Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,428

Search the Community

Showing results for tags 'construction'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 19 results

  1. Bauforum24

    Liebherr Application Center in Colmar

    Colmar (Frankreich), 24.06.2022 - Der langjährige Liebherr-Produktionsstandort in Frankreich, Liebherr France SAS, ist das Entwicklungszentrum der Firmengruppe für Raupenbagger. Die umfangreiche Modellpalette umfasst neben Maschinen für Erdbewegungsarbeiten und den Einsatz in Steinbrüchen auch Produkte für spezielle Anwendungen. Seit 2020 werden maßgeschneiderte individuelle Lösungen für Kunden von einem spezialisierten Team, dem Liebherr Application Center, konzipiert und umgesetzt. Bauforum24 Artikel (22.06.2022): Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte Eine maßgeschneiderte Lösung. Der R 976 Raupenbagger wurde für den Einsatz in einer Abfallsortieranlage bei Veolia angepasst: Kabinenerhöhung, Laufsteg, individuelle Arbeitsausrüstung und Werkzeuge. Seit den 1980er-Jahren entwickelt und produziert die Liebherr-France SAS Raupenbagger für spezielle Anwendungen, insbesondere selektiven Rückbau, Tunnelbau und Materialumschlag. Seit mehr als 30 Jahren befinden sich, als Alternative zum Dieselmotor, auch über ein Kabel versorgte elektrische Modelle im Portfolio der Liebherr-France SAS. Darüber hinaus sind Sonderanfertigungen seit jeher ein wichtiges Leistungsmerkmal und in der Geschichte des Unternehmens verankert. Individuelle Lösungen direkt vom Hersteller Ein heterogenes Anwendungsfeld wie die Bauindustrie erfordert Maschinen, die Kunden überall auf der Welt je Arbeitsort und –art individuell einsetzen können – und dabei sowohl den Leistungs- als auch Umweltanforderungen vor Ort gerecht werden. Vor diesem Hintergrund und ihrer Unternehmensphilosophie folgend, hat die Firmengruppe in 2020 weiter in die individuelle Ausgestaltung ihrer Produkte investiert. Das neue Liebherr Application Center, das Spezialaufträge für „maßgeschneiderte“ Maschinen abwickelt soll künftig der weiter steigenden Kundennachfrage nach individuellen Lösungen gerecht werden. Die über das Vertriebsnetzwerk eingehenden Kundenanfragen werden systematisch von einem Team aus Spezialisten analysiert, das sowohl die Produkte als auch die potenziellen Anwendungsbereiche genau kennt. So kann die beste Lösung für die jeweilige Anforderung eines jeden Kunden definiert werden. Der R 922 Raupenbagger mit Powerhand-Greifer zur Zerlegung von Fahrzeugen. Ziel des multidisziplinären und breit aufgestellten Teams ist vor allem auch eine verbesserte Reaktionsfähigkeit gegenüber dem Kunden. Dazu trägt auch eine optimierte Integration von parallel zur Serienproduktion laufenden Projekten in die Prozesse der Liebherr-France SAS bei. Bewährte Liebherr-Qualität abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kunden Über das „Liebherr Application Center“, das es ermöglicht, Maschinen noch umfangreicher an die Kundenwünsche und deren variierende Projekte anzupassen, können künftig hochgradig individuelle Produkte in höchster Qualität direkt ab Werk angeboten werden. Dieser R 945 des Kunden Polymers wurde mit einer hydraulischen Kabinenerhöhung ausgestattet. Darüber hinaus lässt sich am Ausleger eine Schere montieren. Zum Leistungsumfang des Centers gehören Machbarkeitsstudien und Untersuchungen zur Anpassungsfähigkeit anhand der Standardmodelle, die garantierte CE-Kennzeichnung, das bewährte Hersteller-Qualitätsniveau und nicht zuletzt eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit. Weitere Informationen: Liebherr-France SAS | © Fotos: Liebherr
  2. Colmar (Frankreich), 24.06.2022 - Der langjährige Liebherr-Produktionsstandort in Frankreich, Liebherr France SAS, ist das Entwicklungszentrum der Firmengruppe für Raupenbagger. Die umfangreiche Modellpalette umfasst neben Maschinen für Erdbewegungsarbeiten und den Einsatz in Steinbrüchen auch Produkte für spezielle Anwendungen. Seit 2020 werden maßgeschneiderte individuelle Lösungen für Kunden von einem spezialisierten Team, dem Liebherr Application Center, konzipiert und umgesetzt. Bauforum24 Artikel (22.06.2022): Liebherr neue Ramm- & Bohrgeräte Eine maßgeschneiderte Lösung. Der R 976 Raupenbagger wurde für den Einsatz in einer Abfallsortieranlage bei Veolia angepasst: Kabinenerhöhung, Laufsteg, individuelle Arbeitsausrüstung und Werkzeuge. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Hyundai Kurzheckbagger HX145ALCR

