Search the Community

Showing results for tags 'news'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 998 results

  1. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #81

    UNFAIRER VERGLEICH? EURE TOP 3 WERKZEUGE aus den Zuschauer Werkstätten! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  2. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #81

    UNFAIRER VERGLEICH? EURE TOP 3 WERKZEUGE aus den Zuschauer Werkstätten! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Werkzeug News Live #04

    Alles Schrott? Was taugt Billig Werkzeug vom Discounter? Werkzeugnews Live #04 André und Max gehen auf diverse Discounter Werkzeuge ein und wir haben auch wieder was Nettes zu verlosen... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  4. Bauforum24

    Werkzeug News Live #04

    Alles Schrott? Was taugt Billig Werkzeug vom Discounter? Werkzeugnews Live #04 André und Max gehen auf diverse Discounter Werkzeuge ein und wir haben auch wieder was Nettes zu verlosen... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Cham, Juli 2020 - Spezielle Aufgaben erfordern besondere Werkzeuge – deshalb hat die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH ein neues Anbaugerät für den Kabelbau entwickelt: der Rädlinger Kabelbaulöffel entspricht genau den Vorgaben der Telekom, die im Glasfaserausbau gelten. Der Kabelbaulöffel von Rädlinger ist entsprechend den Anforderungen der Telekom im Glasfaserausbau angefertigt – verfeinert mit der Erfahrung der Rädlinger-Konstruktionsabteilung. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Rädlinger stellt neuen Kabelbaulöffel vor

    Cham, Juli 2020 - Spezielle Aufgaben erfordern besondere Werkzeuge – deshalb hat die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH ein neues Anbaugerät für den Kabelbau entwickelt: der Rädlinger Kabelbaulöffel entspricht genau den Vorgaben der Telekom, die im Glasfaserausbau gelten. Bauforum24 Artikel (29.04.2020): Rädlinger Baggerlöffel nach Maß Der Kabelbaulöffel von Rädlinger ist entsprechend den Anforderungen der Telekom im Glasfaserausbau angefertigt – verfeinert mit der Erfahrung der Rädlinger-Konstruktionsabteilung. Mit einer Schnittbreite von nur 120 Millimetern ist der Kabelbaulöffel perfekt dafür geeignet, minimal breite Gräben zu ziehen, in die dann Glasfaserkabel verlegt werden können. Der schmale Graben spart dem Bauunternehmen bares Geld: Kosten für Auffüllmaterial und die Entsorgung des Aushubs werden minimiert. Gefordert wird eine maximale Grabenbreite von 13 Zentimetern, bei einer Grabtiefe von 60 Zentimetern. Mit 750 Millimeter Grabtiefe ist der Rädlinger Kabelbaulöffel genau dafür gemacht. Der Kabelbaulöffel ist genau auf die erforderliche Breite und Grabtiefe hin konstruiert worden. Gerade Löffel mit geringer Schnittbreite sind anfällig gegenüber klebrigen Böden – um dieses Problem zu lösen wurde der Kabelbaulöffel besonders konzipiert: der Löffelboden ist komplett gebogen und endet am vorderen Ende des Löffeldachs. So leert sich der Löffel beim nächsten Greifen in den Boden selbst. Bestes Füllverhalten und dank gebogenem Löffelboden selbstreinigend: der Löffel ist gut durchdacht. Neben dem Einsatz im Bereich Kabelbau eignet sich der Löffel ausgezeichnet für die Bedürfnisse von Garten- und Landschaftsbauern: Verlegen von Bewässerungsleitungen, Drainagenbau und vieles mehr kann so mit minimalen Flurschäden erledigt werden. Die schlanke Form des Löffels ermöglicht höchstpräzise Arbeiten. Der gebogene Löffelboden endet am vorderen Ende des Löffeldachs. Wie zahlreiche andere Standardprodukte produziert die Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH auch den Kabelbaulöffel als ständiges Lagerprodukt. Dadurch sind Standardprodukte wie Tieflöffel, Grabenräumlöffel und weitere Anbaugeräte immer sofort verfügbar – das minimiert Wartezeiten und spart Kosten. Wie bei Rädlinger üblich, sind andere Aufnahmesysteme oder Sonderanfertigungen des Kabelbaulöffels selbstverständlich auf Wunsch möglich. Technische Daten: Schnittbreite: 120 Millimeter Grabtiefe: 750 Millimeter bei MS01 Aufnahme, 850 Millimeter bei MS03 Aufnahme Aufnahme (Standard): Radlog Weitere Informationen: Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH | © Fotos: Rädlinger
  7. Bauforum24

