Search the Community

Showing results for tags 'hybridbagger'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 12 results

  1. Bauforum24

    Volvo CE Hybridbagger EC300E

    Ismaning, Juni 2021 - Mit einer Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um 17 Prozent gegenüber konventionellen Maschinen hat Volvo einen völlig neuen Antriebsstrang für seinen revolutionären Hybridbagger EC300E eingeführt – und die Technologie in zwei neuen Modellen der 25- und 35-Tonnen-Klasse implementiert. Bauforum24 Artikel (01.06.2021): Volvo CE: Kleine Kompaktmaschinen Volvo CE optimiert und erweitert das Angebot an Hybridbaggern Unter Verwendung einer völlig neuen Basismaschine, die selbst eine 10-prozentige Verbesserung der Kraftstoffeffizienz gegenüber dem Modell ermöglicht, das sie ersetzt, hat Volvo Construction Equipment (Volvo CE) drei neue Hybridbagger eingeführt, die eine weitere Erhöhung der Kraftstoffeffizienz von bis zu 17 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen bieten. Das neue Angebot besteht nun also aus einem optimierten Bagger der 30-Tonnen-Klasse EC300E Hybrid und der Einführung der Technologie in zwei neuen Maschinen: dem EC250E Hybrid der 25-Tonnen-Klasse und dem EC350E Hybrid der 35-Tonnen-Klasse. Energie aus dem Ausleger gewinnen Alle drei Maschinen nutzen die neuartige Volvo-Hydraulik-Hybridtechnologie, die „kostenlose“ Energie aus der Absenkbewegung des Baggerauslegers gewinnt. Die kraftvolle und gleichmäßige Absenkbewegung des Auslegers lädt Hydraulikdruckspeicher auf. Mit der gespeicherten Energie werden dann Hilfsmotoren angetrieben, die das Motorsystem mit zusätzlicher Leistung versorgen. Die Hybrid-Modelle gehen dabei keinerlei Kompromisse im Hinblick auf Leistung und Performance ein. Sie bieten das gleiche hohe Maß an Manövrierbarkeit, Präzision und Power wie die Standardmaschinen, inklusive der Möglichkeit, parallel im ECO- und im Hybrid-Modus zu arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Hybridsystemen sind die Komponenten dieser Maschinen relativ einfach gehalten und bestehen aus minimalen Zusatzkomponenten, die leicht zu warten sind. Der zusätzliche Energieschub, den das Hybridsystem bietet, entlastet den Motor und sorgt so für eine verbesserte Kraftstoffeffizienz von bis zu 17 Prozent und bis zu 15 Prozent weniger CO2-Emissionen. Dies prädestiniert ihn beispielsweise für den Einsatz innerhalb von Ortschaften. Bei Grab- und Schütteinsätzen – insbesondere innerhalb eines Schwenkbereichs von 90 Grad – macht sich dieser einfache Ansatz sehr schnell bezahlt. Der optimierte EC300E Hybrid im Überblick Während der EC250E Hybrid und der EC350E Hybrid komplett neu sind, wurde der EC300E Hybrid umfassend überarbeitet. Zu seinen neuen Merkmalen gehören: eine um 10 Prozent höhere Kraftstoffeffizienz dank intelligenter Elektrohydraulik und einem neue Volvo-D8M-Motor, der die Drehzahl von 1.800 auf 1.600 reduziert und zugleich 5 Prozent mehr Leistung bereitstellt. ein 700 Kilogramm schwereres Gegengewicht, das für mehr Stabilität und eine um 5 Prozent höhere Querlastkapazität sorgt. neue Prioritätsfunktionen, die es dem Fahrer ermöglichen, einer Funktion (Ausleger/Schwenken und Ausleger/Fahren) Vorrang vor einer anderen zu geben. neue einstellbare Ausleger-Absenkgeschwindigkeit – ideal für Präzisionsarbeiten, die maximale Kontrolle erfordern. schnelleres Ansprechverhalten dank des elektrisch gesteuerten Joysticks und der vollelektrischen Fahrpedale. Es gibt auch Verbesserungen beim Bedienerkomfort der Maschine. Eine neue Stoßdämpfungstechnologie für Ausleger und Stiel reduziert die Erschütterungen für den Bagger und sorgt für ein komfortables, produktives Arbeiten. Die neue Komfortsteuerung (Comfort Drive Control) ermöglicht eine Lenkung der Maschine ganz entspannt über die Drehräder am Joystick anstatt über die Pedale. Der neue Drei-Punkt-Zugang auf der rechten Seite erleichtert den Wartungszugang. Der neue Spritzschutz am AdBlue-Tank ermöglicht ein schnelleres und einfacheres Nachfüllen und verringert die Gefahr des Verschüttens. Zudem wurden die Wechselintervalle für Motoröl und Ölfilter auf 1.000 Stunden verlängert, was für eine weitere Minimierung der Wartungszeit und -kosten sorgt. Die neuen EC250E Hybrid, EC300E Hybrid und EC350E Hybrid verfügen über modernste Technologie, die Kraftstoff spart, die Emissionen reduziert und damit die Profitabilität bei Projekten zusätzlich erhöht. Weitere Informationen: Volvo Construction Equipment Germany GmbH | © Fotos: Volvo
  2. Ismaning, Juni 2021 - Mit einer Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um 17 Prozent gegenüber konventionellen Maschinen hat Volvo einen völlig neuen Antriebsstrang für seinen revolutionären Hybridbagger EC300E eingeführt – und die Technologie in zwei neuen Modellen der 25- und 35-Tonnen-Klasse implementiert. Bauforum24 Artikel (01.06.2021): Volvo CE: Kleine Kompaktmaschinen Volvo CE optimiert und erweitert das Angebot an Hybridbaggern Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Komatsu-Hydraulikbagger HB365LC/NLC-3

