Search the Community

Showing results for tags 'turmdrehkran'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 22 results

  1. Bauforum24

    25 Liebherr-Turmdrehkrane im Einsatz

    Biberach, 12.03.2021 - Der erste Kran wurde Anfang 2019 montiert. Stand heute sind es mehr als 20 Krane, die parallel im Einsatz sind. Die Planung und Umsetzung dieses Großprojekts erforderte Geduld und eine herausragende Zusammenarbeit aller Beteiligten. Bauforum24 Artikel (05.03.2021): Liebherr XPower-Radladern L550 und L556 25 Liebherr-Turmdrehkrane sorgen für einen schnellen Lastenumschlag am Überseequartier in Hamburg. Idee, Planung & Projektierung Am Anfang stand im Jahr 2018 die Überlegung der Bauleiter von Züblin, aus logistischen Gründen die gesamte Baustelle mit Geräten von nur einem Hersteller zu besetzen. Die Entscheidung fiel auf Liebherr und Feurig. Feurig verfügt in seinem Mietpark in Hamburg und Umgebung über 200 Mietkrane aller Größenklassen. Für Montagen und Service stehen 15 gut ausgebildete Servicemonteure zur Verfügung. Auf dem 419.000 Quadratmeter großen Areal entstehen 14 einzelne Gebäude unterschiedlichster Art – von Büroturm über Wohnhäuser und ein Kino bis hin zu einem Einkaufszentrum sowie einem Kreuzfahrtterminal. Die ursprüngliche Idee war, dass jedes Gebäude von einen Kran bedient wird. Im Laufe der Planungen stellte die Liebherr-Projektabteilung Tower Crane Solutions jedoch schnell fest, dass mehr Krane erforderlich sein würden, um für die ganze Baustelle eine wirtschaftliche Umschlagleistung zu generieren. Im Schnitt kam sie so auf etwa anderthalb Krane pro Gebäude. Gemeinsam wurde ein ausgeklügeltes Kran-Konzept mit insgesamt 25 Liebherr-Turmdrehkranen entwickelt. Bei so vielen Kranen auf engem Raum ist es eine logistische und planerische Herausforderung, alle Geräte so zu positionieren, dass keines mit dem anderen oder umliegenden Gebäuden kollidiert. So bewegen sich die Höhen der Liebherr-Turmdrehkrane unterschiedlichster Größenklassen in einem Rahmen von knapp 30 Metern bis über 90 Meter Hakenhöhe. Die Krantypen reichen vom 85 EC-B über den 172 EC-B bis hin zum 280 EC-H – überwiegend Flat-Top-Krane. Zwar war anfangs nicht priorisiert, dass alle 25 Krane gleichzeitig auf der Baustelle arbeiten werden, aber aufgrund von äusseren Umständen und Corona kam dieses Szenario zum Tragen. Tower Crane Solutions von Liebherr hat diese Möglichkeit bereits von Anfang an in der Planung berücksichtigt. Komplexe Projektierung von Großbaustellen mit Unterstützung von Liebherr Tower Cranes Solutions. Dauerhafte Projektbegleitung – schnelle Reaktion bei unvorhersehbaren baulichen Anpassungen Als kompetenter Ansprechpartner unterstützte die Abteilung Tower Crane Solutions nicht nur bei der Planung des Projekts, sondern steht auch bei dessen Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite. So befand sich zum Beispiel ein Schornstein auf einem benachbarten Grundstück, für dessen Sanierung ein Gerüst vorgesehen wurde, das die Breite des Schornsteins um rund zwei Meter erweiterte. Dies hatte Auswirkungen auf einen Turmdrehkran der Großbaustelle. Eine Erhöhung des Krans war aus statischer Sicht nicht möglich. So wurde kurzer Hand eine Verkürzung des Auslegers berechnet. Dies war die einfachste, schnellste und wirtschftlichste Lösung. So konnte auf Empfehlung der Tower Crane Solutions die Baustelle schnell und reibungslos weiter laufen. „Kosmopolitisch, offen und urban“ Laut Homepage des deutschen Shopping-Center-Unternehmens Unibail-Rodamco-Westfield wird das Überseequartier „kosmopolitisch, offen und urban – und kein Ort wie jeder andere“. Es ist als integrierter Stadtteil und zentraler Baustein der Hamburger HafenCity konzipiert und verbindet Raum zum Leben und Arbeiten mit attraktiven Kultur- und Freizeitangeboten sowie innovativen Einkaufs- und Entertainmentkonzepten. Ein weiteres Highlight wird das innovative Kreuzfahrtterminal sein. Herauskommen soll dabei ein pulsierender Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Liebherr ist stolz, an diesem Projekt der Zukunft einen wertvollen Beitag leisten zu können. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH | © Fotos: Liebherr
  2. Biberach, 12.03.2021 - Der erste Kran wurde Anfang 2019 montiert. Stand heute sind es mehr als 20 Krane, die parallel im Einsatz sind. Die Planung und Umsetzung dieses Großprojekts erforderte Geduld und eine herausragende Zusammenarbeit aller Beteiligten. Bauforum24 Artikel (05.03.2021): Liebherr XPower-Radladern L550 und L556 25 Liebherr-Turmdrehkrane sorgen für einen schnellen Lastenumschlag am Überseequartier in Hamburg. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Tadano ATF 200G-5 All-Terain-Kran

    Lauf an der Pegnitz, 24.02.2021 - Um sich neue Jobs in größeren Dimensionen zu erschließen, brauchte der Familienbetrieb Armstrong Crane & Rigging aus Kanada einen zuverlässigen und flexiblen All-Terain-Kran. Die Wahl fiel auf den Tadano ATF 200G-5. Bauforum24 Artikel (22.01.2021): Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran Tadano ATF 200G-5 Armstrong Crane & Rigging Inc. ist stolz auf seine Familienwerte, seine guten Kranführer und seinen Kundenservice. „Familie ist für uns gleichbedeutend mit guter Arbeitsmoral“, sagt Greg Nachtegaele, dessen Vater Dave das Unternehmen 1992 in der Region Okanagan in British Columbia mit einem 50-Tonnen-Autokran gegründet hat. Greg Nachtegaele fügt hinzu: „Wir behandeln unsere Kunden, als wären sie Teil der Familie. Und sie können auf unsere Zuverlässigkeit vertrauen. Unsere Kunden wissen, dass bei uns Service und Maschinen an erster Stelle kommen. Zudem schätzen sie die Planung und den Blick fürs Detail, die wir bei jedem Auftrag unter Beweis stellen.“ Größere Aufträge, größerer Kran Da die Nachfrage nach größeren und komplexeren Projekten in ihrem Tätigkeitsgebiet zunahm, brauchte Armstrong Crane & Rigging einen Kran in der Flotte, der sie als wettbewerbsfähige Bieter für diese größeren Aufträge positionieren würde. „Es schien so, als ob uns unsere Kunden nach immer größeren und anspruchsvolleren Anforderungen fragten – wie die Installation größerer Fertigteilplatten oder die Errichtung von Turmdrehkranen“, sagt Greg Nachtegaele. Doch vor allem wussten die Nachtegaeles, dass sie einen Kran brauchten, der zuverlässig ist und ihnen neue Aufträge bringen würde, um das Unternehmenswachstum zu beschleunigen. Dave und Greg setzten ihr Vertrauen in einen Tadano ATF 200G-5. Dieser neue Tadano-All-Terrain-Kran mit einer Kapazität von 200 Tonnen, einem 60-Meter-Hauptausleger und integrierter Auslegerverlängerung wurde sofort für Arbeiten an Mobilfunkmasten, Straßen und Brücken eingesetzt. „Wo wir früher einige größere Hebevorgänge an Subunternehmer vergeben mussten, bleibt dieses Geschäft jetzt im eigenen Unternehmen“, sagt Greg. Leistung und Bedienerfreundlichkeit überzeugen Armstrong Crane & Rigging besitzt seit Jahren einen 18-Tonnen-LKW-Aufbaukran von Tadano und war von der Qualität des Service der Tadano-Niederlassung in Leduc (Alberta) beeindruckt. Dieses Vertrauen in Tadano hat zum Kauf des ATF 200G-5 geführt. Das Team von Armstrong Crane & Rigging war von der Bedienerfreundlichkeit und Manövrierbarkeit der 200-Tonnen-Maschine sowie vom Lift Adjuster und der Leistungsfähigkeit des Intarders auf den steilen, kurvenreichen Straßen des Okanagan Valley beeindruckt. Ein individuell angefertigter 3-Achs-Dolly von Transworld hat ebenfalls dazu beigetragen, die für British Columbia zulässigen Achslasten einzuhalten. „Unseren Fahrern gefällt es sehr, wie intuitiv das AML-F-Kransteuerungssystem ist. Die Maschine lässt sich sehr feinfühlig steuern“, sagt Greg Nachtegaele. Er ist auch mit der Flexibilität des Krans zufrieden, der mit verschiedenen Konfigurationen betrieben werden kann – mit Ausleger, mit Hilfswinde oder mit Grundplatte, wobei die zulässigen Achslasten immer eingehalten werden. Greg fügt hinzu: „Der ATF 200G-5 ist einfach eine perfekte Allround-Maschine für einen Kranvermieter, der nie weiß, was der nächste Hub sein wird.“ Weitere Informationen: Tadano Demag GmbH | © Fotos: Tadano Demag
  4. Lauf an der Pegnitz, 24.02.2021 - Um sich neue Jobs in größeren Dimensionen zu erschließen, brauchte der Familienbetrieb Armstrong Crane & Rigging aus Kanada einen zuverlässigen und flexiblen All-Terain-Kran. Die Wahl fiel auf den Tadano ATF 200G-5. Bauforum24 Artikel (22.01.2021): Demag CC 3800-1 Gittermast-Raupenkran Tadano ATF 200G-5 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    WOLFFKRAN: Engagement im Klimaschutz

