Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,898

Search the Community

Showing results for tags 'benninghoven'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • DACH+HOLZ International
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände
  • Fricke Gruppe

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24

    Wirtgen W 250 Fi Klasse

    Windhagen, 11.01.2023 - Im Rahmen der Sanierung des Flughafens Leipzig/Halle mussten innerhalb von 30 Tagen die 3.600 m lange Landebahn und die zugehörigen Rollbahnen vollständig abgetragen werden. 350.000 Tonnen sehr harter, durchgehend mit Stahlmatten bewehrter Beton (CRCP) wurden im schneidenden Verfahren ausgebaut. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Neuheiten der WIRTGEN Group auf der bauma 2022 Auf dem Flughafen Leipzig/ Halle wurden mit insgesamt 15 Wirtgen Kaltfräsen 350.000 t harter Beton ausgebaut. Um das Großprojekt zu bewältigen, hat das beauftragte Bauunternehmen leistungsstarke Maschinen der Wirtgen W 250 Fi Klasse mit modifizierten Sonderfräswalzen eingesetzt. Umfangreiche Sanierung der beschädigten Rollbahnen Der Komplettausbau der nördlichen Start- und Landebahn war notwendig, weil der so genannte „Betonkrebs“, eine Alkali-Kieselsäure-Reaktion, wie sie auch auf älteren Autobahnen vorkommt, den Beton sukzessive von innen heraus irreparabel zerstört hatte. Für ein Projekt dieser Größenordnung bedarf es leistungsstarker Maschinen und einer optimalen Schneidwerkzeug-Bestückung der Fräswalze. Die Wirtgen W 250 Fi Klasse bietet mit über 1.000 PS zu jedem Zeitpunkt genügend Leistungsreserven. Um die Leistung optimal für den Schneidvorgang nutzen zu können, wurden die Großfräsen mit Zusatzgewichten ausgestattet. Das höhere Einsatzgewicht führt zu einer höheren Traktion an den Fahrwerken und damit einer optimalen Schneidleistung an der Fräswalze. Für die Baumaßnahme auf dem Leipziger Flughafen wurden die Großfräsen außerdem mit ECO-Fräswalzen und speziellen Meißeln ausgerüstet. ECO-Fräswalzen sind mit bis zu 50 Prozent weniger Fräsmeißeln in größeren Linienabständen (LA) als Standardfräswalzen bestückt. Die geringere Anzahl der Schneidwerkzeuge verringert den Schneidwiderstand und macht damit auch das Fräsen harter Betonbeläge möglich. Innerhalb von 30 Tagen baute die leistungsstarke Fräsflotte 350.000 t Beton aus. Das heißt, im Schnitt musste jede Maschine über 1.100 t Beton pro Tag fräsen. Hierzu wurde zunächst die Betondecke schnellstmöglich in Schichten abgetragen. Für das Fräsen der Endlage wurden anschließend Maschinen mit einer äußerst präzisen 3D-Nivellierung genutzt, um eine optimale Basis für den Wiederaufbau herzustellen. Jede Wirtgen Kaltfräse W 250 Fi fräste im Schnitt 1.100 t Beton am Tag Betonfräsen – ein vielfach angewandtes Verfahren Betonfräsen ist eine weltweit etablierte Technologie, die Wirtgen in vielen Projekten erfolgreich eingesetzt hat. Auch der Rückbau von mit Ankern, Dübeln und Stahlmatten bewehrten Betonbelägen ist damit durchführbar. Der selektive Ausbau ermöglicht zudem die Trennung unterschiedlicher Betonschichten und damit auch die Reduzierung von schadstoffbelastetem Material. Weiterer Vorteil: Betonfräsgut lässt sich in der Regel ohne weitere Nachbehandlung wiederverwerten. Nachhaltig und wirtschaftlich – Betonfräsen mit Wirtgen Kaltfräsen. Günstige CO₂-Bilanz Auch beim Flughafenprojekt in Leipzig wurde der granulierte Beton als wertvoller Recyclingbaustoff zu 100 % genutzt. Nach der