Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,898

Search the Community

Showing results for tags 'teleskoplader'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
  • Fricke Gruppe

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Pfullendorf, März 2018 - Kramer präsentiert den den allradgelenkten Radlader 8155. Der neue 9-Tonnen-Lader ist mit Load-Sensing-Hydraulik, dem Fahrantrieb ecospeedPRO und einem Deutz Motor ausgestattet. Bauforum24 Artikel (28.07.2017): Kramer 5055e Elektroradlader im Einsatz Kramer Radlader 8155 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  2. Bauforum24

    JCB Elektro-Minibagger

    Frechen, Dezember 2022 - In 2019 startete JCB mit der Produktion des weltweit ersten in Serie gefertigten vollelektrischen Minibaggers. Heute versammelten sich die Mitarbeiter von JCB Compact Products, in der Werkshalle, um das 1.000ste Modell des 19C-E zu feiern, das in Cheadle, Staffordshire, vom Band läuft. Bauforum24 Artikel (29.11.2022): JCB Teleskoplader 514-40 Mitarbeiter:innen von JCB Compact Products feiern einen besonderen Meilenstein: Die Produktion des 1.000sten elektrischen Minibaggers von JCB „Wir freuen uns über den Erfolg unseres elektrischen Minibaggers, der sich weltweit großer Beliebtheit erfreut – insbesondere in Nordamerika, Frankreich und Großbritannien, wo es eine wachsende Nachfrage nach emissionsfreien Geräten für den Einsatz in städtischen Gebieten gibt.“ – Lord Anthony Bamford, JCB Chairman JCB hat bei der Entwicklung der Elektrotechnologie eine Vorreiterrolle gespielt, um die Nachfrage der Kunden nach emissionsfreien Produkten zu bedienen und hat mit der Einführung einer batteriebetriebenen Lösung für kompakte Maschinen den Weg bereitet für das bislang sieben Modelle umfassende und weiterhin wachsende Angebot an elektrisch betriebenen Maschinen des britischen Herstellers. Der 19C-1E ist fünfmal leiser als sein Diesel-Pendant und kann in weniger als zwei Stunden vollständig aufgeladen werden, sodass er mit einer einzigen Ladung eine komplette Arbeitsschicht auskommen kann. Das Modell erfreut sich insbesondere großer Beliebtheit bei Unternehmen, die innerhalb von Gebäuden und in emissions- und lärmempfindlichen Innenstädten arbeiten. Die Maschine eignet sich perfekt für Arbeiten im Innen- und Außenbereich sowie in Fabriken, Tunneln oder Kellern, zum Ausheben von Fundamenten oder bei Versorgungsprojekten. 2019 erhielt der 19C-1E eine der renommiertesten Auszeichnungen der Automobilindustrie, als der Royal Automobile Club die Dewar Trophy für "herausragende technische Leistungen in der britischen Automobilindustrie" an JCB für die Entwicklung der Maschine verlieh. Im folgenden Jahr gab die Royal Academy of Engineering im Vereinigten Königreich bekannt, dass der 19C-1E mit dem MacRobert Award ausgezeichnet wurde, einem Preis für Innovation, der seit 1969 für technischen Errungenschaften verliehen wird, darunter bislang u.a. der CT-Scanner und das Pegasus-Triebwerk von Rolls-Royce, das im Harrier-Jet eingesetzt wird. Weitere Informationen: JCB | © Fotos: JCB
  3. Frechen, Dezember 2022 - In 2019 startete JCB mit der Produktion des weltweit ersten in Serie gefertigten vollelektrischen Minibaggers. Heute versammelten sich die Mitarbeiter von JCB Compact Products, in der Werkshalle, um das 1.000ste Modell des 19C-E zu feiern, das in Cheadle, Staffordshire, vom Band läuft. Bauforum24 Artikel (29.11.2022): JCB Teleskoplader 514-40 Mitarbeiter:innen von JCB Compact Products feiern einen besonderen Meilenstein: Die Produktion des 1.000sten elektrischen Minibaggers von JCB Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Bauforum24

    JCB Teleskoplader 514-40

    Frechen, November 2022 - JCB stellt mit dem 514-40 seinen bisher kleinsten Teleskoplader mit einer Kabinenhöhe von nur 1,8 m und einer Breite von 1,56 m vor. Die kompakte Maschine profitiert jedoch von der größten Fahrerkabine in ihrer Klasse und teilt ihre Kern-DNA mit der weltweit führenden Teleskoplader-Baureihe von JCB. Bauforum24 Artikel (31.10.2022): JCB, Wasserstoff BaumaschinenTitel verlinken JCB Teleskoplader 514-40 ▪ Der wartungsarme 19-kW-Dieselmotor benötigt keinen Dieselpartikelfilter oder Zusätze wie z.B. Adblue®, um Stufe V zu erfüllen ▪ 82 % standardisierte JCB Komponenten gewährleisten Qualität, Wartungsfreundlichkeit und maximale Betriebszeit ▪ Die Kabine bietet dem Fahrer bis zu 200 mm mehr Platz als die Kabinen der Mitbewerber in dieser Klasse ▪ Die klassenbeste Nenntragfähigkeit schlägt Wettbewerbsmaschinen um 12 % bei voller Höhe ▪ 17 % höheres Gewicht zu Leistung Verhältnis gegenüber der vorherigen Generation des 516-40 ▪ Verbesserte Manövrierfähigkeit für den Einsatz in den engsten Arbeitsbereichen Kompakte Abmessungen Der neue Teleskoplader 514-40 von JCB ist ein kompaktes Gesamtpaket mit großem Maschinenkomfort und Leistungsvermögen basierend auf mehr als 45 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Teleskopladern. Mit einer Höhe von nur 1,80 m und einer Breite von 1,56 m wurde der 514-40 so konzipiert, dass er auch auf engstem Raum eingesetzt werden kann. Er ist niedrig genug, um durch eine 2 m hohe Toröffnung zu passen, und bietet eine unvergleichliche Manövrierfähigkeit mit Allradlenkung, was ihn zu einem idealen Teleskoplader für Garten- und Landschaftsbau, Eventveranstalter, Baumaschinen-Vermieter und für den Materialumschlag auf beengtem Raum macht. Der Teleskoplader wird von einem wartungsarmen 18,4-kW-Dieselmotor (24,7 PS) angetrieben, der die EU-Abgasnorm der Stufe V erfüllt, ohne dass ein komplexer Dieselpartikelfilter (DPF) oder Zusätze wie z.B. Adblue® erforderlich ist, was die Betriebskosten für die Kunden reduziert und den Betrieb vereinfacht. Der 1,1-Liter-Dreizylindermotor mit einem Drehmoment von 66,9 Nm treibt über ein bewährtes hydrostatisches Bosch-Getriebe einen zweistufigen Linde-Motor an, der eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 15 km/h ermöglicht. Mit permanentem Allradantrieb und Vierradlenkung bietet der 514-40 die Geländegängigkeit, welche die marktführende Teleskoplader-Baureihe von JCB auszeichnet. Vielseitig einsetzbar Die maximale Nenntragfähigkeit beträgt 1.400 kg, während die maximale Hubhöhe auf 4,0 m festgelegt ist, was diese Maschine zu einer idealen Maschine für zahlreiche Industriezweige und Einsatzzwecke macht. Die Nenntragfähigkeit bei voller Reichweite beträgt 525 kg. Mit einem Leergewicht von 2.695 kg bietet die Maschine ein um 17 % höheres Leistungsgewicht als der bisherige Teleskoplader 516-40. Der 514-40 kann jedoch auf einem leichten 3,5-Tonnen-Anhänger hinter einem Geländewagen oder einem leichten Nutzfahrzeug transportiert werden, sodass er für Vermieter und Bauunternehmer einfacher, schneller und kostengünstiger zur Baustelle geliefert werden kann. Klein aber komfortabel Die Fahrerkabine ist 20 % größer als beim Vorgängermodell 516-40 und ganze 200 mm breiter als bei den Modellen der Konkurrenz. Dies bietet dem Fahrer eine komfortable Arbeitsumgebung, und die großflächige Verglasung sorgt für hervorragende Sicht auf alle vier Reifen. Fahrer anderer Teleskoplader-Modelle werden sich in der Kabine sofort zurechtfinden, denn die intuitiven ergonomischen Bedienelemente von JCB machen den 514-40 zu einer der am einfachsten zu bedienenden Maschinen. Zur Serienausstattung gehören eine 50-mm-Anhängerkupplung mit 7-poliger Steckdose, ein Rückfahralarm, Fahrscheinwerfer, das patentierte JCBLastkontrollsystem und das LiveLink Lite-Telematiksystem von JCB. Zu den Optionen gehören ein LED-Arbeitsscheinwerferpaket und die gelbe Rundumleuchte. Der 514-40 ist mit einem neuen, leichten Schnellwechselrahmen ausgestattet und kann mit schwimmend gelagerten Gabeln oder einer 0,41-m3-Schaufel arbeiten. Die doppeltwirkende Zusatzhydraulik ermöglicht den Einsatz einer Reihe von JCB Anbaugeräten, was die Vielseitigkeit dieser kompakten Maschine erhöht. Außerdem können Kunden zwischen einer Reihe von industrie- und rasentauglichen Reifen wählen. Weitere Informationen: JCB | © Fotos: JCB
  5. Frechen, November 2022 - JCB stellt mit dem 514-40 seinen bisher kleinsten Teleskoplader mit einer Kabinenhöhe von nur 1,8 m und einer Breite von 1,56 m vor. Die kompakte Maschine profitiert jedoch von der größten Fahrerkabine in ihrer Klasse und teilt ihre Kern-DNA mit der weltweit führenden Teleskoplader-Baureihe von JCB. Bauforum24 Artikel (31.10.2022): JCB, Wasserstoff BaumaschinenTitel verlinken JCB Teleskoplader 514-40 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Sennebogen 824 G Umschlagbagger