    Neues Multitalent von Bergmann

    Meppen, Juni 2020 - Mit der Funkraupe M201 reaktiviert das emsländische Unternehmen Bergmann Maschinenbau seine Maschinenlinie für den kommunalen Bereich. Mit der „Municipality Line“ möchte sich der Maschinenhersteller neben der bereits erfolgreichen „Construction Line“ national wie international einen Namen machen. Die M201 ist die erste Maschine für das Kommunalmarktsegment, weitere sollen in Kürze folgen. Bauforum24 Artikel (08.08.2019): Bergmann auf der TiefbauLIVE Alle Komponenten der Funkraupe sind für Arbeiten an Steillagen und Hängen individuell geprüft und zugelassen. Die Bergmann M201 mit ihren kompakten Maßen von ca. 1 Meter Höhe, 2 Metern Länge und 1,35 bis 1,85 Metern Breite (dank hydraulischer Spurverbreiterung) zeichnet zwei Dinge aus: der vielfältige Einsatz sowie die Arbeitssicherheit. Die vielfältigen Einsatzgebiete – und damit auch eine ganzjährige Verwendung – sind dank diverser Anbaugeräte verschiedener Premiumhersteller möglich. Alle Anbaugeräte wie Schlegelmulcher, Forstmulcher, Wildkrautbürste, Kehrbesen, Stubbenfräse, Schneefräse oder Doppelmesserbalken werden speziell für die Bergmann-Funkraupe entwickelt und können über einen Schnellkuppler in Rekordzeit ausgetauscht werden. So findet die Bergmann M201 mit dem passenden Anbaugerät in der Garten-, Landschafts- oder Böschungspflege genauso Verwendung wie bei Forst-, Kehr- und Reinigungsarbeiten. Mit dem passenden Anbaugerät findet die Bergmann M201 in der Garten-, Landschafts- oder Böschungspflege genauso Verwendung wie bei Forst-, Kehr- und Reinigungsarbeiten – hier mit einem leistungsstarken Forstmulcher der Firma Seppi. Auch die Themen Sicherheit und Arbeitsschutz waren Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann besonders wichtig: „Neben den absolut notwendigen TÜV- und CE- Zertifizierungen werden aktuell in Kooperation mit Bildungsträgern weitere Sicherheitsprüfungen und angeschlossene Schulungskonzepte finalisiert, um ein Höchstmaß an Sicherheit und die Minimierung von Einsatzrisiken neu zu definieren. In diesem Kontext erfolgen, in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft der SVLFG, die Gefahrenbegutachtung sowie die Ausgestaltung der Bedienungsanleitung.“ Das Bedienen des Geräts aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernbedienung schützt die Mitarbeitenden nicht nur vor Gefahren, sondern fördert auch ein körperschonendes Arbeiten. Dank intelligenter Steuerungssysteme und Überwachungsfunktionen wie der optischen Spannungsüberwachung, der akustischen Tankanzeige, der Notlaufabsicherung und der Funktion Speed Work Control kann sich der Bediener ganz auf das Navigieren der Funkraupe konzentrieren. Das Raupenfahrwerk lässt sich beidseitig auf eine Gesamtbreite von bis zu 1,85 m ausfahren. Zusammen mit der Anti Drift Control-Funktion sorgt das für mehr Stabilität – vor allem in Extremlagen. Auch die Funkraupe M201 ist mit der bereits bewährten Bergmann DynControl-Funktion ausgestattet. Diese sorgt hier für eine dynamische Kommunikation zwischen Vorschub und Anbaugerät, während die Anti Drift Control und das beidseitig ausfahrbare Raupenfahrwerk die Maschine sicher und stabil in der Spur halten – selbst in Steillagen mit bis zu 55° Neigung. Das Doppelrad-Kettenführungssystem mit hydraulischer Kettenspannung verhindert dabei das Abspringen der Kette im Einsatz. Diese intelligenten Systeme unterstützen den Fahrer und geben ihm die Freiheit, sich vollkommen auf die Steuerung und die Überwachung des Arbeitsbereiches zu fokussieren. Die M201 erfüllt, wie alle Maschinen aus dem Hause Bergmann, die Anforderungen der Abgasstufe 5 schon heute serienmäßig. Der aktive Dieselpartikelfilter wurde von Beginn an im Bauraum integriert, ohne die kompakten Maße zu überschreiten. Die Belegung der Funkanlage lässt sich individuell an den Bediener anpassen. Dabei ermöglicht der 4-Wege-Joystick die einhändige Fahrt, während die zweite die Raupenfunktionen steuert. Der hydrostatische Fahrantrieb sowie alle Arbeitsfunktionen werden durch Proportionalventile, die die Liter-/Druckkombination optimal zwischen Träger- und Anbaugerät verteilen, und durch ein Load-Sensing-System leistungsoptimiert gesteuert. Hierdurch lassen sich Volumenstrom und Druck bedarfsgerecht regeln. Das schont nicht nur die Baugruppen, sondern senkt auch den Treibstoffverbrauch. Weitere Informationen: Bergmann GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  8. Meppen, Juni 2020 - Mit der Funkraupe M201 reaktiviert das emsländische Unternehmen Bergmann Maschinenbau seine Maschinenlinie für den kommunalen Bereich. Mit der „Municipality Line“ möchte sich der Maschinenhersteller neben der bereits erfolgreichen „Construction Line“ national wie international einen Namen machen. Die M201 ist die erste Maschine für das Kommunalmarktsegment, weitere sollen in Kürze folgen. Alle Komponenten der Funkraupe sind für Arbeiten an Steillagen und Hängen individuell geprüft und zugelassen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #80

