Search the Community

Showing results for tags 'bauma'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Klickparts GmbH
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Holcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände
  • Vemcon

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 269 results

  1. Bauforum24

    Bauforum24 News #46

    MEHR GEHT NICHT! DIe größte Messe der Welt - bauma 2019 in München! JP und André zeigen Euch einen kleinen Ausschnitt der Weltmesse. Zudem verlosen wir 15 x 2 Freikarten der bauma, die wir von der Messe München zur Verfügung gestellt bekommen haben. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  2. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 6

    VW T1 Zwischenstand & Premiere auf der bauma in München! JP & André übergeben den T1 auf dem Klickparts Stand. Party in the house....die neue Anlage wird auch vor Ort getestet unser Schätzchen macht sich super im Rampenlicht...Schaut rein es lohnt sich... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  3. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 6

    VW T1 Zwischenstand & Premiere auf der bauma in München! JP & André übergeben den T1 auf dem Klickparts Stand. Party in the house....die neue Anlage wird auch vor Ort getestet unser Schätzchen macht sich super im Rampenlicht...Schaut rein es lohnt sich... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  4. Bauforum24

    Bauforum24 News #46

    MEHR GEHT NICHT! DIe größte Messe der Welt - bauma 2019 in München! JP und André zeigen Euch einen kleinen Ausschnitt der Weltmesse. Zudem verlosen wir 15 x 2 Freikarten der bauma, die wir von der Messe München zur Verfügung gestellt bekommen haben. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  5. Bauforum24

    Vollgas mit der D11 von CAT

    Uns packt der WAHNSINN! Wir gönnen unserem 100 TONNEN MONSTER artgerechte Haltung! Die CAT D11 mit 900 PS im Vergleich mit der D3!!! Wir schieben um die Wette...wer macht wohl das RENNEN 😉 ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  6. Bauforum24

    Vollgas mit der D11 von CAT

    Uns packt der WAHNSINN! Wir gönnen unserem 100 TONNEN MONSTER artgerechte Haltung! Die CAT D11 mit 900 PS im Vergleich mit der D3!!! Wir schieben um die Wette...wer macht wohl das RENNEN 😉 ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  7. Bauforum24

    Wir bauen die CAT D11

    Der Wahnsinn! JP & André sind in USA bei CATERPILLAR und bauen das 100 TONNEN MONSTER! Die CAT D11 wird auf der bauma in München präsentiert. André und JP haben für Euch die Produktion begleitet. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  8. Bauforum24

    Wir bauen die CAT D11

    Der Wahnsinn! JP & André sind in USA bei CATERPILLAR und bauen das 100 TONNEN MONSTER! Die CAT D11 wird auf der bauma in München präsentiert. André und JP haben für Euch die Produktion begleitet. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  9. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 5

    Wie geil ist das denn!?! JP & André fahren mit dem T1 zum PS SPEICHER in Einbeck. Auf Erkundungstour durch die Welt der Lkw und Busse, gibt es viel zu sehen rund 300 Nutzfahrzeuge auf gut 7.000 qm überdachter Fläche. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 5

    Wie geil ist das denn!?! JP & André fahren mit dem T1 zum PS SPEICHER in Einbeck. Auf Erkundungstour durch die Welt der Lkw und Busse, gibt es viel zu sehen rund 300 Nutzfahrzeuge auf gut 7.000 qm überdachter Fläche. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  11. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 4

    Das Klickparts VW T1 Projekt geht in Runde 4! AB AUF DIE STRASSE - Erste Ausfahrt mit dem T1. Wir schauen uns mal eine richtig fette Werkstatt an!: Max Bögl hat rund 2000 Fahrzeuge im Fuhrpark! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  12. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 4

    Das Klickparts VW T1 Projekt geht in Runde 4! AB AUF DIE STRASSE - Erste Ausfahrt mit dem T1. Wir schauen uns mal eine richtig fette Werkstatt an!: Max Bögl hat rund 2000 Fahrzeuge im Fuhrpark! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  13. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 3

    Neuer Motor & neuer Lack - das Klickparts VW T1 Projekt geht in Runde 3! Was bringt der getunte Boxer auf dem Prüfstand? Wie kommt die neue Farbe an! Wollen wir mal sehen wie sich der T1 macht.... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  14. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 3

    Neuer Motor & neuer Lack - das Klickparts VW T1 Projekt geht in Runde 3! Was bringt der getunte Boxer auf dem Prüfstand? Wie kommt die neue Farbe an! Wollen wir mal sehen wie sich der T1 macht.... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  15. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 2

    Reinfall oder Schnäppchen? Unser VW T1 Projekt geht in die nächste Runde! Der Klickparts.com T1 kommt auf die Bühe - und auf den Prüfstand! Schaut rein, es bleibt weiter spannend... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  16. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 2

    Reinfall oder Schnäppchen? Unser VW T1 Projekt geht in die nächste Runde! Der Klickparts.com T1 kommt auf die Bühe - und auf den Prüfstand! Schaut rein, es bleibt weiter spannend... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  17. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 1

    Neues Kundenprojekt: Showfahrzeug mit Kultfaktor für Klickparts.com - das schreit nach einer VW T1 Doka Pritsche! Viel ARBEIT aber es lohnt sich! Hat jemand von Euch auch einen Oldtimer? ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  18. Bauforum24

    MTS präsentiert Messe-Highlights

    Hayingen, 22.03.2019 - Die „Baustelle der Zukunft“ ist das Thema, mit dem sich die MTS Maschinentechnik Schrode AG auf der diesjährigen bauma präsentiert: Mit dem futuristisch anmutenden Innenstand (A2.139) bildet der Schwäbische Innovationstreiber die „Digitale Baustelle“ in ihrer kompletten Prozesslogik ab. Eines der Highlights ist das für den diesjährigen bauma-Innovationspeis nominierte Forschungsprojekt „Fahrerleitsystem 4.0“, an dem MTS maßgeblich beteiligt ist. Herzstück des rund 700 qm messenden Außenstands (FN.921/3) sind ganztägige Live-Demonstrationen, die die enormen Optimierungspotenziale innovativer Digitalisierungs- und Automatisierungsstrategien praxisnah veranschaulichen. Flankiert wird der Live-Parcour durch eine vom Anbauverdichter bis zur 3D-Baggersteuerung reichende Produktausstellung, fünf Themenstationen und einer VIP-Lounge. Zentrales Ziel des diesjährigen bauma-Auftritts ist für MTS-Geschäftsführer Rainer Schrode, kleinen und mittleren Tief- und Straßenbauern den Weg in Richtung BIM zu ebnen, "denn die Digitalisierung von Bauprozessen erhöht nicht nur die Effizienz von Baustellen, sondern auch die Attraktivität von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen und wird damit zusätzlich zu einer Steilvorlage für die wohl größte Herausforderung unserer Branche." Bauforum24 Artikel (15.02.2019): MTS Verdichtungstechnologie MTS präsentiert die „Baustelle der Zukunft“ Innovationspreis-Projekt "Fahrerleitsystem 4.0" Augmented Reality oder "So funktioniert Bauen in der Zukunft": Innovative Baumaschinentechnologien helfen nicht nur, Bauprozesse wirtschaftlicher zu gestalten, sondern sind zum Teil wirklich „fancy“, wie es das jüngste Forschungsprojekt von MTS beweist: Gemeinsam mit der TU München und der Holo-Light GmbH, sowie VEMCON und Fritzmeier Cabs forscht der Hayinger Digitalisierungsspezialist an Möglichkeiten, die sogenannte „Augmented Reality“ (zu deutsch: erweiterte Realität) für den Tief- und Straßenbauer nutzbar zu machen. Das gemeinsame Forschungsprojekt „Fahrerleitsystem 4.0“ wurde aufgrund seiner atemberaubenden Perspektiven für den diesjährigen bauma-Innovationspreis nominiert. Daraus resultierende Möglichkeiten für den Tiefbaus werden in diesem Video visualisiert: Eine neue Generation von Miniverdichtern Spezialisten für den Leitungstiefbau und den GaLaBau Die "Minis" von MTS rüsten auf - und zwar gleich in dreifacher Hinsicht: So bietet MTS ab sofort Modellvarianten mit Wechseladapter an, über den sich der Verdichter mit unterschiedlichen Werkzeugen ausstatten lässt: aktuell mit einem speziellen Verdichterfuß für kleine Leitungsgräben, einer für bindige Böden optimierten Schaffußplatte und mit drei Wechselplatten unterschiedlicher Breite für maximale Flexibilität im Einsatz. Weitere nützliche Spezialwerkzeuge sind bereits in Entwicklung. Dazu kommt das neue und speziell für Anbauverdichter konzipierte R3-Drehwerk, das ein exaktes und betriebssicheres Positionieren erlaubt - auch an schwer zugänglichen Stellen. Ebenfalls neu ist das Grundrahmengrundkonzept: Die komplett aus einem Guss und ohne Schweißtechnik gefertigte Grundplatte sowie die deutlich tiefer sitzende Erregereinheit machen sie noch kompakter als bisher. MTS-Mini-Wechseladapterverdichter Der neue MTS-Tilrotator wird zum Alleskönner Messe-Highlight der neuen Tiltrotatorengeneration sind sechs viele neue Werkzeuge, die an das am "Handgelenk vom Baggerarm" angekuppelt zusätzlich den Automatisierungsprozess unterstützen und aufwendige Handarbeit übernehmen. Die Möglichkeit, hydraulische Anbaugeräte unter dem Tiltrotator zu betreiben, sorgt für zusätzliche Flexibilität und weitere Einsatzmöglichkeiten: Die neuen Tilt- und Powerspaten beispielsweise können das, was bisher nur händisch möglich war; beispielsweise unter schwer zugänglichen Stellen wie Rohren oder Querungen Material rausziehen oder unter Rohrzwickel Material sauber einbringen. Der neue Driller wird im Zusammenspiel mit dem Tiltrotator noch flexibler beim Positionieren und kann nun auch horizontal bohren. Der neue Planierbalken eignet sich im zum schnellen Einrichten von Baustelleneinfahrten und zum Modellieren von Geländeprofilen. Besonders spannend: die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der neuen verschiedenen Transporthubgabelsysteme. MTS-Tiltrotator-mit-Hubgabel Tiltrotator-Einbindung in Fremd-Steuerungen MTS-Entwicklungen sind darauf ausgelegt, auch mit Produkten anderer Hersteller bestmöglich zusammenzuspielen. Darum gibt der Schwäbische Automatisierungs-und Digitalisierungsspezialist seine Protokolle frei und öffnet sich damit seinerseits auch für die Einbindung durch Anbieter anderer Steuerungs- und/oder Navigationssysteme. Ein Beispiel dafür ist der neue MTS-Tiltrotator. Er ist gegenüber allen anderen Wettbewerbern mit Drehwinkelsensoren ausgerüstet, mittels derer sich in jeder Stellung die maximale Genauigkeit für alle Navigationssysteme abbilden lässt. Bei herkömmlichen Lösungen wird anbieterseitig lediglich ein Neigungssensor auf dem Tiltrotator montiert. Dadurch ergeben sich Positionen, bei denen die Messung sehr ungenau wird. Demgegenüber macht der MTS-Tiltrotator im Zusammenspiel mit dem MTS-NAVI eine nahtlose Einbindung möglich, da diese nicht nur fürs Rotieren, sondern auch fürs Tilten Drehwinkelsensoren verwendet und damit bisherige Einschränkungen hinsichtlich der möglichen Tiltrotator-Einsatzpositionen aus dem Weg räumt. TR-NAVI-Anbindung Bodenrecycler mit 4-Wellen-Technik Auch beim Thema Bodenaufbereitung hat MTS nachgerüstet und die MTS-Bodenrecycler um eine 4-Wellen-Technik erweitert. So lassen sich mit dem neuen BR 180/4 noch größere Bagger und noch mehr Volumen abbilden. Dank größerer Gerätschaften bringt das Gerät zudem deutlich mehr Leistung. Neu ist auch der einfache Modulwechsel bei der Stabi-Welle. Neue Alleinstellungsmerkmale wie die Palettengabelaufnahme und die Radladervorrüstung machen den Bodenrecycler im täglichen Handling noch flexibler. Das i-Tüpfelchen ist die neue Kombi aus Fettstoffpumpe und Fettstoffmagazin. Der bei jedem Einsatz automatisch erfolgende Schmier-und Reinigungsvorgang sorgt für stetige Einsatzbereitschaft sowie maximale Standzeiten. MTS-Bodenrecycler MTS iCANnect - die revolutionäre Steckkupplung für Schnellwechsler Mit dieser revolutionären Elektrokupplung im Schnellwechsler sorgt MTS für eine störungsfreie Kommunikation zwischen Bagger und Anbaugerät. Sie kombiniert via CAN-Bus einen induktiven Datenfluss mit einer kontaktbehafteten Leistungsübertragung für sicherheitsrelevante Sensoren und Steuerungen. Der Clou: Ihre Bauteile sind störunanfällig gegenüber Umgebungseinflüssen und trotzdem kompakt dimensioniert. Zudem ist die neue Elektrokupplung ein potenzieller Türöffner in Richtung Standardisierung, sobald es um die hierfür nötigen Hardware-Voraussetzungen geht: einen von der Anzahl an kommunizierenden Geräten und Umgebungsvariablen unabhängigen Datenfluss. Denn die dafür nötige Standardisierung der Datenkommunikation wird mit zunehmender Digitalisierung und Intelligenz der Anbaugeräte ein zentraler Schlüssel, da zunehmend mehr Anbaugeräte untereinander und mit dem Bagger kommunizieren müssen - auch Bagger und Anbaugeräte verschiedener Hersteller. MTS-iCANnect Coming soon: Teilautomatik für Bagger Coming soon: In Kooperation mit Vemcon stellt MTS einen Prototypen für eine Teilautomatik am Bagger vor: Sie wird in die Hydraulik des Baggers eingreifen und die Bewegungen des Baggerarms und Anbauwerkzeugs automatisch steuern - sogar den Einstellwinkel von Verstellauslegern. So sollen sich durchs DGM vorgegebene Profile wie ein Planum künftig schnell und einfach abziehen lassen. Die Steuerung wird dabei direkt übers Navi erfolgen und sich auch für filigrane Oberflächen eignen. Die Teilautomatik ist eine Erweiterung zum reinen Anzeigesystem und wurde mit Ziel entwickelt, den Löffel automatisch präzise auszurichten, Ermüdungseffekten vorzubeugen und Schäden zu verhindern, indem Sie beispielsweise das versehentliche Überschreiten von Solltiefen oder Höhenbegrenzungen ausschließt. MTS-Teilautomatik MTS-NAVI für Schubraupen mit vollautomatischer Schildsteuerung Um die Vorteile der 3D-Baggersteuerung auch dem Einsatz von Raupen zugänglich zu machen, hat MTS seine hauseigene 3D-Baggersteuerung um eine Raupensteuerung mit Hydraulikeingriff erweitert. Das Steuerungssystem nutzt vorhandene CAD-Plandaten, mittels derer es die Raupe bei der Herstellung vorgegebener Geländekontur direkt steuert. Das System bestimmt dabei ständig die eigene Position und vergleicht diese mit den Plandaten, wobei die Maschinenhydraulik die Differenz automatisch ausgleicht. Auf diese Weise nivelliert die Raupe schnell und präzise auf Sollhöhe - und zwar sowohl auf ebenen, geneigten als auch dreidimensionalen Flächen. Das System besteht aus zwei einfach zu montierende Antennen und dem MTS-NAVI, das problemlos zwischen Raupe und Bagger gewechselt werden kann. MTS-3D-Raupe BIM-Handbuch von MTS - BIM-Wissen auf den Punkt gebracht BIM-Wissen auf den Punkt gebracht: Über die Jahre hinweg haben wir ein umfangreiches Fach- und Praxiswissen aufgebaut, das wir Ihnen im Rahmen dieses Handbuchs praxisnah aufbereitet verfügbar machen wollen. Das Buch ist entsprechend der Baulogik gegliedert und wird Sie sicher und zielführend durch alle Phasen Ihrer digitalisierten Bauprozesse begleiten – gleich ob Sie es beim Einstieg als Leitfaden oder später als Nachschlagewerk nutzen möchten. Sie erwarten unter anderem: ein 3D-Leitfaden mit Erläuterungen zur Datenaufbereitung, Checklisten zur Baustelleneinrichtung sowie zur Koordination von Planer und Bauleiter, ein "BIM-Ablauf-Plan" (BAP) unserer Pilotbaustelle "BIM im Tiefbau", alles, was Sie rund ums digitale Aufmaß wissen müssen, ein Überblick über DGM-Typen zur Ausführung und Abrechnung, Vorlagen für Nebenangebote zur digitalen Baustelle und vieles andere mehr. BIM-Handbuch MTS-SMART - Gerätemanagement mit Smartphones und QR-Codes Modernes Gerätemanagement macht Ihr Unternehmen fit für die Herausforderungen der Zukunft. Die aus der Praxis heraus entwickelte MTS-Lösung nutzt digitale Technologien und Satellitennavigation um die Mitarbeiter miteinander zu vernetzen. Baustelle und Büro sind im direkten Austausch und verfügen stets über eine aktuelle Datenbasis. Anforderungen von Geräten und Maschinen, Schadensmeldungen, Auswertungen - alle Informationen werden zentral gebündelt. Sie haben alle Ihre Geräte und Maschinen im Blick, sparen Zeit und Kosten, denn die lästige Sucherei auf den Baustellen hat ein Ende. Durch optimierte Wartungsintervalle und Schadensmeldungen direkt an den Service reduzieren Sie Ausfallzeiten auf ein Minimum. Und die Abrechnung Ihrer Baustellen erledigen Sie mit wenigen Klicks. MTS-SMART CleverX - Das kostenfreie Bauhelferle für Poliere Capos aufgepasst – das neue und kostenfreie Software-Tool von MTS führt zusammen, was zusammen gehört: Formelsammlungen und fundiertes Praxiswissen sowie baustellenrelevante Rechnerfunktionen zum Berechnen von Geometrien, Bestellmengen, Schüttlagen, Bindemittelzugaben, etc. Dazu alles mit individuell auf Ihre Baustelle hin anpassbaren Voreinstellungen und nachträglichen Bearbeitungsmöglichkeiten. Kurz: Alles, was man auf einer Baustelle braucht, kompakt auf den Punkt gebracht und intuitiv in der Handhabung. MTS-CleverX Weitere Informationen: MTS Maschinentechnik Schrode AG| © Fotos: MTS
  19. Hayingen, 22.03.2019 - Die „Baustelle der Zukunft“ ist das Thema, mit dem sich die MTS Maschinentechnik Schrode AG auf der diesjährigen bauma präsentiert: Mit dem futuristisch anmutenden Innenstand (A2.139) bildet der Schwäbische Innovationstreiber die „Digitale Baustelle“ in ihrer kompletten Prozesslogik ab. Eines der Highlights ist das für den diesjährigen bauma-Innovationspeis nominierte Forschungsprojekt „Fahrerleitsystem 4.0“, an dem MTS maßgeblich beteiligt ist. Herzstück des rund 700 qm messenden Außenstands (FN.921/3) sind ganztägige Live-Demonstrationen, die die enormen Optimierungspotenziale innovativer Digitalisierungs- und Automatisierungsstrategien praxisnah veranschaulichen. Flankiert wird der Live-Parcour durch eine vom Anbauverdichter bis zur 3D-Baggersteuerung reichende Produktausstellung, fünf Themenstationen und einer VIP-Lounge. Zentrales Ziel des diesjährigen bauma-Auftritts ist für MTS-Geschäftsführer Rainer Schrode, kleinen und mittleren Tief- und Straßenbauern den Weg in Richtung BIM zu ebnen, "denn die Digitalisierung von Bauprozessen erhöht nicht nur die Effizienz von Baustellen, sondern auch die Attraktivität von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen und wird damit zusätzlich zu einer Steilvorlage für die wohl größte Herausforderung unserer Branche." Bauforum24 Artikel (15.02.2019): MTS Verdichtungstechnologie MTS präsentiert die „Baustelle der Zukunft“ Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  20. Bauforum24

    Das VW T1 Projekt - Teil 1

    Neues Kundenprojekt: Showfahrzeug mit Kultfaktor für Klickparts.com - das schreit nach einer VW T1 Doka Pritsche! Viel ARBEIT aber es lohnt sich! Hat jemand von Euch auch einen Oldtimer? ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Video
  21. Bauforum24

    Bergmann Innovationen

    Meppen-Hüntel, März 2019 - Auf der diesjährigen bauma in München sollen beim Meppener Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau kundenspezifische Lösungen im Fokus stehen. Doch auch im Bereich der Serienfahrzeuge soll das Familienunternehmen in allen Baureihen spannende Innovationen im Gepäck haben, die auf der Messe offiziell Premiere feiern. Bauforum24 Artikel (26.10.2018): Neue Kooperation mit der B.i.V. bauma-Besucher werden exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich zur Roadshow anzumelden und den 3012 kostenlos vor der eigenen Haustür zu testen Unter dem Motto „Built for you“ soll Bergmann den Besuchern der Weltleitmesse in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit bieten, mit den hauseigenen F&E-Mitarbeitern direkt vor Ort individuelle Ideen und Herausforderungen zu besprechen. Im „BergmannLAB“ dreht sich alles um kundenspezifische Lösungen, die in vielen Fällen auf Basis bestehender Komponenten realisiert werden können. Dass der Hersteller aus dem Emsland in dieser Hinsicht kein unbeschriebenes Blatt ist, haben in der Vergangenheit bereits diverse Referenzprojekte eindrucksvoll gezeigt. So wurde beispielsweise für ein Schweizer Gleisbauunternehmen ein voll vernetztes Kettenfahrzeug mit großem Abförderbehälter und Gleisfahrwerk gebaut. Die ebenfalls in diesem Zuge entwickelte Maschinenintelligenz „DynControl“ überwacht dynamisch und präzise alle äußeren Bedingungen, die die Produktivität beeinflussen, und leitet daraus konkrete Maßnahmen ab. Dadurch wird das problematische Spannungsfeld zwischen Prozesseffizienz, Arbeitssicherheit und Bedienbarkeit gezielt gelöst. Für diese Innovation wurde das Unternehmen im Februar auf dem VDBUM-Seminar mit dem Förderpreis in der Kategorie „Entwicklungen aus der Industrie“ ausgezeichnet. Die Bergmann 2060 Smart Skip mit der neu entwickelten Maschinenintelligenz DynControl soll auf der bauma erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden Eine Ausweitung dieser Technologie auf die bekannten Fahrzeugserien des Herstellers steht bereits bevor: Der ausgestellte 6-Tonnen-Kompaktdumper 2060 mit der DynControl-gesteuerten Bergmann Smart Skip soll laut Hersteller in Zukunft Einsandungs- und Kanalbauarbeiten deutlich sicherer, effektiver und effizienter machen. Weit oben auf der Agenda steht bei Bergmann auch das Thema Elektromobilität. Schon im kommenden Jahr soll ein neu konzipierter Elektrodumper der 4-Tonnen-Klasse als Serienfahrzeug ins Portfolio aufgenommen werden. Der Praxistest des vollelektrischen Antriebsstrangs auf Lithiumbasis ist laut Hersteller bereits erfolgreich absolviert und kann auf dem Messestand live beobachtet werden. Auf der bauma wird die Meppener Delegation dem Fachpublikum außerdem eine Neuheit aus dem Bereich der Kettendumper präsentieren: In der 4000er-Serie sollen den Anwendern neben den bewährten Gummiketten künftig erstmals auch ölbadgeschmierte Stahlketten zur Wahl stehen. Diese wurden speziell für steinige Untergründe konzipiert und sollen sich damit insbesondere in Bereichen wie dem Pisten-, Trassen- und Flussbau oder bei Abbrucharbeiten bezahlt machen. Vor Ort werden die Messebesucher zudem exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich für die Bergmann 3012 Roadshow 2019 anzumelden, um den größten 180°-Rundkipper der Welt vor der eigenen Haustür kostenlos Probe fahren zu können. Weitere Informationen: Bergmann GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  22. Meppen-Hüntel, März 2019 - Auf der diesjährigen bauma in München sollen beim Meppener Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau kundenspezifische Lösungen im Fokus stehen. Doch auch im Bereich der Serienfahrzeuge soll das Familienunternehmen in allen Baureihen spannende Innovationen im Gepäck haben, die auf der Messe offiziell Premiere feiern. bauma-Besucher werden exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich zur Roadshow anzumelden und den 3012 kostenlos vor der eigenen Haustür zu testen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    Mit einem Klick zu den passenden „Parts“

    Hallbergmoos, 15.03.2019 - Es kann so einfach sein! Doch gerade Unternehmer mit gemischten Baumaschinenflotten tun sich oft schwer, das richtige Ersatzteil oder Wartungsprodukt für ihre Maschine zu finden. Denn die unterschiedlichen Anbieter haben sich auf bestimmte Hersteller oder Produktgruppen spezialisiert, Hinweise, welches Ersatzteil in welche Maschine passt, fehlen oft, die Preise sind überdies nicht transparent. Kurz: Für den Bauunternehmer oder den Werkstattmitarbeiter ist die Suche nach dem passenden Teil aufwendig. Dass das auch anders geht, zeigt das neu gegründete Unternehmen klickparts. Das Startup aus Hallbergmoos bei München bietet ab April 2019 im online-Vertrieb herstellerunabhängig Ersatzteile für Baumaschinen namhafter Fabrikate. klickparts.com heißt die neue Online-Plattform zum einfachen Bestellen von Ersatzteilen für Baumaschinen Dabei soll der Name Programm sein: Mit einem Klick finden Bauunternehmer und Werkstattmitarbeiter unter klickparts.com die passenden Baumaschinenersatzteile und Wartungsprodukte. Der Webshop soll einfach zu bedienen und optisch ansprechend sein. Die Produkte sind exakt beschrieben, auf einen Blick sieht der Kunde den Preis, die Verfügbarkeit der Produkte und hat überdies in vielen Fällen zwischen unterschiedlichen Qualitäten - Premiumprodukten oder günstigen Nachbauten - die Wahl. Das Start-Produktsortiment ist sinnvoll kategorisiert. Es umfasst zunächst rund 60.000 Ersatzteile und Wartungsprodukte und soll ständig erweitert werden. Aufgrund der praktischen und einfachen Suchfunktion findet der Benutzer das erforderliche Teil schnell und unkompliziert. So kann in der Suchmaske sowohl nach dem jeweiligen Baumaschinenhersteller, nach dem entsprechenden Produkt, der Artikel- oder der OEM-Nummer einfach und intuitiv gesucht werden. Selbstverständlich kann man auch von unterwegs auf das gesamte Produktportfolio zugreifen und das gewünschte Teil suchen. Denn die Seite passt sich in Größe und Auflösung dem jeweiligen Endgerät, ob Computerbildschirm, Laptop, Smartphone oder Tablet, an. Neben einfacher Bestellung, einem breiten Warensortiment, konstant hohen Qualitätsstandards bei den Produkten sowie einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis soll klickparts auch durch schnelle Auftragsabwicklung und zuverlässigen Versand punkten. Lieferung und Versand sollen einem festen Muster und einem klar definierten Ablauf folgen. Gewährleistet soll dies durch ein großes Lager in zentraler Lage in Deutschland werden, in dem die Ersatzteile und Wartungsprodukte in vielen Fällen vorrätig sind. Dank computergestützter Logistik werden die bestellten Teile in der Regel innerhalb von 24 Stunden verpackt und an die richtige Adresse versendet. Überdies sind der Kauf und alle beteiligten Prozesse abgesichert. Der Kunde kann bequem über Kreditkarte oder nach Wareneingang und Rechnungserhalt zahlen. Ausdrücklich will klickparts im Austausch mit den Kunden täglich besser werden und die Geschäftsabläufe stets optimieren. Auch soll das Produktportfolio ständig sinnvoll erweitert werden. Klickparts empfiehlt sich somit als starker Partner für kleine, mittelständische und große Bauunternehmen. Ab April ist das Unternehmen unter klickparts.com für Baumaschinenersatzteile online. Einem breiten Publikum macht sich das Startup auf der Weltleitmesse bauma vom 8. bis 14. April in München bekannt. In der klickparts Lounge in der Halle C3 demonstrieren Mitarbeiter den einfachen Weg zum richtigen Ersatzteil, von der Registrierung über die Such- und Filterfunktionen bis hin zur abschließenden Bestellung. Begleitet soll der Messeauftritt von kreativen Marketingideen werden, so dass sich ein Besuch in der klickparts Lounge auf jeden Fall lohnt. Schon im Vorfeld hat das Startup mit dem Moderator und Social-Media-Experten Jean Pierre Kraemer im Netz Aufmerksamkeit erregt und die Vorfreude auf die neue Plattform geweckt. Auf seine unnachahmliche Art erklärt der PS-Profi auf YouTube wie zuverlässige Ersatzteilversorgung „heute“ funktioniert. Weitere Informationen: Klickparts GmbH | © Fotos: Klickparts
  24. Hallbergmoos, 15.03.2019 - Es kann so einfach sein! Doch gerade Unternehmer mit gemischten Baumaschinenflotten tun sich oft schwer, das richtige Ersatzteil oder Wartungsprodukt für ihre Maschine zu finden. Denn die unterschiedlichen Anbieter haben sich auf bestimmte Hersteller oder Produktgruppen spezialisiert, Hinweise, welches Ersatzteil in welche Maschine passt, fehlen oft, die Preise sind überdies nicht transparent. Kurz: Für den Bauunternehmer oder den Werkstattmitarbeiter ist die Suche nach dem passenden Teil aufwendig. Dass das auch anders geht, zeigt das neu gegründete Unternehmen klickparts. Das Startup aus Hallbergmoos bei München bietet ab April 2019 im online-Vertrieb herstellerunabhängig Ersatzteile für Baumaschinen namhafter Fabrikate. klickparts.com heißt die neue Online-Plattform zum einfachen Bestellen von Ersatzteilen für Baumaschinen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  25. Bauforum24

    Merlo Roto: Die neuen kommen

    Bremen, März 2019 - Bauma-Jahr, Roto-Jahr! Frische drehbare Teleskoplader sollen bei Merlo in den Startlöchern stehen. Die ersten neuen Typen sind laut Hersteller bereits intensiv bei Kunden im Einsatz. Zeit für einen kurzen Überblick der wichtigsten Neuerungen. Dirk Heidbreder (Merlo Deutschland, Vertrieb): „Das Neue zeigt sich in vielen umgesetzten Details, von der Kabine, der Anordnung der Bedienelemente bis hin zur Schlauchverlegung. Wir haben das Gefühl, alles wurde richtig gemacht.“ Bauforum24 Artikel (11.01.2019): Kompakt-Merlo in Ostfriesenhand Die beliebte serienmäßige Bühnen- und Funkvorbereitung behält Merlo Deutschland auch in den neuen Modellen bei. Sie sollen Käufern die bedarfsgerechte Nachrüstung für Bühnen- und Winden-Einsätze erleichtern. Bremen: Seit 1991 gibt es Merlos Serie der drehbaren Teleskoplader „Roto“. Das bauma-Jahr nimmt der norditalienische Hersteller Merlo SpA zum Anlass, seine erfolgreichen bisherigen Modelle abzulösen. Die neuen Maschinen haben Tragkräfte von 4 - 7 t und erreichen Hubhöhen von 16 - ca. 35 m. Sie sind 415°, 600° oder endlos drehbar. Seit Kurzem vertreibt Merlo Deutschland die neuen Rotoren. Das Unternehmen zeigt sich zufrieden mit der Nachfrage und dem Verkaufsstart. Die bisherigen Rotoren sind bundesweit in einer großen Population auf Baustellen, bei Vermietern und in der Industrie tätig. Die wichtigsten Veränderungen sind in der größeren Kabine, der vereinfachten Bedienung und Technik zu finden. Dirk Heidbreder, seit 18 Jahren Regional-Verkaufsleiter bei Merlo Deutschland, berichtet über die ersten Auslieferungen der neuen Modelle: "Von Anfang an möchte ich die Angst vor den Neuerungen nehmen. Positiv erlebe ich bei Maschinenübergaben, dass Fahrer, die sich auf den Vorgängermodellen wohlfühlten, in den neuen auch spätestens auf den zweiten Blick zu Hause sind. Die Technik erschließt sich leicht. Die Veränderungen stecken im Detail." Die neue Kabine stammt aus der modularen Merlo Produktion. Sie hat eine Innenbreite von 1.010 mm. Die Entriegelung ist jetzt praktisch am Einstieg im unteren Kabinenbereich angebracht. Auf dem komplett neu gestalteten Display, verbunden mit dem Sicherheitssystem "ASCS", sieht der Bediener nun ein Lastdiagramm in Echtzeit. Exakt so, wie die Maschine positioniert ist auf Rädern oder Abstützungen - überschaut er die Bereiche, in denen er arbeiten kann und wo Lastgrenzen liegen. Neu ist auch der proportionale, kapazitive Joystick, der mit Induktion freigeschaltet wird, das heißt, durch das Auflegen der Hand beim Anlassen der Maschine. Und ebenfalls neu hierbei die Ergänzung des Herstellers der Motorsteuerung: Je mehr der Joystick für einen Arbeitsgang betätigt wird, umso höher ist die für den Einsatz bereitgestellte Motorendrehzahl. Sehr nützlich für das Positionieren am Arbeitsort soll sein, dass die Rotoren jetzt auch mit abgeklappten Abstützungen mit bis zu 5 km/h verfahren werden können. Heidbreder: "Sehr gut gelungen finden wir den Seitenbereich hinter der Kabine. Dort befinden sich Ablageflächen für die Unterlegkeile und Servicestütze.“ Neu ist bei den drehbaren Teleskopstaplern die Geräteerkennung. Am Geräteträger und Anbaugerät befinden sich Sensoren. Das System erkennt automatisch das verwendete Anbauwerkzeug und passt die Lastdiagramme sowie Einsatzparameter der Kombination an. Die beliebte serienmäßige Bühnen- und Funkvorbereitung behält Merlo Deutschland auch in den neuen Modellen bei. Sie erleichtert Käufern die bedarfsgerechte Nachrüstung für Bühnen- und Winden-Einsätze. Mitarbeitern des technischen Service von Merlo Deutschland fällt bei den neuen Modellen im dicht bestückten Motorraum die wartungsfreundliche Anordnung der Filtersätze auf. Außerdem gibt es kompakte Steckverbindungen für eine geordnete Kabelverlegung. Neu sind die praktische Fehlerfeststellung im Lenkraddisplay und die für intensive Einsätze ausgerichteten Achsen. Weitere Informationen: Merlo Deutschland GmbH| © Fotos: Merlo