Das Forum durchsuchen

Zeige Ergebnisse für folgende Tags 'fuchs'.



Erweiterte Suche

  • Suche nach Schlagwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche nach Autor

Suchen in...


Foren

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Kategorien

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • LafargeHolcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
    • Bauherren-Schutzbund
    • Bauindustrieverband HH SH
    • Bauwirtschaft Baden-Württemberg
    • bbi
    • BDSV
    • Bundesvereinigung Bauwirtschaft
    • DA
    • Dt. Bauindustrie
    • Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten e.V.
    • SOKA-Bau
    • VDBUM
    • VDMA
    • Verband für Abbruch und Entsorgung e.V.
    • vero
    • ZDB
  • Vemcon

Kategorien

  • Historische Baufilme & Baumaschinen
  • Bauforum24 TV-Reports
  • Bauforum24 Inside
  • Messen & Events
    • bauma
    • bauma China
    • CONEXPO
    • demopark
    • IAA Nutzfahrzeuge
    • LIGNA
    • Spielwarenmesse Nürnberg
    • TiefbauLive + recycling aktiv
    • VDBUM Seminare
    • VDMA Mitgliederversammlung
    • NordBau
    • iaf
    • Die Deutsche Bauindustrie
    • GaLaBau
    • BaumaschinenTag
    • INTERMAT
    • steinexpo
    • bC Africa
    • AGRITECHNICA
    • IFAT
    • bC India
    • MAWEV Show
    • IAA
    • MINExpo
    • Bohrtechniktage
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
  • Heavy Equipment Kalender
  • Bauforum24 TV Partner
    • Zeppelin CAT
    • Imagefilme
    • Liebherr
    • Produktfilme
    • Wacker Neuson
  • Baufilme & Jobreports
  • Bauforum24 TV PraxisTipp
  • English Channel

Blogs

  • Mining Equipment

Suche Ergebnisse in...

Suche Ergebnisse die...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    End


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    End


Sortieren nach Anzahl der...

20 Einträge gefunden

  1. Bauforum24

    Kiesel: mehr als ein Baumaschinenhändler

    Baienfurt / Ravensburg, 03.12.2018 - Um die Unternehmen optimal zu betreuen, reicht es heutzutage nicht mehr, die passenden Maschinen zu liefern, sondern es geht darum, den Kunden ganzheitliche Systemlösungen für ihre individuellen Anforderungen bieten zu können. Darum ist es der Anspruch von Kiesel, als Systempartner seiner Kunden auf Augenhöhe zu agieren und diese vollumfänglich zu betreuen: Neben dem Verkauf von Maschinen und Anbaugeräten bietet Kiesel eine große Anzahl an Dienstleistungen an. Bauforum24 Artikel (14.11.2018): Kiesel eröffnet das Coreum in Stockstadt Leistungsstark, robust und flexibel: Der Hitachi ZX300-6 ist DIE Maschine für jeden Bauunternehmer. Natürlich steht auch bei Kiesel der Verkauf von Baumaschinen an erster Stelle. Dabei agiert der Händler und Generalimporteur in beide Richtungen: Einerseits hat die starke Vertriebsmannschaft das Ohr ganz nah an den Bedürfnissen seiner Kunden, sodass für jeden Anwendungsbereich die richtig konfigurierte Maschine angeboten wird. Andererseits bringt Kiesel über sein Produktmanagement und seine Anwendungsspezialisten das Feedback der Kunden bei den Herstellern Hitachi, Fuchs, Mantsinen und Tobroco-Giant ein und kann somit Einfluss auf die stetige Weiterentwicklung und Optimierung der Maschinen nehmen. „Brot- und Butter-Maschine“ Hitachi ZX300 Dabei haben sich in der letzten Zeit einige Modelle als besonders erfolgreich herauskristallisiert: Bei den Raupenbaggern geht der Trend nach Aussagen von Kiesel-Gesamtvertriebsleiter Lars Kirchner immer stärker hin zum Hitachi ZX300LC-6: „Das ist eine richtige Brot-und-Butter-Maschine, die vielerorts im Hoch- und Tiefbau genauso wie im Abbruch tätig ist.“ Der langjährige Gebietsverkaufsleiter Matthias Ortner erläutert die Gründe für die Beliebtheit des 30-Tonnen-Baggers: „Viele Kunden verfügen über einen Vierachs-Tieflader, mit dem sie rund 31 Tonnen ohne Sondergenehmigung und damit ohne Wartezeit transportieren können. Somit sorgt der vielseitig einsetzbare ZX300LC-6 für eine größere Flexibilität bei diesen Unternehmen.“ Die große Beliebtheit des Hitachi ZX300LC-6 resultiert auch aus seiner Zuverlässigkeit, Robustheit und Leistungsfähigkeit. Da er über verschiedene Komponenten wie Unterwagen, Motor und Hydrauliksystem aus der nächst höheren Tonnage-Klasse verfügt, spielt der 30-Tonner in Sachen Leistung eindeutig bei den Großen mit und kann bei Anforderungsspitzen problemlos auf Leistungsreserven zurückgreifen. Durch das Kurzheck ideal zum Einsatz auf einer engen Baustelle, wenn beispielsweise nur eine Fahrspur belegt werden darf. Zunehmend beliebt sind nach Auskunft von Lars Kirchner auch die Mobilbagger der Hitachi 6er-Serie, sie kommen aufgrund ihres Kurzhecks überall dort zum Einsatz, wo Baustellen wie in der Innenstadt bei Gebäudesanierungen, Straßenbau- oder Kanalbauarbeiten sehr eng sind und dennoch eine hohe Leistung gefragt ist. Durch das Zwei-Pumpen-System ist die feinfühlige Hydraulik für schnelle Kombinationsbewegungen des Baggerstiels und damit für effizientes Arbeiten geeignet. Bei Bedarf können sie sehr schnell den Einsatzort wechseln, da sie nicht immer transportiert werden müssen, sondern mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h auch selbst zur nächsten Baustelle fahren können. Der verstellbare Unterwagen sorgt für mehr Standfestigkeit bei Arbeiten, die seitwärts ausgeführt werden müssen. Kompaktmaschinen überall im Einsatz Der Minibagger ZX19-5 bringt die höchsten Stückzahlen bei Kiesel. „Das liegt daran, dass eigentlich jeder Betrieb einen Bagger unter zwei Tonnen Einsatzgewicht benötigt, unabhängig davon, ob es sich um ein Bau-, ein GaLaBau-Unternehmen oder eine Kommune handelt“, sagt Gerd Ettwig, Kiesel-Vertriebsleiter Kompaktmaschinen und fügt hinzu: „Der besondere Vorteil des Kompakten von Hitachi liegt darin, dass er die größte Kabine seiner Klasse auf dem Markt vorweisen kann.“ Hier hat der Fahrer ausreichend Platz und kann schnell durch die große Kabinentür aus- und einsteigen. Ebenso bietet die Kabine des ZX19 eine sehr gute Rundumsicht über das gesamte Arbeitsfeld. Der teleskopierbare Unterwagen sorgt beispielsweise bei Arbeiten mit dem Grabenräumlöffel, die seitwärts ausgeführt werden müssen, für eine höhere Standsicherheit. Ein weiterer Grund für die hohe Akzeptanz des Baggers liegt auch in den moderaten Ersatzteilpreisen aller Teile der Kabine, die häufiger bei der Arbeit in Mitleidenschaft gezogen werden können. Mehr als nur Händler Es ist heute längst nicht mehr ausreichend, Kunden termingerecht mit den passenden Maschinen zu versorgen. Darum versteht sich die Kiesel Gruppe nicht nur als Händler, sondern als Systempartner seiner Kunden, der neben den passenden Maschinen auch Anbaugeräte und eine große Anzahl an Dienstleistungen bietet, um den Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Aufgaben schneller und wirtschaftlicher zu bewältigen Klein, aber stark und standfest: Hier hebt der ZX19 -5 Gräben für Versorgungsleitungen in einer Gartenanlage aus. Die Situationen, in denen ein flexibler Partner gebraucht wird, sind vielfältig: Kunden benötigen kurzfristig zusätzliche Maschinen, um Auftragsspitzen zu bewältigen oder Sonderaufgaben anbieten zu können, für die sie bisher nicht die passende Maschine besitzen. Bei Aufträgen, die weit außerhalb des sonstigen Tätigkeitsbereiches liegen, lohnt sich der Schwertransport der Maschinen nicht. Hier können Kunden in ganz Deutschland flächendeckend auf die Kiesel Partner Rent zurückgreifen. Gleichgültig, ob für eine neue Maschine eine Finanzierung benötigt wird, Mitarbeiter geschult werden sollen oder mit einer umfassenden Anwendungsberatung das richtige Maschinen- und Dienstleistungspaket ermittelt werden muss oder es auch mal eine Gebrauchtmaschine sein soll: Die Kunden erhalten alles aus einer Hand bei ihrem persönlichen Vertriebspartner, der bei Bedarf die spezialisierten Kollegen aus dem bundesweiten Kiesel Vertriebs- und Servicenetz oder von den Tochterfirmen für alle speziellen Anliegen hinzuziehen kann. Weitere Informationen: Kiesel GmbH| © Fotos: Kiesel GmbH
  2. Baienfurt / Ravensburg, 03.12.2018 - Um die Unternehmen optimal zu betreuen, reicht es heutzutage nicht mehr, die passenden Maschinen zu liefern, sondern es geht darum, den Kunden ganzheitliche Systemlösungen für ihre individuellen Anforderungen bieten zu können. Darum ist es der Anspruch von Kiesel, als Systempartner seiner Kunden auf Augenhöhe zu agieren und diese vollumfänglich zu betreuen: Neben dem Verkauf von Maschinen und Anbaugeräten bietet Kiesel eine große Anzahl an Dienstleistungen an. Bauforum24 Artikel (14.11.2018): Kiesel eröffnet das Coreum in Stockstadt Leistungsstark, robust und flexibel: Der Hitachi ZX300-6 ist DIE Maschine für jeden Bauunternehmer. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    130 Jahre TEREX Fuchs