    Bester Deal im 18V Akku System? Vier Marken im Preis-Leistungs-Vergleich! Wo sind die Unterschiede bei Ryobi, Milwaukee, Bosch und Einhell! Wir gehen auf die einzelnen Marken und Produkte ein... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #80

    Bester Deal im 18V Akku System? Vier Marken im Preis-Leistungs-Vergleich! Wo sind die Unterschiede bei Ryobi, Milwaukee, Bosch und Einhell! Wir gehen auf die einzelnen Marken und Produkte ein... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Werkzeug News React #01

    Sowas hast Du garantiert noch nicht gesehen! Diese Werkstatt ist einfach - UNFASSBAR! Mit viel Liebe zum Detail wurde diese Werkstatt eingerichtet. Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  12. Bauforum24

    Werkzeug News React #01

    Sowas hast Du garantiert noch nicht gesehen! Diese Werkstatt ist einfach - UNFASSBAR! Mit viel Liebe zum Detail wurde diese Werkstatt eingerichtet. Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Gründau Rothenbergen, Juni 2020 - Ein Fassi F315RA.2.25-Ladekran verhilft einem kleinen Bauunternehmen zu einem lukrativen zusätzlichen Geschäftsfeld. Der Kran und ein höchst moderner Truck aus Schweden bilden dabei eine Kombination mit erstaunlichen Fähigkeiten. Voll ausgefahren erreicht der Fassi-Ladekran eine Reichweite von satten 14,6 Metern. Das vereinfacht die Arbeit erheblich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Bauforum24

    Fassi Ladekran F315RA.2.25

    Gründau Rothenbergen, Juni 2020 - Ein Fassi F315RA.2.25-Ladekran verhilft einem kleinen Bauunternehmen zu einem lukrativen zusätzlichen Geschäftsfeld. Der Kran und ein höchst moderner Truck aus Schweden bilden dabei eine Kombination mit erstaunlichen Fähigkeiten. Bauforum24 Artikel (11.05.2020): Fassi: Ein Kran für alle Fälle Voll ausgefahren erreicht der Fassi-Ladekran eine Reichweite von satten 14,6 Metern. Das vereinfacht die Arbeit erheblich. Seit 18 Jahren unterstützt die Firma Herbert Popp die „Spie Sag“, einen bundesweit tätigen Dienstleister rund um die energietechnische Infrastruktur. Derzeit arbeiten die Unternehmen an einem 61 Kilometer langen Abschnitt einer neuen Stromtrasse zwischen Reutlingen-Herbertingen. Damit die dabei eingesetzten schweren Fahrzeuge nicht im Matsch versinken und möglicherweise üble Flurschäden verursachen, verlegt Popp zur Zuwegung jeder Baustelle hölzerne Fahrbohlen. Die Kombi Volvo FH500 und Fassi F315 bei der Arbeit als Vorhut des Leitungs-Verlegetrupps zwischen Eningen unter Achalm und St. Johann auf der schwäbischen Alb Neue Geschäftsfelder dank Kranlogistik Das ist der Job von Norbert Grundmann, der dazu den nagelneuen Volvo FH 500 seines Arbeitgebers auf der schwäbischen Alb am Ende eines asphaltierten Feldwegs rangiert. Auf dem am Heck montierten Fassi F315RA.2.25 Ladekran sitzend, packt er einen Stapel Fahrbohlen und beginnt vom Lkw aus nach hinten voranschreitend mit ihrer paarweisen Platzierung auf dem weichen Boden am Waldrand. Mit seinen insgesamt fünf Ausschüben erreicht der Kran beim Auslegen der rund fünf Meter langen Massivholzbohlen zwar eine stattliche Reichweite von 14,6 Metern und kann so drei Bohlen hintereinander auslegen. Dann aber muss der Volvo nach hinten versetzt werden. Bis vor kurzem bedeutete das für Grundmann, von seinem Baustoff-Kransitz herunterzusteigen, die Stützen einzufahren, anschließend das Fahrerhaus zu entern, ohne Einweiser rund 15 Meter zurückzusetzen, das Fahrerhaus wieder zu verlassen, die Stützen erneut auszufahren und zu guter Letzt die Leiter zum Kransitz wieder hinaufzusteigen. Zwei mal drei Fahrbohlen bzw. weniger als zehn Minuten später beginnt das Spiel von Neuem. „Da weiß man am Ende des Tages, was man geschafft hat“, scherzt er. Entscheidendes Merkmal für den Kauf: Die Kransäule des Fassi F315 verfügt über ein Endlos-Schwenkwerk. Lkw-Steuerung per Funk Mit dem erst vor wenigen Wochen ausgelieferten neuen Truck hingegen kann Grundmann sich beim Auslegen der Fahrbohlen etappenweise vorarbeiten, ohne den Kransitz zu verlassen. Möglich wird diese Arbeitsweise durch „Drive by Fassi“, ein Feature, dass der Kranspezialist aus Italien gemeinsam mit Volvo entwickelt und erst kurz zuvor vorgestellt hat. Es erlaubt bis zu einer Geschwindigkeit von 10 Kilometern in der Stunde, moderne Volvo-Trucks auch außerhalb der Fahrerkabine mit einer Fernbedienung zu steuern. Popp-Geschäftsführer Thorsten Heuser hatte sich bei der Einholung von Angeboten für das neue Fahrzeug nach eben genau diesem System erkundigt, um den vergleichsweise zeitintensiven und unfallträchtige Ablauf bei der Verlegung abzustellen. „Grundvoraussetzung dafür war natürlich, dass auch die Abstützungen ohne manuelles Eingreifen ausgefahren werden können und die Bodenplatten fest montiert sind.“ Einzig die Ladekapazität des Trucks setzt dem neuen Ablauf nun noch Grenzen. Weitere Informationen: Fassi Website | © Fotos: Fassi Ladekrane GmbH / Gründau
  15. Bauforum24