    März 2021 - Der neue Hydraulikbagger HB365LC/NLC-3 ist bereits die elfte Komatsu-Maschine im Gerätepark des Bauunternehmens Hilti & Jehle. Für das Gerät sprechen extrem geringe Emissionen, ein niedriger Geräuschpegel, der drastisch gesenkte Treibstoffverbrauch und eine herausragende Produktivität. Bauforum24 Artikel (16.02.2021): Komatsu: Zusammenarbeit mit Proterra Die zuverlässigen Baugruppen des Hybridsystems von Komatsu wandeln die freigesetzte kinetische Energie in elektrische Spannung um und sorgen für einen kraftvollen und geräuscharmen Einsatz des HB365LC/NLC-3. Seit der Gründung im Jahr 1876 hat sich das traditionelle Hoch- und Tiefbauunternehmen Hilti & Jehle aus Feldkirch in Vorarlberg zum Gesamtanbieter mit internationaler Ausrichtung entwickelt. Dauernde Innovationen lassen der Firma bei großen Infrastrukturprojekten mittlerweile eine Vorreiterrolle zukommen. Wichtig für das Unternehmen ist auch der Faktor Umwelt, was durch den Geschäftszweig Baustoff-Recycling sichtbar wird. Hilti & Jehle garantiert dabei einen maßvollen und sicheren Umgang mit Gefahrenstoffen und trennt Abfälle und Bauschutt, um die Umwelt zu schonen. An Standorten in Tirol und Vorarlberg werden Recycling-Baustoff-Produkte erzeugt. Für die Abbrucharbeiten im Hoch- und Tiefbau und für die Recyclingbetriebe von Hilti & Jehle mitverantwortlich ist Bernd Rünzler, dessen Abteilung kürzlich einen modernen Komatsu-Hybridbagger beim Baumaschinenhändler Kuhn erworben hat. „Der neue Komatsu HB365LC/NLC-3 ersetzt einen mittlerweile in die Jahre gekommenen Komatsu PC350 in unserem Maschinenpark. Bei Neuanschaffungen achten wir stets auf neueste Technologien, den Stand der Technik insbesondere zum Thema Kraftstoffverbrauch, auf Effizienz und eine geringe Abgasemission“, erklärt Bernd Rünzler. EINE REIHE VON NEUERUNGEN Umso besser, dass sich mit dem HB365LC/NLC-3 von Komatsu die CO2-Bilanz und die Kraftstoffeffizienz um bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell verbessern lassen. Für das Gerät sprechen extrem geringe Emissionen, ein niedriger Geräuschpegel, der drastisch gesenkte Treibstoffverbrauch und eine herausragende Produktivität. Der Hybridbagger wird bei Hilti & Jehle hauptsächlich im Bereich der Recyclingbaustoff-Produktion eingesetzt. „Er beschickt dazu Aufarbeitungsanlagen, die elektrisch betrieben werden und stellt somit die ideale Ergänzung dar. Der Fahrer ist sehr zufrieden mit dem neuen Hybridbagger, er hat bereits den nun ersetzten Komatsu PC350 gesteuert und freut sich über die ganzen Neuerungen des Hybridbaggers sowie über den Komfort in der neuen Fahrerkabine“, sagt Bernd Rünzler. GESTEIGERTE PRODUKTIVITÄT. Der Hybridbagger ist mit einem einzigartigen, zu 100 Prozent elektrischen Schwenkwerk ausgestattet. So kann die ganze Hydraulikkraft für die Bewegungen von Ausleger, Stiel und Löffel genutzt werden. Das Resultat zeigt sich in einer bemerkenswerten Produktivitätssteigerung. Ein Indikator für die ausgezeichnete Partnerschaft von Hilti & Jehle und dem Baumaschinenhändler Kuhn ist der Umstand, dass das Vorarlberger Bauunternehmen nicht weniger als elf Komatsu-Maschinen in seinem Gerätepark einsetzt. Im Geschäftsbereich Baumaschinen vermarktet Kuhn Komatsu-Baumaschinen exklusiv in den Ländern Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Süddeutschland, der Schweiz und Kroatien. „Die Firma Kuhn ist stets bemüht, unseren hohen Ansprüchen Sorge zu tragen und stellt für uns einen verlässlichen Partner dar“, formuliert es Bernd Rünzler von Hilti & Jehle. Weitere Informationen: Komatsu Europe | © Fotos: Komatsu
  4. März 2021 - Der neue Hydraulikbagger HB365LC/NLC-3 ist bereits die elfte Komatsu-Maschine im Gerätepark des Bauunternehmens Hilti & Jehle. Für das Gerät sprechen extrem geringe Emissionen, ein niedriger Geräuschpegel, der drastisch gesenkte Treibstoffverbrauch und eine herausragende Produktivität. Bauforum24 Artikel (16.02.2021): Komatsu: Zusammenarbeit mit Proterra Die zuverlässigen Baugruppen des Hybridsystems von Komatsu wandeln die freigesetzte kinetische Energie in elektrische Spannung um und sorgen für einen kraftvollen und geräuscharmen Einsatz des HB365LC/NLC-3. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Beringen (Belgien), 09.12.2020 - Die SUNWARD Intelligent Equipment Group wurde 1999 in der Volksrepublik China von He Quinghua, einem charismatischen und innovativen Professor der Central South University, gegründet. 2011 erfolgte die Umbenennung in SUNWARD Intelligent Equipment Co., Ltd. Unternehmenssitz ist Changsha, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Provinz Hunan im südlich-zentralen Teil (Zhognan) von China. SUNWARD: 1999–2020: Eine Erfolgsgeschichte, die vor 20 Jahren begann Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    SUNWARD EUROPE Heavy Industry

    Beringen (Belgien), 09.12.2020 - Die SUNWARD Intelligent Equipment Group wurde 1999 in der Volksrepublik China von He Quinghua, einem charismatischen und innovativen Professor der Central South University, gegründet. 2011 erfolgte die Umbenennung in SUNWARD Intelligent Equipment Co., Ltd. Unternehmenssitz ist Changsha, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Provinz Hunan im südlich-zentralen Teil (Zhognan) von China. SUNWARD: 1999–2020: Eine Erfolgsgeschichte, die vor 20 Jahren begann SUNWARDs erstes Produkt war seine innovative Revolution: eine hydraulische feststehende Pfahlramme nach einem Patent von Professor He Quinghua. Im Jahr 2000 entwickelte SUNWARD einen Tunnelbohr-Roboter und konnte damit in diesem Bereich eine bestehende Marktlücke in China schließen. Ein Jahr später begann SUNWARD 2001 mit der Erforschung und Entwicklung von Minibaggern, die am damals von ausländischen Unternehmen dominierten Markt in China schließlich zu den ersten Kleinbaggern gehören sollten. Es war ein erfolgreicher Auftakt für SUNWARD, das noch im selben Jahr für seinen hydraulischen Multifunktionsbagger bei der 6. BICES-Preisverleihung als bestes Produkt in