    Bad Schönborn, Oktober 2018 - Gegründet 1888 von Johannes Fuchs, damals noch als Hersteller von landwirtschaftlichen Geräten und Stallausstattungen entwickelte sich Fuchs über die Jahrzehnte zu dem Spezialist für professionellen Materialumschlag. Bauforum24 Artikel (10.10.2018): Tower Cranes NZ stockt Kranflotte auf TEREX-Fuchs-Ausstellung Bereits früh zeichnete sich die besondere Innovationskraft des Unternehmens ab. Wenige Jahre nach der Gründung wurde das Fressgitter „Triumph“ im Jahre 1908 von der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft als „neu und erwähnenswert“ ausgezeichnet. Mit dem D1 legte Johannes Fuchs dann gewissermaßen den Grundstein in Sachen Materialumschlag. 1975 entwickelte Fuchs die höhenverstell- und schwenkbare Kabine. Dieses wegweisende Projekt steht sinnbildlich für die große Kundennähe, welche Fuchs seit jeher auszeichnet. Die Entwicklung wurde durch einen Kunden angestoßen, der sich mit seinem „Fuchs“ legal auf der deutschen Autobahn bewegen wollte. Nach eingehender Prüfung sämtlicher relevanter Normen, Gesetzen und Vorschriften war relativ schnell klar, dass zur Realisierung dieser Projekts kreative Ingenieurskunst gefordert ist. Um die Einhaltung des maximal zulässigen Abstandes von Lenkrad zu Vorderseite des Fahrzeuges zu gewährleisten, wurde das Lenkrad samt Kabine kurzerhand um 180 Grad geschwenkt. Das so entstandene Hubkonzept wurde umgehend patentiert. Heute gilt die höhenverstellbare Kabine als State of the Art bei Materialumschlagmaschinen. Mit dem sogenannten Fuchs Quick Connect System stellte das Unternehmen Fuchs Ende 2001 die enorme Vielseitigkeit von Fuchs Materialumschlagmaschinen beeindruckend unter Beweis. Mit Hilfe eines hydraulischen Schnellwechselsystems lassen sich unsere MHL340 & MHL350 (weitere Maschinen auf Anfrage) binnen Sekunden für unterschiedlichste Anwendungen anpassen. Ob gerader Stiel mit Mehrschalengreifer oder Magnetplatte, über Mehrzweckstiele mit Sortiergreifer bis hin zu mobilen Schrottscheren, alles kann dank des FQC Systems mit nur einer Maschine betrieben werden. Durch das ausgefuchste Design muss der Maschinenbediener für den Wechsel nicht einmal die komfortable Kabine verlassen. 2017 folgte ein besonderer Award. Das Design der neuen Fuchs Kabine wurde mit den renommierten iF Design Award ausgezeichnet. Die Kabine setzt seitdem neue Maßstäbe nicht nur hinsichtlich ihres Designs. Bei der Entwicklung stand der Maschinenbediener im Vordergrund. Die Frontscheibe wurde negativ geneigt um die Sicht im Nahbereich zu verbessern, als angenehmer Nebeneffekt wird dadurch ebenfalls das Raumgefühl positiv beeinflusst. Ein großes Panoramaglasdach in Form des kultigen Fuchs Kopfes sorgt für frei Sicht nach oben. Ein entscheidendes Sicherheitskriterium insbesondere, wenn die Maschinen in der Halle arbeiten müssen. Eine eigens angefertigte Schale samt USB Lademöglichkeit für Handys, ein klimatisiertes Staufach mit integriertem Cupholder, ambiente Beleuchtung sowie ein modernes Radio mit Freisprechfunktion gestalten das tägliche Arbeiten deutlich angenehmer. Das Unternehmen Fuchs heute Fuchs, angesiedelt im Herzen der Metropolregion Rhein Neckar entwickelte sich in den letzten Jahren zum Jobmotor rund um die Gemeinde Bad Schönborn. Innerhalb der letzten beiden Jahren durften wir mehr als 100 neue Kolleginnen und Kollegen bei Fuchs willkommen heißen. Zugegeben, die allgemein gute Wirtschaftslage ist nicht ganz unbeteiligt am außergewöhnlichen Unternehmenserfolg, doch Fuchs investiert bereits heute für die Zukunft nach dem Wirtschaftsboom. Neben dem Bereich Produktion wurden gezielt die Bereiche Qualität, Konstruktion, Product Management, Service sowie Vertrieb und Marketing ausgebaut. Investitionen in eine nachhaltige Zukunft. Fuchs bildet seit Jahren den eigenen Nachwuchs in den klassischen Lehrberufen Industriemechatroniker (m/w) und Industriekaufmann (m/w) aus. Zukünftig bietet Fuchs auch spannende und praxisbezogene Studiengänge in den Bereichen Maschinenbau und Betriebswirtschaft an den Berufsakademien im Landkreis an. Diss sehen wir als unseren Beitrag zur sozialen Verantwortung wie auch als eine weitere, wertvolle Investition in die Zukunft. Terex Strategie „Execute to Win“ Nicht nur Fuchs, sondern auch Terex bereitet sich aktiv auf die Zukunft vor. „Execute to Win“ ist einer der Bestandteile des größten Transformationsprozesses in der Geschichte von Terex. Hauptinhalte dieser Transformation sind: Focus Simplify Execute to Win Terex wandelt mit diesem Prozess seine bisherige M&A Strategie und konzentriert sich auf die Arbeitsfelder Lifecycle Solutions, Commercial Excellence Strategic Sourcing. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Bereichen Engineering, Marketing und Sales. Alles im Sinne einer erstklassigen Kundenzufriedenheit. Neuentwicklungen der vergangenen Jahre Innerhalb der vergangenen Jahre feierte Fuchs mehrere Weltpremieren. 2014 wurde die MHL250 E in den Markt eingeführt. Die MHL250 E war die erste MHL, welche speziell für den Recyclingumschlag konzipiert wurde. Kompakte Maße und ein äußerst standfester Unterwagen zeichneten diese Maschine aus. 2016 feierte Fuchs gleich zwei Weltpremieren. Die MHL370 F beeindruckt nicht nur optisch durch die große Single Bereifung. Ein massiver Unterwagen in Kombination mit der XXL Bereifung und gesteigerter Motorleistung machen die MHL370 zum perfekten Arbeitstier auf Schrottplätzen, etwa bei der Beschickung von Mega-Schreddern. Ebenfalls beeindruckend, was Größe als auch Leistung angeht, ist unsere MHL390. Die bisher größte Maschine die von Fuchs entwickelt und gebaut wurde. Ausgelegt für den Einsatz auf Schrottplätzen und in Häfen weltweit. Durch unser modulares Baukastensystem lässt sich die MHL390 wie auch alle anderen Maschinen perfekt auf die jeweiligen Kundenanforderungen abstimmen. Ausgestattet mit einem optionalen Raupenunterwagen und Pylon kommt die MHL390 F auf ein maximales Einsatzgewicht von ca. 90 Tonnen. Eine maximale Reichweite von 24,5 m erlauben das Be- und Entladen von Schiffen bis zur Handysize Klasse. TEREX-Fuchs-Besucherführung Als Inhaber einer Lademaschine möchten Sie die optimale Nutzung ihrer Maschine sowie einen einwandfreien Wartungszustand sicherstellen. Schließlich handelt es sich um ein wertvolles Investitionsgut, welches die Wertschöpfungskette maßgeblich unterstützt. Die Fuchs Telematik, eingeführt im Jahre 2014, ist das optimale Werkzeug um alle relevanten Daten jederzeit griffbereit zu haben, 24/7. Neben Basisinformationen wie Öltemperatur, Motordrehzahl und Kraftstoffverbrauch bietet die Fuchs Telematik deutlich mehr. Geo-Fencing informiert Sie, sobald die Maschinen den ihr zugedachten Arbeitsbereich verlassen. Sie fragen sich, ob Ihre Maschinen optimal ausgelastet sind? Kein Problem: mit wenigen Klicks erhalten Sie eine detaillierte Übersicht von Leerlauf und Arbeitszeiten. Damit der nächste Service nicht überraschend kommt, kann unser System auch automatisch und vor allem rechtzeitig über anstehende Servicearbeiten informieren. Produkthighlights Unser neuer Recyclingspezialist. Mit der MHL250 E bot Fuchs erstmals eine Maschine an, welche speziell für den Recyclingumschlag entwickelt wurde. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiteten wir intensiv an der nächsten Generation. Viele Wünsche und Ideen konnten mit unserem neuen Recyclingspezialist verwirklicht werden. Das Ergebnis unserer Entwicklungsabteilung erleben sie heute live. Ein wichtiger Punkt fehlt allerdings noch: die Namensgebung. Bei all den unzähligen Neuerungen war schnell klar, diese Maschine verdient eine eigene, neue Produktbezeichnung. Auch diese Entscheidung werden wir gemeinsam mit unseren Kunden treffen. Die technischen Daten überzeugen auf ganzer Linie. Maximales Einsatzgewicht von 16 Tonnen, zwei verschiedene Ladeeinrichtungen mit maximal 9 Metern Reichweite, ein Hochleistungskühlsystem sowie die komfortabelste Kabine in dieser Klasse sprechen für sich. Ein geschlossener Hydraulikkreis für das Schwenken sorgt für zügige Arbeitsspiele und senkt zugleich den erforderlichen Energieaufwand. MHL375 F Mit der MHL375 schließen wir die Lücke in der 60+ Tonnen Klasse. Optisch imposant, technisch überzeugend. Die MHL375 F wird von einem 7.8 Liter Reihensechszylinder mit 245 kW bzw. 329 PS angetrieben. Eine neu konstruierte Hydraulik sorgt mit einem geschlossenen Hydraulikkreis für das zügige Schwenken und gut kontrollierbare Arbeitsspiele. Zwei Kabinenhubsysteme stehen zur Auswahl. Neben der hochfahrbaren Kabine bieten wir ebenfalls eine hoch- und vorfahrbare Variante an. Der Fahrer rückt so näher an den Arbeitsbereich. Eine bessere Übersicht sorgt für mehr Sicherheit und kann die Produktivität deutlich erhöhen. Für einen komfortablen Zustieg zur Kabine stehen dem Kunden ebenfalls mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Neben dem Standardzustieg kann man auf einen Catwalk upgraden. Maximale Flexibilität bietet der patentrechtlich geschützte Komfortzustieg. Der Komfortzustieg besteht aus einer robusten Leiter welche am Kabinenboden befestigt ist. Ein intelligenter Mechanismus erlaubt es dem Fahrer, den Zustieg in jeder Oberwagenposition zu benutzen, selbst bei ausgeschalteter Maschine. Der Unterwagen wurde von Grund auf neu konstruiert, um den mächtigen Achsen und Reifen ausreichend Platz zu bieten. Für den harten Einsatz auf Schrottplätzen bietet die Standard-Singlebereifung einen hervorragenden Fahrkomfort – selbst bei unebenen Bodenbelägen. Durch den Verzicht auf jegliches Profil wird das Festsetzen von Fremdkörpern im Reifen fast zu 100% verhindert. Das Unterwagendesign erlaubt jedoch auch die Montage der klassischen Zwillingsbereifung. Doch damit nicht genug: neben dem Standard-Unterwagen, welcher bereits beindruckende Eckdaten bereithält, kann der Kunde sogar noch eine Nummer größer wählen: mit einer Gesamtlänge von 7,3 m und einer Breite von 6,3 m bietet die MHL375 F denselben Footprint wie die deutlich größere MHL390 F. Ein unschlagbarer Vorteil für alle Kunden, die auf eine maximale Stabilität bei niedrigem Bodendruck Wert legen. Fuchs weltweit Fuchs avanciert zum Global Player. Zur Erfüllung unserer globalen Wachstumsstrategie bauen wir unsere Marktabdeckung sukzessive aus. Bereits bestehende Märkte werden durch gezielte Aktionen durchdrungen. Beispiel USA: Fuchs führte als eines der ersten Unternehmen das Konzept der Materialumschlagmaschine in diesem bedeutenden Markt ein. Unterstützt durch den guten Ruf unserer Produkte, entwickelte sich Fuchs zu einem der erfolgreichsten Anbieter von Materialumschlagmaschinen in den USA. Innerhalb der vergangenen drei Jahre investierte Fuchs gezielt in die Restrukturierung des Service- und Händlernetzwerks. Sowohl die Entsendung eines erfahrenen Mitarbeiters aus dem Werk in Bad Schönborn, als auch die gezielte Akquise der erfahrensten Spezialisten auf dem Gebiet Vertrieb und Service trugen bereits nach wenigen Monaten die ersten Früchte. 9 neu hinzugewonnene Händler unterstützen seit 2016 unseren Vertrieb in den USA. Unsere Kunden dankten uns die Investitionen in den Markt mit einem Umsatzwachstum von über 80% innerhalb der vergangenen fünf Jahre. Die Märkte in Asien standen ebenfalls im Fokus unserer Markterweiterungsstrategien. Dank des weltweiten Terex Händlernetzes konnten wir auf Unterstützung vor Ort zählen. Auch hier trugen Akquise und intensive Ausbildung neuer Händler sowie ein intensiveres Händlermanagement beeindruckende Früchte. Besonders haben wir uns gefreut, eines der bisher größten Projekte in Asien zu gewinnen. Drei RHL880 und vier MHL350 unterstützen unseren Kunden nun durch eine spürbare Effizienzsteigerung. Einblicke in die Zukunft Big Data, Internet of Things, AR und VR – all das sind Schlagworte, welche wir unweigerlich mit dem Oberbegriff „Innovation“ verbinden. Gleichzeitig sind es auch Begriffe, welche von den Wenigsten mit Materialumschlagmaschinen in Verbindung gebracht werden. TEREX-Fuchs-Pressekonferenz Warum eigentlich? Könnte das Internet of Things nicht dazu gebracht werden, Arbeitsabläufe, sowohl bei uns im Werk, als auch bei unseren Kunden vor Ort dazu genutzt werden, um Prozesse zu optimieren? Können Virtual- sowie Augmented Reality nicht zur Weiterentwicklung von Maschinen und der Ausbildung unseres Servicepersonals genutzt werden? Kann uns ein intelligentes Big Data Management System dabei unterstützen, Implizites zu explizitem Wissen zu transformieren, um somit bei Problemfindungsprozessen aktiv zu unterstützen? Diese und viele weitere Fragen treiben uns an. Die Materialumschlagbranche steht vor der größten Entwicklung seit Jahrzehnten. Wir bei Fuchs sind darauf bedacht, bei all den technischen Möglichkeiten, nie die Bedürfnisse unserer Kunden aus den Augen zu verlieren. Sicherlich, Innovation liest sich in jeder Hochglanzbroschüre gut, doch leider wird der Begriff auch allzu gerne inflationär gebraucht. Innovation sollte nicht der Innovation zuliebe stattfinden, sondern den Kunden einen nachweisbaren Mehrnutzen bieten. Bei Fuchs legen wir deshalb großen Wert auf einen direkten Draht zu unseren Händlern und Endkunden. Unser 130 Jahre Jubiläum z.B. bereitet die Bühne für einen der größten internationalen „Speed Dating Workshops“ seit Jahren. Die Restrukturierung unseres Sondermaschinenbaus sowie der Ausbau der Bereiche „Product Management“ und „Engineering“ legen den Grundstein für eine solide Neu- und Weiterentwicklung unserer Produkte über die nächsten Jahre hinaus. Die nächsten Meilensteine betreffen dann auch tatsächlich die Bereiche Big Data und IOT. Mit dem kommenden Product-Upgrade wird unsere Fuchs Telematik es dem Kunden ermöglichen, Softwareupdate per Telematik auf die Maschinen aufzuspielen. Standzeiten, ausgelöst durch diese Updates, werden somit der Vergangenheit angehören. Mehr noch: die Telematik wird durch einen komplexen Algorithmus in der Lage sein, Servicearbeiten auf Basis vom Auslastungsgrad der Maschine vorherzubestimmen. Mit Hilfe von Big Data werden wir den Kundenservice revolutionieren. Bereits wenige Schlagworte werden genügen, um für ein Problem im Handumdrehen mehrere geprüfte und erfolgversprechende Lösungswege aufgezeigt zu bekommen. Mit Hilfe von AR werden sich diese Lösungswege realitätsnah visualisieren lassen. Wer dennoch Helfer aus Fleisch und Blut den Vorzug gibt, kann sich bereits heute auf unser Helpdesk freuen. Das Fuchs Helpdesk kann man sich wie einen Chatroom für Servicetechniker vorstellen, moderiert durch erfahrene Fuchs Werkstechniker. Wer sich heutzutage immer noch vor Technik in Maschinen fürchtet oder diese aus strategischen Gründen verteufelt, sollte es einmal mit einer Fuchs MHL versuchen. Weitere Informationen: Terex Deutschland GmbH| © Fotos: Terex
  4. Bad Schönborn, Oktober 2018 - Gegründet 1888 von Johannes Fuchs, damals noch als Hersteller von landwirtschaftlichen Geräten und Stallausstattungen entwickelte sich Fuchs über die Jahrzehnte zu dem Spezialist für professionellen Materialumschlag. Bauforum24 Artikel (10.10.2018): Tower Cranes NZ stockt Kranflotte auf TEREX-Fuchs-Ausstellung Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Fuchs MHL340F mit Schnellwechsler TQC

