Search the Community

Showing results for tags 'news'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 656 results

  1. Bauforum24

    Demag: Arbeitsplatz in luftiger Höhe

    Zweibrücken, 20.11.2019 - Die Umfirmierung von „Terex Demag“ zu „Tadano Demag“ ist seit dem 7. September auch nach außen weithin sichtbar. Denn an diesem Tag wurde die Beschriftung am Hochregallager in der Dinglerstraße ausgetauscht und der Schriftzug „Terex“ durch „Tadano“ ersetzt – und natürlich wurde der Namenswechsel standesgemäß mit einem Demag Kran vollzogen. Bauforum24 Artikel (06.11.2019): Demag AC 100-4L und dem AC 140 Krane Arbeitsplatz in luftiger Höhe Für den eingesetzten Demag Kran war es zumindest hinsichtlich des Gewichts der Last eine leichte Übung – schließlich hatte der 5-Achser bei diesem Einsatz gerade einmal 200 Kilo am Haken: einen Personenkorb mit zwei Monteuren an Bord und die Schildertafeln aus Kunststoff. „Für uns hingegen war dieser Vorgang im wahrsten Sinne des Wortes bedeutungsschwer – dies ist der Schritt in eine neue Ära unserer Unternehmensgeschichte“, erklärt Werksleiter Ulrich Strieder. Dass hierfür nur ein Demag Kran in Betracht kam, war deshalb selbstverständlich. Dieser wurde von der Firma Steil bereitgestellt und von der Niederlassung in Saarwellingen in nur zwei Stunden nach Zweibrücken gebracht. Arbeitsplatz in luftiger Höhe Für den Einsatz bei bestem Wetter war der Kran mit 60 Meter Hauptausleger (plus Spitze) und 33,8 Tonnen Gegengewicht gerüstet. So konnte er im notwendigen Arbeitsradius von bis zu 56 Metern operieren. Für den Aufbau und die Konfiguration des Krans auf dem Parkplatz vor dem Hochregallager benötigte der Kranfahrer gemeinsam mit dem Fahrer des Begleit-LKW gerade einmal zwei Stunden. Anschließend ging es für die beiden Monteure der Schilder-Firma im Personenkorb hoch hinaus: In einer Höhe von 20 Metern demontierten sie zunächst Stück für Stück die alten Schildertafeln, bevor sie den neuen Schriftzug anbringen konnten. Dabei waren sie permanent mit dem Kranführer per Funk verbunden. Insgesamt erforderte die Prozedur rund 25 Hübe, bis das blau-schwarze Tadano Logo am Ende des Tages komplett am Hochregallager befestigt war. Doppelt gesichert „Das war ein reibungsfreier Start in die neue Ära“, betont Strieder. Denn Hübe von Mannkörben mit Kranen erfordern spezielle Vorbereitungen. Da aber der prinzipiell einfachere Einsatz von Industriekletterern wegen fehlender Befestigungsmöglichkeiten am Dach des Hochregallagers ausschied, blieb der Mannkorb als einzige Option übrig. Um den beiden Monteuren dabei ein sichereres Arbeiten in der Höhe zu ermöglichen, hatten sie permanent Absturzsicherungen anlegt. Zudem war der Kran mit einem Notablass-Aggregat ausgestattet, das bei einem Ausfall des Krans ein sicheres Herablassen des Mannkorbs ermöglicht hätte. Strieder zeigte sich mit dem Verlauf des Projekts „Schilderwechsel“ sehr zufrieden: „Jetzt kann jeder Besucher schon von Weitem erkennen, dass wir nun unter dem Dach von Tadano auf dem Weg in eine gute Zukunft sind – damit ist das Schild gewissermaßen auch ein Wegweiser für uns und unsere Kunden!“. Weitere Informationen: TADANO FAUN und Demag Mobile Cranes | © Fotos: TADANO
  2. Zweibrücken, 20.11.2019 - Die Umfirmierung von „Terex Demag“ zu „Tadano Demag“ ist seit dem 7. September auch nach außen weithin sichtbar. Denn an diesem Tag wurde die Beschriftung am Hochregallager in der Dinglerstraße ausgetauscht und der Schriftzug „Terex“ durch „Tadano“ ersetzt – und natürlich wurde der Namenswechsel standesgemäß mit einem Demag Kran vollzogen. Arbeitsplatz in luftiger Höhe Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Turin, 15.11.2019 - Seit dem 27. Juli kommen über 100 CASE Raupenbagger und Radlader aus der Flotte der italienischen Firma Vitali Spa im Rahmen der Renovierungsarbeiten am Mailänder Flughafens Linate zum Einsatz. Mit den Maschinen wird die 2,5 km lange Start- und Landebahn von Linate modernisiert, so dass der Flughafen in den kommenden Jahren eine deutlich größere Anzahl an Passagieren abfertigen kann. Umbau der Start- und Landebahn am Flughafen Mailand-Linate Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Bauforum24