    Tessenderlo, April 2022 - Seit 1999 leitet Christoph Hehmann das 1984 gegründete Unternehmen mit den Schwerpunkten, Tiefbau, Abbruch, Holz- und Bauschutt-Recycling/Entsorgung Transporte und Muldendienst. Rund 30 schwere Baumaschinen und 14 LKW befinden sich im Fuhrpark. Die Beziehung zum Hyundai-Vertragshändler Hyundai Baumaschinen Nord begann 2008 und dauert bis heute an. Bauforum24 Artikel (19.04.2022): Hyundai HX160A L und HX180A L Der Hyundai HX145 A LCR beim Schottereinbau einer Klinikerweiterung in Bad Iburg. Betreiber Hehmann setzt rund 20 Hyundai-Geräte auf seinen Baustellen und im Recyclinghof mit großer Zufriedenheit ein. Betreut wird das Unternehmen von Hyundai Baumaschinen Nord aus Bad Bentheim. Über 20 Maschinen hat Verkaufsberater Reinhard Reeker schon an den Betreiber geliefert. Jüngstes Gerät ist der im Februar 2022 ausgelieferte Kurzheckbagger HX145ALCR aus der neusten Maschinenserie. Fahrer Tim Bussmann hat an der Ausstattung des Baggers mit Planierschild, Verstellausleger und Tibatek-Schnellwechsler maßgeblich mitgewirkt. Erster Einsatz ist der Aus- und Einbau von 3.000 m3 Baumaterial für den Erweiterungsbau einer Klinik in Bad Iburg. „Für uns sind solide Maschinen mit hoher Verfügbarkeit, guter Leistung und mit fahrerfreundlicher Ergonomie wichtig“ betont Christoph Hehmann. „besonders dem Händler kommt eine große Bedeutung zu. Mit HBN sind wir sehr eng verbunden und wir haben zu Vertrieb in Person Reinhard Reeker, zur Geschäftsleitung und den für uns zuständigen Monteuren einen sehr guten Draht“, Hyundai Baumaschinen Nord führt die Service- und Reparaturarbeiten durch. Aufgrund der hervorragenden Ersatzteilversorgung durch das europäische Headquarter von Hyundai Heavy Industries im belgischen Tessenderlo sind die benötigen Parts im Nachtsprung bei Hehmann und werden am Folgetag vom HBN-Monteur eingebaut. Detail des breiten Planierschildes, das dem Kurzheckbagger zusätzlichen Stand bei Kanal- und Hubarbeiten bietet. Hehmann arbeitet mit Vollauslastung. Das trifft auf sämtliche Unternehmensbereiche zu. „Alleine im Holzrecycling verarbeiten wir jährlich ca. 20.000 t Material. Unsere Hyundai Geräte werden im Abbruch, Erdbau, in unserer Bodendeponie und in der Sandgrube angewendet, ebenso in dem Bereich der Schadstoffsanierung.“ Rund 20 Baumaßnahmen koordiniert Hehmann mit seinem Team parallel. Der aktive Hyundai-Fuhrpark umfasst neben dem brandneuen HX145ALCR, Bagger der Typen HX235, HX220, HX260, HX300 sowie mehrere Mini/Midibagger und Radlader aus der HL/HLA-Serie mit Schaufelvolumen bis 3,5 m3 (3). Tim Bussmann bedient seit 24 Jahren Bagger und ist seit vier Jahren im Team bei Hehmann. „Mich begeistert die Leistung, die Ruhe am Arbeitsplatz und die sehr feinfühlige Hydraulik. Da wir immer öfter in Städten arbeiten, ist ein Bagger mit deutlich reduziertem Heckschwenkradius das perfekte Arbeitsgerät. Auch der Dieselverbrauch stimmt. „Ich habe acht Stunden Schotter eingebaut und dabei nur 30 Liter verbraucht – für einen Bagger in dieser Klasse und noch im Einfahrmodus ein hervorragender Wert“, so Bussmann. Besonderheiten der neuen 13- bis 15-t-Kettenbagger Der HX130A LCR, mit verringertem Überhang, der konventionelle HX140A L und der HX145A LCR mit reduziertem Überhang werden von den neuesten Cummins-Dieselmotoren angetrieben und bieten eine verbesserte Hydrauliksteuerung, die eine höhere Produktivität und längere Betriebszeiten ermöglicht. Zu den zahlreichen Radladern und Baggern von Hyundai, die bei Hehmann arbeiten, gehört auch der HL960A mit 20 t Einsatzgewicht und 2,9-m3-Schaufel im Bauhof-Einsatz. Besonderheiten: · Der Cummins-Dieselmotor der EU-Stufe V F3.8 sorgt für 3 % mehr Leistung und 12 % mehr Drehmoment beim beliebten HX140A L gegenüber dem Vorläufermodell · Reduzierung des Feinstaubs (PM) um 60 % ohne AdBlue im HX130A LCR, ohne AGR bei den größeren Modellen · Die Eco-Report-Funktion unterstützt den Fahrer bei der Steigerung der Arbeitseffizienz und der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs · Der neue Hubmodus verbessert die hydraulische Feinsteuerung durch Reduzierung der Motordrehzahl, Leistungssteigerung und Steuerung der Pumpenfördermengenregelung · Die modernisierte Intelligent Power Control (IPC) optimiert den Durchfluss und die Leistung der Hydraulikpumpe, um sie an die Arbeitsbedingungen der Maschine anzupassen Modellspezifisch Obwohl der HX130A LCR, HX140A L und der HX145A LCR ähnliche Betriebsgewichte aufweisen, bieten sie sehr unterschiedliche Leistungsbereiche. Der HX130A LCR mit reduziertem Überhang spricht eher Mietkunden an und wird von einer 55 kW starken Version des Cummins F3.8-Motors angetrieben. Der Motor erfüllt die EU-Abgasnorm Stufe V, ohne dass eine Abgasflüssigkeit wie AdBlue benötigt wird. Bei Verwendung eines CK-4 E/G Motoröls bietet der Motor Wartungsintervalle von bis zu 1.000 Stunden, doppelt so lange wie die Vorgängermaschine. Dies senkt die Betriebskosten für den Kunden und erhöht die Betriebsbereitschaft vor Ort. Der HX130A L profitiert außerdem von Hyundais vernetzter Motordiagnose ECD, die eine Ferndiagnose ermöglicht und gewährleistet, dass die Techniker mit den erforderlichen Teilen und Werkzeugen zur Maschine kommen. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai/OBA
  4. Tessenderlo, April 2022 - Seit 1999 leitet Christoph Hehmann das 1984 gegründete Unternehmen mit den Schwerpunkten, Tiefbau, Abbruch, Holz- und Bauschutt-Recycling/Entsorgung Transporte und Muldendienst. Rund 30 schwere Baumaschinen und 14 LKW befinden sich im Fuhrpark. Die Beziehung zum Hyundai-Vertragshändler Hyundai Baumaschinen Nord begann 2008 und dauert bis heute an. Bauforum24 Artikel (19.04.2022): Hyundai HX160A L und HX180A L Der Hyundai HX145 A LCR beim Schottereinbau einer Klinikerweiterung in Bad Iburg. Betreiber Hehmann setzt rund 20 Hyundai-Geräte auf seinen Baustellen und im Recyclinghof mit großer Zufriedenheit ein. Betreut wird das Unternehmen von Hyundai Baumaschinen Nord aus Bad Bentheim. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Hyundai Mobilbagger HW170ACR

