Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,516

Search the Community

Showing results for tags 'forst'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Develon
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hako
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fein
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 15 results

  1. Bauforum24

    STIHL ADVANCE X-Flex Gurtsystem

    Waiblingen - Im Rahmen des alle zwei Jahre ausgelobten NeuheitenWettbewerbs der Fachmesse demopark werden Innovationen und Weiterentwicklungen der grünen Branche von einer anerkannten Fachjury prämiert. In diesem Jahr konnte sich das modulare Gurtsystem STIHL ADVANCE X-Flex eine der begehrten Auszeichnungen sichern und wurde mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Bauforum24 TV Video (14.12.2022): Billigste Stihl Kettensäge Das neue modulare Gurtsystem STIHL ADVANCE X-Flex bietet Profis eine flexible Lösung für das Verstauen des Werkzeugs bei Anwendungen im Forst (Abbildung) sowie für die ergonomische Arbeit mit verschiedenen Geräten im Garten- und Landschaftsbau. Das in hohem Maße individualisierbare Gurtsystem besteht aus Hüftgurten, einem Schultergurt, einem Freischneider-Tragsystem sowie einer Vielzahl an Anbautaschen. Wobei die einzelnen Komponenten je nach Bedarf miteinander kombiniert werden können. Die Taschen lassen sich per innovativem Clip-System einfach und sicher an Hüft- oder Schultergurt befestigen. Profis im Forst und im Garten- und Landschaftsbau erhalten damit ein flexibles Gurtsystem, das sie für die unterschiedlichsten Anwendungen nutzen können: als leichter Werkzeuggurt für den Forst, als ergonomischer Traggurt für Motorsensen und Freischneider oder als komfortabler Akku-Gurt für Arbeiten mit Akkugeräten wie Heckenscheren. Besonders hervorgehoben hat die aus Redakteuren der Fachzeitschriften Agrartechnik, B_I_galabau, Greenkeepers Journal, Kommunal Technik und Lohnunternehmen bestehende Jury auch, dass „die Hüft und Schultergurte nicht nur verstellbar“ sind, sondern es sie „zudem in verschiedenen Größen“ gibt. Die Verleihung der Silbermedaille erfolgt zum Auftakt der Demopark am 18. Juni 2023 in Eisenach. Weitere Informationen: Stihl | © Fotos: Stihl
  2. Waiblingen - Im Rahmen des alle zwei Jahre ausgelobten NeuheitenWettbewerbs der Fachmesse demopark werden Innovationen und Weiterentwicklungen der grünen Branche von einer anerkannten Fachjury prämiert. In diesem Jahr konnte sich das modulare Gurtsystem STIHL ADVANCE X-Flex eine der begehrten Auszeichnungen sichern und wurde mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Bauforum24 TV Video (14.12.2022): Billigste Stihl Kettensäge Das neue modulare Gurtsystem STIHL ADVANCE X-Flex bietet Profis eine flexible Lösung für das Verstauen des Werkzeugs bei Anwendungen im Forst (Abbildung) sowie für die ergonomische Arbeit mit verschiedenen Geräten im Garten- und Landschaftsbau. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. 3KW! STÄRKSTE AKKU KETTENSÄGE DER WELT - STIHL MSA 300 vs MS 261 im TEST ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  4. 3KW! STÄRKSTE AKKU KETTENSÄGE DER WELT - STIHL MSA 300 vs MS 261 im TEST ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    STIHL Light 04 mit neuem Schienendesign