    Weber MT Vibrationsstampfer

    Bad Laasphe, Juni 2020 - Bei seinen Produkten setzt Weber MT stets auf höchste Qualität, Funktionalität und Sicherheit. Hierzu investiert der Spezialist für handgeführte Verdichtungstechnik fortwährend in die Optimierung seiner Maschinen. Aktuelles Beispiel: die Weiterentwicklung der Vibrationsstampfer. Bauforum24 Artikel (01.12.2016): Weber MT SRV 300 Vibrationsstampfer SRV-Vibrationsstampfer: Im modifizierten Design und universell einsetzbar Bei den Vibrationsstampfern der Baureihen SRV 590, SRV 620 und SRV 660 gibt es als Neuerung einen Gashebel mit gleich mehreren Funktionen. Er bietet nicht nur definierte Einstellungen für Vollgas, verminderte Drehzahl (Leistung) sowie Leerlauf, sondern stoppt auch den Motor und schließt, beziehungsweise öffnet, gleichzeitig die Kraftstoffzufuhr. Letzteres kommt dem bisherigen manuellen betätigen des Benzinhahns gleich. Alle Einstellungen wurden als Markierung gut sichtbar in den Benzintank eingegossen. Der 3,1 Liter fassende Benzintank selbst erscheint zudem in neuem Design und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild des Stampfers ein. Sicher am Tank befestigt ist der Tankdeckel unverlierbar. Betriebssicherheit wird bei den praxisbewährten Stampfern großgeschrieben. Ein Leitungsfilter und ein Vorfilter im Benzintank sorgen dafür, dass weder Staub noch Schmutz über das Benzin in den Vergaser gelangen und zu Ausfällen führen. Mit einem leistungsfähigen, mehrstufigen Luftfiltersystem, bestehend aus dem serienmäßigen Zyklonvorabscheider, einem Vorfilter aus Schaumstoff, Haupt-Filterelement und dem zusätzlichen Luftfilter des Motorenherstellers, überzeugt die SRV-Baureihe auch unter widrigen Einsatzbedingungen. Zusätzliche Sicherheitsgaranten: Der robuste Motorschutz mit Abdeckung, die zentrale Kran- und Stapleröse sowie die Ölmangelwarnung, die den Motorstart bei zu geringem Ölstand verhindert. Der passende Vibrationsstampfer für jede Anforderung Gute Verdichtungsergebnisse, ein hoher Bedienungskomfort und vor allem eine robuste und langlebige Konstruktion zeichnen alle Vibrationsstampfer von Weber MT aus. Spezialmaschinen erweitern das Einsatzspektrum. Zur Verdichtung unter beengten Platzverhältnissen und zum Unterstopfen von Leitungen und Rohren eignen sich beispielsweise die leichten Vibrationsstampfer SRV 300 und SRE 300 besonders gut. Letzterer ist mit einem Lithium-Ionen Akku ausgestattet – für eine effiziente Verdichtung mit Null-Emissionen. Weitere Informationen: Weber MT | © Fotos: Weber MT
  16. Bad Laasphe, Juni 2020 - Bei seinen Produkten setzt Weber MT stets auf höchste Qualität, Funktionalität und Sicherheit. Hierzu investiert der Spezialist für handgeführte Verdichtungstechnik fortwährend in die Optimierung seiner Maschinen. Aktuelles Beispiel: die Weiterentwicklung der Vibrationsstampfer. SRV-Vibrationsstampfer: Im modifizierten Design und universell einsetzbar Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #79

