Search the Community

Showing results for tags 'epiroc'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Klickparts GmbH
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Holcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 14 results

  1. Bauforum24

    Epirocs Hydraulikhammer MB 1650

    Essen, Juli 2019 - Das portugiesische Unternehmen Sicobrita S.A. betreibt seit mehr als 30 Jahren einen Steinbruch in der Serra do Sicó, unweit der Stadt Pombal. Bereits seit 2005 schenken die Verantwortlichen ihr Vertrauen den Hydraulikhämmern von Epiroc. Der neue MB 1650 soll überzeugen – neben den gewohnten Qualitätsmerkmalen wie Zuverlässigkeit, Vibrationsarmut und hohe Leistungsfähigkeit – mit einer kompakteren, leichteren Bauweise, gesteigerter Zuverlässigkeit und einfacheren Wartungsabläufen. Bauforum24 Artikel (27.11.2018): Epiroc Power Change Days Sicobrita setzt weiterhin vollstes Vertrauen in Epiroc Dank einer privilegierten Lage in einem der wichtigsten Kalksteinmassive in Portugal verfügt der Steinbruch über eine große Ausdehnung in einem Lizenzgebiet von etwa 35 Hektar. Sicobrita setzt hier präzise Abbau- und Zerkleinerungsverfahren ein, durch die ein Kalkstein mit hoher Reinheit und hohem Weißgrad gewonnen wird. Dabei werden die Auswirkungen auf die Umwelt immer möglichst gering gehalten. Sicobrita gilt Dank einer hohen Wettbewerbsfähigkeit und eines soliden Rufs als nationale Größe. Ein Grund mehr, nur mit ebenso hoch qualifizierten Unternehmen zusammenzuarbeiten. So vertraut Geschäftsführer Armando Reis Vieira bereits seit 2005 dem Leistungsversprechen von Epiroc und hat sich bei der Wahl eines neuen Hydraulikhammers – nach dem MB 1700 – nun auch mit Überzeugung für den Nachfolger MB 1650 entschieden: „Der Hydraulikhammer soll für kritische und anspruchsvolle Tätigkeiten eingesetzt werden, deshalb muss er eine entsprechende Reaktionsfähigkeit und Produktionskapazität bieten, damit die zugehörigen Arbeiten nicht beeinträchtigt werden. Für Sicobrita ist die Optimierung der Arbeitsmittel die Basis für die Zufriedenheit der Kunden.“ Bewährte Qualität & neue Vorzüge Wenn der Vorgänger schon so überzeugt, muss der Nachfolger mit noch mehr Vorteilen aufwarten. Sicobrita hat sich bei der Erneuerung des Maschinenparks bewusst wieder für einen Epiroc-Hammer entschieden, weil Zuverlässigkeit, Produktivität und Verfügbarkeit der Geräte ungeschlagen sind. Beim MB 1700 schätzte das Unternehmen unter anderem das automatische Schmiersystem, die Energierückgewinnung, den niedrigen Geräusch- und Vibrationspegel und den wirkungsvollen Staubschutz. Selbstverständlich bietet der MB 1650 all diese Qualitätsmerkmale weiterhin, ist dabei laut Hersteller aber leichter und kompakter als sein Vorgänger. Somit einfacher zu warten und niedriger in den Kosten. Der hohen Schlagenergie tut die schlankere Bauweise jedoch keinerlei Abbruch – im Gegenteil. So kann der Hydraulikhammer weiterhin in problematischen Produktionsprozessen eingesetzt werden, trägt aber zeitgleich zu einem einfacheren Handling und einer Verringerung der Betriebskosten bei. Neuer, leichter, besser – der MB 1650 ist ein Multitalent Der neue Hydraulikhammer MB 1650 ist laut Hersteller somit ein Paradebeispiel für das Bestreben, höchste Qualität zu liefern und gleichzeitig den Kunden bei der Reduzierung ihrer Betriebskosten zu helfen. Mit einem Gewicht von 1.650 kg soll er leichter und kompakter als der MB 1700 sein, er eignet sich für Trägergeräte von 19 bis 32 Tonnen. Besonders eindrucksvoll ist laut Hersteller die fortschrittliche Steuerungstechnologie: Die Leistung des Abbruchhammers wird durch AutoControl, eine automatische Hubumschaltung, optimiert. Die EnergyRecovery-Funktion nutzt die Rückstoßenergie des Kolbens zur Leistungssteigerung und – ebenso wie das VibroSilenced Plus-System – zur Verminderung von Vibrationen. Und das integrierte StartSelect-Ventil ermöglicht dem Bediener, mit wenigen einfachen Schritten das Startverhalten des Abbruchhammers seinen Einsatzbedingungen anzupassen. Die automatische Schmiervorrichtung ContiLube™ II, das patentierte Staubschutzsystem DustProtector II und die umgestaltete Serviceöffnung verbessern die Langlebigkeit der Komponenten. Der Schmiermittelverbrauch wird reduziert, das Eindringen von Staub verhindert und die Wartung erleichtert. Zudem soll der MB 1650 ohne Hochdruckspeicher auskommen, was wiederum die Reparaturkosten merklich senkt. Der MB 1650 ist folglich ein effizientes Werkzeug für ein breites Anwendungsspektrum im Bergbau und Steinbruch, bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten, auf Baustellen und in der Hüttenindustrie. Die neue Bauweise soll höhere Zuverlässigkeit bieten, niedrigere Reparaturkosten und leichtere Zugänglichkeit bei der Wartung ohne dabei etwas von der eindrucksvollen Leistungsfähigkeit einzubüßen. Weitere Informationen: Epiroc Deutschland GmbH | © Fotos: Epiroc
  2. Essen, Juli 2019 - Das portugiesische Unternehmen Sicobrita S.A. betreibt seit mehr als 30 Jahren einen Steinbruch in der Serra do Sicó, unweit der Stadt Pombal. Bereits seit 2005 schenken die Verantwortlichen ihr Vertrauen den Hydraulikhämmern von Epiroc. Der neue MB 1650 soll überzeugen – neben den gewohnten Qualitätsmerkmalen wie Zuverlässigkeit, Vibrationsarmut und hohe Leistungsfähigkeit – mit einer kompakteren, leichteren Bauweise, gesteigerter Zuverlässigkeit und einfacheren Wartungsabläufen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Epiroc Power Change Days

    Örebro, Schweden, November 2018- Epiroc erweitert sein bewährtes Batterieangebot sowie die emissionsfreie Flotte nach über 60.000 Betriebsstunden. Es handelt sich bereits um die zweite Generation von batteriebetriebenen Untertageladern, Minetrucks, Bohrgeräten und ein damit verknüpftes Servicekonzept. Bauforum24 TV Video (24.09.2018): Mendiger Basalt Steinbruch Tage Epiroc präsentiert emissionsfreie Flotte der zweiten Generation Der Einsatz von batteriebetriebenen Geräten im Bergbau birgt eine Reihe von Vorteilen, wie beispielsweise eine arbeitsfreundliche Atmosphäre unter Tage durch geringere Emissionen und gleichzeitig reduzierte Betriebskosten. „Wir führen den Bergbau in eine nachhaltige Zukunft, dank batteriebetriebener, emissionsfreier Produkte“, sagt Stevan Topalovic, Vice President Marketing für den Bereich Underground Rock Excavation bei Epiroc. „Bei den Power Change Days präsentieren wir mit Stolz unsere batteriebetriebenen Maschinen der zweiten Generation - den ST14 und ST18 Scooptram mit je 14 bzw. 18 Tonnen Ladekapazität sowie unseren MT42 Minetruck mit entsprechend 42 Tonnen. Außerdem zeigen wir unser Untertageportfolio für mittelgroße Tunnelquerschnitte, Ankerbohrgeräte, Bohrwagen, Produktionsbohrgeräte.“ Im Mittelpunkt der Power Change Days in Örebro, Schweden, stehen technische Entwicklungen und fundiertes Know-How an der Spitze des aktuellen Branchenwandels. Referenten teilen ihre Expertise in den Bereichen batteriebetriebene Maschinen, Batterieherstellung und Forschung. „Der Bergbau der Zukunft ist emissionsfrei, digitalisiert und autonom. Dies erfordert neue Kontrollfunktionen, eine verbesserte Ausrüstung, sowie effiziente Managementsysteme, die den Anforderungen an eine nachhaltige Industrie gerecht werden“, sagt Anders Hedqvist, Vice President R&D im Bereich Underground Rock Excavation bei Epiroc. „Heute führen wir unsere neuen, batteriebetriebenen Maschinen vor und schulen ausgewählte Partner vor Ort zum neuen Serviceangebot. In unserer Innovationsarena, dem sogenannten Kontrollturm, zeigen wir außerdem fortschrittliche Automatisierungslösungen und diskutieren Strategien für erhöhte Sicherheit und Produktivität einzelner Einsätze.“ Für die aktive Gestaltung des Technologiewandels sowie die Entwicklung der zweiten Generation hat sich Epiroc mit den Partnern Northvolt und ABB zusammengetan. Die batteriebetriebenen Maschinen sind speziell auf die hohen Anforderungen der Bergbauindustrie bezüglich Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit ausgerichtet. Weitere Informationen: Epiroc Deutschland GmbH| © Fotos: Epiroc
  4. Örebro, Schweden, November 2018- Epiroc erweitert sein bewährtes Batterieangebot sowie die emissionsfreie Flotte nach über 60.000 Betriebsstunden. Es handelt sich bereits um die zweite Generation von batteriebetriebenen Untertageladern, Minetrucks, Bohrgeräten und ein damit verknüpftes Servicekonzept. Bauforum24 TV Video (24.09.2018): Mendiger Basalt Steinbruch Tage Epiroc präsentiert emissionsfreie Flotte der zweiten Generation Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Größter Hydraulik Hammer der Welt! Das Monster heißt Epiroc HB 10000 und kostet schlappe 250.000€. Wie arbeitet es sich mit dem 10 Tonnen Monster Hammer? Und was gibt es sonst noch im Steinbruch an Baumaschinen? Ich mache eine kleine Tour bei den Mendiger Basalt Steinbruch Tagen. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  6. Größter Hydraulik Hammer der Welt! Das Monster heißt Epiroc HB 10000 und kostet schlappe 250.000€. Wie arbeitet es sich mit dem 10 Tonnen Monster Hammer? Und was gibt es sonst noch im Steinbruch an Baumaschinen? Ich mache eine kleine Tour bei den Mendiger Basalt Steinbruch Tagen. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  7. Bauforum24

    Steinbruchtage Mendig 2018

    Mendig, August 2018 - Gemeinsam mit dem Veranstalter Mendiger Basalt laden Beutlhauser, Epiroc und Kleemann vom 30. August bis 1. September 2018 zu den Steinbruchtagen Mendig ein. Bei diesem Event stehen drei Tage lang große und kompakte Baumaschinen im Mittelpunkt. Bauforum24 TV Video: Doosan DL450-3 und DA30 bei Steinbruchtagen Mendig 2014 Kleemann Backen- und Kegelbrecher bei der Splittherstellung im Steinbruch Die Veranstaltung richtet sich an alle Unternehmen aus Gewinnungsindustrie, Erdbewegung, Abbruch, Recycling sowie GaLa- und Straßenbau. Viele Geräte zeigen in der Grube Stürmerich live ihr Können, zudem stehen Experten bei Fachvorträgen und an den Maschinen für Fragen zur Verfügung. Die Besucher können sich auf diese Weise ein Bild von der Leistung, Ausstattung und den unterschiedlichsten Anwendungen machen. Liebherr Litronic Bagger mit Epiroc Hydraulikhammer im Einsatz In der Grube Stürmerich wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, vom Kompaktbagger über den Radlader bis hin zu Bohrgeräten und Brechanlagen verschiedene Maschinen aus nächster Nähe im harten Dauereinsatz zu beobachten. Außerdem sind zahlreiche hydraulische Anbaugeräte wie Abbruchhämmer und Greifer im Einsatz. Mit dabei sind Maschinen und Anwendungen der Marken Epiroc, Liebherr, Kleemann, Wacker-Neuson sowie von Avant, Atlas Copco und Ammann. Abgerundet wird das Programm durch Fachvorträge zu den Themen Sprengstofflose Direktgewinnung, Anwendungstechnik im Steinbruch, Über- wachung, Telematik und Betriebsdatenerfassung von Baumaschinen, mobile Aufbereitung vs. stationäre Brechtechnik, Geländevermessung neu gedacht sowie vernetzte Überwa- chung von Wiegedaten in Radlader und Förderband. Liebherr Litronic Bagger im Einsatz Zur besseren Planung wird um eine kostenlose Anmeldung unter www.steinbruchtage- mendig.de gebeten. Aktuelle Infos und Einblicke gibt es auf Instagram und Facebook unter #steinbruchtage2018. Wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen werden alle Teilnehmer darum gebeten, zu ihrem Besuch der Steinbruchtage Mendig einen Helm mitzubringen. Veranstaltungsort: Grube Stürmerich Ernst-Abbe-Straße / Auf Stürmerich 56743 Mendig Öffnungszeiten: Donnerstag, 30.08.: 10:00 – 18:00 Uhr Freitag, 31.08.: 10:00 – 18:00 Uhr Samstag, 01.09.: 10:00 – 19:00 Uhr Bauforum24 TV Video: Steinbruchtage Mendig 2014 Weitere Informationen: Steinbruchtage Mendig | © Fotos: M. Brand/ Focus Vallendar
  8. Mendig, August 2018 - Gemeinsam mit dem Veranstalter Mendiger Basalt laden Beutlhauser, Epiroc und Kleemann vom 30. August bis 1. September 2018 zu den Steinbruchtagen Mendig ein. Bei diesem Event stehen drei Tage lang große und kompakte Baumaschinen im Mittelpunkt. Bauforum24 TV Video: Doosan DL450-3 und DA30 bei Steinbruchtagen Mendig 2014 Kleemann Backen- und Kegelbrecher bei der Splittherstellung im Steinbruch Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Brückenabbruch mit Epiroc

    Stockholm (Schweden), Juli 2018 - Die holländische Baufirma LEK Sloopwerken schaffte an einem einzigen Wochenende im Mai den Abbruch von drei 150 Meter langen Viadukten an der A27 in den Niederlanden. Hierzu setzte das Unternehmen schwere Hydraulikhämmer als Anbaugeräte ein, die mit Epirocs patentiertem Intelligent Protection System (IPS) ausgerüstet waren. Bauforum24 Artikel (28.05.2018): Epiroc SB Hämmer mit Wasserbedüsung Die Verbreiterung der A27 und A1 zwischen Eemnes und Bunschoten-Spakenburg ist ein enorm umfangreiches Infrastrukturprojekt. Alleine auf dem Abschnitt der A27 zwischen Utrecht und Almere müssen dafür sechs in die Jahre gekommene Viadukte samt Fundament abgebrochen werden. Fünftausend Kubikmeter Beton Um Störungen des Verkehrsflusses möglichst gering zu halten, bekam die Baufirma am Wochenende 26.-27. Mai ein Zeitfenster von 48 Stunden eingeräumt, um drei der alten Brücken nahe Hilversum und Bilthoven niederzulegen. Für dieses besiedelte Gebiet gelten Beschränkungen hinsichtlich Geräusch- und Staubentwicklung. Jede der Brücken war 150 Meter lang und sechs Meter hoch. Insgesamt umfassten die Abbrucharbeiten 5000 Kubikmeter speziell armierten Betons. Der Job wurde erfolgreich im vorgegebenen Zeitrahmen abgeschlossen. Zum Einsatz kamen neun schwere Anbau-Hydraulikhämmer von Epiroc mit Dienstgewichten von drei bis sieben Tonnen: vier HB 7000, ein HB 5800, drei HB 4100/4200 und ein HB 3100. Die Maschinen waren an Trägergeräten von Volvo, Cat und Hitachi montiert. Baustellenleiter Maarten Lek äußerte sich hoch zufrieden mit dem effizienten Service für die Hydraulikhämmer und die vor Ort von Epiroc-Vertriebshändler SAES International BV bereitgestellten Ersatzmaschinen. Abbruchleistung mit IPS optimiert Schwere Hydraulikhämmer von Epiroc sind mit dem patentierten Intelligent Protection System (IPS) ausgerüstet. Es kombiniert Epirocs beliebte Funktionen AutoControl und StartSelect und passt das Betriebsverhalten des Abbruchhammers automatisch den aktuellen Arbeitsbedingungen an. Dank der Zentrierfunktion ermöglicht IPS eine genauere und erheblich schnellere Positionierung des Abbruchhammers und vermeidet Leerschläge, die zu Schäden am Werkzeug führen können. Die Betriebszeiten werden länger, weil dank IPS keine manuellen Eingriffe notwendig sind und so der Arbeitsvorgang nicht unterbrochen wird. Weitere Informationen: Epiroc Group | © Fotos: Epiroc
  10. Stockholm (Schweden), Juli 2018 - Die holländische Baufirma LEK Sloopwerken schaffte an einem einzigen Wochenende im Mai den Abbruch von drei 150 Meter langen Viadukten an der A27 in den Niederlanden. Hierzu setzte das Unternehmen schwere Hydraulikhämmer als Anbaugeräte ein, die mit Epirocs patentiertem Intelligent Protection System (IPS) ausgerüstet waren. Bauforum24 Artikel (28.05.2018): Epiroc SB Hämmer mit Wasserbedüsung Die Verbreiterung der A27 und A1 zwischen Eemnes und Bunschoten-Spakenburg ist ein enorm umfangreiches Infrastrukturprojekt. Alleine auf dem Abschnitt der A27 zwischen Utrecht und Almere müssen dafür sechs in die Jahre gekommene Viadukte samt Fundament abgebrochen werden. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  11. Bauforum24

    Epiroc ebnet Weg für ESSEN 51.

    Essen, März 2018 - Auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände der früheren Firma Krupp soll im Auftrag der Thelen-Gruppe in den nächsten 20 Jahren das Vorzeige-Viertel ESSEN 51. entstehen. Epiroc sorgt schon jetzt dafür, dass das Gelände für die geplanten Gebäudekomplexe, Straßenzüge, Grünflächen und Wasserlandschaften bestmöglich vorbereitet wird. Bauforum24 Forum: Stadtquartier Essen 51 Fotostrecke Epiroc Anbaugeräte Für die Erschließung des 52 Hektar umfassenden Areals im nördlichen Bereich des Krupp-Gürtels wird ganz großes Geschütz aufgefahren. Gleich 9 Maschinen hat Epiroc für das Projekt ESSEN 51. derzeit im Einsatz: Die Hydraulikhämmer HB 3100, HB 3600 und HB 5800 kommenn vor allem beim Gesteinsaushub und der Zerkleinerung des Abbruchmaterials zum Einsatz. Die Zangen CC 3300, CC 5000 und CC 7000 werden im Abbruch eingesetzt. Und die Greifer MG 2700 (2x) und MG 5000 leisten einen Beitrag bei Abbruch, Verladen und Sortieren der Materialien. Bevor aus dem Gebiet der ehemaligen Krupp’schen Industrieflächen jedoch ein innovatives urbanes Stadtquartier werden kann, stehen umfangreiche Baumaßnahmen an, bei denen Epiroc an vorderster Front agiert. Seit dem Spatenstich am 6. März 2018 liegt der Fokus der Arbeiten auf dem Rückbau der alten industriellen Infrastruktur, der Baugrundaufbereitung und der Höhenmodellierung des Geländes. Hierfür müssen mehrere 100 Tm³ Bodenmaterial bewegt werden – ein Großeinsatz für die Maschinen von Epiroc. Und das in unmittelbarer Nachbarschaft. Denn die Großbaustelle liegt direkt neben dem wichtigsten Epiroc-Produktionsstandort für hydraulische Anbaugeräte. Epiroc Zange Die vorbereitenden Bodenarbeiten müssen mit höchster Präzision ausgeführt werden, um das Geländeprofil für die geplanten Straßen, Plätze und Gewässer herzustellen. Der Boden wird dabei bis zu fünf Meter tief aufgenommen, unter anderem auf Hinterlassenschaften des Krieges untersucht und danach wieder eingebracht. Die Maschinen von Epiroc leisten ihren Beitrag – angebracht an die Baggerflotte von Caterpillar (Trägergeräte von 24 bis ca. 75 Tonnen) – vor allem im Abbruch der massiven Fundamente und meterdicken Bodenplatten aus Stahlbeton, auf denen die ehemaligen Industriegebäude standen. Des Weiteren sind sie zuständig für den Rückbau von unterirdischen Bunkeranlagen, Mauern und noch vorhandenen Gebäuden. Sie zerschneiden Träger, trennen und verladen das Abbruchmaterial für die folgenden Recyclingvorgänge. ESSEN 51. – ein städtebauliches Vorzeigeprojekt Stadtquartier ESSEN 51. Epiroc ebnet mit seinen Maschinen somit den Weg für eines der größten Stadtentwicklungsprojekte der vergangenen Jahrzehnte. Die Thelen-Gruppe investiert ca. eine Milliarde Euro, um ein Quartier – so groß wie ein neuer Stadtteil (daher der Name „ESSEN 51.“) – mit bis zu 1.800 Wohnungen, mit Büros und Gewerbeimmobilien, mit Kitas und Schulen, mit Geschäften und Restaurants entstehen zu lassen. Neben Wohnen und Arbeiten sollen vor allem Komfort und die Nähe zur Natur im Vordergrund stehen, zahlreiche von viel Grün umgebene Wasserflächen sollen dieses Vorhaben unterstreichen. Ergänzt wird der nachhaltige, naturnahe Ansatz durch ein entsprechendes Entwässerungskonzept. Dafür baut Thelen einen ein Kilometer langen Mischwasserkanal und legt zudem einen offenen Gewässerlauf an. Dieser – und fünf künstliche Teiche – werden das Regenwasser der umliegenden Gebäude aufnehmen und über den Bachlauf in den Borbecker Mühlenbach ableiten: ökologisch wertvoll. Dies unterstützt Epiroc und leistet die notwendigen Bodenarbeiten. Strukturwandel – Moderne trifft Tradition Stadtquartier ESSEN 51. Vom historischen Erbe der industriellen Tradition zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Nutzung – das ist der Anspruch von ESSEN 51. Ziel ist ein hochwertiger Lebens- und Arbeitsraum, der nicht nur nachhaltig ausgerichtet sein soll, sondern auch die wichtigsten Megatrends berücksichtigt. Geplant sind daher, neben einem umfangreichen Dienstleistungsangebot, auch eine autonome Energieversorgung durch moderne Umwelttechnologien (Nutzung von Solar- und Windkraftanlagen, Heizen und Kühlen mittels Abwasser, Grubenwassernutzung etc.) und ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept, das durch ein Quartiers-Shuttle und direkte Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr und die beiden Radschnellwege auf umweltschonende Fortbewegung setzt. Weitere Informationen: Essen 51 Projekt Website, Stadtquartier Essen 51 im Forum, Epiroc Website © Fotos: Epiroc / Thelen Gruppe
  12. Essen, März 2018 - Auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände der früheren Firma Krupp soll im Auftrag der Thelen-Gruppe in den nächsten 20 Jahren das Vorzeige-Viertel ESSEN 51. entstehen. Epiroc sorgt schon jetzt dafür, dass das Gelände für die geplanten Gebäudekomplexe, Straßenzüge, Grünflächen und Wasserlandschaften bestmöglich vorbereitet wird. Bauforum24 Forum: Stadtquartier Essen 51 Fotostrecke Epiroc Anbaugeräte Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Bauforum24

    Epiroc IPS-System feiert Weltpremiere

    Stockholm (Schweden), Februar 2018 - Epiroc präsentiert mit dem IPS – System eine Weltpremiere. Viele der schweren Anbau-Hydraulikhämmer verfügen jetzt über das patentierte Schutzsystem, Intelligent Protection System (IPS). Durch die nahtlose Kombination der Merkmale AutoControl und StartSelect von Epiroc soll dieses vollständig automatisierte System für einen einfacheren, effizienteren und wirtschaftlicheren Betrieb als je zuvor sorgen. Bauforum24 Artikel (06.09.2016): Atlas Copco Hydraulikhammer HB 10000 Epiroc HB 4100 mit IPS-System AutoControl und StartSelect sind bereits seit einigen Jahren Merkmale der Hydraulikhämmer von Epiroc. AutoControl optimiert die Leistung des Abbruchhammers, indem es automatisch die Hublänge anpasst. Das StartSelect-System ermöglicht das manuelle Umschalten zwischen zwei Modi: Der AutoStart-Modus sorgt für eine leichte Positionierung zu Beginn des Abbruchvorgangs, und im AutoStop-Modus hält der Abbruchhammer automatisch an, um Leerschläge am Ende eines Abbruchvorgangs zu vermeiden. IPS ohne manuelles Umschalten Jetzt sind diese Funktionen in Epirocs patentiertem Intelligent Protection System (IPS) integriert. IPS soll sicherstellen, dass der Hydraulikhammer die Arbeit immer im AutoStart-Modus aufnimmt. Wenn der Anpressdruck zwischen Meißel und Material ansteigt und AutoControl automatisch vom Kurzhubmodus in den Langhubmodus umschaltet, schaltet IPS automatisch zum AutoStop-Modus um. Wenn der Meißel durch das Material schlägt, schaltet sich der Abbruchhammer automatisch aus, um Leerschläge zu vermeiden. Video: IPS-System für Hydraulikhämmer von Epiroc IPS vereinfacht laut Hersteller den Abbruchvorgang für den Benutzer noch mehr, indem es das Betriebsverhalten des Abbruchhammers automatisch an die Arbeitsbedingungen anpasst. Die Betriebszeiten sollen länger werden, da IPS aufgrund seiner voll automatisierten Funktionalität keine manuellen Eingriffe benötige und so der Arbeitsvorgang nicht unterbrochen werde, so der Hersteller. Laut Hersteller ermöglicht das System dank der Zentrierfunktion eine genauere und erheblich schnellere Positionierung des Abbruchhammers und vermeidet Leerschläge, die oft zu Schäden am Werkzeug führen. So soll eine mechanische Belastung des Trägergeräts ausgeschlossen und die Lebensdauer aller Verschleißteile verlängert werden. Ebenso soll die körperliche Belastung für den Benutzer minimiert werden. Epiroc HB 2000, HB 2500, HB 3100, HB 3600 und HB 4700 sind mit IPS ausgestattet. Im laufenden Jahr werden werden alle anderen schweren Hydraulikhämmer im Sortiment von Epiroc ebenfalls über dieses System verfügen Weitere Informationen: Epiroc Website | © Fotos: Epiroc
  14. Stockholm (Schweden), Februar 2018 - Epiroc präsentiert mit dem IPS – System eine Weltpremiere. Viele der schweren Anbau-Hydraulikhämmer verfügen jetzt über das patentierte Schutzsystem, Intelligent Protection System (IPS). Durch die nahtlose Kombination der Merkmale AutoControl und StartSelect von Epiroc soll dieses vollständig automatisierte System für einen einfacheren, effizienteren und wirtschaftlicheren Betrieb als je zuvor sorgen. Bauforum24 Artikel (06.09.2016): Atlas Copco Hydraulikhammer HB 10000 Epiroc HB 4100 mit IPS-System Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News