    100 CASE Maschinen im Einsatz

    Turin, 15.11.2019 - Seit dem 27. Juli kommen über 100 CASE Raupenbagger und Radlader aus der Flotte der italienischen Firma Vitali Spa im Rahmen der Renovierungsarbeiten am Mailänder Flughafens Linate zum Einsatz. Mit den Maschinen wird die 2,5 km lange Start- und Landebahn von Linate modernisiert, so dass der Flughafen in den kommenden Jahren eine deutlich größere Anzahl an Passagieren abfertigen kann. Bauforum24 Artikel (30.07.2019): CASE sponsert Team Schwabentruck Umbau der Start- und Landebahn am Flughafen Mailand-Linate Das Unternehmen Vitali Spa ist neben dem Flughafen ansässig und auf große Infrastrukturprojekte spezialisiert. Daher verfügt man bei Vitali Spa über besondere Erfahrung bei der Modernisierung von Flughäfen sowie im Straßenbau und ist daher der Ansprechpartner für die Renovierung der Start- und Landebahn. Im Rahmen der Modernisierungen wurde die gesamte Start- und Landebahn komplett neu angelegt. Dabei wird die vorhandene Stahlbetonoberfläche aufgebrochen. Eine Aufgabe, bei der die CASE Bagger ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen mussten: „Der Abriss der alten Start- und Landebahn in relativ kurzer Zeit erfordert einen gezielten Krafteinsatz. Die eingesetzten CASE Bagger haben diese Aufgabe ohne Unterbrechungen erledigt und so dazu beigetragen, dass dieses Großprojekt pünktlich und unter Einhaltung der Budgetvorgaben durchgeführt werden konnte.“, so Luca Vitali, Eigentümer von Vitali Spa. „Beim Verlegen der neuen Asphaltdecke werden rund 3.000 Tonnen in nur 24 Stunden ausgebracht. Diese Aufgabe konnten wir durch die Kombination aus der Wendigkeit und Kraft, die unsere CASE Bagger und Radlader bieten, mit Bravour meistern.“ Um den engen Zeitplan des Projekts einzuhalten, musste unter hohem Zeitdruck gearbeitet werden, was bedeutet, dass sämtliche Maschinen fast 24 Stunden am Tag im Einsatz waren. Zuverlässigkeit ist daher unerlässlich, wie Vitali erklärt: „Unsere Maschinen müssen immer einsatzbereit sein. Faktoren wie Belastbarkeit und Wartungsfreundlichkeit spielen daher für uns eine ausschlaggebende Rolle. Die CASE Raupenbagger und Radlader werden nicht nur wegen ihrer Leistung, sondern auch wegen ihrer Zuverlässigkeit und ihres geringen Kraftstoffverbrauchs geschätzt. Auch die Beurteilung der der Maschinen durch unsere Fahrer ist für uns von entscheidender Bedeutung. Nach einer Erprobung unter Arbeitsbedingungen, die man getrost als anspruchsvoll bezeichnen kann, haben alle Fahrer den hohen Bedienkomfort gelobt, den die CASE Maschinen bieten.“ Der bei den Abbrucharbeiten anfallende Schutt wird aufbereitet, recycelt und später als Fundament für die neue Landebahn verwendet. Insgesamt werden dafür 63.000 Kubikmeter Material benötigt, die zurzeit mit einer Geschwindigkeit von 3.000 Kubikmetern pro Tag recycelt werden. „Wir alle sind hocherfreut, dass CASE Maschinen bei einem derartig anspruchsvollen Bauprojekt in dieser Größenordnung eingesetzt werden.“, kommentiert Nicola D'Arpino, Stellvertretender Leiter Vertrieb und Marketing, CASE Construction Equipment Europe. „Sie spielen eine Schlüsselrolle bei den Renovierungsarbeiten, die das Angebot des Mailänder Flughafens deutlich verbessern werden. Und es ist schön, ein so positives Feedback von den Fahrern zu erhalten. Weitere Informationen: CASE CE | © Fotos: CASE CE
  5. Gescher-Hochmoor, November 2019 - Das Unternehmen Kiloutou hat den Arbeitsbühnenhersteller RUTHMANN im Werk besucht. Grund dafür war die Abnahme der STEIGER T 360 und TB 270 pro. Auf geht’s mit der neuen PRO Generation des TB 270 erstmalig in Deutschland... Ruthmann Steiger TB 270 pro im Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Ruthmann Steiger TB 270 pro

    Gescher-Hochmoor, November 2019 - Das Unternehmen Kiloutou hat den Arbeitsbühnenhersteller RUTHMANN im Werk besucht. Grund dafür war die Abnahme der STEIGER T 360 und TB 270 pro. Auf geht’s mit der neuen PRO Generation des TB 270 erstmalig in Deutschland... Bauforum24 Artikel (23.10.2019): RUTHMANN BLUELIFT SA 11 P Ruthmann Steiger TB 270 pro im Einsatz …Und das mit einzigartigen Leistungsdaten. Mit der STEIGER-Entwicklung des TB 270 pro durchbricht RUTHMANN die 18 m-Reichweitenmarke in der 3,5 Tonnen-Klasse der TB-STEIGER und erzielt so nie dagewesene Reichweiten bei äußerst kompakter und stabiler Konstruktion. Mit 18,1 m profitieren Anwender von satten 1,7 m mehr Reichweite verglichen zum Vorgängermodell. Die laut Hersteller beliebte Arbeitsbühne toppt ihre bisher performanten Leistungsdaten und punktet mit bisher im Markt unerreichter Stabilität. Die seitliche Reichweite von 15 m ist ein weiteres Highlight. Dabei ist das Fahrzeug besonders kompakt, denn bei der Fahrzeuglänge wurden 20 cm eingespart. v.l.n.r.: Christian Roß (Vertriebsleiter Deutschland, Ruthmann), Werner Gronau (Technischer Direktor, Kiloutou), Thorsten Tyrann (Vertriebsleiter, Kiloutou) und Stephan Gebken (Gebietsverkaufsleiter Nord, Ruthmann) Mit der Übergabe des TB 270 pro startet RUTHMANN die Lieferung der neuen TB-Reihe, welche erstmals auf der Bauma 2019 in München präsentiert wurde und jetzt schon die Erwartungen übertrifft. "Auf der Premiere in München hat sich auch Kiloutou dazu entschieden in die neue TB-Reihe zu investieren, da die beachtlichen Leistungsdaten vollstens überzeugt haben." verrät Christian Roß, Vertriebsleiter Deutschland bei RUTHMANN. "Dazu gesellt sich das robuste Arbeitstier, der RUTHMANN STEIGER T 360,... ...welcher eine moderne Lösung in der 35 m-LKW-Arbeitsbühnen-Klasse bietet, da er über beachtliche Leistungsparameter verfügt." ergänzt Christian Roß. Mit 31 m seitlicher Reichweite und einer kurzen Gesamtlänge von 9,47 m, kombiniert mit einer Bauhöhe von 3,77 m, überbietet der STEIGERT 360 seine Vorgänger. Weiterer Pluspunkt der LKW-Arbeitsbühne ist die sehr hohe Nutzlastreserve. Umfangreiche Sonderausstattungen, wie Kastenaufbauten, Fahrerhaus-Abdeckung, LED-Kennleuchte, Aluminiumbordwände und Korb-Schutzeinrichtungen, sind problemlos möglich, ohne das zulässige Gesamtgewicht zu überschreiten. Doch es bleibt nicht bei den zwei Geräten. Kiloutou erhält noch weitere Maschinen, darunter unter anderem ein zweiter STEIGER T 360 noch in 2019. Kiloutou Deutschland mit dem Sitz in Hamburg, ist seit 2016 mit der Übernahme des Vermietbetriebes Starlift GmbH aktiv auf dem deutschen Markt tätig. Der Mietpark umfasst Arbeitsbühnen, Stapler und Teleskopstapler. Die aktuellen Investitionen des Unternehmens in fast ausschließlich elektro- oder hybrid angetriebene sowie in die aktuellsten Arbeitsbühnen - die es auf dem Markt gibt - macht es ihren Kunden möglich, in Zeiten der umwelttechnischen Fragen, die Arbeitsbühnen mit Respekt gegenüber der Umwelt einsetzen zu können. "Wir wollen umweltbewusster handeln und schützen unseren Planeten durch die Vermietung von hochmodernen Vermietgeräten. Wir wollen der führende Anbieter im Bereich der Gerätevermietung sein“, so Stephan Kulawik, CEO KILOUTOU Deutschland. Weitere Informationen: RUTHMANN GmbH & Co. KG | © Fotos: RUTHMANN
  7. Bauforum24