der Kategorie „Modellierung und Optik“ ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2009 setzte SUNWARD seinen Weg als Pionier der Branche mit dem ersten intelligenten Bagger der Welt sowie dem chinaweit ersten Hybridbagger fort. In den ersten 20 Jahren seines Bestehens konnte SUNWARD einen profunden Erfahrungsschatz in der Entwicklung und Herstellung von Baggern erwerben, der das Unternehmen schließlich zu einem der 20 wichtigsten Baggermarken weltweit machte. An diesen Erfolg knüpfte SUNWARD in den Jahren nach 2009 mit einer erweiterten Produktpalette an, zu der nun auch Drehbohranlagen, Kompaktlader, Untertagebaumaschinen, Raupenkräne, Hubarbeitsbühnen, Spezialausrüstung sowie sogar Luftfahrzeuge und Gesichtsmasken gehörten. Heute umfasst das weltweite Angebot von SUNWARD über 200 Produkte. In nur 20 Jahren hat sich das Unternehmen als eines der wichtigsten Akteure weltweit etabliert und konnte 2019 einen Umsatz von rund 1 Mrd. Dollar verzeichnen. Das Unternehmen wurde 2019 und 2020 zudem in der Yellow Table der KHL Group als einer der 50 besten OEM-Hersteller der Welt geführt. Im Jahr 2020 belegte SUNWARD im Ranking den 35. Platz. Innovation ist der Kern von SUNWARD Das Motto von SUNWARD – „Mehrwert durch Innovation“ – bringt die Ambition des Unternehmens auf den Punkt, die Maschinen für die Schwerindustrie zu revolutionieren. Eine Ambition, die durch 22 F&E-Zentren zur Entwicklung neuer Maschinen und bislang 1000 angemeldeten Patenten nachdrücklich unterstrichen wird. Zusätzlich beschäftigt SUNWARD mehr als 5500 Menschen, darunter 411 in Vollzeit angestellte F&E-Mitarbeiter. Der Erfolg von SUNWARD geht vor allem auf die Vision und Tatkraft seines Gründers zurück, der Innovation im Leitbild des Unternehmens verankert. Professor He ist ein Vordenker mit fachlich fundiertem Hintergrund als Akademiker und Forscher, der unermüdlich an sich arbeitet, um sein Wissen und seine Fähigkeiten auszubauen. Professor He hat bereits 252 Patente in eigenem Namen angemeldet. Er war federführend für die Integration von Industrie, Wissenschaft und Forschung verantwortlich, die heute fester Bestandteil der Unternehmensarbeit ist, und ermöglichte die bahnbrechenden Innovationen, die SUNWARD seither erzielt und vorangebracht hat. Vision und Strategie für die nächsten Jahre Die Vision von SUNWARD ist so simpel wie beeindruckend: Das Unternehmen möchte sich im Anlagenbau als globaler Wertschöpfer etablieren. Das ist die oberste Prämisse. Entsprechend steht bei allen innovativen Anstrengungen von SUNWARD der Gedanke im Zentrum, für seine Kunden Wert und mehr Lebensqualität zu schaffen. Als hochspezialisierter Baumaschinenhersteller setzt SUNWARD auf drei Grundpfeiler, um seine Stärken und Innovationen zu entfalten und zu demonstrieren: Konstruktion (mit Schwerpunkt auf den Anlagenbau), Spezial- und Rettungsausrüstung und Luftfahrt. SUNWARD am internationalen Markt Mit Blick auf seine Vision und Strategie hat sich SUNWARD ambitionierte, aber doch realistische Ziele gesetzt. Im Einklang mit seiner Vision hat das Unternehmen weltweit 12 Tochterunternehmen (Malaysia, Vietnam, Belgien, Indonesien, USA, Kambodscha, Russland, Südkorea, Laos, Thailand, Philippinen, Südafrika) sowie 5 internationale Niederlassungen (Italien, Vietnam, Iran, Myanmar, Bangladesch) aufgebaut. SUNWARD exportiert seine Produkte über ein wachsendes Händlernetz in inzwischen mehr als 100 Länder. Bei der Auswahl dieser Vertriebspartner wird großer Wert auf die gemeinsame Vision gelegt, für den Kunden Wert zu schaffen. Sie sind eine wichtige Säule der Philosophie von SUNWARD, sich laufend weiter zu verbessern, und SUNWARD pflegt daher auch eine enge Beziehung zu seinem Vertriebsnetz. Das Wissen unserer Handelspartner ist eine unschätzbar wertvolle Ressource – ihre Erfahrungen aus den Märkten vor Ort fließen stetig in unsere technischen und konstruktiven Innovationen ein. SUNWARDs Innovationen schaffen Mehrwert – für die Maschinenführer und damit letztlich auch für die Händler selbst. SUNWARD und seine Händler sind im Laufe der Jahre eng zusammengewachsen. Abenteuer Europa Europa ist im Hinblick auf die weltweite Expansion von SUNWARD nicht nur als gewaltiger Markt, sondern auch als strategische Region von großer Bedeutung. SUNWARD nahm seine Geschäftstätigkeit in Europa erstmals Anfang der 2000er Jahre auf. Im Jahr 2015 erfolgte dann mit der Eröffnung der europäischen Niederlassung in Beringen (Provinz Limburg) in Belgien der erste verstärkte Vorstoß in den Markt. Der belgische Standort bietet für SUNWARD eine besonders strategische Lage im Herzen Europas: 45 Minuten entfernt vom internationalen Flughafen Brüssel und 60 Minuten entfernt vom Hafen von Antwerpen. Als zweiter wichtiger Schritte zum Ausbau des europäischen Marktanteils folgte 2020 die Ernennung von Arnaud Berthier zum CEO von SUNWARD Europe. Berthier erweiterte sein Team um regionale Experten in allen strategisch wichtigen Unternehmensabteilungen, wie Vertrieb, Support/Kundendienst, Ersatzteile, Verwaltung, Marketing usw. Um noch besser für seine Kunden da sein zu können, baut SUNWARD außerdem sein Händlernetz weiter aus. Mit über 80 Partnern in 30 Ländern bedient das Unternehmen inzwischen ganz Europa (einschließlich der Türkei und Israel). Bis 2022 soll das Netz sogar noch um das Doppelte wachsen, um den technischen Support für alle Endkunden zu optimieren. SUNWARD Europe verfolgt das Ziel, die Marke SUNWARD in den nächsten Jahren auf dem gesamten europäischen Markt nachhaltig zu etablieren. In