Search the Community

Showing results for tags 'hyundai'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 78 results

  1. Bauforum24

    Hyundai: neuer Minibagger

    Wesenberg / Reinfeld, 09.05.2018 - Ab sofort löst der neue Minibagger R18-9 das lang bewährte Modell R16-9 ab. Somit ist der R18-9 die kleinste Baumaschine, die Hyundai zurzeit auf dem Markt anbietet. Viele kleine und größere Veränderungen zum Vorgängermodell zielen auf besseren Fahrerkomfort, höhere Leistungsfähigkeit sowie geringeren Kraftstoffverbrauch und einfachere, kostengünstigere Wartung ab. Bauforum24 Artikel (12.04.2018): Hyundai HX480 L Bagger im Einsatz Der neue Hyundai-Minibagger mit Mitsubishi L3E Motor: wassergekühlter 4-Takt-Dieselmotor mit 14 kW und einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 4,0 km/h. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  2. Bauforum24

    Hyundai HX480 L Bagger im Einsatz

    Niederlosheim, April 2018 - Auf einer Fläche von 15 ha der Mathias Oswald GmbH wird heute in Niederlosheim Buntsand abgebaut. Dieses hochwertige Material gewinnt die Firma Oswald seit wenigen Wochen mit einem Hyundai-Hydraulikbagger HX480 L mit 50.200 kg Einsatzgewicht. Bauforum24 Artikel (09.02.2018): Hyundai HX220 L im Forsteinsatz mit Forstprozessor Hyundai HX480 L Bagger beim Abbau von Buntsand Sandgrube-, Recycling-, Baustoff-Lieferant und Betontankstellen-Betreiber – die Bezeich-nungen für das vor rund 70 Jahren gegründete Unternehmen Mathias Oswald GmbH in Losheim am See unweit der berühmten Saarschleife, sind vielfältig. Auf einer Fläche von 15 ha wird heute in Niederlosheim Buntsand abgebaut. Dieses hochwertige Material gewinnt die Firma Oswald seit wenigen Wochen mit einem Hyundai-Hydraulikbagger HX480 L mit 50.200 kg Einsatzgewicht. Das Unternehmen versteht sich als Partner von Bauunternehmungen, Garten- und Landschaftsbaubetrieben sowie Baustoffhandlungen und Privatkunden. Man betreibt in der Gemeinde Losheim am See, im Ortsteil Niederlosheim, sowie in der Gemeinde Wadern zwischen den Orten Neunkirchen und Bardenbach Sandgruben zur Förderung und Veredelung von Baumaterialien sowie Erdmassendeponien zur Entsorgung von Bodenaushub und Erdmassen der Klasse ZO. In Niederlosheim hält man eine Bauschuttdeponie der Klasse DK0 vor. Manfred Wortmann (links) und Dietmar Schneider, Geschäftsführer der M. Oswald GmbH Die Kontakte zum Hyundai-Vertragshändler Wortmann-Baumaschinen aus Saarwellingen sind gut und so wurde Ende 2016 ein neuer 50-Tonnen-Bagger beschafft. Aufgabe ist der Sandabbau sowie das Zerkleinern von Bauschutt – deswegen rüstet Baumaschinenhändler Wortmann den Hydraulikbagger mit einem hydraulischen Rädlinger-Schnellwechsler aus. Kombiniert wird der 7.060 mm-Monoblock-Ausleger mit einem 3.380 mm langen Löffelstiel und einem 2,8-m3-HD-Löffel. Mit der HX-Serie (Einsatzgewichte von 14 bis 52 Tonnen) führt Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie Hydraulikbagger ein. Die Bagger kommen mit Stufe IV-Motoren (beim HX480 ein Scania DC1308 mit 331 kW Leistung), einem neuen Design und umfangreichen Neu- und Weiterentwicklungen bei Kabine, Komponenten und Bedienung. Wichtiges Merkmal aller HX-Hydraulikbagger ist die laut Hersteller um bis zu 4 dB im Innenraum leisere und 13 % größere Kabine. Sie soll bestimmendes Designelement sein und den HX-Geräten ein unverwechselbares Aussehen mit hohem Wiedererkennungswert geben. Im Mittelpunkt der Weiterentwicklungen stehe der Fahrer mit seinen Ansprüchen an Komfort und Sicherheit, so der Hersteller. Die neue ROPS-/FOPS-Kabine wird auf besonders gut isolierenden Dämpfern montiert, welche die Schwingungen am Fahrerplatz deutlich reduzieren sollen. Fahrersitz und Bedienkonsolen mit Joysticks sind eine Einheit, die sich laut Hersteller automatisch auf das Fahrergewicht einstellen. Bauforum24 TV Video: Hyundai Bagger der HX-Serie im Test Das kapazitive Touchscreen Display wurde auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen mit einblendbaren Schiebereglern einstellen und anpassen. Das Display verfügt über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser sollen die Effizienz signalisieren - grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen (Hyundai nennt dies EPPR-Funktion, EPPR steht für: Electronic Proportional Pressure Reduce Valve). Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern - auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Ein Feature, das besonders im Abbruch sehr wichtig ist. Hier wird permanent zwischen Hammer, Schere, Pulverisierer, Sortierlöffel u.a. gewechselt. Die Rückfahrkamera ist serienmäßig eingebaut. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring – verbesserte Rundumsicht): Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier am Bagger montierten Kameras. Mit dem ebenfalls erhältlichen Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen auf dem Touchscreen visualisiert. Weitere Features der neuen Hyundai HX-Bagger-Generation Mit dem 6.250-mm-Monoblock und dem hier kombinierten Stiel von 3.050 mm erreicht der Bagger eine Grabtiefe von 7.060 mm Schachttiefe und Losbrechkräfte von 192 kN, die Reißkraft beträgt mit dieser Ausrüstungskombination 137 kN. Besonderheiten der neuen HX-Serie im Überblick: ÖKO-Anzeige IPC (Intelligent Power Control)· Verbesserte variable Leistungssteuerung Elektrisch angetriebene Visko-Lüfterkupplung Volumenstromregelung für Anbaugeräte vorwählbar Neues Kühlsystem mit höherem Luftdurchsatz Großer Lufteinlass mit Gitterabdeckung Einpedal-Geradeausfahrt (Option) Strapazierfähiges Kühlmodul Verschleißfeste Bolzen, Buchsen und Polymerscheiben Infotainment-Kabine Intelligentes Kontrollsystem Wi-Fi Direct mit Smartphone (Miracast, Neues Audiosystem) Proportionale Zusatzhydraulik Einfacher Zugang zu DEF/AdBlue-Versorgung Hi-Mate (Maschinenmanagementsystem, Freischaltung optional) Schwenksperre (Option) Feinsteuerung Schwenken (Option) Verbesserte Nachhaltigkeit Antriebsstrang mit Komponenten bekannter Hersteller (Cummins,, Rexroth etc.) Hohe Ergonomie Große Leistung gepaart mit modernster Abgastechnik Weitere Informationen: Hyundai Website, Mathias Oswald GmbH Website, Wortmann Baumaschinen Website © Fotos: Hyundai
  3. Bauforum24

    Hyundai HX480 L Bagger im Einsatz

    Niederlosheim, April 2018 - Auf einer Fläche von 15 ha der Mathias Oswald GmbH wird heute in Niederlosheim Buntsand abgebaut. Dieses hochwertige Material gewinnt die Firma Oswald seit wenigen Wochen mit einem Hyundai-Hydraulikbagger HX480 L mit 50.200 kg Einsatzgewicht. Bauforum24 Artikel (09.02.2018): Hyundai HX220 L im Forsteinsatz mit Forstprozessor Hyundai HX480 L Bagger beim Abbau von Buntsand Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  4. Bauforum24

