Search the Community

Showing results for tags 'doosan'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 56 results

  1. Bauforum24

    Neue M-Serie Kompaktlader von Bobcat

    Hannover, 10.11.2019 - Bobcat, Hersteller von Kompaktmaschinen, präsentiert auf der Agritechnica 2019 die neuen Stufe-V konformen Kompaktlader S450, S510 und S530 der M-Serie zum ersten Mal an der breiten Öffentlichkeit. Am Stand D04 in Halle 6 präsentiert Bobcat auf einer Fläche von 350 m2 mehrere Highlights aus seinem Sortiment an Teleskopladern, Minibaggern, Kompaktraupenladern und landwirtschaftlichen Anbaugeräten. Der Baumaschinenhersteller stellt damit die Vielseitigkeit seiner Produktpallette unter Beweis. Bauforum24 Artikel (05.11.2019): Doosan Radlader DL550-5 Mehr Leistung bei kompakter Größe im neuen Design der S530 Die neuen Kompaktlader der M-Serie: Mehr Leistung bei kompakter Größe im neuen Design Dieses Jahr wird die Neuausführung der M-Serien-Modelle S450, S510 und S530, die im Oktober einem ausgewählten Kundenkreis auf den Demo Days im tschechischen Dobříš vorgestellt wurde, erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die mit dem speziell entwickelten Stufe-V konformen Bobcat Motor ausgerüsteten Kompaktlader bieten laut Hersteller eine stärkere Leistung, höheren Komfort und optimierte Wartungsbedingungen. Dank intelligenter Konstruktion wurden die kompakten Abmessungen der legendären Kompaktladerreihe beibehalten. Die Maschinen lassen sich somit nach wie vor mühelos auf engsten Raum manövrieren und dank des geringen Gewichts leicht transportieren. Die Kompaktlader werden laut Hersteller ab Januar 2020 im Handel erhältlich sein und als erste Produktreihe in der EMEA-Region im brandneuen Bobcat Design auf dem Markt kommen. Beliebte Ausstattungsoptionen wie eine Klimaanlage, Deluxe-Instrumententafel und Hochleistungs-Zusatzhydraulik gehören in der 500er-Reihe ab sofort zur Standardausstattung. Dank des 37% höheren Drehmoments und der schnelleren Erholung nach Überlastung gegenüber den Vorgängermodellen arbeitet der Fahrer bei derselben Leistung mit niedrigeren Drehzahlen, geringerem Geräuschpegel und weniger Kraftstoffverbrauch. Der serienmäßige Dieselrußpartikelfilter ermöglicht zudem Arbeiten in Zonen, in denen strenge Abgasnormen gelten. Neben der Neuauflage der Kompaktlader aus der M-Serie wird auch der Kompaktraupenlader T590 zu sehen sein. Ein Highlight der diesjährigen Agritechnica wird die Vorstellung von Bobcats Quadtrack Kompaktlader Konzept sein. Dank der auf- und abschraubbaren Quad-Tracks lassen sich die Maschinen noch vielseitiger an die Umgebung und Einsatzbereiche anpassen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Quad-Track-Maschine noch ein Konzept in der Evaluierungsphase. Mit dieser Demonstration gibt Bobcat den Besuchern der Agritechnica einen Einblick in die Produktentwicklung und Evaluierung von neuen Maschinen und Konzepten. Die Bobcat Teleskoplader Die in vielen Branchen beliebten Bobcat Teleskoplader TL30.70 und TL43.80 können ebenfalls am Messestand begutachtet werden. Die Reihe der Teleskoplader umfasst mittlerweile 15 verschiedene Maschinen mit starrem Rahmen für Hubkräfte zwischen 2,6 und 4,3 Tonnen und Hubhöhen von 6 bis 18 m. Der Kompakt-Teleskop TL30.70 von Bobcat bietet eine maximale Hubkraft von 3 Tonnen sowie eine maximale Hubhöhe von fast 7 Metern und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen im Bauwesen und der Landwirtschaft. Der TL30.70 ist eine kompakte und wirtschaftliche Alternative zu größeren 7-Meter-Modellen. Er überzeugt vor allem, wenn Arbeitsflächen knapp bemessen sind und es auf ausgezeichnete Manövrierfähigkeit ankommt. Der TL43.80 punktet trotz seiner kompakten Abmessungen mit einer hohen Hubkraft von 4,3 Tonnen und einer maximalen Hubhöhe von fast 8 m. Der TL43.80HF ist mit einer Auswahl von drei verschiedenen AGRI-Paketen für den Agrarmarkt erhältlich. Seit diesem Jahr ist das Modell auch in der Variante „Waste Expert“ erhältlich. Der „Waste Expert“ wurde speziell für den Einsatz in harschen Bedingungen entwickelt. Bobcat Minibagger und das größte Anbaugeräte-Sortiment auf dem Markt Aus dem erfolgreichen Minibagger-Sortiment präsentiert Bobcat den E20. Das 2-Tonnen-Modell ist ein Bagger mit Zero-House-Swing-Funktionalität (ZHS) der eine 320° freie Rotation bietet und die Arbeit in der Nähe von Objekten ermöglicht, ohne dabei auf Bedienkomfort oder Leistung zu verzichten. Neben einer hohen Ausbrechkraft punktet der Hochleistungsbagger mit einer exzellenten Hydraulikleistung, hohem Bedienkomfort und einem hervorragenden Wartungszugang. Mit über 100 Anbaugerätefamilien wird jede einzelne Bobcat Maschine zum Alleskönner, der in der Landwirtschaft, Garten und Landschaftsbau, Bau- und Straßenbauwesen sowie in der Recyclingindustrie jede Aufgabe erledigen kann. Weitere Informationen: Doosan Equipment EU | © Fotos: Doosan
  2. Hannover, 10.11.2019 - Bobcat, Hersteller von Kompaktmaschinen, präsentiert auf der Agritechnica 2019 die neuen Stufe-V konformen Kompaktlader S450, S510 und S530 der M-Serie zum ersten Mal an der breiten Öffentlichkeit. Am Stand D04 in Halle 6 präsentiert Bobcat auf einer Fläche von 350 m2 mehrere Highlights aus seinem Sortiment an Teleskopladern, Minibaggern, Kompaktraupenladern und landwirtschaftlichen Anbaugeräten. Der Baumaschinenhersteller stellt damit die Vielseitigkeit seiner Produktpallette unter Beweis. Mehr Leistung bei kompakter Größe im neuen Design der S530 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Doosan Radlader DL550-5

    Niederlande, Oktober 2019 - Doosan Infracore Europe B.V. hat eine Großbestellung von rund 100 neuen Doosan Radladern von CEMEX, einem Baustoffhersteller, bekanntgegeben. Bauforum24 Artikel (25.01.2019): Doosan DX225LC-5 vor Sylt CEMEX Betriebsleiter Romain Legrand und sein Team übernehmen den ersten DL550-5. Mit dem neuen Auftrag hat CEMEX Doosan als den Kernlieferanten für Radlader für die europäische Region, welche die Aktivitäten in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Polen, der Tschechischen Republik und Spanien umfasst, bestätigt. Gilles Bendaoud, Vice President of Sales & Marketing Europe für Doosan Infracore Europe B.V.: „Wir freuen uns, die Vereinbarung mit CEMEX über die Lieferung neuer Doosan-Radlader für die CEMEX-Betriebe in Europa abgeschlossen zu haben. Insbesondere freut uns das große Vertrauen, das CEMEX in Doosan als einen der weltweit führenden Hersteller von Steinbruch- und Baumaschinen sowie in das Doosan-Radladerprogramm gesetzt hat. Doosan beabsichtigt, im Bereich Baumaschinen eine langfristige Partnerschaft mit CEMEX aufzubauen.“ Die neue Vereinbarung umfasst die Lieferung von Doosan Radladern mit einem Schaufelvolumen von 2,2 bis 6,0 m³ für eine breite Reihe von Anwendungen im Materialumschlag und Materialhandling. Der erste Radlader aus dem Auftrag, ein Doosan DL 550-5, wurde laut Hersteller kürzlich nach La Ventrouze in Frankreich ausgeliefert. Betriebsleiter Romain Legrand und sein Team nahmen den DL550-5 in Empfang und er wurde unverzüglich eingesetzt. Die neue Beziehung zur Doosan-Gruppe soll Teil der CEMEX-Strategie sein, die Betriebskosten durch die Überprüfung der traditionellen Arbeitsprozesse und die Entwicklung neuer Lösungen zu senken. Weitere Informationen: Doosan Equipment EU | © Fotos: Doosan
  4. Niederlande, Oktober 2019 - Doosan Infracore Europe B.V. hat eine Großbestellung von rund 100 neuen Doosan Radladern von CEMEX, einem Baustoffhersteller, bekanntgegeben. CEMEX Betriebsleiter Romain Legrand und sein Team übernehmen den ersten DL550-5. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Doosan DX225LC-5 vor Sylt

    Groot Ammers (Niederlande), 25.01.2019 - Damit die Firma Sven Jacobs Tief-, Garten- und Landschaftsbau in Tating (Schleswig-Holstein) eine Reihe von Arbeiten im Wattenmeer, insbesondere am Hindenburgdamm durchführen kann, musste der dazu vorgesehene 22-Tonnen Kettenbagger Doosan DX225LC-5 das Schwimmen lernen. Gelungen ist das indem die beim Doosan-Händler Atlas Hamburg erworbene Maschine durch die Firma OLKO aus Olfen (NRW) zu einer amphibischen Arbeitsmaschine umgerüstet wurde. Bauforum24 Artikel (27.09.2018): Starkes Doosan-Team Doosan DX225 am Hindenburgdamm Das Haupteinsatzgebiet für den neuen Bagger ist der rund 11,3 Kilometer lange Hindenburgdamm, der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet. Ca. 8,1 Kilometer des Hindenburgdamms verlaufen durch das Wattenmeer. Damit der in der Standardausführung rund 22 Tonnen schwere Kettenbagger nicht im Watt einsinkt ist ein besonders geringer Bodendruck notwendig. Zu diesem Zweck stellte Jens Mewes, Verkauf Atlas Hamburg, der den Kunden Jacobs bereits seit vier Jahren betreut, den Kontakt zur Firma OLKO her. Dort wurde der Oberwagen des Doosan DX225LC-5 auf einen amphibischen Unterwagen montiert. Im Gegensatz zu einem Standard-Ponton bleibt so die volle Manövrierfähigkeit erhalten. Individuell an Kundenanforderungen angepasst Bereits seit 2014 setzt das Unternehmen Jacobs auf Doosan Bagger, so ist die neue Maschine bereits der fünfte Kettenbagger der Marke Doosan. Der DX225LC-5 besitzt das gleiche neue markante Maschinendesign, das alle Bagger der neuen Doosan LC-5-Generation auszeichnet und wird durch den bewährten wassergekühlten DL06P 6-Zylinder-Turbodiesel von Doosan angetrieben, der eine Leistung von 124 kW (168 PS) bei 1800 U/min liefert. Hierdurch kombiniert somit ausreichend Power mit hohem Drehmoment bei geringerer Drehzahl. Das Design des Unterwagens von OLKO ist für schwierige Einsatzfälle unter widrigen Bedingungen und wenig tragfähigen Untergründen konzipiert, sodass sie sowohl extremen Bedingungen und Anforderungen in beispielsweise Sumpfgebieten trotzen, als auch umweltschonende Arbeiten in empfindlicher Umgebung ausführen können. Außerdem ermöglicht es das Ausführen von Arbeiten auf Seen, Flüssen und an Küstengebieten. Der Verwendete Unterwagen vom Typ U/1800 hat eine Länge von 10,80 m, eine Breite von 6,20 m und eine Höhe von 2,35 m. Allein der Unterwagen wiegt rund 27 Tonnen und erzeugt eine Auftriebskraft von 580 kN. So erzielt er eine Tragfähigkeit von 18 Tonnen und eine maximale Geschwindigkeit von 4km/h. Doosan DX225 auf Ponton Neben der Umrüstung des Fahrgestells wurden eine Reihe weitere Umbaumaßnahmen durch die Firma OLKO vorgenommen. So erhielt der Kettenbagger einen Ausleger mit 9 m und einen Löffelstiel mit 6 m Länge. Durch die so verlängerte Reichweite sind insbesondere Arbeiten unter Wasser problemlos möglich. Darüber hinaus wurden ein zusätzlicher Kraftstofftank und eine Ablage für einen Anker installiert. Um die Umweltschutzvorschrifteneinzuhalten, wurde die Maschine auf ein biologisch schnell abbaubares Panolin-Hydrauliköl umgestellt. Die so entstandene neue Maschine wurde durch OLKO mit einer CE Kennzeichnung versehen und erhielt die, der Maschinenrichtlinie entsprechende Dokumentation. Weitere Informationen: DOOSAN INFRACORE EUROPE B.V. | © Fotos: Doosan
  6. Groot Ammers (Niederlande), 25.01.2019 - Damit die Firma Sven Jacobs Tief-, Garten- und Landschaftsbau in Tating (Schleswig-Holstein) eine Reihe von Arbeiten im Wattenmeer, insbesondere am Hindenburgdamm durchführen kann, musste der dazu vorgesehene 22-Tonnen Kettenbagger Doosan DX225LC-5 das Schwimmen lernen. Gelungen ist das indem die beim Doosan-Händler Atlas Hamburg erworbene Maschine durch die Firma OLKO aus Olfen (NRW) zu einer amphibischen Arbeitsmaschine umgerüstet wurde. Bauforum24 Artikel (27.09.2018): Starkes Doosan-Team Doosan DX225 am Hindenburgdamm Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Bobcat Teleskoplader im Einsatz

