Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,265

Search the Community

Showing results for tags 'bergmann'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Bergmann C804e E-Dumper

    Meppen, 09.05.2022 - Mit Baustellen in geschlossenen Räumen gehen immer besondere Anforderungen an die eingesetzten Maschinen einher. So auch auf der aktuellen Baustelle der Firma August Fichter – eine Tiefgaragensanierung in Darmstadt. Bauforum24 Artikel (04.04.2022): Bergmann Elektro-Serien-Dumper 804e Bergmann C804e E-Dumper Um die Mitarbeiter vor Abgasen und überhöhtem Lärm zu schützen, werden ausschließlich Baumaschinen mit alternativen und emissionsfreien Antrieben eingesetzt. Allen voran der Bergmann C804e aus dem Mietpark der Firma Helmut Hein GmbH. Der Auftrag der Firma August Fichter besteht darin, Heizungsrohre zu verlegen und anschließend den Boden mit Schotter aufzufüllen und zu pflastern. Der E-Dumper dient dabei zum Verfahren des benötigten Materials. Bei der Auswahl der richtigen Transportmaschine musste dadurch zusätzlich auf die geringe Durchfahrtshöhe und die beengten Platzverhältnisse in der Tiefgarage geachtet werden. Der C804e konnte diese Anforderungen durch seine geringe Gesamthöhe von unter zwei Metern und der zuschaltbaren Allradlenkung erfüllen. Auch die Laufzeit hat Vorarbeiter Herrn Goral überzeugt. „Mit einer Akkuladung kommen wir problemlos über den gesamten Arbeitstag“, berichtet er auf unsere Nachfrage. Zudem wurde das schnelle Laden der Maschine gelobt: bereits beim einfachen Zwischenladen in der Mittagspause können die Akkus um bis zu 30% wieder aufgeladen werden. Gefahren wurde die Maschine durch Herrn Ferro, der besonders die Leistungsfähigkeit und Übersichtlichkeit durch den verbauten Drehsitz lobte. Zusätzlich ist die gute Ausleuchtung durch LED-Arbeitsscheinwerfer die vorne und hinten am Fahrerstand angebracht positiv aufgefallen. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  2. Meppen, 09.05.2022 - Mit Baustellen in geschlossenen Räumen gehen immer besondere Anforderungen an die eingesetzten Maschinen einher. So auch auf der aktuellen Baustelle der Firma August Fichter – eine Tiefgaragensanierung in Darmstadt. Bauforum24 Artikel (04.04.2022): Bergmann Elektro-Serien-Dumper 804e Bergmann C804e E-Dumper Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Bergmann Elektro-Serien-Dumper 804e

    Meppen, 01.04.2022 - Engagement in Forschung und Nachwuchsförderung hat bei Bergmann Maschinenbau Tradition: Seine Unterstützung zukünftiger Fachkräfte weitet der Dumper-Spezialist aus Meppen nun in einer Kooperation mit der TU Dresden aus. Das emsländische Familienunternehmen stellt der Universität einen Transporter 804e für Forschung und Lehre zur Verfügung. Bauforum24 Artikel (01.02.2022): Bergmann I807-BHKe Dumper Bergmann Elektro-Serien-Dumper 804e In Vorlesungen und Praktika soll der Elektro-Dumper genutzt werden, um den Studierenden Wissenswertes zu Aufbau und Funktionsweise mobiler Maschinen mit elektrifiziertem Antriebsstrang praxisnah zu vermitteln. Zum Einsatz wird der Bergmann 804e in Lehrveranstaltungen zum Themenfeld „Mobile Arbeitsmaschinen und Fahrzeugtechnik“ der Professur für Baumaschinen kommen. Elektro-Dumper für die Technische Universität Dresden Praktische Lerneinheiten für Ingenieure von morgen Bei der Übergabe des Fahrzeugs in Dresden erklärte Bergmann Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann sein Interesse an der Zusammenarbeit mit der TU Dresden: „Als innovativer Anbieter sehen wir uns als Vorreiter bei den batterieelektrischen Baufahrzeugen. Mit der zunehmenden Elektrifizierung der Baumaschinen benötigt die gesamte Branche gut ausgebildete Ingenieure, die Mechanik, Elektrotechnik und Steuerungstechnik zusammenbringen können. Dazu wollen wir mit der Bereitstellung unseres elektrischen Dumpers 804e mit Allradlenkung einen Beitrag leisten.“ Der Inhaber der Professur für Baumaschinen, Professor Dr.-Ing. Frank Will, freut sich über die neuen Möglichkeiten: „In Ergänzung zu unseren dieselbetriebenen Baumaschinen können wir den Studierenden jetzt auch den Antriebsstrang einer batterieelektrischen Maschine vermitteln – nicht nur in Präsentationen im Hörsaal, sondern auch ganz handfest direkt an der Maschine. Neben der gestärkten Wissensvermittlung trägt dies sicher auch zur Attraktivität des Lehrstuhls bei.“ Weltgrößter E-Serien-Dumper und eigene Batterietechnik Mit einer Nutzlast von bis zu 3.500 kg ist der Bergmann 804e der aktuell weltgrößte Elektro-Serien-Dumper. Bereits seit 2016 arbeitet das Unternehmen Bergmann an der Elektrifizierung einer kompakten Fahrzeugklasse für Kommunen, Industrie und Bau. Auf der bauma 2022, der 33. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte im Oktober in München, tritt Bergmann neben dem 804e mit sechs weiteren leistungsstarken und umweltschonenden E-Fahrzeugen an. Beim Ausbau des E-Dumper-Programms setzt Bergmann auf selbst entwickelte Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnik in der 80-Volt-Klasse, welche in 8kW h Modulen frei skalierbar ist. Auch große Batteriekapazitäten mehrerer hundert kWh sind so für Spezialanwendungen realisierbar. Die Bergmann Batterien zeichnen sich dabei durch eine extrem lange Standzeit, fast hundertprozentige Recycling-Fähigkeit und die Durchführbarkeit von Zwischen- und Schnellladungen aus. Das Bergmann Energie-Speicherkonzept bietet zudem drei Ladesystem-Optionen: Lichtstrom 230 V, Kraftstrom 16 Ah und das Laden an öffentlichen Ladestationen und Wallboxen. Das Alleinstellungsmerkmal des äußerst Kompakten E-Fahrzeugs liegt in seiner hohen Nutzlast: Während andere Elektrokonzepte bei einer maximalen Nutzlast zwischen 500 und 1.500 kg an ihre Grenzen stoßen, transportiert der größte E-Bergmann bis zu 3.500 kg pro Fuhre. In Kombination mit Allradlenkung und einem drehbaren Fahrerstand setzt Bergmann mehr als 60 Jahre Dumper-Erfahrung in bester Übersichtlichkeit und minimalem Wenderadius um. Das Ergebnis ist ein echter geländegängiger Allradtransporter ohne Kompromisse – geschaffen für professionelle Anforderungen im urbanen Umfeld der Städte. Dabei stehen auch bei diesem Fahrzeug die Bergmann Attribute Sicherheit, Effizienz und Leistungsfähigkeit im Vordergrund. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  4. Meppen, 01.04.2022 - Engagement in Forschung und Nachwuchsförderung hat bei Bergmann Maschinenbau Tradition: Seine Unterstützung zukünftiger Fachkräfte weitet der Dumper-Spezialist aus Meppen nun in einer Kooperation mit der TU Dresden aus. Das emsländische Familienunternehmen stellt der Universität einen Transporter 804e für Forschung und Lehre zur Verfügung. Bauforum24 Artikel (01.02.2022): Bergmann I807-BHKe Dumper Bergmann Elektro-Serien-Dumper 804e Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Bergmann I807-BHKe Dumper