    Hyundai Mobilbagger HW 160

    Wesenberg, 08.03.2018 - Der neue Hyundai Mobilbagger HW 160 mit Saugbaggerlöffel zum idealen Einsatz im GalaBau, Tiefbau und kommunalen Bau. Der 17 Tonnen schwere Hyundai Mobilbagger HW 160 ist schnell, wendig und kraftvoll. Aufgrund hoher Leistungen und unterschiedlichster Abstützmöglichkeiten, wie Schild, 2 oder 4 Pratzenabstützung, hat er die besten Voraussetzungen für ein leistungsstarkes Trägergerät für unterschiedlichste Anbaugeräte. Bauforum24 Artikel (09.02.2018): Hyundai HX220 L im Forsteinsatz Tiefbau, kommunaler Bau sowie GalaBau sind ideale Einsatzbereiche für einen Saugbaggerlöffel mit dem Trägergerät Hyundai Mobilbagger HW 160. Für den GalaBau, Tiefbau und kommunalen Bau sind besonders die Kombination mit dem Bagger-Anbausauglöffel TinBin TC2 interessant. Dieser wurde entwickelt von dem Berliner An- und Aufbaugerätehersteller BSB GmbH & Co. KG. Der TinBin TC2 ist eine Weiterentwicklung und stellt somit die neuste Generation von Saugbaggerlöffel dar. Wesentliche Verbesserungen zum Vormodel ergeben sich aus der optimierten Saugleistung und aus dem neu festgelegtem Schwerpunkt zur Aufnahme an der Bagger- Schnellwechseleinrichtung. Dadurch lassen sich kleinere Rotatoren verbauen, welche ein verbessertes Handling durch die Gewichtseinsparung gewährleisten. Schwere und langwierigen Handschachtung gehören der Vergangenheit an. Ein Haupteinsatzbereich ist der innerstädtische Tiefbau zum beschädigungsfreien Freisaugen von Versorgungsleitungen, zur Herstellung von Suchschlitzen oder Graben- und Kopflöchern. Das Entschlammung von Baugruben ist ebenso schnell und effizient möglich. Idealer Einsatzbereich für die Kombination des Hyundai Mobilbaggers HW 160 und dem Saugbaggerlöffel ist im Landschafts- und Umweltbau, so der Key-Account-Manager von Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG, Kay Dückert aus Wesenberg /Reinfeld. Die Kombination ist effizient beim beschädigungsfreien Freilegen von Baumwurzeln, Bodenaustausch im Wurzelbereich, Absaugen kontaminierter Böden oder von Ölteppichen auf Gewässern. Durch die ausgeklügelte Saugrohrtechnik arbeitet das Anbaugerät besonders bei der Materialentnahme schonend und beschädigungsfrei. Durch die ausgeklügelte Saugrohrtechnik arbeitet das Anbaugerät besonders bei der Materialentnahme schonend und beschädigungsfrei. Die Anwendungsmöglichkeiten im kommunalen Bau sind vielfältig. Ein weiterer Einsatzbereich ist der innerstädtische Tiefbau, wie beispielsweise zum beschädigungsfreien Freisaugen von Versorgungsleitungen, zur Herstellung von Suchschlitzen oder Graben- und Kopflöchern. Das Entschlammung von Baugruben ist ebenso zeitsparend möglich. Für den kommunalen Bau bietet der Mobilbagger mit einem Saugbaggeranbaugeräts unterschiedlichste Lösungen - angefangen vom Reinigung der Abwasserschächte oder Straßengräben bis hin zum Austausch von Spielplatzsand. Schwere und langwierigen Handschachtung gehören der Vergangenheit an. Die Anbindung an Auslegerkinematik des HW160 sichert überlegenes Arbeiten. Der Saugstrom kann Erdstoffe bis zur Größe des Schlauchdurchmessers aufnehmen. Somit können selbst Klinker und Granitpflastersteine aufgesaugt werden. Zur Lockerung des Materials dient das klappbare und drehbare Saugrohr mit verstärkter gezahnter Saugkrone. 3,50 m ist die maximale Saugtiefe und der Saugschlauchdurchmesser beträgt ganze 250 mm. Das umweltschonende Arbeiten ist auch wegen der geringen Lärmemission möglich. Angetrieben wird der TC2 über die Hammerleitung. Wegen des Leistungsbedarfs von 120 l/min bei 280 bar kann der Saugstrom Erdstoffe bis zur Größe des Schlauchdurchmessers aufnehmen. Selbst Klinker und Granitpflastersteine saugt das Gerät auf. Bei einem Fassungsvolumen von 0,5 cbm wiegt der Saugbagger 2,5 Tonnen. Das im Gerät aufgenommene Gut wird über Bodenklappen entleert und erlaubt so seitliche Lagerung für den Wiedereinbau durch Verfüllen und Verdichten. Übriges Material wird über Container oder LKW abgefahren. Nicht jeder Bagger ist für diesen leistungsstarken Saugbaggerlöffel geeignet. Der Mobilbagger HW 160 von Hyundai erfüllt alle Anforderungen, die zum reibungslosen Betrieb des Saugbaggers nötig sind. Durch optimale Gewichtsverteilung steht das Gerät absolut sicher. Über seinen leistungsstarken 134 kW Cumminsmotor QSB6.7 und über die elektronisch gesteuerten Pumpen liefert er zuverlässig und im Kraftstoffverbrauch effizient, die erforderliche hydraulische Leistung. Herzstück des Hydrauliksystems ist eine verstellbare Axialkolben-Verstellpumpe in Tandemausführung mit einer Liefermenge von 2 × 172 L/min. Auf der NordBau2017 war dies auf dem Stand von Wienäber Baumaschinen schon eine Attraktion: Die Kombination aus dem HW160 mit einem Saugbaggerlöffel ist effizient beim beschädigungsfreien Freilegen von Baumwurzeln, Bodenaustausch im Wurzelbereich, Absaugen kontaminierter Böden oder von Ölteppichen auf Gewässern oder zum Reinigung von Straßengräben und Austausch von Spielplatzsand. Alle Mobilbagger aus der neuen HW-Serie von Hyundai sind als ergonomische und leistungsstarke Hydraulikbagger konzipiert. Der Stufe IV Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Kabine, Komponenten und Bedienung. Auch die Sicherheit hat bei Hyundai-Produkten höchste Priorität. Die Rückfahrkamera ist serienmäßig eingebaut. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring) für verbesserte Rundumsicht. Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier am Bagger montierten Kameras. Mit dem ebenfalls erhältlichen Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen auf dem Touchscreen visualisiert. Das kapazitive Touchscreen Display wurde auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen intuitiv mittels einblendbarer Schieberegler bequem einstellen. Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine große farbige ECO-Anzeige. Ein farbiges Balkendiagramm im Drehzahlmesser signalisiert die Effizienz. Grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi, ECO, Standard und Power, lassen sich per Knopfdruck anwählen. Der Fahrer hat die Möglichkeit, auf 20 Speicherplätzen Öldruck und -menge für Anbaugeräte abzuspeichern und per Knopfdruck wieder abzurufen. Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern - auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Dieses Feature ist sehr wichtig ist, wenn permanent zwischen Anbaugeräten gewechselt werden. Optimales Zusammenspiel des HW160 und des TinBin TC 2 überzeugten Besucher der NordBau2017 am Stand von Wienäber Baumaschinen. Auch Komfort und Sicherheit für den Fahrer sind bei dem neuen Mobilbaggers HW 160 gesichert. Die neue ROPS-/FOPS-Kabine wird auf besonders gut isolierenden Dämpfern montiert, welche die Schwingungen am Fahrerplatz deutlich reduzieren. Der Fahrersitz stellt sich automatisch auf das Fahrergewicht ein. Er bildet mit Bedienkonsolen und Joysticks eine Einheit. Wienäber Baumaschinen Key Account-Manager, Kay Dückert, berichtet, dass viele Kunden gerne den HW160 zusammen mit dem TinBin TC2 anmieten. Sowohl in der Vertriebszentrale in Wesenberg / Reinfeld, die direkte an der A1 zwischen Hamburg und Lübeck liegt, als auch in der großen Niederlassung Meinersen zwischen Hannover und Wolfsburg ist eine Anmietung möglich. Der Niederlassungsleiter Meinersen, Igor Sonntag, sieht ein hohes Wachstumspotential im Mietgeschäft. Die Kunden mieten im Vergleich zu früher immer häufiger Maschinen an. Der Saugbaggerlöffel ist gerade im Tiefbau sehr gefragt. Hoch im Norden steht diese optimale Kombination des TinBin TC2 Saugbaggers mit einem Hyundai Mobilbagger HW160 bei Hamburger Baumaschinen A. Necker GmbH in Brokenlande zur Miete bereit. Dieser Mietstandort liegt für Schleswig-Holstein strategisch günstig - und zwar südlich vor Neumünster direkt an der Autobahn A7. An alle diesen Standorten werden Minibagger, Mobil- und Kettenbagger sowie Radlader angeboten. Die Besonderheit ist auch das umfangreiche Arsenal an Anbaugeräten. Die Kunden können so auch kurzfristig auf Lösungen für Spezialanwendungen zurückgreifen. Bei einem Fassungsvolumen von 0,5 cbm wiegt der Saugbagger 2,5 Tonnen. Das im Gerät aufgenommene Gut wird über Bodenklappen entleert. Häufig entscheiden sich die Kunden nach der Anmietung zum Kauf dieser optimal abgestimmten Kombination aus Trägergerät und Anbaugerät. Für Kay Dückert ist es selbstverständlich, dass er nach dem Kauf weiterhin engen Kontakt zum Kunden unterhält und sich für die Erfahrungen aus der Praxis interessiert. Für mich sind zufriedene Kunden das wichtigste Potenzial, so Dückert. Bei seinem erneuten Besuch bei dem Kunden aus Schleswig-Holstein konnte er sich erst neulich von dem optimalen Zusammenspiel des HW160 und des TinBin TC 2 überzeugen. Als exklusiver Vertragshändler bietet Wienäber Baumaschinen beide Maschinen im ganzen norddeutschen Raum an, der vom Harz bis zum Meer reicht. Weitere Informationen: Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG| © Fotos: Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG
  5. Bauforum24