    Unimog-Oldie Baujahr 1949

    Stuttgart, 19.11.2019 - 1.000 Kilometer ist der Niedersachse Jan Peters mit seinem Unimog Baujahr 1949 quer durch Deutschland gefahren und hat dabei Spenden für einen sozialen Zweck gesammelt. Rund 10.000 Euro sind so für den „Freundeskreis Hospiz Dithmarschen e. V.“ zusammengekommen. Bauforum24 Artikel (27.09.2019): Unimog im Tagebau Hambach Unimog Baujahr 1949 Der Agrar- und Wirtschaftsjournalist aus Brunsbüttel bei Hamburg hat den historischen Unimog von seinem Großvater geerbt, er stammt noch aus einer Vorserie des ersten Unimog, der noch bei der Maschinenfabrik Boehringer in Göppingen hergestellt wurde. Der Stern kam erst nachträglich dran. Angetrieben wird der Unimog vom Mercedes-Benz Dieselmotor OM 636, der aus 1,7 Liter Hubraum für damalige Verhältnisse großzügige 25 PS schöpft. Weitere Informationen: Mercedes Benz | © Fotos: Daimler AG
  8. Bauforum24

    Rockster R900-Tuning

    Neumarkt im Mühlkreis, 14.11.2019 - Bei Holger Koppitz aus Niedersachsen sind bereits seit 9 Jahren Rockster Brecher im Einsatz. Als Spezialist in der Aufbereitung von Baurestmassen weiß der Niedersachse genau, worauf es bei der Maschine sowie deren Handhabung ankommt. 2010 hat Holger Koppitz die Bauschutt Brecher GmbH mit Sitz in Visselhövede gegründet. „Ich habe all mein Erspartes in einen Rockster Prallbrecher R900 investiert, weil ich von der Anlage überzeugt war,“ erzählt der Unternehmer. Mittlerweile hat Koppitz viele Stammkunden und bricht über 200.000 Tonnen Bauschutt und Beton pro Jahr. Bauforum24 Artikel (08.10.2019): Rockster Prallbrecher R1100DS Für Holger Koppitz ist der R900 Brecher die ideale Anlage für seine Bauschutt-Aufbereitungseinsätze R900 in der Leistung nicht zu toppen Sein erster R900 Brecher hat über 7000 Stunden im vollen Lohnbrech-Einsatz gearbeitet und wurde nunmehr Ende letzten Jahres vom neuen Modell abgelöst. „Hauptargument für einen weiteren Rockster Prallbrecher war für mich die unschlagbare Durchsatzleistung. Ich testete auch Anlagen andere Hersteller, doch in der Brechleistung hat diese Maschine im unmittelbaren Vergleich eindeutig die Nase vorne. Rockster bietet unzählige Einstellungsparameter, die man optimieren kann, um wirklich alles aus der Maschine rauszuholen. Sind diese Einstellungen erstmal gespeichert, ist die Bedienung sehr simpel: Schlüssel umdrehen – auf den Bagger setzen – 2 Mal Start drücken und es geht schon los,“ so Koppitz. Tuning der Siebbox spart viel Zeit Tauschen oder Reinigen von Siebbelägen nimmt im Brechalltag von Holger Koppitz immer wieder viel Zeit in Anspruch. Hier eine effiziente Lösung zu erhalten, war für ihn essenziell. Eigens für ihn wurde die Siebbox RS83 von Rockster umkonstruiert und ist nun wie die RS100 bis zum Boden senkbar. Das Hauptband kann während des Betriebes runtergefahren und hochgeklappt werden. Dies ermöglicht ein Säubern und Wechseln der Siebe in aufrechter Position. „Die Unkosten für die Neukonstruktion und den Umbau hatte ich durch die gewonnene Zeitersparnis in 3 Monaten wieder erwirtschaftet“ betont der Inhaber. Im Betrieb absenkbar und klappbar –Holger Koppitz bringt seine neue Siebbox enorme Zeitersparnis Kleine Extras – große Wirkung Holger Koppitz ist ein Mann mit sehr viel Erfahrung und Praxis. „Ich habe früh morgens oder spät abends auf dem Weg zwischen Brecher und Bus schon viele Taschenlampen verloren oder mich an Bauschutt-Teilen gestoßen, daher habe ich das Coming-Home/Leaving-Home Modul in Verwendung. Auf meinem Brecher sind zusätzliche Scheinwerfer und LEDs verbaut, welche mittels einer kleinen Fernbedienung auf meinem Schlüsselbund eingeschaltet werden können. So ist die gesamte Umgebung um den Brecher auf einen Knopfdruck hell ausgeleuchtet“ kommentiert der Unternehmer. Um sich die Ein-Mann-Bedienung zu erleichtern, hat er sich zusätzlich eine Kamera an der Rückführung verbaut, die ihm den besten Blick vom Bagger aus auf die Anlage gewährleistet. 99% seines Brechalltages ist Holger Koppitz bei seinen Kunden unterwegs, er transportiert dafür den R900 mit dem eigenen LKW von A nach B. Staub unerwünscht Gerade bei Abbruch- und Aufbereitungsprojekten in besiedelten Gebieten ist die Staubentwicklung ein wichtiges Thema, Vorrichtungen zur Staubunterdrückung spielen dabei eine zentrale Rolle: Durch ein zusätzliches Bewässerungsventil befördert Koppitz das Wasser in den Brecherdeckel, zum Brecherauslauf oder ans Hauptaustrageband, je nach Belieben und in seiner vorgegebenen Menge. Sobald sich die Vibrorinne ausschaltet, stoppt auch die Wasserzufuhr. „Bei meinen Projekten wird das Endkorn meistens unmittelbar wiederverwendet. Die Kunden wollen es deshalb vernünftig befeuchtet haben, um es gut weiterverarbeiten zu können“, betont Koppitz. Weitere Informationen: Rockster Austria International GmbH | © Fotos: Rockster
  9. Neumarkt im Mühlkreis, 14.11.2019 - Bei Holger Koppitz aus Niedersachsen sind bereits seit 9 Jahren Rockster Brecher im Einsatz. Als Spezialist in der Aufbereitung von Baurestmassen weiß der Niedersachse genau, worauf es bei der Maschine sowie deren Handhabung ankommt. 2010 hat Holger Koppitz die Bauschutt Brecher GmbH mit Sitz in Visselhövede gegründet. „Ich habe all mein Erspartes in einen Rockster Prallbrecher R900 investiert, weil ich von der Anlage überzeugt war,“ erzählt der Unternehmer. Mittlerweile hat Koppitz viele Stammkunden und bricht über 200.000 Tonnen Bauschutt und Beton pro Jahr. Für Holger Koppitz ist der R900 Brecher die ideale Anlage für seine Bauschutt-Aufbereitungseinsätze Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Ehingen, November 2019 - Ein Liebherr-Raupenkran vom Typ LR 11000 aus der Flotte von Buckner HeavyLift Cranes ist derzeit im Urlaubsparadies Hawaii im Einsatz. Über drei Monate werden dort neue Vestas-Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 105 Metern errichtet. Großer Pluspunkt ist dabei die Möglichkeit des Verfahrens des Krans ohne Derrick, da der Einsatzort in extrem hügeligen Gelände liegt. Ein Raupenkran vom Typ LR 11000 arbeitet für drei Monate auf Hawaii Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Liebherr-Raupenkran LR 11000

