Search the Community

Showing results for tags 'elektrowerkzeug'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 38 results

  1. Bauforum24

    Neue Kantenfräse von FEIN

    Schwäbisch Gmünd, 04.06.2020 - FEIN hat drei handgeführte Kantenfräsen entwickelt: die 18-Volt-Akku-Kantenfräse AKFH 18-5 sowie die beiden Netzgeräte KFH 17-8 R und KFH 17-15 R. Sie werden vor allem Anwendern die Arbeit erleichtern, die Fasen präzise für den Schweißnahtprozess vorbereiten müssen. Zudem können mit den Maschinen Radien gefräst werden, um Kanten für Lackier- oder Beschichtungsarbeiten vorzubereiten oder um scharfe Abschlusskanten sauber abzurunden. Neben den Netzgeräten FEIN KFH 17-8 R und KFH 17-15 R ist besonders die 18-Volt-Akku-Maschine FEIN AKFH 18-5 hervorzuheben: Mit ihr können Anwender flexibel vor Ort sowie an schwer zugänglichen Stellen des Werkstücks arbeiten, außerdem verfügt sie über eine manuelle Drehzahleinstellung von 2.400 bis 7.500 Umdrehungen in der Minute. Erhältlich sind die Kantenfräsen seit dem 2. Juni 2020. Bauforum24 TV Video (14.08.2017): FEIN ASCM 12 QC Akkuschrauber Testbericht und Review Die neuen FEIN Kantenfräsen sind ideal für eine erstklassige Schweißnahtvorbereitung und zum Schutz von Oberflächen. Mit den drei neuen Modellen der Kantenfräsen ergänzt FEIN erneut das Produktportfolio an langlebigen Elektrowerkzeugen für den Metallsektor. Professionelle Anwender aus Industrie und Handwerk finden in den Kantenfräsen kraftvolle Geräte zur Kantenbearbeitung von Bohrungen, Aussparungen, Radien sowie Innen- und Außenkonturen. Das Akku-Gerät erreicht Fasen von bis zu 5 Millimeter bei 45 Grad, die beiden Netzmaschinen können ebenfalls bei 45 Grad je nach Variante Fasenlängen von maximal 8 beziehungsweise 15 Millimeter fräsen. Die gewünschte Fasenlänge stellen Anwender komfortabel am skalierbaren Führungsteller ein. Neben Fasen können Anwender mit der Akku-Maschine zusätzlich Radien von 2,5 Millimeter und mit den beiden Netzgeräten von 3 Millimeter fräsen. Scharfe Abschlusskanten werden auf diese Weise sauber abgerundet, um das Verletzungsrisiko etwa bei Sicht- und Funktionskanten zu minimieren oder Kanten optimal für Lackier- oder Beschichtungsarbeiten vorzubereiten. Präzises Fräsen von Fasen – hier im Bild: die FEIN Akku-Kantenfräse AKFH 18-5 mit SX-Wendeschneidplatten. Charakteristisch für Kantenfräsen ist, dass beim Abtragen des Materials kein Funkenflug wie etwa bei Winkelschleifern entsteht, sondern, dass Metallspäne gebildet werden. Anwender sind daher keinen metallischen Stäuben ausgesetzt, was für sie um einiges gesundheitsschonender ist. Alle drei Modelle zeichnen sich überdies durch eine hohe Laufruhe und ergonomische Handhabung aus. Flexibel, leicht und leistungsstark: die 18-Volt-Akku-Kantenfräse FEIN AKFH 18-5 Entwickelt hat FEIN die neue Akku-Kantenfräse AKFH 18-5 etwa für Schlossereien, die handliche und einfach zu bedienende Geräte brauchen, um vor Ort die Kanten eines Geländers zu bearbeiten. Auch ist die AKFH 18-5 ideal für Industriearbeiter geeignet, die das kabellose Gerät in beengten Verhältnissen einsetzen oder generell die kabellose Flexibilität schätzen. Einzigartig auf dem Markt und nur bei der 2,4 Kilogramm leichten Akku-Variante integriert ist die stufenlose Einstellung des Drehzahlbereichs von 2.400 bis 7.500 Umdrehungen in der Minute. Diesen können Anwender direkt an der Maschine auswählen, um stets die passende Drehzahl für viele zu bearbeitende Materialien – beispielsweise für weiche Metalle wie Aluminium – zu erhalten. Durch die korrekten Fräsgeschwindigkeiten werden die Wendeschneidplatten optimal eingesetzt, was die Langlebigkeit und somit die Wirtschaftlichkeit fördert. Die neuen FEIN Kantenfräsen erreichen durch eine ausgeklügelte Technik eine qualitativ hohe Fräsqualität. Wie bei den FEIN Akku-Winkelschleifern, so ist auch bei der neu entwickelten Akku-Kantenfräse der bewährte, bürstenlose und vollständig gekapselte FEIN PowerDrive Motor verbaut. Durch die FEIN HighPower Lithium-Ionen-Akkus mit 18 Volt und 5,2 Amperestunden wird die Kantenfräse zusätzlich durch eine dauerhaft hohe Stromabgabe angetrieben – alles für einen maximalen Arbeitsfortschritt, den Metaller für schwere Arbeiten benötigen. Kraftvolle Kantenbearbeitung in der Werkstatt: die FEIN KFH 17-8 R und 17-15 R Verwendet werden Kantenfräsen hauptsächlich in der Werkstatt, um etwa die Schweißnahtvorbereitung größtenteils schon vor der Montage auf der Baustelle abzuschließen. Genau hier setzen die beiden neuen, extrem kraftvollen und netzbetriebenen FEIN Kantenfräsen KFH 17-8 R und 17-15 R an, die von einem 1.700 Watt starken Motor betrieben werden. Mit einem Eigengewicht von 4,6 Kilogramm bei der KFH 17-8 R und 6,4 Kilogramm bei der 17-15 R sind die Geräte ausreichend schwer, sodass Anwender komplett ohne zusätzliche Druckausübung fräsen und somit ihre Kräfte schonen können. Außerdem haben die Entwickler von FEIN die Netzgeräte mit einer Zweihandbedienung – dem zum Patent angemeldeten FEIN ErgoGrip – ausgestattet, wodurch Arbeiter die handgeführte Maschine stabiler führen können. All dies zeigt sich am Ende in der hohen Fräsqualität des bearbeiteten Werkstücks. Booster- und Feder-Technologie für saubere Fräsarbeiten In den beiden Netzgeräten von FEIN – der KFH 17-8 R und KFH 17-15 R – ist eine sogenannte Booster-Technologie verbaut. Grund hierfür ist, dass besonders bei handgeführten Kantenfräsen ein stark schwankender Drehmomentbedarf im Fräsprozess vorliegt, der zu Schwingungen und Vibrationen führen kann. Diese werden durch die Booster-Technologie im Vergleich zu konventionell aufgebauten Kantenfräsen um 30 bis 80 Prozent reduziert. Der FEIN ErgoGrip ermöglicht dem Anwender, die Maschine mit zwei Händen zu bedienen, wodurch sie stabil geführt werden kann. Die FEIN KFH 17-15 R ist die leistungsstärkste der drei neuen Kantenfräsen und wurde deshalb mit der Feder-Technologie ausgestattet. Wenn ein Anwender die KFH 17-15 R nun auf der Werkstückkante ansetzt und die Maschine startet, werden die großen Rotationskräfte sanft abgefedert. Dies wirkt sich positiv auf die Gleichmäßigkeit des Fräsprozesses und auch auf die Sicherheit des Anwenders aus. Schnellwechselsystem für ausgezeichnete Drehmomentübertragung Während die Akku-Maschine den 45-Grad-Fräser für Fasen und Radien fest verbaut hat, können Anwender der zwei netzbetriebenen Maschinen den 30- oder 45-Grad-Fräser je nach gewünschter Anwendung und zu bearbeitendem Material wechseln. Durch das Schnellwechselsystem können die Fräsköpfe in wenigen Sekunden ausgetauscht werden. Zudem sorgt die Flügel-Fräseraufnahme dafür, dass der richtige Fräskopf montiert wird. Für die Bearbeitung verschiedener Metalle: Zubehör-Portfolio für Kantenfräsen Wenn Anwender mit der Akku-Kantenfräse FEIN AKFH 18-5 Fasen und Radien fräsen müssen, verwenden sie hierfür die Führungsrolle sowie SX-Wendeschneidplatten – beide Zubehör-Typen sind über den Fachhandel erhältlich. Die Wendeschneidplatten werden mit einer Klemmschraube befestigt, die Führungsrolle wird anschließend am Fräskopf festgeschraubt. Für die beiden Netzgeräte hat FEIN vier verschiedene KX-Wendeschneidplatten ins Produktportfolio mit aufgenommen. Diese werden durch drei verschiedene Führungsrollen sowie zwei Fräser mit Winkelgraden von 30 und 45 Grad ergänzt. Positiv für die Gesundheit: Bearbeiten Anwender die Kanten des Werkstücks mit einer Kantenfräse, entstehen Metallspäne und keine metallischen Stäube. Wie bei allen FEIN Produkten können Anwender auch die drei neuen Kantenfräsen online für die 3 Jahre FEIN PLUS Garantie registrieren. Dadurch wird die gesetzliche Gewährleistung von zwei auf drei Jahre verlängert. Bei FEIN gibt es zudem eine Besonderheit: Die Garantie bezieht sich nicht nur auf die Maschinen, sondern ebenfalls auf Akkus und Ladegeräte. Teilnehmende Länder und weitere Informationen gibt es unter www.fein.com/warranty. Weitere Informationen: C. & E. Fein GmbH | © Fotos: FEIN
  2. Schwäbisch Gmünd, 04.06.2020 - FEIN hat drei handgeführte Kantenfräsen entwickelt: die 18-Volt-Akku-Kantenfräse AKFH 18-5 sowie die beiden Netzgeräte KFH 17-8 R und KFH 17-15 R. Sie werden vor allem Anwendern die Arbeit erleichtern, die Fasen präzise für den Schweißnahtprozess vorbereiten müssen. Zudem können mit den Maschinen Radien gefräst werden, um Kanten für Lackier- oder Beschichtungsarbeiten vorzubereiten oder um scharfe Abschlusskanten sauber abzurunden. Neben den Netzgeräten FEIN KFH 17-8 R und KFH 17-15 R ist besonders die 18-Volt-Akku-Maschine FEIN AKFH 18-5 hervorzuheben: Mit ihr können Anwender flexibel vor Ort sowie an schwer zugänglichen Stellen des Werkstücks arbeiten, außerdem verfügt sie über eine manuelle Drehzahleinstellung von 2.400 bis 7.500 Umdrehungen in der Minute. Erhältlich sind die Kantenfräsen seit dem 2. Juni 2020. Bauforum24 TV Video (14.08.2017): FEIN ASCM 12 QC Akkuschrauber Testbericht und Review Die neuen FEIN Kantenfräsen sind ideal für eine erstklassige Schweißnahtvorbereitung und zum Schutz von Oberflächen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Neues Akku-Heißluftgebläse von Metabo

