Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,904

Search the Community

Showing results for tags 'bauma 2022'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
  • Fricke Gruppe

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 20 results

  1. Bauforum24

    Kobelco auf der bauma 2022

    Almere (Niederlande), 14.11.2022 - Einen nahezu vollständigen Überblick über sein Modellprogramm bot Kobelco auf der BAUMA. Insgesamt 25 Modelle zwischen 1 und 130 Tonnen Dienstgewicht präsentierte der japanische Kettenbagger-Spezialist auf knapp 4000 m² Standfläche. Komplettiert durch Anbaugeräte der unterschiedlichsten Hersteller zeigte man Lösungen für alle Zielbranchen – vom Garten- und Landschaftsbau über den Tief- und Straßenbau, Abbruch bis hin zur Rohstoffgewinnung. Bauforum24 TV Video (07.11.2022): Bauma 2022 Rundgang Der Kobelco SK1300DLC wurde in München neben dem ebenfalls neuen 60-t-Modell SK400DLC präsentiert. „Nach so langer Messe-Abstinenz wollten wir allen unseren Kunden eine Plattform zum Austausch bieten und natürlich unsere zahlreichen Neuheiten für die einzelnen Segmenten ins rechte Licht rücken,“ erklärt Makoto Kato, Geschäftsführer von Kobelco Construction Machinery Europe (KCME) den großen Aufwand in München. „Der Zuspruch an allen Messetagen war überwältigend, das berichten auch unsere über 70 Händler, die während der BAUMA mit insgesamt mehr als 400 eigenen Experten unseren Stand für Kundengespräche nutzten. Hatten wir bereits zu dieser Messe mehr Fläche, insbesondere in unserem doppelt so großen Info-, Meeting- und Hospitality-Bereich, planen wir für 2025 eine nochmalige Erweiterung,“ so Kato, der vom niederländischen KCME-Sitz Almere aus das ständig weiter ausgebaute europäische Vertriebs- und Service-Netzwerk von Kobelco leitet. Bis zu 40 Meter Arbeitshöhe bietet der neue Kobelco SK1300DLC als größter OEM-Abbruchbagger mit Wechselausleger-Ausrüstung. „Die BAUMA war in diesem Jahr vor allem eine europäische Messe,“ beurteilt Makoto Kato die Reichweite der Veranstaltung. Was trotz nennenswerter Kontingente z.B. aus Latein- oder Südamerika und vereinzelter hochrangiger asiatischer Delegationen an Internationalität vielleicht fehlte, habe die sehr starke Beteiligung aus den großen europäischen Märkten allerdings mehr als wett gemacht: „Gerade diese Märkte zeigen sich derzeit erfreulich robust. Erkennbare Rückgänge im privaten Wohnungs- oder Gewerbebau werden durch öffentliche Investitionen in Infrastrukturen und den Energiesektor gut aufgefangen. Bereits angeschobene nationale und EU-weite Förderprogramme im deutlich vierstelligen Milliarden-Bereich tragen ebenso zur positiven Grundstimmung in den meisten Branchen bei.“ Hochaktuelles Modellangebot Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung quer durch alle Leistungsklassen konnte Kobelco auch in diesem Jahr zahlreiche „BAUMA-Premieren“ präsentieren. Darunter die neuesten Generationen seiner konventionellen und Kurzheck-Modelle im richtungsweisenden „Performance-X-Design“, die mit optimierter Ergonomie, umfangreicher Sicherheitsausrüstung und vor allem noch effizienteren Antriebs- und Hydraulikauslegungen neue Maßstäbe bei Leistungswerten und Produktivität setzen. Das gilt gerade für die in den vergangenen Monaten neu hinzu gekommenen Modelle, wie den kompakten 5-Tonner SK50/58SRX, den weltweit größten Kurzheckbagger SK380SRLC oder den 50-Tonner SK530LC, mit denen sich Kobelco in den jeweiligen Maschinensegmenten stark positionieren konnte. Mit dem Kobelco SK530LC-11 positionierte sich der japanische Hersteller unter anderem erfolgreich im Gewinnungssegment. Eine echte Offensive fährt Kobelco im Rückbausektor: „Erst 2016 haben wir unseren ersten Abbruchbagger in Europa vorgestellt,“ erklärt D-A-CH-Vertriebsleiter Hanns Markus Renz und verweist auf die lange Erfahrung des Herstellers, der bereits seit einigen Jahren die Marktführerschaft am japanischen Heimmarkt beansprucht. Mit insgesamt vier Abbruchbaggern von 45 bis 130 Tonnen Betriebsgewicht bedient man heute alle Anforderungen im modernen selektiven Rückbau. Ganz neu in diesem Jahr kamen der 60-Tonner SK550DLC und insbesondere das neue Flaggschiff Kobelco SK1300DLC hinzu, der in München erstmals einem breiten Publikum präsentiert wurde. Nicht weniger als sieben Minibagger bis 5 Tonnen Betriebsgewicht, darunter der SK50/58SRX (re.), zeigte Kobelco in München. Mit maximal 40-Meter-Bolzenhöhe markiert der „1300er“ jetzt die Spitze im internationalen OEM-Angebot, wobei er sich wie der ebenfalls gezeigte SK400DLC dank innovativer Wechselausleger-Technik vor allem durch große Flexibilität auszeichnet: So gewährleistet die neue „Next Advance“-Auslegertechnologie nicht nur schnelle Rüstzeiten der insgesamt vier verfügbaren Longfront-Konfigurationen – mit außergewöhnlich hohen Anbaugewichten (z. B. 4,3 t/40 m) ermöglicht der SK1300DLC jetzt auch den Einsatz effizienter Werkzeuge in großen Höhen. Im bodennahen Sekundärabbruch oder bei Fundamenten kommt ein separater Ausleger zum Einsatz, der mit Anbaugewichten bis max. 12 t die Bereitstellung eines zusätzlichen Großbaggers meist erübrigt. Dabei überzeugt der SK1300DLC mit der Zuverlässigkeit einer bewährten Basismaschine (SK850LC) und einer abbruch-spezifischen Komplettausstattung, die neben passiven und aktiven Sicherheitssystemen, einem praxisgerechten Arbeitsplatz mit vielseitigen Assistenz-Systemen vor allem ein exakt auf das jeweilige Anbaugerät abstimmbares feinfühliges Handling bietet. Hochzufrieden mit dem Messeverlauf: Kobelco-Vertriebsleiter D-A-CH Hanns Markus Renz und KCME-Geschäftsführer Makoto Kato. „Bereits kurz nach seiner erstmaligen Vorstellung im März dieses Jahres konnten wir die ersten Maschinen platzieren – auf der BAUMA waren es vor allem auch größere Bauunternehmen und Abbruchspezialisten aus ganz Europa, die sich für das Großgerät interessierten,“ berichtet Hanns Markus Renz. „Wir runden damit unser Angebot perfekt nach oben hin ab und entsprechen damit genau der steigenden Nachfrage nach qualifizierten Rückbauleistungen, die sich nicht zuletzt durch neue energetische Anforderungen an bestehende Wohn- und Gewerbebauten ergibt. Als ‚Spezialist für Spezialisten‘ werden wir von diesem wachsenden Bedarf sicherlich profitieren.“ Weitere Informationen: Kobelco Construction Machinery Europe B.V. (KCME) | © Fotos: Kobelco
  2. Almere (Niederlande), 14.11.2022 - Einen nahezu vollständigen Überblick über sein Modellprogramm bot Kobelco auf der BAUMA. Insgesamt 25 Modelle zwischen 1 und 130 Tonnen Dienstgewicht präsentierte der japanische Kettenbagger-Spezialist auf knapp 4000 m² Standfläche. Komplettiert durch Anbaugeräte der unterschiedlichsten Hersteller zeigte man Lösungen für alle Zielbranchen – vom Garten- und Landschaftsbau über den Tief- und Straßenbau, Abbruch bis hin zur Rohstoffgewinnung. Bauforum24 TV Video (07.11.2022): Bauma 2022 Rundgang Der Kobelco SK1300DLC wurde in München neben dem ebenfalls neuen 60-t-Modell SK400DLC präsentiert. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Bauma 2022 Rundgang