    Roggenburg, Mai 2022 - Ein moderner Maschinenpark ist für den erfahrenen Tiefbauer wichtig. Schon seit 2009 ist er mit Hyundai-Vertragshändler Fischer & Schweiger aus Zusmarshausen bei Augsburg in enger Verbindung. Seit März 2022 ergänzt der neue 18-t-Kurzheck-Mobilbagger HW170ACR den Maschinenpark. Aktuell sind ein weiterer Kettenbagger HX145LCR und ein Radlader HL940A von Hyundai im Fuhrpark. Bauforum24 Artikel (29.04.2022): Hyundai Kurzheckbagger HX145ALCR Materialsortierung auf dem Bauhof von Max Kast Tiefbau in Roggenburg Der Mobilbagger HW170ACR wiegt rund 18 t und ist mit dem kurzen Heckschwenkradius und zweiteiligem Ausleger die perfekte Maschine für Bauplatz, enge Straßenbaustellen und Transport-/Hebe-Arbeiten. „Ich verlasse mich auf Hyundai, weil das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und wir vom Händler hervorragend betreut werden“, so Max Kast. „Ungeplante Ausfälle haben wir nicht. Die vier Maschinenführer für unsere Großgeräte haben Technik und Service stets im Blick.“ Kast ist im Umkreis von 50 km um Roggenburg aktiv und hat sich auf Tief-, Kanal- und Straßenbau sowie auf Pflasterarbeiten spezialisiert. 90 % aller Aufträge kommen von der öffentlichen Hand. „Der neue Hyundai-Mobilbagger mit Kurzheck ist ideal für Straßen- und Tiefbau. Dank des kurzen Heckradius kann er bei gesperrter zweiter Fahrbahn arbeiten. Und er kann auch mit Lasten wie etwa Verbau-Elementen noch sicher verfahren“, so Kast. Neue Mobilbagger-Rang Beim HW170ACR wurde der Heckschwenkradius durch den Einsatz eines gegossenen Gegengewichts (800 kg) um 410 mm verringert. Der Oberwagen wurde um 25 mm verbreitert. Dieses Modell mit kompaktem Radius ist das Flaggschiff der neuen HW A-Serie, die speziell für die Bedürfnisse der Kunden im schnell wachsenden Versorgungs- und Kommunalbereich entwickelt wurde, wo manövrierfähige Maschinen mit einem Gewicht von 17-18 Tonnen unerlässlich sind. Beim Kurzheckbagger ist das Stützschild sowie die Front- und Heckpratzen am Unterwagen verbolzt. Durch das identische Bohrbild entsteht höhere Flexibilität beim Wechsel der Abstützvarianten. Das mittels Parallelogramm montierte Stützschild weist einen höheren Wirkungsgrad auf, was durch den verlängerten Abstand zum Unterwagen, sowie einen größeren Zylinderhub ermöglicht wird. Dies bietet eine größere Schildhöhe und Schnitttiefe sowie eine einfachere Wartung. Die Pratzenzylinder verfügen über eine neue Schutzplatte, um Schäden durch herabfallenden Schutt zu verringern, und die Abstützungskonstruktion verhindert, dass die Pratzen während des Einsatzes in den Boden eindringen. Bedienerkomfort Die Bagger der A-Serie sind mit Rundumsichtüberwachung (AAVM) ausgestattet, die mit mehreren Videokameras dem Fahrer eine 360°-Ansicht der Maschine auf dem Kabinendisplay bietet. Das System verfügt über eine intelligente Erkennung beweglicher Objekte (IMOD), die den Bediener auf die Anwesenheit anderer Arbeiter oder Objekte im Umkreis von 5 m um die Maschine informiert. Die Mobilbagger der A-Serie werden mit einem optionalen Radar mit zweitem Monitor angeboten, das eine rückwärtige Erkennung von statischen oder bewegten Objekten bis zu einer Entfernung von 10 m ermöglicht. Sie sind alle mit proportionalen Joysticks ausgerüstet. Die Knöpfe am Joystick wurden für eine einfachere Bedienung neu gestaltet. Wenn die Vorderpendelachse auf Automatik eingestellt ist, kann die Pendelblockierung mittels des Joysticks an- oder ausgeschaltet werden. Die Anbaugerätesteuerung verfügt nunmehr über eine Funktion für den Dauerbetrieb, was die Effizienz steigert. Alle Bagger verfügen über ein 8"-Touchscreen-Display für alle Maschinenfunktionen und Steuerungseinstellungen. Es gibt einen neuen Drehwahlschalter, der den Zugriff auf Menüs im Touchscreen-Monitor erleichtert. Die Ausleger-Schwingungsdämpfung ist eine Option für die Modelle der A-Serie, mit der die Maschine sanft über unwegsames Gelände fahren kann. Ein Druckspeicher fängt Bodenstöße ab, so dass der Ausleger beim Fahren ruhig bleibt, was den Komfort für den Bediener erhöht und Materialverlust während der Fahrt vermindert. Das System umfasst auch eine optionale Auslegerschwimmstellungs-Funktion für den Einsatz beim Planieren. Alle Maschinen der Hyundai A-Serie sind mit einer automatischen Sicherheitssperre ausgestattet, um eine unbeabsichtigte Betätigung der Auslegerfunktionen zu verhindern. Das System verhindert auch das Starten des Motors, wenn sich der Sicherheitshebel in der entriegelten Position befindet, um eine plötzliche Aktivierung der Hydraulikfunktionen zu vermeiden. Servicezugang Im Rahmen der Umstellung auf Stufe V profitieren die Bagger von der vernetzten Motordiagnose. Servicetechniker können über eine Smartphone-App aus der Ferne auf Motorfehlercodes zugreifen. Das System wird durch den Cummins Quickserve-Support unterstützt. Die Maschinensteuerung bietet dem Kunden auch die Möglichkeit, bestimmte Einstellungen im Maschinendisplay und so die unbefugte Nutzung bestimmter Maschinenfunktionen zu verhindern. Dies kann beispielsweise genutzt werden, um Betriebsartwechsel zu verhindern und so die Effizienz der Maschine zu maximieren. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: HCEE
  6. Roggenburg, Mai 2022 - Ein moderner Maschinenpark ist für den erfahrenen Tiefbauer wichtig. Schon seit 2009 ist er mit Hyundai-Vertragshändler Fischer & Schweiger aus Zusmarshausen bei Augsburg in enger Verbindung. Seit März 2022 ergänzt der neue 18-t-Kurzheck-Mobilbagger HW170ACR den Maschinenpark. Aktuell sind ein weiterer Kettenbagger HX145LCR und ein Radlader HL940A von Hyundai im Fuhrpark. Bauforum24 Artikel (29.04.2022): Hyundai Kurzheckbagger HX145ALCR Materialsortierung auf dem Bauhof von Max Kast Tiefbau in Roggenburg Der Mobilbagger HW170ACR wiegt rund 18 t und ist mit dem kurzen Heckschwenkradius und zweiteiligem Ausleger die perfekte Maschine für Bauplatz, enge Straßenbaustellen und Transport-/Hebe-Arbeiten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Hyundai HX160A L und HX180A L