    Nürtingen, Mai 2020 - Ist ja alles nur heiße Luft, könnte man meinen. Aber Metabo Produktmanager Johannes Steeb weiß: „Heiße Luft zu produzieren braucht enorm viel Energie.“ Und diese Energie kommt beim neuen mobilen Heißluftgebläse HG 18 LTX 500 von Metabo fernab der Steckdose aus einem leistungsstarken 18-Volt-Akkupack. Das kompakte Gerät erzeugt eine Betriebstemperatur von bis zu 500 Grad Celsius. „Dass die Maschine aufheizt ist das eine – wichtig ist, die Temperatur auch zügig rauszubringen“, so Steeb weiter. Und das schafft das Heißluftgebläse in unter fünf Sekunden. Bauforum24 TV Video (16.03.2020): Bohrhammer von BOSCH & METABO  |  Bauforum24 Werkzeug News #53 Das HG 18 LTX 500 von Metabo bringt bis zu 500 Grad Celsius Lufttemperatur und ist in weniger als fünf Sekunden einsatzbereit. Hitzknopf Mit einem kräftigen Luftstrom von bis zu 200 Litern pro Minute eignet sich das HG 18 LTX 500 beispielsweise zum Schrumpfen von Kabeln, Schweißen und Verfor-men von Kunststoff, ebenso wie zum Folieren oder dem Entfernen von Lack und Kleberesten. Kurzum: Das HG 18 LTX 500 ist zur Stelle, wenn schnell mobile Heißluft gebraucht wird. Die Bedienung ist durch einen Druckknopf einfach und intuitiv. Und bei einem Gewicht von 1,6 Kilogramm inklusive Metabo LiHD-Akku-pack kann das HG 18 LTX 500 überall hin mitgenommen werden – auch an schwer zugänglichen Stellen fernab von Steckdosen, etwa beim Folieren an Fensterfronten oder Kabelschrumpfen an Windrädern. Zwei Stufen, viele Düsen Das mobile Heißluftgebläse bietet zwei Temperaturstufen: 300 und 500 Grad Cel-sius. Für die optimale Leistungsabgabe empfiehlt sich ein Metabo 18-Volt-Akku-pack mit 8.0 Amperestunden (Ah) Kapazität. Dadurch erweitert sich das herstel-lerübergreifende Akku-System Cordless Alliance System (CAS) um ein weiteres Produkt. Innerhalb CAS sind derzeit mehr als 160 Maschinen und Geräte von 17 Herstellern mit einem Akku kompatibel und beliebig kombinierbar. Und ganz egal ob Breitstrahldüse für das Trocknen und Entlacken, Reflektordüse zum Schrump-fen oder Schweißdüse zum Schweißen von Kunststoffen: Das HG 18 LTX 500 ist mit allen vorhandenen Metabo Zubehör-Düsen kompatibel. Wer dann nach dem Schrumpfen oder Entlacken mal eine Pause braucht – auch die ist gesichert, meint Produktmanager Steeb mit einem Augenzwinkern: „Mit dem Heißluftge-bläse ist der Grill im Nu angezündet.“ Kabelschrumpfen – nur eine von vielen möglichen Anwendungen mit dem neuen mobilen Heißluftgebläse von Metabo. Dank geringem Gewicht und einfa-cher Bedienung kann das HG 18LTX 500 auch an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt werden. Technische Daten auf einen Blick Weitere Informationen: Metabowerke GmbH | © Fotos: Metabo
  4. Nürtingen, Mai 2020 - Ist ja alles nur heiße Luft, könnte man meinen. Aber Metabo Produktmanager Johannes Steeb weiß: „Heiße Luft zu produzieren braucht enorm viel Energie.“ Und diese Energie kommt beim neuen mobilen Heißluftgebläse HG 18 LTX 500 von Metabo fernab der Steckdose aus einem leistungsstarken 18-Volt-Akkupack. Das kompakte Gerät erzeugt eine Betriebstemperatur von bis zu 500 Grad Celsius. „Dass die Maschine aufheizt ist das eine – wichtig ist, die Temperatur auch zügig rauszubringen“, so Steeb weiter. Und das schafft das Heißluftgebläse in unter fünf Sekunden. Bauforum24 TV Video (16.03.2020): Bohrhammer von BOSCH & METABO  |  Bauforum24 Werkzeug News #53 Das HG 18 LTX 500 von Metabo bringt bis zu 500 Grad Celsius Lufttemperatur und ist in weniger als fünf Sekunden einsatzbereit. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Metabo: Wendig durchs Blech

    Nürtingen, April 2020 - Bauspengler arbeiten oft unter erschwerten Bedingungen. Sie müssen zum Beispiel direkt auf dem Dach Blech für Kamineinfassungen, Dachrinnen oder Fenstereinlassungen passgenau zuschneiden. „Unsere neue Akku-Blechschere ist dafür genau richtig“, weiß Katja Stark, Produktmanagerin im Kompetenzcenter Metall bei Metabo. „Sie ist wendig und leicht. Mit ihr kann der Profi das Blech vor Ort anpassen.“ Bauforum24 TV Video (06.01.2020): METABO vs MAFELL (Werkzeug News #36 ) Der handliche und leistungsstarke Akku-Nibbler eignet sich besonders für das Schneiden von geformten Blechen. Der Nibbler schneidet dabei ganz ohne Funkenflug und Hitzeeinwirkung – so wird das Material nicht beschädigt. Während die neue 18-Volt-Akku-Blechschere SCV 18 LTX BL 1.6 flache Bleche zügig schneidet, hat Metabo auch für geformte Bleche ein neues Gerät im Programm: Den Akku-Nibbler NIV 18 LTX BL 1.6. Die Schneidrichtung des kurvengängigen Nibblers lässt sich werkzeuglos bis 360 Grad in 45-Grad-Schritten anpassen. „Beispielsweise für die Bearbeitung von Well und Trapezblech ist der Akku-Nibbler genau die richtige Wahl“, sagt Stark. „Und dabei schneidet der Nibbler ganz ohne Funkenflug und Hitzeeinwirkung. So werden weder das Material verformt noch der Lack oder die Beschichtung beschädigt.“ Mit seinem Brushless-Motor ist der Akku-Nibbler besonders leistungsstark, dank seines geringen Gewichts gehen Schnitte mühelos von der Hand. Viel Kraft bei wenig Gewicht Beide Neuheiten haben dank ihrer Brushless-Motoren besonders viel Kraft – und liegen dabei trotzdem sicher in der Hand. „Nibbler und Schere sind echte Leichtgewichte. Mit ihrem schlanken Griffbereich und dem obenliegenden Schalter ist die Bedienung einfach und flexibel“, erklärt Stark. Je nach Anwendung und Aufgabe kann die Schnittgeschwindigkeit an den Maschinen stufenlos eingestellt werden. Beide Geräte sind außerdem sehr wendig. In Bauschlossereien, Lüftungsspenglereien oder in Instandhaltungsbetrieben können professionelle Anwender mit der kompakten Blechschere auch enge Radien ab 15 Millimeter problemlos zügig schneiden. Bei Ausklinkungen, Innenausschnitten und Radien ab 40 Millimeter ist der Akku-Nibbler die richtige Wahl. Mit seinem Brushless-Motor ist der Akku-Nibbler besonders leistungsstark, dank seines geringen Gewichts gehen Schnitte mühelos von der Hand. Die neue Akku-Blechschere ist nicht nur ein echtes Leichtgewicht, sondern ist mit ihrem schlanken Griff und obenliegendem Schalter auch ganz leicht zu bedienen. Schnell gewechselt An schwer zugänglichen Stellen die Schneidrichtung wechseln? Mit dem Akku-Nibbler kein Problem. Nicht mal ein Werkzeug ist dafür nötig. „Den Matrizenträger einfach um 45 Grad in die gewünschte Richtung drehen und schon kann es weitergehen“, erklärt Stark. Stempel und Matrize lassen sich ebenfalls werkzeuglos tauschen. „Beides ist aus hochwertigem Material gefertigt und dadurch sehr langlebig“, ergänzt Stark. Das gilt auch für die Akku-Blechschere: Mit ihrem Vierfach-Wendemesser aus Hartmetall sorgt sie für höchste Schnittqualität. Und ist eine Kante nach einer Weile dann doch mal stumpf geworden, kann der Anwender das Messer einfach um 90 Grad drehen – und die andere, noch scharfe Schnittkante nutzen. Schützt Mensch und Material In Auf- und Abwärtsbewegungen gräbt sich der Akku-Nibbler kraftvoll durch das Blech. „Dabei stanzt die Maschine kleine, halbmondförmige Späne aus“, erklärt Stark. „Der mitgelieferte Spänefangsack hält diese Späne sicher unter Verschluss. Das schützt den Anwender und der Werkstoff bleibt unversehrt. Denn wenn die Späne beispielsweise auf dem Dach liegen bleiben, fangen diese nach kurzer Zeit an zu rosten, beschädigen die Beschichtung und können an den Kontaktflächen zu Korrosion führen.“ Sicherheit wird auch bei der Blechschere großgeschrieben: Ein Spanabweiser schützt vor den scharfen Kanten der Späne und vermeidet damit Verletzungen. Volles Programm Mit dem Akku-Nibbler und der Akku-Blechschere erweitert Metabo sein Programm für die kabelfreie Blechbearbeitung. In Verbindung mit der Akku-Metall-Handkreissäge MKS 18 LTX 58, der Akku-Bohrmaschine BE 18 LTX 6 oder der Akku-Nietpistole NP 18 LTX 5.0 bietet Metabo Profis im Metallhandwerk alles aus einer Hand. Im Metabo 18-Volt-System sind derzeit mehr als 90 Maschinen mit einem Akku kompatibel und beliebig kombinierbar. Mit dem Akku-System Cordless Alliance System (CAS) gilt das sogar herstellerübergreifend für derzeit mehr als 160 Maschinen und Geräte. Weitere Informationen: Metabowerke GmbH | © Fotos: Metabo
  6. Nürtingen, April 2020 - Bauspengler arbeiten oft unter erschwerten Bedingungen. Sie müssen zum Beispiel direkt auf dem Dach Blech für Kamineinfassungen, Dachrinnen oder Fenstereinlassungen passgenau zuschneiden. „Unsere neue Akku-Blechschere ist dafür genau richtig“, weiß Katja Stark, Produktmanagerin im Kompetenzcenter Metall bei Metabo. „Sie ist wendig und leicht. Mit ihr kann der Profi das Blech vor Ort anpassen.“ Bauforum24 TV Video (06.01.2020): METABO vs MAFELL (Werkzeug News #36 ) Der handliche und leistungsstarke Akku-Nibbler eignet sich besonders für das Schneiden von geformten Blechen. Der Nibbler schneidet dabei ganz ohne Funkenflug und Hitzeeinwirkung – so wird das Material nicht beschädigt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Neue Staubabsaugungen von Bosch