    Die größten Baumaschinen & bauma Highlights. Rundgang über größte Messe der Welt! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  4. Bauforum24

    Bauma 2022 Rundgang

    Die größten Baumaschinen & bauma Highlights. Rundgang über größte Messe der Welt! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    DOLL auf der bauma 2022

    München, Oktober 2022 - Auf der bauma 2022 (24. bis 30. Oktober in München) stellt die DOLL Fahrzeugbau GmbH neueste technische Innovationen in den Mittelpunkt. Die Technik von morgen demonstrieren die Schwertransport-Spezialisten am Beispiel eines top ausgestatteten Tiefbett-Sattelaufliegers mit panther-Fahrwerk. Außerdem im Blick: Pendelachse für zivile Anwendungen, Zubehör- und Servicethemen sowie Refurbishment-Angebote. Bauforum24 Artikel (23.05.2022): Erster DOLL panther für Max Wild Doll Stand bauma 2022 Die DOLL Fahrzeugbau GmbH rückt beim Messeauftritt in München ihre geballte TechnikKompetenz in den Fokus. Mathias Neumayer, Produktmanager Schwertransport, bekräftigt den hohen Anspruch: „Der technische Vorsprung unserer Fahrzeuge garantiert den zuverlässigsten, wirtschaftlichsten und sichersten Einsatz auf jedem Terrain.“ Um diesen Ansatz zusätzlich mit Leben zu füllen, erweitert DOLL das Angebot in puncto Achsen: Neben der vario-Reihe mit konventionellen Trailerachsen und der tausendfach bewährten panther-Achstechnologie bietet DOLL jetzt auch Pendelachse an. Oder, genauer gesagt: zusätzlich für den zivilen Bereich. „In der Fertigung hoch geländegängiger Militärtransporter haben wir mit Pendelachsen jahrzehntelange Erfahrung“, erläutert Neumayer. „Mit der Ausweitung auf das zivile Segment haben wir nun für jede Anforderung die richtige Achse.“ DOLL panther- oder Pendelachse Während die militärischen Semi-Tieflader in der Regel auf 19,5-Zoll-Rädern rollen, ist bei zivilen Tiefbett-Varianten das 17,5-Zoll-Format gefragt – folgerichtig präsentiert DOLL in München die aktuelle Pendelachs-Generation mit 17,5-Zoll-Bereifung. Im Vergleich zur leichteren, Nutzlastoptimierten panther-Achse bietet die Pendelachse vor allem dann Vorteile, wenn zur extremen Geländegängigkeit mit maximalem Pendelwinkel auch eine außergewöhnliche Hubhöhe gefordert ist: Bis zu 600 Millimeter Gesamthub sind mit der Pendelachse möglich, 315 Millimeter sind es beim panther-Fahrwerk. Auch mit Blick auf nationale Zulassungsbestimmungen bezüglich Achslast sind in einigen europäischen Ländern Zwölf-Tonnen-Pendelachsen mitunter das Mittel der Wahl (wobei in den meisten Fällen, zumal in Deutschland, zwölf Tonnen auch für die panther-Fahrwerke gelten). Apropos zwölf: Weltpremiere feierte die DOLL panther-Achstechnologie vor zwölf Jahren auf der Bauma 2010. Das Herzstück des kontinuierlich weiterentwickelten Konzepts bilden Fahrwerke mit geteilten, hydraulisch gefederten und gelenkten Achsen mit Einzelradaufhängung. Mit Ober- und Unterlenker entspricht der Aufbau einer Doppelquerlenkerachse, wobei die Räder in bekannter Zwillingsanordnung auf einer Radnabe montiert sind. Zur langlebigen, wartungsarmen und leichten Bauweise addieren sich hervorragende Fahreigenschaften mit stufenlos einstellbaren Fahrniveaus und bis zu 55 Grad Lenkeinschlag. Intelligenter Trailer mit DOLL connect Auf der bauma 2022 setzt DOLL die Erfolgsgeschichte fort und demonstriert am Beispiel eines 3- Achs-Tiefbett-Sattelaufliegers vom Typ panther T3E-S3FS25-2750, wie sich mit digitaler Technik die Vision vom intelligenten Trailer verwirklichen lässt. Zum serienmäßigen Steuerungssystem DOLL tronic auf CAN-Bus-Basis addiert sich beim Messefahrzeug das innovative Trailer-ManagementSystem DOLL connect mit der weiteren Ausbaustufe DOLL control: Statt des üblichen Keypads befindet sich am Schwanenhals ein 7-Zoll-Farbdisplay, das als digitales Trailer-Kontrollzentrum dient. Der Fahrer kann damit sämtliche Trailerfunktionen visualisieren, überwachen und steuern. In Verbindung mit der ebenfalls eingebauten Wiegeeinrichtung lässt sich über die „LiveMitverfolgung“ im Display beispielsweise die Ladung optimal im Lastzentrum platzieren. Zum sicheren und einfachen Handling addiert sich mit DOLL control auch ein Sicherheits-Plus: Warnhinweise werden nicht über kryptische Codes, sondern im Klartext angezeigt. Der Funktionsumfang von DOLL connect ist ebenfalls gewachsen: Die sensorgestützte Überwachung der einzeln bedienbaren Abdrückzylinder am Schwanenhals bedeutet im Arbeitsalltag nochmals mehr Komfort und Sicherheit. Farbige Kontrollleuchten zeigen die Position an, und sollten sich die Zylinder bei der Abfahrt beziehungsweise nach dem Andocken des Tiefbetts nicht in Endlage befinden, schlägt das System automatisch Alarm. Grundsätzlich erfasst das Trailer-Management-System DOLL connect alle verfügbaren Fahrzeugdaten wie zum Beispiel Achslast, Reifendruck, Position von Fahrniveau und Lenkung. Fehlermeldungen und Warnsignale verhindern aktiv Fehlbedienung oder unplanmäßigen Stillstand. Alle Informationen werden anschaulich über DOLL control sowie im Display der Funkfernbedienung angezeigt, wobei sich der Funktionsumfang – wie nun mit der Überwachung der Abdrückzylinder – künftig noch erweitern lässt. Eine solche Anpassung betrifft beispielsweise den zuvor erwähnten Reifendruck: Hier greift DOLL den ab 2024 geltenden Vorschriften für Neufahrzeuge vor, wonach die Überwachung über die Ventile nicht mehr zulässig sein wird. Schon jetzt kommen daher auf der Felge befestigte Sensoren zum Einsatz, die Druck und Temperatur gleichermaßen kontrollieren. Ein bewährtes, bei Fahrern sehr beliebtes Feature von DOLL connect bildet die positionsunabhängige elektronische Einspurung (EEP): Nach dem Rangieren beziehungsweise Nachlenken muss der Lastzug zum Einspuren nicht wieder komplett gerade gezogen werden. Vielmehr ermittelt das System den korrekten Lenkeinschlag der Fahrwerkachsen automatisch über den Abgleich des Knickwinkels zwischen Zugmaschine und Auflieger. Die DOLL tronic zählt bei den panther-Fahrwerken zum Serienumfang, wobei sich bereits in der Basisversion sämtliche Trailerfunktionen über separate Keypads am Heck und Schwanenhals sowie per Funk ausführen lassen. Mit dem rechnergestützten Steuerungskonzept auf CAN-Bus-Basis werden sämtliche Positionierungen permanent überwacht, und es lassen sich auch während der Fahrt die Fahrniveaus ändern. Ebenfalls integriert ist eine „Wasserwaagen-Funktion“ für gleichbleibendes Fahrniveau auf seitlich abschüssiger Fahrbahn. Optimale Sichtverhältnisse Wenn es um Sicherheit geht, spielen Licht und Sicht eine zentrale Rolle. Bei Arbeitsscheinwerfern setzt DOLL daher nun auf das „INTELLilight“-System des Spezialisten TYRI. Bei den dimmbaren LED Scheinwerfern, über die DOLL auf der bauma ebenfalls informiert, lässt sich die Farbtemperatur beziehungsweise Lichtfarbe optimal an die Umgebung anpassen – beispielsweise eher gelbliches Licht bei Schnee, Regen oder Nebel. Auch für den „blinden“ Bereich direkt hinter dem Trailer bekommt der Fahrer künftig wertvolle Unterstützung: DOLL nimmt intelligente Kameras von LUIS Technology ins Programm auf, die in Echtzeit Menschen von sonstigen Hindernissen unterscheiden können und im Gefahrenfall eine mehrstufige Warnkaskade auslösen. Die Kamerabilder, auf denen erfasste Personen vom System farblich hervorgehoben werden, lassen sich wahlweise auf einen separaten Monitor übertragen oder auf das standardmäßige Sekundärdisplay des jeweiligen Lkw Herstellers aufspielen. Aus alt mach neu Refurbishment lautet ein weiteres Stichwort, dem DOLL während der Münchener Messetage verstärkte Aufmerksamkeit widmet. Der grundlegende Gedanke: Anhänger und Sattelauflieger, deren Stahlbau auch nach Jahren harten Einsatzes noch vollkommen intakt ist, mit einer Generalüberholung und dem Einbau neuer Technik auf einen praktisch neuwertigen Stand zur bringen. Den Kunden bietet sich damit die Möglichkeit, zu attraktiven Konditionen die Lebensdauer ihres Fahrzeugs um mehr als 10 Jahre zu verlängern. Kurzgefasst, werden die Fahrzeuge in ihre Einzelteile zerlegt, Verschleißteile erneuert und die gesamte Bremsanlage sowie Luftfederung durch die neueste Generation ersetzt. Mit der abschließenden Erneuerung von Korrosionsschutz und Lackierung erstrahlen die Trailer fast wie am ersten Tag. Zuhause in der Welt des Schwertransports Seit den 1920er Jahren baut DOLL Anhänger und Aufbauten für Lkw. Standen anfangs vor allem Holztransportfahrzeuge auf dem Programm, folgte bald auch der Schwenk zu Schwer- und Sondertransporten. Die markanteste Schnittstelle bilden Nachläufer: ursprünglich für Baumstämme entwickelt, eignen sie sich auch für viele andere Langmaterialien und bilden bis heute eine besondere Kernkompetenz von DOLL. Ab den 1970er Jahren legte das Spezialfahrzeug-Segment immer mehr an Bedeutung zu, was 1985 zur Bildung des Geschäftsbereichs Schwertransport führte. Das Gesamtprogramm verteilt sich heute auf die Bereiche Plattform-, Semi- und TiefbettSattelauflieger sowie Nachläufer. Basierend auf verschiedenen Achs-, Lenkungs- und Federungssystemen, Schwanenhälsen, Ladebetten, Dolly sowie bis zu dreifachem Teleskopausschub ist eine enorme Vielfalt für lange, breite und schwere Frachten geboten. Spezielle Leichtbauten, Offroad-Versionen für extreme Klima- und Straßenverhältnisse oder das Militär (Defence Logistics) komplettieren das Programm. Von Auffahrrampen bis Zurrsystemen ist außerdem ein vielfältiges Spektrum an Anbauten und Zubehör geboten. Weitere Informationen: Dolll | © Fotos: Doll
  6. Mit 18KW Peak die stärkste 230V POWERBANK bei nur 20 KG! Wir testen die Instagrid Powerbank auf der bauma 2022! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Mit 18KW Peak die stärkste 230V POWERBANK bei nur 20 KG! Wir testen die Instagrid Powerbank auf der bauma 2022! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  8. Bauforum24

