter hohen Kamin im Audi-Werk in Ingolstadt zu setzen. Verheben Segment 1: Der LTM 1230-5.1 von BKL hebt das untere Bauteil mit rund 16 Tonnen Gewicht und 28 Metern Länge an seinen Bestimmungsort. Als Hauptkran fungierte ein LTM 1230-5.1 aus der Flotte der Kranspezialisten. Der Autokran mit einer maximalen Traglast von 230 Tonnen und 75 Meter Teleskopausleger hob die beiden Segmente des Schornsteins der Firma Jeremias Abgastechnik über die Versorgungsleitungen hinweg und platzierte sie punktgenau. Um die 27 und 28 Meter langen Bauteile sicher in die Senkrechte zu manövrieren, disponierte der technische Außendienst von BKL Ingolstadt zusätzlich einen LTM 1090-4.2 mit 60 Meter Teleskopausleger als Nachführkran. Mit einer Spezialtraverse und viel Fingerspitzengefühl setzten die beiden Kranfahrer von BKL innerhalb eines Tages das rund 16 Tonnen schwere erste Segment und das mit 13 Tonnen etwas leichtere zweite Segment in Teamarbeit zu dem insgesamt 55 Meter hohen Bau zusammen. Setzen Segment 1: Der Kranfahrer des LTM 1230-5.1 von BKL setzt das untere Bauteil an seinem Bestimmungsort neben den vier bestehenden Kaminen. Der neue Kamin ergänzt die bereits vorhandenen vier im Zuge der Erweiterung des Heizhauses. Um den Betrieb auf dem Werksgelände des bayerischen Autobauers nicht zu stören, fand der Kraneinsatz am Wochenende statt. BKL vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgezeichnet. BKL Ingolstadt ist einer von sechs BKL Standorten deutschlandweit und eröffnete 2014 in der industriestarken Region zwischen dem Hauptsitz München und der Niederlassung Frankfurt. Mit der damals vierten Präsenz erweiterte das Familienunternehmen sein Angebot vor allem in der Sparte Mobilkrane. 2018 und 2019 folgten zwei weitere Neueröffnungen in der Region Süd bei Rosenheim und im Norden bei Hildesheim. Anheben Segment 2: Aus der Vogelperspektive sieht man den Standplatz des LTM 1230-5.1. Der technische Außendienst von BKL stellte den Kran dort, da die Kaminsegmente nur an einer bestimmten Position von den LKW geladen werden konnten. Für ihr außerordentliches Wachstum erhielt die BKL Baukran Logistik GmbH Ende 2020 die Auszeichnung „Bayerns Best 50“. Das Bayerische Wirtschaftsministerium würdigt mit dem Preis Unternehmen, die in den letzten fünf Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. Verheben Segment 2: Mit viel Fingerspitzengefühl hebt der BKL Kranfahrer den zweiten, 27 Meter hohen Teil des Kamins. Das Kran-Duo von BKL hat es geschafft: Der rund 55 Meter hohe Schornstein steht als Fünfter im Bunde. Weitere Informationen: BKL Baukran Logistik GmbH | © Fotos: BKL | Liebherr-Werk Ehingen GmbH
  4. München, 25.01.2021 - Im Rahmen der Erweiterung eines Heizhauses stand im September auf dem Audi-Werksgelände die Errichtung eines neuen Kamins an. Das Team von BKL Ingolstadt stellte einen 230Tonnen-Autokran und einen 90-Tonner, um den aus zwei Segmenten bestehenden Schornstein neben den bereits vorhandenen vier zu montieren. Bauforum24 Artikel (01.02.2021): Liebherr-Mobilkran LTM 1100-4.2 Aufrichten: Das Kranduo von BKL hat das erste Kaminsegment am Haken. Der 230-Tonner hebt oben, der Nachführkran hält das Bauteil unten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Liebherr-Raupenkran LR 1500