    Tessenderlo, April 2022 - Hyundai Construction Equipment führt mit dem HX160A L und dem HX180A L zwei weitere Raupenbagger der A-Serie ein, die die EU-Stufe V erfüllen. Diese Maschinen der mittleren Gewichtsklasse werden von den neuesten Cummins-Dieselmotoren angetrieben, die die Abgasnormen der Stufe V erfüllen, ohne dass eine Abgasrückführung (AGR) erforderlich ist. Die 16- und 18-Tonnen-Modelle bieten einen verbesserten Kraftstoffverbrauch, eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit und Leistungsfähigkeit sowie bessere Sicht und Sicherheit. Bauforum24 Artikel (17.03.2022): Hyundai HX 210 AL Hyundai HX160 & HX180 Zu den Merkmalen gehören: · Cummins EU Stufe V B4.5 Dieselmotor mit 13% mehr Leistung und 27% mehr Drehmoment als die Vorgängermodelle · Bis zu 5 % weniger Kraftstoffverbrauch bei Nivellier- und Lkw-Beladevorgängen im P-Modus · Verringerung der Feinstaubmenge um 60 %, ohne dass AGR erforderlich ist · Der neue Hubmodus verbessert die hydraulische Feinsteuerung durch Reduzierung der Motordrehzahl, Leistungssteigerung und Steuerung der Pumpenfördermengenregelung · Die modernisierte Electric Pump Independent Control (EPIC) optimiert den Durchfluss und die Leistung der Hydraulikpumpe, um sie an die Arbeitsbedingungen der Maschine anzupassen Umfassende Kontrolle Das EPIC-System (Electric Pump Independent Control) von Hyundai wurde eingeführt, um die zusätzliche Leistung des Cummins B4.5-Dieselmotors optimal zu nutzen. Beide Bagger bieten eine Bruttoleistung von 115 kW (155 PS) und ein Spitzendrehmoment von beeindruckenden 712 Nm, das bereits bei 1.200 U/min zur Verfügung steht. Zwei Hydraulikpumpen mit variablem Hubraum sorgen für einen Durchfluss von 160 l/min, wodurch der HX160A L und der HX180A L im Vergleich zu vielen Wettbewerbsmaschinen eine höhere Produktivität aufweisen. Die verbesserte Steuerung der Motorleistung und des Hydrauliksystems führte zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz, wobei die Bagger beim Planieren und Beladen von Lkw im P-Modus einen Effizienzgewinn von 5 % gegenüber der vorherigen HX-Serie erzielen. Durch Optimierung der Konstruktion des Hauptsteuerventils und der Hydraulikschlauchführung hat Hyundai auch die Energieverluste innerhalb des Systems minimiert. Hyundai HX160A L Ein neuer Hubmodus verbessert Feinsteuerung und Hubkapazität, indem er die Motordrehzahl reduziert, den Leistungsschub aktiviert und eine verbesserte Pumpenfördermengenregelung bietet. Die Maschinen werden auch mit einer optionalen Schwenkfeinsteuerung angeboten, die die Bewegung des Auslegers zu Beginn und am Ende der Schwenkbewegung glättet. Die serienmäßige automatische Sicherheitssperre verhindert eine unbeabsichtigte Betätigung der Hydraulikfunktionen des Baggers. Der Bediener kann durch Aktivieren oder Deaktivieren der Auslegerprioritätsfunktion die Hubgeschwindigkeit des Auslegers im Vergleich zur Schwenkgeschwindigkeit einstellen. Die Geschwindigkeit des Löffelstiels kann ebenfalls durch Aktivieren und Deaktivieren der Löffelstiel-Regenerationsfunktion abgestimmt werden. Es ist jetzt möglich, die Maschineneinstellungen über den neuen Key-On-Init-Arbeitsmodus zu speichern, um die Einstellungen beim Motorstart zu übernehmen. Der Eigentümer der Maschine kann bei Bedarf den Zugriff des Bedieners auf bestimmte Funktionen innerhalb des Menüs beschränken. Individuelle Kundenanforderungen Der HX160A L hat ein Einsatzgewicht von 17.455-19.050 kg, während der HX180A L 18.140-19.985 kg wiegt. Beide Modelle können mit einer Reihe von Raupenplatten von 500 mm bis 700 mm geliefert werden, während der HX180A L auch mit einer 800 mm breiten Platte mit niedrigem Bodendruck ausgestattet werden kann. Die Kunden können beide Modelle mit einem Stützschild in voller Breite ausrüsten, was die Vielseitigkeit erhöht und gleichzeitig die Stabilität beim Graben und Heben verbessert. Die Länge des Standard-Monoauslegers beträgt 5.100 mm und es werden drei Löffelstiele mit einer Länge von 2.200 mm, 2.600 mm und 3.100 mm angeboten. Diese bieten eine maximale Grableistung von bis zu 9.450 mm und eine maximale Grabtiefe von 6.530 mm. Alternativ können sich die Kunden für einen Verstellausleger entscheiden, der eine Auslegerlänge von 5.100 mm und Armlängen von 2.200 mm und 2.600 mm bietet. Die maximale Reichweite mit dem Verstellausleger beträgt 9.110 mm, die maximale Grabtiefe 5.690 mm. Eine Vielzahl von Optionen ermöglicht die vollständige Anpassung der Bagger an die Kundenwünsche. So können die Käufer das AAVM-Kamerasystem (Erweiterte Rundumsichtüberwachung) von Hyundai für maximale Sicht und Sicherheit auf der Baustelle wählen. Die Kunden können sich auch für eine Spiegelkamera entscheiden, die dem Fahrer hilft, den toten Winkel rechts von der Maschine abzudecken. Für die Kabine kann ein optionaler Schutz vor herabfallenden Gegenständen (FOG) der Stufe 2 spezifiziert werden, und für den Oberwagen der Maschine gibt es optionale Seitenschutzvorrichtungen für den Einsatz unter beengten Verhältnissen oder unter erschwerten Betriebsbedingungen. Weitere Optionen sind ein Drei-Wege-Ventil für den Schaufel-/Greiferbetrieb, ein Vorfilter für die Motoransaugluft und ein Kühlmittelvorwärmer für den Motor. Gesteigerte Präzision Die Kabine der A-Serie bietet dem Fahrer 13 % mehr Platz im Innenraum und verfügt über einen verbesserten Haltegriff in der Kabinentür, der den Zugang zum Fahrersitz erleichtert und die Sicht aus der Kabine auf die Seiten der Maschine verbessert. Breitere, rutschfeste Trittstufen erleichtern den Zugang zum Fahrerhaus und zu den Servicebereichen. Im Innenbereich gibt es einen kapazitiven 8-Zoll-Touchscreen für alle wichtigen Informationen, der auch über einer Drehwahlschalter wie in einem Pkw gesteuert werden kann. Die Bagger können optional mit proportionalen Zusatzsteuerungen in den Kawasaki Joystick-Hebelköpfen ausgestattet werden. Geradeausfahrt mit einem einzelnen Pedal ist ebenfalls verfügbar. Die Bagger der HX A-Serie von Hyundai profitieren von einer Vielzahl modernster digitaler Konnektivitätstechnologien. Dazu gehört das bewährte Standard-Fernmanagementsystem Hi MATE, das ein Höchstmaß an Servicekonnektivität und Ferndiagnosefähigkeit bietet. Die Mobile Fleet App wurde aktualisiert, um Maschinenparkbetreibern problemlosen Zugriff auf Maschinenbetriebsdaten zu ermöglichen, einschließlich wirtschaftlicher Nutzung, Auslastung und Fehlercodeerkennung. Hyundai HX180A L Die WLAN-Konnektivität über Miracast bietet Fahrer die Möglichkeit, viele Funktionen seines Smartphones direkt über den 8-Zoll-Infotainment-Kabinenmonitor zu nutzen. Über das Miracast-System können die Fahrer ihre Telefone freihändig bedienen, Musik direkt von ihrem Smartphone hören und verfügen über eine Reihe von internetbasierten Anwendungen. Reduzierte Wartungskosten Die Bagger sind mit einem überarbeiteten Kühlpaket versehen, das zu einer verbesserten Wartungsfreundlichkeit beiträgt. Die Wechselintervalle für Motoröl und Ölfilter wurden von 500 auf 800 Stunden verlängert, während sich die Intervalle für Kraftstofffilter und Vorfilter auf 1.000 Stunden verdoppelt haben. Dies trägt zur Senkung der Wartungs- und Instandhaltungskosten und zur Verringerung der geplanten Ausfallzeiten bei, wodurch sich die Produktivität und die Auslastung für den Kunden verbessern. Die optionale vernetzte Motordiagnose (ECD), eine integrierte Ressource zwischen Cummins und Hyundai, bietet Technikern und Händlern die Möglichkeit, Kunden mit Diagnoseberichten und Motorleistungsdaten zu unterstützen. Mit HCE-DT Air kann der Kunde über ein Smartphone oder einen Laptop vor Ort eine drahtlose Verbindung herstellen. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai
  8. Tessenderlo, April 2022 - Hyundai Construction Equipment führt mit dem HX160A L und dem HX180A L zwei weitere Raupenbagger der A-Serie ein, die die EU-Stufe V erfüllen. Diese Maschinen der mittleren Gewichtsklasse werden von den neuesten Cummins-Dieselmotoren angetrieben, die die Abgasnormen der Stufe V erfüllen, ohne dass eine Abgasrückführung (AGR) erforderlich ist. Die 16- und 18-Tonnen-Modelle bieten einen verbesserten Kraftstoffverbrauch, eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit und Leistungsfähigkeit sowie bessere Sicht und Sicherheit. Bauforum24 Artikel (17.03.2022): Hyundai HX 210 AL Hyundai HX160 & HX180 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Hyundai HX 210 AL