    Waiblingen, Februar 2022 - Mit der STIHL Light 04 für Ketten mit einer 3/8“ Teilung erweitert der Waiblinger Motorsägen-Hersteller seine neue Schienengeneration um ein weiteres Modell. Die neue Führungsschiene ist für professionelle Einsätze in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Garten- und Landschaftsbau konzipiert und überzeugt mit reduzierter Schienenbreite und dünnen Seitenplatten. Bauforum24 TV Video (30.01.2022): STÄRKSTE KETTENSÄGE der WELT! Dank ihrer schlanken Kontur und dem reduzierten Gewicht lässt sich die Führungsschiene STIHL Light 04 leicht manövrieren und agil führen. Ihre schlanke Kontur und die daraus resultierende Gewichtseinsparung von -- je nach Schienenlänge – bis zu 20 Prozent gegenüber vergleichbaren konventionellen Schienen (Rollomatic E) ermöglicht in Verbindung mit der verbesserten Balance ein leichteres Manövrieren und ein agiles sowie ermüdungsarmes Arbeiten mit der Motorsäge beim Fällen, Entasten und bei Baumpflegearbeiten. Die neue Führungsschiene STIHL Light 04 überzeugt mit reduzierter Schienenbreite und dünnen Seitenplatten. Je nach Schienenlänge konnte dadurch ihr Gewicht um bis zu 20 Prozent gegenüber vergleichbaren konventionellen Schienen (Rollomatic E) reduziert werden. Zudem erlaubt die schlanke Schienenkontur die Verwendung eines kleineren Umlenksterns mit nur noch neun Zähnen statt bisher zehn Zähnen und damit eine schmalere Schienenspitze. Dadurch lassen sich mit der neuen Light 04 Stechschnitte schnell und weich bei reduzierter Kickback-Neigung durchführen. Gleichzeitig bietet STIHL seinen Kunden mit der Light 04 nicht nur ein modernes, mehrfarbiges Erscheinungsbild, sondern erleichtert ihnen mit Icons sowohl auf der Verpackung als auch auf der Schiene selbst die Identifizierung der passenden Führungsschiene für den vorgesehenen Einsatzzweck. Die Führungsschiene STIHL Light 04 verfügt über eine schlanke Kontur mit schmaler Schienenspitze. Dadurch erlaubt sie schnelle und weiche Stechschnitte bei zugleich reduzierter Kickback-Neigung. Weitere Informationen: Stihl | © Fotos: Stihl
  6. Waiblingen, Februar 2022 - Mit der STIHL Light 04 für Ketten mit einer 3/8“ Teilung erweitert der Waiblinger Motorsägen-Hersteller seine neue Schienengeneration um ein weiteres Modell. Die neue Führungsschiene ist für professionelle Einsätze in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Garten- und Landschaftsbau konzipiert und überzeugt mit reduzierter Schienenbreite und dünnen Seitenplatten. Bauforum24 TV Video (30.01.2022): STÄRKSTE KETTENSÄGE der WELT! Dank ihrer schlanken Kontur und dem reduzierten Gewicht lässt sich die Führungsschiene STIHL Light 04 leicht manövrieren und agil führen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    „STIHL Markenwelt“

    Waiblingen, 17.09.2021 - Der Stammsitz von STIHL in Waiblingen wird derzeit modernisiert und erweitert. Leuchtturmprojekt des künftigen Gebäudeensembles ist die dort entstehende STIHL Markenwelt. Sie wird im Jahr 2023 eröffnet und soll auf insgesamt drei Ebenen die Marke STIHL erlebbar machen sowie den Besucherinnen und Besuchern eine Wissensplattform zu den Themen Wald und Forst bieten. Bauforum24 Artikel (21.08.2021): STIHL TIMBERSPORTS Meisterschaft STIHL zählt zu den Marken, die Menschen weltweit begeistern und Emotionen wecken. Um die Präsenz der Marke auch jenseits der Verwendung von STIHL Geräten zu erhöhen und sie auf einzigartige Weise erlebbar zu machen, entsteht am Stammsitz von STIHL in Waiblingen die neue Markenwelt. Sie bietet den Besucherinnen und Besuchern auf drei Ebenen mit einer Ausstellungsfläche von 1.500 Quadratmetern und einer Gesamtfläche von 5.000 Quadratmetern unterschiedliche thematische Schwerpunkte. Dabei stehen nicht nur das