Search the Community

Showing results for tags 'zero emission'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 10 results

  1. Bauforum24

    „Neue Antriebe“ bei Wacker Neuson

    München, Oktober 2019 - Am 26. und 27. November findet zum zweiten Mal das Construction Equipment Forum, dieses Jahr in Mannheim, statt. Als Gründungspartner soll auch die Wacker Neuson Group auf der Konferenz mit begleitender Fachausstellung vertreten sein. Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group, soll in seinem Vortrag einen Ausblick über alternative Antriebe in der Baumaschinenbranche geben. Bauforum24 Artikel (05.09.2019): Wacker Neuson Minibagger 803 Innenrüttler Backpack im Einsatz Unter dem Leitthema der Veranstaltung „Smart Construction Machines: Die digitale Bauindustrie 2025“ vermitteln Experten der Branche in den drei strategischen Säulen Smart Construction, neue Antriebe und Autonomisierung praxisnahe Einblicke. Neben informativen und zukunftsweisenden Vorträgen zeigen in der begleitenden Ausstellung 35 führende Hersteller, Zulieferer sowie Technologie- und Softwareanbieter ihre Innovationen für die Baumaschinen der Zukunft. Als Gründungsmitglied ist die Wacker Neuson Group auch dieses Jahr Teil des Forums. „Als weltweit erster Hersteller haben wir vor nunmehr fünf Jahren einen akkubetriebenen Stampfer vorgestellt“, berichtet Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group. „Heute können unsere Kunden mit unserer inzwischen umfangreichen Palette an batteriebetriebenen Maschinen und Geräten bereits eine ganze innerstädtische Baustelle emissionsfrei bearbeiten.“ Aufbauend auf der Erfahrung in diesem Bereich und mit Blick in die Zukunft erfahren Besucher im Vortrag der Wacker Neuson Group mehr zum Thema „Hybride, Elektro, Brennstoffzelle, E-Fuels, Power-to-X: Wann wird der Diesel substituiert?“ Langjährige Erfahrung in der Elektrifizierung „Wir haben in den letzten Jahren sehr viel über die Elektrifizierung von Baumaschinen gelernt. Gleichzeitig prüfen wir laufend alternative Antriebstechnologien und arbeiten daran, unsere Baugeräte und Maschinen fit für die Zukunft zu machen“, führt Martin Lehner aus. „Das Construction Equipment Forum, das wir mitgegründet haben, ist eine ideale Gelegenheit, um sich über Technologien, Trends und Entwicklungen auszutauschen.“ Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group zero emission Produkte live erleben Eine Auswahl der bewährten und neuen zero emission Lösungen von Wacker Neuson werden im Rahmen des Construction Equipment Forums zu sehen sein: „Unsere elektrischen Baugeräte im Bereich Verdichtung lassen sich unter dem Motto ‚7 auf einen Streich‘ zusammenfassen. Insgesamt können mittlerweile drei Akkustampfer, drei Akkuplatten sowie ein tragbares Innenrüttlersystem mit dem gleichen Akku betrieben werden“, ergänzt Martin Lehner. Die Basis ist ein hochmoderner Lithium-Ionen-Akku, der speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert wurde und ausreichend Energie für alle Arbeiten liefert. Ganz neu ist der Innenrüttler, der an einen Akku-Umformer-Rucksack angeschlossen wird. Gemeinsam mit einem führenden Hersteller von Rucksäcken hat Wacker Neuson das ergonomische und rückenschonende Tragesystem entwickelt. „Ich freue mich darauf, auch in diesem Jahr wieder mit Experten über die Zukunft der Baumaschinenbranche zu diskutieren“, schließt Martin Lehner. „Ein intensiver Austausch ist wichtig, um neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln, Impulse zu setzen und langfristig etwas zu bewegen.“ Weitere Informationen: Wacker Neuson Group, Wacker Neuson | © Fotos: Wacker Neuson
