Search the Community

Showing results for tags 'hagedorn'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 12 results

  1. Pressemitteilung Hagedorn In Lünen wird nun bald ein weiteres Kohlekraftwerk durch die Fa. Hagedorn "entsorgt". Höhepunkt dürfte die Sprengung des ca. 250 Meter hohen Kamins werden. Ich war dort bis 1985 als Azubi beschäftigt und grüße an dieser Stelle alle (ehemaligen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kraftwerks.
  2. Bauforum24

    Hagedorn: Hochhausrückbau

    Osnabrück, 25.02.2021 - 24 Meter misst das sechsgeschossige Hochhaus am Töpferhof in Osnabrück, welches nun Stück für Stück verschwindet. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist mit dem Abbruch des kleinen Wolkenkratzers beauftragt. Ursprünglich sollte das ehemals bewohnte Gebäude mit 34 Wohneinheiten kernsaniert werden. Durch die vorhandenen Schadstoffe wurde aber schließlich der komplette Rückbau des Gebäudes beschlossen. Bauforum24 Artikel (18.02.2021): Hagedorn Abbruchbagger KMC1600S Beim Abbruch am Osnabrücker Töpferhof kommen eine Longfront und Erschütterungsmessgeräte zum Einsatz Bevor der Abbruch richtig los ging, stand zunächst die Entkernung sowie das Thema Schadstoffsanierung der Gebäude und Anlagen auf der Agenda. Sämtliche Schadstoffe werden bei Hagedorn nach geltenden Vorschriften separat verpackt und nach den behördlichen Vorgaben entsorgt. Herkunft, Transportwege und Endlagerung werden lückenlos dokumentiert. Vibrationen werden genau gemessen und überwacht „Herausfordernd ist der Abbruch in Osnabrück auch wegen der unmittelbaren Nachbarbebauung im Wendehammer und der damit zusammenhängenden eingeschränkten Platzverhältnisse“, sagt Projektleiter Anton Bartel von der Hagedorn Hannover GmbH. Eingesetzte Erschütterungsmessgeräte zeichnen die Schwingungen auf, die bei den Abbrucharbeiten entstehen. Vibrationen werden dadurch sehr genau gemessen und überwacht. „Dadurch ist es möglich, Überschreitungen der Grenzwerte zu verhindern“, erklärt Bartel. Bestimmte DIN-Normen geben das vor. Für den Hochhausrückbau setzt Hagedorn außerdem auf den Liebherr R960. 34 Meter Auslegerlänge für Anbauwerkzeuge von bis zu 3,5 Tonnen für die maximale Ausbrechkraft, ein Einsatzgewicht von 98,5 Tonnen, eine Motorleistung von 326 PS: Die Longfront ist mehr als nur einfacher Raupenbagger und daher optimal geeignet für ein Bauwerk wie das am Töpferhof. Weitere Informationen: Hagedorn Management GmbH | © Fotos: Hagedorn
  3. Osnabrück, 25.02.2021 - 24 Meter misst das sechsgeschossige Hochhaus am Töpferhof in Osnabrück, welches nun Stück für Stück verschwindet. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist mit dem Abbruch des kleinen Wolkenkratzers beauftragt. Ursprünglich sollte das ehemals bewohnte Gebäude mit 34 Wohneinheiten kernsaniert werden. Durch die vorhandenen Schadstoffe wurde aber schließlich der komplette Rückbau des Gebäudes beschlossen. Bauforum24 Artikel (18.02.2021): Hagedorn Abbruchbagger KMC1600S Beim Abbruch am Osnabrücker Töpferhof kommen eine Longfront und Erschütterungsmessgeräte zum Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Bauforum24