    Ehingen, November 2019 - Ein Liebherr-Raupenkran vom Typ LR 11000 aus der Flotte von Buckner HeavyLift Cranes ist derzeit im Urlaubsparadies Hawaii im Einsatz. Über drei Monate werden dort neue Vestas-Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 105 Metern errichtet. Großer Pluspunkt ist dabei die Möglichkeit des Verfahrens des Krans ohne Derrick, da der Einsatzort in extrem hügeligen Gelände liegt. Bauforum24 Artikel (13.11.2019): Liebherr-Raupenkran LR 13000 Ein Raupenkran vom Typ LR 11000 arbeitet für drei Monate auf Hawaii Der LR 11000, der seit Anfang Oktober auf der Insel O’ahu, die zu Hawaii gehört, zum Einsatz kommt, ist der größte Raupenkran, der bisher im amerikanischen Surferparadies gearbeitet hat. Bis Ende Dezember wird der 1000-Tonner von Buckner im Einsatz sein und neue Windkraftanlagen vom Typ Vestas V-136 errichten. Insgesamt werden hier an der Nordküste der Insel acht neue Anlagen aufgestellt. Diese sind ein Teil des Plans der hawaiianischen Energieversorger, den Anteil der erneuerbaren Energien von derzeit 18 Prozent auf über 65 % bis ins Jahr 2030 auszubauen. Der LR 11000 ist bei diesem Einsatz in der Konfiguration SL3F aufgebaut, mit einem Hauptausleger von 108 Metern und einer festen Spitze mit 12 Metern gerüstet. In dieser Konfiguration verfügt der Kran über eine maximale Traglast von 173 Tonnen. Bei der Errichtung der neuen Windkraftanlagen wiegen die schwersten Teile, die Nabe mit Motorgehäuse und Antriebsstrang, etwa 100 Tonnen – dieses Gewicht muss der Raupenkran auf die Nabenhöhe von 105 Metern heben. Gerüstet mit 90 Tonnen Zentralballast und einem Drehbühnenballast von 250 Tonnen kommt der Kran dabei ohne Derrick zum Einsatz. Dies war ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des richtigen Krans für diesen Einsatz, da es sich bei diesem Windpark um extrem hügeliges Gelände handelt, auf dem der Kran mehrfach Verfahren und teilweise Umgesetzt werden muss. Hier können die Einsätze ohne Derrick deutlich leichter und damit schneller durchgeführt werden. Der Liebherr-Raupenkran von Buckner errichtet acht neue Windkraftanlagen im Surferparadies Neben dem LR 11000 kommen weitere Hilfskrane zum Einsatz, darunter ein Liebherr-Raupenkran vom Typ LR 1350/1. Die größte Herausforderung auf der weit vom amerikanischen Festland entfernten Insel ist dabei die Ersatzteilversorgung. Hier haben Buckner und Liebherr vorgesorgt, wie Kevin C. Long, Director Sales bei Buckner, berichtet: „Unsere Baustelle wird aus dem neuen Liebherr-Lager in Lodi, Kalifornien versorgt, wir haben aber für diesen Einsatz mehrere Werkzeuge und Ersatzteile zur Sicherheit hier vor Ort. Bislang sind wir allerdings komplett ohne Ersatzteile und Monteure ausgekommen“. Kranfahrer für Buckner auf Hawaii ist dabei Burkhardt Hartinger aus Deutschland. „Das Angebot, auf Hawaii zu arbeiten, war einfach verlockend. Und man hat ja nach der Arbeit auch etwas Freizeit, um die Insel zu erkunden“. Hartinger selbst ist eigentlich in Warburg-Rimbeck bei Kassel zu Hause und verfügt über viel Erfahrung mit einem LR 11000 Raupenkran, der auch in seinem eigenen Kranunternehmen zur Flotte zählt. Das Kran-Unternehmen Buckner HeavyLift Cranes mit Sitz in Graham in North Carolina legt besonders bei Schwerlast-Kranen großen Wert auf den Hersteller Liebherr. Kevin C Long erklärt, warum: „Wir bevorzugen Liebherr-Krane ganz einfach wegen ihrer Qualität. Sowohl die Konstruktion als auch die Produktion sind besser als bei anderen Herstellern.“ Buckner ist seit über 70 Jahren bei Projekten aller Art im Bereich Schwerlast tätig und zählt zu den größten Kranbetreibern in den USA. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  12. Bauforum24