    Ulm, März 2022 - Haben 3-Mann-Betriebe in diesen unruhigen Zeiten am Bau eine Chance? Die Antwort ist ja! Bernd Willbold übernahm im Jahr 1999 den väterlichen Bagger- und Kiesgrubenbetrieb und spezialisierte sich fortan in Ulm auf Abbruch- und Erdarbeiten. Seit vielen Jahren nutzt er Hyundai-Produkte und hat sich im Oktober 2021 für einen neuen Kettenbagger HX210AL mit einer maximalen Grabtiefe von 7.610 mm entschieden. Bauforum24 Artikel (03.12.2022): Hyundai Kettenbagger HX235A LCR Der neue Hyundai-Kettenbagger HX210AL von Bernd Willbold bei Abbrucharbeiten mit einem 2.000 kg Hydraulikhammer auf einer Baustelle in Ulm. Der neue 4-Zylinder-Cummins Stufe-V-Motor ist rund 24 % sparsamer als die Vorgängerversion. Serienmäßig ist der Kettenbagger mit einem 5.650-mm-Monoblock ausgerüstet – ein zweiteiliger Ausleger ist optional. Löffelstiele werden von 2.000 bis 3.900 mm angeboten. „Für mich passt die Qualität“, so Bernd Willbold „es ist mein dritter Hyundai in Folge – zuvor habe ich mehrere Jahre einen 18-t-Kettenbagger als Herzstück meines Maschinenparkes eingesetzt. Nun habe ich ihn bei meinem Händler Fischer & Schweiger aus Zusmarshausen gegen einen größeren Bagger der 21-t-Klasse eingetauscht und bin sehr zufrieden.“ Zu den zahlreichen Features in Sachen Komfort und Ergonomie sowie Nachhaltigkeit zählen: · Eco-Anzeige für Übersicht Kraft/Treibstoffverbrauch · Eco-Report – Übersicht Verbrauch und Kosten · Elektronische Pumpenregelung · Hubmodus für feinfühliges Anheben schwerer Lasten · Kraftsofffilter mit 1.000 h Lebensdauer · Automatische Motoabschaltung · Feinschwenkkontrolle · Automatische Sicherheitssperre · AAVM-Kamerasystem (Rundumsicht 360°) , Option Besonders wichtig sind dem Profi Willbold, der primär im Großraum Ulm/Neu-Ulm arbeitet, der geringe Dieselverbrauch sowie die im Vergleich zum Vorgänger noch feinfühligere Steuerung“. Ausgerüstset mit einem hydraulischen Schnellwechsler kann der moderne Bagger alle Anbaugeräte und Ladegefäße in weniger als 1 min wechseln. Für bis zu 12 hydraulische Anbaugeräte lassen sich Druck und Volumenstrom programmieren und per Knopfdruck abrufen – speziell im Abbruch ein sehr willkommenes Feature, denn dort werden sehr häufig Anbaugeräte gewechselt. Der HX210AL läutet eine neue Ära ein. Mit einer neuen Motorplattform (Stufe V), einer neuen Hydraulikflussregelung, verbesserten Bedienelementen mit 2D-/3D-Maschinenführung, neuen Sicherheitsmerkmalen und weiter erhöhter Verfügbarkeit und Produktivität hinterlässt dieser 22-Tonnen-Raupenbagger in der Baubranche Spuren. Der neue Hyundai-Kettenbagger HX210AL von Bernd Willbold bei Abbrucharbeiten mit einem 2.000 kg Hydraulikhammer auf einer Baustelle in Ulm. Technische Daten: · Modell HX210AL · Motor Cummins B4.5 · Nettoleistung 129 kW · Betriebsgewicht 22.100 kg · Maschinenbreite/Raupenbreite 2.990 mm / 600 mm · Maximale Grabtiefe 7.610 mm · Maximale Reichweite 10.750 mm · Heckschwenkradius 2.850 mm · Löffelausbrechkraft (ISO) 165 kN · Auslegergrabkraft (ISO) 116,1 kN Der HX210AL bietet die neuste Technik des südkoreanischen Baumaschinenkonzerns: · EPFC oder Electric Positive Flow Control (elektrische Zwangsflussregelung). EPFC verbessert den Kraftstoffverbrauch und die Steuerbarkeit durch eine Flussreduzie­rungstechnik für den Baggerbetrieb. · Automatische Sicherheitsverriegelung verhindert unbeabsichtigten Betrieb/Start des Baggermotors, um die Sicherheit zu erhöhen. · Eco Guidance zeigt auf der Instrumententafel der Maschine einen ineffizienten Be­triebszustand an, um zu hohen Kraftstoffverbrauch aufgrund falscher Arbeitsgewohn­heiten zu vermeiden. · MG/MC oder Machine Guidance/Machine Control (Maschinenführung/Maschinensteu­erung). Zeigt den Betriebsstatus an und steuert das Anbaugerät auto­matisch, um den Fahrer zu unterstützen. MG zeigt die Position der Löffelspitze hin­sichtlich der vordefinierten Zielfläche an. MC steuert automatisch das Planieren mit der Löffelspitze oder -fläche und hat eine automatische Stoppfunktion: aufwärts, abwärts, vorwärts und Kabinenschutz. Alle A-Serie-Bagger weisen mehrere neue Servicemerkmale auf, die entwickelt und getestet wurden, um die Verfügbarkeit der Maschine zu verbessern und unnötige, durch Ausfall von Maschinen verursachte Zeitverschwendung zu reduzieren. · ECD (Engine Connected Diagnostics) unterstützt Kundendiensttechniker und Händler mit einem Diagnosebericht (per E-Mail, Mobilgerät, App oder HiMATE, HCEs eigenem Telematiksystem) über die Geräteleistung. · MCD (Machine Connected Diagnostics) erlaubt die Sammlung und Analyse verschiedener Daten über die Maschinenleistung in Zusammenhang mit Fehlern in HiMATE. · FOTA (Firmware Over The Air) erlaubt Software-Fernupdates für MCU (Machine Control Unit) und RMCU (Remote Machine Control Unit), sobald ein Softwareupdate in HiMATE verfügbar ist. Beim Starten der Maschine erhält der Bediener die Aufforderung, die Updates für MCU und RMCU zu installieren. Nach der Installation erhält die Händleradministration eine Bestätigung. · HCE-DT ist die Offline-Maschinendiagnose von Hyundai Construction Equipment, die unter Verwendung der HiMATE-Benutzerauthentifizierung Informationen für die Fehlerbehebung bereitstellt. · Monatlicher Bericht (von HiMATE generiert) – Der von HiMATE generierte Bericht erlaubt ein verbessertes Maschinenparkmanagement durch Versand monatlicher E-Mail-Berichte, einschließlich einer Zusammenfassung der Betriebs- und der Kraftstoffverbrauchsanalyse. Der neue Hyundai-Kettenbagger HX210AL von Bernd Willbold bei Abbrucharbeiten mit einem 2.000 kg Hydraulikhammer auf einer Baustelle in Ulm. All-in-One-Abgasnachbehandlung beim Cummins-Motor: klassenbeste Lösung Die Stufe-V-Abgasnachbehandlung bei der A-Serie basiert auf einer Komplettlösung, d.h. ein einziger Auspuffschalldämpfer beinhaltet Dieseloxidationskatalysator (DOC), DEF-Einspritzung (SCR) und einen Dieselpartikelfilter (DPF). Vor allem konnte die Abgasrückführung (EGR) wegfallen, da sie durch weitere Verbesserung der anderen Technologien überflüssig wurde. So werden eine simple aber leistungsfähige und umweltfreundliche Lösung mit höherer Zuverlässigkeit und problemloser Wartung – und vor allem reduzierter Kraftstoffverbrauch und niedrigere Betriebskosten erreicht. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai/OB
  10. Ulm, März 2022 - Haben 3-Mann-Betriebe in diesen unruhigen Zeiten am Bau eine Chance? Die Antwort ist ja! Bernd Willbold übernahm im Jahr 1999 den väterlichen Bagger- und Kiesgrubenbetrieb und spezialisierte sich fortan in Ulm auf Abbruch- und Erdarbeiten. Seit vielen Jahren nutzt er Hyundai-Produkte und hat sich im Oktober 2021 für einen neuen Kettenbagger HX210AL mit einer maximalen Grabtiefe von 7.610 mm entschieden. Bauforum24 Artikel (03.12.2022): Hyundai Kettenbagger HX235A LCR Der neue Hyundai-Kettenbagger HX210AL von Bernd Willbold bei Abbrucharbeiten mit einem 2.000 kg Hydraulikhammer auf einer Baustelle in Ulm. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Hyundai Kettenbagger HX235A LCR

