Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,328

Search the Community

Showing results for tags 'sicherheit'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Develon
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fein
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Ismaning - 2024 bringt Renault Trucks eine neue Generation des Renault Trucks Master Red EDITION auf den Markt. Das leichte Nutzfahrzeug bietet eine große Vielfalt an Ausstattungen und Aufbauten und unterstreicht damit die Kompetenz von Renault Trucks, auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden einzugehen. Bauforum24 Artikel (27.06.2023): Renault Trucks E-Tech Neue Master-Generation von Renault Trucks Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  2. Bauforum24

    Neuer Renault Master

    Ismaning - 2024 bringt Renault Trucks eine neue Generation des Renault Trucks Master Red EDITION auf den Markt. Das leichte Nutzfahrzeug bietet eine große Vielfalt an Ausstattungen und Aufbauten und unterstreicht damit die Kompetenz von Renault Trucks, auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden einzugehen. Bauforum24 Artikel (27.06.2023): Renault Trucks E-Tech Neue Master-Generation von Renault Trucks Renault Trucks stellt die neueste Version des Renault Trucks Master Red EDITION vor: ein vielseitiges, vernetztes und für den städtischen Einsatz optimiertes Nutzfahrzeug. In seiner Elektroversion zeichnet er sich durch einen geräuscharmen Betrieb ohne CO2-Emissionen aus und ermöglicht den uneingeschränkten Zugang zu allen städtischen Gebieten, ohne dass die Lebensqualität der Anwohnenden beeinträchtigt wird. Ein individuelles, auf jede Aktivität zugeschnittenes Angebot Der Renault Trucks Master Red EDITION besticht durch seine Anpassungsfähigkeit und seine zahlreichen Ausstattungsoptionen. Ab Werk ist das Fahrzeug beispielsweise als Kipper, Kastenwagen oder Fahrgestell erhältlich, um sämtliche Einsatzmöglichkeiten abzudecken. Das Renault Trucks Servicenetz bietet darüber hinaus eine breite Palette weiterer Möglichkeiten für branchenspezifische Ansprüche. Der Renault Trucks Master Red EDITION ist in fünf Karosserievarianten erhältlich: Fahrerhaus (L2, L3), Pritschenwagen (L2, L3), Kastenwagen (L2H2, L3H2), Kastenwagen mit tiefem Fahrerhaus (L2H2, L3H2) und Personentransporter. Das Fahrzeug ist bereits mit mechanischen und elektrischen Vorrichtungen ausgestattet, die die Aufbauarbeiten erleichtern. Darüber hinaus hat Renault Trucks vier optionale Pakete entwickelt, um das Fahrzeug noch individueller zu gestalten: "Auslieferung" zur Vereinfachung der Auslieferungsarbeiten, "Parking Assist", um das Manövrieren in Innenstädten zu erleichtern, "Storage" zur Optimierung des Laderaums, "Driver Assist", um die Sicherheit von Fahrenden und Verkehrsteilnehmenden zu maximieren. Erweiterte Komfort- und Sicherheitsfunktionen Der Renault Trucks Master Red EDITION und der Renault Trucks Master E-Tech Red EDITION verfügen serienmäßig über exklusive Ausstattungen, die den Fahrkomfort erhöhen. Dazu gehören ein zum Fahrenden hin ausgerichtetes Armaturenbrett, ein 10,1-Zoll-Zweitdisplay, ein Induktionsladegerät und die kabellose Kompatibilität mit Apple CarPlay und Android Auto. Zudem ist ein Zugang zu Google Services, Klimaautomatik und ein großzügiger Stauraum vorhanden. Der Renault Trucks Master E-Tech Red EDITION verfügt außerdem serienmäßig über ein digitales Kombiinstrument. Darüber hinaus erhöhen neue Fahrerassistenzsysteme (ADAS) die Sicherheit und den Fahrkomfort. Der neue Renault Trucks Master Red EDITION enthält einen adaptiven Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, Parksensoren (hinten, vorne und seitlich) mit Rückfahrkamera, Spurassistent, Toter-Winkel-Warner und Verkehrszeichenerkennung. Mit seinem reduzierten Wenderadius bietet der Renault Trucks Master Red EDITION eine optimale Wendigkeit, die das Manövrieren in den engen Innenstädten erleichtert. Der Renault Trucks Master Red EDITION zeichnet sich durch Designelemente aus, die für die Marke charakteristisch sind. Der Kühlergrill fällt mit einer markanten durchgezogenen roten Linie auf. An den Seiten befindet sich das Emblem “Red Edtion” und am Heck ist das charakteristische quadratische Logo zu finden. Rote Sicherheitsgurte sowie exklusive Sitzbezüge und Fußmatten verleihen dem Innenraum eine persönliche Note. Ein umfassendes Serviceangebot für optimale Produktivität Der Renault Trucks Master Red EDITION ist sowohl in der Diesel- als auch in der Elektroversion vollständig vernetzt und ermöglicht so die Entwicklung neuer spezieller Dienste. Ein personalisierter, dynamischer Wartungsplan ermöglicht die Kombination von Wartungsarbeiten, um eine optimale Betriebszeit zu gewährleisten. Über eine spezielle Anwendung erhält der Fahrende außerdem Informationen über den Zustand seines Fahrzeugs. Der Renault Trucks Master E-Tech Red EDITION wird durch ein umfassendes Serviceangebot speziell für Elektrofahrzeuge ergänzt: Audit, Installation und Wartung der Ladestationen, Programmierung und Überwachung des Ladevorgangs, usw. Für eine ausführliche Kostenkontrolle bietet Renault Trucks Financial Services eine Reihe von Finanzierungsplänen und maßgeschneiderten Versicherungslösungen. Das Know-how von Renault Trucks als Nutzfahrzeughersteller kommt auch den Transportern zugute Kundinnen und Kunden profitieren vom Know-how von Renault Trucks als Nutzfahrzeughersteller und von der Dichte des Vertriebs- und Reparaturnetzwerkes (1.400 Händlerinnen und Händler in Europa). Reparatur- und Wartungsarbeiten an Nutzfahrzeugen - sowohl an Diesel- als auch an Elektrofahrzeugen - werden von fachkundigen, geschulten Technikern durchgeführt. Um den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden gerecht zu werden, bietet Renault Trucks schnelle Terminvereinbarungen und verlängerte Öffnungszeiten (auch Samstagvormittag). Technische Daten des Renault Trucks E-Tech Master Red EDITION Fahrzeuggesamtgewicht: bis zu 4 t Nutzlast: bis zu 1.600 kg (3,5 t Fahrgestell-Fahrerhaus ohne Aufbau) Palettenkapazität: bis zu 5 Europaletten Elektromotor: Maximale Leistung: 105 kW/Maximales Drehmoment: 300 Newtonmeter Batterien: bis zu 87 kWh Reichweite: bis zu 400 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h Aufladezeit: von 15 % auf 80 % in 40 Minuten (130 kWh) Anhängelast: bis zu 2,5 t Weitere Informationen: Renault Trucks | © Fotos: Renault Truck
  3. Bauforum24

    Renault Trucks E-Tech

    Ismaning - Der Fokus liegt auf Wohlbefinden und Sicherheit für die Fahrer. Renault Trucks präsentiert signifikante Verbesserungen bei den Baureihen Renault Trucks T, T High, C und K. Die Innenausstattung des Fahrerhauses wurde im Hinblick auf mehr Komfort sowie eine effizientere Ergonomie optimiert. Die Fahrzeuge wurden außerdem mit fortschrittlichen Fahrerassistenztechnologien für eine erhöhte Sicherheit auf den Straßen ausgestattet. Bauforum24 Artikel (09.03.2022): Renault Trucks erweitert Elektro-Portfolio Renault Trucks E-Tech C 8x4 Tridem, Baustoffpritsche mit Kran, Day-Cab Im Sinne einer permanenten Verbesserung seiner Fahrzeuge bietet Renault Trucks den Fahrern eine immer sicherere, funktionellere und komfortablere Arbeitsumgebung. Der Hersteller stattet daher seine Baureihen Renault Trucks T, T High, C und K mit neuen Sicherheitssystemen aus und sorgt, dank einer überarbeiteten Ausstattung des Fahrerhauses, für zusätzlichen Komfort – sowohl beim Fahren als auch während der Pausen. Auch die seit kurzem vermarkteten Renault Trucks E-Tech T und C-Modelle erhalten diese Upgrade. Optimierter Fahr- und Innenraumkomfort Im Innenraum finden die Fahrer nun eine optimierte Ausstattung für eine noch angenehmere Umgebung vor, die Ergonomie, Komfort und Produktivität vereint. Im Armaturenbrett befindet sich ein neues, verstellbares, digitales 12-ZollHauptdisplay. Zusätzlich zu diesem Display gibt es einen zweiten 9-Zoll-Multifunktions- Touchscreen. Dieser ist mit einer intuitiven Android-Auto-Oberfläche für einen schnellen Zugriff auf die Anwendungen ausgestattet. Der Fahrer kann dabei mit Hilfe von Lenkrad-Bedientasten die Funktionen des Hauptdisplays und des Zweitdisplays – einschließlich der Anruf- und Musikverwaltung – auf sichere Weise steuern. Auf dem Bildschirm werden sowohl die Navigationshilfe für einfacheres Fahren als auch die Kamerabilder angezeigt. Es gibt zudem die Möglichkeit, die Fahrzeuge mit einem Induktionsladegerät für Handys auszustatten. Renault Trucks E-Tech T, 4x2, Kühlkoffer, Night-and-Day-Cab Zentrum des neuen Fahrerarbeitsplatzes ist das neu gestaltete Lenkrad. Es ist im unteren Bereich abgeflacht und ist wahlweise in Kunststoff- oder Lederausführung erhältlich. Die Sitze und das Armaturenbrett der Renault Trucks T, T High, C und K können auf Wunsch auch individuell gestaltet werden: Textil und/oder Leder für die Sitze; klassisch oder kompakt, anthrazitgrau oder schwarz und rot für das Armaturenbrett. Bei den Elektro-Modellen Renault Trucks E-Tech T und C gibt es außerdem ein spezielles Innendesign mit blauen und roten Akzenten. Die Renault Trucks T, T High, C und K sowie der Renault Trucks E-Tech T und C haben eine Lenksäule mit einem 3-Achsen-Einstellbereich. Dadurch kann das Lenkrad um bis zu 60 Grad geneigt werden. So hat der Fahrer die Möglichkeit, die für ihn geeignetste Sitzposition auszuwählen, je nach Körperform, Lkw-Einsatz und persönlicher Vorliebe. Mit Hilfe eines Fußschalters wird die Lenksäule verstellt und gleichzeitig die Position und Neigung des Lenkrads eingestellt. Durch die Einstellung mit beiden Händen am Lenkrad und sofortige Verriegelung findet der Fahrer schnell und präzise die perfekte Lenkradposition. Modernste Fahrerassistenzsysteme Die Lkw der schweren Baureihen von Renault Trucks sind mit den neuesten Fahrerassistenztechnologien sowie den leistungsfähigsten Notbremssystemen ausgestattet. Die Priorität liegt dabei stets auf der Sicherheit des Fahrers, seiner Ladung sowie der anderen Verkehrsteilnehmer. Panorama-Armaturenbrett: volldigitales 12-Zoll-Kombiinstrument, 9-Zoll-Multifunkionsbildschirm, neues Lenkrad, unten abgeflacht, Induktionsladegerät Rund um das Fahrzeug angebrachte Radarsensoren und Kameras sorgen für ein vergrößertes Sichtfeld des Fahrers. Dadurch werden die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, einfacheres Rangieren, sowie ein verringertes Unfallrisiko sichergestellt. Optional können zur besseren Wahrnehmbarkeit der Umgebung des Lkw, seiner Ladung oder des Sattelaufliegers beim Aufsatteln bis zu fünf Kameras auf dem Multifunktionsbildschirm dargestellt werden. Der Fahrer wird automatisch über den Reifendruck bei Lkw und Anhänger informiert und erhält bei eventuellen Abweichungen eine Warnmeldung, wodurch man übermäßigem Kraftstoffverbrauch oder Reifenplatzern vorbeugen kann. Die Lkw sind außerdem mit einem intelligenten Geschwindigkeitsassistenten (ISA - Intelligent Speed Assistance) ausgestattet: Die Kamera überwacht die einzuhaltende Geschwindigkeit und warnt den Fahrer bei zu schnellem Fahren, um so Unfälle oder Strafzettel zu vermeiden. Renault Trucks T-High 4x2 Sattelzug mit neuem Renault Trucks Logo Bei den Modellen Renault Trucks T, T High, C und K kann für eine maximale Sicherheit auch ein Fahrerairbag in Verbindung mit einem Gurtstraffer gewählt werden. Bei Renault Trucks E-Tech T und C ist dieser bereits in der Serienausstattung enthalten. Die Fahrzeuge können für eine kraftstoffsparende und somit CO2-arme Fahrweise auf Optivision Map Based zurückgreifen. Hierbei werden topografische Daten genutzt und während der Fahrt an den Bordcomputer zur Optimierung der Gangschaltstrategie weitergegeben. In den Lkw sind zudem die Module Check und Map der Flottenmanagementlösung Optifleet von Renault Trucks verfügbar. Dies ermöglicht eine Steuerung und Optimierung des Fahrstils sowie eine effizientere Tourenplanung. Bei den Modellen Renault Trucks E-Tech T und C ist diese Funktion serienmäßig vorhanden Weitere Informationen: Renault Trucks | © Fotos: Renault Trucks
  4. Ismaning - Der Fokus liegt auf Wohlbefinden und Sicherheit für die Fahrer. Renault Trucks präsentiert signifikante Verbesserungen bei den Baureihen Renault Trucks T, T High, C und K. Die Innenausstattung des Fahrerhauses wurde im Hinblick auf mehr Komfort sowie eine effizientere Ergonomie optimiert. Die Fahrzeuge wurden außerdem mit fortschrittlichen Fahrerassistenztechnologien für eine erhöhte Sicherheit auf den Straßen ausgestattet. Bauforum24 Artikel (09.03.2022): Renault Trucks erweitert Elektro-Portfolio Renault Trucks E-Tech C 8x4 Tridem, Baustoffpritsche mit Kran, Day-Cab Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Baden-Baden - Manchmal sind es nur kleine Details, die eine große Wirkung haben. Wie zum Beispiel der symmetrische Schnellwechsler SQ 60V von Lehnhoff, mit dem sich Arbeitsabläufe ganz neu und vor allem effektiver denken lassen. Bauforum24 Artikel (24.03.2023): Lehnhoff Schnellwechselsysteme Der Lehnhoff SQ 60V Schnellwechsler sorgt für mehr Vielseitigkeit im Einsatz. Für die Firma Reindl aus Österreich macht er ihre Bagger zu wirklichen Geräteträgern. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Lehnhoff SQ 60V Schnellwechsler

    Baden-Baden - Manchmal sind es nur kleine Details, die eine große Wirkung haben. Wie zum Beispiel der symmetrische Schnellwechsler SQ 60V von Lehnhoff, mit dem sich Arbeitsabläufe ganz neu und vor allem effektiver denken lassen. Bauforum24 Artikel (24.03.2023): Lehnhoff Schnellwechselsysteme Der Lehnhoff SQ 60V Schnellwechsler sorgt für mehr Vielseitigkeit im Einsatz. Für die Firma Reindl aus Österreich macht er ihre Bagger zu wirklichen Geräteträgern. Wo die Gebrüder Reindl GmbH & Co KG arbeitet, wird schwer etwas bewegt. Denn bei den Experten für Transport und Erdbau aus dem österreichischen Stams dreht sich alles um Erdaushub, Lohnbrechung Erdbewegung und Transport. Zum Einsatz kommen dabei ihre unterschiedlichen Bagger, Radlader, LKW und Siebmaschinen. Für die Bagger der 8 bis 18 Tonnen Klasse wurde nun in die symmetrischen Schnellwechseler SQ 60V von Lehnhoff investiert. Das Ziel: für alle Bagger der Klasse ein einheitliches System zu etablieren. Damit können die mechanischen und hydraulischen Anbaugeräte ohne Umbauarbeiten oder Adapter an allen Baggern gleichermaßen eingesetzt werden. Mit dem Lehnhoff SQ 60V lassen sich dank des symmetrischen Aufbaus des Ventilblocks selbst vollhydraulische Anbaugeräte um 180° gedreht aufnehmen. Geräteträger statt fester Aufgabe Moderne Bagger werden immer mehr als Geräteträger eingesetzt. Damit sie ihre volle Effektivität entfalten und mühelos die passenden Anbaugeräte für die wechselnden Aufgaben im jeweiligen Bauprojekt einsetzen können, bedarf eines verlässlichen Schnellwechselsystems. Daher hat sich die Firma Reindl für den symmetrischen Schnellwechsler SQ 60V von Lehnhoff entschieden. „Uns war es wichtig, dass sich unsere Bagger möglichst vielseitig einsetzen lassen“, erklärt René Reindl, Junior Geschäftsführer. „Mit dem SQ 60V können wir das Maximum aus unseren Baggern herausholen.“ Dank des symmetrischen Aufbaus können etwa die eingesetzten Geräte und Löffel problemlos um 180° gedreht aufgenommen werden. Ein weiteres wichtiges Detail des Lehnhoff SQ 60V ist die Stromdurchführung. Da die Bagger der Firma Reindl mit einer 3D-Steuerung ausgestattet sind, kann die nötige Stromdurchführung für die GPS-Steuerung des Anbaugerätes verwendet werden. Ein klarer Pluspunkt. Die durch den Lehnhoff SQ 60V neu gewonnen Einsatzmöglichkeiten sorgen auch bei den Baggerfahrern der Firma Reindl für Zufriedenheit. Hier: Kevin Winkler. Neue Einsatzmöglichkeiten Gerade bei komplexen Aufgaben mit unterschiedlichen Anforderungen, wie etwa beim Kanalbau mit anschließender Verfüllung, kann die Produktivität durch den Einsatz der passenden Anbaugeräte enorm gesteigert werden. „Früher lohnte es sich nicht, etwa für kleine Verdichtungsarbeiten den Anbauverdichter mitzunehmen. Der Anbau an den Bagger hätte viel zu lang gedauert, das hätte sich nicht gerechnet“ bestätigt René Reindl. „Nun müssen wir nicht lange überlegen und können alle benötigten Anbaugeräte einsetzen. Schließlich kann der Fahrer jederzeit kurzerhand aus der Kabine heraus wechseln.“ Auch beim Abbruch zeigen die neuen Lehnhoff SQ Schnellwechsler ein neues Produktivitätspotential auf. Wenn für Abbruch und Sortieren zwischen Abbruchzange oder -schere, Magnet und Greifer gewechselt werden muss, stellt dies nun keinen wirklichen Aufwand mehr dar. Der Fahrer kann aus dem gesamten Wekzeugarsenal schöpfen – ganz ohne Umbaupausen. Der Lehnhoff SQ 60V Schnellwechsler verschafft den Baggern der Firma Reindl dank der variablen Geräteaufnahme völlig neue Möglichkeiten. Der Lehnhoff SQ 60V ist nach dem internationalen S-Standard aufgebaut. Doch das besondere am Lehnhoff Schnellwechselsystem ist der ebenfalls symmetrisch angeordnete Ventilblock. So können selbst vollhydraulische Anbaugeräte um 180° gedreht aufgenommen werden. Schwenk- und Brecherlöffel können so zum Beispiel einfach als Hochlöffel eingesetzt werden. Wartungsfreundlichkeit im Einsatz Neben der neu gewonnen Freiheit im Einsatz der Anbaugeräte zeichnet sich der SQ 60V vor allem durch seine Wartungsfreundlichkeit aus. Die verbauten leckagefreien Kurzhubventile lassen sich bei Bedarf mit dem mitgelieferten Ventilschlüssel jederzeit vor Ort innerhalb von fünf Minuten austauschen. Das spart lange Wartungszeiten und die Bagger sind schnell wieder einsatzbereit. „Wir haben stets drei Ventilsets auf Lager, falls schnell ein Ventil gewechselt werden muss. Die können wir nun für bis zu zehn unserer Bagger verwenden“, erklärt sich René Reindl. „Ausfallzeiten brauchen wir mit dem Lehnhoff SQ 60V also nicht zu befürchten.“ Weitere Informationen: Lenhoff Hartstahl | © Fotos: Lehnhoff
  7. Bauforum24

    Lehnhoff Schnellwechselsysteme

    Baden Baden - Anbaugeräte-Spezialist Lehnhoff präsentiert sein aktuelles Sortiment, mit besonderem Augenmerk auf die Mini- und Kompaktbaggerklasse. Vom mechanischen Schnellwechselsystem MS, über die symmetrischen Schnellwechsler der SQ-Serie bis hin zu den vollhydraulischen HS-V Schnellwechslern bietet Lehnhoff dem GaLaBau ein ausgereiftes Angebot. Bauforum24 Artikel (14.02.2023): Lehnhoff SQ Schnellwechsler Die Möglichkeit des schnellen Wechsels von allen Anbaugeräten lässt den Mini- und Kompaktbagger zum Alleskönner auf der Baustelle werden. Vollhydraulische Schnellwechsler mit dem Plus an Sicherheit Das vollhydraulische Schnellwechselsystem von Lehnhoff mit Hydraulik-Kupplungssystem erlaubt es dem Baggerfahrer schnell und effizient autark aus der Kabine heraus per Knopfdruck Werkzeuge samt ihrer hydraulischen Verbindung zu wechseln. Das gilt sowohl für den HS03V für die Minibaggerklasse von eins bis sechs Tonnen als auch für den HS08V für Kompaktbagger bis zu zwölf Tonnen. Gerade auf Baustellen im GaLaBau, wo ein Bagger täglich zahlreiche Werkzeugwechsel vollzieht, können Unternehmen mit der so gewonnen Effektivität wertvolle Zeit sparen. Diese Einsatzvielfalt lässt sich mit einem Powertilt Schwenkmotor sogar noch erhöhen. Zweimal 90° Schwenkwinkel machen Anbaugeräte noch flexibler beim Gelände anlegen und modellieren. In Puncto Sicherheit entsprechen alle Lehnhoff-Schnellwechsler dem aktuell geforderten europäischen Arbeitsschutz. Double Lock, eine mittig angebrachte Sicherheitsklaue, verhindert bei allen hydraulischen Schnellwechslern das Herabfallen des Anbaugerätes bei nicht korrekter Verriegelung. Bei den vollhydraulischen HS-V sowie bei den symmetrischen SQ-Schnellwechslern überwacht das elektronische Sicherheitssystem LSC Lehnhoff Safety Control den Verriegelungsvorgang. Alle hydraulischen und vollhydraulischen HS-Wechsler haben als zusätzliche Sicherheit eine Zusatzklaue DL, alle SW-Wechsler das Assistenzsystem LSC Mechanischer Schnellwechsler MS01-02 Für die häufig im GaLaBau eingesetzten ein bis zwei Tonnen Minibagger wartet der mechanische MS01-02 mit einer technischen Raffinesse auf. Statt durch mühsames Kurbeln lässt er sich bequem und äußerst sicher mit einer kurz geführten 180° Totpunktverriegelung ver-und entriegeln. Eine ausgeklügelte und patentierte Welle beschleunigt den Wechselvorgang. „Der Schnellwechsler gibt eine eindeutige Rückmeldung“, erläutert Sebastian Denniston, Produktmanager bei Lehnhoff: „Knack – jetzt bin ich richtig und auch sicher verriegelt.“ Symmetrischer Schnellwechsler für die Kompaktbaggerklasse Der symmetrische Schnellwechsler SQ60, für die Kompaktbagger von acht bis achtzehn Tonnen, erweitert das Angebot für den GaLaBau. Lehnhoff bietet die SQ-Schnellwechsler mit dem offenen S-Industriestandard vor allem in der vollhydraulischen Ausführung mit Kurzhubventiltechnik an. Neben den 2x90 Grad Schwenkwinkel bieten die vollhydraulischen SW mit Tilt eine Premium-Verschlauchung Einzigartig ist hier, dass sich durch die symmetrisch angeordnete Ventiltechnik bei Bedarf auch hydraulische Anbaugeräte wie z. B. ein schwenkbarer Grabenräumlöffel um 180° gedreht anbauen lassen. Das erleichtert, z. B. auf engen GaLaBau-Baustellen, das Verfüllen beim Wegebau aber auch komplexe Geländemodellierungen. Für die Sicherheit sorgt dabei das LSC-Sicherheitsassistenzsystem, mit dem der Fahrer per Displayanzeige jederzeit die korrekte Verriegelung der Anbaugeräte überprüfen und steuern kann. Ideal für solitär arbeitende Unternehmer im Landschaftsbau. Vollhydraulische Schnellwechselsysteme von Lehnhoff steigern die Effizienz des Arbeitseinsatzes. Grabenräumlöffel für Minibagger Lehnhoff Grabenräumlöffel sind die idealen Schwenklöffel für Planierarbeiten, Böschungsarbeiten, Materialeinbau und natürlich Grabenräumarbeiten. Die schwenkbaren Grabenräumlöffel sind lieferbar für alle Minibagger, Kompaktbagger, Mobilbagger und Hydraulikbagger von 1 bis 40 Tonnen. Die raffinierte Geometrie verleiht den Löffeln ideale Fülleigenschaften und sichert so beste Ergebnisse bei Abzieharbeiten und Geländemodellierungen. Die Zielvorgabe der Entwicklung war klar: die Arbeitsproduktivität auf Baustellen durch den Einsatz der neuen Grabenräumlöffel zu erhöhen und für mehr Wirtschaftlichkeit zu sorgen. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lenhoff
  8. Baden Baden - Anbaugeräte-Spezialist Lehnhoff präsentiert sein aktuelles Sortiment, mit besonderem Augenmerk auf die Mini- und Kompaktbaggerklasse. Vom mechanischen Schnellwechselsystem MS, über die symmetrischen Schnellwechsler der SQ-Serie bis hin zu den vollhydraulischen HS-V Schnellwechslern bietet Lehnhoff dem GaLaBau ein ausgereiftes Angebot. Bauforum24 Artikel (14.02.2023): Lehnhoff SQ Schnellwechsler Die Möglichkeit des schnellen Wechsels von allen Anbaugeräten lässt den Mini- und Kompaktbagger zum Alleskönner auf der Baustelle werden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Cham - Die regelmäßige Entwicklung neuer sowie die stetige Weiterentwicklung bewährter Produkte zeichnet die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH aus. Auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE präsentiert das Unternehmen an seinem Stand P3/ F330 im Außengelände seinen neuen Tieflöffel X-TREME und die überarbeitete Ladeschaufel Standard. Bauforum24 Artikel (01.03.2023): Rädlinger Doppelfanghaken Die überarbeitete Ladeschaufel Standard ist mit Unterschraubwendemesser oder mit Zahnsystem von Combi Wear Parts erhältlich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH

    Cham - Die regelmäßige Entwicklung neuer sowie die stetige Weiterentwicklung bewährter Produkte zeichnet die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH aus. Auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE präsentiert das Unternehmen an seinem Stand P3/ F330 im Außengelände seinen neuen Tieflöffel X-TREME und die überarbeitete Ladeschaufel Standard. Bauforum24 Artikel (01.03.2023): Rädlinger Doppelfanghaken Die überarbeitete Ladeschaufel Standard ist mit Unterschraubwendemesser oder mit Zahnsystem von Combi Wear Parts erhältlich. In die überarbeitete Ladeschaufel sind zahlreiche wiederkehrende Kundenwünsche und Erfahrungen aus den vergangenen Jahren eingeflossen. Die Bauform ist jetzt über alle Schaufelklassen hinweg einheitlich – ein großer Vorteil für die Arbeitsabläufe innerhalb der Produktion, der sich letztlich für den Kunden in einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlägt. Im Zug der Optimierung wurden wiederkehrende Sonderwünsche in die Standardschaufel integriert: Abweisblech im Bereich des Hubgerüsts Kippwinkelanzeige beidseitig Abziehkante Hebeösen links und rechts für leichten Transport Seitenschutz in HB 400 Wiederkehrende Sonderwünsche waren auch der Hintergrund für die Entwicklung des Tieflöffels X-TREME: Das Fachwissen der Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH bei der Entwicklung individueller Tieflöffel wird regelmäßig von Kunden angefragt, die ihren Bagger in extremeren Verhältnissen einsetzen. Um hier höchsten Anspruch mit hoher Wirtschaftlichkeit und kurzen Lieferzeiten zu verbinden, wurde der Tieflöffel X-TREME als Standard für extreme Einsätze entwickelt. Der Tieflöffel X-TREME kann auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE in einer aufklappbaren Variante direkt mit dem Tieflöffel Standard verglichen werden. Der X-TREME verbindet die Erfahrungen von hunderten individuell konstruierten Löffeln in einem Standard: So kann Rädlinger seinen Kunden einen standardisierten Tieflöffel für anspruchsvollere Einsätze mit längerer Standzeit und kürzerer Lieferzeit anbieten. Basis für den Tieflöffel X-TREME war der Tieflöffel Standard – auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE können die beiden Löffel direkt miteinander verglichen werden. Dieser wurde um wiederkehrende Kundenwünsche und gezielte Verstärkungen ergänzt: Verstärkungsecken an der Aufnahme Ein größeres Zahnsystem mit noch verschleißfesteren Zahnspitzen Ein stärkeres Messer • Verschleißstreifen aus HB500 Seitenwände und Löffelboden komplett aus HB400 Stärkere Seitenschneiden, zudem in Kombination mit Seitenschutz Höhere Wandstärke des Löffelkastens So ausgerüstet ist der X-TREME die erste Wahl für herausfordernde Einsätze. Die verschleißfeste Konstruktion erhöht die Standzeit im Vergleich zu einem normalen Tieflöffel erheblich und steigert damit die Wirtschaftlichkeit des Trägergeräts. Gleichzeitig bietet der X-TREME die Vorteile des Rädlinger Tieflöffel Standard: hohes Volumen mit bestem Füll- und Entleerungsverhalten. Der Rädlinger Tieflöffel X-TREME ist für Bagger zwischen elf und 50 Tonnen Einsatzgewicht erhältlich. Weitere Informationen: Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH | © Fotos: Rädlinger
  11. Bauforum24

    SQ 70 von Lehnhoff

    Baden-Baden, Oktober 2022 - Für die Baggerklasse von 15 bis 28t ist im Einsatz nichts wichtiger als Flexibilität. Als Universalbagger prägen sie auf vielen Baustellen im Straßenbau das Bild. Mit einem SQ 70 Schnellwechsler von Lehnhoff werden sie zu wahren Leistungsträgern auf jeder Baustelle. Bauforum24 Artikel (31.08.2022): Lehnhoff, „Nichts ist unmöglich“ Selbst schwere Arbeiten mit dem Hydraulikhammer sind mit dem Lehnhoff SQ 70 Schnellwechsler kein Problem. Im Straßen-, Erd- und Kanalbau kommt es auf hohe Leistung, wie Reißkraft, hoher Öldurchfluss beim Hammer und hohe Haltekräfte am Greifer oder Zange. Mit seinem 550l Öldurchfluss stellen sich die Lehnhoff SQ 70 Wechsler jeder dieser Aufgaben. Und obendrein wechseln sie in Sekundenschnelle zum richtigen Anbauwerkzeug. Der SQ 70 kann in beide Richtungen kraftvoll die Adapterplatte aufnehmen. Der zentrale Ventilblock ist ebenso symmetrisch ausgerichtet. Starke Leistung Trotz dieser vielfältigen Aufgaben auf einer Baustelle wird es dem Bagger durch den Lehnhoff SQ 70 Wechsler nie an Leistung am Anbaugerät fehlen. Dafür sorgt zum einen die patentierte Lehnhoff Kurzhubventiltechnik. Ein weiteres Highlight, mit der symmetrischen Anordnung des zentralen Ventilblocks lässt sich jedes Anbaugerät um 180° gedreht aufnehmen, ohne zusätzliche Adapter. Das spart jede Menge Kosten und Zeit auf der Baustelle. Anspruchsvolle Einsätze? Kein Problem! Der SQ 70 ist für den harten Einsatz entwickelt worden. Seine kompakte Bauhöhe ermöglicht höhere Reißkräfte. Selbst den Betrieb eines Hydraulikhammers lässt der SQ 70 ohne spürbaren Leistungsverlust zu. Schnell sind die hydraulischen Anbaugeräte mit dem SQ 70 gewechselt: vom Tieflöffel zum hydraulischen Greifer in wenigen Augenblicken. Auch beim Thema Wartung denkt man bei Lehnhoff an seine Kunden. Sollte mal eine Ventildichtung oder sogar ein ganzes Ventil getauscht werden müssen, so geht das jederzeit einfach auf der Baustelle. Mit geeignetem Werkzeug sogar ohne Servicetechniker und in wenigen Minuten. Der Bagger bleibt jederzeit voll einsatzbereit. Weitere Informationen: Lehnhoff | © Fotos: Lehnhoff
  12. Baden-Baden, Oktober 2022 - Für die Baggerklasse von 15 bis 28t ist im Einsatz nichts wichtiger als Flexibilität. Als Universalbagger prägen sie auf vielen Baustellen im Straßenbau das Bild. Mit einem SQ 70 Schnellwechsler von Lehnhoff werden sie zu wahren Leistungsträgern auf jeder Baustelle. Bauforum24 Artikel (31.08.2022): Lehnhoff, „Nichts ist unmöglich“ Selbst schwere Arbeiten mit dem Hydraulikhammer sind mit dem Lehnhoff SQ 70 Schnellwechsler kein Problem. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Volvo CE Collision Mitigation System

    Ismaning, Januar 2023 - Volvo Construction Equipment (Volvo CE) setzt seine Vision von null Unfällen in die Tat um und führt das Collision Mitigation System für Volvo-Radlader ein. Dabei handelt es sich um ein automatisches Bremssystem, das die Reaktion des Fahrers unterstützt und dazu beiträgt, das Risiko und die Folgen von Kollisionen beim Rückwärtsfahren zu verringern. Bauforum24 Artikel (21.12.2022): Volvo Radladers L260H Volvo CE Collision Mitigation System Als erstes System seiner Art von einem Originalhersteller (OEM) unterstützt es den Fahrer beim Rückwärtsfahren und betätigt automatisch die Betriebsbremse, wenn sich der Radlader einem Hindernis nähert, und warnt den Fahrer, weitere Maßnahmen zu ergreifen. Da Radlader durchschnittlich 40 bis 50 Prozent ihrer Betriebszeit im Rückwärtsgang fahren, ist das Collision Mitigation System eine wertvolle Lösung für Fahrer und Bauleiter. Es ist zwar nicht dazu gedacht, das sichere und umsichtige Verhalten des Fahrers zu ersetzen, aber es ist ein intelligentes Werkzeug, um die Sicherheit auf der Baustelle weiter zu erhöhen – ein zentraler Schwerpunkt und Kernwert für Volvo CE seit der Gründung des Unternehmens. Als Teil des Volvo-Konzerns hat sich das Unternehmen mit seiner Vision „Null Unfälle“ der Sicherheit verschrieben, die nicht nur durch seine Produkte, sondern auch durch seine Arbeitsabläufe umgesetzt wird. „Wir bei Volvo CE entwickeln weiterhin proaktiv intelligente Lösungen, die nicht nur die Folgen von Unfällen abmildern, sondern diese sogar ganz vermeiden wollen. Das neue Collision Mitigation System ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit, um das Unfallrisiko weiter zu reduzieren und unsere Verpflichtung zu null Unfällen zu erreichen“, sagt Lars Eriksson, Global Product Manager für Radlader bei Volvo CE. So funktioniert‘s Mit diesem neuen System kommen die Kunden nicht nur der Vermeidung von Unfällen und damit der Verbesserung der Sicherheit auf der Baustelle für alle einen Schritt näher, sondern auch der Verringerung ungeplanter Unterbrechungen, die durch diese vermeidbaren Vorfälle entstehen können. Das System erkennt, wenn die Gefahr einer Kollision besteht und reagiert, indem es automatisch die Bremsen für zwei bis drei Sekunden aktiviert, um die Maschine vor dem Aufprall abzubremsen oder sie zum Stillstand zu bringen, um einen Aufprall zu vermeiden. Durch das Einleiten der Bremsung wird der Fahrer zum Eingreifen aufgefordert. Für einen nahtlosen Haldenbetrieb merkt sich das System die letzte Steigung, die die Maschine erklommen hat, so dass der Fahrer eine Halde rückwärts herunterfahren kann, ohne das System zu aktivieren. Das System kann auch vorübergehend für bestimmte Baustellenbedingungen deaktiviert werden. Es funktioniert nur, wenn sich der Radlader im Rückwärtsgang befindet und mit einer Geschwindigkeit von 3 bis 15 km/h fährt, unabhängig davon, in welchem Gang er sich befindet. Aber auch solche Assistenzsysteme können Unfälle nicht völlig ausschließen, weshalb sich Volvo CE stets für ein sicheres Fahrverhalten des Fahrers einsetzt. Ein Boost für die Sicherheit am Arbeitsplatz Das von Volvo CE entwickelte und zum Patent angemeldete Collision Mitigation System für Volvo-Radlader ist eine werkseitig installierte Option, die derzeit für die mit OptiShift ausgestatteten Radlader der Baureihen L110H/L120H, L150H, L180H, L220H, L260H und L200H High Lift erhältlich ist. Es erfordert den Einbau eines Radarerkennungssystems und ist ein zusätzliches System zu der bereits bestehenden breiten Palette von Funktionen, Optionen und Baustellendiensten, die Volvo CE für seine Radlader anbietet, die darauf ausgelegt sind, die Sicherheit auf der Baustelle zu erhöhen und ungeplante Unterbrechungen zu minimieren. Weitere Informationen: Volvo | © Fotos: Volvo
  14. Ismaning, Januar 2023 - Volvo Construction Equipment (Volvo CE) setzt seine Vision von null Unfällen in die Tat um und führt das Collision Mitigation System für Volvo-Radlader ein. Dabei handelt es sich um ein automatisches Bremssystem, das die Reaktion des Fahrers unterstützt und dazu beiträgt, das Risiko und die Folgen von Kollisionen beim Rückwärtsfahren zu verringern. Bauforum24 Artikel (21.12.2022): Volvo Radladers L260H Volvo CE Collision Mitigation System Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Lehnhoff, „Nichts ist unmöglich“

    Baden-Baden, 09.08.2022 - Mirko Waltz ist gerade in der Werkstatt. Der Sohn von Bernd Waltz ist Baumaschinenmechatroniker-Meister. Er montiert gerade ein vollhydraulisches Schnellwechselsystem von Lehnhoff an einen 6-t-Bagger von Kubota. Ein Kunde hat diesen Bagger zur Miete geordert – den vollhydraulischen Schnellwechsler gibt Bernd Waltz ohne Mehrkosten obendrauf: „Viele meinen, bei dieser Tonnage keine Vollhydraulik zu brauchen. Bauforum24 Artikel (08.04.2022): Lehnhoffs Schnellwechsler VL 30 V.l.n.r.: Matthias Disch (Lehnhoff), Mirko Waltz, Simone Waltz, Bernd Waltz, Sebastian Denniston (Lehnhoff) Aber wenn sie es mal ein oder zwei Tage getestet haben, wollen sie nie mehr ohne.“ Man spürt, Bernd Waltz, Inhaber der Waltz Baumaschinen GmbH aus dem Baden-Württembergischen Wolpertshausen, und auch sein Sohn Mirko Waltz, sind Feuer und Flamme für vollhydraulische Schnellwechselsysteme. In der Baggerklasse ab 12 Tonnen schwört das eingeschworene Vater-Sohn-Team seit Jahren darauf. Für die kleineren Klassen hat Bernd Waltz vor drei Jahren Lehnhoff neu entdeckt. „Wir setzen seit rund 25 Jahren auf Lehnhoff“, so der Unternehmer, „Das vollhydraulische System von Lehnhoff ist sehr hochwertig – und das braucht man in der Miete.“ Mirko Waltz montiert ein vollhydraulisches Schnellwechselsystem vom Lehnhoff an einen 6-Tonnen-Bagger. Waltz weiß, wovon er spricht, denn er ist nicht nur Baumaschinen-Händler mit Servicewerkstatt und Sondermaschinenbau, sondern auch Vermieter. „Auf den Miet-Maschinen sitzen oftmals ungeübte Fahrer. Da nehme ich mir dann gerne auch schon mal ein bis zwei Stunden für die Einweisung und schließe damit Fehlhandhabungen weitgehend aus.“ Minibagger werden von Bernd Waltz gerne gleich mit vollhydraulischem Schnellwechselsystem von Lehnhoff vermietet. „Obwohl“, so betont er, „das Einfahren des vollhydraulischen Lehnhoff-Schnellwechslers sehr einfach ist. Man kann nichts falsch machen. Und wenn doch, dann sind diese Wechsler nicht nachtragend.“ Das liegt seiner Meinung nach an der Bauart. „Lehnhoff hat ein sehr ausgereiftes vollhydraulisches System. Alle stabilen Teile sitzen außen und alle beweglichen innen. Selbst die Sicherheitsklaue vorne in der Mitte kann man nicht wegreißen. Mit Lehnhoff habe ich darum einen ungewöhnlich geringen Wartungsaufwand.“ Seine Werkstatt, in der er neben dem klassischen Service auch den Sondermaschinenbau betreibt, ist das Herz des Familienunternehmens, zu dem auch seine Frau Simone und sein Sohn Mirko gehören. „Familiär ist bei uns auch der Umgang mit unseren Kunden“, so Waltz. „Wir versetzen uns immer in sie hinein, beraten und lösen Herausforderungen.“ Als Sondermaschinenbauer hat er dazu auch alle technischen Möglichkeiten. Bernd Waltz schätzt die hohe Qualität der vollhydraulischen Schnellwechselsysteme von Lehnhoff. „Nichts ist unmöglich. Wir bauen alles um, was umgebaut werden soll: Mechanik, Elektrik, Hydraulik. Maschinen und Anbautechnik.“ Man merkt deutlich: Waltz geht es nicht vorrangig ums Verkaufen. „Die Lösung steht im Fokus.“ Wie sehr seine Kunden das zu schätzen wissen, sieht man daran, dass Entfernung keine Rolle spielt. „Es kommt immer wieder vor, dass ein Neukunde unseren Mietservice für eine Baustelle hier in der Nähe nutzt – und dann mit unserem Service so zufrieden ist, dass er wiederkommt, selbst wenn er dreihundert Kilometer entfernt von uns sitzt.“ Nicht nur seine Kunden, auch sein eigenes Unternehmen führt er zielstrebig in die Zukunft „Die großen Bagger sind selbstverständlich schon alle mit Vollhydraulik ausgerüstet. In den nächsten drei Jahren will ich mindestens die Hälfte meiner Baggerflotte zwischen 4 und 12 Tonnen für den vollhydraulischen Wechsel umrüsten und damit fit für die Zukunft machen“, so der Unternehmer. Viel Hand anlegen muss er dafür an seinen rund dreißig Maschinen nicht. Denn „Ich setze auf original Lehnhoff. Da muss ich nichts an der Hydraulik umbauen und auch keine Fremdadapter einsetzen.“ Es ist fast wie Plug-and-Play. „Der Trend zur Miete hält an, das sehe ich täglich. Kunden kaufen das, was sie jeden Tag im Einsatz brauchen und mieten Maschinen und Anbautechnik für alle zusätzlichen Fälle. Das ist einfach wirtschaftlich.“ Für Bernd Waltz ist das logisch. „Es ist wie beim Essen: Messer und Gabel hat man immer auf dem Tisch. Will man mal eine Suppe essen, holt man sich einfach den Löffel dazu.“ Lehnhoff auf der GaLaBau: Halle 7a Stand 7A-506 Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff
  16. Baden-Baden, 09.08.2022 - Mirko Waltz ist gerade in der Werkstatt. Der Sohn von Bernd Waltz ist Baumaschinenmechatroniker-Meister. Er montiert gerade ein vollhydraulisches Schnellwechselsystem von Lehnhoff an einen 6-t-Bagger von Kubota. Ein Kunde hat diesen Bagger zur Miete geordert – den vollhydraulischen Schnellwechsler gibt Bernd Waltz ohne Mehrkosten obendrauf: „Viele meinen, bei dieser Tonnage keine Vollhydraulik zu brauchen. Bauforum24 Artikel (08.04.2022): Lehnhoffs Schnellwechsler VL 30 V.l.n.r.: Matthias Disch (Lehnhoff), Mirko Waltz, Simone Waltz, Bernd Waltz, Sebastian Denniston (Lehnhoff) Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Lehnhoff hydraulischer Schnellwechsler

    Baden Baden, 15.02.2022 - Erde sieben, aufschütten, abstützen. Auffahrt bauen. Parkplatz anlegen. Spielend leicht und schnell wechselt GaLaBau-Profi Peter Gerst dafür seine Anbaugeräte auf der Baustelle in Neustadt an der Weinstraße. Mit dem vollhydraulischen Lehnhoff-Schnellwechselsystem Variolock VL 80 bewältigt der Inhaber der Firma GP Aussenanlagen dieses Projekt ganz allein in nur neun Tagen. Bauforum24 Artikel (06.10.2021): Lehnhoffs vollhydraulische SQ-Wechsler Blick von der Zufahrt auf die Baustelle in Neustadt an der Weinstraße, wo Peter Gerst ganz allein die Außenanlagen neu anlegt. 8:00 Uhr: Sonnig, trocken, blauer Himmel. Peter Gerst startet seinen Mobilbagger auf einem 500-Quadratmeter-Privatgrundstück in Neustadt an der Weinstraße. Sein Auftrag: Eine Einfahrt mit Parkplatz und Terrasse neu anlegen. Binnen Sekunden schließt er per Knopfdruck mit dem vollhydraulischen Lehnhoff-Schnellwechsler Variolock VL 80 den starren Lehnhoff-Grabenräumlöffel CG 10 am Ausleger an. Damit schüttet Gerst Erdaushub zu zwei Plateaus auf, die später bepflanzt werden sollen. Mit Variolock VL80 wechselt der Inhaber der Firma GP-Aussenanlagen aus der Kabine heraus zügig die Anbaugeräte. Schwere Granitfelsen leicht platziert 9.30 Uhr: Zehn Kubikmeter Granitfels gilt es als Böschung zu setzen. Einige dieser Schwergewichte muss Peter Gerst mit seinem Abbruchhammer in Passform bringen. Kurzer Stopp, Abbruchhammer absetzen, vom VL 80 lösen und zum bereitgestellten Abbruch- und Sortiergreifer CSG 100 von Lehnhoff wechseln. Der CSG 100 erzielt hohe Schließ- und Haltekräfte. Mit seiner 360° Endlosdrehung und den 90°-Schwenkwinkeln des Powertilt PTS 100 lässt er sich fast wie eine Hand bewegen. Fels für Fels hebt, navigiert und platziert Peter Gerst den Greifer, um mit den Gesteinsbrocken die aufgeschütteten Gartenplateaus abzustützen. 12.00 Uhr: Mittagspause. Peter Gerst hat heute schon rund drei Dutzend Gerätewechsel mit seinem Variolock VL 80 absolviert. Zumal er zwischendurch mit dem Sieblöffel immer wieder den Erdaushub von Steinen befreit. Im Ein-Mann-Modus bis zu 20 Prozent produktiver 13.00 Uhr: Nach der Pause rollt Gerst Geotextilien für den Parkplatz aus und baut nachmittags Schotter in der neuen Zufahrt ein. Und das alles im Ein-Mann-Modus. Er schätzt, dass er mit dem Lehnhoff-Schnellwechsler Variolock VL 80 pro Woche auf bis zu 300 Anbaugerätewechsel kommt. Damit ist er etwa 20 Prozent schneller auf der Baustelle unterwegs als mit mechanischen Wechslern. 17:00 Uhr. Feierabend. Morgen geht es weiter. Peter Gerst stellt sich für jedes Projekt den passenden Anhänger zusammen und wechselt auch direkt von dort die Anbauwerkzeuge. Anbaugeräte auf dem Anhänger platziert Diese Effizienz lohnt sich für den GaLaBau-Unternehmer. Er sagt: „Mit dem VL80 samt Powertilt PTS 100, kluger Logistik und Maschinen auf dem aktuellsten Stand der Technik schaffe ich diese Baustelle problemlos allein“. Das liegt durchaus auch an seinem Faible für strukturierte Ordnung. Peter Gerst plant die Durchführung seiner regionalen Projekte sehr präzise. Das beginnt schon mit dem Transport der Anbaugeräte. Für jedes Anwendungsspektrum stellt sich Peter Gerst seine speziellen Anhänger mit passenden Anbaugeräten zusammen. Für die Baustelle in Neustadt an der Weinstraße installierte er zum Beispiel auf einem Einachs-Dreiseitenkipper ein Gestell für die benötigten Anbaugeräte. Vom Anhänger wechselt er immer das richtige Anbaugerät bestimmungsgemäß ein. Das schützt vor Verschmutzungen an den Hydraulik-Kupplungen. Ständig wechselt der Unternehmer zwischen einem schwenkbaren Grabenräumlöffel CG 10 und einem Abbruch- und Sortiergreifer CSG 100 – beide von Lehnhoff. Zeit, Maschinen und Manpower gespart Peter Gerst schätzt die Vorteile des Variolock-Systems von Lehnhoff sehr. Für ihn war von Anfang an klar, dass er für einen Anbaugerätewechsel nicht fortwährend den Bagger verlassen will. „Wenn ich hydraulische Anbaugeräte nutze und den Anspruch habe, diese virtuos einzusetzen, dann macht es einfach keinen Sinn, immer wieder auszusteigen und die Hydraulikschläuche zu kuppeln“, so der GaLaBau-Profi. „Das ist extrem zeitaufwändig, bringt Schmutz ins Hydrauliksystem und ist ökologisch nicht vertretbar.“ Ein Mann, ein Bagger und ein Variolock VL80: Mit den vollhydraulischen Schnellwechslern von Lehnhoff wickeln Profis wie Peter Gerst ihre Aufträge nicht nur effizienter und produktiver ab. Sie brauchen auch weniger Maschinen und Manpower. Diese können zur gleicher Zeit auf einer anderen Baustelle eingesetzt werden. Natursteine werden das angehobene Grundstücksniveau abstützen. Peter Gerst ist aktuell gut ausgelastet und beschäftigt einen Mitarbeiter. Er sieht das ebenso. Wäre da nicht der Fachkräftemangel. Er sagt: „Ich würde sehr gern drei bis vier qualifizierte Mitarbeiter einstellen. Doch der Arbeitsmarkt ist momentan wie leergefegt.“ Aber zum Glück gibt es Variolock.“ Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff Hartstahl GmbH
  18. Cham, 28.02.2022 - Die Sicherheit auf der Baustelle zu erhöhen, ohne dabei die Arbeitsabläufe unnötig zu beeinträchtigen, ist das Ziel aller in der Baubranche Tätigen. Vor diesem Hintergrund wurde im Oktober 2021 ein neues EU-Amtsblatt verabschiedet, das mit sofortiger Wirkung das in Verkehr bringen von hydraulischen Schnellwechslern ohne Sicherungseinrichtung untersagte. Entsprechend hat die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH eine Neuerung an ihren hydraulischen Schnellwechslern eingeführt: den Rädlinger Doppelfanghaken. Bauforum24 Artikel (22.09.2021): Megaprojekt im Kühtai Der Doppelfanghaken behindert den Einsatz von Anbaugeräten nicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    Rädlinger Doppelfanghaken

    Cham, 28.02.2022 - Die Sicherheit auf der Baustelle zu erhöhen, ohne dabei die Arbeitsabläufe unnötig zu beeinträchtigen, ist das Ziel aller in der Baubranche Tätigen. Vor diesem Hintergrund wurde im Oktober 2021 ein neues EU-Amtsblatt verabschiedet, das mit sofortiger Wirkung das in Verkehr bringen von hydraulischen Schnellwechslern ohne Sicherungseinrichtung untersagte. Entsprechend hat die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH eine Neuerung an ihren hydraulischen Schnellwechslern eingeführt: den Rädlinger Doppelfanghaken. Bauforum24 Artikel (22.09.2021): Megaprojekt im Kühtai Der Doppelfanghaken behindert den Einsatz von Anbaugeräten nicht. Rädlinger bietet damit eine einzigartige, starre Lösung: Der Doppelfanghaken ist wartungsfrei und unabhängig vom vorhandenen Schnellwechsler-Steuerkreis der Baumaschine. Durch seine speziell entwickelte Geometrie erfüllt er die aktuelle Norm. Daneben wird Rädlinger zukünftig auch eine hydraulische Sicherheitslösung als Alternative anbieten. Kunden, die einen neuen hydraulischen Schnellwechsler von Rädlinger – auch in Verbindung mit einem Rädlinger Tilt 90 oder Drehmotor – kaufen, erhalten derzeit einen Schnellwechsler mit mechanischen, starren Doppelfanghaken. Dieser ist durch die DGUV Test zertifiziert und wird durch die BG BAU gefördert – mit 50 Prozent der Anschaffungskosten bis zu einem Maximum von 1.800 Euro. Wer seine bereits im Einsatz befindlichen Rädlinger-Schnellwechsler noch sicherer machen möchte, kann sich ebenfalls über eine Förderung durch die Berufsgenossenschaft freuen: die Nachrüstung des Doppelfanghakens ist ebenfalls förderfähig. Der Doppelfanghaken verhindert durch seine spezielle Geometrie ein Herabfallen eines falsch verriegelten Anbaugeräts. Im Alltagseinsatz stellt der starre Doppelfanghaken kein Hindernis dar – das Wechseln der Anbaugeräte ist selbst für ungeübte Baggerfahrer kaum anders, als bei den bisher bekannten hydraulischen Schnellwechslern. Rädlinger Maschinen- und Stahlbau zeigt die Aufnahme von Anbaugeräten sowie die Funktionsweise des Doppelfanghakens im Video. „Unsere mechanische, starre Lösung ist aktuell ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der Baumaschinenausrüstungsbranche“, freut sich Vertriebsleiter Rolf Nultsch. „Zudem kann sie einfach an bestehenden Rädlinger-Schnellwechslern nachgerüstet werden. Ein Mehr an Sicherheit kann so – besonders dank der zusätzlichen Förderung – mit geringen Kosten geschaffen werden. Mit unserer hydraulischen Lösung können wir unseren Kunden zudem bald noch eine Alternative anbieten.“ Egal ob mechanische oder hydraulische Lösung – mit beiden Varianten steigt die Sicherheit auf der Baustelle enorm. Die Aufnahme der Anbaugeräte ändert sich durch den Doppelfanghaken – im Vergleich zu bisher bekannten hydraulischen Schnellwechslern – kaum. Der Doppelfanghaken ist allerdings nicht als Lasthaken einzusetzen. Seit Oktober hat der Endkunde auch keine Wahl mehr: hydraulische Schnellwechsler ohne Sicherheitseinrichtung dürfen nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Die hydraulischen Schnellwechsler von Rädlinger sind durch die DGUV Test zertifiziert, somit hat ein unabhängiges Prüfinstitut die Erfüllung der strengen Norm-Anforderungen bestätigt. Weitere Informationen: Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH | © Fotos: Rädlinger
  20. Baden Baden, 15.02.2022 - Erde sieben, aufschütten, abstützen. Auffahrt bauen. Parkplatz anlegen. Spielend leicht und schnell wechselt GaLaBau-Profi Peter Gerst dafür seine Anbaugeräte auf der Baustelle in Neustadt an der Weinstraße. Mit dem vollhydraulischen Lehnhoff-Schnellwechselsystem Variolock VL 80 bewältigt der Inhaber der Firma GP Aussenanlagen dieses Projekt ganz allein in nur neun Tagen. Bauforum24 Artikel (06.10.2021): Lehnhoffs vollhydraulische SQ-Wechsler Blick von der Zufahrt auf die Baustelle in Neustadt an der Weinstraße, wo Peter Gerst ganz allein die Außenanlagen neu anlegt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Lehnhoffs vollhydraulische SQ-Wechsler

    Baden Baden, 06.10.2021 - Höchste Leistung und flexibles Arbeiten mit Anbaugeräten garantieren die vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff. Ihre besondere symmetrische Ventiltechnik erzeugt den branchenweit maximalsten Öldurchfluss. Die Hydraulikwerkzeuge arbeiten mit geringstem Leistungsabfall und die meisten Anbaugeräte und Löffel sind um 180° gedreht einsetzbar. Bauforum24 Artikel (18.05.2021): Lehnhoff „Double-Lock“ Mit den vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff arbeiten Abbruch-, Recycling- und Tiefbaufirmen höchst effizient und wirtschaftlich. Für Europa und den Weltmarkt bietet der Baggerausrüster drei Varianten mit stets passenden Adapterrahmen an: den SQ60 (Baggerklasse: 8 bis 18 t), den SQ70 (Baggerklasse: 18 bis 28 t) und den SQ80 (Baggerklasse: 25 bis 43 t). Eine vierte Variante ist mit dem SQ90 in Vorbereitung. Die robusten, wartungsarmen SQ-Schnellwechsler basieren auf dem offenen S-Industriestandard. Sie sind kompatibel mit allen symmetrischen mechanischen Werkzeugen, die dieser Norm folgen. Lehnhoff bietet die SQ-Wechsler seinen Kunden zwar auch in der mechanischen (SQM) und in der hydraulischen Version (SQH) an, fokussiert sich jedoch auf die vollhydraulische Variante. Denn damit halten Geräteträger dem hohen Tempo mit, das die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung auf den Baustellen forciert. Zwangspausen sind mit dem Einsatz der Lehnhoff-SQ-Schnellwechsler passé. Denn mit ihnen wechseln Maschinisten aus der Kabine heraus und in Sekundenschnelle zwischen Schere, Greifer, Hammer, Pulverisierer, Tief-, Sieb- oder Sortierlöffel. Vollhydraulischer SQ70 an einem 21-t-Bagger mit im Gehäuse integrierter Ventiltechnik Bis zu 550 Liter Öldurchfluss pro Minute Lehnhoff SQ ergänzt den symmetrischen Gedanken des S-Standards mit einem genialen Feature: Durch einen ebenfalls symmetrisch aufgebauten Ventilblock mit Kurzhubventiltechnik, lassen sich Anbaugeräte wie ein Schwenklöffel oder ein Brecher-Löffel auch im Hochlöffel-Modus hydraulisch betreiben Obendrein bieten die Lehnhoff SQ-Modelle die höchste Öldurchflussmenge aller symmetrischen Wechsler auf dem Markt – und das ohne den Gegendruck zu erhöhen. Mit einem Öldurchfluss von bis zu 550 Litern pro Minute wird damit der Einsatz der Anbaugeräte ohne nennenswerten Leistungsabfall gewährleistet. In Sekundenschnelle ist der Pulverisierer für den Abbruch gewechselt und sofort einsetzbar. Ventiltechnik überzeugt Abbruchfirma Das war auch der Hauptgrund, weshalb sich 2020 das niederländische Abbruchunternehmen Ripping B.V. für den Kauf zweier vollhydraulischer Lehnhoff SQ 80 entschied. Denn nur mit diesem maximalen Öldurchfluss erzielen die Ripping-Teams kontinuierlich Höchstleistungen im schweren Abbruch. „Dank der Kurzhubventiltechnik von Lehnhoff können wir endlich ohne erhöhten Gegendruck arbeiten und sparen seither enorm Kraftstoff“, ist Ripping-Geschäftsführer Cees Ripping hochzufrieden. SQ60, SQ70 und SQ80: Alle drei Varianten von Lehnhoff haben eine sichere Verriegelung und sind serienmäßig mit dem Lehnhoff Safety Control (LSC) Sicherheitssystem ausgerüstet. Und für jedes Anbaugerät gibt es herstellerübergreifend die passenden SQ-Adapter. Die Kunden können wählen zwischen: - Adapterrahmen für Löffel-Umbau, - Schraubadapter für alle gängigen hydraulischen Anbaugeräte - und Greiferadapter für hängende Greifer. Ventilblock extrem wartungsfreundlich Die Anbaugerätewechsel mit den SQ-Wechslern gelingt in Sekunden und Installation und Wartung gehen leicht von der Hand. Das bestätigt Arthur Polak. Der Mitinhaber des Händlers DemTech in den Niederlanden hat dazu schon viele zufriedene Rückmeldungen seiner Kunden aus Abbruch, Recycling und Tiefbau bekommen. „Für die Installation“, schildert er das Prozedere, „muss ich dank der integrierten Druckloseinheit (BiD) nur den Ventilblock mit den Hydraulikschläuchen verbinden und das Panel des Sicherheits-Assistenzsystems Lehmatic Safety Control in der Kabine platzieren.“ Die Wartung, sagt er, sei noch einfacher: „In Sekunden erledigt ein Baggerfahrer die tägliche Reinigung des Ventilblocks und das Wechseln eines Ventils und Dichtrings dauert auch nur ein paar Minuten.“ Die neuen vollhydraulischen Schnellwechsler sind für die Baggerklassen von 8 bis 43 t verfügbar Wirtschaftlicher, effizienter und sicherer arbeiten Lehnhoffs Symmetric Quickcoupler bringen höchste Effzienz und maximalen Arbeitsschutz auf die Baustelle. Bei wiederkehrend kurzen Arbeitsspielen absolvieren die Maschinisten hunderte Werkzeugwechsel pro Woche souverän und arbeiten dabei immer sicher und komfortabel. Fazit: Die von Lehnhoff integrierte Ventiltechnik bringt Flottenbetreibern ein Höchtsmaß an Investitionssicherheit und dauerhaft wirtschaftliche Vorteile. Mit den SQ60-, SQ70- und SQ80-Modellen reduzieren sie ihre Betriebskosten deutlich. Zum einen werden Maschinen und Anbaugeräte geschont, da durch die Möglichkeit des schnellen Wechselns diese immer bestimmungsgemäß eingesetzt werden können. Zum anderen benötigen sie pro Einsatz weniger Bagger und Manpower. Equipment und Personal lassen sich damit für zusätzliche Projekte einplanen. Durch die einzigartige symmetrische Ventilanordnung lassen sich die meisten hydraulischen Anbaugeräte auch um 180° gedreht betreiben. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff Hartstahl
  22. Höchste Leistung und flexibles Arbeiten mit Anbaugeräten garantieren die vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff. Ihre besondere symmetrische Ventiltechnik erzeugt den branchenweit maximalsten Öldurchfluss. Die Hydraulikwerkzeuge arbeiten mit geringstem Leistungsabfall und die meisten Anbaugeräte und Löffel sind um 180° gedreht einsetzbar. Bauforum24 Artikel (18.05.2021): Lehnhoff „Double-Lock“ Mit den vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff arbeiten Abbruch-, Recycling- und Tiefbaufirmen höchst effizient und wirtschaftlich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    Acht Wacker Neuson Dual View Dumper

    München, Mai 2021 - Ein Großeinsatz mit wenig Platz – bei dieser herausfordernden Baustelle zeigen acht Dual View Dumper DV90 von Wacker Neuson, dass sie ideal für diese Art von Aufgaben geeignet sind. Durch die um 180 Grad drehbare Bedien- und Sitzkonsole ist der Materialtransport bei Bauarbeiten der Strabag AG im Karawankentunnel kein Problem, denn aufwendiges Wenden und Rangieren sind dank des Drehsitzes nicht mehr nötig. Bauforum24 Artikel (12.05.2021): Neue Raddumper von Wacker Neuson Acht Wacker Neuson Dual View Dumper überzeugen auf Tunnelbaustelle. 6 Monate, 7 Tage die Woche, 24 Stunden pro Tag und insgesamt 1.500 Einsatzstunden: Im Schichtbetrieb transportierten die Dumper mit neun Tonnen Nutzlast Material auf der Großbaustelle Karawankentunnel. Um den 115 Jahre alten Bahntunnel zwischen Österreich und Slowenien auf einen sicheren und modernen Stand zu bringen, wird der Tunnel auf ein Gleis umgebaut. Zusätzlich werden das Tunnelgewölbe und die denkmalgeschützten Portalbauwerke saniert sowie eine zeitgemäße Entwässerung eingebaut. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse entschied sich das ausführende Bauunternehmen, die Strabag AG, für die Dual View Dumper von Wacker Neuson: „Für die Modernisierung des Karawankentunnels war es für uns wichtig, dass wir uns zu einhundert Prozent auf die dort eingesetzten Maschinen verlassen können“, erklärt der Projektleiter der Strabag AG. „Die acht Dumper haben ihre Aufgabe unter anspruchsvollen Bedingungen perfekt gemeistert. Vor allem der Drehsitz war ideal für diese Baustelle, da im Tunnel sehr wenig Platz zum Rangieren ist.“ Insgesamt knapp 40.000 Kubikmeter Material wurden mit den Dumpern aus dem Tunnel befördert. Dual View ermöglicht den komfortablen und schnellen Wechsel der Sitzposition durch eine 180-Grad-Drehung der gesamten Bedien- und Sitzkonsole. Mit der Sitzposition ändert der Bediener die Blick- und Vorwärts-Fahrtrichtung. Zeitaufwendiges Wenden und Rangieren ist somit nicht mehr nötig – gerade für die beengten Verhältnisse im Karawankentunnel ein enormer Vorteil. Der Fahrer lenkt den Raddumper mit unbeladener Mulde in Fahrtrichtung in den Tunnel hinein, belädt ihn dort bei voller Sicht auf den Ladebereich und fährt – nach einer 180-Grad-Drehung des Sitzes – auf gleichem Wege mit freiem Sichtfeld wieder hinaus, ohne das Fahrzeug wenden zu müssen. So behält er die Arbeitsumgebung stets voll im Blick – und das bedeutet deutlich mehr Sicherheit. Auch eine voll beladene Mulde versperrt die Sicht nicht mehr, denn wie bei einem LKW lässt der Fahrer die Mulde beim Fahren hinter sich. Intuitiv, sicher, komfortabel Für die einfache und intuitive Bedienung der Dual View Dumper sorgen bewährte Sicherheitsfeatures wie der hydrostatische Fahrantrieb, die verschleißfreie Federspeicher-Feststellbremse sowie die Bedienung mittels Joystick, der es dem Fahrer ermöglicht, immer eine Hand am Lenkrad zu behalten. „Neben der Zuverlässigkeit und Power der Maschinen hat uns das einfache Handlung überzeugt“, ergänzt der Projektleiter. „Durch den Schichtbetrieb wechseln die Fahrer häufig, weshalb eine intuitives Bedienung besonders wichtig für uns ist. Und: Wir sparen wertvolle Zeit bei der Instruktion unserer Mitarbeiter.“ Ein robustes Schutzgitter auf der Mulde schützt Fahrer und Kabine zusätzlich, beispielsweise vor Beschädigung durch einen Baggerarm. Für mehr Komfort sorgt die Kabine, für die optional Heizung und Klimaanlage angeboten werden. Effiziente Lastenträger Raddumper von Wacker Neuson können alle klassischen Transportarbeiten erfüllen, bringen aber noch weitere Vorteile mit sich. Dank ihres Knick-Pendelgelenks sind sie deutlich wendiger und geländegängiger als LKW und können ebenso in unwegsamem Gelände eingesetzt werden. Auch unter Volllast behalten sie stets Bodenkontakt und eine sehr gute Traktion, sogar in unebenem Gelände. Eine flexible Drehkippmulde sorgt dank stufenlosem 180-Grad-Abkippen dafür, dass das Material zielgenau verteilt werden kann. Insgesamt bietet Wacker Neuson seinen Kunden mit den drei Dual View Dumpern DV60, DV90 und DV100 mit sechs, neun und zehn Tonnen Nutzlast 20 verschiedene Modelle an Ketten- und Raddumpern an, die sich besonders durch einfache und sichere Bedienung sowie Komfort auszeichnen. Entsprechend individuellen Kundenbedürfnissen lassen sie sich flexibel ausstatten und einsetzen. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson
  24. München, Mai 2021 - Ein Großeinsatz mit wenig Platz – bei dieser herausfordernden Baustelle zeigen acht Dual View Dumper DV90 von Wacker Neuson, dass sie ideal für diese Art von Aufgaben geeignet sind. Durch die um 180 Grad drehbare Bedien- und Sitzkonsole ist der Materialtransport bei Bauarbeiten der Strabag AG im Karawankentunnel kein Problem, denn aufwendiges Wenden und Rangieren sind dank des Drehsitzes nicht mehr nötig. Bauforum24 Artikel (12.05.2021): Neue Raddumper von Wacker Neuson Acht Wacker Neuson Dual View Dumper überzeugen auf Tunnelbaustelle. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    Daimler Trucks: Econic mit Spezialaufbau

    Stuttgart/Cardiff, Mai 2021 – Die walisische Verkehrsbehörde war auf der Suche nach zwei Spezialfahrzeugen zur Verkehrssicherung. Der Anforderungskatalog war umfangreich und speziell – und die Suche endete bei einem Fahrzeug von Mercedes-Benz Special Trucks: dem Econic. Bauforum24 Artikel (19.05.2021): Mercedes-Benz GenH2 Truck Die Sicherheit von Autofahrern und Arbeitskräften auf den Highways steht an erster Stelle. Richard Jones, Beschaffungs- und Vertragsmanager von Cardiff Council, ist von den „Neuen“ angetan: „Wir haben ein Fahrzeug mit niedrigem Einstieg ausgeschrieben, das für eine breite Palette von Straßenverkehrsaufgaben eingesetzt werden kann, einschließlich Fahrbahnsperrungen, Sperrarbeiten und allgemeinen Reparaturen. In puncto Erfüllung der Anforderungen und Wirtschaftlichkeit war der Econic eindeutig die beste Lösung.“ Die Sicherheit von Autofahrern und Arbeitskräften auf den Highways steht an erster Stelle. Aufprallschutz bis 100 km/h Deshalb wurden zwei neue Spezial LKW von Mercedes-Benz als so genannte „Aufprallschutzfahrzeuge“ geordert. Diese basieren auf einem 18-Tonnen-Econic-Chassis, das durch seinen niedrigen Einstieg besticht. Die Firma Acklea, Spezialist für Verkehrsmanagementfahrzeuge, rüstete die Fahrzeuge mit eigens konstruierten Anbauteilen aus verzinktem Stahl und Aluminium – wichtig für eine lange Lebensdauer - mit einer LED-Lichtsignalanlage rundum sowie „Traffix Scorpion“-Dämpfungselementen („Crash-Kissen“) aus. Die Dämpfungselemente sind für einen Aufprall von Fahrzeugen mit bis zu 100 km/h ausgelegt. Das gebogene Design der Träger leitet einen seitlichen Aufprall vom Fahrzeug weg. Durch die vollständig verglaste Falttür auf der Beifahrerseite können die Fahrer an Kreuzungen und unübersichtlichen Stellen Augenkontakt zu Radfahrern und anderen Verkehrsteilnehmern herstellen – direkter Sichtkontakt ist ein äußerst wichtiges Sicherheitsmerkmal für die Verkehrsteilnehmer. Beide Econic des Typs 1830 L mit ihren 220 kW (299 PS) leistenden 7,7-Liter-Reihensechszylindermotoren verfügen über Sechsgang-Allison-Automatikgetriebe und sind luftgefedert. Weitere Informationen: Daimler, Mercedes-Benz, Daimler Truck & Buses | © Fotos: Mercedes Benz
×
  • Create New...