baustellennahen Zwischenlagerung wurde er in darauffolgenden Projektabschnitten für den Unterbau der neuen Landebahn verwendet. Kurze Lkw-Transportwege bei gleichzeitig geringem Bedarf an Neumaterial sorgten für eine sehr gute CO₂-Bilanz. Zudem bieten die Wirtgen Kaltfräsen selbst ein breites Spektrum umweltgerechter Maschinentechnologien. Verbrauchsoptimierte Drehzahlbereiche im Fräsbetrieb, gesteuert vom Wirtgen Mill Assist und motortemperaturgeregelte Lüfterdrehzahlen beispielsweise schonen Umwelt und Ressourcen. Das automatische Zu- und Abschalten der Wassereinsprühanlage sowie die fräsleistungsabhängige Wasserdosierung reduzieren den spezifischen Wasserverbrauch erheblich. Speziell für das harte Betonfräsen wurden die Wirtgen W 250 Fi mit Sonderfräswalzen und Zusatzgewichten ausgestattet. Vorausschauende Projektplanung als Schlüssel zum Erfolg Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, wurden die Planungen frühzeitig aufgenommen. Bereits acht Monate vor Baustellenbeginn starteten praxisbezogene Einsatztests. So ließen sich auch präzise Verbrauchsprognosen für Meißel und weitere Verschleißteile erstellen, die vor Ort bevorratet wurden. Stillstandzeiten durch Meißelwechsel und Wartungen konnten so minimiert und die Produktivität maximiert werden. Am Ende konnte das Großprojekt um die Start- Landebahn auf dem Flughafen Leipzig/Halle innerhalb des vorgegebenen Zeitplans abgeschlossen werden. Den Grundstein hierfür legte die pünktliche Fertigstellung des Betonausbaus inklusive optimalem Fräsergebnis. Bernhard Fischer, Projektleiter und Niederlassungsleiter vom bauausführenden Unternehmen Kutter, zeigte sich über die erfolgreiche Projektabwicklung zufrieden: „Die enorme Härte des Betons bringt, im Vergleich zum Fräsen von Asphalt, etwas niedrigere Fräsgeschwindigkeiten mit sich. Außerdem ist der Verschleiß an den Fräswerkzeugen deutlich höher. Die Mehrkosten durch den erhöhten Materialverschleiß werden durch den schnellen Baufortschritt und die Präzision mehr als kompensiert. Der Ausbau mittels Kaltfräsen war die ideale Methode für dieses Projekt.“ Weitere Informationen: Wirtgen | © Fotos: Wirtgen
  2. Windhagen, 11.01.2023 - Im Rahmen der Sanierung des Flughafens Leipzig/Halle mussten innerhalb von 30 Tagen die 3.600 m lange Landebahn und die zugehörigen Rollbahnen vollständig abgetragen werden. 350.000 Tonnen sehr harter, durchgehend mit Stahlmatten bewehrter Beton (CRCP) wurden im schneidenden Verfahren ausgebaut. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Neuheiten der WIRTGEN Group auf der bauma 2022 Auf dem Flughafen Leipzig/ Halle wurden mit insgesamt 15 Wirtgen Kaltfräsen 350.000 t harter Beton ausgebaut. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Wirtgen Kompaktfräsen der F-Serie

    Windhagen, 30.11.2022 - Mit der Markteinführung zu Beginn dieses Jahres präsentierte Wirtgen seine vollständig neuentwickelte Kompaktfräsen-Generation. Nun wird eine weitere Innovation vorgestellt. Im Fokus steht neben Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit einmal mehr das Thema Ergonomie. Erstmalig können Maschinen der Kompaktklasse mit einer Komfortkabine ausgestattet werden. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt Die neuen Wirtgen Kompaktfräsen können mit einer geschlossenen Komfortkabine ausgestattet werden. Damit sind sie die weltweit ersten Kaltfräsen dieser Maschinenklasse, die mit Kabine angeboten werden. Komfort und Sicherheit für den Maschinenführer Die Fahrerkabine für die Modelle W 100 Fi – W 130 Fi setzt Maßstäbe bei der Ergonomie. Sie bietet dem Fahrer einen komfortablen, körperschonenden Arbeitsplatz und schützt ihn effektiv vor Geräuschemissionen. Zudem schützt die Kabine den Bediener vor der Witterung – ob Wind, Regen, Sonne oder Hitze. Die Kabinenluft wird durch ein Filtersystem gereinigt und mittels automatischer Klimatisierung temperiert. Die Kabine ist außerdem als Überdrucksystem ausgelegt, wodurch das Eindringen von Schmutz, Staub und Gefahrstoffen in den Innenraum verhindert wird. Unabhängig vom Wetter bleibt der Arbeitsplatz des Bedieners stets trocken und sauber, auch beim Transport der Maschine. Ermüdungsarmes Arbeitsumfeld steigert die Konzentration Durch den gesteigerten Komfort und die geringeren Umwelteinflüsse im Inneren der Kabine wird die Belastung des Bedieners reduziert. Ihm wird ein attraktives Arbeitsumfeld mit modernen Bedienelementen und Assistenzsystemen geboten, das in dieser Klasse einzigartig ist. Dadurch können die wichtigen Produktivitäts- und Sicherheitsfaktoren Konzentration und Leistungsfähigkeit aufrechterhalten werden. Das Ergebnis sind motivierte, zufriedene Fahrer und ein Maximum an Sicherheit. Insgesamt beste Voraussetzungen für einen produktiven Arbeitsalltag. Die Kabine schützt den Fahrer vor Umwelteinflüssen und bietet einen Arbeitsplatz nach neuesten ergonomischen Standards. Kommunikation ohne Hindernisse Auch bei der Kommunikation setzt die Komfortkabine für Kompaktfräsen ein Ausrufezeichen. Der Geräuschpegel ist so niedrig, dass der Bediener bequem über eine Freisprecheinrichtung telefonieren kann. Für die Kommunikation auf der Baustelle kann er entweder auf Funkkopfhörer zurückgreifen oder er öffnet das gut zugängliche Seitenfenster zur Kommunikation mit dem Bodenpersonal. Vandalismusschutz durch geschlossene Kabine Der Fahrerstand und alle Bedienelemente sind bei verschlossener Kabine vor Vandalismus geschützt. Das Abnehmen und Verstauen von Schutzabdeckungen sowie das Ausklappen versenkter Bediendisplays bei Arbeitsbeginn und die umgekehrten Vorgänge bei Arbeitsende entfallen. Weitere Informationen: Wirten | © Fotos: Wirtgen
  4. Windhagen, 30.11.2022 - Mit der Markteinführung zu Beginn dieses Jahres präsentierte Wirtgen seine vollständig neuentwickelte Kompaktfräsen-Generation. Nun wird eine weitere Innovation vorgestellt. Im Fokus steht neben Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit einmal mehr das Thema Ergonomie. Erstmalig können Maschinen der Kompaktklasse mit einer Komfortkabine ausgestattet werden. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt Die neuen Wirtgen Kompaktfräsen können mit einer geschlossenen Komfortkabine ausgestattet werden. Damit sind sie die weltweit ersten Kaltfräsen dieser Maschinenklasse, die mit Kabine angeboten werden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Wirtgen | AutoTrac für die WR-Baureihe

    Windhagen, November 2022 - Die Anforderungen an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen steigen angesichts der Notwendigkeit umweltverträglicher Prozesse auch bei der Bodenstabilisierung und dem Kaltrecycling stetig. Nur bei effizienter Durchführung lassen sich diese Prozesse auch wirtschaftlich abbilden. Wirtgen bietet mit der Einführung des AutoTrac Systems für die WR-Baureihe eine Technologie, die genau dort ansetzt. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt Wirtgen Kaltrecycler und Bodenstabilisierer werden durch das automatische Lenksystem AutoTrac noch effizienter. Richtungsweisend bei Bodenstabilisierung und Kaltrecycling Bodenstabilisierer werden für die ressourcenschonende Aufbereitung des Unterbaus von Verkehrsflächen eingesetzt. Ungenügend tragfähiger Untergrund wird in belastbaren, tragfähigen Boden verwandelt. Bei diesem Verfahren wird das vorhandene Bodenmaterial genutzt, lediglich Bindemittel wie Zement und/oder Kalk werden beigemischt. Beim Kaltrecycling mit Maschinen der WR-Baureihe werden beschädigte Asphaltschichten in einem Arbeitsgang ausgefräst und granuliert, durch die Zugabe von Bindemitteln und Wasser neu gebunden und wieder eingebaut. Die an Ort und Stelle hergestellten, neuen Tragschichten zeichnen sich daraufhin durch eine sehr hohe Tragfähigkeit aus. Automatisches Lenksystem für optimale Überlappungen Das AutoTrac System verhilft den radmobilen Wirtgen Recyclern durch eine präzise, automatische Lenkung zu einer gesteigerten Prozesseffizienz und damit zu einer hohen Umweltverträglichkeit. Es steuert die Maschine mit einer Genauigkeit im Zentimeterbereich anhand einer zuvor erstellten Referenzspur und einer definierten Überlappung der nebeneinander liegenden Spuren. So lässt sich immer die ideale Arbeitsbreite der Maschine nutzen. Zur exakten Standortbestimmung setzt AutoTrac unter anderem auf verschiedene GNSS-Systeme. Die Bedienung erfolgt über ein zusätzliches Display, das außerdem Informationen zur Position der Maschine und den gefahrenen Bahnen bereithält. Das neue Wirtgen AutoTrac System für die WR-Baureihe überzeugt durch Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit. Einsparpotenziale ausschöpfen und Prozessqualität steigern Addiert man die im manuellen Betrieb oft zu großen, vermeidbaren Überlappungen der benachbarten Bahnen und damit die Verschwendung von Ressourcen zeigt sich schnell das Einsparpotenzial des Systems. Der Verbrauch von Bindemitteln, Betriebsmitteln und Kraftstoff lässt sich durch die Einhaltung der voreingestellten Überlappung reduzieren, der Carbon Footprint wird verkleinert und die Bauzeit verkürzt. Als Ergebnis steigt die Effizienz des Prozesses und dadurch die Wirtschaftlichkeit sowie die Umweltverträglichkeit. Bei manueller Steuerung einer Maschine erfordert es stets viel Aufwand, um unbearbeitete Stellen im Boden zu vermeiden. Auch hier unterstützt und entlastet das automatische Lenksystem den Bediener. Bei Einhaltung der gewünschten Überlappung können Fehlstellen vermieden werden. Der Fahrer kann sich vollständig darauf konzentrieren, den Mischprozess zu überwachen und das Baustellenumfeld im Blick behalten. Weitere Informationen: Wirtgen Group | © Fotos: Wirtgen
  6. Windhagen, November 2022 - Die Anforderungen an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen steigen angesichts der Notwendigkeit umweltverträglicher Prozesse auch bei der Bodenstabilisierung und dem Kaltrecycling stetig. Nur bei effizienter Durchführung lassen sich diese Prozesse auch wirtschaftlich abbilden. Wirtgen bietet mit der Einführung des AutoTrac Systems für die WR-Baureihe eine Technologie, die genau dort ansetzt. Bauforum24 TV Video (28.10.2022): Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt Wirtgen Kaltrecycler und Bodenstabilisierer werden durch das automatische Lenksystem AutoTrac noch effizienter. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt. Ich schaue mir die Neuheiten der WIRTGEN Group auf der bauma 2022 an. Von der E-Walze bis zum 18m Straßenfertiger!
