Search the Community

Showing results for tags 'rototilt'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 32 results

  1. Rilo-Baumaschinen

    Hidromek Baumaschinen

    Hidromek Baumaschinen in Deutschland Heute war es soweit und der erste Hidromek HMK145 hat seinen Weg zu uns gefunden. Was meint ihr?
  2. Bauforum24

    Erster Rototilt auf Sylt

    Kampen (Sylt), 15.06.2021 - Bei einem Renaturierungsprojekt in Kampen auf Sylt sorgen ein Rototilt R3 und mehrere Anbaugeräte des schwedischen Herstellers für dringend benötigte Entlastung und mehr Spaß an der Arbeit. Bauforum24 Artikel (20.05.2021): Neuer Reißzahn von Rototilt Mit dem Planierbalken von Rototilt erreicht GaLaBauer Tom Olesen bei einem Gartenbauprojekt in Kampen auf Sylt perfekte Ergebnisse, ohne den Bagger fortwährend neu positionieren zu müssen. Tom Olesen hat die Firma GaLaBau Andreas Olesen und Sohn mit Sitz in Westerland 2017 von seinem Vater übernommen und das Angebot von der Gartenpflege auf alle Leistungen des GaLaBaus erweitert. Auf Sylt gibt es einiges zu tun, berichtet er. Viele Eigentümer wünschen einen exklusiven Außenbereich und auch der Turnus von Gartenumgestaltungen ist kürzer als andernorts. Der junge Unternehmer beschäftigt zwei Mitarbeiter. Verstärkung könnte er gut gebrauchen, doch aufgrund der Fülle an Arbeit auf der nordfriesischen Insel sind neue Mitarbeiter nicht leicht zu finden. Umso wichtiger ist es, die tägliche Arbeit durch moderne und perfekt abgestimmte Maschinentechnik zu vereinfachen. Überzeugende Technik Ein wichtiger Helfer ist ein Rototilt R3, der fest am Wacker Neuson EW100 angebaut ist. „Über Social MediaKanäle bin ich vor ein paar Jahren auf Rototilt aufmerksam geworden. Die Technik, mit der ich die Bewegung meiner Hand auf das Anbaugerät umsetzen kann, hat mich sofort überzeugt“, erinnert sich Olesen. Als er dann auf der NordBau den Stand von Rototilt besuchte, stand der Entschluss fest: „Wenn ich einen größeren Bagger kaufe, dann hängt ein Rototilt daran.“ Im März 2021 war es soweit: Der Rototilt R3 mit HS08 ICS-Steuerung und HighFlow wurde von der Wacker Neuson-Niederlassung in Kiel an den 9,2 t schweren Mobilbagger montiert und per Zug über den Hindenburgdamm nach Sylt geliefert. Das effektive Gespann mit dem ersten Rototilt auf Sylt ist seitdem im Dauereinsatz. Der GaLaBau-Unternehmer übernimmt gern Renaturierungen, da sie der Insel Sylt ihren ursprünglichen Charakter wiedergeben. Eine von aktuell drei Baustellen ist die Renaturierung eines Grundstücks in Kampen. Auf dem mehrere tausend Quadratmeter großen Anwesen befindet sich ein schmuckes, reetdachgedecktes Friesenhaus mit freiem Blick hin zur Nordsee. Der Auftrag besteht darin, das sumpfige Gelände mit zahlreichen Kiefern und viel Schilfbewuchs so umzugestalten, dass nach Beendigung des Projekts die Wirkung entsteht, als sei das Haus mitten in der unberührten Sylter Natur errichtet worden. Dazu wurde ein kompletter Bodenaustausch durchgeführt und Senken und Kuhlen, in denen Wasser stand, ausmodelliert. Zum Abschluss werden einige Großbäume sowie Gruppen von heimischen Stauden gepflanzt, die den Charakter der umliegenden Wiesen und Weideflächen tragen. Verlässliche Werkzeuge Vor der Bepflanzung steht die Erstellung eines Planums. Dabei kann sich Olesen auf den 2.000 mm-Planierbalken von Rototilt verlassen. Mit ihm ist es leicht, gerade Flächen anzulegen, ohne den Bagger fortwährend umpositionieren zu müssen. Beim Kauf des Schwenkrotators hat er sich zusätzlich für den Planierbalken, den Universallöffel und den Kabellöffel von Rototilt entschieden. Besonders angetan hat es ihm die stufenlos einstellbare Rüttelfunktion, die Teil der ICS-Steuerung ist. „Damit kann ich Kies oder Splitt ganz schnell verteilen“, berichtet er. Auch die Rototilt-Palettengabel hat beim Heben von Material über einen Wall oder eine Hecke bereits gute Dienste geleistet. „Mit dem Radlader hätte ich das nicht geschafft“, sagt Olesen. Per Joystick kann Tom Olesen die Rototilt-Anbaugeräte feinfühlig steuern. Zunächst musste sich der GaLaBau-Unternehmer daran gewöhnen, mit dem Rototilt und der Joystick-Steuerung zu arbeiten. Dank der ausführlichen Einweisung durch den Rototilt-Service sei er aber schnell sicher im Umgang mit der Technik geworden und möchte sie nun nicht mehr missen. „Wenn ich den Minibagger steuere, der nicht mit einem Schwenkrotator ausgestattet ist, fehlt mir etwas“ berichtet er. Um auf GaLaBau-Projekte jeder Größe vorbereitet zu sein, steht in naher Zukunft die Anschaffung eines 2,5 t-Baggers an. „Selbstverständlich wird er wieder mit einem Rototilt ausgerüstet“, lässt Olesen keinen Zweifel zu. Seinen künftigen Mitarbeitern bietet er somit nicht nur spannende Projekte, sondern auch hochwertige Technik. „Arbeit soll Spaß machen und mit einem Rototilt am Bagger macht es einfach mehr Spaß“, lautet Olesens Fazit. Neben dem Planierbalken und einem Kabellöffel schwört der Sylter Unternehmer auf den Universallöffel von Rototilt. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  3. Kampen (Sylt), 15.06.2021 - Bei einem Renaturierungsprojekt in Kampen auf Sylt sorgen ein Rototilt R3 und mehrere Anbaugeräte des schwedischen Herstellers für dringend benötigte Entlastung und mehr Spaß an der Arbeit. Bauforum24 Artikel (20.05.2021): Neuer Reißzahn von Rototilt Mit dem Planierbalken von Rototilt erreicht GaLaBauer Tom Olesen bei einem Gartenbauprojekt in Kampen auf Sylt perfekte Ergebnisse, ohne den Bagger fortwährend neu positionieren zu müssen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Regensburg, 20.05.2021- Rototilt setzt weiterhin auf hochwertige Anbaugeräte. Das beweist der schwedische Hersteller mit seinem neuen, kompakten Reißzahn. Dank einer robusten Konstruktion bietet er hohe Losbrechkraft bei wirklich anspruchsvollen Einsätzen. Bauforum24 Artikel (14.04.2021): Nächste Entwicklungsstufe für Rototilt Dank der verstärkten Aufnahme kann der Reißzahn hohe Losbrechmomente bewältigen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Neuer Reißzahn von Rototilt

    Regensburg, 20.05.2021- Rototilt setzt weiterhin auf hochwertige Anbaugeräte. Das beweist der schwedische Hersteller mit seinem neuen, kompakten Reißzahn. Dank einer robusten Konstruktion bietet er hohe Losbrechkraft bei wirklich anspruchsvollen Einsätzen. Bauforum24 Artikel (14.04.2021): Nächste Entwicklungsstufe für Rototilt Dank der verstärkten Aufnahme kann der Reißzahn hohe Losbrechmomente bewältigen. Der Reißzahn ist vorn, hinten sowie an den Seiten in gehärtetem Stahl der Güte HB450 ausgeführt. Die Fahrer, die bereits die Gelegenheit zum Testen hatten, geben dem neuen Modell ausnahmslos gute Bewertungen. Niklas Björn, Geschäftsführer das Bauunternehmens Br Bjöörns AB hat bereits gute Erfahrungen mit dem neuen Reißzahn von Rototilt gemacht. Einer von ihnen ist Niklas Björn: „Die Losbrechkraft ist sehr hoch. Das merkt man gleich. Die neue Form ist kürzer und stärker gekrümmt, weshalb ich mit dem Reißzahn besser unter den Dauerfrostboden komme“, berichtet der Geschäftsführer das Bauunternehmens Br Bjöörns AB mit Sitz in der schwedischen Provinz Västerbotten. Der neue, kürzere Reißzahn von Rototilt ist ab sofort für Maschinen von 2 bis 32 t erhältlich. Der neue, kürzere Reißzahn ist ab sofort für Maschinen von 2 bis 32 t erhältlich und ergänzt das bestehende Reißzahnsortiment. Optimiert ist er für Rototilts Baggerschnellwechsler und Schwenkrotatoren mit den Aufnahmegrößen S40, S45, S50, S60 und S70. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Foto: Rototilt
  6. Bauforum24

    Nächste Entwicklungsstufe für Rototilt

    Regensburg, 14.04.2021 - Das vollhydraulische Schnellwechsler-System QuickChange Generation II von Rototilt erreicht die nächste Entwicklungsstufe. Das Angebot wird um die Modelle QC45-4 und QC 45-5 sowie QC60-4 erweitert. Die Auslieferung startet ab Mai 2021. Bauforum24 Artikel (16.03.2021): Rototilt-Experten informieren Anwender Bei den mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten wird das Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock standardmäßig verbaut. QuickChange Generation II ist nun für die Schwenkrotator-Modelle R3 bis R8 und die QuickChange- Baggerschnellwechsler für Maschinen von 5 bis 45 t verfügbar, bislang galt dies für Maschinen ab 10 t. Standardmäßig wird das preisgekrönte Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock verbaut, das das Unfallrisiko im Zusammenhang mit unsachgemäß gekoppelten Schnellwechsler-Verriegelungen reduziert. Hierfür sorgt die kontinuierliche Überwachung der Schnellwechsler-Verriegelung an Baggerschnellwechsler und Schwenkrotator. „Wir erkennen bei den Anwendern von Kompaktmaschinen ganz klar ein erhöhtes Interesse an vollhydraulischen Schnellwechsler-Systemen. Jetzt können wir auch für diese Maschinen die neueste Technik bieten“, erklärt Produktmanager Sven-Roger Ekström. „Von der Erweiterung des Spektrums nach unten profitieren alle Anwender, bei denen häufige Werkzeugwechsel an der Tagesordnung sind“, ergänzt Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH. Mit Rototilt QuickChange kann der Schwenkrotator schnell abgekoppelt werden. Der Bagger wird so zu einem vollwertigen Werkzeugträger, mit dem sich die Arbeit schneller, effektiver und präziser ausführen lässt. Rototilt bedient mit einem erweiterten QuickChange-Programm jetzt auch das Kompaktsegment. Rototilt QuickChange Generation II für Bagger, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte erlaubt den Bedienern, hydraulische und elektrische Anbaugeräte zu wechseln, ohne die Kabine zu verlassen. Das Schnellwechsler- System basiert auf dem kompakten und sehr robusten S-Standard und ist Teil des übergreifenden Standards Open-S, der bei der hydraulischen Schnittstelle zwischen Baggerschnellwechsler, Schwenkrotator und Anbaugerät die Kompatibilität unter den verschiedenen Herstellern gewährleistet. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  7. Regensburg, 14.04.2021 - Das vollhydraulische Schnellwechsler-System QuickChange Generation II von Rototilt erreicht die nächste Entwicklungsstufe. Das Angebot wird um die Modelle QC45-4 und QC 45-5 sowie QC60-4 erweitert. Die Auslieferung startet ab Mai 2021. Bauforum24 Artikel (16.03.2021): Rototilt-Experten informieren Anwender Bei den mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten wird das Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock standardmäßig verbaut. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Bauforum24

    Rototilt-Experten informieren Anwender

    Regensburg, 16.03.2021 - Rototilt startet eine Reihe mit informativen Webinaren unter dem Titel „Rototilt Live“. Maschinenbediener und Bauunternehmer erhalten damit die Möglichkeit, mehr über die Produkte und effizienzsteigernden Innovationen des schwedischen Herstellers zu erfahren. Bauforum24 Artikel (03.03.2021): Rototilt verbessert die Kompatibilität Experten von Rototilt vermitteln Wissenswertes über die Produkte des schwedischen Herstellers in fünf Live-Webinaren. Im Frühjahr 2021 bieten die Experten von Rototilt fünf Online-Seminare zu spannenden Themen an. Die Palette reicht von neuen Produkten über Handlungsempfehlungen für Anbaugeräte bis hin zu Tipps, wie Fahrer ihren Alltag effizienter gestalten können. „Gut über die verschiedenen Funktionen Bescheid zu wissen, kann bei der täglichen Arbeit viel ausmachen. Mit den Webinaren können wir dieses Wissen auch in Zeiten von Social Distancing und Reisebeschränkungen vermitteln“, erklärt Produktmanager Sven-Roger Ekström, der auch einer der Referenten ist. Beim ersten Webinar (Termin: 24. Bis 26. März) dreht sich alles um Rototilts Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock, das mit dem German Innovation Award 2019 ausgezeichnet wurde und von der BG Bau in Deutschland als besonders sicheres Schnellwechslersystem gefördert wird. Die Webinare finden in englischer und schwedischer Sprache statt. Unter diesen Links gelangen Interessenten zur Anmeldung: Webinar auf Schwedisch Webinar auf Englisch Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  9. Regensburg, 16.03.2021 - Rototilt startet eine Reihe mit informativen Webinaren unter dem Titel „Rototilt Live“. Maschinenbediener und Bauunternehmer erhalten damit die Möglichkeit, mehr über die Produkte und effizienzsteigernden Innovationen des schwedischen Herstellers zu erfahren. Bauforum24 Artikel (03.03.2021): Rototilt verbessert die Kompatibilität Experten von Rototilt vermitteln Wissenswertes über die Produkte des schwedischen Herstellers in fünf Live-Webinaren. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    Rototilt verbessert die Kompatibilität

    Regensburg, 03.03.2021 - Die Rototilt Positioning Solution (RPS) ist nun mit noch mehr Baggersteuerungen kombinierbar. Die mit RPS ausgestatteten Schwenkrotatoren von Rototilt sind bereits kompatibel mit Leica, Trimble, Topcon, MOBA/Novatron und L5. Seit dem 1. Februar 2021 gilt dies nun auch für DigAssist, DigPilot, iDig, Makin 3D, UniControl und XL Pro. Bauforum24 Artikel (18.01.2021): Rototilt: QuickChange Generation II Die Positionierungslösung RPS von Rototilt ist mit weiteren Baggersteuerungen kombinierbar. Anwender sind damit zunehmend frei bei der Wahl ihrer bevorzugten Baggersteuerung. Die Positionierungslösung des schwedischen Herstellers wird mit der Baggersteuerung der Maschine verbunden und verleiht dem Fahrer volle Kontrolle über die exakte Position des Anbaugerätes. Diese Funktion macht Aufgaben wie das Anböschen, das Graben in engen Bereichen und das Bewegen großer Erdmassen noch effizienter. Die Kunden erhalten dadurch weitere Optionen bei der Auswahl einer Baggersteuerung bei gleichzeitig unverändert guter Bedienung. „Wir haben gesehen, welche Vorteile RPS bietet - sowohl in Sachen Effizienz als auch in Form eines reduzierten Kraftstoffverbrauchs. Mit dieser Art von Positionierungslösung waren wir die ersten am Markt, und wir haben uns intensiv dafür eingesetzt, dass noch mehr Systeme und Fahrer von diesen Vorteilen profitieren“, kommentiert Per Väppling, Marketingmanager bei Rototilt. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  11. Regensburg, 03.03.2021 - Die Rototilt Positioning Solution (RPS) ist nun mit noch mehr Baggersteuerungen kombinierbar. Die mit RPS ausgestatteten Schwenkrotatoren von Rototilt sind bereits kompatibel mit Leica, Trimble, Topcon, MOBA/Novatron und L5. Seit dem 1. Februar 2021 gilt dies nun auch für DigAssist, DigPilot, iDig, Makin 3D, UniControl und XL Pro. Bauforum24 Artikel (18.01.2021): Rototilt: QuickChange Generation II Die Positionierungslösung RPS von Rototilt ist mit weiteren Baggersteuerungen kombinierbar. Anwender sind damit zunehmend frei bei der Wahl ihrer bevorzugten Baggersteuerung. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    Rototilt: QuickChange Generation II

    Regensburg, 18.01.2021 - Der Markt für vollhydraulische Schnellwechsler in Deutschland wird mit der Etablierung des neuen Standards Open-S weiter wachsen, sagt Wolfgang Vogl. Der Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg spricht im Interview auch über die Einführung des vollhydraulischen Schnellwechslersystems QuickChange Generation II, die Produkt-Schwerpunkte 2021 und die überwältigende Teilnahme am Rototilt-Gewinnspiel. Das Jahr 2020 wurde für organisatorische Umstrukturierungen genutzt, durch die Rototilt seine hervorragende Marktstellung weiter ausbauen will. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Rototilt: Die Zukunft ist offen Im Mai 2020 hat Rototilt das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II auf den Markt gebracht. Das von der BG Bau geförderte Sicherheitssystem SecureLock wird bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten, standardmäßig verbaut. Wie fällt Ihre Bilanz des durch Corona geprägten Jahres 2020 aus, Herr Vogl? Wolfgang Vogl: Zu Beginn des ersten Lockdowns im März hatten wir natürlich erst einmal die schlimmsten Befürchtungen. Wir mussten uns beispielsweise auf Zulieferprobleme von hydraulischen Komponenten einstellen, die im ganzen europäischen Raum gefertigt werden. Dies führte im Durchschnitt zu einwöchigen Lieferverzögerungen. Die Herausforderungen ließen sich aber so gut wie immer bewältigen und wir können jetzt sagen, dass wir 2020 gut gemeistert haben. Es wurden nicht die Zuwächse erzielt, die wir uns vorgenommen hatten, dass wir aber in etwa das Niveau des Vorjahres erreicht haben, ist aus unserer Sicht ein sehr gutes Ergebnis. Das Jahr 2020 haben wir auch nutzen können, um organisatorische Maßnahmen durchzuführen. Dafür wäre uns unter normalen Bedingungen im laufenden Geschäft sicher weniger Zeit geblieben. Rototilt hatte sich in Deutschland personell zuletzt deutlich verstärkt. Konnten im Zuge der nun erfolgten Maßnahmen alle Beschäftigten gehalten werden? Wir haben im Rahmen der Neuorganisation unseren Schwerpunkt etwas verlagert. Unsere Vertriebsmannschaft war wachstumsorientiert aufgestellt, personell waren wir auf den realistisch zu erwartenden höheren Absatz gut vorbereitet. Aufgrund der Corona-bedingten Stagnation zum Vorjahr haben wir hier nun konsequenterweise etwas bremsen müssen. Gleichzeitig haben wir den Schwerpunkt mehr auf den Bereich Service gelegt, um unsere Endkunden noch besser unterstützen zu können. Dafür haben wir bereits einen zusätzlichen Techniker eingestellt und suchen noch einen weiteren. Sobald wir diese Verstärkung gefunden haben, wird unser Team mit elf Mitarbeitern noch stärker sein als vor Beginn der Pandemie. Wir werden – gerade infolge der Einstellungen im technischen Bereich – die Schulungen unserer Händler ausbauen und sie in die Lage versetzen, unsere Produkte technisch und kaufmännisch noch besser zu handeln. Seit Mai 2020 ist das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II in Deutschland erhältlich. Wie kommt die Neuheit bei den Kunden an? Unser Ziel war nicht, in kürzester Zeit möglichst viele Einheiten zu verkaufen, sondern gezielt qualitativ hochwertige Referenzen zu schaffen, um die Leistungsbeschreibungen des Marketings im realen Einsatz nachzuweisen. Dies ist der Grundstein für eine erfolgreiche Vermarktung. Im Mai 2021, ein Jahr nach der Markteinführung, werden wir die gewonnen Erkenntnisse bewerten. Wir wissen aber, dass die bislang ausgelieferten Einheiten problemfrei und zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden laufen. Grundsätzlich sind die Reaktionen auf QuickChange Generation II sehr positiv, gerade auch in Verbindung mit dem neuen Open-S- Standard. Wolfgang Vogl (50) ist seit 2012 Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Neben dem deutschen Markt verantwortet er auch das Geschäft in Österreich und der Schweiz. Am 1. Oktober 2020 haben Rototilt und der Mitbewerber Steelwrist mit Open-S gemeinsam den neuen Standard für vollhydraulische Schnellwechser ins Leben gerufen und damit viel Aufmerksamkeit erregt. Wie fallen die Reaktionen auf die herstellerübergreifende Kompatibilität von Schwenkrotatoren, Schnellwechslern und Anbaugeräten aus und was ist infolge dieser Kooperation zu erwarten? Open-S stößt auf großes Interesse, diverse Firmen haben sich bereits um eine Mitgliedschaft beworben. Aufgrund der positiven Reaktionen von europäischen Unternehmen auch außerhalb Skandinaviens gehen wir davon aus, dass sich Open-S in den kommenden Jahren sukzessive zu dem offenen Standard für Europa, insbesondere Zentraleuropa, entwickeln wird. Ich bin sicher, dass dies das Geschäft für vollhydraulische Schnellwechsler nochmals ankurbelt, weil die Abhängigkeit der Kunden an einen Hersteller mit all den Konsequenzen - etwa im Bereich Ersatzteile - aufgebrochen ist. Letztlich nehmen wir dem Kunden eine wichtige Hürde bei der Entscheidung für ein vollhydraulisches System. Welche weiteren Themen stehen bei Rototilt 2021 im Fokus? Aufgrund der bevorstehenden Novellierung der Euronorm für Schnellwechsler werden wir verstärkt unser mit dem German Innovation Award 2019 ausgezeichnetes Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock bewerben und in den Einsatz bringen. Wir sind überzeugt, dass unser Produkt die Norm vollumfänglich erfüllt. Bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten ist SecureLock bereits Standard. Die BG Bau fördert SecureLock übrigens als besonders sicheren Schnellwechsler. Die Produktion im Rototilt-Stammhaus im schwedischen Vindeln war aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage an ihre Grenzen gestoßen. Das Werk wird daher ausgebaut. Wie ist der aktuelle Stand der Baumaßnahmen? Das Werk ist zuletzt um über 4.000 m2 erweitert worden. Die Produktion ist bereits in die neuen Hallen mit den ergonomisch optimierten Arbeitsplätzen eingezogen, im Oktober hat die Endmontage den Betrieb aufgenommen. Die Kapazitäten des Werks wurden im Zuge der Erweiterung verdoppelt. Der durch Corona etwas gemäßigte Personalaufbau wird 2021 fortgesetzt, damit ist Rototilt bestens in der Lage, eine weiter steigende Nachfrage zu bedienen. Der Ausbau der Rototilt-Produktionsstätten im schwedischen Vindeln ist so gut wie abgeschlossen. Mit einer Werkserweiterung von über 4.000 m2 ist das Unternehmen bestens auf ein weiteres Nachfrageplus vorbereitet. Rototilt hat in den vergangenen Jahren an vielen Messen und Veranstaltungen teilgenommen. Welche Termine stehen in diesem Jahr auf dem Programm? Nachdem das VDBUM-Seminar und die MAVEW-Show abgesagt wurden, gehe ich davon aus, dass das erste Event des Jahre 2021, bei dem wir auftreten können, die Erdbau Live – Baggerfahrer helfen krebskranken Kindern sein wird. Sie soll vom 14. bis 16. Mai in Thüngersheim bei Würzburg stattfinden. Wir werden bei der TiefbauLive vom 10. bis 12. Juni in Karlsruhe dabei sein und bei der Demopark vom 20. bis 22. Juni in Eisenach. Bei der Nordbau 2020, die als Fachausstellung organisiert wurde, waren wir ausschließlich produktseitig vertreten, bei der Nordbau 2021 vom 08. bis 12. September werden wir wieder mit unserem bewährten Stand vor Ort sein. Da wir als Händlervertrieb organisiert sind, suchen wir stets den direkten Kontakt zu unseren Endkunden, um Erfahrungen abzufragen, die in Weiterentwicklungen und Produktoptimierungen einfließen. Nicht jeder Händler hat Rototilt im Portfolio, daher möchten wir Interessenten direkt beraten. Zudem können wir unseren Bestandskunden auf den Veranstaltungen Informationen aus erster Hand geben und unsere engen Kooperationen mit Herstellern und Händlern weiter ausbauen. Mitten in der Pandemie hat Rototilt Deutschland die Stimmung von Kunden und Interessenten mit einem Gewinnspiel aufgehellt. Da der erste Rototilt-Schwenkrotator vor 34 Jahren vorgestellt wurde, gab es nun 34 Preise zu gewinnen, darunter äußerst wertvolle Preise. Als 1. Preis haben wir einen vollhydraulischen Rototilt-Schnellwechsler QuickChange QC70-55 im Wert von ca. 13.000 Euro zur Verfügung gestellt, als 2. Preis einen QuickChange QC65-5 im Wert von ca. 10.000 Euro, als 3. Preis einen Rototilt-Schwenkrotator R1 / fix / MS01 im Wert von 7.000 Euro. Die weiteren Gewinner erhalten jeweils eine „Powered by Rototilt“-Fanjacke im Wert von rund 90 Euro. Die Reaktionen auf unser Gewinnspiel waren überwältigend. Wir selbst waren – trotz der exklusiven Preise – überrascht von der hohen Teilnehmerzahl, insgesamt haben sich mehr als 1.000 Personen beteiligt. Als Gewinner wurde Marcel Lenhard aus Bruchweiler ausgelost, der 2. Preis geht an Michael Lohmeyer aus Vlotho, der 3. Preis an Jannik Kohler aus Bühlertal. Sofern die Corona-Bestimmungen es zulassen, wollen wir diese Gewinne persönlich überreichen. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  13. Regensburg, 18.01.2021 - Der Markt für vollhydraulische Schnellwechsler in Deutschland wird mit der Etablierung des neuen Standards Open-S weiter wachsen, sagt Wolfgang Vogl. Der Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg spricht im Interview auch über die Einführung des vollhydraulischen Schnellwechslersystems QuickChange Generation II, die Produkt-Schwerpunkte 2021 und die überwältigende Teilnahme am Rototilt-Gewinnspiel. Das Jahr 2020 wurde für organisatorische Umstrukturierungen genutzt, durch die Rototilt seine hervorragende Marktstellung weiter ausbauen will. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Rototilt: Die Zukunft ist offen Im Mai 2020 hat Rototilt das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II auf den Markt gebracht. Das von der BG Bau geförderte Sicherheitssystem SecureLock wird bei den neuen, mit QuickChange Generation II ausgestatteten Geräten, standardmäßig verbaut. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Rototilt: Die Zukunft ist offen

    Regensburg, 01.10.2020 - Heute erscheint Open-S – ein Standard für vollautomatische Baggerschnellwechsler. Er gibt Bedienern die Sicherheit, dass alle Baggerschnellwechsler, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte dieses Standards herstellerübergreifend kompatibel sind und sich frei miteinander kombinieren lassen. Leicht erkennbar ist er an der Kennzeichnung „Open-S“. Bauforum24 Artikel (03.09.2020): Rototilt R4 Schwenkrotatoren Open-S ist ein gemeinsamer Standard für die hydraulische Schnittstelle zwischen Baggerschnellwechsler, Tiltrotator und/oder Anbaugerät. Dank dieser Definition sind alle dem Standard unterliegenden Schnellwechsler hersteller- und produktübergreifend kompatibel. „Offene Standards erleichtern unseren Alltag, ganz gleich ob bei Netzsteckern, PC-Ports oder Baggerschnellwechslern. Open-S basiert zudem auf dem bereits etablierten und unabhängigen Standard für Schnellwechsler, dem S-Standard“, erklärt Stefan Stockhaus, CEO bei Steelwrist AB. Gemeinsam mit dem CEO der Rototilt Group AB, Anders Jonsson, hat Steelwrist Open-S ins Leben gerufen. „Wir glauben an einen gesunden Wettbewerb, bei dem die Branchenakteure miteinander darum konkurrieren, wer die besten Produkte bieten kann. Wir möchten die Kunden nicht auf eine einzige Schnittstelle einschränken. Wer einen Schwenkrotator von Rototilt kauft, soll sich sicher sein können, dass jedes hydraulische Anbaugerät nach dem Standard Open-S damit kompatibel ist“, ergänzt Rototilt-CEO Anders Jonsson. Wahlfreiheit durch Open-S Der Standard basiert auf drei Säulen: auf der Freiheit für den Endkunden bei der Wahl seiner Ausrüstung, auf den passenden Sicherheitslösungen und auf einem kontinuierlichen technologischen Fortschritt. „Da wir uns darauf verständigt haben, wie die Produkte gekuppelt werden sollen haben die Kunden die freie Wahl aus dem Sortiment der beteiligten Hersteller. Es wird deutlicher, was zusammenpasst und welche Haftungsverpflichtungen gelten“, erläutert Anders Jonsson weiter. Steelwrist und Rototilt sehen beide einen immer häufigeren Wechsel zu dieser Art von Lösungen. Der Standard Open-S erleichtert Unternehmern den Umstieg zu vollautomatischen Schnellwechselsystemen. Hinter dem Open-S Standard steht die unabhängige Organisation Open-S Alliance, die den Standard definiert und verwaltet und die von einem Gremium aus Technikern der Mitgliedsunternehmen geführt wird. Derzeit sind das die Hersteller Steelwrist und Rototilt. Die Allianz steht neuen Mitgliedern offen. „Austauschbarkeit ist das Schlüsselwort. Es sind alle ernst zu nehmenden Branchenakteure willkommen, die an den Nutzen eines gemeinsamen Standards glauben. Wir sind bereits im Gespräch mit weiteren Herstellern, die den Standard anwenden möchten“, so Stefan Stockhaus. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  15. Regensburg, 01.10.2020 - Heute erscheint Open-S – ein Standard für vollautomatische Baggerschnellwechsler. Er gibt Bedienern die Sicherheit, dass alle Baggerschnellwechsler, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte dieses Standards herstellerübergreifend kompatibel sind und sich frei miteinander kombinieren lassen. Leicht erkennbar ist er an der Kennzeichnung „Open-S“. Bauforum24 Artikel (03.09.2020): Rototilt R4 Schwenkrotatoren Open-S ist ein gemeinsamer Standard für die hydraulische Schnittstelle zwischen Baggerschnellwechsler, Tiltrotator und/oder Anbaugerät. Dank dieser Definition sind alle dem Standard unterliegenden Schnellwechsler hersteller- und produktübergreifend kompatibel. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    Rototilt R4 Schwenkrotatoren

    Berchtesgadener Land, 02.09.2020 - Im Berchtesgadener Land wird ein altes Bauernhaus instandgesetzt, die Entwässerung erneuert und die Außenanlagen umgestaltet. Es ist keine einfache Baustelle, denn die überhängenden Balkone, das Fundament einer neu entstehenden Terrasse und die sehr dichte Bepflanzung lassen dem Baggerführer kaum Möglichkeiten zum Manövrieren. Platz zum Lagern von Materialien gibt es nur hinter der Maschine. Bauforum24 Artikel (17.06.2020): Auszeichnung für Rototilt Michael Hochmann im JCB Hydradig 110W mit Rototilt R4 bei einer Baufeldräumung mit Blick auf den 1.782 m hohen Staufen. Michael Hochmann nimmt diese Herausforderung gelassen an. Ohne seinen Yanmar B7 Sigma von der Stelle zu bewegen, nimmt er Kies mit dem Löffel auf und verfüllt seitlich den ausgekofferten Bereich. Der Nullheckbagger ist mit einem Rototilt R4 ausgestattet. „Damit habe ich selbst auf solch engen Baustellen genug Bewegungsspielraum“, schwärmt der Geschäftsführer von Hochmann Bagger Garten und Landschaftsbau mit Sitz in Anger. Schon beim Ausheben des Drainagegrabens konnte er dank seines Schwenkrotators feinfühlig direkt am Haus arbeiten, obwohl dort Leitungen und Kabel verlaufen. „Rund 95 % der anstehenden Tätigkeiten kann ich aus der Maschine heraus erledigen, der Anteil der Handarbeit ist sehr gering“, sagt Hochmann und schließt an: „Wer weniger schaufelt, der schont seinen Rücken, ist seltener krank und bei steigender Lebensarbeitszeit auch länger arbeitsfähig.“ Volle Beweglichkeit: Der mit einem Rototilt R4 ausgerüstete Yanmar B7 Sigma erreicht beim Verfüllen auf der engen Baustelle jede Ecke. Auffälliger Maschinenpark Als sich der 37-Jährige vor zwei Jahren selbständig machte, suchte er gemeinsam mit der Lang Maschinenpark GmbH & Co. KG im nahegelegenen Petting nach einer Maschinenlösung, mit der sich das junge Unternehmen möglichst vielseitig positionieren kann. Die Entscheidung fiel auf den Raupenbagger Yanmar B7 Sigma und einen Mobilbagger JCB Hydradig 110W. Beide sind mit einem Rototilt R4 mit QuickChange QC60-5 ausgestattet, um eine Vielzahl von Anbaugeräten dreidimensional nutzen zu können. Dazu zählen ein Schlegelmulcher, eine Wurzelstockfräse, eine Grabenfräse, ein hydraulisch verstellbarer Grabenräumlöffel, eine Astsäge, ein Fällgreifer, eine Betonmischschaufel, eine Palettengabel sowie verschiedene Löffel aus dem Rototilt-Programm. Die hervorragende Ausstattung seiner in auffälligem schwarz lackierten Maschinen hat sich herumgesprochen. „Wenn ich als Subunternehmer auf eine Baustelle komme, werde ich mit offenen Armen empfangen und höre oft: `Cool, der Michi kommt´“, berichtet Hochmann. Bei der Firma Lang fühlt er sich bestens aufgehoben. Die Schwenkrotator-Experten haben bereits gut 15 Rototilts aufgebaut und dank der räumlichen Nähe ist ein Lang-Mitarbeiter im Servicefall immer schnell vor Ort. Arbeitserleichterung: Gut 95 % der Arbeiten lassen sich mit dem Bagger erledigen, der Anteil der Handarbeit sinkt auf ein Minimum. Der Hydradig wird gerade für eine Baufeldräumung benötigt. Dazu ist ein FAE Mulcher am Schwenkrotator angebracht. Mit Hilfe des am Rototilt serienmäßig angebrachten Greifers lassen sich ohne Anbaugerätewechsel Steine, Bleche und weiterer Unrat aussortieren, der beim Mulchen sichtbar wird. Der Bagger hat eine Straßenzulassung und darf mit einem eingetragenen 3,5 t-Zugmaul einen Hänger ziehen. So kann das Gespann Baumpflegearbeiten übernehmen und den Grünschnitt gleich abfahren. Die Nutzung von Biohydrauliköl ermöglicht Tätigkeiten in umweltsensiblen Bereichen. Schnelle Lösung: Mit Hilfe des Greifers können Bauschutt oder Schrott während anderer Arbeitsgänge und ohne einen Anbaugerätewechsel entfernt werden. Die mittlerweile drei Mitarbeiter starke Firma will sich künftig stärker im Kommunalbereich und der Gewässerpflege etablieren. Dafür soll mittelfristig ein weiterer Bagger angeschafft werden. Die Marke steht noch nicht fest, sicher ist aber, dass auch an dieser Neuanschaffung wieder ein Rototilt angebracht sein wird. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  17. Berchtesgadener Land, 02.09.2020 - Im Berchtesgadener Land wird ein altes Bauernhaus instandgesetzt, die Entwässerung erneuert und die Außenanlagen umgestaltet. Es ist keine einfache Baustelle, denn die überhängenden Balkone, das Fundament einer neu entstehenden Terrasse und die sehr dichte Bepflanzung lassen dem Baggerführer kaum Möglichkeiten zum Manövrieren. Platz zum Lagern von Materialien gibt es nur hinter der Maschine. Michael Hochmann im JCB Hydradig 110W mit Rototilt R4 bei einer Baufeldräumung mit Blick auf den 1.782 m hohen Staufen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Auszeichnung für Rototilt

    Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Bauforum24 Artikel (20.03.2020): Rototilt unterstützt Kundenwünsche Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen QuickChange Generation II unterscheidet sich von der Generation I in mehreren wichtigen Punkten hinsichtlich weiter erhöhter Zuverlässigkeit und Vermeidung ungeplanten Stillstands. Beispiele hierfür sind robuste Hydraulikkupplungen sowie eine neue Frontdichtung, die das Risiko von Undichtigkeiten minimiert. Weitere intelligente Lösungen stellen sicher, dass der Benutzer ein betriebssicheres und wartungsfreundliches Produkt erhält. Schnell und sicher: Ist der Bagger mit QuickChange™ Generation II ausgestattet, muss der Bediener die Maschine zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen. Hohe Innovationskraft Die hohe Innovationskraft des schwedischen Herstellers zeigt sich daran, dass Rototilt zum zweiten Mal in Folge mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden ist. 2019 gewann in der gleichen Kategorie das SecureLock-Schnellwechslersicherheitssystem, das auch serienmäßig im QuickChange-Schnellwechsler verbaut ist. „Neben der Gebrauchsdauer steht die Sicherheit im Mittelpunkt. SecureLock ist bei QuickChange™ Generation II im Serienlieferumfang. Hier haben wir außerdem zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, wie eine ebene Kontaktfläche an den Verriegelungsbolzen und ein federbelasteter Verriegelungszylinder - alles im Sinne eines noch sichereren Arbeitsumfelds“, so Väppling. Seit Mai ist QuickChange™ Generation II auch in Deutschland erhältlich. „Wir konnten in den vergangenen Wochen in vielen Kundengesprächen ein sehr großes Interesse an dem vollhydraulischen Schnellwechslersystem feststellen“, berichtet Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Das Interesse dürfte nach dem Gewinn des German Innovation Awards weiter wachsen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn sie verdeutlicht, dass wir hier ein hochattraktives Qualitätsprodukt im Portfolio haben“, so Vogl weiter. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  19. Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Regensburg, 19.03.2020 - Die Firma Ringelstetter ist spezialisiert auf Sonderlösungen. Neueste Entwicklung ist ein Rototilt QuickChange QC60-5 Sandwich, mit dem es erstmals möglich ist, den vollhydraulischen Wechsler mit der vollen Ölmenge des Baggers zu speisen. Bauforum24 Artikel (31.01.2020): Rototilt präsentiert QuickChange Tina und Nico Ringelstetter sind weit über den Nürnberger Raum hinaus bekannt für ihre Baumaschinen-Sonderlösungen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Rototilt unterstützt Kundenwünsche

    Regensburg, 19.03.2020 - Die Firma Ringelstetter ist spezialisiert auf Sonderlösungen. Neueste Entwicklung ist ein Rototilt QuickChange QC60-5 Sandwich, mit dem es erstmals möglich ist, den vollhydraulischen Wechsler mit der vollen Ölmenge des Baggers zu speisen. Bauforum24 Artikel (31.01.2020): Rototilt präsentiert QuickChange Tina und Nico Ringelstetter sind weit über den Nürnberger Raum hinaus bekannt für ihre Baumaschinen-Sonderlösungen. „Als mein Vater Lothar den Ringelstetter Baumaschinenservice (RiLo) 2003 gegründet hat, lag der Schwerpunkt in der Reparatur von Baumaschinen“, erinnert sich Tina Ringelstetter. Vor zwei Jahren hat sie das Unternehmen mit Sitz in Engelthal übernommen. Heute liegt der Fokus auf Verkauf sowie Umbau und Veredelung von Baumaschinen. Bis weit über das Nürnberger Umland hinaus schätzen Kunden die maßgeschneiderten Maschinenlösungen und den gewissenhaften Service. Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Kapazitäten in Kürze durch eine Erweiterung der Werkstatt nahezu verdoppelt. Unterstützt wird die Geschäftsführerin von ihrem Mann Nico, der die Werkstatt leitet, und zwei Monteuren. Die Angebotspalette umfasst hauptsächlich Mobilbagger von Hydrema und Kettenbagger von Eurocomach in der Klasse von 1 bis 20 t. Bei Schwenkrotatoren setzt das Ehepaar seit einigen Jahren auf Rototilt. „Unsere Kundschaft kauft Spezialmaschinen und legt Wert auf Flexibilität, Leistungsfähigkeit und Qualität. Hier ist der schwedische Hersteller mit seinen Premium-Produkten die erste Wahl“, sagt Nico Ringelstetter. Die Kunden, vorwiegend aus dem Bereich Forstwirtschaft und Landschaftspflege, fragen verstärkt die Kombination Hydrema-Bagger mit Rototilt R5 an. „Der kompakte Kurzheckbagger und der leistungsstarke Rototilt sind bei der Baumpflege und beim Mulchen ein unschlagbares Team“, bekräftigt seine Frau. Wer bei den Ringelstetters kauft, der bekommt selbstverständlich Standardlösungen, oft wünschen die Kunden jedoch etwas mehr: „Beim Erstgespräch erläutert der Kunde seine Arbeitsabläufe und wir richten die Maschine exakt nach diesem Anforderungsprofil ein“, erläutert Nico Ringelstetter. Einzigartige Kombination Nun hat der Technikermeister eine einzigartige Kombination entwickelt, die Kunden schon bei einigen Maschinendemos beeindrucken konnte: Ein Hydrema MX16 mit Rototilt QuickChange QC60-5 Sandwich inklusive HighFlow und voll bestücktem unteren Wechsler. „Möglich wurde diese Entwicklung dank der hydraulischen Hochvolumen-Drehdurchführung von Rototilt. „Ich kann eine Ölmenge von 200 l durchschicken - das ist deutlich mehr als bei anderen Produkten“, sagt Nico Ringelstetter und konkretisiert: „Diese Ölmengen sind entscheidend für die Leistung der Anbaugeräte wie Mulcher und Fräse. Mit dem Joystick und seinen zwei Rollen, der in die Rototilt-Steuerung integriert wurde, kann ich alles parallel betreiben ohne umzuschalten - also tilten, rotieren und noch zwei Zusatzkreise wählen.“ Aufgrund der zusätzlichen Steuerung erkennt die Maschine den Sandwich-Tilt und kann ihn vollhydraulisch kuppeln. Der Fahrer muss die Kabine bei diesem Vorgang nicht verlassen. Die Tüftler-Werkstatt aus Engelthal hat einen Hydrema MX16 mit einem Rototilt QuickChange QC60-5 Sandwich eingerichtet. Von Beginn an wurde die fränkische Tüftlerwerkstatt von der deutschen Rototilt GmbH und der schwedischen Rototilt Group AB unterstützt, durch Support und Bereitstellung von Bauteilen. „Rototilt ist immer offen für Kundenwünsche und Anregungen von Händlern und hat uns auch bei der Entwicklung sehr geholfen“, beschreibt Tina Ringelstetter die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zuletzt wurde das Ehepaar in das Rototilt-Headquarter in Vindeln eingeladen, um über Möglichkeiten einer Vermarktung der kraftvollen und zeitsparenden High-Tech-Entwicklung aus dem Frankenland zu sprechen. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  22. Bauforum24

    Rototilt präsentiert QuickChange

    Regensburg, 30.01.2020 - Rototilt QuickChange™ soll eine deutlich höhere Leistung, Sicherheit und Langlebigkeit bieten als bisher erhältliche Lösungen. Laut Angeben des Herstellers handelt es sich dabei um eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Rototilt-Technologie für Baggerschnellwechsler. „Das vollhydraulische Schnellwechselsystem ermöglicht zum einen eine enorme Effizienzsteigerung, da der Baggerfahrer zum Wechseln der hydraulischen Anbaugeräte nicht einmal die Kabine zu verlassen braucht. Zum anderen wird die Sicherheit deutlich erhöht, da sich beim Wechsel der Anbaugeräte niemand draußen aufhalten muss. Auch entfällt die Sorge um herabfallende oder pendelnde Anbaugeräte“, erklärt Sven-Roger Ekström, Produktmanager bei Rototilt. Das preisgekrönte Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock™ ist bei QuickChange™ serienmäßig enthalten. Bauforum24 Artikel (04.11.2019): Rototilt digitalisiert den Anfragevorgang QuickChange™ ermöglichst Baggerfahrern, das hydraulische Anbaugerät zu wechseln, ohne die Kabine zu verlassen. „QuickChange™ ist unser bisher größtes Entwicklungsprojekt und eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Baggerfahrer und unsere Partner, aber auch für uns als Unternehmen. Dieses umfangreiche Projekt beruht auf der großen Nachfrage seitens der Kunden, die sich von uns eine ganzheitliches Konzept wünschen, bei dem wir die gesamte Produkthaftung übernehmen“, konkretisiert Ekström. 50 % erhöhte Öldurchflussmenge Die vollkommen neue Konstruktion ermöglicht eine Öldurchflussmenge, die bis zu 50 % über dem Durchfluss vergleichbarer Lösungen liegt. „Das ist der Vorteil, wenn man etwas von Grund auf entwickelt. Teile einer vorhandenen Lösung zu verbessern, hat uns nicht gereicht. Unser Ansatz war der kompromisslose Weg nach vorn“, sagt Niklas Bjuhr, Vice President R&D bei Rototilt. „Effizienz und Sicherheit müssen miteinander Hand in Hand gehen. Rototilt QuickChange™ bietet Baggerfahrern beides, ganz gleich, womit sie arbeiten und womit der Bagger bestückt ist“, schließt Sven-Roger Ekström an. Baggerhersteller bekunden Interesse Eine weitere bahnbrechende Innovation ist die überragend lange Lebensdauer des Produkts. Umfangreiche Tests zeigen, dass die Hydraulik von Rototilt QuickChange™ eine – bei vergleichbarem Einsatz – deutlich längere Lebensdauer bietet, als die bisher besten Lösungen am Markt. Dank QuickChange™ ist der Schwenkrotator im Handumdrehen abgelegt, wenn Arbeiten mit hochvolumigen Anbaugeräten anstehen. Per Väppling, Vice President Marketing & Sales bei Rototilt, dazu: „Ich habe zweimal nachgesehen, ob ich mich bei den Testergebnissen nicht verlesen habe. Sie wirkten einfach zu gut, um wahr zu sein. Hier hat sich unsere Entwicklungsabteilung einfach mal wieder selbst übertroffen. Dies ist einer der Gründe dafür, dass führende Baggerhersteller jetzt Interesse an unserem vollhydraulischen Schnellwechselsystem zeigen.“ Das Unternehmen hatte sich über sein Entwicklungsprojekt in Schweigen gehüllt. Dafür gab es zwei Gründe: „Einerseits hatten wir unser Ziel sehr hoch gesteckt und wollten damit nicht an die Öffentlichkeit gehen, bevor wir zu 100 % sicher waren, dass diese neue Generation vollhydraulischer Schnellwechselsysteme auch wirklich das hält, was sie verspricht. Und andererseits wollten wir die Kunden nach der Produktankündigung schnell beliefern können.“ Rototilt QuickChange™ wird ab Mai 2020 verfügbar sein. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  23. Regensburg, 30.01.2020 - Rototilt QuickChange™ soll eine deutlich höhere Leistung, Sicherheit und Langlebigkeit bieten als bisher erhältliche Lösungen. Laut Angeben des Herstellers handelt es sich dabei um eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Rototilt-Technologie für Baggerschnellwechsler. „Das vollhydraulische Schnellwechselsystem ermöglicht zum einen eine enorme Effizienzsteigerung, da der Baggerfahrer zum Wechseln der hydraulischen Anbaugeräte nicht einmal die Kabine zu verlassen braucht. Zum anderen wird die Sicherheit deutlich erhöht, da sich beim Wechsel der Anbaugeräte niemand draußen aufhalten muss. Auch entfällt die Sorge um herabfallende oder pendelnde Anbaugeräte“, erklärt Sven-Roger Ekström, Produktmanager bei Rototilt. Das preisgekrönte Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock™ ist bei QuickChange™ serienmäßig enthalten. Bauforum24 Artikel (04.11.2019): Rototilt digitalisiert den Anfragevorgang QuickChange™ ermöglichst Baggerfahrern, das hydraulische Anbaugerät zu wechseln, ohne die Kabine zu verlassen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Rototilt digitalisiert den Anfragevorgang

    Regensburg, Oktober 2019 - Rototilt hat einen digitalen Produktleitfaden entwickelt, mit dessen Hilfe sich Schwenkrotatoren und weitere Produkte des schwedischen Herstellers gezielt auf den Bagger des Kunden abstimmen lassen. Bauforum24 Artikel (31.05.2019): Einsatz für Sicherheit auf der Baustelle Der digitale Produktleitfaden von Rototilt erleichtert die Suche nach dem richtigen Produkt für ein bestimmtes Baggermodell. „Mit dieser praktischen Lösung findet der Kunde schneller das richtige Modell und kann einfacher mit Rototilt in Kontakt treten“, erklärt Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt. Der Produktleitfaden ist ein digitales Tool sowohl für Endbenutzer als auch Rototilt-Händler. Sie können im Handumdrehen erkennen, welche Rototilt-Produkte für ein bestimmtes Baggermodell geeignet sind. „Da wir zahlreiche Optionen und Zubehörteile anbieten, kam der Wunsch nach einer Übersicht über die möglichen Kombinationen von Schwenkrotator und Bagger auf. Anhand des Leitfadens können die Kunden jetzt mühelos die jeweils passenden Produkte finden. Wir sind überzeugt, dass dieses Tool sowohl für den Käufer als auch für den Händler den Kaufprozess vereinfachen wird“, so Väppling weiter. Beratung und Verkauf weiterhin über lokale Rototilt-Händler Die erste Version des Produktleitfadens ist auf rototilt.com seit dem 16. Oktober online. „Wir haben viel Arbeit in das Tool gesteckt, da wir mit Unmengen von Daten arbeiten mussten und außerdem verschiedene Abhängigkeiten zu berücksichtigen waren. Wir freuen uns darauf, den Leitfaden weiterzuentwickeln, um den Erwerb unserer Produkte noch einfacher zu gestalten“, schließt Väppling. Das Tool versteht sich als nützliche Hilfestellung und ersetzt weder Kundengespräche noch die Verkaufsabwicklung. Beides erfolgt – wie bislang - über die bekannten lokalen Rototilt-Händler. Weitere Informationen: Rototilt | © Fotos: Rotolit
  25. Regensburg, Oktober 2019 - Rototilt hat einen digitalen Produktleitfaden entwickelt, mit dessen Hilfe sich Schwenkrotatoren und weitere Produkte des schwedischen Herstellers gezielt auf den Bagger des Kunden abstimmen lassen. Der digitale Produktleitfaden von Rototilt erleichtert die Suche nach dem richtigen Produkt für ein bestimmtes Baggermodell. Hier geht's zum vollständigen Beitrag