  2. München, Oktober 2019 - Am 26. und 27. November findet zum zweiten Mal das Construction Equipment Forum, dieses Jahr in Mannheim, statt. Als Gründungspartner soll auch die Wacker Neuson Group auf der Konferenz mit begleitender Fachausstellung vertreten sein. Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group, soll in seinem Vortrag einen Ausblick über alternative Antriebe in der Baumaschinenbranche geben. Innenrüttler Backpack im Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Wacker Neuson GaLaBau 2018

    München/Nürnberg, September 2018 - Positive Stimmung, großes Interesse an elektrischen Maschinen und Geräten und digitale Lösungen: das war die GaLaBau 2018 für die Wacker Neuson Group. Bauforum24 Artikel (28.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Wacker Neuson Group auf der GaLaBau 2018 Auf der diesjährigen GaLaBau demonstrierte die Wacker Neuson Group den konsequenten Ausbau der zero emission-Linie in einer großen Indoor-Demoshow. Zudem gab es einen Querschnitt der Produktsortimente der Marken Wacker Neuson und Kramer, sowie digitale Lösungen zu erleben. Als Erweiterung der emissionsfreien Produktfamilie stellte Wacker Neuson die neue batteriebetriebene Vibrationsplatte 1840e, sowie die ab 2019 verfügbaren Neuheiten, den vollelektrischen Zero Tail Minibagger EZ17e und den elektrischen Raddumper DW15e vor. Damit stoßen drei neue Elektro-Maschinen zur zero emission Produktlinie, die die Radlader WL20e und 5055e, zwei Stampfer, eine Platte, einen Kettendumper und den dual power Minibagger ergänzen. „Nachhaltigkeit ist schon immer ein Thema für die Wacker Neuson Group aber auch für den Garten- und Landschaftsbau. Nicht nur weil Umweltauflagen und Arbeitsbedingungen erfüllt werden wollen, sondern auch, weil es unser Ansporn ist, den Bediener- und Umweltschutz stetig zu verbessern. Mit innovativen Lösungen wie elektrischen GaLaBau-Maschinen können wir gemeinsam Emissionen und Lärm in Städten im Allgemeinen aber auch für die Anwender im Besonderen deutlich reduzieren. Auf der GaLaBau hat sich bestätigt, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind, was uns sehr freut“, erklärt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Auch die Digitalisierung geht die Wacker Neuson Group nachhaltig an und setzt hier ebenso auf die Einbindung seiner Kunden in den gesamten Wertschöpfungsprozess. So konnten sich die GaLaBau-Besucher nicht nur über eine digitale Anwendung ausrechnen lassen, wie sich die Betriebskosten der Akkustampfer und – platten im Vergleich zum jeweiligen Pendant mit Verbrennungsmotor verhalten, sondern auch die die Laufzeiten der Elektro-Radlader WL20e und 5055e errechnen. Anhand eines maßstabsgetreuen Modells wurde den Besuchern die Vision der Wacker Neuson Group zur digitalisierten Miete über Container vorgestellt. Per App können dann Maschinen aus Mietcontainern, die beispielsweise in Städten platziert werden, bequem an Ort und Stelle angemietet werden. Wie dieses Mieterlebnis konkret aussehen könnte, durften die Besucher mit Hilfe einer VR-Brille erleben und ihre Verbesserungsvorschläge und Wünsche direkt als Rückmeldung an Wacker Neuson geben. Dieser Einblick demonstrierte, wie die Wacker Neuson Group ihre Baumaschinen in Zukunft mit sinnvollen, digitalen Lösungen verknüpfen wird. „Die gute Stimmung in der Branche war auf der GaLaBau 2018 deutlich zu merken, davon haben wir auch auf unserem Messestand profitiert. Wir konnten viele positive Gespräche führen und uns mit Kunden und Interessenten über die Nachhaltigkeit von sauberen Diesel- und emissionsfreien Maschinen austauschen. Wir freuen uns über das steigende Wachstum und die gute Auftragslage im Garten und Landschaftsbau und sehen vor allem in dieser Branche eine steigende Nachfrage unserer zero emission Produktlinie,“ fasst Alexander Greschner die GaLaBau 2018 zusammen. Weitere Informationen: Wacker Neuson Group| © Fotos: Wacker Neuson Group