    Neubeckum, Juni 2018 - Die Tadick Rohstoffhandels GmbH arbeitet auf dem Platz ausschließlich mit dem neuen Fuchs MHL340F, der mit TQC ausgestattet ist. Das Schnellwechsel-System TQC für pendelnde Anbaugeräte setzt die Tadick GmbH bereits seit vielen Jahren ein. Bauforum24 TV Video (02.05.2017): Fuchs MHL340F Umschlagbagger - Weltneuheit auf der recycling aktiv 2017 Fuchs MHL340F beim Zerlegen von großteiligem Schrott mit der Schrottschere Bereits in der dritten Generation und seit 2011 führt Jens Günter Tadick als geschäftsführender Gesellschafter das zertifizierte Entsorgungsunternehmen in Neubeckum, in dem aktuell 10 Mitarbeiter tätig sind. Dabei fährt das Unternehmen seit 30 Jahren ausschließlich Umschlagmaschinen von Fuchs und arbeitet mit den Schrotten, die in seinem Umfeld in der Industrie entstehen. Zusätzlich hat Tadick ein zweites Standbein gegründet, eine Firma namens „RecyclingMonitor GmbH & Co. KG“, die sich mit der Digitalisierung im Recycling beschäftigt. Die Tadick Rohstoffhandels GmbH arbeitet auf dem Platz ausschließlich mit dem neuen Fuchs MHL340F, der mit TQC ausgestattet ist. Das Schnellwechsel-System TQC für pendelnde Anbaugeräte setzt die Tadick GmbH bereits seit vielen Jahren ein. Mit dessen Hilfe ist es möglich, dass eine Maschine alleine auf dem Platz arbeitet: In Sekundenschnelle kann sie gemäß ihren Aufgaben zwischen den unterschiedlichen Anbaugeräten hin- und herwechseln: So werden bei Tadick Sortiergreifer, Mehrschalengreifer, Magnet, Scheren sowie ein Besen eingesetzt. Bauforum24 TV Video: Weltpremiere des Fuchs MHL340F auf der recycling aktiv 2017 „Wir sind damit sehr flexibel: Wo andere vielleicht zwei oder drei Bagger haben, die weniger Stunden arbeiten, schaffen wir alles mit einer Maschine, die einfach rasch die Anbaugeräte wechselt“, erklärt Jens Günter Tadick. Damit sei auch immer die optimale Auslastung der Maschine gegeben, die etwa alle vier bis fünf Jahre ausgetauscht wird. Alle Mitarbeiter fahren die Maschine, dem Unternehmer ist es wichtig, dass jeder in allen Bereichen arbeiten kann. Das führt für die einzelnen zu mehr Abwechslung und vermeidet Lücken im Ablauf, wenn jemand fehlt. Entsprechend werden alle Mitarbeiter regelmäßig geschult. Die neue Kabine des Fuchs MHL340F sorgt für einen guten Überblick Jens Günter Tadick legt Wert darauf, selbst regelmäßig auf der Maschine zu sitzen, das ist er von seiner Jugend an gewohnt und es macht ihm immer noch großen Spaß. Mit der neuen F-Serie ist er sehr zufrieden: „Das ist die beste Serie seit langem! Es hat nur kurze Zeit gedauert, da hatten wir uns an die Joystick-Lenkung gewöhnt. Es ist so entspannt, damit zu lenken und man kann viel genauer damit steuern.“ Auch die neue Kabine kommt bei ihm und seinen Mitarbeitern gut an. Alle sind begeistert von dem guten Überblick über das Arbeitsfeld, den die Maschine mit der nach außen gewölbten Scheibe bietet. Auch Kleinigkeiten wie das Bluetooth-Radio und die Freisprechanlage sollen zu komfortablem und damit effizientem Arbeiten beitragen. Die Joystick-Lenkung des Fuchs MHL340F ermöglicht schnelle und präzise Sortierbewegungen Digitalisierung unterstützt Recycling-Konzepte Im Monat werden etwa 1000 Tonnen an Material bewegt. Es werden dabei zahlreiche unterschiedliche Abfallarten sortiert, und spezielle Abfälle wie Zementplatten für den Recyclingprozess. Wichtig ist Tadick, umfassende Recyclingkonzepte anzubieten, mit denen seine Kunden langfristig gut arbeiten können. „Wir möchten die Kunden gut beraten, das ist uns lieber als schnelle Geschäfte zu machen, die langfristig nicht tragen.“ Dieses Konzept geht auf: Tadick kann auf einen großen Kundenstamm bauen, er hat zahlreiche langjährige Kunden, die teilweise seit Jahrzehnten betreut werden, ebenso kommen stetig neue Kunden hinzu. Ebenso wichtig ist ihm eine offene Kommunikation mit seinen Lieferanten, welches überwiegend die Maschinenfabriken und die zahlreichen Zementwerke in der Umgebung sind: Jeder Container, der abgeholt wird, wird direkt vom Fahrer fotografiert, der Auftrag dann automatisch mit der von Tadick entwickelten Software mit Bild und allen Daten erfasst, sodass jeder Erzeuger sich die Informationen sofort nach Abholung aus seinem Unternehmen ansehen kann. Dabei ergeben sich auch Möglichkeiten, das komplette Recycling-Konzept einer Firma zu verbessern, indem die entsorgten Stoffe auch ohne großen Aufwand von der jeweiligen Firmen-Führung kontrolliert werden und auch Statistiken eingesehen werden können. Jens Günter Tadick engagiert sich mit diesen Erkenntnissen auch beim BDSV, wo er einen entsprechenden Fachausschuss zur Digitalisierung der Branche leitet. Anbaugerätewechsel mit Schnellwechsler TQC Die zweite Fuchs-Maschine des Unternehmens, ein MHL331E, arbeitet außerhalb des Standortes auf Baustellen. Wenn beispielsweise im Rückbau auf einer Baustelle mehrere hundert Tonnen an Stahlschrott zu zerkleinern sind, dann wird der MHL331E dorthin gebracht, um vor Ort zu arbeiten und zu verladen. Ebenso bietet Tadick auch Komplettpakete mit Abbruch und Recycling von reinen Stahlkonstruktionen jeglicher Größe an. Das Unternehmen erwarb seinen ersten Fuchs-Bagger Mitte der 80er Jahr und fährt seit dieser Zeit ausschließlich Fuchs. Eine der besten nostalgischen Erinnerungen hat der Betriebsleiter von Tadick noch an das Modell Fuchs 712. Während heute jeder Transport einer Umschlagmaschine Kosten verursacht, war es damals möglich, die Kabine in Fahrtrichtung zu drehen und die Maschine einfach über die Straße zum nächsten Einsatzort zu bewegen. Auch wenn das heute nicht mehr möglich ist, die Erfahrungen mit Fuchs und Kiesel bleiben überaus positiv: „Wir sind durchweg mit den Maschinen zufrieden und natürlich auch mit der Betreuung durch Kiesel mit Andreas Hochmuth. Besonders gut funktioniert es mit Ralf Grote vom Kiesel Service, bisher hatten wir noch keine Situation, in der er das Problem nicht beheben konnte. Da kommen wir wirklich sehr gut klar“, resümiert Tadick. Fuchs MHL340F mit Besen Weitere Informationen: Kiesel Website, Fuchs Website, Tadick Website | © Fotos: Kiesel
  6. Neubeckum, Juni 2018 - Die Tadick Rohstoffhandels GmbH arbeitet auf dem Platz ausschließlich mit dem neuen Fuchs MHL340F, der mit TQC ausgestattet ist. Das Schnellwechsel-System TQC für pendelnde Anbaugeräte setzt die Tadick GmbH bereits seit vielen Jahren ein. Bauforum24 TV Video (02.05.2017): Fuchs MHL340F Umschlagbagger - Weltneuheit auf der recycling aktiv 2017 Fuchs MHL340F beim Zerlegen von großteiligem Schrott mit der Schrottschere Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Terex Fuchs MHL390