    Hagedorn Abbruchbagger KMC1600S

    Lünen, 17.02.2021 - Zwei Nächte und neun LKWs: Der größte Abbruchbagger Deutschlands trifft in Lünen ein. Der eigens für die Hagedorn Unternehmensgruppe entwickelte KMC1600S wurde auf neun Tiefladern durch Deutschland gerollt und gilt als besondere Innovation in der Abbruchbranche. Bauforum24 Artikel (03.12.2020): Hagedorn Kampagne Strukturwandler:in Der KMC1600S zum ersten Mal im Einsatz Deutschland steckt im Wandel. Die Energiewende und der Ausstieg aus der Kohleverstromung sind politisch gesehen beschlossene Sache. Gehen die Kohlekraftwerke vom Netz, bleiben ausgediente Industrieruinen zurück, die revitalisiert und in eine neue Nutzung überführt werden müssen. Um das umzusetzen, braucht es einen effizienten Rückbau und entsprechende Maschinen. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist Vorreiter der Branche und hat ihren hauseigenen Maschinenpark jetzt um den größten Abbruchbagger Deutschlands erweitert: den KTEG Multi Carrier 1600S, kurz KMC1600S. Gemeinsam mit der KTEG GmbH, einem Unternehmen der Kiesel Gruppe, konzipierte Hagedorn ein 230-Tonnen Schwergewicht, das wesentlich schneller und leistungsfähiger ist als ein Standardbagger. Die immense Reißkraft von 324 Kilonewton ermöglicht den Abbruch hochmassiver Stahlbauten. Anbauwerkzeuge mit bis zu 12,5 Tonnen kommen an dem neuen Mega-Bagger zum Einsatz. „Die neuen Herausforderungen und Dimensionen brauchen derartige Innovationen. Der KMC, der genau nach unseren Anforderungen entwickelt wurde, ist ein Leistungsträger, der unsere immer komplexer werdenden Rückbauprojekte effizienter bewältigen kann“, sagt Thomas Hagedorn, geschäftsführender Gesellschafter der Hagedorn Unternehmensgruppe. Auf neun Tiefladern durch Deutschland Straßensperrungen und 200 Kilometer Umweg Um das Kraftpaket zu seinem ersten Einsatzort zu bringen, war ein immenses Transportaufgebot sowie eine lange Planung nötig. 730 Kilometer lagen vor dem Konvoi, bestehend aus sechs Hagedorn- und drei Fremd-Tiefladern, BF3- und streckenweise BF4-Fahrzeugen sowie polizeilicher Begleitung. Aufgrund der Auflagen für den gewaltigen Schwertransport durfte das Gespann nur nachts zwischen 22 und 6 Uhr fahren. Deshalb brauchte die neunköpfige Truppe ingesamt zwei Nächte, kam aber wegen des heftigen Wintereinbruchs sechs Tage später an als erwartet. Außerdem mussten sie rund 200 Kilometer Umweg auf sich nehmen, weil viele Wege nicht passierbar waren. Die Route startete am späten Sonntagabend, 7. Februar, am Standort der Kiesel Süd, im badenwürttembergischen Geisingen in Richtung Stuttgart. Weiter ging es nach Hessen, vorbei an Darmstadt, Frankfurt und Koblenz in Rheinland-Pfalz. Hier folgte das Gespann weiterhin seiner Route nach Nordrhein-Westfalen. Erster Einsatzort ist das ehemalige Steag-Kraftwerk in Lünen Zusammenbau des KMC direkt in Lünen Das Grundgerät, Fahrwerke, Ausleger und die Anbauteile verteilten sich auf die insgesamt neun eingesetzten Tieflader. „Für mich ist es eine Ehre, Teil dieses unglaublichen Transports zu sein“, sagt Giuseppe Linnenschmidt. Der 26-Jährige arbeitet seit drei Jahren bei Hagedorn und fuhr den LKW mit dem Grundgerät des Baggers. Zusammen kam sein Gespann auf ein Gesamttransportgewicht von 130 Tonnen und war damit das schwerste des ganzen Konvois. Um eine der Rheinbrücken bei Düsseldorf passieren zu dürfen, führte die Polizei deshalb zeitweise eine Komplettsperrung durch. Auch in Lünen mussten Straßen gesperrt werden. Acht Tage nach der Abfahrt traf der KMC mit wetterbedingter Verspätung in Lünen ein und wurde direkt an Ort und Stelle zusammengebaut, um gleich am darauffolgenden Tag in Betrieb zu gehen und einen Teil des Kessels abzubrechen. Peter Elstermann, Fahrer bei Hagedorn, steuert den KMC und ist von der Triple-Boom-Ausrüstung mit seinen leistungsfähigen Anbauwerkzeugen begeistert. 12 Tonnen Anbauwerkzeuge bis in 36 Metern Höhe sind die Benchmark im Rückbau. „Vor allem freue ich mich, den Bagger in Kombination mit unserer Betonschere, der NPK SV 100XR, zu nutzen“, sagt Peter Elstermann. Durch die Maulöffnungsweite von 2,2 Metern ist die Schere der ideale Baustein des KMC-Konzeptes. Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hagedorn und Kiesel Abbruch in 60 Metern Höhe Doch nicht nur das: Der Mega-Bagger kann mit einigen großen Zahlen auftrumpfen. Mit einem Hubraum von 23,15 Litern kommt er auf 771 PS. Die hydraulische Leistung liegt bei bis zu 1.000 Litern pro Minute und bis zu 370 bar. Die Gesamtmenge des Hydrauliksystems kann mit 1.700 Litern punkten. Das Konzept des Multi Carriers beinhaltet die Möglichkeit den Ausleger bedarfsgerecht zu wechseln. So kommt auch der KMC1600S mit gleich mehreren Auslegersystemen daher. Dies ist zum einen die Triple Boom- Ausrüstung mit einer Arbeitshöhe von 21, 30 oder optional 36 Metern, die es ermöglicht, eine Schrottschere anzubauen, um Stahlträger bis 1.000 Millimeter zu schneiden. 60 Meter hinaus geht es mit der Tele- High-Reach-Ausrüstung – optimal geeignet für den Rückbau großer Industrieareale wie das in Lünen. Das ehemalige Steag-Kraftwerk wurde Anfang 2020 von der Hagedorn-Gruppe mit allen Herausforderungen und Risiken erworben, um die Liegenschaft zu einer baureifen Fläche zu entwickeln. Ob Kraftwerke, Windkraftanlagen, Bahnhöfe samt Gleisanlagen oder großflächige Industrieruinen: Der systematische Rückbau von Gebäuden in jeglicher Größe ist eine der Kernkompetenzen des Gütersloher Familienbetriebs. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist allerdings mehr als nur Abbruchspezialist. Sie leistet zum Beispiel auch einen erheblichen Beitrag, um Regionen nachhaltig und sinnvoll zu entwickeln – und ist damit Teil der Energiewende. Weitere Informationen: Hagedorn Management GmbH | © Fotos: Hagedorn
  5. Lünen, 17.02.2021 - Zwei Nächte und neun LKWs: Der größte Abbruchbagger Deutschlands trifft in Lünen ein. Der eigens für die Hagedorn Unternehmensgruppe entwickelte KMC1600S wurde auf neun Tiefladern durch Deutschland gerollt und gilt als besondere Innovation in der Abbruchbranche. Bauforum24 Artikel (03.12.2020): Hagedorn Kampagne Strukturwandler:in Der KMC1600S zum ersten Mal im Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Bauforum24