    La Rochelle (Frankreich), Dezember 2018 - Seit Januar 2018 soll sich der Bobcat-Teleskop T35.105 an den Anlegestellen und Stegen des Yachthafens von La Rochelle in Frankreich bewähren, dem größten seiner Art in Europa. Bei allen Wetterverhältnissen setzt sich täglich mindestens einer der acht Fahrer der Hafengesellschaft ans Steuer des Teleskopen. Der T35.105 ist unerlässlich zur Betreuung der mehr als 5.000 Yachten, die ganzjährig in den acht Becken des 70 Hektar großen Hafens liegen. Bauforum24 Artikel (14.11.2018): Sandreiniger SC200 von Bobcat Transport von Fingerstegen Der Yachthafen La Rochelle soll nicht nur ein Touristenmagnet sein, sondern auch eine technische Drehscheibe, die sich auf ein lokales Netzwerk aus Herstellern und Dienstleistern im Wassersportsektor stützt. Fast 2.000 Spezialisten aus insgesamt 230 Unternehmen haben hier ihren Sitz. Yachthafen La Rochelle Laut Jean-Luc Dupeux, stellvertretender Leiter der technischen Hafenmeisterei und Cheffahrer des Bobcat-Teleskopen, führen die 54 Mitarbeiter seines Teams jährlich rund 8.000 Handlingoperationen aus. Diese Arbeiten reichen von der Wartung und Säuberung der Anlegestellen über zahlreiche Stegreparaturen und Umbauten hin zum Trockendocken und erneuten Zuwasserlassen der Segelboote, Katamaranen und Yachten, die täglich zur Reparatur eintreffen. Ideal für den Transport von Fingerstegen durch das Gewirr von Anlegestellen Bei 10 Metern Hubhöhe auf Reifen ermöglicht der kompakte und mobile Bobcat T35.105 alle Wartungsarbeiten in der Höhe über eine Arbeitsbühne, während für Arbeiten am Boden ein Besen genutzt wird. Baumaterialien können mit einer Winde am Teleskopen angehoben werden, und Lkws lassen sich über den Ausleger beladen. Transport von Fingerstegen durch das Gewirr von Anlegestellen Die Hauptaufgabe des Teleskopen in La Rochelle ist jedoch der Transport von rund 2.500 Fingerstegen – kurzen, schmalen und begehbaren Stegen, die senkrecht zu den Hauptstegen angeordnet sind. Diese können 4, 6, 8 oder sogar 15 m lang sein und bis zu 2 Tonnen wiegen. Die Fingerstege müssen regelmäßig gewartet, instand gesetzt und ausgetauscht werden. Die Kompaktheit, Wendigkeit und Stabilität des T35.105 bieten ideale Voraussetzungen, um sie anzuheben und von den Anlegestellen zu den Werkstätten zu transportieren. Um den speziellen Einsatzbedingungen in La Rochelle gerecht zu werden, hat Top Sud, ein traditionsreicher Doosan- und Bobcat-Händler an der französischen Atlantikküste, mehrere Anpassungen am T35.105 vorgenommen. So wurde die Maschine metallisiert, um den Lack in salzhaltiger Umgebung zu schützen. Alle wichtigen Metallteile, wie Rahmen und Arm, erhielten eine spezielle Oberflächenbehandlung, die ihre Korrosionsbeständigkeit erhöht. Jean-Luc Dupeux, der auch Maschinenbauingenieur mit Spezialgebiet Hydraulik ist, zeigt sich mit dem Korrosionsschutz hochzufrieden – zumal er, anders als bei anderen Maschinen im Yachthafen, gleich ab Werk erhältlich ist: „Unsere Maschinen sind das ganze Jahr hindurch der Meeresgischt ausgesetzt. Sie kann schnell Karosserie- und Metallteile angreifen, auch bei täglicher Wartung.“ Um den Teleskopen für Arbeiten am Wasser, an Hängen und auf beengten Stegen zu optimieren, wurde er auf breitere 24-Zoll-Reifen gesetzt, und zur Steigerung der Wendigkeit wurde das Antriebssystem flexibilisiert – ein echtes Plus, so die verschiedenen Fahrer in La Rochelle. Um den Teleskopen für Arbeiten am Wasser, an Hängen und auf beengten Stegen zu optimieren, wurde er auf breitere 24-Zoll-Reifen gesetzt Stegumbauten für Großveranstaltungen – kein Problem! Alljährlich soll der Yachthafen La Rochelle mehr als 100 Wassersportveranstaltungen beherbergen, so auch die Grand Pavois, Frankreichs zweitgrößte Bootsmesse nach der Nautic de Paris. Bei der diesjährigen Grand Pavois, Ende September, soll sich der Bobcat T35.105 als besonders nützlich erwiesen haben, als es um den Umbau eines ganzen Hafenabschnitts ging. „Sieben mehr als 100 m lange Stege wurden mit dem T35.105 komplett umgebaut, und zwar auf sehr effiziente Weise. So waren wir rechtzeitig bereit, die 300 eigens für die Grand Pavois zu Wasser gelassenen Boote aufzunehmen“, so Dupeux. Bobcat T35.105 meistert Notfälle in La Rochelle Der Teleskop bewährt sich auch bei Notfalleinsätzen im Yachthafen, wenn etwa Schleusen blockiert sind oder die Hebebrücke an einem der Hafenbecken klemmt. Ein zusätzlicher Hydraulikmotor sorgt für die nötige Ausbrechkraft, um durch Schlamm blockierte Schleusen zu lösen oder die Metallbrücke anzuheben, wenn ihre interne Mechanik klemmt. Mit den Worten von Lovis Mehboob, Geschäftsführer von Top Sud: „Bobcat-Teleskopen haben hier, an der französischen Atlantikküste, ein enormes Wachstumspotenzial. Da alle Maschinen in Frankreich gefertigt werden, können wir uns flexibel und schnell auf Kundenanforderungen einstellen – ein großes Plus. Die robusten, technisch hochwertigen Maschinen, gepaart mit der dreijährigen Herstellergarantie, verschaffen uns einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil. Wir sind seit 1983 – mehr als 35 Jahre – Händler für Doosan und Bobcat. Das macht uns sicherlich zum traditionsreichsten Vertragshändler in Frankreich.“ Weitere Informationen: Doosan Bobcat Website | © Fotos: Doosan Bobcat
  8. La Rochelle (Frankreich), Dezember 2018 - Seit Januar 2018 soll sich der Bobcat-Teleskop T35.105 an den Anlegestellen und Stegen des Yachthafens von La Rochelle in Frankreich bewähren, dem größten seiner Art in Europa. Bei allen Wetterverhältnissen setzt sich täglich mindestens einer der acht Fahrer der Hafengesellschaft ans Steuer des Teleskopen. Der T35.105 ist unerlässlich zur Betreuung der mehr als 5.000 Yachten, die ganzjährig in den acht Becken des 70 Hektar großen Hafens liegen. Transport von Fingerstegen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Sandreiniger SC200 von Bobcat

    November 2018 - Der neue Sandreiniger Bobcat SC200, kommt für die Reinigung von Flussufern in Portugal zum Einsatz. Die zum Baden freigegebenen Ufer liegen am spektakulären Fluss Douro in der Gemeinde Gondomar östlich der Stadt Porto. Als Anbaugerät am Kompakt-Raupenlader Bobcat T590 soll der Sandreiniger SC200 eine komfortablere und effizientere Möglichkeit zur Sandreinigung an Stränden und Flussufern bieten. Bauforum24 Artikel (09.10.2018): Bobcat eröffnet neues Logistikzentrum Als Anbaugerät am Kompakt-Raupenlader Bobcat T590 bietet der Sandreiniger SC200 eine komfortablere und effizientere Möglichkeit zur Sandreinigung an Stränden und Flussufern „Der neue Sandreiniger von Bobcat ist ein hervorragendes Gerät, das die Effizienz, Effektivität und Qualität unserer Reinigungsarbeiten deutlich gesteigert hat. Die Arbeit geht uns schneller von der Hand, und wir sparen Ressourcen“, so José Dias, Leiter der Arbeiten. Der Sandreiniger von Bobcat wird zur Uferreinigung bei Lomba, Moreira, Melres, Cebreiros, Gramido und Ribeira de Abad auf einer Fläche von insgesamt rund 45.000 m2 eingesetzt. Dias weiter: „Bisher nutzten wir eine kleine Sandreinigungsmaschine, rund 30 Jahre alt und von sehr geringer Leistung. Hinsichtlich der Servicequalität, Produktivität und Rentabilität stehen wir nun weitaus besser da.“ Ein Vorteil des neuen Bobcat-Sandreinigers ist laut Hersteller, dass er auf trockenen wie auch feuchten Flächen einsetzbar ist. An Flussufern hat der Sand eine andere Beschaffenheit als an Meeresstränden. Häufig ist auch tief verwurzeltes Gestrüpp anzutreffen, das gewöhnlich in der Nebensaison entfernt wird. Im Vergleich zur bisherigen Ausstattung kann diese Arbeit nun mit der vierfachen Produktivität ausgeführt werden – und zwar bei höherer Qualität. Mit 1.900 mm Arbeitsbreite, bis zu 200 mm Arbeitstiefe und 350 l Schaufelinhalt ist der Bobcat-Sandreiniger ein leistungsstarkes Anbaugerät „Die Reinigung aller Sandflächen ist jetzt in 8 bis 10 Tagen erledigt, je nachdem, ob der Sand trocken oder feucht ist. Zum Vergleich: Früher hat dieselbe Arbeit 30 bis 40 Tage gedauert. Die Bobcat-Kombination aus Lader und Sandreiniger kostet nur halb so viel wie eine spezielle Sandreinigungsmaschine für dieselbe Aufgabe. Hinzu kommen die kurzen Zyklen und die hohe Produktivität, die uns Arbeitskosten sparen“, ergänzt Dias. Mit 1.900 mm Arbeitsbreite, bis zu 200 mm Arbeitstiefe und 350 l Schaufelinhalt soll der Bobcat-Sandreiniger ein leistungsstarkes Anbaugerät sein, mit dem der Lader Sand und Erdreich schnell sieben kann, um Abfall auszusondern. Auch kleinerer Unrat, wie Zigarettenstummel, Flaschendeckel, Glasscherben, Holzstücke, Dosen, Steine, Plastiktüten, Spritzen und Seetang, soll ihm kein Problem bereiten. Große Flächen können bei bis zu 15.000 m²/h bearbeitet werden. Zu dieser hohen Produktivität kommt laut Hersteller eine hohe Entleerungsfähigkeit: Mit den Hubarmen am Lader und der hydraulischen Trichterklappe am Anbaugerät kann Abfall leicht in einen wartenden Lkw gekippt werden. Der Sandreiniger SC200 kann mit den Bobcat-Kompakt-Raupenladern T590, T650, T770 und T870 (Ausführungen mit Standard- und Hochleistungshydraulik) eingesetzt werden Wie alle Bobcat-Kompaktlader sollen auch diese Modelle mit dem Bob-Tach- Schnellwechselsystem ausgestattet sein. So können die Lader schnell und sicher mit Hunderten von Bobcat-Anbaugeräten kombiniert werden. Flexibilität und zeitsparende Effizienz bei den unterschiedlichsten Aufgaben soll das Ergebnis sein. Mit dem Bob-Tach-System kann eine Schaufel schnell und einfach gegen Palettengabeln, eine Steinsammelschaufel, einen Anbaubagger, einen Erdbohrer, einen Greifer und zahlreiche weitere Anbaugeräte ausgetauscht werden. Komplette Reinigungslösung Weitere Bobcat-Anbaugeräte können in Kombination mit einem Lader und Sandreiniger eine Komplettlösung für die Reinigung bilden. So kann beispielsweise der Bobcat-Wurzelgreifer, vor dem Sandreiniger am Lader angebracht, größeres Material und Unrat aufnehmen, bevor die Arbeit mit dem Sandreiniger beendet wird. Und mit einem Schwenkbesen oder einer Kehrschaufel, weiteren Bobcat-Anbaugeräten, kann Sand auch von angrenzenden Fahrbahnen entfernt werden. Die kompakte Größe des Laders und seine Wendigkeit lassen ihn feste Hindernisse umgehen und abgelegene Standorte anfahren, die nur schwierig oder über enge Zufahrtsstraßen erreichbar sind. All dies macht den Sandreiniger zum idealen Anbaugerät für den Einsatz an öffentlichen und privaten Stränden, in Ferienanlagen, auf Spiel- und Sportplätzen (einschließlich Strandvolleyball und -fußball), in Zoos, auf Pferderennbahnen, in der Landwirtschaft und für Recycling/Sortierung. Weitere Informationen: Doosan Bobcat Website | © Fotos: Doosan Bobcat
  10. November 2018 - Der neue Sandreiniger Bobcat SC200, kommt für die Reinigung von Flussufern in Portugal zum Einsatz. Die zum Baden freigegebenen Ufer liegen am spektakulären Fluss Douro in der Gemeinde Gondomar östlich der Stadt Porto. Als Anbaugerät am Kompakt-Raupenlader Bobcat T590 soll der Sandreiniger SC200 eine komfortablere und effizientere Möglichkeit zur Sandreinigung an Stränden und Flussufern bieten. Als Anbaugerät am Kompakt-Raupenlader Bobcat T590 bietet der Sandreiniger SC200 eine komfortablere und effizientere Möglichkeit zur Sandreinigung an Stränden und Flussufern Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  11. Bauforum24