Unternehmen und seine Produkte im Mittelpunkt, sondern auch ein Thema, das seit der Firmengründung durch Andreas Stihl untrennbar mit der Marke verbunden ist, nämlich die Faszination für die Natur, insbesondere für Wald und Forst. Der Bedeutung entsprechend widmet sich die STIHL Markenwelt dem Themengebiet auf einer eigenen Ebene. Kurzweilige Reise bis zum Blick in die Zukunft Auf den beiden Ebenen „Vision“ und „Innovation“ erleben die Gäste eine kurzweilige Zeitreise durch die fast 100-jährige Geschichte des Unternehmens. Diese führt von den Anfängen mit historischen Zweimannsägen über den aktuellen Stand der in vielen Bereichen wegweisenden STIHL Technologie bis zu Ausblicken zur Technik der Zukunft und deren künftigen Anwendungsgebieten. Ein weiterer Bereich in der neuen Markenwelt befasst sich mit STIHL TIMBERSPORTS und ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern in die WettkampfAtmosphäre des Sportholzfällens einzutauchen. Abgerundet wird das Besuchserlebnis in der STIHL Markenwelt mit einem Café sowie einem Shop-Bereich mit Artikeln aus dem STIHL Markenshop. „Alle diese Bereiche unserer neuen Markenwelt ermöglichen unseren Kunden, den Fans und allen Interessierten, die Marke STIHL in ebenso informativer wie kurzweiliger Weise erleben zu können. Ich bin davon überzeugt, dass das wiederum die Bindung an die Marke STIHL stärkt“, erläutert Norbert Pick, STIHL Vorstand Marketing und Vertrieb. Anlaufstelle für Themen rund um Wald und Forst Die dritte Ebene „Emotion“ der STIHL Markenwelt versteht sich als breite Wissensplattform über Wald und Forst, besonders vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit. Schließlich wurde der Begriff der Nachhaltigkeit bereits vor über 300 Jahren für eine vorausschauende Waldnutzung geprägt. Die Wissensplattform erlaubt den Gästen, sich umfassend über Themenfelder wie Ökosystem Wald, Urwälder oder Nachhaltige Forstwirtschaft zu informieren. „Die Ausstellung mit nationalen und internationalen Inhalten soll zu einer relevanten Anlaufstelle für das Thema Wald und Waldbewirtschaftung werden und die Besucherinnen und Besucher befähigen, sich zu den dargestellten Themenfeldern eine eigene Meinung zu bilden, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Schulklassen oder Forstprofis handelt“, so Prof. Dr. Jürgen Bauhus, Leiter der Professur für Waldbau an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und Kurator für diese Ebene in der STIHL Markenwelt. Die neue Markenwelt entsteht im Rahmen der derzeit laufenden Modernisierung und umfangreichen Erweiterung des STIHL Stammsitzes in Waiblingen. Sie bildet das Leuchtturmprojekt des Gebäudeensembles, das sich harmonisch in die umgebende Natur direkt am Ufer der Rems einfügt, und soll 2023 eröffnet werden. Weitere Informationen: Stihl | © Fotos: Stihl
  8. Der Stammsitz von STIHL in Waiblingen wird derzeit modernisiert und erweitert. Leuchtturmprojekt des künftigen Gebäudeensembles ist die dort entstehende STIHL Markenwelt. Sie wird im Jahr 2023 eröffnet und soll auf insgesamt drei Ebenen die Marke STIHL erlebbar machen sowie den Besucherinnen und Besuchern eine Wissensplattform zu den Themen Wald und Forst bieten. Bauforum24 Artikel (21.08.2021): STIHL TIMBERSPORTS Meisterschaft Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Feuerwehr für Forstwege

