Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,520

Search the Community

Showing results for tags 'messe'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    bauma Innovationspreis 2022

    Frankfurt am Main, 06.10.2021 - Neue Kategorien bringen frischen Wind in den Wettbewerb und rufen dazu auf, sich mit zukunftsweisender Technik für die Baubranche um einen der ersten Plätze zu bewerben. Die Verleihung des bauma Innovationspreises läutet auch im kommenden Jahr die Messewoche vom 24.-30. Oktober 2022 ein. Bauforum24 Artikel (23.04.2021): Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben Die Bewerbungsfrist begann bereits am 3. Mai 2021 und endet am 3. Mai 2022. Alle notwendigen Informationen zu den Teilnahmebedingungen sind auf www.bauma-innovationspreis.de abrufbar. Bewerberinnen und Bewerber können ihre Unterlagen über ein Formular im Webportal einreichen. Um dem technischen Fortschritt und den gesellschaftlichen sowie politischen Entwicklungen gerecht zu werden, haben die verantwortlichen Mitglieder in der Task Force die Kategorien überarbeitet. Sie lauten: Kategorie 1 Klimaschutz Kategorie 2 Digitalisierung Kategorie 3 Maschinentechnik Kategorie 4 Bauen Kategorie 5 Forschung VDMA Baumaschinen und Baustoffanlagen und VDMA Mining, zusammen mit der Messe München und den Partnerverbänden HDB, ZDB und bbs, führen das mehrstufige Bewerbungsverfahren durch und richten die Preisverleihung im Max-Joseph-Saal der Residenz in München aus. Weitere Informationen: VDMA e.V. | © Foto: Fotostudio Loske, München
  2. Neue Kategorien bringen frischen Wind in den Wettbewerb und rufen dazu auf, sich mit zukunftsweisender Technik für die Baubranche um einen der ersten Plätze zu bewerben. Die Verleihung des bauma Innovationspreises läutet auch im kommenden Jahr die Messewoche vom 24.-30. Oktober 2022 ein. Bauforum24 Artikel (23.04.2021): Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Endlich wieder Messe 💪 Die diesjährige NordBau findet statt vom 08.09. - 12.09.2021, wie immer in den Holstenhallen Neumünster. Bauforum24 verlost 15 x 2 Freikarten für einen Messetag auf der NordBau. Für die Teilnahme bewirb Dich unter redaktion@bauforum24.biz und überzeuge uns, warum gerade DU die 2 Freikarten gewinnen möchtest. Schnell sein lohnt sich, denn die Messe startet bereits in der kommenden Woche. VIEL GLÜCK!!! 🍀
  4. Bauforum24

    „Mikro“-Scherenarbeitsbühne GS-1432m

    Karlsruhe, 10.09.2021 - Genie® stellt bei den Platformers’ Days 2021 in Karlsruhe am 10. und 11. September 2021 an seinem Stand FN190 unter anderem die „Mikro“-Scherenarbeitsbühnen GS™-1432m, GS-1932m und das Modell GS-4046 vor, die mit dem hocheffizienten E-Drive-Antriebssystem ausgestattet sind. Darüber hinaus wird Genie die Besucher über die Vorteile seines breit gefächerten Angebots von drei sich ergänzenden Arbeitsbühnen-Modellreihen informieren, die jeweils auf spezifische Anforderungen des Einsatzortes und der Anwendung zugeschnitten sind: Bauforum24 Artikel (24.09.2020) Genie stellt 3 neue Arbeitsbühnen vor Auf den Platformers‘ Days sind die Modellreihen der hybriden umweltfreundlichen Gelenkteleskoparbeitsbühnen durch die Genie Z®-45 FE, die erstmals in Europa ausgestellte Genie S®-80 J Teleskoparbeitsbühne mit „wesentlicher Leistung“ sowie die Genie SX™-135 Xtra Capacity™ (XC™) vertreten. Als besonderen Höhepunkt bietet der Hersteller die Möglichkeit, die Genie Z-62 TraX™ Ketten-Gelenkteleskoparbeitsbühne auf dem von der Messe Karlsruhe bereitgestellten Vorführareal für unwegsames Gelände zu testen. Ebenso können Fachbesucher mehr über das neue Genie Lift Connect™ Telematikangebot und das neueste Produktivitätszubehör der Marke erfahren, wie z. B. die Genie 4-m-Plattform, Genie Originalersatzteile, etc.. Seit 55 Jahren legt Genie seine Schwerpunkte auf die Qualität seiner Geräte, seiner Ersatzteile, des Zubehörs und des Service. Genie ist dankbar für die Gelegenheit, den Erfolg seiner Anstrengungen nachweisen zu können und wird auf den Platformers’ Days Maschinen zeigen, bei denen Qualität in der Produktentwicklung von Anfang an eine entscheidende Rolle spielt. Von einfachen Systemen mit weniger Inspektionspunkten, die maximale Verfügbarkeit und geringere Wartungskosten ermöglichen bis hin zu umweltfreundlichen Modellen, die dem enormen Bedarf an schadstoff- und geräuscharmen Geräten Rechnung tragen, bieten die ausgestellten Produkte zuverlässige Leistung, hohe Investitionsrendite und optimierte Betriebskosten. GS E-Drive Scherenarbeitsbühnen – weniger Kosten, mehr Leistung Die bürstenlosen, vollständig gekapselten und wartungsfreien AC-Fahrmotoren der gesamten Reihe der Genie GS-Elektro-Scherenarbeitsbühnen sind für den rauen Betriebsalltag konzipiert und versehen auch unter Baustellenbedingungen zuverlässig ihren Dienst. Die E-Drive-Scherenarbeitsbühnen – unter anderem das Modell GS-4046 – bieten 30 % längere Laufzeit pro Batterieladung, gleichzeitig sinken die Wartungskosten um 35 % gegenüber vergleichbaren Modellen. Auch die neuen Genie GS-1432m und GS-1932m „Mikro“-Scherenarbeitsbühnen sind mit dem E-DriveSystem ausgestattet. Die GS-1432m und GS-1932m Scherenarbeitsbühnen sind kürzer und leichter als Standardmodelle und können daher in Bereichen eingesetzt werden, die für andere Scherenbühnen nicht erreichbar sind. Sie können per Standard-Aufzug transportiert werden und passen mit ihrem Geländer durch Türöffnungen. Damit sind sie eine hervorragende Alternative für zahlreiche Einsatzszenarien – sicherer als Leitern und produktiver als Vertikalarbeitsbühnen. Die Plattformen der GS-1932m und der GS-1432m bieten mit 227 kg Tragfähigkeit, einer 81 cm breiten Plattform und 60 cm Ausschub genügend Platz für zwei Personen. Die GS-1432m bietet Arbeitshöhen von 5,66 m innen und 6,30 m außen. Die GS-1932m wird mit 7,55 m innen und 6,57 m außen zum Multitalent für nahezu alle Arbeiten im Innen- und Außenbereich. Die J-Serie – geringere Gesamtbetriebskosten ohne Kompromisse bei der Leistung Die Genie S®-80 J Teleskoparbeitsbühne feiert Europa-Premiere auf den Platformers‘ Days. Mit den Teleskoparbeitsbühnen der Genie J-Serie stehen Anwendern Geräte für fast alle Arbeiten in der Höhe zur Verfügung. Die uneingeschränkte Plattform-Tragfähigkeit von 300 kg ermöglicht zwei Bedienern plus Werkzeug vollen Höhenzugang im gesamten Arbeitsbereich. Standardmäßig mit einem 1,8 m langen Korbarm und einer Pendelachse für hervorragende Allradleistung ausgestattet, sind die Genie S-60 J und S-80 J Teleskoparbeitsbühnen die ideale Wahl für nahezu jede Anwendung, einschließlich allgemeiner Bau-, Wartungs-, Inspektions- und Malerarbeiten. Hinsichtlich Konstruktion und Tragfähigkeit überzeugen die J-Serie Teleskoparbeitsbühnen durch drei Punkte: Vermietunternehmen wissen die niedrigen Gesamtbetriebskosten der Genie J-Serie zu schätzen, so sind die Geräte einfach zu warten. Aufgrund des relativ niedrigen Gewichts lassen sie sich wirtschaftlich transportieren. Die vereinfachte Konstruktion sorgt für zuverlässige Baustellenleistung und reduziert gleichzeitig den Zeit- und Kostenaufwand für die Wartung. Hybride FE-Gelenkteleskoparbeitsbühnen – vielseitige Produktivität für hohe Auslastung bei geringer Umweltbelastung Die hybriden Genie Z-45 FE und Z-60 FE Gelenkteleskoparbeitsbühnen sind echte 2-in-1-Lösungen: Sie vereinen die Vorteile reiner Elektro- und Dieselgeräte in einem herausragenden Hybridkonzept. Im vollelektrischen Modus erlauben die FE-Arbeitsbühnen einen emissions- und geräuschfreien Allradbetrieb in Bereichen mit Lärm- und Emissionsbeschränkungen, wie z. B. in Innenstädten oder in der Nähe von Schulen oder Krankenhäusern. Im Hybridmodus profitieren die Bediener von der zusätzlichen Leistung des Dieselgenerators, der die Batterien während des Einsatzes auflädt. Diese regenerative Fähigkeit des Aufladens im Betrieb unterscheidet die Genie FE-Hybridbühnen von anderen Bi-Energie-Konzepten und reduziert die Lade-Stillstandzeiten. Die Vielseitigkeit der 2-in-1-Hybridbühnen ermöglicht dank des erweiterten Einsatzspektrums eine höhere Auslastung – damit können Mietflottenbetreiber ihre Renditen steigern. Eine weiterer Vorteil der Hybridlösung ist auch eine geringere Umweltbelastung. Genie FE-Gelenkteleskoparbeitsbühnen sind mit einem 24 PS Kubota-Motor ausgestattet, der die Anforderungen der Emissionsstufe V ohne Abgasnachbehandlung erfüllt. Xtra Capacity-Teleskoparbeitsbühnen (XC) – zuverlässige Leistung und hohe Tragfähigkeit Die Teleskoparbeitsbühnen der Genie Modellreihe Xtra Capacity (XC) bieten mit ihrem „dualen“ Arbeitsbereich mit uneingeschränkter Plattform-Tragfähigkeit von 300 kg und einer in der Reichweite eingeschränkten Tragfähigkeit von 454 kg herausragende Werte. Sie steigern die Einsatzproduktivität, da sie weniger Hubzyklen benötigen und insgesamt weniger Geräte erforderlich sind, um Werkzeuge und Material an Arbeitsorte in der Höhe zu befördern. Das Genie Angebot umfasst XC-Teleskoparbeitsbühnen mit maximalen Arbeitshöhen von 14,04 m bis 43,15 m. Auf den Platformers' Days wird die Genie SX-135 XC Teleskoparbeitsbühne ausgestellt. Einsätze zu jeder Jahreszeit mit Genie TraX Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen Besuchern bietet Genie die Möglichkeit, die Genie Z-62 TraX Gelenkteleskoparbeitsbühne mit 20,87 m Arbeitshöhe, Allradlenkung und aktivem Pendelachssystem im Demo-Bereich für unwegsames Gelände zu testen. Die Z-62 TraX bietet Betreibern mit ihrer Kombination aus übergreifenden Positionierungsmöglichkeiten und ihrem innovativen, fest installierten 4-Punkt-Kettensystem ein enormes Maß an Vielseitigkeit bei Arbeiten zu jeder Jahreszeit. Lift Connect Telematiklösungen – sprechen Sie mit den Genie Experten Lift Connect, das Genie Telematik-Paket, legt den Schwerpunkt auf handlungsrelevante Informationen für die Überwachung und das Management von Maschinenflotten. Es bietet hohe Flexibilität in der Art und Weise, wie die Anwender auf die Daten zugreifen und von ihnen profitieren können. Darüber hinaus ermöglicht Lift Connect mehr Transparenz zum Verständnis und zur Nutzung der Informationen als andere Produkte dieser Art auf dem Markt. Ab sofort kann jede mit Lift Connect ausgestattete Arbeitsbühne mit dem Access Manager™ nachgerüstet werden und ermöglicht Vermietunternehmen so die Kontrolle über den Zugang zu den Geräten. Auf diese Weise wird die Sicherheit der Maschinen auf Baustellen verbessert; Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, ihre Flotte aus der Ferne zu verwalten. Weitere Informationen: Genie | © Fotos: Genie
  5. Genie® stellt bei den Platformers’ Days 2021 in Karlsruhe am 10. und 11. September 2021 an seinem Stand FN190 unter anderem die „Mikro“-Scherenarbeitsbühnen GS™-1432m, GS-1932m und das Modell GS-4046 vor, die mit dem hocheffizienten E-Drive-Antriebssystem ausgestattet sind. Darüber hinaus wird Genie die Besucher über die Vorteile seines breit gefächerten Angebots von drei sich ergänzenden Arbeitsbühnen-Modellreihen informieren, die jeweils auf spezifische Anforderungen des Einsatzortes und der Anwendung zugeschnitten sind: Bauforum24 Artikel (24.09.2020): Genie stellt 3 neue Arbeitsbühnen vor Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Baufachmesse NordBau bietet Übersicht