  4. München/Nürnberg, September 2018 - Positive Stimmung, großes Interesse an elektrischen Maschinen und Geräten und digitale Lösungen: das war die GaLaBau 2018 für die Wacker Neuson Group. Bauforum24 Artikel (28.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Wacker Neuson Group auf der GaLaBau 2018 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Wacker Neuson Universe 2018

    München/Linz, Juni 2018 - Vom 16. bis 21. Juni 2018 demonstrierte Wacker Neuson, was im Bereich der Maschinentechnik heute schon alles möglich ist und was in Zukunft sein kann. Eine Woche lang kamen am österreichischen Produktionsstandort in Hörsching bei Linz Kunden, Händler und Experten aus ganz EMEA zusammen, um sich von den neuesten zero emission Maschinen zu überzeugen, Produkte und digitale Lösungen auszuprobieren und sich auszutauschen. Bauforum24 TV Video (26.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Am Produktionsstandort in Hörsching werden die Bagger und Dumper von Wacker Neuson entwickelt und produziert. Seit dem Neubau im Jahr 2012 gilt das Werk als eines der weltweit modernsten im Maschinenbau. Pro Jahr werden rund 17.000 Maschinen produziert. Die Gäste rund um das Wacker Neuson Universe konnten interessante Blicke hinter die Kulissen bei der Werksführung ergattern, eine große Maschinenausstellung mit der gesamten Wacker Neuson Produktpalette erleben und alle Produkte selbst zu testen. „Wir freuen uns, dass so viele Gäste aus der ganzen EMEA Region zu uns gekommen sind, um das Wacker Neuson Universum selbst zu erleben - von der Produktion über die neuesten zero emission Maschinen bis hin zu Servicemöglichkeiten und Virtual Reality. Die Nähe zu unseren Kunden, Händlern und Partnern ist Teil unserer Unternehmens-DNA und diese Veranstaltung unterstreicht, wie wichtig uns der Austausch ist,“ resümiert Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson SE. Emissionsfreie Baumaschinen: die Zukunft ist jetzt Bereits heute ist Wacker Neuson den gesetzlichen Bestimmungen zur Abgasreduzierung einen großen Schritt voraus und bietet neben den konventionellen Baumaschinen, die bereits weniger Emissionen ausstoßen als ein PKW, schon heute eine ganze zero emission Linie an, mit der eine innerstädtische Baustelle komplett emissionsfrei uns leise betrieben werden kann. „Der konsequente Ausbau der Wacker Neuson zero emission Linie ist für uns die logische Konsequenz, wenn wir in die Zukunft blicken. Die gesetzlichen Vorschriften entwickeln sich auch für Baumaschinen seit Jahren in Richtung Emissionsreduktion. Wir gehen noch einen Schritt weiter und werden in jeder Hauptproduktgruppe mindestens ein emissionsfreies Produkt anbieten“, erklärt Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group. „Voraussetzung für eine Markteinführung ist für uns dabei, dass sich die Maschine über die Lebensdauer rechnet und wirtschaftlich zu betreiben ist. Dazu gehört auch, dass die Batterie für einen üblichen Arbeitstag ausreicht.