    Heilbronn, Februar 2021 - Als einer der ersten Hersteller in der Branche wurde WOLFFKRAN in Deutschland jetzt als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Andreas Kahl, Geschäftsführer der WOLFFKRAN GmbH, kündigte zahlreiche weitere Vorhaben für den Klimaschutz an. Bauforum24 Artikel (31.07.2020): WOLFFKRAN 6031.12 Clear Krane Im Umkreis des Lukauer Werks plant WOLFFKRAN ein Waldaufforstungsprojekt zu unterstützen „Wir sind uns der besonderen Verantwortung als Industriebetrieb gegenüber kommenden Generationen bewusst“, sagt Andreas Kahl. „Die Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zum klimabewussten Unternehmen.“ Vorgenommen hat sie die Fokus Zukunft GmbH & Co. KG, eine unabhängige Beratungsgesellschaft für Nachhaltigkeit. Sie durchleuchtete die beiden Produktionsstandorte in Heilbronn und Luckau sowie den Technikstandort in Ilsfeld hinsichtlich ihrer CO2-Emmissionen und ermittelte einen Gesamt-Fußabdruck CO2-äquivalenter Schadstoffe* von 4.035 Tonnen pro Jahr. Zum Vergleich: der oder die Durchschnittsdeutsche verursacht pro Jahr rund elf Tonnen CO2. Die ermittelten jährlichen Treibhausgasemissionen gleicht der Kranhersteller durch den Erwerb von 8.070 Klimaschutzzertifikaten für die Jahre 2020 und 2021 aus. Damit ist WOLFFKRAN einer der ersten Hersteller in der Branche, der seine Emissionen nach dem „Clean Development Mechanism“, einem durch das Kyoto-Protokoll festgelegten Mechanismus zur Reduktion von Treibhausgasen, freiwillig kompensiert. „Durch den Kauf der Zertifikate unterstützen wir ein Wasserkraftprojekt in Uganda“, erläutert Andreas Kahl. „Wir haben dieses UN-zertifizierte und TÜV-geprüfte Projekt sehr gewissenhaft ausgewählt und sind überzeugt, dass es einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leistet“, so Kahl. Die zwei deutschen Produktionsstandorte Heilbronn (im Bild) und Luckau sowie der Technikstandort in Ilsfeld sollen schon bald mit Solaranlagen auf den Dächern ausgestattet und mit Ökostrom betrieben werden Regionale Klimaschutzprojekte geplant Der CO2-Ausgleich durch Klimazertifikate ist nur ein Baustein von WOLFFKRANs Klimaschutzbestrebungen. „2021 wollen wir viele weitere Schritte in Deutschland gehen“, so der Geschäftsführer. „Wir planen unter anderem Solaranlagen auf den Werksdächern zu installieren. Außerdem möchten wir die deutschen Produktionsstätten auf Ökostrom umstellen, unsere Belegschaft großflächig zum Thema Energie- und Ressourceneinsparung im Arbeitsalltag weiterbilden, ein Waldaufforstungsprojekt in der Region Luckau fördern und gemeinsam mit Heilbronner Schulen Blühwiesen anlegen und Bienenvölker ansiedeln“, gibt Andreas Kahl einen Ausblick. „Ich bin überzeugt, dass die Erhebung und Visualisierung unseres CO2-Ausstoßes langfristig das Bewusstsein für ein großangelegtes Um- und Neudenken in Sachen Klimaschutz schärfen wird – sowohl innerhalb unseres Unternehmens als auch bei unseren Kunden, Partnern und letztlich sogar in unserer ganzen Branche.“ Der Technikstandort Ilsfeld im Landkreis Heilbronn. Insgesamt beschäftigt WOLFFKRAN an den drei Standorten 377 Menschen. Sie sollen in diesem Jahr alle eine umfassende Schulung zum Thema Klimaschutz im Arbeitsalltag erhalten. *) In die Berechnung der Treibhausgasemissionen werden die sieben vom Weltklimarat IPCC und im Kyoto-Protokoll festgelegten Haupttreibhausgase Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffmonoxid (N2O), Fluorkohlenwasserstoffe (FKWs), Perfluorcarbone (PFCs), Stickstofftrifluorid (NF3) und Schwefelhexafluorid (SF6) einbezogen. Weitere Informationen: WOLFFKRAN International AG | © Fotos: WOLFFKRAN
  6. Heilbronn, Februar 2021 - Als einer der ersten Hersteller in der Branche wurde WOLFFKRAN in Deutschland jetzt als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Andreas Kahl, Geschäftsführer der WOLFFKRAN GmbH, kündigte zahlreiche weitere Vorhaben für den Klimaschutz an. Bauforum24 Artikel (31.07.2020): WOLFFKRAN 6031.12 Clear Krane Im Umkreis des Lukauer Werks plant WOLFFKRAN ein Waldaufforstungsprojekt zu unterstützen Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Liebherr Mobilkran LTM 1650-8.1

    Ehingen / Donau, 10.11.2020 - Die BKL Baukran Logistik GmbH erweitert die Mobilkranflotte mit einem Liebherr LTM 1650-8.1. Anfang November hat das Unternehmen den ersten Kran dieses Typs in Deutschland übernommen. Das wichtigste Kriterium für BKL war die hohe Hubleistung des neuen 8-Achs-Mobilkrans. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Liebherr-Raupenbagger R 940 Abbruch V.l.n.r.: Jörg Hegestweiler (BKL Baukran Logistik GmbH), Christoph Kleiner (Liebherr-Werk Ehingen GmbH) Liebherr hat den LTM 1650-8.1 auf der Bauma 2019 unter dem Slogan „Das Maximum auf acht Achsen“ präsentiert. Entsprechend beeindruckend ist seine Leistung: Der neue Kran von BKL wird künftig mühelos Hubarbeiten in der 700-Tonnen-Klasse und sogar darüber hinaus für Kunden übernehmen. Wie beim Vorgänger LTM 1500-8.1, der über 20 Jahre lang weltweit die Klasse der großen Teleskopkrane dominiert hat, bietet Liebherr den neuen Kran mit zwei Teleskopauslegerlängen an: 54 Meter oder 80 Meter. Mit Gitterspitze erreicht der LTM 1650-8.1 Hubhöhen bis 151 Meter und Ausladungen bis 112 Meter. BKL-Inhaber Alexander Volz sagt: „Die Übernahme des ersten LTM 1650-8.1 in Deutschland bedeutet ein Plus an Leistung für unsere Kunden und unterstreicht unseren Anspruch, als Vorreiter im Krangeschäft zu fungieren. Insbesondere die guten Traglastwerte des LTM 1650-8.1 haben uns überzeugt. Darüber hinaus versprechen wir uns auch bei diesem Liebherr-Kran eine hohe Wertbeständigkeit. Das ist uns wichtig, denn wir investieren kontinuierlich in neue Maschinen, damit der BKL-Kranpark sowohl im Autokran- als auch im Baukran-Segment stets auf dem neuesten Stand der Technik ist. So bieten wir unseren Kunden an all‘ unseren sechs Standorten stets einen der modernsten Mietparks Europas“. Wichtige Einsatzgebiete des Liebherr 700-Tonners werden unter anderem die Montage von Fertigteilen sowie der Industriebau sein. Auch bei Montagen und Demontagen größerer Obendreher, wie zum Beispiel der 750- oder 1050-Metertonnen-Turmdrehkrane im BKLMietpark und bei anderen Turmdrehkran-Montagen wird der neue Kran zum Einsatz kommen. „Der LTM 1650-8.1 erweitert die Mobilkranflotte von BKL nach oben, sodass BKL-Kunden für ihre Projekte künftig eine noch breitere Auswahl an Mobilkranen zur Verfügung steht. Ein großer Logistikvorteil des LTM 1650-8.1 ist die Kompatibilität der Ballastplatten mit anderen Liebherr-Kranen in unserem Fuhrpark, wie dem LTM 1350-6.1 und LTM 1450-8.1“, erklärt Geschäftsführer Jörg Hegestweiler. BKL bietet einen der größten und modernsten Kranparks Europas und investiert kontinuierlich in neue Geräte. Neben dem neuen LTM 1650-8.1 hat das Unternehmen beispielsweise erst kürzlich, mit dem LTM 1110-5.1, einen ebenfalls ganz neuen Krantyp für den Standort BKL Rosenheim übernommen. Die BKL Baukran Logistik GmbH ist auf den Verkauf und die Vermietung von Kranen sowie Serviceleistungen spezialisiert. An derzeit sechs Standorten in Deutschland bietet das Unternehmen insgesamt mehr als 500 Turmdrehkrane, über 100 Mobilkrane, mehr als 10 Mobilbaukrane sowie 60 Ladekrane und Tieflader. Von den über 100 Mobilkranen ist ein großer Teil von Liebherr. Hegestweiler erklärt: „Außer leistungsstarken und innovativen Produkten bietet uns Liebherr einen sehr guten Service in allen Bereichen, bis hin zur Vermarktung. Mit Liebherr verbindet uns eine langjährige solide Partnerschaft“. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  8. Ehingen / Donau, 10.11.2020 - Die BKL Baukran Logistik GmbH erweitert die Mobilkranflotte mit einem Liebherr LTM 1650-8.1. Anfang November hat das Unternehmen den ersten Kran dieses Typs in Deutschland übernommen. Das wichtigste Kriterium für BKL war die hohe Hubleistung des neuen 8-Achs-Mobilkrans. Bauforum24 Artikel (01.10.2020): Liebherr-Raupenbagger R 940 Abbruch V.l.n.r.: Jörg Hegestweiler (BKL Baukran Logistik GmbH), Christoph Kleiner (Liebherr-Werk Ehingen GmbH) Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Liebherr-Raupenkran LR 1500