    Neumünster, Mai 2021 - Mit gutem Rückenwind laufen die Planungen für die NordBau 2021 auf Hochtouren. Der Termin für die 66. NordBau in den Holstenhallen Neumünster in Schleswig-Holstein ist der 8. bis 12. September 2021. Mit fortschreitend guter Entwicklung der Pandemie können sich Bauwirtschaft und Bauherren auf Nordeuropas größte Kompaktmesse fürs Bauen freuen. Bauforum24 Artikel (23.02.2021): Gute Buchungslage für die NordBau 2021 Baufachmesse NordBau bietet Übersicht. „Die zurückgehenden Infektionszahlen, besonders in Schleswig-Holstein bestätigen uns, dass es richtig war, an den Vorbereitungen zur Durchführung festgehalten zu haben“, so Dirk Iwersen, Geschäftsführer Holstenhallen Neumünster. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther freut sich auf die Eröffnung der NordBau „Im September werden wir ein großes Stück mehr Normalität haben und deshalb wird auch wie der mehr möglich sein. Dies gilt auch für Veranstaltungen und Messen. Vielleicht noch mit einigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, wieder eine gewohnte NordBau mit vielen Ausstellern und Besuchern eröffnen zu können. Mitten in der Pandemie, im letzten September, hat die NordBau zusammen mit der Landesregierung als einzige Baumesse in Europa eine alternative Fachausstellung ermöglicht“, so Ministerpräsident Günther. „Die Bauwirtschaft und die Handwerker sind und waren eine tragende Säule in dieser schwierigen Zeit, auf die wir weiterhin zählen und die wir mit unserer vollen Kraft unterstützen.“ Mit Voraussicht planen und Kostenfallen vermeiden! Gerade in Zeiten hoher Grundstückspreise, steigender Baukosten und Rohstoffknappheit ist es wichtig, sich einen guten Überblick über das Angebot bezahlbarer Baukomponenten zu verschaffen. Dieses Angebot bietet die NordBau vor allem mit ihren zahlreichen Ausstellern aus dem Hochbau. Der direkte Austausch zwischen Bauinteressierten, Baufirmen, Architekten und Ingenieuren aus der Baubranche ist in diesen Zeiten essenziell. So können einzelne Bauvorhaben, Ideen und Herausforderungen individuell besprochen und nach besten Lösungen gesucht werden. Ob Neubau oder Renovierung manche Situationen lassen sich nicht aufschieben, so dass auch in dieser Zeit die Realisierung von Bauvorhaben bezahlbar bleiben muss. Die Aussteller der NordBau stehen den Besuchern mit ihren Produkten, Trends und Tipps zur Seite, um Lösungen für attraktives Bauen zu erschwinglichen Kosten durchzuführen. Dazu Dipl.-Ing. Architekt Dietmar Walberg, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. (ARGE): „Die aktuelle Situation bei der Entwicklung einzelner Materialpreise beim Bau ist ungut – bietet aber keinen Anlass für hysterische Reaktionen. Mit guter Planung und Vorbereitung, Verwendung regionaler Baustoffe und Einschaltung von kompetenten Architekt*innen und Planer*innen lässt sich vieles möglich machen. Am Stand der ARGE geben wir hierzu gerne Anregungen und Hinweise.” Die Möglichkeiten des Austausches mit Fachleuten und einer individuellen Beratung schätzt auch Alexander Blažek, Vorsitzender von Haus & Grund Schleswig-Holstein. Für seine über 70.000 Mitglieder sieht er großen Informationsbedarf, speziell beim Umbau oder der Sanierung von gebraucht erworbenen oder geerbten Immobilien. Auch Petra Memmler, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), berichtet von der angespannten Situation für ihre Mitgliedsunternehmen: „Innerhalb weniger Monate sind die Preise für viele Baustoffe stark gestiegen und es kommt bei bestimmten Materialien vermehrt zu Lieferengpässen.“ Eine sichere und solide Planung sei dadurch erschwert. „Aus diesem Grund kann die NordBau dazu beitragen, als Forum des direkten Austauschs zwischen Bauherren und Planern mit der Bauindustrie und dem Baugewerbe zu fungieren, um mögliche Lösungen oder Alternativen für betroffene Projekte zu finden“, erhofft sich die VNW-Landesgeschäftsführerin. Ein zweites Leben für Baustoffe, verantwortungsvoller Umgang mit knapper werdenden Rohstoffen! Mit dem diesjährigen Sonderthema „Ein zweites Leben für Baustoffe – ressourcenschonend bauen im Hoch- und Tiefbau” lenkt die NordBau in Halle 8 nicht nur den Blick auf einen schonenden Umgang mit wertvollen Rohstoffen, die zurzeit knapper denn je sind, sondern bietet die Austauschplattform für alle Bauinteressierten und verantwortlichen! Hohe Transportkosten und wachsende Probleme mit anfallendem Sondermüll sind weitere Faktoren, die die Bauwirtschaft insgesamt belasten. Auf Anregung der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen, dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Digitalisierung Schleswig-Holstein wird in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Lübeck und zahlreichen Verbänden eine Sonderschau auf rund 400 Quadratmetern mit beispielhaften Produkten, Lösungen, Studien und Neuheiten realisiert. Außerdem werden ergänzend dazu mehrere Seminare dieses Thema beleuchten. Die Thematik soll allen Baubeteiligten Möglichkeiten aufzeigen, wie Rohstoffsicherung, Vermeidung von Sondermüll, Verwendung regionaler Baustoffe, verringerte Transportkosten und Chancen des Recyclings gelingen können. Zahlen, Daten und Fakten Auf rund 69.000 Quadratmetern Freigelände und über 20.000 Quadratmetern Hallenfläche stellt die NordBau eindrucksvoll ihre Stärke und Stellung als wichtigste Kompaktbaumesse im nördli- chen Europa und dem gesamten Ostseeraum unter Beweis. Zahlreiche Seminare und Veran- staltungen ergänzen das Messeformat durch die starke Fachbesucherfrequenz, wobei zweidrittel der Tagungen von der Architekten- und Ingenieurkammer SH als offizielle Fortbildungsveranstaltung anerkannt sind. Seit 1956 nutzen Aussteller die NordBau, um sowohl die zahlreichen Fachbesucher als auch Endkunden zu erreichen (öffentliche wie private Bauherren). Die NordBau besitzt somit hohe Akzeptanz und Anziehungskraft für alle Bauinteressierten und für die in der Bauwirtschaft tätigen Personen. Zudem kooperiert die NordBau schon mehr als 45 Jahre mit dem Partnerland Dänemark, welches die Fachmesse als Basis für den deutschen und europäischen Markt sieht. Weitere Informationen: NordBau | Holstenhallen Neumünster GmbH | Foto: Nordbau
  7. Neumünster, Mai 2021 - Mit gutem Rückenwind laufen die Planungen für die NordBau 2021 auf Hochtouren. Der Termin für die 66. NordBau in den Holstenhallen Neumünster in Schleswig-Holstein ist der 8. bis 12. September 2021. Mit fortschreitend guter Entwicklung der Pandemie können sich Bauwirtschaft und Bauherren auf Nordeuropas größte Kompaktmesse fürs Bauen freuen. Bauforum24 Artikel (23.02.2021): Gute Buchungslage für die NordBau 2021 Baufachmesse NordBau bietet Übersicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Bauforum24