    Stuttgart, März 2020 - Mehrwert durch hohen Anwender- und Gesundheitsschutz ‒ Bosch bietet Handwerkern ein umfassendes System für effizientes und gesundheitsschonendes Arbeiten. Das Sortiment für staubarmes Bohren wird jetzt erstmals um eine Akku-Staubabsaugung mit eigener Stromversorgung erweitert: die GDE 18V-26 D Professional. Sie passt auf die fünf gängigsten Boschhämmer der Zwei-Kilo-Klasse und schützt Handwerker beim Bohren auf Gerüsten und Hebebühnen oder an schwer zugänglichen Stellen zuverlässig vor Staub. Bauforum24 TV Video (16.03.2020): Bauforum24 Werkzeug News #53 Wirksamkeit durch unabhängiges Prüfinstitut bestätigt: Neue Staubabsaugungen von Bosch für Profis Die Absaugung eignet sich auch besonders für Profis, die oft von Baustelle zu Baustelle unterwegs sind: Sie sparen sich den zusätzlichen Sauger. Mitgeliefert werden vier Staubaugen für unterschiedliche Anwendungen: zwei für kleinere Bohrdurchmesser von vier bis 16 Millimeter sowie zwei für größere bis 26 Millimeter, jeweils für Geräte mit Fest- oder Wechselfutter. Aufgesteckt werden kann bei Bedarf auch eine Verlängerung, sodass Bohrer bis 265 Millimeter Länge eingesetzt werden können. Die GDE 18V-26 D Professional deckt damit im Vergleich zu gängigen Wettbewerber-Modellen das breiteste Anwendungsspektrum hinsichtlich Bohrdurchmesser, -tiefe und Bohrerlänge ab. Kurze Rüstzeit ‒ so einfach geht‘s Bohrhämmer wie der Bestseller GBH 2-26 F Professional mit Pistolengriff sind schnell und einfach gerüstet: Staubabsaugung auf einer geeigneten Fläche abstellen, den mitgelieferten Stabilisierungsbügel in die vorgesehenen Öffnungen einstecken, den Bohrhammer dann wie einen Akku in die Führungsschienen der Staubabsaugung einschieben, bis er einrastet. Jetzt nur noch den Zusatzhandgriff festziehen – und schon ist die GDE 18V-26 D Professional einsatzbereit. Flexible und bequeme Anwendung bei kurzer Rüstzeit: Neue Staubabsaugung von Bosch für Profis Die Absaugung wird per Ein-/Ausschalter gestartet und kann für weitere Einsätze am Gerät verbleiben. Lösen lässt sie sich bequem per Knopfdruck. Den Gerätestatus haben Handwerker durch eine fünfstufige Ladezustandsanzeige sowie ein Sichtfenster in der Staubbox immer im Blick. Die Box nimmt Bohrstaub von bis zu 20 Löchern mit 12 Millimetern Durchmesser und 50 Millimetern Tiefe auf und ist mit wenigen Handgriffen gelehrt. Ihr HEPA-Filter wird zur Reinigung einfach ausgeklopft. Wirksamkeit durch unabhängiges Prüfinstitut bestätigt Bosch bietet vielseitige Lösungen für gesundheitsschonenderes Arbeiten. Handwerker können sich beispielsweise darauf verlassen, dass die Staubbelastung bei Verwendung des Bohrhammers GBH 18V-26 Professional in Kombination mit der Staubabsaugung GDE 16 Plus Professional und dem Akku-Sauger GAS 18V-10 L Professional bei Dauerbohrungen in Beton unter den zulässigen Grenzwerten liegt. Das hat das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in unabhängigen Tests bestätigt. Bohrmehl und Staub werden dort abgesaugt, wo sie entstehen. Das Ergebnis ist gesundheits- und werkzeugschonenderes sowie effizienteres Arbeiten ‒ Aspekte, die für Handwerker, Sicherheitsingenieure und Verbände eine immer wichtigere Rolle spielen. Effizient arbeiten ‒ staubarm bohren: Erste Akku-Staubabsaugung mit eigener Stromversorgung für Boschhämmer Noch besserer Nass-/Trockensauger durch Verwender-Feedback Das System umfasst neben Staubabsaugungen fürs Bohren und Meißeln beispielsweise auch Absaughauben für Winkelschleifer sowie zahlreiche Nass-/Trockensauger. Geräte wie den beliebten GAS 18V-10 L Professional macht Bosch auf Basis von Verwender-Rückmeldungen noch besser: Der 18 Volt-Sauger kann jetzt dank Schultergurt und austauschbaren Rollen noch bequemer und flexibler eingesetzt werden. Er lässt sich mit neuem Adapter darüber hinaus noch schneller und einfacher an Werkzeuge anschließen. Beide Geräte, sowohl Staubabsaugung GDE 18V-26 D Professional als auch Nass-/Trockensauger GAS 18V-10 L Professional, werden mit leistungsstarken 18 Volt-Akkus betrieben. Egal, welchen Akku der Verwender nutzt: Bosch stellt mit dem Professional 18 Volt-System die Kompatibilität zu neuen und bestehenden Elektrowerkzeugen und Ladegeräten dieser Voltklasse sicher. Für die GDE 18V-26 D Professional empfiehlt sich der kompakte, leichte Hochleistungs-Akku ProCore18V mit 4,0 Ah, für den GAS 18V-10 L Professional der ProCore18V mit 8,0 Ah. Der optimierte Akku-Sauger GAS 18V-10 L Professional ist ab sofort erhältlich, die Akku-Staubabsaugung GDE 18V-26 Professional ab Mai 2020. Die Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer. Noch besserer Nass-/Trockensauger durch Verwender-Feedback: GAS 18V-10 L Professional von Bosch für Profis Änderungen sind vorbehalten. Weitere Informationen: Robert Bosch Power Tools GmbH | © Fotos: Bosch
  8. Stuttgart, März 2020 - Mehrwert durch hohen Anwender- und Gesundheitsschutz ‒ Bosch bietet Handwerkern ein umfassendes System für effizientes und gesundheitsschonendes Arbeiten. Das Sortiment für staubarmes Bohren wird jetzt erstmals um eine Akku-Staubabsaugung mit eigener Stromversorgung erweitert: die GDE 18V-26 D Professional. Sie passt auf die fünf gängigsten Boschhämmer der Zwei-Kilo-Klasse und schützt Handwerker beim Bohren auf Gerüsten und Hebebühnen oder an schwer zugänglichen Stellen zuverlässig vor Staub. Bauforum24 TV Video (16.03.2020): Bauforum24 Werkzeug News #53 Wirksamkeit durch unabhängiges Prüfinstitut bestätigt: Neue Staubabsaugungen von Bosch für Profis Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Werkzeug News #45

    Ist die Mafell Erika besser als die Festool CS 70 & Co? Wir Test die Mafell Erika 85 Tischkreissäge in Vollausstattung über einen längeren Zeitraum auf Herz und Nieren! Unser Fazit im Video... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. Bauforum24