    Bobcat eröffnet neues Logistikzentrum

    Dobris (Tschechische Republik), 01.10.2018 - Bobcat hat die Eröffnung eines neuen Distributions- und Ersatzteilzentrums für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region) in Halle (Deutschland) angekündigt. Das neue Zentrum ist laut Hersteller das Ergebnis einer Investition in Höhe von mehreren Millionen Euro und soll unter Nutzung modernster Lager- und Sortiertechnik schnelle Lieferungen von Ersatzteilen und anderen Komponenten an Händler und Kunden in der EMEA-Region sicher stellen. Bauforum24 Artikel (27.09.2018): Starkes Doosan-Team Eröffnung eines neuen Distributions- und Ersatzteilzentrums für Europa, den Nahen Osten und Afrika In letzter Zeit ist der Bobcat-Händler- und Kundenstamm schnell gewachsen und infolge dessen sollen laut Hersteller deren Bedürfnisse und Erwartungen deutlich anspruchsvoller geworden sein. Zurzeit hat Bobcat rund 180 Vertriebshändler in 75 EMEA-Ländern. Durch die Investition in neue, moderne Anlagen garantiert Bobcat schnellsten Service für unsere Händler und deren Kunden. Aus Deutschland in die übrige EMEA-Region Das nahe am Flughafen Leipzig-Halle gelegene und 43.000 m2 große Bobcat Aftermarket Service Center umfasst eine Fläche, die 14 Fußballfeldern entspricht. Im neuen Zentrum werden laut Hersteller über 150.000 verschiedene Ersatzteile und Komponenten gelagert. Diese werden aus Bobcat-Fertigungsstätten (in den USA und Europa) und von zertifizierten Lieferanten aus der ganzen Welt angeliefert und direkt Händlern und ihren Kunden in der EMEA-Region zur Verfügung gestellt. Mit einer aktuellen Auslastungsrate von 95 Prozent soll das neue Distributionszentrum die für seinen Start geplante Leistungsnorm bereits überschritten haben. Das Zentrum soll auch für die Zulieferung von Aftermarket-Produkten an die Logistikzentrale für Originalersatzteile (Parts Distribution Center, PDC) in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten verantwortlich sein. Das Dubai-PDC liefert Ersatzteile für Bobcat- und DPP-Händler im Nahen Osten und Ostafrika. Neben den durch den Flughafen Leipzig-Halle verfügbaren exzellenten Verbindungen, der unmittelbaren Nähe zum europäischen Hauptauslieferungszentrum von DHL und dem Autobahnnetz vor seiner Haustür fiel die Entscheidung auf Halle als Standort für die neue Zentrale, da der deutsche Markt von strategischer Bedeutung für Bobcat ist. Paulo Florindo, EMEA Aftermarket Senior Director von Doosan Bobcat EMEA dazu: „Mit den hohen Investitionen in das neue Distributionszentrum geht auch das sehr eindeutige Engagement für EMEA als Region und insbesondere in Deutschland einher. Der deutsche Markt spielt für unsere Aktivitäten in der EMEA-Region eine Schlüsselrolle, und durch das neue Zentrum haben wir die Gelegenheit, unsere deutschen Kunden noch schneller und flexibler mit allem zu versorgen, was sie brauchen. Auch durch 130 neu geschaffene Arbeitsplätzen sind wir zuversichtlich, dass wir besten Service leisten werden.“ Kunden und Händler sind überzeugt Kunden und Händler sind gleichermaßen von der Leistungsfähigkeit des neuen Ersatzteilzentrums beeindruckt. „Wir bei der Marep GmbH sind bereits seit über zehn Jahren Bobcat-Händler und haben die meisten benötigten Teile in unserem Lager. Aber manchmal passiert es, dass zwei oder drei Kunden gleichzeitig Ihre Maschinen nachts für den nächsten Tag zur Überprüfung anmelden, und dann ist es gut, dass wir Teile aus dem Lager in Halle mit Expresslieferung über Nacht bestellen können, sodass wir sie am nächsten Morgen haben und die erforderlichen Arbeiten wie geplant abwickeln können“, so Johannes Vlach, Geschäftsführer der Marep GmbH, der Bobcat-Vertriebshändler in Norddeutschland. „Durch die kontinuierliche Unterstützung des Bobcat Aftermarket-Teams sind wir als Unternehmen expandiert und haben uns vor allem einen treuen und stabilen Kundenstamm geschaffen. Durch schnellere Teilelieferungen, die wir heutzutage innerhalb von 24 Stunden bereitstellen können, sind wir den ständig wachsenden Anforderungen unserer Kunden gewachsen“, fügt Alessandra Silvagni, Marketing und Communications Manager bei DMO, dem Bobcat-Vertriebshändler in Norditalien, hinzu. „Das neue Distributionszentrum ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung unseres Kundendienstes. Die hohe Verfügbarkeit von Originalersatzteilen garantiert Kunden eine schnelle Lieferung gewünschter Produkte und geringstmögliche Ausfallzeiten. Wir arbeiten auch weiter an der Verbesserung unseres Kundendienstes, denn Kundenzufriedenheit ist unser größtes Kapital, das zusammen mit unserer hohen Produktqualität die Basis für unseren Erfolg bildet“, fügt Paul Florindo hinzu. Weitere Informationen: Bobcat | © Fotos: Bobcat
  12. Dobris (Tschechische Republik), 01.10.2018 - Bobcat hat die Eröffnung eines neuen Distributions- und Ersatzteilzentrums für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region) in Halle (Deutschland) angekündigt. Das neue Zentrum ist laut Hersteller das Ergebnis einer Investition in Höhe von mehreren Millionen Euro und soll unter Nutzung modernster Lager- und Sortiertechnik schnelle Lieferungen von Ersatzteilen und anderen Komponenten an Händler und Kunden in der EMEA-Region sicher stellen. Eröffnung eines neuen Distributions- und Ersatzteilzentrums für Europa, den Nahen Osten und Afrika Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Bauforum24

    Starkes Doosan-Team

    Groot Ammers (Niederlande), September 2018 - Die Kieswerke Silzen Peissen GmbH (KSP) setzen für den Kiesabbau über und unter Wasser auf drei leistungsfähige Maschinen von Doosan. Der Radlader DL420-5, eine Spezialanfertigung des 60 Tonnen-Bagger DX530LC-5 in Long-Reach-Ausführung und ein hochmoderner Radlader DL420-5 CVT mit stufenlosem Getriebe wurden innerhalb eines Jahres angeschafft. Bauforum24 Artikel (14.09.2018): Neuer Doosan Kettenbagger Die zwei Werke der KSP in Silzen umfassen rund 70 ha genehmigte Abbaufläche, davon werden im Werk 1 ca. 20 ha unter Wasser ausgekiest. Die so gewonnenen Materialien werden in der Unternehmenseigenen Waschanlage gesäubert und anschließend sortiert. In dem Hauptwerk 1 werden vorrangig Betonzuschlagstoffe, Geröll und Spezialbaustoffe für den Golf- und Reitplatzbau sowie Spezialsande für Spielplätze produziert. Seit ungefähr 15 Jahren ist das zweite Werk in Silzen direkt gegenüber von Werk 1 in Betrieb. Im Werk 2 werden Tief- und Straßenbaustoffe produziert. Die Genehmigung erstreckt sich über ca. 40 ha. Während die beiden Radlader in der oberirdischen Gewinnung und für diverse Verladearbeiten eingesetzt werden, ist der Bagger DX530LC-5 für die Gewinnung und Erdarbeiten unter der Wasseroberfläche zuständig. Arbeiten in neun Meter Wassertiefe Diese Arbeiten unter Wasser hatte bisher ein rund 40 Jahre alter Scraper durchgeführt, der kurzfristig ersetzt werden musste. Die Anforderungen an den neuen Bagger waren hoch: Er sollte in einer Wassertiefe bis zu 9 Metern arbeiten können und innerhalb von zwei Monaten ausgeliefert werden. Die Lösung konnte Atlas Hamburg den Kieswerken Silzen Peissen mit dem Doosan DX530LC-5 präsentieren, mit einem nach Kundenwunsch gefertigten, 18 Meter langem Ausleger. Um den Bagger für die Unterwasserarbeiten optimal vorzubereiten hat Atlas Hamburg noch eine Reihe weiterer Änderungen an der Maschine vorgenommen. So wurden 900 Millimeter breite Bodenplatten montiert, um den Bodendruck möglichst gering zu halten. Die Standsicherheit mit dem langen Ausleger wurde erhöht, indem ein verbreiterbarer Unterwagen und ein zusätzliches Gegengewicht von drei Tonnen verwendet wird. Zur Maschinensteuerung hat Atlas Hamburg eine 2D-Steuerung der Firma Zimmermann verbaut. Diese hilft dem Bediener auch bei völlig fehlender Sicht auf die Anbaugeräte, effizient und präzise zu arbeiten. Darüber hinaus erhielt der Bagger einen unter Wasser tauglichen Schnellwechsler, einen 1,7 m³ großen Tieflöffel aus Hardox für den Ausbau unter Wasser und eine schwenkbare Räumwanne mit einer Breite von 2.800 mm für Erdarbeiten über Wasser. Norma Henkensiefken, Inhaberin KSP: „Nachdem uns der zuerst angeschaffte DL420-5 in Bezug auf Leistung und Atlas Hamburg in puncto Zuverlässigkeit und Schnelligkeit überzeugt hatten, haben wir uns auch bei der Beauftragung des Baggers an sie gewandt. Der DX530 wurde im Oktober 2017 termingerecht geliefert. Seither sind die Erfahrungen, die wir bisher mit dem Bagger und auch mit den Radladern gemacht haben äußerst positiv. Die Doosan Maschinen bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind äußerst leistungsstark.“ Stufenloses Getriebe für höchste Effizienz Der neuste Zugang im Maschinenpark der KSP ist ein Doosan Radlader DL420-5 CVT. Durch die Kombination der Vorteile eines mechanischen und eines hydrostatischen Getriebes kann die neue CVT-Technologie gewährleisten, dass schwere Lasten bei niedrigen Motordrehzahlen mit hoher Dynamik für einen optimalen Betriebszyklus des Radladers gefahren werden können. Der DL420-5CVT bietet eine höhere Maschinenleistung für Grabungs- Lade- und Hebeanwendungen und ist damit genau das Richtige für KSP. Und das macht sich auch im Einsatz bemerkbar. Dazu Jens Rausch, Betriebsleiter: „Der DL420-5 CVT mit stufenlosem Getriebe ist für unseren Anwendungsbereich in der Gewinnung und den Verladearbeiten die optimale Maschine. Im Vergleich zum DL420-5 mit herkömmlichen Getriebe und auch gegenüber anderen, vergleichbaren Maschinen aus unserem Fuhrpark, erzielt der DL420-5 CVT deutlich mehr Leistung bei einem geringeren Kraftstoffverbrauch.“ Weitere Informationen: DOOSAN INFRACORE EUROPE B.V.| © Fotos: Doosan
  14. Groot Ammers (Niederlande), September 2018 - Die Kieswerke Silzen Peissen GmbH (KSP) setzen für den Kiesabbau über und unter Wasser auf drei leistungsfähige Maschinen von Doosan. Der Radlader DL420-5, eine Spezialanfertigung des 60 Tonnen-Bagger DX530LC-5 in Long-Reach-Ausführung und ein hochmoderner Radlader DL420-5 CVT mit stufenlosem Getriebe wurden innerhalb eines Jahres angeschafft. Bauforum24 Artikel (14.09.2018): Neuer Doosan Kettenbagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  15. Bauforum24

