Search the Community

Showing results for tags 'motor'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 12 results

  1. Servus, Ich hatte das Thema schon einmal aufgegriffen, hat sich dann aber verloren.... Vielleicht könnt ihr Männer der Mechanik dazu nochmal helfen. Ja, ich hab das ganze Internet intensiv durchstöbert, dennoch werfen sich Fragen auf. Folgendes Problem, Bei meinem Pel Job eb 200 bj98 tritt nach 15 min. Baggern das Problem auf dass er in die Knie geht sobald ich eine Funktion bestätige. Wenn das Problem auftaucht, dann raucht er schwarz und "klingt als würde man ihn abwürgen" was ich aber nicht schaffe. Beende ich die Funktion, geht die Drehzahl hoch und er läuft ruhig. Er startet normal und läuft rund. Gemacht ist: -Filter und Öle neu -Dieselpumpe neu, Leitungen Neu, Tank gereinigt. Das Internet und einige Mechaniker meinen es könnte die ESP sein? Ich hab gesehen, dass eine Leitung zur ESD leicht sabbert, könnte das auch der Grund sein? Bzgl. Luft ziehen? Meiner Meinung nach müsste das dann sofort beim Start bemerkbar sein. Eine mir plausible Erklärung ist, dass die Hyd-Pumpe nicht mehr richtig schwenkt... Heisses Öl, undichter O-Ring = Viel Öl. Würde den in die Knie gehenden Motor erklären... Oder? Vielleicht kann mir jemand helfen. Vielen Dank für die Ideen
  2. Bauforum24

    ATLAS Zweiwegebagger 1404 ZW

    Ganderkesee, Mai 2021 - Der ATLAS Zweiwegebagger 1404 ZW hat den kleinsten Heckschwenkradius seiner Klasse – neue Generation von ATLAS Zweiwegebaggern – auf viele Spurbreiten in kürzester Zeit umrüstbar – Hydraulik passend für jeden Schnellwechsler. Bauforum24 Artikel (10.02.2021): ATLAS 175 WSR Kurzheckmobilbagger Der neue ATLAS 1404 ZW Zweiwegebagger. Hier auf einer Schmalspurstrecke mit Reibradantrieb im Einsatz. ATLAS hat seine Zweiwegebagger weiterentwickelt und auf ein neues technisches Niveau gebracht. Das mit 20 t Dienstgewicht kleinste ATLAS Modell, der 1404 ZW, ist mit einem Deutz-Motor der EU-Stufe V/US-EPA mit 95 KW/130 PS ausgerüstet. Abgasnachbehandlungsanlage mit geschlossenem Diesel-Partikelfilter und kombiniertem SCR-Katalysator sorgen für Umweltfreundlichkeit. Die Linde Load-Sensing-Hydraulik in Verbindung mit dem ATLAS AWE 4 Hydraulikmanagement machen sensibles und millimetergenaues Arbeiten und Fahren möglich. Heckradiusvarianten 1.575 mm – 1.700 mm – 1.998 mm Das Kontergewicht ist integriert und beim ATLAS 1404 ZW in den drei genannten Heckradius-Varianten lieferbar. Sie machen diesen Zweiwegebagger zu einem wirklichen Kurzheckbagger. Ein niedriger Schwerpunkt und ein quer eingebauter Motor sorgen für optimale Stabilität und Standsicherheit beim Arbeiten auf dem Gleis. Das Fahrwerk mit robusten, speziell konzipierten Baggerachsen mit Planetengetriebe in allen 4 Radnaben sowie Allradantrieb, Regelfahrmotor mit Lastschaltgetriebe und ein doppelt wirkendes Fahrbremsventil sind Weiterentwicklungen, die für den 1404 ZW noch sichereres Fahren auf Straße und Schiene ermöglichen. Die neu konzipierte Starrachse verfügt nun über ein zuschaltbares, 100%iges Sperrdifferential. Der 1404 ZW kann mit AWE 4 Technik über Spurräder oder mit Reibrad angetrieben werden. Der Unterwagen ist auf jedes Schienensystem weltweit anpassbar. Sicherheit auch im Detail – variabel nutzbar Die