    Werkzeug News #45

    Ist die Mafell Erika besser als die Festool CS 70 & Co? Wir Test die Mafell Erika 85 Tischkreissäge in Vollausstattung über einen längeren Zeitraum auf Herz und Nieren! Unser Fazit im Video... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Neue Säbelsägen von Metabo

    Nürtingen, Februar 2020 - Ob Arbeiten an engen Stellen oder kraftvolle Schnitte in harte Materialien – für beides hat Metabo neue 18-Volt-Akku-Säbelsägen im Programm. Bauforum24 TV Video (06.01.2020): Werkzeug News #36 Ein echtes Leichtgewicht unter den Sägen: Die SSE 18 LTX BL Compact eignet sich dank kompakter Bauform für vielseitige Einsätze. Bei Arbeiten in besonders schwer zugänglichen Bereichen ist die kleine SSE 18 LTX BL Compact die richtige Wahl. Die vielseitige Säge überzeugt mit ihrer kompakten Bauform und ihrem bürstenlosen Motor. Noch mehr Säge-leistung liefert die SSE 18 LTX BL. Mit einer Hublänge von 32 Millimetern und ihrem Brushless-Motor punktet die Säge mit Kraft und Ausdauer. „Beide Sägen sind sehr leistungsstark und gleichzeitig echte Leichtgewichte. Dafür sorgt unter anderem ihr bürstenloser Motor“, erklärt Produktmanager Leonard Sautter. „Denn im Vergleich zu Modellen mit Bürstenmotoren arbeiten die Anwender mit den neuen 18-Volt-Modellen jetzt noch schneller und schaffen pro Akkuladung mehr Schnitte“, so Sautter. Kleine Säge ganz groß: Die SSE 18 LTX BL Compact ist dank bürstenlosem Motor besonders kraftvoll und punktet bei Einsätzen in schwer zugänglichen Stellen. Die schneiden gut ab Bequem sägen in beengten Stellen – das geht mit der SSE 18 LTX BL Compact besonders einfach. Ob Schnitte in Metallrohre oder Kanthölzer, die Säge zeichnet sich vor allem durch ihre Vielseitigkeit aus: Dank ihrer handlichen Bauform kön-nen Anwender in jeder Position kontrolliert arbeiten, das Gerät komfortabel für verschiedene Sägeaufgaben einsetzen und auch mit einer Hand bedienen. Für eine ausgezeichnete Ergonomie steht auch die SSE 18 LTX BL: Durch einen an-gewinkelten Handgriff mit Softgrip lässt sich die Säge in den unterschiedlichsten Arbeitspositionen sicher und komfortabel führen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Ar-retierfunktion am Gasgebeschalter sorgt für angenehmes Arbeiten im Dauerbe-trieb. Auch in Sachen Leistungsstärke schneidet die SSE 18 LTX BL im wahrsten Sinne des Wortes gut ab: „Ob schwere Abbrucharbeiten wie das Entfernen alter Balken oder schnelle Schnitte in Holz, Metall, Porenbeton oder Kunststoff – die Säge überzeugt durch Kraft und Ausdauer“, so Produktmanager Sautter. Das Ge-triebegehäuse der SSE 18 LTX BL besteht aus strapazierfähigem Aluminiumdruckguss, der auch extremen Belastungen auf der Baustelle oder in der Werkstatt standhält. Zusätzlich ist das Getriebe gegen Staub und Spritzwas-ser geschützt. „Sägt der Handwerker zum Beispiel durch Abwasserrohre, halten spezielle Dichtungsringe Feuchtigkeit und Dreck ab“, erklärt Sautter. Schneidet gut ab: Schnelle, kraftvolle Schnitte durch verschiedene Materialien sind kein Problem für die SSE 18 LTX BL. Schnell gewechselt, schnell geschnitten Der Sägeblattwechsel geht mit werkzeuglosem Metabo-Quick-System besonders einfach. Der Anwender kann das Sägeblatt zudem um 180 Grad drehen. Die bei-den Neuheiten überzeugen außerdem mit ihrem werkzeuglos verstellbaren Tie-fenanschlag, denn so lässt sich die Sägetiefe genau einstellen. Damit können Handwerker die Sägeblätter optimal ausnutzen und einfache, schnelle Tauch-schnitte durchführen. „Sägt der Anwender beispielsweise in eine Gipskarton-wand, hinter der Rohre liegen, kann er die Schnitttiefe genau festlegen. So be-schädigt er das Material nicht“, erklärt Sautter. Die verbesserte Ergonomie erleichtert Handwerkern das Arbeiten: Dank angewinkeltem Handgriff mit Softgrip lässt sich die SSE 18 LTX BL bequem und sicher führen. Klingt einleuchtend Ein weiterer Pluspunkt: Bei der SSE 18 LTX BL Compact kann das Säbelsäge-blatt gegen ein Stichsägeblatt ausgetauscht werden. „Das ermöglicht noch flexib-lere Einsätze“, erklärt Sautter. Für die verschiedenen Aufgaben stehen Anwen-dern eine große Auswahl unterschiedlicher Sägeblätter zur Verfügung. Mit den neuen Metabo Hartmetall-Säbelsägeblättern beispielsweise, gehen selbst Schnitte in härteste Materialien leicht von der Hand. Licht ins Dunkel bringt zudem ein LED-Arbeitslicht, das die Schnittstelle optimal ausleuchtet. So arbeiten Hand-werker auch in dunklen Bereichen sicher. Technische Daten auf einen Blick Weitere Informationen: Metabowerke GmbH | © Fotos: Metabo
  12. Nürtingen, Februar 2020 - Ob Arbeiten an engen Stellen oder kraftvolle Schnitte in harte Materialien – für beides hat Metabo neue 18-Volt-Akku-Säbelsägen im Programm. Bauforum24 TV Video (06.01.2020): Werkzeug News #36 Ein echtes Leichtgewicht unter den Sägen: Die SSE 18 LTX BL Compact eignet sich dank kompakter Bauform für vielseitige Einsätze. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    HiKOKI bürstenlose AC-Motoren

    Willich, 08.11.2018 - HiKOKI setzt bei kabelgebundenen Elektrowerkzeugen auf bürstenlose Motoren – für eine stabile Leistungsentfaltung bei Stromschwankungen beim Kabeltrommel- oder Generatoren-Einsatz Bauforum24 Artikel (23.05.2018) Multi-Volt-Akku-Generation von Hikoki Der DH40MEY ist ein Vertreter der 7-Kilo-Bohr- und Meißelhammer-Klasse. Er, seine größeren Brüder DH45MEY und DH52MEY und die Abbruchhämmer H45MEY und H60MEY gehören weltweit zu den ersten Ge-räten mit bürstenlosen Motoren. Zum 1. Oktober wurde aus HITACHI Power Tools die Marke HiKOKI. Kaum geboren, setzt die neue Marke auch schon weltweit Maßstäbe, denn in zahlreichen kabelgebundenen Elektrowerkzeugen kommen bürstenlose Motoren zum Einsatz – darunter in Bohr- und Abbruchhämmern, Winkelschleifern, Handkreissägen und Schlagschraubern. Damit gehört HiKOKI zu den ersten Herstellern, die in einem breiten Anwendungsfeld auf die bürstenlose Motorentechnik setzt. Die bürstenlose Hocheffizienzmotoren für kabelgebundene Geräte sind weitestgehend wartungsfrei und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Der Verzicht auf Kohlebürsten sorgt für weniger Widerstand – das erhöht den Wirkungsgrad des Motors. Die Ausgangsleistung eines kompakten bürstenlosen AC-Motors ist größer als bei Bürstenmotoren gleicher Baugröße. Ein weiterer Vorteil, besonders auf großen Baustellen: Ein kompakte Wechselrichterschaltung verhindert den Leistungsabfall, auch wenn die Stromversorgung über einen Generator ohne Wechselrichter erfolgt oder wenn das Gerät über Kabeltrommeln an die Stromversorgung ange-schlossen ist. Dies hat bisher aufgrund von Leistungseinbußen immer zu einer geringeren Bohr- oder Abbruchleistung geführt. Von Vorteil besonders auf großen Baustellen: Die Bohr- und Meißelhämmer von HiKOKI – hier der Drehhammer DH40MEY - sind auch dann hocheffizient, wenn die Energieversorgung über einen Generator ohne Wechselrichter er-folgt oder auch bei Spannungseinbrüchen im Stromnetz, wenn das Gerät über Kabeltrommeln an die Stromversor-gung angeschlossen ist. Wartungsarm und konstant leistungsstark Die bürstenlosen Motoren kommen ohne Kohlebürsten, Wicklung und Kollektoren aus. Ausbrennen des Motors, La-genkurzschluss oder der Kommutatorverschleiß gehören auch bei intensivem Einsatz in staubiger Umgebung der Ver-gangenheit an. „Der bürstenlose AC-Motor bietet eine deutlich verlängerte Lebensdauer", sagt Klaus Jourdan, Vertriebsleiter HiKOKI Power Tools Deutschland GmbH. „Weniger Verschleiß bedeutet weniger Wartung und weniger Wartung bedeutet mehr Betriebszeit und mehr Effizienz auf der Baustelle." Greifbarer Vorteil – Der Winkelschleifer G13VE hat dank der kompakten Bauweise der bürstenlosen Motoren einen Griffumfang von nur 176 Millimetern. Praktisch in der Anwendung und intelligent am Arbeitsplatz Die Steuereinheit für bürstenlose AC-Motoren erfordert eigentlich einen Glättungskondensator, der aber zu groß für Elektrowerkzeuge ist. HiKOKI entwickelte eine Steuereinheit ohne Kondensator für den Einsatz in kompakten und handlichen Maschinen wie etwa bei den Schlagschraubern WR14VE, WR16SE, WR 22SE und WR25SE. Handfeste Vorteile auch beim Winkelschleifer G13VE: Dank des kompakten und leistungsstarke Brushless-Motors mit 1.320 Watt verfügt das Gerät über einen schlanken Griff, der wiederum ermüdungsfreieres Arbeiten erlaubt. Die intelligente neuen Steuereinheit macht auch die Kreissäge C6MEY leiser. Sie verfügt dank der bürstenlosen Motoren über einen Silent Mode. Der Silent Modus passt die Leistungsbereitstellung automatisch der Belastung am Sägeblatt an. Das heißt, die Säge passt die Lautstärke der Schnittführung an. Der bürstenlose Motor – hier der Motor des DH40MEY – benötigen keine Kohlebürsten, Wicklung und Kollektoren. Dass die bürstenlosen Motoren auch im Schwersteinsatz ihre volle Leistung bringen zeigen die HiKOKIs Bohr- und Abbruchhämmer. Der H45MEY mit seinem 1.150-Watt-Motor erreicht eine Schlagenergie von 10,1 J nach EPTA-Stan-dard (European Power Tool Association). Die Abbruchkapazität beträgt 131 kg (pro 30 min). Der größere Bruder H60MEY mit seinem 1.500-Watt-Motor (Aufprallenergie: 15,9 J) bringt ihn auf 164 kg. Weitere Informationen: Hitachi / Hikoki Website| © Fotos: Hitachi Power Tools / Hikoki
  14. Willich, 08.11.2018 - HiKOKI setzt bei kabelgebundenen Elektrowerkzeugen auf bürstenlose Motoren – für eine stabile Leistungsentfaltung bei Stromschwankungen beim Kabeltrommel- oder Generatoren-Einsatz Bauforum24 Artikel (23.05.2018): Multi-Volt-Akku-Generation von Hikoki Der DH40MEY ist ein Vertreter der 7-Kilo-Bohr- und Meißelhammer-Klasse. Er, seine größeren Brüder DH45MEY und DH52MEY und die Abbruchhämmer H45MEY und H60MEY gehören weltweit zu den ersten Ge-räten mit bürstenlosen Motoren. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  15. Bauforum24