    Meppen, 31.01.2022 - Der vollelektrische Dumper Bergmann I807-BHKe transportiert täglich 300m³ Beton im Werk von Max Bögl. Ohne Zwischenladung verrichtet das Fahrzeug zuverlässig seine Dienste in einer 10-Stunden-Schicht. Das Konzept des Betonhochkippers reduziert die Belastung durch Lärm und Abgasen in den Werkhallen. Bauforum24 Artikel (27.08.2021): Elektro-Dumper Bergmann C804e Bergmann I807-BHKe Max Bögl setzt bereits erfolgreich Betonhochkipper mit Verbrennungsmotoren aus dem Hause Bergmann ein. Im Sommer 2019 starteten beide Unternehmen die gemeinsame Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Betonhochkippers mit dem Ziel, die Emissionen durch Abgase und Lärm in den Werkhallen zu reduzieren und somit den Schutz der Mitarbeitenden vor Ort zu erhöhen. Max Bögl setzt bereits erfolgreich Betonhochkipper mit Verbrennungsmotoren aus dem Hause Bergmann ein. Im Sommer 2019 starteten beide Unternehmen die gemeinsame Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Betonhochkippers mit dem Ziel, die Emissionen durch Abgase und Lärm in den Werkhallen zu reduzieren und somit den Schutz der Mitarbeitenden vor Ort zu erhöhen. Nach nur 12 Monaten Entwicklungszeit wurde im August 2020 der vollelektrische Bergmann Dumper I807-BHKe im Max Bögl-Betonwerk in Gera in Betrieb genommen. Das Fahrzeug bietet eine Nutzlast von 6,5 Tonnen und ein Ladevolumen von 2.900 Litern. Die Mulde kann hydraulisch angehoben werden und ermöglicht so eine Hochentladung in über 2.500 mm Höhe. Zudem bietet der um 180-Grad verstellbare Drehsitz vorwärts sowie rückwärts optimale Übersicht in jeweiliger Fahrtrichtung. Aufgrund des leisen Fahrgeräusches ist die Maschine zudem mit Bluespot ausgerüstet, einer optischen Fahrweg-Warneinrichtung für mehr Sicherheit in der Produktion. Die Batterien auf Basis von Lithium-Eisenphosphat hat Bergmann in Eigenregie entwickelt. Sie sind auf den robusten Alltag im Baugewerbe optimiert und gewährleisten einen sicheren Betrieb im täglichen Einsatz. Mit einer Schnellladestation lassen sich die Batterien in 3 Stunden wieder komplett aufladen. Dieses leistungsfähige sowie effiziente Batteriekonzept kommt auch im neuen Elektro-Dumper Bergmann C804e, der mit 3,5 Tonnen Nutzlast aktuell der weltgrößte Allradtransporter mit vollelektrischem Antrieb ist, zum Tragen. Bergmann I807-BHKe Dumper Bei Max Bögl verrichtet der I807-BHKe seit nunmehr über 1000 Stunden zuverlässig seine Dienste. Im täglichen Einsatz transportiert das Fahrzeug in einer 10-Stunden-Schicht täglich bis zu 300 Kubikmeter flüssigen Beton – und das ohne eine Zwischenladung. Nach der Aufnahme des Materials am Betonmischer wird der Beton durch das Produktionswerk zu den entsprechenden Gussformen verfahren. Dort erfolgt dann die Hochentleerung des Betons zur anschließenden Herstellung der Fertigteile. Auch im Mehrschichtbetrieb ließe sich der Bergmann Dumper problemlos einsetzten. Die mitgelieferte Schnellladestation ermöglicht ein rasches Zwischenladen der Batterie und gewährleistet somit einen sicheren und zuverlässigen Einsatz des Fahrzeugs. Das Konzept des Bergmann I807-BHKe weckt zunehmend das Interesse bei weiteren namhaften Unternehmen aus der Branche und sorgt beim emsländischen Maschinenbauer für eine rege Nachfrage. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  6. Meppen, 31.01.2022 - Der vollelektrische Dumper Bergmann I807-BHKe transportiert täglich 300m³ Beton im Werk von Max Bögl. Ohne Zwischenladung verrichtet das Fahrzeug zuverlässig seine Dienste in einer 10-Stunden-Schicht. Das Konzept des Betonhochkippers reduziert die Belastung durch Lärm und Abgasen in den Werkhallen. Bauforum24 Artikel (27.08.2021): Elektro-Dumper Bergmann C804e Bergmann I807-BHKe Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    Elektro-Dumper Bergmann C804e

    Meppen, 26.08.2021 - Der Alte Elbpark in Hamburg bietet einen wunderschönen Blick auf die Hansestadt. Er stellt eine der bedeutendsten Hamburger Parkanlagen dar und wird derzeit großräumig revitalisiert. Dabei werden unter anderem die Wegeflächen saniert. So wird zum Beispiel auch der in die Jahre gekommene Zufahrtsweg, hergestellt aus einem Mineral-Asphalt-Gemisch, erneuert. Hierzu hat sich das ausführende Unternehmen Wiese und Suhr auf einen Innovationsansatz eingelassen. Bauforum24 Artikel (08.012021): Bergmann: neuer Elektroallradtransporter Auch auf engen und anspruchsvollen Baustellen bleibt der Bedienkomfort durch den niedrigen Einstieg und den drehbaren Fahrerstand erhalten – zugunsten der Sicherheit. Zum Abtragen der alten Decke kommt neben einem konventionellen Bagger ein Bergmann C804e Elektro-Dumper zum Abtransport des Materials zum Einsatz. Der Maschinenbediener der Firma Wiese und Suhr erkannte schnell die Vorzüge des äußerst kompakten, aber trotzdem sehr leistungsstarken Dumpers: „Die schmale Fahrbahn ist für den C804e kein Problem“, so der Maschinist über den nur 1.500 mm breiten Transporter. „Wir drehen den Fahrerstand, fahren unbeladen in die Baustelle, drehen den Sitz und fahren voll beladen wieder raus – so einfach geht das“, erklärt er die besonders bedienerfreundliche Handhabung des C804e. Vom Fahrerstand aus hat man die ganze Baustelle jederzeit bestens im Blick. Die gute Rundumsicht und der einfache, niedrige Einstieg erleichtern die Arbeit deutlich und erhöhen die Sicherheit für den Fahrer und alle anderen Personen in der unmittelbaren Umgebung. Die Zugkräfte und die Batterielaufzeit des Dumpers sind enorm: „Egal, ob wir voll beladen aus der Baustelle an Steigungen fahren oder eben schnell Material aus dem Außenlager holen wollen“, berichtet der Maschinenführer. Der Dumper mit seiner 4-Rad-Lenkung und einer Höhe von gerade einmal 2.000 mm eignet sich optimal für den Einsatz auf beengten Baustellen im Stadtbereich. Dank seiner enormen Zugkraft meistert der C804e auch Steigungen und unwegsames Gelände mühelos. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  8. Der Alte Elbpark in Hamburg bietet einen wunderschönen Blick auf die Hansestadt. Er stellt eine der bedeutendsten Hamburger Parkanlagen dar und wird derzeit großräumig revitalisiert. Dabei werden unter anderem die Wegeflächen saniert. So wird zum Beispiel auch der in die Jahre gekommene Zufahrtsweg, hergestellt aus einem Mineral-Asphalt-Gemisch, erneuert. Hierzu hat sich das ausführende Unternehmen Wiese und Suhr auf einen Innovationsansatz eingelassen. Bauforum24 Artikel (08.012021): Bergmann: neuer Elektroallradtransporter Auch auf engen und anspruchsvollen Baustellen bleibt der Bedienkomfort durch den niedrigen Einstieg und den drehbaren Fahrerstand erhalten – zugunsten der Sicherheit. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Bergmann: neuer Elektroallradtransporter