    Bad Schörnborn, 10.04.2017 - Terex Fuchs, Hersteller hochwertiger Maschinen für effizienten Materialumschlag, erhielt beim diesjährigen iF Design Award erstmals vom iF International Forum Design den weltweit renommierten Designpreis. Prämiert wurde die neue Fuchs Kabine, die sich mit der ebenfalls neuen Umschlagmaschine MHL390 F dem Wettbewerb gestellt hat. In diesem Jahr haben sich insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern um das begehrte Qualitätssiegel beworben. Bauforum24 TV Video (02.05.2017): Video: Fuchs MHL340F Umschlagbagger Terex Fuchs hat erstmals den weltweit renommierten iF Design Award für die neue Fuchs Kabine erhalten, mit der die ebenfalls neue Umschlagmaschine MHL390 F ausgestattet ist Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  8. Bauforum24

    Video: Fuchs MHL340F Umschlagbagger

    Bauforum24 TV Video: FUCHS MHL340F Umschlagbagger Weltneuheit auf der recycling aktiv / TiefbauLive 2017 27.04.2017 - Karlsruhe. Kiesel präsentiert auf der recycling aktiv - TiefbauLive 2017 die Umschlagmaschine FUCHS MHL340F. Was der Umschlagbagger neben der überarbeiteten Steuerung sonst noch zu bieten hat, zeigt Stefan Rittersberger von Kiesel im Bauforum24 TV Video. recycling aktiv & TiefbauLive 2017 Playlist Bauforum24 TV Youtube Kanal
  9. Bauforum24

    Video: Fuchs MHL340F Umschlagbagger

    Bauforum24 TV Video: FUCHS MHL340F Umschlagbagger Weltneuheit auf der recycling aktiv / TiefbauLive 2017 27.04.2017 - Karlsruhe. Kiesel präsentiert auf der recycling aktiv - TiefbauLive 2017 die Umschlagmaschine FUCHS MHL340F. Was der Umschlagbagger neben der überarbeiteten Steuerung sonst noch zu bieten hat, zeigt Stefan Rittersberger von Kiesel im Bauforum24 TV Video. recycling aktiv & TiefbauLive 2017 Playlist Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Bauforum24

    Video: Terex CEO John Garrison

    Bauforum24 TV präsentiert: Terex CEO John Garrison über die Zukunft des Unternehmens und seiner Marken 10.03.2017 - Las Vegas (USA). Auf der Conexpo 2017 in Las Vegas sprachen wir mit Terex CEO John Garrison über die Zukunftspläne des Unternehmens. Speziell die Entwicklung der deutschen Standorte, sowie der Marken Fuchs, Demag, Genie und Terex Cranes haben uns interessiert. ► Conexpo 2017 Playlist ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  11. Bauforum24

    Video: Terex CEO John Garrison

    Bauforum24 TV präsentiert: Terex CEO John Garrison über die Zukunft des Unternehmens und seiner Marken 10.03.2017 - Las Vegas (USA). Auf der Conexpo 2017 in Las Vegas sprachen mit Terex CEO John Garrison über die Zukunftspläne des Unternehmens. Speziell die Entwicklung der deutschen Standorte, sowie der Marken Fuchs, Demag, Genie und Terex Cranes haben uns interessiert. ► Conexpo 2017 Playlist ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Bauforum24