    Dinkelsbühl, Dezember 2021 - In Dinkelsbühl ist die Dauberschmidt-Gruppe ansässig. Das über 130 Jahre alte Unternehmen unter Leitung von Geschäftsführer Peter Kehrle, ist im Großraum Mittelfranken im Tief-, Straßen und Kanalbau primär für die öffentliche Hand tätig. In dem rund 50 Maschinen großen Fuhrpark an Baggern und Radladern sind seit rund einem Jahr zwei Hyundai-Kettenbagger im Einsatz. Ein HX235A LCR und seit Mitte 2020 ein 21-t-Mobilbagger Hyundai HW210. Betreut werden die acht Hyundai-Bagger im Fuhrpark vom zuständigen HCEE-Vertragshändler Engelhardt Baumaschinen GmbH aus Schopfloch. Bauforum24 Artikel (05.11.2021): Hyundai-Radlader HL970A Die Firmengruppe Dauberschmidt setzt eine große Hyundai-Baggerflotte betreut von Engelhardt Baumaschinen aus Schopfloch ein. Hier der 21 t schwere Mobilbagger HW210 mit Schild- und Pratzenabstützung bei der Erschließung eines neuen Wohngebietes. Der 21 t schwere Mobilbagger mit Pratzen- und Schildabstützung ist aktuell bei der Erschließung des Bauabschnitt III im Wohngebietes Gaisberg bei Dinkelsbühl im Einsatz. Er bereitet den Untergrund vor, schachtet Kanäle aus, hebt Rohre ein, belädt LKW mit Erdaushub und ist aufgrund der großen verfahrbaren Lasten von bis zu 8.000 kg in Längsrichtung das „Schweizer Taschenmesser“ auf der Baustelle. Ganz anders das Einsatzfeld des im Mai 2021 ausgelieferten 23-t-Kurzheckbaggers HX235ALCR mit Schild und Verstellausleger. Er ist der Universalist auf einer Mitte April 2021 begonnenen Kanalbaustelle in Oberrammersdorf bei Ansbach. Hier wird ein rund 2.000 m langes Trennsystem neu gebaut. Es trennt künftig Regen- von Schmutzwasser. Zusätzlich sind rund 20 Hausanschlüsse anzulegen. Aufgabe des Baggers ist das Herstellen des Planum, Freilegen von Kanalschächten, Aushubarbeiten, Heben von Rohren und Verbauelementen sowie die Aufbereitung des ausgebauten Materials mit einem Schaufelseparator. Die neuen Rohre werden in Tiefen zwischen 3.000 bis 6.000 mm verlegt. Dazu müssen ungefähr 12.000 m³ Aushub bewegt werden. Eine aufwändige Arbeit, denn der Aushub muss mit LKW abgefahren und nach dem Einbau der neuen Leitungen wieder angefahren werden. Es werden separate Rohrleitungen für Regen- und Brauchwasser verlegt. Peter Kehrle lobt die Maschinen: „Ich habe mich für die soliden Hyundai-Maschinen aufgrund von Preis-/Leistung entschieden und weil der Service von unserem Partner Engelhardt schnell und kompetent ist. Wir nutzen die Geräte rund 36 Monate oder bis etwa 6.000 Betriebsstunden. Auch die Ersatzteilpreise sowie das flexible Anmieten von Maschinen beim Händler sind gute Argumente für die südkoreanischen Bagger.“ Modernste Baggertechnik Der 24 Tonnen schwere HX235A LCR ist mit einem 5.650 mm langen Ausleger und 2.920 mm langen Stiel ausgerüstet. 600 mm-Dreistegbodenplatten sorgen für sicheren Stand. Der HX235A LCR hat die Oberrahmenkonstruktion der neuen A-Serie, welche die Hubleistung signifikant erhöht. In Kombination mit dem reduzierten Heckschwenkradius und einem neuen Hubmodus ist diese leistungsstarke Maschine ein exzellenter Allrounder für das Graben und Bewegen schwerer Lasten. Die EPFC (elektronische Pumpenfördermengenregelung) verbessert die Feinregelung bei gleichzeitiger Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Das System ermöglicht es den Bedienern, ihre Maschine auf den anstehenden Job auszurichten und somit ein optimales Verhältnis zwischen Leistung und Präzision zu gewährleisten. Kraftquelle ist ein Cummins-Stage V-Motor mit 129 kW Leistung. Der neue HX235A LCR ist ein moderner Kurzheckbagger der 24-t-Klasse mit Verstellausleger – eingesetzt wird er im schweren Kanalbau. Mit Schnellwechsler ausgestattet kann er unterschiedlichste hydraulische Anbaugeräte wie den im Bild gezeigten Schaufelseparator antreiben. 10.000 mm maximale Reichweite und 5.750 mm maximale Grabtiefe prädestinieren den Kurzheckbagger mit 1.780 mm Heckschwenkradius für den Kanalbau. Wichtiges Merkmal aller HX-Hydraulikbagger ist die um bis zu vier dB im Innenraum leisere und 13 % größere Kabine. Das kapazitive Touchscreendisplay wurde auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das reaktionsschnelle Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen. Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz - grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich anwählen. Je nach gewählter Funktion reagiert der Drehregler unterschiedlich mit physischen Rückmeldungen. Das Radio ist in direkter Reichweite des Fahrers in die rechte Armlehne integriert und mit Bluetooth und USB-Schnittstelle für die Koppelung von Smartphone und Radio ausgerüstet. Das serienmäßige Mikrofon synchronisiert sich per Bluetooth über das Radio mit der Freisprecheinrichtung. Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz - grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen (Hyundai nennt dies EPPR-Funktion, EPPR steht für: Electronic Proportional Pressure Reduce Valve). Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern - auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Ein Feature, das besonders im Abbruch sehr wichtig ist. Hier wird permanent zwischen Hammer, Schere, Pulverisierer, Sortierlöffel u.a. gewechselt. Die Rückfahrkamera ist serienmäßig. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring – verbesserte Rundumsicht): Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier am Bagger montierten Kameras. Mit dem optionalen Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: HCEE/OBA
  12. Dinkelsbühl, Dezember 2021 - In Dinkelsbühl ist die Dauberschmidt-Gruppe ansässig. Das über 130 Jahre alte Unternehmen unter Leitung von Geschäftsführer Peter Kehrle, ist im Großraum Mittelfranken im Tief-, Straßen und Kanalbau primär für die öffentliche Hand tätig. In dem rund 50 Maschinen großen Fuhrpark an Baggern und Radladern sind seit rund einem Jahr zwei Hyundai-Kettenbagger im Einsatz. Ein HX235A LCR und seit Mitte 2020 ein 21-t-Mobilbagger Hyundai HW210. Betreut werden die acht Hyundai-Bagger im Fuhrpark vom zuständigen HCEE-Vertragshändler Engelhardt Baumaschinen GmbH aus Schopfloch. Bauforum24 Artikel (05.11.2021): Hyundai-Radlader HL970A Die Firmengruppe Dauberschmidt setzt eine große Hyundai-Baggerflotte betreut von Engelhardt Baumaschinen aus Schopfloch ein. Hier der 21 t schwere Mobilbagger HW210 mit Schild- und Pratzenabstützung bei der Erschließung eines neuen Wohngebietes. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Hyundai-Radlader HL970A