    Optimas Exklusivtag

    Saterland/Ramsloh, April 2021 - Exklusiv findet die persönliche Messe für eine Person oder Firma bei Optimas statt. Alle Pflastermaschinen und -geräte können vorgeführt und getestet werden. Die Fachleute von Optimas stehen zu diesem Termin nur den exklusiven Besuchern zur Verfügung. Das ist deutlich entspannter als ein Messebesuch. Und in der Coronasituation durch Hygienekonzept und geringe Personenzahl auch sicherer. Bauforum24 Artikel (15.03.2021): Optimas bringt neue Ansaugplatten raus In den Optimas Trainingszentren im Norden und Südwesten kann mit fachlicher Anleitung individuell die gesamte Optimas Produktpalette getestet werden. Im Norden, in Saterland-Ramsloh (nahe Oldenburg), kann man im Besucher- und Trainingszentrum intensiv die Maschinen und Geräte testen. Im Südwesten, im Coreum bei Stockstadt a. R. (nahe Frankfurt), stehen ebenfalls die Optimas Pflastermaschinen und Geräte zur Verfügung. An beiden Orten werden die Exklusivbesucher umfassend von Fachleuten betreut. Das gilt für alle Maschinen und Geräte zum Pflastern, Planum und Randeinfassung erstellen, Fugen füllen, Material verteilen, Bankettbau und Vakuum-Hebetechnik. Sowohl in Theorie wie auch in Praxis erfährt man tiefgehend alles über die modernsten Methoden und Maschinen. Selbst ausprobieren ist ein wichtiger Teil des Exklusivtages. Unter fachlicher Anleitung Spitzentechnik zu testen lässt eine realistische persönliche Einschätzung gewinnen, was Optimas auf den Baustellen möglich macht. Ein persönlicher Exklusiv-Tag kann ab sofort unter 04498-9242-11 oder t.fuerup@optimas.de mit Optimas (Tanja Fürup) vereinbart werden. Weitere Informationen: Optimas GmbH | © Fotos: Optimas
  9. Saterland/Ramsloh, April 2021 - Exklusiv findet die persönliche Messe für eine Person oder Firma bei Optimas statt. Alle Pflastermaschinen und -geräte können vorgeführt und getestet werden. Die Fachleute von Optimas stehen zu diesem Termin nur den exklusiven Besuchern zur Verfügung. Das ist deutlich entspannter als ein Messebesuch. Und in der Coronasituation durch Hygienekonzept und geringe Personenzahl auch sicherer. Bauforum24 Artikel (15.03.2021): Optimas bringt neue Ansaugplatten raus In den Optimas Trainingszentren im Norden und Südwesten kann mit fachlicher Anleitung individuell die gesamte Optimas Produktpalette getestet werden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben

    München, 23.04.2021 - Die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird in den Herbst 2022 verschoben. Dies ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Neuer Termin ist der 24. bis 30. Oktober 2022. Angesichts der besonders langen Planungsvorläufe für Aussteller und Veranstalter bei der größten Messe der Welt musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. So haben Aussteller und Besucher Planungssicherheit hinsichtlich der Vorbereitungen auf die kommende bauma. Bauforum24 Artikel (29.01.2021): bauma - Branchenbarometer bauma wird in den Oktober 2022 verschoben Ursprünglich sollte die bauma vom 4. bis 10. April 2022 stattfinden. Trotz Pandemie war der Zuspruch der Industrie hoch, die Buchungslage überaus gut. In zahlreichen Gesprächen mit Kunden setzte sich zuletzt jedoch die Erkenntnis durch, dass der April-Termin angesichts des weltweiten Pandemie-Geschehens mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet ist. Ob eine, für den Messeerfolg entscheidende, weltweite Reisetätigkeit in einem Jahr wieder weitgehend ungehindert möglich ist, sei derzeit schwer abschätzbar, so das vorherrschende Meinungsbild. Vor allem global agierende Aussteller, die Kunden aus aller Welt zur bauma erwarten und entsprechend hohe Investments in Standbau, Logistik und Hotelkapazitäten tätigen, plädierten für eine Verschiebung. Den entscheidenden Benefit der Messe, die gesamte Branche zu versammeln und Drehscheibe in alle Märkte zu sein, sahen sie bei einem Festhalten am April-Termin gefährdet. Mit der Entscheidung hätten Aussteller und Besucher jetzt Klarheit und Pla-nungssicherheit, betont Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Die Entscheidung, die bauma zu verschieben, ist uns natürlich nicht leichtgefallen. Wir mussten sie aber jetzt treffen, noch ehe die Aussteller mit ihren Planungen für den Messeauftritt beginnen und entsprechende Investments tätigen. Leider ist trotz der in aller Welt angelaufenen Impfkampagne derzeit noch nicht absehbar, wann die Pandemie weitgehend unter Kontrolle und unbegrenztes weltweites Reisen wieder möglich ist. Das macht die Teilnahme sowohl für Aussteller wie auch für Besucher schwer planbar und kalkulierbar. Unter diesen Umständen hätten wir unser zentrales Versprechen, dass die Weltleitmesse bauma die ganze Bandbreite der Branche abbildet und wie keine andere vergleichbare Veranstaltung internationale Reichweite generiert, nicht erfüllen können. Schließlich kamen die Teilnehmer der letzten bauma aus über 200 Ländern der Welt. Von daher ist die Entscheidung konsequent und folgerichtig.“ Joachim Schmid, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Baumaschinen und Baustoffanlagen, trägt die Entscheidung mit und begrüßt, dass die Messe München dem Wunsch der Industrie gefolgt ist: „Die Entscheidung ist hart, aber sie gibt allen Beteiligten die notwendige Planungssicherheit. Die Branche wird jetzt alles für eine starke bauma im Oktober 2022 tun. Auch ohne Gesundheitskrise müssen die Unternehmen Herausforderungen wie Digitalisierung, autonome Baustellen und Nachhaltigkeit bewältigen und am Ball bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dafür brauchen sie die bauma als Innovationsbarometer und Networkingplattform. Im Oktober nächsten Jahres werden wir uns alle wieder in München treffen.“ Detaillierte Antworten auf alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Verschiebung der bauma ergeben, findet man unter www.bauma.de Dort erhalten auch Aussteller, die sich bereits angemeldet hatten, weitere Informationen. Unabhängig von der Verschiebung gehen die fachlichen und organisatorischen Planungen für die bauma 2022 weiter. Der Kern der bauma 2022 wird auf der Präsenzveranstaltung liegen, ergänzt und erweitert durch digitale Angebote. „So können Kunden aus aller Welt an der bauma teilhaben, selbst wenn sie nicht persönlich nach München reisen können oder wollen“, erläutert Klaus Dittrich. In Abstimmung mit der Branche wurden bereits die wichtigsten Branchenthemen der bauma 2022 definiert. Rund um die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit wird die bauma 2022 folgende Themen in den Fokus stellen: •Der Weg zur Null-Emission •Digitale Baustelle •Bauweisen und Materialien von morgen •Der Weg zu autonomen Maschinen •Bergbau -nachhaltig, effizient, zuverlässig Diese Themen werden nicht nur in den Präsentationen der Aussteller eine zentrale Rolle spielen. Siewerden auch auf Sonderflächen wie der VR Experience veranschaulicht und sich wie ein roter Faden durch das Rahmenprogramm ziehen. Auch die Kategorien des bauma-Innovationspreises wurden entsprechend angepasst. Erstmals können Bewerber in den Kategorien Digitalisierung und Klimaschutz teilnehmen. Weitere Informationen: Messe München | © Fotos: bauma
  11. München, 23.04.2021 - Die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird in den Herbst 2022 verschoben. Dies ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Neuer Termin ist der 24. bis 30. Oktober 2022. Angesichts der besonders langen Planungsvorläufe für Aussteller und Veranstalter bei der größten Messe der Welt musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. So haben Aussteller und Besucher Planungssicherheit hinsichtlich der Vorbereitungen auf die kommende bauma. Bauforum24 Artikel (29.01.2021): bauma - Branchenbarometer bauma wird in den Oktober 2022 verschoben Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE

    Karlsruhe, 5. März 2021 - Die Messe Karlsruhe terminiert die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE – Demonstrationsmesse für Entsorgung und Recycling sowie Straßen- und Tiefbau – in Absprache mit ihrem Messebeirat, Ausstellern und Multiplikatoren neu. Die Fachmesse findet nun vom 02. bis 04. September 2021 in der Messe Karlsruhe statt. Deren Geschäftsführerin Britta Wirtz begründet die Entscheidung: „Trotz permanent weiterentwickelter und an die aktuelle Lage anpassungsfähiger Corona-Schutzkonzepte gibt es – auch nach der Bund- Länder-Konferenz am 3. März – noch keine hinreichend konkreten Öffnungsperspektiven für die Branche, die unseren Kunden, Partnern und Kollegen jetzt die benötigte Planungssicherheit für den Juni 2021 bieten, weshalb wir uns im einstimmigen Votum mit unserem Messebeirat für eine Neuterminierung entschieden haben. Dafür haben wir einen Termin in unserem Kalender gefunden, der für die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE im Marktumfeld passend sowie und von der Branche akzeptiert ist.“ Bauforum24 Artikel (27.11.2019): Rundgang Tiefbau Live 2019 Noch mehr Live-Demos und Action Die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE sollte ursprünglich vom 10. bis 12. Juni 2021 stattfinden. „Eine Messe erfordert mehrere Monate Vorbereitungszeit von uns sowie unseren Ausstellern und Dienstleistern – kurzum Planungssicherheit. Von der Verschiebung um zwölf Wochen erwarten wir uns eine bessere Ausgangslage, um einem möglichst großen Publikum die Teilnahme an der Demomesse zu ermöglichen. Basis dafür sind unter anderem ein gesichertes Reisewesen, die Öffnung der Hotellerie sowie eine höhere Impfquote. Ferner werden wir die zusätzliche Zeit nutzen, um die Schnelltest-Strategie der Bundesregierung umzusetzen“, so Wirtz. Noch mehr Live-Demos und Action Die Fachmesse hält für die Besucher 2021 drei neue Demoformate bereit: von Elektromobilität im Kompakt- und GaLaBau über Spezialtiefbau bis hin zur actionreich inszenierten, branchenübergreifenden Anbaugeräte-Arena. Neben Anbaugeräten sind der Materialtransport und -umschlag Verbindungsglieder zwischen den beiden Branchen des Messeduos, ebenso wie das Bauschuttrecycling. Die Brechanlagen werden live an den Outdoor- Messeständen der Firmen unter realen Bedingungen vorgeführt. Kurz Aufbereitungsanlagen ist einer dieser Aussteller und mit den Marken SBM, Arjes, Anaconda und McCloskey als Händler vertreten. Für Geschäftsführer Michel Kurz hat die Messe eine große wirtschaftliche und zwischenmenschliche Relevanz: „Trotz digitaler Alternativen haben wir in den vergangenen Monaten kein Format gefunden, das für uns so wertvoll ist wie eine Messebeteiligung oder sie gar ersetzen könnte. Das persönliche Beratungsgespräch vor Ort, Vertragsabschlüsse in zwangloser Atmosphäre, die Live-Demo unserer Brechanlagen unter realen Bedingungen sowie das direkte Feedback unserer Kunden sind die Gründe, wieso wir den dringenden Bedarf einer Austausch- und Handelsplattform haben. Mit großer Vorfreude sehen wir deshalb der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE im September entgegen." 92 Prozent des Freigeländes sind belegt An den drei Messetagen werden insgesamt 3.000 Tonnen Material bewegt und verarbeitet. Die Aktionsflächen Holz & Biomasse, Schrott & Metall sowie die Musterbaustelle Kanalbau werden 2021 fortgeführt. Damit bietet die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE eine breite Themenkombination komprimiert an einem Ort und ermöglicht es, endlich wieder persönlich zu netzwerken, Maschinen zu vergleichen und Neuheiten live kennenzulernen. 92 Prozent der Standflächen im Freigelände sind bereits vergeben, der Bedarf an Live-Vorführungen am eigenen Stand und in den sechs Demoformaten ist groß. Zeppelin Baumaschinen hat die konzeptionelle Weiterentwicklung der Demoformate gemeinsam mit der Projektleitung und anderen Ausstellern vorangetrieben: „Zeppelin hat sich bewusst entschieden, an vier der sechs sehr detailliert geplanten Live-Demo-Formate teilzunehmen, um den Messebesuchern unsere breite und aktuelle Produktpalette aus den Bereichen Recycling, Abbruch, Straßen- und Erdbau zu präsentieren. Sie stellen für uns eine hervorragende Möglichkeit dar, die Vorzüge und Leistungen unserer Cat Flotte in Action zu zeigen und durch die begleitenden Interviews genauer zu erläutern“, macht Anke Hadwiger, Abteilungsleiterin Messen, Events und Trainings bei Zeppelin Baumaschinen, klar. „Wir befürworten aufgrund des derzeitigen schleppenden Impfstarts eine Messeverschiebung in den Spätsommer, da die Gesundheit unserer Besucher, Mitarbeiter und Dienstleister absoluten Vorrang hat und wir uns dadurch eine größere Sichtbarkeit unserer Produktinnovationen erhoffen. Eine Messe ist viel mehr als eine reine Produktpräsentation, lebt sie doch hauptsächlich von den direkten Kontakten und Begegnungen mit unseren Kunden, dem intensiven Austausch und dem persönlichen Erlebnis, wenn Maschinen aus der Nähe begutachtet werden.“ Drei Fragen an Projektleiterin Olivia Hogenmüller Wie gehen Ihre Kunden mit der fehlenden Planungssicherheit bei ihrer Messebeteiligung um? „Messen haben nicht nur auf Organisatorenseite einen langen Vorlauf, sondern auch unsere Aussteller planen schon viele Monate vor Messebeginn, welche Maschinen sie live vorführen und wie ihr Stand aussehen soll. Damit sind dann natürlich auch Investitionen verbunden. Deshalb sind momentan für uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und ein transparentes Miteinander wichtiger denn je. Unsere Aussteller schätzen das, sind flexibel und belohnen uns mit ungebrochen hohem Zuspruch. Daraus schöpfen wir Kraft und Motivation.“ Die Demomesse soll nun zwölf Wochen später stattfinden. Wie nutzen Sie diesen Zugewinn an Zeit? „Die nächsten Wochen werden wir voller Vorfreude nutzen, um gemeinsam mit unseren Ausstellern die Abläufe bei den Live-Demos zu finalisieren und sie bei der corona-konformen Standflächengestaltung mit der hinzugewonnenen Expertise unserer Dienstleister bestmöglich zu beraten. Schließlich ist es für viele unserer Aussteller der erste Messeauftritt seit Pandemie-Beginn.“ Gab es Überlegungen die Fachmesse digital abzuhalten? „Von Anfang an war in engem Austausch mit unseren Ausstellern klar, dass kein abgewandeltes Messekonzept der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE, beispielsweise reduziert um die Kerncharakteristika der Live-Demos, für die dieses Messedoppel steht, in Frage kommt. Maschinentechnik live erleben, diese mit allen Sinnen wahrnehmen – sehen, hören und auch spüren – bildet die DNA dieser Messe und dies kann einfach nicht digital transportiert werden.“ Weitere Informationen: RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE | © Fotos: Messe Karlsruhe
  13. Karlsruhe, 5. März 2021 - Die Messe Karlsruhe terminiert die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE – Demonstrationsmesse für Entsorgung und Recycling sowie Straßen- und Tiefbau – in Absprache mit ihrem Messebeirat, Ausstellern und Multiplikatoren neu. Die Fachmesse findet nun vom 02. bis 04. September 2021 in der Messe Karlsruhe statt. Deren Geschäftsführerin Britta Wirtz begründet die Entscheidung: „Trotz permanent weiterentwickelter und an die aktuelle Lage anpassungsfähiger Corona-Schutzkonzepte gibt es – auch nach der Bund- Länder-Konferenz am 3. März – noch keine hinreichend konkreten Öffnungsperspektiven für die Branche, die unseren Kunden, Partnern und Kollegen jetzt die benötigte Planungssicherheit für den Juni 2021 bieten, weshalb wir uns im einstimmigen Votum mit unserem Messebeirat für eine Neuterminierung entschieden haben. Dafür haben wir einen Termin in unserem Kalender gefunden, der für die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE im Marktumfeld passend sowie und von der Branche akzeptiert ist.“ Bauforum24 Artikel (27.11.2019): Rundgang Tiefbau Live 2019 Noch mehr Live-Demos und Action Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Gute Buchungslage für die NordBau 2021

    Neumünster, 23.02.2021 - Vom 8. bis 12. September 2021 findet die NordBau auf dem Messegelände der Holstenhallen Neumünster in Schleswig-Holstein statt und ist seit über sechs Jahrzehnten der Treffpunkt für die Bauwirtschaft und alle Bauverantwortlichen. Das Freigelände mit den Baumaschinen, Baugeräten, Nutzfahrzeugen und der Kommunaltechnik ist bereits nahezu ausgebucht. Und auch in den Hallen mit den Baustoffen, Bauelementen, Heizung, Klimatechnik, Fliesen und Werkzeug ist die Buchungslage erfreulich hoch. Dort richtet sich das Angebot neben den Fachbesuchern, wie Handwerker, Architekten und Planer, gleichermaßen an die öffentlichen und privaten Bauherren. Bauforum24 Artikel (14.09.2020): NordBau 2020 NordBau Impressionen 2019 Die 66. NordBau bereitet sich mit viel Zuversicht auf die größte Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa vor und verzeichnet bereits eine gute Buchungslage der Ausstellungsflächen. „Ein zweites Leben für Baustoffe” – Recycling im Hoch- und Tiefbau Mit dem diesjährigen Sonderthema „Ein zweites Leben für Baustoffe” – Recycling im Hoch- und Tiefbau wird der Blickpunkt auf den verantwortungsvollen Umgang mit knapper werdenden Rohstoffen im Baugewerbe gelenkt. Hohe Transportkosten und wachsende Probleme mit anfallendem Sondermüll sind weitere Faktoren. Für den Hochbau mit den Baustoffen und Bauelementen wie auch für den Tiefbau mit den Maschinen und Geräten wird die Wiederverwertung zukünftig eine immer bedeutendere Rolle einnehmen. Auf Anregung der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen, dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Digitalisierung Schleswig-Holstein werden in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Lübeck und zahlreichen Verbänden eine Sonderschau mit beispielhaften Produkten, Lösungen, Studien und Neuheiten sowie mehrere Seminare dieses Thema beleuchten. Für die Sonderschau in Halle 8 stehen rund 400 Quadratmeter sowie in direktem Umfeld weitere Flächen für interessierte Aussteller zur Verfügung, die die Nähe zu den Institutionen und zum Sonderthema nutzen wollen. Die Thematik soll allen Baubeteiligten Möglichkeiten aufzeigen wie Rohstoffsicherung, Vermeidung von Sondermüll, Verwendung regionaler Baustoffe, verringerte Transportkosten und Chancen des Recyclings gelingen können. Dazu Professor Dr. Helmut Offermann von der Technischen Hochschule in Lübeck: „Von allen Wirtschaftszweigen fallen am Bau die meisten Abfälle an. Deshalb müssen wir die Chancen des Recyclings nutzen. Wenn wir ressourcenschonend bauen wollen, müssen wir uns auch über die Lebensdauer von Baustoffen Gedanken machen. Der Wunsch nach neuen Baustoffen ist dabei nur eine Seite der Medaille, deponieren eine andere! Regionale Baustoffe, die aufbereitet werden, könnten der Weg in die Zukunft sein. Dazu müssen Bauherren bewusst regionale Baustoffe wählen und Baustoffhersteller trennbare Stoffe anbieten.” Besonders die traditionell große Ausstellung im Freigelände mit Baumaschinen und Baugeräten bietet für die Fachbesucher auch den passenden Rahmen, um sich über die Maschinenlösungen und Weiterentwicklungen für die vielen Recycling- und Aufbereitungs-Aufgaben in der Baubranche zu informieren. Zukunft Nutzfahrzeuge Bau Im Freigelände Süd werden in diesem Jahr die Neuheiten sowie „Aus-einer-Hand-Lösungen“ zu Elektromobilität für Bau und Handwerk präsentiert. Elektro-Nutzfahrzeuge, Ladestationen, Bau und Service der Anlage am Betriebssitz sowie die Stromerzeugung auf dem Firmengebäude sind wesentliche Eckpunkte, welche die Bau- und Handwerksbetriebe interessieren. Zahlen, Daten und Fakten Auf rund 69.000 Quadratmetern Freigelände und über 20.000 Quadratmetern Hallenfläche stellt die NordBau eindrucksvoll ihre Stärke und Stellung als wichtigste Kompaktbaumesse im nördlichen Europa und dem gesamten Ostseeraum unter Beweis. Über die NordBau treffen über 800 Aussteller aus 13 Ländern rund 63.000 Besucher jährlich. Die stets begleitenden 50 Seminare und Veranstaltungen verzeichnen insgesamt 4.300 Tagungsteilnehmer, wobei zweidrittel der Tagungen von der Architekten- und Ingenieurkammer SH als offizielle Fortbildungsveranstaltung anerkannt sind. Seit 1956 nutzen Aussteller die NordBau, um sowohl die zahlreichen Fachbesucher als auch Endkunden zu erreichen (öffentliche wie private Bauherren). Die NordBau besitzt somit hohe Akzeptanz und Anziehungskraft für alle Bauinteressierten und für die in der Bauwirtschaft tätigen Personen. Zudem kooperiert die NordBau schon seit über 45 Jahren mit dem Partnerland Dänemark, welches die Fachmesse als Basis für den deutschen und europäischen Markt sieht. Weitere Informationen: NordBau | Holstenhallen Neumünster GmbH | Foto: Nordbau
  15. Neumünster, 23.02.2021 - Vom 8. bis 12. September 2021 findet die NordBau auf dem Messegelände der Holstenhallen Neumünster in Schleswig-Holstein statt und ist seit über sechs Jahrzehnten der Treffpunkt für die Bauwirtschaft und alle Bauverantwortlichen. Das Freigelände mit den Baumaschinen, Baugeräten, Nutzfahrzeugen und der Kommunaltechnik ist bereits nahezu ausgebucht. Und auch in den Hallen mit den Baustoffen, Bauelementen, Heizung, Klimatechnik, Fliesen und Werkzeug ist die Buchungslage erfreulich hoch. Dort richtet sich das Angebot neben den Fachbesuchern, wie Handwerker, Architekten und Planer, gleichermaßen an die öffentlichen und privaten Bauherren. Bauforum24 Artikel (14.09.2020): NordBau 2020 NordBau Impressionen 2019 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    DA Fachtagung Abbruch 2021 verschoben