    Eskalation! Heute senden wir wieder eine Folge aus dem beliebten Format "Eure TOP 3 Schrott Werkzeuge & unsere Meinungen!" Wir zeigen Zuschauervideos mit Einblick in Eure Werkstatt und André & Max kommentieren... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  18. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #79

    Eskalation! Heute senden wir wieder eine Folge aus dem beliebten Format "Eure TOP 3 Schrott Werkzeuge & unsere Meinungen!" Wir zeigen Zuschauervideos mit Einblick in Eure Werkstatt und André & Max kommentieren... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Düsseldorf, 24.06.2020 - Seit 2007 führt Komatsu Hybridbagger im Produktportfolio. Von Beginn an werden die Modelle ständigen Verbesserungen unterzogen und stellen eine zuverlässige Lösung für den umweltbewussten und an Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung interessierten Kunden dar. Mit weltweit 4884 verkaufen Einheiten bestätigt der Markt, dass Komatsu mit dem Hybridbagger eine erfolgversprechende Richtung eingeschlagen hat. Wie der Hybridbagger bei Komatsu entstanden ist, dass zugrunde liegende Konzept und seine Stärken erläutert Nedo Pleic, Komatsu Produktmanager für Hydraulikbagger mit einem Gewicht von 20 bis 80 Tonnen, im folgenden Interview. Der ideale Einsatz für unseren großen Hybridbagger HB365LC-3, das Beschicken von Brech- und Siebanlagen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    Komatsu Hybridbagger