  8. Unfassbar welche Technik heute im Straßenbau steckt. Ich schaue mir die Neuheiten der WIRTGEN Group auf der bauma 2022 an. Von der E-Walze bis zum 18m Straßenfertiger! Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Wirtgen Kompaktfräse W 100 Fi

    Windhagen, 11.10.2022 - Mit der Markteinführung zu Beginn dieses Jahres präsentierte Wirtgen seine vollständig neuentwickelte Kompaktfräsen-Generation. Branchenweit modernste Technologien aus der bewährten Großfräsen F-Serie sind jetzt auch in den Kompaktfräsen W 100 Fi, W 120 Fi und W 130 Fi integriert. Bauforum24 Artikel (23.09.2022): Wirtgen Group auf der Bauma Die Wirtgen Kompaktfräsen W 100 Fi, W 120 Fi und W 130 Fi überzeugen in verschiedensten Anwendungen, zum Beispiel beim Abfräsen von Belagsschichten oder während Anschlussarbeiten bei der Fahrbahnsanierung. Auf der Bauma 2022 zeigt Wirtgen noch ein weiteres Novum. Erstmalig können Maschinen der Kompaktklasse mit Komfortkabine ausgestattet werden. Diese steigert sowohl die Sicherheit als auch den Komfort des Bedieners weiter. Erste Wirtgen Kaltfräse mit umweltfreundlicher Motorentechnologie von John Deere Die Frontlader mit Arbeitsbreiten von 1,0 m, 1,2 m und 1,3 m sind mit der aktuell umweltfreundlichsten Motorentechnologie der Abgasstufe EU Stage 5 / US Tier 4 final ausgestattet. Der moderne Dieselmotor biete eine Nennleistung von 265 kW / 355 HP. Wirtgen und John Deere haben die Drehmomentkennlinie des Motors exakt auf die Anforderungen des Kaltfräsens angepasst. Bereits bei 1.200 min-1 steht genügend Drehmoment zur Verfügung, bei 1.500 min-1 ist das Drehmomentmaximum erreicht, insgesamt reicht das sehr breite Drehzahlband von 1.200 min-1 bis 2.100 min-1. Dadurch verbrauchen die Maschinen auch bei hohen Leistungen und maximaler Frästiefe bis 330 mm deutlich weniger Kraftstoff. Mill Assist und WPT für die Ein-Meter-Klasse An Bord sind auch die digitalen Assistenzsysteme Mill Assist, Wirtgen Performance Tracker (WPT) und das Nivelliersystem Level Pro Active. Die Systeme haben ihr Potenzial schon bei den Großfräsen der F-Serie unter Beweis gestellt. Jetzt profitieren Kunden auch in der Kompaktfräsen-Klasse von hohen Fräsleistungen, maximaler Effizienz und einer übersichtlichen Dokumentation. Effizienteres Fräsen mit Mill Assist Im Automatikbetrieb stellt der Mill Assist das günstigste Arbeitsverhältnis zwischen Leistung und Betriebskosten ein. Dies erhöht nicht nur die Fräsleistung, sondern reduziert auch den Diesel-, Wasser- und Meißelverbrauch sowie die CO2-Emissionen. Der Mill Assist steuert die Motordrehzahl automatisch. Ein breites nutzbares Drehzahlband ermöglicht dabei ein enormes Anwendungsspektrum. Im niedrigen Drehzahlbereich können Kraftstoff und Meißelverschleiß signifikant reduziert werden. Im oberen Drehzahlbereich wird auch bei höheren Flächenleistungen ein optimales Fräsbild erzielt. Der Bediener kann zusätzlich eine von drei Arbeitsstrategien wählen. Zur Wahl stehen „ECO“, „Leistungsoptimiert“ und „Fräsbildqualität“. So ist es zum Beispiel möglich, die erforderliche Fräsbildqualität stufenweise von grob bis sehr fein vorab per Knopfdruck zu festzulegen. Der leistungsstarke John Deere Motor mit exakt auf Kaltfräsen zugeschnittener Drehmomentkennline ermöglicht produktives und effizientes Arbeiten in jedem Fräseinsatz. Große Anwendungsvielfalt, maximale Flexibilität Kompakte Abmessungen und ein optimiertes