    Hyundai Mobilbagger HW 160

    Wesenberg, 08.03.2018 - Der neue Hyundai Mobilbagger HW 160 mit Saugbaggerlöffel zum idealen Einsatz im GalaBau, Tiefbau und kommunalen Bau. Der 17 Tonnen schwere Hyundai Mobilbagger HW 160 ist schnell, wendig und kraftvoll. Aufgrund hoher Leistungen und unterschiedlichster Abstützmöglichkeiten, wie Schild, 2 oder 4 Pratzenabstützung, hat er die besten Voraussetzungen für ein leistungsstarkes Trägergerät für unterschiedlichste Anbaugeräte. Bauforum24 Artikel (09.02.2018): Hyundai HX220 L im Forsteinsatz Tiefbau, kommunaler Bau sowie GalaBau sind ideale Einsatzbereiche für einen Saugbaggerlöffel mit dem Trägergerät Hyundai Mobilbagger HW 160. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  6. Bauforum24

    Hyundai HX220 L im Forsteinsatz

    Karlsruhe, Februar 2018 - Hyundai Baumaschinen-Händler ZWO Baumaschinen-Service aus dem badischen Oberhausen-Rheinhausen bei Bruchsal hat in den vergangenen Monaten eine große Hyundai-Mietflotte an Hydraulikbaggern und Radladern unterschiedlicher Gewichtsklassen aufgebaut. Bauforum24 Artikel / Bauforum24 TV Video (Datum): Titel verlinken Hyundai HX220L mit Forstprozessor Ende 2017 mietete ZWO-Kunde Schweitz Galabau aus Karlsruhe zum Ausputzen von Windschneisen an der Autobahn A 5 einen Hyundai 22-t-Kettenbagger HX220 (22 Tonnen Einsatzgewicht, 136 kW) zur Kombination mit einem Forstprozessor. Das rund 1.400 kg schwere Anbaugerät zum Fällen, Entasten und Verladen von Bäumen mit Durchmessern bis zu 40 cm stellt an die Hydraulik des Baggers hohe Anforderungen. Benötigt wird eine Ölmenge von 70-150 l/min und bis zu 280 bar Druck. Da der Hyundai HX220 L mit den für den Einsatz erforderlichen 600 mm breiten Dreistegbodenplatten kurzfristig verfügbar war und das perfekte Trägergerät ist, konnte die Gerätekombination ohne längeren Vorlauf in den Einsatz gehen. Die Experten von ZWO halfen beim Anbau des Forstprozessors und dem Einstellen der erforderlichen Hydraulikparameter. Fahrer Christian Schweitz lobt die leichte Bedienung des Baggers und die feinfühlige hydraulische Steuerung – besonders wichtig, denn die Arbeitsvorgänge Stamm umgreifen, Abzwicken, Entasten, Einkürzen und Verladen erfordern erhebliches Feingefühl, das der Hyundai-Bagger mit den elektrisch vorgesteuerten Joysticks problemlos leistet, so der Hersteller. HX220 L: Teil der Hyundai HX-Hydraulikbagger-Serie Hyundai HX220 L Bagger Mit der HX-Serie führte Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie Hydraulikbagger ein. Der Stufe IV Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Die Hyundai-HX-Kettenbaggerserie mit Einsatzgewichten von 12 bis bald 90 Tonnen deckt derzeit alle wichtigen Einsatzszenarien in Tiefbau, Abbruch und Gewinnung ab. Je nach Einsatz lassen sich Budenplatten mit 600 bis 900 mm Breite aufziehen. Löffelgrößen zwischen 0,80 und 1,34 m³ passen zu diesem Bagger, für Grabenräumlöffel, Erdbohrer, Abbruchgeräte und andere hydraulische Anbaugeräte werden Zusatzverrohrungen bis zu den Stielenden angeboten. Die Zusatzsteuerkreise sind serienmäßig proportional ausgelegt für feinfühliges Arbeiten mit den Anbaugeräten. In Längsrichtung hebt der HX220L rund 4.800 kg bei 7 m Ausladung. Für Forsteinsätze ist der HX220 High Walker im Programm, dieser bietet größere Bodenfreiheit und eine breitere Spur. Bauforum24 TV Video: Hyundai HX220 L im Kurztest Weitere Informationen: Hyundai Website und ZWO Website | © Fotos: HCEE/ZWO
  7. Bauforum24

    Hyundai HX220 L im Forsteinsatz

    Karlsruhe, Februar 2018 - Hyundai Baumaschinen-Händler ZWO Baumaschinen-Service aus dem badischen Oberhausen-Rheinhausen bei Bruchsal hat in den vergangenen Monaten eine große Hyundai-Mietflotte an Hydraulikbaggern und Radladern unterschiedlicher Gewichtsklassen aufgebaut. Bauforum24 Artikel / Bauforum24 TV Video (Datum): Titel verlinken Hyundai HX220L mit Forstprozessor Bauforum24 TV Video: Hyundai HX220 L im Kurztest Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  8. Bauforum24