    Düsseldorf, 24.06.2020 - Seit 2007 führt Komatsu Hybridbagger im Produktportfolio. Von Beginn an werden die Modelle ständigen Verbesserungen unterzogen und stellen eine zuverlässige Lösung für den umweltbewussten und an Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung interessierten Kunden dar. Mit weltweit 4884 verkaufen Einheiten bestätigt der Markt, dass Komatsu mit dem Hybridbagger eine erfolgversprechende Richtung eingeschlagen hat. Wie der Hybridbagger bei Komatsu entstanden ist, dass zugrunde liegende Konzept und seine Stärken erläutert Nedo Pleic, Komatsu Produktmanager für Hydraulikbagger mit einem Gewicht von 20 bis 80 Tonnen, im folgenden Interview. Bauforum24 Artikel (08.06.2020): Komatsu-Hydraulikbagger Der ideale Einsatz für unseren großen Hybridbagger HB365LC-3, das Beschicken von Brech- und Siebanlagen. Wie ist die Idee zum Komatsu Hybridbagger entstanden? Seit nun mehr als 10 Jahren produziert Komatsu Hybridkettenbagger in Serie. Der Gedanke, der uns dazu trieb über alternative Antriebskonzepte nachzudenken war natürlich der Umweltschutz. Dies spiegelt sich ja auch in vielen Komatsu Fertigungsstätten wider, die über die Jahre auf einen möglichst umweltschonenden Betrieb umgestellt haben. Ein passendes Antriebskonzept auszuwählen war gar nicht so einfach. Auf dem Markt gibt es sehr viele Lösungen und Ansätze, darunter sehr gute aber auch für uns unpassende. In Zusammenarbeit mit Hochschulen haben wir uns schließlich für den Weg entschieden, den wir heute noch beschreiten und aus unserer Sicht der Beste ist. Jedoch verschließen wir nicht die Augen vor technischen Innovationen, sondern verfolgen ganz genau die weltweite Entwicklung und forschen unter Eifer an noch besseren Lösungen, um dem Kunden ein Maximum an Effizienz bieten zu können. So ist es durchaus möglich, dass das Beste von heute schon morgen durch Besseres ersetzt werden könnte. HB365LC-3 im harten Einsatz beim Lösen vom Material im Steinbruch. Die Komatsu Hybridbagger funktionieren über ein spezielles Motorenkonzept, mit dem bis zu 30 % Kraftstoffverbrauch eingespart werden kann. Würden Sie die Funktionsweise kurz erläutern? Die Idee ist es, eine der Hauptbewegungen des Baggers zu elektrifizieren und so die Möglichkeit zu haben zu rekuperieren und hydraulische Verluste zu reduzieren, die an so einem Baugerät durchaus enorm sein können. Da wir den Bewegungsablauf des Baggers nicht stören beziehungsweise auf ein Minimum reduzieren wollten, haben wir uns dazu entschieden die Dreh-/ Schwenkbewegung zu nutzen, um unser Ziel zu erreichen. Wir haben deshalb an Stelle des hydraulischen Schwenkmotors einen Elektromotor verbaut, der wie bereits erwähnt ohne hydraulische Verluste und sehr schnell den Oberwagen dreht. Beim Abbremsen des Oberwagens reagiert dieser wie ein Dynamo und aus der Bremsenergie wird Strom, den wir dann unter anderem für die Drehbewegung nutzen können. Den benötigten Strom ohne große Verluste zwischenzuspeichern war eine weitere Herausforderung. Sie konnte mit Hilfe von Hochleistungs-Kondensatoren, anstelle von Batterien gelöst werden. Kondensatoren haben entscheidende Vorteile, die uns helfen unsere Idee umzusetzen. Sie können Energie sehr schnell aufnehmen und abgeben, der Verlust von eingespeistem zu entnommenem Strom ist minimal und sie unterliegen nicht dem Alterungsprozess, den wir von typischen Akkus kennen. Das alleinige Rekuperieren reicht aber nicht aus, um einen so großen Bagger zu betreiben, es musste also eine Lösung her, um ausreichend Strom zu gewinnen um das ganze System zu versorgen. Dazu haben unsere Ingenieure einen Motor-Generator zwischen den Dieselmotor und die Hydraulikpumpe geflanscht. Vom Motor angetrieben, produziert er Strom für unseren Drehmotor, er lädt also die Kondensatoren. Das Entscheidende aber ist, dass eine ausgeklügelte Steuerung erkennt, wenn ein Überschuss an Energie vorhanden ist. Diesen Überschuss nutzt dann der Motor-Generator, um den Dieselmotor zu entlasten, also mit anzutreiben. Dieses Zusammenspiel aus mehreren Komponenten und einer intelligenten Steuerung führt schließlich zu einer Kraftstoffersparnis von bis zu 30% und das bei gleicher Leistung. Für welche Kunden und Einsatzgebiete wurden die Komatsu Hybridbagger konzipiert? Geeignet ist ein Hybrid-Kettenbagger für alle Kunden, die auch einen konventionellen Bagger benötigen. Einschränkungen müssen wir hier gar nicht machen. Das volle Potential spielt die Maschine natürlich bei Kunden aus, die sehr viel Ladearbeiten haben, dann werden nämlich alle Komponenten voll genutzt und die Effizienzsteigerung ist maximal. Wir haben aber auch Kunden, die das Plus an Kraft oder die Geräuschreduzierung schätzen, daher wollen wir das Hybridsystem auch nicht zu einem Nischenprodukt degradieren. Alles was ein konventioneller Kettenbagger kann, kann auch der Hybrid, nur besser. Auch schwerer Erdbau bringt die Technik des HB365LC-3 nicht an ihre Grenzen. Gibt es weitere besondere Features die Sie hervorheben möchten? Ja natürlich, unsere Hybridbagger profitieren von den gleichen Komatsu Tugenden wie all unsere Maschinen. Sicherheit und eine unglaubliche Haltbarkeit gewähren langes und sicheres Arbeiten. Dabei möchte ich besonderes Augenmerk auf unsere 360° Kamera KomVision legen, die seit längerem in unseren Baggern zur Serienausstattung gehört, aber auch auf die 5 Jahre/10.000 Arbeitsstunden Werksgarantie auf alle Hybridkomponenten. Wir wissen um die Qualität und haben auch keine Probleme das zu garantieren. Wie sieht das aktuelle Produktprogramm in diesem Bereich aus und worin liegen die Unterschiede der Modelle? Momentan können wir zwei Maschinengrößen anbieten, HB365 mit ca. 36t. und den HB215 mit etwa 23t. Das Hybridkonzept ist ähnlich und unterscheidet sich nur in der Gesamtleistung. Beide Maschinengrößen sind mit verschiedenen Fahrwerks- und Steilkonfigurationen erhältlich, ähnlich wie bei unseren konventionellen Maschinen. Wir arbeiten an weiteren Größen und sind selbst gespannt wo die Reise hingeht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eines Tages all unsere Kettenbagger Hybridmaschinen sind, dies also zum Komatsu Standard wird. Weitere Informationen: Komatsu Europe Website | © Fotos: Komatsu
  21. Ehingen, Juni 2020 - Das kanadische Bauunternehmen Eagle Builders hat sich auf die Konstruktion, Fertigung und Montage von Betonfertigteilen spezialisiert. Seine Niederlassung Quickline Crane ist für die Schwerlastanforderungen der Mutterfirma zuständig. Da die Projekte komplexer und immer höhere Tragkräfte gefordert werden, hat das Unternehmen einen Liebherr Mobilkran LTM 1250-5.1 beschafft. Der 250-Tonnen-Kran erfüllt genau die Anforderungen von Eagle Builders. Der LTM 1250-5.1 von Quickline Crane montiert Betonfertigteile mit Montagespitze und zweiter Hubwinde. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    Liebherr Mobilkran LTM 1250-5.1