Deutschland hat SUNWARD derzeit acht aktive Händler und unser Ziel ist es das Händlernetz auf ca. vierzig Händler und Baumaschinenvermieter aufzubauen. SUNWARD möchte das deutsche Verkaufsgebiet schnell flächendeckend abdecken um seinem gestellten Ziel, innerhalb der nächsten 12 Monate über ein volles Netzwerk zu verfügen gerecht zu werden. Zu den derzeitig aktiven Händlern in Deutschland zählen beispielsweise Unternehmen wie die Neumeier GmbH und die BENTRUP GmbH & Co. KG, mit denen SUNWARD bereits sehr große Erfolge erzielt hat. Heute beliefert SUNWARD Europe von seinem europäischen Sitz aus den gesamten europäischen Markt mit Maschinen und Ersatzteilen. Vor allem aber ist bei den Maschinen und Ersatzteilen von SUNWARD eine ausgezeichnete Verfügbarkeit gewährleistet: Maschinen können über Händler vor Ort sehr schnell bereitgestellt werden und ein großes Vertriebszentrum in Beringen bietet den Partnern von SUNWARD außerdem schnellen und einfachen Zugang zu Ersatzteilen. Damit kann SUNWARD Europa bei Ersatzteilen europaweit eine Verfügbarkeit von 95 % und eine Lieferzeit von maximal 24 Stunden garantieren. Über seine europäische Niederlassung ist SUNWARD zudem bestens aufgestellt, um die Maschinen an den europäischen Markt anzupassen, wie zum Beispiel durch die Montage von Anbauten und Optionen wie Tiltrotatoren, Schmiersysteme, Telematiksysteme usw. Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis Für den europäischen Markt bietet SUNWARD eine laufend erweiterte Maschinenpalette an: Bagger, Kompaktlader, Hubarbeitsbühnen, Raupenkräne und Drehbohranlagen. Bei allen Maschinen hat SUNWARD stets das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Händler und Kunden in Europa im Blick. SUNWARD ist die kluge Wahl, denn unsere Kunden profitieren nicht nur von einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern dank unseres Händlernetzes auch von unübertroffenem Service vor Ort. Warum sollten Endkunden unnötig teurere Produkte erwerben, wenn es die Qualitätsprodukte und den erstklassigen Service von SUNWARD gibt? Bagger Als einer der 20 besten Baggerhersteller der Welt kann SUNWARD eine entsprechend beeindruckende Flotte mit zahlreichen wertvollen Funktionen anbieten. Die Palette reicht von den 0,8-t-Minibaggern bis zu 21-t-Großmaschinen. Bei dieser Auswahl ist für alle Erdbewegungsarbeiten die optimale Maschine garantiert. Die Mini- und Kompaktbagger von SUNWARD sind ganz auf Bedienerfreundlichkeit ausgerichtet. Sie wurden speziell entwickelt, um die Arbeit auf kleinem Raum (viele unserer Mini- und Kompaktbagger sind ohne Hecküberstand konzipiert) sowie auf anspruchsvollen Baustellen ohne Abstriche beim Komfort zu ermöglichen. Alle Modelle der Mini- und Kompaktbaggerserie sind mit Yanmar-Motoren ausgestattet. (Davon ausgenommen sind die Modelle SWE35UF und SWE60UF, in denen Kubota-Motoren verbaut sind.) Die Bauteile für alle Produkte aus unserem Programm stammen übrigens alle von namhaften Qualitätsherstellern wie KYB, Flutek, Eaton, Nachi, Bosch Rexroth, um nur einige zu nennen. Zusätzlich ist die Baggerserie von SUNWARD standardmäßig mit zahlreichen nützlichen Merkmalen und Funktionen ausgestattet: - Flexibilität ist für unsere Kunden eine Notwendigkeit. Deshalb verfügen SUNWARD-Bagger über eine hydraulische Schnellwechslerleitung und doppelt wirkende Hydraulikkreise – und zwar serienmäßig (ab SWE18UF) - Maschinenführer müssen sich Tag und Nacht auf sichere Arbeitsbedingungen verlassen können. Deshalb sind SUNWARD-Bagger mit vier optimal positionierten LED-Leuchten ausgestattet – und zwar serienmäßig. - Bedienkomfort ist unverzichtbar. Deshalb bieten SUNWARD-Bagger eine proportionale Joystick-Steuerung – und zwar serienmäßig. (Je nach Modell rechts oder beidseitig.) - Betriebskosten sind maßgeblich. Deshalb besitzen SUNWARD-Bagger eine automatische Drehzahlregelung – und zwar serienmäßig (ab SWE35UF) Dank des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses von SUNWARD erfreuen sich unsere Bagger bereits an mehreren europäischen Märkten großer Beliebtheit. Besonders erfolgreich ist SUNWARD an den mittel- und osteuropäischen Märkten: In Ungarn und Rumänien sind wir bereits Marktführer für Mini- und Kompaktbagger und in Slowenien, der Slowakei und Skandinavien zählen wir in dieser Produktkategorie zu den beliebtesten Anbietern. An den Märkten im Westen, darunter Italien, Frankreich, Deutschland und Skandinavien, können wir dank eines immer umfassenderen Händlernetzes ein rasantes Wachstum verzeichnen. Darüber hinaus arbeitet SUNWARD derzeit auch am Aufbau solider Vertriebsstrukturen im Vereinigten Königreich, Spanien, Portugal und den BENELUX-Staaten, die bereits vielversprechende Ergebnisse zeigen. Kompaktlader Kompaktlader von SUNWARD ermöglichen effizientes, flexibles Arbeiten auf kleinem Raum und kommen daher in vielen unterschiedlichen Branchen zum Einsatz. Die Maschinen wurden unabhängig von der SUNWARD Intelligent Equipment Group entwickelt. Alle Radkompaktlader sind mit einem robusten Kubota-Motor ausgestattet. SUNWARD bietet in Europa gegenwärtig drei Modelle im Bereich von 2,8 t bis 4,5 t an: den SWL 2820 (2,83 t), den SWL 3230 (3,2 t) und den für 2021 geplanten SWL4538 (4,5 t). Raupenkräne Raupenkräne von SUNWARD bieten durch ihre Konzipierung mit hoch belastbaren Teleskopauslegern auf einem Fahrwerk mit kompakten Raupenketten vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Diese Raupenkräne eignen sich optimal für schwere Hebearbeiten und die Beförderung schwerer Lasten und