    Bodenwöhr, Mai 2019 - Haben die Erntemaschinen tiefe Spuren auf den Forstwegen hinterlassen, müssen Motorgrader ausrücken. 808 000 Hektar Fläche Wald bewirtschaften die Bayerischen Staatsforsten, einer der größten Forstbetriebe Mitteleuropas – etwa ein Drittel der Waldfläche Bayerns ist im Eigentum des Freistaats. Der Holzeinschlag erfordert jedoch gut erhaltene geschotterte Forstwege. 25 000 Kilometer macht die Strecke aus, die ganzjährig befahrbar sein muss. Doch die Holzabfuhr nimmt diese stark in Anspruch. Zur Wegepflege und zum Wegeneubau haben die Bayerischen Staatsforsten in drei neue Cat Motorgrader vom Typ 140M3 investiert. Ausgeliefert haben sie Franz Bösl, Niederlassungsleiter, und Xaver Mückl, Verkäufer, von der Niederlassung Straubing. Das Einsatzgebiet der Baumaschinen verteilt sich auf den Norden, die Mitte und den Süden von Bayern, um von dort aus die Forstwege anzusteuern. Geplant wird der Maschineneinsatz von Bodenwöhr aus, dem Stützpunkt der Forsttechnik der Bayerischen Staatsforsten. Bauforum24 Artikel (02.04.2019): Cat Untertage-Fahrlader R1700 Das Grader Trio muss in ganz Bayern für befahrbare Forstwege sorgen Intakte Wege erfordern einen kontinuierlichen Abfluss des Oberflächenwassers, sowohl in Quer- als auch in Längsrichtung. Dafür sorgt die Bauweise mit Dachprofil und ihre bergseitig angelegten Spitz- oder Trapezgräben. Hauptaufgabe des Grader-Trios ist es, eine sand- und wassergebundene Schotterstraße mit einem Dachprofil und einer Querneigung von bis zu sieben Prozent von der Wegmitte bis hin zum Graben herzustellen. Schließlich soll das Wasser den schnellsten Weg von der Fahrbahn weg hin zum Graben finden. Dachprofil und Querneigung sollen verhindern, dass sich Wasser ansammelt, sich Pfützen bilden, sich der Weg aufweicht und dann im schlimmsten Fall Schlaglöcher und Spurrillen entstehen. Je gewissenhafter die Wege gepflegt werden, desto höher ist auch der Schutz vor Erosionsschäden bei auftretendem Starkregen. „Nachlässigkeit geht auf Kosten der Tragfähigkeit. Das Wichtigste ist, dass der Wegekörper steht und das Dachprofil erhalten wird“, stellt Sebastian Berger, stellvertretender Leiter der Forsttechnik bei den Bayerischen Staatsforsten, dar. Forstwege brauchen angesichts des besonderen Profils daher kontinuierliche Pflege. Da kommen die Grader ins Spiel, welche die Fahrbahn inklusive Seitenstreifen bearbeiten. Sie reißen die verdichtete Struktur des Wegekörpers auf und bilden aus dem losen Material erneut ein Dachprofil, das anschließend aufgrund der großen Schichtstärke wieder verdichtet werden muss. Hierfür wird im Anschluss eine Zwölf-Tonnen-Kombi-Walze eingesetzt. Immer wieder muss das Dachprofil nachgeschärft oder hergestellt werden, ohne die Tragschicht zu lockern oder feines Material über die Fahrbahn hinauszuschleudern. Zur regelmäßig wiederkehrenden Pflege werden R-2005 Geräte oder andere Wegepflegegeräte mit ein oder mehreren Schürfleisten eingesetzt, die als Anbaugerät für Schlepper konzipiert sind. Diese formen aus verlagertem Verschleißmaterial der Deckschicht ein neues Dachprofil. Damit die Wege befahrbar bleiben, müssen sie ständig instandgehalten und bei Bedarf instandgesetzt werden. Größere Steine müssen vom Wegekörper beseitigt werden – auch aufkommende Vegetation darf sich nicht ausbreiten. So soll sich auch kein Gras bilden. Viele Wege sind so zugewuchert mit organischem Material, das der Grader dann mit abschiebt. Manchmal ist es auch erforderlich, ein Bankett abzuschneiden, das über Jahre gewachsen ist. Regelmäßig muss das Material auf dem gesamten Wegekörper und in (mögliche) Fahrspuransätze durch Verwirbeln aus der Fahrbahnmitte in die Fahrspuren verteilt werden. Erhebungen und Unebenheiten der Fahrbahn werden mittels Mittelschild begradigt – man könnte auch sagen abgehobelt. Grader bearbeiten die Fahrbahn inklusive Seitenstreifen. Unebenheiten der Fahrbahn werden mittels Mittelschild begradigt – man könnte auch sagen abgehobelt Denn umgangssprachlich wird der Baumaschinentyp Grader auch als Erd- oder Straßenhobel geführt. Treten auf dem Weg Schlaglöcher auf oder ist die Oberfläche zu festgefahren, kommt der Fünf-Zahn-Aufreißer beziehungsweise Ripper zum Einsatz, wie ihn einer der drei Cat 140M3 erhalten hat. Sind bereits größere Spurrillen oder Schlaglöcher vorhanden oder ist der komplette Weg kaputt, muss Material in Form von gröberem Schotter aufgebracht werden, der die Tragschicht ergänzt oder neu bildet. Ist das nicht ausreichend, muss eine sogenannte Deckschicht mit feinerem Schotter aufgetragen werden. Anders bei der Instandhaltung: Hier muss abgetragenes oder vom Verkehr hinausgeschleudertes Wegebaumaterial zurück auf den Weg geholt und dort gleichmäßig aufgebracht werden. Weil hier nur die oberste Verschleißschicht betroffen ist, ist keine Nachverdichtung des profilierten Materials erforderlich. Mehrere Durchgänge pro Jahr sind nötig, um die Qualität der Wege wiederherzustellen. Aber auch beim Wegeneubau im Hoch- und Mittelgebirge sollen die drei Cat 140M3 gefordert werden. Sie müssen ein Rohplanum erstellen und eine Tragschicht einbauen. Gearbeitet wird mit einer wesentlich geringeren Überdeckung als im Straßenbau: Die Tragschicht ist 30 Zentimeter und die Deckschicht rund zehn Zentimeter überdeckt. „Der Geräte-Einsatz hängt stark von der Witterung ab. Ist es zu trocken, ist keine Feuchtigkeit im Boden. Dann sind Wegepflege und Profilierung schwierig. Problematisch sind auch starke Regenfälle oder Schnee, die den Einsatz bremsen“, schränkt Sebastian Berger ein. Dennoch wird während eines Jahres eine durchschnittliche Auslastung von rund tausend Einsatzstunden erreicht. Wurde in der Vergangenheit mit acht Gradern gearbeitet, sollen nun drei Grader das Arbeitspensum bewältigen. „Wir kompensieren das, indem wir bei den Cat Gradern auf größere Maschinen mit über 20 Tonnen Einsatzgewicht und mehr Leistung setzen“, so Berger. Die brauchen sie insbesondere bei Steigungen, vor allem wenn es im Mittel- und Hochgebirge bergauf geht, oder wenn die Geräte große Felsbrocken rausholen müssen. Das Fahrer-Team und die Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten bekommen eine Einweisung in die Grader-Technik durch die Zeppelin Projekt- und Einsatztechnik sowie die Niederlassung Straubing Bei einer Vorführung wurde getestet, wie sich die Cat Baumaschinen unter bestimmten Verhältnissen verhalten. Das Knickgelenk und die damit verbundene Wendigkeit waren für die Bayerischen Staatsforsten die wichtigsten Kriterien, die auf den Prüfstand kamen, schließlich steht den Baumaschinen im Wald kein großer Wenderadius zur Verfügung. Jedem der drei Grader ist ein Fahrer zugewiesen. „Unsere Mitarbeiter sind absolute Spezialisten. Oftmals fragen uns selbst große Baufirmen, die eigentlich auch genügend Erfahrungen im Straßenbau hätten, ob wir als Subunternehmen für sie arbeiten, wenn sie einen Windpark errichtet haben und dann die Forstwege wieder in den Ursprungszustand versetzen müssen. Sie sind es nicht gewohnt, mit einer Schar ein Dachprofil anzulegen. Das ist im Straßenbau eben nicht gefordert“, meint der stellvertretende Leiter der Forsttechnik. Dafür braucht es auch keine Maschinensteuerung. Genutzt wird dagegen zur Herstellung des Dachprofils eine breite Schar. Mit ihr können Gräben gezogen und geräumt werden. Etabliert hat sich bei den Bayerischen Staatsforsten, dass bei den Neumaschinen biologisch abbaubares Bioöl auf Esterbasis verwendet wird. Modifikationen für den Forsteinsatz nahm die Werkstatt an den Gradern vor, bevor sie zu ihren Einsätzen ausrückten. Damit Äste ihnen nicht in die Quere kommen und einen Maschinenschaden anrichten, wurde deren Dieseltank durch ein extra Blech geschützt. Auch die Scheinwerfer wurden extra verblendet. Kotflügel sind abnehmbar. „Worauf wir bei der Maschinenbeschaffung achten, und das hat sich auch bewährt: Unsere 60 Maschinisten sollen Einsatztechnik bekommen, die am Markt den besten Komfort und die beste Ergonomie verspricht“, so Berger. Daher wurde auch eine Premiumkabine gewählt, bei der Features wie eine Sitzheizung Standard sind. Neu ist laut Hersteller für die Fahrer die Joystick-Lenkung. Bei einer Einweisung durch die Zeppelin Projekt- und Einsatztechnik wurden sie mit der Bedienung vertraut gemacht. „Einer der Fahrer hat Probleme mit seinem Fingergelenk. Bei der früheren Klavier-Steuerung musste man viel ziehen und schieben. Die Joysticks kommen ihm da wohl entgegen“, so der stellvertretende Leiter der Forsttechnik. „Unsere 60 Maschinisten sollen die Einsatztechnik bekommen, die am Markt den besten Komfort und die beste Ergonomie verspricht“, so Sebastian Berger, stellvertretender Leiter der Forsttechnik bei den Bayerischen Staatsforsten Dieser übernimmt die Einsatzplanung der Grader, die sich an der Jahresplanung des Geschäftsjahres orientiert und auf neun Monate erstreckt. Forstbetriebe melden ihren Bedarf in Bodenwöhr an. Demnächst wollen die Bayerischen Staatsforsten ein Wegeinformations- und -managementsystem (WIMS) zur Bewirtschaftung ihrer Forstwege nutzen – derzeit ist es noch in der Einführungsphase. Es soll helfen, Wegedaten digital zu verwalten, interne Prozesse besser zu managen und wirtschaftliche Mittel effizient einzusetzen. Revierförster müssen ihre Planung dann über das WIMS eingeben. Im Fokus stehen die für die Holzabfuhr benutzten Waldwege und die Erfassung ihrer Qualität. Hinterlegt sind Kosten und wie viel Budget zur Verfügung steht, die Wege entsprechend zu pflegen und instand zu setzen. Dazwischen kommen immer wieder Notfälle, auf die man dann kurzfristig reagieren muss. „Dann müssen die Grader Feuerwehr spielen“, meint Berger. Ein solcher Notfall ist ein Orkansturm wie Kolle, der auf einen Schlag 10 000 Hektar Wald zerstörte. 300 000 Festmeter schadhafte Fichte fielen an. Das muss schnell aufgearbeitet werden. Die umgeknickten Bäume müssen zügig abtransportiert und auf einen Nasslagerplatz gebracht werden, sonst nistet sich der Borkenkäfer ein. Um den Käfer dauerhaft zu vernichten, bleibt nur kurze Zeit, nämlich dann, wenn er unter die Rinde schlüpft und er noch nicht seine Eier abgelegt hat. Für den Abtransport müssen die Wege in Schuss sein. Bei Kolle fielen auch umfangreiche Reparaturarbeiten rund um die Wald-Infrastruktur an. Eine Aufgabe, die in letzter Zeit deutlich zugenommen hat. Denn über Deutschland fegten in den letzten Jahren immer heftigere Stürme hinweg, mit der Folge, dass Baumstämme abknickten oder Bäume entwurzelt wurden. Die Folgeschäden von Wiebke, Lothar oder Kyrill sind noch heute sichtbar. In den letzten vier Jahren sind allein im bayerischen Staatswald durch Windwurf 2,56 Millionen Festmeter Sturmholz angefallen. Dazu werden die Sommer wärmer und trockener, was die Ausbreitung des Borkenkäfers begünstigt. Die Bayrischen Staatsforsten rechnen deshalb mit erheblichen Mengen Schadholz, die auf den Holzmarkt drängen und den Holzabfluss aus den Wäldern verlangsamen. Deswegen wurde 2018 der Holzeinschlag reduziert. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  10. Bodenwöhr, Mai 2019 - Haben die Erntemaschinen tiefe Spuren auf den Forstwegen hinterlassen, müssen Motorgrader ausrücken. 808 000 Hektar Fläche Wald bewirtschaften die Bayerischen Staatsforsten, einer der größten Forstbetriebe Mitteleuropas – etwa ein Drittel der Waldfläche Bayerns ist im Eigentum des Freistaats. Der Holzeinschlag erfordert jedoch gut erhaltene geschotterte Forstwege. 25 000 Kilometer macht die Strecke aus, die ganzjährig befahrbar sein muss. Doch die Holzabfuhr nimmt diese stark in Anspruch. Zur Wegepflege und zum Wegeneubau haben die Bayerischen Staatsforsten in drei neue Cat Motorgrader vom Typ 140M3 investiert. Ausgeliefert haben sie Franz Bösl, Niederlassungsleiter, und Xaver Mückl, Verkäufer, von der Niederlassung Straubing. Das Einsatzgebiet der Baumaschinen verteilt sich auf den Norden, die Mitte und den Süden von Bayern, um von dort aus die Forstwege anzusteuern. Geplant wird der Maschineneinsatz von Bodenwöhr aus, dem Stützpunkt der Forsttechnik der Bayerischen Staatsforsten. Das Grader Trio muss in ganz Bayern für befahrbare Forstwege sorgen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  11. Bauforum24

    Hyundai HX235LCR Spezial-Umbau

    Metzingen, Juli 2018 - „So etwas habe ich noch nie gesehen, und ich bin nun schon fast vierzig Jahre in der Branche“, schwärmt Dieter Hackvoort. Der Außendienstmitarbeiter des Metzinger Baumaschinenspezialisten eberle-hald staunt, was aus dem Hyundai HX235LCR geworden ist, den er vor geraumer Zeit ausgeliefert hat. Denn sein Kunde hat den 24-Tonner in eine Holzerntemaschine verwandelt. „Die kann sogar mehr als ein Harvester“, staunt Dieter Hackvoort. Seine Feuertaufe im Forst hat der Kurzheckbagger bereits bestanden. Bauforum24 TV Video: Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Hyundai HX235LCR Umbau für den Forsteinsatz. Foto: Thomas Firner Für den Umbau zeichnete Thomas Firner verantwortlich. Der Maschinenbau- und Schweißfachingenieur ist seit zehn Jahren in der Baumaschinenbranche aktiv und hat sich 2015 mit der Firma WIRKSTOFF Technik in Bodman/Bodensee selbstständig gemacht. Mit dem Hyundai HX235LCR hat er bereits die dritte Maschine einem Auftraggeber quasi „auf den Leib geschneidert“. „Ich suche gemeinsam mit meinen Kunden nach der besten Lösung“, beschreibt er seine Philosophie. Der 33-Jährige beschäftigt einen Maschinenbauingenieur und zwei Monteure – ein kleines, aber schlagkräftiges Team, das auch Sonderlösungen für namhafte Baumaschinenhersteller erarbeitet. Hyundai HX235LCR Umbau für den Forsteinsatz. Foto: Thomas Firner Den Hyundai HX235LCR hat er im Auftrag der Hobi Forst GmbH mit Sitz in Deutschland und der Schweiz umgebaut. Eine der Stärken dieses mittelständischen Unternehmens sind Baumfällarbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Daher fiel die Wahl auf den Hyundai Kurzheckbagger, weil dieser auf engem Raum agieren kann. „Wichtige Kriterien waren auch die hohe Standfestigkeit und der leistungsstarke 6-Zylinder-Cummins-Stage-IV-Motor mit 129 kW (175 PS). Denn die Maschine soll zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Harvester-Aggregatkopf betrieben werden“, erklärt Thomas Firner. Um den HX235LCR für den Einsatz unter härtesten Bedingungen zu optimieren, hat er mit seinem Team den Fahrzeugrahmen ringsum verstärkt und dem Steuerblock eine spezielle Eckpanzerung verpasst. Das rahmenmontierte Schutzdach ist besonders widerstandsfähig, zudem bestehen die Scheiben der Kabine aus 15 Millimeter starkem Sicherheits-Kunststoffglas. Hyundai HX235LCR Umbau für den Forsteinsatz. Foto: Thomas Firner Die Hobi Forst GmbH hat sich auf die Holzbringung mit Seilkrananlagen und Windenbagger spezialisiert. Thomas Firner stattete den Kurzheckbagger daher mit einer Konstantzugwinde der Firma Franz Hochleitner aus, die über 250 Meter Seil und eine Zugkraft von bis zu 16 Tonnen verfügt. Einmalig in dieser Maschinenklasse ist nach seinen Worten der ebenfalls neu installierte Teleskop-Ausleger mit zwei Meter Teleskop-Hub. Zusätzlich wurde der 24-Tonner mit einem Anschlagkamm und einer Klemmbank am Planierschild zum Händeln von großen Stämmen ausgerüstet. „Die Maschine kann täglich bis zu 250 Festmeter Sturmholz vorliefern, das heißt Holzstämme an Forstwegen zum Abtransport bereitlegen“, betont Thomas Firner. „Das ist eine enorm hohe Leistung.“ Mit dieser Performance ist auch sein Kunde sehr zufrieden. Nach mehr als 700 Betriebsstunden zieht Firmenchef Niklaus Hobi ein rundum positives Fazit: „Alle für unseren Bedarf erfolgten Umbauten bewähren sich in der Praxis.“ Hyundai HX235LCR Umbau für den Forsteinsatz. Foto: Thomas Firner Weitere Informationen: eberle-hald, Hobi Forst, WIRKSTOFF Technik, Hyundai | © Fotos: Thomas Firner
  12. Metzingen, Juli 2018 - „So etwas habe ich noch nie gesehen, und ich bin nun schon fast vierzig Jahre in der Branche“, schwärmt Dieter Hackvoort. Der Außendienstmitarbeiter des Metzinger Baumaschinenspezialisten eberle-hald staunt, was aus dem Hyundai HX235LCR geworden ist, den er vor geraumer Zeit ausgeliefert hat. Denn sein Kunde hat den 24-Tonner in eine Holzerntemaschine verwandelt. „Die kann sogar mehr als ein Harvester“, staunt Dieter Hackvoort. Seine Feuertaufe im Forst hat der Kurzheckbagger bereits bestanden. Bauforum24 TV Video: Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Hyundai HX235LCR Umbau für den Forsteinsatz Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Alexander v. Moeller

    Cat 307 c zu verkaufen

    Verkaufe wegen Betriebsumstellung (Bandscheibenvorfall) sehr gut erhaltenen Cat 307 aus 2006 mit erst 1950 Stunden. Dabei sind 2 Tieflöffel, starrer Grabenlöffel,Intermaercato Holzgreifer (geht auf 2m auf und tlw. aus Hardox) mit Rotator, hydraulischer Schnellwechsler,Motor und Hydraulik "staubtrocken", ca.10 to Preis VHB 10,7% Mwst. (Landwirtschaft) Standort Hasbergen bei Osnabrück.
  14. Hallo zusammmen, da ein großes Thema das angebliche sterben des Forums war lautet meine Frage nun: "Für was interessiert Ihr euch denn?" Um wichtige Dinge zu verfassen benötigt man ja auch diese Information der Nutzer. Um den Anfang zu machen beginne ich gleich damit. Meine Interessen liegen in der Bauvermessung, Baggertiefenkontrolle und im Forstbereich. Da das Thema Forst für mich recht neu ist, bin ich hierfür offen. Ich hoffe es ziehen einige mit. Gruß Andreas
  15. Wälder - Menschen - Märkte Forstwirtschaft nutzt natürlich! Herzlich Willkommen! Die KWF-Tagung ist die größte Forstdemo-Messe der Welt. Sie ist der wichtigste internationale Branchentreff des Jahres. Die 17. KWF-Tagung findet vom 9. bis 12. Juni 2016 in Roding (Oberpfalz, Bayern) statt. KWF-Tagung in Roding Auch Hirotek ist mit dem Forstsystem am Start Kommt vorbei!
×
  • Create New...