Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,033

Yanmar-Bagger B110W

Wird zu fahrbarer Hubarbeitsbühne

Erndtebrück-Leimstruth - Die Firma Berge-Bau ist viel im Freileitungsbau tätig und setzt dabei sowohl Erdbaumaschinen als auch Arbeitsbühnen ein. Bis vor kurzem waren bei jedem Projekt immer zwei Maschinen erforderlich. Dies wollte der Experte für Hoch-, Tief-, Ingenieur- und Leitungsbau ändern. Berge-Bau führt über 40 Yanmar-Maschinen in seinem Maschinenpark und so entstand die Idee, eine Maschine von Yanmar Compact Equipment EMEA (Yanmar) so umzubauen, dass diese sowohl für Arbeiten in einer Höhe von zehn Metern als auch für Erdbauarbeiten eingesetzt werden kann.


Bauforum24 Artikel (06.09.2023): Yanmar CE Radlader V7 und V7-HW


AB1.JPEG
Firma Berge-Bau ließ einen Yanmar-Bagger B110W normgerecht von einem Mobilbagger zu einer fahrbaren Hubarbeitsbühne umbauen.

Berge-Bau nahm Kontakt zur Firma Decker aus Limburg an der Lahn auf. Diese bietet Sonderlösungen für Umbauten an Baumaschinen an und gewährleistet, dass derartige Umbauten aus einer Hand und zu 100 Prozent nach Maschinenrichtlinien erfolgen. Die Anforderungen wurden von Berge-Bau definiert und von Decker umgesetzt.

Edgar Rothenpieler, Werkstattleiter von Berge-Bau: „Die Firma Decker war sehr innovativ, denn der normgerechte Umbau einer Trägermaschine zu einer fahrbaren Hubarbeitsbühne ist keine triviale Angelegenheit – aber genau darauf sind sie spezialisiert. So wurde aus einem Yanmar-Bagger B110W, bislang ein reiner Mobilbagger, eine fahrbare Hubarbeitsbühne.“

Der Yanmar-Bagger B110W, der sich durch besonders hohe Standfestigkeit auszeichnet, wurde mit einer Anbau-Arbeitsbühne verbunden. Diverse Umbauten der Hydraulik und Elektrik waren erforderlich – beispielsweise an der Steuerung mit Not-Halt-Einrichtung sowie an der Steuereinrichtung in der Arbeitsbühne, die maximale Hub-und Senkgeschwindigkeit wurde angepasst und vieles mehr. Die Korbvorrichtung hat eine eigene Steuerung – damit lässt sich der Bagger sowohl aus der Kabine als auch aus dem Korb heraus steuern. Nun kann per Knopfdruck zwischen den Maschinenarten gewählt werden und auch die Sicherheitsmechanismen sind per Knopfdruck aktivierbar. Nach erfolgter Baumusterprüfung sowie CE-Zertifizierung darf die Maschine wieder eingesetzt werden.

AB2.jpg
Die fahrbare Hubarbeitsbühne mit Korb lässt nach Maschinenrichtlinie eine Traglast von maximal 200 Kilogramm und zwei Personen zu.

Die fahrbare Hubarbeitsbühne mit Korb lässt nach Maschinenrichtlinie eine Traglast von maximal 200 Kilogramm und zwei Personen zu. Eingesetzt wird die Maschine von Berge-Bau nun u.a. für den Austausch von Straßenbeleuchtung, das Ersetzen von Holzstrommasten, zum Entästen von Bäumen sowie für das Verlegen von Leitungen.

Edgar Rothenpieler von Berge-Bau sagt: „Wir schätzen die Qualität von Yanmar-Maschinen seit Jahren sehr. Unser umgebauter Yanmar B110W ist ein wahrer Allrounder – nicht nur für den Freileitungsbau. Mit Greifer ausgestattet stellen wir mit ihm Licht- und Strommasten, aus der Arbeitsbühne heraus verrichten wir die verschiedensten Arbeiten in der Höhe. Insbesondere seine hohe Standfestigkeit bei ausgefahrener Arbeitsbühne überzeugt. Bei der Maschine bleiben einfach keine Wünsche offen.“

Weitere Informationen: Yanmar | © Fotos: Yanmar


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







  • Like 1
Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...