lassen sich ohne viel Aufwand aufbauen. SUNWARD bietet gegenwärtig zwei Modelle in Europa an: den SWTC5D (mit Yanmar-Motor) und den SWTC10 (mit Cummins-Motor). Beide Modelle entsprechen den EU-Emissionsstandards der Stufe V. Die Hydraulikkräne von SUNWARD können dank ihrer anspruchsvollen Spezifikationen und kompakten Abmessungen in zahlreichen Bereichen eingesetzt werden, wie beispielsweise im Bau von Stromanlagen, im Brückenbau, in der Petrochemie sowie in weiteren Industriezweigen. Bohranlagen Die Sunward Intelligent Equipment Group begann ursprünglich mit seiner revolutionären hydraulischen feststehenden Pfahlramme und erweiterte sein Programm später um diverse Produkte von Rammgeräten bis zu Tiefbaumaschinen. Heute gehört SUNWARD zu den führenden Herstellern für Drehbohranlagen in China. Durch kontinuierliche technologische Innovation konnte SUNWARD ein umfassendes Produktsortiment aufbauen, das branchenweit für hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Stabilität bei zugleich niedrigen Kosten geschätzt wird. SUNWARD Europe vertreibt seine Bohranlagen bereits in der Türkei und Israel und plant, ab Mitte 2021 mit einer neuen Modellreihe mit Stufe-V-Motoren auch in die west- und osteuropäischen Märkte einzutreten. Hubarbeitsbühnen Ende 2020 wird SUNWARD sein Angebot an Hubarbeitsbühnen auf fünf Modelle mit einer Arbeitshöhe von 6 m, 8 m, 10 m, 12 m bzw. 14 m erweitern. Alle Modelle überzeugen durch kompakte Abmessungen und Bedienerfreundlichkeit und bieten dank einer hochfesten Scherenstruktur und der sicheren Türverriegelung höchste Bedienersicherheit. Sie bieten hohe Traglasten und eignen sich somit für diverse Einsatzbereiche im Baugewerbe. Neues SUNWARD-Modell SWE 90UF Es gehört zu unserer Unternehmensphilosophie, das Feedback unserer Händler zu berücksichtigen und auf bestehende Marktanforderungen einzugehen. Jüngstes Ergebnis ist der neue SWE 90UF von SUNWARD Europe, der im letzten Quartal 2020 auf den Markt kommt. Der SWE 90 UF ist SUNWARDs erster 9-t-Kurzheckbagger. Er wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt, da Bauunternehmen in diversen Bereichen vom Abriss bis zur Maschinenvermietung auf kompakte Maschinen für Hochleistungsanwendungen Wert legen. Dieser moderne Bagger zeichnet sich durch ein hohes Leistungsvermögen, Bedienungskomfort und -sicherheit sowie eine unkomplizierte Instandhaltung aus. Als hervorragendes Beispiel für die leidenschaftliche Innovationskraft des Unternehmens schafft er für SUNWARD-Kunden Wert und mehr Lebensqualität. Folgende Hauptmerkmale machen den neuen SWE 90UF in Sachen Zuverlässigkeit, Leistungsvermögen und Rentabilität zur denkbar besten Investition: 1. ZUVERLÄSSIGKEIT UND LEISTUNG SUNWARD geht bei der Zuverlässigkeit keine Kompromisse ein. Alle zentralen Bauteile stammen von den weltweit führenden Premiummarken. Vom Yanmar-Motor der Stufe V bis zum Bosch Rexroth-Hydrauliksystem aus deutscher Produktion ist alles auf hohe Zuverlässigkeit und Leistung ausgerichtet. SUNWARD bietet durch den kürzesten Schwenkradius (1430 mm) auf dem Markt eine unübertroffene Leistungsfähigkeit. Mit einer Grabkraft von 38 kN (Baggerarm) bzw. knapp 63,5 kN (Baggerschaufel) ist der SWE 90UF den 9-Tonnen-Maschinen der Konkurrenz nicht nur ebenbürtig, sondern teils sogar überlegen. Auch bei Arbeiten, die eine lange Reichweite erfordern, wird der SWE 90UF mit 7,5 m allen Ansprüchen gerecht. Durch seine ausgezeichnete Hubkraft (bis zu 4749 kg) und eine erweiterte Reichweite (bis zu 7445 mm) kann es der SWE 90UF mit den bereits langjährig etablierten 9-Tonnen-Baggern auf dem Markt problemlos aufnehmen. Zudem gilt für den SWE 90UF eine 3-jährige Garantie. 2. VIELSEITIGKEIT UND OPTIMIERTE BEDIENUNG Bediener müssen sich auf höchste Flexibilität und optimale Bedingungen für konzentriertes Arbeiten verlassen können. Deshalb bietet der SWE 90UF serienmäßig 3 Arbeitsmodi, proportionale Joysticks und 7 Hydraulikleitungen (im Gegensatz zu maximal 5, wie marktüblich), um allen Arbeitsbedingungen und Anbaugeräten gerecht zu werden. Die 7 Hydraulikleitungen des SWE 90UF sind wie folgt aufgeteilt: – 2 Leitungen vorne am Arm (AUX1), hauptsächlich für den hydraulischen Schnellwechsler – 2 Leitungen mit größerer Strömung, um den Anforderungen von Anbaugeräten besser zu entsprechen (AUX2) – 2 Leitungen mit geringerer Strömung für Hammer oder andere Anbaugeräte (AUX3) – 1 größere Leitung für den hydraulischen Rücklauf bei einem Anbaugerät mit Gleichstromprinzip (z. B. Hammer) 3. SICHERHEIT UND KOMFORT Konzentriertes Arbeiten ist nur bei zuverlässigen Bedingungen möglich. Der SWE 90UF gewährleistet unter allen Arbeitsbedingungen Bedienersicherheit und höchsten Komfort. Die Kabine ist vollständig nach ROPS, FOPS und TOPS zertifiziert – vom verstärkten Unterwagen bis zu den verstärkten Ausleger- und Armrahmen. Damit die Sicherheit des Maschinenführers Tag und Nacht gegeben ist, sind serienmäßig 4 perfekt positionierte LED-Leuchten verbaut, die stets volle Sicht gewährleisten. 4. UNKOMPLIZIERTE INSTANDHALTUNG UND PFLEGE Alle Maschinen von SUNWARD werden sorgfältig entwickelt, prototypisch umgesetzt und anschließend nach dem Prinzip des Reverse Engineering auseinandergebaut, um zu testen, wie einfach ihre Instandhaltung und Pflege ist. Auch der SWE 90UF musste diese Feuertaufe bestehen. Daher ist die Instandhaltung des SWE 90UF schnell und einfach – vom ebenerdigen Zugang über die Wartungskomponenten bis hin zur Ersatzteilverfügbarkeit. Kein Wunder also, dass Bediener, die unsere Maschinen erst einmal getestet haben, von SUNWARD begeistert sind! Wie alle Produkte von SUNWARD bietet auch der SWE 90UF ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Überzeugen Sie sich selbst – rufen Sie uns noch heute an! Weitere Informationen: SUNWARD EUROPE HEAVY INDUSTRY N.V. | © Fotos: SUNWARD