computergestützte Schwenkbegrenzung, die bei Erreichen des Endpunktes die Oberwagengeschwindigkeit erst verringert und dann abschaltet, lässt Schäden an Signalanlagen usw. gar nicht erst zu. Elektronische Hub-Höhenbegrenzung schließt das Risiko aus, dass der Baggerarm die über ihm befindlichen Fahrdrähte berührt. Das System erkennt, wenn ein Anbaugerät montiert ist und passt die programmierte Arbeitshöhe entsprechend an. Die neu entwickelte Schnellwechslersteuerung kann auf jeden Schnellwechsler weltweit eingestellt werden. Für die Werkzeugsteuerung sind 16 Speicherplätze vorhanden. Fahrer entlasten Die Doppelkabine bietet dem Fahrer allerbeste Sicht. Der Rück- und Seitenraum wird mit Kamera und Monitor überwacht. Der Actimo Evolution Supersitz von Grammer ermöglicht so viele individuelle Einstellungsnuancen, dass man mit seiner Unterstützung den Rücken wirklich entlastet. Weitere Ausstattungen wie die neuen Bedienelemente, Ergonomie oder Klimaanlage wurden ebenfalls weiterentwickelt und heben den 1404 ZW auf ein höheres Niveau. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS GmbH
  3. Hallo, bin neu hier im Forum und seit ein paar Tagen im Besitz eines Bobcat 721 mit einem Zweizylinder Deutz Motor. Leider musst eich heute feststellen das der Bobcat nach ein Paar Minuten unter Last arbeiten (Erde verfahren) einfach langsam aus geht. Vom Geräusch er wird die Drehzahl immer langsamer bis er dann aus geht. Direkt nach dem absterben lässt er sich auch nicht starten. Warten man aber nie paar Minuten so geht er ohne murren direkt wieder an. Im allgemeinem lässt er sich echt problemlos starten man musst nicht orgeln oder ähnliches. Ich habe erst gedacht das der Diesel leer sei und bin schnell zur Tankstelle gefahren. Das war es aber leider nicht. Hatte evtl. von Euch schon mal jemand ein ähnliches Problem und kann mir evtl. weiter helfen ? Ich werde mal die Leitung und Filter der Sprintzufuhr prüfen, hoffentlich ist es nichts wildes. Bin für Tipps dankbar. Achso hat vielleicht jemand einen passenden Tankdeckel ? Meiner ist mir heute irgendwie auseinander gefallen.
  4. Guten Tag, kann mir jemand einen Anbieter für Austauschmotoren (Baumaschinen) nennen? Am besten einen mit dem schon gute Erfahrungen gamacht wurden. Aktuell suche ich einen YANMAR Motor für eine Maschine von 1994. 4TNC 88L-RB Vielen Dank schon einmal Andreas
  5. Bauforum24

    Sandvik Untertagelader Stufe V Motor

    Turku (Finnland), Februar 2020 - Nach umfangreicher Entwicklungsarbeit und gründlichen Feldtests führt Sandvik in Kürze seine ersten für Stufe V Motor ausgelegten Untertagelader für Anwendungen beim Abbau von Hart- und Salinargestein ein. Nach über 10.000 Prüfstunden mit LHD-Fahrzeugen untertage an einer Vielzahl von Kundenstandorten in Europa und der Erfahrung von Volvo durch Millionen von Stunden im Straßeneinsatz erfüllt die neue Technologie die Erwartungen der Kunden, die an die Lader gestellten Leistungsanforderungen und die strengsten, derzeit geltenden Emissionsvorschriften. Der Basismotor und die SCR-Abgasbehandlung (SCR = selektive katalytische Reduktion) sind bewährte Volvo-Technologien. Hinzugekommen ist jetzt noch ein Dieselpartikelfilter (DPF) mit Keramikmodulen. Bauforum24 Artikel (14.02.2020): Sandvik Muldenkipper TH663i und TH551i