    Ehingen / Donau, 17.09.2020 - "Stark – kompakt – einfach", so bewarb Liebherr den Raupenkran LR 1500 bei seiner Markteinführung auf der Bauma 2016. Das Gesamtkonzept des 500-Tonnen Gittermastkranes ist auf Einfachheit in allen Bereichen und eine hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Mit zwei Einsätzen innerhalb von einer Woche bestätigt die HKV Schmitz + Partner GmbH aus Köln, dass das Liebherr-Konzept aufgegangen ist: Zunächst die Demontage eines 76 Meter hohen Turmdrehkrans in der MesseCity in Köln Deutz, und dann, nur vier Tage später, der Schwerlasthub einer Dampftrommel im Kölner Hafen Worringen. Nur wenige Tage später hob der Liebherr 500-Tonner Trägerpakete der sich im Abbruch befindlichen Viktoriabrücke in Bonn aus. Von dort ging er in die Windkraft nach Unkenbach. Bauforum24 Artikel (16.09.2020): Liebherr Gittermastkrane Baukranmontage: HKV demontiert einen 76 Meter hohen Turmdrehkran in der MesseCity in Köln Deutz. Geschäftsführer Michael Schmitz ist voll des Lobes für seinen 500-Tonnen Raupenkran: „Dass man in nur einer Woche zwei Einsätze absolvieren kann, spricht natürlich für die optimale Transportlogistik und die schnelle Rüstzeit des LR 1500“. Für Baukranmontagen sind Raupenkrane dieser Größenordnung normalerweise nicht die erste Wahl. Aber in diesem Fall war es die wirtschaftlichste Lösung. „Da wir mit der Raupe nach dem Rüsten des Auslegersystems näher an den Turmdrehkran heranfahren und so die Ausladung verkürzen konnten, war dieser Lastfall im Vergleich zu großen Teleskopkranen, zum Beispiel einem LTM 1750-9.1, mit weniger Aufwand möglich“, erklärt Schmitz. Bei der Demontage der Drehbühne und des Turms mit jeweils 12,5 Tonnen Gewicht war dennoch einer Ausladung von 65 Metern und einer Hakenhöhe von 86 Metern zu bewältigen. Der Ausleger des Baukrans war mit 18 Tonnen zwar schwerer, die Ausladung war mit 54 Metern jedoch um einiges geringer. Schwerlast: Der LR 1500 entlädt eine Dampftrommel von einem Binnenschiff im Kölner Hafen Worringen. Nach dem zügigen Abrüsten des LR 1500 mit seinem über 100 Meter langem Auslegersystem SLF, 40 Tonnen Zentral- und 170 Tonnen Drehbühnenballast ging es dann rund 30 Kilometer weiter zum Hafen Worringen. Die Aufgabe war die Entladung einer 120 Tonnen schweren Dampftrommel aus einem Binnenschiff und die Verladung auf ein Schwertransportfahrzeug. Dazu wurde der LR 1500 mit einem 30 Meter S-Hauptausleger und 40 Tonnen Zentral- sowie 130 Tonnen Drehbühnenballast aufgebaut. Kurze Zeit später wurde der LR 1500 für mehrere Nachteinsätze in Bonn gerüstet. Aufgabestellung hier war der Aushub von Brückenträgern, welche im Zuge der Sanierung der Viktoriabrücke abgebrochen wurden, um Platz für den Neubau zu schaffen. Für das Ausheben der bis zu 60 Tonnen schweren Trägerpakete bei einer Ausladung von 67 Metern kam das SL2DB-System mit bis zu 280 Tonnen Schwebebballast zum Einsatz. Zudem kam hier der teilbare Derrickballast VarioTray, den Liebherr auf Anregung von HKV für den LR 1500 entwickelt hat, zum Zuge. Nach dem Heranholen der Trägerpakete, welche mittels Spreizsystem an den Kranhaken angeschlagen worden waren, konnte der VarioTray aus der Schwebeballastpalette ausgebolzt werden. So konnten die Träger mit lediglich 90 Tonnen Ballast auf der Baufläche abgelegt werden. Brückenbau: Der LR 1500 ist mit SL2-Ausleger und Derricksystem ausgerüstet, um die Trägerpakete einer Brücke auszuheben. Nach diesen vielfältigen Aufgabenstellungen ging es für den LR 1500 nun in die Windkraft: Beim ersten Projekt arbeitete der Raupenkran mit dem starken SL4DFB-System, mit Derrick und Schwebeballast. Hier war an einer Windkraftanlage mit 128 Metern Nabenhöhe ein 30 Tonnen schweres Getriebe zu tauschen. Anschließend ging es mit SL3F, einem einfachen Hauptausleger und fester Spitze, zur nächsten Anlage. Auch bei diesen Projekten zeigte sich die Flexibilität des LR 1500 bei den unterschiedlichsten Anforderungen. Um in der Zukunft noch flexibler in der Windkraft arbeiten zu können, hat Liebherr in