    Dewalt DCH733 54V Akku-Kombihammer

    Idstein, August 2018 - Mit dem brandneuen 54 Volt Akku-Kombihammer (DCH733) erweitert DEWALT sein XR FLEXVOLT-Maschinen-Sortiment. Mit 13,3 Joule Einzelschlagenergie ist das Gerät laut Hersteller der stärkste SDS-max Akku-Kombihammer auf dem Markt. Bauforum24 TV Video: DeWalt DCD991 Akkuschrauber Test Dewalt Akku-Kombihammer DCH733X2 Die 54 Volt-Technologie, der bürstenlose Motor und die kompakte Bauweise sollen für eine höhere Leistung, eine hohe Lebensdauer und einen optimierten Geräteschwerpunkt sorgen. Der gummierte und von der Maschine entkoppelte Handgriff soll die Vibrationen dämpfen. Die optimierte mechanische Sicherheitskupplung soll auch bei größeren Bohrdurchmessern einen sicheren Einsatz des Akku-Kombihammers ermöglichen. Die Anti-Rotations-Funktion UTC soll ein unkontrolliertes Drehen des Werkzeugs verhindern, z. B. durch Verkanten des Bohrers bei einem Armierungstreffer. Die elektronische Dreh- und Schlagzahlregulierung erlaubt material- und anwendungsgerechtes Arbeiten. Die Kühlluftführung im Bereich der Schlagwerkskomponenten wurde laut Hersteller verbessert. Die optische Kontrollelektronik gibt bei anstehenden Servicearbeiten diese vorzeitig an. Durch die Drehstopp-Funktion ist der Hammer auch für mittelschwere Meißelarbeiten in Mauerwerk, Stein und Beton einsetzbar. Die Gehäuseteile sind glasfaserverstärkt. Dewalt Akku-Kombihammer DCH733N Der Akku-Kombihammer ist mit Akkus aller Ah-Klassen aus dem DEWALT 54 Volt XR FLEXVOLT-Akku-System kompatibel. Die XR FLEXVOLT-Akkus können laut Dewalt sowohl in den neuen 54 Volt-Akku- Werkzeugen als auch in den bestehenden 18 Volt-Maschinen der DEWALT XR-Serie verwendet werden. Die intelligenten Akkus erkennen automatisch, in welchem Werkzeug-Typ sie zum Einsatz kommen und schalten mechanisch von 18 Volt (Parallelschaltung der drei Zellstränge) auf 54 Volt (Reihenschaltung der drei Zellstränge) um. Die Akku-Kombihammer DCH733N-XJ (Basisversion) und DCH733X2-QW sind ab Oktober 2018 im Handel erhältlich. Der DCH733N-XJ wird ohne Akkus und Ladegerät geliefert und kostet laut Hersteller 779,00 Euro (UVP zzgl. MwSt.). Der DCH733X2-QW enthält zwei Akkus (54 Volt / 162 Wh) und ein System-Schnellladegerät und kostet laut Hersteller 1.179,00 Euro (UVP zzgl. MwSt.) Dewalt Akku-Kombihammer DCH733X2 Weitere Informationen: Dewalt Website | © Fotos: Dewalt
  16. Idstein, August 2018 - Mit dem brandneuen 54 Volt Akku-Kombihammer (DCH733) erweitert DEWALT sein XR FLEXVOLT-Maschinen-Sortiment. Mit 13,3 Joule Einzelschlagenergie ist das Gerät laut Hersteller der stärkste SDS-max Akku-Kombihammer auf dem Markt. Bauforum24 TV Video: DeWalt DCD991 Akkuschrauber Test Dewalt Akku-Kombihammer DCH733X2 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  17. Bauforum24

    Bosch ProCore18V-Akku Serie

    Stuttgart, März 2018 - Bosch hat die ProCore18V-Akkus für Profis weiterentwickelt und bietet mit ProCore18V 4.0, 8.0 und 12.0 Ah die, nach eigenen Angaben, kompaktesten Hochleistungs-Akkus mit 18 Volt im Markt. Bauforum24 TV Video (05.10.2017): Bosch Akku ProCore 18V 7.0 Ah - Hochleistungs-Akku Präsentation Bosch Elektrowerkzeuge mit ProCore18V Akkus Die Kombination aus neuer Zellgeneration mit höherer Kapazität und Akku-Design mit verbesserter CoolPack- Technologie ermöglicht laut Hersteller eine sehr kompakte Bauweise bei höherer Stromabgabe. So soll beispielsweise der ProCore18V 8,0 Ah rund 90 Prozent mehr Leistung als herkömmliche 18 Volt-Akkus bieten. Darüber hinaus bietet Bosch mit dem GAL 18V-160 C Professional das schnellste und weltweit erste vernetzte Ladegerät für 18 Volt-Akkus, so der Hersteller. ProCore18V-Akkus „Compact, „Performance“ und „Endurance“ ProCore18V-Akkus „Compact, „Performance“ und „Endurance“ Leistungsstärke, lange Lebensdauer, Kompatibilität zum bestehenden Programm – diese Akku-Merkmale erleichtern den täglichen Einsatz und stehen bei den neuen ProCore18V-Akkus im Vordergrund. Der „Compact“-Akku ProCore18V 4.0 Ah ist dank neuer Zellen mit höherer Kapazität einlagig aufgebaut. Er ist dadurch wesentlich kleiner und leichter als der zweilagige Standard-Akku mit 4,0 Ah, bietet aber laut Hersteller dieselbe Leistung. Für ein breiteres Anwendungsspektrum bis hin zu leistungsintensiveren Aufgaben steht der „Performance“-Akku ProCore18V 8.0 Ah. Seine Leistung soll mit der eines 1600 Watt-Netzgeräts vergleichbar sein. Für besonders intensive Anwendungen mit Akku-Bohrhämmern, -Winkelschleifern oder -Kreissägen gibt es den „Endurance“-Akku Procore18V 12.0 Ah. Akkus mit CoolPack-Technologie haben laut Bosch eine deutlich längere Lebensdauer als herkömmliche Akkus. Sie sollen dem Handwerker leistungsintensive Anwendungen über einen langen Zeitraum ermöglichen. Die Wärmeableitung wird durch das Zusammenspiel mehrerer Komponenten maximiert: Das Gehäuse sowie die Kühlkörper im Inneren, die jede einzelne Zelle vollständig umhüllen, sind aus hochdichtem Polyethylen. Das Material und die spezielle Konstruktion zur Vergrößerung der Oberfläche sollen eine bessere Wärmeableitung ermöglichen. Der Akku ist außerdem ohne jegliche Zwischenräume konzipiert, entstehende Wärme kann daher nicht gespeichert werden. Darüber hinaus sollen verbesserte Zellverbinder aus Kupfer für geringere Widerstände und damit für mehr Leistung sorgen. Bosch GAL 18V-160 C Professional Ladegerät Laut Hersteller ist das GAL 18V-160 C Professional das schnellste Ladegerät für 18 Volt-Akkus. Es bietet einen Ladestrom von sechszehn Ampere und soll damit beispielsweise den ProCore18V 12.0 Ah-Akku in etwa 35 Minuten zu 80 Prozent laden, also doppelt so schnell wie das GAL 1880 Professional. Darüber hinaus ist das Ladegerät das laut Hersteller weltweit erste mit Connectivity-Funktion. Handwerker können es über die Bosch Toolbox App einfach mit ihrem Smartphone verbinden und werden dann beispielsweise über die verbleibende Ladezeit und den allgemeinen Akku-Zustand informiert. Darüber hinaus können sie zwischen vier Lade-Modi wählen − von besonders Akku-schonend bis hin zu besonders schnell. Im „Power Boost“-Modus wird der Akku zum Beispiel in kürzester Zeit halb voll geladen. Volle Kompatibilität mit dem bestehenden Programm Alle Akkus des ProCore18V-Systems gehören zum „Flexible Power System“ von Bosch. Es soll die Kompatibilität zu allen neuen und bestehenden Elektrowerkzeugen und Ladegeräten einer Voltklasse sicher stellen. Die neuen ProCore18V-Akkus sowie das Ladegerät GAL 18V-160 C Professional sind laut Hersteller ab September 2018 erhältlich. Die Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer. Änderungen sind vorbehalten. Gerätekennwerte (Herstellerangaben)* ProCore18V 4.0 Ah Akkuspannung/-kapazität: 18 V/4,0 Ah Gewicht: 0,55 kg Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 117 x 77 x 47 mm Ladezeit mit GAL 18V-60 C Professional 80/100 %: ca. 30/45 min Lieferumfang/Unverbind- liche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer: 149 € ProCore18V 8.0 Ah (ersetzt ProCore18V 7,0 Ah) Akkuspannung/-kapazität: 18 V/8,0 Ah Gewicht: 1,01 kg Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 117 x 77 x 69 mm Ladezeit mit GAL 18V-60 C Professional 80/100 %: ca. 35/50 min Lieferumfang/Unverbind- liche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer: 219 € ProCore18V 12.0 Ah Akkuspannung/-kapazität: 18 V/12,0 Ah Gewicht: 1,43 kg Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 117 x 77 x 91 mm Ladezeit mit GAL 18V-60 C Professional 80/100 %: ca. 35/55 min Lieferumfang/Unverbind- liche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer: 299 € GAL 18V-160 C Professional Akkuspannung: 18 V Ladestrom: 16 A Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 195 x 123 x 85 mm Connectivity: ja Gewicht: 0,75 kg Lieferumfang/Unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer: 129 € * Alle Angaben vorläufig auf Basis interner Messungen beim Hersteller Bauforum24 TV Video: Bosch Akku ProCore 18V 7.0 Ah - Hochleistungs-Akku Präsentation Weitere Informationen: Bosch Professional Website | © Fotos: Bosch
  18. Stuttgart, März 2018 - Bosch hat die ProCore18V-Akkus für Profis weiterentwickelt und bietet mit ProCore18V 4.0, 8.0 und 12.0 Ah die, nach eigenen Angaben, kompaktesten Hochleistungs-Akkus mit 18 Volt im Markt. Bauforum24 TV Video (05.10.2017): Bosch Akku ProCore 18V 7.0 Ah - Hochleistungs-Akku Präsentation Bosch Elektrowerkzeuge mit ProCore18V Akkus Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Video: Milwaukee Power Tools Teil 2