    Ehingen, Juni 2020 - Das kanadische Bauunternehmen Eagle Builders hat sich auf die Konstruktion, Fertigung und Montage von Betonfertigteilen spezialisiert. Seine Niederlassung Quickline Crane ist für die Schwerlastanforderungen der Mutterfirma zuständig. Da die Projekte komplexer und immer höhere Tragkräfte gefordert werden, hat das Unternehmen einen Liebherr Mobilkran LTM 1250-5.1 beschafft. Der 250-Tonnen-Kran erfüllt genau die Anforderungen von Eagle Builders. Bauforum24 Artikel (04.06.2020): Liebherr-Mobilkran LTM 1090-4.2 Der LTM 1250-5.1 von Quickline Crane montiert Betonfertigteile mit Montagespitze und zweiter Hubwinde. Für die Neuanschaffung wandte sich Quickline Crane aufgrund der Markenbekanntheit und des Rufs, hohe Qualität zu liefern, an Liebherr. Den Kauf des neuen Liebherr Krans begründet Craig Haan, Geschäftsführer von Quickline: „Wir schauten uns die Marktprognose an und welche Projekte auf uns zukommen. So haben wir entschieden, dass es jetzt an der Zeit ist, einen größeren Kran zu kaufen. Wir analysierten mehrere Optionen und kamen dann zu dem Schluss, dass eine 250-Tonner die richtige Wahl sei. Wichtige Kriterien waren die Traglast und die Mobilität bezüglich Straßengenehmigungen der LTM 1250-5.1 erfüllte alle Anforderungen.“ Der LTM 1250-5.1 ist der größte Kran im Fuhrpark von Quickline und wird für die größeren Projekte von Eagle Builders genutzt werden. Das Unternehmen aus Blackfalds in Alberta ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Als Spezialist für Betonfertigteilbau ist es international für seine Qualität, Innovationen und herausragenden Technologien bekannt. Der bis zu 88 Tonnen schwere Ballast des LTM 1250-5.1 kann mit zwei unterschiedlichen Ballastradien betrieben werden. Zum 20-jährigen Jubiläum ist Eagle Builders stolz auf seine Qualität und seinen Service. „Wir stehen hinter jedem Projekt, den ganzen Lebenszyklus hindurch. Dasselbe erwarten wir von unseren Zulieferern, Händlern und Dienstleistern. Daher ist der Service für Ausrüstung und Maschinen äußerst wichtig“, sagt Haan. Eagle Builders beschäftigt über 270 Mitarbeiter, vier davon sind speziell für Quickline zuständig, das jetzt zwei Liebherr Krane in seiner wachsenden Flotte betreibt. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  23. Saterland/Ramsloh, Juni 2020 - Die neue Pflasterverlegemaschine S19 PaveJet von Optimas kann bis zu 1.000 m² am Tag verlegen ohne, dass der Fahrer eine Hilfskraft benötigt. Die Pflasterverlegungsmaschine kann alle unterschiedlichen Betonsteine verlegen, da sie über einen Vierradantrieb und über eine Vierradlenkung verfügt. Die Optimas S19 Pflasterverlegemaschine packt die Steinlage bündig ein. Es bedarf keines Helfers mehr. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    Optimas Pflasterverlegemaschine S19