Zusammenarbeit mit HKV ein Update für den LR 1500 entwickelt: Künftig können nun an Anlagen bis zu 145 Metern Nabenhöhe Servicearbeiten durchgeführt werden. Die HKV Schmitz + Partner GmbH mit Hauptsitz in Köln beschäftigt 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und betreibt 26 Liebherr-Krane. Das Flaggschiff im Fuhrpark ist der Raupenkran LR 1500. Neben Kranarbeiten führt das 1995 gegründete Familienunternehmen auch Schwertransporte sowie Montagearbeiten und Projektplanungen durch. Windkraft: Der LR 1500 tauscht mit SL4DFB-System ein Getriebe. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH   | © Fotos: Liebherr
  6. Ehingen / Donau, 17.09.2020 - "Stark – kompakt – einfach", so bewarb Liebherr den Raupenkran LR 1500 bei seiner Markteinführung auf der Bauma 2016. Das Gesamtkonzept des 500-Tonnen Gittermastkranes ist auf Einfachheit in allen Bereichen und eine hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Mit zwei Einsätzen innerhalb von einer Woche bestätigt die HKV Schmitz + Partner GmbH aus Köln, dass das Liebherr-Konzept aufgegangen ist: Zunächst die Demontage eines 76 Meter hohen Turmdrehkrans in der MesseCity in Köln Deutz, und dann, nur vier Tage später, der Schwerlasthub einer Dampftrommel im Kölner Hafen Worringen. Nur wenige Tage später hob der Liebherr 500-Tonner Trägerpakete der sich im Abbruch befindlichen Viktoriabrücke in Bonn aus. Von dort ging er in die Windkraft nach Unkenbach. Bauforum24 Artikel (16.09.2020): Liebherr Gittermastkrane Baukranmontage: HKV demontiert einen 76 Meter hohen Turmdrehkran in der MesseCity in Köln Deutz. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Neuer Demag® AC 45 City

    Zweibrücken, 12.05.2020 - Halleneinsätze sind wegen der räumlichen Enge oft eine kniffelige Angelegenheit – vor allem, wenn sperrige Lasten zu heben sind. So wie beim Einsatz der Merkel Autokrane GmbH im Januar in einer Fertigungshalle für Beton-Fertigteile im fränkischen Fertigteilwerk Obermain FTO. Hier setzte Merkel bei der Montage einer Lärmschutzwand mit großflächigen Betonplatten auf den neuen Demag® AC 45 City, der für solche Einätze geradezu prädestiniert ist. Bauforum24 Artikel (04.03.2020): Gittermast-Raupenkran Demag CC 2800-1 Lärmschutzmaßnahme: Demag® AC 45 City hebt Fertigteilplatten in Werkhalle „Unsere Aufgabe bei diesem Einsatz war es, die Betonplatten mit Gewichten von drei beziehungsweise sechs Tonnen in der engen Halle exakt zwischen Stützpfeiler zu heben, sodass sie dort von Monteuren befestigt werden konnten“, erklärt Karl-Heinz Göring, Kundenberater bei der Merkel Autokrane GmbH. Ziel dieser Maßnahme war es, zwei Hallenteile voneinander abzutrennen, um so den Lärmpegel in den beiden Bereichen zu reduzieren. Hub mit Hindernissen Neben dem ohnehin knapp bemessenen Platz in der Halle kam bei den Hüben erschwerend hinzu, dass auch noch eine Kranbahn im Weg war – die ersten Platten waren unterhalb der Bahn zu setzen, die letzten Reihen dann oberhalb der Bahn. „Hierzu mussten wir den Ausleger bis knapp unter die Hallendecke ausfahren. Mit Haken hätte das trotzdem nicht funktioniert. Deshalb haben wir mit der Montagespitze gearbeitet und unter Last teleskopiert. Es war teilweise wirklich eine Sache von Zentimetern“, erklärt Kranfahrer Oliver Lieb, der bei den Hüben auch noch auf eine große Glasfläche achten musste, der er nicht zu nahe kommen durfte. Als Herausforderung der besonderen Art erwies sich das Setzen einer der obersten Platten, die in Maßarbeit direkt hinter einem Kranbahnträger buchstäblich eingefädelt werden musste. „Da der Platz nicht ausreichte, um die Platte direkt abzusetzen, mussten wir