Maschinengewicht für den einfachen Transport prädestinieren die Maschinen für unterschiedlichste Baustelleneinsätze. Ob auf der Autobahn, Landstraße, auf Parkplätzen oder in der Innenstadt - Die leistungsstarken Maschinen lassen sich vielfältig einsetzen. Aufgrund ihrer hohen Produktivität werden sie zur Deckschichtsanierung und zum Komplettausbau bei Baustellenlosen aller Größen eingesetzt. Durch den schnellen Wechsel der FCS-Fräswalzen mit unterschiedlichen Linienabständen und unterschiedlichen Arbeitsbreiten lassen sich die Kompaktfräsen von Wirtgen auch auf der Baustelle in kurzer Zeit für wechselnde Anwendungen umrüsten. Präzise Nivellierung mit LEVEL PRO ACTIVE Auch in der Kompaktfräsen-Klasse wird jetzt das Nivelliersystem LEVEL PRO ACTIVE eingeführt, das sich bereits in den Großfräsen der F-Serie bewiesen hat. Das von Wirtgen speziell für Kaltfräsen entwickelte Nivelliersystem lässt sich über informative Bedienpanels intuitiv bedienen. Alle verbundenen Sensoren und Messwerte werden auf dem Bedienpanel übersichtlich dargestellt um die Arbeitsprozesse so effizient wie möglich zu gestalten. Das System ist vollständig in die Maschinensteuerung der Kaltfräse integriert und ermöglicht einen hohen Automatisierungsgrad, da wichtige Maschinenfunktionen direkt miteinander verknüpft sind. Es bietet außerdem viele bedienerentlastende Automatik- und Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel das automatische Ausheben zum Überfahren eines Kanaldeckels. Moderne Schaltzentrale, optional mit geschlossener Kabine Der neu entwickelte Fahrstand zeichnet sich durch ergonomisch gestaltete Bedienelemente mit hochwertiger Haptik und durch höchsten Bedienkomfort aus. Für eine gute Sicht auf alle wichtigen Arbeitsbereiche sorgen neben der schmalen Wespentaille auch bis zu fünf Kameras. Über das neue 5“-Bediendisplay in der Multifunktionsarmlehne werden zudem alle wesentlichen Maschineninformationen angezeigt. Der Aufstieg am Heck der Maschine ist mit einer automatischen Höhenanpassung ausgestattet. So kann der Maschinenbediener den Fahrstand in jeder Arbeitssituation komfortabel und sicher betreten. Auf der Bauma 2022 zeigt Wirtgen eine weitere Innovation bei den Kompaktfräsen – die vollständig geschlossene Komfortkabine. Sie schützt den Bediener vor Baustelleneinflüssen wie Lärm und Staub und bietet ihm optimale Arbeitsbedingungen bei jeder Witterung. Weitere Informationen: Wirtgen Group | © Fotos: Wirtgen
  10. Windhagen, 11.10.2022 - Mit der Markteinführung zu Beginn dieses Jahres präsentierte Wirtgen seine vollständig neuentwickelte Kompaktfräsen-Generation. Branchenweit modernste Technologien aus der bewährten Großfräsen F-Serie sind jetzt auch in den Kompaktfräsen W 100 Fi, W 120 Fi und W 130 Fi integriert. Bauforum24 Artikel (23.09.2022): Wirtgen Group auf der Bauma Die Wirtgen Kompaktfräsen W 100 Fi, W 120 Fi und W 130 Fi überzeugen in verschiedensten Anwendungen, zum Beispiel beim Abfräsen von Belagsschichten oder während Anschlussarbeiten bei der Fahrbahnsanierung. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Wirtgen Group auf der Bauma