    Ehingen / Donau, 17.09.2020 - "Stark – kompakt – einfach", so bewarb Liebherr den Raupenkran LR 1500 bei seiner Markteinführung auf der Bauma 2016. Das Gesamtkonzept des 500-Tonnen Gittermastkranes ist auf Einfachheit in allen Bereichen und eine hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Mit zwei Einsätzen innerhalb von einer Woche bestätigt die HKV Schmitz + Partner GmbH aus Köln, dass das Liebherr-Konzept aufgegangen ist: Zunächst die Demontage eines 76 Meter hohen Turmdrehkrans in der MesseCity in Köln Deutz, und dann, nur vier Tage später, der Schwerlasthub einer Dampftrommel im Kölner Hafen Worringen. Nur wenige Tage später hob der Liebherr 500-Tonner Trägerpakete der sich im Abbruch befindlichen Viktoriabrücke in Bonn aus. Von dort ging er in die Windkraft nach Unkenbach. Bauforum24 Artikel (16.09.2020): Liebherr Gittermastkrane Baukranmontage: HKV demontiert einen 76 Meter hohen Turmdrehkran in der MesseCity in Köln Deutz. Geschäftsführer Michael Schmitz ist voll des Lobes für seinen 500-Tonnen Raupenkran: „Dass man in nur einer Woche zwei Einsätze absolvieren kann, spricht natürlich für die optimale Transportlogistik und die schnelle Rüstzeit des LR 1500“. Für Baukranmontagen sind Raupenkrane dieser Größenordnung normalerweise nicht die erste Wahl. Aber in diesem Fall war es die wirtschaftlichste Lösung. „Da wir mit der Raupe nach dem Rüsten des Auslegersystems näher an den Turmdrehkran heranfahren und so die Ausladung verkürzen konnten, war dieser Lastfall im Vergleich zu großen Teleskopkranen, zum Beispiel einem LTM 1750-9.1, mit weniger Aufwand möglich“, erklärt Schmitz. Bei der Demontage der Drehbühne und des Turms mit jeweils 12,5 Tonnen Gewicht war dennoch einer Ausladung von 65 Metern und einer Hakenhöhe von 86 Metern zu bewältigen. Der Ausleger des Baukrans war mit 18 Tonnen zwar schwerer, die Ausladung war mit 54 Metern jedoch um einiges geringer. Schwerlast: Der LR 1500 entlädt eine Dampftrommel von einem Binnenschiff im Kölner Hafen Worringen. Nach dem zügigen Abrüsten des LR 1500 mit seinem über 100 Meter langem Auslegersystem SLF, 40 Tonnen Zentral- und 170 Tonnen Drehbühnenballast ging es dann rund 30 Kilometer weiter zum Hafen Worringen. Die Aufgabe war die Entladung einer 120 Tonnen schweren Dampftrommel aus einem Binnenschiff und die Verladung auf ein Schwertransportfahrzeug. Dazu wurde der LR 1500 mit einem 30 Meter S-Hauptausleger und 40 Tonnen Zentral- sowie 130 Tonnen Drehbühnenballast aufgebaut. Kurze Zeit später wurde der LR 1500 für mehrere Nachteinsätze in Bonn gerüstet. Aufgabestellung hier war der Aushub von Brückenträgern, welche im Zuge der Sanierung der Viktoriabrücke abgebrochen wurden, um Platz für den Neubau zu schaffen. Für das Ausheben der bis zu 60 Tonnen schweren Trägerpakete bei einer Ausladung von 67 Metern kam das SL2DB-System mit bis zu 280 Tonnen Schwebebballast zum Einsatz. Zudem kam hier der teilbare Derrickballast VarioTray, den Liebherr auf Anregung von HKV für den LR 1500 entwickelt hat, zum Zuge. Nach dem Heranholen der Trägerpakete, welche mittels Spreizsystem an den Kranhaken angeschlagen worden waren, konnte der VarioTray aus der Schwebeballastpalette ausgebolzt werden. So konnten die Träger mit lediglich 90 Tonnen Ballast auf der Baufläche abgelegt werden. Brückenbau: Der LR 1500 ist mit SL2-Ausleger und Derricksystem ausgerüstet, um die Trägerpakete einer Brücke auszuheben. Nach diesen vielfältigen Aufgabenstellungen ging es für den LR 1500 nun in die Windkraft: Beim ersten Projekt arbeitete der Raupenkran mit dem starken SL4DFB-System, mit Derrick und Schwebeballast. Hier war an einer Windkraftanlage mit 128 Metern Nabenhöhe ein 30 Tonnen schweres Getriebe zu tauschen. Anschließend ging es mit SL3F, einem einfachen Hauptausleger und fester Spitze, zur nächsten Anlage. Auch bei diesen Projekten zeigte sich die Flexibilität des LR 1500 bei den unterschiedlichsten Anforderungen. Um in der Zukunft noch flexibler in der Windkraft arbeiten zu können, hat Liebherr in Zusammenarbeit mit HKV ein Update für den LR 1500 entwickelt: Künftig können nun an Anlagen bis zu 145 Metern Nabenhöhe Servicearbeiten durchgeführt werden. Die HKV Schmitz + Partner GmbH mit Hauptsitz in Köln beschäftigt 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und betreibt 26 Liebherr-Krane. Das Flaggschiff im Fuhrpark ist der Raupenkran LR 1500. Neben Kranarbeiten führt das 1995 gegründete Familienunternehmen auch Schwertransporte sowie Montagearbeiten und Projektplanungen durch. Windkraft: Der LR 1500 tauscht mit SL4DFB-System ein Getriebe. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH   | © Fotos: Liebherr
  10. Ehingen / Donau, 17.09.2020 - "Stark – kompakt – einfach", so bewarb Liebherr den Raupenkran LR 1500 bei seiner Markteinführung auf der Bauma 2016. Das Gesamtkonzept des 500-Tonnen Gittermastkranes ist auf Einfachheit in allen Bereichen und eine hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Mit zwei Einsätzen innerhalb von einer Woche bestätigt die HKV Schmitz + Partner GmbH aus Köln, dass das Liebherr-Konzept aufgegangen ist: Zunächst die Demontage eines 76 Meter hohen Turmdrehkrans in der MesseCity in Köln Deutz, und dann, nur vier Tage später, der Schwerlasthub einer Dampftrommel im Kölner Hafen Worringen. Nur wenige Tage später hob der Liebherr 500-Tonner Trägerpakete der sich im Abbruch befindlichen Viktoriabrücke in Bonn aus. Von dort ging er in die Windkraft nach Unkenbach. Bauforum24 Artikel (16.09.2020): Liebherr Gittermastkrane Baukranmontage: HKV demontiert einen 76 Meter hohen Turmdrehkran in der MesseCity in Köln Deutz. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Linz – Juli 2020 - Nicht nur in Nordamerika und Asien begegnet man der ständig wachsenden Nachfrage nach urbanem Wohnraum bei gleichzeitig mangelndem Platz mit Hochbauten. Auch in Linz hat man die Zeichen der Zeit erkannt. Bis 2025 sollen in der Donaustadt sechs neue Wolkenkratzer in den Himmel wachsen. Einer davon ist der Bruckner Tower, in dessen 31 geplanten Stockwerken 356 neue Wohnungen sowie eine Schule und ein Kindergarten entstehen werden. Drei WOLFF-Krane der Clear-Reihe errichten das 98 Meter hohe Gebäude im Auftrag des österreichischen Bauunternehmens HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. Bauforum24 Artiekl (07.07.2020): WOLFF auf großem Fuß Am Bruckner Tower in Linz stehen aktuell zwei rote WOLFF-Krane mit 120,4 m und 131,6 m Hakenhöhen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    WOLFFKRAN 6031.12 Clear Krane