    AGRITECHNICA 2019 NEUHEITEN

    Zukunft auf dem Acker? AGRITECHNICA 2019 Rundgang mit einigen interessanten Neuheiten von Fendt, New Holland, Fendt, Massey Ferguson und Werkzeug in der XXL-Klasse! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  13. Bauforum24

    AGRITECHNICA 2019 NEUHEITEN

    Zukunft auf dem Acker? AGRITECHNICA 2019 Rundgang mit einigen interessanten Neuheiten von Fendt, New Holland, Fendt, Massey Ferguson und Werkzeug in der XXL-Klasse! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #27

    Die neuen Bosch Akkuschrauber GSR 18V-55 im TEST. Beim Schrauben & Kochen! Außerdem die neuen Bosch Rotationsschleifer, Mirka Akku Poliermaschine und neue Taschenmesser! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #27

    Die neuen Bosch Akkuschrauber GSR 18V-55 im TEST. Beim Schrauben & Kochen! Außerdem die neuen Bosch Rotationsschleifer, Mirka Akku Poliermaschine und neue Taschenmesser! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  16. Tessenderlo, 14.11.2019 - Heute wurde anlässlich der jährlichen Construction Equipment Händlerkonferenz in der Europazentrale vom HCEE Managementteam ein brandneuer Look für die Maschinen der A-Serie präsentiert. Die neuen Farben werden ab sofort an folgenden Maschinen gebaut: alle Bagger der A-Serie Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Willingen, 15.11.2019 - Vom 26. bis 28. März 2020 findet in Willingen die dreitägige Fachausstellung BeBoSa der Betonbohr- und -sägebranche statt. Im Convention Center des Sauerland Stern Hotels präsentieren rund 50 Hersteller von Werkzeugen und Maschinen ihre neuesten Technologien auf knapp 1.400 Quadratmetern Ausstellerfläche in zwei Messehallen. Dabei reicht die Bandbreite von der einfachen Bohrkrone bis zur Hochfrequenzwandsäge. Hinzu kommt ein etwa 400 Quadratmeter großes überdachtes Außengelände für die Live-Präsentation von Maschinen im Arbeitseinsatz. „Die Fachausstellung BeBoSa findet im kommenden Jahr nach 2011, 2014 und 2017 zum vierten Mal statt“, erklärt Veranstalter Patrick van Brienen von der holländischen The Exhibition Company BV. „Sie wird auch 2020 wieder Hersteller und Anwender der Betonbohr- und -sägebranche aus ganz Europa in einem fachlich umfassenden und dabei räumlich überschaubaren Rahmen zusammenbringen.“ Bereits jetzt sind nahezu alle Ausstellungsflächen ausgebucht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Fachausstellung BeBoSa 2020

    Willingen, 15.11.2019 - Vom 26. bis 28. März 2020 findet in Willingen die dreitägige Fachausstellung BeBoSa der Betonbohr- und -sägebranche statt. Im Convention Center des Sauerland Stern Hotels präsentieren rund 50 Hersteller von Werkzeugen und Maschinen ihre neuesten Technologien auf knapp 1.400 Quadratmetern Ausstellerfläche in zwei Messehallen. Dabei reicht die Bandbreite von der einfachen Bohrkrone bis zur Hochfrequenzwandsäge. Hinzu kommt ein etwa 400 Quadratmeter großes überdachtes Außengelände für die Live-Präsentation von Maschinen im Arbeitseinsatz. „Die Fachausstellung BeBoSa findet im kommenden Jahr nach 2011, 2014 und 2017 zum vierten Mal statt“, erklärt Veranstalter Patrick van Brienen von der holländischen The Exhibition Company BV. „Sie wird auch 2020 wieder Hersteller und Anwender der Betonbohr- und -sägebranche aus ganz Europa in einem fachlich umfassenden und dabei räumlich überschaubaren Rahmen zusammenbringen.“ Bereits jetzt sind nahezu alle Ausstellungsflächen ausgebucht. Wachsender internationaler Zuspruch „Die vierte Auflage 2020 wird noch internationaler“, prognostiziert Patrick van Brienen. „Neben den Ausstellern aus Deutschland und Europa begrüßen wir erstmals zwei Hersteller aus Südkorea. Zur letzten BeBoSa 2017 zählten wir 2.200 Besucher, 250 davon aus dem europäischen Ausland. Für das kommende Jahr rechne ich mit einem weiteren Anstieg der Besucher und auch einer wachsenden Zahl internationaler Gäste.“ So veranstaltet beispielsweise der internationale Verband IACDS (International Association of Concrete Drillers & Sawers) seine Jahrestagung während der Ausstellung, zu der 60 internationale Besucher aus aller Welt erwartet werden. Kompaktes Ausstellungskonzept Die Ausstellung richtet sich an alle Entscheider der BBS-Branche. Charakteristisch für die BeBoSa sind ihre Unkompliziertheit und die entspannte Atmosphäre im gesamten Ausstellungsbereich. Die Besucher erwartet ein technologisch umfassendes und dabei räumlich überschaubares Angebot. Die Austeller profitieren dank des standardisierten Standbaus mit 15 bis maximal 60 Quadratmetern pro Teilnehmer von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Hinzu kommen Inklusivleistungen wie Standauf- und -abbau, Catering und Einladungskarten für Partner sowie die Möglichkeit, eine Außenfläche für Produktpräsentationen zu buchen. Kooperation mit dem Fachverband Die erste BeBoSa im Jahr 2011 ging auf die Initiative des Fachverbandes Betonbohren und -sägen zurück. Heute ist der Branchenverband ideeller Träger der Fachausstellung und nutzt diesen Rahmen zur Durchführung seiner Jahreshauptversammlung. „Es erfüllt uns mit Freude, dass sich die BeBoSa so erfolgreich etabliert hat und heute einen europaweiten Zuspruch erfährt“, erklärt Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes, stellvertretend für den gesamten Vorstand. „Inzwischen ist sie neben der Bauma das wichtigste Treffen für unsere Branche. Ich wünsche dem Veranstalter auch für 2020 wieder viel Erfolg.“ Weitere Informationen: The Exibition Company - BeBoSa | © Fotos: Bernd Horlbeck
  19. Bauforum24