    Hyundai HX300 NLC Bagger im Einsatz

    Braunschweig, Februar 2018 - Ein Hyundai HX300 NLC ist seit Mitte Oktober 2017 auf dem 15.000 m² großen Recycling-Platz der Mascheroder Sand + Kies GmbH im Norden von Braunschweig im Einsatz und beschickt primär Mobilbrecher mit Beton- und Ziegelaushub, der aus Rückbau- und Abbruchmaßnahmen im Raum Braunschweig stammt. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Der HX300 NLC beschickt bei Mascheroder Sand und Kies im Norden von Braunschweig Mobilbrecher Das in Braunschweig ansässige Unternehmen Mascheroder Sand + Kies GmbH wurde 1956 von Heinrich Bötel gegründet, der 1991 seinem Sohn Michael Bötel die Führung überließ. 2013 stellten Geschäftsführer Michael Bötel und Kay Dückert, Key-Account-Direktor bei Wienäber den Großgeräte-Fuhrpark auf Hyundai-Produkte um. Der HX300 ist seit Mitte Oktober 2017 auf dem 15.000 m² großen Recycling-Platz im Norden von Braunschweig im Einsatz und beschickt primär Mobilbrecher mit Beton- und Ziegelaushub, der aus Rückbau- und Abbruchmaßnahmen im Raum Braunschweig stammt. Der HX300 ist mit einem 1,2 m³ fassenden Tieflöffel bestückt. Ausschlaggebend für die beinahe vollständige Flottenumstellung ist die laut Bötel äußerst unproblematische und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Key-Account-Direktor Kay Dückert. „Ich benötige zuverlässige Maschinen mit sparsamen Motoren, die von den Fahrern angenommen werden.”, betont Bötel, „Mit Kay habe ich einen Partner mit dem ich auf Augenhöhe verhandle und der genau weiß, welche Maschinen in unseren Betrieb passen.“. So konnte Dückert dank des großen Maschinenbestandes von Wienäber Baumaschinen kurzfristig die Bereitstellung eines Hyundai HX 300-Kettenbaggers zur Überbrückung eines ausgefallenen Baggers bewerkstelligen - mit dem Resultat, dass der Recyclingbetrieb in Braunschweig ohne Unterbrechung weiterlaufen kann. Kraftstoffverbrauch, Ergonomie und kurzfristige Verfügbarkeit von Verschleiß- und Ersatzteilen sind für Unternehmer Michael Bötel wichtige Faktoren. Und die Zusammenarbeit mit dem Wienäber-Vertrieb und den Monteuren aus dem nahen Servicestützpunkt Meinersen erfüllt seine Ansprüche, so Bötel. Etwa 1500 Stunden leisten die größeren Hyundai-Geräte pro Jahr, bevor sie nach etwa sieben Jahren ausgetauscht werden. Hyundai HX300 NLC mit einem 6.250 mm langen Monoblock und 3.050 mm langem Löffelstiel Mit der HX-Serie führt Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie Hydraulikbagger mit Stufe IV Motor und neuem Design. Die Hyundai-HX-Kettenbaggerserie kommt mit Einsatzgewichten von 12 bis 52 Tonnen sowie Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Das kapazitive Touchscreen Display wurde von 7 auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen mit einblendbaren Schiebereglern einstellen und anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen. Das Display verfügt über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz - grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen. EPPR Funktion: Electronic Proportional Pressure Reduce Valve. Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern - auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Ein Feature, das besonders im Abbruch sehr wichtig ist. Hier wird permanent zwischen Hammer, Schere, Pulverisierer, Sortierlöffel u.a. gewechselt. Das 4.950 mm lange Fahrwerk ist mit 600 mm breiten Dreisteg-Bodenplatten ausgerüstet Die Rückfahrkamera ist serienmäßig. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring – Verbesserte Rundumsicht): Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier Kameras. Mit dem Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen und auf dem Touchscreen visualisiert. Feinschwenken und Schwenksperre sind weitere Features der neuen Hyundai-Baggersteuerung. Beim Feinschwenken kann laut Hersteller besonders langsam und präzise gearbeitet werden - etwa im Rohrleitungsbau. Die Schwenksperre kann den Drehradius des Baggers begrenzen und auf Wunsch den Oberwagen komplett verriegeln. Letzt genannte Funktion ist etwa bei einem Straßentransport auf einem Tieflader wichtig. Viele Komponenten wie Fahr- und Schwenkmotoren fertigt Hyundai nun selbst, was eine verbesserte Integration in das Hydrauliksystem bewirken soll. Der Bagger besitzt neue Komponenten, eine intelligente Hydrauliksteuerung und die neue Stufe IV Motorentechnik. Video: Hyundai HX300 im Einsatz Weitere Informationen: Hyundai Website, Wienäber Website, Bötel Website © Fotos: HCEE/Oba
  9. Bauforum24

    Hyundai HX300 NLC Bagger im Einsatz

    Braunschweig, Februar 2018 - Ein Hyundai HX300 NLC ist seit Mitte Oktober 2017 auf dem 15.000 m² großen Recycling-Platz der Mascheroder Sand + Kies GmbH im Norden von Braunschweig im Einsatz und beschickt primär Mobilbrecher mit Beton- und Ziegelaushub, der aus Rückbau- und Abbruchmaßnahmen im Raum Braunschweig stammt. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Der HX300 NLC beschickt bei Mascheroder Sand und Kies im Norden von Braunschweig Mobilbrecher Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Bauforum24

    Hyundai Kurzheckbagger HX145 LCR

    Tessenderlo (Belgien), 07.12.2017- Hyundai-Vertragshändler Tecklenborg aus Leisnig bei Leipzig sah sich vor eine besondere Herausforderung gestellt. Ein Kunde aus dem Bereich Bahnbau wollte einen Kurzheckbagger mit geteiltem Ausleger sowie umfangreicher Planierfunktion. Bauforum24 Artikel (10.10.2017): Eröffnung der Hyundai Europa-Zentrale Der Kurzheckbagger HX145 LCR von Hyundai mit 1,5 m3 Sortiergreifer beim Abbruch eines Einfamilienhauses in der Bruchsaler Innenstadt. Die Kombination aus 16-Tonnen-Kurzheckbagger und proportional steuerbarem 6-Wege-Planierschild (2.700 mm Breite) ist besonders für die Anlegung von Trassen im Eisenbahnbau, für den Forstwegebau und auch für den schweren Galabau hochinteressant – denn dieser Bagger spart praktisch eine kleine Planierraupe. Basis des Umbaus ist ein Hyundai-Kurzheckbagger HX145 LCR mit rund 16,7 Tonnen Einsatzgewicht. Das serienmäßige bei den Baggern übliche Planierschild, das nur gehoben und gesenkt werden kann, wurde umgebaut. Es lässt sich nun nach links und rechts verstellen und kann gekippt (Tiltfunktion: Schwenken um die Bagger-Längsachse) werden. „Damit“, so Tecklenborg-Geschäftsführer Stefan Rißel, „ist es uns wirklich gelungen auf vielen Baustellen die typische kleine und sehr teure Planierraupe zu ersetzen. Denn die Fahr- und Schubleistungen des Baggers können sich sehen lassen“. Die hier vorgestellte Multifunktionsmaschine ist ein Beweis, wie gut sich Hyundai-Bagger an komplexe Aufgabenstellungen anpassen lassen. Tecklenborg baute den Bagger in Kooperation mit Hyundai und Engcon um, die CE der Maschine bleibt selbstverständlich unangetastet. Sämtliche Schildbewegungen sind voll proportional, entsprechen also in der Ausführung dem jeweiligen Auslenken des Joysticks. Der schwedische Hersteller Engcon lieferte feinfühlige elektrisch vorgesteuerte Joysticks zur Bewegung des Schildes und des Tiltrotators. Da am Stielende ein Engcon-Tiltrotator Typ EC219 angebaut werden musste, wurde der Hyundai-Steuerblock um insgesamt fünf zusätzliche Steuerkreise erweitert. Kombiniert wird der Bagger mit Tief- und Grabenräumlöffeln mit Volumina bis zu 0,72 m3. Trend zum Kurzheckbagger Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) hat sich diesem Trend mit einer vergrößerten Range an Kurzheckbaggern gestellt. Die Range umfasst den R145LCR (15 t, 93 kW, 0,7 m3) und den größeren HX235LCR (24 Tonnen, 136 kW, 1,4 m3), Herzstück des Antriebsstranges ist ein Cummins-Stage IV-Motor. Zwei verstellbare Axialkolbenpumpen in Tandemausführung versorgen Hydraulik und Fahrwerk sowie Anbaugeräte mit einem variabel geregelten Ölfluss. Besonders in Europa ist der geteilte Ausleger gefragt. Mit Verstellausleger und dem längsten Stiel erreicht der Kurzheck-Kettenbagger 5.990 mm Grabtiefe, bis zu 9.730 mm Einstechhöhe und bis zu 7.230 mm Ladehöhe. Zu den wichtigen Ausstattungsmerkmalen zählen: · ÖKO-Anzeige · IPC (Intelligent Power Control) · Verbesserte variable Leistungssteuerung · Volumenstromregelung für Anbaugeräte vorwählbar · Neues Kühlsystem mit höherem Luftdurchsatz · Großer Lufteinlass mit Gitterabdeckung · Rundumsichtsystem AAVM (Advanced Around View Monitoring, Option) · Strapazierfähiges Kühlmodul · Verschleißfeste Bolzen, Buchsen und Polymerscheiben · Infotainment-Kabine · Intelligentes Kontrollsystem · Wi-Fi Direct mit Smartphone (Miracast, Neues Audiosystem) · Proportionale Zusatzhydraulik · Einfacher Zugang zu DEF/AdBlue-Versorgung · HiMate (Maschinenmanagementsystem, Option) · Schwenksperre (Option) · Feinsteuerung Schwenken (Option) · Verbesserte Nachhaltigkeit · Moderner Antriebsstrang mit Komponenten bekannter Hersteller (Cummins, ZF, Rexroth etc.) · Hohe Ergonomie Hyundai HX-Hydraulikbagger-Serie Mit der HX-Serie führt Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) eine neu konzipierte Serie moderner ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger ein. Der Stufe IV Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Das kapazitive Touchscreendisplay wurde von 7 auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das reaktionsschnelle Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen. Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz - grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen EPPR-Funktion, EPPR steht für: Electronic Proportional Pressure Reduce Valve. Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern - auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Ein Feature, das besonders im Abbruch sehr wichtig ist. Hier wird permanent zwischen Hammer, Schere, Pulverisierer, Sortierlöffel u.a. gewechselt. Sicherheit hat bei Hyundai-Produkten höchste Priorität. Deshalb ist die Rückfahrkamera serienmäßig. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring – Verbesserte Rundumsicht): Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier Kameras. Mit dem Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen und auf dem Touchscreen visualisiert. Feinschwenken und Schwenksperre sind weitere Features der neuen Hyundai-Baggersteuerung. Beim Feinschwenken kann besonders langsam und präzise gearbeitet werden - etwa im Rohrleitungsbau. Die Schwenksperre kann den Drehradius des Baggers begrenzen und auf Wunsch den Oberwagen komplett verriegeln. Letzt genannte Funktion ist etwa bei einem Straßentransport auf einem Tieflader wichtig. Viele Komponenten wie Fahr- und Schwenkmotoren fertigt Hyundai nun selbst, was eine verbesserte Integration in das Hydrauliksystem bewirkt. Neue Komponenten, eine intelligente Hydrauliksteuerung und die neue Stufe IV Motorentechnik sorgen je nach Aufgabenstellung für Treibstoffeinsparungen von bis zu 13 % gegenüber der Hyundai-Vorgängerserie -9A. Je nach Einsatz lassen sich Bodenplatten mit 600 bis 900 mm Breite aufziehen. Löffelgrößen zwischen 0,80 und 1,34 m³ passen bestens zu diesem Bagger, für Grabenräumlöffel, Erdbohrer, Abbruchgeräte und andere hydraulische Anbaugeräte werden Zusatzverrohrungen bis zum Stielende angeboten. Die Zusatzsteuerkreise sind serienmäßig proportional ausgelegt für feinfühliges Arbeiten mit den Anbaugeräten. Da Kurzheckbagger sehr häufig aufgrund des nicht vorhandenen Heckschwenkradius in engen City- und Kanalbaustellen eingesetzt werden, überzeugt die große Hubkraft des neuen Hyundai-Kurzheckbaggers. In Längsrichtung mit abgesenktem Planierschild kann der Hydraulikbagger bis zu 8.110 kg heben, damit lassen sich auch schwere Verbauelemente problemlos einheben. Weitere Informationen: Hyundai Construction Equipment Europe| © Fotos: Hyundai Construction Equipment Europe
  11. Tessenderlo (Belgien), 07.12.2017- Hyundai-Vertragshändler Tecklenborg aus Leisnig bei Leipzig sah sich vor eine besondere Herausforderung gestellt. Ein Kunde aus dem Bereich Bahnbau wollte einen Kurzheckbagger mit geteiltem Ausleger sowie umfangreicher Planierfunktion. Bauforum24 Artikel (10.10.2017): Eröffnung der Hyundai Europa-Zentrale Der Kurzheckbagger HX145 LCR von Hyundai mit 1,5 m3 Sortiergreifer beim Abbruch eines Einfamilienhauses in der Bruchsaler Innenstadt. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Bauforum24