    Linz – Juli 2020 - Nicht nur in Nordamerika und Asien begegnet man der ständig wachsenden Nachfrage nach urbanem Wohnraum bei gleichzeitig mangelndem Platz mit Hochbauten. Auch in Linz hat man die Zeichen der Zeit erkannt. Bis 2025 sollen in der Donaustadt sechs neue Wolkenkratzer in den Himmel wachsen. Einer davon ist der Bruckner Tower, in dessen 31 geplanten Stockwerken 356 neue Wohnungen sowie eine Schule und ein Kindergarten entstehen werden. Drei WOLFF-Krane der Clear-Reihe errichten das 98 Meter hohe Gebäude im Auftrag des österreichischen Bauunternehmens HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. Bauforum24 Artiekl (07.07.2020): WOLFF auf großem Fuß Am Bruckner Tower in Linz stehen aktuell zwei rote WOLFF-Krane mit 120,4 m und 131,6 m Hakenhöhen. Im Linzer Bezirk Urfahr prägen im Moment zwei rote Riesen das Stadtbild. Mit stattlichen 120,4 m und 131,6 m Hakenhöhen werden die beiden spitzenlosen WOLFF 6031.12 Clear Krane nur vom Turm des Linzer Doms überragt. Kein Wunder, wird doch der Bruckner Tower nach seiner geplanten Fertigstellung 2021 das dritthöchste Gebäude der Stadt sein. Trotz ihrer stattlichen Höhe kommen die Krane mit jeweils nur zwei Abspannungen aus. Das bringt wirtschaftliche Vorteile und der Bauablauf wird möglichst wenig gestört. Alles im (Bau-)Fluss Da die Baustelle von einer stark befahrenen Straße umgeben ist und die behördlichen Auflagen eine Straßensperrung nicht zuließen, konnte die Montage mit einem 160-Tonnen Autokran nur im Baufeld selbst stattfinden. Das WOLFFKRAN-Team stattete beide Krane mit dem platzsparenden Turmsystem TV 20 mit nur 2 Metern Seitenlänge aus. Beide WÖLFFE wurden in zwei Etappen auf ihre Endhöhen geklettert. „Die Konstruktion der WOLFF-Krane lässt es zu, die Krane trotz des schlanken Turms und der großen Turmhöhen nur jeweils zwei Mal am Gebäude abzuspannen“, erläutert Herr Istok Kutos, Vertriebsleiter bei WOLFFKRAN Austria. „Das spart einerseits Kosten und andererseits wird der Baufluss durch wenige Abspannungen so wenig wie möglich gestört, was das Krankonzept für den Kunden besonders wirtschaftlich macht“. Eine kurzfristige bauliche Änderung erforderte zudem einen Tausch der Auslegerlängen der beiden Krane, was WOLFFKRAN flexibel ermöglichte. WOLFFKRAN Austria verbindet mit der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H eine langjährige Partnerschaft. Im Bild WOLFFKRAN Austria Geschäftsführer Zeljko Tenjovic (l.) und Vertriebsleiter Istok Kutos vor dem Bruckner Tower. Bis Mitte 2019 war noch ein dritter WOLFF 6031.12 mit 46,5 Metern Hakenhöhe auf der Baustelle im Einsatz, der die zur Schule gehörige Turnhalle errichtete. Die beiden verbliebenen Krane werden noch bis Ende 2020 auf der Baustelle stehen, wo sie vor allem für Betonierarbeiten eingesetzt werden. Mehr als nur ein Kran Die HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. profitierte bereits im Vorfeld der Bauarbeiten von WOLFFKRANs umfassender Erfahrung in Hochbauprojekten. „Unsere Statiker waren an der Planung des Gebäudes beteiligt und unterstützten mit Beratung und technischen Zeichnungen“ sagt Herr Istok Kutos. Die Zeichen stehen auf Hochbau, auch in Linz strebt man in die Höhe. Der Bruckner Tower soll nach Fertigstellung das dritthöchste Gebäude der Stadt sein. WOLFFKRAN-Kunde HABAU nennt ein komplettes Rudel von insgesamt 16 WOLFF-Kranen ihr Eigen. Das Familienunternehmen und WOLFFKRAN Austria blicken auf eine langjährige Zusammenarbeit zurück und haben bereits viele gemeinsame Projekte erfolgreich umgesetzt. Zuletzt beispielsweise den Wohn- und Hotelkomplex am Wiener Belvedere und den neuen Stadtteil „Das Ensemble“ an der Erdberger Lände in Wien, bei dem neun WÖLFFE zum Einsatz kamen. Weitere Informationen: WOLFFKRAN International AG | © Fotos: WOLFFKRAN | Peter Landsmann
  13. Bauforum24