“ Der vollelektrische Zero Tail Minibagger EZ17e sorgte für viel Zustimmung und Begeisterung. Der 1,7 Tonnen Elektro-Bagger eignet sich besonders für Umgebungen, in denen Abgase und Lärm vermieden werden sollen, beispielsweise in Innenstädten, bei Arbeiten in Gebäuden und Tunnels oder in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern. Das neueste Mitglied der zero emission Familie ist der Elektro-Raddumper DW15e mit Allrad-Antrieb und 1,5 Tonnen Nutzlast. Dieser eignet sich besonders zum Materialtransport – überall dort, wo die Arbeiten emissionsfrei und möglichst leise durchgeführt werden sollten. Der DW15e ist jeweils mit einem eigenen Elektromotor für den Fahrantrieb und für die Arbeitshydraulik ausgestattet, um Leistung bedarfsgerecht und unabhängig abzunehmen und den Energieverbrauch zu minimieren. Beim Bremsen der Maschine oder bei Bergabfahrt wird die Energie zurück in den Akku gespeist. Diese wird daher nicht wie üblich in Wärme umgewandelt, sondern zum Laden des Akkus genutzt. Die wartungsfreie Batterie wird mit integriertem Ladegerät geliefert, das an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose angesteckt werden kann. Sowohl der EZ17e als auch der DW15e werden ab 2019 verfügbar sein. Digitalisierung Die Digitalisierung hat bei Wacker Neuson längst Einzug erhalten, beispielsweise in der Produktentwicklung, der Produktion oder in Form von smarten Lösungen für den Kunden. Davon konnten sich die Besucher rund um das Universe selbst bei der Service- und Hololense-Präsentation überzeugen. Die neue Telematiklösung mit eigener App für einen optimalen Service kam genauso gut an wie das digitale Angebot im Bereich der Wartung und Reparatur. Ein simulierter Serviceeinsatz demonstrierte eindrücklich, wie ein Servicetechniker direkt an der Maschine von Experten aus der Ferne angeleitet werden kann, um die Maschine zu reparieren. Eine weitere Station ermöglichte es, dass Kunden Produkte in einem sehr frühen Entwicklungsstadium über Virtual Reality Simulatoren sehen und bedienen konnten und somit direktes wichtiges Feedback geben. Ein 360 Grad Video rundete das digitale Erlebnis ab und ließ die Besucher virtuell in die zero emission-Welt von Wacker Neuson eintauchen und bestaunen, wie eine Baustelle in sensiblen Bereichen wie einem Zoo leise und ohne Abgase betrieben werden kann. Neuheiten als Erster ausprobieren Neben den zero emission Highlights und digitalen Welten präsentierte Wacker Neuson erstmalig den neuen 9 Tonnen Radlader WL95. Der größte Radlader im Sortiment ermöglicht besonders schweren Materialumschlag, wonach insbesondere große Bauunternehmen und Recyclingbetriebe verlangen. Mit dem neu entwickelten Getriebe ecospeedPRO, einem stufenlosen hydrostatischen Getriebe, fährt der WL95 ohne Schaltvorgang bis 40 km/h und besitzt dabei eine höhere Zugkraft als vergleichbare Modelle. Der WL95 ist ab Oktober verfügbar. Erstmals konnten außerdem die neuen dual view Raddumper von Wacker Neuson getestet werden, die es von der sechs bis zur zehn Tonnen-Klasse geben wird. Dual view ist das innovative Drehsitz-Konzept, das Sicherheit auf Baustellen neu definiert. Durch eine 180 Grad Drehung der gesamten Bedien- und Sitzkonsole hat der Bediener immer perfekte Sicht in die Fahrtrichtung – beim Transportieren, Be- und Entladen. Die Raddumper von Wacker Neuson können alle klassischen Transportarbeiten erfüllen, bringen aber noch weitere Vorteile mit sich. Dank ihres Knick-Pendelgelenks sind diese deutlich wendiger und geländegängiger als LKW. Auch unter Volllast behalten sie stets Bodenkontakt und eine sehr gute Traktion, vor allem in unebenem Gelände. „Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität der Besucher und dem positiven Feedback, das wir bekommen haben. Das Wacker Neuson Universe ist mittlerweile eine Institution bei Händlern und Kunden geworden und gibt uns die Möglichkeit, viel Zeit exklusiv mit wichtigen Partnern zu verbringen“, fasst Alexander Greschner zusammen. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE| © Fotos: Wacker Neuson