    Meppen-Hüntel, März 2021 - Die gesellschaftlichen Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit und eine Emissionsreduzierung machen auch vor dem Nutzfahrzeugbau nicht halt. Mit dem Modell 804e setzt der Hersteller Bergmann Maschinenbau die bereits 2017 getroffene strategische Teilausrichtung der Produktelektrifizierung in seinem Angebotsportfolio um. Alle Muldenkipper und Allradtransporter mit einer Nutzlast von bis zu 4 Tonnen werden zukünftig auf dem von Bergmann dafür entwickelten Antriebsstrang umgesetzt. Bauforum24 Artikel (08.01.2021): Bergmann errichtet neue Mietstützpunk Der C804e ist wahlweise mit Rundkippmulde oder Drei-Seiten-Kipppritsche erhältlich. Ein Jahr nach dem 60. Firmenjubiläum schauen die Meppener nicht zurück, sondern in die Zukunft und beweisen ungebrochene Innovationskraft sowie ein untrügliches Gespür für Chancen. Bereits seit 2018 arbeitet das Entwicklungsteam an dem Herzstück der neuen Fahrzeugreihe für den urbanen Raum. Neben den bei Bergmann gefertigten modularen Lithium-Eisenphosphat-Akkueinheiten (LFP) mit einer Gesamtkapazität von 24 kWh ist das Batteriemanagement-System das Herzstück der Elektrolinie. Die Vorteile der LFP-Technologie liegen in der Langlebigkeit und der hohen Sicherheit. LFP ist nicht entzündlich und selbst nach 10.000 Ladezyklen bleibt eine solide Performance gewährleistet. Gegenüber alten Blei-Säure-Akku-Konzepten ist LFP außerdem wartungsarm, deutlich leichter und variabel einbaubar – Vorteile, die gerade im Kompaktmaschinenbau neue Lösungskonzepte ermöglichen. Geladen werden können die LFP-Akkus über die Standard-Haushaltssteckdose und alternativ über Schnellladesäulen oder 3-Phasen-Industriestrom. Die Ladetechnik für alle Varianten ist bereits im Fahrzeug verbaut und bietet maximale Flexibilität für den Anwender. Mit einer Nutzlast von bis zu 3,5 Tonnen ist der C804e der aktuell größte batteriebetriebene Elektro-Raddumper der Welt. Das Modell C804e wird zu Beginn als Schütt- und Stückguttransporter mit Mulde oder alternativ mit einer robusten Drei-Seiten-Kipppritsche für die Bauwirtschaft angeboten. Unter der Bezeichnung M804e bietet die gleiche Fahrzeugbasis außerdem als Geräteträger eine leistungsstarke Alternative für den kommunalen Einsatz („Municipality Line“). Durch die zahlreichen Anbaugeräte, z. B. für Bewässerungs-, Reinigungs-, Landschafts- oder Winterdienstarbeiten, wird der M804e flexibel für die städtischen Bauhöfe oder entsprechende Dienstleister einsetzbar sein. Das einzigartige Fahrzeugkonzept mit niedrigem Einstieg, Dreh- und Hilfssitz bietet ergonomischen Komfort und höchste Sicherheit auf der Baustelle. Das Alleinstellungsmerkmal des 804e liegt in seiner einzigartigen Nutzlast: Während andere Elektrokonzepte bei einer maximalen Nutzlast zwischen 500 und 1.500 kg an ihre Grenzen stoßen, transportiert der neue E-Bergmann bis zu 3,5 t pro Fuhre. Entsprechend robust sind die zwei massiven Stahlrahmen ausgelegt, die durch ein pendelndes Drehgelenk miteinander verbunden sind. In Kombination mit Allradlenkung und einem drehbaren Fahrerstand setzt Bergmann mehr als 50 Jahre Dumper-Erfahrung in einem völlig veränderten Bauraum um. Das Ergebnis ist ein echter geländegängiger Allradtransporter ohne Kompromisse – geschaffen für professionelle Anforderungen im urbanen Umfeld der Städte. Die kompakten Abmessungen mit einer Gesamthöhe von unter 2 Metern machen den 804e zum idealen Helfer auf beengten Baustellen in der Stadt. Dank seiner kompakten Abmessungen mit einer Gesamthöhe von unter 2 Metern spielt das Baufahrzeug C804e seine Stärken besonders auf Bauverdichtungs-, Sanierungs-, oder Umnutzungsbaustellen aus. Das abgasfreie und geräuscharme Arbeiten in einem (teilweise) geschlossenen Umfeld unterstützt die Sicherheit der Mitarbeiter. Außerdem ist der C804e ideal geeignet für den Einsatz auf Baustellen, durch die sich Anwohner, Gäste oder Touristen gestört fühlen könnten. Neben besonders sensiblen Bereichen wie etwa Krankenhäusern und Erholungseinrichtungen erfordern ein enges Zusammenleben und lokale Bedürfnisse nach Ruhe und Erholung eine moderne Maschinentechnik. Gerade im urbanen Raum ist der Lärmschutz auf Baustellen enorm wichtig. Dieser Anforderung trägt der 804e souverän Rechnung. Der Gesetzgeber unterstützt die Investition in elektrifizierte Nutzfahrzeuge: Der Bergmann 804e ist bereits als förderberechtigt bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gelistet. Der Umweltbonus und die Ersparnisse in der Betriebsphase führen unterm Strich zu einem extrem wettbewerbsfähigen Ergebnis in der „Total Cost of Ownership“-Analyse. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  10. Meppen-Hüntel, März 2021 - Die gesellschaftlichen Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit und eine Emissionsreduzierung machen auch vor dem Nutzfahrzeugbau nicht halt. Mit dem Modell 804e setzt der Hersteller Bergmann Maschinenbau die bereits 2017 getroffene strategische Teilausrichtung der Produktelektrifizierung in seinem Angebotsportfolio um. Alle Muldenkipper und Allradtransporter mit einer Nutzlast von bis zu 4 Tonnen werden zukünftig auf dem von Bergmann dafür entwickelten Antriebsstrang umgesetzt. Bauforum24 Artikel (08.01.2021): Bergmann errichtet neue Mietstützpunk Der C804e ist wahlweise mit Rundkippmulde oder Drei-Seiten-Kipppritsche erhältlich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Bergmann errichtet neue Mietstützpunk