sie auf Hölzern zwischenlagern, umhängen, nochmals anheben, die Zwischenlager wieder entfernen, um sie erst dann an der gewünschten Stelle absetzen zu können“, erklärt Karl-Heinz Göring die komplizierte Prozedur. Hierbei zeigte sich, dass der AC 45 City für diesen Einsatz das ideale Arbeitsgerät war. Asymmetrisch abgestützt „Das bestätigte sich auch bei der Abstützung“, berichtet Oliver Lieb, der auf der Lastseite zwar immer mit voller Abstützung arbeiten konnte, auf der anderen Seite jedoch nur mit reduzierter Abstützung – je nachdem, wie es die räumlichen Gegebenheiten der Halle zuließen. Da der AC 45 City mit der Flex Base ausgestattet ist, konnte Lieb jeden Zentimeter nutzen. Dadurch konnten alle Hübe problemlos und sicher durchgeführt werden. Entsprechend begeistert zeigt sich der Kranfahrer von seinem Arbeitsgerät: „Ich habe vorher schon den Vorgänger AC 40 City gefahren, der bereits eine Klasse für sich war. Aber der AC 45 City kann alles noch einmal deutlich besser. Deshalb hätte ich mir für diesen Einsatz keinen besseren Kran wünschen können.“ Weitere Informationen: Tadano Demag GmbH | © Fotos: Demag
  8. Zweibrücken, 12.05.2020 - Halleneinsätze sind wegen der räumlichen Enge oft eine kniffelige Angelegenheit – vor allem, wenn sperrige Lasten zu heben sind. So wie beim Einsatz der Merkel Autokrane GmbH im Januar in einer Fertigungshalle für Beton-Fertigteile im fränkischen Fertigteilwerk Obermain FTO. Hier setzte Merkel bei der Montage einer Lärmschutzwand mit großflächigen Betonplatten auf den neuen Demag® AC 45 City, der für solche Einätze geradezu prädestiniert ist. Bauforum24 Artikel (04.03.2020): Gittermast-Raupenkran Demag CC 2800-1 Lärmschutzmaßnahme: Demag® AC 45 City hebt Fertigteilplatten in Werkhalle Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Liebherr-Mobilkrane für Sommer und KLS

    Ehingen/Donau, Oktober 2019 - Die Sommer Kranverleih GmbH und das gemeinsam neu gegründete Unternehmen KLS Kran- und Schwerlast GmbH sollen ihren Fuhrpark mit drei weiteren Liebherr-Mobilkranen verstärkt haben. Ein LTM 1070-4.2 und ein LTM 1130-5.1 sollen in Bremerhaven stationiert, ein LTF 1045-4.1 in Bremen werden. Zusätzlich wurde laut Herstller ein LTM 1450-8.1 bestellt, der im Frühjahr 2020 ausgeliefert werden soll. Bauforum24 Artikel (17.10.2019): Liebherr-Mobilkrane im Einsatz V.l.n.r.: Börn Sommer, Alexander Schwald (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Hagen Sommer, Thomas Kronschnabel Die beiden Unternehmen Sommer Kranverleih GmbH aus Bremen und KL Schwerlast GmbH aus Bremerhaven haben am 1. Juli 2019 das gemeinsame Unternehmen KLS Kran- und Schwerlast GmbH gegründet. Sommer und KLS betreiben sollen insgesamt mehr als 20 Mobilkrane bis zu 500 Tonnen Traglast haben. Dazu sollen auch Liebherr-LTC-Kompaktkrane, MK-Mobilbaukrane und jetzt auch der erste Teleskopaufbaukran LTF 1045-4.1 gehören. Geschäftsführer Björn Sommer sagt: „Den LTF 1045-4.1 können wir sehr flexibel einsetzen, da er keine besonderen Streckengenehmigungen benötigt. Das LKW-Fahrgestell bietet laut Hersteller Vorteile auf den längeren Strecken zwischen Bremen und Bremerhaven, wo wir seit dem Zusammenschluss häufig unterwegs sind.“ Geschäftsführer Hagen Sommer erklärt die Entscheidung für die neuen LTM-Krane: „Die Auslastung unserer Krane ist sehr gut und die beiden Krantypen haben in unserer Flotte noch gefehlt. Den LTM 1070-4.2 haben wir beschafft, weil er auch mit 10 Tonnen Achslast fahren kann. Das genehmigungsfreie Fahren wird für uns immer wichtiger. Den LTM 1130-5.1 können wir gut als Schnelleinsatzkran einsetzen.