    Hyundai präsentiert neuen Look

    Tessenderlo, 14.11.2019 - Heute wurde anlässlich der jährlichen Construction Equipment Händlerkonferenz in der Europazentrale vom HCEE Managementteam ein brandneuer Look für die Maschinen der A-Serie präsentiert. Bauforum24 Artikel (08.11.2019): 15 Jahre Hyundai-Baumaschinen Die neuen Farben werden ab sofort an folgenden Maschinen gebaut: alle Bagger der A-Serie Die neuen Stufe-V-konformen Maschinen der A-Serie, Radlader und Bagger, werden in einer „frischen“ neuen Farbkombination erscheinen - das traditionelle Gelb von Ausleger und Löffelstiel wird einem modernen grau-grünen Ton weichen, der mit der aktuellen Farbe des Unterwagens identisch ist. Die neuen Farben werden ab sofort an folgenden Maschinen gebaut: alle Radlader der A-Serie Bereit, die Marke Hyundai Construction Equipment weiter zu stärken Anhand der neuen Lackierung für die Marke HCEE werden Kunden Maschinen der A-Serie problemlos erkennen können. Nach Angaben von HCEE wird die Änderung der aktuellen Farbgebung für die A-Serie wesentliche Bedeutung für die Marke haben. 1. Die neue Aufmachung soll das Markenimage stärken. Hyundai ist der Überzeugung, dass die neue grau-grüne Farbe von Ausleger und Löffelstiel der A-Serie einen höheren Wiedererkennungswert verschafft und die Maschinen von Konkurrenzmarken unterscheidet, da Hyundai die Präsenz auf dem europäischen Markt ausbaut. 2. Die Farbe des „HYUNDAI“ Logos auf dem Ausleger wird ebenfalls geändert (weiß und fett), was der Verbesserung der Sichtbarkeit der Marke und des Erkennens der Maschine dienen soll. Auch durch diese Änderung soll ein Bagger oder Radlader der A-Serie im Einsatz stärker auffallen. 3. Verbesserung der Markenqualität. Der neue dunkle Farbton von Löffelstiel und Ausleger soll auch bewirken, dass die natürliche Verfärbung durch Öl, Schmutz und Fett weniger sichtbar wird. Auch in ästhetischer Hinsicht laut Hersteller ein wesentlicher Fortschritt! Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai
  20. Mündelheim, 14.11.2019 - Der Rhein ist einer der verkehrsreichsten Flüsse der Welt. Mit über 1.200 km Gesamtlänge ist er zudem der zweitlängste Fluss des deutschen Sprachraums. Um sich an seinen Ufern dauerhaft vor Hochwasser zu schützen, befinden sich entlang des Rheins eine Vielzahl an Deichen, so auch in unmittelbarer Nähe zum Duisburger Stadtteil Mündelheim. Um dem Rhein bei Hochwasser eine bessere Möglichkeit zur Ausdehnung zu geben und so Hochwasserspitzen zu vermeiden, soll der bestehende Deich bei Mündelheim zurückverlegt werden um einen ca. 60 ha großen Retentionsraum zu gewinnen. Im Vorfeld einer Deichrückverlegung bei Duisburg stellt Bauer parallel zum Rhein eine auf einer Länge von 1,6 km eine Dichtwand im MIP-Verfahren her. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Bauer führt Deichbrückenverlegung durch

    Mündelheim, 14.11.2019 - Der Rhein ist einer der verkehrsreichsten Flüsse der Welt. Mit über 1.200 km Gesamtlänge ist er zudem der zweitlängste Fluss des deutschen Sprachraums. Um sich an seinen Ufern dauerhaft vor Hochwasser zu schützen, befinden sich entlang des Rheins eine Vielzahl an Deichen, so auch in unmittelbarer Nähe zum Duisburger Stadtteil Mündelheim. Um dem Rhein bei Hochwasser eine bessere Möglichkeit zur Ausdehnung zu geben und so Hochwasserspitzen zu vermeiden, soll der bestehende Deich bei Mündelheim zurückverlegt werden um einen ca. 60 ha großen Retentionsraum zu gewinnen. Bauforum24 Artikel (31.10.2019): Bauer stellt Dichtwand her Im Vorfeld einer Deichrückverlegung bei Duisburg stellt Bauer parallel zum Rhein eine auf einer Länge von 1,6 km eine Dichtwand im MIP-Verfahren her. Im Vorfeld der Deichrückverlegung wird zum Schutze des angrenzenden Ortes Mündelheim vor drückendem Grundwasser eine Dichtwand hergestellt, die dem Verlauf des künftigen Deichs folgt. Die BAUER Spezialtiefbau GmbH wurde zu diesem Zweck von der Stadt Duisburg mit der Ausführung einer Mixed-in-Place-Dichtwand (MIP) beauftragt. Bei diesem Verfahren wird der anstehende Boden mit einer Dreifachschnecke aufgebrochen, umgelagert und im entstehenden Bohrloch mit einer Bindemittelsuspension vermischt. Zum Einsatz kommt eine RTG RG 25 S mit MIP-Ausrüstung. „Der Vorteil des MIP-Verfahrens ist, dass es keinen Aushub gibt. So muss der Boden nicht abtransportiert werden und kann direkt als Zuschlagsstoff verwendet werden. Das ist vor allem für die Anwohner ein großer Vorteil“, erklärt Mike Schwermer, Projektleiter der Bauer Spezialtiefbau. Insgesamt entstehen auf einer Länge von 1,6 km rund 28.000 m² MIP-Dichtwand mit einer Breite von 550 mm und einer Tiefe von bis zu 20 m. „Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt sind die hohen Qualitätsansprüche an die MIP-Wand, die eine hohe Dichtigkeit und eine Endfestigkeit in einer vorgegebenen Bandbreite aufweisen muss“, so Mike Schwermer weiter. Die Dichtwand entsteht dabei parallel zum Rhein auf der zukünftigen Deichtrasse. Die Arbeiten haben im Juli 2019 begonnen und werden mithilfe einer RTG RG 25 S mit MIP-Ausrüstung ausgeführt. Die Fertigstellung der Dichtwand durch Bauer ist für März 2020 geplant. Weitere Informationen: Bauer Group | © Fotos: BAUER Group
  22. Bauforum24