    Meppen, Januar 2021- Die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG verstärkt ihre Präsenz im Mietsegment: Neben dem firmeneigenen Mietpark im emsländischen Meppen können alle Dumpermodelle des Herstellers ab sofort auch an drei zusätzlichen Standorten im Bundesgebiet flexibel angemietet werden. Weitere Stützpunkte sind bereits in Planung. Bauforum24 Artikel (08.09.2020): Bergmann on Tour mit eigener Roadshow Mit den ersten drei Mietstützpunkten baut Bergmann seine Präsenz im Mietsegment bundesweit aus. Weitere Stützpunkte sind bereits in Planung. Durch die Einweihung der ersten Stützpunkte in Lübeck (Firma Hörcher), Erfurt (Firma BAW) und Nürnberg (Firma F. Henning) dezentralisiert Bergmann seinen Mietpark und weitet die bestehenden Kooperationen mit den Händlern nachhaltig aus. Mit diesem strategischen Schritt reagiert das Unternehmen auch auf die anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise. Bereits jetzt stellt die zeitlich begrenzte, projektbezogene Anmietung für viele Kunden eine willkommene Möglichkeit dar, hohe Investitionen zu umgehen, ohne auf die Dienste eines leistungsstarken Bergmann-Dumpers verzichten zu müssen. Für Bergmann selbst sind die Kooperationen nun ein erster, wichtiger Schritt hin zu einer noch schnelleren und flächendeckenden Verfügbarkeit der Mietfahrzeuge. Wurde die Vermietung von Bergmann-Dumpern bislang noch zentral von Meppen aus koordiniert, sorgt die verbesserte räumliche Abdeckung für wesentlich kürzere Transportwege und somit für eine schnellere Reaktionszeit und geringere Logistik-Kosten. An den neuen Mietstützpunkten wird das gesamte Bergmann-Maschinenportfolio vorgehalten, zum Beispiel auch der Kettendumper Bergmann C912s. Und auch die Handelspartner profitieren nachhaltig von der Verstärkung für ihre bestehenden Mietparks: An allen drei Standorten wird das gesamte Bergmann-Fahrzeugportfolio verfügbar sein. Die Überlassung der Dumper kann dabei sowohl im Namen von Bergmann als auch der Handelspartner selbst erfolgen. So ergeben sich auf beiden Seiten neue Wertschöpfungspotenziale, denn auch der Service und die Instandhaltung der Fahrzeuge werden von den jeweiligen Partnern vor Ort übernommen. So können sich die Mietkunden stets auf einen einwandfreien Zustand der Fahrzeuge und auf eine kompetente Einsatzberatung verlassen. Ein weiterer Ausbau des Netzes an Mietstützpunkten ist bereits in Arbeit: Bis zum zweiten Quartal 2021 strebt Bergmann mindestens drei weitere Kooperationen dieser Art im gesamten Bundesgebiet an. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  12. Meppen, Januar 2021- Die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG verstärkt ihre Präsenz im Mietsegment: Neben dem firmeneigenen Mietpark im emsländischen Meppen können alle Dumpermodelle des Herstellers ab sofort auch an drei zusätzlichen Standorten im Bundesgebiet flexibel angemietet werden. Weitere Stützpunkte sind bereits in Planung. Bauforum24 Artikel (08.09.2020): Bergmann on Tour mit eigener Roadshow Mit den ersten drei Mietstützpunkten baut Bergmann seine Präsenz im Mietsegment bundesweit aus. Weitere Stützpunkte sind bereits in Planung. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Bergmann on Tour mit eigener Roadshow

    Meppen, 08.09.2020 - 2020 ist kein Jahr wie jedes andere. Das macht sich nicht zuletzt auch in der Veranstaltungslandschaft bemerkbar: Von den allgegenwärtigen Absagen und Verlegungen sind auch die Fachmessen betroffen, auf denen der Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau in diesem Jahr als Aussteller aufgetreten wäre. Bauforum24 Artikel (28.08.2020): Bergmann Kompaktdumper C807s Als aktuell größter batteriebetriebener Seriendumper der Welt wird der Bergmann C804e im Rahmen der Roadshow erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Doch von Stillstand ist bei dem Familienunternehmen, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, trotzdem keine Spur – ganz im Gegenteil. Mit gleich drei Produktneuheiten kann der Hersteller in diesem Jahr aufwarten. Aus diesem Grund veranstaltet Bergmann im Herbst seine eigene Roadshow. Unter dem Motto „Bergmann on Tour“ werden zwischen dem 15. September und dem 1. Oktober 2020 vier Städte angesteuert, in denen die Neuheiten in beschaulichem Rahmen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften offiziell vorgestellt werden. Mit von der Partie ist unter anderem der Bergmann C804e, der im Rahmen der Roadshow Premiere feiern wird. Mit seinen kompakten Abmessungen überzeugt der aktuell größte batteriebetriebene Seriendumper der Welt vor allem auf engen, innerstädtischen Baustellen. Dabei sorgen die hochwertigen und leistungsstarken Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFe) für einen kraftvollen und zugleich sauberen Antrieb. Unter der Bezeichnung M804e wird das Fahrzeug außerdem die neue Maschinenlinie für den kommunalen Bereich („Municipality Line“) erweitern. Durch die individuell konzipierten Anbaugeräte wird der M804e so zum Beispiel flexibel für die städtische Flächen- und Kanalreinigung, aber auch für Grünarbeiten einsetzbar sein. Der wendige und kompakte Bergmann C805 zeigt seine Stärken vor allem auf innerstädtischen Baustellen. Für einen leistungsstarken Antrieb sorgt dabei der sparsame Kubota-Dieselmotor, der die strenge Abgasstufe Tier 5 final erfüllt. Ebenfalls dabei ist der Bergmann C805, der bereits seit März dieses Jahres erhältlich ist. Dessen Herzstück bildet der emissionsarme und leistungsstarke Kubota-Dieselmotor, der die strenge Abgasstufe Tier 5 final erfüllt und dabei eine großzügige Nutzlast von 4.500 kg ermöglicht. Auch hier sorgen die sehr kompakte Bauweise sowie der ausgeklügelte Fahrerstand selbst auf herausfordernden Baustellen jederzeit für beste Übersicht und höchste Flexibilität. Mit dem passenden Anbaugerät findet die Funkraupe Bergmann M201 in der Garten-, Landschafts- oder Böschungspflege genauso Verwendung wie bei Forst-, Kehr- und Reinigungsarbeiten. Komplettiert wird das Trio von der innovativen Funkraupe Bergmann M201, der ersten Maschine aus der neuen Linie für den kommunalen Bereich. Die M201 mulcht, mäht, fräst, rammt und räumt selbst an extremen Steillagen und kann ganzjährig flexibel eingesetzt werden. Die vielfältigen Anbaugeräte wie etwa Schlegelmulcher, Forstmulcher, Wildkrautbürste, Kehrbesen, Stubbenfräse, Schneefräse oder Doppelmesserbalken werden speziell für die M201 entwickelt und können über einen Schnellkuppler in Rekordzeit ausgetauscht werden. Einen besonderen Fokus legt Bergmann dabei auf Sicherheit und Arbeitsschutz. Das Bedienen des Geräts aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernbedienung schützt die Mitarbeitenden nicht nur vor Gefahren, sondern fördert auch ein körperschonendes Arbeiten. Dank intelligenter Steuerungssysteme und Überwachungsfunktionen kann sich der Bediener ganz auf das Navigieren der Funkraupe konzentrieren. Neben TÜV-, CE- und KWF-Zertifizierungen kooperiert der Hersteller mit der DEULA bei der Konzeption eines exklusiven Zertifizierungs- und Schulungsprogramms. Die Termine der Roadshow „Bergmann on Tour“ im Überblick: 15.09.2020 Staufen Baumaschinen GmbH Esslinger Straße 17-18, 73037 Göppingen 29.09.2020 BIV Bau- und Industriegeräte Vertriebs GmbH Goldkronacher Straße 33, 95463 Bindlach 30.09.2020 BIV Bau- und Industriegeräte Vertriebs GmbH | Kiestagebau Gablenz Gablenzer Hauptstraße 51, 08451 Crimmitschau 01.10.2020 Friedrich Rohwedder Baumaschinen GmbH & Co. Service KG Sachsenhauser Straße 12, 12099 Berlin Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  14. Meppen, 08.09.2020 - 2020 ist kein Jahr wie jedes andere. Das macht sich nicht zuletzt auch in der Veranstaltungslandschaft bemerkbar: Von den allgegenwärtigen Absagen und Verlegungen sind auch die Fachmessen betroffen, auf denen der Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau in diesem Jahr als Aussteller aufgetreten wäre. Bauforum24 Artikel (28.08.2020): Bergmann Kompaktdumper C807s Als aktuell größter batteriebetriebener Seriendumper der Welt wird der Bergmann C804e im Rahmen der Roadshow erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Bergmann Kompaktdumper C807s