    Hagedorn Kampagne Strukturwandler:in

    Gütersloh, 02.12.2020 - In Ostwestfalen und vor allem im Großraum Gütersloh ist das Strukturwandler:in-Motiv zunächst auf Plakaten, Bannern und Postern zu sehen. Das Ziel der Unternehmensgruppe für 2021: Mindestens drei weibliche Auszubildende für die Arbeit auf den Baustellen gewinnen Bauforum24 Artikel (16.01.2019): Sprengtermin Kraftwerk Knepper Hagedorn-Maschinistin Agnes Borchers Lange war das Thema Frauenquote nicht mehr so präsent wie derzeit. Der Beschluss der schwarz-roten Koalition, dass in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter privater und öffentlicher Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern zukünftig mindestens eine Frau sitzen muss, sorgt für Zündstoff. Und dennoch lässt sich feststellen: Viele Branchen sind nach wie vor männerdominiert. So auch der Markt für Abbruch und Bau. Obwohl die Branche boomt, sind von den derzeit 40.000 Auszubildenden am Bau nur etwa sieben Prozent weiblich. Der allgemeine Frauenanteil im Hoch- und Tiefbau wird auf 1 bis 3 Prozent geschätzt. Gleichzeitig scheidet in den nächsten zehn Jahren rund ein Viertel der deutschen Baufacharbeiter altersbedingt aus. Für die Gütersloher Unternehmensgruppe Hagedorn ein Grund zum Handeln: „Es wird Zeit für echte Strukturwandler:innen, die Berge sowohl auf der Baustelle als auch im Kopf versetzen können“, sagt Geschäftsführerin Barbara Hagedorn. „Mit unserer neuen Kampagne wollen wir mehr Frauen für die Arbeit auf dem Bau begeistern - egal ob als Facharbeiterin, Quereinsteigerin oder Auszubildende.“ Strukturwandler:in-Motiv auf Plakaten, Postern und Bannern in Ostwestfalen zu sehen Zum Kampagnen-Auftakt steht zunächst die Heimat von Hagedorn im Fokus: der Großraum Gütersloh. Dort hängen Plakate, Banner und mehr als 140 City-Light-Poster, die Hagedorn-Maschinistin Agnes Borchers zeigen. Sie ist das Gesicht der Kampagne und erzählt: „Schon als Kind war ich von Maschinen begeistert und noch heute fasziniert mich ihre Kraft und Größe. Gleichzeitig finde ich immer wieder beeindruckend, wie präzise und zentimetergenau ich dank neuster Technik arbeiten kann.“ Das Beispiel zeigt: Es gibt heute kaum noch einen Job auf dem Bau, den Frauen nicht mindestens genauso gut wie Männer erledigen könnten. Hagedorn versucht außerdem, möglichst individuell auf unterschiedliche Situationen und Bedürfnisse einzugehen. Dies reicht von flexiblen Arbeitszeitmodellen bis zu einer bei Bedarf professionell organisierten Kinderbetreuung. Mit der hauseigenen Weiterbildungs-Akademie können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zudem gezielt an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten. Ziel: drei weibliche Auszubildende außerhalb der Verwaltung „Wir glauben, dass viele Frauen Lust auf Bau haben, aber noch zögern, diesen Schritt zu gehen. Wir wollen diese Frauen anschubsen, ihnen Mut machen und Vorbilder sein“, betont Barbara Hagedorn. Sie hat sich dabei ein klares Ziel gesetzt: „Bis Ende 2021 wollen wir mindestens drei weibliche Auszubildende außerhalb der Verwaltung einstellen.“ Sei es als Baugeräteführerin, Tiefbaufacharbeiterin, Bauwerksmechanikerin oder als Land- und Baumaschinenmechatronikerin. Geschäftsführerin Barbara Hagedorn Für die Geschäftsführerin der Unternehmensgruppe ist klar: „Der Weg ist noch lang. Doch mit der Kampagne gehen wir den ersten Schritt.“ Das Entscheidende sei, dass man Schritt für Schritt Strukturen wandle und damit anfange, Dinge zu verändern. Nur so ließen sich Frauen für die Branche motivieren und weitere Unterstützer gewinnen. Weitere Informationen: Hagedorn Management GmbH | © Fotos: Hagedorn