Sandvik Untertagelader Infolge der engen Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung funktioniert der von Volvo Penta bereitgestellte Motor reibungslos mit Sandviks Ladern und Muldenkippern, so dass auch unter den anspruchsvollsten Umgebungsbedingungen eine hohe Produktivität und Zuverlässigkeit gewährleistet ist. Zu den Vorteilen von Ladern mit Stage V Motor zählt die verringerte Partikelmenge in den Dieselabgasen. Auf diese Weise können die Bergwerke die Luftqualität untertage verbessern. Außerdem ist der Kraftstoffverbrauch von Stufe V Ladern um 3% geringer als der von Ladern mit niedrigerer Abgasstufe. Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Maschinenverfügbarkeit ist die passive Regeneration des Dieselpartikelfilters. Der im Filter angesammelte Ruß wird während des normalen Fahrzeugbetriebs abgebrannt. Damit entfällt die Notwendigkeit für häufige Stillstände zu Regenerationszwecken. Neu im Stufe V Motor ist die modulierende Motorbremse, die dem Bediener die Möglichkeit gibt, die Motorbremskraft anzupassen. So lässt sich die Fahrzeuggeschwindigkeit bei Bergabfahrt besser steuern, ein Überhitzen von Bremse und Getriebe minimieren und der Bremsverschleiß deutlich reduzieren. Sowohl die modulierende Motorbremse als auch die passive Regeneration tragen zu den hohen Maschinenlaufzeiten bei. Stufe V Motoren haben noch weitere Vorteile: Sie können in großen Höhen bis zu 3500 Metern über dem Meeresspiegel eingesetzt werden und haben einen geringeren Geräuschpegel verglichen mit Motoren einer niedrigeren Abgasstufe. Ab 2020 wird Sandvik für Stufe V Motoren ausgelegte Lader und Muldenkipper anbieten. Den Anfang machen die intelligenten Lader Sandvik LH517i und Sandvik LH621i. Die Stufe V Motoren werden weltweit als Option verfügbar sein. Sie erfordern jedoch einen Kraftstoff mit extrem niedrigem Schwefelgehalt und ein aschearmes Motoröl. Weitere Informationen: Sandvik Group | © Fotos: Sandvik
  6. Groot Ammers (Niederlande), Februar 2020 - Mit der Einführung des neuen 40-Tonnen-Modells DX380LC-7 hat Doosan die 30-40-Tonnen-Familie der Stage-V-Bagger des Unternehmens vervollständigt. Zusammen mit den neuen Modellen DX300LC-7 (30 Tonnen) und DX350LC-7 (36 Tonnen) der Stufe V bietet der DX380LC-7 eine in dieser Klasse unübertroffene Kombination aus hoher Leistung, Funktionalität, Kraftstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Bauforum24 Artikel (17.01.2020): Doosan DX255LC beim Rückbau DX380LC-7 vervollständigt 30-40 t Stufe V-Bagger von Doosan Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Doosan vervollständigt Stage-V-Bagger

    Groot Ammers (Niederlande), Februar 2020 - Mit der Einführung des neuen 40-Tonnen-Modells DX380LC-7 hat Doosan die 30-40-Tonnen-Familie der Stage-V-Bagger des Unternehmens vervollständigt. Zusammen mit den neuen Modellen DX300LC-7 (30 Tonnen) und DX350LC-7 (36 Tonnen) der Stufe V bietet der DX380LC-7 eine in dieser Klasse unübertroffene Kombination aus hoher Leistung, Funktionalität, Kraftstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Bauforum24 Artikel (17.01.2020): Doosan DX255LC beim Rückbau DX380LC-7 vervollständigt 30-40 t Stufe V-Bagger von Doosan Die neuen Bagger der Stufe V bauen auf dem sehr erfolgreichen Design der vorherigen Maschinen der