    Meppen, 27.08.2020 - Der Meppener Baumaschinenhersteller Bergmann Maschinenbau erweitert sein Produktportfolio im Bereich der Kompaktdumper: Auf Kundenwunsch wurde das bewährte Modell Bergmann C807s erstmals mit einer Ladepritsche ausgestattet, die ab sofort serienmäßig als Alternative zur bekannten Rundkippmulde erhältlich ist. Bauforum24 Artikel (29.06.2020): Neues Multitalent von Bergmann Der C807s bietet Platz für bis zu vier Europaletten. Aber auch Schüttgut kann durch den verbauten Teleskopzylinder und die pendelbaren Vorderklappen optimal transportiert und ausgebracht werden. Das Konzept ist nicht neu: Mit dem C807s feiert Bergmann gewissermaßen die Renaissance der Frontkipppritsche, die sich zwischen den 1960er- und 1980er-Jahren im landwirtschaftlichen Bereich großer Beliebtheit erfreute. Abmessungen von 2.450 x 2.000 mm und 6 t Nutzlast ermöglichen den komfortablen Transport von Stückgut, z. B. von bis zu vier mit Pflastersteinen beladenen Europaletten. Ausgestattet mit einem Teleskopzylinder mit Drei-Seiten-Kipptechnik und pendelbaren Vorderklappen, ist der C807s ebenso optimal für das Transportieren und Ausbringen von Schüttgütern. Die Drei-Seiten-Kipppritsche ist der klassischen Frontkipppritsche von Geräteträgern nachempfunden, die vor Jahrzehnten besonders häufig in der Landwirtschaft genutzt wurden. Die enorme Wendigkeit macht den kompakten C807s vor allem auf engen Baustellen zu einer erstklassigen Wahl. Die gefederte Hinterachse ist einzigartig im Markt und erlaubt eine deutlich dynamischere Maschinenführung. Bei der Fahrerkabine hat der Anwender weiterhin die Wahl zwischen ROPS-Sicherheitsbügel, geschlossener Vollkabine und einem für den Transport auf einem Standard-LKW absenkbaren Schutzdach. Serienmäßig mit an Bord ist ein sparsamer, emissionsarmer Cummins-Dieselmotor, der die strengste EU-Abgasstufe 5 erfüllt. Dank seiner enormen Wendigkeit meistert der C807s auch enge und unübersichtliche Baustellen. Das designoptimale Sichtfeld mit Kurzheck wird durch moderne Kamerasysteme serienmäßig komplettiert. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  16. Meppen, 27.08.2020 - Der Meppener Baumaschinenhersteller Bergmann Maschinenbau erweitert sein Produktportfolio im Bereich der Kompaktdumper: Auf Kundenwunsch wurde das bewährte Modell Bergmann C807s erstmals mit einer Ladepritsche ausgestattet, die ab sofort serienmäßig als Alternative zur bekannten Rundkippmulde erhältlich ist. Bauforum24 Artikel (29.06.2020): Neues Multitalent von Bergmann Der C807s bietet Platz für bis zu vier Europaletten. Aber auch Schüttgut kann durch den verbauten Teleskopzylinder und die pendelbaren Vorderklappen optimal transportiert und ausgebracht werden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Neues Multitalent von Bergmann

