Search the Community

Showing results for tags 'bagger'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 483 results

  1. Pottratz

    YANMAR SV100

    Unseren YANMAR SV100 haben wir mit der 3D Maschinensteuerung von MOBA ausgerüstet bekommen. Ab jetzt haben unsere Kunden die Möglichkeit diese zu testen. Demnächst werde ich weitere Fotos vom Einsatz des YANMAR SV100 mit der Steuerung posten. Es gibt dann auch einen Bericht dazu.
  2. Tessenderlo (Belgien), 07.12.2017- Hyundai-Vertragshändler Tecklenborg aus Leisnig bei Leipzig sah sich vor eine besondere Herausforderung gestellt. Ein Kunde aus dem Bereich Bahnbau wollte einen Kurzheckbagger mit geteiltem Ausleger sowie umfangreicher Planierfunktion. Bauforum24 Artikel (10.10.2017): Eröffnung der Hyundai Europa-Zentrale Der Kurzheckbagger HX145 LCR von Hyundai mit 1,5 m3 Sortiergreifer beim Abbruch eines Einfamilienhauses in der Bruchsaler Innenstadt. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    Auszeichnung für Rototilt

    Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Bauforum24 Artikel (20.03.2020): Rototilt unterstützt Kundenwünsche Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen QuickChange Generation II unterscheidet sich von der Generation I in mehreren wichtigen Punkten hinsichtlich weiter erhöhter Zuverlässigkeit und Vermeidung ungeplanten Stillstands. Beispiele hierfür sind robuste Hydraulikkupplungen sowie eine neue Frontdichtung, die das Risiko von Undichtigkeiten minimiert. Weitere intelligente Lösungen stellen sicher, dass der Benutzer ein betriebssicheres und wartungsfreundliches Produkt erhält. Schnell und sicher: Ist der Bagger mit QuickChange™ Generation II ausgestattet, muss der Bediener die Maschine zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen. Hohe Innovationskraft Die hohe Innovationskraft des schwedischen Herstellers zeigt sich daran, dass Rototilt zum zweiten Mal in Folge mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden ist. 2019 gewann in der gleichen Kategorie das SecureLock-Schnellwechslersicherheitssystem, das auch serienmäßig im QuickChange-Schnellwechsler verbaut ist. „Neben der Gebrauchsdauer steht die Sicherheit im Mittelpunkt. SecureLock ist bei QuickChange™ Generation II im Serienlieferumfang. Hier haben wir außerdem zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, wie eine ebene Kontaktfläche an den Verriegelungsbolzen und ein federbelasteter Verriegelungszylinder - alles im Sinne eines noch sichereren Arbeitsumfelds“, so Väppling. Seit Mai ist QuickChange™ Generation II auch in Deutschland erhältlich. „Wir konnten in den vergangenen Wochen in vielen Kundengesprächen ein sehr großes Interesse an dem vollhydraulischen Schnellwechslersystem feststellen“, berichtet Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Das Interesse dürfte nach dem Gewinn des German Innovation Awards weiter wachsen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn sie verdeutlicht, dass wir hier ein hochattraktives Qualitätsprodukt im Portfolio haben“, so Vogl weiter. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  4. Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Hyundai Radlader HL940XT

    Tessenderlo (Belgien), Juni 2020 - Kremer Recycling in Löbnitz bei Köthen blickt auf eine über 100jährige Geschichte zurück. Es begann mit Landtechnik und einem Containerdienst im nordrhein-westfälischen Velen und nach der Wende (1993) etablierte man sich auf dem heute vier Hektar großen Firmengelände in Löbnitz a.d. Linde. Kerngeschäft ist das Sammeln, Befördern, Recyceln, Sortieren und Aufbereiten von Gewerbe- und Privatabfall, Reststoffverwertung, Lagerung und Zerkleinerung von Industriemüll, Bauschutt, Holz und anderen Stoffen. Bauforum24 Artikel (07.05.2020): Hyundai-Großbagger HX900L Verziehen einer Schredderanlage für die Holzaufbereitung. Der HL940XT ist mit einem hydraulischen Schnellwechsler ausgestattet, der den Austausch von Schaufel gegen das Transportadapter erleichtert. Seit drei Jahren arbeitet bereits ein 14 t schwerer und 114 kW starker Hyundai-Radlader HL940XT auf dem weitläufigen Gelände. Als die Jahreslaufleistung immer größer wurde, beschloss Johannes Kremer, Geschäftsführer, einen zweiten baugleichen Radlader beim Hyundai-Vertragshändler Tecklenborg Baumaschinen in Leisnig zu ordern. „Wir sind mit der Performance, dem Verbrauch und vor allem mit dem sehr guten und schnellen Service von Tecklenborg zufrieden – ein für uns kaufentscheidendes Argument“, so Kremer. Das 30-Mitarbeiter- Unternehmen ist regional, wie auch international tätig, unterhält eine Flotte von 16 LKW und über 1.200 Containern. Zudem gibt es einen weiteren Standort im westfälischen Velen mit ähnlichem Umfang und Dienstleistungsspektrum. Da muss ordentlich was rollen bzw. es müssen ständig große Massen umgeschlagen, Shredder und Siebanlagen beschickt, LKW beladen und Stoffe in Sortierboxen umgeschichtet werden – bis zu je 1.300 Betriebsstunden bekommen die beiden Hyundai-Radlader und andere Umschlaggeräte jährlich „auf die Uhr“. Das höhere XT-Hubgerüst (XT = Verlängertes Hubgerüst) verleiht den beiden Radladern eine Auskipphöhe von 2.930 mm – damit können auch Großraumkipper beladen werden. Die Hochkippversion ist eine im Recyclingeinsatz bevorzugte Variante, wenn es darum geht große Schubböden zu beladen. Kombiniert mit hydraulischem Schnellwechsler und Hochkippschaufeln (2,3 m3) sind die beiden gelben Hyundais die perfekten Recyclingmaschinen. Für sicheres Arbeiten sorgen ausgeschäumte Reifen – bei Schrott und Bauschutt die richtige Wahl – sind doch die Reifenflanken besonders gefährdet. Simon Teubner ist der zuständige Tecklenborg-Kundenberater und hat zum Kunden einen sehr engen Draht – denn der Maschinenpark aus mehreren Umschlag-, Erdbau- und Minibaggern „verträgt“ noch den ein oder anderen Hyundai. Die beiden HL940XT auf dem vier Hektar großen Werkgelände von Kremer in Löbnitz bei Dessau Die HL-Radlader-Baureihe von Hyundai Construction Equipment Neben reduzierten Verbrauchswerten wartet die neue HL-Serie mit zahlreichen weiteren umweltschonenden Attributen auf. Eine automatische Motorabschaltung hält Kraftstoffverbrauch und Emissionen zum richtigen Zeitpunkt streng unter Kontrolle. Die HL-Serie stellt im Leerlauf den Motor ab. Die Betriebsart und die Zeit, die der Motor „leer“ läuft, sind vom Fahrer je nach den Arbeitsbedingungen einstellbar, was wiederum die Effizienz erhöht. Auch das Standard-Fünf-Gang-Getriebe mit Überbrückungskupplung reduziert den Kraftstoffverbrauch weiter. Eine ECO-Anzeige ermöglicht den konsequent wirtschaftlich orientierten Betrieb durch häufige Überprüfung der Maschinenzustände. Die ECO-Anzeige ändert ihre Farbe mit dem Motordrehmoment und der Kraftstoffeffizienz. Außerdem werden Kraft-stoffverbrauchswerte wie Durchschnittsverbrauch und Gesamtverbrauch überwacht und am Monitor angezeigt. Das serienmäßige ECO-Fahrpedal unterscheidet zwischen sparsamem Betrieb und Leistungsbetrieb – im Sparbetrieb ist der Kraftstoffverbrauch deutlich niedriger. Eine „Geschwindigkeitsbegrenzung“ ist für Fahrer der HL-Serie zwischen 20 und 40 km/h so einstellbar, wie es für den jeweiligen Einsatz optimal und effektiv ist. Mit der Hochkippschaufel (2,3 m3) wird Altholz in den Shredder aufgegeben ICCO (Intelligent Clutch Cut-Off) Im H-Modus reduziert die intelligente Kupplungstrennfunktion ICCO die Verlustleistung am Drehmomentwandler. Die geringere Hitzeentwicklung durch ICCO kommt insgesamt der Kraftstoffeffizienz zugute. Das hydraulische Sperrdifferenzial erhöht zum einen die Produktivität und wirkt zum anderen kraftstoffsparend, indem es Reifenschlupf vermeidet. Neue Kabine mit mehr Komfort für den Fahrer Leise, sicher und komfortabel, dazu 10 % größer – die neue ROPS/FOPS-Kabine mit voll einstellbarem Sitz bietet dem Fahrer einen ergonomischen und ausgesprochen angenehmen Arbeitsplatz. Sie ist besonders stark schallgedämmt und nutzt modernste schallmindernde Techniken, die maximale Ruhe bei der Arbeit in lauten Umgebungen wie Kiesgruben oder Abfalldepots garantieren. Die neue Klimaanlage maximiert die Heiz- und Kühlleistung durch optimierten Luftstrom in der Kabine. Der elektrohydraulische Joystick ermöglicht das einfache Führen der Anbaugeräte, was der Produktivität und Ermüdungsfreiheit zugutekommt. Sortieren von Biomasse für Mutterbodenaufbereitung Infotainment-System für hohen Bedienerkomfort Der 7-Zoll-Monitor bedient sich ähnlich wie ein Smartphone-Display. Er ist dazu größer als bei den Vorgängermodellen und problemlos lesbar. Das Audio-System inklusive Radio hat eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein eingebautes Mikrofon, womit der Fahrer in der Kabine Anrufe entgegennehmen und tätigen kann. Das Infotainment-System bietet dem Bediener ebenfalls die Möglichkeit, Miracast zu nutzen. Mit diesem System kann er über das WLAN seines Smartphones die Funktionen des Mobiltelefons auf den großen Bildschirm legen – inklusive Navigation, Internetsurfen, Video- und Musikwiedergabe. Alle Modelle der HL-Reihe sind wahlweise mit Joystick-Lenkung erhältlich. Endlagendämpfung Über den Touchscreen-Monitor und elektrohydraulisch vorgesteuerte Hebel werden Endlagendämpfung, Schaufelpriorität und Arretierstellung für Ausleger und Schaufel angepasst. Die Endlagendämpfung reduziert Stöße und Schwingungen wenn sich ein Anbaugerät dem Ende seines Bewegungswegs nähert, und sorgt für stoßfreies „Ankommen“, indem an diesem Punkt automatisch die Bewegungsgeschwindigkeit zurückgenommen wird. Diese Funktion kann am Monitor deaktiviert werden. Sortierboxen für Schrott können ebenfalls per Schnellwechsler aufgenommen und auch ausgekippt werden Präzisionswägesystem Alle Modelle der HL900-Serie sind mit einem Wiegesystem ausgerüstet. Es bietet automatische und manuelle Einstellungen und wiegt einzelne Schaufelladungen und Ladegesamtgewichte mit einer Genauigkeit von +/–1 %. Wartung leicht gemacht – elektrisch öffnende Motorhaube Schalterumlegen genügt, um den kompletten Zugang zum Motorraum des neuen Hyundai-Radladers zu erhalten – ein neues Feature bei den Hyundai-Radladern. Die voll öffnende Motorhaube ermöglicht einfache Reinigung und Wartung. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai/OBA
  6. Tessenderlo (Belgien), Juni 2020 - Kremer Recycling in Löbnitz bei Köthen blickt auf eine über 100jährige Geschichte zurück. Es begann mit Landtechnik und einem Containerdienst im nordrhein-westfälischen Velen und nach der Wende (1993) etablierte man sich auf dem heute vier Hektar großen Firmengelände in Löbnitz a.d. Linde. Kerngeschäft ist das Sammeln, Befördern, Recyceln, Sortieren und Aufbereiten von Gewerbe- und Privatabfall, Reststoffverwertung, Lagerung und Zerkleinerung von Industriemüll, Bauschutt, Holz und anderen Stoffen. Verziehen einer Schredderanlage für die Holzaufbereitung. Der HL940XT ist mit einem hydraulischen Schnellwechsler ausgestattet, der den Austausch von Schaufel gegen das Transportadapter erleichtert. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Wacker Neuson führt Compamatic ein

    München, Juni 2020 - Mit der Lösung Compamatic verbindet Wacker Neuson seine bewährte Verdichtungskontrolle mit einer Telematiklösung. Compamatic ist nun auch für die schweren reversierbaren sowie einige der schweren ferngesteuerten Vibrationsplatten verfügbar. Damit wird der Verdichtungsfortschritt nachvollziehbar und eine lückenlos dokumentierte Qualitätskontrolle ist möglich. Kunden können mit Compamatic den Baustellenprozess noch effizienter gestalten. Bauforum24 Artikel / Bauforum24 TV Video (Datum): zero emission mieten bei Wacker Neuson Wacker Neuson führt Compamatic für schwere Vibrationsplatten ein Wo wurde bereits verdichtet? Wie hoch ist der Grad der Verdichtung? Diese typischen Fragen eines Bauleiters können mittels Compamatic schnell und einfach beantwortet werden. Vom Schreibtisch aus können die Verantwortlichen überprüfen, ob alle für den Arbeitstag geplanten Arbeitsschritte durchgeführt, die geplanten Flächen verdichtet wurden und ob der Grad der Verdichtung überall ausreichend ist. Damit können die nächsten Schritte, wie beispielsweise die Planung der Asphaltanlieferung, schnell, effizient und einfach eingeleitet werden – ohne dass der Bauleiter selbst auf die oftmals entlegenen Baustellen zur Qualitätskontrolle fahren muss. Zeit- und Kostenvorteile Compamatic ist eine Kombination aus der bewährten Verdichtungskontrolle Compatec von Wacker Neuson und einem Telematikmodul. Wacker Neuson führt das System nun auch für die reversierbaren Vibrationsplatten DPU80, DPU90, DPU110 sowie die ferngesteuerten Varianten DPU80r und DPU110r der Reihe von 80 bis 110 Kilonewton ein. Für den Koppelsatz des Modells DPU110 ist Compamatic ebenfalls erhältlich. Durch Compamatic entstehen zum einen bei komplexen Großbaustellen enorme Zeitersparnisse, da die Qualitätssicherung über den EquipCare Manager möglich ist und somit weniger Vor-Ort-Kontrollen nötig sind. Auch für Kleinbetriebe ergeben sich durch die einfachere Qualitätskontrolle Zeit- und damit Kostenvorteile. „Durch Compamatic erleichtern wir unseren Kunden einerseits die Kontrolle, andererseits die Dokumentation der Bodenverdichtung“, erklärt Stefan Pfetsch, Geschäftsführer Vertrieb der Wacker Neuson Produktionsgesellschaft in Reichertshofen. „Die Funktion ist mit unserem bestehenden Telematiksystem EquipCare verknüpft. Damit sind alle Informationen auf einer Plattform übersichtlich dargestellt und einfach zu finden.“ Nachvollziehbarer Verdichtungsfortschritt Eine mit Compamatic ausgestattete Vibrationsplatte sendet Daten für die Qualitätskontrolle an die Wacker Neuson Telematiklösung EquipCare. Dabei wird der genaue Maschinenstandort via GPS erfasst. Gleichzeitig liest die Verdichtungskontrolle Compatec den Verdichtungswert zum jeweiligen Zeitpunkt aus. Ein Satellitenbild mit „Heatmap“ zeigt im EquipCare Manager mithilfe verschiedener Farben an, an welcher Stelle wie stark verdichtet wurde. Einfache und genaue Qualitätskontrolle Da Compamatic in die bereits bestehende Telematiklösung EquipCare von Wacker Neuson integriert ist, können Kunden einfach am PC über den EquipCare Manager auf die Maschinendaten zugreifen und den Verdichtungsfortschritt kontrollieren. Die Dokumentation und Visualisierung der Verdichtung bieten einen schnellen Überblick über den Arbeitsfortschritt und die Verdichtungsqualität, da dieser nun nicht mehr nur von der Erfahrung und Einschätzung des Bedieners abhängt. Außerdem werden die Vibrationsplatten mit Compamatic-Modul – wie auch alle mit EquipCare ausgestatteten Kompaktmaschinen – automatisch geortet und im Portal für den Nutzer sichtbar. Bereits seit 2019 stattet Wacker Neuson Kompaktmaschinen wie Bagger, Dumper und Radlader mit der Telematiklösung EquipCare aus. Dadurch wird die Transparenz im Fuhrparkmanagement erhöht, denn die Maschinen melden sich bei Wartungsbedarf, Betriebsstörungen oder unerwartetem Standortwechsel in Echtzeit auf das Endgerät des Kunden. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson
  8. München, Juni 2020 - Mit der Lösung Compamatic verbindet Wacker Neuson seine bewährte Verdichtungskontrolle mit einer Telematiklösung. Compamatic ist nun auch für die schweren reversierbaren sowie einige der schweren ferngesteuerten Vibrationsplatten verfügbar. Damit wird der Verdichtungsfortschritt nachvollziehbar und eine lückenlos dokumentierte Qualitätskontrolle ist möglich. Kunden können mit Compamatic den Baustellenprozess noch effizienter gestalten. Wacker Neuson führt Compamatic für schwere Vibrationsplatten ein Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Komatsu-Hydraulikbagger

    Bojna (Kroatien), Juni 2020 - Die Schwarzl-Gruppe (ein Tochterunternehmen der PORR AG) agiert erfolgreich in Österreich und Kroatien. Begeistert zeigt sich die Firma vom neuen Komatsu-Hydraulikbagger PC490LC-11E0, den man bei Kuhn erworben hat. Hohe Leistung, wenig Kraftstoffverbrauch und leises Arbeiten zeichnen das Gerät aus. Bauforum24 Artikel (28.05.2020): Komatsu Muldenkipper HD785-8 Der Hydraulikbagger PC490LC-11E0 von Komatsu im Einsatz im kroatischen Steinbruch Bojna Unweit der bosnischen Grenze – nahe der Ortschaft Glina – liegt der Steinbruch Bojna. Dieser zählt zu Kroatiens größten und bedeutendsten Erzeugern von Produkten aus Hartgestein wie Edelsplitten, Oberbauschotter und Rohstoffen für die Dämmstoffindustrie. Schwarzl d.o.o. baut dort den hochwertigen mineralischen Rohstoff Diabas ab, der besonders hart, zäh, griffig und abriebfest ist. Deshalb findet er auch Verwendung als Zuschlagsstoff für Asphalt und Beton und als Gleisschotter im Eisenbahnbau. Die Schotter- und Betonwerk Karl Schwarzl Betriebsgesellschaft m.b.H. ist ein Tochterunternehmen der PORR AG und kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Sie zählt in der Steiermark zu den Marktführern in den Bereichen Sand, Kies, Schotter, Edelsplitt, Bruchschotter und Transportbeton. Inzwischen umfasst die Schwarzl-Gruppe zahlreiche Unternehmen und Beteiligungen (unter anderem Schwarzl d.o.o.) und beschäftigt an den Standorten in Österreich und Kroatien rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. BEDEUTENDE LEISTUNGSSTEIGERUNG Mit einer Anlagenkombination aus Großbrecher-, Bahnschotter- und Splittanlage sowie einem mobilen Brecher mit Siebmaschine bereitet Schwarzl d.o.o. Qualitätsprodukte für die verschiedenen Marktsegmente auf. Vor zweieinhalb Monaten hat das Unternehmen bei Kuhn den Komatsu-Bagger PC490LC-11E0 erworben. „Wir haben damit unseren Gerätepark erneuert und einen Bagger aus dem Jahr 2007 ausgetauscht. Die nächstgrößere Kategorie bringt eine bedeutende Leistungssteigerung mit sich, worüber wir uns freuen“, sagt Andreas Gillich, Prokurist und Bereichsleiter Steinbrüche und Splitte bei der Schwarzl-Gruppe. Der neue Hydraulikbagger arbeitet schnell, kraftvoll und mit hoher Präzision. Sein Komatsu-Niederemissionsmotor gemäß Abgasnorm EU Stufe V sorgt zudem für eine erhebliche Senkung des Kraftstoffverbrauchs. „Das Kuhn-Team vor Ort in Kroatien ist gut aufgestellt und agiert service- und lösungsorientiert. Mit ein Grund, weshalb wir uns für ein Gerät der Firma Kuhn entschieden haben. Wir sind bislang mit der Kaufentscheidung und dem Einsatz sehr zufrieden“, erklärt Gillich. ROBUSTES GERÄT Lobende Worte, die Zeljko Maltar, Geschäftsführer von Kuhn Hrvatska d.o.o. (Kuhn Kroatien) freuen werden. „Schwarzl d.o.o. hat zuvor mit dem Komatsu PC450LC-8 gearbeitet, der 19.000 Arbeitsstunden absolviert hat. Der Kunde war mit dem Bagger mehr als zufrieden, weshalb man nach einer neuen Komatsu-Maschine gesucht hat. Die Robustheit, die moderne Hydraulik und die neuen mechanischen Komponenten haben Schwarzl d.o.o. schließlich dazu bewogen, den PC490LC-11E0 zu erwerben“, so Zeljko Maltar. Der Einsatzbereich des neuen Baggers ist derselbe geblieben: Er wird zur Gewinnung im Steinbruch eingesetzt. Das heißt er erledigt Abraum-, Sortier- und Verladetätigkeiten auf Muldenkipper zur Beschickung der stationären und mobilen Aufbereitungsanlagen. GUTE ZUSAMMENARBEIT Dass die Partnerschaft zwischen Schwarzl d.o.o. und Kuhn sehr gut funktioniert, bestätigt auch Sasa Vrabelj, Betriebsleiter des Steinbruchs Bojna. „Die Zusammenarbeit gibt es schon seit vielen, vielen Jahren und wir haben bei Kuhn beispielsweise schon den Komatsu-Muldenkipper HM 300 oder die mobile Zerkleinerungs- und Klassieranlage von Powerscreen erworben“, sagt Sasa Vrabelj. Was den neuen Hydraulikbagger angeht, sei er mit der Leistung sehr zufrieden: „Vor allem die Geschwindigkeit und die Produktivität des Gerätes sind hervorzuheben. Zudem arbeitet der Bagger auch leiser als das Vorgängermodell“, zeigt sich der Betriebsleiter zufrieden. Auch der Kauf des Baggers selbst, sei sehr gut abgelaufen. „Die Lieferzeit, die technische Unterstützung und das Fahrertraining durch Kuhn waren ausgezeichnet“, sagt Vrabelj. Weitere Informationen: Komatsu Europe Website | © Fotos: Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH
  10. Bauforum24

    Linser konstruiert Schwerlastrollen

    Troisdorf, Juni 2020 - Linser Industrie Service GmbH (LIS) liefert Schwerlastrollen für Bagger, Straßenfertiger und Rammgeräte exakt nach Kundenanforderungen - hohe technische Kompetenz, viel Erfahrung und eigene Konstruktion. Bauforum24 Artikel (17.01.2020): LIS PowerPad Im LIS Rollenprüfstand wird getestet, ob die Rollen den gewünschten Anforderungen entsprechen. Bestimmte Bereiche eines Kettenlaufwerkes bei Rammen, Straßenfertigern oder Baggern mit Anbaugeräten sind stärker belastet. Hierfür benötigt man Schwerlastrollen. Die Linser Industrie Service GmbH (LIS) aus Troisdorf konstruiert und liefert diese exakt nach Kundenanforderungen und dies sowohl in der Erstausrüstung als auch im Ersatzgeschäft. Über viele Jahre hat sich LIS ein umfangreiches Wissen und große technische Kompetenz erarbeitet, um solche Rollen exakt für den jeweiligen Verwendungszweck zu konstruieren. Die Mehrbelastung kompensieren Die Ramme, die an einen Geräteträger montiert ist, belastet das Kettenlaufwerk im vorderen Bereich stärker als im hinteren. Um dieser Mehrbelastung standhalten zu können, ist es sinnvoll, im vorderen Bereich Schwerlastrollen zu verwenden. Bei Baggern im Rückbaueinsatz ist die Kettenbelastung ähnlich ungleich. Bei einem Straßenfertiger mit leerem Kübel sind die Rollen im hinteren Bereich einer Mehrlast ausgesetzt. Um nun vermehrte Werkstattaufenthalte zu vermeiden, ist es sinnvoll, in den entsprechenden Laufwerksbereichen LIS-Schwerlastrollen zu verwenden. „Es gibt viele Möglichkeiten, die Belastbarkeit einer Laufwerksrolle zu erhöhen. Hochwertigeres Material, polierte Oberflächen, die Buchse größer und evtl. aus Vollmaterial, den Rollenkörper im Bereich der Buchsenaufnahme härten, hochdruckfestes Öl und anderes “, führt Uwe Lause, der LIS-Fachmann für Schwerlastrollen, aus. Individuelle Lösungen Wichtig ist selbstredend, dass die Rahmenmaße der Rolle nicht verändert werden, denn das Kettenlaufwerk insgesamt darf und kann nicht nach den Maßen einer veränderten Rolle neu konstruiert werden. Es muss umgekehrt gearbeitet werden. Dafür hat LIS die Kompetenz und diese wird für den individuellen Bedarf des Kunden eingesetzt. Das geschieht natürlich auch mit den entsprechenden Tests vor Auslieferung. Am Hauptsitz von Linser in Troisdorf wurde ein Rollenprüfstand eingerichtet. Hier wird praxisnah getestet, ob die Schwerlastrolle auch den spezifischen Anforderungen des Kunden entspricht. Erst wenn die Tests erfolgreich abgeschlossen sind, wird dem Kunden die für ihn gefertigte Rolle geliefert. Und damit erhält er dank LIS-Kompetenz die perfekte Basis für kontinuierlichen Maschineneinsatz. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service | © Fotos: LiS
  11. Troisdorf, Juni 2020 - Linser Industrie Service GmbH (LIS) liefert Schwerlastrollen für Bagger, Straßenfertiger und Rammgeräte exakt nach Kundenanforderungen - hohe technische Kompetenz, viel Erfahrung und eigene Konstruktion. Im LIS Rollenprüfstand wird getestet, ob die Rollen den gewünschten Anforderungen entsprechen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Pottratz

    YANMAR SV08 - 1AS

    YANMAR SV08 1AS Technische Daten: Gewicht: 1035 kg Breite: 680 - 840 mm Höhe: 2200 mm Grabtiefe: 1460 mm Weitere Daten SV08 1AS
  13. Garching , 22.05.2020 - Zwei neue Cat Mobilbagger der nächsten Generation – der Cat M314 und der Cat M318 – treten an, die Maschineneffizienz zu steigern und die langfristigen Betriebskosten erneut zu senken. Beide Typen werden vom kraftstoffsparenden Cat C4.4 Motor angetrieben, der jetzt die aktuellen Emissionsstandards der Stufe V erfüllt. Das bewährte Triebwerk bietet hohe Leistung bei bis zu 5 Prozent reduziertem Kraftstoffverbrauch. Der größere Kraftstofftank des M314 ermöglicht längere Einsatzzeiten. Eine leistungsfähige Mittel- und Hochdruck-Hydraulik speziell für Anbaugeräte, einschließlich Cat Tiltrotatoren, wird die Flexibilität der Maschinen auf den Baustellen erhöhen. Bauforum24 Artikel (14.05.2020): Cat Command in Cat Walzen Der neue Mobilbagger Cat M318 mit 129 kW (175 PS) und 17 bis 20 Tonnen Einsatzgewicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Cat Mobilbagger der nächsten Generation

    Garching , 22.05.2020 - Zwei neue Cat Mobilbagger der nächsten Generation – der Cat M314 und der Cat M318 – treten an, die Maschineneffizienz zu steigern und die langfristigen Betriebskosten erneut zu senken. Beide Typen werden vom kraftstoffsparenden Cat C4.4 Motor angetrieben, der jetzt die aktuellen Emissionsstandards der Stufe V erfüllt. Das bewährte Triebwerk bietet hohe Leistung bei bis zu 5 Prozent reduziertem Kraftstoffverbrauch. Der größere Kraftstofftank des M314 ermöglicht längere Einsatzzeiten. Eine leistungsfähige Mittel- und Hochdruck-Hydraulik speziell für Anbaugeräte, einschließlich Cat Tiltrotatoren, wird die Flexibilität der Maschinen auf den Baustellen erhöhen. Bauforum24 Artikel (14.05.2020): Cat Command in Cat Walzen Der neue Mobilbagger Cat M318 mit 129 kW (175 PS) und 17 bis 20 Tonnen Einsatzgewicht. Diese vielseitigen Bagger, mit weitem Einsatzspektrum von der Erdbewegung bis zum Straßenbau, können schnell eine Vielzahl von Projekten in Angriff nehmen. Mit bis zu 15 Prozent mehr Schwenkmoment im Vergleich zur Vorgänger-Serie ermöglichen der M314 und der M318 schnelle Arbeits- und Ladetakte, insbesondere, wenn die Maschine schräg steht. Der neue M314 ist bereits verfügbar, während die Markteinführung des M318 im Laufe des Sommers erfolgt. Produktiv und komfortabel Die neuen Mobilbagger Cat M314 und Cat M318 sind mit der neu entwickelten größeren Fahrerkabine der sehr erfolgreichen Cat Kettenbagger der nächsten Generation ausgestattet, die einen verbesserten Ein- und Ausstieg bietet und den Komfort und die Produktivität steigert. Eine flache Motorhaube, große Front-, Heck- und Seitenfenster sowie kleine Kabinensäulen erlauben eine verbesserte Sicht in den Graben und um die Maschine herum und erhöhen so die Betriebssicherheit. Serienmäßige Rück- und Seitensichtkameras verbessern die Sicht zusätzlich. Hochentwickelte Visko-Lager reduzieren die Kabinenvibrationen, was die Ermüdung des Fahrers verringert, während leicht zugängliche Bedienelemente den Bedienkomfort erhöhen. Der neue Mobilbagger Cat M314 mit 110 kW (150 PS) und 15 bis 18 Tonnen Einsatzgewicht. Kunden haben die Wahl zwischen der Deluxe- und der Premium-Kabinen. Die Deluxe-Kabine verfügt über einen komfortablen Sitz, beheizt und luftgefedert, während der Premium-Sitz beheizt und gekühlt wird und sich zudem luftgefedert automatisch einstellt. Viel Stauraum unter und hinter dem Sitz, in Gepäckfächern und Konsolen bietet dem Fahrer viel Platz zum Verstauen der Ausrüstung. Maschinen mit Premium-Kabine sind serienmäßig mit 360-Grad-Kamera (Bird View) ausgestattet, die einen lückenlosen Live-Rundumblick um den Bagger ermöglicht. Das neue und sehr leuchtstarke LED-Lichtpaket erweitert das Einsatzspektrum auf die frühen Morgen- und die späten Abendstunden. Die Bagger werden über den Druckknopf in der Kabine oder ferngesteuert über einen Bluetooth-Schlüsselanhänger oder die einzigartige Operator I.D.-Funktion gestartet. Der große 240 mm (10 Zoll) Touchscreen-Monitor und die Jog-Dial-Steuerung ermöglichen eine intuitive Navigation durch Funktionen und Einstellungen. Die automatische Achssperre steuert auch die Verriegelung der Betriebsbremse, wodurch sich der Bedienaufwand vereinfacht. Die moderne elektro-hydraulische Vorsteuerung der Joysticks gestattet ein flexibel einstellbares Steuerschema für jeden Fahrerwunsch und die individuelle Einstellung des Ansprechverhaltens und stellt sich je nach Fahrer selbst auf die gespeicherten Werte ein. Auch bei den neuen Typen ist die aus den Vorgängern bewährte Joysticklenkung verfügbar und jetzt auch bis 15 km/h abrufbar. Das automatische Aufwärmprogramm für die Hydraulik verkürzt den Start am Morgen nach kalten Nächten und entlastet den Fahrer. Flottenmanagement serienmäßig Die neuen Mobilbagger Cat M314 und Cat M318 bauen auf der Cat Flottenmanagement- Technologie auf, die Maschinenstandort, Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Leerlaufzeiten, Diagnosecodes und andere Maschinendaten liefert. Neue Ferndiagnose-Tools für den Cat M314 und Cat M318 helfen, Servicefahrten zur Baustelle einzusparen und die Effizienz der Maschinenwartung zu erhöhen. Mit der neuen Ferndiagnose führen die Servicetechniker von Zeppelin ohne Beeinträchtigung der Maschinenproduktivität Tests und Diagnose durch, um potenzielle Probleme durch die Analyse der Echtzeit-Maschinendaten ohne Anfahrt zu erkennen. Mit Remote Flash können sogar Software-Updates zeitgesteuert aufgespielt werden, ohne Maschinen-Stopp und ohne dass ein Servicetechniker vor Ort erscheinen muss. Reduzierter Wartungsaufwand Verlängerte Wechselintervalle für die Filter bei den Mobilbaggern der neuen Generation ermöglichen bis zu 10 Prozent weniger Kosten bei den Wartungsteilen. So bietet der neue Hydraulikölfilter eine verbesserte Filtration und mit 3000 Betriebsstunden einen um 50 Prozent längeren Einsatz. Die neue zweistufige Kraftstofffiltration stellt sicher, dass nur reinster Kraftstoff eingespritzt wird und verhindert somit wirkungsvoll Verschleiß und Fehlfunktionen in den Injektoren. Die Filterlebensdauer und die Wartungsintervalle werden jetzt bequem auf dem Touchscreen-Monitor in der Kabine angezeigt, um die Maschinenverfügbarkeit zu maximieren. Die Bediener können alle täglichen Wartungskontrollpunkte, einschließlich des Motoröls, schnell vom Boden aus überprüfen. Die Anschlüsse für die Probenentnahme für die Öldiagnose sind ebenfalls bequem vom Boden aus zugänglich. Eine rutschfeste Treppe ermöglicht den sicheren Zugang zur Serviceplattform der oberen Ebene. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  15. Bauforum24

    Volvo EW240E Umschlag-Mobilbagger

    Ismaning, Februar 2018 - Der im Volvo-Werk Konz produzierte, neue EW240E Material Handler wurde speziell für die Abfall-, Schrott und Recyclingbranche konzipiert. Diese Maschine verspricht laut Hersteller maximale Produktivität und Flexibilität. Bauforum24 TV Video (17.11.2017): Swecon & Volvo Demoshow - Neue Volvo Radlader und Bagger im Einsatz Volvo EW240E Mobilbagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. Garching bei München, 06.04.2020 - Zeppelin Rental nimmt den Zweiwegebagger M323F von Hersteller Caterpillar neu in sein Mietprogramm auf. Damit trägt das Unternehmen auch den diesjährigen Rekordinvestitionen der Deutschen Bahn in die Modernisierung ihres Schienennetzes Rechnung. Bauforum24 TV Video (30.03.2020): Zeppelin Rental ON THE JOB  in Oberwiesenthal Zeppelin Rental hat den neuen Zweiwegebagger CAT M323F in sein Mietprogramm aufgenommen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Mannheim, Mai 2020 - Der neue 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C von Takeuchi mit umfassender Ausrüstung – perfekte Hydraulik ermöglicht sowohl großes Grabvolumen wie auch präzise Feinarbeiten – leiser und extrem abgasarmer Motor. Der 15-t-Kompaktbagger Takeuchi TB 2150 C ist umfangreich ausgerüstet. Unter anderem mit einem Schwenkrotator der das Bewegen der Schaufel in alle Richtungen möglich macht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Takeuchi 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C

    Mannheim, Mai 2020 - Der neue 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C von Takeuchi mit umfassender Ausrüstung – perfekte Hydraulik ermöglicht sowohl großes Grabvolumen wie auch präzise Feinarbeiten – leiser und extrem abgasarmer Motor. Bauforum24 Artikel (06.05.2019): Der neue Takeuchi-Kompaktbagger TB 370 Der 15-t-Kompaktbagger Takeuchi TB 2150 C ist umfangreich ausgerüstet. Unter anderem mit einem Schwenkrotator der das Bewegen der Schaufel in alle Richtungen möglich macht. „Dieser Bagger ist nah an der Perfektion. Was Takeuchi hier serienmäßig bietet plus die Ausrüstungen, die wir dazu genommen haben, ist eine gewaltige Hilfe bei unserer vielfältigen Arbeit“, sagt Jörg Stengel, Geschäftsführer der Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH aus Nossen. Kompaktes Kraftpaket Der neue Takeuchi TB 2150 C ist kompakt und mit 85kW/115 PS leistungsstark und sauber, weil bei Abgasstufe EU IV ein Diesel-Oxidationskatalysator, ein Diesel-Partikelfilter und die SCR-Nachbehandlung mit AdBlue zum Einsatz kommen. Bei 2,49 m Laufwerksbreite, 8,76 m maximaler Reichweite und einer Gesamthöhe von 2,96 m ist er bequem zu transportieren. Vor allem aber ist seine Reichweite im Einsatz nützlich. Hochwertige Technik Der TB 2150 C ist eine technisch hochwertige und äußerst solide konstruierte Arbeitsmaschine. Äußerlich ist das beispielsweise an der robusten Karosserie aus Metall erkennbar. Die Schlauchleitungen sind abrisssicher bis zum Zylinder verlegt und im Bereich des Schwenkbocks massiv abgedeckt, um auch hier Beschädigungen zu vermeiden. Der Planierschild mit Kastenprofil ist für hohe Verwindungssteifigkeit gebaut. Wenn man das technische Innenleben betrachtet, so ist der 15-t-Bagger mit einer High-Flow-Hydraulik ausgerüstet. D. h. zum Beispiel, dass die Druck- und Litermengen in der Zusatzhydraulik individuell einstellbar sind. Absolut ruckelfreies Arbeiten ist auch ein angenehmer Effekt der perfekten Hydraulik. Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Drehmotor und Schnellwechsler sind serienmäßige technische Einrichtungen, die die Arbeit effektiver werden lassen und auch sicherer. „Wir benötigen den TB 2150 C sowohl für Massenbewegung als auch für Feinarbeit. Deshalb haben wir ihn zusätzlich umfassend ausrüsten lassen, zum Beispiel mit einem Rototilt R4. Dieser Schwenkrotator macht Bewegungen in alle Richtungen möglich. Das ist bei den unglaublich vielfältigen Aufgaben, die wir zu meistern haben, von großer Wichtigkeit. Ebenso wie die Zentralschmieranlage, die dem Baggerfahrer mehr Zeit für seine eigentliche Aufgabe lässt“, so Stengel. Der Takeuchi TB 2150 C beim Einsatz für die Spielplatzerweiterung der 12. Grundschule in Dresden. Jörg Stengel, Geschäftsführer und Mike Ehresnmann, Baggerfahrer (beide Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH) v.l. Lange Erfahrung mit Takeuchi Die Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH wurde 1990 gegründet. Mittlerweile beschäftigt sie 40 Mitarbeiter und arbeitet im Umkreis von etwa 100 km um Nossen, das nahe Dresden liegt. Die Firma erledigt alle Varianten von Gala-, Spiel-, und Sportplatzbau, ebenso wie das Anlegen und Pflegen von Gärten und Parks und das Begrünen von Wohnanlagen. Dass das Unternehmen sein Handwerk sehr gut beherrscht, kann man unter anderem daran erkennen, dass in landesweiten Wettbewerben schon etliche Preise und erste Plätze errungen werden konnten. Zum guten Gelingen trägt ein großer Maschinenpark mit 20 Ladern und Baggern bei. Die Partnerschaft mit Takeuchi besteht seit langer Zeit. Insgesamt sind acht verschiedene Takeuchi Mini- und Kompaktbagger für die Firma im Einsatz. Beraten und betreut werden sie von der Firma BNS Baumaschinen GmbH. Dieser Takeuchi Händler verfügt über Niederlassungen in Dresden, Gröbern und Chemnitz und über viel Erfahrung bei Beratung, Service und Reparatur von Baumaschinen. Wirtschaftlichkeit ist wichtig „Für uns war auch Wirtschaftlichkeit ein wichtiges Argument beim Kauf des TB 2150 C“, berichtet Stengel. Damit drückt er aus, dass durch die technisch ausgereiften Möglichkeiten, die dieser Bagger bietet, nicht nur viele Varianten an Bauaufgaben zu erledigen sind, sondern dass dies in aller Regel auch außerordentlich zügig vor sich geht. Geschwindigkeit heißt geringe Kosten. Aber auch ein weiterer Aspekt wurde beim Thema Wirtschaftlichkeit ins Auge gefasst: Der hohe Wiederverkaufswert eines solch hochwertigen Baggers ist ein wichtiges Argument. Jetzt aber ist er erst einmal bei der Erweiterung des Spielplatzes der zwölften Grundschule in Dresden im Einsatz. Und hier hat ein weiteres technisches Detail eine große Bedeutung. Man kann den TB 2150 C sowohl mit Stahl- wie auch mit Gummikette geliefert bekommen. Der 15-Tonner hier ist mit einer bodenschonenden Gummikette ausgerüstet. Und das ist ein weiterer Vorteil im Galabaubereich. Weitere Informationen: Takeuchi, Wilhelm Schäfer | © Fotos: Wilhelm Schäfer
  19. Bauforum24

    zero emission mieten bei Wacker Neuson

    München, Mai 2020 - Wacker Neuson ist laut eigenen Angaben derzeit der einzige Hersteller, der ein breites Portfolio an emissionsfreien und geräuscharmen Baumaschinen und -geräten anbieten kann. Um seine Kunden von der Leistungsfähigkeit und einfachen Bedienung der zero emission Lösungen zu überzeugen, startet Wacker Neuson an fünf Standorten eine Mietaktion, bei der die ersten beiden Miettage kostenlos sind. Bauforum24 Artikel (19.02.2020): Wacker Neuson stellt neue Innovation vor Akkustampfer AS50e, Akku-betriebene Vibrationsplatte AP1850e und ACBe - Das erste als Rucksack tragbare Hochfrequenz-Innenrüttlersystem. Die Auflagen zu Abgasemissionen auf innerstädtischen Baustellen werden immer strenger. Die Antwort von Wacker Neuson: zero emission. Die emissionsfrei arbeitenden Bagger, Radlader, Stampfer und Vibrationsplatten von Wacker Neuson bieten Anwendern eine unkomplizierte und komfortable Handhabung, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und eine hohe Kosteneffizienz. „Mit unserer Aktion wollen wir erreichen, dass sich mehr Kunden von unseren zero emission Maschinen in der Praxis überzeugen“, sagt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. „Unsere Kunden können ohne Risiko die emissionsfreien Alternativen auf ihren eigenen Baustellen testen – und zahlen erst ab dem dritten Tag der Mietdauer. Mit dieser Aktion möchten wir mögliche Berührungsängste mit elektrischen Maschinen abbauen – das funktioniert am besten, wenn unsere Kunden die Maschinen in der Praxis einsetzen.“ Die Standorte München-Nord (Unterschleißheim), Stuttgart, Frankfurt, Hamburg sowie Berlin-Nord nehmen seit Anfang Mai an der Aktion teil und bieten diverse zero emission Maschinen** aus dem Wacker Neuson Portfolio an. Der erste vollelektrische Minibagger von Wacker Neuson, das 1,5-Tonnen-Modell EZ17e, ist ebenfalls Teil der Mietaktion. EZ17e - Der erste elektrische Minibagger von Wacker Neuson und DW15e - Elektro-Raddumper mit Allrad Antrieb Die zero emission Serie von Wacker Neuson umfasst Radlader, Dumper, Minibagger, Akkustampfer, Akkuplatten und ein Innenrüttlersystem zur Betonverdichtung und damit alle Produkte, die für eine typische innerstädtische Baustelle nötig sind. Diese emissionsfreien Baumaschinen und -geräte stehen den Kunden im Rahmen der Mietaktion zur Verfügung, können aber selbstverständlich auch an vielen weiteren Standorten angemietet werden. Mittlerweile können drei Akkustampfer, drei Vibrationsplatten und ein Hochfrequenz-Innenrüttlersystem mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben werden, der für den harten Einsatz auf der Baustelle entwickelt wurde. Ob Innenrüttler IEe, Vibrationsplatten AP2560e, AP1840e oder AP1850e sowie die Akkustampfer AS30e, AS50e und AS60e: Sie alle sind dank des modularen Systems mit Wechselakku jederzeit einsatzbereit. Der ganz neue und mit einer hochwertigen Lithium-Ionen-Batterie ausgestattete Zero Tail Bagger EZ17e ermöglicht durch seine kompakten Abmessungen das Arbeiten selbst in beengten Raumverhältnissen und erlaubt eine große Bewegungsfreiheit. Der Bagger 803 ist das kleinste Modell von Wacker Neuson. Zusätzlich zum integrierten Dieselmotor kann an den Kompaktbagger das elektro-hydraulische Aggregat HPU8 angeschlossen werden – so arbeitet der Bagger bei Bedarf völlig emissionsfrei, kann aber auch mit dem Dieselmotor betrieben werden. Der Radlader WL20e mit einem Schaufelinhalt von 0,2 Kubikmetern ist mit einer hochwertigen AGM-Batterie („Absorbent Glass Mat“) ausgestattet, die sich durch eine besonders einfache Handhabung und geringen Wartungsaufwand auszeichnet. Auch der elektrische Radlader der Schwestermarke Kramer, 5055e, wird an den Standorten als Mietgerät zur Verfügung stehen. Als weiteres zero emission Produkt für den Materialtransport kann der Elektro-Kettendumper DT10e angemietet werden, der dank seiner tief verbauten Akkus besonders standsicher ist. WL20e - Innovativ, elektrisch, emissionsfrei – der Radlader mit Elektroantrieb Die Aktion im Überblick: *Teilnehmende Standorte: München-Nord (Unterschleißheim), Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Berlin-Nord. **Maschinen, die im Rahmen der Aktion angeboten werden: Hochfrequenz-Innrüttler IEe mit Akku-Converter-Backpack ACBe, Akkustampfer (AS30e, AS50e, AS60e), Akkuplatten (AP1840e, AP1840we, AP1850e, AP1850we, AP2560e), Hybrid-Bagger 803 dual power, vollelektrischer Minibagger EZ17e, Kettendumper DT10e, Radlader WL20e, Kramer Radlader 5055e Angebotsbedingungen: Angebot gilt nur einmalig pro Kunde und nur an den Standorten Berlin-Nord, Stuttgart, Frankfurt, München-Unterschleißheim und Hamburg. Die Versicherung in Höhe von ca. 12% des eigentlichen Tagesmietpreises muss vom Mieter selbst getragen werden. Es ist keine Mindestmietzeit nötig. Es gelten unsere Allgemeinen Verkaufs- und Mietbedingungen. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson
  20. München, Mai 2020 - Wacker Neuson ist laut eigenen Angaben derzeit der einzige Hersteller, der ein breites Portfolio an emissionsfreien und geräuscharmen Baumaschinen und -geräten anbieten kann. Um seine Kunden von der Leistungsfähigkeit und einfachen Bedienung der zero emission Lösungen zu überzeugen, startet Wacker Neuson an fünf Standorten eine Mietaktion, bei der die ersten beiden Miettage kostenlos sind. Bauforum24 Artikel (19.02.2020): Wacker Neuson stellt neue Innovation vor Akkustampfer AS50e, Akku-betriebene Vibrationsplatte AP1850e und ACBe - Das erste als Rucksack tragbare Hochfrequenz-Innenrüttlersystem. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Komatsu Hydraulikbagger PC 210LCi-11

    Kienberg, Mai 2020 - Effektiver Einsatz von Maschinen um die Aufträge professionell bearbeiten zu können - darauf kommt es heutzutage an beim Straßenbau. Viele Bauunternehmer setzen mittlerweile deshalb auf intelligente Maschinensteuerung. Dies war auch ein Entscheidungskriterium, warum das Bauunternehmen Hogger aus Kienberg sich für einen Hydraulikbagger PC 210LCi-11 aus dem Hause Kuhn mit intelligenter Maschinensteuerung von Topcon entschieden hat. Bauforum24 Artikel / Bauforum24 TV Video (Datum): Komatsu liefert neuste Maschinen aus Der neue Komatsu Bagger PC 210LCi-11 der Josef Hogger Tiefbau e. K. ist werksseitig mit der Technologie der intelligenten Maschinensteuerung ausgestattet. Hogger ist sowohl im Straßenbau, als auch in Hoch- und Tiefbau tätig. Der neu angeschaffte Komatsu Bagger wird bei Aushub- und Planierarbeiten im Zuge von Straßenbaumaßnahmen, aber auch beim Baugrubenaushub für Privatkunden eingesetzt. Hierfür ist modernste Maschinentechnik enorm wichtig, um effizient arbeiten zu können. Daher entschied sich das Unternehmen auch für den Komatsu iMC Bagger und zusätzlich auch noch für die Topcon X53i-Nachrüstlösung, ein 3D GNSS Anzeigesystem für eine Bestandsmaschine, um Support und Service aus einer Hand von Kuhn zu bekommen, welcher Hogger überzeugte. Der neue Komatsu Bagger PC 210LCi-11 bietet alle Eigenschaften des klassischen Hydraulikbaggers PC 210LC-11 und ist zudem mit der Technologie der intelligenten Maschinensteuerung ausgestattet. „Intelligent Machine Control“ (iMC), das Steuerungssystem von Komatsu gehört zur Standardausrüstung und ist laut Hersteller ab Werk integriert. Es umfasst Hydraulikzylinder mit Hubwegsensoren für Ausleger, Stiel und Löffel. Durch die Steuerfunktionen wird ein zu tiefes Eindringen des Löffels über das Zielprofil hinaus verhindert, indem die Löffelkante in Echtzeit in Relation zur Maschinenposition und den Geländeplandaten gesteuert wird. Die Position der Löffelkante wird dem Fahrer in Echtzeit auf dem 12,1-Zoll-Farbmonitor angezeigt. Die Position der Löffelkante wird dem Fahrer in Echtzeit auf dem 12,1-Zoll-Farbmonitor angezeigt. GNSS-Empfänger-Antennen empfangen die Satellitensignale zur Echtzeit-Positionsbestimmung der Maschine. Die inertiale Messeinheit (IMU+) bildet die exakte Ausrichtung der Maschine ab und die Steuersoftware ermittelt aus den Daten des Drehraten- und Beschleunigungssensoren den aktuellen Maschinenwinkel. Durch die intelligente Maschinensteuerung soll der Fahrer sich im PC210LCi-11 voll auf seinen Einsatz konzentrieren können und läuft nicht Gefahr, zu viel Material abzutragen. Akustische Signale sowie die Winkel- und Balkenanzeige auf dem Farb-Touchscreen liefern Informationen. Der aktuelle Arbeitsfortschritt, eine vergrößerte Darstellung für Abzieharbeiten sowie eine 3D-Anzeige aus der Vogelperspektive können gleichzeitig am Monitor dargestellt und individuell durch den Fahrer angepasst werden. Durch die Darstellung von 3D-Daten auf dem Monitor der Steuereinheit können Absteckarbeiten und die Nachkontrolle auf der Baustelle deutlich reduziert und die Sicherheit dadurch nachhaltig erhöht werden, da auf der Baustelle und in unmittelbarer Umgebung der Maschine weniger Personal benötigt wird. EIN/AUS-Schalter für die halbautomatische Steuerung und für das Erhöhen oder Senken des Offsets sind jetzt vollständig in die Joysticks integriert. So werden Effizienz und Sicherheit des Fahrers weiter gesteigert. Das integrierte Internet-Modem ermöglicht Datenübertragung und Fernwartung und reduziert so Kosten. Werner Prechtl, Verkaufs- und Service Unterstützung Topcon und iMC Maschinen von Kuhn Baumaschinen, Florian Spiel, Josef Hogger, Felix Hogger, alle drei Josef Hogger Tiefbau aus Kienberg. Letztendlich überzeugte im Bauunternehmen Hogger die solide, verlässliche Technologie von Komatsu und Topcon und die einfach zu bedienende Steuersoftware für die Baumaschinen. Reibungslos funktionierte auch der nahtlose Datentransfer von den bestehenden CAD Lösungen in die intuitive Vermessungssoftware. Um das System abzurunden, schaffte Hogger zusätzlich zwei Topcon HiPer VR GNSS Basisstationen an und ein FC-5000 Tablet mit MAGNET Field Software. Von Komatsu Maschinen ist Hogger überzeugt – etliche Maschinen von Kuhn hat das Unternehmen im Bestand, von Radlader über Bagger zu Raupen. Seit über 20 Jahren arbeitet Hogger bereits mit Kuhn und ihrem Gebietsverkaufsleiter Albert Gruber zusammen – schon mit Großvater und Vater bestanden Geschäftsbeziehungen. Für Josef Hogger zählt: „... beste Qualität zu einem guten Preis – und das habe ich in diesem Fall auch wieder bekommen!“, betont er. Besonders wichtig sei für ihn eine professionelle Beratung für die Maschine und dazu Vermessungs- und Maschinensteuerungstechnik aus einer Hand, gepaart mit schnellem Support und Kundendienst aus dem Hause Kuhn in Hohenlinden. Von dort aus wurde der neue Hydraulikbagger PC 210LCi-11 dann auch gleich zur Baustelle gebraucht um ihn dort im Straßenbau einzusetzen. Geplant sind für die Maschine bis zu 1.200 Stunden Auslastung im Jahr. Weitere Informationen: Komatsu Europe Website | © Fotos: Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH
  22. Kienberg, Mai 2020 - Effektiver Einsatz von Maschinen um die Aufträge professionell bearbeiten zu können - darauf kommt es heutzutage an beim Straßenbau. Viele Bauunternehmer setzen mittlerweile deshalb auf intelligente Maschinensteuerung. Dies war auch ein Entscheidungskriterium, warum das Bauunternehmen Hogger aus Kienberg sich für einen Hydraulikbagger PC 210LCi-11 aus dem Hause Kuhn mit intelligenter Maschinensteuerung von Topcon entschieden hat. Der neue Komatsu Bagger PC 210LCi-11 der Josef Hogger Tiefbau e. K. ist werksseitig mit der Technologie der intelligenten Maschinensteuerung ausgestattet. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Hallo lieber User, um mich kurz vorzustellen, ich bin der Markus und ich arbeite gerade an einem wissenschaftlichen Projekt zum Thema der Zukunft von Baumaschinen. Dazu benötige ich einige Antworten und habe einen Fragebogen erstellt, den ich euch bitte zu beantworten. URL: https://forms.gle/HmnfEU9a8hzm1d5e9 Unter den Teilnehmern verlose ich einen Amazon Gutschein. LG und viel Spaß beim beantworten ;) Markus
  24. Bauforum24

    Hyundai-Großbagger HX900L

    Tessenderlo, (Belgien) Mai 2020 - Die irischen Steinbruchbetreiber Mill Road Plant Ltd. setzen seit 2005 Hyundai-Bagger ein. Als man erfuhr, dass die ersten 90-Tonner HX900L in Irland (Kunde Offaly, Donald Walsh) zum Einsatz kamen, besichtigte man die Maschine und entschied sich zum Kauf. Bauforum24 Artikel (27.03.2020): Neuer Hyundai A-Serie-Bagger Kiesgewinnung in Irland: Der Hyundai HX900L beim Betreiber Mill Road Plant Ltd. Ist mit 8,2 m Monoblock, 4,4 m langem Löffelstiel, 6 m3 Löffel ausgerüstet Der neue HX900L ist Bestandteil einer großen Flotte von Hyundai-Maschinen. Seine Aufgabe ist die Kiesgewinnung in Derryarkin in der Nähe von Rochfordbridge. Der HX900L ist das Herzstück der Kiesproduktion - daher sind Zuverlässigkeit und konstante Produktionsleistung sehr wichtig. Die Maschine wurde mit der längstmöglichen Auslegerkonfiguration (8,2 m Monoblock, 4,4 m langen Löffelstiel, 6 m3 Löffel) ausgerüstet. Die maximale Grabtiefe von 9,6 m und eine maximale Reichweite von 14,43 m am Boden. Weite Auslegungen und großes Löffelvolumen machten das größere Gegengewicht von 16,5 t erforderlich. 700 mm breite Dreistegbodenplatten sind bei diesem Einsatz Standard. Technische Features HX900L Der HX900L wiegt einsatzfertig mit 900-mm-Bodenplatten 90 Tonnen und wird mit 7.200-mm-oder 8.200-mm-Monoblockausleger geliefert. Vier Löffelstiele mit Längen von 2,95 bis 4,4 m stehen zur Wahl. Herzstück des Antriebsstranges ist der wassergekühlte Stage IV-konforme Motor Scania DC16 084A mit 478 kW. Der HX900L kann mit Tieflöffeln mit Volumen bis zu 4,85 m3 ausgerüstet werden. Zudem eignet er sich für die Kombination mit schweren Abbruchgeräten wie Hydraulikhämmern, Betonscheren und großen Sortiergreifern. Der hochwertige Stahlbau ist eines der Markenzeichen aller Hyundai-Hydraulikbagger. Der HX900L macht da keine Ausnahme – speziell der Unterwagen wurde verstärkt und er bietet eine große Bodenfreiheit unter dem Drehkranz, was für die Arbeiten speziell im Steinbruch oder beim Abbruch sehr wichtig ist. Verbrauch optimiert Der neue Scania-Motor ist besonders sparsam. So verbraucht der HX900L rund 9 % weniger Diesel im Vergleich zu den Maschinen der -9-Serie, zudem wurden die Abgaswerte deutlich verbessert. Das Kühlsystem wurde überarbeitet, Motor-, Hydraulik- und Ladeluftkühler sind nun zu einem Paket zusammengefasst. Das spart Platz und erfordert weniger Kühlleistung bei besseren Ergebnissen. Umkehrlüfter sind nun Standard. Diese verhindern durch automatisches Umkehren der Drehrichtung ein Freiblasen der Kühlerlamellen, so werden Überhitzungen wirksam vermieden. Das Hydrauliksystem besteht aus einer Axial-Doppelpumpe mit einer Liefermenge von 2 x 504 l/min. Leisere Kabine – mehr Komfort Durch die neue Kabinenlagerung konnten Vibrationen und die Geräuschbelastung beträchtlich reduziert werden. Die neue Klimaanlage ermöglicht es dem Fahrer außerdem, die gewünschte Temperatur über das AirMix-Kühl-/Heizsystem und den APTC (Automatic Positive Temperature Coefficient) einzustellen und den Luftstrom in der Kabine schnell zu regulieren. Ein luftgefederter Komfortsitz und ein Sonnendach (je nach Anwendung) bieten ein noch komfortableres Arbeiten in seiner Maschine. Die elektronisch vorgesteuerten Joysticks erleichtern die Bedienung und beugen somit der vorzeitigen Ermüdung des Fahrers vor. Wartung leicht gemacht Hyundai bietet auch für diesen Hochleistungsbagger wahlweise zwei Jahre Garantie oder 3.000 Betriebsstunden (je nachdem was eher eintritt). Darüber hinaus bietet Hyundai fünf Jahre lang den kostenlosen Zugriff auf sein Fernwartungssystem Hi-Mate, das eine Vielzahl von Daten zur Maschinenperformance zur Fernwartung und Ferndiagnose bereitstellt. Dieses System kommuniziert per UMTS und erlaubt Betreiber und Hersteller einen exakten Überblick über den Zustand des Baggers, Verbräche, Performance sowie Leerlauf- und Arbeitsstunden. Technische Daten HX900 L – Standardkonfiguration: · Betriebsgewicht: 88.800 kg · Standard-Tieflöffelvolumen (gehäuft nach SAE): 4,85 m³ · Motor: Scania DC16 084A 478 kW / 2.100 U/min · Max. Grabtiefe: 7.230 mm · Max. Löffellosbrechkraft (SAE): 385,4 kN · Max. Löffelstiel Reißkraft (SAE): 372,7 kN Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai/HCEE