  6. München/Linz, Juni 2018 - Vom 16. bis 21. Juni 2018 demonstrierte Wacker Neuson, was im Bereich der Maschinentechnik heute schon alles möglich ist und was in Zukunft sein kann. Eine Woche lang kamen am österreichischen Produktionsstandort in Hörsching bei Linz Kunden, Händler und Experten aus ganz EMEA zusammen, um sich von den neuesten zero emission Maschinen zu überzeugen, Produkte und digitale Lösungen auszuprobieren und sich auszutauschen. Bauforum24 TV Video (26.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Wacker Neuson - zero emission

    München, April 2018 - Im Bereich der emissionsfreien Verdichtungstechnik hat sich Wacker Neuson bereits 2015 mit der Einführung der ersten Akkustampfermodelle als führend positioniert. 2018 erweitert das Unternehmen die Lösungen seiner zero emission-Serie um die vorwärtslaufende, akkubetriebene Vibrationsplatte AP1850e. Bauforum24 Artikel (03.04.2018): Wacker Neuson EZ17e Elektro-Minibagger Die Akku-betriebene Vibrationsplatte AP1850e Die zero emission-Reihe von Wacker Neuson mit dem grünen „e“ steht für null Emissionen, mehr Bedienkomfort und hohe Leistung. Jetzt wird die Serie um eine weitere Lösung ergänzt, die vorwärtslaufende akkubetriebene Vibrationsplatte AP1850e. Neben klassischen Verdichtungsarbeiten von granularen Böden oder Asphalt und dem Einrütteln von Pflastersteinen, erleichtert sie auch Arbeiten im Innenraum und weiteren emissionssensiblen Bereichen wie im Graben und Verbau. Auch für den Einsatz in Wasserschutzgebieten eignet sich die akkubetriebene Platte, da hier keine Verbrennungsmotoren verwendet werden dürfen. „Mit der neuen zero emission Platte erhöhen wir die Wirtschaftlichkeit unserer Kunden deutlich, denn sie können mit dem gleichen Akku sowohl die Vibrationsplatte als auch die Akkustampfer von Wacker Neuson betreiben. Bereits im Entwicklungsprozess der akkubetriebenen Platte AP1850e haben wir sehr eng mit unseren Kunden zusammengearbeitet, was sich jetzt auszahlt“, berichtet Stefan Pfetsch, Geschäftsführer der Wacker Neuson Produktion GmbH & Co.KG in Reichertshofen. „Eine Anforderung, die Unternehmen und Anwender an eine emissionsfreie Vibrationsplatte haben, ist beispielsweise, dass sie ohne Nachladen einen ganzen Arbeitstag über eingesetzt werden kann - und dies können wir mit der AP1850e bieten.“ Emissionsfreies Verdichten: der Akkustampfer AS50e macht's möglich Ein großer Vorteil der Akkuplatte ist ihr modulares Konzept. Bei dem verwendeten Akku und auch den Ladegeräten handelt es sich um die gleichen Module, wie sie auch in den Akkustampfern von Wacker Neuson eingesetzt werden. Das erhöht die Flexibilität und vor allem die Wirtschaftlichkeit. Denn Kunden können je nach Bedarf den Akku in eines der beiden Geräte einsetzen und zwischendurch einen weiteren Akku laden. Der Akku ist ohne Werkzeug abnehmbar, sodass der Bediener den entladenen Akku mit wenigen Handgriffen gegen einen geladenen austauschen kann. Das verwendete Akku-System ist eine Eigenentwicklung von Wacker Neuson und speziell für den Einsatz auf vibrierenden Maschinen und für raue Baustellenbedingungen konstruiert. Ein weiterer Pluspunkt der akkubetriebene Platte sind ihre niedrigen Betriebskosten: Typische Wartungsarbeiten konventioneller Modelle, beispielsweise am Vergaser, fallen hier nicht an. Gespart wird auch