  7. Gütersloh, 02.12.2020 - In Ostwestfalen und vor allem im Großraum Gütersloh ist das Strukturwandler:in-Motiv zunächst auf Plakaten, Bannern und Postern zu sehen. Das Ziel der Unternehmensgruppe für 2021: Mindestens drei weibliche Auszubildende für die Arbeit auf den Baustellen gewinnen Bauforum24 Artikel (16.01.2019): Sprengtermin Kraftwerk Knepper Hagedorn-Maschinistin Agnes Borchers Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Bauforum24

    Sprengtermin Kraftwerk Knepper

    Gütersloh, 15.01.2019 - Am 17. Februar 2019 werden die markanten Landmarken weichen. Kesselhaus, Kühlturm und Schornstein vom alten Kohlekraftwerk Gustav Knepper werden im Zuge der Rückbauarbeiten gesprengt. Bauforum24 TV Video (14.01.2019): LAS VEGAS CES 2019 | News #44 Gegen 11:00 Uhr findet die erste Sprengung statt. Das Kesselhaus wird den Anfang machen und kurz darauf folgen Schornstein und Kühlturm 2017 kaufte die Hagedorn Unternehmensgruppe das bereits 2014 stillgelegte Kraftwerk von Uniper und dem EON Konzern. Das Areal zwischen Castrop-Rauxel und Dortmund mit seinen 580 000 Quadratmetern Fläche soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Hierbei kommt die gesamte Prozesskette von Hagedorn zum Tragen. Vom Abriss über das Recycling, den Tiefbau und die Revitalisierung: Es bleibt alles in einer Hand. Auch die Sprengungen werden konzernintern durchgeführt. Die Deutsche Sprengunion, eine Hagedorn Tochtergesellschaft, übernimmt diese Aufgabe und hat in Vorbereitung bereits über 1.500 Bohrungen durchgeführt. Der 210 Meter hohen Schornstein, der 128 Meter hohe Kühlturm und das knapp 70 Meter hohe Kesselhaus werden bald Geschichte sein. Für die Sprengung wird rund um die Sprengobjekte ein Sperrbereich von 350 m bis 620 m errichtet. Im unmittelbaren Nahbereich werden zudem Evakuierungen stattfinden. Ferner gibt es umfangreiche Straßensperren rund um den Bereich und keine Parkmöglichkeiten in der Nähe des Geländes. Die Bürger werden gebeten, den Sperrbereich weiträumig zu umfahren und bei Interesse mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Evakuierung startet am Sonntagmorgen um 08:00 Uhr. Alle evakuierten Anwohner sind dann zu Gast bei Hagedorn und werden in der Wärme eines eigens aufgestellten Zeltes zu einem ausgiebigen Frühstücksbuffet eingeladen. Gegen 11:00 Uhr findet die erste Sprengung statt. Das Kesselhaus wird den Anfang machen und kurz darauf folgen Schornstein und Kühlturm. Gut 28.400 t Stahlschrott und Bauschutt werden von den drei Gebäuden übrigbleiben. Weitere Informationen: Hagedorn Unternehmensgruppe | © Fotos: Hagedorn
  9. Gütersloh, 15.01.2019 - Am 17. Februar 2019 werden die markanten Landmarken weichen. Kesselhaus, Kühlturm und Schornstein vom alten Kohlekraftwerk Gustav Knepper werden im Zuge der Rückbauarbeiten gesprengt. Gegen 11:00 Uhr findet die erste Sprengung statt. Das Kesselhaus wird den Anfang machen und kurz darauf folgen Schornstein und Kühlturm Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Bauforum24