    Straubing, Oktober 2022 - Der SENNEBOGEN 821 E prägt mit seinen ca. 24 Tonnen Einsatzgewicht und der Reichweite von 12 m bereits seit Jahren die Maschinenlandschaft im Abfallrecycling. Genau diese, universal im Recycling einsetzbare Maschine haben sich die Entwickler bei SENNEBOGEN vorgenommen und sie in eine neue Maschinengeneration überführt. Bauforum24 TV Video (05.11.2022): Die größten Baumaschinen & bauma Highlights Der neue SENNEBOGEN 824 G glänzt durch eine gesteigerte Performance bei niedrigem Verbrauch im Recyclingeinsatz oder auch im Schrott. Getreu dem Motto „Neues wagen, Bewährtes noch besser machen“ überzeugt nun der 824 G-Serie als Ergebnis mit einer gesteigerten Performance bei noch niedrigerem Verbrauch. SENNEBOGEN 824 G: universell einsetzbarer Recyclingbagger mit überzeugendem Servicekonzept Der neue 824 G-Serie bedient das kleinere Umschlagbagger-Segment und erweist sich mit seiner Reichweite von 12 m sowie der Vielzahl an unterschiedlichen Ausrüstungsoptionen als universell einsetzbares Multitalent auf dem Recyclinghof oder auch am Schrottplatz. Egal ob in der Ausstattung mit Raupen- oder Mobilunterwagen, Ausrüstungslängen von 10 bis 12 m und/oder ULM-Stiel-Varianten – das bedeutet einer Ausrüstung mit einem speziellen Umlenkmechanismus für Sortiergreifer –, mit dem 824G lässt sich eine große Vielfalt an anwendungsspezifischen Lösungen realisieren. Neben Sortiertätigkeiten eignet sich die robuste Maschine daher gleichermaßen perfekt für Verladeaufgaben und kommt hervorragend mit anspruchsvollen Dauereinsätzen in herausfordernden Arbeitsumgebungen, wie beispielsweise bei hoher Staubbelastung, Hitze oder extremer Witterung, klar. Das ebenfalls umgesetzte, neue Wartungskonzept der SENNEBOGEN G-Serie, mit einer übersichtlichen und vereinfachten Zugänglichkeit zu Servicepunkten wie der Zentralschmieranlage und den Tanks, erleichtert die alltägliche Wartung. Weitere technologische Neuerungen sorgen außerdem dafür, dass die Serviceintervalle insgesamt noch einmal verlängert werden konnten. Neuer Recycling-Umschlagbagger der 6. Maschinengeneration mit 12 m Reichweite: Der SENNEBOGEN 824 G wird der Öffentlichkeit auf der bauma vorgestellt, von 24.-30.10.2022 am Freigelände FM.712. Höhere Traglast, weniger Verbrauch Auch die Traglasten des SENNEBOGEN 824G konnten im Vergleich zum Vorgänger um mehr als 10 Prozent erhöht werden. Damit hebt die Maschine nicht nur mehr, sondern kann mit der passenden Ausrüstung auch dementsprechend mehr Material pro Arbeitszyklus umschlagen. Hinzu kommt, dass die Maschine über einen höchst effizienten und umweltschonenden Dieselmotor der Abgasstufe V mit 118 kW Leistung verfügt. Durch das Rightsizing des Motors, der nun standardmäßig mit einer Drehzahl von 1725 U/min läuft, werden sowohl Lärmemissionen als auch der Verbrauch der Maschine reduziert und damit ebenso die Betriebskosten nachhaltig gesenkt. Spezielle Eco-Einstellungen sowie großdimensionierte Leitungen und Hydraulikventile entlasten das Pumpensystem, sorgen für beste Wirkungsgrade und lassen den Umschlagbagger im Gesamten besonders effizient sowie ressourcensparend arbeiten. Ein Plus an Geschwindigkeit und Präzision Infolge des konsequent weiterentwickelten Maschinenkonzepts besticht der 824G als weiterer Vertreter der 6. Generation gleichermaßen durch ein ausgezeichnetes Ansprechverhalten, sodass feinfühlige Sortierarbeiten auf dem Recycling- oder Schrottplatz zukünftig zum Kinderspiel werden. Durch die moderne Steuerungstechnik der aktuellsten Maschinengeneration erweist sich das Arbeitsspiel der Maschine als perfekt abgestimmt: kombinierte bzw. überlagernde Bewegungen mit optimalen Schwenkgeschwindigkeiten erlauben schnelle Arbeitsvorgänge, ohne dabei an Präzision einsparen zu müssen. Dank der speicherbaren Fahrerprofile, bei der sich die Hydraulik ganz individuell und präzise auf die jeweiligen Fahrer einstellen lässt, kann zudem schon beim Bedienerwechsel zu Schichtbeginn wertvolle Zeit gespart werden. Die neue, hochfahrbare Kabine ist mit ihrer Höhenverstellbarkeit von 2,80 m nicht nur noch höher, sondern dabei auch noch besonders robust und stabil bei dynamischen Einsätzen. Neue Komfortkabine und Sicherheitsfeatures In der geräumigen Maxcab Kabine gibt es neben zahlreichen Optimierungen in Sachen Sitzkomfort, Klimatisierung und Bedientableau nun noch mehr Möglichkeiten, den Arbeitsalltag besonders komfortabel und sicher zu gestalten. Die großflächigen Fensterelemente bieten eine störungsfreie Sicht nach vorne sowie zu den Seiten. Die Frontscheibe ist dabei sogar standardmäßig aus Panzerglas, der Fahrer somit optimal geschützt. Die ebenfalls serienmäßig verbaute, neue hochfahrbare Kabine ist mit 2,80 m Höhenverstellung nicht nur noch höher als bisher, sondern besonders robust und stabil auch im dynamischen Einsatz. Sie ermöglicht eine Augenhöhe von bis zu 3 m und damit eine optimale Übersicht bzw. einen direkten Blick in den Schredder oder die Schrottpresse. Ein umfangreiches Kamerasystem sowie intelligente Steuerungs- und Diagnosesysteme unterstützen zusätzlich im täglichen Umgang mit der Maschine. Darüber hinaus ist auch das neue SENtrack Telematiksystem serienmäßig verbaut, welches nutzerfreundlich die wichtigsten Maschinendaten wie Wartungsbedarf, Auslastung, Kraftstoffverbrauch und Hydraulikdrücke liefert, und so das Servicemanagement der Maschine bzw. des ganzen Fuhrparks erleichtert. Weitere Informationen: Sennebogen | © Fotos: Sennebogen
  7. Straubing, Oktober 2022 - Der SENNEBOGEN 821 E prägt mit seinen ca. 24 Tonnen Einsatzgewicht und der Reichweite von 12 m bereits seit Jahren die Maschinenlandschaft im Abfallrecycling. Genau diese, universal im Recycling einsetzbare Maschine haben sich die Entwickler bei SENNEBOGEN vorgenommen und sie in eine neue Maschinengeneration überführt. Bauforum24 TV Video (05.11.2022): Die größten Baumaschinen & bauma Highlights Der neue SENNEBOGEN 824 G glänzt durch eine gesteigerte Performance bei niedrigem Verbrauch im Recyclingeinsatz oder auch im Schrott. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Bauforum24