    Köln, 13.10.2020 - Nach reiflicher Abwägung hat der Vorstand des Deutschen Abbruchverbandes (DA) entschieden, die für den 05. März 2021 in Berlin geplante FACHTAGUNG ABBRUCH abzusagen. Bauforum24 Artikel (06.03.2020): DA FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 FACHTAGUNG ABBRUCH 2020: Vortrag von Ranga Yogeshwar - Physiker und Wissenschaftsjournalist Zwar lag ein Corona-konformes Hygienekonzept für Europas größtem Branchentreff bereits vor und hätte die Durchführung ermöglichen können. „Aber was nützt allen Teilnehmern, Ausstellern und sonstigen Akteuren das beste und sicherste Konzept, wenn die FACHTAGUNG ABBRUCH dadurch den von allen Anwesenden so geschätzten Charakter verliert“, so der Vorstandsvorsitzende Johann Ettengruber. Persönliches Netzwerken und intensiver Austausch untereinander machen die Veranstaltung seit Jahren für die Teilnehmenden zu einem ganz besonderen Erlebnis, das unter Einhaltung aller auch für den DA selbstverständlich notwendigen Schutzmaßnahmen und Auflagen mit all den Be- und Einschränkungen nicht möglich ist. Die FACHTAGUNG ABBRUCH soll auch weiterhin bleiben, was sie ist – die größte Abbruchtagung Europas, zu der alle mit einem guten Gefühl kommen können. Daher hat der Deutsche Abbruchverband entschieden, die Veranstaltung 2022 mit allen ihren Vorzügen fortzuführen. Merken Sie sich jetzt bereits den Termin für 2022 vor: Der DA freut sich auf ein Wiedersehen mit Ihnen an der FACHTAGUNG ABBRUCH 2022 am 11. März 2022 in der STATION-Berlin! Weitere Informationen: DEUTSCHER ABBRUCHVERBAND E.V. | © Fotos: Deutscher Abbruchverband
  17. Köln, 13.10.2020 - Nach reiflicher Abwägung hat der Vorstand des Deutschen Abbruchverbandes (DA) entschieden, die für den 05. März 2021 in Berlin geplante FACHTAGUNG ABBRUCH abzusagen. Bauforum24 Artikel (06.03.2020): DA FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 FACHTAGUNG ABBRUCH 2020: Vortrag von Ranga Yogeshwar - Physiker und Wissenschaftsjournalist Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Genie stellt 3 neue Arbeitsbühnen vor

