Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,425

Search the Community

Showing results for tags 'anbaugeräte'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger

    Ganderkesee, 28.10.2021 - ATLAS Bagger auf der Messe zur Gewässerunterhaltung in Hausstette –superbreite Reifen bzw. Bodenplatten – Spezialausrüstung für Gewässerunterhaltung – zudem auch für Ganzjahreseinsatz ausgerüstet. Alle fünf Jahre veranstaltet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen eine Messe für Technik zur Gewässerunterhaltung, die in Hausstette, unweit Osnabrück, ausgerichtet wird. Bauforum24 Artikel (12.10.2021): ATLAS Zweiwegebagger 1604 ZW Der ATLAS Bigfoot mit seinen superbreiten und -hohen Reifen bodenschonend und geländegängig. Im Vordergrund stehen praktische Vorführungen von Technik zur Gewässerunterhaltung. Darunter versteht man Pflegemaßnahmen an Gewässern wie Mähen und Entfernen von Krautbewuchs, das Entschlammen bzw. Beseitigen von Auflandungen u. a. Ausschließlich Fachpublikum kommt zu dieser Messe. In diesem Jahr waren es über 3000 Besucher, die sich an einem Tag vor Ort zeigen ließen, was es an neuester Technik gibt. ATLAS zeigte unter anderen zwei Bagger, die speziell für solcherlei Einsätze ausgerüstet sind. Bigfoot heißt große Bodenfreiheit - Transporthöhe kein Problem Dabei handelte es sich zum einen um den ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger. Bigfoot, weil er mit extrem breiten und den zurzeit höchsten Reifen im Markt - 710/45-26,5 20 PR - ausgerüstet ist. Der Bodendruck ist so deutlich minimiert. Dafür wurde ein spezieller Unterwagen konstruiert, der die Arbeitsbewegungen nicht einschränkt und den Turm erhöht. Der Bigfoot hat eine enorme Bodenfreiheit und eine geringe Bodenlast, ohne jedoch die Transporthöhe von 4 m zu überschreiten. Um den Untergrund so schonend als möglich zu befahren, sind die Achsen mit 35% Sperrdifferential ausgerüstet. Das verhindert das Durchdrehen der Räder und das Steckenbleiben des Mobilbaggers in schlammigem oder moorigem Untergrund. Verbunden wird dies mit enormer Kraft. Bei einer Reichweite von 11,30 m (mit optionalem zweitem Knickarm und Arbeitswerkzeug) kann er unabgestützt noch 1,3 t heben. Er hat eine Straßenzulassung sowie werkseitig TÜV und CE. Es ist gibt ihn in zwei Varianten mit einer Gesamtbreite von 2,98 m oder 2,75 m. Der ATLAS Bigfoot mit den breiten und hohen Reifen und dem Mähkorb in Transportstellung. Vielfältig nutzbar und wirtschaftlich Die Kraft hierfür liefert ein 4-Zylinder-Deutz-Motor mit 95 kW/129 PS und Dieselpartikelfilter. Ausgerüstet ist dieser Bigfoot mit einer grenzlastgeregelten Hochleistungskolbenpumpe, die gleichzeitig und unabhängig mehrere Arbeitsbewegungen steuert. Erweitert wird dies durch einen hydraulischen Anbausatz für bis zu zehn verschiedene Anbaugeräte wie Hydraulikhammer, Vibrationsbär etc., alle aus der Kabine steuerbar. Eine angepasste Hydraulik schafft eine gleichbleibende Druck- und Ölversorgung für motorische Arbeitsgeräte wie Mähwerk oder Mulcher und minimiert den Verschleiß der Geräte. Selbst im Mähbetrieb, mit einem Öldurchfluss von 26 Litern und einem Permanentdruck von 180 bar, kommt es bei keiner Arbeitsbewegung des Werkzeugs zu einem Leistungseinbruch. Auch wirtschaftlich ist der Bigfoot Spitze. Die durchschnittliche Motordrehzahl beträgt 1.480 Umdrehungen, so dass der Kraftstoffverbrauch pro Stunde bei maximal 6,3 Litern liegt. Natürlich wird der Bigfoot übers Jahr für alle anfallenden Arbeiten wie Mäharbeiten, Gewässerreinigung, Abbruch von Fundamenten, Erdarbeiten, Hebeeinsätze und vieles mehrherangezogen. Der ATLAS 190 LC mit speziellen Bodenplatten die Arbeiten auf nassem und weichem Untergrund möglich machen. ATLAS 190 LC mit 90 cm 15° Moorplatten Ebenfalls im Einsatz gezeigt wurde ein Raupenbagger ATLAS 190 LC mit 20 t Betriebsgewicht. Das Besondere daran war die Ausrüstung für den Einsatz auf schweren oder moorigen Böden. Das Laufwerk war mit 90 cm 15° Boden-platten ausgerüstet. Das gibt beste Standsicherheit auch beim Einsatz auf Feldern und an Gewässern. Ein wichtiger Sicherheitsaspekt ist die hervorragende Rundumsicht aus der komfortablen Kabine. Um beide Uferseiten eines Baches oder Grabens in einem Arbeitsgang bearbeiten zu können, war der 190 LC mit zwei Verstellauslegern und Verlängerung ausgerüstet und hatte 12 m Reichweite. Gearbeitet wurde mit einem 4 m breiten Mähkorb. Es war imposant zu sehen, wie ruckfrei und geschmeidig die 360 bar Arbeitsdruck der Hydraulik den ATLAS Bagger arbeiten ließen. Ein schwergewichtiges Detail zeichnet die ATLAS Bagger zudem aus. Sie sind mit Kontergewichten aus Stahlguss ausgerüstet. Diese Materialwahl mindert die Schwingungen, die ein Bagger bei der Arbeit aufbaut. Auch dies fiel den Fachleuten vor Ort positiv auf. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: Atlas
  2. ATLAS Bagger auf der Messe zur Gewässerunterhaltung in Hausstette –superbreite Reifen bzw. Bodenplatten – Spezialausrüstung für Gewässerunterhaltung – zudem auch für Ganzjahreseinsatz ausgerüstet. Alle fünf Jahre veranstaltet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen eine Messe für Technik zur Gewässerunterhaltung, die in Hausstette, unweit Osnabrück, ausgerichtet wird. Bauforum24 Artikel (12.10.2021): ATLAS Zweiwegebagger 1604 ZW Der ATLAS Bigfoot mit seinen superbreiten und -hohen Reifen bodenschonend und geländegängig. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    JCB Wasserstoffmotor

    Frechen, 19.10.2021 - JCB investiert 100 Millionen Pfund in ein Projekt zur Herstellung supereffizienter Wasserstoffmotoren, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Ein Team von 100 Ingenieuren arbeitet bereits an dieser spannenden Entwicklung, und es werden bis zu 50 weitere Ingenieure eingestellt. JCB strebt an, dass die ersten Maschinen Ende 2022 zum Verkauf an Kunden zur Verfügung stehen. Bauforum24 Artikel (12.10.2021): Drehbarer Teleskoplader 555-260R von JCB Der Prototyp eines wasserstoffbetriebenen JCB-Baggerladers wurde bereits vorgestellt, und eine zweite JCB-Maschine - ein Teleskoplader - wurde heute auf einer Veranstaltung im Zentrum von London in Anwesenheit von Premierminister Boris Johnson enthüllt. JCB ist Weltmarktführer sowohl bei Baggerladern als auch bei Teleskopladern. Die Wasserstofftechnologie von JCB wird als nächstes in der Green Zone auf der COP26 in Glasgow zu sehen sein, wenn die führenden Politiker der Welt über Maßnahmen zur drastischen Reduzierung der Treibhausgasemissionen diskutieren. Der Aufstieg von JCB zum Marktführer im Bereich der emissionsfreien Wasserstofftechnologie kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Regierungen auf der ganzen Welt Strategien zur Entwicklung der Infrastruktur vorstellen, die für den Einsatz von Wasserstoff zur Senkung der CO2-Emissionen erforderlich ist. Premierminister Boris Johnson sagte: "Großartige britische Hersteller wie JCB entwickeln innovative Lösungen, um die Treibhausgasemissionen zu senken und die grüne industrielle Revolution in Großbritannien voranzutreiben. Es war fantastisch, die supereffizienten Wasserstoffmotoren von JCB zu sehen, die die britische Produktion überholen, uns helfen könnten, unsere Klimaziele schnell zu erreichen und die britische Wasserstoffwirtschaft voranzutreiben - ein spannender Bereich, der für die Bekämpfung des Klimawandels, die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Anziehung von Investitionen von entscheidender Bedeutung sein wird." Lord Bamford, Vorsitzender von JCB, sagte: "Unsere Art von Maschinen muss durch etwas anderes als fossile Brennstoffe angetrieben werden. Wir stellen Maschinen her, die mit Diesel angetrieben werden, also müssen wir eine Lösung finden, und wir tun jetzt etwas dafür. Wir investieren in Wasserstoff, da wir nicht glauben, dass Elektroantrieb die Allround-Lösung ist, insbesondere nicht für unsere Branche, da er nur für den Antrieb kleinerer Maschinen geeignet ist. Das bedeutet, dass wir weiterhin Motoren herstellen werden, aber es werden supereffiziente, erschwingliche Hightech-Wasserstoffmotoren mit null CO2-Emissionen sein, die mit unserer bestehenden Lieferbasis schnell auf den Markt gebracht werden können. Dies werden die ersten Wasserstoffmotoren unserer Branche sein, die in Großbritannien von britischen Ingenieuren entwickelt werden. Wasserstoffmotoren haben das Potenzial, dem Vereinigten Königreich zu helfen, die CO2-Emissionsziele schneller zu erreichen. JCB stellt seit 2004 Motoren her und produziert sie in Werken in Derbyshire und in Delhi, Indien. In diesem Jahr wird JCB einen wichtigen Meilenstein feiern: die Produktion des 750.000sten Motors. Weitere Informationen: JCB Deutschland GmbH | © Fotos: JBC
  4. JCB investiert 100 Millionen Pfund in ein Projekt zur Herstellung supereffizienter Wasserstoffmotoren, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Ein Team von 100 Ingenieuren arbeitet bereits an dieser spannenden Entwicklung, und es werden bis zu 50 weitere Ingenieure eingestellt. JCB strebt an, dass die ersten Maschinen Ende 2022 zum Verkauf an Kunden zur Verfügung stehen. Bauforum24 Artikel (12.10.2021): Drehbarer Teleskoplader 555-260R von JCB Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    ATLAS Zweiwegebagger 1604 ZW

    Ganderkesee, 12.10.2021 - Der ATLAS 1604 ZW wurde in vielen technischen Details weiterentwickelt - die DB Bahnbau Gruppe GmbH hat nun 16 Bagger dieser neuen Serie im Einsatz - 100 % zuschaltbares Sperrdifferential für Starrachse - Standfestigkeit verbessert Bauforum24 Artikel (01.10.2021): Umschlagmaschine ATLAS 270 MH Der ATLAS 1604 ZW wurde in vielen technischen Details weiterentwickelt. 16 ATLAS Zweiwegebagger 1604 ZW der neuen Serie hat die DB Bahnbau Gruppe GmbH gekauft und auf den Strecken der Deutschen Bahn AG im Einsatz. Die neuen Maschinen der 2020er Serie stellen einen tatsächlichen Qualitätssprung dar. Durch intensiven Austausch mit der Praxis wurde eine Reihe von einsatzorientierten Aspekten weiterentwickelt, die die ATLAS Zweiwegebagger auf ein neues, höheres Niveau gehoben haben. Das neue Modell hat alle erforderlichen Zulassungen von EBA/DB Netz AG erhalten. Die DB Bahnbau Gruppe GmbH ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG und erbringt bundesweit Bauleistungen für die Eisenbahninfrastruktur der DB AG. Einmalig - Heckradiusvarianten unter 2 m möglich Den ATLAS 1604 ZW gibt es in zwei verschiedenen Heckradiusvarianten: 2.000 mm und 1.750 mm. Das Modell ATLAS 1404 ZW ist sogar mit einem Heckradius von 1.575 mm lieferbar. Sie machen die ATLAS ZW Bagger zu höchst variabel einsetzbaren Arbeitsmaschinen. Das Kontergewicht ist integriert und somit wird der ATLAS zu einem wirklichen Kurzheckbagger. Ein niedriger Schwerpunkt und ein quer eingebauter Motor sorgen für optimale Stabilität und Standsicherheit beim Arbeiten auf dem Gleis. Das Fahrwerk mit robusten, speziell konzipierten Baggerachsen mit Planetengetriebe in allen 4 Radnaben sowie Allradantrieb, Regelfahrmotor mit Lastschaltgetriebe und ein doppelt wirkendes Fahrbremsventil sind die Voraussetzungen für sicheres Fahren auch auf der Schiene. Die neu konzipierte Starrachse verfügt nun über ein zuschaltbares, 100%iges Sperrdifferential. Zusätzlich ist die Spurradachse mit robusten, leicht montier- und demontierbaren Arretierungen ausgestattet, die für weitere Stabiltät auf dem Gleis sorgen und optional eingesetzt werden können. Abgasstandard Euro V Die neuen Deutz-Motoren mit 115 KW/157 PS erfüllen die Abgasnormen der EU-Stufe V/US-EPA. Sie sind mit 97 dB(A) außen und 71 dB(A) innen leise und mit einer Abgasnachbehandlungsanlage mit geschlossenem Diesel-Partikelfilter und kombiniertem SCR-Katalysator ausgerüstet. Die Zweiwegebagger sind mit der bewährten Load-Sensing-Hydraulik von Linde ausgestattet. Das intelligente ATLAS Hydraulikmanagement AWE 4 ermöglicht ein lastunabhängiges Überlagern der Arbeitsbewegungen. Sicherheit auch im Detail Die computergestützte Schwenkbegrenzung verringert bei Erreichen des Endpunktes die Oberwagengeschwindigkeit proportional und schaltet dann das Oberwagendrehwerk ab. Auch die elektronische Hubhöhenbegrenzung (Baggerausleger) arbeitet so, dass jegliche Beschädigungen von Signalanlagen, Schallschutzwänden, Fahrleitungen etc. ausgeschlossen werden kann. Die maximale Stielhöhe und der Schwenkbereich des Arbeitswerkzeuges bezogen auf den Berechnungspunkt wird berücksichtigt. Sehr wichtig: Das System erkennt, wenn ein Anbaugerät montiert ist und passt die programmierte Arbeitshöhe entsprechend an. Die Bewegung stoppt, wenn der programmierte Endpunkt erreicht ist. Auch die Lastmomentbegrenzung gemäß DIN EN 15746-2 ist integriert. Das Wohnzimmer des Fahrers Man fühlt sich in der Doppelkabine wie auf einem Leuchtturm, so gut ist die Sicht. Der Rückraum wird mit Kamera und Display überwacht. Der Actimo Evolution Supersitz von Grammer ermöglicht so viele individuelle Einstellungsnuancen, dass man mit seiner Unterstützung den Rücken wirklich entlastet. Ein angenehmes Highlight für den Fahrer sind auch die neuen Bedienelemente. Sie wurden so angepasst, dass Sie die notwendige Robustheit für den harten Baustelleneinsatz besitzen und gleichzeitig komfortabler zu erreichen sind. Die serienmäßige Klimaanlage macht das Wohnzimmer perfekt. Vollhydraulischer Schnellwechsler für 16 verschiedene Arbeitswerkzeuge Da die ATLAS Zweiwegebagger überwiegend zur Instandsetzung der über 33.000 km Schienenstrecke der Deutschen Bahn AG genutzt werden, sind sie auch auf diese Arbeiten ausgerichtet. Dazu gehören Weichen- und Gleisinstandsetzungen, Schwellen- und Schienenwechsel, Bau und Instandhaltung von Signal- und Fahrdrahtanlagen, Lärmschutzwände, Bahnbetriebsbauten u. a. Die Arbeiten werden überwiegend mit hydraulischen Anbaugeräten ausgeführt. Dabei geht es u. a. um Schwellenfachgreifer, freidrehende Lasthaken, Hydraulikhämmer, Vibrationsplatten, Ramm- und Ziehvibratoren, sowie Schwellenwechsler, Stopfaggregate und Schienenknacker. Insgesamt 16 verschiedene Anbaugeräte kommen zum Einsatz. Hierfür wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Produzenten und der DB Bahnbau Gruppe GmbH mit dem OilQuick-Rail ein spezielles, vollhydraulisches Schnellwechselsystem entwickelt. Es hat vier Anschlüsse mehr als üblich. In Summe lässt sich jetzt nach etlichen Monaten Einsatz in der Praxis sagen, dass mit den ATLAS Zweiwegebaggern des Typs 1604 ZW tatsächlich ein sehr guter Schritt in der Weiterentwicklung getan wurde. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS
  6. Ganderkesee, 12.10.2021 - Der ATLAS 1604 ZW wurde in vielen technischen Details weiterentwickelt - die DB Bahnbau Gruppe GmbH hat nun 16 Bagger dieser neuen Serie im Einsatz - 100 % zuschaltbares Sperrdifferential für Starrachse - Standfestigkeit verbessert Bauforum24 Artikel (01.10.2021): Umschlagmaschine ATLAS 270 MH Der ATLAS 1604 ZW wurde in vielen technischen Details weiterentwickelt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Drehbarer Teleskoplader 555-260R von JCB

    Frechen, 10.10.2021 - JCB arbeitet nach der Einführung des ersten drehbaren Teleskopladers nun stetig am Ausbau der Produktreihe, um den starken Markt vollumfänglich bedienen zu können. Das Portfolio wird nun um eine rotierende Maschine mit der Einführung des 555-260R erweitert. Das neue Modell baut auf der Vielseitigkeit und den Hubfähigkeiten der weltweit führenden Teleskoplader-Produktreihe auf. Bauforum24 Artikel (28.10.2021): JCB feiert 75jähriges Bestehen Drehbarer Teleskoplader 555-260R von JCB - 5,5 Tonnen maximale Nenntragfähigkeit - 25,5 m maximale Arbeitshöhe - Branchenführende automatische Rüstzeiten - Rundumsicht und -zugriff für mehr Sicherheit auf der Baustelle - Winden und Arbeitskörbe gehören zur wachsenden Palette an Optionen Angetrieben von den bewährten JCB Dieselmax-Motoren, weist die Baureihe der rotierenden Teleskoplader ein hohes Maß an Gemeinsamkeiten mit den weltweit führenden Loadall-Teleskopladern mit starrem Chassis von JCB auf. Erhältlich als Modelle mit EU-Stufe V-Emissionen, die eine Auto Stop Funktion und eine automatische Drehzahlanpassung serienmäßig verbaut haben und so den Kraftstoffverbrauch und die Abgasemissionen weiter reduzieren können. Der 555-260R ist mit einem gut zu erreichenden Motor ausgestattet, der einen einfachen und sicheren Zugang für Wartungsarbeiten vom Boden aus bietet. Mit 500-Stunden-Intervallen und einer Klassenbesten Wartungsfreundlichkeit bietet der 555-260R maximale Betriebszeit und erhöhte Produktivität Aufbauend auf mehr als 45 Jahren Erfahrung mit Teleskopen wurde der drehbare Teleskoplader so konzipiert, dass er die Anforderungen von spezialisierten Hochbauern und Vermietungsfirmen gleichermaßen erfüllt. Mit einer robusten Auslegerkonstruktion und den bekannten vertikal integrierten Antriebskomponenten hat JCB den Schwerpunkt auf maximale Zuverlässigkeit, Produktivität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit gelegt. Der 555-260R hat eine maximale Nenntragfähigkeit von 5,5 Tonnen und äußerst wettbewerbsfähige Lastdiagramme. In vielen Fällen bietet die Maschine einen Vorteil von bis zu 10 % im Hubbereich gegenüber den Maschinen der Konkurrenz. Das automatische Ausfahren, Zusammenbauen und Nivellieren der Ausleger mit nur einem Tastendruck sorgt für eine einfache Bedienung und minimale Einrichtungszeit, während die konkurrenzfähigen Zykluszeiten des Auslegers und der Hydraulik mit der eine effiziente Arbeit mit der Winde gewährleisten und die Produktivität weiter steigern. Die niedrige, übersichtliche Bauweise des Auslegers sorgt für eine hervorragende Rundumsicht des Fahrers, die durch ein umfassendes Paket an Arbeitsscheinwerfern und Kameraoptionen, einschließlich einer Auslegerkopfkamera für eine präzise Lastplatzierung in der Höhe, noch verbessert wird. Die Fahrerkabine bietet den gewohnten JCB-Komfort mit einer einfach zu bedienenden, dem Industriestandard entsprechenden Anordnung der Steuerelemente und einer Vielzahl von bequemen Sitzoptionen, die den ganzen Tag über einen hohen Arbeitskomfort gewährleisten. Wie alle JCB Rotationsteleskopen kann auch der 555-260R mit einer breiten Palette von Anbaugeräten verwendet werden. Dazu gehören Palettengabeln, eine 5,5-Tonnen-Winde, eine 2-Tonnen- und 2-Meter-Auslegerwinde, ein 5,5-Tonnen-Lasthaken, eine Leichtgutschaufel, um 360° drehbare Gabeln und eine Reihe nützlicher Zubehörteile für die Gabelzinken. Die Maschine bietet außerdem einen ferngesteuerten Arbeitskorb, so dass der 555-260R praktisch drei Maschinen in einer ist - ein Teleskoplader, ein Kran und eine mobile Hubarbeitsbühne. Die speziell entwickelten JCB Anbaugeräte verfügen über eine automatische Erkennung (RFID-Tag), bei der die Anbaugeräte von der Maschine identifiziert werden und automatisch das richtige Lastdiagramm für den jeweiligen Einsatz auswählen. Der 555-260R wurde so konzipiert, dass er die sich ändernden Anforderungen von Bauunternehmern und Vermietungsunternehmen auf der ganzen Welt erfüllt und übertrifft. Da der zunehmende Einsatz von Off-Site-Fertigung höhere Hubkapazitäten und zusätzliche Vielseitigkeit erfordert, bieten die rotierenden Teleskoplader von JCB einen echten, kosteneffizienten und vielseitigen Ersatz für kleinere stationäre und mobile Krane, der sich durch eine schnelle Einrichtung, eine einfache Bedienung und die Fähigkeit zur Durchführung einer breiten Palette technischer Hebearbeiten auszeichnet. Weitere Informationen: JCB Deutschland GmbH | © Fotos: JCB
  8. Frechen, 10.10.2021 - JCB arbeitet nach der Einführung des ersten drehbaren Teleskopladers nun stetig am Ausbau der Produktreihe, um den starken Markt vollumfänglich bedienen zu können. Das Portfolio wird nun um eine rotierende Maschine mit der Einführung des 555-260R erweitert. Das neue Modell baut auf der Vielseitigkeit und den Hubfähigkeiten der weltweit führenden Teleskoplader-Produktreihe auf. Bauforum24 Artikel (28.10.2021): JCB feiert 75jähriges Bestehen Drehbarer Teleskoplader 555-260R von JCB Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Umschlagmaschine ATLAS 270 MH

    Ganderkesee, 01.10.2021 - Zügig hievt die ATLAS 270 MH blue Container um Container in den Laderaum der „MS Björn M“. Die 30 Tonnen schwere Umschlagmaschine hat mit dem 129 kW/175 PS starken Motor der EU-Stufe V und dem Arm von 12 m Länge die Kraft und Reichweite, um weit in den Laderaum hineinzureichen. Sie be- und entlädt den Versorger „MS Björn M“, der zur Flotte der Karl Meyer Gruppe, Wischhafen, gehört. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): ATLAS 23,8-t-Mobilbagger Die 30-t-Umschlagmaschine ATLAS 270 MH blue hat genügend Kraft Von Wischhafen aus pendelt das Schiff mehrmals die Woche zur Insel Helgoland. Dorthin nimmt Container mit Baustoffen, Material oder auch Autos u. a. mit. Auf der Rückfahrt ist dann Altpapier, Hausmüll, Altglas u. a. zur Entsorgung in Containern geladen. Das Schiff wurde 1955 gebaut, ist 80 m lang und kann 430 mt laden (Deadweight). Früher wurde die Ladekapazität in Bruttoregistertonnen berechnet. Heute ist das Klassifizierungsmaß die Bruttoregisterzahl 1 BRZ = 2,8 m³ oder eben das mögliche Beladungsgewicht Deadweight. Die Strecke Wischhafen Helgoland legt das Schiff in sieben bis acht Stunden zurück - sofern es nicht von Sturm verhindert wird. Schnelle Umschlagmaschine - Spezialausrüstung Die ATLAS 270 MH blue kann den Oberwagen elfmal pro Minute drehen. Die hohe Drehgeschwindigkeit ist für Schiffsbe- und -entladungen wichtig und ein Vorteil. Die Ladezeit lässt sich durch dieses Tempo verkürzen. Auch für schwere, zum Beispiel mit Baumaterialien gefüllte Container, hat sie die erforderliche Kraft, um sie zügig und genau im Laderaum zu positionieren. Bei sehr schwerem Gut hilft von den drei Betriebsmodi der F3, um höchste Leistungsfähigkeit zu gewährleisten. „Die Hydraulik arbeitet so exakt, dass ich die Container zentimetergenau dort positionieren kann, wo sie hinsollen“, sagt Heiko Fick, der Fahrer des MH 270. Die Kabine ist 2,70 m stufenlos hochfahrbar. Das erleichtert den Blick aufs Arbeitsfeld und in den Laderaum. Besonders den Laderaum muss der Fahrer gut im Blick haben. Deshalb sind vorne am Ausleger eine Kamera und ein Zusatzscheinwerfer montiert. Über das Display in der Kabine kann der Fahrer in jeden Winkel des Schiffsladeraums sehen. Das gibt Sicherheit, ebenso wie das Kamerasystem auf der rechten Seite und der Rückseite der Umschlagmaschine. Logistikkonzepte Die Karl Meyer Gruppe wurde 1947 als Fuhrunternehmen gegründet. Heute gehört sie zu den größten Umweltdienstleistern in Norddeutschland. Etwa 750 Mitarbeiter sind für die Kunden im Einsatz und das an deutschlandweit 20 Standorten. Der Firmenstammsitz befindet sich seit der Firmengründung in Wischhafen an der Elbe in Niedersachsen. Das vielfältige Angebot umfasst viele Varianten von Logistikdienstleistungen bei der Ver- und Entsorgung. Auch eine Flotte von 12 Schiffen, eigenen oder solchen, die bereedert werden, gehört zum Unternehmen. Die präzise Steuerung um jeden Container oder Ladung (ob leicht oder schwer) präzise zu platzieren. Zuverlässiger Händler – passende Umschlagmaschinen Betreut wird die ATLAS Maschine von ATLAS von der Wehl aus Lauenbrück. Das sind Fachleute, die auch solch aufwändige Verfahren wie Sondergenehmigungen realisieren können. Beratung vor Ort oder technische Hilfe sind selbstverständlich. Vor allem aber geschieht alles sehr schnell und kundennah. Auch die Produktpalette, die ATLAS den Kunden bietet, ist sehr zielorientiert entwickelt. Von 16 t bis 60 t Betriebsgewicht und 90 kW bis 216 kW sind 12 Umschlagmaschinentypen für vielfältige Anwendungen im Portfolio. Besonders interessant ist, dass ATLAS spezielle Kundenwünsche wie Kamerasysteme, spezielle Ausleger, spezielle Kabinen u. v. m. als Sonderausführungen anbieten kann. Die Umschlagmaschinen, aber auch andere Baggertypen, können im wahrsten Sinn des Wortes nach Kundenwünschen konstruiert und gebaut werden. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS
  10. Zügig hievt die ATLAS 270 MH blue Container um Container in den Laderaum der „MS Björn M“. Die 30 Tonnen schwere Umschlagmaschine hat mit dem 129 kW/175 PS starken Motor der EU-Stufe V und dem Arm von 12 m Länge die Kraft und Reichweite, um weit in den Laderaum hineinzureichen. Sie be- und entlädt den Versorger „MS Björn M“, der zur Flotte der Karl Meyer Gruppe, Wischhafen, gehört. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): ATLAS 23,8-t-Mobilbagger Die 30-t-Umschlagmaschine ATLAS 270 MH blue hat genügend Kraft Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Sany SY75, SY135 & SY215

    Bedburg, September 2021 - Im Rahmen der Umstellung auf die neuste Abgasstufe V erhält eine Reihe von SANY Modellen attraktive Updates, welche die Maschinen gerade für europäische Kunden noch attraktiver machen. In diesem Sinne weiterentwickelt wurden: die Modelle SY75C, die Kompaktbagger der 7,5 t Klasse mit Ausleger neben der Kabine sowie das ähnlich aufgebaute Modell SY135C und der SY215C. Bauforum24 Artikel (09.09.2021): Neue SANY Materialumschlagmaschine Der SY135C nun auch mit StufeV. Eins haben alle Modelle gemeinsam – sie wurden hinsichtlich der Kundenforderungen angepasst. Dabei standen neben vielen Aspekten zur Effizienzsteigerung vor allem ein erhöhter Bedienkomfort sowie eine Anpassung hinsichtlich der Ausstattung an den europäischen Markt im Fokus. Gute Aussichten für mehr Sicherheit Mehr Sicherheit heißt hier vor allem bessere Sicht. Deshalb wurde der SY75C und 135C mit einer Kamera ausgestattet, die dem Fahrer zu einem optimalen Überblick verhilft. Der SY215 hat nun zusätzlich eine seitliche Kamera erhalten, um auch diesen Bereich sicher abdecken zu können. Die zusätzliche LED-Leuchte oberhalb der Kameras gewährleistet darüber hinaus auch bei Einsätzen bis in die Dunkelheit beste Ausleuchtung. Komfortable Kabine mit hochauflösendem 10"-Touchdisplay für Bilderwiedergabe und einfache Bedienung. Kraftvoll zupacken mit mehr Leistung Beim Motor wurde neben der gesteigerten Effizienz und Umweltverträglichkeit auch die Leistung erhöht. Der SY75C erhielt dafür eine großzügige Hubraumsteigerung von über 50 %. Das Ergebnis ist einen enormen Anstieg des Drehmoments bei reduzierter Motordrehzahl und somit geringerer Geräuschentwicklung. Auch der SY215 hat sowohl in der Motorleistung wie auch beim Drehmoment zugelegt. Willkommen am neuen, noch komfortableren Arbeitsplatz Ein hoher Bedienkomfort ist einer der Schlüssel für effiziente Produktivität. Grund genug für SANY, hier immer wieder das Gespräch mit den Bedienern zu suchen und entsprechende Optimierungen vorzunehmen. Alle drei Maschinen werden deshalb aktuell mit Touchscreen-Monitoren ausgerüstet. Die Anzeigen darauf sind selbsterklärend, können dank der hohen Auflösung die Kamerabilder (auf Wunsch in verschiedenen Kombinationen) perfekt auflösen und darstellen – und sind je nach Modell 7 bis 10 Zoll groß. Moderne neue Fahrerumgebung im SY75C – fast so komfortabel wie in einem Auto! Ein weiterer Komfortgewinn ist die Bluetooth-Schnittstelle, die sowohl im neuen SY75C wie auch im SY135C integriert ist. Diese erlaubt es nicht nur die Freisprecheinrichtung des Mobiltelefons effektiver nutzen zu können, sondern gibt auf Wunsch auch die Lieblingsmusik von diversen Geräten über die serienmäßigen Lautsprecher wieder. Beim SY75C rundet das komplett neu gestaltete Interieur den wertigen Gesamteindruck der Maschine ab. Die Fahrerkabine erinnert mehr an die eines modernen Kraftfahrzeugs als an eine Baumaschine. Auch die Anpassung des Fahrersitzes beim SY215C ist ein zusätzliches Plus an Komfort und Sicherheit – die Konsolen sind nun mit dem Sitz verbunden und machen damit alle Bewegungen mit. Das steigert nicht nur den Komfort, sondern die Bedienelemente lassen sich im Einsatz noch exakter bedienen. Neues Touchdisplay im Kompaktbagger SY135C für volle Übersicht. Flexibilität bringt mehr Einsatzmöglichkeiten Beim – am Markt sehr erfolgreichen – SY215C wurde zudem die Hydraulikanlage dahingehend ergänzt, dass nun auch der zweite Zusatzsteuerkreis - proportional - zur Standardausrüstung gehört. So wird die Maschine mit ihrer umfangreicheren Grundausstattung noch flexibler einsetzbar. Auch die Umschaltung des Hammerventils beim Werkzeugwechsel wird nun bequem automatisch mit dem im Display ausgewählten Anbaugerät vorgenommen. Der Werkzeugwechsel wird somit automatisch vorbereitet, ohne dass der Bediener die Kabine verlassen muss. Und natürlich können dabei unterschiedliche Werkzeuge mit verschiedenen Hydraulikparametern hinterlegt und individuell benannt und gespeichert werden. SY75C mit Sortiergreifer beim Einsatz in einem Recyclingbetrieb. Weitere Informationen: SANY Europe GmbH | © Fotos: Sany
  12. Im Rahmen der Umstellung auf die neuste Abgasstufe V erhält eine Reihe von SANY Modellen attraktive Updates, welche die Maschinen gerade für europäische Kunden noch attraktiver machen. In diesem Sinne weiterentwickelt wurden: die Modelle SY75C, die Kompaktbagger der 7,5 t Klasse mit Ausleger neben der Kabine sowie das ähnlich aufgebaute Modell SY135C und der SY215C. Bauforum24 Artikel (09.09.2021): Neue SANY Materialumschlagmaschine Der SY135C nun auch mit StufeV. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Schwenkrotator R3 von Rototilt

    Regensburg, 15.09.2021 - Gleich nachdem Jürgen Steininger die Prüfung zum Straßen- und Tiefbaumeister abgelegt hatte, machte er sich 2007 in seinem Heimatort Grafling bei Deggendorf selbständig. 2011 stellte er die ersten beiden Mitarbeiter ein, 2012 erfolgte die Umfirmierung zur Steininger Pflasterbau GmbH. Heute beschäftigt er 45 Mitarbeiter. Bauforum24 Artikel (16.06.2021): Erster Rototilt auf Sylt Der Kubota-Midibagger KX080-4alpha2 der Steininger Pflasterbau GmbH aus Grafling bei Deggendorf ist mit einem Rototilt R3 für Trägergeräte von 6 bis 12 t ausgestattet. Zwei Projekte bezeichnet Steininger rückblickend als besonders spannend: „Im vergangenen Jahr haben wir eine Treppe mit Granit-Blockstufen erstellt. Bei dieser Aufgabe konnten wir unser ganzes handwerkliches Können zeigen.“ Ein weiteres interessantes Projekt war die nicht ganz einfache Abdichtung eines Rückhaltebeckens, die zunächst kein Unternehmen angehen wollte. „Wir haben uns das zugetraut und den Auftrag erfolgreich abgeschlossen. Das war eine starke Leistung unseres Teams, über die seinerzeit auch in der Presse berichtet wurde“, erinnert sich der Geschäftsführer. Die Arbeitsschwerpunkte liegen derzeit im Tief- und Straßenbau sowie im Kabelbau und dies weit über den Raum Deggendorf hinaus: „Wir sind überall aktiv, wo es interessante Baustellen gibt“, sagt Steininger und erzählt von abgeschlossenen Projekten in München, Frankfurt, Berlin oder auch in Polen. Begeisternde Vorführung 2018 kam der Unternehmer auf der Messe GaLaBau in Nürnberg mit der Firma Rototilt in Kontakt. Er war begeistert von der Live-Demo, bei der die Vorteile des Schwenkrotators gezeigt wurden. „Nicht viel später haben wir beim Baumaschinenhändler Beutlhauser in Passau einen Kubota-Midibagger KX080 gekauft. Wir entschieden uns, ihn mit einem Schwenkrotator R3 von Rototilt auszustatten, da uns die Möglichkeit der 360-Grad-Endlosdrehung überzeugt hatte. Das ist eine Super-Sache.“ Als dieser Bagger kürzlich durch einen neuen Kubota KX080-4alpha2 ersetzt wurde, wählte der Geschäftsführer erneut die Ausstattung mit einem Rototilt R3 - diesmal mit dem Schnellwechsler QC45-5. „Dieser Bagger hat verschiedene Einsatzbereiche, bei denen eine ganze Reihe von Anbaugeräten genutzt werden. Neben Baggerlöffeln nutzen wir einen Sortiergreifer, einen Anbauverdichter, eine Baumschere, einen Hammer und einen Betonzerkleinerer”, sagt Steininger. Großen Wert legte er bei der Anschaffung auf hohe Flexibilität und darauf, dass die Kombination R3/QC45-5 kompatibel mit dem vorhandenen vollhydraulischen Wechslersystem ist. Dank der 360-Grad-Endlosdrehung des Schwenkrotators muss der Bagger deutlich seltener umpositioniert werden – ein Vorteil gerade auf engen Baustellen. In Grafling, Steiningers Heimatort mit knapp 3.000 Einwohnern, verantwortet der Unternehmer aktuell drei Baustellen. Bei einer stehen Fundamentarbeiten für eine Doppelgarage an, bei den anderen beiden werden Swimmingpools gebaut. Die Nachfrage nach dem Schwimmbad im eigenen Garten ist in den letzten anderthalb Jahren deutlich gestiegen, weiß Steininger. Überzeugende Präzision In seinem Unternehmen fährt jeder Maschinist seinen eigenen Bagger. Rainer Hausinger bedient den mit dem Rototilt ausgestatten Kubota KX080-4alpha2 und erledigt damit vorwiegend GaLaBau-Arbeiten. Gerade beginnt er, die Baugrube für einen Swimmingpool zu erstellen. Den Rototilt bezeichnet er als sehr hilfreich beim Anlegen der Böschung und der Verdichtung. Nach nunmehr zwei Jahren Erfahrung mit dem Schwenkrotator am Bagger schätzt Hausinger neben dem schnellen Wechsel der Anbaugeräte vor allem, dass aufgrund der Präzision des Rototilts die anstrengenden und zeitraubenden Handarbeiten fast völlig entfallen. „Wenn ich mit dem Anbauverdichter arbeite, dann muss kein Kollege mehr runter in den Graben, das kann ich alles allein erledigen“, sagt der Baggerfahrer. Der Schnellwechsler QC45-5 sorgt dafür, dass das benötigte Anbaugerät innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung steht. Jürgen Steininger erläutert, dass der Auftrag auch die Gestaltung der gesamten Außenanlagen umfasst. „Am Ende werden wir eine Gabionenmauer setzen, da können wir mit dem Löffel sauber einschütten” – mit dem Rototilt fällt das nicht schwer. Der Schwenkrotator wird dann auch dafür sorgen, dass der Bagger auf dem knapp bemessenen Platz nicht ständig umpositioniert werden muss. „Ich bin hoch zufrieden mit dem Rototilt und würde ihn jederzeit wieder kaufen”, vergibt der Geschäftsführer die Bestnote und berichtet, dass die Mobilbagger und größeren Kettenbagger im Maschinenpark des Unternehmens nun im Zuge des anstehender Erneuerungen generell mit Rototilt-Schwenkrotatoren ausgestattet werden. Jürgen Steininger, Geschäftsführer der Steininger Pflasterbau GmbH, würde den Rototilt jederzeit wieder kaufen. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  14. Regensburg, 15.09.2021 - Gleich nachdem Jürgen Steininger die Prüfung zum Straßen- und Tiefbaumeister abgelegt hatte, machte er sich 2007 in seinem Heimatort Grafling bei Deggendorf selbständig. 2011 stellte er die ersten beiden Mitarbeiter ein, 2012 erfolgte die Umfirmierung zur Steininger Pflasterbau GmbH. Heute beschäftigt er 45 Mitarbeiter. Bauforum24 Artikel (16.06.2021): Erster Rototilt auf Sylt Der Kubota-Midibagger KX080-4alpha2 der Steininger Pflasterbau GmbH aus Grafling bei Deggendorf ist mit einem Rototilt R3 für Trägergeräte von 6 bis 12 t ausgestattet. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Neue SANY Materialumschlagmaschine

    Bedburg, 06.09.2021 - SANY, ein Hersteller von Hafen- und Baumaschinen, setzt mit dem kompakten Umschlagbagger neue Maßstäbe beim Materialumschlag: Mit dem leistungsstärksten Motor in ihrer Klasse kann die Umschlagmaschine jederzeit bei Ladekapazität und -schnelligkeit punkten. Das macht sie zur idealen Maschine überall dort, wo viel Material in kurzer Zeit bewegt werden muss. Bauforum24 Artikel (25.08.2021): Der SANY SY500H als Hochleistungslader Leistungsstarker Motor und große Reichweite – die neue SANY Materialumschlagmaschine schafft richtig was weg. Vielseitig einsetzbar Zu Hause ist die mobile Umschlagmaschine überall dort, wo viel bewegt werden muss. Mit den entsprechenden Anbaugeräten überzeugt sie im Hafen, auf dem Holzplatz, dem Recyclinghof oder dem Schrottplatz durch höchste Kapazität und schnelles, sicheres Arbeiten. Neben dem Standardausleger mit 17 m Länge stehen Auslegerlängen von 11,5 bis 20,0 m zur Auswahl und sichern so eine optimale Anpassung der Maschine an die jeweiligen Aufgaben. Neben der Version mit Rad-Unterwagen bietet SANY die Maschine auch mit Raupen-Unterwagen an. Ebenso können Pylone in verschiedenen Höhen gewählt werden. Aktuell stehen in Europa mit 40/48 t zwei Modelle zur Verfügung, das globale Portfolio umfasst Maschinen von 30 bis 70 t. Am Sitz von SANY Europe in Bedburg wird künftig eine Auswahl direkt vor Ort verfügbar sein. Klassenbeste in Sachen Leistung Der neuen Materialumschlagmaschine merkt man in jeder Situation an, wie viel Power in ihr steckt. Mit 252 kW Motorleistung bietet SANY den leistungsstärksten Motor in dieser Klasse. Dank der Leistungsreserven kann dieser die geforderte Drehzahl auch bei Belastungsspitzen halten. Die Hydraulikpumpen stellen zudem immer genau die Leistung zur Verfügung, die momentan abgerufen wird. Beste Voraussetzungen also für beispielhafte Wirtschaftlichkeit mit hohen Ladekapazitäten und einem Materialumschlag von bis zu 520 t pro Stunde. Die komfortable Fahrerkabine lässt sich hydraulisch auf bis zu 6,12 m (Augenhöhe Bediener) ausfahren und erlaubt so immer eine optimale Sicht auf die Arbeitsumgebung. Agil und sicher Mit einem Radstand von 3 200 mm und der standardmäßigen 4-Rad-Lenkung ist der Umschlagbagger besonders wendig für schnelles Manövrieren. Neben umfangreichen Sicherheitskomponenten ist serienmäßig auch eine komfortable Grundausstattung enthalten. Ab Werk sind beispielsweise Klimaanlage, luftgefederter Sitz, zahlreiche LED-Arbeitsscheinwerfer etc. mit an Bord. Darüber hinaus sind viele zusätzliche Optionen wählbar. Weitere Informationen: SANY Europe GmbH | © Fotos: SANY
  16. Bedburg, 06.09.2021 - SANY, ein Hersteller von Hafen- und Baumaschinen, setzt mit dem kompakten Umschlagbagger neue Maßstäbe beim Materialumschlag: Mit dem leistungsstärksten Motor in ihrer Klasse kann die Umschlagmaschine jederzeit bei Ladekapazität und -schnelligkeit punkten. Das macht sie zur idealen Maschine überall dort, wo viel Material in kurzer Zeit bewegt werden muss. Bauforum24 Artikel (25.08.2021): Der SANY SY500H als Hochleistungslader Leistungsstarker Motor und große Reichweite – die neue SANY Materialumschlagmaschine schafft richtig was weg. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    ATLAS 23,8-t-Mobilbagger

    Ganderkesee, 31.08.2021 - „Für uns ist es ein großer Vorteil, unseren 23,8-Tonnen-Bagger als Baumaschine mit Straßenzulassung von Baustelle zu Baustelle fahren zu können. Wir brauchen keinen Führerschein der Klasse 2 und auch keinen Tieflader“, sagt Reiner Övermöhle, Geschäftsführer der Övermöhle Recycling GmbH aus Kettenkamp im Nordkreis Osnabrück. Der ATLAS 220W blue ist ein 23,8 t Mobilbagger mit einem 129kW/175 PS starken Motor, EU Stufe V. Bauforum24 Artikel (18.08.2021): ATLAS zeigt den Accu Star Der ATLAS 220W blue mit Liftkabine zerkleinert mit einer Betonschere präzise und kraftvoll Isolatoren. Für die Straßenzulassung wurde der Bagger so konstruiert, dass die Gewichtsverteilung auf jeder Achse unter 12 t blieb. Damit hat er die Voraussetzungen für die Straßenzulassung. Und er ist ein echtes Unikat. Exakt nach den Wünschen des Kunden konstruiert und gefertigt. 11 m Verstellausleger mit Straßenzulassung Der Verstellausleger hat eine Reichweite von bis zu 11 m. Man kann damit bis zu 10 t heben und bewegen. Die feinfühlige Hydraulik macht exakte Steuerung möglich. Drei Betriebsmodi, proportionale Greifer- und Greiferdrehfunktion sowie drei weitere Kreise für Zusatzverbraucher machen den 220W zu einer vielfältig nutzbaren Arbeitsmaschine. Mit Primär- und Sekundärabsicherung gegen Überlastung sowie Rohrbruchsicherung für Hebe- und Verstellzylinder ist er auch eine betriebssichere Maschine. Ein weiterer Vorteil ist die konstruktive Stimmigkeit des Baggers. Der tiefe Schwerpunkt und die genau abgestimmte Konstruktion machen den ATLAS Bagger auch unter wirtschaftlichen Aspekten profitabel weil verschleißarm. Mit hochfahrbarer Kabine ausgerüstet Der Arbeitsplatz des Fahrers im 220W blue ist die gute Voraussetzung für konzentriertes Arbeiten. Viel Platz, Klimaautomatik, Steinschlagschutzgitter, Komfortsitz, Rückraumüberwachung und Seitenkamera rechts helfen dem Fahrer fokussiert und dauerhaft mit voller Übersicht zu arbeiten. Auch die zusätzliche LED-Beleuchtung bringt Sicherheit im Einsatz. Um bei allen Aufgaben die optimale Sicht auf das Arbeitsfeld zu haben, ist dieser ATLAS Mobilbagger mit einer hochfahrbaren Kabine ausgerüstet. Man kann sie 2.700 mm hochfahren. Dadurch hat der Fahrer die beste Übersicht. Chris Övermöhle (Geschäftsführer), Reiner Övermöhle (Geschäftsführer) und Betriebsleiter Arnd Bremer; alle Övermöhle Recycling GmbH. Abbruch und Recycling Die Övermöhle Recycling GmbH ist Entsorgungsfachbetrieb und verwertet Altpapier, Schrott, Metalle, Folien, Holz und anderes. Zudem hat die Firma eine Sparte für Abbrucharbeiten. Gegründet 1975 wird sie nun in zweiter Generation geführt und die dritte ist bereits mit im Geschäft. 45 Mitarbeiter sind in der Firma aktiv. Das Einsatzgebiet liegt etwa 50 km um den Standort Kettenkamp herum. Ein Maschinenpark mit insgesamt über 30 LKW, Baggern, Radladern usw. ist nötig, um zügig alle Aufträge bearbeiten zu können. ATLAS gehört mit seinen Baggern seit etwa 25 Jahren dazu. Zurzeit sind vier verschiedene ATLAS Bagger von 18 – 27 t Gewicht im Einsatz. Der neueste, der 23,8-Tonner 220W blue, gehört seit drei Monaten dazu. Auch zahlreiche Anbaugeräte wie Sortiergreifer, Sieblöffel, Betonschere, Schrottschere und verschiedene Löffel stehen den Baggern zur Verfügung. Schnellwechsler und Drehmotor machen die Verwendung zu einer perfekten Sache. Gerade bei speziellen Aufgaben, wenn z. B. mit einer Betonschere Porzellanisolatoren zerkleinert werden, dann ein LKW mit Holz beladen und anschließend Bauschutt sortiert wird, zeigt sich der Vorteil, den Schnellwechsler und Anbaugeräte mit identischen Systemen haben. Exakt nach Kundenwünschen gebaut Betreut wird die Firma von dem regionalen ATLAS Händler Werner Seemann GmbH aus Ostrhauderfehn.Wenn es um Spezialanfertigungen geht, ist auch das ATLAS Werk in Ganderkesee involviert, so wie im Fall des 220W blue, in dem Frank Lueken, der bei ATLAS für Spezialprojekte zuständig ist, vor Ort war. Er hat den genauen Bedarf analysiert und so den exakt zu den Aufgaben passenden Bagger bauen lassen. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: Atlas
  18. „Für uns ist es ein großer Vorteil, unseren 23,8-Tonnen-Bagger als Baumaschine mit Straßenzulassung von Baustelle zu Baustelle fahren zu können. Wir brauchen keinen Führerschein der Klasse 2 und auch keinen Tieflader“, sagt Reiner Övermöhle, Geschäftsführer der Övermöhle Recycling GmbH aus Kettenkamp im Nordkreis Osnabrück. Der ATLAS 220W blue ist ein 23,8 t Mobilbagger mit einem 129kW/175 PS starken Motor, EU Stufe V. Bauforum24 Artikel (18.08.2021): ATLAS zeigt den Accu Star Der ATLAS 220W blue mit Liftkabine zerkleinert mit einer Betonschere präzise und kraftvoll Isolatoren. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    ATLAS zeigt den Accu Star

    Ganderkesee, 18.08.2021 - Im Ganztagsbetrieb bei der Hamburger Stadtreinigung im Einsatz - nur Batterie, kein Kabel – praxisorientierte Bagger und Krane auf dem ATLAS von der Wehl-Stand. Er ist ein Meilenstein in der ATLAS-Baggerentwicklung und des technischen Fortschritts überhaupt. Der ATLAS 200MH accu arbeitet mit Erfolg seit Ende letzten Jahres bei der Stadtreinigung Hamburg. Bauforum24 Artikel (12.07.2021): ATLAS 340 LC blue Der batteriebetriebene Atlas 200MH accu ist das absolute Highlight und ein technischer Meilenstein. Er wird bereits zur Müllverdichtung bei der Stadtreinigung Hamburg eingesetzt. Mittlerweile ist auch ein zweiter Akku-Bagger des gleichen Typs im Einsatz. Nur im Batteriebetrieb, ohne lästiges Elektrokabel und den ganzen Tag. Der ATLAS 200MH accu hat ein Betriebsgewicht von 21 t und die Leistung seines Batterieantriebes beträgt 140 KW/190 PS. Bei 10 m Reichweite ist er mit einem Abbruchgreifer ausgerüstet. Die Kabine ist bis auf 5,20 m Augenhöhe des Fahrers ausfahrbar. "Mit diesem Bagger ist ATLAS Spitze. Vor allem ist Arbeiten ohne Dieselemissionen bald eine Voraussetzung dafür, in Städten operieren zu dürfen. ATLAS hat mit dem 200MH accu bereits jetzt die Lösung", sagt Reinhard von der Wehl, Geschäftsführer der Von der Wehl-Gruppe. ATLAS Bagger aus einem Guss Neben diesem Highlight zeigt ATLAS weitere praxisorientierte und vor allem aus einem Guss konstruierte Baggermodelle und Ladekrane. Aus einem Guss deshalb, weil bei ATLAS Material, Konstruktion, Hydraulik, Elektronik und Anbaugeräte zu einer perfekt funktionierenden Einheit verschmelzen. Dies wird auf dem ATLAS-Stand mit dem 140 W Bigfoot gezeigt, einem 14-t-Bagger, der besonders bei anspruchsvollen Bodenverhältnissen beste Leistungskraft zeigt. Er ist auf der NordBau mit einem 90 cm breiten, dreh- und neigbaren Mähkorb der neuesten Generation ausgerüstet. So, wie er zum Beispiel für die Grabenreinigung künftig gefordert wird. Viele weitere Modelle mit entsprechenden Anbaugeräten sind auf dem ATLAS-Stand zu sehen. Ladekrane ATLAS bietet 90 Ladekran-Grundmodelle mit von 3,70 m bis 22 m Reichweite und Traglasten von 0,99 t bis 13 t, plus spezielle Ausführungen für Baustoffe, Logistik, Verladearbeiten, Hubarbeitskorb oder Sondertypen an. Sie haben eines gemeinsam: die durchdachte und an der Praxis orientierte Qualität und Solidität. Einige davon werden auf der NordBau gezeigt. Miete Der Vermietung von ATLAS-Baumaschinen wird mit einem eigenen Pavillon besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Dem Interessierten wird damit die Möglichkeit geboten, sich zunächst von der praxisorientierten Qualität der ATLAS-Maschinen zu überzeugen. Mit attraktiven Konditionen ist dies ein wirtschaftlich überzeugender Weg, die gewünschte Maschine zu testen. So kann man die wirklich zum Bedarf passende ATLAS-Maschine für den eigenen Maschinenpark ohne Risiko finden. Ronald Figiel (Standleiter) und Reinhard von der Wehl (Geschäftsführer), beide ATLAS von der Wehl-Gruppe (v. l.), freuen sich auf den persönlichen Kontakt mit den Besuchern der NordBau. ATLAS-Stand Nicht nur Bagger, Krane und Technik sind auf dem Stand zu finden. So bringt z. B. der "Saft-Truck" einer sozialen Initiative den Besuchern Erfrischung. "Wir freuen uns, wieder Präsenz auf der NordBau zeigen zu können. Der persönliche Kontakt, das einander sehen und miteinander direkt sprechen zu können, ist letztlich nicht zu ersetzen", sagt Ronald Figiel, Leiter des Standes der ATLAS von der Wehl-Gruppe. Zu finden ist ATLAS am gewohnten Platz: Freigelände Nord-N134 (Hamburger Straße). Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: Atlas
  20. Im Ganztagsbetrieb bei der Hamburger Stadtreinigung im Einsatz - nur Batterie, kein Kabel – praxisorientierte Bagger und Krane auf dem ATLAS von der Wehl-Stand. Er ist ein Meilenstein in der ATLAS-Baggerentwicklung und des technischen Fortschritts überhaupt. Der ATLAS 200MH accu arbeitet mit Erfolg seit Ende letzten Jahres bei der Stadtreinigung Hamburg. Bauforum24 Artikel (12.07.2021): ATLAS 340 LC blue Der batteriebetriebene Atlas 200MH accu ist das absolute Highlight und ein technischer Meilenstein. Er wird bereits zur Müllverdichtung bei der Stadtreinigung Hamburg eingesetzt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Abbruch und mineralisches Recycling

    Stockstadt am Rhein, 27.07.2021 - Wie lassen sich im selektiven Rückbau wertvolle Rohstoffe vor Ort ressourcenschonender trennen und wirtschaftlicher aufbereiten? Im Coreum in Stockstadt bei Frankfurt vermittelt dazu die 6. Expo mit Fokusthema „Abbruch und mineralisches Recycling“ aktuelles Branchen-Know-how in Live-Demos und Fachvorträgen. Bauforum24 Artikel (16.06.2020): Branchenmonat „Tiefbau“ im Coreum Der schnelle Wechsel der Anbaugeräte optimiert den Prozess beim selektiven Rückbau. Am 1. September startet die diesjährige Expo „Abbruch und mineralisches Recycling“ im Coreum. Bis 30. September haben Fachbesucher die Möglichkeit, Maschinen, Anbaugeräte und Recyclingtechnik auf Demobaustellen im Einsatz zu sehen, selbst zu testen und in Fachvorträgen ihr Fachwissen zu vertiefen. Der Eintritt zur Expo „Abbruch und mineralisches Recycling“, sowie der Eintritt zu allen Vorträgen und Seminaren ist kostenlos. Es ist lediglich eine Anmeldung der Fachbesucher notwendig: www.coreum.de/expo. Über 100 Baumaschinen und 300 Anbaugeräte Im Fokus der Expo stehen innovitive Systemlösungen, mit denen Bagger, Radlader und Lademaschinen aller Klassen ihre Aufgaben in Abbruch und Recycling effizienter und wirtschaftlicher bewältigen. Schnellwechselsysteme nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein. „Wie sich Arbeitsprozesse beschleunigen lassen, erkennt der Besucher zum Beispiel am schnellen Wechsel zwischen Abbruchzange, Sortiergeifer und Pulverisierer bis hin zu Siebtrommel oder Backenbrecherlöffel“, erläutert Branchenspezialist Andreas Gruber. Insgesamt rund 110 Baumaschinen, von 2 bis 50 Tonnen Betriebsgewicht, und 300 Anbaugeräte von über 40 Coreum-Partnern werden auf dem Gelände des Coreum in Stockstadt zu sehen sein. Live-Shows und Testmöglichkeiten auf mehreren Demo-Baustellen Auf dem 80.000 qm großen Bauma-Park in Stockstadt am Rhein erwarten die Fachbesucher viele Live-Vorführungen. Auf einer Abbruchbaustelle werden Abbruchmaterialien mit Hilfe von Abbruchzangen, Brecherlöffel, Hydraulikmagnet und verschiedene Sieblinien in ihre Fragmente getrennt und sortiert. Auf einer anderen wird das Beherrschen physikalischer Grenzen bei der Arbeit mit einem Longfront-Bagger präsentiert. Anwendungsberater des Coreum unterstützen die Besucher beim Testen der dafür eingesetzten Maschinen und Anbautechnik. Digitalisierung und Sonderausstellung mit Beratung Die Fachbesucher erhalten außerdem einen guten Marktüberblick über die inzwischen unerlässlichen digitalen Helfer: von Greifer- und Kontrollwaagen für die Rückverladung, bis hin zu Tools zur Bodendruck-, Kippkanten- und Standsicherheitsüberwachung und zur Überlastungssicherung der Hydraulik. Auf Demo-Baustellen können die Fachbesucher neueste Technik im Einsatz erleben und diese auch selbst testen. In der Expo-Halle lädt das Coreum darüber hinaus zu einer Sonderausstellung, die bis über die Expo hinaus bis zum 10. Oktober im Rahmen der Coreum Praxistage geöffnet hat, Anwendungsberater beantworten hier Fragen direkt an den dort ausgestellten Produkten wie Abbruchzangen, Pulverisierern, Lasthebemagneten und vielem mehr. Fachvorträge des Industrieverbands Steine und Erden Am 16. und 30. September (jeweils ab 14 Uhr) komplettieren Vorträge des Industrieverbandes Steine und Erden die Expo im Coreum. Im Fokus steht die am 12. Mai vom Bundeskabinett modifizierte Mantelverordnung für Ersatzbaustoffe und Bodenschutz und die Auswirkungen auf die Branche. Mit diesem abgerundeten Konzept wird die Expo „Abbruch und mineralisches Recycling“ zur Pflichtveranstaltung für alle Unternehmer und Anwender der Bau-, Abbruch- und Recycling-Branche. Weitere Informationen: Coreum GmbH | © Fotos: Coreum GmbH
  22. Wie lassen sich im selektiven Rückbau wertvolle Rohstoffe vor Ort ressourcenschonender trennen und wirtschaftlicher aufbereiten? Im Coreum in Stockstadt bei Frankfurt vermittelt dazu die 6. Expo mit Fokusthema „Abbruch und mineralisches Recycling“ aktuelles Branchen-Know-how in Live-Demos und Fachvorträgen. Bauforum24 Artikel (16.06.2020): Branchenmonat „Tiefbau“ im Coreum Der schnelle Wechsel der Anbaugeräte optimiert den Prozess beim selektiven Rückbau. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    Cat Mobilbagger M319 und M320

    München, 16.07.2021 - Die beiden Newcomer, entwickelt auf der Plattform der Cat Mobilbagger der neuen Generation, erreichen bis zu 9 % mehr Schwenkmoment und verkürzen dadurch die Ladezyklen auch beim Arbeiten in Hanglagen. Der verlängerte Radstand sorgt für sicheren Stand und ruhige Fahrt, auch wenn die Maschine bis zu 30 km/h an den nächsten Einsatzort fährt. Bauforum24 Artikel (13.07.2021): Nachhaltigkeit mit Cat Baumaschinen Der neue Cat M320 mit 129 kW (175 PS) Motorleistung und 18,8 bis 21,2 t Einsatzgewicht. Die neu entwickelte elektrohydraulische Vorsteuerung und weitere Verbesserungen am Hydrauliksystem steigern die Effizienz der Maschinen unter anderem auch beim Einsatz mit verschiedenen Cat Anbaugeräten. Der Cat M319 und der Cat M320 beanspruchen noch weniger Zeit bei der täglichen Wartung. Längere Service- sowie Filterwechsel-Intervalle maximieren die Maschinenverfügbarkeit am Einsatzort und senken die Betriebskosten. Mit einem Heckschwenkradius von nur 1,90 Metern eignet sich der Cat M319 besonders für beengte Baustellen z.B. im innerstädtischen Bereich. Er setzt die erfolgreiche Reihe der Cat Kurzheck-Mobilbagger – gerne auch City-Bagger genannt – in der 19-Tonnen-Klasse fort. Mit nahezu denselben Leistungsdaten wie der konventionelle 18-Tonnen-Mobilbagger von Cat sogar ganz ohne die für Kurzheckbagger üblichen Kompromisse. Kraft und Leistung Angetrieben werden beide Typen durch den Cat Motor C4.4, der mit 129 kW (175 PS) für Leistung und Produktivität sorgt und die Emissionsnorm Stufe V erfüllt. Serienausstattungen wie die Leerlauftastenschaltung mit Motordrehzahlautomatik, die automatische Motor-Leerlaufabstellung sowie die bedarfsgesteuerten elektrischen Kühlerlüfter mit neuer Umkehrlüfterfunktion sparen Diesel und Harnstofflösung für die Abgasreinigung. Die Maschinen können mit Biodiesel bis B20 betrieben werden und bleiben auch bei hohen Umgebungstemperaturen bis zu 50 ˚C völlig unbeeindruckt. Das Einsatzgewicht beider liegt zwischen 19 und 21 Tonnen, je nach Ausrüstung. Die neuen Cat Mobilbagger sind mit einer separaten Schwenkpumpe ausgestattet, die schnelles Schwenken und gleichzeitig Arbeitsbewegungen unabhängig voneinander möglich macht. Mit dem neu entwickelten Hydrauliksystem steuert der Bediener seine Maschine noch präziser und spart dabei Kraftstoff. Der einzigartige Schwerlasthubmodus steigert das Hubvermögen. Mit einem Heckschwenkradius von nur 1,90 Metern eignet sich der Cat M319 besonders für beengte Baustellen z.B. im innerstädtischen Bereich. Die elektrohydraulische Vorsteuerung arbeitet mit elektrischen Signalen und kommt ohne Niederdruck-Hydraulikleitungen zu den Bedienelementen aus. Das vereinfacht die Komplexität des Systems, reduziert die Ölmenge im Umlauf, steigert den hydraulischen Wirkungsgrad und ermöglicht außerdem ein regelbares Ansprechverhalten verbunden mit hoher Feinfühligkeit. Außerdem lassen sich so den Bedienelementen einfacher gewünschte Funktionen zuweisen, ohne dass dafür ein Servicetechniker kommen muss. Die elektrohydraulische Vorsteuerung reduziert außerdem Vibrationen und den Geräuschpegel in der Kabine sowie unerwünschte Wärmezufuhr. Komfort und Übersicht auf einer neuen Stufe Für den M319 und den M320 sind größere Fahrerkabinen der nächsten Generation in den Ausführungen Deluxe und Premium erhältlich. Alle Bedienelemente sind ergonomisch vorbildlich vor dem Fahrer angeordnet. Dies steigert den Komfort und schont die Gesundheit. Die Maschine kann auf verschiedene Arten gestartet werden: mit einer Drucktaste, einer Bluetooth-Schlüsselfernbedienung oder der einzigartigen Fahrerkennungsfunktion. Mit der Fahrerkennung (ID) kann jeder Bediener seine bevorzugten Maschineneinstellungen vornehmen und speichern. Der Bagger ruft diese Einstellungen jedes Mal ab, wenn sich der Bediener mit seiner ID anmeldet. Die beliebte Joystick-Lenkung wurde von den Vorgängermaschinen übernommen, steht nun aber auch im 2.Gang und bis 15 km/h zur Verfügung. Auf dem neuen, 240 mm (10 Zoll) großen Touchscreen mit Jog-Dial können die Bediener intuitiv durch die Maschinenfunktionen navigieren. Über den neuen Monitor lässt sich unter anderem die Innentemperatur der Fahrerkabine einfach auf den Idealwert einstellen, damit stets ein komfortables Klima herrscht. Die hochklappbare Seitenkonsole links vereinfacht den Zugang zur Fahrerkabine des neuen Mobilbaggers. Die Sperrung der Pendelachse erfolgt automatisch. Die serienmäßigen Heck- und Seitenkameras, große Fenster und schmale Kabinensäulen erlauben optimale Sicht um die ganze Maschine. Ein optionales 360-Grad-Sichtsystem (Bird View) fasst die Bilder mehrerer Kameras im Außenbereich der Maschine zusammen und liefert dadurch den Bedienern eine unvergleichliche Sicht auf die Umgebung. Die flachere Motorhaube wurde nach hinten versetzt für eine ungestörte Sicht zur rechten Seite, um mehr Sicherheit auch im Fahrbetrieb zu erzielen. Eindrucksvoll und vor allem sicher – die superhelle LED-Ausleuchtung des Arbeitsfelds. Längere Serviceintervalle Mit den neuen, langlebigeren Filtern spart der Betreiber bis zu 5 % bei den Wartungsteilen. Der neue Hydraulikölfilter mit Rücklaufsperrventilen, die eine Verunreinigung des Öls beim Filterwechsel verhindern, bietet eine verbesserte Filterleistung. Durch 50 Prozent mehr Nutzungsdauer wird ein Wechselintervall von 3000 Betriebsstunden möglich. Der neue zweistufige Kraftstofffilter schützt außerdem Einspritzung und Motor optimal vor Verunreinigungen aus dem Dieselkreislauf. Alle Stellen für die tägliche Wartung sind rasch und sicher vom Boden aus erreichbar. M319 und M320 sind serienmäßig mit einem automatischen Schmiersystem für das Anbaugeräte- und Schwenksystem ausgestattet. Die Schmierstellen am Unterwagen wurden reduziert und zentral zusammengefasst. Sämtliche Zapfventile für die Zeppelin Öldiagnose befinden sich auf Bodenebene, damit sich Flüssigkeitsproben für die Analyse leicht entnehmen lassen. Die Wartungsintervalle für die Maschine und die Filternutzungsdauern lassen sich bequem über den Touchscreen-Bildschirm in der Fahrerkabine verfolgen. Dies unterstützt den Bediener bei der Wartungsplanung. Die Fernwarttechnologien in den Cat Mobilbaggern der neuen Generation können Anfahrten von Servicetechnikern am Einsatzort einsparen und sicherstellen, dass die Maschine stets optimal läuft. Durch die Fehlersuche per Fernzugriff wird die Maschine über Funk mit der Serviceabteilung von Zeppelin verbunden, sodass Fehler rasch ohne Kabelverbindung mit der Maschine diagnostiziert werden können. Das Cat Flottenmanagement ermöglicht die Verwaltung der Standorte, Betriebsstunden und Wartungszeitpläne des Maschinenparks. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  24. München, 16.07.2021 - Die beiden Newcomer, entwickelt auf der Plattform der Cat Mobilbagger der neuen Generation, erreichen bis zu 9 % mehr Schwenkmoment und verkürzen dadurch die Ladezyklen auch beim Arbeiten in Hanglagen. Der verlängerte Radstand sorgt für sicheren Stand und ruhige Fahrt, auch wenn die Maschine bis zu 30 km/h an den nächsten Einsatzort fährt. Bauforum24 Artikel (13.07.2021): Nachhaltigkeit mit Cat Baumaschinen Der neue Cat M320 mit 129 kW (175 PS) Motorleistung und 18,8 bis 21,2 t Einsatzgewicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    ATLAS 340 LC blue

    Ganderkesee, 09.07.2021- Ein 43 t schwerer ATLAS Bagger 340 LC blue arbeitet jetzt für das WSA Mittellandkanal/Elbe-Seitenkanal – hydraulisch teleskopierbares Fahrwerk – zahlreiche hydraulische Anbaugeräte – einfach wechseln mit Hydraulikkupplung Bauforum24 Artikel (10.05.2021): ATLAS Zweiwegebagger 1404 ZW Der ATLAS 340 LC blue fährt auf seinen Arbeitsplatz, die Arbeitsfähre „Verden“. Der Gewinner der Ausschreibung ist der ATLAS Bagger 340 LC blue. Er setzte sich bei einer Ausschreibung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Mittelland-/Elbe-Seitenkanal durch. Der 43-t-Bagger ist mit einem 180 KW/245 PS starken Motor ausgerüstet. Der Ausleger hat eine Länge von 16,3 m und kann bei einer Auslage von 11,50 m noch 4,5 t heben. Für seine vielfältigen Aufgaben ist der 340 LC blue mit zahlreichen Anbaugeräten ausgerüstet. Dazu gehören von ATLAS ein Zweischalengreifer mit 800 l Inhalt, ein Mehrschalengreifer mit vier Greifarmen und 900 l Inhalt, ein Grabenlöffel mit 2.200 mm Breite und 1.000 l Inhalt und ein Lasthaken, der bis zu 8 t tragen kann. Die Hydraulikanlage ist mit Bioöl befüllt und mit einer Nebenstrom-filteranlage ausgerüstet. Perfekt abgestimmte Maschine Damit die verschiedenen Greifer und Löffel schnell gewechselt und genutzt werden können, ist eine ATLAS Schnellwechseleinrichtung im Einsatz. Bewegt werden die Greifer mit der ATLAS Dreheinrichtung, die mit zwei Drehmotoren (ohne Greiferzylinder) arbeitet. Auch der Schlauchsatz mit Kupplungen und die Schnellwechselgelenklasche sind von ATLAS. Das ist das Besondere und der große Vorteil - die Technik, die genutzt wird, stammt aus einer Hand. Der Kettenbagger wird im ATLAS Werk Ganderkesee gefertigt und die Anbaugeräte im Werk Vechta. Die jeweiligen Konstruktionsteams arbeiten zusammen und koordiniert. Dadurch entsteht eine Maschineneinheit, deren Komponenten gut aufeinander abgestimmt sind. Das macht es auch möglich, die Anbaugeräte gewichtsmäßig zu optimieren. Der 43-t-Bagger ATLAS 340 LC blue bei Gewässer- bzw. Böschungsarbeiten vom Schiff aus. Hilfreiche Technik an Bord Um die Hydraulikleitungen der Anbaugeräte schnell wechseln zu können, ist ein Hydraulikkupplungssystem montiert. Damit können, auch unter Leitungsdruck, die Schlauchleitungen gekuppelt bzw. entkuppelt werden. Für beste Sicht des Fahrers sorgt einmal die Vario-Kabine, die er um 2.000 mm hoch- und 2.000 mm vorfahren kann. Für guten Überblick und überdies Sicherheit sorgen auch die Kameras, die ein Sichtfeld von 270° um Heck und Seiten bieten. Und ein Zusatzpaket von Scheinwerfern beleuchtet Arbeits- und Umfeld taghell. Arbeit vom Schiff aus – teleskopierbares Fahrwerk Stationiert ist der ATLAS 340 LC blue auf der Arbeitsfähre „Verden“ des WSA. Dieses ist 45 m lang, 9 m breit und hat eine Tragfähigkeit von bis zu 210 t. Die Aufgaben, die der Bagger zu erledigen hat, sind vielfältig. Dazu gehören der Einbau von größeren Mengen Baumaterial (Steinschüttungen, Faschinen usw.) an Wasserbaustellen und Neubau, Wartung und Instandsetzung von Wasserbauwerken (Pfahl- und Spundwände, Buhnen, Uferdeckwerke, Ausbaggerungen usw.), das Ziehen und Setzen von Revisionsverschlüssen, Gehölz- und Grünpflegearbeiten vom Wasser aus u. v. m. Der 43-t-Bagger wurde durch ein hydraulisch teleskopierbares Laufwerk noch standsicherer gemacht. Es kann um 700 mm je Seite hydraulisch verbreitert werden. Im eingefahrenen Zustand hat die Maschine eine Außenbreite von 3.150 mm, ausgefahren eine Breite von 4.550 mm. So sind auch Arbeiten am Ufer mit der vollen Auslage von 17,4 m gefahrlos möglich. Unterhaltung der Wasserstraßen Standort des ATLAS Baggers ist der Außenbezirk Thune nahe Braunschweig. Dieser gehört zum Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mittelland-/Elbe-Seitenkanal (früher die Ämter Minden, Braunschweig und Uelzen). 1923 gegründet ist er in dieser Form 2020 nach der großen Wasserstraßenreform gestaltet worden. Der Mittellandkanal hat zusammen mit seinen fünf Stich- und drei Verbindungskanälen eine Länge von 380 km. Etliche Schleusen und Wehre machen die Schifffahrt möglich. Hier dürfen Schiffe bis zu einer Tragfähigkeit von 2.100 t fahren. Das entspricht 105 LKWs mit je 20 t Ladungskapazität. Der Außenbezirk Thune bearbeitet mit 40 Mitarbeitern etwa 36 km Schifffahrtswege mit zwei Schleusen, 29 Brücken, vielen Dükern, Rigolen, Gebäuden usw. Atlas Hannover – bester Serivce immer vor Ort Service für den 340 LC blue leistet der Händler ATLAS Hannover Baumaschinen GmbH, der ihn auch an das WSA verkauft hat. 1980 startete er für ATLAS in dem Verkaufsgebiet südliches Niedersachsen. Mittlerweile ist das betreute Gebiet bis kurz vor Berlin erweitert worden. Mit zwei Schwesterunternehmen ist man an sechs Standorten vertreten und 120 Mitarbeiter sind für die Kunden da. Neben Verkauf, Vermietung und Service von Baumaschinen wird auch Fahrzeugbau angeboten. Dass dies alles kundenorientiert geschieht, kann man daran erkennen, dass der nun ausgelieferte ATLAS 340 LC blue den Anforderungen des Kunden exakt entspricht. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS
×
  • Create New...