    Merlo: So war unsere bauma

    Bremen, 03.11.2022 - Endlich wieder bauma! Eine Woche lang zeigte Merlo in München seine modular produzierten Maschinen und das Potenzial seiner Dienstleistung. Mit dabei ein Füllhorn an Teleskoplader-Neuheiten: vom vollelektrischen eWorker über neue Kompakte, Weiterentwicklungen der Panoramic- und Roto-Serien bis hin zum in diversen Branchen nachgefragten Teleskop-Traktor "Multifarmer". Bauforum24 TV Video (11.05.2022): Die größten Baumaschinen & bauma Highlights Merlo EW 25.5-90 München: Eine der Hauptaufgaben moderner Anbieter von Baumaschinen ist, Treibhausgas-Emissionen zu senken. Merlo S.p.A. (Cuneo, Italien) stellt sich ihr mit einer weiterentwickelten Stage-V-Integration sowie neuen vollelektrischen Teleskopladern und Raupen-Fahrzeugen. Merlo Deutschlands Geschäftsführer Henrich Clewing sagte über die Messe-Beteiligung: „Persönliche Kontakte und Messen sind ein wesentlicher Teil unseres Unternehmenskonzepts. In diesem Jahr konnten wir endlich Partner, Kunden und Interessenten wieder auf unseren deutschlandweiten Veranstaltungen begrüßen. Auch - und vielleicht gerade - in schwierigen Zeiten möchten Menschen sich treffen und austauschen. Viele besuchten uns im Münchener Freigelände. Die bauma verlief für uns insgesamt sehr positiv.“ Eines der auf dem Münchener Messestand viel beachteten Modelle war der trendige eWorker, ausgestellt als EW25.5-90 (2,5 t / 5 m / 90 PS). eWorker sind vollwertige Teleskopstapler, die zu 100 % elektrisch arbeiten. Die kompakten Geräte mit einem Eigengewicht von 4,9 t treibt ein Elektromotor mit 60 oder 90 PS emissionsfrei an. Die 48-V-Batterien haben eine Ideal-Laufzeit von bis zu 8 h. Sie benötigen rund 9 h, um vollständig aufzuladen. In einer ROPS-/FOPS-Kabine ist das Personal gut geschützt. Wie einen Gabelstapler lenkt es den eWorker über die Hinterräder mit einem maximalen Lenkeinschlag-Winkel von 85°. Am Geräteträger nehmen die Modelle verschiedene Werkzeuge auf. Der EW25.5-90 war auf der Messe mit einer eWorker-Hubarbeitsbühne, von der aus die Einheit auch verfahren werden kann. Der 1.100 x 700 mm große Arbeitskorb trägt zwei Personen und bis zu 200 kg. Prototypen und Weiterentwicklungen stellte Merlo im wachstumsstärksten Teleskop-Segment, den Kompakten, aus. Neben dem klassischen 2,7t/6m-Gerät befanden sich neue 3t/7m-Prototypen namens TF 30.7 bzw. P 30.7. Sie werden mit einer Motorleistung von 75 oder 101 PS ausgestattet und bieten drei Kabinenvarianten (Niedrig, Standard, CS-Kabinenfederung). In der 2x2-Meter-Klasse hat Merlo mit dem P 30.10 eine Maschine mit zwei vorderen Abstützungen, die sich besonders in der Kombination mit Bühnen oder Winden bewährt. Aus Merlos Ursprungsserie, den Panoramics, sahen die Besucher in München den modernisierten und bei deutschen Bauunternehmen sowie Vermietern beliebten P 40.14 (4t/14m). Der Hersteller plant an der Leistungsspitze der Serie Modelle namens „CS-Top“. Diese Panoramic-Geräte erhalten im Kern zusätzlich die gefederte Kabine und einen Flow-Sharing-Steuerblock, der mit bis zu 145 l/min arbeiten kann. Präsentiert hatte Merlo als Vorschau der neuen Reihe den leistungsstarken Vertreter P 50.18 CS-TOP mit 5 t Tragkraft und 18 m Hubhöhe. Er war ausgerüstet mit der nach vorn zu öffnenden Dachdeckerbühne. Ein 5-Tonnen-Upgrade soll es ab 2024 auch in der 415° drehbaren Roto-Reihe der Italiener geben. Aktuell heben diese Rotoren bis zu 4 t und erreichen maximal 16 bzw. 18 m. Über ein 250 kg schweres Gegengewicht am Heck wird eine weitere Tonne Tragfähigkeit möglich. Ausgestellt hatte Merlo einen Prototyp mit der Bezeichnung „Roto 50.18S“. Weitere Updates der gesamten Roto Palette werden folgen. An den auf der bauma gezeigten Rotoren mit endlos drehbarem Oberwagen fielen die Hubarbeitsbühnen auf. „Space 11“ verlängert den Ausleger um 11 m und gestattet am Merlo Roto Bühnenarbeiten unterflur. Neu war der Prototyp einer schwenkbaren und von 3,4 bis auf 5,5 m ausschiebbaren Plattform. Aus der vielseitigen Multifarmer-Produktlinie war auf der bauma der MF 34.7 CS-140-CVTRONIC zu sehen (3,4 t, 7 m, 140 PS). Vorn sind die 3,4 oder 4,4 t hebenden Multifarmer ein vollwertiger Teleskoplader mit 7 bzw. 9 m langem Ausleger. Am Heck haben die Teleskop-Traktoren einen Kraftheber und die Drei-Punkt-Aufnahme. Aus seinen weiteren Produktionsstrecken brachte Merlo u.a. Vertreter der Cingo-Raupen-Fahrzeuge nach München, darunter eine vollelektrisch angetriebene Prototyp-Ausführung mit dem Namen M600TD-e. Merlo folgt kontinuierlich seinem Investitionsplan in Schlüsselfaktoren wie nachhaltigere und effizientere Prozesse bei der Herstellung. Publikumswirksam zeigte es sich in München an der eigenen Produktlinie für den 100% elektrischen eWorker. Merlos Mitarbeiterzahl stieg parallel zu den Ambitionen auf mittlerweile 1.568, ein Plus von 34 % innerhalb der letzten fünf Jahre. 2021 verkaufte das Unternehmen weltweit 7.200 Teleskoplader. Produktions-Tendenz steigend. Merlo Deutschland präsentierte sich den Besuchern bei der coronabedingten bauma-Verschiebung Ende Oktober mit einem großen Team. Neben Fachgesprächen über die bekannten und neuen Technologien standen Service-Fragen erwartungsgemäß hoch im Kurs. In ihrem 30. Firmenjahr punkten die in Bremen ansässigen Teleskoplader-Spezialisten mit dem zentralen Ersatzteillager, einem deutschlandweiten Händler- und Service-Partner-Netz, ihrem Schulungsangebot und einer praxisorientieren Produktberatung. Weitere Informationen: Merlo | © Fotos: Merlo
  9. Bremen, 03.11.2022 - Endlich wieder bauma! Eine Woche lang zeigte Merlo in München seine modular produzierten Maschinen und das Potenzial seiner Dienstleistung. Mit dabei ein Füllhorn an Teleskoplader-Neuheiten: vom vollelektrischen eWorker über neue Kompakte, Weiterentwicklungen der Panoramic- und Roto-Serien bis hin zum in diversen Branchen nachgefragten Teleskop-Traktor "Multifarmer". Bauforum24 TV Video (11.05.2022): Die größten Baumaschinen & bauma Highlights Merlo EW 25.5-90 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    JCB, Wasserstoff Baumaschinen

    Frechen, Oktober 2022 - In das Projekt zur Entwicklung hocheffizienter Wasserstoffmotoren investiert der britische Bau und Landmaschinenhersteller rund 115 Millionen Euro und konnte bereits funktionsfähige Prototypen eines Baggerladers und eines Teleskopladers vorstellen, die rein mit Wasserstoff angetrieben werden. Bauforum24 Artikel (27.09.2022): Open Day bei JCB Deutschland Die mobile Wasserstoff-Betankungsanlage ergänzt den Hydrogen-Teleskoplader und Hydrogen-Baggerlader perfekt. Nun kündigte das Unternehmen eine weitere Branchenneuheit an: eine mobile Wasserstofftankstelle, die es den Kunden ermöglicht, ihre wasserstoff-betriebenen Maschinen schnell und einfach vor Ort aufzutanken. Rund 97 Prozent der Baumaschinen werden auf der Baustelle mit Kraftstoff beliefert. Das bedeutet, dass die Kunden bereits an einen transportablen Kraftstoff gewöhnt sind, der eine Betankung innerhalb weniger Minuten ermöglicht. Der JCB-Chairman Lord Anthony Bamford, der das Wasserstoffprojekt von JCB selbst leitet, erklärt: "Seit wir als erstes Baumaschinenunternehmen wasserstoffbetriebene Maschinen vorgestellt haben, haben viele gefragt, wie sie betankt werden können. Heute haben wir mit unserem neuen mobilen Wasserstoffbetankungssystem eine Antwort darauf. Es ermöglicht die Entnahme von Wasserstoff aus Wasserstofftrailer und die Verteilung an die Maschinen durch unsere mobile Betankungsanlage direkt vor Ort, während sich diese auf der Baustelle befinden. Damit unterscheidet sich der Prozess im Wesentlichen nicht von dem aktuellen Ablauf auf Baustellen, auf denen Maschinen mit konventionellem Antrieb eingesetzt werden und durch einen Tankwagen vor Ort mit Diesel betankt werden. Fossile Brennstoffe sind nicht die Zukunft, und Wasserstoff ist die praktische Lösung für den Antrieb unserer Maschinen in den kommenden Jahrzehnten. Unsere Ingenieure leisten fantastische Arbeit bei der Entwicklung dieser Technologie, und es werden noch viele weitere spannende Entwicklungen folgen.“ Die mobile Wasserstoff-Betankungsanlage ermöglicht das Auftanken der HydrogenMaschinen vor Ort auf der Baustelle. Die Kapazität der Betankungsanlage ist groß genug, um den JCB Baggerlader ganze sechzehn Mal zu betanken, ohne selbst nachtanken zu müssen Ein Team von 100 Ingenieuren arbeitet an dem Projekt. Die erste wasserstoffbetriebene Maschine, die vorgestellt wurde, war ein JCB-Baggerlader. Vor einem Jahr folgte ein Teleskoplader mit Wasserstoff-Antrieb. Die Technologie wurde auf der COP26, der UN-Klimakonferenz in Glasgow, vorgestellt, auf der die Staats- und Regierungschefs über Maßnahmen zur drastischen Reduzierung der Treibhausgasemissionen diskutierten. JCB stellt seit dem Jahr 2004 Motoren her, die in Werken in Derbyshire, Großbritannien, und in Delhi, Indien, produziert werden. Letztes Jahr feierte JCB mit der Produktion seines 750.000sten Motors einen wichtigen Meilenstein. Weitere Informationen: JCB | © Fotos: JCB
  11. Frechen, Oktober 2022 - In das Projekt zur Entwicklung hocheffizienter Wasserstoffmotoren investiert der britische Bau und Landmaschinenhersteller rund 115 Millionen Euro und konnte bereits funktionsfähige Prototypen eines Baggerladers und eines Teleskopladers vorstellen, die rein mit Wasserstoff angetrieben werden. Bauforum24 Artikel (27.09.2022): Open Day bei JCB Deutschland Die mobile Wasserstoff-Betankungsanlage ergänzt den Hydrogen-Teleskoplader und Hydrogen-Baggerlader perfekt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    SENNEBOGEN 885 G Bagger

    Straubing, 18.10.2022 - Zur bauma 2022 bringt SENNEBOGEN die größte, jemals auf einer bauma ausgestellte Umschlagmaschine auf seinen Messestand: den 885 G-Serie. Der Umschlag-Gigant für den Hafen beeindruckt mit einem Einsatzgewicht von rund 320 Tonnen und einer Reichweite von bis zu 38 m. Eine Maschine, die mit eindrucksvollen Dimensionen und modernster Technik für den Hafen überzeugt. Bauforum24 Artikel (22.09.2022): Sennebogen Umschlagbagger Der SENNEBOGEN 885G verfügt über eine Reichweite von bis zu 38 m und kann für sämtliche Tätigkeiten im anspruchsvollen Hafenumschlag eingesetzt werden. Mit dem neuen Hafenumschlagbagger, der zur bauma der Öffentlichkeit vorgestellt wird, fügt SENNEBOGEN seinem Portfolio eine weitere große Umschlagmaschine hinzu, die mit ihren rund 320 Tonnen Einsatzgewicht vor allem im anspruchsvollen Hafensegment eingesetzt werden kann. Rund 30 % höhere Traglast Der 885G reiht sich perfekt in die Lücke zwischen den bisher vorhandenen 875E und dem weltgrößten Umschlagbagger 895E ein und trägt damit den wachsenden Schiffsgrößen – vor allem in Binnenhäfen – Rechnung. Im Vergleich zum Wettbewerb verfügt die SENNEBOGEN Maschine über den gesamten Arbeitsbereich im Durchschnitt über rund 30 % höhere Traglasten. Mit dem 885G arbeiten Sie nicht nur mit höchster Präzision und Geschwindigkeit, sondern zudem besonders effizient und sparsam. Vielfältige Ausrüstungsmöglichkeiten Dank der SENNEBOGEN-typischen Ausrüstungsvielfalt kann die Maschine gemäß den jeweiligen Kundenanforderungen individuell konfiguriert und für sämtliche Umschlagtätigkeiten im Hafen eingesetzt werden. Es kann beispielsweise zwischen fünf verschiedenen Ausrüstungsvarianten von 24 bis 38 m Reichweite gewählt, und mit dem Schnellwechsler am Stiel sowie der leistungsstarken Hydraulik können flexibel unterschiedlichste Anbaugeräte bedient werden. Darüber hinaus ist er hervorragend für den schweren Stückguteinsatz geeignet und meistert sowohl schwere Containerhübe als auch Hübe im Schwerlastbereich bis 50 Tonnen. Niedrige Betriebskosten bei hoher Umschlagsleistung Als weitere Entwicklung der neuesten Maschinengeneration, der G-Serie, wurde auch beim 885G ein besonderes Augenmerk auf die Themen Energieeffizienz und Fahrerkomfort gelegt. Nicht nur das durchdachte Maschinendesign an sich ist ressourcensparend, der neue Umschlagbagger ist auch mit dem weltweit geschätzten SENNEBOGEN Green Hybrid Rekuperationssystem ausgestattet, das sich bereits erfolgreich bei den Umschlagbaggern ab 47 t Einsatzgewicht etabliert hat. Diese innovative Rekuperationsmethode funktioniert nicht nur äußerst zuverlässig und sicher, sondern spart zudem bis zu 30% an Betriebskosten. Zudem ist die Maschine sowohl mit Diesel- als auch mit energiesparendem Elektroantrieb erhältlich. Die niedrigen Betriebskosten gehen Hand in Hand mit der hohen Umschlagkapazität von bis zu 1.800 t pro Stunde. Dies reduziert die Liegezeit von Schiffen im Hafen deutlich und wirkt sich wiederum positiv auf den Geldbeutel des Hafenbetreibers aus. Ein robuster Stahlbau sowie eine beherrschbare und servicefreundliche Technik mit hochwertigen Antriebs- und Steuerkomponenten sorgen zudem für dauerhaft gleichbleibende Leistung und ein Höchstmaß an Verfügbarkeit. Die moderne Greiferautomatik Safety Boom Lift schützt zum Beispiel durch den automatischen Hub beim Schließen des Greifers sowohl Ausrüstung, Schiffsrumpf als auch Hafenflächen. SENNEBOGEN präsentiert auf der bauma 2022 eine gigantische 320 Tonnen Hafenumschlagmaschine mit Green Hybrid Energierückgewinnungssystem. Die neue SENNEBOGEN Portcab: Der beste Arbeitsplatz am Hafen Beste Rundumsicht und Komfort bietet die komplett überarbeitete Großraumkabine Portcab. Großzügige Front und Bodenscheiben aus Sicherheitsglas erlauben einen optimalen Blick in den Schiffsrumpf. Zudem unterstützen Kameras, deren Bild auf einem großen, 10,2" messenden Monitor in der Kabine gezeigt wird, bei der Überwachung der Gefahrenbereiche. Ein neues Heiz-Klima-Konzept mit insgesamt 14 im Raum verteilten Luftdüsen mit Frischluft und Umluft-Filter sorgen für optimale Temperatur- und Luftverhältnisse in der Kabine. Einfach verstellbare Arm- und Fußstützen, praktische Stau- und Ablageflächen sowie ein ergonomisch ausgefeilter Fahrersitz, der die Konzentration des Fahrers fördert, runden das optimierte Kabinenkonzept ab. Besonders stabil und sicher geht es auch in die Höhe: Eine Vielfalt an flexibel justierbaren Skylift-Kabinenerhöhungen bringen den Fahrer auf eine Sichthöhe von bis zu 22 m. Ein durchdachtes System an Treppen, Aufstiegen und Geländern gestaltet den Zugang zu Kabine und Wartungspunkten am Oberwagen komfortabel und sichert den Auf- und Abstieg sorgfältig ab. Zu sehen auf der bauma 2022 Erleben Sie den Hafen-Giganten SENNEBOGEN 885 G live vom 24.10. bis 31.10. auf dem SENNEBOGEN Stand am Freigelände FM.712, Messe München. Weitere Informationen: Sennebogen | © Fotos: Sennebogen
  13. Straubing, 18.10.2022 - Zur bauma 2022 bringt SENNEBOGEN die größte, jemals auf einer bauma ausgestellte Umschlagmaschine auf seinen Messestand: den 885 G-Serie. Der Umschlag-Gigant für den Hafen beeindruckt mit einem Einsatzgewicht von rund 320 Tonnen und einer Reichweite von bis zu 38 m. Eine Maschine, die mit eindrucksvollen Dimensionen und modernster Technik für den Hafen überzeugt. Bauforum24 Artikel (22.09.2022): Sennebogen Umschlagbagger Der SENNEBOGEN 885G verfügt über eine Reichweite von bis zu 38 m und kann für sämtliche Tätigkeiten im anspruchsvollen Hafenumschlag eingesetzt werden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Open Day bei JCB Deutschland

    Frechen, September 2022 - Am 03. September fand der „JCB Open Day“, der Tag der offenen Tür der JCB Deutschland GmbH und deren Vertriebspartner JCB Vertrieb & Service GmbH in Frechen statt. Statt dem vorhergesagten strömenden Regen konnte sich der Land- und Baumaschinenhersteller über die Besucherströme freuen, die den Weg nach Frechen fanden. Bauforum24 Artikel (15.08.2022): JCB-Vertriebspartner auf der Nordbau JCB Open Days Die rund 1500 Fachbesucher nutzen den sonnigen Samstag um, oft gemeinsam mit ihrer Familie, die Maschinenausstellung zu besuchen, eine der regelmäßigen und kurzweiligen Maschinenvorführungen anzuschauen, sich im Rahmen der parallel stattfindenden Fast Farming Tour über die drei JCB Top-Neuheiten für den Agrarbereich zu informieren und um die Maschinen selbst zu testen. „Wir freuen uns, nach den Covid-bedingten Kontaktbeschränkungen nun erneut unsere Türen für interessierte Besucher öffnen zu können. Alle Mitarbeiter von JCB Deutschland und JCB Vertrieb & Service haben sich in den letzten Tagen und Wochen eingebracht, um unseren Besuchern heute ein interessantes und unterhaltsames Programm zu bieten. Ich freue mich, dass unsere Kunden diese Einladung gerne angenommen haben und über die positiven Rückmeldungen zum Programm“ - Frank Zander, Geschäftsführer JCB Deutschland GmbH Ein besonderes Highlight war der Maschinenführer-Wettbewerb „JCB Masters“, bei dem 60 Teilnehmer antraten, um sich den Titel zu sichern als der beste Baumaschinenführer im Rhein-Ruhr-Gebiet. „Nach dem Erfolg beim letzten Open Day war es für uns absolut klar, dass der Wettbewerb in eine neue Runde gehen muss. Wir haben uns wieder knifflige Challenges ausgedacht, in denen es sich zu beweisen gilt. Unser Team hatte schon bei den Tests vorab viel Spaß und sorgt nun während des Wettbewerbs für den reibungslosen Ablauf und die Sicherheit“ - Stefan Nagelschmitz, Geschäftsführer JCB Vertrieb und Service GmbH, vor dem Start des Wettbewerbs Als Gewinner setzte sich letztlich Harald Trauden gegen die Konkurrenz durch, gefolgt von Daniel Wehrmann und Kai Below. Belohnt wurde diese starke Leistung nicht nur mit dem Titel, sondern auch mit attraktiven Preisgeldern. Für alle, die nicht selbst fahren wollten oder konnten fanden regelmäßige Maschinenvorführungen statt, in denen das JCB Team auf unterhaltsame Weise neben den Spezifikationen und üblichen Einsatzzwecken auch ungewöhnliche Funktionen der Maschinen zeigte, wie z.B. das Öffnen einer Bierflasche mit dem Baggerlöffel. Darüber hinaus konnte im Rahmen der Standortführungen das Firmengelände genauer erkundet oder ein kühles Getränk im Liegestuhl genossen werden. Leckereien vom Grill und Kuchenspezialitäten rundeten das kulinarische Angebot ab. Für die kleinen Gäste gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Kinderschminken. Jedoch war für viele Kinder der neue Fastrac iCON das große Highlight, sodass das JCB-Team kurzerhand neben den Traktoren aus der Fast Farming Tour einen weiteren Fastrac auf das Feld schickten. Fast Farming Tour als Highlight für die Besucher aus dem Agrar-Bereich Bei der Fast Farming Tour Station kamen insbesondere die Landwirte und Lohnunternehmer auf ihre Kosten: Auf dem Feld neben der JCB Deutschland Zentrale konnten die drei Agrar-Neuheiten des Herstellers selbst auf Herz und Nieren getestet werden. Dazu gehört der Fastrac iCon mit der völlig neuen, ergonomisch ausgelegten iCON Armlehne, der für anspruchsvolle Arbeiten in der Landwirtschaft entwickelte Radlader 457S mit besonders viel Leistung und der Teleskoplader 542-70 AGRI PRO, der u.a. mit einer hohen Beschleunigung und einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h punktet. Weitere Informationen: JCB Deutschland GmbH | © Fotos: JCB
  15. Frechen, September 2022 - Am 03. September fand der „JCB Open Day“, der Tag der offenen Tür der JCB Deutschland GmbH und deren Vertriebspartner JCB Vertrieb & Service GmbH in Frechen statt. Statt dem vorhergesagten strömenden Regen konnte sich der Land- und Baumaschinenhersteller über die Besucherströme freuen, die den Weg nach Frechen fanden. Bauforum24 Artikel (15.08.2022): JCB-Vertriebspartner auf der Nordbau JCB Open Days Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    Sennebogen Umschlagbagger

    Straubing, 22.09.2022 - Hybride Technologien liegen nicht nur im Trend, sondern können, richtig eingesetzt, maßgeblich Energie einsparen. Mit dem Green Efficiency Drive (GED) hat SENNEBOGEN eine Antriebstechnologie entwickelt, die mit einem Mix aus Diesel- und Elektroantrieb ein hybrides System darstellt. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Sennebogen 30t Akkubagger 825 Ausgestattet mit dem elektrischen Fahrantrieb GED spart der 735E bis zu 30% Energie und somit maßgeblich Betriebs- und Servicekosten. Der GED ist ein elektrischer Fahrantrieb für Umschlagbagger, der besonders dann zum Einsatz kommt, wenn die Maschinen auf Dauerfahrbetrieb ausgelegt sind, zum Beispiel im Sägewerk, beim Holzumschlag oder auf dem Rundholzplatz. Bei gleicher Leistung spart der 735 GED bis zu 30% an Energie. Das senkt nicht nur signifikant die Betriebskosten, sondern die Maschine ist zudem dynamischer und leiser. Der Green Efficiency Drive setzt dort an, wo der größte Anteil des Energiebedarfs entsteht: beim Fahren. Gerade im Holzumschlag haben Umschlagmaschinen einen hohen Fahranteil, und daher bietet sich hier auch das größte Einsparungspotenzial. SENNEBOGEN präsentiert auf der bauma 2022 den 735E mit dem neu entwickelten elektrischen Fahrantrieb Green Efficiency Drive. Energierückgewinnung durch elektrischen Fahrantrieb Die auf Bosch Rexroth Komponenten basierende Systemlösung wurde gemeinschaftlich zu einem marktfähigen Produkt entwickelt und bei SENNEBOGEN unter dem Namen „Green Efficiency Drive“ in den Markt eingeführt. Der Pick & Carry Umschlagbagger 735 E hat als erste Maschine die serienreife Technologie für das elektrische Fahren erhalten. Während die Maschine auf dem Rundholzplatz fährt, treibt der Dieselmotor einen Generator an, der den notwendigen Strom für die Elektromotore erzeugt. Beim Verzögern wirken die elektrischen Fahrmotore generatorisch. Das heißt, sie versorgen die Nebenverbraucher mit der notwendigen Energie und entlasten den Dieselmotor. Die rekuperierte Energie kann dabei sogar kurzfristig gespeichert werden und somit die Antriebsleistung erhöhen. Ein weiterer Vorteil: Durch die Verwendung moderner Komponenten im elektrischen System werden Wärmeverluste reduziert. Dadurch kann noch zusätzlich Motorleistung für die Systemkühlung eingespart und eine höhere Arbeitsdynamik erzielt werden. Gut für Natur und Geldbörse: Bis zu 30% Energieeinsparung und geringere Emissionen Über den gesamten Produktlebenszyklus spart der 735 GED bei gleicher Leistung bis zu 30% Energie und damit im großen Stil Betriebs- und Servicekosten ein. Durch das ermöglichte Rightsizing des Motors werden der Verbrauch der Maschine und damit auch Emissionen eingespart. Ebenso sind Vibrationen und Geräusche deutlich verringert – für einen angenehmen und ruhigen Betrieb, bei dem Mensch und Umwelt nachhaltig entlastet werden. Beeindruckendes Fahrverhalten Dank der elektrischen Fahrmotoren weißt der 735 GED außerdem ein herausragendes Ansprechverhalten beim Anfahren und Positionieren auf. Neben gleichermaßen dynamischen wie präzisen Arbeitsbewegungen kommt daher auch der Fahrspaß nicht zu kurz. Weitere Informationen: Sennebogen | © Fotos: Sennebogen
  17. Straubing, 22.09.2022 - Hybride Technologien liegen nicht nur im Trend, sondern können, richtig eingesetzt, maßgeblich Energie einsparen. Mit dem Green Efficiency Drive (GED) hat SENNEBOGEN eine Antriebstechnologie entwickelt, die mit einem Mix aus Diesel- und Elektroantrieb ein hybrides System darstellt. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Sennebogen 30t Akkubagger 825 Ausgestattet mit dem elektrischen Fahrantrieb GED spart der 735E bis zu 30% Energie und somit maßgeblich Betriebs- und Servicekosten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Bobcat Teleskoplader und Kompaktlader

    Czech Republic, 21.09.2022 - Bobcat hat mit der Einführung des neuen superkompakten Teleskopen TL25.60 und der neuen Kompaktlader S86 und T86 die Produktpalette der nächsten Generation der R-Serie erweitert. Durch den neuen TL25.60, der kleinsten Maschine der Reihe, erhöht sich die Zahl der Teleskopen mit starrem Rahmen von Bobcat für den Bau, die Vermietung und den allgemeinen Umschlag auf elf Modelle. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Bobcat Mini-Raupenlader MT100 Bobcat S86 R-Serie Zu diesen neuen Produkteinführungen erklärt Mike Vought, Vice President Product Management bei Doosan Bobcat EMEA: „Da Baustellen immer enger werden, müssen Teleskopen immer kompakter und wendiger werden. Den neuen Bobcat TL25.60 haben wir so konzipiert, dass er nicht nur diesen Anforderungen gerecht wird, sondern auch die beste Kompaktmaschine auf dem Markt ist. Auch der S86 und der T86 sind außergewöhnliche Maschinen – die leistungsstärksten Kompaktlader, die wir je gebaut haben und die als Werkzeugträger und Arbeitsmaschinen noch vielseitiger einsetzbar sind.“ Der neue superkompakte Teleskop TL25.60 Der neue Teleskop TL25.60 wurde konzipiert, um eine einfache Bedienung, hervorragende Stabilität, optimalen Komfort und sicheren Betrieb in jedem Einsatzbereich zu gewährleisten. Der TL25.60 wird von einem Bobcat Stage-V-Motor mit 75 PS angetrieben. Die Maschine hat eine fahrbare Nutzlast von 2500 kg, bietet eine maximale Hubhöhe von 5,91 m und eine maximale Reichweite von 3,31 m. Dank des Bob-Tach-Anbaurahmens (manuell oder hydraulisch) kann der TL25.60 mit Anbaugeräten aus der Bobcat-Laderreihe verwendet werden, wodurch er noch vielseitiger einsetzbar ist. Florian Hilbert, Telescopics Product Manager EMEA bei Bobcat, erläutert: Zusätzlich zu diesem Superkompaktformat ist die Kabine des TL25.60 die gleiche wie die des Spitzenmodells der R-Serie von Bobcat mit 18 Meter Länge. Dadurch können die Kunden sicher sein, dass sie die großräumigste Kabine auf dem Markt der kompakten Teleskopen erhalten. Eine ergänzende Version des TL25.60 für den landwirtschaftlichen Einsatz wird im Jahr 2023 auf den Markt kommen.“ Zu den Merkmalen der Kabine gehören: • Neues 5-Zoll-LCD-Display • Intuitiver und einfacher zu bedienen • Reichlich Stauraum • Luftgefederter Sitz für täglichen Komfort • Optionale neig- und ausziehbare Lenksäule • Einfacher Ein- und Ausstieg dank 90°-Türöffnung und niedriger Stufe Wie bei allen Bobcat-Teleskopen wurde die neue Motorhaube so gestaltet, dass die Fahrersicht auf der rechten Maschinenseite maximiert wird. Zusammen mit dem neuen Design des Armaturenbretts in der Kabine und den stabilen, aber schlanken Kabinensäulen wird dem Fahrer eine hervorragende, ungehinderte Sicht geboten. Dank marktführendem Wenderadius, können sich Anwendermühelos auf der Baustelle bewegen und somit Unfälle oder Fehler minimieren. Der TL25.60 verfügt über eine besonders robuste Konstruktion mit einem stabilen Rahmen und Ausleger für die Arbeit in allen möglichen Umgebungen. Die abgeschirmte Konstruktion bietet Schutz für die hydraulischen und elektrischen Komponenten (einschließlich der Leitungen, des Kabelbaums und des Getriebes) und eine Stahlplatte schützt den Boden der Maschine. Wie alle Bobcat-Teleskopen verfügt auch der TL25.60 über einen Kastenaufbau und eine große Bodenfreiheit. Der TL25.60 bietet dank des leichtgängigen Hydrostatikgetriebes, der hydraulischen Auslegerbewegungen und der Durchflussverteilung eine beeindruckende Kontrolle in jeder Höhe. Somit können alle Anforderungen auf der Baustelle erfüllt werden. Durch die Verwendung desselben Hauptventils wie bei den anderen Modellen der R-Serie bietet das Modell TL25.60 die besten Taktzeiten auf dem Markt. Die Spitzenmodelle der Baureihe: die Kompaktlader S86 und T86 Dank der höheren nutzbaren Motor- und Hydraulikleistung sind der Bobcat S86 und der T86 die leistungsstärksten Kompaktlader, die Bobcat je gebaut hat. Beide Maschinen sind mit einem bewährten Stage V-konformen 3,4 l Bobcat-Motor ausgestattet, der 105 PS (78 kW) bei 2600 U/min leistet. Wie bei allen Ladern der R-Serie ist der Motor in Reihe mit Direktantrieb montiert, wodurch die Kühlleistung des Motors und der Hydraulikkomponenten verbessert wird. Diese Änderung erhöht die Zuverlässigkeit bei anspruchsvollen Anwendungen wie Straßenbau und Forstarbeiten. John Chattaway, Product Manager Lader bei Bobcat, erklärt dazu: „Der S86 und der T86 folgen auf die äußerst erfolgreiche Einführung der kleineren Lader S66/T66 und S76/T76. Die Spitzenmodelle S86 und T86 setzen den gleichen Trend fort, indem sie in jedem Bereich neue Industriestandards setzen: vom Komfort und der Sicherheit in der Kabine bis hin zur verfügbaren Leistung und Vielseitigkeit der Anbaugeräte. Der S86 und der T86 heben das Potenzial von Kompaktladern auf ein völlig neues Niveau.“ Marktführende Hydraulik Einer der spannendsten neuen Aspekte des S86 und des T86 ist, dass beide Maschinen erstmals die Wahl aus drei verschiedenen Zusatzhydraulikausgängen bieten. Es gibt eine Standard-Durchflusskonfiguration von 87 l/min für Anwendungen wie Laden und Befördern oder bei der Verwendung von Anbaugeräten mit geringem hydraulischem Durchfluss. Darüber hinaus bietet Bobcat zwei zusätzliche hydraulische Leistungsfunktionen mithilfe der neuen EDC-Pumpe (Electronic Displacement Control): eine Hochleistungs-Funktion mit 138 l/min und eine neue, in der Branche einzigartige Super Flow-Funktion, die den Zusatzhydraulikdurchfluss auf 159 l/min erhöht. Durch die mit der Super Flow-Option serienmäßig gelieferte 5-Block-Kupplung wird ein flexibler Ansatz für den Einsatz verschiedener Anbaugeräte ermöglicht. Über eine gemeinsame Quelle kann der Bediener sowohl normale Standard- als auch Hochleistungs-Anbaugeräte an die kleinere ½-Zoll-Schnellkupplung anschließen. Bei der Verwendung von Super Flow ermöglicht die Verwendung der ¾-Zoll-Kupplungen die maximale Leistung und Produktivität der zugelassenen fortschrittlichen Anbaugeräte. Sowohl die Hochleistungshydraulik- als auch die Super Flow-Option ist mit dem einzigartigen Anbaugeräte-Identifizierungsmodul (ACD) von Bobcat ausgestattet. Die Maschinen S86 und T86, die mit Hochleistungshydraulik oder Super Flow ausgestattet sind, verfügen außerdem serienmäßig über den Power Bob-Tach-Montageadapter. Der Power Bob-Tach ist ein zusätzliches Komfort- und Produktivitätsmerkmal. Dadurch können einige Anbaugeräte an- und abgekuppelt werden, ohne dass der Bediener den Sitz verlassen muss. Dazu muss er einfach die bequem in der Kabine angebrachten Schalter betätigen. Dies ist optional für Maschinen mit Standard-Durchflusskonfiguration. Höhere Hubkraft Mit dem neuen Design derArbeitsgruppe der S86 und T86 werden die Hubkraft, die Tragfähigkeit und die Reichweite erhöht. Dies wird durch eine neue Geometrie der Arbeitsgruppe erreicht, die die Hubkraft im gesamten Bewegungsbereich des Hubarms verbessert. In Kombination mit der hohen Hydraulikleistung und den leichteren und stärkeren Stahlguss-Hubarmsektionen bieten die Lader eine höhere Hubkraft während des gesamten Hubzyklus – sogar in voller Höhe. Zusammen mit den in den letzten zwei Jahren veröffentlichten Modellen S66/T66 und S76/T76 setzt der S86/T86 neue Maßstäbe für den Komfort in der Kabine. Dazu gehören der niedrige Lärmpegel und die geringen Vibrationen in der einteiligen, druckdichten Kabine sowie die serienmäßige intuitive SJC-Bedienelemente und die informativen Displays. Außerdem verfügt die Kabine serienmäßig über eine Klimaanlage und eine verbesserte Sicht des Fahrers, die optional mit der innovativen Klarglaskabine noch weiter verbessert werden kann. Bei dieser Option sind 75 % der Seitenfenster gitterfrei, wodurch eine ungehinderte Sicht aus der Kabine gewährleistet wird. Bobcat bietet nun auch serienmäßig eine Rückfahrkamera an. Zusätzlich zum serienmäßigen 5-Zoll-Display in der Kabine bietet Bobcat als Option ein fortschrittliches 7-Zoll-Display an, das noch detailliertere Maschineninformationen und eine noch nie dagewesene Gerätekonnektivität bietet. Zu den weiteren Hauptmerkmalen des S86 und T86 zählen: · Bobcat Horsepower Management – Erweitertes Leistungsmanagement · Speed Management – Maximierung von Anbaugeräteleistung und Präzision · Drehstabgefederter 5-Gelenke-Unterwagen (Option) – Zusätzliche Stabilität und zusätzlicher Komfort · Gegengewicht – Zur Steigerung der Hubleistung und zur individuellen Anpassung der Maschinen · Schaufelparallelführung in zwei Richtungen (Standard) – Zur Reduzierung von Verschüttungen und zur Steigerung der Effizienz · Automatische Schwingungsdämpfung (Option) – Diese Option gewährleistet eine ruhigere Fahrt auf unebenem Untergrund · Umkehrgebläse (Option) – Reduziert Wartung und Ausfallzeiten Weitere Informationen: Bobcat | © Fotos: Doosan Bobcat
  19. Czech Republic, 21.09.2022 - Bobcat hat mit der Einführung des neuen superkompakten Teleskopen TL25.60 und der neuen Kompaktlader S86 und T86 die Produktpalette der nächsten Generation der R-Serie erweitert. Durch den neuen TL25.60, der kleinsten Maschine der Reihe, erhöht sich die Zahl der Teleskopen mit starrem Rahmen von Bobcat für den Bau, die Vermietung und den allgemeinen Umschlag auf elf Modelle. Bauforum24 Artikel (15.09.2022): Bobcat Mini-Raupenlader MT100 Bobcat S86 R-Serie Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    Sennebogen 30t Akkubagger 825

    Straubing, September 2022 - Nachhaltigkeit in der Kreislaufwirtschaft bedeutet nicht nur, wertvolle Ressourcen in den Kreislauf zurückzuführen und immer wieder zu verwenden, sondern auch langlebige und sparsame Maschinen beim Recycling selbst einzusetzen. Vor dem Hintergrund des gemeinschaftlichen Ziels der Projektpartner SENNEBOGEN und CRONIMET, die CO2- Emissionen im Recyclingprozess erheblich zu reduzieren, entwickelte SENNEBOGEN den akkugestützten 30 t Elektro-Umschlagbagger 825 Electro Battery, der komplett emissionsfreies Arbeiten erlaubt. Bauforum24 Artikel (11.08.2022): Sennebogen auf der bauma 2022 Bei der Beschickung der Schrottpresse arbeitet der 825 Electro Battery im Netzbetrieb. Die Stromzufuhr erfolgt über den Ladepunkt am Unterwagen. Den niederbayerischen Hersteller von Materialumschlagmaschinen SENNEBOGEN und das Unternehmen für Metallrecycling und -handel CRONIMET mit Stammsitz in Karlsruhe verbindet bereits seit 2014 eine stark gewachsene Partnerschaft. Als es nun darum ging, die Vision eines klimaneutralen Recyclingprozesses in die Tat umzusetzen, stand die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen schnell fest. Als Innovationsprojekt der Firma SENNEBOGEN unter der Mitwirkung von CRONIMET als Partner im Bereich des Schrottrecyclings wurde eine mobile 30 t Elektro-Umschlagmaschine mit Akkutechnik entwickelt, die ein Maximum an CO2-Einsparung garantiert. Sowohl im Akkubetrieb als auch mit kabelgeführter Stromzufuhr arbeitet der moderne Akkubagger räumlich und zeitlich uneingeschränkt – essentiell, um sich in der zumeist im Schichtbetrieb organisierten Recyclingbranche wirklich praxistauglich zu erweisen. Neben der Beschickung der Schrottpresse übernimmt die Maschine auch Sortier- und Stapelarbeiten und arbeitet dabei ganz flexibel im Akkubetrieb. 825 Electro Battery: Praxistauglicher Recyclingbagger mit Akkutechnik SENNEBOGEN, der als Marktführer im Bereich der Elektromaschinen bekannt dafür ist, individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Lösungen zu bieten, entwickelte eine komplett klimaneutral arbeitende, akkugestützte Elektro-Umschlagmaschine, die perfekt auf die Anforderungen im anspruchsvollen Metallrecycling ausgerichtet ist. Der Key Account CRONIMET steuerte bei der Produktentstehung nicht nur bedeutsames Praxis-Know-how mit ein, die beispielsweise in Form von intelligenten Add-ons rund um die Akkutechnik umgesetzt wurden, sondern wirkte auch noch im Prototypenstatus der Maschine aktiv mit. Der 825 Electro Battery überzeugt wie die batteriegestützten Variante des bereits in den Markt eingeführten 817 Electro Battery durch das intelligente Duale Power Management, das sowohl das autarke Arbeiten im Akkubetrieb als auch kabelgebunden am Netz erlaubt. Je nach Leistungsanforderung ermöglicht das im Heck verbaute 378 kW Lithium-Ionen-Batteriepack Arbeitsdauern von bis zu acht Stunden ohne Nachladen. Ist die Maschine zum Laden über den Ladepunkt am Unterwagen ans Stromnetz angeschlossen, kann stationär gearbeitet werden. Der Clou: beim Ladevorgang überschüssig eingespeiste Leistung lädt gleichzeitig die Akkus wieder auf. Außerdem kann die Maschine dank des Onboard-Chargers und des verwendeten 63A CEE-Steckersystems an konventionelle Kraftsteckdosen angeschlossen werden. Zusätzliche Investitionen in Ladesäulen entfallen. Ebenso bietet er mehr Komfort für die Mitarbeitenden, da er leiser, vibrationsärmer und komplett emissionsfrei betrieben wird. Der geringere Serviceaufwand und damit auch die reduzierten Betriebskosten, die mit der Elektromaschine einhergehen, ist ein weiterer Pluspunkt des Akkubaggers. Erfolgreiche Zusammenarbeit: SENNEBOGEN Geschäftsführer Erich Sennebogen (links) und CRONIMET Ferroleg. Geschäftsführer Marijo Zeljko (rechts). Als Innovationsprojekt von SENNEBOGEN wurde unter der Mitwirkung von CRONIMET als Partner im Bereich des Schrottrecyclings der 825 Electro Battery entwickelt, der zur bauma der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Bereits in Betrieb: SENNEBOGEN 825 Electro Battery als wichtiger Schritt für CRONIMET in Richtung Klimaneutralität Aktuell setzt CRONIMET die Maschine bei der Beschickung der Schrottpresse, der Materialvorbereitung für die Presse sowie für Sortierarbeiten im Wareneingang ein. Der Akkubagger wird mit 100 Prozent zertifiziertem Ökostrom betrieben und spart im Zweischichtbetrieb bis zu 125 Tonnen CO2 Emissionen pro Jahr im Vergleich zur bisherigen Lösung – und das bei gleicher Bewegungsfreiheit. „Mit diesem Innovationsprojekt gehen wir einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität“, so Marijo Zeljko, Geschäftsführer CRONIMET Ferroleg. GmbH. Zu sehen auf der bauma 2022 Der Öffentlichkeit wird der SENNEBOGEN 825 Electro Battery auf der bauma 2022 präsentiert: zu sehen vom 24.10. bis 31.10. auf dem SENNEBOGEN Stand am Freigelände FM.712, Messe München. Weitere Informationen: Sennebogen | © Fotos: Sennebogen
  21. Straubing, September 2022 - Nachhaltigkeit in der Kreislaufwirtschaft bedeutet nicht nur, wertvolle Ressourcen in den Kreislauf zurückzuführen und immer wieder zu verwenden, sondern auch langlebige und sparsame Maschinen beim Recycling selbst einzusetzen. Vor dem Hintergrund des gemeinschaftlichen Ziels der Projektpartner SENNEBOGEN und CRONIMET, die CO2- Emissionen im Recyclingprozess erheblich zu reduzieren, entwickelte SENNEBOGEN den akkugestützten 30 t Elektro-Umschlagbagger 825 Electro Battery, der komplett emissionsfreies Arbeiten erlaubt. Bauforum24 Artikel (11.08.2022): Sennebogen auf der bauma 2022 Bei der Beschickung der Schrottpresse arbeitet der 825 Electro Battery im Netzbetrieb. Die Stromzufuhr erfolgt über den Ladepunkt am Unterwagen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    JCB-Vertriebspartner auf der Nordbau

    Frechen, August 2022 - Auf der Nordbau 2022, Nordeuropas größter Kompaktmesse für das Bauen, präsentieren im Freigelände in der Zeit vom 07.-11. September 2022 in Neumünster zahlreiche Anbieter von Baumaschinen und Baugeräten für den Hoch- und Tiefbau sowie von Nutzfahrzeugen die Bandbreite der Branche. Bauforum24 Artikel (01.08.2022): JCB auf der GaLaBau 2022 Robust und komfortabel: Die X-Series aus dem Hause JCB Die B.N.G. Baumaschinen und Nutzfahrzeuge GmbH ist ebenfalls als Aussteller auf der Nordbau im Freigelände Nord N-146, Hamburgerstraße vertreten und zeigt einen Auszug aus dem JCB Maschinenportfolio. JCB hat die Bedürfnisse seiner Kunden immer im Blick und bietet maßgeschneiderte Maschinenlösungen für jeden Einsatz. Ein Auszug daraus wird auf dem Stand präsentiert: Neben den Highlights wie dem drehbaren Teleskoplader 555-210R, dem wendigen und vielseitigen Mobilbagger Hydradig 110W und dem Raupenbagger 150X werden die Kompaktradladermodelle 403 bis 409, verschiedene Mini-, Midi- und Mobilbagger sowie Teleskoplader und passendes Zubehör zu sehen sein. Kompakt, vielseitig und mit starker Leistung: Die JCB-Minibagger sind aus dem Garten- und Landschaftsbau nicht mehr wegzudenken. Der Hydradig 110W - Der weltweit wendigste Mobilbagger Eine perfekte Rundumsicht aus der Kabine steht für einen Baggerfahrer meist an erster Stelle. Gleichzeitig aber sollte auch eine nahezu perfekte Stabilität gewährleistet werden, die nicht zu Lasten der Wendigkeit und Mobilität gehen sollte. Last but not least und auch im Sinne der Sicherheit wünschen sich Kunden eine ideale Servicezugänglichkeit vom Boden aus. Der JCB Hydradig vereint diese Kriterien mit seinem einmaligen Konzept. Sein Motor ist im Unterwagen verbaut. Das ermöglicht eine unübertroffene 360° Rundumsicht auf das Arbeitsumfeld und alle 4 Räder – ohne Hilfsmittel wie Kamera oder Spiegel. Weitere Benefits dieser Konstruktion sind ein geringer Wenderadius von weniger als 4 m und ein reduzierter Hecküberstand von nur 120 mm. Diese Wendigkeit und Vielseitigkeit kommen besonders auf engem Raum und im urbanen Bereich zur Geltung. Der niedrige Schwerpunkt sowie der Radstand von 2,60 m bieten neben einer hervorragenden Standfestigkeit auch ein perfektes Fahrgefühl. Darüber hinaus können durch diese Bauweise sämtliche regelmäßige Wartungskontrollen von Füllständen, Filtern und der Batterie nicht nur bequem vom Boden, sondern auch komplett von einer Maschinenseite aus durchgeführt werden. Der 1028 kg schwere Mikrobagger 8010 CTS ist eine kompakte Maschine, die auch auf engstem Raum, z. B. innerhalb von Gebäuden und in Hinterhöfen, hohe Leistungen erbringt. Kettenbagger 150X – Robustheit und Komfort schließen sich nicht aus Für Arbeiten in der Erdbau-, Abbruch- sowie Hoch- und Tiefbauindustrie bietet das JCB Kettenbagger-Programm effiziente Ladezyklen, minimale Stillstandzeiten, robuste Lauf- und Fahrwerke sowie auf den Fahrer zugeschnittene Komfort-Kabinen und Steuerelemente. Zahlreiche Modellausführungen stellen sicher, dass die Maschine die spezifischen Anforderungen der Kunden erfüllt. Den 15-Tonnen-Kettenbagger 150X zeichnen ein ergonomisches Design, Materialien in automobiler Qualität und die exzellente technische Ausführung aus, die zusammen einen optimalen Bedienkomfort sicherstellen. Die Kabinenisolation mit doppelten Viskosedämpfern reduziert in die Kabine getragene Vibrationen und Geräusche, sodass ein Innengeräuschpegel von nur 67 dB(A) erreicht wird. Die Anordnung der Bedienelemente wurde auf Basis des Feedbacks von erfahrenen Fahrern weltweit entwickelt und immer wieder im Dauerlauf getestet und begutachtet, um ein perfektes Bedienerlebnis für den Fahrer sicherzustellen. Das Hydrauliksystem der X-Series sorgt für eine schnelle präzise Bedienung. Die Proportionalsteuerung ist auf die vom Bediener bevorzugte Geschwindigkeit und Feinfühligkeit bei der Kontrolle von Anbaugeräten einstellbar. Je nach Belieben kann der Bediener die serienmäßige Auto-Stopp Funktion des Motors aktivieren und die automatische Leerlaufschaltung zeitlich selbst bestimmen, um zusätzliche Kraftstoffeinsparungen von bis zu 5 % zu erreichen und Emissionen zu reduzieren, wenn die Maschine nicht im Einsatz ist. Der drehbare Teleskoplader 555-210R bietet eine maximale Tragfähigkeit von 5,5 Tonnen und eine maximale Arbeitshöhe von 20,5 Metern. Drehbarer Teleskoplader 555-210R – Rundum effizient 'Die drehbaren JCB Teleskoplader vereinen in sich die Reichweite und Nenntragfähigkeit eines Krans, die Wendigkeit eines Teleskopladers und die Zugangsmöglichkeiten einer mobilen Arbeitsbühne. Der drehbare Teleskoplader 555-210R bietet eine maximale Tragfähigkeit von 5,5 Tonnen und eine maximale Arbeitshöhe von 20,5 Metern. Mit einer robusten, drehbaren Auslegerkonstruktion und einem bewährten Antriebsstrang setzt JCB auf Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit, Produktivität, Bedienfreundlichkeit und Sicherheit, um für Kunden maximale Einsatzzeiten und eine hohe Rentabilität der Maschinen zu gewährleisten. Für eine möglichst kurze Rüstzeit lassen sich die Ausleger für die Abstützung automatisch per Knopfdruck ausfahren, einfahren und ausrichten. Schnelle Arbeitsspiele bei Hubarbeiten und ein hoher Volumenstrom im Zusatzölkreis sorgen für eine effiziente Arbeit mit der Winde. Dank der Fernsteuerung kann der Bediener die Kabine verlassen und hat dennoch die volle Kontrolle über die Maschine. Der Motor liegt tief im Fahrwerk und ist für Wartungsarbeiten hervorragend zugänglich. Eine niedrige, aufgeräumte Auslegerkonstruktion bietet hervorragende Rundumsicht, die sich durch ein umfangreiches Angebot an Arbeitsscheinwerfer- und Kamerapaketen – so zum Beispiel eine Kamera am Auslegerende für präzises Positionieren in der Höhe – noch ergänzen lässt. Die JCB Kompaktbagger punkten durch ihre Kombination aus Leistung, Sicherheit, Komfort und Bedienfreundlichkeit. Komplette Produktpalette von kompakten Baggern JCB bietet eine umfassende Palette von Kompaktbaggern von 0,8 bis 10 Tonnen an. Es gibt den passenden JCB Micro-, Mini- oder Midibagger für alle Anwendungen. Die Modelle bieten präzises Handling, einen unübertroffenen Wartungszugang und einen komfortablen Arbeitsplatz. Alles in einer kompakten Bauform, die sich einfach transportieren und selbst unter beengten Bedingungen einsetzen lässt. Die JCB Kompaktbagger punkten durch ihre Kombination aus Leistung, Sicherheit, Komfort und Bedienfreundlichkeit. Alle Bedienelemente in der Kabine sind gut erreichbar und bieten jederzeit den vollen Überblick über den Betriebszustand der Maschine. Die aktuelle Generation von JCB bietet zudem eine hochwertige Ausstattung, einmaligen Komfort sowie hohe Effizienz und Flexibilität bei niedrigen Betriebskosten. Der JCB 403 bringt die hochwertigen Komponenten und die strukturelle Stärke unserer größeren Modelle auf eine viel kompaktere, wendigere Plattform. Langlebige und produktive Radlader aus dem Hause JCB Die Radlader und Teleskopradlader von JCB basieren auf der gleichen Maschinenphilosophie und ergänzen sich dadurch ideal: sie sind langlebig, wendig, hocheffizient und überzeugen durch niedrige Betriebskosten bei einer hohen Einsatzflexibilität. Zahlreiche Anbaugeräte und verschiedene Fahrwerkoptionen bedeuten, dass mehr Aufgaben mit einer Maschine erledigt werden können. Darüber hinaus sind JCB Radlader mit besonderem Augenmerk auf Ergonomie und mit einem hohen Anspruch an Arbeitssicherheit konstruiert. Die Kraftpakete mit hohem Drehmoment, einem optimalen Leistungsgewicht, hohen Losbrechkräften und massiver Traktion bietet JCB in unterschiedlichen Ausführungen an, um jeglichen Kundenanforderungen gerecht zu werden – vom kompakten Radlader 403 mit rund 2,5 Tonnen Betriebsgewicht bis hin zum Radlader 457 mit einem Betriebsgewicht von knapp unter 20 Tonnen. Eine Auswahl aus der JCB Radlader Range wird am Stand der B.N.G. Baumaschinen und Nutzfahrzeuge GmbH zu sehen sein. Weitere Informationen: JCB Deutschland GmbH | © Fotos: JCB
  23. Frechen, August 2022 - Auf der Nordbau 2022, Nordeuropas größter Kompaktmesse für das Bauen, präsentieren im Freigelände in der Zeit vom 07.-11. September 2022 in Neumünster zahlreiche Anbieter von Baumaschinen und Baugeräten für den Hoch- und Tiefbau sowie von Nutzfahrzeugen die Bandbreite der Branche. Bauforum24 Artikel (01.08.2022): JCB auf der GaLaBau 2022 Robust und komfortabel: Die X-Series aus dem Hause JCB Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Sennebogen auf der bauma 2022

    Straubing, 10.08.2022 - Zur bauma 2022 stellt SENNEBOGEN den ersten batteriegestützten Raupentelekran vor: den 653 E Electro Battery. Der neue 50 Tonnen Akku-Kran vereint den Nutzen der Akku-Technologie mit den bewährten Vorteilen des Krankonzepts Raupen-Telekran: Das heißt, Sie arbeiten komplett emissionsfrei und bleiben dabei dank Dualem Power Management System maximal flexibel. Bauforum24 Artikel (29.07.2022): SENNEBOGEN Umschlagbagger 875 E Weltpremiere des ersten akkugestützten SENNEBOGEN Raupen-Teleskopkrans auf der bauma 2022: der 50 Tonner SENNEBOGEN 653 Electro Battery. Die Maschine, die in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Händler Van den Heuvel entwickelt wurde, bildet den ersten akkugestützten Raupen-Teleskopkran im Sortiment. Durch den engen Kontakt des Vertriebspartners Van den Heuvel mit niederländischen Kranvermietern und Bauunternehmen wurden in die Entwicklungspartnerschaft wertvolle Marktanforderungen aus dem progressiven niederländischen Markt hineingetragen. Die offizielle Produktvorstellung ist zur bauma 2022 angesetzt. Maximale Flexibilität dank Dualem Power Management System Mit dem 653 Electro Battery arbeiten Sie auf jeder Art von Baustelle und zeitlich unbegrenzt voll elektrisch. Denn wie der bereits zur IFAT in den Markt eingeführte Akkubagger 817 Electro Battery, kann der mit einem 210 kWh-Batteriepack ausgestattete Elektrokran 653 Electro Battery sowohl im reinen Akkumodus als auch während des Aufladens am Stromnetz betrieben werden. Sobald die Maschine mit dem Stromnetz verbunden wird, wird der Netzstrom für die Hebetätigkeiten verwendet, überschüssig eingespeiste Energie lädt gleichzeitig die Akkus wieder auf. Sie profitieren somit auf der Baustelle zukünftig nicht nur weiterhin von der Flexibilität des Raupen-Teleskopkrans an sich, der sich durch einmalige Geländegängigkeit und Manövrierfähigkeit – auch mit Last am Haken – auszeichnet, sondern kombinieren diese nun mit den technologischen Vorteilen der SENNEBOGEN-Akkutechnologie. Zero Emission auf der Baustelle Der 653 Electro Battery ist nicht nur frei von fossilen Brennstoffen, sondern arbeitet ebenso vibrationsärmer und leiser als seine dieselbetriebenen Pendants. Neben des positiven CO2-Fußabdrucks, hat die Maschine als weiteren Vorteil einen geringeren Serviceaufwand, da Wartungsvorgänge wie Motorölwechsel komplett entfallen. Zu sehen auf der bauma 2022 Die Weltpremiere des 653 Electro Battery findet von 24.10. bis 30.10. auf der bauma 2022 in München statt. Entdecken Sie den neuen Akkukran und viele weitere Neuheiten auf unserem Messestand am Freigelände FM.712. Weitere Informationen: SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH | © Fotos: Sennebogen
  25. Straubing, 10.08.2022 - Zur bauma 2022 stellt SENNEBOGEN den ersten batteriegestützten Raupentelekran vor: den 653 E Electro Battery. Der neue 50 Tonnen Akku-Kran vereint den Nutzen der Akku-Technologie mit den bewährten Vorteilen des Krankonzepts Raupen-Telekran: Das heißt, Sie arbeiten komplett emissionsfrei und bleiben dabei dank Dualem Power Management System maximal flexibel. Bauforum24 Artikel (29.07.2022): SENNEBOGEN Umschlagbagger 875 E Weltpremiere des ersten akkugestützten SENNEBOGEN Raupen-Teleskopkrans auf der bauma 2022: der 50 Tonner SENNEBOGEN 653 Electro Battery. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
×
  • Create New...