    Saterland/Ramsloh, Juni 2020 - Die neue Pflasterverlegemaschine S19 PaveJet von Optimas kann bis zu 1.000 m² am Tag verlegen ohne, dass der Fahrer eine Hilfskraft benötigt. Die Pflasterverlegungsmaschine kann alle unterschiedlichen Betonsteine verlegen, da sie über einen Vierradantrieb und über eine Vierradlenkung verfügt. Bauforum24 Artikel (29.05.2020): Optimas-Material-Verteilschaufel Die Optimas S19 Pflasterverlegemaschine packt die Steinlage bündig ein. Es bedarf keines Helfers mehr. Es ist beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit und ohne zweiten Mann die neue S19 PaveJet von Optimas Pflaster verlegt. Hier im Neubaugebiet Triebseer Siedlung in Stralsund ist die S19 im Einsatz, um die Zufahrtswege zu und in diesem Neubaugebiet zu pflastern. Die S19 PaveJet Pflasterverlegemaschine benötigt nur einen Mitarbeiter, nämlich den Fahrer, um pflastern zu können. Der Pflastergreifer Multi M6 mit Anlegehilfe greift eine Steinlage komplett, die Maschine saust zur Verlegestelle und packt die Steinlage dort bündig ein. Es bedarf keines Helfers mehr, um den Greifer richtig zu positionieren. Diese Möglichkeiten haben zur Folge, dass an einem einzigen Arbeitstag bis zu 1000 m² Pflaster verlegt werden können. Endlos Greifer-Drehgetriebe Der Optimas-Pflastergreifer ist mit einem endlos Greifer-Drehgetriebe links/rechts ausgerüstet. Das hat zur Folge, dass gleich nach der Anfahrt zum Verlegeort oder zur Aufnahmestelle der Greifer so gedreht werden kann, dass das Aufnehmen bzw. Verlegen problemlosvonstatten geht. Überdies hat man eine Aufnahmehöhe von bis zu 2,60 m. Das zeigt, wie flexibel die Optimas S19 PaveJet arbeiten kann. Und dies geschieht bei boden-schonendem Antrieb. Alle vier Räder sind gleichmäßig an der Lenkung beteiligt und werden hydrostatisch angetrieben und gebremst. Die 2-Achs-Drehschemel-Lenkung ist die Voraussetzung für das bodenschonende Befahren. Dazu ist natürlich auch genügend Kraft notwendig. Diese liefert ein wassergekühlter Viertaktmotor von 17,9 Kw/24,3 PS Stärke. Er ist auf speziellen Gummipuffern gelagert und der Motorraum mit einer besonderen Schalldämmung ausgestattet. Das ist gut für den Fahrer und natürlich auch für die Umwelt, in der sich die S19 PaveJet leise bewegen kann. Spezialist für Pflasterverlegung Die Firma Torsten Hensel Pflasterbau aus Dargun hat sich auf den Pflasterbau spezialisiert. 2004 gegründet, waren bei ihr von Anfang an Optimas- Maschinen im Einsatz. Und nun ist die neueste, die Optimas S19 PaveJet, hinzugekommen. Gerade bei großen Projekten, zum Beispiel bei 30.000 m² Pflasterarbeiten auf einem Brauereigelände in Hamburg oder bei zahlreichen Straßenpflasterungen zeigte und zeigt sich immer wieder der Vorteil der Optimas-Technik. Und dies besonders auch im Hinblick auf die deutlich geringere körperliche Beanspruchung der Mitarbeiter. Heute arbeiten knapp 20 Personen in der Firma im mecklenburgischen und schleswig-holsteinischen Raum. Komfortabler Arbeitsplatz - Zentralschmieranlage Der Fahrer der Optimas-Pflasterverlegemaschine hat einen komfortablen Arbeitsplatz. Dazu gehören ein luftgefederter Fahrersitz mit Sitzheizung, eine stufenlose Raumheizung, große Rückspiegel, beste LED-Beleuchtung und einfache und übersichtliche Joystickbedienung. Auch die Zentralschmieranlage erleichtert letztlich die Arbeit. Was besonders auffällt ist, dass die Kabine außerordentlich geräumig ist. Es geht hier also nicht mehr um einen Arbeitsplatz, in dem man sich ein wenig eingeengt/eingezwängt fühlt, sondern um einen großzügigen, komfortablen Arbeitsraum, bei dem man übrigens die große Frontscheibe versenken kann, um besser mit den Facharbeitern auf dem Baufeld kommunizieren zu können. Multifunktionsmaschine Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber im Markt dann doch etwas Besonderes, ist der Optimas-Pflastergreifer Multi M6. Er ist auf alle Steinformen und -stärken oder Paketgrößen einstellbar. Der Multi M6 kann mit wenigen Handgriffen und ohne Spezialwerkzeug stufenlos den entsprechenden Anforderungen angepasst werden. Das ist ein wirklich sehr großer Vorteil für das Bauen übers Jahr gesehen. Zudem kann die Optima S19 PaveJet mit verschiedenen Optimas-Anbaugeräten ausgerüstet werden, zum Beispiel mit einem Pflasterfugenfüllgerät, einer Vakuumeinheit, einer Kehrmaschine oder einem Bordsteingreifer. Das macht aus einer Pflasterverlegemaschine eine Multifunktionsmaschine im Pflasterverlegesektor. Weitere Informationen: Optimas GmbH | © Fotos: Optimas
  25. Bauforum24

    Bauforum24 Werkzeug News #78

    Alles Schrott??? Werkzeugboxen Crashtest und Vergleich zwischen den Verschiedenen Marken und Systemen. André und Max erklären die Unterschiede und Vor- und Nachteile. Welche Werkzeugbox übersteht den Falltest aus 3m Höhe! ► Bauforum24 TV Youtube Kanal