    Paul Group auf der bauma 2022

    Vilshofen / München, 24.10.2022 - Auch schwere Baustellen-Lkw können elektrisch fahren und ihre Funktionen wie das Mischen von Beton können vollelektrisch betrieben werden. Damit entlasten sie Innenstädte und dicht besiedelte Gebiete erheblich von CO2-Emissionen und Lärm. Mit dem Prototype Battery-Electric Arocs zeigt die Paul Group auf der bauma 2022 gemeinsam mit Mercedes-Benz Trucks und Liebherr-Mischtechnik GmbH einen vollelektrischen Fahrmischer für den anspruchsvollen Einsatz im Bauverkehr, der emissionsfrei, leise sowie effizient fährt und arbeitet. Bauforum24 Artikel (16.09.2016): Mercedes Lkw-Sonderfahrzeuge von Paul Battery Electric Arocs, erster Paul Electric Power, PEP Truck Battery-Electric Arocs: Reichweite von weit mehr als 200 Kilometer möglich einschließlich Betrieb des elektrischen Fahrmischers von Liebherr Das Kooperationsprojekt ermöglicht es, dass mit der Entwicklung von Paul auch im Segment der Fahrmischer schon heute ein CO2-neutrales Fahrzeug vorgestellt wird. Der Battery-Electric Arocs ist bereits ab Ende 2023 in Kleinserie verfügbar, mit flexiblen Konfigurationen als 4- und 3-Achser für den Fahrmischer-Aufbau von Liebherr sowie Pritschen- und Kippanwendungen. Der Vertrieb erfolgt über die Paul Group sowie Liebherr-Mischtechnik GmbH. Bernhard Wasner, Geschäftsführer der Paul Group: „Wir sind extrem stolz darauf, mit dieser Entwicklung auf Basis des Mercedes-Benz Arocs ein weiteres Mal unsere Kompetenz und Leistungsfähigkeit als Fahrzeugentwickler erfolgreich unter Beweis stellen zu können. E-Antrieb, Batterien und Fahrzeugmanagement sind von Paul optimal zusammengestellt und integriert, um die hohe Belastung zu ermöglichen, der so ein Baufahrzeug sowohl im Gelände als auch im urbanen Raum und insbesondere mit elektrischem Betonmischer dauerhaft standhalten muss.“ In rund 1,5 Stunden aufgeladen Der von Paul integrierte elektrische Antriebsstrang bietet eine Dauerleistung von mehr als 300 kW sowie eine Spitzenleistung von mehr als 400 kW. Das Unternehmen stattet das Fahrzeug, dessen Fahrgestell (8x4) samt Kabine auf dem Arocs von Mercedes-Benz Trucks basiert, mit einer elektrischen Zentralmotorlösung aus. So können die bewährten Außenplanetenachsen des Arocs genutzt werden, um auch weiterhin die für den robusten Baustelleneinsatz benötigte Bodenfreiheit und Geländegängigkeit zu bieten. Der Battery-Electric Arocs, der über ein zukunftsfähiges 800-V-Bordnetz verfügt, kann mit sechs oder sieben Batteriepaketen mit jeweils 60 kWh nutzbarer Energie konfiguriert werden. Mit sieben Batteriepaketen sind nach ersten Berechnungen Reichweiten von deutlich über 200 Kilometern mit Dauerbetrieb des Betonmischers auf der Baustelle möglich. Jeweils zwei bis drei Batteriepakete werden im Turm hinter dem Fahrerhaus verbaut, die weiteren unter dem Fahrerhaus und im Fahrgestell. Der elektrische Fahrmischer-Aufbau ETM-905 mit 9-Kubikmeter-Trommel bezieht seine Energie über eine Hochvolt-Schnittstelle aus den Fahrzeugbatterien. Aufgeladen werden kann er an einer Ladesäule mit 150 kW innerhalb von rund 1,5 Stunden (bei sechs Batteriepaketen) von 20 auf 80 Prozent, AC Laden wird ebenfalls verfügbar sein. Der Prototype Battery-Electric Arocs wird auf der bauma am Stand von Mercedes-Benz Trucks, B4. 324 / B4.236 zu sehen sein. Weitere Informationen: Paul Group | © Fotos: Paul Group
  9. Vilshofen / München, 24.10.2022 - Auch schwere Baustellen-Lkw können elektrisch fahren und ihre Funktionen wie das Mischen von Beton können vollelektrisch betrieben werden. Damit entlasten sie Innenstädte und dicht besiedelte Gebiete erheblich von CO2-Emissionen und Lärm. Mit dem Prototype Battery-Electric Arocs zeigt die Paul Group auf der bauma 2022 gemeinsam mit Mercedes-Benz Trucks und Liebherr-Mischtechnik GmbH einen vollelektrischen Fahrmischer für den anspruchsvollen Einsatz im Bauverkehr, der emissionsfrei, leise sowie effizient fährt und arbeitet. Bauforum24 Artikel (16.09.2016): Mercedes Lkw-Sonderfahrzeuge von Paul Battery Electric Arocs, erster Paul Electric Power, PEP Truck Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    Bohnenkamp auf der bauma 2022