bei den Energiekosten – und zwar bis zu 70 Prozent. Die Akkuplatte AP1850e ist die einzige vorwärtslaufende Vibrationsplatte am Markt ohne Keilriemen, da der Motor direkt auf der Grundplatte montiert ist. Auch dies spart Wartungsaufwand und Kosten. Die Akkuplatte AP1850e ist mit und ohne Wassertank erhältlich. Fit für die Zukunft Elektroantriebe werden in der Bauwirtschaft immer wichtiger. Insbesondere für Vermietunternehmen stellen diese Lösungen eine interessante Ergänzung ihrer Flotte dar, denn viele Kunden benötigen eine Lösung für spezielle Projekte, beispielsweise in der Innenraumsanierung oder im Tunnelbau, und können diese dann einfach anmieten. Bauunternehmen sind an strenge Vorgaben der Berufsgenossenschaften zur Einhaltung der CO-Emissionsgrenzwerte im Graben gebunden und viele Galabauer sind akkubetriebenen Produkten gegenüber generell aufgeschlossen, da sie viel im innerstädtischen Bereich, Parkanlagen und Privatgärten arbeiten und sowohl Geräusch- als auch Abgasemissionen vermeiden wollen. Die e-Vibrationsplatte ist ein weiterer Schritt für Wacker Neuson, um in absehbarer Zeit in jeder Hauptproduktgruppe eine echte Alternative als emissionsfreie Lösung anbieten zu können. Schon heute erhalten Kunden bei Wacker Neuson neben der emissionsfreien Verdichtungstechnik einen batteriebetriebene Radlader und Dumper sowie den Minibagger 803 dual power, der wahlweise konventionell oder mithilfe eines externen elektro-hydraulischen Aggregats emissionsfrei betrieben werden kann. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE| © Fotos: Wacker Neuson
  8. München, April 2018 - Im Bereich der emissionsfreien Verdichtungstechnik hat sich Wacker Neuson bereits 2015 mit der Einführung der ersten Akkustampfermodelle als führend positioniert. 2018 erweitert das Unternehmen die Lösungen seiner zero emission-Serie um die vorwärtslaufende, akkubetriebene Vibrationsplatte AP1850e. Bauforum24 Artikel (03.04.2018): Wacker Neuson EZ17e Elektro-Minibagger Die Akku-betriebene Vibrationsplatte AP1850e Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Wacker Neuson und Kramer Intermat 2018

    München/Paris, Januar 2018 - Mit der batteriebetriebenen und somit vollkommen emissionsfreien Vibrationsplatte AP1850e präsentiert Wacker Neuson auf der Intermat ein Highlight und erweitert die zero emission-Serie für bediener- und umweltfreundliches Arbeiten. Kramer stellt mit dem Modell 8155 einen neuen allradgelenkten Radlader in der 9-Tonnenklasse vor. Bauforum24 Artikel (11.10.2017): Recyclingbetrieb setzt auf Elektroradlader WL20e von Wacker Neuson Wacker Neuson AP1850e elektrische Vibrationsplatte Wacker Neuson präsentiert die vorwärtslaufenden Vibrationsplatte AP1850e. Sie ist eine batteriebetriebene Platte und soll nach der Intermat in den Verkauf gehen. Die Laufzeit beträgt laut Hersteller eine Stunde. Der Hersteller hebt besonders das modulare Konzept hervor: Bei dem verwendeten Akku und auch den Ladegeräten handelt es sich um die gleichen Module, wie sie auch im Akkustampfer von Wacker Neuson eingesetzt werden. „Damit erfüllen wir die Anforderungen unserer Kunden hinsichtlich Praxistauglichkeit und Einsatzflexibilität“, freut sich Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Die Vibrationsplatte AP1850e ist insbesondere für die Verdichtung granularer Flächen und für die Asphaltverdichtung geeignet. „Elektroantriebe werden immer wichtiger. Insbesondere für Vermietunternehmen stellen diese Lösungen eine interessante Ergänzung der Mietflotte dar, weil viele ihrer Kunden Produkte für spezielle Projekte, beispielsweise in der Innenraumsanierung oder im Tunnelbau anmieten“, so Alexander Greschner weiter. „Ein immenser Vorteil des Einsatzes von Elektroantrieben sind die damit möglichen wartungsfreien Maschinenkonzepte, was auch an diesem Wacker Neuson Produkt realisiert wurde. Die e-Vibrationsplatte ist ein weiterer Schritt, unser Ziel, in absehbarer Zeit in jeder unserer Hauptproduktgruppen eine echte Alternative als emissionsfreie Lösung anzubieten, umzusetzen.