Stufe IV auf. Sie bieten erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Fahrerkomfort, Steuerbarkeit der Maschine, Produktivität, Betriebszeit und Kapitalrendite, wobei der Schwerpunkt auf niedrigem Kraftstoffverbrauch, erhöhter Leistung, Robustheit und Vielseitigkeit liegt. Mit diesen neuen 30-40-Tonnen-Maschinen zeigt Doosan, dass Produktivität und Umweltschutz miteinander vereinbar sind. Der DX380LC-7 wird von dem Scania DC09-Stufe V-konformen Dieselmotor angetrieben, der 240 kW Leistung bei 1800 U/min liefert. Bei allen drei Maschinen stehen jetzt vier Leistungsmodi zur Verfügung, was den Betrieb der neuen Bagger im Vergleich zu der komplexeren Auswahl von acht Leistungsmodi und SPC-Kombinationen bei den Maschinen der vorherigen Generation vereinfacht. Der Fahrer kann den Leistungsmodus (P+, P, S oder E) sowohl im Einweg- als auch im Zweiwege-Arbeitsmodus einstellen. Doosan D-ECOPOWER-Technologie Die D-ECOPOWER-Technologie konzentriert sich auf die Rolle der Hydraulik, womit ein beispielloses Niveau in Sachen Dieselkraftstoff-Energieeffizienz erzielt wird. Die D-ECOPOWER-Technologie nutzt eine Pumpe mit elektronischer Druckregelung in einem Closed-Center-Hydraulikkreis. Dadurch werden je nach ausgewählter Betriebsart Produktivitätssteigerungen von bis zu 26 % und ein bis zu 12 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch erzielt. Das Closed-Center-Hauptsteuerventil minimiert Druckverluste; die Pumpe mit elektronischer Druckregelung sorgt für eine optimierte Regelung der Motorleistung und somit für einen höheren Wirkungsgrad. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hydraulikanlagen, bei denen eine konstante Ölmenge durch das System gepumpt wird, ermitteln beim D-ECOPOWER-System neun Sensoren die für die jeweilige Aufgabe erforderliche Hydraulikölmenge und dosieren diese präzise. Diese neue Technologie erzielt so eine höhere Effizienz. Mithilfe von Software werden die Vorteile eines Open-Center-Hydrauliksystems bei geringstmöglichen Energieverlusten maximal ausgenutzt. Das Hydrauliksystem und die Motorleistung werden umfassend optimiert und aufeinander abgestimmt, was Systemverluste weiter reduziert. Die Maschine spricht besser auf die Joystickbetätigung an und sorgt so für eine präzisere Steuerung der Maschinenfunktionen sowie für ermüdungsfreieres Arbeiten. Beschleunigung und Bremsverzögerung der Baggerarbeitsgruppenfunktionen erfolgen geschmeidiger. Dadurch können wiederkehrende Schwenk- und Grabbewegungen mit weniger ruckartigen Bewegungen durchgeführt werden. Stufe V-konformer Motor Doosan DL08 der neuen Generation Zur Einhaltung der Abgasnorm der Stufe V verfügt der neue Bagger DX350LC-7 über den Doosan Dieselmotor DL08 der neuesten Generation mit einer Leistung von 209 kW bei 1800 U/min. Der Motor DL08 bietet eine neue Lösung, die Vorschriften der Abgasnorm Stufe V ohne Abgasrückführung (EGR) übertrifft, die während der Verbrennung verfügbare Luftmenge sowie die Prozesstemperatur erhöht und die Menge der erzeugten Partikel stark reduziert. Dies wird mit einer hocheffizienten DOC/DPF+SCR-Nachbehandlungstechnologie kombiniert, um minimale Emissionen zu gewährleisten. Dank der neuen Technologie konnte der Wartungsaufwand des Dieselpartikelfilters (DPF) erheblich reduziert werden, sodass