“ Der inzwischen zusätzlich bestellte LTM 1450-8.1 spielt zwar in einer ganz anderen Traglastklasse, kann aber aufgrund seiner schnellen Rüstzeiten ebenfalls als Schnelleinsatzkran eingesetzt werden. Er fährt auf öffentlichen Straßen bei 12 Tonnen Achslast mit dem kompletten 85 Meter langen Teleskopausleger und allen Abstützungen. Die beiden Unternehmen Sommer Kranverleih GmbH und KL Schwerlast GmbH bieten auch Schwertransporte und SPMT´s an. Über 10 Zugmaschinen sollen im Fuhrpark sein. Thomas Kronschnabel sagt: „Der Zusammenschluss erlaubt es uns, Synergieeffekte zu nutzen. Sommer, Kronschnabel und Liebherr können auf eine lange partnerschaftliche Zusammenarbeit blicken. „Der Service bei Liebherr ist hervorragend. Zudem sind Liebherr-Krane werthaltig. Wir können unsere Kranfahrer flexibel auf unterschiedlichen Geräten einsetzen, da bei Liebherr die Kransteuerung vom kleinen bis zum großen Kran einheitlich ist“, berichtet Hagen Sommer. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  10. Bauforum24

    Liebherr beliefert die Bundeswehr

    Ehingen / Donau, April 2019 - Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH hat im Februar die ersten Mobil- und Bergekrane des aktuellen Großauftrages der Bundeswehr fristgerecht ausgeliefert. Im Juni 2017 hatte Liebherr vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 71 geschützten Mobil- und Bergekranen im Wert von etwa 150 Millionen Euro erhalten. Bauforum24 Artikel (03.04.2019): Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1060-3.1 Liebherr liefert die ersten Militärkrane G-LTM und G-BKF an die Bundeswehr aus. Der Auftrag beinhaltet die Lieferung von 33 geschützten Bergekranfahrzeugen mit der Typenbezeichnung G-BKF und 38 Mobilkranen G-LTM, die ebenfalls mit geschützten Fahrerhäusern und geschützten Krankabinen ausgestattet werden. Die Lieferungen sollen bis 2021 abgeschlossen sein. Das Liebherr Bergekranfahrzeug G-BKF eignet sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen. Bergekranfahrzeug G-BKF Das G-BKF von Liebherr ist ein geschütztes Bergekranfahrzeug auf einem seriennahen vierachsigen Mobilkranfahrgestell. Es ist höchst geländegängig und wendig. Mit zwei Bergewinden und einer Abschleppbrille am Fahrzeugheck eignet es sich zum Bergen und Abschleppen einer Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen wie zum Beispiel der neuen Generation geschützter Führungs- und Funktionsfahrzeuge (GFF), geschützter Transportfahrzeuge (GTF), MULTI FSA (Wechselladerfahrzeuge) sowie bereits in Nutzung befindlicher Radfahrzeuge unter Schutz des Bedienpersonals. Das G-BKF lässt sich flexibel und wirtschaftlich einsetzen, da es sowohl zum Bergen von Fahrzeugen als auch zum Heben von Lasten ausgerüstet ist. Mit einem 20,9 Meter langen Teleskopausleger setzt das G-BKF Lasten bis zu 20 Tonnen Gewicht schnell und präzise um. Das geschützte Liebherr Mobilkran G-LTM ist höchst geländegängig und flexibel. Geschützter Mobilkran G-LTM Der von der Bundeswehr in Auftrag gegebene G-LTM ist ein seriennaher vierachsiger Mobilkran mit geschütztem Fahrerhaus und geschützter Krankabine. Sein All-Terrain-Fahrgestell verfügt über die neueste Chassis- und Antriebstechnologie, die auch in schwierigem Gelände für ein hervorragendes Handling sorgt. Ein Sechszylinder-Liebherr-Dieselmotor im Fahrwerk, der 330 kW und ein Drehmoment von 2.335 Nm leistet, verleiht dem G-LTM die nötige Kraft. Er hat einen 35,7 Meter langen Teleskopausleger und eine Bergewinde am Fahrzeugheck. Im Auftragsvolumen der Bundeswehr sind 17 Geräte mit 8,4 Tonnen Gegengewicht, die als „Schwere Mobilkranfahrzeuge“ bezeichnet werden und 21 Geräte mit 22,5 Tonnen Gegengewicht mit der Bezeichnung „überschwere Mobilkrane“ enthalten. Hohe Anforderungen beim Insassenschutz Der Fokus bei der Auftragsvergabe galt dem Insassenschutz. Um die hohen Anforderungen in diesem Bereich zu erfüllen, arbeitet die Liebherr-Werk Ehingen GmbH für die Anteile geschütztes Fahrerhaus und geschützte Krankabine mit Rheinmetall, dem führenden europäischen Systemhaus für Heerestechnik, zusammen. Die Fahrerhäuser bieten der Besatzung Schutz vor ballistischen, Minen- und IED-Bedrohungen und sind zudem mit einer ABC-Schutzbelüftungsanlage ausgestattet. Die Oberwagenkabinen bieten dem Kranführer während der Kranarbeiten ballistischen Schutz. Beide Kabinen sind für die Geräte G-LTM und G-BKF baugleich. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH| © Fotos: Liebherr
  11. Ehingen / Donau, April 2019 - Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH hat im Februar die ersten Mobil- und Bergekrane des aktuellen Großauftrages der Bundeswehr fristgerecht ausgeliefert. Im Juni 2017 hatte Liebherr vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 71 geschützten Mobil- und Bergekranen im Wert von etwa 150 Millionen Euro erhalten. Bauforum24 Artikel (03.04.2019): Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1060-3.1 Liebherr liefert die ersten Militärkrane G-LTM und G-BKF an die Bundeswehr aus. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Bauforum24

    Jubiläum Liebherr-Werk Ehingen

    Ehingen, 14.02.2019 - Am 22. Februar 1969 gründete Hans Liebherr die Liebherr-Werk Ehingen GmbH. Kunden setzen die Mobil- und Raupenkrane des Unternehmens weltweit in zahlreichen Branchen ein. Innerhalb der Firmengruppe Liebherr fungiert die Liebherr-Werk Ehingen GmbH als Spartenobergesellschaft für Fahrzeugkrane. Bauforum24 Artikel (12.02.2019): Liebherr Seilbagger HS 8130 HD In einer 400 Meter langen Halle werden bei Liebherr in Ehingen die Mobilkrane produziert. Im Vordergrund nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Endmontage des Mobilkran-Unterwagens vor Ob eine Klimaanlage auf ein Hochhausdach befördert werden soll oder ob es um tonnenschwere Teile von Brücken oder Windkraftanlagen geht – wo auch immer Lasten angehoben und millimetergenau platziert werden müssen, kommen die Fahrzeugkrane der Liebherr-Werk Ehingen GmbH zum Einsatz. Rund 1.800 Exemplare produzieren die rund 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens jährlich. Die Variantenvielfalt ist groß. Das aktuelle Produktprogramm umfasst vierzig verschiedene Krantypen, die von den etwa 300 Ingenieuren entwickelt wurden. Jeder Kunde, jeder Einsatz, jedes Land hat eigene Anforderungen an die komplexen Maschinen. Grob lassen sich die Ehinger Krane in zwei Produktlinien einteilen. Einerseits gibt es die bereiften Mobilkrane, zu denen All Terrain-Mobilkrane, Kompaktkrane, Aufbaukrane und Geländekrane zählen. Andererseits sind da die Raupenkrane mit Gittermast- oder Teleskopausleger. Der stärkste Raupenkran überragt mit seinen 240 Meter Höhe das Ulmer Münster bei Weitem und hebt Lasten bis zu 3.000 Tonnen. Größtes Produkt der Liebherr-Werk Ehingen GmbH: Der Liebherr-Raupenkran LR 13000 mit einer Traglast von bis zu 3.000 Tonnen Die Anfänge des Fahrzeugkran-Spezialisten in der oberschwäbischen Donaustadt nahmen sich vergleichsweise bescheiden aus. Mit 87 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern produzierte man ab 1969 unter anderem den Autokran AUK 40T-60, der mit seinem 24 Meter langen Teleskopausleger über eine maximale Traglast von 30 Tonnen verfügte. Insgesamt 79 Einheiten verkaufte das Unternehmen zwischen 1969 und 1972, was den AUK 40T-60 zum Bestseller der Gründerjahre werden ließ. Mit