    Meppen, Juni 2020 - Mit der Funkraupe M201 reaktiviert das emsländische Unternehmen Bergmann Maschinenbau seine Maschinenlinie für den kommunalen Bereich. Mit der „Municipality Line“ möchte sich der Maschinenhersteller neben der bereits erfolgreichen „Construction Line“ national wie international einen Namen machen. Die M201 ist die erste Maschine für das Kommunalmarktsegment, weitere sollen in Kürze folgen. Bauforum24 Artikel (08.08.2019): Bergmann auf der TiefbauLIVE Alle Komponenten der Funkraupe sind für Arbeiten an Steillagen und Hängen individuell geprüft und zugelassen. Die Bergmann M201 mit ihren kompakten Maßen von ca. 1 Meter Höhe, 2 Metern Länge und 1,35 bis 1,85 Metern Breite (dank hydraulischer Spurverbreiterung) zeichnet zwei Dinge aus: der vielfältige Einsatz sowie die Arbeitssicherheit. Die vielfältigen Einsatzgebiete – und damit auch eine ganzjährige Verwendung – sind dank diverser Anbaugeräte verschiedener Premiumhersteller möglich. Alle Anbaugeräte wie Schlegelmulcher, Forstmulcher, Wildkrautbürste, Kehrbesen, Stubbenfräse, Schneefräse oder Doppelmesserbalken werden speziell für die Bergmann-Funkraupe entwickelt und können über einen Schnellkuppler in Rekordzeit ausgetauscht werden. So findet die Bergmann M201 mit dem passenden Anbaugerät in der Garten-, Landschafts- oder Böschungspflege genauso Verwendung wie bei Forst-, Kehr- und Reinigungsarbeiten. Mit dem passenden Anbaugerät findet die Bergmann M201 in der Garten-, Landschafts- oder Böschungspflege genauso Verwendung wie bei Forst-, Kehr- und Reinigungsarbeiten – hier mit einem leistungsstarken Forstmulcher der Firma Seppi. Auch die Themen Sicherheit und Arbeitsschutz waren Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann besonders wichtig: „Neben den absolut notwendigen TÜV- und CE- Zertifizierungen werden aktuell in Kooperation mit Bildungsträgern weitere Sicherheitsprüfungen und angeschlossene Schulungskonzepte finalisiert, um ein Höchstmaß an Sicherheit und die Minimierung von Einsatzrisiken neu zu definieren. In diesem Kontext erfolgen, in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft der SVLFG, die Gefahrenbegutachtung sowie die Ausgestaltung der Bedienungsanleitung.“ Das Bedienen des Geräts aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernbedienung schützt die Mitarbeitenden nicht nur vor Gefahren, sondern fördert auch ein körperschonendes Arbeiten. Dank intelligenter Steuerungssysteme und Überwachungsfunktionen wie der optischen Spannungsüberwachung, der akustischen Tankanzeige, der Notlaufabsicherung und der Funktion Speed Work Control kann sich der Bediener ganz auf das Navigieren der Funkraupe konzentrieren. Das Raupenfahrwerk lässt sich beidseitig auf eine Gesamtbreite von bis zu 1,85 m ausfahren. Zusammen mit der Anti Drift Control-Funktion sorgt das für mehr Stabilität – vor allem in Extremlagen. Auch die Funkraupe M201 ist mit der bereits bewährten Bergmann DynControl-Funktion ausgestattet. Diese sorgt hier für eine dynamische Kommunikation zwischen Vorschub und Anbaugerät, während die Anti Drift Control und das beidseitig ausfahrbare Raupenfahrwerk die Maschine sicher und stabil in der Spur halten – selbst in Steillagen mit bis zu 55° Neigung. Das Doppelrad-Kettenführungssystem mit hydraulischer Kettenspannung verhindert dabei das Abspringen der Kette im Einsatz. Diese intelligenten Systeme unterstützen den Fahrer und geben ihm die Freiheit, sich vollkommen auf die Steuerung und die Überwachung des Arbeitsbereiches zu fokussieren. Die M201 erfüllt, wie alle Maschinen aus dem Hause Bergmann, die Anforderungen der Abgasstufe 5 schon heute serienmäßig. Der aktive Dieselpartikelfilter wurde von Beginn an im Bauraum integriert, ohne die kompakten Maße zu überschreiten. Die Belegung der Funkanlage lässt sich individuell an den Bediener anpassen. Dabei ermöglicht der 4-Wege-Joystick die einhändige Fahrt, während die zweite die Raupenfunktionen steuert. Der hydrostatische Fahrantrieb sowie alle Arbeitsfunktionen werden durch Proportionalventile, die die Liter-/Druckkombination optimal zwischen Träger- und Anbaugerät verteilen, und durch ein Load-Sensing-System leistungsoptimiert gesteuert. Hierdurch lassen sich Volumenstrom und Druck bedarfsgerecht regeln. Das schont nicht nur die Baugruppen, sondern senkt auch den Treibstoffverbrauch. Weitere Informationen: Bergmann GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  18. Meppen, Juni 2020 - Mit der Funkraupe M201 reaktiviert das emsländische Unternehmen Bergmann Maschinenbau seine Maschinenlinie für den kommunalen Bereich. Mit der „Municipality Line“ möchte sich der Maschinenhersteller neben der bereits erfolgreichen „Construction Line“ national wie international einen Namen machen. Die M201 ist die erste Maschine für das Kommunalmarktsegment, weitere sollen in Kürze folgen. Alle Komponenten der Funkraupe sind für Arbeiten an Steillagen und Hängen individuell geprüft und zugelassen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    Bergmann auf der TiefbauLIVE