eine Wartung erst ab 8000 Betriebsstunden erforderlich ist. Mit dem DX350LC-7 strebt Doosan danach, Produktivität und Umweltschutz zu vereinen. Die verbesserte Kraftstoffeffizienz des DL08-Motors in Kombination mit einem neuen hydraulischen Hauptventil und den SPC3 Smart Power Controls der neuen Generation sorgt im Vergleich zur vorherigen Generation insgesamt für eine erhöhte Kraftstoffeinsparung - +10% im S-Modus und +6 % im P+-Modus. Dies sind nur zwei in einer Reihe von vier Leistungsmodi, die jetzt auf dem DX350LC-7 verfügbar sind und dazu beitragen, die Bedienung des neuen Baggers im Vergleich zu den komplexeren acht Leistungsmodi und SPS-Kombinationen der Vorgängermaschine zu vereinfachen. Der Bediener kann den Leistungsmodus (P+, P, S oder E) einstellen. Höherer Komfort, bessere Manövrierbarkeit Die neue Kabine des Modells DX350LC-7 ist bereits in Bezug auf Geräumigkeit und Ergonomie unübertroffen und hebt Fahrkomfort und Bedienerfreundlichkeit auf ein bisher nicht gekanntes Niveau. Neben dem neuen Premiumsitz bietet die neue Kabine in der Serienausrüstung mehr Leistungsmerkmale als andere auf dem Markt erhältliche Maschinen und gewährleistet so eine hervorragende Manövrierbarkeit sowie hohe Präzision in allen Anwendungsfällen. Die wichtigsten neuen Leistungsmerkmale der Kabine · Neues 8-Zoll-Touch-fähiges Farb-LCD-Display, das mehr Informationen über einen 30 % größeren Bildschirm liefert · In die Anzeigetafel integrierte Stereoanlage · Intelligentes schlüsselloses Startsystem (Option) · Überarbeitetes Kabineninnenraumdesign · Ultraschallerkennung von Hindernissen (Sonderausrüstung) · LED-Licht (Sonderausrüstung) · Seitenschutz (Sonderausrüstung) · Luftkompressor (Sonderausrüstung) Die Serienausstattung enthält 360°-Kameras, die eine vollständige Sicht um den Bagger herum ermöglichen und dem Bediener eine Draufsicht auf den Bereich außerhalb der Maschine ermöglichen. Das Kameraarray umfasst eine Frontkamera, zwei Seitenkameras und eine Rückfahrkamera. Die Kameraanzeige ist von der Anzeigetafel getrennt. Das neue Modell DX350LC-7 wird mit dem werksseitig vorinstallierten hochmodernen DoosanConnect-System zur drahtlosen Maschinenparkverwaltung ausgeliefert. Das DoosanConnect-System ermöglicht die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks, ist sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und zur Förderung vorbeugender Wartung. Das neue System ist bei allen neuen Doosan-Baggern ab 14 Tonnen, Doosan-Radladern und knickgelenkten Doosan-Muldenkippern Bestandteil der Serienausrüstung. Kurzbeschreibung des Doosan Baggers DX350LC-7 mit 3,2 m langem Löffelstiel • Betriebsgewicht: 36 Tonnen • Löffelvolumen: 2,0 m3 • Grabtiefe: 7540 mm • Grabreichweite: 10980 mm • Grabhöhe: 10325 mm • Gesamtbreite (mit 600 mm Raupenbreite): 3200 mm • Höhe: 3390 mm • Gesamtlänge in Fahrposition: 11350 mm • Heckschwenkradius: 3530 mm • Ausbrechkraft am Löffel (ISO): 25,9 Tonnen • Ausbrechkraft am Löffelstiel (ISO): 18,9 Tonnen • Fahrgeschwindigkeit: niedrige Fahrstufe – 3,5 km/h hohe Fahrstufe – 5,7 km/h • Motor (SAE J1995, netto): 6-Zylinder Doosan DL08 Stufe V, 209 kW (288 PS) bei 1800 U/min Weitere Informationen: DOOSAN INFRACORE EUROPE B.V. | © Fotos: Doosan
  8. Bauforum24

    JCB Elektrobagger & neuer Dieselmotor