  7. Bauforum24

    Takeuchi-Hybridbagger

    Mannheim, September 2020 - Beim Umbau eines Einkaufsmarktes arbeitet der 3,8 t schwere Hybridbagger TB 235 H mit seiner Abbruchzange mit chirurgischer Genauigkeit - präzise Hydraulik ermöglicht absolutes Feingefühl - emissionsfrei auch im Dreischichtbetrieb. Bauforum24 Artikel (19.05.2020): Takeuchi 15-t-Kompaktbagger TB 2150 C Mit dem Takeuchi TB235H ist Rückbau absolut präzise und ohne Dieselemissionen möglich. „Nur mit dieser absolut präzise arbeitenden Hydraulik ist es möglich, solche, teilweise chirurgischen, Rückbauarbeiten auszuführen“, sagt Marc Bähringer, einer der drei Geschäftsführer der Eternia Bau GmbH aus Erfurt. Er arbeitet mit dem Hybridbagger TB 235 H von Takeuchi. Der 3,8 t Kompaktbagger ist mit einem 21,5 kW/28,5 PS Dieselmotor und einem 15,0 KW/20,4 PS Elektromotor ausgerüstet. Die Umschaltung von Diesel auf Elektro kann während des laufenden Betriebes erfolgen. Die Bedienung ist identisch. Die Leistungskraft von Diesel- und Elektroantrieb ebenfalls. Sehr präzise Hydraulik Standardmäßig verfügt der TB 235 H über einen Schwenkmotor und einen hydraulischen Schnellwechsler. Das sind gute Voraussetzungen, um mit verschiedenen Abbruchwerkzeugen arbeiten zu können und dadurch den Anforderungen entsprechend beweglich zu sein. Die vier hydraulischen Zusatzkreisläufe sind die exzellente Basis für die absolute Genauigkeit bei der Arbeit mit dem Hybridbagger. Für Sicherheit sorgen die geschützte Verlegung der Hydraulikleitungen, Lasthaken mit Rohrbruchsicherung und die Überlastwarneinrichtung. Die Hauptlagerung des Baggerarms am Schwenkbock ist mit gehärteten Stahlbuchsen ausgestattet. Dies garantiert Haltbarkeit. Überdies kann der Takeuchi durch die Laufwerksbreite von 1,63 m auf sicherem Stand arbeiten. Spezialist mit elektrisch angetriebenen Baumaschinen Die Eternia Bau GmbH wurde 1998 gegründet. Mit derzeit 35 Mitarbeitern ist sie im Rückbau, Hoch- und Tiefbau sowie bei Spezialaufgaben aktiv. Die Firma wird von den Geschäftsführern Susanne Bähringer, Marcus Seegel und Marc Bähringer geleitet. Das Schwergewicht liegt auf der Arbeit mit Elektromaschinen und -geräten. Zum umfangreichen Maschinenpark gehören auch vier Takeuchi-Hybridbagger. Außerdem elektrisch betriebene Lader, Rüttelplatte, Fugenschneider und mehr. Nur mit diesen Voraussetzungen lassen sich Arbeiten in Gebäuden oder Innenstadtbereichen ausführen. Dafür ist Eternia deutschlandweit im Einsatz. Lange im Einsatz bleiben Neu ist nun der 3,8 t schwere Kompaktbagger TB 235 H im Maschinenpark. Die Voraussetzungen dafür, dass er hier auch lange arbeiten kann, hat Takeuchi mit der Bauweise geschaffen: dreiflanschige Laufwerksrollen mit hochwertigen Laufwerkskomponenten, eine Ganzstahlkonstruktion, die alle Bauteile schützt, ein Planierschild mit Kastenprofil für hohe Verwindungssteifigkeit, abrisssichere Schlauchverlegung zum Hubzylinder, Schutz der Schlauchleitungen im Schwenkbockbereich durch massive Abdeckung und extrastarke Bolzen und Buchsen. Auch an den Fahrer wurde gedacht. Zum Beispiel durch den auf das persönliche Gewicht einstellbaren Sitz und hydraulisch vorgesteuerte Joysticks. Dass der engagierte Händler mit schnellem Service und guter Beratung ebenfalls ein wichtiges Element für die Langlebigkeit der Maschine ist, zeigt sich auch bei diesem Takeuchi. „Die Leute vom Baumaschinenzentrum Schwarz sind super engagiert. Wenn ein Problem auftaucht, sind die sofort zur Stelle und lösen die Aufgabe“, berichtet Marc Bähringer. Seine Fähigkeiten stellt der TB 235 H nun seit einigen Monaten beim Umbau eines Teilbereiches eines großen Einkaufsmarktes in Zwickau unter Beweis. Weitere Informationen: Takeuchi, Wilhelm Schäfer | © Fotos: Wilhelm Schäfer
  8. Mannheim, September 2020 - Beim Umbau eines Einkaufsmarktes arbeitet der 3,8 t schwere Hybridbagger TB 235 H mit seiner Abbruchzange mit chirurgischer Genauigkeit - präzise Hydraulik ermöglicht absolutes Feingefühl - emissionsfrei auch im Dreischichtbetrieb. Mit dem Takeuchi TB235H ist Rückbau absolut präzise und ohne Dieselemissionen möglich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Komatsu Hybridbagger

    Düsseldorf, 24.06.2020 - Seit 2007 führt Komatsu Hybridbagger im Produktportfolio. Von Beginn an werden die Modelle ständigen Verbesserungen unterzogen und stellen eine zuverlässige Lösung für den umweltbewussten und an Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung interessierten Kunden dar. Mit weltweit 4884 verkaufen Einheiten bestätigt der Markt, dass Komatsu mit dem Hybridbagger eine erfolgversprechende Richtung eingeschlagen hat. Wie der Hybridbagger bei Komatsu entstanden ist, dass zugrunde liegende Konzept und seine Stärken erläutert Nedo Pleic, Komatsu Produktmanager für Hydraulikbagger mit einem Gewicht von 20 bis 80 Tonnen, im folgenden Interview. Bauforum24 Artikel (08.06.2020): Komatsu-Hydraulikbagger Der ideale Einsatz für unseren großen Hybridbagger HB365LC-3, das Beschicken von Brech- und Siebanlagen. Wie ist die Idee zum Komatsu Hybridbagger entstanden? Seit nun mehr als 10 Jahren produziert Komatsu Hybridkettenbagger in Serie. Der Gedanke, der uns dazu trieb über alternative Antriebskonzepte nachzudenken war natürlich