    Video: steinexpo 2017 Demoshow

    Bauforum24 TV präsentiert: steinexpo 2017 Demoshow mit Baumaschinen für den Einsatz im Steinbruch 30.08.2017 - Niederofleiden. Unser Video von der Demoshow der steinexpo 2017 zeigt die großen Maschinen im Einsatz. Zu sehen sind unter anderem der Liebherr R 980 Raupenbagger, Komatsu HD605, Hyundai HL980, Volvo A60H, Hitachi ZW370, Bell B60, Liebherr R 946 mit Schnellwechsler. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  13. Bauforum24 TV präsentiert: steinexpo 2017 Demoshow mit Baumaschinen für den Einsatz im Steinbruch 30.08.2017 - Niederofleiden. Unser Video von der Demoshow der steinexpo 2017 zeigt die großen Maschinen im Einsatz. Zu sehen sind unter anderem der Liebherr R 980 Raupenbagger, Komatsu HD605, Hyundai HL980, Volvo A60H, Hitachi ZW370, Bell B60, Liebherr R 946 mit Schnellwechsler. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  14. Bauforum24

    Eröffnung der Hyundai Europa-Zentrale

    Tessenderlo (Belgien), 10.10.2017 – Hyundai Construction Equipment Europe hat seine neue Europazentrale in Tessenderlo offiziell eröffnet. Neben dem Management aus der südkoreanischen Zentrale nahmen auch Vertreter aus der Politik, sowie Händler und Mitarbeiter an der Zeremonie teil. Bauforum24 Artikel (27.06.2017): Hyundai HL965 Radlader vorgestellt Hyundai Construction Equipment Europe Zentrale in Tessenderlo, Belgien Die Schlüsselbotschaft während der Eröffnungszeremonie war ganz klar: „Neues Unternehmen, neue Zentrale, neue Vision.“ Nachdem Hyundai Construction Equipment am 1. April 2017 zu einer unabhängigen Geschäftseinheit erklärt wurde, stellt die Eröffnung der neuen Europazentrale in Tessenderlo für Hyundai einen wichtigen Meilenstein dar. Man möchte nach eigenen Angaben bis 2023 zu den fünf wichtigsten Herstellern auf dem globalen Baumaschinenmarkt gehören. Der neue Gebäudekomplex besteht aus einem dreistöckigen 5.400-Quadratmeter-Verwaltungsgebäude, einem 13.000-Quadratmeter-Teilelagerhaus, einer Hyundai-Schulungsakademie, einer Veranstaltungshalle und einem Ausstellungsraum. Nach Angaben von Hyundai wurden 30 Mio. Euro investiert. An dem 81.000 Quadratmeter umfassenden neuen Standort wird sich die Kapazität, Maschinenteile zu lagern und zu liefern, verdoppeln. Kunden werden in den neuen Räumlichkeiten willkommen geheißen und die Händler werden im Schulungszentrum fortgebildet. Infrabo, ein belgisches Architektur- und Designbüro, entwarf die neuen Räumlichkeiten. Cordeel, ein Generalunternehmer, erstellte das gesamte Gebäude. Alain Worp, Managing Director HCEE Alain Worp, Geschäftsführer der Hyundai Construction Equipment Europe, sagte: „Die neue Einrichtung stellt für unsere europäische Division einen wichtigen Schritt nach vorne dar. Nachdem wir Anfang des Jahres zu einer unabhängigen Geschäftseinheit erklärt wurden, sind die Markenänderung des Unternehmens sowie die Festlegung unserer globalen Vision 2023 ein klares Indiz dafür, dass bei Hyundai Construction Equipment sehr viel in Bewegung ist. Gleichzeitig ist dies ein klares Signal für den Markt, dass wir uns positioniert haben und dass wir Großes erreichen wollen. Für mich ist das erst der Anfang unseres erfolgreichen Wegs in die Zukunft.“ Weitere Informationen: Hyundai CEE Website | © Fotos: HCEE
  15. Tessenderlo (Belgien), 10.10.2017 – Hyundai Construction Equipment Europe hat seine neue Europazentrale in Tessenderlo offiziell eröffnet. Neben dem Management aus der südkoreanischen Zentrale nahmen auch Vertreter aus der Politik, sowie Händler und Mitarbeiter an der Zeremonie teil. Bauforum24 Artikel (27.06.2017): Hyundai HL965 Radlader vorgestellt Hyundai Construction Equipment Europe Zentrale in Tessenderlo, Belgien Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. Argie

    Hyundai HX140 and HX 180

    Hyundai HX140 and HX180 with 2-piece booms on ditch cleaning work in the UK.
  17. Bauforum24