    Staffordshire (England), April 2018 - JCB enthüllt seinen ersten Elektrobagger. Parallel dazu möchte das Unternehmen mit der Weiterentwicklung der eigenen Verbrennungsmotoren der Stufe IIIB und Tier 4 zur Abgasnorm der Stufe V ein deutlich grünes Zeichen setzen. Bauforum24 Artikel (07.02.2018): JCB 16C-1, 18Z-1 und 19C-1 Minibagger Lord Bamford präsentiert gemeinsam mit seinem Sohn Georg den weltweit ersten Elektrobagger von JCB: den 19C-1 E-TEC JCB präsentiert den ersten Elektrobagger der Firmengeschichte: den brandneuen JCB Minibagger 19C-1 E-TEC. Im gelben Chassis schlage ein grünes Herz, mit dem dieser Bagger auf Null-Emissions-Niveau arbeitet, so der Hersteller. Leise und emissionsfrei in Gebäuden arbeiten Der Elektroantrieb schone nicht nur die Umwelt, sondern sei auch insbesondere bei Arbeiten innerhalb von Gebäuden, zum Beispiel beim Innenabbruch, von Vorteil. Bediener und andere Kollegen, die sich im Gebäude befinden, werden nicht durch Abgase beeinträchtigt. Beim Bau von Gleistunneln und Tiefbauwerken macht er Abgasabzugsanlagen überflüssig. Der Elektrobagger ist laut Hersteller außerdem so kompakt, dass er bequem auch durch enge Durchgänge fahren und selbst in kleinen Räumen mühelos manövrieren kann. Und selbst für Arbeiten in emissionskritischen Innenstadtgebieten sei er eine gute Alternative, so der Hersteller. Auch nachts kann der extrem leise 19C-1 E-TEC von JCB arbeiten Mit nur 7 dBA Außengeräuschpegel ist er rund fünfmal leiser als sein Pendant mit traditionellem Dieselantrieb. Gerade in Abbruchgebäuden, wo sich der Schall an den glatten Flächen vervielfältigt soll dies die Nerven der Arbeiter vor Ort schonen. Außerdem wird der Bagger laut Hersteller, so auch für Arbeiten in lärmempfindlichen Umgebungen in der Nähe von Krankenhäusern und Schulen interessant. Selbst nachts könne man mit ihm arbeiten ohne die Nachtruhe der Anwohner zu stören. Letztendlich ist auch für den Bediener das Arbeiten mit diesem Elektrobagger entspannter. Denn im Gegensatz zum dieselbetriebenen Modell arbeitet es sich hier nicht nur leise, sondern auch absolut vibrationsfrei. Kraftvoll und ausdauernd Drei Lithium-Ionen-Akkupacks mit 312 Ah (15 kWh) Speicherkapazität und ein intelligentes Batteriemanagementsystem sollen eine große Ausdauer ermöglichen. Mit einer vollen Akkuladung soll der Bagger bei normaler Beanspruchung eine komplette Schicht durchhalten. Nach nur sechs Stunden Ladezeit – oder wenn´s noch schneller gehen muss, auch schon nach 2,5 Stunden – ist er laut Hersteller wieder komplett einsatzbereit. Hocheffiziente Technik, intuitiv bedienbar Der JCB 19C-1 E-TEC Elektrobagger ist laut Hersteller absolut emissionsfrei, extrem leise und genauso leistungsstark ist wie sein dieselbetriebenes Pendant Der Elektrobagger hat eine serienmäßige bedarfsgeregelte Hydraulik. Laut Hersteller bewegt er sich auf dem gleichen Leistungsniveau wie der Standard 1,9-Tonnen-Bagger von JCB. Der Elektromotor punktet dabei auch durch sein sofort verfügbares, hohes Drehmoment. Vom Löffel bis zum Abbruchhammer lassen sich alle relevanten Anbaugeräte mit dem 19C-1 E-TEC nutzen. Der Elekto-Minibagger profitiert von einem Ausleger und Löffelstiel mit neuem Kastenprofil samt geschützter Schlauchführung durch den Ausleger. Wie das Dieselmodell