    Osnabrück, 13.10.2022 - Ein hochmoderner Radlader auf vier unterschiedlichen Profilen – mit diesem außergewöhnlichen Exponat stellt die Bohnenkamp AG aus Osnabrück auf der diesjährigen bauma die volle Bandbreite ihres Produktportfolios vor. Das Sortiment des international aufgestellten Großhändlers umfasst das europaweit breiteste Angebot an baurelevanten Nutzfahrzeugreifen für alle Fahrzeugklassen – vom Dumper bis zur Schubkarre. Bauforum24 TV Video (25.11.2019): Bohnenkamp: Mega Reifenlager! Robuste Spezialprofile für verschiedenste Einsatzbereiche und dazu jede Menge Reifen-Know-how – das erleben Besucherinnen und Besucher vom 24. bis zum 30. Oktober 2022 auf dem Bohnenkamp-Stand der bauma (Freigelände Nord, FN.1115/1). Hier hat der Reifen- und Räderspezialist auf einem aktuellen Radlader gleich vier Profile für unterschiedliche Untergründe montiert und demonstriert damit die inzwischen hoch individuellen Reifenlösungen für unterschiedliche Anforderungen. „Ob Schotter, scharfkantiger Metallschrott, Kies oder auf Schnee im Winterdienst – wir haben für jeden Untergrund und jedes Fahrzeug die passende Reifenlösung auf Lager“, verspricht Thomas Pott, Leiter Vertrieb bei der Bohnenkamp AG. Auch für Bagger hat der Reifenspezialist eine überzeugende Profilauswahl mit nach München gebracht. Breites Sortiment für Erdbewegung, Hafen, Industrie und Baustelle Der europaweit etablierte Nutzfahrzeugreifen-Spezialist hat in den vergangenen Jahren sein Sortiment für EM- und Industrieprofile massiv ausgebaut. Es umfasst mehr als 1.500 Artikel – von Bau- und Industriereifen über Felgen und Schläuche bis hin zum Zubehör. Ein Beleg für diese Vielfalt ist der mehr als 230 Seiten starke Katalog „Erdbewegung, Hafen, Industrie“, der das gesamte Sortiment von Bohnenkamp abbildet. „Nachdem unser Agrar-Katalog seit Jahren als Standardwerk zum Thema Agrarreifen und Reifentechnik betrachtet wird, sind wir jetzt mit unserem neuen EM-Katalog auf einem ähnlich guten Weg“, freut sich Karsten Krückeberg, Leiter Geschäftsbereich EM & LKW. Im Sortiment prominent vertreten ist der Hersteller BKT, dessen Earthmax-Serie leistungsstarke Profile für das gesamte EM-Einsatzspektrum in gleichbleibender hoher Qualität bietet. Weitere Hersteller im EM-Programm von Bohnenkamp sind unter anderem Nokian, Alliance, Michelin und Dunlop. Maximale Verfügbarkeit dank logistischer Stärke Neben dem breiten Sortiment schätzen Handelspartner besonders die äußerst hohe Verfügbarkeit sämtlicher Produkte. Rund 1,5 Millionen Artikel lagern auf rund 100.000 Quadratmetern in der zentralen Bohnenkamp-Logistik am Hauptsitz im niedersächsischen Osnabrück. Die Lieferung erfolgt üblicherweise bereits am Folgetag des Bestelleingangs, was den Abnehmern ein Höchstmaß an Flexibilität verleiht. Fahrzeugbauer beliefert die Bohnenkamp AG nach Absprache sogar kundenindividuell „bis hinein in die Fertigung“, wie Thomas Pott unterstreicht. Nähe, Kompetenz und Zuverlässigkeit für EM-Praktiker Abgerundet wird das Angebot durch eine hohe technische Beratungskompetenz und fachliche Unterstützung von einem erfahrenen Spezialistenteam. Rund 60 Mitarbeiter beraten den Handel und Maschinenhersteller am Telefon oder vor Ort sowie im Bedarfsfall auch direkt beim Endanwender vor Ort, etwa zu Fragen nach dem geeigneten Profil für konkrete Anwendungen oder zu Auf- und Umrüstungen. Sogar Sonderanfertigungen für hochspezielle Anwendungen, die so am Markt nicht erhältlich sind, können persönlich besprochen und entwickelt werden. „Unsere EM-Spezialisten sind für ihre Verlässlichkeit in technischen und fachlichen Fragen bekannt und bringen Ihr Wissen gerne im direkten Austausch ein“, lobt Pott sein Team. Das tiefe Know-how beruht auf inzwischen mehr als sieben Jahrzehnten im Reifenbusiness. Neben Bohnenkamp-eigenem Fachpersonal unterstützt auch der Hersteller BKT die gemeinsamen Kundinnen und Kunden bei Bedarf durch Techniker vor Ort. Die enge Partnerschaft zwischen Bohnenkamp und BKT im gesamten DACH-Raum hat schon manche individuelle Nischenlösungen im Bau- und Industriesektor ermöglicht. Weitere Informationen: Bohnenkamp AG | © Fotos: Bohnenkamp
  11. Osnabrück, 13.10.2022 - Ein hochmoderner Radlader auf vier unterschiedlichen Profilen – mit diesem außergewöhnlichen Exponat stellt die Bohnenkamp AG aus Osnabrück auf der diesjährigen bauma die volle Bandbreite ihres Produktportfolios vor. Das Sortiment des international aufgestellten Großhändlers umfasst das europaweit breiteste Angebot an baurelevanten Nutzfahrzeugreifen für alle Fahrzeugklassen – vom Dumper bis zur Schubkarre. Bauforum24 TV Video (25.11.2019): Bohnenkamp: Mega Reifenlager! Robuste Spezialprofile für verschiedenste Einsatzbereiche und dazu jede Menge Reifen-Know-how – das erleben Besucherinnen und Besucher vom 24. bis zum 30. Oktober 2022 auf dem Bohnenkamp-Stand der bauma (Freigelände Nord, FN.1115/1). Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    PASCHAL auf der bauma 2022

    Steinach, 15.08.2022 - Im Oktober 2022 ist es wieder soweit: Die weltweit größte Baufachmesse öffnet in München ihre Pforten. Auf rund 1.000 m² Standfläche präsentiert der Schalungs- und Rüstungsexperte PASCHAL seine innovativen und kundenorientierten Schalungslösungen und den PASCHAL Rundum-Service für Schalungsprojekte Bauforum24 Artikel (08.07.2022): PASCHAL: Schalung eines Hotelkomplex Ob Neubau oder Bauen im Bestand – mit den leichten Schalungselementen der NeoR Leichtschalung von PASCHAL wird eine einfache Handhabung kombiniert mit hoher Flexibilität und Kosteneffizienz ermöglicht. Traditionsgemäß ist die PASCHAL-Werk G. Maier GmbH als Experte für Schalung und Unterstützungssysteme auf der bauma vertreten. Daher freut sich das Team von PASCHAL besonders, dass die weltgrößte Baufachmesse auch in Zeiten der Pandemie stattfinden kann. Trotz der besonderen Herausforderungen bei der Messegestaltung blickt PASCHAL der anstehenden Messe sehr zuversichtlich entgegen und freut sich auf den persönlichen Austausch mit den Besuchern und natürlich auf die besondere Atmosphäre der bauma. In diesem Jahr präsentiert sich PASCHAL auf dem rund 1.000 m² großen Messestand FN.618/2 mit komplett überarbeitetem Standkonzept, um für alle Szenarien bestens gerüstet zu sein. Das heißt konkret: ein verstärkter Fokus auf den Außenbereich mit zahlreichen Exponaten aus dem PASCHAL-Produktportfolio, neu aufgeteilte, luftige Raumkonzepte sowie ein wohldurchdachtes Lüftungs- und Hygienekonzept. Weniger Gewicht mit mehr Performance – NeoR Leichtschalung Die NeoR Leichtschalung vereint die Vorzüge der bewährten Universalschalung Raster/GE und der LOGO.3 Wandschalung und bietet zugleich alle Systemeigenschaften einer modernen Leichtschalung. Die Schalungselemente der NeoR Leichtschalung haben ein Maximalgewicht von lediglich 40 kg beim Element 90 x 150 cm. Somit kann dieses zu zweit und die kleineren Elementabmessungen sogar problemlos alleine von Hand – ohne Kran oder andere Transporthilfen – auf der Baustelle montiert oder umgesetzt werden. Gleichzeitig verfügt die NeoR Leichtschalung im Vergleich zur Universalschalung Raster/GE über eine deutlich höhere Frischbetondruckaufnahme von 50 kN/m². Mehr leisten mit LOGO Wandschalungssystemen Große Elemente, wenig Verbindungsteile und einfache Handhabung: das ist die LOGO Wandschalung von PASCHAL. Dank der ausgewogenen Elementsortierung lässt sich mit LOGO jeder Grundriss sehr wirtschaftlich im System schalen. Auch Sichtbetonoberflächen sind problemlos realisierbar. Der massive Flachstahlrahmen und die hochwertige Verarbeitung machen die LOGO zu einer der langlebigsten Wandschalungen auf dem Markt. Das Wandschalungssystem LOGO.pro lässt sich dank eines cleveren Wechselsystems kinderleicht von zweiseitigem auf einseitiges Ankern umrüsten. Bei beiden Ankervarianten kommt herkömmliches Standard-Material zum Einsatz – damit überzeugt LOGO.pro mit reduziertem Personalbedarf, Einfachheit und Kosteneffizienz. In der LOGO-Ecke „Alle Vorteile auf einen Blick“ werden neben den klassischen LOGO.3-Elementen auch die leichte Aluminiumschalung LOGO.alu für Baustellen ohne Kran sowie die LOGO.pro mit einseitig bedienbaren Schalungsankern ausgestellt. Das Wandschalungssystem LOGO.pro lässt sich dank eines cleveren Wechselsystems kinderleicht von zweiseitigem auf einseitiges Ankern umrüsten. Bei beiden Ankervarianten kommt herkömmliches Standard-Material zum Einsatz. Entsprechend sind auch die Hüllrohre frei wählbar. Damit überzeugt LOGO.pro nicht nur durch optimiertes Arbeiten mit geringerem Personalbedarf oder bei beengten Platzverhältnissen, sondern auch durch Einfachheit und Kosteneffizienz. Das LOGO-Spannstellen-Sparmodell veranschaulicht allen Besuchern, dass kein anderes Schalsystem mit so wenig Spannstellen auskommt wie die LOGO.3 – so sparen Sie Zeit, Material- und Lohnkosten auf der Baustelle! Umfassende Arbeitssicherheit mit PASCHAL Die PASCHAL-Arbeitsschutzsysteme bieten maximale Arbeitssicherheit und Wirtschaftlichkeit zugleich, denn die optimale Handhabung und Erfüllung höchster Sicherheitsstandards garantieren einen schnellen und reibungslosen Bauablauf. Neben der LOGO Betonierbühne und der Multifunktionalen Arbeitsplattform Multip für gerade und runde Wandschalungen präsentiert PASCHAL auf der bauma 2022 das neue Seitenschutzsystem Secuset, welches für eine Reihe verschiedener Anwendungsfälle bei Schalungsarbeiten und vielen anderen Gewerken am Rohbau oder Ausbau eingesetzt werden kann. Als temporärer Seitenschutz erfüllt Secuset die Anforderungen für eine Förderung durch die BG BAU. Diese unterstützt Unternehmen bei Investitionen in den Arbeitsschutz und bezuschusst ausgewählte Produkte, unter anderem die Anschaffung von Pfosten und Zubehörteilen zur Verankerung von temporärem Seitenschutz. Mit Secuset bietet PASCHAL ein einfaches, sicheres und zugleich universelles Seitenschutzsystem nach Sicherheitsstandard DIN EN 13374. Als temporärer Seitenschutz erfüllt Secuset die Anforderungen für eine Förderung durch die BG BAU.Mit Secuset bietet PASCHAL ein einfaches, sicheres und zugleich universelles Seitenschutzsystem nach Sicherheitsstandard DIN EN 13374. Als temporärer Seitenschutz erfüllt Secuset die Anforderungen für eine Förderung durch die BG BAU. Entdecken Sie die Vielfalt des PASCHAL-Sortiments PASCHAL präsentiert seinen Besuchern zudem weitere Highlights aus dem Produktportfolio: · Vouten oder Tiefgaragenabfahrten im System schalen – mit den stufenlos verstellbaren Trapezträger-Rundschalungssystemen · Vielzählige effiziente Lösungen für den Fundamentbereich mit den Systemschalungen LOGO.3, LOGO.alu, NeoR Leichtschalung und Universalschalung Raster · Runde und eckige Stützenschalungen für ein effektives und wirtschaftliches Betonieren ohne Ausbluten des Betons · LOGO.3-, NeoR- und Raster-Ausschal-Innenecken für ein besonders schnelles und einfaches Ein- und Ausschalen im Schacht · Baustützen in verschiedenen ausziehbaren Größen und Klassen · Das intelligente Beton-Monitoring-System PASCHAL Maturix mit Betonüberwachung in Echtzeit für effiziente Betonierprozesse – jetzt mit neuen GAIA-Sensoren für eine extreme Haltbarkeit und noch einfacheres Handling · Vollautomatische, BIM-fähige Schalungsplanung mit der Software PASCHAL-Plan light 12.0 · Brandneue Produkte aus dem Bereich Schalungszubehör wie die Montageschraube als sicherer Schraubanker für eine kraftvolle und zeitsparende Befestigungslösung Auch während des Betonierprozesses unterstützt PASCHAL seine Kunden: Mit PASCHAL Maturix erfolgt eine intelligente Echtzeit-Analyse der Betonfestigkeit und damit die Gewährleistung des optimalen Ausschalzeitpunkts sowie einer Sichtbetonoberflächenhaptik. Rundum-Service für Schalungsprojekte Die vielseitigen Dienstleistungen machen PASCHAL mit zu einem führenden Serviceanbieter rund um Schalung & Software. Dazu gehören · Hochqualifizierte Fachberatung · Schalungseinsatzplanung mit der innovativen und BIM-fähigen Planungssoftware PPL 12.0 und PPpro · Statische Berechnungen bis hin zur Sonderkonstruktion · Objektspezifische Vormontagen · Zuverlässige Baustellenbetreuung · Verschiedene Finanzierungsmodelle · Reinigung, Reparatur, Renovierung und Generalüberholung · Schalung in Firmenfarbe · Seminare & Schulungen Produkthighlights digital präsentiert Neben dem klassischen Messeauftritt in München bietet PASCHAL zudem ein innovatives VR-Erlebnis direkt auf dem Messestand. Im digitalen Showroom präsentiert PASCHAL den Besuchern sowohl bewährte als auch brandneue Produkte aus den Bereichen Schalung und Unterstützungsgerüste, eine virtuelle Baustellenumgebung zeigt die Systeme direkt im Baustelleneinsatz und mit der innovativen Software wird eine automatisierte Schalungsplanung Realität. Mit der parallelen, browserbasierten Anwendung erhalten zudem Interessierte aus aller Welt einen Einblick in das Portfolio von PASCHAL – und das bequem von zu Hause aus. Natürlich stehen auch hier die Schalungsexperten für Fragen oder den direkten Austausch via Live-Chat beratend zur Seite. Besuchen Sie uns an unserem Stand FN.618/2 auf dem Freigelände Nord (oder auch digital) und erleben Sie Effizienz in Kombination mit Schalung, Software und Service. Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen: PASCHAL-Werk G. Maier GmbH | © Fotos: PASCHAL
  13. Steinach, 15.08.2022 - Im Oktober 2022 ist es wieder soweit: Die weltweit größte Baufachmesse öffnet in München ihre Pforten. Auf rund 1.000 m² Standfläche präsentiert der Schalungs- und Rüstungsexperte PASCHAL seine innovativen und kundenorientierten Schalungslösungen und den PASCHAL Rundum-Service für Schalungsprojekte Bauforum24 Artikel (08.07.2022): PASCHAL: Schalung eines Hotelkomplex Ob Neubau oder Bauen im Bestand – mit den leichten Schalungselementen der NeoR Leichtschalung von PASCHAL wird eine einfache Handhabung kombiniert mit hoher Flexibilität und Kosteneffizienz ermöglicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Liebherr auf der Bauma 2022

    Biberach an der Riß, 13.06.2022 - Auf der Bauma 2022 bietet Liebherr Besuchern vom 24. bis 30. Oktober 2022 einzigartige Möglichkeiten, die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Baumaschinen, Krane, Materialumschlag, Mining und Komponenten hautnah zu erleben. Unter dem Motto „On your site” zeigt die Firmengruppe, dass Liebherr immer und überall an der Seite seiner Kunden zu finden ist – egal ob direkt auf der Baustelle mit hochqualitativen Maschinen oder durch individuelle Beratung, weltweite Serviceleistungen und vollumfängliche Lösungskonzepte. Bauforum24 Artikel (09.06.2022): Liebherr-Raupenbagger Unter dem Motto „On your site“ stellt Liebherr seinen Kunden auf der Bauma maßgeschneiderte Lösungen für die Baustelle der Zukunft vor. Der Liebherr-Stand auf Bauma 2022 bietet im Außengelände auf einer Fläche von mehr als 14.000 m² (Stand 809-810 / 812-813) Platz für mehr als 70 Exponate. Zu sehen sind zahlreiche Neuheiten und Weiterentwicklungen aus den Bereichen Baumaschinen, Krane, Materialumschlag, Mining und Komponenten. Darüber hinaus präsentiert Liebherr in Halle A4 (Stand 326) die neuesten Komponenten-Entwicklungen. In Halle B5 (Stand 439) können Interessierte mehr über Neuheiten aus dem umfangreichen Programm der Liebherr-Anbauwerkzeuge und Schnellwechselsysteme erfahren. Produkte der Liebherr-Betontechnik sind auf dem Hauptstand im Freigelände ausgestellt, zusätzlich wird in Halle C1 (Stand 425) das Thema Mischtechnologie für Fertigteilwerke behandelt. Darüber hinaus haben Besucher die Gelegenheit, sich am Career Point des Liebherr-Messestandes im Freigelände sowie im ICM Foyer (Stand 105) über die Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten in der Firmengruppe zu informieren. Digitalisierung und Antriebstechnik: Liebherrs Beitrag zur Baustelle der Zukunft Die Produktsegmente Mobil- und Raupenkrane wird zahlreiche digitale Produkte auf der Bauma präsentieren. Darunter zahlreiche Anwendungen innerhalb des neuen MyLiebherr-Kundenportales wie den Crane Finder, den Crane Planner 2.0, den digitalen Mobilkranführerschein, das Flottenmanagement sowie eine neue Telemetrie-Applikation. Der T 274, ein in seiner Klasse führender 305-Tonnen-Mining Truck, wird mit einer eindrucksvollen Demonstration des Trolley Assist Systems zu sehen sein. Im Technologiepavillon können die Besucher außerdem die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus dem Technologieportfolio von Liebherr Mining kennenlernen, darunter den modularen Ansatz des Produktsegments zur Emissionsreduzierung. Neben einer statischen Maschinenausstellung werden dem Fachpublikum im Rahmen mehrmals täglich stattfindender Live-Shows praktische Anwendungen heutiger und zukünftiger alternativer Antriebskonzepte bei Erdbewegungs- und Materialumschlagmaschinen vorgeführt. Ebenfalls auf dem Messe-Hauptstand gibt Liebherr weitere Ein- sowie Ausblicke zu zukunftsweisenden Services und Lösungen für seine Erdbewegungs- und Materialumschlagmaschinen. Der neue Kompaktkran LTC 1050-3.1 des Liebherr-Werks in Ehingen ist, zusätzlich zum konventionellen Antrieb, mit einem Elektromotor ausgestattet. Die Kranbewegungen können so optional auch strombasiert ausgeführt werden. Die neue Variante des kompakten 50-Tonners leistet damit einen Beitrag zur CO2-Reduktion und erfüllt die Voraussetzungen für den Betrieb auf „Zero Emission“-Baustellen. Liebherr stellt auf der Bauma außerdem eine neue Mischanlagen-Generation vor. Die neue Mischanlagen-Baureihen Betomix und Mobilmix sind so flexibel aus vorgefertigten Modulen kombinierbar, dass gleich mehrere Vorgänger-Baureihen abgelöst werden konnten. Für die Kunden bedeutet das mehr Freiheit bei der Konfiguration der Anlagen, kürzere Lieferzeiten, schnellere Montage und eine hohe Teileverfügbarkeit. Eine Optimierung der Antriebe verringert überdies den Stromverbrauch um bis zu 30 Prozent und erhöht die Wiegegenauigkeit, so dass pro Kubikmeter Beton bis zu 7,5 kg Zement eingespart werden können. Im Bereich digitaler Assistenzsysteme stellt das Produktsegment Komponenten neben den LiXplore-Kamera-Monitor- und Rundumsichtsystemen auch die IoT-Gesamtlösungen für höhere Datensicherheit vor. Dazu zählt u.a. das integrierte, digitale Verschleißmesssystem für optimale Überwachung von Großwälzlagern, der Kraftsensor für Hydraulikzylinder sowie die digitale Zustandsüberwachung für Verbrennungsmotoren. Im Bereich der alternativen Antriebskonzepte präsentieren die Liebherr-Komponenten den ersten Wasserstoffmotor, den H964, mit hohen Wirkungsgraden und sehr niedrigen NOx-Emissionen bei gleicher Lebensdauer und gleichen Wartungsintervallen wie Dieselmotoren. Zudem werden die unterschiedlichen Einblaslösungen für Wasserstoff für Medium- und Heavy-Duty-Motoren sowie Großmotoren im Bereich von sieben bis 100 Liter Hubraum vorgestellt. Zu den Neuentwicklungen zählt außerdem das mobile Energiespeichersystem, welches zukünftig einen lokal emissionsfreien Betrieb von elektrifizierten oder hybrid versorgten Baustellen mit höchster Leistungsdichte, Effizienz und Qualität sichern wird. Produkthighlights auf der Bauma 2022 Auf der Bauma 2022 präsentieren die beiden Produktsegemente Erdbewegungs- und Materialumschlagmaschinen auf dem Messe-Hauptstand zahlreiche Neuheiten, Highlights und Innovationen. Das umfangreiche Portfolio an Liebherr-Anbauwerkzeugen und Schnellwechselsystemen wird auf einer separaten Fläche in Halle B5 Stand 439 ausgestellt sein. Liebherr erweitert seine Familie der Fibre-Turmdrehkrane um äußerst starke Geräte – und das erstmals über die Baureihe EC-B hinaus. Der Verstellausleger 258 HC-L 10/18 Fibre, der High-Top-Kran 1188 EC-H 40 Fibre sowie die Flat-Top-Krane 520 EC-B 20 Fibre und 370 EC-B 16 Fibre kommen neu hinzu. Krane mit hochfestem Faserseil bieten noch mehr Leistung, was sich bei Großkranen besonders bemerkbar macht. Mit dem 195 HC-LH 6/12 zeigt Liebherr seinen ersten hydraulischen Verstellausleger in Kombination mit einem schlanken und kletterbaren Turmsystem. Zudem arbeitet Liebherr an zukunftsweisenden Lösungen, um das Kranfahren noch sicherer und effizienter zu gestalten. Ein herausragendes Beispiel ist die Tele-Operation für Turmdrehkrane, die ein Steuern des Geräts außerhalb der Krankabine ermöglicht. Mit dem Slogan „Gamechanger for tomorrows energy“ präsentiert Liebherr einen neuen Raupenkran: Der LR 12500-1.0 mit 2.500 Tonnen Tragkraft ergänzt das Portfolio unterhalb des LR 13000. Die Konstruktionen der Drehbühne und des Hauptauslegers setzen neue Maßstäbe, denn der konkurrenzlos breite Hauptausleger verleiht dem Kran die Stabilität eines Powerbooms. Liebherr bezeichnet die neue Auslegerkonstruktion als HighPerformanceBoom. Trotz der enormen Kapazität des neuen Raupenkrans und der Größe der einzelnen Komponenten ist Liebherr ein einzigartiges, praktikables Konzept für den wirtschaftlichen Transport gelungen. Der neue LTM 1110-5.2 vereint alte Stärken mit zukunftsweisenden Innovationen für mehr Sicherheit und Komfort. Zu diesen Neuerungen bringt Liebherr ein komplett neues Krandesign in Serie, das zukunftsweisend für die All-Terrain-Baureihe ist. Liebherr Mining wird seine bestehenden und bewährten Mining-Lösungen präsentieren und außerdem einen brandneuen Miningbagger der Mittelklasse vorstellen - die zweite Maschine der Generation 8 im Portfolio von Liebherr Mining. Zu den weiteren Highlights der Liebherr-Komponenten zählt die Erweiterung der Axialkolbenpumpenfamilie um neue Nenngrößen, der Hybridzylinder als Teil des Faserverbund-Portfolios, der Online-Konfigurator für Hydraulikzylinder, der für den Betrieb mit hydriertem Pflanzenöl (HVO) kompatible Verbrennungsmotor für Off-Road-Anwendungen, der D976, und vieles mehr. Aus der Unplugged-Serie bringt Liebherr sechs Neuheiten aus den Bereichen Rammen, Bohren und Heben auf die Bauma 2022. Die Rammgeräte LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged können mit einem 200 kWh-Batteriepaket vier bis fünf Stunden im Batteriebetrieb arbeiten, das Laden erfolgt über herkömmlichen Baustellenstrom. Optional kann auf 400 kWh für acht bis zehn Stunden Betrieb aufgerüstet werden. Die Bohrgeräte LB 25 und LB 30 haben sich als konventionelle Version bereits über Jahre bewährt. Die neuen batteriebetriebenen Unplugged-Versionen sind in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten, Gewicht oder Transport identisch, haben jedoch den zusätzlichen Vorteil von „Zero Emission“. Sie können für alle gängigen Anwendungen im Bereich Spezialtiefbau eingesetzt werden. Die beiden Raupenkrane LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged aus dem Liebherr-Werk in Nenzing haben dieselben Leistungsdaten wie die konventionelle Version. Beide werden in gleicher Weise bedient, was besonders praktisch ist, wenn die Kranführer häufig zwischen Maschinen einer Flotte wechseln. Weitere Informationen: Liebherr-International Deutschland GmbH | © Fotos: Liebherr
  15. Biberach an der Riß, 13.06.2022 - Auf der Bauma 2022 bietet Liebherr Besuchern vom 24. bis 30. Oktober 2022 einzigartige Möglichkeiten, die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Baumaschinen, Krane, Materialumschlag, Mining und Komponenten hautnah zu erleben. Unter dem Motto „On your site” zeigt die Firmengruppe, dass Liebherr immer und überall an der Seite seiner Kunden zu finden ist – egal ob direkt auf der Baustelle mit hochqualitativen Maschinen oder durch individuelle Beratung, weltweite Serviceleistungen und vollumfängliche Lösungskonzepte. Bauforum24 Artikel (09.06.2022): Liebherr-Raupenbagger Unter dem Motto „On your site“ stellt Liebherr seinen Kunden auf der Bauma maßgeschneiderte Lösungen für die Baustelle der Zukunft vor. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    SANY auf der bauma 2022 in München

    Bedburg, Juni 2022 - Nach drei Jahren Pause wird die bauma München vom 24.–30. Oktober 2022 wieder zum Mittelpunkt der Baubranche. SANY präsentiert auf dem weltweit wichtigsten Treffpunkt für Baumaschinen eine Vielzahl von Neuheiten. Einige davon sind erstmals in Europa zu sehen. Ein Besuch am Stand lohnt sich also in vielerlei Hinsicht. Bauforum24 Artikel (03.06.2022): Der neue SANY SY390H SANY Maschinenneuheiten zur BAUMA 2022 Seinen ersten Auftritt hat auch das neue Messestandkonzept. Rund um den überdimensionalen Baucontainer erleben die Besucherinnen und Besucher echtes Baustellen-Feeling. Standgestaltung und Farbgebung im SANY Europe-Style spiegeln die Innovationskraft des Branchenführers wider. Nicht umsonst war SANY auch unter den schwierigen Bedingungen der zurückliegenden beiden Jahre gerade in Europa konsequent auf Wachstumskurs. Die Basis dafür liegt in der Leistungsstärke von SANY Global, die nicht nur im Bereich Baumaschinen, sondern auch bei Kranen, Hafenmaschinen, Bohranlagen und im Materialumschlag zu den weltweit führenden Unternehmen zählt. Davon profitieren auch die Kunden von SANY – passend zum SANY bauma-Motto: „Keep on growing with a strong partner.“ Durch und durch durchdacht – die Neuheiten von SANY Das große SANY Bagger-Portfolio wird um ein zusätzliches Highlight erweitert: Eine neue Maschine im Minibaggerbereich bietet mit ihrem alternativen, umweltfreundlichen Antriebskonzept die perfekte Lösung für alle Einsatzbereiche, bei denen Vorgaben für Schadstoff- und Geräuschemissionen den Einsatz konventioneller Antriebssysteme erschweren. Außerdem wird SANY die ersten Modelle einer völlig neuen Reihe von Teleskopladern vorstellen, die speziell für den europäischen Baumaschinenmarkt entwickelt wurden. Auch die Reihe der kürzlich eingeführten Radlader wird noch einmal erweitert: Wer viel Material schnell und präzise bewegen muss, kann sich schon jetzt auf Lader mit größerem Ladevolumen freuen. Hinzu kommt die Expansion in weitere Produktkategorien. Seine große Erfahrung bei Straßenbaumaschinen bringt SANY nun auch nach Europa. Die speziell für den europäischen Markt ausgelegten Maschinen treten an, auch diesen Bereich zu erobern. Somit bestätigt sich einmal mehr der Slogan – MOVING MORE, mit dem SANY im Jahr 2020 die Absichten zur Expansion in Europa deutlich gemacht hat. Weitere Informationen: SANY Europe GmbH | © Fotos: SANY
  17. Bedburg, Juni 2022 - Nach drei Jahren Pause wird die bauma München vom 24.–30. Oktober 2022 wieder zum Mittelpunkt der Baubranche. SANY präsentiert auf dem weltweit wichtigsten Treffpunkt für Baumaschinen eine Vielzahl von Neuheiten. Einige davon sind erstmals in Europa zu sehen. Ein Besuch am Stand lohnt sich also in vielerlei Hinsicht. Bauforum24 Artikel (03.06.2022): Der neue SANY SY390H SANY Maschinenneuheiten zur BAUMA 2022 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben

    München, 23.04.2021 - Die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird in den Herbst 2022 verschoben. Dies ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Neuer Termin ist der 24. bis 30. Oktober 2022. Angesichts der besonders langen Planungsvorläufe für Aussteller und Veranstalter bei der größten Messe der Welt musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. So haben Aussteller und Besucher Planungssicherheit hinsichtlich der Vorbereitungen auf die kommende bauma. Bauforum24 Artikel (29.01.2021): bauma - Branchenbarometer bauma wird in den Oktober 2022 verschoben Ursprünglich sollte die bauma vom 4. bis 10. April 2022 stattfinden. Trotz Pandemie war der Zuspruch der Industrie hoch, die Buchungslage überaus gut. In zahlreichen Gesprächen mit Kunden setzte sich zuletzt jedoch die Erkenntnis durch, dass der April-Termin angesichts des weltweiten Pandemie-Geschehens mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet ist. Ob eine, für den Messeerfolg entscheidende, weltweite Reisetätigkeit in einem Jahr wieder weitgehend ungehindert möglich ist, sei derzeit schwer abschätzbar, so das vorherrschende Meinungsbild. Vor allem global agierende Aussteller, die Kunden aus aller Welt zur bauma erwarten und entsprechend hohe Investments in Standbau, Logistik und Hotelkapazitäten tätigen, plädierten für eine Verschiebung. Den entscheidenden Benefit der Messe, die gesamte Branche zu versammeln und Drehscheibe in alle Märkte zu sein, sahen sie bei einem Festhalten am April-Termin gefährdet. Mit der Entscheidung hätten Aussteller und Besucher jetzt Klarheit und Pla-nungssicherheit, betont Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Die Entscheidung, die bauma zu verschieben, ist uns natürlich nicht leichtgefallen. Wir mussten sie aber jetzt treffen, noch ehe die Aussteller mit ihren Planungen für den Messeauftritt beginnen und entsprechende Investments tätigen. Leider ist trotz der in aller Welt angelaufenen Impfkampagne derzeit noch nicht absehbar, wann die Pandemie weitgehend unter Kontrolle und unbegrenztes weltweites Reisen wieder möglich ist. Das macht die Teilnahme sowohl für Aussteller wie auch für Besucher schwer planbar und kalkulierbar. Unter diesen Umständen hätten wir unser zentrales Versprechen, dass die Weltleitmesse bauma die ganze Bandbreite der Branche abbildet und wie keine andere vergleichbare Veranstaltung internationale Reichweite generiert, nicht erfüllen können. Schließlich kamen die Teilnehmer der letzten bauma aus über 200 Ländern der Welt. Von daher ist die Entscheidung konsequent und folgerichtig.“ Joachim Schmid, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Baumaschinen und Baustoffanlagen, trägt die Entscheidung mit und begrüßt, dass die Messe München dem Wunsch der Industrie gefolgt ist: „Die Entscheidung ist hart, aber sie gibt allen Beteiligten die notwendige Planungssicherheit. Die Branche wird jetzt alles für eine starke bauma im Oktober 2022 tun. Auch ohne Gesundheitskrise müssen die Unternehmen Herausforderungen wie Digitalisierung, autonome Baustellen und Nachhaltigkeit bewältigen und am Ball bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dafür brauchen sie die bauma als Innovationsbarometer und Networkingplattform. Im Oktober nächsten Jahres werden wir uns alle wieder in München treffen.“ Detaillierte Antworten auf alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Verschiebung der bauma ergeben, findet man unter www.bauma.de Dort erhalten auch Aussteller, die sich bereits angemeldet hatten, weitere Informationen. Unabhängig von der Verschiebung gehen die fachlichen und organisatorischen Planungen für die bauma 2022 weiter. Der Kern der bauma 2022 wird auf der Präsenzveranstaltung liegen, ergänzt und erweitert durch digitale Angebote. „So können Kunden aus aller Welt an der bauma teilhaben, selbst wenn sie nicht persönlich nach München reisen können oder wollen“, erläutert Klaus Dittrich. In Abstimmung mit der Branche wurden bereits die wichtigsten Branchenthemen der bauma 2022 definiert. Rund um die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit wird die bauma 2022 folgende Themen in den Fokus stellen: •Der Weg zur Null-Emission •Digitale Baustelle •Bauweisen und Materialien von morgen •Der Weg zu autonomen Maschinen •Bergbau -nachhaltig, effizient, zuverlässig Diese Themen werden nicht nur in den Präsentationen der Aussteller eine zentrale Rolle spielen. Siewerden auch auf Sonderflächen wie der VR Experience veranschaulicht und sich wie ein roter Faden durch das Rahmenprogramm ziehen. Auch die Kategorien des bauma-Innovationspreises wurden entsprechend angepasst. Erstmals können Bewerber in den Kategorien Digitalisierung und Klimaschutz teilnehmen. Weitere Informationen: Messe München | © Fotos: bauma
  19. München, 23.04.2021 - Die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird in den Herbst 2022 verschoben. Dies ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Neuer Termin ist der 24. bis 30. Oktober 2022. Angesichts der besonders langen Planungsvorläufe für Aussteller und Veranstalter bei der größten Messe der Welt musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. So haben Aussteller und Besucher Planungssicherheit hinsichtlich der Vorbereitungen auf die kommende bauma. Bauforum24 Artikel (29.01.2021): bauma - Branchenbarometer bauma wird in den Oktober 2022 verschoben Hier geht's zum vollständigen Beitrag
×
  • Create New...