    Wienäber eröffnet neue Niederlassung

    Meinersen, Oktober 2017 - Zwischen Hannover und Wolfsburg gelegen wurde am 29.09.2017 die neue Niederlassung von Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG in Meinersen eröffnet. Das gesamte Unternehmensareal umfasst 7500 qm. An diesem Standort sind gleich zwei Tochterfirmen der C. Ebel Unternehmensgruppe vereint. Bauforum24 Artikel (29.08.2016): Wienäbers Stand auf der NordBau 2016 Das Team von Wienäber Baumaschinen bei der Eröffnung der neuen Niederlassung in Meinersen Das Traditionsunternehmen Wienäber Sondermaschinenbau + CNC Technik GmbH hat seit über 40 Jahren seinen Sitz in Meinersen und hat sich auf maßgeschneiderte Fertigungslösungen für Industrieanwendungen spezialisiert. Das Leistungsspektrum reicht von individuellen Produkten der Widerstandsschweißtechnik, über die Zerspanung von Dreh- und Frästeilen bis hin zum Sondermaschinenbau. Seit Herbst 2015 erfolgte eine energetische Sanierung und Erweiterung des knapp 1300 qm großen Unternehmensgebäudes von Wienäber Sondermaschinenbau und CNC Technik. Innerhalb kurzer Zeit wurde direkt an dieses Bestandsgebäude ein über 1000 qm großer, neuer Industriebau hochgezogen. Hier hat Wienäber Baumaschinen seine neue Niederlassung bezogen. Zwischen beiden Schwesterfirmen gebe es gute Synergien, so das Unternehmen. Produktprogramm für Verkauf & Miete Für die Einrichtung und Maschinenparks wurden 3 Millionen Euro investiert Wienäber Baumaschinen ist ein junger Baumaschinenhändler, der Ende 2013 mit der Exklusivmarke Hyundai an den Markt ging. Nach eigenen Angaben wurde Wienäber Baumaschinen innerhalb kürzester Zeit zu einem der umsatzstärksten Hyundai-Händler Deutschlands. Das Exklusivgebiet reicht vom Harz bis ans Meer. Es umfasst ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und angrenzende Teile von Mecklenburg-Vorpommern sowie das östliche Niedersachsen mit angrenzenden Teilen von Sachsen-Anhalt. Wienäber Baumaschinen ist schnell mit der Marke Hyundai groß geworden. Die ganze Produktrange angefangen vom 1,6 t Minibagger bis hin zum Mobilbagger, Kettenbagger oder Radlader wird angeboten. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung, den Verkauf, Service und Kundendienst und Vermietung. "Wichtig sind dem Kunden ein schneller und zuverlässiger Service sowie eine unmittelbare Ersatzteilversorgung", so der Niederlassungsleiter Igor Sonntag. "Diese können wir bieten", fährt er fort. 97% aller Hyundai-Ersatzteile, die werktags bis 12 Uhr bestellt werden, sind laut Sonntag am nächsten Werktag beim Kunden. Eurocomach ist eine weitere Exklusivmarke von Wienäber Baumaschinen - neben der Hauptmarke Hyundai Ergänzt hat Wienäber Baumaschinen sein Portfolio um die Nullheckbagger des italienischen Herstellers Eurocomach. Auch hier besteht ein Exklusivrecht. Mit der Verdichtungs-, Abbruch- und Versorgungstechnik von Atlas Copco wird das Angebotsprogramm abgerundet. Seit der diesjährigen NordBau wurden zwei weitere Hersteller gewonnen und in das Produktprogramm von Wienäber Baumaschinen aufgenommen. Die Eröffnung der Niederlassung von Meinersen wurde zur Bekanntgabe dieser neuen Partnerschaft gewählt. Von dem Schweizer Unternehmen Amman werden ab sofort Anbauverdichter als auch Walzen angeboten. Hier sieht der Niederlassungsleiter Igor Sonntag vor allem in der Vermietung ein großes Potential. Einen weiteren Exklusivvertrieb hat Wienäber Baumaschinen mit der Firma Mecalac-Ahlmann. Besonders interessant sind die knickgelenkten Radlader, Schwenklader sowie die Teleskopstapler. Insbesondere Ahlmann bietet viele Maschinen an, die auf die besonderen Bedürfnisse von Kommunen, Galabauern oder Gleisbauern zugeschnitten seien, so das Unternehmen. Auf der NordBau 2017 in Neumünster wurde die Innovation MWR von Mecalac vorgestellt. Diese Maschine vereint Merkmale eines Mobilbaggers und Kettenbaggers. Sobald der neue MWR lieferbar ist, wird er auch bei Wienäber Baumaschinen zu sehen sein. Die große Vertriebszentrale direkt an der A1 bei Lübeck Die Vertriebszentrale wurde im Mai 2015 in Wesenberg / Reinfeld eröffnet. Dieser Standort liegt direkt an der Autobahn – auf dem Weg zwischen Hamburg und Lübeck. Die Investitionssumme für die beiden Hallen, die als Ausstellungshalle, Mietgerätehalle, Werkstatt, Büroräume und Werkstatt dienen, beliefen sich laut Unternehmen auf 3 Millionen Euro. Für die Einrichtung und den Maschinenpark wurden 8 Millionen Euro investiert. Alle Maschinen stehen auch zur Vermietung bereit. Neue Niederlassung Meinersen im Kreis Gifhorn Insgesamt wurden 5 Mio Euro in die neue Niederlassung in Meinersen investiert Um im südlichen Teil des Vertriebsgebietes nah am Kunden sein zu können, wurde in Meinersen seit Herbst 2016 eine Interims-Lösung geschaffen. Dies war auch nur mit der tatkräftigen Unterstützung von der Schwestergesellschaft Wienäber Sondermaschinenbau + CNC Technik möglich. Die Investitionssumme für den Bau der neue Niederlassung Meinersen beläuft sich laut Unternehmen auf 2 Millionen Euro. Für die Einrichtung und Maschinenpark wurden 3 Millionen Euro investiert. Somit wurden insgesamt 5 Millionen Euro für die neue Niederlassung Meinersen aufgebracht. In der Interims-Phase etablierte sich schon ein Kernteam mit 9 Mitarbeitern. Wienäber Baumaschinen ist weiterhin in der Einstellungsoffensive. Mittelfristig sollen an diesem Standort 15 Arbeitsplätze entstehen. Marektingleiterin Dr. Annette Heuer bei der Eröffnungsansprache zusammen mit dem Niederlassungsleiter Meinersen, Igor Sonntag Die neue Niederlassung ist mit einer modernen Werkstatt mit Kran, Waschhalle, Mietparkgelände sowie Verkaufsräumen und Ausstellungshalle ausgestattet. Auf der fast 4000 qm großen Ausstellungsfläche wurde ein repräsentativer Querschnitt aller Modellen gezeigt. Auf dem Testgelände konnten einzelne Maschinen probiert werden. Das viele Tageslicht soll in der Werkstatt und in den Verkaufs- und Büroräumen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen. An den 2 Tagen kamen zur Eröffnung über 200 geladene Gäste. Neben Kunden aus Nah und Fern konnten auch Vertreter aus Politik, Verbänden und Zulieferer sowie Finanzdienstleister begrüßt werden. Es gab viele Gelegenheiten für Expertengespräche. Vor allem die zentralen Kundenzielgruppen, wie Bauunternehmer, Gartenbauer, Landwirtschaft als auch Logistik, Lagerhaltung sowie Materialumschlag waren zugegen. An den zwei Eröffnungstagen könnten sich interessierte Kunden und Besucher einen Eindruck von den Räumlichkeiten der neuen Niederlassung verschaffen. Eröffnungansprache von Hyundai Vertriebsleiter Deutschland, Frank Frickenstein Ehrengäste der Eröffnung waren hochrangige Vertreter der Exklusivpartner. Frank Frickenstein, Vertriebsleiter Deutschland von Hyundai Construction Equipment freute sich über die enorme Investitionskraft von Wienäber Baumaschinen in die Marke Hyundai. Der Vertriebsleiter Deutschland von Mecalac-Ahlmann, Jürgen Caeser, war sichtlich erstaunt über die Potenz von Wienäber Baumaschinen und freut sich auf eine langjährige und gewinnbringende Partnerschaft. Der neue Standort soll alle Möglichkeiten bieten, um den Bedürfnissen der Kunden hinsichtlich Service, Miete und Verkauf in der Region gerecht zu werden. Für die nächsten 20 Jahre sei man an diesem Standort optimal aufgestellt, so das Unternehmen. Weitere Informationen: Wienäber Website | © Fotos: Wienäber Baumaschinen
  18. Meinersen, Oktober 2017 - Zwischen Hannover und Wolfsburg gelegen wurde am 29.09.2017 die neue Niederlassung von Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG in Meinersen eröffnet. Das gesamte Unternehmensareal umfasst 7500 qm. An diesem Standort sind gleich zwei Tochterfirmen der C. Ebel Unternehmensgruppe vereint. Bauforum24 Artikel (29.08.2016): Wienäbers Stand auf der NordBau 2016 Das Team von Wienäber Baumaschinen bei der Eröffnung der neuen Niederlassung in Meinersen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Hyundai H350 mit EASY-Werksgarantie