der Umweltschutz. Dies spiegelt sich ja auch in vielen Komatsu Fertigungsstätten wider, die über die Jahre auf einen möglichst umweltschonenden Betrieb umgestellt haben. Ein passendes Antriebskonzept auszuwählen war gar nicht so einfach. Auf dem Markt gibt es sehr viele Lösungen und Ansätze, darunter sehr gute aber auch für uns unpassende. In Zusammenarbeit mit Hochschulen haben wir uns schließlich für den Weg entschieden, den wir heute noch beschreiten und aus unserer Sicht der Beste ist. Jedoch verschließen wir nicht die Augen vor technischen Innovationen, sondern verfolgen ganz genau die weltweite Entwicklung und forschen unter Eifer an noch besseren Lösungen, um dem Kunden ein Maximum an Effizienz bieten zu können. So ist es durchaus möglich, dass das Beste von heute schon morgen durch Besseres ersetzt werden könnte. HB365LC-3 im harten Einsatz beim Lösen vom Material im Steinbruch. Die Komatsu Hybridbagger funktionieren über ein spezielles Motorenkonzept, mit dem bis zu 30 % Kraftstoffverbrauch eingespart werden kann. Würden Sie die Funktionsweise kurz erläutern? Die Idee ist es, eine der Hauptbewegungen des Baggers zu elektrifizieren und so die Möglichkeit zu haben zu rekuperieren und hydraulische Verluste zu reduzieren, die an so einem Baugerät durchaus enorm sein können. Da wir den Bewegungsablauf des Baggers nicht stören beziehungsweise auf ein Minimum reduzieren wollten, haben wir uns dazu entschieden die Dreh-/ Schwenkbewegung zu nutzen, um unser Ziel zu erreichen. Wir haben deshalb an Stelle des hydraulischen Schwenkmotors einen Elektromotor verbaut, der wie bereits erwähnt ohne hydraulische Verluste und sehr schnell den Oberwagen dreht. Beim Abbremsen des Oberwagens reagiert dieser wie ein Dynamo und aus der Bremsenergie wird Strom, den wir dann unter anderem für die Drehbewegung nutzen können. Den benötigten Strom ohne große Verluste zwischenzuspeichern war eine weitere Herausforderung. Sie konnte mit Hilfe von Hochleistungs-Kondensatoren, anstelle von Batterien gelöst werden. Kondensatoren haben entscheidende Vorteile, die uns helfen unsere Idee umzusetzen. Sie können Energie sehr schnell aufnehmen und abgeben, der Verlust von eingespeistem zu entnommenem Strom ist minimal und sie unterliegen nicht dem Alterungsprozess, den wir von typischen Akkus kennen. Das alleinige Rekuperieren reicht aber nicht aus, um einen so großen Bagger zu betreiben, es musste also eine Lösung her, um ausreichend Strom zu gewinnen um das ganze System zu versorgen. Dazu haben unsere Ingenieure einen Motor-Generator zwischen den Dieselmotor und die Hydraulikpumpe geflanscht. Vom Motor angetrieben, produziert er Strom für unseren Drehmotor, er lädt also die Kondensatoren. Das Entscheidende aber ist, dass eine ausgeklügelte Steuerung erkennt, wenn ein Überschuss an Energie vorhanden ist. Diesen Überschuss nutzt dann der Motor-Generator, um den Dieselmotor zu entlasten, also mit anzutreiben. Dieses Zusammenspiel aus mehreren Komponenten und einer intelligenten Steuerung führt schließlich zu einer Kraftstoffersparnis von bis zu 30% und das bei gleicher Leistung. Für welche Kunden und Einsatzgebiete wurden die Komatsu Hybridbagger konzipiert? Geeignet ist ein Hybrid-Kettenbagger für alle Kunden, die auch einen konventionellen Bagger benötigen. Einschränkungen müssen wir hier gar nicht machen. Das volle Potential spielt die Maschine natürlich bei Kunden aus, die sehr viel Ladearbeiten haben, dann werden nämlich alle Komponenten voll genutzt und die Effizienzsteigerung ist maximal. Wir haben aber auch Kunden, die das Plus an Kraft oder die Geräuschreduzierung schätzen, daher wollen wir das Hybridsystem auch nicht zu einem Nischenprodukt degradieren. Alles was ein konventioneller Kettenbagger kann, kann auch der Hybrid, nur besser. Auch schwerer Erdbau bringt die Technik des HB365LC-3 nicht an ihre Grenzen. Gibt es weitere besondere Features die Sie hervorheben möchten? Ja natürlich, unsere Hybridbagger profitieren von den gleichen Komatsu Tugenden wie all unsere Maschinen. Sicherheit und eine unglaubliche Haltbarkeit gewähren langes und sicheres Arbeiten. Dabei möchte ich besonderes Augenmerk auf unsere 360° Kamera KomVision legen, die seit längerem in unseren Baggern zur Serienausstattung gehört, aber auch auf die 5 Jahre/10.000 Arbeitsstunden Werksgarantie auf alle Hybridkomponenten. Wir wissen um die Qualität und haben auch keine Probleme das zu garantieren. Wie sieht das aktuelle Produktprogramm in diesem Bereich aus und worin liegen die Unterschiede der Modelle? Momentan können wir zwei Maschinengrößen anbieten, HB365 mit ca. 36t. und den HB215 mit etwa 23t. Das Hybridkonzept ist ähnlich und unterscheidet sich nur in der Gesamtleistung. Beide Maschinengrößen sind mit verschiedenen Fahrwerks- und Steilkonfigurationen erhältlich, ähnlich wie bei unseren konventionellen Maschinen. Wir arbeiten an weiteren Größen und sind selbst gespannt wo die Reise hingeht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eines Tages all unsere Kettenbagger Hybridmaschinen sind, dies also zum Komatsu Standard wird. Weitere Informationen: Komatsu Europe Website | © Fotos: Komatsu