    Hagedorn kauft Kraftwerk Knepper

    Dortmund, Februar 2018 - Der Kauf des 2014 stillgelegten Kohlekraftwerkes von der Uniper Kraftwerke GmbH ist nach Angaben des Unternehmens ein wirkliches Novum in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte der Hagedorn Unternehmensgruppe. Bauforum24 Forum Diskussion: Rückbau Kraftwerk Gustav Knepper Video: Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Der Kauf des 2014 stillgelegten Kohlekraftwerkes von der Uniper Kraftwerke GmbH ist nach Angaben des Unternehmens ein wirkliches Novum in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte der Hagedorn Unternehmensgruppe. Das betreffe mit einer Gesamtfläche von 58 Hektar sowohl die Größe des Projektes als auch die Tatsache, dass Hagedorn ein komplettes Kraftwerksgelände einer neuen Nutzung zuführen wird, so das Unternehmen weiter. Wirtschaftlich attraktiv für Hagedorn sei dabei die Möglichkeit, die gesamte Prozesskette des Unternehmens in das Projekt einbringen zu können. Vom Abriss über das Recycling, den Tiefbau und die Revitalisierung. Hier bleibt alles in der Hand von Hagedorn. Bis zur endgültigen neuen Nutzung der Flächen in drei Jahren geht Hagedorn damit neben dem Kaufpreis für das Kraftwerksgelände zugleich eine nennenswerte wirtschaftliche Vorleistung ein. Mit dem Projekt Knepper möchte sich Hagedorn zugleich als kompetenter Ansprechpartner und Problemlöser für andere Energieunternehmen etablieren, die in den nächsten Jahren Flächen stillgelegter Kohlekraftwerke einer neuen Verwendung zuführen müssen. Zugleich leistet Hagedorn nach eigenen Angaben, nach erfolgter Sanierung Vorleistungen für große Projektentwicklungsgesellschaften. Die mit erteiltem Baurecht angebotenen Flächen können laut Unternehmen vom Projektentwickler direkt vermarktet und übergeben werden. Das Projekt Knepper kenne damit nur Gewinner, so das Unternehmen: - Dem Kraftwerksbetreiber wird der Abbruch seiner Altanlagen abgenommen. - Hagedorn kann seine gesamte Wertschöpfungskette einsetzen.- Projektentwickler erhalten baureife Flächen. Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Weitere Informationen: Hagedorn Website | © Fotos: Hagedorn
  11. Dortmund, Februar 2018 - Der Kauf des 2014 stillgelegten Kohlekraftwerkes von der Uniper Kraftwerke GmbH ist nach Angaben des Unternehmens ein wirkliches Novum in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte der Hagedorn Unternehmensgruppe. Bauforum24 Forum Diskussion: Rückbau Kraftwerk Gustav Knepper Video: Kraftwerk Knepper | Hagedorn kauft Kohlekraftwerk in Dortmund Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Lenni

    WIR SUCHEN DICH!

    Hey ihr Hagedorn sucht dringend Mitarbeiter - schaut mal vorbei auf deren Homepage, die ist voll mit offenen Stellen und die haben geile Maschinen am Start http://www.unternehmensgruppe-hagedorn.de/karriere/offene-stellen.html