rund 2.500 Auslieferungen ist heute der Liebherr-Teleskop-Mobilkran LTM 1030-2.1 das meistverkaufte Modell aus Ehingen. Der Zweiachser punktet mit hoher Funktionalität und Zuverlässigkeit und war bei Markteinführung der weltweit erste Mobilkran mit Datenbus-Übertragungstechnik. Konstante Erfolgsfaktoren: Innovationskraft, Kundennähe, Zuverlässigkeit und Servicequalität Die Erfolgsfaktoren damals wie heute sind bei der Liebherr-Werk Ehingen GmbH ähnlich. In der Entwicklung stehen für die Ingenieure und Produktdesigner die Bereiche Leistung, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Weil das Unternehmen immer schon enge Beziehungen zu seinen Kunden pflegt, kommen die Anregungen für Innovationen oft direkt von den Anwendern. „Einer unserer US-amerikanischen Kunden machte uns einmal das Kompliment, wir würden genau zuhören und erst dann entwickeln,“ berichtete Christoph Kleiner, Geschäftsführer Vertrieb der Liebherr-Werk Ehingen GmbH. „Kundennähe herstellen und vertiefen ist sicherlich eine unserer Stärken,“ so Kleiner. Der Liebherr-Teleskop-Mobilkran LTM 1030-2.1 ist das am stärksten nachgefragte Modell der Liebherr-Werk Ehingen GmbH. Rund 2.500 Stück hat das Unternehmen bislang ausgeliefert Als weitere Stärke macht der Vertriebs-Geschäftsführer die Zuverlässigkeit der Ehinger Krane aus. „Neunzig Prozent aller jemals bei uns gefertigten Krane werden nach Jahrzehnten immer noch eingesetzt,“ sagte Kleiner. Das verdanke sich unter anderem der hohen Produktqualität und den besonderen Standards im Kundendienst. Gerade den Kundendienst baut die Liebherr-Werk Ehingen GmbH weiter aus. Schon heute betreibt das Unternehmen über achtzig eigene Servicestandorte in mehr als vierzig Ländern, kann 95 Prozent aller Ersatzteile binnen 24 Stunden weltweit liefern. „Für uns kein Grund, uns auszuruhen,“ meint Kleiner. Die Kunden honorieren das. Sah sich das Unternehmen im ersten Jahrzehnt seines Bestehens als Branchen-Neuling mit einem starken Wettbewerbsumfeld konfrontiert, ist die Liebherr-Werk Ehingen GmbH heute Marktführer. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als treibende Kräfte Die treibenden Kräfte hinter Kundennähe und Produktqualität, Innovationen und Kundendienst sind auch bei Liebherr in Ehingen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Fünfzig Jahre Liebherr in Ehingen sind in erster Linie fünfzig Jahre Engagement, Leistungsbereitschaft und Treue unserer Belegschaft,“ sagte Mario Trunzer, Geschäftsführer Kaufmännische Verwaltung. Ohne ihren Einsatz und ihre Ideen hätten wir uns nicht so erfolgreich entwickeln können,“ so Trunzer weiter. „Dafür bedanken wir uns sehr herzlich.“ Bestseller der Jahre nach der Gründung der Liebherr-Werk Ehingen GmbH: Der Autokran AUK 40T-60 mit maximal 30 Tonnen Traglast Im Juli 2019 feiern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Liebherr-Werk Ehingen GmbH ihr fünfzigjähriges Jubiläum gemeinsam auf dem Firmengelände. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  13. Ehingen, 14.02.2019 - Am 22. Februar 1969 gründete Hans Liebherr die Liebherr-Werk Ehingen GmbH. Kunden setzen die Mobil- und Raupenkrane des Unternehmens weltweit in zahlreichen Branchen ein. Innerhalb der Firmengruppe Liebherr fungiert die Liebherr-Werk Ehingen GmbH als Spartenobergesellschaft für Fahrzeugkrane. Bauforum24 Artikel (12.02.2019): Liebherr Seilbagger HS 8130 HD In einer 400 Meter langen Halle werden bei Liebherr in Ehingen die Mobilkrane produziert. Im Vordergrund nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Endmontage des Mobilkran-Unterwagens vor Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News