“ Die zero emission-Serie umfasst neben der neuen Platte zwei Akkustampfermodelle, den dual power-Bagger, einen elektrisch betriebenen Kettendumper und zwei Elektro-Radlader, einen von Wacker Neuson, einen von Kramer. All diese Lösungen werden auch am Stand der Wacker Neuson Group auf der Intermat im Fokus stehen. Kramer 8155 allradgelenkter Radlader Kramer präsentiert auf der Messe das neueste Radladermodell 8155, seinen ersten allradgelenkten Radlader in der 9-Tonnenklasse. Von Wacker Neuson wird ein Ausschnitt aus dem umfassenden Baggerportfolio von 800 Kilogramm bis 15 Tonnen zu sehen sein, darunter zwei ganz neue Modelle in der 3,5-Tonnenklasse, die sich insbesondere durch ihr Bedienkonzept, ihre Leistungsfähigkeit und eine hohe Wirtschaftlichkeit auszeichnen sollen. Der Bereich Verdichtungstechnik wird mit verschiedenen Stampfer-, Platten- und Walzenmodellen vertreten sein. „Die Intermat ist die bedeutendste Messe für den französischen Markt“, sagt François Escourrou, Geschäftsführer Wacker Neuson Frankreich. „Der Markt in Frankreich hat sich 2016 und 2017 in einem günstigen wirtschaftlichen Umfeld erholt. Von der Messe – auf der wir uns mit einem Einblick in unser umfassendes Portfolio von der Betonverdichtung bis hin zum 15-Tonnen-Bagger präsentieren – erwarten wir uns wichtige Impulse für 2018.“ Die Voraussetzungen seien gut, so das Unternehmen. Beispielsweise durch die Bauprojekte, die die Strukturreform des Ballungsraums Paris „Grand Paris“ und die Olympischen Spiele 2024 mit sich bringen werden. Auch die weitere Urbanisierung und der Bedarf an kompakten Baumaschinen und kundenorientierten Dienstleistungen, auf die Wacker Neuson spezialisiert sei, wird in den kommenden Jahren steigen. Vor diesem Hintergrund sei Wacker Neuson insbesondere mit den Lösungen der zero emission-Serie gut aufgestellt, so das Unternehmen weiter. „Frankreich ist ein Mietmarkt. Wir schätzen, dass rund 60 Prozent der Dumper und Minibagger gemietet werden“, ergänzt François Escourrou. „Deshalb sind Vermietunternehmen sehr wichtige Kundengruppen für uns – sowohl die großen nationalen als auch die regionalen Vermietketten, die wir im Direktvertrieb bedienen. Ebenfalls wichtig sind die Vermietaktivitäten unserer Händler und die lokalen Vermietunternehmen, die durch unser Händlernetz betreut werden. Wir freuen uns schon heute darauf, unsere Kunden und Interessenten auf der Intermat zu begrüßen und ihnen unsere Neuheiten vorzustellen.“ Weitere Informationen: Wacker Neuson Website und Kramer Website | © Fotos: Wacker Neuson Group
  10. München/Paris, Januar 2018 - Mit der batteriebetriebenen und somit vollkommen emissionsfreien Vibrationsplatte AP1850e präsentiert Wacker Neuson auf der Intermat ein Highlight und erweitert die zero emission-Serie für bediener- und umweltfreundliches Arbeiten. Kramer stellt mit dem Modell 8155 einen neuen allradgelenkten Radlader in der 9-Tonnenklasse vor. Bauforum24 Artikel (11.10.2017): Recyclingbetrieb setzt auf Elektroradlader WL20e von Wacker Neuson Wacker Neuson AP1850e elektrische Vibrationsplatte Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News