  10. Düsseldorf, 24.06.2020 - Seit 2007 führt Komatsu Hybridbagger im Produktportfolio. Von Beginn an werden die Modelle ständigen Verbesserungen unterzogen und stellen eine zuverlässige Lösung für den umweltbewussten und an Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung interessierten Kunden dar. Mit weltweit 4884 verkaufen Einheiten bestätigt der Markt, dass Komatsu mit dem Hybridbagger eine erfolgversprechende Richtung eingeschlagen hat. Wie der Hybridbagger bei Komatsu entstanden ist, dass zugrunde liegende Konzept und seine Stärken erläutert Nedo Pleic, Komatsu Produktmanager für Hydraulikbagger mit einem Gewicht von 20 bis 80 Tonnen, im folgenden Interview. Der ideale Einsatz für unseren großen Hybridbagger HB365LC-3, das Beschicken von Brech- und Siebanlagen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Kobelco SK210HLC-10 Hybridbagger

    Juni 2017 - Der brandneue SK210HLC-10 ist der weltweit erste mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattete Hybridbagger. Kobelco Construction Machinery Europe B.V. (KCME) freut sich, die Ankunft des brandneuen Kobelco SK210HLC-10 bekanntzugeben – der erste wirkliche Hybrid-Spezialbagger in der 20 Tonnen-Betriebsklasse, der die EU-Stufe 4 bzw. Tier IV Final erfüllt. Bauforum24 Artikel (17.01.2017): Kobelco SK500LC-10 Raupenbagger Der erste mit Lithium-Ionen Batterien ausgestatteter Hybridbagger von Kobelco Das Herzstück des SK210HLC-10 sind zwei große Antriebseinheiten. Durch die Nutzung einer großen Lithium-Ionen-Batterie kann eine größere Strommenge gespeichert werden. Sie liefert die erforderliche Elektrizität für den neuen, von Kobelco entwickelten, zusätzlichen 25 kW-Generator-Motor. Der zweite Motor ist der Turbo-Dieselmotor der EU-Stufe 4 bzw. Tier IV Final von Hino Motors – der gleiche Motor, der den herkömmlichen SK210LC-10 antreibt. Seitliche Ansicht des SK210HLC-10 Der zusätzliche 25 kW-Generator-Motor des neuen SK210HLC-10 ist vergleichbar mit der Motorleistung eines 5-Tonnen-Baggers. Bei geringer bis normaler Belastung des Motors schaltet der Generator-Motor um und lädt die neue Lithium-Ionen-Batterie – der Ladezustand ist auf dem Monitoring-System des Fahrers in der Kabine ablesbar. Die gespeicherte Elektrizität treibt auch den neuen vollelektrischen Schwenkmotor an und bietet mehr Steuerungsfunktionalität, was die Reaktion und den sanften Betrieb betrifft. Da der Schwenkmotor elektrisch angetrieben wird und nicht unmittelbar mit der Hydraulikanlage verbunden ist, belastet er die Motorlast nicht, was zur außergewöhnlichen Kraftstoffeffizienz des SK210HLC-10 beiträgt. Ein weiterer Pluspunkt des elektrischen Schwenkmotors ist seine Rückspeisefähigkeit – wenn der Schwenkmotor bremst, wird die Lithium-Ionen-Batterie aufgeladen. Der neue Hybridbagger von Kobelco im Einsatz Anstatt die Geschwindigkeit/Leistung des Motors und bestimmte Funktionen der Hydraulikpumpe zu steigern, wird durch den Einsatz des elektrischen Zusatzmotors die Kraftstoffeffizienz verbessert. Der Motor ist für eine gleichbleibende Geschwindigkeit/Belastung für die meisten Arbeitsanwendungen ausgelegt. Jede weitere Belastung des Motors wird durch den zusätzlichen Generator-Motor kompensiert. Durch eine Verringerung der Betriebsdrehzahl um 120 U/min – 1.880 U/min im Vergleich zu den 2.000 U/min des SK210LC-10 – wird der Kraftstoffverbrauch deutlich weiter reduziert. Der SK210HLC-10 geht in keiner Weise Kompromisse bei der Leistung ein. Im Vergleich zum äquivalenten SK210LC-10 zeigen die Kobelco-Testergebnisse im „H-Modus“ die gleiche Ausgangsleistung, jedoch wurde eine deutliche Verringerung des Kraftstoffverbrauchs um 12,3% erreicht. Dabei wurde das Grabvolumen nicht beeinträchtigt – die Arbeitsgeschwindigkeit entspricht der des SK210LC-10. Darüber hinaus ist die Produktivität des SK210HLC-10 (m3/l) um 14,2% gestiegen. An vorderster Stelle der Entwicklung des Hybridbaggers, stand die Verringerung der CO2-Bilanz Der SK210HLC-10 gilt in Bezug auf die CO2 Emission als einer der besten seiner Klasse, was durch die Kraftstoffeffizienz und Nutzung der neuesten Hybrid-Technologie erreicht wird. Diese Technologie geht Hand in Hand mit der SCR (Selektive katalytische Reduktion) und dem Dieselpartikelfilter zur Reduzierung des Feinstaubs. Wie bei allen Baggern der Generation 10 ist die bessere Langlebigkeit auf die überarbeiteten Bolzenverbindungen und die Strukturverstärkung zurückzuführen. Das Stiel-Zwischenfluss-System kommt automatisch zum Einsatz, wenn der Ausleger abgesenkt wird und reduziert die von der Hauptpumpe benötigte Energie. Die werksseitig montierte Schnellwechselverrohrung ist ebenfalls serienmäßig. Alternative Konfigurationen und verlängerte Gewährleistungen für den SK210HLC-10 sind auch verfügbar, um den Kundenwünschen und den globalen Märkten zu entsprechen; darunter eine schmalspurige Version mit einer Gesamtbreite von 2.800 mm gegenüber dem Standard 2.990 mm, um die Transportlogistik bestimmter Märkte zu unterstützen. Der zweiteilige Ausleger mit langer Ausladung und die silberne Farbkombination sind Sonderausstattungen. Darüber hinaus bietet Kobelco eine verlängerte Gewährleistung von fünf Jahren auf Hybrid-Komponenten. Weitere Informationen: Kobelco Website | © Fotos: Kobelco
  12. Bauforum24

    Kobelco SK210HLC-10 Hybridbagger

    Juni 2017 - Der brandneue SK210HLC-10 ist der weltweit erste mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattete Hybridbagger. Kobelco Construction Machinery Europe B.V. (KCME) freut sich, die Ankunft des brandneuen Kobelco SK210HLC-10 bekanntzugeben – der erste wirkliche Hybrid-Spezialbagger in der 20 Tonnen-Betriebsklasse, der die EU-Stufe 4 bzw. Tier IV Final erfüllt. Bauforum24 Artikel (17.01.2017): Kobelco SK500LC-10 Raupenbagger Der erste mit Lithium-Ionen Batterien ausgestatteter Hybridbagger von Kobelco Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News