Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,524

Search the Community

Showing results for tags 'erdbau'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Liebherr R 980 SME Bagger

    Colmar (Frankreich), 15.09.2022- Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wird bei dem Kunden Traineau in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, in einem Granitbergwerk eingesetzt und erfüllt die Kriterien von Christophe Traineau, dem Geschäftsführer. Bauforum24 Artikel (08.09.2022): Liebherr-Raupenbagger R 956 Die Klappschaufelausrüstung ermöglichte es dem Kunden Traineau, in 455 Betriebsstunden seine Ladearbeiten zu vereinfachen und zu beschleunigen. – Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wurde zum ersten Mal in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, eingesetzt – Herausragende Leistung kombiniert mit geringerem Verbrauch – Überzeugende Schalldämmung und überragender Komfort – Eine Maschine mit 104 Tonnen Einsatzgewicht, die den Anforderungen des Kunden entspricht Über seinen lokalen Händler SOMTP Bretagne lieferte Liebherr im Jahre 2021 den ersten Bagger R 980 SME mit Klappschaufel in Frankreich. Dabei handelt es sich um das größte Modell der Produktreihe, das von Liebherr-France SAS in Colmar entwickelt und produziert wird. Dieses Modell ist vielseitig einsetzbar und komfortabel und konnte bereits den langjährigen Kunden Traineau überzeugen. Dieses Modell vereint dank der Spezialausrüstung höchste Leistung mit Effizienz. Entscheidend waren für ihn die Herkunft des Baggers, mit Entwicklung und Herstellung „Made in France“, aber auch der gute Ruf der Marke Liebherr. Der kombinierte Kundendienst sowohl von Liebherr als auch SOMTP bleibt als Herzstück der guten Beziehungen zwischen Kunde, Händler und Hersteller von entscheidender Bedeutung. Der Bagger eignet sich perfekt für Massivgesteinsabbau und sorgt dank der erhöhten, auf 1,20 m feststehenden Kabine für optimale Sicht auf den Trichter des Brechers. Mit der Klappschaufel ist diese Maschine in der Lage, besonders hohe Leistung zu erbringen und bietet eine alternative Arbeitsweise zu einem Produkt mit klassischem Retrolöffel, wie Cédric Di Gallo, Baggerfahrer, bestätigt. Der R 980 SME ermöglicht sehr schnelle Zykluszeiten und steigert somit Effizienz und Produktivität. Der französische Kunde Traineau erreicht mit dem Liebherr-Bagger 980 SME und dessen Klappschaufel eine Gesamtproduktion von rund 800.000 Tonnen Gestein pro Jahr. Besonderer Fokus auf Komfort und Sicherheit Zusätzlich zur Erhöhung der Kabine wurde der Bagger mit einem vereinfachten Zugang mit hochklappbarer Aufstiegsleiter, breiteren Laufstegen und einem Geländer über die gesamte Länge des Oberwagens ausgestattet, um einen leichteren und sicheren Einstieg des Bedieners und des Wartungspersonals zu gewährleisten. Diese Zugangslösung stammt aus der Liebherr-Baggerserie für die Bergbauindustrie. Die Zugänge sind außerdem mit einer speziellen LED-Beleuchtung mit Zeitschaltung ausgestattet, die bei Arbeitsbeginn oder am Ende des Arbeitstages für Sicherheit sorgen. Der Komfort, den dieser Bagger bietet, ist nicht zu vernachlässigen: Die elektrischen Steuerungen, die Öffnung der Bodenluke mittels Joystick und deren halbautomatische Schließung, die Federung des Sitzes und die innere und äußere Schalldämmung stellen Vorteile dar, die die Vorzüge, die der R 980 SME hinsichtlich Flexibilität und einwandfreier Ergonomie bietet, unterstreichen. Die Klappschaufel des Baggers wurde im Liebherr-Werk in Colmar entwickelt und hergestellt. Diese Klappschaufel bietet eine Kapazität von 5,1 m³ und wird mit einem Verschleißsatz Niveau 3 (höchstes Niveau) geliefert, um der hohen Abriebwirkung der Materialien gerecht zu werden. In dieser Konfiguration erreicht die Schaufel ein Gewicht von 11.000 kg. Das Deltaschild der Schaufel gewährleistet ein optimales Eindringen auch in hochdichtes Bergbaumaterial. Mit seiner Klappschaufelausrüstung ist der Bagger R 980 SME der erste dieses Typs, der in Frankreich ausgeliefert wurde. Ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Bagger Der Kunde Traineau hat sich für den Liebherr Bagger R 980 SME entschieden, da sich dieses Modell ganz besonders für seine Tätigkeit im Granitbergbau eignet. Der Bagger mit 104 t Einsatzgewicht wird in verschiedenen Phasen des Abbaus eingesetzt: beim Sortieren der Blöcke, beim Brechen der Blöcke mit der Brecherkugel und beim Verladen an der Abbaukante. Die Klappschaufelausrüstung ist besonders effizient und präzise bei diesen Sortier- und Packarbeiten. Der Kunde Traineau erreicht mit der Liebherr-Maschine eine Gesamtproduktion von 800.000 Tonnen Gestein pro Jahr bei einem geringen Kraftstoffverbrauch von nur 55 Litern pro Stunde. Nachdem er das Produkt tausend Arbeitsstunden im Einsatz war, kann der Kunde nun bestätigen, dass die Klappschaufelausrüstung es ermöglicht, die Zykluszeiten zu verkürzen und somit den Muldenkipper schneller zu beladen. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  2. Colmar (Frankreich), 15.09.2022- Der Bagger R 980 SME mit Klappschaufel wird bei dem Kunden Traineau in Aizenay, im Departement Vendée in Westfrankreich, in einem Granitbergwerk eingesetzt und erfüllt die Kriterien von Christophe Traineau, dem Geschäftsführer. Bauforum24 Artikel (08.09.2022): Liebherr-Raupenbagger R 956 Die Klappschaufelausrüstung ermöglichte es dem Kunden Traineau, in 455 Betriebsstunden seine Ladearbeiten zu vereinfachen und zu beschleunigen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    KEMROC auf der bauma 2022

    Hämbach, 09.09.2022 - Auf neuartige Maschinen und Verfahren für den Spezialtiefbau zielt KEMROC mit seiner neuen Firmensparte KEMSOLID. Ein zentrales Element aus diesem Bereich und ein wuchtiges Exponat auf dem diesjährigen bauma-Messestand des Herstellers ist eine KSI-Mischfräse zur Herstellung von Erdbeton. Bauforum24 Artikel (02.08.2022): Kemroc Flächenfräse EX 60 HD Auf Spezialtiefbau fokussiert KEMROC mit seinem neuen Geschäftszweig KEMSOLID. Dessen zentrale Elemente, die KSI-Injektoren, durchmischen den Boden mit einer Zementsuspension. So entstehen genau definierte, solide und dichte Erdbetonkörper. Außerdem werden bekannte und neue Spezialfräsen für den Baggeranbau gezeigt. Mit diesen Maschinen holen Experten im Abbruch und Recycling, im Bauwesen und in der Mineralstoffgewinnung noch mehr Wertschöpfung aus ihren Trägergeräten heraus. Seine bekannten hydraulischen Spezialfräsen für den Baggeranbau sowie eine Anzahl neuer Modelle und Versionen zeigt KEMROC aus Hämbach während der Weltleitmesse bauma 2022 in München. Sein Messestand Nr. FN.1019/5 im Freigelände Nord mit einer 400 m² großen Präsentationsfläche ist weithin erkennbar durch den darüber schwebenden orangefarbenen KEMROC-Ballon. Anbaufräsen von KEMROC erhöhen die Auslastung und Produktivität des Baggers und machen viele Arbeiten wirtschaftlicher oder sogar erst möglich. Eine wesentliche Produktgruppe von KEMROC sind die patentierten Kettenfräsen der Baureihe EK – hier das Modell EK 100 – mit ihren umlaufenden Fräsketten. Entwicklungen für Spezialtiefbau Eine wesentliche, erstmals in München gezeigte Neuerung ist die Division KEMSOLID. In diesem Geschäftszweig entwickelt der Hersteller neuartige Produkte und Verfahren für den Spezialtiefbau. Zentrale Elemente sind dabei die KSI-Mischfräsen für den Baggeranbau. Mit ihren umlaufenden Fräsketten dringen sie in den Boden ein und durchmischen ihn im selben Arbeitsgang mit einer Bindemittel-Suspension. Ohne jeden Bodenaustausch entstehen dabei massive, belastbare und dichte Körper aus Erdbeton von genau definierter Größe und Gestalt. Auf Grundlage von Expertenwissen und gemeinsam mit ihren Kunden gehen die Spezialisten von KEMSOLID komplexe Einsätze zur Baugrundabdichtung und Bodenverbesserung bei großen Infrastrukturprojekten an. Die Baureihe KTR der Grabenfräsen von KEMROC wird auf zwei Modelle reduziert – hier im Einsatz das Modell KTR 65 (65 kW) für Bagger von 18 bis 25 t Einsatzgewicht. Baureihen erneut erweitert »Revolution of Cutting« – getreu diesem markanten Slogan setzt der Hersteller die Erfolgsgeschichte seiner Spezialfräsen für den Anbau an Baggern und Baggerladern fort. Deren Fahrer aus diversen Industriebereichen haben es mit diesen Maschinen und ihren Joysticks in den Baggerkabinen buchstäblich in der Hand, komplexe Aufgaben unter schwierigen räumlichen Bedingungen auszuführen, Rechtzeitig zur Präsentation auf der diesjährigen Weltleitmesse in München hat KEMROC sein Produktprogramm weiter ausgebaut. - Die Baureihe DMW der Schneidräder mit Doppelmotor wurde erweitert mit dem Modell DMW 130 (Baggergewicht 18 – 35 t) in einer modifizierten Version für Permafrostböden und Gesteine mit einaxialer Druckfestigkeit bis 40 MPa. Es hat einen verbesserten Materialaustrag sowie eine Extraportion an Schneidtiefe. - Die Modelle EKT 20 (2 – 4 t) EKT 40 (5 – 10 t) und EKT 60 (10 – 17 t) erweitern die Baureihe EKT der kostengünstigen, zu Kettenfräsen aufrüstbaren Querschneidkopffräsen in Richtung leichterer Trägergeräte. - Vorgestellt wird die völlig neue Baureihe KRC »Bull Head Trencher« mit ihren charakteristischen, winkelig zueinander angeordneten Schneidköpfen, darunter das Modell KRC 140 (20 – 40 t), eine Fräse zum Anlegen schmaler Gräben ohne seitliches Schwenken des Baggers. - In der Baureihe KRD der Querschneidkopffräsen mit Direktantrieb ist das Modell KRD 120 MIX (25 – 40 t) mit Verlängerung inklusive Einblasrohr für das »MSM- Verfahren« (Mass Soil Mixing) im Spezialtiefbau erhältlich. - Die Baureihe KTR der Grabenfräsen mit umlaufender Fräskette wird auf die Modelle KTR 65 (18 – 25 t) und KTR 130 (25 – 35 t) reduziert. Eindrucksvolle Maschinenshow Als einen echten Hingucker zeigt KEMROC an einem 30-t-Bagger die Mischfräse KSI 7000 mit ihrem 7 m langen Fräs- und Injektionsschwert aus seiner neuen Firmensparte KEMSOLID. An einem kompakteren 20-t-Bagger ist das Modell KRC 140 aus der neuen Baureihe »Bull Head Trencher« mit ihren konisch zueinander angeordneten Schneidköpfen zu sehen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden – neben einigen Modellen aus den übrigen Baureihen – wie immer die patentierten Kettenfräsen der Baureihe EK mit ihren umlaufenden Fräsketten zwischen den beiden Schneidköpfen. Aus diesem Bereich wird das Modell EK 60, ebenfalls am 20-t-Trägergerät, vorgeführt. Der Hersteller erwartet auch bei dieser Weltleitmesse einen hohen Anteil an in- und ausländischen Fachbesuchern, um sie mit den passenden Bagger-Anbaufräsen für ihre individuellen Aufgaben in Abbruch, Bauwesen und Gewinnung zu unterstützen. Weitere Informationen: Kemroc | © Fotos: Kemroc
  4. Hämbach, 09.09.2022 - Auf neuartige Maschinen und Verfahren für den Spezialtiefbau zielt KEMROC mit seiner neuen Firmensparte KEMSOLID. Ein zentrales Element aus diesem Bereich und ein wuchtiges Exponat auf dem diesjährigen bauma-Messestand des Herstellers ist eine KSI-Mischfräse zur Herstellung von Erdbeton. Bauforum24 Artikel (02.08.2022): Kemroc Flächenfräse EX 60 HD Auf Spezialtiefbau fokussiert KEMROC mit seinem neuen Geschäftszweig KEMSOLID. Dessen zentrale Elemente, die KSI-Injektoren, durchmischen den Boden mit einer Zementsuspension. So entstehen genau definierte, solide und dichte Erdbetonkörper. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger R 956

    Colmar (Frankreich), 08.09.2022 - Ein Liebherr-Raupenbagger R 956 des Unternehmens Vitse wird derzeit in der Gemeinde Laon, im Norden Frankreichs, für den anspruchsvollen Abbruch von Gebäuden eingesetzt. Der langjährige französische Kunde der Firmengruppe kaufte die Maschine beim örtlichen Händler Toufflin mtp in der Region Hauts-de-France, ebenfalls in Nordfrankreich. Bauforum24 Artikel (22.08.2022): Liebherr Mobilkran LTM 1650-8.1 Die Stärken des Raupenbaggers R 956 sind die optimierte Leistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. – Einsatzvielfalt der Liebherr-Bagger von Abbrucharbeiten bis hin zu Steinbrüchen – immer mit maximaler Produktivität – Fa. Vitse und viele andere französische Kunden setzen seit vielen Generationen auf die Marke Liebherr Die Über-50-Tonnen-Raupenbagger von Liebherr etablieren sich weiter auf dem französischen Markt. Insbesondere im Norden und Nordosten Frankreichs werden sie unter anderem mit großem Erfolg für Abbrucharbeiten oder in Steinbrüchen eingesetzt. Die Leistung, die Arbeitsstabilität, der flexible Einsatz und der Komfort dieser großen Bagger überzeugen mehr und mehr lokale Kunden. Der R 956 ist mit einem 8 Meter langen geraden Monoblockausleger ausgerüstet und überzeugt Antoine Vitse, den Geschäftsführer des Unternehmens, ganz besonders. Er legt großen Wert auf die Vielseitigkeit des Baggers sowie optimale Sicherheitsbedingungen für den Maschinenführer sowohl auf der Baustelle als auch in der direkten Arbeitsumgebung. Die Qualität des Baggers und seiner Bauteile stellt ein besonderes Merkmal dar, weshalb das Unternehmen bereits seit drei Generationen auf die Marke Liebherr setzt. Durch Verwendung eines Hydraulikhammers oder Sortiergreifers lässt sich der Bagger einfach für jeden Einsatz anpassen. Der Bagger ist ab Werk für zahlreiche Aufsätze für Abbrucharbeiten vorbereitet und besitzt darüber hinaus eine GPS-Steuerung, um Erdarbeiten mit höchster Präzision auszuführen. Im Vergleich zum Bagger R 954 C der vorherigen Generation kann der Bediener eine deutliche Einsparung beim Kraftstoffverbrauch feststellen: Er beträgt nur 30 Liter pro Stunde. Der Maschinenführer profitiert von sehr hoher Leistung und Reißkraft sowie großer Hubkapazität, gepaart mit optimalem Komfort dank des gefederten Sitzes und der ausgezeichneten Geräuschdämmung der Kabine. Zu den wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung gehört für Antoine Vitse auch der gute Ruf der Marke Liebherr. Laut dem Geschäftsführer gewährleistet Liebherr ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Toufflin MTP, der lokale Händler, bietet einen effizienten und reaktionsschnellen Kundendienst. Der Bagger R 960 SME ist dank verbesserter Elemente und der höheren Leistung das ideale Werkzeug für den Abbau von Gestein im Steinbruch. Schnelle Zykluszeiten für das Beladen von Muldenkippern Ebenfalls in der Region Hauts-de-France, etwas weiter im Norden, in Haut-Lieu, wird im Steinbruch Bocahut, dem größten Kalksteinbruch der Eiffage-Gruppe, ein Liebherr-Bagger R 960 SME für den Abbau von Gestein eingesetzt. Dieser Bagger ersetzt das gleichlautende Modell R 960 SME der vorhergehenden Generation mit einem Antrieb Stufe IIIIB. Das Unternehmen war mit diesem Bagger so zufrieden, dass es entschied, erneut auf dasselbe Modell zu setzen, diesmal in der neuen Ausführung mit zahlreichen Weiterentwicklungen. Laurent Lobry, Produktionsverantwortlicher des Steinbruchs, unterstreicht die Vielseitigkeit dieses Liebherr-Baggers, der es ermöglicht, Muldenkipper zu beladen, vorbereitende Arbeiten auszuführen und Steine zu entfernen, sowie das Gelände für verschiedene Arbeiten vorzubereiten, Fahrbahnen und Böschungen anzulegen. Um eine Jahresproduktion von 3.000.000 Tonnen Steinen zu erreichen, bietet der Bagger sehr schnelle Arbeitszyklen. Mit der Leistungskapazität des Hydrauliksystems erreicht das Gerät deutliche Leistungssteigerungen. Die verschiedenen Einstellungen der Motordrehzahl sowie die elektronische Steuerung der Maschine ermöglichen eine deutliche Verringerung des Kraftstoffverbrauchs im Vergleich zum Bagger der vorherigen Generation. Dieser Verbrauch ist ein wichtiges Kriterium und wird vom Verantwortlichen streng überwacht. Einige Elemente wie der Unterseitenschutz des Löffelstiels oder das Schutzgitter der Kabine machen diese Maschine zum idealen Werkzeug für sicheres Arbeiten. Laurent Lobry legt großen Wert auf die Herstellung des Baggers in Frankreich als Qualitätsgarant. Auch der Komfort seines Maschinenführers in der Kabine ist ihm wichtig, damit er mithilfe der ergonomischen Steuerung, einem gefederten Sitz und einem intuitiven Touchscreen den ganzen Tag hindurch beschwerdefrei den Bagger bedienen kann. Der Bagger R 976 in den Carrières Champenoises: ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Bagger. Ein an die Anforderungen des Kunden angepasster Liebherr-Bagger Im Departement Aube, in der Region Grand Est, hat sich das Steinbruch-Unternehmen Carrières Champenoises in Jully-sur-Sarce für einen Bagger R 976 entschieden. Dieser massive Bagger mit einem Betriebsgewicht von 97 t ist das ideale Gerät für den Abbau des Gesteins in diesem Kalksteinbruch. Da das Unternehmen mit dem Vorgänger, R 976 Stufe IV äußerst zufrieden war, setzt Anne-Blandine Bourgoin, Leiterin des Steinbruchs, erneut ihr Vertrauen in Liebherr und wählt als neuen Bagger das Folgemodell mit derselben Bezeichnung. Die Produktionsanlage Liebherr-France SAS hat drei spezielle Werkzeuge entwickelt, die an der Schnellwechseleinheit Liebherr SW 92 angebracht werden können: einen schmalen Abbaulöffel, einen Reißzahn mit kurzem Radius „nach Maß“ und einen Aufnahmelöffel. Die Definition und das endgültige Design der Werkzeuge erfolgte in enger Zusammenarbeit des Planungsbüros von Liebherr-France SAS mit den erfahrenen Anwendern vor Ort – den Baggerfahrern. Für die Leiterin ist diese Berücksichtigung individueller Kundenwünsche, um die Anforderungen zu verstehen und die Maschine entsprechend anzupassen, ein wichtiger Pluspunkt. Die Hydraulikleistung in Kombination mit der elektronischen Steuerung der Maschine machen diesen Bagger zu einem geeigneten und leistungsstarken Werkzeug, das dank der elektrischen Joysticks eine hohe Präzision und Flexibilität in den Bewegungen bietet und sehr beliebt an der Abbaufront ist, wo der Abbau größtenteils direkt und ohne Sprengung erfolgt. Die hohe Tragfähigkeit und Grableistung vervollständigen die Leistung des Baggers. Auch der optimale Komfort für den Fahrer dank der Geräuschdämmung im Fahrerstand, die erhöhte Sicherheit dank LED-Beleuchtung und die perfekte Sicht sind erwähnenswert. Anne-Blandine Bourgoin schätzt die neue Generation des Antriebs Stufe V, der weniger CO2 ausstößt, denn der Steinbruch unterliegt Umweltvorgaben und kontrolliert seine Emissionen. Der Kraftstoffverbrauch liegt unter dem des Vorgängermodells. Im Steinbruchbetrieb ist dies ein wichtiger Faktor. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  6. Colmar (Frankreich), 08.09.2022 - Ein Liebherr-Raupenbagger R 956 des Unternehmens Vitse wird derzeit in der Gemeinde Laon, im Norden Frankreichs, für den anspruchsvollen Abbruch von Gebäuden eingesetzt. Der langjährige französische Kunde der Firmengruppe kaufte die Maschine beim örtlichen Händler Toufflin mtp in der Region Hauts-de-France, ebenfalls in Nordfrankreich. Bauforum24 Artikel (22.08.2022): Liebherr Mobilkran LTM 1650-8.1 Die Stärken des Raupenbaggers R 956 sind die optimierte Leistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Ammann Walzenzüge ARS30 und ARS50

    Hennef, 15.08.2022 - Die beiden neuen Walzenzüge der ARS Baureihe von Ammann, ARS30 und ARS50 bieten viel Leistung in kompakter Form. Die fortschrittliche Technologie, innovative Konstruktion und robuste Motoren liefern eine hohe Verdichtungsleistung. Bauforum24 Artikel (10.06.2022): Parkplatzbau mit Ammann Die kleinen, kompakten Walzen von Ammann aus der ARS-Baureihe eignen sich für den GaLaBau. Rad- und Gehwege oder Forstwege lassen sich auch in schwierigem Gelände optimal verdichten. Die ARS50 gehört zu den leistungsstärksten Bodenverdichtern auf dem Markt. Klein, kompakt und wendig: Das sind die neuen Walzenzüge von Ammann aus der ARS-Baureihe. Die beiden Kraftwunder, ARS30 und ARS50, eignen sich besonders gut für kleine Landschaftsbauprojekte, Forststraßen, Gemeindestraßen und Geh-/Radwege; denn die Verdichtungsleistung stimmt. Also die optimalen Maschinen für den GaLaBau und damit ideal für Straßenbauunternehmen und Mietflotten, die eine kompakte, robuste und leistungsstarke Maschine für den täglichen Erfolg benötigen. Optimale Bandagen – umweltfreundlich und sparsam Die Walzen lassen sich in einem großen Spektrum von Bodenbeschaffenheit einsetzen und können durch die Wahl zwischen den wartungsfreien Glatt- und Stampffußbandagen noch flexibler eingesetzt werden. Die Arbeitsbreiten betragen 1200 mm (ARS30) bzw. 1400 mm (ARS50). Das Vibrationssystem ist einstufig mit zwei verschiedenen Frequenzen und liefert eine effiziente Verdichtungskraft. Die ARS50 ist mit ihrer Ausstattung sogar einer der leistungsstärksten Bodenverdichter auf dem Markt. Mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 5 Litern pro Stunde sind die Maschinen besonders sparsam, die Motoren erfüllen die neuesten Abgasnormen. Perfekt ohne Hinterachse Ammann ARS Walzenzüge arbeiten ohne Hinterachse und unterscheiden sich dadurch markant von der Konkurrenz. Dieses innovative Konzept macht die Walzen kompakter, die niedrigere Motorposition verbessert den Schwerpunkt. Die Walzenzüge haben dadurch eine optimale Stabilität, auch an Hängen. Der serienmäßige Twin-Lock-Antrieb verbessert zudem die Traktion und verhindert ein Durchdrehen der Räder. Die Antriebsleistung passt sich ständig an die tatsächlichen Baustellenbedingungen an. Das Drehmoment wird gleichmäßig auf die Achsen verteilt, um den Bodenkontakt stets zu gewährleisten und ein Durchrutschen der vorderen Bandage und der Hinterräder zu verhindern. Damit wird eine ausreichende Verdichtungsqualität der Oberfläche zu gewährleistet. Eine komfortable Rundumsicht und beeindruckende Manövrierfähigkeit sind bei Ammann selbstverständlich. Beides Faktoren, zusammen mit der guten Stabilität, die für die Sicherheit auf der Baustelle sorgen. Intelligente Verdichtung Optional verfügbar ist das ACEforce-System, mit dem der Bediener den Verdichtungsfortschritt im Blick hat. Auf dem Display wird der aktuelle kB-Wert angezeigt, wodurch die für eine maximale Verdichtung erforderliche Anzahl an Überfahrten erheblich reduziert wird. Ein optionales Telematiksystem unterstützt die Position und Steuerung der Maschine. Dabei können wichtige Informationen für das Bauvorhaben abgerufen werden – auch über das Internet. Weitere Informationen: Ammann | © Fotos: Ammann
  8. Hennef, 15.08.2022 - Die beiden neuen Walzenzüge der ARS Baureihe von Ammann, ARS30 und ARS50 bieten viel Leistung in kompakter Form. Die fortschrittliche Technologie, innovative Konstruktion und robuste Motoren liefern eine hohe Verdichtungsleistung. Bauforum24 Artikel (10.06.2022): Parkplatzbau mit Ammann Die kleinen, kompakten Walzen von Ammann aus der ARS-Baureihe eignen sich für den GaLaBau. Rad- und Gehwege oder Forstwege lassen sich auch in schwierigem Gelände optimal verdichten. Die ARS50 gehört zu den leistungsstärksten Bodenverdichtern auf dem Markt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte

    Nenzing (Österreich), 21.06.2022 - Da sich der alternative Antrieb des LB 16 unplugged im Markt schnell als Gamechanger etabliert hat, wurde das Konzept auf weitere Produktbereiche übertragen. Heute bilden Raupenkrane, Ramm- und Bohrgeräte die elektrifizierte Unplugged-Serie. Bauforum24 Artikel (14.06.2022): Liebherr auf der Bauma 2022 Liebherr elektrifiziert mit dem LB 30 unplugged erneut die Bohrgeräteserie. – Rammgeräte LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged, Bohrgeräte LB 25 unplugged und LB 30 unplugged, Raupenkrane LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged – Batteriebetrieben: gleiche Leistungsdaten wie konventionelle Geräte – Ab sofort verfügbar Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH reagierte mit dem ersten batteriebetriebenen Großdrehbohrgerät der Welt – dem LB 16 unplugged – auf die sich stetig verändernden Anforderungen der Bauindustrie. Heute können gleich sechs Neuheiten der Unplugged-Serie im Bereich Rammen, Bohren und Heben präsentiert werden. Ein herausragendes Merkmal der batteriebetriebenen Unplugged-Geräte ist „Zero Emission“. Sie verursachen keine Abgase und sind sehr leise. Damit treffen sie besonders in lärmempfindlichen Regionen den richtigen Ton und finden Anklang bei Baustellenpersonal und Anwohnern. Ob London, Paris oder Oslo – in diesen Metropolen wird das Konzept bereits erfolgreich eingesetzt. Das Laden der Batterien erfolgt über herkömmlichen Baustellenstrom. Während des Ladevorgangs kann der Betrieb wie gewohnt fortgesetzt werden. Um in den Akkubetrieb zu gelangen, muss nur der Stecker gezogen werden, daher: "unplugged". Ob ein- oder ausgesteckt, die Leistung und das Anwendungsspektrum bleiben unverändert. Alle sechs neuen Modelle sind sowohl als konventionelle als auch batteriebetriebene Version erhältlich und haben identische Leistungsdaten. Das neue Rammgerät von Liebherr: LRH 200 unplugged. Rammen: LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged Das LRH 200 wurde komplett neu entwickelt und schließt die Lücke zwischen den bewährten LRH 100 und LRH 600 in der Rammgeräte-Serie. Ein Batteriepaket mit 200 kWh sorgt dafür, dass die Unplugged-Modelle im durchschnittlichen Rammeinsatz 4 bis 5 Stunden im Batteriemodus betrieben werden können. Optional kann auf 400 kWh für 8 bis 10 Stunden Betrieb aufgerüstet werden. Das neue Konzept des LRH 200 erweitert das Anwendungsspektrum und macht es noch vielseitiger im Einsatz. Neben dem Rammen kann das Gerät für Bohrarbeiten mit Endlosschnecke, Vollverdrängerausrüstung oder Imlochhammer sowie zum Nassmischen eingesetzt werden. Ein Drehmoment von 250 kNm sorgt für die nötige Kraft. Ausgerüstet mit dem hydraulischen Hammer H 6 von Liebherr kann das LRH 200 bzw. LRH 200 unplugged Pfähle bis zu einer Länge von 24,5 Meter und einem Gewicht von 16 Tonnen aufziehen. Das Gerät zeichnet sich besonders durch einen großen Arbeitsbereich aus. Eine Ausladung bis zu 8,7 Meter hat den Vorteil, dass die Maschine beim Arbeiten nicht ständig umgesetzt werden muss. Das Design des Mäklers erlaubt Neigungen bis zu 18 Grad in alle Richtungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Mäkler 6,5 Meter anzuheben oder abzusenken (z.B. in eine Baugrube), was das Gerät noch flexibler macht. Die Bodendruckanzeige der neuen LRH-Modelle berechnet den aktuellen Bodendruck in Echtzeit und vergleicht diesen mit vorgegebenen Sicherheitsgrenzwerten der jeweiligen Baustelle. Der Bodendruck wird in der Fahrerkabine angezeigt. So weiß der Geräteführer zu jeder Zeit, ob er sich in einem kritischen Bereich befindet oder sich einem solchen annähert. Die Steuerung des neuen Rammgerätes LRH 200 basiert auf dem bewährten Konzept des LRH 100 und ist damit sehr bedienerfreundlich. Die integrierte Datenaufzeichnung macht die Auswertung der Pfahldaten sehr einfach und ist eine große Zeitersparnis. Bohren: LB 25 unplugged und LB 30 unplugged Die Bohrgeräte LB 25 und LB 30 haben sich als konventionelle Version bereits über Jahre bewährt. Die neuen batteriebetriebenen Unplugged-Versionen sind in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten, Gewicht oder Transport identisch, haben jedoch den zusätzlichen Vorteil von „Zero Emission“. Die Bohrgeräte können für alle gängigen Anwendungen im Bereich Spezialtiefbau eingesetzt werden. Durch die optionale Verlängerung der Bohrachse können die Maschinen für Bohrdurchmesser bis zu 3,4 Meter eingesetzt werden. Die optionale Heckabstützung und das neue Design des modularen Heckballastes sorgen für mehr Stabilität und eine längere Lebensdauer. Beide Geräte sind neben der Standardkonfiguration mit einer Gesamthöhe von 14,1 Meter als Low Head oder nur 7,7 Meter als Ultra Low Head erhältlich. Für den Batteriebetrieb muss das Ladekabel nur ausgesteckt (unplugged) und für einen unbegrenzten Einsatz wieder an die Stromversorgung der Baustelle angeschlossen werden. Im Kellyeinsatz ist der Akku für eine Arbeitsdauer von 4 Stunden ausgelegt. Ob im Batterie- oder Kabelbetrieb, die Leistung im Bohreinsatz bleibt unverändert. Der neue Liebherr-Raupenkran LR 1130.1 ist als elektrohydraulische und konventionelle Ausführung verfügbar. Heben: LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged Die neuen Maschinen LR 1130.1 unplugged sowie LR 1160.1 unplugged erweitern das Raupenkran-Portfolio der Liebherr-Werk Nenzing GmbH. Der elektrohydraulische Antrieb der neuen Krane hat dieselben Leistungsdaten wie die konventionelle Version. Beide werden in gleicher Weise bedient, was besonders praktisch ist, wenn die Kranführer häufig zwischen Maschinen einer Flotte wechseln. Die Kapazität der Batterie ist für einen durchschnittlichen Hebebetrieb von 8 Stunden ausgelegt. Alternativ lässt sich damit der Hauptausleger mit Nadelausleger vollständig aufrichten. Die Batterie kann in nur 2,5 bis 4,5 Stunden wieder aufgeladen werden. Optional kann mittels zusätzlicher Batterien die Leistung um 20 bis 60 Prozent erhöht werden. Im Leerlauf entspricht der Schalldruckpegel von drei Unplugged-Raupenkranen einer normalen Unterhaltung auf der Baustelle. Das entspricht einem Wert von nur 60 dB(A). Wenn berücksichtigt wird, dass ein Raupenkran 60 Prozent der Zeit auf der Baustelle im Leerlauf ist, so ist dieser geringe Geräuschpegel ein Vorteil mit großer Stimmkraft. Die Designer des Krans legten großen Wert auf das Sicherheitskonzept. Wie alle Raupenkrane der Liebherr-Werk Nenzing GmbH sind auch die neuen batteriebetriebenen Modelle mit allen bewährten Assistenzsystemen erhältlich. Das neueste System ist die Gradient Travel Aid für sicheres Befahren von Rampen. Das Steuerungssystem des Krans berechnet automatisch den Schwerpunkt und warnt den Fahrer, bevor er den sicheren Bereich verlässt. Der Bediener erhält während der Fahrt jederzeit Informationen über die zulässige und tatsächliche Steigung und über den Gesamtschwerpunkt des Krans. Weitere Informationen: Liebherr | © Fotos: Liebherr
  10. Nenzing (Österreich), 21.06.2022 - Da sich der alternative Antrieb des LB 16 unplugged im Markt schnell als Gamechanger etabliert hat, wurde das Konzept auf weitere Produktbereiche übertragen. Heute bilden Raupenkrane, Ramm- und Bohrgeräte die elektrifizierte Unplugged-Serie. Bauforum24 Artikel (14.06.2022): Liebherr auf der Bauma 2022 Liebherr elektrifiziert mit dem LB 30 unplugged erneut die Bohrgeräteserie. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger

    Colmar (Frankreich), 08.06.2022 - Der Raupenbagger R 934 für den Kunden Graziani TP war der erste Bagger der Generation 8, der nach Korsika ausgeliefert wurde. Frederick Graziani, Geschäftsführer des Unternehmens, ist besonders zufrieden mit der Stabilität während der Arbeit und der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch von nur 18 l/h. Bauforum24 Artikel (31.05.2022): Liebherr Mischturm geht in die Schweiz Die Stärken des Raupenbaggers R 934 sind die höhere Motorleistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. – Die Raupenbagger der Generation 8 etablieren sich zunehmend auf dem korsischen Markt – Exzellente Hydraulikperformance und reduzierter Kraftstoffverbrauch – Überzeugendes Design und überragender Komfort Die Liebherr-Raupenbagger der Generation 8 kommen nach und nach auf den französischen Markt. Besonders Korsika stellt mit seinem florierenden Markt für Raupenbagger und alle anderen Baumaschinen ein wichtiges Absatzgebiet dar. Die hohe Vielseitigkeit und Leistung sowie der Komfort und das Design überzeugen mehr und mehr Kunden vor Ort. Darüber hinaus schätzt er vor allem die Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit des Baggers. Auf diese Weise kann das Unternehmen auch größere Aufträge, etwa über anspruchsvolle Erdbewegungsarbeiten oder umfangreiche Zerkleinerungsarbeiten von Gestein, annehmen. Dies ermöglicht Graziani TP ein solides Wachstum. Entscheidende Kaufkriterien waren für Frederick Graziani auch die Herkunft des in Europa produzierten Baggers und der gute Ruf der Marke Liebherr. Diese stehe, laut des Geschäftsführers, für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und effizienten Kundendienst. Der R 945 der Sablière de Calenzana zeichnet sich durch sehr schnelle Zykluszeiten und optimalem Komfort für den Maschinenführer aus. Effizienter und vielseitiger Einsatz Auch in Balagne, am anderen Ende der Insel, findet sich ein zufriedener Kunde, der im Abbau von Gestein, spezialisiert ist. Am Raupenbagger vom Typ R 945 schätzt Valérie Mercuri, Geschäftsführer des Unternehmens Sablière de Calenzana aus dem gleichnamigen Ort, vor allem die Vielseitigkeit der Maschine. Einerseits lassen sich Muldenkipper besonders schnell beladen, andererseits ermöglicht der flexible Austausch der Schaufel durch einen hydraulischer Felsbrecher zudem Bohrarbeiten zum leichteren Anbringen von Sprengstoffen. Der R 945 ersetzt beim Kunden einen älteren Liebherr-Bagger, der bereits genügend Betriebsstunden absolviert hat, um ausgetauscht zu werden. Das neue Modell ist noch besser manövrierbar, leichter als sein Vorgänger und gleichzeitig deutlich effektiver und effizienter. Wie alle Bagger der Generation 8, ist auch der R 945 mit dem „Positive Control“-Hydrauliksystem von Liebherr ausgestattet, das die Basis für flüssige kombinierte Bewegungen und eine insgesamt gesteigerte Leistung bildet. Diese technologischen Weiterentwicklungen, die einen um etwa 20 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch von nur noch 23 l/h, bei noch besseren Leistungsdaten, ermöglichen, schätzt Valérie Mercuri besonders. Der R 934 im völlig neuen, charakteristischen Design der Generation 8. Die Raupenbagger-Generation 8: Höchste Leistung, maximaler Komfort und optimaler Service Die hohe Tragfähigkeit und Reißkraft runden das Leistungsspektrum des Baggers ab. Hervorzuheben ist auch der optimale Komfort für den Maschinenführer dank der Geräuschreduktion in der Kabine und mehr Sicherheit durch die LED-Beleuchtung und eine volle Rundumsicht. Dem Maschinenführer steht ein geräumiger und in allen Arbeitssituationen komfortabler Arbeitsraum zur Verfügung. Die Bagger der Generation 8 bieten einen hohen Bedienkomfort mit reduzierten Vibrationen und einem niedrigen Geräuschniveau. Um die tägliche Arbeit zu erleichtern, ist die Kabine mit einem luftgefederten Sitz mit Höhen- und Längsdämpfung ausgestattet. Auch der Liebherr-Kundendienst ist ein großes Plus für alle Kunden und Maschinenführer. Die Liebherr-Niederlassung Marseille mit Sitz im Vorort Rognac nimmt sich der Anliegen aller Kunden an und gewährleistet einen schnellen und maßgeschneiderten Service. Neben den technischen Anforderungen ist auch das Design ein wichtiges Kriterium. Die Erscheinung einer Maschine spielt weiterhin eine wesentliche Rolle für die Kaufentscheidung der Unternehmen. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr
  12. Colmar (Frankreich), 08.06.2022 - Der Raupenbagger R 934 für den Kunden Graziani TP war der erste Bagger der Generation 8, der nach Korsika ausgeliefert wurde. Frederick Graziani, Geschäftsführer des Unternehmens, ist besonders zufrieden mit der Stabilität während der Arbeit und der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch von nur 18 l/h. Bauforum24 Artikel (31.05.2022): Liebherr Mischturm geht in die Schweiz Die Stärken des Raupenbaggers R 934 sind die höhere Motorleistung, höhere Schaufelkapazitäten und der niedrigere Kraftstoffverbrauch. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Der neue SANY SY390H

    Bedburg, April 2022 - Mit dem neuen SY390H erweitert SANY sein Raupenbagger-Programm über 30 Tonnen noch einmal. Konzipiert ist die Maschine mit ihren knapp 40 Tonnen Gewicht für schwere Erdbewegungen und zum Einsatz in der Gewinnung. Und wie schon bei den jüngsten Neueinführungen steht auch hier die Anpassung an europäische Ansprüche im Fokus – mit einem umfassenden Bedienkomfort und moderner Technologie, die höchste Wirtschaftlichkeit ermöglicht. Bauforum24 Artikel (14.03.2022): SANY auf der TiefbauLIVE SY390H bei ausgiebigen Testeinsätzen in Frankreich. Wer viel bewegen will, benötigt das richtige Equipment. SANY sorgt mit dem neuen SY390H dafür, dass Kunden große Herausforderungen meistern können. „Das „H“ in der Typbezeichnung steht bei uns für „Heavy“, also dafür, dass unser neues Modell für den ganz harten Einsatz bestens vorbereitet ist“, sagt Timm Hein, European Marketingmanager bei SANY Europe. Überall dort, wo höchste Robustheit und volle Leistung gefragt ist, ist der neue Raupenbagger in seinem Element. Der Unterwagen wurde deshalb besonders breit konzipiert und mit seinen 3.200 mm perfekt abgestimmt auf Stabilität und produktives Arbeiten, wie es in der Gewinnung gefordert ist. Unterstützt wird die optimale Standsicherheit durch 2-Stegplatten. Mit ihrer höheren Flächenpressung bieten sie vor allem in festem, felsigem Gelände ausgezeichneten Halt. Dafür, dass der SY390H auch bei herausfordernden Aufgaben kräftig zupacken kann, ist unter anderem die spezielle Kinematik des Arms und des Auslegers zuständig. Sie bringt die Kraft der Maschine optimal zur Geltung. Dabei dürfen natürlich Sicherheit und Langlebigkeit nicht zu kurz kommen. Ein umlaufender Rammschutz sorgt ebenso wie beidseitig gestützten Tragrollen und ein zuverlässiger Einlaufschutz dafür, dass die Maschine auch bei härtesten Einsatzbedingungen zuverlässig ihren Dienst versieht. SANY SY390H Optimaler Bedienkomfort führt zu mehr Produktivität Das bewährte, hochauflösende 10“-Touchdisplay in der Fahrerkabine des SY390H sorgt für eine schnelle Übersicht über alle relevanten Informationen – und für eine intuitive Bedienung. Alle wichtigen Maschinenparameter lassen sich am Display überwachen und die verschiedenen Anbaugeräte einfach und schnell konfigurieren. Ausgezeichnete Lesbarkeit auch bei starkem Lichteinfall, unterschiedliche Sprachversionen und eine sichere Bedienbarkeit – selbst mit Handschuhen – kommen bei den Fahrern gut an. Was die beiden serienmäßigen Kameras zeigen, lässt sich ebenfalls auf dem großen Bildschirm abrufen – ein guter Rundumblick ist damit sichergestellt. Per Berührung des Touchscreens lassen sich die Aufnahmen unterschiedlich darstellen und dadurch besonders leicht auf die jeweilige Arbeitssituation oder die Sicht des Bedieners anpassen. Fahrerumgebung als Schlüssel zum Erfolg Die Effizienz jeder Baumaschine hängt maßgeblich von ihrem Bediener ab. Grund genug für SANY, der Fahrerumgebung besonders viel Aufmerksamkeit zu widmen. Nach außen schützt die gute Isolierung wirksam gegen Lärm und Staub. Innen bietet der luftgefederte Fahrersitz angenehmen Komfort. Die Bedienkonsolen sind mit dem Sitz verbunden und machen so alle Bewegungen mit. Beste Voraussetzungen für eine sichere Bedienung auch unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen. Den Komfort vervollständigen unter anderem die Sitzheizung, die Klimaautomatik, eine klimatisierte Ablage sowie ein Bluetooth-Radio mit USB-Port. Die verstärkte H-Version (2-Stegplatten, verstärkter Unterwagen und Schutzgitter) Auf Flexibilität und Effizienz eingestellt So kraftvoll der Neue an die Arbeit geht, so geschmeidig ist er, wenn das Einsatzwerkzeug gewechselt werden muss. Die verschiedenen Anbaugeräte lassen sich mit den unterschiedlichen Parametern im Menü abbilden und speichern. Und auch die Bedienung des Schnellwechslers ist komplett in das intuitive Menü integriert. Besonders einfach ist der Wechsel der Werkzeuge auf einen Hammer – dank automatischer Umschaltung der Hydraulik. Bei der Eingabe des Werkzeugwechsels im Monitor wird der Rücklauf automatisch geöffnet, um Fehlbedienungen vorzubeugen. Bei Verwendung von vollhydraulischen Wechseleinrichtungen kann der Bediener also in der Kabine bleiben und den Werkzeugwechsel ohne manuelle Umschaltung schnell sicher und komfortabel vornehmen. Klassenbester mit ungewöhnlich viel Leistung Gerade in der Gewinnung oder beim Aushub ist Höchstleistung gefragt. Hier überzeugt der neue SY390H mit seinem Cummins L9-C Aggregat (Abgasstufe V) und 252 kW Leistung. Damit lässt er vergleichbare Maschinen seiner Klasse weit hinter sich. Das führt in Kombination mit der etablierten Kawasaki Hydraulikanlage neben einer Extra-Kraftreserve auch zu besonders wirtschaftlichen Einsatzmöglichkeiten. Aber der Neue kann nicht nur extrem stark, er kann auch besonders kraftstoffeffizient. Wenn der Einsatz einmal weniger Leistung fordert, kann die Maschinenleistung bequem über die Wahl des Betriebsmodus auf die aktuellen Bedingungen angepasst werden. Um die abgerufene Leistung immer so gering zu halten, wie gerade benötigt, wurde auch der Lüfter mit einer Kupplung ausgestattet – entsprechend reduziert wird der Kraftstoffbedarf. Komfortable Kabine mit hochauflösendem 10"-Touchdisplay für Bilderwiedergabe und einfache Bedienung. Typisch SANY: jede Menge Ausstattung – serienmäßig Ausgestattet ist der SY390H schon ab Werk mit vielen Features, die den Arbeitsalltag leichter machen. Zum Beispiel gleich mit sechs leistungsstarken LED-Arbeitsscheinwerfern, die sowohl bei der Dauerhaltbarkeit als auch bei der Ausleuchtung ihre Vorzüge unter Beweis stellen. Auch bei der Hydraulik sind beide Steuerkreise bereits im Standard enthalten – inklusive der entsprechenden Verrohrung und Integration in den Joystick. Weitere Informationen: Sany | © Fotos: Sany
  14. Bedburg, April 2022 - Mit dem neuen SY390H erweitert SANY sein Raupenbagger-Programm über 30 Tonnen noch einmal. Konzipiert ist die Maschine mit ihren knapp 40 Tonnen Gewicht für schwere Erdbewegungen und zum Einsatz in der Gewinnung. Und wie schon bei den jüngsten Neueinführungen steht auch hier die Anpassung an europäische Ansprüche im Fokus – mit einem umfassenden Bedienkomfort und moderner Technologie, die höchste Wirtschaftlichkeit ermöglicht. Bauforum24 Artikel (14.03.2022): SANY auf der TiefbauLIVE SY390H bei ausgiebigen Testeinsätzen in Frankreich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Atlasmalte

    LTS / Lingenheld Luxembourg

    Die Firma LTS aus Luxembourg gehört zur französchischen Lingenheld Gruppe, und ist im Spezialtiefbau, wie auch in den Bereichen Abbruch und Erdbau tätig. Zum Maschinenpark gehören auch einige Großgeräte,wie z.B. Volvo EC 700 B, Cat 365 B und ein O&K/ TEREX RH 30 F. Cassagrande Bohrgerät und Wacker Neuson 50Z3 bei Arbeiten für einen Berliner Verbau.
  16. Bauforum24

    KEMROC-Anbaufräsen KRC

    Hämbach, 28.03.2022 - Mit einer weiteren cleveren Erfindung setzt KEMROC völlig neue Akzente im Grabenbau. Die Doppelkopffräsen der Baureihe KRC haben zwei winkelig zueinander angeordnete Schneidköpfe, deren Hartmetallmeißel lückenlos aneinander anschließen. Auf diese Weise ergibt sich beim Arbeiten ein nahezu durchgängiges Fräsbild. Bauforum24 Artikel (23.03.2022): KEMROC auf RecyclingAKTIV & TiefbauLive Möglich wurde dies durch ein innovatives, von KEMROC selbst entwickeltes Getriebekonzept. Der beim Arbeiten mit üblichen Querschneidkopffräsen entstehende Mittelsteg aus Gestein oder Beton wird vollständig abgetragen oder auf ein Minimum reduziert. Damit entsteht ohne zeitraubendes Nacharbeiten ein Graben in der gewünschten Breite. Dem Hersteller KEMROC ist es gelungen, mit der Serie KRC eine neue Generation an Bagger-Anbaufräsen für Grabenarbeiten zu entwickeln. Das Modell KRC kommt gänzlich ohne die typische Mittelkette aus, die man von den Kettenfräsen der Baureihe EK kennt. Dank dieser Konstruktion sind die beiden Schneidköpfe schräg zueinander am Getriebegehäuse angeordnet. Sie stehen damit im Arbeitsbereich besonders dicht aneinander – dort, wo bei den Kettenfräsen die Mittelkette zwischen den seitlichen Schneidköpfen verläuft. Lückenschluss der Fräsen-Konzepte Mit dieser winkeligen Stellung der Schneidköpfe zueinander können die KRC-Fräsen in den meisten Fällen das Material lückenlos unter sich abfräsen. Damit wird der beim Einsatz üblicher Querschneidkopf- bzw. Doppelkopffräsen entstehende Mittelsteg aus Gestein zwischen den Schneidköpfen minimiert bzw. in den meisten Gesteinen vollständig entfernt. Auf diese Weise kann in nahezu allen Felsarten ein seitliches Bewegen des Baggerarms mit Schneidkopf zum Entfernen des Mittelstegs vermieden werden. Mit den neuartigen Querschneidkopf- bzw. Doppelkopffräsen der Baureihe KRC – hier das Modell KRC 120 (120 kW) – komplettiert KEMROC sein umfangreiches Programm an Bagger-Anbaufräsen. KEMROC erzielt mit dieser Neueinführung einen Lückenschluss seiner verschiedenen Fräsen-Modellreihen. Im Aufbau entsprechen die neuen KRC-Fräsen – bis auf ihre schräg angestellten Schneidköpfe – überwiegend den Schwestermodellen der bekannten KR-Baureihen. Im Vergleich zu den Kettenfräsen der Serie EK von KEMROC wiederum sind diese Maschinen preisgünstiger und auch einfacher in der Instandhaltung. Die äußerst schmalen Fräsbreiten, welche von Maschinen der Serie EK erzielt werden, können mit diesen Maschinen aber nicht ganz erreicht werden. So hat jede Baureihe ihre individuellen Vorteile. Parallel zur Markteinführung der KRC-Anbaufräsen mit abgewinkelten Schneidköpfen wird man bei KEMROC die bekannten Kettenfräsen der Baureihe EK, die wandelbaren EKT-Fräsen sowie die Querschneidkopffräsen der Baureihen KR und KRD weiterentwickeln. Die Hartmetallmeißel der beiden Fräsköpfe stehen so dicht aneinander, dass in den meisten Gesteinen kein Mittelsteg entsteht, der aufwendig entfernt werden müsste. Kunden von KEMROC können sich ab September 2022 auf die ersten Modelle der Serie KRC freuen. Im ersten Schritt sind drei Modelle mit 80, 90 und 100 cm Fräsbreite für Bagger von 15 bis 55 t Einsatzgewicht geplant: - KRC 90 (90 kW Leistung, 80 cm Fräsbreite, 15 – 25 t Baggergewicht), - KRC 120 (120 kW, 90 cm, 25 – 45 t), - KRC 160 (160 kW, 100 cm, 40 – 55 t). Weitere Informationen: KEMROC Spezialmaschinen GmbH | © Fotos: Kemroc
  17. Hämbach, 28.03.2022 - Mit einer weiteren cleveren Erfindung setzt KEMROC völlig neue Akzente im Grabenbau. Die Doppelkopffräsen der Baureihe KRC haben zwei winkelig zueinander angeordnete Schneidköpfe, deren Hartmetallmeißel lückenlos aneinander anschließen. Auf diese Weise ergibt sich beim Arbeiten ein nahezu durchgängiges Fräsbild. Bauforum24 Artikel (23.03.2022): KEMROC auf RecyclingAKTIV & TiefbauLive Möglich wurde dies durch ein innovatives, von KEMROC selbst entwickeltes Getriebekonzept. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    KEMROC auf RecyclingAKTIV & TiefbauLive

    Hämbach, 22.03.2022 - Erneut sind auf dem diesjährigen Praxismessen-Duo RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE in Karlsruhe die Bagger-Anbaufräsen von KEMROC zu betrachten, einige davon sogar unmittelbar im Einsatz. KEMROC-Fräsen finden weltweit Anwendung im Abbruch, Tief- und Spezialtiefbau. Gezeigt werden sie auf dem Messestand F404 im Freigelände sowie auf der Musterbaustelle Kanalbau und einem neuartigen Demoformat, nämlich der Anbaugeräte-Arena. Bauforum24 Artikel (11.03.2022): KEMROC-Universalfräse ES110HD Höhengenau Asphalt, Beton oder andere mineralische Oberflächen abtragen – ein Spezialgebiet der Flächenfräsen von KEMROC wie hier im Bild das Modell EX 45 HD. Mit bewährten und neuen Maschinen kommt KEMROC aus Hämbach zur TiefbauLIVE, der Praxismesse für den Tief-, Erd- und Straßenbau vom 5. bis 7. Mai 2022 in Karlsruhe, sowie zur parallel ausgetragenen Demomesse RecyclingAKTIV. Die weltweit eingesetzten Anbaufräsen von KEMROC erhöhen die Auslastung und Produktivität des Baggers und machen viele Arbeiten wirtschaftlicher oder sogar erst möglich. Entscheider und Praktiker haben auf dem Messegelände die Möglichkeit, eine ganze Anzahl dieser Spezialfräsen live in Aktion zu sehen. Live in Aktion zeigt der Hersteller KEMROC während der TiefbauLIVE auf der Musterbaustelle Kanalbau seine patentierten Kettenfräsen mit ihren mittig umlaufenden Fräsketten. Graben, schneiden und fräsen auf dem KEMROC-Messestand Getreu dem Live-Charakter der Doppelmesse zeigt KEMROC auf seinem 270 m² großen Freigelände-Messestand F404 einige seiner Maschinen in Aktion an einem Hydraulikbagger. Zu den einzigartigen Produkten des Herstellers gehören die patentierten Kettenfräsen. Sie haben zwischen ihren beiden seitlichen Schneidköpfen eine umlaufende Fräskette mit Hartmetallmeißeln. Diese entfernt den bei herkömmlichen Querschneidkopffräsen entstehenden Mittelsteg aus Gestein oder Asphalt. Er muss daher nicht durch seitliches Schwenken entfernt werden. Das spart Arbeitszeit und verringert die Menge an Aushubmaterial, weil kein seitliches Überfräsen erforderlich ist und Gräben in exakt der geforderten Breite entstehen. Die KEMROC-Kettenfräsen bewähren sich beim Öffnen von Gräben im Straßen-, Tief- und Leitungsbau und sind je nach Modell mit Schneidköpfen von 480 bis 1.000 mm Breite erhältlich. Auf dem KEMROC-Messestand wird auch das Modell KTR 65 gezeigt, eines der neuesten Modelle aus der KTR-Baureihe der Grabenfräsen mit Fräskette. Die schlanken Maschinen öffnen schmale Gräben in weichem Material und Fels, wie sie etwa zum Verlegen von Wasser-, Telefon- und Datenleitungen notwendig sind. Mit diversen Fräskettenbreiten verfügbar, öffnen sie Gräben mit 170 bis 600 mm Breite und bis zu 2.000 mm Tiefe. Ebenfalls in Aktion zu sehen ist eine Querschneidkopffräse KR 80 beim Bearbeiten von Legobetonsteinen. Auf Messeständern werden zusätzlich die Modelle DMW 130, EBA 2300-D sowie die EX 45 HD gezeigt. Die Diamantsägen von KEMROC – hier das Modell KDS 50 – schneiden mit hohen Drehzahlen zuverlässig verschiedenste Materialien. Bahnschwellen schneiden in der Anbaugeräte-Arena In der von allen Ausstellern nutzbaren Anbaugeräte-Arena, einem erstmals in diesem Jahr erlebbaren Demoformat, zeigt KEMROC eine seiner Spezialfräsen in einer besonders spektakulären Aktion. Montiert an einem Mobilbagger CAT M319 (19 – 21 t), ist das Modell KDS 50 beim Zerschneiden von Bahnschwellen zu sehen. Die Diamantsägen der Serie KDS wurden für das Schneiden von Naturstein, Beton, Stahlbeton, Asphalt, Kunststoffen (GFK), Holz, Folien, Aluminium und anderen Materialien konstruiert. Ihre hohen Drehzahlen und eine große Auswahl an Schneidrädern erlauben ein breites Einsatzspektrum sowie eine enorme Effektivität. Mit Bohrantrieben von KEMROC – hier das Modell EBA 2300-D – werden Bagger, Baggerlader oder Kompaktlader im Handumdrehen zu Bohrmaschinen umgerüstet. In Aktion auf der bekannten Musterbaustelle Kanalbau Auch in diesem Jahr hat die Messe Karlsruhe wieder eine Musterbaustelle Kanalbau eingerichtet. Hier zeigen ausgesuchte Aussteller zeitgemäße Technik für den rationellen, ressourcenschonenden und sicheren Kanalbau in Aktion. Mit einer Kettenfräse EK 100 (100 kW) am Mobilbagger JCB 245X (27,5 t) demonstriert der Hersteller, wie sich Kanalgräben präzise, kraftstoffsparend und mit geringsten Mengen an Abraum und Verfüllmaterial öffnen lassen. Auch bei diesem Einsatz können Messebesucher das präzise, schnelle und schonende Arbeiten von Kettenfräsen erleben. Schneidräder von KEMROC – im Bild das Modell DMW 130 bei Abbrucharbeiten – haben zwei drehmomentstarke Hydraulikmotoren für eine hohe Antriebsleistung. Weitere Informationen: KEMROC Spezialmaschinen GmbH | © Fotos: Kemroc
  19. Hämbach, 22.03.2022 - Erneut sind auf dem diesjährigen Praxismessen-Duo RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE in Karlsruhe die Bagger-Anbaufräsen von KEMROC zu betrachten, einige davon sogar unmittelbar im Einsatz. KEMROC-Fräsen finden weltweit Anwendung im Abbruch, Tief- und Spezialtiefbau. Gezeigt werden sie auf dem Messestand F404 im Freigelände sowie auf der Musterbaustelle Kanalbau und einem neuartigen Demoformat, nämlich der Anbaugeräte-Arena. Bauforum24 Artikel (11.03.2022): KEMROC-Universalfräse ES110HD Höhengenau Asphalt, Beton oder andere mineralische Oberflächen abtragen – ein Spezialgebiet der Flächenfräsen von KEMROC wie hier im Bild das Modell EX 45 HD. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    SANY auf der TiefbauLIVE

    Bedburg, März 2022 - Wenn sich die Baubranche von 5. bis 7. Mai 2022 in Karlsruhe auf der Demonstrationsmesse für Straßen- und Tiefbau trifft, ist SANY mit vielen neuen Bagger- und Radladermodellen vertreten – und mit einem neuen modernen Markenauftritt. Der Slogan "Mehr bewegen" trifft es in zweifacher Hinsicht: Kunden sollen mit den neuen Maschinen noch effizienter sowie komfortabler arbeiten können und auch SANY selbst hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. Bauforum24 Artikel (02.12.2022): SANY Mobil- und Kompaktbagger Der neue SY80U (8t Kompaktbagger) auch auf der Demofläche „Kanalbau“ der Tiefbau LIVE im Einsatz Um insbesondere den Anforderungen im Straßen- und Tiefbau noch besser gerecht zu werden, hat SANY das Portfolio kontinuierlich erweitert. Nach Einführung der kompakten Radlader im vergangenen Jahr stehen den Kunden nun weitere Bagger in verschiedenen Gewichtsklassen zur Verfügung. Seit im Jahr 2021 der 8t Bagger und auch ein 30-Tonner auf den Markt kamen, hat SANY schon wieder zahlreiche Neuerungen und Produktüberarbeitungen umgesetzt. Hier die wichtigsten: Die Kompakt- und Raupenbagger wurden auf Abgasstufe V angepasst Im Fokus der SANY Entwickler stand die Anpassung der Abgastechnologie an die aktuell gültige Stufe V. Daneben gab es jedoch zahlreiche Neuerungen im Bereich der Fahrerumgebung und der Sicherheit. Die meisten Raupenbagger bieten jetzt schon in der Standardausstattung eine zweite Kamera, was die Sicherheit im Arbeitsbereich um ein Vielfaches erhöht. Im gleichen Zuge wurde die Kabine mit hochauflösenden Touchbildschirmen ausgerüstet, die durch ihre intuitive Bedienung und ein gestochen scharfes Bild die Arbeit im harten Baustellenalltag erleichtern. Mehr Komfort auch bei den Minibaggern Wie gut man in einem SANY Minibagger sitzt, können Besucher:innen auf der TiefbauLIVE erleben. Erstmalig präsentiert der Baumaschinenhersteller seine neuen Stoffsitze. „Dies ist für uns ein wichtiger Schritt, um den Bedürfnissen unserer europäischen Kunden noch besser gerecht zu werden. Wir versprechen uns dadurch natürlich auch eine höhere Akzeptanz“, so der SANY Marketing Manager Timm Hein. SANY Stoffsitze für mehr Komfort – ab jetzt auch in allen Minibaggern Die Minimodelle wurden gleichzeitig hinsichtlich ihrer Spezifikationen angepasst. Das Ergebnis: Die vorher schon sehr großzügige Standardausstattung wurde bei nahezu allen Minibaggern um einen zweiten proportionalen Steuerkreis - der über den Joystick angesteuert wird - erweitert. Auch die Schnellwechsler-Hydraulik inklusive Verrohrung sowie die Sicherheitsventile sind jetzt serienmäßig. Damit bietet SANY bereits in der Basisausstattung maximale Flexibilität im Einsatz. Ob es um den Betrieb eines Sortiergreifers oder den Einsatz im Hebebetrieb geht – mit diesen Maschinen sind Kunden auch ohne aufwändige und kostspielige Zusatzoptionen auf alle Einsatzszenarien vorbereitet. Neues intuitives Touchdisplay im kürzlich eingeführten SANY SY305C – 30t Raupenbagger Vorsicht Action – Bagger und Radlader im Live-Demobereich Zwei Maschinen werden auf der Musterbaustelle „Kanalbau“ im Demobereich der Messe in Aktion zu sehen sein: Der neue 8t Kompaktbagger zeigt im Zusammenspiel mit einem Tiltrotator den Einsatz eines Vliesdorns und der kompakte Radlader SW115 demonstriert in Kombination mit einer Verteilschaufel seine Vorzüge. Überzeugender kann man Leistung und Vielseitigkeit der SANY Maschinen kaum erleben. SANY zeigt sich selbstbewusst – mit neuem Erscheinungsbild Seit Ende 2021 präsentiert sich SANY auch auf Messen im neuen Design modern und selbstbewusst. Auch auf der TiefbauLIVE zeigt SANY auf 500 Quadratmetern eine starke Markenpräsenz. Im Mittelpunkt stehen jedoch die Bedürfnisse der Kunden. Auf einen guten Austausch vor der Kulisse neuer Bagger und Radlader freut sich das SANY Team. Kleine Snacks sollen den Besuch so angenehm wie möglich gestalten – und richtig spannend wird es bei der Krönung des tagesbesten Baggerfahrers im Geschicklichkeitsparkour mit einem Minibagger. Weitere Informationen: Sany | © Fotos: Sany
  21. Bedburg, März 2022 - Wenn sich die Baubranche von 5. bis 7. Mai 2022 in Karlsruhe auf der Demonstrationsmesse für Straßen- und Tiefbau trifft, ist SANY mit vielen neuen Bagger- und Radladermodellen vertreten – und mit einem neuen modernen Markenauftritt. Der Slogan "Mehr bewegen" trifft es in zweifacher Hinsicht: Kunden sollen mit den neuen Maschinen noch effizienter sowie komfortabler arbeiten können und auch SANY selbst hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. Bauforum24 Artikel (02.12.2022): SANY Mobil- und Kompaktbagger Der neue SY80U (8t Kompaktbagger) auch auf der Demofläche „Kanalbau“ der Tiefbau LIVE im Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    Bomag Anhängefräsen RS 250 & RS 300

    Boppard, 13.01.2022 - BOMAG erweitert sein Maschinen-Portfolio um die RS 250 und RS 300 Anhängefräsen mit einer Arbeitsbreite von 2,5 m und einer Frästiefe von bis zu 40 cm bzw. 50 cm. Die Anbaufräsen sind für den flexiblen Einsatz in der Bodenstabilisierung sowie im Straßen- und Wegebau optimal ausgelegt. Angetrieben werden die Kraftpakete über die Heck-Zapfwelle eines leistungsstarken Traktors mit 200 bis 300 PS bzw. 300 bis 450 PS. Anhängefräsen sind ein Novum in der Produktpalette von BOMAG. Ihre Konstruktion basiert auf vielen bewährten Technologien und der langjährigen Erfahrung in diesem Bereich. Bauforum24 Artikel (29.10.2022): Bomag Rüttelplatte BR 95 BOMAG RS 250 und RS 300: Fräsen, Mischen und Stabilisieren mit dem Baustellen-Traktor. Moderne Traktoren sind universelle Zug- und Antriebsmaschinen. In Kombination mit optimal abgestimmten Anbaugeräten erobern sie sich immer neue Einsatzgebiete und überzeugen auch bei schweren Erdbauarbeiten. Die neuen BOMAG Anhängefräsen RS 250 und RS 300 schließen jetzt eine Lücke im Fuhrpark von Baufirmen und Dienstleistern, die eine flexible und ökonomische Traktor-Lösung für das Fräsen, Stabilisieren und Mischen von Böden suchen. Besonders auf kleineren Baustellen, aber nicht nur dort, bieten sich die leichten und wendigen Systeme als perfekte Ergänzung an. Sie sorgen für eine noch bessere Auslastung von Traktoren, die auf Grund ihrer Multifunktionalität und Flexibilität von modernen Baustellen heutzutage nicht mehr wegzudenken sind. Ein zentrales Anwendungsszenario stellt die Bodenstabilisierung dar: Hier kann der Traktor nun durchgängig und vielseitig genutzt werden als Zugmaschine für Bindemittelstreuer, Wasserfass und Anhängefräse. BOMAG-Produktmanager Sebastian Ibald erklärt: „Beim Stabilisieren ist der Austausch von nicht tragfähigen Böden überflüssig. Stabilisieren ist daher meist ökonomisch wie ökologisch die bessere Wahl gegenüber dem Abtransport wiederverwendbarer Böden. Dies fordert auch das Kreislaufwirtschaftsgesetz. Durch das Einmischen von Bindemitteln wie Kalk entzieht man dem Boden bei diesem Verfahren vor Ort Feuchtigkeit und verbessert so die Verdichtungseigenschaften und Tragfestigkeit. Durch die genau dosierte Zugabe von Zement und Wasser für dessen Hydratation können so mit geringem Aufwand auch nicht tragfähige Böden dauerhaft tragfähig, fest und frostbeständiger gemacht werden. Mit unseren neuen Anhängefräsen kann hocheffiziente Technologie von BOMAG für das Fräsen, Mischen und Stabilisieren nun selbst auf kleineren Baustellen noch einfacher und flexibler genutzt werden. Hier treffen optimierte Kraftübertragung und leistungsstarke Schneidtechnologie auf durchdachte und servicefreundliche Haltersysteme. Dies sind Garanten für maximale Fräsleistung, gleichmäßig ebene Fräsflächen und vergleichsweise geringen Kraftstoffverbrauch.“ BOMAG RS 250 und RS 300: Fräsen, Mischen und Stabilisieren mit dem Baustellen-Traktor. Variable Frästiefe bis 50 cm In zwei Leistungsklassen verfügbar eignet sich der RS 300 (für Traktoren mit 300 bis 450 PS) für größere Einsätze im Bereich Stabilisierung, Bodenverbesserung und Straßenbau. Der leichtere und noch kompaktere RS 250 für Traktoren von 200 bis 300 PS ist eine gute Wahl im Wegebau, für Aufschüttungen von Dämmen oder Böschungen und Hinterfüllungen. Anders als die bekannten, großen selbstfahrenden Stabilisierer/Fräsen von BOMAG sind die neuen Anhängefräsen auf den Traktor als Antriebsmaschine angewiesen und werden über die Heckzapfwelle angetrieben – und zwar mit einer Eingangsdrehzahl von 1.000 min-1 . Die Kupplung erfolgt über die Drei-Punkt-Aufhängung (Kategorie 3 oder 4). Beim RS 250 lässt sich die Frästiefe von bis zum 40 cm über den hydraulischen Unterlenker einfach und variabel einstellen. Noch mehr Einstellmöglichkeiten bietet der RS 300: Per hydraulischem Oberlenker lässt sich die Neigung hier immer perfekt korrigieren; unabhängig voneinander höhenverstellbare Seitenschilde inklusive Gleitkufen ermöglichen eine freie Einstellung der Frästiefe bis maximal 50 cm. Die Kraftübertragung zum Rotor ist über Zapfwelle, Getriebe und beidseitigem, starken Kettenantrieb im Ölbad beim RS 250 gelöst bzw. durch zwei vierteilige Kraftbänder (Power Belts) beim RS 300. Der BOMAG RS 250 / RS 300 wird per Drei-Punkt-Aufhängung an den Traktor angekoppelt und mit 1000 U/min über die Zapfwelle angetrieben. Hohe Fräs- und Mischleistung Der Mischraum ist besonders robust ausgelegt und die Haube besteht komplett aus verschleißfestem Stahl mit einer Brinellhärte von 400. Eine hydraulisch verstellbare Heckklappe sorgt für eine optimale Zerkleinerung und überragende Mischqualität. Beim RS 300 arbeiten sich extragroße Meißel mit einem Schaftdurchmesser von 25 mm auf einem großen Rotor mit knapp 1,5 m Durchmesser vor – effizient und mit hohem Vorschub in bindige Böden. Dank der speziellen Geometrie und Anordnung der Doppelmeißel entsteht ein Schaufel-Effekt, der für eine optimale Bearbeitung bindiger Böden und eine exzellente Durchmischung sorgt. Stark bindige Böden werden mit der Schaufelkante zuerst förmlich zerschnitten und dann auch gut durchmischt. Dies zahlt sich zudem in einem minimalen Kraftstoffverbrauch bei niedrigen Geschwindigkeiten aus. Die langlebigen Fräsmeißel des RS 300 decken ein breites Einsatzspektrum ab. Das bewährte BOMAG DoppelmeißelWechselhaltersystem mit geschraubter Basis erlaubt dabei einen schnellen und unkomplizierten Austausch und Reparaturen. Der RS 250 setzt auf das bewährte und extrem schmale BMS15L Wechselhaltersystem, das die hochwertigen Hartmetall-Fräsmeißel mit einem Schaftdurchmesser von 22 mm aufnimmt. Die kleinere Fräse kann wahlweise mit verschiedenen Meißeln ausgerüstet werden: Für bindige Böden empfiehlt sich BRT 04, BRT 02 eignet sich besonders für Kies und sandige Böden und mit BRT 01 fräst sich die Anhängerfräse sogar in Asphalt. Der BOMAG RS 300 verfügt über höhenverstellbare Seitenschilde inklusive Gleitkufen. Die Frästiefe kann hydraulisch frei eingestellt werden, bis zu 50 cm. Wassereinspritzung für optimale Hydratation als Option Für die optimale Hydratation des Zements sorgt beim RS 250 und RS 300 eine optionale Wassereinspritzung direkt in den Mischraum. Das Wasser wird gleichmäßig über die gesamte Fräsbreite verteilt, und zwar mit einem maximalen Volumenstrom von 500 Litern pro Minute. Weitere Informationen: Bomag GmbH | © Fotos: Bomag
  23. Boppard, 13.01.2022 - BOMAG erweitert sein Maschinen-Portfolio um die RS 250 und RS 300 Anhängefräsen mit einer Arbeitsbreite von 2,5 m und einer Frästiefe von bis zu 40 cm bzw. 50 cm. Die Anbaufräsen sind für den flexiblen Einsatz in der Bodenstabilisierung sowie im Straßen- und Wegebau optimal ausgelegt. Angetrieben werden die Kraftpakete über die Heck-Zapfwelle eines leistungsstarken Traktors mit 200 bis 300 PS bzw. 300 bis 450 PS. Anhängefräsen sind ein Novum in der Produktpalette von BOMAG. Ihre Konstruktion basiert auf vielen bewährten Technologien und der langjährigen Erfahrung in diesem Bereich. Bauforum24 Artikel (29.10.2022): Bomag Rüttelplatte BR 95 BOMAG RS 250 und RS 300: Fräsen, Mischen und Stabilisieren mit dem Baustellen-Traktor. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Liebherr-Raupenbagger R 960 SME

    Colmar (Frankreich), 16.12.2021 - Der R 960 SME ist mehr als ein 50-Tonnen-Kraftpaket – er ist ein echter 60-Tonnen-Raupenbagger. Mit seinem 70-Tonnen-Baggerunterwagen setzt er die Maßstäbe in seinem Marktsegment. Die Weiterentwicklung des R 960 SME, der bereits seit 2012 in Europa lieferbar ist, kam kürzlich auch in Afrika, Asien und Südamerika auf den Markt. Ab sofort nimmt der SME-Raupenbagger auch den brasilianischen und russischen Markt ins Visier. Bauforum24 Artikel (15.12.2021): Liebherr A918 Compact Litronic Der Raupenbagger R 960 SME hat sich seit 2012 in Steinbrüchen und Bergbaubetrieben auf der ganzen Welt bewährt. – Bagger ist jetzt weltweit lieferbar – Seit 2012 führend in Europa – R 960 SME ist stärkster 60-Tonnen-Bagger Mit seiner Stabilität und den marktweit höchsten Reiß- und Losbrechkräften punktet der R 960 SME durch besonders hohe Produktivität im Vergleich zu seiner Vorgängerversion. Mit seinem großen Löffelvolumen von 3,7 m³ eignet er sich problemlos zum Beladen von Muldenkippern im Gewichtsbereich von 30 bis 45 Tonnen. Dieser Bagger, entwickelt und produziert bei Liebherr-France SAS im französischen Colmar, setzt seit 2012 weltweit die Maßstäbe im Segment der 60-Tonnen-Bagger. Der R 960 SME ist seit fast zehn Jahren in Steinbrüchen und Bergbaubetrieben auf der ganzen Welt im Einsatz. Der R 960 SME überzeugt auch durch seinen niedrigen Kraftstoffverbrauch, der online über den Liebherr-Spritsparrechner abgerufen werden kann. Die Baureihe SME: Raupenbagger für anspruchsvolle Anwendungen Die SME-Raupenbagger von Liebherr sind für Steinbruchanwendungen konzipiert. Für den Weltmarkt wurden vier Modelle von 44 bis 102 Tonnen entwickelt. Diese Varianten sind mit verstärkten Unterwagen ausgestattet, in die Komponenten aus den höheren Modellen der Standardbaureihe integriert wurden. Beim R 960 SME sind das Komponenten des 70-Tonnen-Standardmodells R 966. Der Raupenbagger R 960 SME erreicht die marktweit höchsten Reiß- und Losbrechkräfte. Bei den SME-Raupenbaggern verwendet Liebherr außerdem Gegengewichte entsprechend dem Mehrgewicht der nächsthöheren Modelle in der Standardbaureihe. Dies ermöglicht den Einsatz größerer Löffel, ohne dass die Stabilität der Maschine beeinträchtigt wird. Dank ihrer speziellen Kinematik der Arbeitsausrüstung und spezieller Zylinder bietet die Maschine außergewöhnliche Grab- und Losbrechkräfte, die in dieser Maschinenkategorie ihresgleichen suchen. Insgesamt erhöhen alle diese Maßnahmen die Leistung und Rentabilität der Maschine. Wie bei allen Liebherr-Raupenbaggern von 14 bis 100 Tonnen Betriebsgewicht können die Maschinenführer zwischen vier verschiedenen Arbeitsmodi wählen. Die Hydraulik- und Motorleistung lassen sich so an die Einsatzbedingungen anpassen, dass entweder maximale Leistung und Produktivität bei schwierigen Einsätzen oder ein besonders wirtschaftlicher Betrieb erzielt wird. Arbeitsumfeld nach den neuesten Standards Der R 960 SME bietet seinen Bedienern Komfort und Sicherheit. Er verfügt über eine geräumige Fahrerkabine, die unter anderem mit einer permanenten Klima- und Heizungsautomatik ausgestattet ist, und ist mit Windschutzscheibe und Dachfenster aus Panzerglas lieferbar. Die Fahrerkabine ist zudem serienmäßig mit einem großen 9"-Display ausgestattet. Weitere Informationen: Liebherr-Hydraulikbagger GmbH | © Fotos: Liebherr
  25. Der R 960 SME ist mehr als ein 50-Tonnen-Kraftpaket – er ist ein echter 60-Tonnen-Raupenbagger. Mit seinem 70-Tonnen-Baggerunterwagen setzt er die Maßstäbe in seinem Marktsegment. Die Weiterentwicklung des R 960 SME, der bereits seit 2012 in Europa lieferbar ist, kam kürzlich auch in Afrika, Asien und Südamerika auf den Markt. Ab sofort nimmt der SME-Raupenbagger auch den brasilianischen und russischen Markt ins Visier. Bauforum24 Artikel (15.12.2021): Liebherr A918 Compact Litronic Der Raupenbagger R 960 SME hat sich seit 2012 in Steinbrüchen und Bergbaubetrieben auf der ganzen Welt bewährt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
×
  • Create New...