    Bremen, September 2020 - Die Messe Platformers‘ Days in Karlsruhe wurde vom 18. und 19. September auf 10. und 11. September 2021 verschoben. Was hatte Genie ursprünglich auf den Platformers‘ Days 2020 geplant? Jacco de Kluijver, Genie Vice President of Sales and Marketing – EMEAR, Terex AWP: „Wir wollten unseren Kunden auf den Platformers‘ Days 2020 unsere drei sich ergänzenden Arbeitsbühnen-Produktreihen Genie FE, XC und die neue J-Serie vorzustellen, die jeweils auf spezifische Anforderungen des Einsatzortes und der Anwendung zugeschnitten sind.“ Bauforum24 Artikel (03.08.2020): Genie Z 45 FE Hybrid Gelenkteleskopbühne Allgemeine Arbeiten in der Höhe Wie kommuniziert Genie jetzt die Produktneuheiten? Jacco de Kluijver: „Obwohl wir uns auf den Platformers‘ Days 2020 in diesem Jahr in Karlsruhe nicht persönlich treffen können, möchten wir unseren Kunden die Messe dennoch näherbringen. Wir kommunizieren unsere Produktnachrichten durch ein kurzes dreiminütiges Video und möchten damit gleichzeitig einen Einblick vermitteln, wie unsere Maschinenstrategie den Wünschen unserer Kunden hinsichtlich Unternehmenswachstum und -entwicklung gerecht werden sollen.“ Was steckt hinter der Genie Produktstrategie „Die richtige Bühne für jeden Einsatzzweck“? Jacco de Kluijver: „Jedes Einsatzszenario seine eigenen Herausforderungen und Bedingungen, das heißt, für mobile Arbeitsbühnen – einschließlich Scheren-, Teleskop- oder Vertikalarbeitsbühnen – ist ein Universalgeräte-Ansatz wenig erfolgversprechend. Nach der Erfahrung von Genie sollte aber für jede Aufgabe die passende Arbeitsbühne eingesetzt werden. Nachdem wir Vermietunternehmen befragt haben, welche Maschinen sie für ihr Portfolio wünschen – und uns genauso ausführlich mit den Anforderungen der Mietkunden auseinandergesetzt haben – war uns klar, dass unser Genie Arbeitsbühnenprogramm nicht nur aus einzelnen Arbeitsbühnen bestehen darf, die keinen Bezug einander haben. Stattdessen mussten wir unsere Arbeitsbühnenstrategie hin zu einer diversifizierten Angebotspalette ausweiten. Diese über mehr als fünf Jahren entwickelte, ganzheitlich ausgelegte Arbeitsbühnenstrategie mündete in die Konstruktion und Fertigung von Bühnen, die auf besondere Einsatzbedingungen und -anforderungen zugeschnitten sind. Heute versetzt unser innovatives Produktprogramm Vermietunternehmen in die Lage, ihre Kunden mit der passenden Arbeitsbühne für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke zu versorgen.“ Welche Besonderheiten haben die einzelnen Serien der Genie Arbeitsbühnen zu bieten? Ausgestattet mit der optimalen Größe für allgemeine Arbeiten in der Höhe, sei es auf Baustellen oder bei Wartungs-, Inspektions- und Malerarbeiten, bieten die Teleskoparbeitsbühnen Genie S-60 J und Genie S-80 J die entscheidende Leistung, auf die es ankommt, damit Bediener effizient mit einer Arbeitsbühne in der Höhe arbeiten können. Mit Korbarm ermöglichen sie einen Höhenzugang, wo dieser benötigt wird. Serienmäßiger Allradantrieb und aktive Pendelachsen sorgen für echte Geländegängigkeit. Die als Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen erhältliche Genie Modellreihe Xtra Capacity (XC) profitiert vom „dualen“ Arbeitsbereich mit einer uneingeschränkten Plattform-Tragfähigkeit von 300 kg und einer in der Reichweite eingeschränkten Tragfähigkeit von 454 kg – für eine erweiterte Nutzungsmöglichkeit bei höheren Lasten. Diese Modelle sind für Einsätze mit höheren Lasten, wie z. B. im Gewerbebau, für Elektro- und Sanitärinstallationen sowie Spezialanwendungen ausgelegt. Die hybriden Gelenkteleskoparbeitsbühnen Genie Z-45 FE und Z-60 FE beseitigen die Notwendigkeit, zwei separate Maschinenflotten für den Innen- und Außenbereich zu betreiben. Sie liefern die Antwort auf die weltweit steigende Nachfrage nach vielseitigen und kostengünstigen „grünen“ Höhenzugangslösungen. Mit zwei Betriebsarten – elektrisch oder hybrid – bieten diese Modelle eine nachhaltige und leistungsstarke ‚Zwei-in-Eins‘-Lösung für Innen- und Außeneinsätze – mit hoher Leistung auf unebenem Gelände. Um Vorschriften bestimmter Einsatzorte bezüglich zulässiger Geräusch- bzw. Abgasemissionen einzuhalten, erlaubt die Modellreihe Genie FE einen geräuschlosen Betrieb für Einsätze in Innenstädten oder bei Nacht sowie einen emissionsfreien Betrieb für Innenräume und emissionsbeschränkte Außenbereiche. Welche Vorteile bieten diese drei Produktreihen Vermietunternehmen? Jacco de Kluijver: „Effizienz ist der Schlüssel – sowohl für die Investitionsrenditen von Vermietunternehmen als auch für die Produktivität der Geräte-Bediener. Außerdem wird es für Hersteller mobiler Arbeitsbühnen wie Genie immer wichtiger, den idealen Produktmix anzubieten, um dem Bedarf des EMEAR-Marktes an spezialisierten Geräten gerecht zu werden. Vermietunternehmen bietet sich so die Möglichkeit, ihre Vermietrenditen durch einen umfassenden Genie Flottenmix zu erhöhen. Damit gibt es mit diesen drei abgegrenzten Modellreihen jetzt für jedes denkbare Einsatzszenario die passende Genie Arbeitsbühne.“ Welche Genie Neuheiten waren noch auf den Platformers‘ Days 2020 geplant? Jacco de Kluijver: „Wir wollten noch weiter über die Genie Lift Connect™ Telematiklösung informieren. Ebenfalls sollten die neue Genie Stufe-V-Motorlösung, unsere neuen Edrive Elektroscherenbühnen oder unser Sicherheits-Zubehör vorgestellt worden. Wir freuen uns darauf, wenn wir die Bühnen wieder persönlich bei unseren Kunden vorstellen zu können!“ Weitere Informationen: Genie | © Fotos: Genie
  19. Bremen, September 2020 - Die Messe Platformers‘ Days in Karlsruhe wurde vom 18. und 19. September auf 10. und 11. September 2021 verschoben. Was hatte Genie ursprünglich auf den Platformers‘ Days 2020 geplant? Jacco de Kluijver, Genie Vice President of Sales and Marketing – EMEAR, Terex AWP: „Wir wollten unseren Kunden auf den Platformers‘ Days 2020 unsere drei sich ergänzenden Arbeitsbühnen-Produktreihen Genie FE, XC und die neue J-Serie vorzustellen, die jeweils auf spezifische Anforderungen des Einsatzortes und der Anwendung zugeschnitten sind.“ Bauforum24 Artikel (03.08.2020): Genie Z 45 FE Hybrid Gelenkteleskopbühne Allgemeine Arbeiten in der Höhe Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    NordBau 2020

    Neumünster, 12.09.2020 - Am Samstagabend, den 12. September 2020, ist die „Fachausstellung Bau mit Seminaren in Zeiten von Corona – powered by NordBau“ zu Ende gegangen. 32 nationale und internationale Firmen haben die Alternative genutzt, die nach der Corona bedingten Absage der NordBau von den Holstenhallen erarbeitet wurde. Bauforum24 TV Video (16.09.2019): NordBau 2019 Fachausstellung Bau mit Seminaren in Zeiten von Corona – powered by NordBau Maßgeblich unterstützt wurde die Messeleitung in der Umsetzung der Veranstaltung vom schleswigholsteinischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, der am Donnerstag, den 10. September, auch persönlich zahlreiche Aussteller bei einem Rundgang besuchte. Der Wirtschaftsminister unterstrich in Gesprächen mit Ausstellern und der Presse, dass die Fachausstellung Bau ein Signal für die Baubranche und auch Messen sei. In Abstimmung mit dem Land, den örtlichen Behörden und unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens seien Veranstaltungen möglich. Die Aussteller, die im Freigelände Nord, der Halle 1 und im Forum aufgebaut hatten, konnten eingeladenen Kunden und weiteren Gästen ihre Produktneuheiten präsentieren. Trotz des erwartungsgemäß geringen Besucheraufkommens, waren die vier Veranstaltungstage für einige Firmen auf dem Gelände mehr als nur ein Signal. So äußerte sich der Leiter Vertrieb Region Nord eines Baumaschinenherstellers, der drei Neuheiten im Akkubereich vorstellte, beeindruckt von den guten Gesprächen und den getätigten Abschlüssen. Die Stimmen der Aussteller vor Ort waren einhellig: Es ist wichtig, den persönlichen Austausch mit Kunden aufrechtzuerhalten und die Produkte live vorzuführen. vlnr. Wolfgerd Jansch (Leiter Messe NordBau), Dirk Iwersen (Geschäftsführer Holstenhallen Neumünster GmbH), Dr. Sabine Sütterlin-Waack (Innenministerin Schleswig-Holstein) Die Fachausstellung bot auch den Rahmen für 16 Seminare und Tagungen. Um Abstände einzuhalten, wurden hierfür weitere Hallen auf dem Gelände genutzt. Einer der Organisatoren der Norddeutschen Kanalsanierungstage, Christian Schulz von Hamburg Wasser, betonte, dass die Teilnehmer diese Möglichkeit des persönlichen Austauschs besonders geschätzt hätten. Die Traditionsveranstaltung für Fachleute aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, der „Tag der Bauministerin“, fand wie sonst auch zur NordBau am Freitag statt. Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung, hob hervor: „Sie haben sich dafür entschieden, die Messe umzugestalten und den Gegebenheiten anzupassen. […] Und Sie haben ja Recht: Auch und gerade in der Pandemie müssen wir über die Zukunft des Wohnungs- und Städtebaus reden. Deshalb ist es großartig, dass Sie diese Veranstaltung möglich gemacht haben.“ vlnr. Wolfgerd Jansch (Leiter Messe NordBau), Dr. Bernd Buchholz (Wirtschaftsminister Schleswig-Holstein), Dr. Olaf Tauras (Oberbürgermeister von Neumünster), Dirk Iwersen (Geschäftsführer Holstenhallen Neumünster GmbH) Mit Blick auf das nächste Jahr versicherten die Aussteller, dass sie sich natürlich eine herkömmliche NordBau wünschten, auch wenn es Einschränkungen geben sollte. Die 66. NordBau findet vom 8. bis 12. September 2021 auf dem Messegelände Holstenhallen in Neumünster statt. Weitere Informationen: NordBau | Holstenhallen Neumünster GmbH | © Fotos: Holstenhallen Neumünster – Messe NordBau – SixConcept
  21. Neumünster, 12.09.2020 - Am Samstagabend, den 12. September 2020, ist die „Fachausstellung Bau mit Seminaren in Zeiten von Corona – powered by NordBau“ zu Ende gegangen. 32 nationale und internationale Firmen haben die Alternative genutzt, die nach der Corona bedingten Absage der NordBau von den Holstenhallen erarbeitet wurde. Bauforum24 TV Video (16.09.2019): NordBau 2019 Fachausstellung Bau mit Seminaren in Zeiten von Corona – powered by NordBau Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    DA FACHTAGUNG ABBRUCH 2020