    iF Design Award für Terex Fuchs Kabine

    Bad Schörnborn, April.2017 – Terex Fuchs erhielt beim diesjährigen iF Design Award erstmals vom iF International Forum Design den weltweit renommierten Designpreis. Prämiert wurde die neue Fuchs Kabine, die sich mit der ebenfalls neuen Umschlagmaschine MHL390 F dem Wettbewerb gestellt hat. In diesem Jahr haben sich insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern um das begehrte Qualitätssiegel beworben. Bauforum24 Artikel (26.01.2017): Dominik Vierkotten wechselt zu Fuchs Terex Fuchs hat erstmals den weltweit renommierten iF Design Award für die neue Fuchs Kabine erhalten, mit der die ebenfalls neue Umschlagmaschine MHL390 F ausgestattet ist Die 58-köpfige Expertenjury aus 19 Ländern vergab das Gütesiegel in der Kategorie „Produkte“ für das Design der Fuchs Kabine. Drei Tage lang haben die Jurymitglieder die nominierten Produkte in Bezug auf Innovation und Ausarbeitung, Funktionalität, Ästhetik, Verantwortung und Positionierung kritisch in Augenschein genommen. Die Umschlagmaschine MHL390 F mit der Fuchs Kabine punktete unter anderem aufgrund der Schiebetür, die dem Bediener einen sicheren und bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen soll, des großflächigen Dachfensters und der negativ geneigten Windschutzscheibe, die eine optimale Sicht sowohl nach oben als auch nach unten bieten sollen. Die MHL390 F wurde speziell für den Hafenumschlag konzipiert. Ausgestattet ist sie mit einem 300 kW-Dieselmotor, einer maximalen Ausladung von 24,5 m, zwei Schwenkantrieben und der Fuchs Serviceplattform. In Kombination mit der neuen Fuchs Kabine, die auf Wunsch auf eine Sichthöhe von 8,70 m hochgefahren werden kann, ist das Fahrzeug ein Arbeitstier für einen Umschlag von Materialien wie beispielsweise Kohle, Getreide, Stammholz, Schrott und Big-Bags. Ein stilbildendes Element des Unternehmens Fuchs ist der Fuchs-Kopf. Dieser ist auch ein immer wiederkehrendes Element im Kabinen-Design sowohl im Außen- als auch im Innenbereich Ein stilbildendes Element des Unternehmens Fuchs ist der Fuchs-Kopf. Dieser ist auch ein immer wiederkehrendes Element im Kabinen-Design sowohl im Außen- als auch im Innenbereich „Wir sind sehr stolz über die Verleihung des begehrten iF Design Award“, erklärt Dominik Vierkotten, Geschäftsführer bei Terex Fuchs. „Mit der MHL390 F in Kombination mit der neuen Fuchs Kabine ist uns eine Symbiose von Ergonomie, Sicherheit, Funktionalität und Design gelungen, die dazu beitragen soll, die Effizienz beim Materialumschlag deutlich zu erhöhen. Das neue Kabinendesign ist nicht nur aufgrund der Verwendung innovativer Technologien Sinnbild für Entwicklungen aus dem Hause Terex Fuchs, sondern auch wegen des unverwechselbaren Brandings mit der Fuchssilhouette.“ Betrachtet man die neue Fuchs Kabine, so springt dem Betrachter zuerst der stilisierte Fuchskopf ins Auge, der im Kabinendesign an zahlreichen Stellen sowohl im Exterieur als auch im Interieur stilgebendes Element ist. Der Fuchs ist das Markensignet des Unternehmens und stand nicht nur für das Logo des Unternehmens Pate, sondern ist auch Namensgeber. Fuchs hat die Formensprache der Fuchssilhouette beim Design der Kabine bewusst einfließen lassen. Es sollte damit nicht nur ein unverwechselbares Branding des Produktes und eine direkte Markenzuordnung bezweckt, sondern mit den wiederkehrenden und vertrauten gestalterischen Elementen auch eine emotionale Bindung zum Maschinenführer und letztendlich zum Kunden hergestellt werden. Die Kabine wurde speziell für Terex Fuchs Umschlagmaschinen konzipiert. Fuchs MHL390 F Umschlagmaschine Features, wie eine intuitive Joystick-Steuerung, ein übersichtliches Multifunktionsdisplay, große Panoramascheiben gehören bei Terex Fuchs zur Serienausstattung. Mit dem neu entwickelten Schiebetürkonzept wurde die Sicherheit beim Ein- oder Ausstieg laut Hersteller verbessert. Der Bediener soll die Fahrzeugtür ohne große Kraftanstrengung zur Seite schieben und durch die breite Öffnung, auch bei engen Platzverhältnissen oder starkem Wind, bequem und sicher ein- und aussteigen können. Auch die negativ geneigte Frontscheibe soll zu einer höheren Sicherheit beitragen. Ein großes Dachfenster mit Sonnenschutz soll ebenfalls dafür sorgen, dass der Bediener bei seiner Arbeit eine bestmögliche Rundumsicht hat. Leistungsstarke LED Arbeitsscheinwerfer sollen zudem für eine optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereiches sorgen. Der Multifunktions-Touch-Monitor ist das zentrale Bedienterminal für alle Fahrzeugfunktionen. Über das Display kann der Mitarbeiter das Fahrzeug in ergonomischer Körperhaltung bedienen. Die Kabine verfügt über eine Innenraumbeleuchtung mit Ambientefunktion. Eine Heizung mit stufenloser Temperatureinstellung und 8-stufigem Gebläse, zehn einstellbaren Luftdüsen sowie drei Defrosterdüsen soll dafür sorgen, dass der Bediener immer im Warmen sitzt, auch wenn im Freien eisige Temperaturen herrschen. Die Klimaautomatik mit Klimaregelung soll eine optimale Klimatisierung und Luftversorgung in der Kabine sicherstellen. Youtube Video: Fuchs Kabine Weitere Informationen: Terex Fuchs Website | © Fotos: Terex Fuchs
  13. Bad Schörnborn, April.2017 – Terex Fuchs erhielt beim diesjährigen iF Design Award erstmals vom iF International Forum Design den weltweit renommierten Designpreis. Prämiert wurde die neue Fuchs Kabine, die sich mit der ebenfalls neuen Umschlagmaschine MHL390 F dem Wettbewerb gestellt hat. In diesem Jahr haben sich insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern um das begehrte Qualitätssiegel beworben. Bauforum24 Artikel (26.01.2017): Dominik Vierkotten wechselt zu Fuchs Terex Fuchs hat erstmals den weltweit renommierten iF Design Award für die neue Fuchs Kabine erhalten, mit der die ebenfalls neue Umschlagmaschine MHL390 F ausgestattet ist Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  14. Bauforum24

    Dominik Vierkotten wechselt zu Fuchs

    Bad Schönborn, 26.01.2017 - Die Terex Tochter Fuchs hat einen neuen Geschäftsführer. Dominik Vierkotten kommt von Hyster-Yale und übernimmt den Posten als Managing Director. Seit 01.01.2017 ist er im Amt und übernimmt damit die Geschäftsleitung von Ron de Vries, der zu Hiab gewechselt ist. Bauforum24 Artikel (25.01.2017): Ron de Vries kommt von Fuchs zu Hiab Dominik Vierkotten war vor seinem Wechsel zu Fuchs vier Jahre bei der Hyster-Yale Group als Area Business Director für zentral Europa tätig. Nach Angaben von Terex ist sein Schwerpunkt das Wachstum von Fuchs weltweit sowie die Expansion und die Erweiterung der Geschäftsfelder in neue Märkte. Mit seiner Erfahrung in der Verwaltung von Vertriebsteams, Profit-Centern, technischen Vertriebshändlern und industriellen Endverbrauchern möchte Fuchs das führende Unternehmen im globalen Materialumschlag werden. Dominik Vierkotten ist Absolvent der Technischen Universität Darmstadt, wo er ein Diplom in Ingenieurwissenschaften erhielt, gefolgt von einem MBA von der Nova Southeastern University. Weitere Informationen: Fuchs Website | © Foto: Terex
  15. Bad Schönborn, 26.01.2017 - Die Terex Tochter Fuchs hat einen neuen Geschäftsführer. Dominik Vierkotten kommt von Hyster-Yale und übernimmt den Posten als Managing Director. Seit 01.01.2017 ist er im Amt und übernimmt damit die Geschäftsleitung von Ron de Vries, der zu Hiab gewechselt ist. Bauforum24 Artikel (25.01.2017): Ron de Vries kommt von Fuchs zu Hiab Dominik Vierkotten war vor seinem Wechsel zu Fuchs vier Jahre bei der Hyster-Yale Group als Area Business Director für zentral Europa tätig. Nach Angaben von Terex ist sein Schwerpunkt das Wachstum von Fuchs weltweit sowie die Expansion und die Erweiterung der Geschäftsfelder in neue Märkte. Mit seiner Erfahrung in der Verwaltung von Vertriebsteams, Profit-Centern, technischen Vertriebshändlern und industriellen Endverbrauchern möchte Fuchs das führende Unternehmen im globalen Materialumschlag werden. Dominik Vierkotten ist Absolvent der Technischen Universität Darmstadt, wo er ein Diplom in Ingenieurwissenschaften erhielt, gefolgt von einem MBA von der Nova Southeastern University. Weitere Informationen: Fuchs Website | © Foto: Terex Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. Bauforum24