    Neuer Doosan Kettenbagger

    Groot Ammers (Niederlande), September 2018 - Doosan Infracore Construction Equipment hat eine neue Version seines Stufe IV-konformen Kettenbaggers DX225LC-5 mit extralanger Reichweite auf den Markt gebracht. Bauforum24 Artikel (07.08.2018): Bobcat TL43.80HF Teleskoplader Doosan-Bagger DX225SLR-5 mit extralanger Reichweite Das neue Baggermodell DX225SLR-5 verfügt über einen 8,5 m langen Ausleger und einen 6,2 m langen Löffelstiel; eine Allround-Maschine ideal für Ausschachtarbeiten in Gewässern, Reinigen von Bodensenken, Drainagearbeiten, Grabarbeiten in Sand- und Kiesgruben, Aufschüttung von Böschungen und andere Arbeiten, bei denen eine lange Reichweite gefragt ist. Für solche Arbeiten bietet der DX225SLR-5 eine maximale Reichweite von 15,38 m, eine maximale Grabtiefe von 11,65 m und eine maximale Grabhöhe von 13,08 m. Die Löffelreißkraft beträgt 10,0 t und die Reißkraft am Löffelstiel 6,0 t. Der DX225SLR-5 besitzt ein Betriebsgewicht von 24,4 t und wird durch den bewährten wassergekühlten DL06P 6-Zylinder-Turbodiesel von Doosan angetrieben, der eine Leistung von 124 kW (168 PS) bei 1800 U/min liefert. So kombiniert der DX225SLR-5 seine extralange Reichweite mit hoher Leistung, Bedienerfreundlichkeit, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Komfort und Effizienz Der DX225SLR-5 überzeugt durch Komfort und Wirtschaftlichkeit und erfüllt die Vorschriften der Stufe IV-Abgasnorm mit Nachbehandlungsverfahren wie gekühlter Abgasrückführung (EGR) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR). Mit dem Doosan 6-Zylinder-Motor DL06P sorgt der DX225SLR-5 für eine kontinuierlich hohe Leistung, da er ohne Dieselpartikelfilter (DPF) auskommt. Neben dem DL06P-Motor, einem der zuverlässigsten und kraftstoffsparendsten Motoren, die Doosan je entwickelt hat, wurden weitere innovative und exklusive Funktionen eingeführt, die die Kraftstoffeffizienz um rund 9 % steigern. Dazu gehört die neue Tageskilometerzähleranzeige, die es dem Fahrer ermöglicht, den täglichen Kraftstoffverbrauch (oder über einen gewünschten Zeitraum) direkt an der Instrumententafel abzulesen. Außerdem hat Doosan ein neues System namens SPC (Smart Power Control) entwickelt, um die Balance zwischen Pumpenleistung und Dieselmotor zu optimieren und so Kraftstoff einzusparen. Wenn die automatische Abschaltung aktiviert ist, schaltet sich der Motor ab, sobald die Maschine sich über eine voreingestellte Zeit (3 bis 60 Minuten, vom Fahrer konfigurierbar) im Leerlauf befindet. Diese Funktion spart Kraftstoff und verringert die unter die Gewährleistung fallende Laufzeit. Der DX225SLR-5 kommt mit werksseitig vorinstalliertem DoosanConnect, dem modernen drahtlosen Flottenmanagementsystem für Bagger, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper des Unternehmens, auf den Markt. Um der steigenden Nachfrage nach Überwachung von Maschinenparks und Maschinenintelligenz sowie der Fernüberwachung von Maschinen und Ausrüstungen gerecht werden zu können, ermöglicht das DoosanConnect-System die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks und ist sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und zur Förderung vorbeugender Wartung. Doosan Connect ist bei allen Stufe IV-konformen Doosan-Maschinen der neuen Generation (Bagger ab 14 Tonnen, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper) Bestandteil der Serienausrüstung. Das System ermöglicht den Eigentümern und Händlern die Fernüberwachung und Kommunikation mit Doosan-Maschinen über die Telematik-Website von DoosanConnect. Das auch als Nachrüstkit erhältliche DoosanConnect-System umfasst ein 3-jähriges kostenloses Abonnement. Kunden, die dieses System einsetzen, wird ein eigener Zugang zur Verwaltung ihrer Maschinenparks bereitgestellt. Nach Ablauf der drei Jahre können sich Kunden für eine Verlängerung des Dienstes entscheiden. Geräumige und ergonomische Kabine Die hinsichtlich Raumangebot und Ergonomie verbesserte Kabine des DX225SLR-5 ist größer als die beim Vorgängermodell DX225SLR-3 und weist weitergehende Optimierungen für hervorragenden Fahrerkomfort und Bedienerfreundlichkeit auf. Die als Serienausrüstung für die Kabine angebotenen Leistungsmerkmale gehören zum Besten, was gegenwärtig auf dem Markt angeboten wird und gewährleisten hervorragende Manövrierbarkeit mit einem System, das die Steuerung der Anbaugeräte über Joystick oder Zweiwegepedal ermöglicht. Der Fahrer kann zehn voreingestellte Konfigurationen für Anbaugeräte verwenden, und Parameter wie Motordrehzahl, Hydraulikölfluss und Druck sind direkt am Bedienfeld voreinstellbar, sodass Anbaugeräte schnell und ohne manuelle Einstellungen gewechselt werden können. Des Weiteren wurden die Joysticks zwecks einfacherer Bedienung verkürzt und ein zusätzliches Geradeausfahrpedal links von den Hauptfahrpedalen installiert. Dies ist insbesondere dann sehr nützlich, wenn über längere Strecken hinweg geradeaus gefahren werden muss. Die Bedienerkonsole wurde auf die Sitzfederung verlagert, um Vibrationen zu reduzieren. Dadurch hat der Fahrer unter widrigen Bedingungen eine bessere Kontrolle über die Maschine. Geringere Gesamtbetriebskosten Wie alle neuen Bagger der Baureihe „-5“ mit mehr als 20 Tonnen verfügt auch der DX225SLR-5 über eine dickere Verstärkungsplatte in den Löffelstielen und Auslegern zur Verstärkung der Front und Verhinderung von Spannungskonzentrationen. Luftvorfilter gehören beim Modell DX225SLR-5 zur Serienausrüstung und entfernen den meisten Staub, Schmutz, Insekten, Regen und Schnee aus der Luftansaugung, damit nur saubere Luft in den Motorluftfilter gelangt. Das verlängert die Wartungsintervalle des Luftfilters sowie die Betriebszeit und erhöht die Produktivität. Weiterhin hat Doosan die Kabinenluftfilter optimiert und die Klimaanlagen-Luftfilter neu gestaltet, um einen Austausch zu erleichtern. Die Anbaumöglichkeit für ein Trimble-System beim DX225SLR-5 ermöglicht eine schnellere und einfachere Installation von Komponenten eines Trimble® 2D- oder 3D-Planiersteuersystems ohne Schweißen, Neulackierung oder Bohren. Weitere Informationen: Doosan Bobcat| © Fotos: Doosan
  16. Groot Ammers (Niederlande), September 2018 - Doosan Infracore Construction Equipment hat eine neue Version seines Stufe IV-konformen Kettenbaggers DX225LC-5 mit extralanger Reichweite auf den Markt gebracht. Bauforum24 Artikel (07.08.2018): Bobcat TL43.80HF Teleskoplader Doosan-Bagger DX225SLR-5 mit extralanger Reichweite Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  17. Bauforum24