    Köln, 05.03.2020 - Mehr als 1.100 Teilnehmer, 127 Aussteller sowie über 1.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche: Die FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 Ende Februar in Berlin zeigte einmal mehr, warum sie das wichtigste jährliche Branchenevent ist. Von Jahr zu Jahr versammelt der Deutsche Abbruchverband (DA) mit dem Mix aus Fachvorträgen, Messe und Kontaktbörse mehr Besucher in der Hauptstadt. Angesichts zunehmender Herausforderungen bei der Baustoffverwertung forderte DA-Geschäftsführer Andreas Pocha „Mut zum Umdenken und Mut zu Innovationen“. Bauforum24 Artikel (17.09.2019): DA prämiert studentische Abschlussarbeiten Die FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 versammelte Ende Februar mehr als 1.100 Besucher und 127 Aussteller zum Erfahrungsaustausch in der STATION-Berlin. Mit ihrem Mix aus Fachvorträgen, Messe und Kontaktbörse hat sich die Fachtagung Abbruch zu Europas größtem Branchenevent entwickelt. Mensch und Maschine – wer programmiert wen? Mut zum Umdenken forderte auch Ranga Yogeshwar in seiner Keynote. Der prominente Physiker und Wissenschaftsjournalist zeigte, mit welch rasanter Geschwindigkeit digitale Innovationen die Gegenwart verändern und welche Möglichkeiten Künstliche Intelligenz schon heute bietet. Yogeshwars These: „Alles, was digital umgesetzt werden kann, wird auch digital umgesetzt.“ Deutschland müsse das Innovationstempo erhöhen. Das erfordere allerdings, mit Zuversicht die Chancen der Digitalisierung zu ergreifen, ohne dabei die gesellschaftliche Stabilität zu gefährden. „Die Welt ist besser geworden, die Generation meiner Enkel hat eine großartige Zukunft.“ DA-Innovationspreis zum dritten Mal vergeben Mut zu Innovationen fördert der Deutsche Abbruchverband seit 2018 mit der Vergabe des DA-Innovationspreises. Prämiert werden herausragende Forschungsarbeiten zu Abbruch, Rückbau und Baustoffrecycling. In diesem Jahr ging der Hauptpreis an Daniel Rank von der TU München für seine Untersuchung zu Verwendungsmöglichkeiten von mineralischen Recycling- Baustoffen am Beispiel der ehemaligen Bayernkaserne München. Hier gelang es, in Zusammenarbeit mit der Firma Ettengruber ein Modellgebäude mit einer zu 100 Prozent rezyklierten Gesteinskörnung aus dem Abbruchmaterial der Kaserne zu errichten. Da eine solche Gesteinskörnung normativ nicht zulässig ist, war in diesem Fall eine bauaufsichtliche Zulassung im Einzelfall notwendig, wie Michael Weiß, Geschäftsführer der Ettengruber GmbH Grubenbetrieb in seinem Fachvortrag erläuterte. Die beteiligten Projektpartner bewiesen, dass die Verwendung von Sekundärrohstoffen im Sinne einer zirkulären Bauwirtschaft nicht nur im Straßen- und Wegebau, sondern auch im Hochbau möglich und sinnvoll ist. Fachvorträge zeigen Leistungsfähigkeit der Branche Die insgesamt 15 Fachvorträge deckten die Bandbreite der branchenrelevanten Themen ab, zeigten auch, wie innovativ und international die Branche ist. So präsentierte beispielsweise Alix Reichenecker von der niederländischen Kooperative PolyStyreneLoop, wie mit einem neuartigen Verfahren EPS- und XPS-Dämmstoffe recycelt werden können. Die entsprechende Demonstrationsanlage ist derzeit im Bau und geht 2021 in Betrieb. Vorträge zu den neuesten Entwicklungen bei der TRGS 519 und der Betriebssicherheitsverordnung brachten die Zuhörer auf den neuesten Stand des normativen Wissens. Beispiele aus der Baustellenpraxis verdeutlichten, unter welch schwierigen Rahmenbedingungen oft Rückbau betrieben werden muss, wenn es beispielsweise darum geht, für spezielle Baumaschinen wie einen Spinnenbagger das Personal selbst auszubilden, weil sonst die Bedienung der Maschine nicht möglich wäre. Natürlich durften auch Beispiele aus der Sprengpraxis nicht fehlen: Mitglieder des Fachausschusses Sprengtechnik im DA zeigten, mit welcher Präzision heutzutage Gebäude unter schwierigsten Randbedingungen gesprengt werden können. Ranga Yogeshwar - Physiker und Wissenschaftsjournalist Ausblick auf 2021 Interessierte können sich bereits jetzt den Termin für die FACHTAGUNG ABBRUCH 2021 vormerken, die am 5. März 2021 wiederum in der STATION-Berlin stattfindet. Informationen zur FACHTAGUNG ABBRUCH stellt der DA auf der Webseite FACHTAGUNG ABBRUCH bereit. DA-Geschäftsführer Andreas Pocha Weitere Informationen: DEUTSCHER ABBRUCHVERBAND E.V. | © Fotos: Deutscher Abbruchverband | Jens Jeske
  23. Köln, 05.03.2020 - Mehr als 1.100 Teilnehmer, 127 Aussteller sowie über 1.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche: Die FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 Ende Februar in Berlin zeigte einmal mehr, warum sie das wichtigste jährliche Branchen-event ist. Von Jahr zu Jahr versammelt der Deutsche Abbruchverband (DA) mit dem Mix aus Fachvorträgen, Messe und Kontaktbörse mehr Besucher in der Hauptstadt. Angesichts zunehmender Herausforderungen bei der Baustoffverwertung forderte DA-Geschäftsführer Andreas Pocha „Mut zum Umdenken und Mut zu Innovationen“. Bauforum24 Artikel (17.09.2019): DA prämiert studentische Abschlussarbeiten Die FACHTAGUNG ABBRUCH 2020 versammelte Ende Februar mehr als 1.100 Besucher und 127 Aussteller zum Erfahrungsaustausch in der STATION-Berlin. Mit ihrem Mix aus Fachvorträgen, Messe und Kontaktbörse hat sich die Fachtagung Abbruch zu Europas größtem Branchenevent entwickelt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Werkzeug News #46

    Echt heftig - 8 kW aus 72V Akkus! Milwaukee zeigt sein neues MX Fuel Akku System & Werkzeug Neuheiten 2020! Nicht nur die erste wiederaufladbare Digitale Wasserwaage stellt Milwaukee vor, sondern auch diverse weitere Neuheiten, die mit Akku betrieben werden. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  25. Bauforum24

    Werkzeug News #46

    Echt heftig - 8 kW aus 72V Akkus! Milwaukee zeigt sein neues MX Fuel Akku System & Werkzeug Neuheiten 2020! Nicht nur die erste wiederaufladbare Digitale Wasserwaage stellt Milwaukee vor, sondern auch diverse weitere Neuheiten, die mit Akku betrieben werden. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
×
  • Create New...