    Gittermast-Raupenkran Demag CC 2800-1

    Zweibrücken, 03.03.2020 - Die Rahmenbedingungen bei diesem anspruchsvollen Einsatz waren alles andere als einfach: Denn zum einen gelten auf der Baustelle des internationalen Kernforschungszentrums ITER in Cadarache in jeder Hinsicht strengste Bestimmungen und zum anderen musste Krandienstleister Vernazza Autogru außerordentlich sorgfältig planen, um den begrenzten Platz inmitten einer Armada von Turmdrehkranen arbeiten nutzen zu können. Deshalb entschied man sich, bei den Hüben von Stahlbauteilen für die Dachkonstruktion der Reaktorhalle die kompakten Gittermast-Raupenkrane Demag CC 2800-1 und CC 3800-1 einzusetzen. Bauforum24 Artikel (21.02.2020): Demag AC 300-6 All-Terrain-Kran Demag CC 2800-1 und CC 3800-1 ITER steht für International Thermonuclear Experimental Reactor. Dabei handelt es sich um ein internationales Forschungsprojekt mit dem Ziel der Stromerzeugung aus Fusionsenergie, das gemeinsam von der EU inklusive der Schweiz, den USA, China, Südkorea, Japan, Russland und Indien betrieben wird. Der Reaktor ist seit 2007 beim südfranzösischen Kernforschungszentrum Cadarache im Bau. „Die beiden Krane erfüllten alle Voraussetzungen, um die anspruchsvollen Hübe der sperrigen Bauteile effizient durchzuführen: Sie sind kompakt gebaut, haben eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit und sie sind sehr zuverlässig sowie äußerst präzise zu steuern. Zudem sind sie montagefreundlich konstruiert, sodass sie einen zügigen Aufbau trotz der beengten Verhältnisse ermöglichten“, erklärt Paolo Delfino, Geschäftsführer von Vernazza Autogru in Frankreich. Ihren Weg nach St. Paul-lez-Durance absolvierten die Krane in zwei Etappen: Zunächst ging es per Schiff nach Fos-Sur-Mer, und dann per LKW auf öffentlichen Straßen weiter bis zur Baustelle. Dort bauten fünf Vernazza Monteure beide Krane mit Hilfe eines Demag® AC 120 All-Terrain-Krans in nur fünf Tagen inmitten des Baustellenbetriebs hubfertig auf. Für den Demag CC 2800-1 wurde dabei die Superlift-Konfiguration mit 108 Meter langem Ausleger und maximalem Gegengewicht gewählt; der CC 3800-1 wurde ebenfalls mit Superlift und maximalem Gegengewicht gerüstet – allerdings in zwei Varianten: Für die Hübe der mit bis zu 35 Tonnen etwas leichteren Bauteile auf eine Höhe von 104 Metern war der CC 3800-1 mit 60 Meter Hauptausleger plus 72 Meter Wippausleger gerüstet; und für die Hübe der bis zu 68 Tonnen schweren größeren Bauelemente auf 79 Meter ebenfalls mit dem 60 Meter Hauptausleger sowie einer 60 Meter langen Verlängerung. „Mit diesen Konfigurationen waren unsere beiden Demag Krane bereit, alle anstehenden Hübe durchzuführen“, berichtet Paolo Delfino. Dabei gingen die beiden Krane arbeitsteilig vor: Der CC 2800-1 nahm die Dachkonstruktionen auf, schwenkte sie dem CC 3800-1 zu, der sie übernahm und in die geforderte Endposition hob, wo die Teile von Monteuren auf Arbeitsbühnen verschraubt wurden. „Wir haben jeden Tag eines dieser Bauteile gehoben, sodass sich für unsere Krane und unser zehnköpfiges Team eine Verweildauer von insgesamt vier Monaten auf der Baustelle ergab“, erläutert Paolo Delfino die Projektdauer. Auch wegen dieser recht langen Einsatzdauer entschied man sich für die beiden Demag Krane, da man bei Vernazza um die hohe Zuverlässigkeit dieser Arbeitsgeräte weiß und Verzögerungen möglichst vermeiden wollte. Anspruchsvoller Projektplan eingehalten Dass Vernazza den strikten zeitlichen Rahmen des Projekts trotz der komplexen Baustellenbedingungen einhalten konnte, führt Polo Delfino jedoch auf mehrere Faktoren zurück: „Wir hatten für diesen Job nicht nur das beste Arbeitsgerät, sondern auch ein hervorragend qualifiziertes Team sowie ein exzellentes Planungsbüro zur Verfügung. Zudem konnten wir uns rund um die Uhr auf die Unterstützung des Demag Kundenservice verlassen. Das gibt einfach zusätzliche Sicherheit und wird von uns daher sehr gerne in Anspruch genommen“, betont er – schließlich handelt es sich um ein Prestige-Projekt von internationaler Bedeutung. Weitere Informationen: TADANO | © Fotos: Tadano Demag
  14. Zweibrücken, 03.03.2020 - Die Rahmenbedingungen bei diesem anspruchsvollen Einsatz waren alles andere als einfach: Denn zum einen gelten auf der Baustelle des internationalen Kernforschungszentrums ITER in Cadarache in jeder Hinsicht strengste Bestimmungen und zum anderen musste Krandienstleister Vernazza Autogru außerordentlich sorgfältig planen, um den begrenzten Platz inmitten einer Armada von Turmdrehkranen arbeiten nutzen zu können. Deshalb entschied man sich, bei den Hüben von Stahlbauteilen für die Dachkonstruktion der Reaktorhalle die kompakten Gittermast-Raupenkrane Demag CC 2800-1 und CC 3800-1 einzusetzen. Demag CC 2800-1 und CC 3800-1 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1

    Ehingen/Donau, Januar 2019 - Bis zu einer Höhe von 82 Metern mussten die Komponenten eines Liebherr-Turmdrehkranes 172 EC-B Litronic bei dessen Montage in einem Zementwerk in Erwitte gehoben werden. Das war der perfekte Job für den neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1 der Franz Bracht Kran-Vermietung GmbH. Aufgrund des 85 Meter langen Teleskopauslegers konnte auf die sonst übliche Montage einer Gitterspitze zur Verlängerung des Auslegers verzichtet werden. Für Bracht war die schnelle Rüstzeit ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für den LTM 1450-8.1. Bauforum24 Artikel (09.01.2019): Liebherr-Raupenkran LR 1800-1.0 Der Ballastradius kann hydraulisch zwischen fünf und sieben Metern verstellt werden Firmeninhaber Dirk Bracht erklärt: „Wir sparen nicht nur Zeit, weil wir keine Gitterspitze aufbauen müssen, sondern auch den Transport zur Baustelle. Zudem benötigen wir keinen Rüstkran zum Anbau an den Teleskopausleger. Insbesondere bei der Montage und Demontage von Turmdrehkranen ergeben sich so deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen.“ Am voll ausgefahrenen 85 Meter langen Ausleger hebt der Liebherr 450-Tonner beachtliche 20 Tonnen. Damit ist er optimal für die Montage großer Turmdrehkrane ausgelegt. Der LTM 1450-8.1 hat laut Hersteller den längsten Teleskopausleger, der im öffentlichen Straßenverkehr bei 12 Tonnen Achslast mitgeführt werden kann. Die Demontage von Abstützungen ist nicht erforderlich. Das Krankonzept erlaubt die flexible und schnelle Erledigung von Hubaufgaben, wobei durchaus zwei unterschiedliche Einsätze pro Tag möglich sind. Für eine Vielzahl von Arbeiten kommt der Kran mit nur einem zusätzlichen Transportfahrzeug aus, das Anschlagmittel, Abstützplatten und ausreichend Ballast mitführt. Der Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1 ist perfekt für die Montage großer Turmdrehkrane geeignet Bracht ist von der Flexibilität und Leistung des neuen Kranes überzeugt: „Der LTM 1450-8.1 ist der innovativste Kran seiner Leistungsklasse. Wir setzen ihn hauptsächlich für Turmdrehkranmontagen ein, aber auch in Chemieanlagen und Raffinerien. Da es dort oft eng zugeht sind VarioBase und VarioBallast sehr wertvolle Funktionen. Des Weiteren wird der Kran auch bei Brückenbaustellen, bei denen oft zwei 500-Tonnen Teleskopkrane eingesetzt werden müssen, zum Einsatz kommen. Denn der LTM 1450-8.1 kann aufgrund seiner guten Traglastwerte im Nahbereich einen 500-Tonnen Kran ersetzen.“ Der neue LTM 1450-8.1 bereichert die LTM-Großkranpalette von Bracht, wo sich bereits Geräte mit 300, 400, 500 und 750 Tonnen Tragkraft befinden. Die Unternehmensgruppe Bracht mit den Unternehmen Franz Bracht Kran-Vermietung GmbH, Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG sowie Wilden Kran-Vermietung GmbH beschäftigt 740 Mitarbeiter und betreibt rund 250 Krane. Ein Großteil kommt aus dem Hause Liebherr. Am voll ausgefahrenen 85 Meter langen Ausleger hebt der Liebherr 450-Tonner beachtliche 20 Tonnen Schwerpunkte der Unternehmensgruppe liegen in der Durchführung von Krandienstleistungen jeglicher Art, insbesondere im Traglastbereich über 500 Tonnen. Die Durchführung von Schwertransporten soll ein weiterer Dienstleistungsbereich sein. Zum Spektrum der Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG zählt außerdem die Vermietung von 200 Arbeitsbühnen. Weitere Informationen: Liebherr| © Fotos: Liebherr
  16. Ehingen/Donau, Januar 2019 - Bis zu einer Höhe von 82 Metern mussten die Komponenten eines Liebherr-Turmdrehkranes 172 EC-B Litronic bei dessen Montage in einem Zementwerk in Erwitte gehoben werden. Das war der perfekte Job für den neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1 der Franz Bracht Kran-Vermietung GmbH. Aufgrund des 85 Meter langen Teleskopauslegers konnte auf die sonst übliche Montage einer Gitterspitze zur Verlängerung des Auslegers verzichtet werden. Für Bracht war die schnelle Rüstzeit ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für den LTM 1450-8.1. Der Ballastradius kann hydraulisch zwischen fünf und sieben Metern verstellt werden Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  17. Bauforum24