    Offenbach am Main, 05.09.2017 - Ein Hyundai ist garantiert gut, deshalb bietet jeder Hyundai serienmäßig Langzeit-Garantien. Davon profitieren die Käufer des Transporters Hyundai H350. Sie können bei der serienmäßigen EASY-Garantie sogar kostenfrei ihre passende Variante wählen - entweder eine Dreijahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung oder eine Fünfjahres-Garantie bis 200.000 Kilometer Laufleistung. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai Bagger HX220 L & Radlader HL960 Testfahrt Garantie nach Maß: Hyundai H350 mit EASY-Werksgarantie Einzigartig: Drei Jahre unbegrenzte Garantie oder fünf Jahre/200.000 Kilometer Umfangreiches Garantiepaket mit Mobilitätsgarantie und Garantie gegen Durchrostung Maßgeschneiderte Transport-Lösungen je nach Einsatzprofil Ob Spediteur oder Handwerker, ob Viel- oder Wenigfahrer: Der Transporter Hyundai H350 passt sich mit seinen zahlreichen Varianten flexibel an alle Einsätzen an. Das gilt ebenfalls für seine EASY-Garantie. Die kostenfreie Wahl zwischen zwei Garantievarianten ist branchenweit einzigartig. Bei hohen Kilometerleistungen greifen Kunden am besten zur Dreijahresgarantie ohne Kilometerbegrenzung. Sie deckt selbst eine sechsstellige Zahl von Jahreskilometern ab, wie sie im Speditionsgewerbe üblich ist. Die Garantien gelten für Fahrzeuge, die von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler in Europa an einen Endkunden verkauft wurden. Handwerker dagegen legen in aller Regel geringere Strecken zurück. Hier ist deshalb die Fünfjahres-Garantie bis 200.000 Kilometer Laufleistung das bevorzugte Angebot. Somit sichert der Hyundai H350 eine maßgeschneiderte Garantie für alle Einsatzzwecke. In beiden Ausführungen handelt es sich um eine vollwertige Werksgarantie – ein Qualitätsversprechen, das aufpreisfrei nur Hyundai bietet. Der Erfolg spricht für sich: Bereits jeder fünfte Kunde greift zur Fünfjahres-Werksgarantie. Eingeschlossen in das Garantiepaket ist jeweils eine Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst. Auf- und Umbauten im Einrechnungsverfahren erhalten eine Dreijahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Unabhängig von der gewählten Form der EASY-Garantie ist die serienmäßige zehnjährige Garantie gegen Durchrostung. Voraussetzung für Garantieleistungen ist die Einhaltung der vorgeschriebenen Wartung laut Garantie-und Serviceheft bei einem autorisierten Hyundai Service-Partner. Der Hyundai H350 deckt als echter Gewerbeprofi mit zahlreichen Varianten als Kastenwagen, Fahrgestell mit Fahrerhaus, Bus (4,0 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht) sowie maßgeschneiderten Auf- und Ausbauten das führerscheinfreundliche Segment der Transporter mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ab. Er ist in unterschiedlichen Radstands-, Motor- und Ausstattungsvarianten lieferbar. *** Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 2.5 CRDi 110 kW: 8,5-7,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 222–205. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 2.5 CRDi 125 kW: 8,5–7,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 222–205. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 Drei-Seiten-Kipper 2.5 CRDi 110 kW: 8,5. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 222. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 Drei-Seiten-Kipper 2.5 CRDi 125 kW: 8,5. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 222. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 MultiCab 2.5 CRDi 110 kW: 8,4-7,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 221-205. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 MultiCab 2.5 CRDi 125 kW: 8,4-7,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 221-205. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H350 Pharmamobil: 8,1-8,5 CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 229-212. Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren. Hyundai H350 Bus als Fahrzeug nach Klasse M2 homologiert: Keine Angabe der Verbrauchs- und Emissionswerte nach Pkw-EnVKV. Weitere Informationen: Hyundai Motor Deutschland GmbH | © Fotos: Hyundai Motor Deutschland GmbH
  20. Offenbach am Main, 05.09.2017 - Ein Hyundai ist garantiert gut, deshalb bietet jeder Hyundai serienmäßig Langzeit-Garantien. Davon profitieren die Käufer des Transporters Hyundai H350. Sie können bei der serienmäßigen EASY-Garantie sogar kostenfrei ihre passende Variante wählen - entweder eine Dreijahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung oder eine Fünfjahres-Garantie bis 200.000 Kilometer Laufleistung. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai Bagger HX220 L & Radlader HL960 Testfahrt Garantie nach Maß: Hyundai H350 mit EASY-Werksgarantie Einzigartig: Drei Jahre unbegrenzte Garantie oder fünf Jahre/200.000 Kilometer Umfangreiches Garantiepaket mit Mobilitätsgarantie und Garantie gegen Durchrostung Maßgeschneiderte Transport-Lösungen je nach Einsatzprofil Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Es gibt zwei Fragen zu beantworten. In der ersten Frage geht es um den Minibagger, den Ihr im Einsatz habt. Falls der Hersteller Eures Baggers nicht aufgeführt ist, wählt bitte Andere aus. Gerne könnt Ihr im Kommentar Euren Hersteller nennen. In der zweiten Frage geht es um Eure persönliche Meinung zu Beliebtheit und Zuverlässigkeit. Dort können auch die Händler im Kommentar hinterlassen werden, von denen Ihr den Bagger gekauft habt. Falls ich Hersteller aufgeführt haben sollte, diekeine Minibagger mehr Herstellen, kann mir eine Nachricht geschrieben werden. Vielen Dank im Voraus
  22. Bauforum24

    Hyundai R1200-9 120-Tonnen-Bagger

    Luxemburg, August 2017 - Démolition et terrassement XL Sàrl aus dem luxemburgischen Nidderkuer setzt seit März 2017 auf einem riesigen Abbruchgelände im Finanzzentrum der Stadt Luxemburg einen Hyundai-Bagger ein, der über die größtmögliche Kapazität verfügt, den R1200-9 mit einem Betriebsgewicht von 120 Tonnen. Bauforum24 Artikel (21.07.2017): Hyundai auf der steinexpo 2017 Hyundai R1200-9 mit 7-Tonnen Hydraulikhammer Nach der Fertigstellung der gigantischen Baustelle werden hier die neuen Büros der Bank of China zu finden sein. An der Kreuzung Boulevard Royal und Rue Notre Dame wird der riesige Bagger eingesetzt, um Stahlbetonfundamente mit einem 7-Tonnen Hydraulikhammer aufzubrechen. Als Erstes muss ein 35 Meter tiefer, 6 Stockwerke umfassender Tiefgaragenbereich angelegt werden. Der von einem 567 kW starken Dieselmotor mit Turbolader (Hubraum 23 l) angetriebene Bagger ist die erste Hyundai-Maschine dieser Größe, die in Europa verkauft wurde. Laut Hersteller wurde der R1200-9 für schwere Erdarbeiten, stationäre Grabarbeiten sowie Abbrucharbeiten mit großer Reichweite konzipiert. Die Standardausrüstung umfasst Doppelsteg-Bodenplatten mit einer Breitenabmessung von 710, 800 und 900 mm. Für diesen besonderen Abbruchauftrag war der Kunde auf der Suche nach schmalen Bodenplatten, die auch für den nächsten Arbeitsauftrag des Baggers in einem Steinbruch in der Nähe der Stadt Luxemburg eingesetzt werden sollten. Hyundai R1200-9 mit 7-Tonnen Hydraulikhammer Das CAPO-System (CAPO – computergestützte Leistungsoptimierung) sorgt laut Hersteller für optimale Leistung des Motors und der beiden Hydraulikpumpen. Die verschiedenen Leistungsbetriebsarten dienen ganz bestimmten Arbeitslasten. Zudem weist das System eine automatische Drehzahlverringerung und eine Leistungsstufe auf. Die LCD-Anzeige überwacht die Drehzahl des Dieselmotors, die Kühlmittel- und Hydrauliköltemperatur sowie die Diagnosefehlercodes. Auf Knopfdruck kann der Bediener die Hubarm-/Schwenkpriorität sowie die Leistungsbetriebsarteinstellungen auswählen. Wie bei allen anderen hydraulischen Baggern von Hyundai kann der Bediener auch hier die für die auszuführenden Arbeiten, das verwendete Material oder das Anbaugerät geeignete Leistungsbetriebsart auswählen. In der Leistungsbetriebsart wird mit maximaler Maschinengeschwindigkeit und Leistung gearbeitet. Im Standardbetrieb wird mit einer verringerten Motordrehzahl gearbeitet. In der Economy-Betriebsart werden Durchfluss und Motorleistung auf die jeweiligen Lastbedingungen eingestellt. Verschiedene Arbeiten erfordern unterschiedliche Maschineneinstellungen, manche Bediener bevorzugen auch individuelle Maschineneinstellungen. Mit einer Benutzerbetriebsart kann der Bediener Motordrehzahlen, Pumpenleistung, Leerlaufdrehzahl und andere Maschineneinstellungen wie Hydraulikdruck und Volumen für die Anbaugeräte nach eigenem Geschmack anpassen. Die automatische Ausleger-/Schwenkpriorität soll das ideale Gleichgewicht des Hydraulikdurchflusses für den Ausleger- und Schwenkbetrieb an die jeweilige Anwendung anpassen. CAPO überwacht die Hydraulikfunktionen und passt den Hydraulikdurchfluss ständig an. Der 120-Tonnen-Hochleistungsbagger wird mit einem 7550-mm-Monoausleger und einem 3400-mm-Arm geliefert. Video: Erster Hyundai R1200-9 im Einsatz in Europa Technische Daten R1200-9 nach Herstellerangaben: Betriebsgewicht: 118.000 kg Motorleistung: 567 kW / 760 PS (1800 U/min) Tieflöffelvolumen: 6,70 m³ Laut Hersteller enthält die Klimaanlage in dieser Maschine als Kältemittel das fluorierte Treibhausgas HFC-134a (Treibhauspotenzial = 1430). Das System enthält 1,1 kg Kältemittel, was einem CO2-Äquivalent von 1,573 metrischen Tonnen entspricht. Weitere Informationen: Hyundai Website | © Fotos: Hyundai
  23. Bauforum24