    Meppen, Juli 2019 - Auf der überregionalen Demonstrationsfachmesse TiefbauLIVE in Karlsruhe wird Bergmann an drei Tagen vom 5. bis zum 7. September gleich mehrere Neuheiten, erstmals in Deutschland vor breitem Publikum in der Praxis vorstellen. Bauforum24 Artikel (20.03.2019): Bergmann Innovationen Auf den Baufahrstellen sind Kipper unverzichtbar Bergmann revolutioniert ganze Fahrzeugklasse Auf den Baufahrstellen sind Kipper unverzichtbar, um die erforderlichen Erdmassen zu transportieren und einzubringen. Bergmann soll jetzt die Möglichkeiten um eine ganz neue Funktion erweitert haben. Die so genannte Smart Skip-Technologie mit „DynControl“ bringt laut Hersteller vollautomatisiert Material aus und stellt zuverlässig gleichmäßige Einbaulagen etwa für Kanalgrabenverfüllungen her. In einem eindrucksvollen Referenzprojekt wurde unlängst ein voll vernetztes Muldenfahrzeug mit Abfördertechnik gebaut. Die hierfür entwickelte Maschinenintelligenz „DynControl“ überwacht dynamisch und präzise alle äußeren Bedingungen, die die Produktivität beeinflussen, und leitet daraus konkrete Maßnahmen ab. Für diese Technik ist Bergmann mit dem VDBUM-Förderpreis 2019 in der Kategorie „Entwicklungen aus der Industrie“ ausgezeichnet worden. Nachdem sich die Innovation im Gleisbau bereits innerhalb kürzester Zeit bewährt haben soll, konnte der Dumperspezialist die Ausweitung auf andere Einsatzbereiche erfolgreich umsetzen. Durch das Aneinanderreihen von zwei Förderbändern mit unterschiedlicher Laufgeschwindigkeit kann definiertes Schüttgut punktgenau über eine größere Distanz seitlich in den Baugraben ausgebracht werden. Im Einsatz soll nebenbei auch das problematische Spannungsfeld zwischen Prozesseffizienz, Arbeitssicherheit und Bedienbarkeit gezielt gelöst sein. Durch das automatisierte Ausbringen der Verfüllmassen unmittelbar in den Graben soll die Absturzgefahr reduziert werden und der Bediener soll sich ausschließlich auf das Fahren und den Baustellenverkehr konzentrieren können. Dank der bewusst einfach gehaltenen Anwendung soll die flexible Nutzung des Dumpers durch wechselnde Personen ohne Probleme möglich sein – ein weiteres wichtiges Plus für die Sicherheit. Nachdem der Bergmann 2060 Smart Skip mit „DynControl“ auf der Bauma 2019 seine vielbeachtete Weltpremiere feiern konnte, wird die einzigartige Technik auf der Musterbaustelle Kanalbau erstmals aktiv im praxisnahen Einsatz vorgestellt. Lieferbar soll die wegweisende Innovation für alle Baureihen sein. Bewährten Dumper weiter entwickelt Ebenfalls im Einsatz zeigt Bergmann eine Weiterentwicklung seines hochmobilen Knicklenkers mit 12 t Nutzlast. Mit seinem Gesamtkonzept soll sich der Bergmann 3012 am Markt bereits erfolgreich durchgesetzt haben. In der Gesamtheit seiner Optionen hat der Hersteller ein Baustellenfahrzeug geschaffen, das im Wettbewerb seinesgleichen sucht. Besonders der drehbare Fahrerstand – als Markenzeichen von Bergmann seit 50 Jahren – steht im Mittelpunkt auf der Musterbaustelle Straßenbau der TiefbauLIVE. Hier zeigt Bergmann die ausgereifte, überlegene Performance erstmals in Kombination mit einer neuen Fahrerkabine. Sie wurde speziell auf Sicherheit und Übersichtlichkeit optimiert und erlaubt dem Bediener noch besser mit der Nutzung des Wendesitzes die Möglichkeiten des Bergmann 3012 optimal auszunutzen. In Verbindung mit der präsentierten Muldenkonfiguration als Dreiseitenkipper soll sich der Knicklenker ohne umständliche Wendemanöver stets sicher in Sichtrichtung des Fahrers bewegen lassen. Weitere bewährte Details sollen beeindrucken, wie die patentierte Haubenkonstruktion zum optimalen sicheren Wartungszugang des Antriebs. Die optionale Straßenzulassung, großdimensionierte Bereifung sowie Allradantrieb mit Fahrgeschwindigkeiten bis 45 km/h multiplizieren die Einsatzreichweite und machen den Bergmann 3012 laut Hersteller zum geländegängigen Universalkipper auch für Großbaustellen. Breit aufgestellter Messestand Neben der praxisnahen dynamischen Präsentation ausgewählter Innovationen bringt Bergmann eine Reihe seiner Premiumfahrzeuge aus der aktuellen Palette auf die TiefbauLIVE. Alle Fahrzeuge sollen mit innovativen Details punkten, die laut Hersteller mit diversen Alleinstellungsmerkmalen das Interesse der Messebesucher auf sich ziehen sollen. Nach der Bergmann-Philosophie „built for you“ stehen dabei Betriebseffizienz und Bedienungssicherheit im Fokus. Der Kompaktdumper 2060R Plus mit 6 t Kapazität soll bereits ein Klassiker im Produktprogramm von Bergmann sein und soll alle Merkmale vereinen, die den Hersteller zu einem der Marktführer im Segment werden ließen. So verfügt das Modell über ein Rops/Fops-Schutzdach, das absenkbar konzipiert wurde, um Transportkosten zu reduzieren. Bereits die Optik gibt einen ersten Eindruck, womit sich die gesamte 2000er-Serie auszeichnet. Über eine Positionierung des Fahrers nah an der Mulde wurde in Verbindung mit einem einmaligen Kurzheckheckdesign das Sichtfeld wesentlich optimiert. Beim Rangieren ergibt sich eine so gute Sicht nach hinten und erlaubt auch weniger geübten Fahrern die Abmessungen in kürzester Zeit intuitiv zu verinnerlichen. Die Vorreiterrolle setzt sich im Fahrwerk fort. So sorgen Pendelachsen mit extrem hohem Verschränkungspotential zum Rahmen sowie gefederte Achsen für klassenweit unerreichten Fahrkomfort. Damit wird die praktische Realisierung hoher Fahrgeschwindigkeiten besonders in beladenen Zustand auch auf sehr schlechten Baustraßen unterstützt. Zusätzlich stabilisiert das spezielle Muldendesign mit tiefem Beladungsschwerpunkt die Dumper in jeder Fahrsituation. Mit dem raupengestützten Bergmann Dumper 4010R verfügt der Hersteller über ein Fahrzeug für extremes Gelände, das dem Messebesucher nicht vorenthalten werden kann. Um dem Bediener hier eine effiziente Nutzung des Wendesitzes in der Praxis zu ermöglichen, statten die Spezialisten aus Meppen den 4010 mit einer eigens entwickelten Logic-Steuerung aus. Dabei erkennt eine ausgeklügelte Sensorik die jeweilige Fahrtrichtung und schaltet selbständig die Lenkrichtung um. Für den Raupendumper 4010 wurde zu dem eine serienmäßige Steuerung über Lenkrad entwickelt, die flüssige Kurvenfahrten ermöglicht – im Gegensatz zur üblichen stockenden Kurvenfahrt von Raupenfahrwerken. Für zusätzliche Flexibilität im Arbeitsalltag sorgen um 180 ° stufenlos schwenkbaren Mulden, der bei Bergmann sogenannten Rundkipperausführungen, mit denen ausgestellten Bergmann-Dumper ausgestattet sein werden. Auch die ebenfalls ausgestellten kleinen Elektrodumper 1005E zeigen die mannigfaltigen Facetten der Kernkompetenz im Dumperbau – starke Argumente für eine erneute Präsenz auf der TiefbauLIVE. Bergmann ist auf dem Freigelände Stand F200 - direkt gegenüber der Musterbaustelle Kanalbau zu finden. Weitere Informationen: Bergmann GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  20. Meppen, Juli 2019 - Auf der überregionalen Demonstrationsfachmesse TiefbauLIVE in Karlsruhe wird Bergmann an drei Tagen vom 5. bis zum 7. September gleich mehrere Neuheiten, erstmals in Deutschland vor breitem Publikum in der Praxis vorstellen. Auf den Baufahrstellen sind Kipper unverzichtbar Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Bergmann Innovationen

    Meppen-Hüntel, März 2019 - Auf der diesjährigen bauma in München sollen beim Meppener Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau kundenspezifische Lösungen im Fokus stehen. Doch auch im Bereich der Serienfahrzeuge soll das Familienunternehmen in allen Baureihen spannende Innovationen im Gepäck haben, die auf der Messe offiziell Premiere feiern. Bauforum24 Artikel (26.10.2018): Neue Kooperation mit der B.i.V. bauma-Besucher werden exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich zur Roadshow anzumelden und den 3012 kostenlos vor der eigenen Haustür zu testen Unter dem Motto „Built for you“ soll Bergmann den Besuchern der Weltleitmesse in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit bieten, mit den hauseigenen F&E-Mitarbeitern direkt vor Ort individuelle Ideen und Herausforderungen zu besprechen. Im „BergmannLAB“ dreht sich alles um kundenspezifische Lösungen, die in vielen Fällen auf Basis bestehender Komponenten realisiert werden können. Dass der Hersteller aus dem Emsland in dieser Hinsicht kein unbeschriebenes Blatt ist, haben in der Vergangenheit bereits diverse Referenzprojekte eindrucksvoll gezeigt. So wurde beispielsweise für ein Schweizer Gleisbauunternehmen ein voll vernetztes Kettenfahrzeug mit großem Abförderbehälter und Gleisfahrwerk gebaut. Die ebenfalls in diesem Zuge entwickelte Maschinenintelligenz „DynControl“ überwacht dynamisch und präzise alle äußeren Bedingungen, die die Produktivität beeinflussen, und leitet daraus konkrete Maßnahmen ab. Dadurch wird das problematische Spannungsfeld zwischen Prozesseffizienz, Arbeitssicherheit und Bedienbarkeit gezielt gelöst. Für diese Innovation wurde das Unternehmen im Februar auf dem VDBUM-Seminar mit dem Förderpreis in der Kategorie „Entwicklungen aus der Industrie“ ausgezeichnet. Die Bergmann 2060 Smart Skip mit der neu entwickelten Maschinenintelligenz DynControl soll auf der bauma erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden Eine Ausweitung dieser Technologie auf die bekannten Fahrzeugserien des Herstellers steht bereits bevor: Der ausgestellte 6-Tonnen-Kompaktdumper 2060 mit der DynControl-gesteuerten Bergmann Smart Skip soll laut Hersteller in Zukunft Einsandungs- und Kanalbauarbeiten deutlich sicherer, effektiver und effizienter machen. Weit oben auf der Agenda steht bei Bergmann auch das Thema Elektromobilität. Schon im kommenden Jahr soll ein neu konzipierter Elektrodumper der 4-Tonnen-Klasse als Serienfahrzeug ins Portfolio aufgenommen werden. Der Praxistest des vollelektrischen Antriebsstrangs auf Lithiumbasis ist laut Hersteller bereits erfolgreich absolviert und kann auf dem Messestand live beobachtet werden. Auf der bauma wird die Meppener Delegation dem Fachpublikum außerdem eine Neuheit aus dem Bereich der Kettendumper präsentieren: In der 4000er-Serie sollen den Anwendern neben den bewährten Gummiketten künftig erstmals auch ölbadgeschmierte Stahlketten zur Wahl stehen. Diese wurden speziell für steinige Untergründe konzipiert und sollen sich damit insbesondere in Bereichen wie dem Pisten-, Trassen- und Flussbau oder bei Abbrucharbeiten bezahlt machen. Vor Ort werden die Messebesucher zudem exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich für die Bergmann 3012 Roadshow 2019 anzumelden, um den größten 180°-Rundkipper der Welt vor der eigenen Haustür kostenlos Probe fahren zu können. Weitere Informationen: Bergmann GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  22. Meppen-Hüntel, März 2019 - Auf der diesjährigen bauma in München sollen beim Meppener Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau kundenspezifische Lösungen im Fokus stehen. Doch auch im Bereich der Serienfahrzeuge soll das Familienunternehmen in allen Baureihen spannende Innovationen im Gepäck haben, die auf der Messe offiziell Premiere feiern. bauma-Besucher werden exklusiv die Möglichkeit bekommen, sich zur Roadshow anzumelden und den 3012 kostenlos vor der eigenen Haustür zu testen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    Neue Kooperation mit der B.i.V.