    Terex CTT 91-5 TS12 Turmdrehkran

    Zweibrücken/Wuppertal, Januar 2018 - Um den alten Gasometer in Wuppertal umnutzen zu können, beschlossen die Bauherren und Geschäftsführer der Gaskessel Wuppertal GmbH & Co. KG Thomas Drescher, Marcello Groß und Daniel Mai kurzerhand ein vierstöckiges Gebäude in dem Gaskessel zu bauen – mit einem Abstand von drei Metern zur Außenhülle. Viel zu wenig zur Aufstellung des unverzichtbaren Baukrans. Deshalb verpflanzte man einen Terex CTT 91 TS12 Turmdrehkran direkt ins Gebäude. Und dort soll er auch verbleiben. Bauforum24 Artikel (07.12.2017): Terex Turmdrehkran mit Wippausleger - Jobreport mit einem CTL 430-24 in Vancouver Erster Bauabschnitt: Treppenhaus samt Aufzugsschacht, welches dann als Kranturm fungieren soll Der Wuppertaler Gasometer ist nicht nur ein beeindruckendes Industrierelikt vergangener Zeiten, sondern auch ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt – und damit unbedingt erhaltenswert. Die Umnutzung solch eines Gaskessels ist jedoch schwierig. Denn an der Außenhaut kann man nichts befestigen, da diese nur dem Gasdruck standhalten musste und deshalb lediglich aus leichtem Metall besteht. Doch davon ließen sich die Projektinitiatoren Thomas Drescher, Marcello Groß und Daniel Mai nicht abschrecken und entwickelten ein europaweit einzigartiges Konzept: Sie planten, ein vierstöckiges Gebäude mit Event-, Fitness-, Bar- und Gastronomiebereich auf 4000 Quadratmetern Nutzfläche in den 67 Meter hohen Gaskessel zu bauen. Ein Mobilkran befördert die Teile des CTT 91 TS12 nach oben Um diese außergewöhnliche Projektidee realisieren zu können, musste eine Errichtung des Neubaus im Inneren des Gasometers unkonventionell erfolgen. Da der gesamte Neubau in dem Gaskessel mit einem Abstand von drei Metern zur Kesselhülle errichtet werden sollte, würde somit rund um den Neubau akuter Platzmangel für Kranarbeiten herrschen. So wurde als erster Bauabschnitt der in der Mitte des Neubaus liegende Treppenhausturm mit Aufzugschacht errichtet, von dem aus das restliche umliegende Gebäude montiert werden kann. Die Lösung: Das bereits stehende Treppenhaus samt Aufzugsschacht sollte dann als Kranturm fungieren, auf den der Ausleger montiert werden sollte. Soweit der Plan. Um alle Arbeitsbereiche innerhalb des Kessels per Kran erreichen zu können, musste jedoch erst einmal ein geeigneter Turmdrehkran passend ins Gebäude konstruiert und gebaut werden. „Denn mit einem Kran von der Stange ließ sich unsere Idee nicht umsetzen. Deshalb haben wir uns an die Firma Terex Cranes mit der Bitte gewandt, solch einen Kran in Sonderlänge und mit Sonderaufstellung für uns zu fertigen“, berichtet Daniel Mai. Ein Mobilkran befördert die Teile des CTT 91 TS12 nach oben Bei Terex entschied man sich, die Aufgabe auf Basis eines CTT 91 TS12 Turmdrehkrans zu lösen. “Aus unserer Sicht sprachen vor allem die geringen Einzelgewichte dieses Kranmodells sowie nicht zuletzt die ansprechende und zur Gebäudearchitektur passende Optik für den CTT 91 TS12, den wir auf Wunsch des Kunden in der Sonderfarbe Schwarz-Grau lackiert haben”, erklärt Terex Vertriebsleiter Jörg Körtgen, der das Projekt gemeinsam mit Terex Leitmonteur Mirco Manarin vor Ort betreute. Maßarbeit Um den Turmdrehkran auf dem Treppenhaus montieren zu können, musste zunächst einmal eine Toreinfahrt in die Gebäudehülle geschnitten werden. Die sollte im Sinne des Substanzschutzes gerade ausreichend sein, um einen Mobilkran in den Gasometer einfahren zu können, den man für den Aufbau des Terex CTT 91 TS12 Turmdrehkrans benötigte. Wegen der räumlichen Enge kam zu dem nur noch ein Gabelstapler als Montagehilfe zum Einsatz. „Aufgrund der montagefreundlichen Konstruktion des CTT 91 TS12 kamen wir trotzdem sehr gut zurecht“, berichtet Mirco Manarin. So ist es dem dreiköpfigen Team gelungen, den Krankopf an nur einen Tag auf dem 25,8 Meter hohen Treppenhausturm zu installieren. Ein Mobilkran befördert die Teile des CTT 91 TS12 nach oben Dabei war höchste Präzision gefragt. Denn der Krankopf musste exakt mittig auf dem Treppenhausdach positioniert und verschweißt werden, da für den Ausleger mit seiner Sonderlänge von 18,45 Metern gerade einmal 15 Zentimeter Platz bis zur empfindlichen Außenhülle des Gasometers zur Verfügung standen. Aber auch diese Herausforderung konnte dank der akribischen Planung problemlos gemeistert werden. „Hierbei konnten wir uns voll und ganz auf die Terex Werksunterstützung mit Herrn Körtgen als Ansprechpartner verlassen. Die Planung der unkonventionellen Lösung durch GKM Architektur Studio aus Wuppertal wurde auf Grundlage der eingereichten statischen Berechnung für die Befestigung durch den Hersteller weiter optimiert und bis hin zur Montage perfekt begleitet“, lobt Daniel Mai die Zusammenarbeit mit Terex. Montage des Terex CTT 91 TS12 auf dem Treppenhaus Das Ergebnis jedenfalls kann sich sehen lassen und erfüllt alle Erwartungen: und er ist dabei in der Lage, Lasten bis zu einem Gewicht von fünf Tonnen zu heben. Damit sind alle Voraussetzungen gegeben, die Bauarbeiten wie geplant bis Ende 2018 abzuschließen. Stellt sich abschließend nur noch die Frage, warum der Kran auch nach Abschluss der Bauarbeiten auf dem Gebäude verbleibt. Die Antwort ist ganz einfach: „Wir werden ihn zur Bespielung der Event,- und Ausstellungsflächen sowie für Instandhaltungsarbeiten nutzen“, erklärt Daniel Mai. Der fest montierte CTT 91 TS12 kann alle Arbeitsbereiche innerhalb des Gasometers lückenlos abdecken Weitere Informationen: Terex Cranes Website | © Fotos: Terex
  18. Zweibrücken/Wuppertal, Januar 2018 - Um den alten Gasometer in Wuppertal umnutzen zu können, beschlossen die Bauherren und Geschäftsführer der Gaskessel Wuppertal GmbH & Co. KG Thomas Drescher, Marcello Groß und Daniel Mai kurzerhand ein vierstöckiges Gebäude in dem Gaskessel zu bauen – mit einem Abstand von drei Metern zur Außenhülle. Viel zu wenig zur Aufstellung des unverzichtbaren Baukrans. Deshalb verpflanzte man einen Terex CTT 91 TS12 Turmdrehkran direkt ins Gebäude. Und dort soll er auch verbleiben. Montage des Terex CTT 91 TS12 auf dem Treppenhaus Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Terex Turmdrehkran mit Wippausleger