    Hyundai R1200-9 120-Tonnen-Bagger

    Luxemburg, August 2017 - Démolition et terrassement XL Sàrl aus dem luxemburgischen Nidderkuer setzt seit März 2017 auf einem riesigen Abbruchgelände im Finanzzentrum der Stadt Luxemburg einen Hyundai-Bagger ein, der über die größtmögliche Kapazität verfügt, den R1200-9 mit einem Betriebsgewicht von 120 Tonnen. Bauforum24 Artikel (21.07.2017): Hyundai auf der steinexpo 2017 Hyundai R1200-9 mit 7-Tonnen Hydraulikhammer Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  24. Bauforum24

    Hyundai bei Wienäber auf der NordBau

    Wesenberg/Reinfeld, 02.08.2017 - Auf der diesjährigen NordBau stellt Wienäber Baumaschinen auf knapp 600 qm im Freigelände Nord über 30 Baumaschinen aus. Schwerpunkt sind die neuesten Modelle von Hyundai ebenso wie bewährte Maschinen. Die ganze Bandbreite, angefangen vom Minibagger, Mobilbagger bis hin zum Kettenbagger und Radlader, werden präsentiert. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Hyundai Baumaschinen auf dem Stand von Wienäber während der NordBau Auf der diesjährigen NordBau stellt Wienäber Baumaschinen auf knapp 600 qm im Freigelände Nord über 30 Baumaschinen aus. Schwerpunkt sind die neuesten Modelle von Hyundai ebenso wie bewährte Maschinen. Die ganze Bandbreite, angefangen vom Minibagger, Mobilbagger bis hin zum Kettenbagger und Radlader, werden präsentiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind die italienischen Nullheckbagger von Eurocomach sowie die Abbruch-, Verdichtungs- und Versorgungstechnik von Atlas Copco. Wienäber Baumaschinen hat eine Auswahl der besten Maschinen getroffen, um sie dem norddeutschen Fachpublikum vorzuführen. Attraktive Messeangebote runden das Programm ab. "Credo in diesem Jahr ist, intelligente und innovative Lösungen zu zeigen", so der Niederlassungsleiter Igor Sonntag. "Auch anhand der unterschiedlichsten Anbau- und Handling-Geräte werden vielfältige Lösungsmöglichkeiten für den Kunden veranschaulicht. Das langjährige Motto von Wienäber Baumaschinen: einmalige, spezifische Lösungen für den Kunden entwickeln." so Sonntag weiter. Hyundai HL975 Radlader wird auf der NordBau 2017 gezeigt Sein norddeutsches Debüt feiert der neue Hyundai Radlader HL975 auf der NordBau. Er hatte seine Weltpremiere erst vor wenigen Monaten in Italien auf der SaMoTer in Verona. Bei der Produktentwicklung hat Hyundai eine weltweite Fahrerbefragung durchgeführt. Diese Kundenwünsche und - anforderungen sollen maßgeblich in die Konzeption des neuen 4,8-m³ Radladers eingeflossen sein. Er hat laut Hersteller ein Einsatzgewicht von 26.500 kg und ist mit einem Stage IV-Motor Cummins QSG12-Motor ausgestattet, der bei 2.100 min Umdrehungen 250 kW zur Verfügung stellen soll. Das Luftmanagement und moderne Verbrennungstechnologie sollen beim QSG12 in Verbindung mit einem Wastegate- Abgasturbolader für eine saubere Verbrennung sorgen. Gekühlte AGR (Abgasrückführung) kann bei dieser Konzeption entfallen, was Bauraum minimiert und den Wartungsaufwand weiter reduziert. In Kombination mit einem DPF sollen der Abgasnorm Stage IV entsprechende Emissionspegel erreicht werden. Stahlbau, Arbeitsausrüstung und Antriebsstrang sind auf harten Dauereinsatz in Baustellen und in der stationären Gewinnung oder im Umschlag konzipiert. Nach Herstellerangaben wurde der Stahlbau so verstärkt, dass die Lebensdauer im Vergleich zur Vorgänger-Baureihe um den Faktor 1,5 angestiegen sei. Hyundai R25Z-9AK Minibagger wird auf der NordBau 2017 mit 2D-Steuerung gezeigt Eine weitere Besonderheit wird ein Hyundai-Minibagger R25Z-9AK mit 2-D-Steuerung sein. Diese Positionssteuerung soll eine exakte Tiefenneigung des Anbaugerätes ermöglichen. Schnell und verlässlich können hiermit akkurate Höhen und Neigungen gezogen werden. "Selbst mit 30 Jahren Erfahrungen habe ein Baumaschineführer diese Genauigkeit nicht im Gefühl, um alles auf null zu ziehen", so der Vertriebsleiter von Wienäber Baumaschinen, Andreas Ernst. Mit einer 2D-Steuerung müsse nicht ständig nachkorrigiert werden und der Zeitbedarf sei weitaus geringer. Insofern soll eine 2D-Stuerung ein echtes Sparmodul sein, da es Kosten sowie Zeit sparen und einen Wettbewerbsvorteil ermöglichen soll. Typische Einsatzgebiete sind im Galabau, in der Wasserwirtschaft oder im Deichbau. Die ganze Vertriebsmannschaft ist vom 13. - 17. September auf der NordBau in Neumünster. Wienäber Baumaschinen ist wieder auf demselben Standplatz, im Freigelände Nord, Hannoversche Straße, N 419, zu finden. Video: Hyundai Bagger HX220 L & Radlader HL960 im Kurztest Weitere Informationen: Hyundai Website, Wienäber Website | © Fotos: Wienäber Baumaschinen
  25. Wesenberg/Reinfeld, 02.08.2017 - Auf der diesjährigen NordBau stellt Wienäber Baumaschinen auf knapp 600 qm im Freigelände Nord über 30 Baumaschinen aus. Schwerpunkt sind die neuesten Modelle von Hyundai ebenso wie bewährte Maschinen. Die ganze Bandbreite, angefangen vom Minibagger, Mobilbagger bis hin zum Kettenbagger und Radlader, werden präsentiert. Bauforum24 TV Video (27.01.2017): Hyundai HX220 L & HL960 Kurztest Hyundai Baumaschinen auf dem Stand von Wienäber während der NordBau Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News