    Rosendahl, August 2021 - Es kann auch mal mehr sein. A. Potthoff Transportbeton in Rosendahl nördlich von Coesfeld im Münsterland ansässig, ist ein solches Unternehmen. Elf Betonwerke in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern, 250 Mitarbeiter/innen und eine Jahresleistung von 500.000 m3 Transportbeton – ach ja, 80 Fahrmischer, 50 Sattelzugmaschinen und 150 Sattelauflieger / Sattelanhänger um die Baustellen im Münsterland zu versorgen. Bauforum24 Artikel (24.09.2021): Hyundai-Radlader HL970 Es kann auch mal mehr sein. A. Potthoff Transportbeton in Rosendahl nördlich von Coesfeld im Münsterland ansässig, ist ein solches Unternehmen. Elf Betonwerke in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern, 250 Mitarbeiter/innen und eine Jahresleistung von 500.000 m3 Transportbeton – ach ja, 80 Fahrmischer, 50 Sattelzugmaschinen und 150 Sattelauflieger / Sattelanhänger um die Baustellen im Münsterland zu versorgen. Achim Potthoff leitet das Familienunternehmen in dritter Generation und pflegt mit Hyundai-Vertragshändler Hyundai Baumaschinen Nord mit Sitz in Bad Bentheim seit 2011 eine enge Geschäftsbeziehung. Sieben Radlader der Typen HL940, HL960 und HL970A sind im Einsatz. Im Herbst 2020 wuchs der Fuhrpark um den Stufe V-Radlader HL970A mit 4,3-m3 –Schaufel. Eingesetzt wird das von Markus Gehrmann pilotierte Großgerät am Stammsitz in Rosendahl-Osterwick. „Für uns sind Treibstoffverbrauch, Ausstattung, gute Beratung und vernünftige Ersatzteilpreise wichtige Kriterien bei der Beschaffung“, so Achim Potthoff. „Radlader sind essentielle Umschlaggeräte für die Bedienung der Betonproduktion, zum Verladen von Zuschlagstoffen und bei allgemeinen Verlade- und Sortierarbeiten. Wir sind mit 13 l/Stunde beim neuen HL970A sehr zufrieden.“ In der Garantie widmet sich HBN um die Performance der Maschine. Danach ist die Potthoff-Werkstatt „In Charge“. Reinhard Reeker von Hyundai Baumaschinen Nord betreut den Kunden und sorgt auch für das passende Training der Kunden-Werkstatt. „Unsere großen Kunden erhalten sämtliche Wartungsunterlagen und auch ihre Werkstattspezialisten können in Tessenderlo im europäische Hauptsitz umfangreich auf die Maschinen geschult werden“, so Reeker. Features der Hyundai HL-A-Radladerserie Die neue Radlader-A-Serie besteht aus sechs Radladern mit Einsatzgewichten von 11.500 bis 31.000 kg und für Schaufelvolumina von 1,8 bis 5,6 m3. Alle Maschinen dieser Baureihe werden von Stufe V-Motoren von Cummins angetrieben. Neben reduzierten Verbrauchswerten wartet die neue HL-A-Serie mit weiteren umweltschonenden Attributen auf. Eine automatische Motorabschaltung hält Kraftstoffverbrauch und Emissionen unter Kontrolle. Die Betriebsart und die Zeit, die der Motor „leer“ läuft, sind vom Fahrer einstellbar. Auch das Standard-Fünf-Gang-Getriebe mit Wandlerüberbrückung reduziert den Kraftstoffverbrauch. Eine ECO-Anzeige ermöglicht den wirtschaftlich orientierten Betrieb durch häufige Überprüfung der Maschinenzustände. Die ECO-Anzeige ändert ihre Farbe mit dem Motordrehmoment und der Kraftstoffeffizienz. Außerdem werden Durchschnitts- und Gesamtverbrauch überwacht. Das serienmäßige ECO-Fahrpedal unterscheidet zwischen sparsamem Betrieb und Leistungsbetrieb – im Sparbetrieb ist der Kraftstoffverbrauch deutlich niedriger. Eine „Geschwindigkeitsbegrenzung“ ist für Fahrer der HL-Serie zwischen 20 und 40 km/h einstellbar. ICCO (Intelligent Clutch Cut-Off) Im Clutch Cut-Off-Modus wird der Kraftschluß zum Antriebsstrang unterbrochen und somit die Bremsen und die Achse geschont. Die geringere Hitzeentwicklung durch ICCO kommt der Kraftstoffeffizienz zugute. Das hydraulische Sperrdifferenzial erhöht zum einen die Produktivität und wirkt zum anderen kraftstoffsparend, indem es Reifenschlupf vermeidet. Der HL970A ist mit Premium-Achsen mit erhöhter Achslast ausgestattet, die für mehr Zuverlässigkeit und Robustheit sorgen. Eine optionale Achsölkühlung verhindert Überhitzung bei Arbeiten unter hoher Belastung oder bei häufigem Bremsen. Neue Kabine mit mehr Komfort für den Fahrer Leise, sicher und komfortabel, dazu 10 % größer – die neue ROPS/FOPS-Kabine mit voll einstellbarem Sitz bietet dem Fahrer einen ergonomischen und ausgesprochen angenehmen Arbeitsplatz. Sie ist besonders stark schallgedämmt und nutzt modernste schallmindernde Techniken, die maximale Ruhe bei der Arbeit in lauten Umgebungen wie Kiesgruben oder Abfalldepots garantieren. Die neue Klimaanlage maximiert die Heiz- und Kühlleistung durch optimierten Luftstrom in der Kabine. Der elektrohydraulische Joystick ermöglicht das einfache Führen der Anbaugeräte, was der Produktivität und Ermüdungsfreiheit zugutekommt. Hyundais Telematiksystem Hi MATE erlaubt eine Überwachung Ihrer Maschinen von überall her über die Hi MATE-Website oder eine mobile App mit Zugang zu Diagnose- und Arbeitsparametern wie Motorgesamtstunden, aktuelle Arbeitsstunden und Kraftstoffverbrauch. Das System erleichtert die Auswertung der Maschinenproduktivität sowie die Planung von Service- und Wartungsarbeiten und zeigt erforderliche Maßnahmen für Kosteneinsparungen auf. Außerdem bietet es eine Geofencing-Funktion. Interessante Finanzierungskonditionen Vom 1. Juli bis zum 30. September 2021 bietet HCEE sehr gute Finanzierungsangebote. Bei 24 Monaten Laufzeit und 10 % Anzahlung beträgt der Zinssatz für den Endkunden 0 Prozent. einzige Voraussetzung: Die Maschine muss bis zum 31. Dezember 2021 ausgeliefert sein. Bildunterschriften: 1. Hyundai-Radlader HL970A mit 25 Tonnen Einsatzgewicht beim Aufhalden von Zuschlagstoffen bei A. Potthoff in Rosendahl. 2. Beladung eines Lastzuges mit Edelsplitt für eines der Potthoff-Betonwerke. Der Radlader wird jährlich zwischen 500 und 1.000 Stunden eingesetzt. 3. Die Beladung ist für den HL970A kein Problem – in vier Füllungen ist der Kieszug ausgeladen. 4. Kundenberater Reinhard Reeker von Hyundai Baumaschinen Nord betreut die Potthoff-Gruppe – hier werden letzte Feinabstimmungen mit Fahrer Markus Gehrmann abgestimmt. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe | © Fotos: Hyundai/OB
  14. Es kann auch mal mehr sein. A. Potthoff Transportbeton in Rosendahl nördlich von Coesfeld im Münsterland ansässig, ist ein solches Unternehmen. Elf Betonwerke in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern, 250 Mitarbeiter/innen und eine Jahresleistung von 500.000 m3 Transportbeton – ach ja, 80 Fahrmischer, 50 Sattelzugmaschinen und 150 Sattelauflieger / Sattelanhänger um die Baustellen im Münsterland zu versorgen. Bauforum24 Artikel (24.09.2021): Hyundai-Radlader HL970 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Volvo CE-Kundenzentrum