    Genesis Abbruchscheren im Einsatz

    Memmingen, November 2019 - Die Talbrücke Langenschwarz im Verlauf der Bundesautobahn A7 bei Fulda wird durch einen Neubau ersetzt. Beim Abbruch des 326 m langen Bauwerks geht das Unternehmen Wende mit leistungsfähigen, robusten Bagger-Anbaugeräten vor. Solide Maschinentechnik verwendet das Unternehmen Wende beim Abbruch der Autobahn-Talbrücke Langenschwarz, darunter drei Bagger mit Abbruchscheren von Genesis. Wende Erdbau – hinter diesem Namen steht ein seit 1947 bestehender Spezialist für Erdbau, Abbruch und Baustoff-Recycling aus dem hessischen Fulda. Als ein Vorzeigeprojekt betreibt das 70-köpfige Unternehmen gegenwärtig den Abbruch der Talbrücke Langenschwarz im Verlauf der Bundesautobahn A7. Das Bauwerk aus dem Jahr 1967 ist den heutigen Verkehrslasten nicht mehr gewachsen und soll bis zum Jahr 2021 durch einen Neubau ersetzt werden. Ein 30-t-Bagger zerkleinert den Überbau der bereits gut 40 Jahre alten Autobahnbrücke Im ersten Abschnitt wird das westliche Bauwerk (Fahrtrichtung Kassel – Würzburg) komplett abgebrochen, also Überbau und Pfeiler, Fundamente und Widerlager. Sebastian Wess vom ausführenden Unternehmen Wende schildert die Herausforderungen bei diesem Projekt: „Wir müssen insgesamt rund 20.000 t Stahlbeton entfernen. Zudem ist der zerkleinerte und aufbereitete Beton bereits fest in unserer betrieblichen Stofflogistik eingeplant. Außerdem arbeiten wir unter Zeitdruck. Denn parallel zum Abbruchfortschritt wird bereits die neue Brücke gebaut.“ Die härtesten Partien am Überbau übernimmt eine Abbruchschere Genesis GDT 290 An ihrem höchsten Punkt ist die Brücke 35 m hoch, deswegen musste für den Abbruch des Überbaus eigens ein Traggerüst errichtet werden. Von dort aus zerkleinert ein 30-t-Bagger den Hohlkasten mit einer von Genesis gelieferten Abbruchschere GDT 290 und sortiert das Abbruchmaterial in die Fraktionen Stahl und Beton. Mit einer Schrottschere des Typs Genesis GXT 225 R wird der Bewehrungsstahl zerschnitten. Wenn ein Brückenfeld abgerissen ist, zerlegt ein 35 t schwerer Longfront-Bagger den freigelegten Brückenpfeiler. Für die letzten fünf Höhenmeter bis zum Fundament wechselt der Fahrer in einen 40-t-Bagger, der mit höherer Hydraulikleistung und kürzerem Ausleger rascher vorankommt. Eine Abbruchschere des Typs Genesis GDT 290 beim Zerkleinern des Brückenpfeilers „Die hohe Kunst, ein Brückenbauwerk abzureißen“, erläutert der Diplom- Kaufmann Sebastian Wess, „besteht in einem rationellen Vorgehen. Mit einem Abbruchprojekt dieser Größenordnung haben wir Neuland betreten und haben uns gezielt ausgerüstet.“ Neben den üblichen Anbauwerkzeugen wie Hämmer und Greifer arbeiten der 30-Tonner und der Longfront-Bagger mit Abbruchscheren des Typs GDT 290 (2.940 kg) von Genesis, auf dem 40-Tonner verwendet man den Typ GDT 390 (4.170 kg) – allesamt geliefert vom Genesis-Handelspartner Bischoff Baumaschinen GmbH. „Die Geräte sind wertig und massiv gebaut, dabei aber sehr schmal“, erläutert Sebastian Wess. „Die Verschleißteile lassen sich zügig wechseln. Wir erreichen mit den Scheren einen raschen Arbeitsfortschritt bei hoher Einsatzsicherheit und geringen Verschleißkosten.“. Mit einem 40-t-Bagger wird der unterste Teil des Brückenpfeilers abgebrochen Den Rest des Brückenpfeilers beseitigt das schwere, kräftige Modell Genesis GDT 390 Gesammelte Kräfte: von links die Vertriebsprofis Ernst Kotthoff (Genesis GmbH) und Michael Geitz (Bischoff Baumaschinen) gemeinsam mit Sebastian Wess (Geschäftsführer Wende Erdbau) Weitere Informationen: Genesis GmbH | © Fotos: Genesis GmbH
  23. Memmingen, November 2019 - Die Talbrücke Langenschwarz im Verlauf der Bundesautobahn A7 bei Fulda wird durch einen Neubau ersetzt. Beim Abbruch des 326 m langen Bauwerks geht das Unternehmen Wende mit leistungsfähigen, robusten Bagger-Anbaugeräten vor. Solide Maschinentechnik verwendet das Unternehmen Wende beim Abbruch der Autobahn-Talbrücke Langenschwarz, darunter drei Bagger mit Abbruchscheren von Genesis. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Liebherr-Raupenkran LR 13000