wird er mit verstellbarem Laufwerk und einer Auswahl von Löffelstiellängen angeboten. Mit dem längeren 1100-mm-Stiel beträgt die maximale Grabtiefe 2576 mm. Die Zusatzkreisfunktionen und den Auslegerversatz steuert der Bediener vom Joystick aus. Schadstoffarme Maschinen und Motoren von JCB Der JCB Chairman Lord Bamford: „JCB ist seit vielen Jahren Vorreiter bei der Entwicklung innovativer, schadstoffarmer Maschinen. Mit einem elektrischen JCB Minibagger bieten wir unseren Kunden eine praktische und kostengünstige Lösung für Anwendungen, in denen Maschinen emissionsfrei und leise arbeiten müssen.“ Neben der Elektromobilität investiert darum JCB auch weiterhin in nachhaltige Diesel-Technologie und läutet bei seinen Dieselmotoren den nächsten Innovationsschub ein. JCB Power Systems ist bereit für die Abgasnorm Stufe V Die neuen Motoren der Abgasstufe V von JCB stehen bereit und sollen bald in Baggern, Ladern, Baggerladern, Teleskopladern und anderen JCB Maschinen zum Einsatz kommen Ab 2019 wird für Motoren unter 56 kW und über 130 kW die EU-Abgasnorm Stufe V gefordert. Motoren zwischen 56 und 128 kW sind ein Jahr später an der Reihe. Die Norm fordert nicht nur eine weitere Senkung des Partikelausstoßes, sondern dehnt die Vorschriften auch auf einen weit größeren Bereich an Motorleistungen und Anwendungen aus. „Wir starten bei der Entwicklung für Stufe V aus einer starken Position heraus“, erläutert Alan Tolley, Group Director of Engines bei JCB. Zur weiteren Partikelminderung setzt JCB Verfahren wie partikelarme Verbrennung, Oxidationskatalysator, Filter und eine integrierte Steuerung von Motor und Abgasnachbehandlung ein. Die Lösung ist als vollständig integriertes System angelegt. Die kompakten Systeme können laut Hersteller in den bestehenden Motorräumen untergebracht werden und sollen keinen Bedienereingriff oder zusätzlichen Wartungsaufwand erfordern. Diese neuen JCB-Motoren werden sowohl in Baggern, Ladern als auch in Baggerladern, Teleskopladern und anderen Maschinen von JCB eingesetzt werden. Weitere Informationen: JCB Website | © Fotos: JCB
  9. Bauforum24

    JCB Elektrobagger & neuer Dieselmotor

    Staffordshire (England), April 2018 - JCB enthüllt seinen ersten Elektrobagger. Parallel dazu möchte das Unternehmen mit der Weiterentwicklung der eigenen Verbrennungsmotoren der Stufe IIIB und Tier 4 zur Abgasnorm der Stufe V ein deutlich grünes Zeichen setzen. Bauforum24 Artikel (07.02.2018): JCB 16C-1, 18Z-1 und 19C-1 Minibagger Lord Bamford präsentiert gemeinsam mit seinem Sohn Georg den weltweit ersten Elektrobagger von JCB: den 19C-1 E-TEC Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Hallo Zusammen, haben wiedermal einen Atlas AR 65 BJ99 gegen einen AR 65 getauscht BJ 2004, leider springt der Lader mit 3000Std nicht so gut an im Winter wie sein Vorgänger, in dem neuen ist jetzt der 2011 Motor von Deutz verbaut. Hab jetzt auch schon diverse Teile getauscht was mir auffällt ist, das wenn er nach ein bisschen Orgeln anspringt er aber dann die ersten 2 Minuten sehr Unrund läuft im Standgas. Ist der Motor mal warm merkt man davon nicht´s mehr. folgende Teile habe ich schon getauscht: Abstellmagnet, Förderpumpe und die K-Schläuche. Hat hier von euch noch jemand eine Idee an was das liegen könnte? Grüße Markus