    Doosan DX160LC-5 HT & DX180LC-5 HT

    Juni 2017 - Doosan hat die neuen Kettenbagger DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT mit höher laufender Kette auf den Markt gebracht, die die Standardbagger DX140LC-5 (14 Tonnen) und DX180LC-5 (18 Tonnen) der mittleren Klasse ergänzen sollen. Bauforum24 Artikel (14.06.2017): Doosan DX 165 W Mobilbagger Doosan DX160LC-5 HT Kettenbagger Die neuen High Track-Modelle wurden laut Hersteller speziell an die Bedürfnisse von Kunden angepasst, die eine Kombination aus höherer Bodenfreiheit, verstärktem Kettenrahmen und zuverlässigem Traktionssystem mit verstärkten oberen Laufrollen für Arbeiten unter widrigen Umständen und Projekte benötigen, bei denen größere Strecken gefahren werden müssen. Die neuen High Track-Modelle sollen sich besonders für die Forstwirtschaft eignen, weil sie sich dank der höheren Bodenfreiheit, des langlebigen Fahrsystems und guter Traktionskraft mit Leichtigkeit auf unebenem Gelände fortbewegen, Hindernisse wie umgestürzte Baumstämme gut bewältigen und mit Holz beladene Anhänger ziehen können. Der neue Bagger DX160LC-5 HT kombiniert den Oberwagen des 14-t-Modells DX140LC-5 mit einem Fahrwerk der 18-t-Klasse mit höher laufender Kette. Das erhöht die Bodenfreiheit von 410 mm beim DX140LC-5 auf 615 mm. Der DX180LC-5 HT ist eine erweiterte Version des Baggermodells DX180LC-5 mit verstärkter Konstruktion und einer neu entwickelten Hochleistungsbremsanlage. Er liefert die gleiche Bodenfreiheit von 615 mm im Vergleich zu 460 mm beim DX180LC-5. Die Modelle DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT gehören zur „LC-5“-Baureihe der neuen Generation, die laut Hersteller die neuesten Abgasnormen der Stufe IV erfüllen. Sie sind mit dem Perkins-Motor 1204F ausgerüstet. Der Perkins-Motor 1204F liefert bei den Modellen DX160LC-5 HT und DX180LC-5 bei 2000 U/min eine Ausgangsleistung von 81,6 kW (110 PS) bzw. 94,9 kW (129 PS), so der Hersteller. Der Perkins-Motor besitzt eine elektronisch gesteuerte Common Rail-Kraftstoffeinspritzung mit hohem Druck (2000 bar), die Feinstaubemissionen aus dem Zylinder reduzieren soll, sowie einen Turbolader mit Ladedruckregelventil. Doosan DX180LC-5 HT High Track-Bagger Der Perkins-Motor 1204F erfüllt laut Hersteller die Anforderungen der Stufe IV-Abgasnorm, ohne dass hierzu ein Dieselpartikelfilter (DPF) erforderlich sei. Möglich machen sollen dies Nachbehandlungsverfahren wie die gekühlte Abgasrückführung (AGR) und die selektive katalytische Reduktion (SCR). Darüber hinaus wurden neuen Systeme und Funktionen integriert, die ebenfalls zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beitragen sollen. So ist der aktuelle Kraftstoffverbrauch jetzt beispielsweise direkt am LCD-Display ablesbar, und der Motor kann sich automatisch nach einer voreingestellten Zeit abschalten, wenn die Maschine nicht zur Arbeit verwendet wird. Darüber hinaus hat Doosan zur Kraftstoffeinsparung ein eigenes System namens SPC (Smart Power Control) entwickelt, das das Gleichgewicht zwischen der Pumpenausgangsleistung und dem Dieselmotor optimieren soll. Eine weitere Kraftstoffeinsparung soll von der elektrischen Lüfterkupplung des Baggers her rühren, die den Kühllüfter stets mit der optimalen Drehzahl antreiben soll. Ausgehend von der Kühlmittel-, Hydrauliköl- und Ladeluftkühlertemperatur und von den bezweckten Motordrehzahlen wird die Lüfterdrehzahl elektronisch gesteuert, wodurch der Geräuschpegel des Lüfters und der Kraftstoffverbrauch erheblich sinken soll. Doosan DX160LC-5 HT High Track-Bagger Die Kabine der Modelle DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT verfügt über ein neuartiges System, das die Steuerung der Anbaugeräte über Joystick oder Zweiwegepedal ermöglichen und damit für eine überragende Kontrollierbarkeit sorgen soll. Dadurch, dass der Fahrer die Steuerung der Zusatzhydraulik zwischen Joystick und Zweiwegepedal umschalten kann, sollen Beschwerden, die durch den längeren oder wiederholten alleinigen Einsatz des Joysticks zur Steuerung der Anbaugeräte (wie Schere oder Hydraulikhammer) verursacht werden können, erheblich reduziert werden. Der Fahrer behält mit dem Joystick die volle Kontrolle über den Bagger bei gleichzeitiger Steuerung der Anbaugeräte über das Zweiwegepedal. Für zusätzlichen Komfort wurde die Steuerung der Zusatzhydraulik neu angeordnet, sodass die Steuerung für Rotation und Scherung eine Rechts-/Linksbewegung ermöglichen soll. Des Weiteren wurden die Joysticks zwecks einfacherer Bedienung verkürzt und ein zusätzliches Geradeausfahrpedal links von den Hauptfahrpedalen installiert. Dies ist laut Hersteller insbesondere dann sehr nützlich, wenn über längere Strecken hinweg geradeaus gefahren werden muss. Das Bedienfeld wurde um neue Instrumente, Funktionen und Menüs erweitert, darunter einer neuen AdBlue®-Anzeige. Es gibt jetzt eine neue Expressmenüleiste. Als Sonderausrüstung ist eine Seitenkamera erhältlich, und auf dem Bedienfeld können die Bilder der Heck- und Seitenkamera durch Drücken einer Taste auf dem Bedienfeld in einem Bildschirm kombiniert werden. Für mehr Sicherheit beim Einsatz der Kameras bleibt jetzt eine Menüleiste geöffnet, sodass für den Fahrer trotzdem eventuelle Warnmeldungen und Stände wichtiger Instrumente zu sehen sind. Bei den Modellen DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT erhöht sich die Drehzahl bei der automatischen Drehzahlabsenkung von 800 U/min auf 1100 U/min, wenn die Temperatur unter 10 °C sinkt. Dies soll den Wirkungsgrad der Heizung in der Kabine steigern. Doosan DX160LC-5 HT High Track-Bagger Zur weiteren Maximierung der Widerstandsfähigkeit und Lärmreduzierung sind die neuen Modelle mit EM-Buchsen (EM = Enhanced Macro-Surface) ausgestattet, die bei optimaler Schmierung sehr viel effektiver als herkömmliche Buchsen sein sollen. Luftvorfilter gehören bei den neuen Baggern zur Serienausrüstung und sollen den meisten Staub, Schmutz, Insekten, Regen und Schnee aus der Luftansaugung entfernen, damit nur saubere Luft in den Motorluftfilter gelangt. Weiterhin hat Doosan die Kabinenluftfilter optimiert und die Klimaanlagen-Luftfilter neu gestaltet, um einen Austausch zu erleichtern. Zum Vermeiden dauerhafter Schäden am Motor ertönt jetzt ein akustischer Alarm, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass sich Wasser im Kraftstoff befindet. Ignoriert der Fahrer diesen Alarm nach mehreren Warnungen, wird für Motor und Pumpe eine automatische Leistungsminderung eingeleitet. Zusätzlich werden jetzt Popup-Menüs mit Informationen und Warnmeldungen geöffnet, damit der Fahrer die Bedeutung von Warnmeldungen leichter verstehen kann und die richtigen Codes zur Kommunikation angezeigt werden. Die Motor-Notabschaltung wurde auf die Sitzseite verlegt und ist jetzt direkt vom Boden aus zugänglich. Ein neuer Griff wurde angebaut, der das Öffnen und Schließen der Tür erleichtern soll. Rutschfeste Trittbleche mit Sternmuster sollen für sehr viel sauberere und wirksamere Tritte sorgen, und Sicherheitsstangen gehören bei allen Modellen zur Serienausrüstung, damit neue EU-Verordnungen eingehalten werden. Doosan HT-Bagger DX160LC-5 HT – Technische Kurzübersicht Maximales Löffelvolumen: 0,59 m3 Betriebsgewicht mit ROPS-Schutzdach: 14400 kg Grabtiefe (Std.-Frontausrüstung): 5355 mm Grabreichweite (Std.-Frontausrüstung): 8080 mm Grabhöhe (Std.-Frontausrüstung): 8940 mm Kettenbreite (Standard): 600 mm Gesamtbreite: 2800 mm Höhe (Std.-Frontausrüstung): 3065 mm Gesamtlänge in Fahrposition (Std.-Frontausrüstung): 7650 mm Heckschwenkradius: 2205 mm Ausbrechkraft am Löffel (ISO): 11,1 t Ausbrechkraft am Löffelstiel (ISO): 6,0 t Fahrgeschwindigkeit: niedrige Fahrstufe — 2,24 km/h; hohe Fahrstufe — 3,68 km/h Motor (SAE J1995): Perkins-Motor 1204F, 81,6 kW (110 PS) bei 2000 U/min Doosan HT-Bagger DX180LC-5 HT – Technische Kurzübersicht Maximales Löffelvolumen: 0,76 m3 Betriebsgewicht mit ROPS-Schutzdach: 18500 kg Grabtiefe (Std.-Frontausrüstung): 5955 mm Grabreichweite (Std.-Frontausrüstung): 8985 mm Grabhöhe (Std.-Frontausrüstung): 9325 mm Kettenbreite (Standard): 700 mm Gesamtbreite: 2900 mm Höhe (Std.-Frontausrüstung): 3080 mm Gesamtlänge in Fahrposition (Std.-Frontausrüstung): 8720 mm Heckschwenkradius: 2530 mm Ausbrechkraft am Löffel (ISO): 13,1 t Ausbrechkraft am Löffelstiel (ISO): 9,3 t Fahrgeschwindigkeit: niedrige Fahrstufe — 3,1 km/h; hohe Fahrstufe — 5,1 km/h Motor (SAE J1995): Perkins-Motor 1204F, 94,9 kW (129 PS) bei 2000 U/min Weitere Informationen: Doosan Website | © Fotos: Doosan Bobcat
  18. Juni 2017 - Doosan hat die neuen Kettenbagger DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT mit höher laufender Kette auf den Markt gebracht, die die Standardbagger DX140LC-5 (14 Tonnen) und DX180LC-5 (18 Tonnen) der mittleren Klasse ergänzen sollen. Bauforum24 Artikel (14.06.2017): Doosan DX 165 W Mobilbagger Doosan DX160LC-5 HT Kettenbagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. geertyke

    Doosan DX 380-3

    Doosan DX 380-3 Abbruchbagger zusammen mit einer DX 255-3 Abbruchbagger von Van der Wal Sloopwerken im einsatz bei Abriss einer Brucke.
  20. Bauforum24