    12.07.2018 - Winnenden. Über 2kW mit 18V Akku? Euer Ernst, Milwaukee? Milwaukee bringt in der M18 Akku Serie einige sehr spannende Neuheiten im 18V Akku Bereich: Ich zeige euch den neuen 18V Akkuschrauber im Vergleich mit Hilti, DeWalt, Makita & Bosch. Dazu noch die neue Milwaukee 18V Tischkreissäge, den neuen M18 230er Winkelschleifer (jeweils die ersten am Markt mit 18V Akku!), die neue 18V 2kW Handkreissäge und noch ein paar mehr neue Akku Werkzeuge aus der Milwaukee M18 Fuel Serie. Ich schaue mich mal ausführlich um und widme mich auch noch mal dem Thema Akku Technologie um zu klären was bei Milwaukee im Bereich der 21700er Zellen gerade so geht. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  20. Bauforum24

    Video: Milwaukee Power Tools Teil 1

    11.07.2018 - Winnenden. Elektro schlägt Benzin? Besuch bei Milwaukee Power Tools Teil 1. Ich schaue mir die brandneue Milwaukee Elektro Kettensäge an und mache einen kurzen Test mit den Elektro Kettensägen von Makita (2x18V) & DeWalt (54V Flexvolt) und zum Vergleich zwischen Elektro Kettensäge und Benzin Motorsäge noch mal die Stihl MS 170 / MS 171. Mit erstaunlichem Ergebnis... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  21. 12.07.2018 - Winnenden. Über 2kW mit 18V Akku? Euer Ernst, Milwaukee? Milwaukee bringt in der M18 Akku Serie einige sehr spannende Neuheiten im 18V Akku Bereich: Ich zeige euch den neuen 18V Akkuschrauber im Vergleich mit Hilti, DeWalt, Makita & Bosch. Dazu noch die neue Milwaukee 18V Tischkreissäge, den neuen M18 230er Winkelschleifer (jeweils die ersten am Markt mit 18V Akku!), die neue 18V 2kW Handkreissäge und noch ein paar mehr neue Akku Werkzeuge aus der Milwaukee M18 Fuel Serie. Ich schaue mich mal ausführlich um und widme mich auch noch mal dem Thema Akku Technologie um zu klären was bei Milwaukee im Bereich der 21700er Zellen gerade so geht. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  22. 11.07.2018 - Winnenden. Elektro schlägt Benzin? Besuch bei Milwaukee Power Tools Teil 1. Ich schaue mir die brandneue Milwaukee Elektro Kettensäge an und mache einen kurzen Test mit den Elektro Kettensägen von Makita (2x18V) & DeWalt (54V Flexvolt) und zum Vergleich zwischen Elektro Kettensäge und Benzin Motorsäge noch mal die Stihl MS 170 / MS 171. Mit erstaunlichem Ergebnis... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    CAS gemeinsames Akku-System

    Rottweil, Juni 2018 - Doppelte Freiheit für professionelle Anwender in Handwerk und Industrie: Mit dem Akku-System können sie nicht nur kabellos arbeiten, sondern auch die Maschinen verschiedener Hersteller nutzen. Bauforum24 TV Video (12.02.2018): Metabo 36V Akku-Tischkreissäge Am 19.6. haben die Geschäftsführer der Unternehmen Metabo, Rothenberger, Mafell, Eisenblätter, Collomix, Haaga, Starmix, Eibenstock und Steinel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Rottweil ein herstellerübergreifendes Akku-System vorgestellt – das Cordless Alliance System (CAS). Von links: Klaus Dietz, Bereichsleiter Technik bei Electrostar (Starmix); Ingo Steinel, Geschäftsführer Steinel; Matthias Krauss, Geschäftsführer Mafell; Dr. Christian Heine, Geschäftsführer Rothenberger; Horst W. Garbrecht, Geschäftsführer Metabo; Stefan Sander, Geschäftsführer Haaga; Hendrik Kreutel, Geschäftsführer Eibenstock; Alexander Essing, Geschäftsführer Collomix und Gerd Eisenblätter, Geschäftsführer Eisenblätter. Von weitem erinnert der thyssenkrupp-Testturm in Rottweil ein bisschen an einen Bohrer. Das passt, findet Horst Garbrecht, Geschäftsführer (CEO) von Metabo. Denn Garbrecht und die Geschäftsführer der Unternehmen Rothenberger, Mafell, Eisenblätter, Collomix, Haaga, Starmix, Eibenstock und Steinel leiten schließlich Elektrowerkzeug- und Maschinenhersteller. In rund 240 Metern Höhe haben die neun Unternehmen zur gemeinsamen Pressekonferenz geladen, um etwas zu präsentieren, das in der Branche bisher einmalig ist – ein herstellerübergreifendes Akku-System. Gute Aussichten: In rund 240 Metern Höhe, im thyssenkrupp-Testturm, haben die Elektrowerkzeug- und Maschinenhersteller des Cordless Alliance System (CAS) zur gemeinsamen Pressekonferenz geladen, um ihr gemeinsames Akku-System zu präsentieren. Foto: thyssenkrupp Die Basis des Cordless Alliance System (CAS) ist die Akku-Technologie von Metabo. Die Nürtinger haben sich in den vergangenen Jahren in diesem Bereich mit einer ganzen Reihe von Innovationen die Technologieführerschaft erobert. Die neueste Generation der Metabo LiHD-Akkupacks liefert in der 18-Volt-Ausführung mit zehn Akku-Zellen bis zu 1.600 Watt Leistung bei einer Kapazität von 8.0 Amperestunden (Ah). „Mit LiHD haben wir selbst für die energieintensivsten Anwendungen genügend Leistung. Deshalb können wir heute jedes handgeführte Elektrowerkzeug als Akku-Maschine bauen – und zwar so, dass sie den Anforderungen professioneller Anwender an Leistung und Ausdauer genügt“, sagt Garbrecht. Ein Akku, der auf alle Maschinen passt: Künftig werden alle der teilnehmenden Unternehmen einen CAS-Akku auf den Markt bringen. Ein System mit großem Anwendernutzen Die professionellen Anwender habe man auch im Sinn gehabt, als die Idee für CAS entstand. „Wir sprechen intensiv mit den Anwendern über ihre Anforderungen und Wünsche. Und in vielen dieser Gespräche steht ein Wunsch ganz oben: Die Flexibilität, mit nur einem Akku-System und den Maschinen verschiedener Hersteller arbeiten zu können. Bei kabelgebundenen Maschinen ist das ja auch kein Problem, da ist die Steckdose die Universal-Schnittstelle aller Hersteller. Aber die Akku-Systeme der einzelnen Hersteller sind bislang nicht untereinander kompatibel. Das wollen wir zumindest für die Maschinen der CAS-Partner ändern. So haben die Anwender die doppelte Freiheit: Die des kabellosen Arbeitens – und die, Maschinen unterschiedlicher Hersteller wie bei Kabelmaschinen kombinieren zu können“, erklärt Garbrecht den Grundgedanken von CAS. „Dabei wäre aus technischer Sicht keine eigene Marke für die Kooperation notwendig. Die Kompatibilität von Akkupacks, Ladegeräten und Maschinen wäre auch gegeben, wenn alle Hersteller die entsprechenden Komponenten unter ihren angestammten Marken vertreiben würden. Aber natürlich ist die Kooperations-Marke für die Information der Anwender enorm wichtig. Ohne CAS könnten diese ja nicht ohne Weiteres erkennen, welche Hersteller mit demselben Akku-System arbeiten und daher untereinander hundertprozentig kompatibel sind.“ CAS versammelt die unterschiedlichsten Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Zielgruppen unter einem Dach. In den Pressmaschinen von Rothenberger etwa finden Installateure, Heizungsbauer, Kälte-Klimatechniker oder Servicemonteure das richtige Gerät für ihre Arbeit. Foto: Rothenberger Metabo habe eine gewisse Sonderstellung in der Branche, weil die Nürtinger Generalist und Spezialist in einem seien. Die Marke habe alle Klassiker im Programm, aber für ihre beiden Kernzielgruppen Metallhandwerk und -industrie sowie Bauhandwerk und Renovierung darüber hinaus auch eine ganze Fülle von Speziallösungen und Kompetenzprodukten. Garbrecht: „Aber es gibt eben außer den beiden genannten viele weitere Anwendungen, für die wir selbst keine Speziallösungen haben. Die CAS-Partner schon. Deshalb ist es aus unserer Sicht auch kein Problem, dass einige Kooperationspartner auf den ersten Blick Wettbewerber von uns sind. Zum einen sind die Überschneidungsbereiche sehr klein, und zum anderen vertreiben die Partner ihre Produkte teilweise über ganz andere Handelskanäle als wir. Unsere Vision ist, dass CAS die führende Schnittstelle für die Hersteller der Branche wird, die ihren Zielgruppen exakt auf deren Anforderungen zugeschnittene Speziallösungen und Kompetenzprodukte bietet. Für die großen Anbieter der Branche sind solche Produkte meist wenig interessant, weil sie nicht die Stückzahlen erreichen, die große Generalisten brauchen, um möglichst wirtschaftlich produzieren zu können. Schon jetzt umfasst das Angebot aller CAS-Partner rund 110 Maschinen, und diese Zahl wird sehr schnell weiter wachsen.“ Mafell mit Sitz in Oberndorf hat sich ganz klar auf die Bedürfnisse der Anwender im Bereich Holzhandwerk spezialisiert. „Ein eigenes Akku-System zu entwickeln, geht für uns nicht ohne Weiteres“, sagt Mafell-Chef Matthias Krauss. „Für uns ist daher klar: Nur gemeinsam können wir auf dem hart umkämpften Akku-Markt bestehen.“ Foto: Mafell Partnerschaft auf Augenhöhe „Wir denken im System“, sagt auch Dr. Christian Heine, Geschäftsführer von Rothenberger. „Für die Profis in der SHK-Branche haben wir heute bereits ein umfassendes System an Rohrwerkzeugen. Aber mit CAS können wir ihnen darüber hinaus ein breites Portfolio an weiteren Akku-Maschinen bieten.“ Bei der Wahl des Technologie-Partners habe sich Rothenberger gleich aus mehreren Gründen für Metabo entschieden, sagt Heine: „Metabo hat sich durch die Entwicklungen der vergangenen Jahre die Technologieführerschaft erobert und bietet das aktuell leistungsfähigste System der Branche, das nicht zuletzt in puncto Kompatibilität sehr durchdacht ist. Zudem hat Metabo die ideale Größe, um CAS weiter voranzutreiben: Groß genug, um den nötigen Entwicklungsaufwand leisten zu können – aber mittelständisch geprägt und dadurch schnell und flexibel.“ Auch der partnerschaftliche Gedanke war für Heine entscheidend: „Die Kooperation mit Metabo ist stets auf Augenhöhe. Diese Augenhöhe gestaltet sich dagegen eher schwierig, wenn die Größenunterschiede zwischen den Partnern zu massiv sind.“ Auch andere Produkte der CAS-Partner sind Spezialprodukte, wie etwa die Akku-Kehrmaschine von Haaga, die sich noch in Entwicklung befindet. Dank CAS können kleinere Unternehmen wie Haaga auch in anderen Gewerken Fuß fassen. Foto: Haaga Rothenberger ist nicht der einzige CAS-Partner, der punktgenau auf die Anforderungen ganz bestimmter Zielgruppen eingeht. Durch die verschiedenen Kompetenzbereiche der Unternehmen bietet das CAS nicht nur ein breites Angebot, sondern auch einzigartige Speziallösungen für viele Gewerke. Ob die Kappschienen- und Tauchsägen von Mafell, das Akku-Rührwerk von Collomix oder die Heißluftgeräte von Steinel – alle diese Maschinen sind für echte Spezialisten gemacht, und alle Akkupacks und Ladegeräte sind innerhalb des CAS zu 100 Prozent kompatibel. Extrem leistungsfähige Akku-Technologie Für viele Kooperationspartner haben Leistung und Kapazität der Akku-Technologie eine entscheidende Bedeutung. „Unsere Putzbearbeitungsmaschinen beispielsweise sind für den harten Baustelleneinsatz gemacht. Dafür war die Akku-Technologie in der Vergangenheit noch nicht leistungsfähig genug“, sagt Hendrik Kreutel, Geschäftsführer des Elektrowerkzeug-Herstellers Eibenstock aus der gleichnamigen Bergstadt in Sachsen. Nicht nur die Putzbearbeitung, „auch heiße Luft zu produzieren, braucht enorm viel Energie“, weiß Steinel-Chef Ingo Steinel. „CAS liefert die passende Akku-Technologie zu den schon von Haus aus sehr technologisch ausgefeilten Steinel-Produkten“, sagt er. Ein durchdachtes System – das liefert die Firma Eisenblätter für die Metallbranche mit ihren Produkten und dem dazu genau abgestimmten Zubehör. Mit CAS hat Eisenblätter den System-Gedanken weitergeführt und möchte nun auch im Akku-Segment weiter wachsen. Foto: Eisenblätter Gemeinsam Stärke zeigen Leistung und Qualität waren auch für den Oberndorfer Holzhandwerk-Spezialisten Mafell entscheidende Kriterien. „Wir stehen bei unseren Zielgruppen im Ruf, ein Hersteller mit qualitativ erstklassigen Produkten zu sein“, sagt Geschäftsführer Matthias Krauss. „Das müssen wir uns immer wieder hart erarbeiten, und natürlich darf auch ein Akku-Werkzeug von Mafell unsere Kunden und Anwender nicht enttäuschen. Deshalb kommt für uns nur ein Top-System in Frage, und selbst entwickeln können wir das bei unserer Spezialisierung und Unternehmensgröße nicht ohne Weiteres. Aber natürlich wissen wir genau, dass die Anwender unserer Maschinen gerade im Akku-Bereich ein komplettes Programm erwarten, weil sie nicht mit unterschiedlichen Akkupacks und Ladegeräten arbeiten wollen. Als Partner von CAS bieten wir ihnen zusammen mit den Maschinen der anderen Hersteller und auch mit dem breiten Programm von Metabo ein solches System. Nur gemeinsam können wir am hart umkämpften Akku-Markt bestehen“, sagt Krauss. Mit der Firma Steinel ist bei CAS ein Spezialist in Sachen Heißlufttechnik mit dabei. „Man braucht enorm viel Energie, um heiße Luft zu produzieren“, sagt Geschäftsführer Ingo Steinel. Dank der leistungsstarken Technologie ist das nun auch mit Akku möglich. Foto: Steinel Die Zukunft liegt im Akku-Segment Die Akku-Handkehrmaschinen von Haaga liefen auch bisher schon mit Akku, allerdings mit der heute überholten Blei-Gel-Technologie. „Die Akku-Allianz bringt uns einen großen technologischen Fortschritt“, sagt Stefan Sander, Geschäftsführer von Haaga. Auf der anderen Seite erweitern die Kehrmaschinen aus Kirchheim unter Teck das Portfolio der anderen Hersteller um ein Kompetenzprodukt. Im Gegensatz zu Haaga ist der Weg ins Akku-Segment für andere der CAS-Kooperationspartner noch neu. „Wir wollen den Akku-Bereich sukzessive ausbauen“, sagt etwa Gerd Eisenblätter, Chef des gleichnamigen Familienunternehmens aus Geretsried in Bayern. Eisenblätter konzentriert sich auf metallbearbeitende Branchen und geht mit einem Akku-Winkelschleifer und einem Akku-Satinierer an den Start. Auch für den Gaimersheimer Rührwerk-Spezialisten Collomix ist das Handrührwerk das erste Akku-Produkt. „Collomix arbeitet im Motoren-Bereich schon seit vielen Jahren erfolgreich mit Metabo zusammen. Da war es für uns klar, dass wir auch im Akku-Bereich mit Metabo kooperieren wollen“, sagt Collomix-Chef Alexander Essing. Metabo liefert mit seinen LiHD-Akkupacks die derzeit leistungsfähigste Technologie im Markt. Die Hochleistungszellen aus Nürtingen haben auch die CAS-Partner-Unternehmen überzeugt. Beide Seiten profitieren So versammelt CAS die unterschiedlichsten Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Kompetenzbereichen. Das erleichtert nicht nur Profis die Arbeit – auch die Unternehmen selbst profitieren von der Akku-Gemeinschaft. Mit den Saugern von Electrostar etwa, die unter dem Markennamen Starmix vertrieben werden, arbeiten Handwerker aus den unterschiedlichsten Branchen. „Wenn diese Handwerker mit unseren Akkupacks auch noch eine ganze Fülle von Elektrowerkzeugen betreiben können, ist das für uns ein klarer Wettbewerbsvorteil“, sagt Electrostar-Geschäftsführer Roman Gorovoy. Metabo hat in der 18-Volt-Klasse mehr als 85 Geräte im Portfolio. Eine der Neuheiten aus Nürtingen ist die Akku-Blindnietpistole NP 18 LTX BL 5.0. Im Pick+Mix System sind alle Geräte untereinander kompatibel und beliebig kombinierbar. CAS soll mit weiteren Partnern wachsen Mit den bisherigen neun Unternehmen solle CAS, so Garbrecht, auch in den nächsten Jahren weiter wachsen und immer mehr kleine und größere Unternehmen im Namen der Akku-Technologie unter einem Dach versammeln. Wie der Turm in Rottweil, in dem sie sich an diesem Tag versammelt haben, setzen die Unternehmen der CAS mit ihrer Akku-Schnittstellenpartnerschaft auf Weitblick und gute Aussichten.Ein Akku – mehr als 110 Maschinen. Und das von verschiedenen Herstellern. Mit CAS können Profis zwischen den Herstellern wechseln, ohne dass sie dafür einen neuen Akku kaufen müssen. Weitere Informationen: Metabowerke GmbH | © Fotos: Metabo
  24. Rottweil, Juni 2018 - Doppelte Freiheit für professionelle Anwender in Handwerk und Industrie: Mit dem Akku-System können sie nicht nur kabellos arbeiten, sondern auch die Maschinen verschiedener Hersteller nutzen. Bauforum24 TV Video (12.02.2018): Metabo 36V Akku-Tischkreissäge Am 19.6. haben die Geschäftsführer der Unternehmen Metabo, Rothenberger, Mafell, Eisenblätter, Collomix, Haaga, Starmix, Eibenstock und Steinel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Rottweil ein herstellerübergreifendes Akku-System vorgestellt – das Cordless Alliance System (CAS). Von links: Klaus Dietz, Bereichsleiter Technik bei Electrostar (Starmix); Ingo Steinel, Geschäftsführer Steinel; Matthias Krauss, Geschäftsführer Mafell; Dr. Christian Heine, Geschäftsführer Rothenberger; Horst W. Garbrecht, Geschäftsführer Metabo; Stefan Sander, Geschäftsführer Haaga; Hendrik Kreutel, Geschäftsführer Eibenstock; Alexander Essing, Geschäftsführer Collomix und Gerd Eisenblätter, Geschäftsführer Eisenblätter. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  25. Bauforum24

    Aus Hitachi wird HiKOKI

    Willich, April 2018 - Mit dem neuen Markennamen beginnt ein neues Kapitel in der mehr als 70jährigen Geschichte des japanischen Elektrowerkzeug-Herstellers Hitachi Koki: Von Oktober 2018 an wird der Markenname Hitachi durch HiKOKI (sprich: HaiKOKI) abgelöst. Bauforum24 TV Video (10.07.2017): Hitachi DS18DSDL Akkuschrauber Test Von Oktober 2018 an wird der Markenname Hitachi durch HiKOKI (sprich: HaiKOKI) abgelöst Mit dem neuen Markennamen beginnt ein neues Kapitel in der mehr als 70jährigen Geschichte des japanischen Elektrowerkzeug-Herstellers Hitachi Koki: Von Oktober 2018 an wird der Markenname Hitachi durch HiKOKI (sprich: HaiKOKI) abgelöst. „Der Finanzinvestor KKR hat im Frühjahr 2017 alle Anteile unseres Unternehmens von unserer früheren Muttergesellschaft Hitachi Ltd. übernommen“, sagt Yasushi Fukui, Managing Director der Koki Holdings Europe GmbH. „Eine neue Ära bricht an, auf die wir gut vorbereitet sind und die viele Möglichkeiten mit sich bringt.“ Was das Unternehmen nach Fukuis Worten nutzen werde, ist die jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Elektrowerkzeugen für professionelle Anwender: „HiKOKI steht für die Qualität, Leistungsfähigkeit und Innovationskraft, die professionelle Anwender von uns kennen. Und das wird auch so bleiben“, betont der Managing Director. Chancen durch neue Freiheiten und Möglichkeiten Fukui sieht große Chancen für den japanischen Elektrowerkzeug-Hersteller. „Gemeinsam mit Hitachi Ltd. gelang es uns in der Vergangenheit, eine starke und erfolgreiche Marke für Elektrowerkzeuge aufzubauen. Wir werden dieses Erbe mit großem Stolz in Europa fortführen und weiterentwickeln. HiKOKI steht für technologisch führende Elektrowerkzeuge, die jeden Tag auf Baustellen gut funktionieren und das Leben von Bauarbeitern enorm erleichtern“, ist Fukui überzeugt. „HiKOKI wird in Hitachis Fußstapfen treten und die unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse der europäischen Märkte erfüllen.“ Der neue Eigentümer KKR dagegen setze mit Hitachi / HiKOKI zusammen ganz klar auf eine Wachstumsstrategie und gebe dem Unternehmen auch neue Freiheiten und Möglichkeiten, um dieses Ziel zu erreichen. „Davon werden natürlich auch der Handel und die Anwender profitieren. Um zu wachsen, müssen wir begeisternde Produkte mit ganz klaren Nutzen für die Kunden entwickeln – und genau daran arbeiten wir“, erklärt der Managing Direktor. Bauforum24 TV Video: HITACHI DS18DSDL 18V AKKUSCHRAUBER TEST Technologischer und qualitativer Führungsanspruch Das soll auch der neue Markenname unterstreichen. Während Koki der japanische Begriff für Industriemaschinen ist, stehe das Hi für den technologischen und qualitativen Führungsanspruch der neuen Marke, so das Untrnehmen. Besonders stolz ist man bei Hitachi – und künftig HiKOKI – vor allem auf drei Segmente: Das Sortiment an Bohrhämmern, die Nagler und die neue Multi-Volt-Akkutechnologie. Fukui: „Bauunternehmen und das Bauhandwerk sind seit jeher eine wichtige Zielgruppe für uns. Für diese Anwender haben wir unsere Bohr-, Meißel- und Abbruchhämmer entwickelt.“ Eine Besonderheit bei Hitachi / HiKOKI sei es, dass nicht nur die akkubetriebenen Bohrhämmer einen bürstenlosen Motor haben, sondern diese Technologie auch bei kabelgebundenen Maschinen eingesetzt wird. Dadurch sind die Hämmer weitestgehend wartungsfrei, was eine höhere Produktivität durch einen langen, unterbre- chungsfreien Einsatz auf der Baustelle bedeutet. Bei den Naglern hat es Hitachi / HiKOKI geschafft, die Vorteile von Pneumatik- und Akku-Betrieb zu vereinen. Die neue Nagler-Generation hat eine eingebaute Hochdruck-Pumpe, die mit der Energie aus dem Akku-Pack betrieben wird. Dadurch bieten die Nagler die Flexibilität und die Handling-Vorteile von Akkuwerkzeugen, sollen dabei aber so schnell und materialschonend wie Druckluft-Nagler arbeiten. Die neue Multi-Volt-Technologie wird im Mai 2018 vorgestellt. Die neue Akkugeneration von Hitachi / HiKOKI kann wahlweise mit 36 oder 18 Volt betrieben werden. Eine intelligente Elektronik erkennt, ob ein auf 18 oder 36 Volt ausgelegtes Gerät angeschlossen ist und regelt die Energieabgabe entsprechend. Bei 36 Volt reicht gegenüber 18 Volt die halbe Stromstärke, um die gleiche Leistung zu erzielen. Durch die geringere Stromstärke erwärmt sich der Akku viel weniger und kann deshalb länger seine volle Leistung liefern. Die neue Multi-Volt-Technologie wird für alle akkubetriebenen Maschinen mit hohen Leistungsanforderungen eingesetzt. Aus Hitachi wird HiKOKI Die Hitachi Koki Co., Ltd. entwickelt sich weiter. Im Frühjahr 2017 wurde das Unternehmen von der US- amerikanischen Beteiligungsgesellschaft KKR übernommen. Als Folge ändert sich der Unternehmensname im Juni 2018 in Koki Holdings Co., Ltd. Im Oktober 2018 folgt auch ein neuer Markenname: Sämtliche Elektrowerkzeuge von Hitachi werden dann unter dem Markennamen HiKOKI angeboten. HiKOKI leitet sich vom englischen Begriff „High-Hoch" und dem japanischen „Koki - Industriemaschinen" ab. Gemeinsam mit dem neuen Partner KKR hat sich das neue Unternehmen ehrgeizige Ziele gesetzt. Bis 2020 soll der Umsatz auf 2,7 Milliarden US-Dollar wachsen. Hitachi Koki Co. Ltd. mit Sitz in Tokio, Japan, ist ein Hersteller von Elektrowerkzeugen für professionelle Anwender. Das Unternehmen bietet ein breites Sortiment an professionellen Maschinen für nahezu alle Industriebereiche sowie ein umfassendes Zubehörsortiment an. Dazu zählen Bohr- und Meißelhämmer, Akkumaschinen, Winkelschleifer, Sägen, Fräsen und Spezialmaschinen für die Holz-, Beton- und Stahlbearbeitung. Hitachi Koki erzielte mit knapp 6.500 Mitarbeitern im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von rund 1,8 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen: Hitachi Powertools Website | © Foto: Hitachi Power Tools/HiKOKI