    Meppen-Hüntel, Oktober 2018 - Der Ausbau des Händlernetzes schreitet weiter voran: Nachdem erst vor wenigen Wochen die Zusammenarbeit mit der Berliner Friedrich-Rohwedder-Gruppe besiegelt worden war, soll die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. nun die Firma B.i.V. als weiteren neuen Vertragshändler gewonnen haben. Bauforum24 Artikel (19.01.2018): Bergmann Dumper auf der Mawev 2018 Kettendumper Bergmann 4010 kommt auch auf unwegsamen Untergründen mühelos zurecht Im Rahmen der Hausmesse des neuen Händlers wurde die Kooperation nun offiziell eingeläutet. Damit stärkt Bergmann seine lokale Präsenz im südostdeutschen Raum, wo B.i.V. mit insgesamt zehn Niederlassungen in drei Bundesländern vertreten ist. „Die Zusammenarbeit mit einem solch renommierten Partner wie B.i.V. ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung der flächendeckenden Kundennähe“, betonte Manuel Huppertz, Regionalverkaufsleiter Baumaschinen Deutschland/Österreich bei Bergmann. Bergmann 3012 in Aktion: Auf einer simulierten Kanalbaustelle wird die Be- und Entladung des Dumpers demonstriert. Durch den drehbaren Fahrerstand wird das Rangieren deutlich erleichtert B.i.V. wird in Zukunft das gesamte Sortiment an Bergmann-Dumpern vorhalten – ob elektrischer Minidumper, 10-Tonnen-Kettendumper oder 12-Tonnen-Raddumper – und so flexibel und schnell auf Kundenwünsche reagieren können. Auch werden Reparaturen und Wartungen vor Ort durchgeführt. „Wir sind froh, die Bergmann-Fahrzeuge in unser Sortiment aufnehmen zu können und versprechen uns von der Zusammenarbeit nachhaltige Synergieeffekte“, so Christian Steinlein, Geschäftsführer der B.i.V. GmbH. Manuel Huppertz (rechts), Regionalverkaufsleiter Baumaschinen Deutschland/Österreich bei Bergmann, übergibt zum Start der Zusammenarbeit einen Miniaturdumper aus Holz an Geschäftsführer Christian Steinlein (Mitte) und Verkaufsleiter Sven Hagen (links) von der B.i.V. GmbH Die Besucher der Hausmesse konnten einen der gelben Dumper bereits in Aktion erleben. Auf dem eigens angelegten Demogelände wurde eine Kanalbaustelle simuliert, um die Be- und Entladung des Bergmann 3012 unter realen Bedingungen zu demonstrieren. Der drehbare Fahrerstand des Dumpers erleichtert das Rangieren deutlich und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Arbeitssicherheit sowie zur Wirtschaftlichkeit. Weitere Informationen: Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | © Fotos: Bergmann
  24. Meppen-Hüntel, Oktober 2018 - Der Ausbau des Händlernetzes schreitet weiter voran: Nachdem erst vor wenigen Wochen die Zusammenarbeit mit der Berliner Friedrich-Rohwedder-Gruppe besiegelt worden war, soll die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. nun die Firma B.i.V. als weiteren neuen Vertragshändler gewonnen haben. Kettendumper Bergmann 4010 kommt auch auf unwegsamen Untergründen mühelos zurecht Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  25. Bauforum24

    Bergmann 4010 Ketten-Dumper

    Der Kettendumper 4010 von Bergmann ist mit seinen Gummiketten und 240 PS Leistung führ das Fahren in Schlamm, im Moor und auf sensiblen Untergründen, die mit Radfahrzeugen nicht befahren werden können, ausgelegt. Auch in Steigungen und im Flussverbau wird er eingesetzt. Mit einem Cummins Dieselmotor der neusten Generation soll er die strenge europäische Abgasnorm Tier 4 final erfüllen. Bauforum24 Artikel (04.03.2016): Neue Dumper von Bergmann Bergmann Ketten-Dumper 4010 Womit der Bergmann 4010 darüber hinaus punkten möchte, ist die neue Kabine der Comfort-Line. Neben dem luftgefederten Fahrersitz gehören eine Heiz-Klima-Automatik sowie eine beheizte Frontscheibe zur Serienausstattung. Die neue Komfort-Kabine soll viel Platz bieten und ein angenehmes Raumgefühl schaffen. Bei Bedarf kann ein zweiter vollwertiger Fahrersitz integriert werden. Bedienelemente in der Kabine des Bergmann 4010 Ketten-Dumper Der drehbare Fahrersitz, der in der 10-Tonnen- Dumper-Klasse weltweit einzigartig sein soll, wird vom Hersteller als ergonomisches Highlight angepriesen. Auf langen Fahrstrecken, auf denen ein Wenden des Dumpers nicht möglich ist, soll dieser dem Fahrer beim vorwärts und rückwärts Fahren helfen. Gefährliche Wendemanöver mit Verlagerung des Maschinenschwerpunktes über die Kippkante sollen damit der Vergangenheit angehören. Gut für die Sicherheit soll auch die neue, teleskopierbare Muldenkante sein, welche es dem Fahrer erlauben soll, in sicherer Entfernung vom zu befüllenden Graben zu arbeiten. Drehbarer Fahrersitz im Bergmann 4010 Ketten-Dumper Drehbarer Fahrersitz im Bergmann 4010 Ketten-Dumper Mit 10 Tonnen Nutzlast bietet Bergmann den Ketten-Dumper 4010 als Heckkipper, Rundkipper sowie als Trägerfahrzeug für verschiedene Sonderaufbauten wie Krane, Pritschen, Plattformen, Sondermulden etc. an. ( © Fotos: Bergmann )
×
  • Create New...