    Neuer Doosan DL280-5 Radlader

    Paris (Frankreich), März 2018 - Auf der Intermat 2018 wird Doosan zum ersten Mal den neuen Radlader DL280-5 vorstellen, der speziell für die Abfall- und Recycling-Branche sowie für allgemeine industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Der DL280-5 stellt die neueste Entwicklung des aus 12 Modellen bestehenden Hochleistungssortiments an Doosan-Radladern mit Gewichtsklassen zwischen 12 bis 35 Tonnen dar. Bauforum24 Artikel (29.01.2018): Doosan auf der Intermat 2018 - Neue Bagger und zwei Meilensteine Doosan DL280-5 Radlader Der vordere Hubarm des DL280-5 wird durch ein geschlossenes Zentralhydrauliksystem und einer Axialkolbenpumpe mit einer Leistung von 210 l/min angetrieben. Dieses System bietet laut Hersteller eine maximale Hydraulikleistung, ohne einen Kapazitätsüberschuss zu produzieren. Dadurch seien Kraftstoffeinsparungen, eine Verlängerung der Lebensdauer und die Zuverlässigkeit lebenswichtiger Komponenten möglich, so der Hersteller. Der DL280-5 besitzt eine Z-Kinematik mit einfachem Hubkolbensystem. 145 kN Ausbrechkraft wird mit einem über den gesamten Bewegungsbereich konstanten Schaufelwinkel kombiniert. Die Schaufelwinkel sind darüber hinaus laut Hersteller in der Fahrposition und am Boden optimiert. Der Hubarm ist mit einem (oftmals als „hydraulische Schwingungsdämpfung“ bezeichnetem) Lastisolierungssystem (LIS) ausgestattet. Dieses Standard-Leistungsmerkmal soll für eine erhebliche Verbesserung des Fahr- und Maschinenbedienerkomforts des Radladers sorgen, da eine sanfte Fahrt über unebenes Gelände sowie reduzierte Zykluszeiten und dadurch eine verbesserte Fahrzeugstabilität in der Bewegung ermöglicht wird, so der Hersteller. Dies soll für höhere Produktivität und bessere Kraftstoffeffizienz bei der Ausführung von Lade- und Transportanwendungen sorgen. Die Geschwindigkeit der automatischen Aktivierung des LIS-Systems kann vom Fahrer vollständig angepasst werden. Der DL280-5 wird durch den 5,9 l Doosan Motor vom Typ DL06 angetrieben. Mit gekühlter Abgasrückführung (AGR), verbesserter Turbo-Ladetechnik und selektiver katalytischer Reduktionstechnologie (SCR) ohne den Bedarf eines Dieselpartikelfilters (DPF) – ein besonders für die Abfall- und Recycling-Branche interessantes Leistungsmerkmal – erfüllt der DL06-Motor die geltenden Abgasvorschriften der Stufe IV/Tier 4, so der Hersteller. Die Motorleistung wird über drei unterschiedliche Arbeitsmodi verwaltet: ECO, Normal und Power für bestmögliches Drehmoment und optimale Leistung. Standardmäßig soll eine automatische Motorabschaltung für eine Reduzierung der Motorleerlaufzeit sorgen und somit übermäßigen Kraftstoffverbrauch und Verschwendung von Betriebszeit vermeiden. Die Bediener können die Zeitsteuerung dieser Funktion über den LCD-Bildschirm in der Kabine einstellen. Doosan DL280-5 Radlader Ein wartungsfreier Luft-Vorfilter soll für die automatische Entfernung von Rückständen sorgen und mehr als 99 % der Partikel mit 20 Mikrometer und mehr trennen, wodurch die Lebensdauer des Luftfilters erheblich verlängert wird, so der Hersteller. Der Kühlraum ist mit einem hydraulischen Lüfter mit Laufrichtungswechsel ausgestattet, der für effiziente Kühlung in einem variablen Geschwindigkeitsbereich von 530 bis 1800 U/min sorgen soll. Die Leistungsregelung ist automatisch auf einen geringeren Kraftstoffverbrauch und kürzere Aufwärmphasen angepasst. Der Fahrer kann auch hier Standardintervalle für den Laufrichtungswechsel des Lüfters über den LCD-Bildschirm in der Kabine einstellen. Das Getriebe besteht aus einem Drehmomentwandler, der mit einem automatischen Lastschaltgetriebe verbunden ist und hohe Leistung bei größtmöglicher Traktionskraft bieteen soll. Das Übersetzungsverhältnis der Gänge wurde laut Hersteller optimiert. Sanfte und ruckfreie Schaltvorgänge sorgen für hohen Fahrerkomfort. Der DL280-5 setzt Reifen vom Typ 20.5 R25 ein, deren Antrieb durch verstärkte Achsen erzeugt wird, was eine hohe Belastbarkeit sicherstellen soll. Sperrdifferenziale an der Vorder- und Hinterachse sorgen automatisch für maximale Traktionskraft und problemloses Fahren auf weichem und schlammigem Untergrund, ohne dass eine manuelle Differenzialsperre erforderlich sein soll. Sie reduzieren laut Hersteller auch das Durchdrehen und übermäßigen Verschleiß der Reifen. Eine ebenfalls verfügbare hydraulische Differenzialsperre kann automatisch aktiviert werden, bevor ein Reifen durchdreht. Die Arbeitsumgebung soll reichlich Kopffreiheit bieten und die vollständige Sitzbeweglichkeit ermöglicht viel Beinfreiheit. Ein Grammer-Sitz mit vertikaler und horizontaler Aufhängung, Heizung und vollständiger Einstellbarkeit gehört zur Serienausrüstung. Die Materialien im Inneren der Kabine wurden laut Hersteller sorgfältig aufgrund ihrer hohen Qualität und einfacher Reinigungseigenschaften ausgewählt. Zusätzlich sind die persönlichen Gegenstände des Fahrers dank mehrerer Aufbewahrungsboxen in der Kabine schnell griffbereit. Die Kabinenluft wird zur Gewährleistung einer gesunden Arbeitsumgebung doppelt gefiltert, um Partikel von mehr als zwei Mikrometer Größe zu beseitigen. Die Kabine erfüllt ebenfalls die ROPS/FOPS-Anforderungen - ein breiter Notausgang (auf der rechten Seite) ermöglicht bei Bedarf in Notsituationen ein schnelles und einfaches Verlassen der Kabine. Gemeinsam mit den fünf größeren Doosan-Radladern – den Modellen DL300-5, DL350-5, DL420-5, DL450-5 und DL550-5 – bietet der DL280-5 eine breite Palette an Leistungsmerkmalen in den Bereichen Sicherheit und Ergonomie, die jetzt als Standardausrüstung verfügbar sind. Einige der neuen Leistungsmerkmale richten sich auf eine erhöhte Sicherheit und bessere Sicht in und um die Fahrerkabine. So wurde zum Beispiel um das Kabinendach herum ein neuer Handlauf mit drei Haltepunkten installiert, sodass sich Personen sicherer um die Kabine herum bewegen können, z. B. zum Reinigen der Fenster bzw. Ausführen anderer Aufgaben. Darüber hinaus wurden zudem auf der Kabinenfrontseite ein neuer großer Tritt und eine große Zugangsplattform installiert, und durch eine geänderte Kabelführung ließ sich die Hupe unter den Fahrscheinwerfern neu positionieren. Zusammen sollen diese Modifikationen für ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit sorgen und bei täglichen Wartungsarbeiten sehr sichere und schnellere Bewegungen in und um die Kabine (ohne Behinderungen) ermöglichen. In der Kabine gibt es eine neue ergonomische Joystick-Steuerung mit einem progressiven Rändelrad für die Zusatzhydraulikleitung (3. Ventil), die häufig zum Betreiben von in der Abfall- und Recycling-Branche eingesetzten Hochkippschaufeln und Greifern dient. Durch das progressive Rändelrad sind keine zusätzlichen Hebel erforderlich. Die VNR-Steuerung wurde auf die Joystick-Rückseite verlegt und ist jetzt ein Kippschalter mit drei Stellungen. Von besonderem Interesse für Abfall- und Recycling-Arbeiten ist laut Hersteller, dass der Maschinenführer den Vorteil zusätzlicher konvexer Spiegel am seitlichen Spiegelrahmen nutzen kann. Der durch die konvexen Spiegel gewährleistete breitere Sichtwinkel und die zusätzliche Sicht an der Maschinenaußenseite sorgen für sicheres Rangieren des Radladers vor Ort und im Hof. Der Radlader DL280-5 verfügt auch über einen neuen abschließbaren Stahldeckel für den Getriebeöl-Einfüllstutzen; dessen Form wurde modifiziert, sodass er mit einem Schloss gesperrt werden kann. Bei verschlossenem Getriebeöl-Einfüllstutzen kann das Getriebeöl nicht mit anderen Ölsorten bzw. Flüssigkeiten, Staub und anderen aus dem Abfallumschlag resultierenden Stoffen verunreinigt werden. Eine Heckkamera soll für klare Sicht auf den Bereich hinter der Maschine und damit für zusätzliche Sicherheit sorgen. Das Vollfarbdisplay in der Kabine zeigt dem Maschinenführer, was die Kamera sieht. Die Rundumsicht ermöglicht Sicht auf sich von hinten nähernde Fahrzeuge oder Personen am Boden. Darüber hinaus ermöglichen Anzeigen auf dem Bildschirm eine gute Einschätzung von Entfernungen. Der DL280-5 wird in Serienausrüstung mit dem Telematiksystem DoosanConnect geliefert, sodass Kunden die Maschine unbesorgt fernlokalisieren und die Betriebs- und Produktionsparameter der Maschine fernsichern und -überwachen können. Technische Kurzübersicht für den DL280-5 (Herstellerangaben): Maximale Leistung: 128 kW (174 PS) Max. Drehmoment: 804 Nm bei 1400 U/min Getriebe: Drehmomentwandler mit Lastschaltstufen Maximale Fahrgeschwindigkeit: 38 km/h Hydrauliksystem: Lastabhängig Hydraulikfluss: 210 l/min Kinematik: Z-Kinematik Anbaugerätekupplung: Bolzenbefestigung oder Einhakvorrichtung Ausbrechkraft: 145 kN Höhe am Schaufelbolzen: 3975 mm Außenwenderadius, Schaufelkante: 6085 mm Radstand: 3010 mm Bereifung: 20.5 R25 Gesamthöhe: 3350 mm Schaufelvolumen: 2,8 bis 5,0 m3 Statische Kipplast: 11760 kg Betriebsgewicht: 16595 kg Weitere Informationen: Doosan Website | © Fotos: Doosan
  21. Paris (Frankreich), März 2018 - Auf der Intermat 2018 wird Doosan zum ersten Mal den neuen Radlader DL280-5 vorstellen, der speziell für die Abfall- und Recycling-Branche sowie für allgemeine industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Der DL280-5 stellt die neueste Entwicklung des aus 12 Modellen bestehenden Hochleistungssortiments an Doosan-Radladern mit Gewichtsklassen zwischen 12 bis 35 Tonnen dar. Bauforum24 Artikel (29.01.2018): Doosan auf der Intermat 2018 - Neue Bagger und zwei Meilensteine Doosan DL280-5 Radlader Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  22. Bauforum24

    Doosan auf der Intermat 2018

    Paris (Frankreich), Januar 2018 - Eines der Hauptthemen auf der Intermat 2018 am Stand von Doosan Construction Equipment in Halle 5b und im Vorführ-Außenbereich wird eine Feier zum 40. Jubiläum in der Baggerproduktion sowie der Verkauf der 400.000. Maschine seit dem Start des Unternehmens auf dem Baumaschinenmarkt sein. Bauforum24 Artikel (Datum): Doosan DX160LC-5 HT & DX180LC-5 HT Doosan DX530LC-5 Kettenbagger Die erste Neuentwicklung ist der 52-t-Kettenbagger DX530LC-5, der auf dem Stand in Halle 5b zu sehen sein wird und der in naher Zukunft erstmalig mit Doosans D-ECOPOWER-Technologie ausgerüstet sein wird. Das bisher nur beim Modell DX380LC-5 erhältliche D-ECOPOWER-System wird nun auch beim DX530LC-5 und dem nächsten Modell der Baureihe, der 50-t-Maschine DX490LC-5 verfügbar sein. Von Doosan Smart Solutions werden der Intermat einige Neuheiten gezeigt. Zur Deckung der steigenden Nachfrage nach Planiersteuersystemen sollen alle Doosan-Kettenbagger in Kürze über die Anbaumöglichkeit für ein Trimble-System verfügen und als Sonderausrüstung sollen 3D-Planiersysteme lieferbar sein. Hinzu kommt die neueste, aktualisierte Version des drahtlosen Maschinenpark-Verwaltungssystems DoosanConnect als Serienausrüstung. Eine weitere Entwicklung von Doosan Smart Solutions ist das jetzt werkseitig vorinstallierte und über Joystick gesteuerte SVAB-Managementsystem für Tilt-Rotatoren bei Doosan-Baggern. Im Außenbereich der Intermat wird das Doosan SVAB-System auf einem Mobilbagger vom Typ DX165W-5 vorgeführt, der mit einem Tilt-Rotator von Steelwrist ausgestattet ist. Doosan bietet auch neue werkseitig vorinstallierte Sonderausrüstungen für Servolenk- und Grabbremssysteme an. Zu den weiteren soeben eingeführten Neuentwicklungen zählen auch ein neuer Knickgelenkausleger für den Kettenbagger DX160LC-5 High Track mit höher laufender Kette, der für eine vielfältigere Arbeitsumgebung sorgen soll und laut Hersteller mehr Komfort für das Arbeiten bei schwierigen Einsätzen bietet Doosan stellt auf der Intermat 2018 außerdem zum ersten Mal auch die erweiterte Kompaktbagger-Modellreihe vor. Doosan zeigt den DX19, eines der drei Modelle, die 2017 zur Modellreihe hinzugefügt wurden, sowie die neuen Modelle DX10Z und DX17Z, die gemeinsam die gesamte Bandbreite an neun Doosan-Kompaktbaggern im Bereich von 1,1 bis 8,6 t bilden. Doosan D-ECOPOWER-Technologie Bei der in naher Zukunft für die Baggermodelle DX490LC-5 und DX530LC-5 erhältlichen D-ECOPOWER-Technologie kommt eine Pumpe mit elektronischer Druckregelung in einem Closed-Center-Hydrauliksystem zum Einsatz. Dadurch sollen laut Hersteller - je nach ausgewählter Betriebsart - Produktivitätssteigerungen von bis zu 26% und ein bis zu 12% niedrigerer Kraftstoffverbrauch erzielt werden. Das Closed-Center-Hauptsteuerventil soll Druckverluste minimeiren; die Pumpe mit elektronischer Druckregelung soll für eine optimierte Regelung der Motorleistung und somit für einen höheren Wirkungsgrad sorgen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hydraulikanlagen, bei denen eine konstante Ölmenge durch das System gepumpt wird, ermitteln beim D-ECOPOWER-System neun Sensoren die für die jeweilige Aufgabe erforderliche Hydraulikölmenge und dosieren diese präzise. Mithilfe von Software werden die Vorteile eines Open-Center-Hydrauliksystems bei geringstmöglichen Energieverlusten maximal ausgenutzt. Das Hydrauliksystem und die Motorleistung werden umfassend optimiert und aufeinander abgestimmt. Laut Hersteller spricht die Maschine besser auf die Joystickbetätigung an und soll so für eine präzisere Steuerung der Maschinenfunktionen sowie für ermüdungsfreieres Arbeiten sorgen. Beschleunigung und Bremsverzögerung der Baggerarbeitsgruppenfunktionen erfolgen geschmeidiger. Dadurch sollen wiederkehrende Schwenk- und Grabbewegungen mit weniger ruckartigen Bewegungen durchgeführt werden können. Die Modelle DX490LC-5 und DX530LC-5 werden vom Scania-Dieselmotor DC13 angetrieben, der bei 1800 U/min eine Leistung von 283 kW liefert. Der Motor erfüllt laut Hersteller mit den Nachbehandlungsverfahren Abgasrückführung (EGR) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) die Abgasnorm Stufe IV, ohne dass ein Dieselrußpartikelfilter (DPF) erforderlich sei. Erweitertes DoosanConnect-System Doosan bietet jetzt eine erweiterte Version seines DoosanConnect-Systems an, das die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks ermöglicht, sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen ist und zur Förderung vorbeugender Wartung dient, so der Hersteller. Es ist bei allen Stufe IV-konformen Doosan-Maschinen der neuen Generation (Bagger ab 14 Tonnen, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper) Bestandteil der Serienausrüstung. Das System soll den Eigentümern und Händlern die Fernüberwachung und Kommunikation mit Doosan-Maschinen über die Telematik-Website von DoosanConnect ermöglichen. Das auch als Nachrüstkit erhältliche DoosanConnect-System umfasst ein 3-jähriges kostenloses Abonnement. Kunden, die dieses System einsetzen, wird ein eigener Zugang zur Verwaltung ihrer Maschinenparks bereitgestellt. Nach Ablauf des 3-jährigen Zusatzzeitraums können sich Kunden für eine Verlängerung des Dienstes entscheiden. Laut Doosan bietet das Telematiksystem DoosanConnect durch den Einsatz von Betriebsdaten, die für mehr Effizienz sorgen sollen, erhebliche Vorteile für Kunden, u. a. Anpassung der Leerlaufdrehzahl auf Grundlage des Kraftstoffverbrauchs sowie Maschinenschutz und -sicherheit. Das System kann mehrere Doosan-Maschinen an unterschiedlichen Standorten unterstützen und soll Kunden beim Überwachen von Maschinenauslastungsraten helfen, um kontrollieren zu können, ob der optimale Maschinenmix zum Einsatz kommt. Neue Bagger mit höher laufender Kette Doosan Construction Equipment hat kürzlich die neuen Stufe IV-konformen Kettenbagger DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT mit höher laufender Kette (engl. „High Track“, HT) auf den Markt gebracht, die die Standardbagger DX140LC-5 (14 Tonnen) und DX180LC-5 (18 Tonnen) der mittleren Klasse ergänzen. Doosan DX160LC-5 HT Kettenbagger mit höher laufender Kette Der neue Bagger DX160LC-5 HT kombiniert den Oberwagen des 14-t-Modells DX140LC-5 mit einem Fahrwerk der 18-t-Klasse mit höher laufender Kette. Das erhöht die Bodenfreiheit von 410 mm beim DX140LC-5 auf 615 mm. Der DX180LC-5 HT ist eine erweiterte Version des Baggermodells DX180LC-5 mit verstärkter Konstruktion und einer neu entwickelten Hochleistungsbremsanlage. Er liefert die gleiche Bodenfreiheit von 615 mm im Vergleich zu 460 mm beim DX180LC-5. Die neuen High Track-Modelle wurden laut Doosan, speziell an die Bedürfnisse von Kunden angepasst, die eine Kombination aus höherer Bodenfreiheit, verstärktem Kettenrahmen und zuverlässigem Traktionssystem mit verstärkten oberen Laufrollen für Arbeiten unter widrigen Umständen und Projekte benötigen, bei denen größere Strecken gefahren werden müssen. Die neuen Maschinen solllen sich besonders für den Straßenbau, das Aufschütten von Erdwällen, Erdbewegungsarbeiten sowie andere Aufgaben in der Forstwirtschaft eignen, weil sie sich dank der höheren Bodenfreiheit, des langlebigen Fahrsystems und guter Traktionskraft mit Leichtigkeit auf unebenem Gelände fortbewegen, Hindernisse wie umgestürzte Baumstämme gut bewältigen und mit Holz beladene Anhänger ziehen können, so der Hersteller. Doosan hat einen neuen Verstellausleger für den Kettenbagger DX160LC-5 HT angekündigt, der für eine vielfältigere Arbeitsumgebung sorgen und mehr Komfort für das Arbeiten bei schwierigen Einsätzen bieten soll. Doosan erweitert seine Kompaktbagger-Modellreihe Das Modell DX19 wird auf der Intermat die erweiterte Kompaktbagger-Modellreihe von Doosan repräsentieren. Die optimierte Hydraulik des Kompaktbaggers DX19 soll die Leistung des Dieselmotors vom Typ Kubota D722 mit einer Ausgangsleistung von 9,9 kW bei 2500 U/min (ISO 9249) bestmöglich aus schöpfen. Das soll zu kurzen Taktzeiten führen in Verbindung mit der leichtgängigen Kontrolle über die Ausbrechkräfte, so z. B. einer Grabkraft über dem Löffel (ISO) von 20,8 kN, so der Hersteller. Doosan DX19 Kompaktbagger Der DX19 besitzt eine Kabine, Gummiraupen, einen langen Schild und einen breiten Löffel sowie ein Betriebsgewicht von 1894 kg. Mit dem langen Löffelstiel beträgt die maximale Grabtiefe des DX19 2565 mm, die maximale Ausschütthöhe 2693 mm und die maximale Reichweite auf Bodenhöhe 4214 mm. Weitere Informationen: Doosan Wesbite | © Fotos: Doosan
  23. Paris (Frankreich), Januar 2018 - Eines der Hauptthemen auf der Intermat 2018 am Stand von Doosan Construction Equipment in Halle 5b und im Vorführ-Außenbereich wird eine Feier zum 40. Jubiläum in der Baggerproduktion sowie der Verkauf der 400.000. Maschine seit dem Start des Unternehmens auf dem Baumaschinenmarkt sein. Bauforum24 Artikel (Datum): Doosan DX160LC-5 HT & DX180LC-5 HT Doosan DX530LC-5 Kettenbagger Doosan DX19 Kompaktbagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  24. Bauforum24

    Neuer Doosan DL420CVT-5 Radlader

    November 2017 - Doosan bringt den neuen Stufe IV-konformen Radlader DL420CVT-5 auf den Markt. Es ist das erste Modell im Doosan Radladersegment, welches mit einem stufenlosen Getriebe (CVT) ausgestattet ist. Ein CVT-Getriebe besteht aus einem Hydraulikmotor in Kombination mit einer Hydraulikpumpe, die eine gleichmäßige und kontinuierliche Änderung der Geschwindigkeit ermöglicht. Bauforum24 Artikel (18.07.2017): Doosan auf der Steinexpo 2017 Doosan DL420CVT-5 Radlader Das CVT-Design kombiniert die Vorteile eines mechanischen und eines hydrostatischen Getriebes in einer Maschine. Hiermit kann der DL420CVT-5 automatisch vom hydrostatischen Antrieb bei niedriger Geschwindigkeit auf das mechanische System umschalten, um bei höheren Geschwindigkeiten zu arbeiten. Durch die Kombination der beiden Getriebetypen soll die neue CVT-Technologie gewährleisten, dass schwere Lasten bei niedrigen Motordrehzahlen mit hoher Dynamik für einen optimalen Betriebszyklus des Radladers gefahren werden können. Laut Hersteller bietet der DL420CVT-5 bietet eine höhere Maschinenleistung für Bediener, die in Grabungs-, Lade- und Hebeanwendungen tätig sind. Der neue Doosan DL420CVT-5 Radlader soll sich durch seine maximale Schaufelkapazität von 4,2 m3 für eine breite Palette an Materialtransport-Anforderungen eignen: von der Verladung und dem Transport von Granulaten (wie Sand und Kies) bis hin zu Anwendungen in Industrie, Bau, Abbruch, Bergbau und Steinbrüchen. Für die meisten Aufgaben werden die Betreiber, aus Sicht des Herstellers, den hydrostatischen Teil des Getriebes einsetzen, der bei niedrigen Drehzahlen eine höhere Kraftstoffeffizienz bieten soll. Die beiden Getriebe werden automatisch kombiniert und dieser Vorgang sei für den Bediener vollständig transparent, so der Hersteller. Bis zu 15 % zusätzliche Kraftstoffeinsparungen Der komplette Antriebsbereich (Vorwärts- und Rückwärtsfahrt) wird durch das stufenlose Getriebesystem (CVT) gesteuert. Niedrige Motordrehzahlen sollen dabei unabhängig von der Traktionsgeschwindigkeit für einen hohen Wirkungsgrad und besten Fahrkomfort sorgen. Die kontinuierlich stufenlos erfolgende Leistungsverzweigung soll das sanfte, hydraulisch gesteuerte Anfahren erleichtern. Darüber hinaus sollen sich mit dem stufenlosen Getriebe Kraftstoffeinsparungen von bis zu 15 % erzielen lassen. Doosan DL420CVT-5 Radlader Durch die Möglichkeit, hydrostatische und mechanische Leistung zu trennen, konnte Doosan den Scania DC09-Motor im DL420CVT-5 einsetzen, da das CVT-System die Effizienz der Maschine auch bei niedrigen Motordrehzahlen beibehält. Mit einer Leistung von 232 kW (315 PS) bei 1800 U/min bietet der Scania DC09-Motor großzügigen Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und erfüllt die Anforderungen der Stufe IV-Abgasnorm, ohne dass hierzu ein Dieselpartikelfilter (DPF) erforderlich sein sollen. Möglich machen dies laut Hersteller, Nachbehandlungsverfahren wie gekühlte Abgasrückführung (AGR) und selektive katalytische Reduktion (SCR). Beim DL420CVT-5 und allen anderen Doosan Radladern soll das automatische Leerlaufsystem bei Aktivierung Kraftstoffkosten sparen, indem der Leerlaufpegel von 950 auf 750 U/min gesenkt wird - wenn der Fahrer für mehr als zehn Sekunden keine Eingaben an Lenkrad, Arm und Schaufel vornimmt (ideal für Anwendungen, bei denen es häufig zu Wartezeiten kommt, wie zum Beispiel beim Beladen von Lastwagen, so der Hersteller). In allen DL-5 Ladern schaltet die automatische Motorabschaltung den Motor ab, wenn er sich eine bestimmte Zeit lang (3-60 Minuten, vom Maschinenführer auf der Bedienkonsole konfigurierbar) im Leerlauf befunden hat. Die Motorraumtür wurde vergrößert, um Wartungsarbeiten im Motorbereich zu erleichtern. Der Auspuff und das Nachbehandlungssystem für den Motor sind auf der linken Seite des Motors angebracht, wohingegen die Komponenten für die Wartung auf der rechten Seite gruppiert sind. Die tägliche Überprüfung der Messgeräte kann vom Boden aus erfolgen. Doosan DL420CVT-5 Radlader Die Ausbrechkraft (210 kN) und die hohe Traktion sollen es dem DL420CVT-5 ermöglichen, die schwierigsten Materialien zu bewältigen. Das Hydrauliksystem soll dafür sorgen, dass Arbeiten schnell und effizient durchgeführt werden können. In Kombination mit der Leistung des Scania DC09-Motors sollen diese Eigenschaften dem DL420CVT-5 ausgezeichnetes Eindringvermögen verleihen und in jedem Arbeitsgang für eine optimale Schaufelladung sorgen. Wie bei allen Doosan IV-Radladern können Fahrer zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen, die die maximale Motordrehzahl je nach Vorliebe des Fahrers und den Erfordernissen der Anwendung einstellen. Normal: Optimiert den Kraftstoffverbrauch für alltägliche Aushub-, Räum- und Hebearbeiten Economy (Wirtschaftlichkeit): Für leichtere Arbeiten, reduziert den Kraftstoffverbrauch Zwei neue Modi wurden eingeführt: Aushub-Modus - dieser Modus steht bei einer Geschwindigkeit von weniger als 3 km/h zur Verfügung. Auf Knopfdruck übt die Maschine das maximale Drehmoment auf das Getriebe aus, um die beste Leistung zu gewährleisten. Fahrmodus - wenn die Maschine mit mehr als 14 km/h vorwärts fährt (oder mit mehr als 5,4 km/h rückwärts fährt) und der Frontdruck stabilisiert ist, erkennt der Lader, dass die Aufgabe ausschließlich im Fahren besteht und schaltet sich automatisch in den Fahrmodus, um die beste Traktion zu gewährleisten und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Eine Kriech-Einstellung ist mit dem CVT-Getriebe ebenfalls verfügbar. Die Kriech-Funktion ermöglicht es dem Fahrer, die Maschine mit niedriger Geschwindigkeit zu fahren, ohne dass das Gaspedal gedrückt werden muss, wenn er in den Vorwärts- oder Rückwärtsgang schaltet. Es stehen vier Kriech-Einstellungen zur Verfügung: 0 km/h, 1 Km/h, 2 km/h oder 3,1 km/h. Diese Funktion unterdrückt auch die Getriebe-Automatikbremse. Lastabhängige Hydraulikpumpen Alle Doosan-Radlader der neuen Generation besitzen ein Hydraulikpumpensystem mit Lastdruckmeldung. Das bedeutet, dass die Axialkolbenpumpe mit variabler Drehzahl einen Förderstrom in Abhängigkeit von der zu bewerkstelligenden Arbeit generiert. Dies soll ebenfalls für eine bessere Traktion zum Eindringen in Halden sorgen, da in vielen Situationen zum Betrieb der Schaufel weniger Kraft erforderlich sei, so der Hersteller. Eine Hydraulik mit Lastdruckmeldung soll auch Verluste im Hydraulikkreis bei Transportvorgängen minimieren, die Lader in der Regel ausführen (eine wesentliche Technologie für Radlader). Als Reaktion auf Kundenrückmeldungen ist das System so konzipiert, dass die Schaufel eine höhere Priorität hat, wenn Ausleger und Schaufel gleichzeitig in Betrieb sind und nur begrenzte Kraft zur Verfügung steht. Doosan DL420CVT-5 Radlader Dank der Joystickbedienung des neuen DL420CVT-5 Radladers können mehrere Bewegungen auf einfache Weise gleichzeitig kombiniert werden. Als Sonderausrüstung ist eine Fingertippsteuerung mit drei Hebeln erhältlich, die für eine leichtgängige und nahezu mühelose Bedienung sorgen soll. Beide dieser Bedienelemente nutzen eine elektrohydraulische Steuerung. Die Maschine besitzt als Standardkonfiguration eine Funktion zur Auslegerpositionierung („boom kick-out“). Diese soll für Arbeiten auf beengtem Raum oder für die Wiederholung ähnlicher Operationen in spezifischen Arbeitsbereichen nützlich sein (wenn z. B. jeden Tag eine Ausschütthöhe in einer bestimmten Höhe erreicht werden muss). Mit dem gleichen System kann die Schaufel auf die Rückkehr zur Grabwinkelstellung gesetzt werden. Die automatische Hubwerksfederung (LIS) – oft auch „Fahrtkontrolle“ genannt – soll in unebenem Gelände auch bei höheren Geschwindigkeiten für ein ruhigeres Fahrverhalten sorgen. Die Vorteile laut Hersteller sind schnellere Arbeitsspiele, gesteigerte Produktivität und bessere Kraftstoffnutzung bei „Load-and-Carry“-Einsätzen. Die Hubwerksfederung soll auch zu einer Verlängerung der Lebensdauer von Rahmen und Maschine beitragen. Der neue Lader bietet auch eine dritte Funktion, die ein Hydrauliksystem an einem Arbeitsgerät antreibt, was eine größere Vielseitigkeit der Maschine in einer Reihe von Anwendungen ermöglichen soll. Die Ventilkapazität für die dritte Funktion wurde auf mindestens 250 l/min erhöht. Doosan hat ebenfalls serienmäßig ein automatisches Schmiersystem zur Reduzierung der Arbeitszeit und für mehr Bedienkomfort installiert. Mehrere Handläufe erleichtern den Zugang zur Maschine, ermöglichen Mobilität auf dieser und stellen sicher, dass der Fahrer stets festen Halt hat Der vom Motorraum getrennte Kühlungsbereich soll das Eindringen heißer, staubiger Luft verhindern und eine bessere Kontrolle der Luftansaugung gestatten. Ein automatischer Umkehrlüfter ist serienmäßig vorhanden - der Kühlerlüfter wird hydraulisch angetrieben und von einer ECU gesteuert. Zum Reinigen des Lüfters lässt sich die Drehrichtung manuell von der Kabine aus ändern, ohne dass der Motor abgestellt werden muss. Die Laufrichtungswechselintervalle des Lüfters (30 Minuten bis 2 Stunden) können über das Menü eingestellt werden. Kabine mit höchstem Komfort Das neue Lenksäulendesign der Kabine soll für mehr Beinfreiheit für den Fahrer sorgen und reichlich Kopffreiheit bieten. Der Fahrer sitzt auf einem vollständig verstellbaren, beheizten und luftgefederten Grammer-Sitz. Das Lenkrad kann auch geneigt und teleskopisch bewegt werden, um der bevorzugten Position des Fahrers zu entsprechen. Wenn dies bevorzugt wird, kann die Steuerung des elektrischen Joysticks benutzt werden, die auf der Sitzarmlehne befestigt ist. Das Raumangebot, bessere Sicht und die vielen Ablagemöglichkeiten der Kabine sollen dem Fahrer stundenlanges, ermüdungsfreies und bequemes Arbeiten ermöglichen. Die Kabine erfüllt die ROPS/FOPS-Anforderungen und bietet einen breiten Notausstieg (auf der rechten Seite) für das schnelle und einfache Verlassen der Kabine in Notsituationen. Doosan DL420CVT-5 Radlader Das 5,7” Farb-LCD-Display ist für Arbeiten bei Tag und Nacht geeignet. Der Monitor verfügt über zwei (nach Vorliebe des Fahrers) individuell wählbare Anzeigen und erlaubt den vollständigen Zugriff auf Maschineneinstellungen und Wartungsdaten. Die Heckkamera soll für eine verbesserte Sicht und Sicherheit sorgen. Der Bildschirm im Kabineninneren zeigt dem Fahrer das Kamerabild und eine Vielzahl von Linien an, die dem Fahrer beim Einschätzen von Entfernungen helfen sollen. Darüber hinaus bietet der Bildschirm weitere Funktionen wie z. B. Leuchtstärkeregelung, Blickwinkeleinstellung, Sprachauswahl und das Ein-/Ausschalten der Leistungseinstellung. Auf der Bedienkonsole sind alle Schalter in bequemer Reichweite des Fahrers angeordnet. Kippschalter wurden durch ein Touchpad mit Mehrfachauswahl ersetzt. Die Joystick-Steuerung soll darüber hinaus für höheren Komfort und Zeitersparnis für den Fahrer sorgen, da die Anzahl der Arbeitsgänge durch die Systeme für die Auslegerpositionierung und automatische Grabwinkeleinstellung reduziert wird. Diese Vorgänge werden elektronisch von der Kabine aus betätigt. Die Kabinenluft wird zweimal gefiltert, um alle Partikel von mehr als zwei Mikrometer Größe zu beseitigen. Die vollautomatische Klimatisierungssteuerung passt die Lufttemperatur und die Gebläsegeschwindigkeit an. Wie bei den größeren Doosan-Radladern gibt es auch beim DL420CVT-5 serienmäßig eine Reihe an Neuerungen, wie der rund um das Dach des Fahrerhauses angebrachte Sicherheitshandlauf. In Kombination mit der großen Stufe und Plattform vor der Kabine erhöht dies die Sicherheit für Bediener, die sich außerhalb der Kabine bewegen, um Fenster mit drei permanenten Haltepunkten zu reinigen. Ein neuer Joystick mit einem neuen Tipphebel für die FNR-Funktion sowie ein neues progressives Rändelrad zum Betätigen der Zusatzhydraulik, wenn ein hydraulisches Arbeitsgerät am Radlader verwendet wird, wurden ebenfalls für den Bediener integriert. Der Frontaufbau des DL420CVT-5 soll eine erheblich höhere Steifigkeit und Festigkeit besitzen. Das Z-Gestänge ist zum Heben schwerer Lasten konzipiert und besitzt nur wenige bewegliche Teile. Dieser Aufbau soll auch zu einer besseren Standfestigkeit des Laders beitragen und stets sehr schnelle Schaufelbewegungen bei der richtigen Winkelstellung ermöglichen. Alle DL-5-Modelle sind mit langem Hubarm erhältlich, dessen längerer Arm größere Ausschütthöhen ermöglicht. DoosanConnect-Flottenüberwachungssystem jetzt als Serienausrüstung Der DL420CVT-5 hat das drahtlose DoosanConnect-Flottenüberwachungssystem werkseitig vorinstalliert. Diese Funktion, die als Serienausrüstung in Doosan Radladern verfügbar ist, ist nun auch in allen Maschinen der neuen DL-5-Generation vorhanden. Das neue DoosanConnect-System wurde speziell für die Modellreihen von Doosan entwickelt und liefert umfassende Informationen zur Maschinenleistung in einem Dualsystem (Satellit, Mobilfunknetz). Das DoosanConnect-System ermöglicht internetbasiertes Flotten- und Anlagenmanagement. Dies ist laut Hersteller sehr nützlich für die Verwaltung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und zur Förderung vorbeugender Wartung. Das System kann eine Vielzahl von Doosan-Maschinen an verschiedenen Standorten verwalten und hilft Kunden beim Überwachen der Maschinenauslastung. Hierdurch sei sichergestellt, dass stets der optimale Maschinenmix eingesetzt wird, so der Hersteller. Es soll ebenfalls in der Lage sein, Fahrer zum effizienteren Bedienen von Ausrüstungen anzuleiten und im Fall von Wartungsarbeiten oder bei Störungen Ersatzmaschinen zu finden. Außerdem soll es wirkungsvolle Systeme für den Diebstahlschutz und für die Wiederbeschaffung im Falle eines Diebstahls umfassen. Doosan Radlader DL420CVT-5 – Technische Kurzübersicht (Herstellerangaben): Schaufelinhalt, gehäuft: 4,2 m3 Statische Kipplast (ungeknickt): 18440 kg Statische Kipplast bei 40°: 16280 kg Ausbrechkraft: 210 kN Breite mit Standardschaufel: 3200 oder 2990 mm Länge mit Standardschaufel: 8910 mm Schaufelgelenkhöhe: 4280 mm Ausschütthöhe (bei 45°) mit Schneidkante: 3075 mm Ausschüttreichweite (bei 45°) mit Schneidkante: 1380 mm Motor: 5-Zylinder Scania DC09 mit 232 kW bei 1800 U/min Maximale Fahrgeschwindigkeit (vierte Fahrstufe): 38 km/h Radstand: 3500 mm Höhe: 3535 mm Betriebsgewicht: 23080 kg Weitere Informationen: Doosan Website | © Fotos: Doosan
  25. November 2017 - Doosan bringt den neuen Stufe IV-konformen Radlader DL420CVT-5 auf den Markt. Es ist das erste Modell im Doosan Radladersegment, welches mit einem stufenlosen Getriebe (CVT) ausgestattet ist. Ein CVT-Getriebe besteht aus einem Hydraulikmotor in Kombination mit einer Hydraulikpumpe, die eine gleichmäßige und kontinuierliche Änderung der Geschwindigkeit ermöglicht. Bauforum24 Artikel (18.07.2017): Doosan auf der Steinexpo 2017 Doosan DL420CVT-5 Radlader Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News