    Vancouver (Kanada), Dezember 2017 - Zur Unterstützung der Abbruch- und Sanierungsarbeiten der 8. und 9. Etage der im Zentrum gelegenen Bibliothek Vancouver Public Library, kam ein Terex CTL 430-24 Turmdrehkran mit Wippausleger zum Einsatz. Bauforum24 TV Video (20.04.2017): Terex CEO John Garrison - Welche Pläne hat Terex für seine Marken? Vancouver Public Library Neubauprojekte bergen grundsätzlich vielfältige Herausforderungen, die standort- und krantechnischen Anforderungen sind jedoch meist relativ unkompliziert, sodass sich hier mehrere unterschiedliche Kranoptionen eignen. Demgegenüber weist die Sanierung eines Gebäudes meist ihre ganz eigenen Herausforderungen auf. Häufig gestaltet sich die Auswahl des passenden Krans aufgrund vorhandener Hindernisse deutlich schwieriger. Komplexe innerstädtische Sanierungsprojekte können den Krandienstleister sogar vor noch größere Herausforderungen stellen. Mit großer Sicherheit ist ein solcher Einsatzort auf allen Seiten von Gebäuden umgeben, sodass es für Mobilkrane extrem eng werden kann. Darüber hinaus verbietet sich eine längere Sperrung vielbefahrener Straßen, nicht zuletzt aus Kostengründen. Dies ist genau die Art eines anspruchsvollen Projekts, dem sich das Bauunternehmen Smith Bros. & Wilson (BC) Ltd. (SBW) aus dem kanadischen Vancouver gegenübersah, als es um den Abriss und Neubau der 8. und 9. Etage der im Zentrum gelegenen Bibliothek Vancouver Public Library (VPL) ging. Die Aufgaben umfassten den Umbau der bisherigen Büros der Provinzverwaltung in zusätzliche Lesebereiche, Besprechungsräume und eine begrünte Dachterrasse – alles bei laufendem Bibliotheksbetrieb mit täglich mehreren tausend Besuchern. Terex CTL 430-24 Turmdrehkran mit Wippausleger Für die Abbruch- und Bauarbeiten mussten Unmengen an Materialien unterschiedlichster Größen bewegt werden. „Der gesamte Abbruchschutt musste abtransportiert werden“, erläutert SBW-Bauleiter Tyler Brown. „Die Bibliothek verfügte jedoch lediglich über zwei Lastenaufzüge, um das Material von den obersten Stockwerken nach unten zu bekommen. Während der Ausschreibungsphase wurde uns klar, dass eine Vielzahl von Objekten zu heben waren, darunter große Rolltreppen, mit denen die Besucher zur Dachterrasse gelangen. Das waren recht anspruchsvolle Anforderungen.“ Der VPL-Umbau ist für die Stadt ein prestigeträchtiges Projekt, da die Bibliothek aufgrund ihrer markanten Architektur ein zentrales Gebäude im Stadtzentrum darstellt. Während ihre historische Bauform sie einerseits besonders hervorhebt, stellt sie andererseits sehr spezielle Herausforderungen dar, die für ein erfolgreiches Gebot viel Planung im Vorfeld verlangen. „Die Bibliothek wurde in Anlehnung an das Kolosseum in Rom entworfen und ist auf ihrer Ostseite von einer ellipsenförmigen Mauer umgeben,“ erzählt Dean Arsene, Vermietungs- und Vertriebsbeauftragter bei Leavitt Machinery, einem autorisierten Terex Cranes Vertriebspartner aus Vancouver. „Die Besprechungen mit SBW über das Projekt begannen Ende 2016 und es wurden zunächst alle Möglichkeiten abgewogen. Aufbau eines Terex CTL 430-24 in Vancouver Wie die meisten Bauunternehmen, die an einer Ausschreibung teilnehmen, hatte SBW ursprünglich vorgehabt, die schweren Hubarbeiten mit Mobilkranen von der Straße aus zu bewerkstelligen. Anders als diese Unternehmen erkannte man bei SBW jedoch eine Reihe von Nachteilen, was die Planer dazu veranlasste diesen Ansatz erneut zu überdenken. „Die Gebäudeform würde aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit des Auslegers einen Mobilkran mit mindestens 500 Tonnen Tragfähigkeit notwendig machen, um große Objekte zwischen Straßenniveau und den obersten Stockwerken zu bewegen“, so Brown. Angesichts der möglichen Aufstellorte für einen Mobilkran verfügen kleinere Krane schlichtweg nicht über die Tragfähigkeit, um viele der Objekte mit den erforderlichen Auslegerlängen und -radien zu heben. „Das hätte nicht nur die Vollsperrung einer Straße bedeutet, sondern auch exorbitant hohe Transportkosten verursacht. Nachdem wir das gesamte zu hebende Material einberechnet hatten, war klar, dass sich ein Mobilkran schon aus Kostengründen von selbst verbot.“ Als nächste Option kamen für SBW Turmdrehkrane infrage, und es wurden nacheinander Flat-Top-, Hammerkopf- und Wippausleger-Varianten in Betracht gezogen. „Die Arbeiten erforderten einen Auslegerradius von 55 m. Die Flat-Top- und Hammerkopf-Krane lieferten jedoch nicht die benötigte Tragfähigkeit, um die Rolltreppen in einem Stück heben zu können“, erzählt Brown. Das entscheidende Problem bestand vor allem darin, dass der Kran nur rund 15,2 m entfernt von einem benachbarten Gebäude stehen würde. „Die Ausleger dieser Krantypen waren zu lang und sie konnten nicht frei geschwenkt werden, ohne mit einem Gebäude zu kollidieren. Daher fielen sie als Möglichkeit aus“, erklärt Arsene. Aufbau eines Terex CTL 430-24 in Vancouver Damit bestand für SBW in diesem Projekt die einzige Option zur kosteneffizienten Unterstützung der Abbruch- und Sanierungsarbeiten in einem Turmdrehkran mit Wippausleger. Wie sich bald herausstellte verfügte der Terex CTL 430-24 genau über die dafür geeignete Reichweite und Tragfähigkeit. „Während unserer Gespräche mit Leavitt konnten wir errechnen, dass der Wippausleger für uns die wirtschaftlichste Lösung darstellte“, ergänzt Brown. Wie Steve Filipov, President von Terex Cranes, betont, bietet sein Unternehmen gerade für derart anspruchsvolle Projekte wie dieses im Rahmen seiner Kranlösungen ein vollständiges Programm an Turmdrehkranen. „Das VPL-Projekt zählt zu den Ausnahmefällen, in denen unsere Mobilkrane für die Kunden nicht die wirtschaftlichste Lösung darstellen“, führt er aus. „Als einer der innovativsten Anbieter von Krantechnik in der Branche ist das Turmdrehkrangeschäft ein wichtiger Schwerpunkt für uns, um unsere Kunden bei allen ihren Anforderungen als Partner unterstützen zu können." Der CTL 430-24 trug somit in erheblichem Maße dazu bei, SBW den Zuschlag für dieses Projekt zu sichern. Für das auf ein Jahr angelegte Sanierungsprojekt hat SBW den Terex Wippausleger-Turmdrehkran der 24-Tonnen-Klasse über einen Zeitraum von sechs Monaten von Leavitt angemietet. Insgesamt sieben Turmsegmente vom Typ HD23 22.6 waren erforderlich, um die benötigte Ausleger-Basishöhe von 45 m zu erreichen. Aufbau eines Terex CTL 430-24 in Vancouver Um die gesamte Baustellen abzudecken, wurde der CTL 430-24 anschließend mit einem Wippausleger von 55 m Länge ausgestattet. Während des Projekts wurde ein 15-Grad-Arbeitsradius genutzt, um die Materialien auf und vom Dach des Gebäudes zu heben. „Durch Nutzung des Wippauslegers konnten wir den Turm zwar näher am Bibliotheksgebäude aufstellen, aber dennoch erfolgten die meisten der Hübe nahe am Spitzenradius des 55-m-Auslegers“, berichtet Brown. Arsene ergänzt: „Wenn der Kran nicht in Betrieb war, haben wir den Ausleger auf einen 65-Grad-Winkel gesetzt, damit er schwenken konnte, ohne eines der benachbarten Gebäude zu berühren.“ Eine sorgfältige Planung ermöglichte den reibungslosen Aufbau des Krans durch Leavitt und SBW am Wochenende des 10. Juni, zu dessen Zweck die Stadt die Sperrung der angrenzenden Homer Street genehmigt hatte. „Unter Zuhilfenahme eines Mobilkrans mit 300 Tonnen Tragfähigkeit hatten wir den Turm, den Gegenausleger und die Turmspitze bereits am ersten Tag fertig montiert“, erinnert sich Arsene. „An Tag zwei folgten dann der Wippausleger und das Gegengewicht. Es war ein völlig reibungsloser Aufbau, den wir in rund anderthalb Tagen erledigt hatten.“ Während der Abbrucharbeiten war der Kran fast durchgängig damit beschäftigt, die großen Struktur- und Betonteile von Gebäudedach zu heben. Durch die Wahl eines Turmdrehkrans für dieses Projekt profitierten die Arbeitsmannschaften von deutlich mehr Flexibilität beim Abtransport des Materials. Aufbau eines Terex CTL 430-24 in Vancouver Wenn die Arbeiten dann in die Sanierungsphase übergehen, wird der Kran dazu genutzt werden, große Baumaterialien und volle Betonkübel vom Straßenniveau auf das 8. und 9. Stockwerk zu heben. Die größten und schwersten geplanten Hübe betreffen die beiden 5,4 Tonnen schweren Rolltreppen, die aus Zeit- und Kostengründen in einem Stück an ihre Position gehoben werden sollen. „Laut Plan müssen die Rolltreppen fast am Ende des 55-Meter-Auslegers positioniert werden, aber die Traglasttabelle des Krans bietet auch hier ausreichend Reserven, um die beiden Elemente korrekt zu platzieren“, erklärt Arsene. Brown fügt hinzu: „Der von uns eingesetzte Krantyp erweist sich für uns als Erfolgsgarant, und der CTL 430-24 erledigt seine Arbeiten bislang zu unserer höchsten Zufriedenheit.“ Wenn alles weiterhin nach Plan verläuft, wird SBW den Terex Wippausleger-Turmdrehkran noch bis Ende 2017 im Einsatz haben. „Wir werden alle schweren Hübe bis Dezember abgeschlossen haben und dann bis zum Ende des Auftrags kleinere Abschlussarbeiten durchführen“, so Brown. Terex CTL 430-24 Turmdrehkran in Vancouver Um die Projektkosten noch weiter zu senken, beinhaltete der Plan von SBW für den CTL 430-24 einen freistehenden Turm, der nicht am Bibliotheksgebäude verankert ist. Ursprünglich hatte SBW vorgesehen, für den Turm eine Unterwagen-Montage mit Druckstreben zu verwenden. Diese optionale Basis war jedoch nur eingeschränkt und im westlichen Kanada gar nicht verfügbar. Also setzte SBW auf seine mehr als hundertjährige Erfahrung im Betonbau und holte zusätzlich das Planungsbüro TNAI Engineering Ltd. aus Vancouver ins Boot, um einen speziellen Betonsockel als Verankerungspunkt für den Kranturm zu konstruieren. TNAI erarbeitete eine geradezu geniale Methode zur Verankerung des Krans, ohne dass er direkt mit dem Fundament des Gebäudes verbunden werden musste. Eine Verankerung mit dem Gebäudefundament hätte ein Durchtrennen der Gebäudehülle auf Bodenniveau und eine Schließung der dreistöckigen Tiefgarage erfordert. „Man weiß nie, auf welche Versorgungs- und Stromleitungen man beim Durchtrennen der Außenhülle stößt, was dann zu immensen Kosten und Verzögerungen führen kann“, erklärt Arsene. Terex CTL 430-24 Turmdrehkran in Vancouver Das Planungsteam von TNAI konzipierte daher eine „schwimmende“ 10 x 10 m große, x-förmige Betonbasis. „In den Bauzeichnungen entdeckten wir Säulenfundamente zur Abstützung des Bibliotheksparkhauses, die auf einer Fläche von 10 x 10 m angeordnet sind, also haben wir die Verankerung mit diesen Säulen verbunden“, erzählt Arsene weiter. Diese Säulen fungierten somit als Verbindung zum Fundament unterhalb der Tiefgarage. Der Betonanker maß 1,8 m in der Breite, während die Höhe über den Großteil des Querschnitts 2,0 m betrug. Die außenliegenden, 1,2 m großen Endsegmente der Verankerung in die Säulenfundamente waren 2,6 m hoch. „Damit erhielten wir unterm Strich 0,6 m Abstand zwischen den Beton-Endsegmenten und dem Riegel in der Mitte der X-Form, um die schwimmende Basis herzustellen, die zur ordnungsgemäßen Verteilung der Last erforderlich war“, so Arsene weiter. Durch die Nutzung dieser ausgefeilten Lösung konnte SBW Zeit einsparen, die Kosten senken und nicht zuletzt dafür sorgen, dass das Parkhaus während des gesamten einjährigen Umbaus geöffnet bleiben kann. „Die Zusammenarbeit mit SBW an diesem Projekt war ein reines Vergnügen“, konstatiert Arsene. „Sie verfügen über die Kompetenz, mit der sie Lösungen finden, um ein schwieriges Projekt wie die VPL erfolgreich abzuschließen – und sie zögern nicht, auch ungewöhnliche Lösungen konsequent umzusetzen.“ Weitere Informationen: Terex Cranes Website | © Fotos: Terex
  20. Vancouver (Kanada), Dezember 2017 - Zur Unterstützung der Abbruch- und Sanierungsarbeiten der 8. und 9. Etage der im Zentrum gelegenen Bibliothek Vancouver Public Library, kam ein Terex CTL 430-24 Turmdrehkran mit Wippausleger zum Einsatz. Bauforum24 TV Video (20.04.2017): Terex CEO John Garrison - Welche Pläne hat Terex für seine Marken? Vancouver Public Library Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    Liebherr-Obendreherkran Baureihe NC-B