    Ehingen, November 2019 - Nur drei statt üblicherweise 18 Stunden und keine Sperrung der Wasserstraße: der laut Hersteller stärkste Raupenkran konventioneller Bauweise macht es möglich. Das mexikanische Kran- und Schwertransport-Unternehmen ESEASA setzt seinen Liebherr-Raupenkran LR 13000 erstmals für die Verladung von Ölplattformen auf Bargen in der Hafenstadt Tampico ein. Bauforum24 Artikel (31.10.2019): Liebherr-Mobilkrane für Sommer und KLS Bei der Verladung der bis zu 1.200 Tonnen schweren Stahlkonstruktionen wird die Barge längsseitig zum Kai positioniert. Der LR 13000 ist mit einem 84 Meter SL-Hauptmast, Derrick und insgesamt 1.400 Tonnen Derrickballast aufgebaut. Tampico liegt am Golf von Mexico und ist ein wichtiger Industriestandort mit eigenem Hafen. Zahlreiche Industrieunternehmen haben sich am Ufer des Rio Pánuco angesiedelt, um ihre Fracht über den Fluss aufs Meer zu bringen. Auch ESEASA hat ein Firmengelände direkt an der Wasserstraße. Dort fertigt das Unternehmen aktuell sieben Ölplattformen für den staatlichen Mineralölkonzern PEMEX. Diese werden in Einzelzeilen vom LR 13000 auf Bargen gehoben und dann in den Süden des Golfs von Mexiko geschleppt. Den äußerst tragfähigen Drehkranz des LR 13000 hat Liebherr selbst fertigt und auch entwickelt hat. Deutlich kürzere Verladung Die zu hebenden Lasten sind gigantisch. Bis zu 1.200 Tonnen müssen bis zu einem Radius von 38 Metern auf den Lastschiffen positioniert werden. Für diese Aufgabe ist der Liebherr 3.000-Tonnen-Raupenkran ideal und bietet deutliche Vorteile im Vergleich zu der bisher üblichen Art der Verladung der Ölplattformen. Normalerweise werden die schweren Komponenten mit Jack-Up-Systemen auf SPMTs verladen und mit diesen dann auf die Barge gefahren. Das dauert etwa 18 Stunden. Zu dieser Art Verladung muss die Barge stirnseitig in einem 90 Grad Winkel zum Kai positioniert und mit mehreren Schleppbooten gehalten werden. Die Barge ragt in dieser Position so weit in die Wasserstraße hinein, dass diese für viele Stunden gesperrt werden muss, was enorme Kosten verursacht. Für den wirtschaftlichen Transport haben die Ballastplatten des LR 13000 genau das Maß eines 20-Fuß Containers und können mit einem Spreader verladen werden. Die Verladung der riesigen Stahlstrukturen mit dem LR 13000 dauert nur drei Stunden, die Barge kann längsseitig zum Kai festgemacht werden. Schlepper werden für wesentlich kürzere Zeit benötigt, was deutlich Kosten einspart, und der Kanal bleibt für die Schifffahrt offen. Da keine schweren SPMTs mit den Stahlteilen auf die Barge fahren müssen, können kleinere Lastschiffe verwendet werden, was zusätzlich Kosten spart. Aldo Santos, der das Unternehmen ESEASA zusammen mit seinen vier Brüdern besitzt, ist begeistert: „Die Verladung der riesigen Teile mit dem Liebherr LR 13000 hat perfekt funktioniert und ist wesentlich wirtschaftlicher als unsere bisherige Vorgehensweise. Die extrem kurze Einsatzdauer ist außergewöhnlich.“ ESEASA fertigt aktuell sieben Ölplattformen für den staatlichen Mineralölkonzern PEMEX. ESEASA Das Schwertransport- und Kranunternehmen ESEASA mit Hauptsitz in Mexiko-Stadt betreibt unter anderem drei LTR 11200, drei LTM 11200-9.1 sowie einen LR 11350 und einen LR 13000 von Liebherr. Aldo Santos schätzt den direkten Kontakt zu Liebherr und den zuverlässigen Service rund um die Uhr. Er sagt: „Für unsere Projekte brauchen wir kompetenten Service und schnelle Problemlösungen. Wir können keinerlei Verzögerungen hinnehmen, Lösungen benötigen wir noch am selben Tag. Liebherr unterstützt uns hier optimal und bietet uns eine hohe Verfügbarkeit von gut ausgebildeten Technikern. Zudem schätzten wir die hohe Qualität der Liebherr-Krane.“ Schwerpunkte der Einsätze von ESEASA finden sich im Energiesektor wie Petrochemie und Windkraft. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Groß-Projekte einschließlich kompletter Planung und Montage. ESEASA entwickelt und fertigt auch ganze Anlagen, wie zum Beispiel Ölplattformen. Anschließend werden sie transportiert und vor Ort montiert. Somit bietet ESEASA Ingenieurleistungen mit Logistik einschließlich Schwertransporten und Kranmontagen aus einer Hand an. Zusätzlich ist das Unternehmen im Bereich Offshore tätig. ESEASA übernimmt den Aufbau, die Instandhaltung und Reparatur von Offshore-Ölplattformen. Zahlreiche Industrieunternehmen haben sich am Ufer des Rio Pánuco angesiedelt, um ihre Fracht über den Fluss aufs Meer zu bringen. Raupenkran LR 13000 Der LR 13000 hebt bis zu 3.000 Tonnen und soll der stärkste Raupenkran konventioneller Bauart sein. Er ist der einzige Raupenkran dieser Größenklasse, der auch ohne Derrickballast arbeiten kann, was bei engen Einsatzverhältnissen ein großer Vorteil ist. Ermöglicht wird dies durch einen äußerst tragfähigen Drehkranz, den Liebherr selbst fertigt und auch selbst entwickelt hat. Mit einer Rollenkopfhöhe von bis zu 248 Metern ist der LR 13000 auch der höchste Raupenkran weltweit. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr