Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,717

Search the Community

Showing results for tags 'kompaktlader'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Intelligente Komatsu Raupe D155AXi

    Vilvoorde, 17.01.2022 - Die Partnerschaft zwischen der VA Erzberg GmbH, die nachhaltigen Bergbau am steirischen Erzberg betreibt, und dem Baumaschinenhändler Kuhn besteht seit mehr als 20 Jahren und ist geprägt von einer sehr guten Vertrauensbasis. Bauforum24 Artikel (20.12.2021): Komatsu Radlader, Raupen & Bagger VA Erzberg Betriebsleiter Stv. DI Dr. mont. Alfred Stadtschnitzer, Fahrer Helmut Matous, Herbert Kreiseder (Kuhn) und Instandhaltungsleiter Ing. Peter Aflenzer (v. li. na. re.). „Wir schätzen vor allem das Selbstverständnis der Firma Kuhn, dass Maschinen für den Einsatz am Erzberg den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und sehr hohen Produktivitätsanforderungen gerecht werden müssen“, sagt Josef Pappenreiter, Geschäftsführer Technik bei der VA Erzberg GmbH, der weiter meint: „Auf Basis dieser Rahmenbedingungen haben wir in den letzten 23 Jahren 26 Groß-Bergbaugeräte und 14 sonstige Baumaschinen der Firma Komatsu bei Kuhn erworben.“ Sofortige Inbetriebnahme. Zuletzt erwarb das steirische Unternehmen die neue intelligente Komatsu Raupe D 155 AXi. Das bewährte Konzept der intelligenten Maschinensteuerungen von Komatsu, die bereits im Werk integriert werden, hat inzwischen weltweit Einzug gehalten. Die halbautomatische Steuerung sorgt für eine enorme Steigerung der Effizienz und Sicherheit im Sinne des Fahrers. Planierraupen von Komatsu, die über eine intelligente Maschinensteuerung verfügen, führen in der Automatik-Betriebsart nicht nur das Grobplanum sondern auch hochpräzise Feinplanierarbeiten aus. Die bislang am Schild installierten Komponenten der Maschinensteuerung wurden durch eine GNSS-Antenne auf dem Kabinendach, sowie die moderne inertielle Messeinheit (IMU+) und Zylinder mit integrierten Hubwegsensoren ersetzt. Dadurch fallen die täglichen Installationsarbeiten von Antenne und Kabeln weg. „Die gewohnt hohe Qualität der Komatsu-Maschinen zusammen mit der integrierten Steuerung ergaben ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Neben dem höchsten Dienstgewicht in der 40 Tonnen-Klasse war die gute Balance zwischen Schild und Heckaufreißer ein großer Pluspunkt für diese Maschine“, erklärt Alfred Stadtschnitzer, stellvertretender Betriebsleiter bei der VA Erzberg GmbH die wichtigsten Beweggründe für die Neuanschaffung. Die Raupe läuft seit der Inbetriebnahme problemlos. Nachbesserungen waren nicht nötig. „Das war für uns insofern wichtig, da die Maschine sofort auf einer sehr zeitkritischen Baustelle eingesetzt wurde und sofort volle Leistung bringen musste. Die integrierte Steuerung garantiert eine saubere Ausführung der geplanten Arbeiten auch bei Gerätefahrern mit geringem Erfahrungsschatz“, so Alfred Stadtschnitzer. Ein großer Pluspunkt der Komatsu Raupe D155 AXi ist die gute Balance zwischen Schild und Heckaufreißer. Regelmäßige Weiterbildung. Die Schubraupe soll sowohl im Sturzbetrieb als auch im Tagbau eingesetzt werden. „Im Bereich des Abraumsturzes müssen Rampen und Dämme nach festgelegten Vorschriften errichtet werden, wobei die Steuerung eine präzise Ausführung garantiert. Im Tagbau muss in manchen Fällen die Sohle nach dem Abfördern des gesprengten Hauwerks mittels Reißen nachbearbeitet werden. Daneben ist sie als leistungsstarkes Gerät für die Straßeninstandhaltung verfügbar“, erklärt Stadtschnitzer, bezüglich der Einsatzbereiche der neuen Raupe. Einen großen Stellenwert für die VA Erzberg GmbH stellt dar, dass die Firma Kuhn in ihrer Firmenphilosophie das after sales Service als Markenzeichen gesetzt hat. „Dabei ist vor allem die rasche Verfügbarkeit von Ersatzteilen und ein entsprechender technischer Support hervorzuheben. Darüber hinaus wird in Zusammenarbeit mit Komatsu Europe jährlich ein umfangreiches Schulungs- und Traineeprogramm mit unseren Großgerätefahrern durchgeführt“, sagt Josef Pappenreiter. „Nicht zuletzt profitieren wir durch die gute Vernetzung der Firma Kuhn bis in das Werk nach Tokio auch von neuesten Entwicklungen, womit die Fördertechnik in unserem Tagebau sicher zu einer der modernsten und produktivsten in Europa aber auch weltweit zu zählen ist“, so der Geschäftsführer Technik bei der VA Erzberg GmbH. Weitere Informationen: Komatsu | Kuhn | © Fotos: Komatsu | Kuhn
  2. Vilvoorde, 17.01.2022 - Die Partnerschaft zwischen der VA Erzberg GmbH, die nachhaltigen Bergbau am steirischen Erzberg betreibt, und dem Baumaschinenhändler Kuhn besteht seit mehr als 20 Jahren und ist geprägt von einer sehr guten Vertrauensbasis. Bauforum24 Artikel (20.12.2021): Komatsu Radlader, Raupen & Bagger VA Erzberg Betriebsleiter Stv. DI Dr. mont. Alfred Stadtschnitzer, Fahrer Helmut Matous, Herbert Kreiseder (Kuhn) und Instandhaltungsleiter Ing. Peter Aflenzer (v. li. na. re.). Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Komatsu Radlader, Raupen & Bagger

    Vilvoorde, Dezember 2021 - Die Firma Herzer ist ein Traditionsbetrieb, der für Transporte, Bau und Rohstoffgewinnung steht. Das Vertrauen des Unternehmens in die Marke Komatsu ist groß. Kürzlich wurden vier Geräte des japanischen Herstellers bei der Firma Kuhn gekauft. Im Jänner wird ein weiterer Komatsu-Bagger übernommen. Bauforum24 Artikel (13.12.2021): Komatsu PW148, PW 158 & PW160 Wolfgang Herzer (li.) und Michael Klima (Firma Kuhn) bei der Schlüsselübergabe zur Planierraupe D61PXi-24 und zum Radlader WA475-10 von Komatsu. Die Herzer Bau und Transport GmbH wurde vor 140 Jahren gegründet und gehört im Großraum Wien zu den größten Unternehmen in den Bereichen Transport, Erdbau sowie Sand- und Kiesgewinnung. Das Herz des Unternehmens sind seine über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Schulungen und Zertifizierungen auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die Firma Herzer sorgt im Sinne ihrer Kunden, neben hochqualifizierten Leuten auch mit einem sehr modernen Fuhrpark für die bestmögliche Qualität. „Die Ansprüche auf den Baustellen werden stets höher. Viele Bauherren legen vermehrt Wert darauf, dass Baumaschinen eingesetzt werden, die den Umweltstandards voll und ganz entsprechen“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Herzer. Mit ein Grund dafür, dass sein Unternehmen gerne auf Baumaschinen der Marke Komatsu setzt, die mit ihren neuen Modellen den EU-Umweltstandards mehr als entsprechen. Das Unternehmen Herzer verfügt über einen eindrucksvollen Fuhrpark, der 135 Lastkraftwagen und 35 Baumaschinen umfasst. Top-Produkte von Komatsu. „Komatsu gehört ganz einfach zu den führenden Baumaschinenherstellern und bietet sowohl bei Baggern als auch bei Radladern und Planierraupen Top-Produkte“, so Wolfgang Herzer. Kürzlich erwarb sein Unternehmen beim Baumaschinenhändler Kuhn aus Eugendorf eine Reihe von Komatsu-Geräten. Den Radlader WA475-10, die Planierraupe D61PXi-24 und zwei Bagger PC210NLCD-11. Diese beispielsweise stehen durch die verbesserte Motor-Stufe V und automatisierter Leerlaufschaltung für das Einsparen von Energie. Eine neue Technik reduziert zudem Hydraulikverluste. Der Komatsu-Bagger PC210NLCD-11 ist leistungsfähig und spart zugleich Energie im Vergleich zu seinem Vorgängermodell. „Im Jänner übernehmen wir dann zusätzlich noch den Komatsu-Bagger PC290NLCD-11 von der Firma Kuhn“, sagt Wolfgang Herzer. Die beiden Unternehmen sind durch eine über 25 Jahre lang andauernde Partnerschaft miteinander verbunden. „Ein Produkt kann nur so gut sein, wie die Leistungen, die dahinterstehen“, hält Herzer fest und drückt damit aus, dass bei Kuhn sowohl die Einschulungen als auch Serviceleistungen hochprofessionell ablaufen. Herausragende Arbeitsleistung. Der PC290NLCD-11 von Komatsu arbeitet dabei schnell, kraftvoll und mit hoher Präzision. Neben erstklassigem Fahrerkomfort, 3G-Funk und neuen Sicherheitsausrüstungen überzeugt der PC290NLCD-11 durch sein schnelles Ansprechverhalten und seine herausragende Arbeitsleistung. Fahrer Martin Suritsch (Firma Herzer) schätzt vor allem die einfache Bedienbarkeit seines neuen Baggers. Die Firma Herzer setzt ihre Baumaschinen sehr variabel und flexibel ein. Egal ob die Geräte am Bau oder in der Rohstoffherstellung benötigt werden. „Unsere Fahrer schätzen bei den Komatsu-Baumaschinen vor allem die einfache Bedienbarkeit und dass sie mit diesen Geräten täglich problemlos arbeiten können“, sagt Wolfgang Herzer. Weitere Informationen: Komatsu | Kuhn | © Fotos: Komatsu | Kuhn
  4. Vilvoorde, Dezember 2021 - Die Firma Herzer ist ein Traditionsbetrieb, der für Transporte, Bau und Rohstoffgewinnung steht. Das Vertrauen des Unternehmens in die Marke Komatsu ist groß. Kürzlich wurden vier Geräte des japanischen Herstellers bei der Firma Kuhn gekauft. Im Jänner wird ein weiterer Komatsu-Bagger übernommen. Bauforum24 Artikel (13.12.2021): Komatsu PW148, PW 158 & PW160 Wolfgang Herzer (li.) und Michael Klima (Firma Kuhn) bei der Schlüsselübergabe zur Planierraupe D61PXi-24 und zum Radlader WA475-10 von Komatsu. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Komatsu PW148, PW 158 & PW160

    Vilvoorde, Dezember 2021 - Die überarbeiteten Komatsu Mobilbagger PW148-11, PW158-11 und PW160-11 erfüllen nun die Abgasvorschriften gemäß EU Stufe V und bieten noch mehr Leistung, neue Funktionen und liefern einen Mehrwert für jeden Job. Bauforum24 Artikel (22.11.2021): Komatsu Muldenkipper Komatsu_PW148-11 Die neuen Produkte bedeuten höchsten Komfort für den Fahrer, intelligente Sicherheitslösungen, intuitive Ergonomie, deutliche Fortschritte bei der Fahrleistung und Steuerbarkeit, Wartungsfreundlichkeit, eine bewährte Komatsu-Abgasnachbehandlung, das höchste Niveau an Standardspezifikationen sowie eine Reihe von Sonderausrüstungen, damit Ihr neuer EU-Stufe-V-Bagger perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Komatsu PW160-11 „Jeder Job ist einzigartig“, so Michael Wadsack, Produktmanager bei Komatsu Europe. „Und jeder erfordert von unseren Kunden und ihrer Maschine vollen Einsatz. Deshalb haben wir die neuen Komatsu Mobilbagger für maximale Leistung und höchsten Fahrerkomfort entwickelt und dabei auf möglichst niedrige Betriebskosten und geringen Aufwand geachtet. Die Bagger mit umweltfreundlicher und leistungsstarker Technologie von Komatsu machen ihren Job. Probieren Sie es aus!“ Komatsu_PW148-11 Zusätzlich zu einer Leistungssteigerung um 20 kW bieten alle neuen Komatsu-Motoren im PW148-11 und PW158-11 einen geringeren Kraftstoffverbrauch und eine höhere Fahrgeschwindigkeit bergauf. Ein Komatsu-Dieselpartikelfilter ist serienmäßig verbaut. Mit den leistungsfähigen und sauberen neuen Motoren werden die Arbeiten schneller, kostengünstiger und mit weniger CO2-Emissionen erledigt. Komatsu_PW148-11 Die noch vielseitigeren, optimierten Mobilbagger haben nun eine Vorrüstung für die Installation eines optionalen Tiltrotators. Außerdem bieten sie die Option eines ergonomischeren Lenkrads, eine optionale automatische Baggerbremse und einen optimierten luftgefederten Premium-Fahrersitz mit integrierten Bedienhebelkonsolen. Die erhöhte Vielseitigkeit dient außerdem dem Fahrerkomfort. Alle Arbeiten können von der Kabine aus ausgeführt werden. Die optionale Joystick-Lenkung erlaubt präzises Manövrieren auch auf engem Raum. Das spart Zeit und sorgt für sicheres und komfortables Arbeiten. Komatsu_PW148-11 Das Maschinen- und Flottenmanagement Komtrax und das Wartungsprogramm Komatsu Care vermitteln ein beruhigendes Gefühl der Sicherheit. Die Digitalisierung der Maschinendaten sorgt zusammen mit Komatsu Care für eine ordnungsgemäße Ressourcen- und Wartungsplanung. Es hält die Maschinenverfügbarkeit hoch und die Betriebskosten niedrig – ohne Zusatzkosten. Komatsu PW160-11 Die Nachfrage nach umweltfreundlichen Lösungen steigt, und die Umweltauflagen – insbesondere in Städten – werden immer schärfer. Die kompakten Mobilbagger PW148-11, PW158-11 und PW160-11 gemäß EU Stufe V erfüllen sämtliche ausschreibungsrelevanten Auflagen und sind eine Investition in die Zukunft. Weitere Informationen: Komatsu | © Fotos: Komatsu
  6. Vilvoorde, Dezember 2021 - Die überarbeiteten Komatsu Mobilbagger PW148-11, PW158-11 und PW160-11 erfüllen nun die Abgasvorschriften gemäß EU Stufe V und bieten noch mehr Leistung, neue Funktionen und liefern einen Mehrwert für jeden Job. Bauforum24 Artikel (22.11.2021): Komatsu Muldenkipper Komatsu_PW148-11 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Komatsu Muldenkipper

    Vilvoorde, Oktober 2021 - Um Innovationen zur Reduzierung der CO2-Emissionen voranzutreiben, hat Komatsu mit mehreren Kunden die Komatsu Greenhouse Gas Alliance (GHG) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Rio Tinto, BHP, Codelco und Boliden. Über diese Allianz arbeiten die GHG-Partner direkt mit Komatsu an Produktplanung, Tests und Weiterentwicklung einer neuen Generation von emissionsfreien Bergbaumaschinen und der entsprechenden Infrastruktur. Bauforum24 Artikel (15.11.2021): Komatsu 930E-5 Muldenkipper Der Energiequellen-unabhängige Muldenkipper von Komatsu beim Test in einem Komatsu-Werk in den USA. Das Ausgangsziel der Zusammenarbeit ist die Weiterentwicklung des Konzepts eines Energiequellen-unabhängigen Muldenkippers, der eine ganze Reihe von Energiequellen nutzen kann, darunter dieselelektrischen und elektrischen Antrieb, Antrieb über Oberleitungen sowie Batterieantrieb und sogar Wasserstoffzellen. „Wir fühlen uns geehrt, dass unsere Kunden, mehrere der größten Bergbauunternehmen der Welt, in der GHG Alliance mitarbeiten und mit uns zusammen nachhaltige Lösungen für den Bergbau entwickeln“, sagt Masayuki Moriyama, Präsident der Mining Business Division von Komatsu. „Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit diesen führenden Bergbauunternehmen, um Entwicklung und Einführung von Ausrüstung auf einem neuen Level zu beschleunigen und damit die CO2-Emissionen im Bergbau zu reduzieren bzw. letztlich einen emissionsfreien Bergbau zu erreichen.“ Die Allianz vereinigt führende Bergbauunternehmen, die bereit sind, Zeit, Ressourcen und Informationen zu teilen, um emissionsfreie Lösungen zu entwickeln. Komatsu strebt zudem eine Erweiterung der Allianz um weitere Bergbauunternehmen an, um die industrieweite Zusammenarbeit im Hinblick auf die Emissionsreduktion zu verbessern. Komatsu strebt eine deutliche Reduzierung der Umweltauswirkungen durch das Unternehmen an. Bis 2030 sollen die Emissionen durch Produkte und Herstellung um 50% reduziert werden (im Vergleich zu 2010) und bis 2050 will das Unternehmen Klimaneutralität erreichen. Bereits seit Jahrzehnten arbeitet Komatsu an der Emissionsreduzierung für Kunden durch innovative Produkte in vielen Bereichen, darunter dieselelektrische Muldenkipper, elektrische Seilbagger, Speicher für regenerative Energien und Funktionen zur Kraftstoffeinsparung. Das Grundkonzept des Unternehmens für einen Muldenkipper, der mit mehreren Energiequellen betrieben werden kann, wird am 13. September auf der MINExpo 2021 in Las Vegas vorgestellt. Weitere Informationen: Komatsu | © Fotos: Komatsu
  8. Um Innovationen zur Reduzierung der CO2-Emissionen voranzutreiben, hat Komatsu mit mehreren Kunden die Komatsu Greenhouse Gas Alliance (GHG) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Rio Tinto, BHP, Codelco und Boliden. Über diese Allianz arbeiten die GHG-Partner direkt mit Komatsu an Produktplanung, Tests und Weiterentwicklung einer neuen Generation von emissionsfreien Bergbaumaschinen und der entsprechenden Infrastruktur. Bauforum24 Artikel (15.11.2021): Komatsu 930E-5 Muldenkipper Der Energiequellen-unabhängige Muldenkipper von Komatsu beim Test in einem Komatsu-Werk in den USA. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Komatsu 930E-5 Muldenkipper

    Vilvoorde, Oktober 2021 - Komatsu Europe verkündet, dass Komatsu FrontRunner, ein System für autonom fahrende Muldenkipper, in elf 930E-5 Muldenkippern der Ultraklasse in der Aitik-Mine zum Einsatz kommt, einer der größten Kupferminen Europas in Nordschweden, die sich im Besitz des schwedischen Unternehmens Boliden befindet. Bauforum24 Artikel (25.10.2021): Komatsu kündigt Zusammenarbeit an Boliden ist ein Metallbergbauunternehmen mit Fokus auf nachhaltiger Entwicklung. Die Kernkompetenzen des Unternehmens sind Schürfen, Abbau, Verhütten und Metallrecycling. Die Einführung von FrontRunner in der Aitik-Mine ist gleichzeitig der erste Einsatz in Europa. Gemeinsam mit Hesselberg Maskin AB, dem lokalen Komatsu-Distributor, bietet Komatsu Europe Schulungen und Unterstützung während des gesamten Projekts an. Das FrontRunner-System ist ein echtes Upgrade für die Boliden-Flotte in der Aitik-Mine. Es ermöglicht eine Automatisierung von Teilen des Betriebs, was erhebliche Vorteile mit sich bringt. Weltweit profitiert bereits eine Reihe von Kunden im Bergbau von der Kombination aus Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der elektrischen Muldenkipper von Komatsu mit der innovativen autonomen Transporttechnologie. Sie konnten ihre Produktivität steigern und die Gesamtbetriebskosten sowie ihren ökologischen Fußabdruck minimieren. Komatsu FrontRunner ist ein bewährtes System mit über 4 Milliarden bewegten Tonnen seit seiner kommerziellen Einführung 2008 in der Gabriela Mistral (Gaby) Kupfermine von CODELCO in Chile. Komatsus Ansatz mit FrontRunner AHS kombiniert Muldenkipper der Ultraklasse mit dem industrieführenden DISPATCH®-Flottenmanagementsystem von Modular Mining. Dieses System kommt in neun von zehn Minen weltweit zum Einsatz. Es ist an Modular Minings Optimierungsmethode ausgerichtet. Die Bodenschätze, die für die moderne Gesellschaft am wichtigsten sind, sind immer schwerer zu finden und abzubauen. Kunden vertrauen darauf, dass Abbauunternehmen dennoch zuverlässig diese Ressourcen liefern. Komatsu unterstützt diese Unternehmen dabei, diese Ansprüche mit hoher Produktivität verantwortungsvoll zu erfüllen. Weitere Informationen: Komatsu | © Fotos: Boliden
  10. Komatsu Europe verkündet, dass Komatsu FrontRunner, ein System für autonom fahrende Muldenkipper, in elf 930E-5 Muldenkippern der Ultraklasse in der Aitik-Mine zum Einsatz kommt, einer der größten Kupferminen Europas in Nordschweden, die sich im Besitz des schwedischen Unternehmens Boliden befindet. Bauforum24 Artikel (25.10.2021): Komatsu kündigt Zusammenarbeit an Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Komatsu kündigt Zusammenarbeit an

    Vilvoorde (Belgien), Oktober 2021 - Um Innovationen zur Reduzierung der CO2-Emissionen voranzutreiben, hat Komatsu mit mehreren Kunden die Komatsu Greenhouse Gas Alliance (GHG) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Rio Tinto, BHP, Codelco und Boliden. Bauforum24 Artikel (22.09.2021): Komatsu Radlader WA475-10 Der Energiequellen-unabhängige Muldenkipper von Komatsu beim Test in einem Komatsu-Werk in den USA. Über diese Allianz arbeiten die GHG-Partner direkt mit Komatsu an Produktplanung, Tests und Weiterentwicklung einer neuen Generation von emissionsfreien Bergbaumaschinen und der entsprechenden Infrastruktur. Das Ausgangsziel der Zusammenarbeit ist die Weiterentwicklung des Konzepts eines Energiequellen-unabhängigen Muldenkippers, der eine ganze Reihe von Energiequellen nutzen kann, darunter dieselelektrischen und elektrischen Antrieb, Antrieb über Oberleitungen sowie Batterieantrieb und sogar Wasserstoffzellen. „Wir fühlen uns geehrt, dass unsere Kunden, mehrere der größten Bergbauunternehmen der Welt, in der GHG Alliance mitarbeiten und mit uns zusammen nachhaltige Lösungen für den Bergbau entwickeln“, sagt Masayuki Moriyama, Präsident der Mining Business Division von Komatsu. „Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit diesen führenden Bergbau-unternehmen, um Entwicklung und Einführung von Ausrüstung auf einem neuen Level zu beschleunigen und damit die CO2-Emissionen im Bergbau zu reduzieren bzw. letztlich einen emissionsfreien Bergbau zu erreichen.“ Die Allianz vereinigt führende Bergbauunternehmen, die bereit sind, Zeit, Ressourcen und Informationen zu teilen, um emissionsfreie Lösungen zu entwickeln. Komatsu strebt zudem eine Erweiterung der Allianz um weitere Bergbauunternehmen an, um die industrieweite Zusammenarbeit im Hinblick auf die Emissionsreduktion zu verbessern. Komatsu strebt eine deutliche Reduzierung der Umweltauswirkungen durch das Unternehmen an. Bis 2030 sollen die Emissionen durch Produkte und Herstellung um 50% reduziert werden (im Vergleich zu 2010) und bis 2050 will das Unternehmen Klimaneutralität erreichen. Bereits seit Jahrzehnten arbeitet Komatsu an der Emissionsreduzierung für Kunden durch innovative Produkte in vielen Bereichen, darunter dieselelektrische Muldenkipper, elektrische Seilbagger, Speicher für regenerative Energien und Funktionen zur Kraftstoffeinsparung. Der Energiequellen-unabhängige Muldenkipper von Komatsu beim Test in einem Komatsu-Werk in den USA. Das Grundkonzept des Unternehmens für einen Muldenkipper, der mit mehreren Energiequellen betrieben werden kann, wurde am 13. September auf der MINExpo 2021 in Las Vegas vorgestellt. Weitere Informationen: Komatsu Kuhn Gruppe | © Fotos: Kuhn Gruppe | Komatsu
  12. Um Innovationen zur Reduzierung der CO2-Emissionen voranzutreiben, hat Komatsu mit mehreren Kunden die Komatsu Greenhouse Gas Alliance (GHG) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Rio Tinto, BHP, Codelco und Boliden. Bauforum24 Artikel (22.09.2021): Komatsu Radlader WA475-10 Der Energiequellen-unabhängige Muldenkipper von Komatsu beim Test in einem Komatsu-Werk in den USA. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Neue Kehrmaschinenaufsätze von Bobcat

    Juni 2021 - Bobcat verfügt über ein umfassendes Portfolio an Anbaugeräten für die Straßenerhaltung auf dem Markt, das nun mit der neuen Modellreihe der fünf Kehrschaufeln noch erweitert wird. Die neuen, auf Vielseitigkeit getrimmten Kehrschaufeln sind für viele unterschiedliche Bobcat- Maschinen zugelassen, darunter Kompaktlader bzw. Kompakt-Raupenlader, Kompakt-Radlader, kompakte Knicklader und Starrrahmen-Teleskopen. Bauforum24 Artikel (03.05.2021): Neuer Kompakt-Knicklader von Bobcat Bobcat Portfolio Straßenerhaltung Die Kehrschaufeln komplementieren das Sortiment für die Straßen- und Gehwegwartung, zu dem auch Produkte wie Kaltfräse, Radsäge, Straßenfertiger, Grader, Grabenfräse und Schwenkbesen gehören. In Verbindung mit dem wachsenden Bobcat Sortiment an Werkzeugträgern bieten sie Hochleistungslösungen zur Reparatur von Asphalt, Beton, Straßen und Gehwegen sowie in vielen anderen Einsatzbereichen. Die neuen Bobcat-Kehrschaufeln glänzen nicht nur bei Einsätzen auf der Straße, sondern sind auch in anderen Bereichen extrem vielseitig einsetzbar – von Reinigung, Recycling, Bau- und Abrissarbeiten bis hin zu vielen Aufgaben auf dem landwirtschaftlichen Markt. Bobcat Tandem Walze Straßen- und Gehwegwartung – ein stetig wachsender Markt Der Markt für die Instandsetzung von Asphalt- und Betondecken verzeichnet in Europa, dem mittleren Osten und Afrika weiterhin kontinuierliches Wachstum. Nach Angaben des europäischen Asphaltverbands erstreckt sich das Netz aus Autobahnen, regionalen und kommunalen Straßen auf eine Gesamtlänge von ca. 5,5 Millionen Kilometer. Davon ist 90% asphaltiert, und die Zahl steigt von Jahr zu Jahr. Bobcat Kaltfräse „Alle Asphaltdecken müssen regelmäßig gewartet und repariert werden, um eine lange Lebensdauer sicherzustellen. Da wir hier einen wachsenden Bedarf sehen, investieren wir bei Bobcat in die Erweiterung unserer Modellreihe an Anbaugeräten für die Straßenwartung. Unser Angebot umfasst die breiteste Palette an Kompaktlösungen für die Straßeninstandhaltung auf dem Markt – von Fräsen, Kehrschaufeln und Radsägen bis hin zu unserem kürzlich neu aufgenommenen Sortiment an leichten Verdichtungsgeräten“, sagt Daniele Paciotti, Bobcat Product Line Manager für Anbaugeräte. Neues Sortiment an Bobcat-Kehrschaufeln Bobcat-Kehrschaufeln sind die perfekten Anbaugeräte für alle Flächenwartungsprojekte. Die fünf Kehrschaufelmodelle im neuen Bobcat-Sortiment haben eine Kehrbreite von 110 bis 215 cm mit Schaufelvolumen von 0,22 bis 0,44 m3 zum Aufsammeln von Unrat. Alle Modellgrößen sind nun mit einheitlichen Plattformfunktionen verfügbar. Die Borsten der neuen Kehrschaufeln sind noch robuster und haltbarer. Auf vielfachen Kundenwunsch hat Bobcat einen neuen, optional integrierten Wassertank entwickelt. Er wird oben auf der Kehrschaufel selbst angebracht und verfügt über ein intelligent konzipiertes, vorne optimal installiertes Berieselungssystem. Kehrschaufeln von Bobcat können im Vorwärts- und Rückwärtsbetrieb Schmutz und andere Rückstände kehren und aufsammeln. Sie eignen sich ideal zum Reinigen von Parkplätzen, Gehwegen, Laderampen oder Lagerhäusern, aber auch für Industriegelände und Recycling-Anlagen, Bau- und Abrissumgebungen sowie zur Stallreinigung in der Landwirtschaft. Die neu gestaltete Kehrschaufel von Bobcat ist robust und einfach zu bedienen. Mit dem äußerst erfolgreichen Plug & Play-System können die Anbaugeräte in unter einer Minute angebracht und gewechselt werden. Dafür sorgt das Anbaugeräte-Identifizierungsmodul von Bobcat mit 7-poligem Anschluss. Es erkennt das angeschlossene Anbaugerät und ermöglicht dem Fahrer, alle Funktionen des Anbaugeräts direkt von der Kabine aus zu nutzen. Nach der jüngsten Expansion des Unternehmens auf den Markt der Radlader besitzt Bobcat nun das weltweit umfassendste Lader-Portfolio aller Hersteller mit einer großen Auswahl an Werkzeugträgern. Bobcat-Sortiment an Kaltfräsen Kaltfräsen sind ideal zum Reparieren von Schlaglöchern, Rissen in Belägen und Eisschäden, aber auch für das Flächenfräsen und Arbeiten an Schächten. Das breite Sortiment an Fräsen von Bobcat deckt Schnittbreiten von 35 bis 120 cm ab. Weitere Anwendungen sind unter anderem das Einlegen von Fahrbahnmarkierungen, der Ausgleich unebener befestigter Flächen, die Ausarbeitung vertikaler Kanten für Belagsreparaturen sowie für Wasserrinnen auf Parkplätzen und Verjüngung von Straßenkanten. Bobcat-Straßenfertiger Das Anbaugerät mit einer Standard-Betriebsbreite von 190 cm oder einer optionalen Breite von 196 cm eignet sich zum Einbau von Asphalt und weiteren gängigen Materialien beim Anlegen von Gehwegen, Verbreitern und Reparieren von Straßen, Verfüllen und Wiederherstellen der Deckschicht von Gräben und Aufbringen von Tragschichten – all dies bei reduziertem Zeit- und Arbeitsaufwand. Dank der Versatzfunktion müssen frische Asphaltbeläge nicht befahren werden, sodass glattere, spurenfreie Oberflächen entstehen. Bobcat-Radsäge Diese robusten, leistungsstarken Anbaugeräte von Bobcat schneiden präziser als ein Pressluft- oder Hydraulikhammer durch Asphalt, Beton, gefrorene Böden und Bewehrungsmatten. Sie werden im Rohrleitungsbau, beim Ausbessern von Straßen sowie beim Verlegen von Wasser-, Gas-, Strom- und Glasfaserleitungen verwendet. Der Grabenreiniger wird hydraulisch angehoben und abgesenkt. Die Schneidtiefen reichen je nach Modell von 15 cm bis 80 cm. Bobcat bietet außerdem Radsägen mit Segmenten an. Damit lässt sich die Breite des Rades (50, 80, 100, 120 mm) schnell vor Ort ändern. Es muss nicht mehr wie bisher langwierig in einer Werkstatt ausgetauscht werden. Das bedeutet eine Arbeitszeitersparnis von 10 Stunden. Neues Sortiment an leichten Verdichtungsmaschinen von Bobcat Die Verdichtung von Unterbau und Asphalt ist in der Straßenwartung ein Muss. Um den bestehenden Bedarf zu decken, hat Bobcat eine neue Produktlinie im Bereich leichte Verdichtung auf den Markt gebracht. Diese jüngste Erweiterung des Produktangebots von Bobcat bietet für jede Verdichtungsanforderung auf der Baustelle das passende Gerät. Die Verdichtung der Asphalt- und Tragschichten steigert die Belastbarkeit und Haltbarkeit selbst bei vielbefahrenen Straßen. Das Angebot ist dabei extrem vielseitig: In sieben Produktfamilien mit insgesamt 37 Modellen sind von Stampfern ab 29 Kilogramm bis hin zu Tandemwalzen von 2,6 Tonnen alle Verdichtungsgeräte vertreten. Weitere Informationen: Doosan Bobcat EMEA s.r.o. | © Fotos: Bobcat
  14. Bauforum24

    Neuer Kompakt-Knicklader von Bobcat

    Mai 2021 - Die neu auf dem Markt eingeführten Kompakt-Knicklader L23 und L28 überzeugen durch große Hubkraft bei beengten Platzverhältnissen, eine einfache und intuitive Bedienung sowie durch bodenschonendes Arbeiten auf jedem Terrain. Mit den neuen Modellen setzt Bobcat seine Expansion auf dem Kompakt-Radlader-Markt fort und führt nun das umfassendste Lader-Portfolio aller Hersteller weltweit. Bauforum24 Artikel (17.03.2021): Bobcat-Kompakt-Radlader rollt vom Band Neue Kompakt-Knicklader vergrößern die Reichweite der Lader-Reihe von Bobcat Die von Bobcat in Nordamerika entwickelten und hergestellten neuen Kompakt-Knicklader bieten eine beeindruckende Stabilität sowie Kipplasten bis zu 1,39 Tonnen. Daher ist es für sie kein Problem, Lasten über Gräben oder Gehwege hinweg abzusetzen. Die exzellente Rundumsicht aus den Maschinen ist dabei eine zusätzliche Erleichterung. Die im Vergleich zum Maschinengewicht hohen Hubkräfte sind ideal für schwere Hub- und Transportarbeiten in beengten Arbeitsumgebungen. Der ausfahrbare Ausleger des L28 bietet sogar noch mehr Optionen zur einfachen Verladung von Lasten. Mithilfe zusätzlich erhältlicher Gegengewichte lassen sich die kleinen Lader an die Kapazitätsanforderungen jeder spezifischen Anwendung anpassen. Die Maschinen sind dank ihrer Kompaktheit – sie sind gerade einmal etwas über einen Meter breit – und ihres engen Wendekreises auch in schwierigen und schwer zugänglichen Bereichen problemlos einsatzfähig. Trotz ihrer robusten Konstruktion haben sie ein geringes Eigengewicht und lassen sich einfach transportieren. Neue Kompakt-Knicklader vergrößern die Reichweite der Lader-Reihe von Bobcat Mit seinem Eintritt in den Markt der knickgelenkten Kompaktlader vergrößert Bobcat die Breite seines Lader-Sortiments und sichert sich und seinem umfangreichen Netz an Vertragshändlern neue Geschäftsmöglichkeiten in der EMEA- Region (Europa, Naher Osten und Afrika). Die neuen Modelle machen Bobcat in den wachsenden Bereichen Landschaftsbau, Baugewerbe und Instandhaltung für einen größeren Kundenkreis attraktiv und kurbeln das Wachstum des Unternehmens in der Landwirtschafts- und Gartenbaubranche an. John Chattaway, Product Manager Lader bei Bobcat, erklärt: „Die Kompakt-Knicklader sind kompakte Leichtgewichte mit geballter Power, die sich wunderbar einfach bedienen lassen – kraftvolle, praktische Mehrzweckgeräte mit einem sehr vielseitigem Anwendungsspektrum. Beide Modelle, L23 und L28, haben 25 PS und sind mit den intuitiven Bedienelementen von jedem Nutzer steuerbar. Sie sind für eine noch breitere Kundenbasis attraktiv und erhöhen somit die Reichweite des Lader-Portfolios von Bobcat. Bediener von Kompakt-Knickladern wünschen sich in erster Linie eine hohe Hubkapazität gepaart mit Stabilität und minimalen Bodendruck, denn diese Maschinen werden hauptsächlich für Lade- und Transportanwendungen eingesetzt. Bobcat kann seine jahrzehntelange Erfahrung im Lader-Geschäft in diesen Markt einbringen und baut sichere, zuverlässige und äußerst robuste Maschinen. Alles in allem bleibt die Qualität unserer Maschinen auf dem Markt einzigartig.“ Unkomplizierte Bedienung Die Kompakt-Knicklader von Bobcat sind mit Schutzdach oder Kabine erhältlich. Beide Ausführungen bieten extra viel Platz, wo es nötig ist – beim Ein- und Aussteigen sowie bequemen Sitzen. Die Bedienelemente sind für alle Fahrer, unabhängig vom Erfahrungsstand, intuitiv bedienbar. Für kältere Regionen sind eine geschlossene Fahrerkabine sowie ein beheizbarer Fahrersitz erhältlich. Die Ausstattung der Kompakt-Knicklader mit zwei Pedalen ermöglicht schnelle, einfache Richtungswechsel: ein Pedal für die Vorwärts-, ein Pedal für die Rückwärtsfahrt. Diese Form der Fahrsteuerung meistert jeder Fahrer mühelos, weshalb sich die Kompakt-Knicklader hervorragend für Saisonarbeiter oder Mietkunden eignen. Auch Fahrer, die sich die Bedienung verschiedener Maschinen merken müssen, wissen diese Lösung zu schätzen. Neben seiner beeindruckenden Hubleistung überzeugt der L28 auch mit seinem ausfahrbaren Hub-Arm, der für noch mehr Hubhöhe und Reichweite sorgt. Außerdem hält das innovative Doppelzylinderdesign die Last beim Verfahren der Schaufel sowie im ausgefahrenen Zustand waagerecht. Für die Synchronisierung des Teleskopzylinders sorgt eine hydraulische Nivellierverbindung die den Niveauausgleich unterstützt und verhindert, dass Material über die hintere Schaufelkante abrutscht. Auch das ermöglicht eine komfortable Bedienung und steigert die Produktivität. Damit aus den neuen knickgelenkten Kompaktladern echte Mehrzweckmaschinen werden, nutzt Bobcat sein umfassendes Know-how aus dem Bereich der Anbaugeräte. Mit der eigens entwickelten Sonderausführung des proprietären Bob-Tach®-Montageadapters ist es möglich, die für S70/MT55 sowie S100/S450 zugelassenen Anbaugeräte zu verwenden. Der zuverlässige Reihenmotor mit hohem Drehmoment entspricht Stage V, wird aber mechanisch angesteuert, sodass er in jeder Region eingesetzt werden kann. Das effiziente Kühlsystem der Lader sorgt für eine optimierte Bedienung, besseren Komponentenschutz und liefert die beste Leistung in seiner Klasse. Exzellente Eigenschaften für Arbeiten zur Bodenpflege Die Kleinlader arbeiten besonders schonend und verursachen eine minimale Bodenbelastung. Dafür sorgen das Knickgelenk, das die hinteren Reifen beim Drehen am Weg der Vorderreifen ausrichtet, und der rasensichere Modus, der ein Durchdrehen der Räder verhindert. Die Maschinen sind damit ideal für den Einsatz im Landschaftsbau, in der Instandhaltung sowie für Bauprojekte, in denen es eng wird und der Untergrund möglichst keinen Schaden nehmen soll. Je nach den Betriebsbedingungen wird automatisch einer der beiden Traktionsmodi aktiviert: hoher Traktionsmodus für Kontrolle auf unebenem und rutschigem Gelände und Rasenschutz-Modus für möglichst wenig Bodenstörung. Im hohen Traktionsmodus bietet die verbesserte Traktion eine exzellente Kontrolle und Mobilität auf unebenem und rutschigem Gelände wenn sich das Lenkrad nicht dreht. Im Rasenschutz-Modus ist aktives Lenken möglich. Dabei wird verhindert, dass die Räder in den Boden einschneiden, sodass der Untergrund möglichst unbehelligt bleibt. Zusätzlich können mit der optionalen Traktionsassistenz, die mit einer Differenzialsperre vergleichbar ist, die automatischen Modi vorübergehend übersteuert und auf Knopfdruck Hindernisse überwunden werden. Weitere Informationen: Doosan/Bobcat | © Fotos: Doosan
  15. Mai 2021 - Die neu auf dem Markt eingeführten Kompakt-Knicklader L23 und L28 überzeugen durch große Hubkraft bei beengten Platzverhältnissen, eine einfache und intuitive Bedienung sowie durch bodenschonendes Arbeiten auf jedem Terrain. Mit den neuen Modellen setzt Bobcat seine Expansion auf dem Kompakt-Radlader-Markt fort und führt nun das umfassendste Lader-Portfolio aller Hersteller weltweit. Bauforum24 Artikel (17.03.2021): Bobcat-Kompakt-Radlader rollt vom Band Neue Kompakt-Knicklader vergrößern die Reichweite der Lader-Reihe von Bobcat Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    Bobcat-Kompakt-Radlader rollt vom Band

    März 2021 - Das erste Exemplar des neuen Kompakt-Radladers L85 hat das Fertigungsband verlassen. Diesen Anlass nutzt Bobcat, um anzukündigen, dass die Produktion der neuen Modellreihe im Bobcat-Werk auf dem Campus im tschechischen Dobříš inzwischen voll angelaufen ist. Gleichzeitig wurden alle technischen Details und Merkmale des L85-Modells vorgestellt, das im Oktober 2020 im Rahmen der zukunftsweisenden Next-is-Now-Veranstaltung eingeführt wurde. Die erste Maschine ist auf dem Weg zum auf dem Campus gelegenen Bobcat Institut, wo sie Händlern und Kunden in Schulungen als Anschauungsobjekt dienen wird. Bauforum24 Artikel (11.12.2020): Doosan: neue Radlader-Modellreihe „DL-7“ Das erste Exemplar des neuen Kompakt-Radladers L85 hat das Fertigungsband verlassen. Durch den Einstieg im Radlader Segment verfügt Bobcat nun über das größte Lader-Portfolio aller Hersteller weltweit. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurde im Werk des Unternehmens in der Tschechischen Republik eine zusätzliche, vierte Produktionslinie errichtet. Die Kapazität der neuen Produktionslinie beträgt rund 1000 Maschinen pro Jahr und wird von 15 Arbeitern pro Schicht bedient. Die gesamte Neuinvestition beläuft sich auf über eine Million Euro. Entwickelt im Bobcat Innovation Center Jiri Karmazin, Product Manager Lader bei Bobcat, erläutert: „Das jüngste Produkt aus unserer Innovationsschmiede in Dobříš wird im Marktsegment der Kompakt-Radlader neue Leistungsmaßstäbe setzen. Bei der Herstellung des L85 kamen bewährte und erprobte Komponenten zum Einsatz: So stammen u. a. Motoren, Strukturen, Achsen, Elektronik und Hydraulik entweder von Bobcat selbst oder von einem unserer renommierten Direktzulieferer. Viele der Komponenten werden bereits im großen Stil in unseren marktführenden Kompaktladern, Minibaggern und Teleskopen verbaut und der L85 durchläuft dieselben Endmontage- und Testverfahren wie diese Produkte“. Der kraftvolle Bobcat-Motor und die Hydraulik sorgen für die hohe Leistung des Kompakt-Radladers, der sich darüber hinaus durch hervorragende Stabilität, exzellente Ausbrech-, Schub- und Zugkräfte sowie eine große Auswahl an Bobcat-Anbaugeräten auszeichnet. Auch der hohe Fahrerkomfort und die intuitive und unkomplizierte Bedienung tragen dazu bei, dass sich für den Kompakt-Radlader L85 ein breites Anwendungsspektrum in unterschiedlichsten Branchen eröffnet. Für Bauwesen, Landschaftsbau, Vermietung, gewerbliche Anwendungen, Abfallwirtschaft, Recycling oder Landwirtschaft ist er ebenso geeignet wie für Straßen-, Schneeräum- und Wartungsarbeiten sowie viele weitere Anwendungen. Eine echte Multifunktionsmaschine Es gibt bereits mehrere Bobcat Anbaugeräte, die für den L85 zugelassen sind, weitere werden in naher Zukunft präsentiert. Das aktuelle Angebot an Anbaugeräten beinhaltet Allzweckschaufel, Leichtgutschaufel, Kombischaufel, Palettengabel, Schwenkbesen und Schneefräse und macht damit den L85 zu einer echten Mehrzweckmaschine. Der L85-Lader ist serienmäßig mit dem Power Quick-Tach System ausgestattet, einem mit allen gängigen Kupplungen der Branche kompatiblen Wechselsystem. Mit einer optional verfügbaren Hochleistungshydraulik von 100 l/min ist der Kompaktlader fit für Anbaugeräte mit hohem hydraulischen Leistungsbedarf, wie zum Beispiel Schneefräsen und Schwenkbesen. Eine weitere Funktion, die den L85 von der Branche abhebt, ist die erweiterte Anbaugerätesteuerung. Dieses bahnbrechende System ermöglicht den Wechsel des Steuermodus per Tastendruck, sodass sich die Motordrehzahl (und maximale Zusatzhydraulik) sowie die Fahrgeschwindigkeit der Maschine unabhängig voneinander steuern lassen. Über den 7-poligen Anschluss sind selbst die kompliziertesten Anbaugeräte intuitiv und effizient steuerbar. Bedienkomfort im Fokus Der Motor wird generell mit dem Standardschlüssel gestartet. Für den Schnell-Start und -Stopp der Maschine während des Arbeitstages können aber auch die Soft-Touch-Taster genutzt werden, die sich in Reichweite auf der rechten Konsole befinden. Darüber hinaus ist die Maschine mit einer automatischen Feststellbremse und unterstützenden Funktionen bei Neigungen ausgestattet, die dafür sorgen, dass die Feststellbremse des L85 bei Bedarf automatisch aktiviert bzw. deaktiviert wird. Diese aus der Kfz-Technik bekannten Funktionen sind bei diesem Maschinentyp branchenweit einzigartig. Die Anordnung der Bedienelemente ermöglicht auch während langer Schichten eine einfache, komfortable Steuerung des L85. Vorn am Joystick befindet sich der Richtungswechselschalter [Vorwärts – Neutral – Rückwärts], der mit dem Zeigefinger bedient werden kann. Bedienelemente für Differenzialsperre, Langsam-/Schnellfahrmodus, Ausleger-Schwebefunktion und Zusatzhydrauliksteuerung sind oben auf dem Joystick für den Fahrer jederzeit griffbereit. Mit dem Jog-Shuttle kann der Fahrer die Einstellungen des L85 auf dem 5-Zoll-LED-Display bestätigen oder schnell zur Ansicht der Rückfahrkamera umschalten. Alle Anzeigen der wichtigen Maschinendaten sowie die Einstellungen werden über den Jog-Shuttle angewählt. Fahrer im Mittelpunkt In der Kabine des L85 dreht sich alles um die Fahrer. Der exzellente Fahr- und Bedienkomfort sorgt dafür, dass sie lange konzentriert und sicher arbeiten können. Die Sitz- und Handbedienelemente können mit wenigen Handgriffen an die Fahrerergonomie angepasst werden. Der Joystick ist horizontal verstellbar. Er ist in den Federsitz des Fahrers integriert und damit bequem zu erreichen. Praktisch ist auch die in zwei Richtungen (horizontal und vertikal) verstellbare Lenksäule. Beide Leistungsmerkmale sind in der Branche der Kompakt-Radlader einzigartig. Die vollständig geschlossene Druckkabine erfüllt die strengsten Sicherheitsanforderungen an den Schutz gegen herabfallende Gegenstände (FOPS II). An beiden Seiten der Kabine ermöglichen zwei vollverglaste Türen hervorragende Sicht, zu der auch die niedrigen Frontscheibenecken und die robuste, aber gleichzeitig freie Konstruktion der Kabinenhaube mit ihrer Rundumsicht beitragen. Ein weiteres Sicherheitsplus sind die von der Rückfahrkamera eingespielten Bilder und der enge Wenderadius. Damit können auch weniger erfahrene Bediener gleich unbesorgt loslegen, die Maschine auf der Baustelle bewegen und Lasten handhaben. Die Soft-Schalter zur Steuerung der wichtigsten Funktionen des L85 befinden sich in Reichweite auf der rechten Konsole. Daneben gibt es ausreichend Stauraum für große Wasserflaschen und Becher. Auch ein 12-V-Ladegerät und USB-Anschlüsse sind vorhanden. Sonderausstattung für Komfort und Leistung Der L85 ist serienmäβig mit einem Heizsystem ausgestattet. Ein komplettes Heizungs-, Belüftungs- und Klimaanlagensystem ist als ab Werk installierte Sonderausstattung erhältlich. Es sorgt das ganze Jahr über für optimale klimatische Bedingungen. In der kalten Jahreszeit hilft es beim Entfrosten und reduziert die Feuchtigkeit in der Kabine. Weitere Komfort- und Leistungsmerkmale: Hochleistungshydraulik Schwingungsdämpfungsautomatik Schaufelhöhenanzeige LED-Fahrscheinwerfer Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h Bereifungsoptionen Straßenausstattung Technische Kurzübersicht für den L85: Standardschaufel: 0,8 m3 Schaufelinhalt: 0,6 – 1,2 m3 Betriebsgewicht: 5091 kg Hubhöhe: 3250 mm Kabinenhöhe: 2498 mm Motor: Bobcat D24 Motorleistung: 50,7 kW (68 PS) Weitere Informationen: Doosan/Bobcat | © Fotos: Doosan
  17. März 2021 - Das erste Exemplar des neuen Kompakt-Radladers L85 hat das Fertigungsband verlassen. Diesen Anlass nutzt Bobcat, um anzukündigen, dass die Produktion der neuen Modellreihe im Bobcat-Werk auf dem Campus im tschechischen Dobříš inzwischen voll angelaufen ist. Gleichzeitig wurden alle technischen Details und Merkmale des L85-Modells vorgestellt, das im Oktober 2020 im Rahmen der zukunftsweisenden Next-is-Now-Veranstaltung eingeführt wurde. Die erste Maschine ist auf dem Weg zum auf dem Campus gelegenen Bobcat Institut, wo sie Händlern und Kunden in Schulungen als Anschauungsobjekt dienen wird. Bauforum24 Artikel (11.12.2020): Doosan: neue Radlader-Modellreihe „DL-7“ Das erste Exemplar des neuen Kompakt-Radladers L85 hat das Fertigungsband verlassen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Hyundai Bagger HX520L

    Februar 2021 - Alba Ventura S.r.l., ein italienisches Unternehmen, das im Bereich Marmorabbau tätig ist, erwarb den Bagger HX520L von Toscomeccanica, dem Hyundai Construction Equipment Händler für die Region Toskana. Dieser beeindruckende 52-Tonnen-Bagger ersetzt ein Modell der gleichen Kapazität und wird intensiv im Steinbruch von Carrara eingesetzt, wo hochwertige Marmorarten wie der weiße Cattani-Marmor abgebaut werden. Bauforum24 Artikel (10.12.2020): Neuer Radlader HL975A CVT von Hyundai Hyundai-Bagger HX520L in der Marmorregion Colonnata bei Carrara Hohe Leistung, ein hohes Maß an Stabilität und maximale Effizienz - das sind die Trümpfe, die der Hyundai-Bagger HX520L in der Marmorregion Colonnata bei Carrara ausspielt. „Von den ersten Einsatztagen in unserem Marmorsteinbruch an zeigte der Hyundai-Bagger, was in ihm steckt eine kraftvolle Maschine, aber auch feinfühlig und präzise in seinen Bewegungen; ein echter Champion, der jedes Gelände beherrscht“, berichtet Roberto Vernazza, Inhaber von Alba Ventura. Angetrieben vom Scania DC13 084A 6-Zylinder-Stufe-IV-Motor mit 12,7 Litern Hubraum und einer Leistung von 316 kW garantiert der HX520L-Bagger eine hervorragende Energieeffizienz in Kombination mit hoher Leistung. Um die Leistung unter härtesten Einsatzbedingungen zu optimieren, hat HCEE den Bagger mit modernsten Technologien ausgestattet: der Eco-Anzeige, einem System, das während des Betriebs der Maschine sofortige Rückmeldung über die Kraftstoffeffizienz gibt. IPC (Intelligent Power Control), einer Funktion, die die Hydraulikpumpen je nach Arbeitsumgebung regelt und den Geschwindigkeitsmodus, den Balance-Modus oder einen höheren Wirkungsgrad wählt, um die Maschinenleistung anzupassen. Darüber hinaus steigert die neue variable Leistungssteuerung die Leistung, unabhängig von der Betriebsumgebung. „Wir sind sehr zufrieden mit dem HX520L-Bagger. In unserem Steinbruch brauchten wir unbedingt eine neue Maschine, um ein altes Modell mit der gleichen Kapazität zu ersetzen. Also wandten wir uns an den Händler Toscomeccanica in Massarosa, der uns seit Jahren professionell und pünktlich unterstützt. Auch in diesem Fall half man uns und bot sofort ein Modell an, das unseren Erwartungen entsprach“, bemerkt Roberto Vernazza. Der wahre Wert des HX520L-Baggers liegt in seiner Langlebigkeit und Stärke. Die solide Konstruktion von Ober- und Unterwagen, die Stößen von außen standhält und große Lasten bewältigt, sowie das harten Tests unterzogene hochwertige Zubehör zeigen den wahren Wert der HX-Serie in schwierigen Betriebsumgebungen, wie Steinbrüchen und garantieren eine bessere Produktivität. Reduzierte Geräusche, geringe Vibrationen und ein ergonomisches Design machen den Kabinenbereich komfortabler und angenehmer. Zu den Vorteilen in puncto Komfort gehören eine geräumige Kabine, übersichtliche Bedienelemente, hervorragende Rundumsicht und eine leistungsstarke Klimaanlage. Der serienmäßige, hinsichtlich Höhe und Gewicht verstellbare, gefederte Sitz verfügt über eine Kopfstütze und eine Armlehne, die ebenfalls verstellbar ist. Unten am Sitz befindet sich eine Motor-Notabschaltung. Mit seinem Fokus auf Sicherheit und Komfort für den Bediener ermöglicht der HX520L-Bagger jederzeit eine schnelle und sichere Überprüfung der Instrumente und bietet seinen Bedienern eine optimale Arbeitsumgebung. „Der Hyundai-Bagger HX520L ist nicht nur eine robuste, leistungsstarke Maschine, sondern bietet auch längere Wartungsintervalle und eine höhere Wartungsfreundlichkeit, wodurch Werkstattzeiten auf ein Minimum reduziert werden. Darüber hinaus sind die Wartungsbereiche leicht zugänglich und die Schmierstellen zentralisiert. Ganz zu schweigen davon, dass der Hochleistungsölfilter das Wechselintervall auf 500 Stunden verlängert. Das sind sicherlich die wichtigsten Aspekte für unsere Kunden, die Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum reduzieren müssen“, so Claudio Bacci, Inhaber der Hyundai Construction Equipment Händlerniederlassung Toscomeccanica. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai
  19. Februar 2021 - Alba Ventura S.r.l., ein italienisches Unternehmen, das im Bereich Marmorabbau tätig ist, erwarb den Bagger HX520L von Toscomeccanica, dem Hyundai Construction Equipment Händler für die Region Toskana. Dieser beeindruckende 52-Tonnen-Bagger ersetzt ein Modell der gleichen Kapazität und wird intensiv im Steinbruch von Carrara eingesetzt, wo hochwertige Marmorarten wie der weiße Cattani-Marmor abgebaut werden. Bauforum24 Artikel (10.12.2020): Neuer Radlader HL975A CVT von Hyundai Hyundai-Bagger HX520L in der Marmorregion Colonnata bei Carrara Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    SUNWARD EUROPE Heavy Industry

    Beringen (Belgien), 09.12.2020 - Die SUNWARD Intelligent Equipment Group wurde 1999 in der Volksrepublik China von He Quinghua, einem charismatischen und innovativen Professor der Central South University, gegründet. 2011 erfolgte die Umbenennung in SUNWARD Intelligent Equipment Co., Ltd. Unternehmenssitz ist Changsha, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Provinz Hunan im südlich-zentralen Teil (Zhognan) von China. SUNWARD: 1999–2020: Eine Erfolgsgeschichte, die vor 20 Jahren begann SUNWARDs erstes Produkt war seine innovative Revolution: eine hydraulische feststehende Pfahlramme nach einem Patent von Professor He Quinghua. Im Jahr 2000 entwickelte SUNWARD einen Tunnelbohr-Roboter und konnte damit in diesem Bereich eine bestehende Marktlücke in China schließen. Ein Jahr später begann SUNWARD 2001 mit der Erforschung und Entwicklung von Minibaggern, die am damals von ausländischen Unternehmen dominierten Markt in China schließlich zu den ersten Kleinbaggern gehören sollten. Es war ein erfolgreicher Auftakt für SUNWARD, das noch im selben Jahr für seinen hydraulischen Multifunktionsbagger bei der 6. BICES-Preisverleihung als bestes Produkt in der Kategorie „Modellierung und Optik“ ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2009 setzte SUNWARD seinen Weg als Pionier der Branche mit dem ersten intelligenten Bagger der Welt sowie dem chinaweit ersten Hybridbagger fort. In den ersten 20 Jahren seines Bestehens konnte SUNWARD einen profunden Erfahrungsschatz in der Entwicklung und Herstellung von Baggern erwerben, der das Unternehmen schließlich zu einem der 20 wichtigsten Baggermarken weltweit machte. An diesen Erfolg knüpfte SUNWARD in den Jahren nach 2009 mit einer erweiterten Produktpalette an, zu der nun auch Drehbohranlagen, Kompaktlader, Untertagebaumaschinen, Raupenkräne, Hubarbeitsbühnen, Spezialausrüstung sowie sogar Luftfahrzeuge und Gesichtsmasken gehörten. Heute umfasst das weltweite Angebot von SUNWARD über 200 Produkte. In nur 20 Jahren hat sich das Unternehmen als eines der wichtigsten Akteure weltweit etabliert und konnte 2019 einen Umsatz von rund 1 Mrd. Dollar verzeichnen. Das Unternehmen wurde 2019 und 2020 zudem in der Yellow Table der KHL Group als einer der 50 besten OEM-Hersteller der Welt geführt. Im Jahr 2020 belegte SUNWARD im Ranking den 35. Platz. Innovation ist der Kern von SUNWARD Das Motto von SUNWARD – „Mehrwert durch Innovation“ – bringt die Ambition des Unternehmens auf den Punkt, die Maschinen für die Schwerindustrie zu revolutionieren. Eine Ambition, die durch 22 F&E-Zentren zur Entwicklung neuer Maschinen und bislang 1000 angemeldeten Patenten nachdrücklich unterstrichen wird. Zusätzlich beschäftigt SUNWARD mehr als 5500 Menschen, darunter 411 in Vollzeit angestellte F&E-Mitarbeiter. Der Erfolg von SUNWARD geht vor allem auf die Vision und Tatkraft seines Gründers zurück, der Innovation im Leitbild des Unternehmens verankert. Professor He ist ein Vordenker mit fachlich fundiertem Hintergrund als Akademiker und Forscher, der unermüdlich an sich arbeitet, um sein Wissen und seine Fähigkeiten auszubauen. Professor He hat bereits 252 Patente in eigenem Namen angemeldet. Er war federführend für die Integration von Industrie, Wissenschaft und Forschung verantwortlich, die heute fester Bestandteil der Unternehmensarbeit ist, und ermöglichte die bahnbrechenden Innovationen, die SUNWARD seither erzielt und vorangebracht hat. Vision und Strategie für die nächsten Jahre Die Vision von SUNWARD ist so simpel wie beeindruckend: Das Unternehmen möchte sich im Anlagenbau als globaler Wertschöpfer etablieren. Das ist die oberste Prämisse. Entsprechend steht bei allen innovativen Anstrengungen von SUNWARD der Gedanke im Zentrum, für seine Kunden Wert und mehr Lebensqualität zu schaffen. Als hochspezialisierter Baumaschinenhersteller setzt SUNWARD auf drei Grundpfeiler, um seine Stärken und Innovationen zu entfalten und zu demonstrieren: Konstruktion (mit Schwerpunkt auf den Anlagenbau), Spezial- und Rettungsausrüstung und Luftfahrt. SUNWARD am internationalen Markt Mit Blick auf seine Vision und Strategie hat sich SUNWARD ambitionierte, aber doch realistische Ziele gesetzt. Im Einklang mit seiner Vision hat das Unternehmen weltweit 12 Tochterunternehmen (Malaysia, Vietnam, Belgien, Indonesien, USA, Kambodscha, Russland, Südkorea, Laos, Thailand, Philippinen, Südafrika) sowie 5 internationale Niederlassungen (Italien, Vietnam, Iran, Myanmar, Bangladesch) aufgebaut. SUNWARD exportiert seine Produkte über ein wachsendes Händlernetz in inzwischen mehr als 100 Länder. Bei der Auswahl dieser Vertriebspartner wird großer Wert auf die gemeinsame Vision gelegt, für den Kunden Wert zu schaffen. Sie sind eine wichtige Säule der Philosophie von SUNWARD, sich laufend weiter zu verbessern, und SUNWARD pflegt daher auch eine enge Beziehung zu seinem Vertriebsnetz. Das Wissen unserer Handelspartner ist eine unschätzbar wertvolle Ressource – ihre Erfahrungen aus den Märkten vor Ort fließen stetig in unsere technischen und konstruktiven Innovationen ein. SUNWARDs Innovationen schaffen Mehrwert – für die Maschinenführer und damit letztlich auch für die Händler selbst. SUNWARD und seine Händler sind im Laufe der Jahre eng zusammengewachsen. Abenteuer Europa Europa ist im Hinblick auf die weltweite Expansion von SUNWARD nicht nur als gewaltiger Markt, sondern auch als strategische Region von großer Bedeutung. SUNWARD nahm seine Geschäftstätigkeit in Europa erstmals Anfang der 2000er Jahre auf. Im Jahr 2015 erfolgte dann mit der Eröffnung der europäischen Niederlassung in Beringen (Provinz Limburg) in Belgien der erste verstärkte Vorstoß in den Markt. Der belgische Standort bietet für SUNWARD eine besonders strategische Lage im Herzen Europas: 45 Minuten entfernt vom internationalen Flughafen Brüssel und 60 Minuten entfernt vom Hafen von Antwerpen. Als zweiter wichtiger Schritte zum Ausbau des europäischen Marktanteils folgte 2020 die Ernennung von Arnaud Berthier zum CEO von SUNWARD Europe. Berthier erweiterte sein Team um regionale Experten in allen strategisch wichtigen Unternehmensabteilungen, wie Vertrieb, Support/Kundendienst, Ersatzteile, Verwaltung, Marketing usw. Um noch besser für seine Kunden da sein zu können, baut SUNWARD außerdem sein Händlernetz weiter aus. Mit über 80 Partnern in 30 Ländern bedient das Unternehmen inzwischen ganz Europa (einschließlich der Türkei und Israel). Bis 2022 soll das Netz sogar noch um das Doppelte wachsen, um den technischen Support für alle Endkunden zu optimieren. SUNWARD Europe verfolgt das Ziel, die Marke SUNWARD in den nächsten Jahren auf dem gesamten europäischen Markt nachhaltig zu etablieren. In Deutschland hat SUNWARD derzeit acht aktive Händler und unser Ziel ist es das Händlernetz auf ca. vierzig Händler und Baumaschinenvermieter aufzubauen. SUNWARD möchte das deutsche Verkaufsgebiet schnell flächendeckend abdecken um seinem gestellten Ziel, innerhalb der nächsten 12 Monate über ein volles Netzwerk zu verfügen gerecht zu werden. Zu den derzeitig aktiven Händlern in Deutschland zählen beispielsweise Unternehmen wie die Neumeier GmbH und die BENTRUP GmbH & Co. KG, mit denen SUNWARD bereits sehr große Erfolge erzielt hat. Heute beliefert SUNWARD Europe von seinem europäischen Sitz aus den gesamten europäischen Markt mit Maschinen und Ersatzteilen. Vor allem aber ist bei den Maschinen und Ersatzteilen von SUNWARD eine ausgezeichnete Verfügbarkeit gewährleistet: Maschinen können über Händler vor Ort sehr schnell bereitgestellt werden und ein großes Vertriebszentrum in Beringen bietet den Partnern von SUNWARD außerdem schnellen und einfachen Zugang zu Ersatzteilen. Damit kann SUNWARD Europa bei Ersatzteilen europaweit eine Verfügbarkeit von 95 % und eine Lieferzeit von maximal 24 Stunden garantieren. Über seine europäische Niederlassung ist SUNWARD zudem bestens aufgestellt, um die Maschinen an den europäischen Markt anzupassen, wie zum Beispiel durch die Montage von Anbauten und Optionen wie Tiltrotatoren, Schmiersysteme, Telematiksysteme usw. Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis Für den europäischen Markt bietet SUNWARD eine laufend erweiterte Maschinenpalette an: Bagger, Kompaktlader, Hubarbeitsbühnen, Raupenkräne und Drehbohranlagen. Bei allen Maschinen hat SUNWARD stets das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Händler und Kunden in Europa im Blick. SUNWARD ist die kluge Wahl, denn unsere Kunden profitieren nicht nur von einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern dank unseres Händlernetzes auch von unübertroffenem Service vor Ort. Warum sollten Endkunden unnötig teurere Produkte erwerben, wenn es die Qualitätsprodukte und den erstklassigen Service von SUNWARD gibt? Bagger Als einer der 20 besten Baggerhersteller der Welt kann SUNWARD eine entsprechend beeindruckende Flotte mit zahlreichen wertvollen Funktionen anbieten. Die Palette reicht von den 0,8-t-Minibaggern bis zu 21-t-Großmaschinen. Bei dieser Auswahl ist für alle Erdbewegungsarbeiten die optimale Maschine garantiert. Die Mini- und Kompaktbagger von SUNWARD sind ganz auf Bedienerfreundlichkeit ausgerichtet. Sie wurden speziell entwickelt, um die Arbeit auf kleinem Raum (viele unserer Mini- und Kompaktbagger sind ohne Hecküberstand konzipiert) sowie auf anspruchsvollen Baustellen ohne Abstriche beim Komfort zu ermöglichen. Alle Modelle der Mini- und Kompaktbaggerserie sind mit Yanmar-Motoren ausgestattet. (Davon ausgenommen sind die Modelle SWE35UF und SWE60UF, in denen Kubota-Motoren verbaut sind.) Die Bauteile für alle Produkte aus unserem Programm stammen übrigens alle von namhaften Qualitätsherstellern wie KYB, Flutek, Eaton, Nachi, Bosch Rexroth, um nur einige zu nennen. Zusätzlich ist die Baggerserie von SUNWARD standardmäßig mit zahlreichen nützlichen Merkmalen und Funktionen ausgestattet: - Flexibilität ist für unsere Kunden eine Notwendigkeit. Deshalb verfügen SUNWARD-Bagger über eine hydraulische Schnellwechslerleitung und doppelt wirkende Hydraulikkreise – und zwar serienmäßig (ab SWE18UF) - Maschinenführer müssen sich Tag und Nacht auf sichere Arbeitsbedingungen verlassen können. Deshalb sind SUNWARD-Bagger mit vier optimal positionierten LED-Leuchten ausgestattet – und zwar serienmäßig. - Bedienkomfort ist unverzichtbar. Deshalb bieten SUNWARD-Bagger eine proportionale Joystick-Steuerung – und zwar serienmäßig. (Je nach Modell rechts oder beidseitig.) - Betriebskosten sind maßgeblich. Deshalb besitzen SUNWARD-Bagger eine automatische Drehzahlregelung – und zwar serienmäßig (ab SWE35UF) Dank des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses von SUNWARD erfreuen sich unsere Bagger bereits an mehreren europäischen Märkten großer Beliebtheit. Besonders erfolgreich ist SUNWARD an den mittel- und osteuropäischen Märkten: In Ungarn und Rumänien sind wir bereits Marktführer für Mini- und Kompaktbagger und in Slowenien, der Slowakei und Skandinavien zählen wir in dieser Produktkategorie zu den beliebtesten Anbietern. An den Märkten im Westen, darunter Italien, Frankreich, Deutschland und Skandinavien, können wir dank eines immer umfassenderen Händlernetzes ein rasantes Wachstum verzeichnen. Darüber hinaus arbeitet SUNWARD derzeit auch am Aufbau solider Vertriebsstrukturen im Vereinigten Königreich, Spanien, Portugal und den BENELUX-Staaten, die bereits vielversprechende Ergebnisse zeigen. Kompaktlader Kompaktlader von SUNWARD ermöglichen effizientes, flexibles Arbeiten auf kleinem Raum und kommen daher in vielen unterschiedlichen Branchen zum Einsatz. Die Maschinen wurden unabhängig von der SUNWARD Intelligent Equipment Group entwickelt. Alle Radkompaktlader sind mit einem robusten Kubota-Motor ausgestattet. SUNWARD bietet in Europa gegenwärtig drei Modelle im Bereich von 2,8 t bis 4,5 t an: den SWL 2820 (2,83 t), den SWL 3230 (3,2 t) und den für 2021 geplanten SWL4538 (4,5 t). Raupenkräne Raupenkräne von SUNWARD bieten durch ihre Konzipierung mit hoch belastbaren Teleskopauslegern auf einem Fahrwerk mit kompakten Raupenketten vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Diese Raupenkräne eignen sich optimal für schwere Hebearbeiten und die Beförderung schwerer Lasten und lassen sich ohne viel Aufwand aufbauen. SUNWARD bietet gegenwärtig zwei Modelle in Europa an: den SWTC5D (mit Yanmar-Motor) und den SWTC10 (mit Cummins-Motor). Beide Modelle entsprechen den EU-Emissionsstandards der Stufe V. Die Hydraulikkräne von SUNWARD können dank ihrer anspruchsvollen Spezifikationen und kompakten Abmessungen in zahlreichen Bereichen eingesetzt werden, wie beispielsweise im Bau von Stromanlagen, im Brückenbau, in der Petrochemie sowie in weiteren Industriezweigen. Bohranlagen Die Sunward Intelligent Equipment Group begann ursprünglich mit seiner revolutionären hydraulischen feststehenden Pfahlramme und erweiterte sein Programm später um diverse Produkte von Rammgeräten bis zu Tiefbaumaschinen. Heute gehört SUNWARD zu den führenden Herstellern für Drehbohranlagen in China. Durch kontinuierliche technologische Innovation konnte SUNWARD ein umfassendes Produktsortiment aufbauen, das branchenweit für hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Stabilität bei zugleich niedrigen Kosten geschätzt wird. SUNWARD Europe vertreibt seine Bohranlagen bereits in der Türkei und Israel und plant, ab Mitte 2021 mit einer neuen Modellreihe mit Stufe-V-Motoren auch in die west- und osteuropäischen Märkte einzutreten. Hubarbeitsbühnen Ende 2020 wird SUNWARD sein Angebot an Hubarbeitsbühnen auf fünf Modelle mit einer Arbeitshöhe von 6 m, 8 m, 10 m, 12 m bzw. 14 m erweitern. Alle Modelle überzeugen durch kompakte Abmessungen und Bedienerfreundlichkeit und bieten dank einer hochfesten Scherenstruktur und der sicheren Türverriegelung höchste Bedienersicherheit. Sie bieten hohe Traglasten und eignen sich somit für diverse Einsatzbereiche im Baugewerbe. Neues SUNWARD-Modell SWE 90UF Es gehört zu unserer Unternehmensphilosophie, das Feedback unserer Händler zu berücksichtigen und auf bestehende Marktanforderungen einzugehen. Jüngstes Ergebnis ist der neue SWE 90UF von SUNWARD Europe, der im letzten Quartal 2020 auf den Markt kommt. Der SWE 90 UF ist SUNWARDs erster 9-t-Kurzheckbagger. Er wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt, da Bauunternehmen in diversen Bereichen vom Abriss bis zur Maschinenvermietung auf kompakte Maschinen für Hochleistungsanwendungen Wert legen. Dieser moderne Bagger zeichnet sich durch ein hohes Leistungsvermögen, Bedienungskomfort und -sicherheit sowie eine unkomplizierte Instandhaltung aus. Als hervorragendes Beispiel für die leidenschaftliche Innovationskraft des Unternehmens schafft er für SUNWARD-Kunden Wert und mehr Lebensqualität. Folgende Hauptmerkmale machen den neuen SWE 90UF in Sachen Zuverlässigkeit, Leistungsvermögen und Rentabilität zur denkbar besten Investition: 1. ZUVERLÄSSIGKEIT UND LEISTUNG SUNWARD geht bei der Zuverlässigkeit keine Kompromisse ein. Alle zentralen Bauteile stammen von den weltweit führenden Premiummarken. Vom Yanmar-Motor der Stufe V bis zum Bosch Rexroth-Hydrauliksystem aus deutscher Produktion ist alles auf hohe Zuverlässigkeit und Leistung ausgerichtet. SUNWARD bietet durch den kürzesten Schwenkradius (1430 mm) auf dem Markt eine unübertroffene Leistungsfähigkeit. Mit einer Grabkraft von 38 kN (Baggerarm) bzw. knapp 63,5 kN (Baggerschaufel) ist der SWE 90UF den 9-Tonnen-Maschinen der Konkurrenz nicht nur ebenbürtig, sondern teils sogar überlegen. Auch bei Arbeiten, die eine lange Reichweite erfordern, wird der SWE 90UF mit 7,5 m allen Ansprüchen gerecht. Durch seine ausgezeichnete Hubkraft (bis zu 4749 kg) und eine erweiterte Reichweite (bis zu 7445 mm) kann es der SWE 90UF mit den bereits langjährig etablierten 9-Tonnen-Baggern auf dem Markt problemlos aufnehmen. Zudem gilt für den SWE 90UF eine 3-jährige Garantie. 2. VIELSEITIGKEIT UND OPTIMIERTE BEDIENUNG Bediener müssen sich auf höchste Flexibilität und optimale Bedingungen für konzentriertes Arbeiten verlassen können. Deshalb bietet der SWE 90UF serienmäßig 3 Arbeitsmodi, proportionale Joysticks und 7 Hydraulikleitungen (im Gegensatz zu maximal 5, wie marktüblich), um allen Arbeitsbedingungen und Anbaugeräten gerecht zu werden. Die 7 Hydraulikleitungen des SWE 90UF sind wie folgt aufgeteilt: – 2 Leitungen vorne am Arm (AUX1), hauptsächlich für den hydraulischen Schnellwechsler – 2 Leitungen mit größerer Strömung, um den Anforderungen von Anbaugeräten besser zu entsprechen (AUX2) – 2 Leitungen mit geringerer Strömung für Hammer oder andere Anbaugeräte (AUX3) – 1 größere Leitung für den hydraulischen Rücklauf bei einem Anbaugerät mit Gleichstromprinzip (z. B. Hammer) 3. SICHERHEIT UND KOMFORT Konzentriertes Arbeiten ist nur bei zuverlässigen Bedingungen möglich. Der SWE 90UF gewährleistet unter allen Arbeitsbedingungen Bedienersicherheit und höchsten Komfort. Die Kabine ist vollständig nach ROPS, FOPS und TOPS zertifiziert – vom verstärkten Unterwagen bis zu den verstärkten Ausleger- und Armrahmen. Damit die Sicherheit des Maschinenführers Tag und Nacht gegeben ist, sind serienmäßig 4 perfekt positionierte LED-Leuchten verbaut, die stets volle Sicht gewährleisten. 4. UNKOMPLIZIERTE INSTANDHALTUNG UND PFLEGE Alle Maschinen von SUNWARD werden sorgfältig entwickelt, prototypisch umgesetzt und anschließend nach dem Prinzip des Reverse Engineering auseinandergebaut, um zu testen, wie einfach ihre Instandhaltung und Pflege ist. Auch der SWE 90UF musste diese Feuertaufe bestehen. Daher ist die Instandhaltung des SWE 90UF schnell und einfach – vom ebenerdigen Zugang über die Wartungskomponenten bis hin zur Ersatzteilverfügbarkeit. Kein Wunder also, dass Bediener, die unsere Maschinen erst einmal getestet haben, von SUNWARD begeistert sind! Wie alle Produkte von SUNWARD bietet auch der SWE 90UF ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Überzeugen Sie sich selbst – rufen Sie uns noch heute an! Weitere Informationen: SUNWARD EUROPE HEAVY INDUSTRY N.V. | © Fotos: SUNWARD
  21. Beringen (Belgien), 09.12.2020 - Die SUNWARD Intelligent Equipment Group wurde 1999 in der Volksrepublik China von He Quinghua, einem charismatischen und innovativen Professor der Central South University, gegründet. 2011 erfolgte die Umbenennung in SUNWARD Intelligent Equipment Co., Ltd. Unternehmenssitz ist Changsha, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Provinz Hunan im südlich-zentralen Teil (Zhognan) von China. SUNWARD: 1999–2020: Eine Erfolgsgeschichte, die vor 20 Jahren begann Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    Bobcat TL43.80HF Teleskoplader

    Frankfurt am Main, 19.11.2020 - Als eines der großen privaten Landhandelsunternehmen in Deutschland verlässt sich die Magdeburger Getreide GmbH seit 2016 auf eine Mietflotte von Bobcat Teleskopladern beim Verladen der Getreideernte. Bis zu einer halbe Million Tonnen Backgetreide und Raps werden in den Sommermonaten mithilfe der Lader umgeschlagen und gelagert. Bauforum24 Artikel (23.06.2020): Neuer Hochdruckreiniger für Bobcat Bobcat TL43.80HF Teleskoplader Verteilt über 31 Standorte, bewältigen 16 speziell für den Agrarmarkt entwickelte Bobcat TL43.80HF Teleskoplader die Aufgabe sicher und effizient. Zudem kommen zwei Bobcat Kompaktlader bei der Entladung der Frachtschiffe im betriebseigenen Binnenhafen in Vahldorf zum Einsatz. „Wir waren seit 2015 auf der Suche nach geeigneten Teleskopladern für das Verladen von Getreide in sehr großen Mengen. Weil sich die Anforderungen an die Maschinen wesentlich von denen in der Baubranche unterschieden, war dies gar nicht so einfach. Fündig wurden wir auf der Agritechnica 2015, wo uns die Müller Maschinen GmbH Teleskoplader von Bobcat empfahl. Gemeinsam mit Entwicklern von Bobcat kamen wir zu einer Konfiguration, die einzigartig im Markt für Teleskoplader ist“, erklärt Arne Pröhl, technischer Leiter bei Magdeburger Getreide. Hochleistung selbst unter schweren Bedingungen Der Umschlag von bis zu 28.000 Tonnen Getreide am Tag kreiert in den Sommermonaten ein einzigartiges Mikroklima zwischen den drei bis 4 Meter hohen Schichten, die die Teleskoplader mit der Schaufel und dem Schiebeschild anhäufen. „Die Anforderungen an die Kühlleistung der Maschinen sind enorm. Es herrschen auf einer Fläche von drei Fußballfeldern Temperaturen von bis zu 40 Grad. Hinzu kommt der sehr feine Getreidestaub, der an der Maschine haftet. Kombiniert mit der langen Einsatzdauer der Maschinen entstehen Bedingungen, die man im Baubetrieb so nicht vorfindet“, so Pröhl. Gemeinsam mit Bobcat wurden grobmaschigere und leistungsfähigere Kühlpakete (mit Umkehrlüftung) entwickelt, die den Einsatzbedingungen gewachsen sind und den Dauereinsatz der Maschinen ermöglichen. Bobcat TL43.80HF Teleskoplader Ein weiterer Vorteil ist die Hochleistungshydraulikpumpe mit der die High Flow (HF) Modelle der Bobcat Teleskoplader ausgerüstet sind. „Jeder Teleskoplader bewegt am Tag im Schnitt 1000 Tonnen Getreide. Zu zweit können sie einen LKW innerhalb von fünf Minuten beladen. Da muss die Leistung und die Taktung stimmen“, sagt Pröhl. Dank der Hochleistungshydraulik der Bobcat Maschinen ist der Fahrer in der Lage, den Ausleger und die Schaufel in einer Bewegung anzuheben und zu kippen. Außerdem ist die Leistung sofort und ohne Verzögerung da. „All dies spart über den ganzen Tag genommen unglaublich viel Zeit und das findet man bei keinem anderen Hersteller“, erklärt Pröhl. Nutzerfreundlichkeit und Handling Neben den eigenen Mitarbeitern wird die Magdeburger Getreide GmbH in der Erntezeit durch Studenten der Universität für Agrarwissenschaften aus Moldawien unterstützt, die im Unternehmen ein Betriebspraktikum absolvieren. Da nicht alle Fahrer denselben Erfahrungswert besitzen, spielt die einfache Bedienung und Handhabung der Teleskoplader eine wichtige Rolle. „Dank dem breiten Radstand und der hohen Stabilität besteht anders als bei Radladern auch mit ausgefahrener Schaufel keine Kippgefahr beim Fahren von Kurven. Dies ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt, gerade für unerfahrene Fahrer“, so Pröhl. Alle Funktionen des Teleskopladers lassen sich durch ihre logische Anordnung sehr intuitiv mit einem Joystick bedienen. Die klimatisierte Kabine und die ergonomische Sitzhaltung tragen zudem dazu bei, dass die Fahrer mühelos längere Einsätze bewältigen können. Bobcat Service Wegen der besonders hohen Intensität der Arbeitsabläufe in der Erntezeit, ist ein reibungsloses Funktionieren der Maschinen essenziell für das Unternehmen. Der Stillstand einer einzigen Maschine würde die Taktung und Verladekapazität sofort negativ beinträchtigen. „Der 24-Stunden-Service, den die Müller Maschinen GmbH uns bietet, ist einzigartig. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man sich darauf verlassen kann, dass Maschinen zu jeder Uhrzeit vom Notdienst wieder fit gemacht werden können,“ lobt Pröhl. Kompaktlader trifft Frachtschiff Magdeburger Getreide verlässt sich nicht nur auf Bobcat Teleskoplader. Das Unternehmen, das mittels seines betriebseigenen Wasserkraftwerks bis zu 120% seines Energiebedarfs deckt, verfügt über einen Binnenhafen für den Industrieumschlag und Getreidesilos mit einer Lagerkapazität von 300.000 Tonnen. Mit der Portalkrananlage werden die Bobcat Kompaktlader in die Frachtschiffe geladen, um dort auf engstem Raum die Betriebsmittel für den Zweischalengreifer mit der Schaufel anzuhäufen. Die einfache Bedienung, die Manövrierfähigkeit und die klimatisierte Kabine der Kompaktlader erleichtern den Fahrern die Arbeit im Schiffsladeraum ungemein. „Unser Team ist von Bobcat sehr begeistert. Die Zuverlässigkeit der Maschinen aber auch der Empfang und Erfahrungsaustausch, der jedem unserer Mitarbeiter auf Messen wie der Agritechnica sowie auf Schulungen durch Müller Maschinen bereitet wird, wird sehr geschätzt“, so Pröhl. Weitere Informationen: Doosan Bobcat | © Fotos: Bobcat
  23. Frankfurt am Main, 19.11.2020 - Als eines der großen privaten Landhandelsunternehmen in Deutschland verlässt sich die Magdeburger Getreide GmbH seit 2016 auf eine Mietflotte von Bobcat Teleskopladern beim Verladen der Getreideernte. Bis zu einer halbe Million Tonnen Backgetreide und Raps werden in den Sommermonaten mithilfe der Lader umgeschlagen und gelagert. Bauforum24 Artikel (23.06.2020): Neuer Hochdruckreiniger für Bobcat Bobcat TL43.80HF Teleskoplader Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    CASE Radlader 321F XR-Version

    Turin (Italien), 09.10.2020 - Ab sofort können CASE Kunden den 321F als leistungsstärksten Vertreter aus der kompakten Radladerfamilie auch in einer speziellen XR-Version ordern. Die Eckdaten der neuen Modellvariante sind im Vergleich zur eingeführten Standardversion nahezu unverändert. So beträgt die Leistung weiterhin 74 PS bei einer Ausbrechkraft von 62 kN und die geringe Kabinenhöhe bleibt unverändert bei 2,68 m. Die Ausschütthöhe und Reichweite sind dagegen erheblich besser. Damit ist der 321F mit seiner feinfühligen Hydraulik als flinke und leistungsstarke Lademaschine prädestiniert für unterschiedlichste Einsätze auf Betriebshöfen im Recycling, GaLaBau oder im landwirtschaftlichen Umfeld. Bauforum24 Artikel (11.03.2020): CASE präsentiert neue B-Serie CASE 321F XR: Das längere Hubgerüst des neuen 321F XR bietet eine noch bessere Ausschütthöhe und Reichweite. Dem anhaltenden Trend nach größeren Ladehöhen ist CASE bereits bei den Radladern der Heavy Line gefolgt und bietet mittlerweile für alle Radladermodelle vom 521G bis zum 1121G auch eine XR-Version an. Wie seine größeren Vorbilder hat der 321F XR mit 3706 mm einen deutlich höheren Schaufeldrehpunkt im Vergleich zur normalen Z-Kinematik. Um diese Werte zu erreichen, erhielt der 321F XR ein komplett neues Hubgerüst, das 369 mm länger ausfällt als bei der Standardversion. Außerdem erhielt die XR-Version neue Kippzylinder mit überarbeiteten Anlenkpunkten. Bei einer Ausschütthöhe von 2973 mm erlaubt die gestreckte Ausrüstung so ein direktes Heranfahren an Lademulden und Container. Wie Marketing Manager Ralf Grönboldt erklärt, reagiert CASE mit der neuen XR-Version des 321F auf die Nachfrage von Kunden und Händlern nach einer kompakten Lademaschine mit größerer Reichweite. Er ergänzt dazu: „Radlader haben sich seit langem als zuverlässige und leistungsstarke Lademaschinen in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen etabliert. Im Vergleich zu Teleskop-Ladern sind sie im Dauerbetrieb technisch deutlich weniger verschleißanfällig. Die XR-Versionen unserer Radlader bieten hier bei einer sehr gute Reichhöhe eine interessante Alternative.“ Mit seinen kompakten Abmessungen bietet sich der neue 321F XR für alle Ladeeinsätze an, bei denen ein größere Ausschütthöhe verlangt wird. Hierbei zielt das Angebot aufgrund der besonderen Geometrie des Hubgerüsts vor allem auf das Handling von Leichtgut, wie etwa der Umschlag von Abfällen in der Biogaserzeugung, Materialumschlag im GaLaBau oder dem Verladen von Heuballen oder Streufutter in der Landwirtschaft. Über alle autorisierten CASE Händler oder Niederlassungen kann der 321F XR mit zusätzlichen Ausrüstungsoptionen, wie etwa Spezialreifen für Agrar- oder Recyclingeinsätze, verschiedenste Ladeschaufeln, Ladegabeln und Ballenzangen individuell auf den jeweiligen Einsatz aufgerüstet werden. Weitere Informationen: CASE Construction Equipment | © Fotos: CASE
×
  • Create New...