    Gurgaon / Delhi (Indien), Dezember 2016. Liebherr stellt auf der Bauma Conexpo India eine neue Baureihe von obendrehenden Turmdrehkranen im Flat-Top-Design vor: die NC-B-Krane. Für diese Krane wurde das neue 16 EC Turmsystem entwickelt. Zudem haben die Krane ein neues, variables Klettersystem. Bauforum24 Artikel (08.12.2016): Liebherr-Mobilbaukran MK 140 Die neuen NC-B-Krane von Liebherr Die Entwicklung der neuen Baureihe NC-B erfolgte auf die Anforderungen in urbanen Ballungsräumen von Schwellenländern. Mit den ersten beiden Modellen der neuen Baureihe soll bereits ein breites Spektrum von Bauprojekten in solchen Umgebungen abgedeckt werden können. Die Neun-Tonnen-Variante ist besonders geeignet schwere Fertigteile zu heben – beispielsweise beim Bau von Einkaufszentren, Fertigungsstätten oder Parkhäusern. Der Sechs-Tonnen-Kran NC-B 6-62 ist für innerstädtischen Hochhausbau, wo geringere Hebelasten aber enorme Hakenhöhen gefordert sind. Die Namensgebung der NC-B-Krane indiziert die maximale Traglast und die maximale Ausladung. Das auf der Bauma Conexpo India ausgestellte Modell NC-B 6-62 bietet also eine Traglast von maximal 6 Tonnen und eine maximale Ausladung von 62,50 m. Mit dem 2012 gegründeten Produktionsstandort Liebherr CMCtec India Private Limited in Pune kann Liebherr in Indien für den lokalen Markt angepasste Krane fertigen. Für die neuen NC-B-Krane wurde das neue 16 EC Turmsystem mit 1,60 m x 1,60 m Außenmaß entwickelt. Wie bei Turmsystemen dieser Klassen üblich, sind die Turmstücke über Bolzen verbunden und kletterbar. Standardmäßig haben die Turmstücke eine Länge von 3,90 m. Es können auch Langturmelemente von 11,70 m Länge eingesetzt werden, um eine maximale freistehende Hakenhöhe von 53,20 m zu erreichen. Die hydraulische Klettereinheit ist sowohl für Innen- als auch Außenklettern geeignet. Diese ist komplett abnehmbar und mit anderen Liebherr-Turmdrehkranen kompatibel – So braucht der Betreiber lediglich eine Vorrichtung, die auf unterschiedlichen Baustellen genutzt werden kann. Im Unterschied zu bestehenden Flat-Top-Kranen von Liebherr haben die neuen NC-B-Krane statt dem Kompaktkopf ein durchgehendes Auslegerelement. Dieses ist ebenfalls für den Transport in Containern dimensioniert, aber laut Hersteller preiswerter als der Kompaktkopf. Je nach Größenklasse des Montagekrans können Drehbühne, Schaltschrank und Kabine auch getrennt voneinander montiert werden. Das neue Konzept umfasst auch viele Elemente aus bestehenden Obendreher-Baureihen von Liebherr, wie beispielsweise die Auslegerschnellverbindungen LiConnect. Hiermit kann der Ausleger in Fünf-Meter-Schritten verkürzt oder verlängert werden. Der Kunde hat die Wahl zwischen einem Frequenzumrichter-Standardhubwerk mit 24 kW und einem optionalen 30 kW Hubwerk, ebenfalls mit Frequenzumrichter. Das 30 kW Hubwerk soll im Zweistrangbetrieb Hakenhöhen von bis zu 501 m zulassen. Sowohl das Hub- als auch das Drehwerk und die Laufkatze werden über einen Frequenzumrichter gesteuert. Stufenloses Beschleunigen beim Heben, Senken und Drehen sind möglich. Zudem haben die Krane durch die Frequenzumrichter begrenzte Startströme, sodass die benötigten Stromaggregate klein ausfallen können. Der Feinpositioniermodus Micromove ist serienmäßig im Paket enthalten. Optional stehen auch die Arbeitsbereichsbegrenzung ABB oder das Electronic Monitoring System EMS zur Auswahl. Auch abseits der Steuerung gibt es Möglichkeiten aufzurüsten: Schleifringkörper für endloses Drehen, Fernbedienung für bequemes Steuern vom Boden aus oder Windmesser für sicheres Kranfahren. Technische Daten NC-B 9-62 NC-B 6-62 Max. Ausladung 62,5 m 62,5 m Max. Traglast 9,0 t 6,0 t Max. Traglast an der Spitze 1.200 kg 1.200 kg Weitere Informationen: Liebherr TDK Website | © Fotos: Liebherr
  22. Gurgaon / Delhi (Indien), Dezember 2016. Liebherr stellt auf der Bauma Conexpo India eine neue Baureihe von obendrehenden Turmdrehkranen im Flat-Top-Design vor: die NC-B-Krane. Für diese Krane wurde das neue 16 EC Turmsystem entwickelt. Zudem haben die Krane ein neues, variables Klettersystem. Bauforum24 Artikel (08.12.2016): Liebherr-Mobilbaukran MK 140 Die neuen NC-B-Krane von Liebherr Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News