    Ron de Vries kommt von Fuchs zu Hiab

    Langenhagen, Januar 2017 - Ron de Vries hat zum 1. Januar 2017 das Amt des Geschäftsführers bei der Hiab Germany GmbH angetreten. Der 49-jährige war zuletzt General Manager von Terex Fuchs wo er seit 2006 tätig war. Bauforum24 TV Video: Ron de Vries bei 125 Jahre Terex Fuchs - MHL 385 Premiere im Werk Bad Schönborn Die berufliche Laufbahn des studierten Agraringenieurs begann im Landmaschinenbereich. Schon hier war der gebürtige Amsterdamer in verantwortlicher Funktion auf der Vertriebsebene tätig und kam in den 1990er Jahren durch seinen Wechsel zu Moffett erstmals mit dem mobilen Ladungsumschlag in Berührung. Bei dem seit geraumer Zeit zum Hiab-Konzern gehörenden Spezialisten für Mitnehmstapler war er zunächst European Sales Manager, ehe er zum Global Sales Director avancierte. 2004 folgte der Wechsel zum Terex-Konzern, wo Ron de Vries bei Atlas als weltweiter Vertriebsleiter intensive Erfahrungen in der Kransparte machte. Im Jahr 2006 kam der dreifache Familienvater schließlich zur Terex-Tochter Fuchs, bei der er bis zuletzt als General Manager die Geschicke des renommierten Spezialisten für Umschlagbagger lenkte. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Hiab. Im gesamten Konzern herrscht eine echte Aufbruchstimmung, die wir in den deutschen und zentraleuropäischen Markt hineintragen wollen“, sagt Ron de Vries nach seinem Amtsantritt. „Wir stellen uns gerade sowohl personell als auch von der Philosophie her neu auf. Wir werden unseren Fokus wieder voll auf unser Händlernetzwerk und die individuellen Bedürfnisse der Kunden richten, um die in der Vergangenheit verlorengegangenen Marktanteile wieder zurückzugewinnen. Wir wollen unser Händlernetzwerk stärken, den Kontakt zu ihnen intensivieren und gemeinsam Erfolg haben. Wir geben den Händlern neue Impulse im Bereich Vertrieb und Service, um zum Beispiel im Ersatzteilverkauf oder im Abschluss von Full-Service-Verträgen künftig erfolgreicher agieren zu können“, erklärt der neue Mann auf der Kommandobrücke. Ende Januar wird hierfür im Branchen-Informations-Center (BIC) in Wörth eigens eine Händlertagung veranstaltet, in der eine neue Ära bei Hiab eingeläutet werden soll. „Wir verfügen über absolute Premiumprodukte, die zweifellos einen höheren Marktanteil erzielen können. Es gilt, sie nun bedarfsgerecht in den Markt zu bringen und dabei unser volles Potenzial auszunutzen – sowohl das unserer Mitarbeiter als auch das unserer Händler. Nur dann können wir unseren Kunden die bestmöglichen Produkte und Serviceleistungen bieten und Hiab wieder zu gewohnter Stärke führen. Dafür haben wir die volle Unterstützung des gesamten Konzerns“, betont Ron de Vries. Nachfolger in der Geschäftsleitung bei Fuchs wird der frühere HYSTER-YALE Manager Dominik Vierkotten. Weitere Informationen: Hiab Website | © Fotos: Hiab
  17. Langenhagen, Januar 2017 - Ron de Vries hat zum 1. Januar 2017 das Amt des Geschäftsführers bei der Hiab Germany GmbH angetreten. Der 49-jährige war zuletzt General Manager von Terex Fuchs wo er seit 2006 tätig war. Bauforum24 TV Video: Ron de Vries bei 125 Jahre Terex Fuchs - MHL 385 Premiere im Werk Bad Schönborn Die berufliche Laufbahn des studierten Agraringenieurs begann im Landmaschinenbereich. Schon hier war der gebürtige Amsterdamer in verantwortlicher Funktion auf der Vertriebsebene tätig und kam in den 1990er Jahren durch seinen Wechsel zu Moffett erstmals mit dem mobilen Ladungsumschlag in Berührung. Bei dem seit geraumer Zeit zum Hiab-Konzern gehörenden Spezialisten für Mitnehmstapler war er zunächst European Sales Manager, ehe er zum Global Sales Director avancierte. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  18. Bauforum24

