Search the Community

Showing results for tags 'schnellwechsler'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 43 results

  1. Bauforum24

    Kompaktradlader von Tobroco-Giant

    Oisterwijk (Niederlande), 29.10.2020 - Das Winterhalbjahr mit Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt, bringt für viele Bau- und Gartenbaumaschinen eine Zwangspause mit sich. Nicht so für die Kompaktradlader aus dem Hause Tobroco-Giant. Dank ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist der Winterservice eine gute Gelegenheit, ihre Potenziale voll auszuspielen und so auch zwischen Dezember und März Umsätze einzufahren. Bauforum24 Artikel (30.09.2020): Tobroco-Giant G1500 Mit Schneeschild wird der Giant im Handumdrehen zum Räumfahrzeug. Während Baggerarbeiten im Winter aufgrund des oftmals gefrorenen Untergrunds nur eingeschränkt möglich sind, bieten sich bei Giant Radladern zusätzliche Einsatzmöglichkeiten. Hierzu zählt u.a. der Winterdienst. Dieser ist in Deutschland eine Pflichtaufgabe. Viele Gemeinden, Firmen, Hausverwaltungen, aber auch Privatleute vergeben sie gerne an Subunternehmer wie Landwirte, Garten-Landschaftsbauer oder Hausmeisterdienste. „Vorausschauende Unternehmer treffen die entsprechenden Vorkehrungen“, sagt Tobias Eisele, Produktmanager Kompaktmaschinen bei Kiesel in Deutschland. „Die Giant Radlader von 3,5 bis 5,5 Tonnen sind sehr wendig. Damit sind sie besonders gut für den Winterdienst auf großen Plätzen oder auch Parkplätzen von Supermärkten geeignet.“ Auf Landstraßen empfehlen sie sich durch ihre hohe Traktion und Nutzlast bestens für die raue Winterarbeit. Die richtigen Anbaugeräte und Optionen Da der Giant von Haus aus als Geräteträger konzipiert ist, ist es kinderleicht, das richtige Anbaugerät anzubauen. „Ein Schneeschild kann mit dem hydraulischen Schnellwechsler einfach an- und abgekoppelt werden. Je nach Modell ist es auch möglich, den Salzstreuer hydraulisch oder elektrisch zu betreiben“, erklärt Eisele. Hersteller Tobroco-Giant hält für den Wintereinsatz noch etliche Extras parat: „Die Modelle G1500 bis G5000 können mit einer geschlossenen Kabine geliefert werden, die serienmäßig mit einer Heizung ausgestattet ist“, unterstreicht Account-Manager Luuk van Kessel beim Hersteller Tobroco Giant. „Eine elektrische Motorvorwärmung sorgt dafür, dass das Kühlwasser beheizt wird und der Motor die richtige Temperatur hat, bevor er gestartet wird.“ Zusätzliche LEDS, Schneeschild und Salzstreuer machen winterfest. Auch an die Sicherheit wurde gedacht: Giant-Maschinen mit Kabine sind immer mit fünf Arbeitsscheinwerfern ausgestattet. Zwei vorne an der Kabine, zwei hinten und einer am Hubarm. Für noch bessere Sichtbarkeit im Dunkeln sind sie auch in LED-Ausführung verfügbar. Zwei weitere Arbeitsscheinwerfer können auf die Kabine oder auf das Sicherheitsverdeck platziert werden. Eine weitere Option ist es, Blinklichter vorne oder hinten auf dem Sicherheitsverdeck oder der Kabine zu montieren. Sicherheit bei der Arbeit Die Kompaktradlader Radlader von Giant haben ein wartungsfreies Knick-Pendelsystem. Dadurch sind die Maschinen ideal dafür geeignet, in beengten Räumen wie Fußgängerzonen, auf Radwegen, Bürgersteigen oder engen Parkräumen zu arbeiten. „Die Maschinen sind so schmal, dass sie den Verkehrsfluss um sich herum nicht beeinflussen, egal, wie knapp der Platz ist. Der Einsatz von schmalen Säulen und viel Verglasung sorgen für eine optimale Sicht auf die Umgebung, sodass auch parkenden Autos problemlos ausgewichen werden kann“, erklärte Kiesel-Produktexperte Eisele. „Bei allen Giant-Maschinen stellt der hydrostatische Allradantrieb sicher, dass die Maschinen immer präzise und sicher zu steuern sind, auch auf rutschigem Untergrund. Zusätzlich gibt es eine Auswahl an Modellen mit einer zuschaltbaren 100% -Differentialsperre in beiden Achsen. Falls damit ein Rad auf ein rutschiges Stück Oberfläche gerät, bleibt die Maschine dennoch sicher auf der Straße.“ Nicht immer hat man große, frei befahrbare Flächen zu räumen. Die wendigen Giant Kompaktmaschinen sind extrem flexibel. Van Kessel ergänzt: „Sobald die Maschine öffentliche Straßen befährt, muss diese mit dem StVZO-Paket ausgestattet sein. Dies beinhaltet u.a. die Straßenverkehrsbeleuchtung, Seitenspiegel sowie die 20 km/h-Beschilderung der maximal zulässigen Fahrgeschwindigkeit.“ Bereit für den Winterdienst Wer bei seinem Giant vorab einen Wintercheck durchführen lässt, ist bestens auf den Einsatz in Eis und Schnee vorbereitet: Einölen der Maschine schützt wichtige Stellen vor Streusalz. Zusätzlich kann der Giant mit einer Schutzschicht aus Wachs versehen werden, sodass Lack und Rahmen nicht angegriffen werden. Ist der Diesel für niedrige Temperaturen geeignet? Und natürlich gilt: Schneeketten nicht vergessen, denn der Winterdienst sollte tunlichst nicht im Schnee stecken bleiben. Nach der Saison sollte die ganze Maschine von oben bis unten gereinigt werden, um Streusalz vollständig zu entfernen. Das verhindert, dass der Lack, der Rahmen oder das Elektrosystem in Mitleidenschaft gezogen werden. Weitere Informationen: TOBROCO-GIANT | © Fotos: Tobroco-Giant
  2. Oisterwijk (Niederlande), 29.10.2020 - Das Winterhalbjahr mit Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt, bringt für viele Bau- und Gartenbaumaschinen eine Zwangspause mit sich. Nicht so für die Kompaktradlader aus dem Hause Tobroco-Giant. Dank ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist der Winterservice eine gute Gelegenheit, ihre Potenziale voll auszuspielen und so auch zwischen Dezember und März Umsätze einzufahren. Bauforum24 Artikel (30.09.2020): Tobroco-Giant G1500 Mit Schneeschild wird der Giant im Handumdrehen zum Räumfahrzeug. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Rototilt: Die Zukunft ist offen

    Regensburg, 01.10.2020 - Heute erscheint Open-S – ein Standard für vollautomatische Baggerschnellwechsler. Er gibt Bedienern die Sicherheit, dass alle Baggerschnellwechsler, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte dieses Standards herstellerübergreifend kompatibel sind und sich frei miteinander kombinieren lassen. Leicht erkennbar ist er an der Kennzeichnung „Open-S“. Bauforum24 Artikel (03.09.2020): Rototilt R4 Schwenkrotatoren Open-S ist ein gemeinsamer Standard für die hydraulische Schnittstelle zwischen Baggerschnellwechsler, Tiltrotator und/oder Anbaugerät. Dank dieser Definition sind alle dem Standard unterliegenden Schnellwechsler hersteller- und produktübergreifend kompatibel. „Offene Standards erleichtern unseren Alltag, ganz gleich ob bei Netzsteckern, PC-Ports oder Baggerschnellwechslern. Open-S basiert zudem auf dem bereits etablierten und unabhängigen Standard für Schnellwechsler, dem S-Standard“, erklärt Stefan Stockhaus, CEO bei Steelwrist AB. Gemeinsam mit dem CEO der Rototilt Group AB, Anders Jonsson, hat Steelwrist Open-S ins Leben gerufen. „Wir glauben an einen gesunden Wettbewerb, bei dem die Branchenakteure miteinander darum konkurrieren, wer die besten Produkte bieten kann. Wir möchten die Kunden nicht auf eine einzige Schnittstelle einschränken. Wer einen Schwenkrotator von Rototilt kauft, soll sich sicher sein können, dass jedes hydraulische Anbaugerät nach dem Standard Open-S damit kompatibel ist“, ergänzt Rototilt-CEO Anders Jonsson. Wahlfreiheit durch Open-S Der Standard basiert auf drei Säulen: auf der Freiheit für den Endkunden bei der Wahl seiner Ausrüstung, auf den passenden Sicherheitslösungen und auf einem kontinuierlichen technologischen Fortschritt. „Da wir uns darauf verständigt haben, wie die Produkte gekuppelt werden sollen haben die Kunden die freie Wahl aus dem Sortiment der beteiligten Hersteller. Es wird deutlicher, was zusammenpasst und welche Haftungsverpflichtungen gelten“, erläutert Anders Jonsson weiter. Steelwrist und Rototilt sehen beide einen immer häufigeren Wechsel zu dieser Art von Lösungen. Der Standard Open-S erleichtert Unternehmern den Umstieg zu vollautomatischen Schnellwechselsystemen. Hinter dem Open-S Standard steht die unabhängige Organisation Open-S Alliance, die den Standard definiert und verwaltet und die von einem Gremium aus Technikern der Mitgliedsunternehmen geführt wird. Derzeit sind das die Hersteller Steelwrist und Rototilt. Die Allianz steht neuen Mitgliedern offen. „Austauschbarkeit ist das Schlüsselwort. Es sind alle ernst zu nehmenden Branchenakteure willkommen, die an den Nutzen eines gemeinsamen Standards glauben. Wir sind bereits im Gespräch mit weiteren Herstellern, die den Standard anwenden möchten“, so Stefan Stockhaus. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  4. Regensburg, 01.10.2020 - Heute erscheint Open-S – ein Standard für vollautomatische Baggerschnellwechsler. Er gibt Bedienern die Sicherheit, dass alle Baggerschnellwechsler, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte dieses Standards herstellerübergreifend kompatibel sind und sich frei miteinander kombinieren lassen. Leicht erkennbar ist er an der Kennzeichnung „Open-S“. Bauforum24 Artikel (03.09.2020): Rototilt R4 Schwenkrotatoren Open-S ist ein gemeinsamer Standard für die hydraulische Schnittstelle zwischen Baggerschnellwechsler, Tiltrotator und/oder Anbaugerät. Dank dieser Definition sind alle dem Standard unterliegenden Schnellwechsler hersteller- und produktübergreifend kompatibel. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Lehnhoff Double Lock-Schnellwechsler

    Baden-Baden, 11.08.2020 - Arbeitsschutz hat höchste Priorität. Für mehr Sicherheit auf der Baustelle baut Lehnhoff Hartstahl seit Juli eine neue Sicherheitslösung in seine hydraulischen Schnellwechsler der Größen HS01 – HS25 (Gewichtsklassen 0,5 bis 38 Tonnen) ein: Der Bagger-Ausrüster aus Baden-Baden integriert nun serienmäßig ein System mit zusätzlicher Sicherheitsklaue. Das System heißt Double Lock – zu Deutsch: Doppel-Verriegelung. Die erste erfolgt wie gewohnt mit zwei Riegelbolzen in der Riegelplatte. Bei der zweiten Verriegelung verhindert eine Zusatz-Klaue – eingreifend an der Welle – das Herabfallen von Anbaugeräten, sollten Maschinisten wider Erwarten diese nicht richtig am Schnellwechsler verriegelt haben. Bauforum24 Artikel (21.04.2020): Lehnhoff mit intelligenter Bevorratung Gut zu erkennen: Die mittig angeordnete Sicherheitsklaue. „Setzt der Baggerfahrer den Verriegelungsprozess des hydraulischen Schnellwechslers in Gang, greift die zusätzliche Sicherheitsklaue automatisch in die Adapterwelle ein und verhindert so in jeder Position des Schnellwechsler das Herabfallen des Anbaugeräts“, beschreibt Lehnhoff-Marketingleiter Rainer Matz deren Funktionsweise. „Kommt es unerwartet zu einer Fehlverriegelung am Schnellwechsler, garantiert die Double-Lock-Sicherheitsklaue, dass sich das Anbaugerät nicht vollständig löst. Dieses Plus an Sicherheit ist für den Bediener nicht mit Mehraufwand und Zeitverlust verbunden. Dafür sorgt die Konstruktionsweise. „Durch die mittige Anbringung der Sicherheitsklaue am Schnellwechsler und der angepassten Geometrie der äußeren Schnellwechslerklauen lassen sich auch Anbaugeräte, die nicht 100-prozentig plan am Boden liegen, sehr einfach in die Welle der Adapterplatte einfahren“, bekräftigt Lehnhoff-Produktmanager Sebastian Denniston. Rechts im Bild: Ein Loslösen des Anbaugerätes vom Schnellwechsler ist nicht möglich. Die Double-Lock-Verriegelung umschließt die Aufnahmewelle. Beim Hersteller für Baggerlöffel und Schnellwechselsysteme spricht man von einer zukunftsweisenden Sicherheitslösung, die nicht nur gängigen Sicherheitsnormen gerecht werde, sondern darüber hinaus gehe. Mitte Juni informierte Lehnhoff darüber seine rund 800 Händler in Deutschland per Rundschreiben. Der Hersteller liefert bis auf Weiteres ohne zusätzliche Mehrkosten hydraulische Schnellwechsler in der Version mit neuem Sicherheits-Mechanismus. Die ersten Auslieferungen begannen am 1. Juli mit den neuen hydraulischen Double Lock-Schnellwechsler-Modellen HS01, HS03 und HS03H. Spätestens ab Oktober kommt die HS08-Double Lock-Version auf den Markt. Im November folgen die Modelle HS10, HS21 sowie HS25. „Unsere Double Lock-Wechsler sind bei der BG BAU gelistet; bei größeren Bauarten von HS40 bis HS100 sind es auch die Wechsler mit dem Sicherheitsassistenzsystem Lehmatic Safe Controll (LSC). Aufgeführt sind auch die vollhydraulischen Variolock-Wechsler, aber noch nicht veröffentlicht“, sagt Marketing-Leiter Rainer Matz unter Verweis auf die Arbeitsschutzprämien der BG BAU. Die zusätzliche Sicherheitsklaue umschließt erst mit dem Ausfahren der Riegelbolzen die Welle. Die Berufsgenossenschaft fördert mit bis zu maximal 1800 Euro pro Gerät den Kauf hydraulischer Schnellwechsler mit automatischer Erkennung der Verriegelungsposition oder zusätzlicher Verriegelung, die bestimmte Kriterien zum Arbeitsschutz erfüllen. Double Lock-, LSC- und Variolock-Wechsler von Lehnhoff zählen dazu. Mehr Infos zu den Arbeitsschutzprämien finden unsere Leser auf der Website der BG BAU: www.bgbau.de/praemien. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  6. Baden-Baden, 11.08.2020 - Arbeitsschutz hat höchste Priorität. Für mehr Sicherheit auf der Baustelle baut Lehnhoff Hartstahl seit Juli eine neue Sicherheitslösung in seine hydraulischen Schnellwechsler der Größen HS01 – HS25 (Gewichtsklassen 0,5 bis 38 Tonnen) ein: Der Bagger-Ausrüster aus Baden-Baden integriert nun serienmäßig ein System mit zusätzlicher Sicherheitsklaue. Das System heißt Double Lock – zu Deutsch: Doppel-Verriegelung. Die erste erfolgt wie gewohnt mit zwei Riegelbolzen in der Riegelplatte. Bei der zweiten Verriegelung verhindert eine Zusatz-Klaue – eingreifend an der Welle – das Herabfallen von Anbaugeräten, sollten Maschinisten wider Erwarten diese nicht richtig am Schnellwechsler verriegelt haben. Bauforum24 Artikel (21.04.2020): Lehnhoff mit intelligenter Bevorratung Gut zu erkennen: Die mittig angeordnete Sicherheitsklaue. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Komatsu Mobilbagger PW158-11

    Hannover, 28.07.2020 - Komatsu bringt mit dem PW158-11 einen weiteren Mobilbagger auf den Markt. Er wurde bei der Komatsu Germany GmbH in Hannover entwickelt und wird an diesem Standort auch exklusiv gefertigt. Der PW158-11 erweitert das bestehende Produktprogramm im 16t Segment. Bauforum24 Artikel (08.07.2020): Komatsu Kompaktradlader Der neue PW158-11 eignet sich neben herkömmlichen Einsätzen auch für Arbeiten auf beengtem Raum. Durch den Standortvorteil von Forschung und Entwicklung, geografisch mitten im größten Mobilbaggermarkt der Welt, konnten die Kundenanforderungen sowie Ergebnisse des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses an diesem Modell optimal umgesetzt werden. Den neuen Mobilbagger stellt Michael Wadsack, Komatsu Senior Produktmanager im folgenden Interview vor. Welche grundsätzlichen Ideen spielten bei der Entwicklung eine Rolle? Neben den Megatrends wie Urbanisierung und demografischem Wandel beobachten wir weitere Trends, die unsere Kunden in ihrem täglichen Geschäft herausfordern. Wir haben uns daher zum Ziel gesetzt, eine Maschine zu bauen, die möglichst vielfältig eingesetzt werden kann und eine perfekte Basis für alle möglichen Herausforderungen unserer Kunden bietet. Mobilbagger werden immer mehr zum Werkzeugträger. Es war daher logisch, dass wir viel Augenmerk auf ein einfaches Werkzeugmanagement gelegt haben. So lassen sich bis zu 16 hydraulische Werkzeuge im Bordcomputer einprogrammieren und z.B. mit einem vollhydraulischen Schnellwechsler, der optional ab Werk geliefert wird, super schnell und einfach bedienen. Neu und besonderer Schwerpunkt für die Entwicklung war, einen 16t Mobilbaggerbagger zu bauen, der zum einen kompakt, zum anderen aber auch ein Hublastriese sein sollte. Die Herausforderung lag darin viel Hubleistung hinzubekommen und dabei den PW158-11 so leicht wie möglich zu halten. Es ist uns gelungen eine Maschine mit ca. 16t Einsatzgewicht zu bauen, die Hubleistungen der 18t Klasse vergleichbarer Mobilbagger erreicht. Hier konnten wir auf das Know-how unserer Ingenieure und die Entwicklung in Deutschland bauen. Für welche Kunden wurde dieser Mobilbagger konzipiert? Der PW158-11 ist ein vielfältig einsetzbarer Mobilbagger. Seine besonderen Stärken spielt er in engen Baustellen aus und eignet sich damit hervorragend für alle Kunden, die oft auf diesen Baustellen schwere Arbeiten ausführen wollen. Dank seiner ausgewogenen Leistung werden aber auch Kunden mit anderen Anforderungen viel Freude mit unserem neuen Mobilbagger haben. Worin liegen die wesentlichen Unterschiede vom PW158 zum PW148? Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Maschinen ist das Betriebsgewicht. Der PW158-11 fährt in der 16t Klasse, während der PW148-11 in der 14-15t Klasse positioniert ist. Das macht sich natürlich auch bei den Hubleistungen bemerkbar. So ist der PW158 bis zu 20% stärker beim Heben über die Seite und kann etwas größere Löffel verwenden, somit mehr Material umschlagen. Beide Maschinen vereint, dass sie sehr kompakt bauen und damit hervorragend auf engen Baustellen zurechtkommen. Für den PW158 wird auch eine so genannte „Drivers Edition“ angeboten. Was beinhaltet diese? Die „Drivers Edition“ ist ein Paket nützlicher Optionen, die dem Mobilbaggerfahrer noch mehr Komfort bieten. Es beinhaltet neben einem Premium-Luftgefederten Sitz, und LED Scheinwerfern auch eine Joysticklenkung. Mit dieser von Komatsu in Hannover entwickelten Lenkung kann der Fahrer ohne das Lenkrad zu benutzen die Hände immer an den Joysticks lassen und sowohl lenken als auch gleichzeitig mit der Maschine arbeiten und den Ausleger und das Werkzeug bewegen. Dieses Wunschausstattungspaket bieten wir exklusiv in diesem Jahr an. Weitere Informationen: Komatsu Europe | © Fotos: Komatsu
  8. Hannover, 28.07.2020 - Komatsu bringt mit dem PW158-11 einen weiteren Mobilbagger auf den Markt. Er wurde bei der Komatsu Germany GmbH in Hannover entwickelt und wird an diesem Standort auch exklusiv gefertigt. Der PW158-11 erweitert das bestehende Produktprogramm im 16t Segment. Bauforum24 Artikel (08.07.2020): Komatsu Kompaktradlader Der neue PW158-11 eignet sich neben herkömmlichen Einsätzen auch für Arbeiten auf beengtem Raum. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Auszeichnung für Rototilt

    Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Bauforum24 Artikel (20.03.2020): Rototilt unterstützt Kundenwünsche Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen QuickChange Generation II unterscheidet sich von der Generation I in mehreren wichtigen Punkten hinsichtlich weiter erhöhter Zuverlässigkeit und Vermeidung ungeplanten Stillstands. Beispiele hierfür sind robuste Hydraulikkupplungen sowie eine neue Frontdichtung, die das Risiko von Undichtigkeiten minimiert. Weitere intelligente Lösungen stellen sicher, dass der Benutzer ein betriebssicheres und wartungsfreundliches Produkt erhält. Schnell und sicher: Ist der Bagger mit QuickChange™ Generation II ausgestattet, muss der Bediener die Maschine zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen. Hohe Innovationskraft Die hohe Innovationskraft des schwedischen Herstellers zeigt sich daran, dass Rototilt zum zweiten Mal in Folge mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden ist. 2019 gewann in der gleichen Kategorie das SecureLock-Schnellwechslersicherheitssystem, das auch serienmäßig im QuickChange-Schnellwechsler verbaut ist. „Neben der Gebrauchsdauer steht die Sicherheit im Mittelpunkt. SecureLock ist bei QuickChange™ Generation II im Serienlieferumfang. Hier haben wir außerdem zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, wie eine ebene Kontaktfläche an den Verriegelungsbolzen und ein federbelasteter Verriegelungszylinder - alles im Sinne eines noch sichereren Arbeitsumfelds“, so Väppling. Seit Mai ist QuickChange™ Generation II auch in Deutschland erhältlich. „Wir konnten in den vergangenen Wochen in vielen Kundengesprächen ein sehr großes Interesse an dem vollhydraulischen Schnellwechslersystem feststellen“, berichtet Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Das Interesse dürfte nach dem Gewinn des German Innovation Awards weiter wachsen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn sie verdeutlicht, dass wir hier ein hochattraktives Qualitätsprodukt im Portfolio haben“, so Vogl weiter. Weitere Informationen: Rototilt GmbH | © Fotos: Rototilt
  10. Regensburg, 16.06.2020 - Anfang 2020 hat Rototilt QuickChange™ Generation II mit diversen Vorteilen und Patentanmeldungen auf den Markt gebracht. Die Lösung, dank derer der Bediener den Bagger zum Wechsel hydraulischer Anbaugeräte nicht verlassen muss - was Zeit spart und die Sicherheit erhöht – ist nun mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Dieser Award ist eine Anerkennung für Lösungen, die für den Benutzer einen Mehrwert darstellen und für langfristige Effekte sorgen. „Die Auszeichnung zeigt, dass Rototilt einen neuen Technologiesprung bei den vollhydraulischen Schnellwechslern erzielt hat“, meint Per Väppling, Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt Group AB. Das vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange™ von Rototilt hat den German Innovation Award in der Kategorie Machines & Engineering gewonnen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Mannheim, Mai 2020 - Der neue 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C von Takeuchi mit umfassender Ausrüstung – perfekte Hydraulik ermöglicht sowohl großes Grabvolumen wie auch präzise Feinarbeiten – leiser und extrem abgasarmer Motor. Der 15-t-Kompaktbagger Takeuchi TB 2150 C ist umfangreich ausgerüstet. Unter anderem mit einem Schwenkrotator der das Bewegen der Schaufel in alle Richtungen möglich macht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    Takeuchi 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C

    Mannheim, Mai 2020 - Der neue 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C von Takeuchi mit umfassender Ausrüstung – perfekte Hydraulik ermöglicht sowohl großes Grabvolumen wie auch präzise Feinarbeiten – leiser und extrem abgasarmer Motor. Bauforum24 Artikel (06.05.2019): Der neue Takeuchi-Kompaktbagger TB 370 Der 15-t-Kompaktbagger Takeuchi TB 2150 C ist umfangreich ausgerüstet. Unter anderem mit einem Schwenkrotator der das Bewegen der Schaufel in alle Richtungen möglich macht. „Dieser Bagger ist nah an der Perfektion. Was Takeuchi hier serienmäßig bietet plus die Ausrüstungen, die wir dazu genommen haben, ist eine gewaltige Hilfe bei unserer vielfältigen Arbeit“, sagt Jörg Stengel, Geschäftsführer der Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH aus Nossen. Kompaktes Kraftpaket Der neue Takeuchi TB 2150 C ist kompakt und mit 85kW/115 PS leistungsstark und sauber, weil bei Abgasstufe EU IV ein Diesel-Oxidationskatalysator, ein Diesel-Partikelfilter und die SCR-Nachbehandlung mit AdBlue zum Einsatz kommen. Bei 2,49 m Laufwerksbreite, 8,76 m maximaler Reichweite und einer Gesamthöhe von 2,96 m ist er bequem zu transportieren. Vor allem aber ist seine Reichweite im Einsatz nützlich. Hochwertige Technik Der TB 2150 C ist eine technisch hochwertige und äußerst solide konstruierte Arbeitsmaschine. Äußerlich ist das beispielsweise an der robusten Karosserie aus Metall erkennbar. Die Schlauchleitungen sind abrisssicher bis zum Zylinder verlegt und im Bereich des Schwenkbocks massiv abgedeckt, um auch hier Beschädigungen zu vermeiden. Der Planierschild mit Kastenprofil ist für hohe Verwindungssteifigkeit gebaut. Wenn man das technische Innenleben betrachtet, so ist der 15-t-Bagger mit einer High-Flow-Hydraulik ausgerüstet. D. h. zum Beispiel, dass die Druck- und Litermengen in der Zusatzhydraulik individuell einstellbar sind. Absolut ruckelfreies Arbeiten ist auch ein angenehmer Effekt der perfekten Hydraulik. Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Drehmotor und Schnellwechsler sind serienmäßige technische Einrichtungen, die die Arbeit effektiver werden lassen und auch sicherer. „Wir benötigen den TB 2150 C sowohl für Massenbewegung als auch für Feinarbeit. Deshalb haben wir ihn zusätzlich umfassend ausrüsten lassen, zum Beispiel mit einem Rototilt R4. Dieser Schwenkrotator macht Bewegungen in alle Richtungen möglich. Das ist bei den unglaublich vielfältigen Aufgaben, die wir zu meistern haben, von großer Wichtigkeit. Ebenso wie die Zentralschmieranlage, die dem Baggerfahrer mehr Zeit für seine eigentliche Aufgabe lässt“, so Stengel. Der Takeuchi TB 2150 C beim Einsatz für die Spielplatzerweiterung der 12. Grundschule in Dresden. Jörg Stengel, Geschäftsführer und Mike Ehresnmann, Baggerfahrer (beide Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH) v.l. Lange Erfahrung mit Takeuchi Die Garten- und Landschaftsbau Herfurth GmbH wurde 1990 gegründet. Mittlerweile beschäftigt sie 40 Mitarbeiter und arbeitet im Umkreis von etwa 100 km um Nossen, das nahe Dresden liegt. Die Firma erledigt alle Varianten von Gala-, Spiel-, und Sportplatzbau, ebenso wie das Anlegen und Pflegen von Gärten und Parks und das Begrünen von Wohnanlagen. Dass das Unternehmen sein Handwerk sehr gut beherrscht, kann man unter anderem daran erkennen, dass in landesweiten Wettbewerben schon etliche Preise und erste Plätze errungen werden konnten. Zum guten Gelingen trägt ein großer Maschinenpark mit 20 Ladern und Baggern bei. Die Partnerschaft mit Takeuchi besteht seit langer Zeit. Insgesamt sind acht verschiedene Takeuchi Mini- und Kompaktbagger für die Firma im Einsatz. Beraten und betreut werden sie von der Firma BNS Baumaschinen GmbH. Dieser Takeuchi Händler verfügt über Niederlassungen in Dresden, Gröbern und Chemnitz und über viel Erfahrung bei Beratung, Service und Reparatur von Baumaschinen. Wirtschaftlichkeit ist wichtig „Für uns war auch Wirtschaftlichkeit ein wichtiges Argument beim Kauf des TB 2150 C“, berichtet Stengel. Damit drückt er aus, dass durch die technisch ausgereiften Möglichkeiten, die dieser Bagger bietet, nicht nur viele Varianten an Bauaufgaben zu erledigen sind, sondern dass dies in aller Regel auch außerordentlich zügig vor sich geht. Geschwindigkeit heißt geringe Kosten. Aber auch ein weiterer Aspekt wurde beim Thema Wirtschaftlichkeit ins Auge gefasst: Der hohe Wiederverkaufswert eines solch hochwertigen Baggers ist ein wichtiges Argument. Jetzt aber ist er erst einmal bei der Erweiterung des Spielplatzes der zwölften Grundschule in Dresden im Einsatz. Und hier hat ein weiteres technisches Detail eine große Bedeutung. Man kann den TB 2150 C sowohl mit Stahl- wie auch mit Gummikette geliefert bekommen. Der 15-Tonner hier ist mit einer bodenschonenden Gummikette ausgerüstet. Und das ist ein weiterer Vorteil im Galabaubereich. Weitere Informationen: Takeuchi, Wilhelm Schäfer | © Fotos: Wilhelm Schäfer
  13. Bauforum24

    Lehnhoff mit intelligenter Bevorratung

    Baden-Baden, 20.04.2020 - Kurt „Kutte“ Erdmann (57) flucht – er hat ein Problem auf der Baustelle. Flugs steuert der Baggerfahrer per Handy zur Website von Lehnhoff Hartstahl. „Hallo, wie kann ich Ihnen helfen? Sie sprechen mit Sebastian Denniston“. Der Produktmanager meldet sich im „Live Chat“, den vor drei Wochen das Service-Team wegen der Coronavirus-Krise aufsetzte. Bauforum24 Artikel (21.02.2020): Schnellwechsler von Lehnhoff im Einsatz Schnellwechsler-Lager im Lehnhoff Hartstahl-Werk in Baden-Baden Während seit März wegen der Pandemie das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben bundesweit heruntergefahren wird (Shutdown), arbeiten die rund 200 Lehnhoff-Mitarbeiter im Werk in Baden-Baden regulär weiter. „Wir sind für Sie da!“, signalisiert so der Ausrüster für Bagger seinen Erstausrüstern und rund 2000 Händlern, die er mit Schnellwechslern und Anbaugeräten versorgt. Mit intelligenter Bevorratung bereitet sich Lehnhoff jetzt schon auf das Ende des Shutdowns vor. Noch floriert die Bauwirtschaft, doch unkalkulierbar bleiben die Lieferketten. Das Ziel: Nach dem Shutdown eine schnelle Lieferung der gängigsten Schnellwechsler und Baggerlöffel bieten. „Es ist eine schwierige Zeit. Unsere Erstausrüster – wie etwa Takeuchi, Kubota, Wacker Neuson oder Komatsu –, und Händler wissen nicht, wie und wann es weitergeht. Wir hoffen, dass der Neustart noch vor der GaLaBau gelingt. Dann wollen wir schnell lieferfähig sein“, bekräftigen Lehnhoff-Vertriebsleiter Michael Linke und Marketingleiter Rainer Matz. Lehnhoff-Marketingleiter Rainer Matz: „Wir nutzen die Phase, um die Produktion voll am Laufen zu halten und Lagerbestände intelligent aufzubauen.“ „Vorrat verdoppeln!“, lautet Lehnhoffs Devise. Dabei ist der Mittelständler immer noch dabei, die aus den Rekordmonaten Mai bis Oktober 2019 resultierende Fertigware im Wert von rund 5 Mio. Euro auszuliefern. Die Auslieferungen nehmen an Tempo zu. „Wir nutzen die Phase, um die Produktion voll am Laufen zu halten und Lagerbestände intelligent aufzubauen“, sagt Marketingleiter Rainer Matz. Was meint intelligent? „Anhand der Verkaufskennzahlen für Schnellwechsler und Tieflöffel ermitteln wir, bei welchen Herstellern und Baggertypen wir mit der größten Anfrage an Schnellwechselsystemen zu rechnen haben“, erläutert Matz. „Durch unsere umfangreiche technische Datenbank mit herstellerübergreifender Gruppierung von Baggertypen gleicher Aufhängungsmaße beherrschen wir diese Disziplin der Vorhersage besonders gut. Vorgefertigte Halbzeuge lagern produktionsnah im Werk. Bei den 1-Tonnen- bis 12-Tonnen-Baggern sind die Lehnhoff-Schnellwechsler marktführend. Deren wirtschaftlicher und produktiver Mehrwert ist offenkundig – der Bediener dockt aus der Kabine heraus jedes Anbaugerät flott ab und an. Wer auf diese Weise seine Werkzeuge stets nur für deren Verwendungsweck einsetzt, schont sein Equipment vor frühem Verschleiß. Bei den Baggerlöffeln nutzt Lehnhoff zur intelligenten Bevorratung zwei Optionen. „Zum einen halten wir im Lager Gleich-Teile, aber auch Varianten-Teile in Baugruppen vor. Kommt der Auftrag, konfektionieren wir das Endprodukt“, das als „Express-Baggerlöffel“ versendet wird“, beschreibt Produktionsleiter Frank Spengler das Vorgehen. Anderseits habe man Topseller immer vorrätig, wie etwa Tief- oder Grabenräumlöffel für Mini- und Kompaktbagger. Frank Spengler: „Wir haben eine hohe Fertigungstiefe und kaufen nur wenige Komponenten dazu. Das macht uns hochflexibel. Wir produzieren auch kleinste Stückzahlen.“ Vorgefertigte Halbzeuge lagern produktionsnah im Werk. Das Minilöffel-Lager: Die dicht beieinander platzierten Geräte unterstreichen Lehnhoffs Lieferfähigkeit. Im Live Chat hat inzwischen Produktmanager Sebastian Denniston das Problem zusammen mit Baggerfahrer Erdmann lokalisiert. Erdmann ist zufrieden. Das benötigte Ersatzteil hat Denniston zur sofortigen Auslieferung an die Kollegen vom Ersatzteildienst angewiesen Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  14. Baden-Baden, 20.04.2020 - Kurt „Kutte“ Erdmann (57) flucht – er hat ein Problem auf der Baustelle. Flugs steuert der Baggerfahrer per Handy zur Website von Lehnhoff Hartstahl. „Hallo, wie kann ich Ihnen helfen? Sie sprechen mit Sebastian Denniston“. Der Produktmanager meldet sich im „Live Chat“, den vor drei Wochen das Service-Team wegen der Coronavirus-Krise aufsetzte. Bauforum24 Artikel (21.02.2020): Schnellwechsler von Lehnhoff im Einsatz Schnellwechsler-Lager im Lehnhoff Hartstahl-Werk in Baden-Baden Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Schnellwechsler von Lehnhoff im Einsatz

    Baden Baden, 20.02.2020 - High-Noon im Havelland. Zwei Kettenbagger stehen sich gegenüber. Als die Hydraulikhämmer in den Beton schlagen, ist dies kein Showdown, sondern der Startschuss für ein spannendes Projekt: Im Auftrag der ARGE A10/A24 Havellandautobahn hat das Spezialunternehmen Abbruch Büchert GmbH die Aufgabe, eine Autobahnbrücke rückzuführen. Die größte Herausforderung liegt in der Menge des Bewehrungsstahls in Relation zum Zeitplan. Damit der Auftrag „in time“ abgeschlossen werden kann, kommen vier vollhydraulische Schnellwechselsysteme Variolock VL 250-2 von Lehnhoff zum Einsatz und sorgen für einen Tausch der Anbaugeräte ohne Zeitverlust. Bauforum24 Artikel (09.01.2020): Lehnhoff: Umstieg auf Variolock Zwei Kettenbagger befinden sich auf der Brücke, bewehrt mit hydraulischer Abbruchschere und Abbruchhammer. Zwei weitere Bagger nehmen sich am Boden der abgebrochenen Teile an. Die Bundesautobahn A10/A24 zählt zu den befahrensten transeuropäischen Verkehrsachsen. Ihr Ausbau ist ein wichtiges Infrastruktur-Vorhaben für Deutschland und Europa. Nun wird im Zuge des ersten ÖPP-Projekts für Brandenburg massiv gehobelt und da fallen bekanntlich Späne. In diesem Fall trifft es eine im Zuge der L17 über die A10 errichtete Autobahnbrücke bei Oberkrämer. Das Spezialunternehmen Abbruch Büchert GmbH aus Rostock hat den Auftrag, das Bauwerk rückzuführen. 51 Meter lang, 12 Meter breit und eine Fläche von 568 m2 – eine ordentliche Portion Stahl, die weg muss. Das Bauwerk wurde 1972 als Stahlverbundbrücke mit quer vorgespannten Betonfertigteilen errichtet. Neben fachgerechter Ermittlung und Entsorgung von Schadstoffen wie Asbest liegt eine besondere Herausforderung in der Überbauverbundplatte, die mit den Stahlträgern verfügt ist. Allein in dieser Platte befinden sich 50 Tonnen Bewehrungsstahl, die Träger kommen extra. „Das ist eine Menge“, weiß Martin Büchert, Geschäftsführer der Abbruch Büchert GmbH. Wechsel der Anbaugeräte unter einer Minute dank Variolock VL 250-2 von Lehnhoff. Beim Abbruch der Überbauverbundplatte werden die Anbaugeräte im Zehn-Minuten-Takt gewechselt, um den straffen Zeitplan von 3 Tagen nicht zu gefährden. „Ohne vollhydraulische Schnellwechsler wäre das nicht zu schaffen“, weiß Büchert. Die “Mannschaftsaufstellung” ist simpel: Zwei Kettenbagger befinden sich auf der Brücke, ausgestattet mit hydraulischer Abbruchschere und Hammer. Zwei weitere Bagger nehmen sich am Boden der Teile an, die abgebrochen wurden. Maschine und Anbaugerät zusammen fassen ein Gesamtgewicht von ca. 30 - 36 Tonnen. Die Hydraulikhämmer stemmen auf der Brücke den Beton der Überbauplatte bis zu den Bewährungseisen auf. Der Reigen beginnt: Die Hydraulikhämmer stemmen auf der Brücke zunächst den Beton der Überbauplatte bis zu den Bewehrungseisen auf. Die Platte ist stark bewehrt, der Aufwand somit enorm, fordert höchsten Einsatz von Mensch und Maschine. Dem Eisen zu Leibe rückt die hydraulische Abbruchschere. Diese durchtrennt das Material, wodurch erste Kleinteile von der Brücke herab fallen. Größeres Abbruchgut wird danach mit dem Tieflöffel auf die Sandschüttung vor dem Bauwerk abgeworfen. Der Sortiergreifer räumt am Boden die Brocken auf die Seite. Ein Pulverisierer trennt dann wiederum den Bewehrungsstahlschrott vom Beton, damit die Teile sachgerecht für die Recyclinganlage aufbereitet werden können. Der reine Betonbauschutt wird verladen, abgefahren und ebenfalls entsorgt. Was für das Auge des Betrachters wie ein bizarres Bagger-Ballett anmutet, ist in der Tat detailgenau geplant und wird gemäß Vorgaben penibel ausgeführt. Die Maschinenführer müssen jeweils bis zu sechsmal pro Stunde die Anbaugeräte wechseln, um dem Kreislauf zu entsprechen. Das erfordert Expertise und Erfahrung aller Beteiligten. Und vollhydraulische Schnellwechsler. Was für das Auge des Betrachters wie ein bizarres Bagger-Ballett anmutet, ist in der Tat detailgenau geplant und wird gemäß Vorgaben penibel ausgeführt. Ohne das vollhydraulische Schnellwechselsystem Variolock VL 250-2 von Lehnhoff wäre die Durchführung des Auftrags umständlich und Büchert spricht hier aus Erfahrung: „Allein der Wechsel der Anbaugeräte ohne Variolock dauert bis zu zehn Minuten. Da sind zum einen die Hydraulikschläuche, dick und unhandlich. Es braucht zudem immer zwei Mann, um die großen Verschraubungen am Wechsler mit der Zange zu lösen. Das aus den Schläuchen leckende Restöl erschwert zusätzlich den Vorgang.“ Deshalb etablierte sich in derlei Abbruchszenarien die Alternative, die Bagger „in Reihe zu schalten“. Mit unterschiedlichen Anbaugeräten bestückt, kommen die Maschinen je nach Arbeitsabschnitt hintereinander zum Einsatz. Doch im Fall der Havelland-Autobahnbrücke macht die lange Wegeführung dem Zeitplan einen Strich durch die Rechnung. Die Verbundplatte lässt darüber hinaus das Gewicht von mehr als zwei Baggern trotz Abstützvorrichtungen nicht zu. Zwei Kettenbagger befinden sich auf der Brücke, zwei weitere nehmen sich am Boden der Teile an, die abgebrochen wurden Das Variolock-Schnellwechselsystem spart nicht nur Zeit, sondern schont auch die Energiereserven der Kollegen, da ein manuelles Einwirken nicht notwendig ist. „Es wird in Tag- und Nachtschichten gearbeitet, die Bagger sind rund um die Uhr im Einsatz.“ Büchert hat sein Team optimal aufgestellt. Der stetige Tausch der Anbaugeräte würde den Aufwand ohne vollhydraulische Schnellwechsler locker verdoppeln. Ein No-Go für das Projekt, denn die Vollsperrung der Autobahn soll nicht länger dauern als nötig, damit der Verkehr auf dieser wichtigen Strecke wieder fließen kann. Abbruch-Experte Büchert betont dazu den Vorteil für die Mitarbeiter: „Früher haben sich die Kollegen beim Wechseln gequält, es war Stress, der Dreck, das Öl. Mit dem Variolock-System von Lehnhoff ist alles entspannter, trotz engem Zeitplan.“ Mensch und Maschine im Einklang: Büchert ist stolz auf sein Team, das den Abbruch der Autobahnbrücke im vorgegebenen Zeitrahmen abschließt. Die Bundesautobahn A10/A24 zählt zu den befahrensten transeuropäischen Verkehrsachsen. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  16. Baden Baden, 20.02.2020 - High-Noon im Havelland. Zwei Kettenbagger stehen sich gegenüber. Als die Hydraulikhämmer in den Beton schlagen, ist dies kein Showdown, sondern der Startschuss für ein spannendes Projekt: Im Auftrag der ARGE A10/A24 Havellandautobahn hat das Spezialunternehmen Abbruch Büchert GmbH die Aufgabe, eine Autobahnbrücke rückzuführen. Die größte Herausforderung liegt in der Menge des Bewehrungsstahls in Relation zum Zeitplan. Damit der Auftrag „in time“ abgeschlossen werden kann, kommen vier vollhydraulische Schnellwechselsysteme Variolock VL 250-2 von Lehnhoff zum Einsatz und sorgen für einen Tausch der Anbaugeräte ohne Zeitverlust. Bauforum24 Artikel (09.01.2020): Lehnhoff: Umstieg auf Variolock Zwei Kettenbagger befinden sich auf der Brücke, bewehrt mit hydraulischer Abbruchschere und Abbruchhammer. Zwei weitere Bagger nehmen sich am Boden der abgebrochenen Teile an. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    AVANT stellt Neuheiten vor

    Eppertshausen, Februar 2020 - Zu Beginn des Jahres fand in der Avant-Firmenzentrale in Ylöjärvi, bei Tampere in Finnland, das internationale Avant Tecno-Händlermeeting statt. 160 Partner aus 40 Ländern trafen sich und wurden mit den aktuellsten Entwicklungen der Multifunktionslader vertraut gemacht. Im Fokus stand natürlich das Avant-Flaggschiff, der Avant 860i. Ausgerüstet mit einem 42 KW/57 PS-Kohler-Motor und Dieselpartikelfilter mit automatischer Regeneration stellt er dem Nutzer eine maximale Hubkraft von 1,9 Tonnen zur Verfügung. Sein Gewicht von 2,8 t macht es möglich, ihn auf einem 3,5 t-Anhänger umzusetzen. Diese Tatsache ist ein gewaltiges logistisches Plus. Der 860i ist nun auch in Deutschland lieferbar. Bauforum24 Artikel (14.03.2018): Avant Multifunktionslader Neuheiten 2018 Der Avant 860i ist mit 1,9 t Hubkraft der stärkste Multifunktionslader Neues Multifunktionsdisplay Nicht nur das interessante, praxisorientierte Design macht ihn zu einem Hingucker. Das neue Multifunktionsdisplay vereinfacht das Erkennen der zahlreichen, wichtigen Funktionsparameter. Der Nutzer hat so die wichtigsten Funktionsdaten klar vor Augen. Praxisorientiert ist auch das Antriebskonzept mit niedrigem Schwerpunkt, starrem Knickgelenk, vier Hydraulik-Radmotoren, ausschaltbarem Vierradantrieb und Anti-Slip-Ventil. All diese sind die besten Voraussetzung für gutes und sicheres Arbeiten auch in schwierigem Gelände. Das Multifunktionsdisplay zeigt klar sichtbar die wichtigsten Betriebsparameter an Neuer Avant 735 – Avant 423 mit 93 cm Breite Vorgestellt wurde bei dem Meeting der neue Avant 735. Er ist mit einem 19 KW/26 PS starken Kubota-Motor ausgerüstet. Der Vorteil hierbei ist, dass der Motor keinen Dieselpartikelfilter benötigt. Die Hydraulikleistung beträgt 50 l je Minute und er kann 1.4 t heben. Dieses Leistungsspektrum, das kleinste in der Avant 700er-Klasse, ist für viele Arbeitseinsätze ausreichend und gut geeignet. Damit füllt Avant eine Lücke in seinem Programm. Für den Avant 423 wird es eine Variante mit schmaleren Rädern geben. Dadurch hat der 423 eine Maschinenbreite von 93 Zentimetern, was bei vielen Türen und Öffnungen die Durchfahrt ermöglichen wird. Mit Teleskoparm hat er eine Hubhöhe von 2,75 m bei einer maximalen Hubkraft von 550 kg. Mit Opticontrol lassen sich Anbaugeräte leichter steuern Opticontrol – Anbaugeräte leichter steuern Vorgestellt wurde auch Opticontrol. Dies ist eine Schaltfunktion, mit der man elektronisch oder hydraulisch gesteuerte Anbaugeräte direkt über den Joystick in vielen Funktionen bedienen kann. Ein schnelleres Handling der Anbaugeräte ist die angenehme Folge. Opticontrol kann in Avant-Multifunktionslader mit sechs-/achtfach Joystick eingebaut werden. Auch das Nachrüsten bei bereits im Einsatz befindlichen Maschinen ist möglich. An über 140 Standorten in Deutschland bieten die Avant-Händler den Einbau an. Neue Anbaugeräte für die Holzbearbeitung Neuerungen bei Anbaugeräten Über 200 Anbaugeräte bietet Avant seinen Kunden. Auch hier gibt es Neuheiten. Für den mechanischen Seitenhubarm S-30 steht nun eine verbesserte Heckenschere zur Verfügung, mit der man weitreichender schneiden kann. Ein neuer Auslegearm mit Rotation, der sehr gut geeignet ist für den Einsatz der Pflasterverlegezange, wurde ebenfalls vorgestellt. Darüber hinaus gibt es neue Greifer für die Baumpflege und für diesen Arbeitsbereich ist nun auch ein neuer Holzhäcksler im Geräteprogramm. Dass für den Avant-Schnellwechsler auch Adapter für Euro- und Kompaktaufnahme serienmäßig lieferbar sind, sollte der Vollständigkeit halber erwähnt werden. Insgesamt ist das Avant-Programm in Umfang und Tiefe erweitert worden und macht es damit den Anwendern noch besser möglich, effektiver zu arbeiten. Weitere Informationen: AVANT Website | © Fotos: AVANT
  18. Eppertshausen, Februar 2020 - Zu Beginn des Jahres fand in der Avant-Firmenzentrale in Ylöjärvi, bei Tampere in Finnland, das internationale Avant Tecno-Händlermeeting statt. 160 Partner aus 40 Ländern trafen sich und wurden mit den aktuellsten Entwicklungen der Multifunktionslader vertraut gemacht. Im Fokus stand natürlich das Avant-Flaggschiff, der Avant 860i. Ausgerüstet mit einem 42 KW/57 PS-Kohler-Motor und Dieselpartikelfilter mit automatischer Regeneration stellt er dem Nutzer eine maximale Hubkraft von 1,9 Tonnen zur Verfügung. Sein Gewicht von 2,8 t macht es möglich, ihn auf einem 3,5 t-Anhänger umzusetzen. Diese Tatsache ist ein gewaltiges logistisches Plus. Der 860i ist nun auch in Deutschland lieferbar. Der Avant 860i ist mit 1,9 t Hubkraft der stärkste Multifunktionslader Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    VDBUM Seminar 2020 - ILMO

    12.02.2020 - Willingen. Durch einen innovativen Sonderbau mit einem modifizierten OilQuick-Schnellwechsler und einem modifizierten Engcon-Tiltrotator wurde aus einem Eisenbahn-Kran ein Multifunktions-Kran mit Roboter-Arm entwickelt, der viele Arbeiten durchführen kann. Arbeiten, die mit einem normalen Kran nicht durchführbar sind. Durch das automatische Schnellwechsel-System kann der Kran nach Wunsch alle möglichen Werkzeuge minu-tenschnell wechseln. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  20. Bauforum24

    VDBUM Seminar 2020 - ILMO

    12.02.2020 - Willingen. Durch einen innovativen Sonderbau mit einem modifizierten OilQuick-Schnellwechsler und einem modifizierten Engcon-Tiltrotator wurde aus einem Eisenbahn-Kran ein Multifunktions-Kran mit Roboter-Arm entwickelt, der viele Arbeiten durchführen kann. Arbeiten, die mit einem normalen Kran nicht durchführbar sind. Durch das automatische Schnellwechsel-System kann der Kran nach Wunsch alle möglichen Werkzeuge minu-tenschnell wechseln. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Hallo, bin neu hier im Forum und habe auch direkt eine Frage: wir haben einen Minibagger von Pel Job, Typ EB16. Kann mir jemand verraten, um welches (Schnell-)Wechselsystem es sich bei den Löffeln handelt? Haben von Gerät keine Betriebsanleitung oder dergleichen... Edit: habe gerade gesehen, dass es auch ein Forum für Schnellwechsel gibt. @ Admin: Beitrag bitte verschieben!
  22. Bauforum24

    Neue Schnellwechsler von Lehnhoff

    Baden-Baden, 21.11.2019 - Full-Liner Lehnhoff hat seine mechanischen MS-Schnellwechsler neu aufgelegt. Die ersten zwei Modelle der zweiten Generation stecken voll technischer Raffinesse und sind speziell ausgelegt für die häufig eingesetzte Minibagger-Klasse zwischen 0,5 und 6 Tonnen. Mit wenigen Handgriffen lassen sie sich schnell und sicher verriegeln. Selbst für Anwender ohne Routine ist das neue Schnellwechsel-System laut Hersteller leicht zu bedienen. Bauforum24 Artikel (09.08.2019): Lehnhoff auf der TiefbauLive Die äußere Konstruktion hat Hersteller Lehnhoff nicht verändert und gewährleistet somit, dass alle bisherigen Adapter auch weiterhin passen und genutzt werden können. Steckschlüssel rein, um 180 Grad drehen... knack und fertig! In drei Sekunden sind die mechanischen Schnellwechsler MS01-2 und MS03-2 von Lehnhoff verriegelt. Und ebenso schnell auch wieder entriegelt. Der Zeitaufwand für den händischen Wechsel sämtlicher Anbaugeräte verringert sich mit den neuen MS-Schnellwechslern auf ein Minimum. So lohnen sich mechanische Schnellwechsler in der Minibaggerklasse bis 6 Tonnen, auch wegen des geringen Investitionsaufwands, noch lange Zeit für sehr viele Einsatzbereiche – auch wenn die Zukunft den hydraulischen und vollhydraulischen Schnellwechslern gehört. Bei der bisherigen MS-Seriengeneration fallen beim Anbaugeräte-Tausch einige Handgriffe an: Bis zu sieben Kurbel-Umdrehungen, wobei der Anwender bis zu 13mal umgreifen muss (siehe Video). Erst dann konnte der Maschinenbediener sicher sein, dass das „frische“ Anbaugerät sicher mit dem Schnellwechsler verbunden war. Die neuen MS-2 hingegen justieren automatisch die Riegelbolzen im Adapter nach – und zwar direkt beim Einwechseln des Anbaugerätes sowie kontinuierlich während des Betriebs. Das bedeutet: Löst sich zum Beispiel Dreck zwischen den Riegelflächen und das Anbaugerät ist anschließend nicht mehr ganz fest im Schnellwechsler verankert, dann passen die MS der zweiten Generation die Verriegelung der Bolzen automatisch an, bis das Anbaugerät wieder perfekt und sicher sitzt. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der neue mechanische Schnellwechsler MS03-2 von Lehnhoff sicher verriegeln. Mit der neuen Generation mechanischer Schnellwechsler hat Lehnhoff eine Herausforderung gemeistert, die bislang in dieser Bagger-Gewichtsklasse als unlösbar gegolten hatte: Dem Traditionsunternehmen ist es gelungen, leichte mechanische Schnellwechsler mit einer kurz geführten Totpunktverriegelung und gewohnter Betätigung von vorn auszustatten. Hierzu ersetzte Lehnhoff die marktbekannten Trapezgewindespindeln durch eine ausgeklügelte und patentierte Welle, die mit drei Gewindesteilgängen mit dynamischer Hochführung versehen ist. Die Welle ermöglicht den extrem kurzen Verriegelungsweg von nur einer halben Umdrehung und zeigt zusätzlich das Ende des Schaltvorgangs durch ein deutlich hörbares Knack-Geräusch an. „Der Schnellwechsler gibt auch dem nicht routinierten Bediener mit diesem Knack-Laut eine Rückmeldung, dass die Verriegelung sicher erfolgt ist. Ein wesentlicher Sicherheitsaspekt“, erläutert Sebastian Denniston, Produktmanager bei Lehnhoff. Mit dieser patentierten Innovation soll Full-Liner Lehnhoff den Standard für mechanische Schnellwechsler neu definiert haben und eine neue technische Bestlösung etabliert. Die zwei Modelle der zweite MS-Generation hat Lehnhoff auf der diesjährigen bauma in München gezeigt; das kleinere Modell MS01-2, für Bagger der Gewichtsklasse bis zwei Tonnen, hatte bereits im Vorjahr auf der Nürnberger Fachmesse GaLaBau seine Publikumspremiere gefeiert. Die Auslieferung des MS01-2 läuft bereits, ab 2020 liefert Lehnhoff auch MS03-2 aus. Die neue Generation der MS-Schnellwechsler ersetzen die Vorgängermodelle MS01 und MS03. Doch trotz des komplett überarbeiteten Innenlebens der Geräte hat Lehnhoff die äußere Konstruktion bewusst nichts verändert. „Damit haben unsere Kunden die Sicherheit, dass alle bisherigen Adapter auch weiterhin passen. Jedoch musste das Gehäuse leicht in der Höhe verändert werden, sodass eine Umrüstung, also nur der Austausch des Verriegelungsmechanismus, nicht möglich ist“, sagte Michael Linke, Vertriebsleiter der Lehnhoff Hartstahl GmbH. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  23. Baden-Baden, 21.11.2019 - Full-Liner Lehnhoff hat seine mechanischen MS-Schnellwechsler neu aufgelegt. Die ersten zwei Modelle der zweiten Generation stecken voll technischer Raffinesse und sind speziell ausgelegt für die häufig eingesetzte Minibagger-Klasse zwischen 0,5 und 6 Tonnen. Mit wenigen Handgriffen lassen sie sich schnell und sicher verriegeln. Selbst für Anwender ohne Routine ist das neue Schnellwechsel-System laut Hersteller leicht zu bedienen. Die äußere Konstruktion hat Hersteller Lehnhoff nicht verändert und gewährleistet somit, dass alle bisherigen Adapter auch weiterhin passen und genutzt werden können. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Regensburg, 29.05.2019 - Die Rototilt Group AB ist für ihr Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 28. Mai im Rahmen einer Gala im Technikmuseum in Berlin statt. Wolfgang Vogl (l.), Geschäftsführer der Rototilt GmbH, und Pär Olofsson, Konstrukteur bei der Rototilt Group AB, bei der Verleihung des German Innovation Award 2019. Das Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock ist in der Kategorie „Machines & Engineering“ ausgezeichnet worden Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    Einsatz für Sicherheit auf der Baustelle

    Regensburg, 29.05.2019 - Die Rototilt Group AB ist für ihr Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 28. Mai im Rahmen einer Gala im Technikmuseum in Berlin statt. Bauforum24 Artikel (09.11.2018): Schwenkrotatorsystem von Rototilt Wolfgang Vogl (l.), Geschäftsführer der Rototilt GmbH, und Pär Olofsson, Konstrukteur bei der Rototilt Group AB, bei der Verleihung des German Innovation Award 2019. Das Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock ist in der Kategorie „Machines & Engineering“ ausgezeichnet worden Anbaugeräte werden an jedem Bagger mehrmals täglich gewechselt. Kommt es beim Aufnehmen zu einem Fehler, kann das Anbaugerät herabfallen oder unkontrolliert schwingen und schwere, schlimmstenfalls tödliche Verletzungen verursachen. Diese Gefahr möchte der Schwenkrotator-Hersteller mit SecureLock eliminieren. „Unfälle durch herabfallende oder schwingende Anbaugeräte sollte es gar nicht geben. Mit einem intelligenten Schnellwechsler-Sicherheitssystem kommen wir diesem Ziel sehr nah“, so Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH bei der Preisverleihung. Das Schnellwechsler-Sicherheitssystem bestätigt mit einem deutlich zu hörenden Tonsignal den korrekten Sitz des Anbaugerätes. Dass es während des gesamten Arbeitsvorgangs angekoppelt bleibt, wird durch kontinuierliche Überwachung sichergestellt. Zwei voneinander getrennte Verriegelungskreise sollen für eine sichere Verbindung sorgen und soll Störungen in der Elektrik verhindern. Zur optischen Unterstützung wird beim Wechseln des Anbaugeräts der Verriegelungszustand zusätzlich auf einem Display angezeigt, was die Arbeit erleichtern soll. Einsatz für Sicherheit auf der Baustelle „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung! Sie honoriert unseren Einsatz für mehr Sicherheit auf der Baustelle“, sagt Pär Olofsson, Konstrukteur bei Rototilt Group AB, der den Preis gemeinsam mit Wolfgang Vogl entgegen genommen hat. Ausgezeichnet wurde Rototilt in der Kategorie „Machines & Engineering“ für SecureLock in Kombination mit Schwenkrotator und Baggerschnellwechsler. Der German Innovation Award ist ein europaweit ausgeschriebener Preis, der Lösungen honoriert, die sich durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Ausgelobt wird der jährlich vergebene Preis seit 2018 vom Rat für Formgebung. Der diesjährige Innovation Award wurde in den beiden Wettbewerbsklassen »Excellence in Business to Consumer« und „Excellence in Business to Business“ verliehen. Die Kategorie „Machines & Engineering“, in der Rototilt geehrt wurde, zählt zur Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“. Weitere Informationen: Rototilt | © Fotos: Rotolit