    Ismaning, 05.03.2020 - Das Volvo CE-Kundenzentrum im schwedischen Eskilstuna ebnet den Weg für eine nachhaltige Zukunft. Seit einem halben Jahr werden dort alle Demonstrationsmaschinen mit dem Bio-Kraftstoff HVO betrieben. HVO ist eine erneuerbare, synthetische Form des Diesels und steht für „hydrogen-treated vegetable oil“ also hydriertes Pflanzenöl. Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie herkömmlicher Diesel und bringt die gleiche Leistung, ist aber die klimafreundlichere Alternative, da beim Verbrennen weniger CO₂ freigesetzt wird. Bauforum24 Artikel (26.02.2020): Volvo Kompaktbagger ECR25, Radlader L25 Das Volvo CE-Kundenzentrum im schwedischen Eskilstuna HVO im Praxistest Aber warum wird HVO erst jetzt eingesetzt? Der Biokraftstoff HVO ist ein relativ neuer Brennstoff, der bis vor kurzem noch nicht in großem Umfang verfügbar war. Volvo Construction Equipment musste also erst sicherstellen, dass die stetige Versorgung mit dem Kraftstoff gesichert ist, bevor das Unternehmen ihn für den gesamten Maschinenfuhrpark in Eskilstuna einsetzen konnte. Und wie schlagt sich der neue Kraftstoff in der Praxis? „Alle unsere Maschinen laufen problemlos mit HVO und arbeiten genauso effizient, wie vorher mit normalem Diesel“, berichtet Karl Serneberg, Marketingdirektor von Volvo CE fur die Region EMEA. „Wir mussten die Motoren unserer Maschinen oder unsere Tankanlagen im vornherein auch nicht modifizieren. Seit letztem Sommer ist der neue Kraftstoff bei uns im Einsatz und bisher sind wir mehr als zufrieden.“ Die Zukunft des HVO für Volvo Der Einsatz des Biokraftstoffes im Kundenzentrum ist mehr als nur ein vorübergehendes Mittel zum Zweck – Volvo CE mochte HVO auch in Zukunft bei Maschinenvorführungen verwenden. Zudem werden Kunden und Besucher auf die Verwendung hingewiesen, um sie zu ermutigen, ihren eigenen Betrieb ökoeffizienter zu gestalten. „Unser Ziel ist es, eine nachhaltigere Welt zu schaffen,“ sagte Serneberg. „Diese Umstellung ist deshalb nur ein Teil eines noch langen Weges, den wir gehen, um Volvo CE in eine saubere Zukunft zu fuhren.“ Weitere Informationen: Volvo Construction Equipment Germany GmbH | © Fotos: Volvo
  16. Ismaning, 05.03.2020 - Das Volvo CE-Kundenzentrum im schwedischen Eskilstuna ebnet den Weg für eine nachhaltige Zukunft. Seit einem halben Jahr werden dort alle Demonstrationsmaschinen mit dem Bio-Kraftstoff HVO betrieben. HVO ist eine erneuerbare, synthetische Form des Diesels und steht für „hydrogen-treated vegetable oil“ also hydriertes Pflanzenöl. Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie herkömmlicher Diesel und bringt die gleiche Leistung, ist aber die klimafreundlichere Alternative, da beim Verbrennen weniger CO₂ freigesetzt wird. Bauforum24 Artikel (26.02.2020): Volvo Kompaktbagger ECR25, Radlader L25 Das Volvo CE-Kundenzentrum im schwedischen Eskilstuna Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #24

    Tischkreissäge & Kappsäge IN EINER MASCHINE? - Alternative oder Kompromiss? Kombimaschine GÜDE GFO 1801 im TEST. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  18. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #24

    Tischkreissäge & Kappsäge IN EINER MASCHINE? - Alternative oder Kompromiss? Kombimaschine GÜDE GFO 1801 im TEST. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. KUBO-SK

    Volvo FMX show Czech Republic 2016

    Volvo Trucks presentation on show Setting a new standard in construction, held on 21 April 2016. The event was held in the quarry Branžovy near Prague, Czech Republic.
×
  • Create New...