    Fuchs – A Terex Brand

    If you want to read the english text, klick here... Oktober 2016 - Terex setzt die strategische Neuausrichtung des Bereichs Materials Processing fort, um damit auch die spezialisierten Fuchs Materialumschlagmaschinen weltweit noch erfolgreicher zu vermarkten. Damit ging kürzlich auch ein Rebranding der Marke Fuchs einher. Bauforum24 TV Video (09.06.2016): Fuchs MHL345 Umschlagbagger - IFAT 2016 If you want to read the english text, klick here... „Fuchs – A Terex Brand“ sorgt in den Hauptabsatzmärkten für eine einheitliche Wahrnehmung der Marke Fuchs. Gleichzeitig wurde Fuchs in den Bereich Terex Materials Processing eingegliedert, was strategisch eine noch bessere Einbindung in das Terex Produktportfolio ermöglicht. Ergänzend dazu wurden im ersten Halbjahr 2016 auf internationalen Messen, wie der ISRI in Las Vegas oder der BAUMA und IFAT in München, neue Maschinen vorgestellt. „Die spezialisierten Fuchs Umschlagmaschinen sind wesentliche Bestandteile der langfristigen Terex Unternehmensstrategie und eine ideale Ergänzung in unserem Bereich Materialaufbereitung,“ sagt Kieran Hegarty, Präsident von Terex Materials Processing. „Wir beabsichtigen, das Geschäft von Fuchs weltweit, über den traditionellen Bereich Schrott hinaus, auch in den Bereichen Holz, Recycling und Hafenumschlag auszuweiten.“ Fuchs MHL390 F Umschlagbagger Bezugnehmend auf die kürzlich erfolgten Maßnahmen zur Stärkung des Kundenservice im Bereich Umschlagmaschinen sagte Ron de Vries, Geschäftsführer für Fuchs weltweit, „In Verbindung mit dem Übergang zur Materials Processing, haben wir Jon Van Ruitenbeek zum neuen Leiter für den Geschäftsbereich Fuchs in Nordamerika ernannt. Zusätzlich haben wir angekündigt, weitere Management Positionen im Vertrieb und Service in den Hauptmärkten zu besetzen, um noch mehr Kundennähe im Vertrieb und besseren Service durch den Hersteller bieten zu können. Daneben bauen wir den weltweiten Vertrieb weiter aus, damit unsere Kunden auch vor Ort von noch schnellerem Service und Ersatzteilsupport profitieren.“ Die verstärkten Investitionen in die Entwicklung neuer Fuchs Produkte hat eine Reihe neuer Modelle und Neuheiten hervorgebracht. Zwei komplett neue Maschinen wurden erst kürzlich vorgestellt: die Fuchs MHL390 F und die MHL370 F. Damit haben Kunden im Materialumschlag nun noch mehr Optionen für ihren Bedarf. Fuchs Materialumschlagmaschinen mit altem und neuem Branding Gebaut für große Reichweiten und hohe Traglasten die heute im Hafenumschlag weltweit gefordert sind, bietet die Fuchs MHL390 F Einsatzgewichte von 76,2 bis 87 Tonnen. Durch die großen Abstützpratzen bietet sie hervorragende Standsicherheit, auch beim Heben schwerer Lasten bei bis zu 24,5 Metern Ausladung. Eine optional erhältliche Konfiguration mit gekröpftem Ausleger erlaubt der MHL390 F auch den effizienten Einsatz beim Be- und Entladen von Schiffen im Hafenumschlag. Die neue Fuchs MHL370 F als Maschine der 55-Tonnen Klasse ist die Antwort auf die hohe Nachfrage in der nordamerikanischen Schrottindustrie nach Hochleistungsgeräten in der Beschickung von Mega-Schreddern. Die MHL370 F bietet höhere Traglasten als die kleinere Fuchs MHL360 F und die hydraulisch hochfahrbare Kabine erlaubt dank der Sichthöhe von bis zu 6,10 Meter und der Ausladung von 2,20 Meter nach vorn, eine perfekte Rundumsicht auf das Arbeitsumfeld – besonders wichtig im Hafenumschlag. Der MHL370 F mit Terex Logo Auf der IFAT in München stellte Fuchs auch einige Updates an der erfolgreichen MHL320 F vor. Die Maschine ist das optimale Einstiegsmodell für industrielles Recycling, Abfallwirtschaft oder kleinere Schrottbetriebe wo hohe Traglasten bei großen Reichweiten für effiziente Sortier- und Verladearbeiten gefordert sind – Anforderungen die nur eine darauf spezialisierte Umschlagmaschine erfüllen kann. Daneben wurde auf der ISRI in USA erstmalig das komplett neue Fuchs Kabinendesign gezeigt. Die Kabine wird ab dem 1. Quartal 2017 ausgeliefert und bietet mehr Rundumsicht durch größere Glasflächen, eine neue Joystick-Lenkung für leichteres Rangieren und mehr Bedienerkomfort durch deutlich mehr Platz in der Kabine. Fuchs Application Center – Sonderlösungen für individuelle Anwendungen Ein Eckpfeiler in der Terex Wachstumsstrategie für die Produktbereich Materialumschlag ist das Fuchs Application Center im Werk Bad Schönborn. Hier arbeiten die Spezialisten von Fuchs Hand in Hand mit dem Kunden um spezifische Einzellösungen für seinen individuellen Bedarf zu liefern. MHL370 F Umchlagbagger mit Terex Fuchs Logo Neben den Serienmodellen aus dem regulären Fuchs Lieferprogramm, bietet Fuchs seinen Kunden damit die Möglichkeit, jede Maschine genau auf ihren individuellen Anwendungsfall maßzuschneidern. Ein Fuchs Expertenteam aus Vertriebspartnern und den Ingenieuren des Application Centers arbeitet eng mit dem Kunden zusammen für genau ein Ziel: Eine maßgeschneiderte Maschine als beste Lösung für die ganz spezifische Kundenanwendung. Die Fuchs Sonderlösungen basieren auf den Fuchs Standard Komponenten als Grundlage für ein modulares System. Dies ermöglicht den Konstrukteuren eine breite Palette an Modellen für unterschiedlichste Anwendungen zu entwickeln. Der Kunde kann dabei immer auf die gleiche Zuverlässigkeit und Leistung wie bei einer Fuchs Serienmaschine vertrauen. Neben den zahlreichen Serienoptionen kann das Application Center eine Maschine entweder mit Mobil- oder Raupenunterwagen bauen. Ebenso kann der Diesel gegen einen Elektroantrieb ersetzt werden, mit einer entsprechenden Zuleitung, die genau zum Kundeneinsatz passt. Genauso kann die Maschine mit einem Pylonen zwischen Unter- und Oberwagen in verschiedenen Höhen ausgestattet werden, für bessere Übersicht. Sollte ein stationärer Betrieb sinnvoll sein, so kann auch das durch einen entsprechenden Umbau im Application Center realisiert werden. „Dies sind spannende Zeiten für Fuchs,“ meint de Vries über die Expansion von Fuchs und die von Terex unterstützte Wachstumsstrategie. „Das Fuchs Team wird entscheidend gestärkt, die Vor-Ort-Betreuung wird durch das wachsende Vertriebsnetz weiter ausgebaut, unsere Produktpalette für Umschlagmaschinen wird weiter ausgebaut und aktualisiert, die Maschinen werden bedarfsgerecht an die individuellen Kundenanforderungen angepasst. Es ist ein guter Zeitpunkt eine Fuchs Umschlagmaschine anzuschaffen.“ Fuchs MHL390 F Umschlagmaschine Fuchs Umschlagbagger English Text: Strategic move aligns Fuchs material handlers with Terex Materials Processing segment Terex Materials Processing continues to implement a series of strategic moves and investments to better position its purpose-built Fuchs material handler business for global expansion and sales growth. Recently, the business was rebranded “Fuchs – A Terex Brand” in key markets for consistent global brand recognition. The Fuchs line also transitioned to the Terex Material Processing segment, which is a better strategic fit for the business within the broader Terex portfolio. Additionally, multiple new machine introductions were made at key international trade shows during the first two quarters of 2016, including the ISRI 2016 Convention in Las Vegas, Nev. and Bauma and IFAT 2016 held in Munich, Germany. “The purpose-built Fuchs material handlers are integral to the long-term Terex business strategy and a natural fit in the Materials Processing segment,” states Kieran Hegarty, President of Terex Materials Processing. “We intend to grow and expand the Fuchs business globally beyond the line’s traditional scrap markets into such markets as timber, recycling and ports.” Commenting on several recent strategic sales and support actions taken to increase material handler customer support, Ron de Vries, General Manager for the Fuchs business globally, said, “In conjunction with the transition to Materials Processing, we appointed Jon Van Ruitenbeek as the new Business Line Director for Fuchs in North America, and we have announced several key sales and support management appointments for key North American and European markets, which will give Fuchs more interaction with customers during the sales process and provide customers with a higher level support from the factory. Additionally, we are continuing to focus on growing distribution globally, so customers will experience more responsive service and parts support locally.” Accelerated investment in Fuchs’ new product development with a number of new initiatives has resulted in multiple announcements of new models and model upgrades. Two completely new model class designs recently introduced – the Fuchs® MHL390 F and MHL370 F – give customers more material handling options to fill a wider variety of application needs. Designed to deliver the long reach and high lift capacities required in port applications globally, the new Fuchs MHL390 F handler boasts operating weights ranging from 76.2 to 87 mt (168,000 to 191,800 lb). It features a broad outrigger base to provide excellent stability when lifting heavy loads at extended reaches of up to 24.5 m (80.4 ft). An available banana boom configuration enables the handler to effectively reach deep into a vessel’s hull for port applications. The new 55-mt (120,000-lb) class high-capacity Fuchs® MHL370 F handler boasts a reach of up to 18 m (59.9 ft), giving the North American market a much needed machine to fill the production demands of large, high-volume scrap operations processing material with mega shredders. The MHL370 F delivers increased lift capacity over the smaller Fuchs® MHL360 F material handler, while an elevating cab provides a maximum eye-level operation of 6.1 m (20 ft) and independent cab forward movement of 2.2 m (7.2 ft), which is critical for port applications. Fuchs also introduced to a global audience at IFAT upgrades to its wildly popular MHL320 F handler, designed as the perfect entry level unit for recycling, solid waste and small scrap operations who need the high lift capacities at extended reaches, efficient sorting capabilities and fast trailer loading/unloading only delivered by purpose-built handlers. Additionally, the business segment unveiled the new purpose-built Fuchs cab design at ISRI that will hit the market in the fourth quarter of 2016. The sleek new cab design incorporates more glass to advance visibility, new joystick steering control for improved maneuverability and a revised interior for more space and greater operator comfort. Busy Application Center Another cornerstone to the Terex growth strategy for the material handler product line is to make more use out of the Fuchs Application Center at the machine manufacturing facility in Germany. It’s here where Fuchs team members work closely with customers to design one-off handling solutions to meet specific application needs. Beyond the standard product line offering, Fuchs gives customers the opportunity to optimize and adapt the material handlers to meet the specific needs of the application. A complete team consisting of Fuchs distributors, sales representatives, engineers and technicians work closely with the customer with one common goal in mind: custom design a machine for the best fit to a specific niche need of the customer. Fuchs material handlers are built with standardized components as the foundation of a modular system that allows engineers to design a wide variety of machines that offer the same durable and efficient operation that customers have come to expect from standard Fuchs machines. In addition to the model’s standard options, the Application Center can build a machine with either a wheeled or crawler undercarriage. The diesel engine can be replaced by an electric engine with cord length adapted to the customer’s needs. A pylon riser of varying lengths – popular for port applications – can be added between the machine’s upper and lower carriages for enhanced visibility. Additionally, if a stationary model is the best fit for the customer, the upper carriage of a handler can be adapted for stationary applications through the Application Center. “These are exciting times for the Fuchs business,” comments de Vries on the Fuchs expansion and growth strategy backed by Terex. “We are significantly strengthening the Fuchs team, increasing local support by growing our distribution network, broadening and updating our purpose-built handler line for the market, and customizing our equipment to meet specific application needs for our customers. It’s a good time to be a Fuchs material handler customer.” Weitere Informationen: Terex Fuchs Website ( © Fotos: Terex )
  19. Oktober 2016 - Terex setzt die strategische Neuausrichtung des Bereichs Materials Processing fort, um damit auch die spezialisierten Fuchs Materialumschlagmaschinen weltweit noch erfolgreicher zu vermarkten. Damit ging kürzlich auch ein Rebranding der Marke Fuchs einher. Fuchs MHL390 Umschlagbagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  20. Das Auktionshaus Dechow versteigert in Coburg bei der Erdbau GmbH mehrere alte Schätzchen. Darunter -mehrere Weserhütte HW70 und RW70 Mobil- und Kettenbagger -Poclain Kettenbagger RC 200 -Fuchs Kettenbagger 714 -O&K Grader G8 -O&K MH 2.8 Mobilbagger und noch weiteres rustikales Kleingerät Die Geräte machen für ihr Alter einen ganz guten Eindruck. Die Einstiegswerte sind entsprechend gering, wenn auch nicht der Schnapp zum Schrottpreis.