    Windhagen, 22.09.2022 - Mit nachhaltigen und damit wegweisenden Lösungen für den Straßenbau präsentiert die Wirtgen Group in München ihre hohe Innovationskraft. Als Taktgeber der Branche und zweitgrößter Aussteller tritt sie wieder zusammen mit John Deere auf. Das gemeinsame Messe-Motto lautet: „The Future in Roadbuilding – Smart. Safe. Sustainable“. Bauforum24 Artikel (25.05.2022): Wirtgen Gleitschalungsfertiger SP 62i Wirtgen Group auf der Bauma 2022: Mit nachhaltigen und damit wegweisenden Lösungen für den Straßenbau präsentiert die Wirtgen Group in München ihre hohe Innovationskraft. Nachhaltiger Straßenbau im Fokus Die Wirtgen Group unterstützt ihre Kunden, den wachsenden Bedarf an Infrastruktur schnell und wirtschaftlich zu realisieren und heute schon die zunehmenden Anforderungen an Ausschreibungskriterien in puncto Umweltschutz und Sicherheit für Mensch und Natur zu erfüllen. Dazu zählen nicht nur Lösungen für einzelne Maschinen und deren Antriebstechnologien, sondern auch für komplette Produktions-Systeme im Straßenbau. Smarte Produktions-Systeme in eigenem Ausstellungsbereich Der Unternehmensverbund betrachtet den gesamten Straßenbauprozess, denn hier liegt in Summe das größte ökologische und ökonomische Potenzial. Die Systemlösungen der Wirtgen Group decken die gesamte Prozesskette ab, einen Querschnitt davon zeigt das Unternehmen in einem eigenen Ausstellungsbereich. Fachbesucher erhalten so Einblicke, wie Kunden ihre Straßenbauprojekte durch das effiziente Zusammenspiel von Baumaschinen und technischen Lösungen der spezialisierten Produktmarken Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven nachhaltig und wirtschaftlich umsetzen können. Digitalisierung als Treiber für Sicherheit und Nachhaltigkeit Neben Maschineneffizienz und alternativen Anwendungsverfahren sind Digitalisierung und vernetzte Systemlösungen wichtige Treiber bei der Weiterentwicklung des Gesamtprozesses im Straßenbau. In der so genannten Technology Zone zeigt die Wirtgen Group anwendungsspezifische Kerntechnologien sowie bereits heute verfügbare digitale Lösungen und Technologien von Morgen. Wirtgen Group mit eigener Nachhaltigkeitsstrategie Die Wirtgen Group ist Wegbereiter für mehr Mobilität im Straßenbau. Nachhaltigkeit ist dabei eine tragende Säule der Unternehmensstrategie. Als Teil des Geschäftsbereichs Construction and Forestry von John Deere zahlen die Nachhaltigkeitsziele der Wirtgen Group auf die Gesamtstrategie ein. So sollen u. a. die CO2e Emissionen beim Transport und der Nutzung der Baumaschinen sowie beim Gesamtbetrieb der eigenen Werke und Standorte bis 2030 deutlich reduziert werden. Gleichzeitig wird die Anzahl der nachhaltigen Maschinen- und Technologie-Lösungen bis 2026 kontinuierlich steigen. Mehr über die Nachhaltigkeitsziele erfahren Besucher des Wirtgen Group Messestandes in einer eigenen Ausstellung auf der Dachterrasse der Technology Zone. Weltpremieren und Innovationen bei jeder Produktmarke Die nachhaltige Ausrichtung der Wirtgen Group zeigt sich auch bei den Weltpremieren und Innovationen ihrer Produktmarken. Bei den neuen Wirtgen Kompaktfräsen W 100 Fi, W 120 Fi und W 130 Fi sorgen u. a. kompakte Abmessungen und das optimierte Maschinengewicht für eine hohe Einsatzvielfalt – auch auf engen Baustellen. So sorgt die Maschinensteuerung Mill Assist jetzt auch in der neuen Kompaktfräsen-Generation von Wirtgen für einen nachhaltigen und effizienten Maschineneinsatz. Mit der Kaltrecycling-Mischanlage KMA 240i ist es neben der Herstellung von hochwertigem Mischgut aus recycelten Baustoffen nun auch möglich, hydraulisch gebundene Tragschichten herzustellen. Vögele stellt die ersten Straßenfertiger mit passenden Einbaubohlen der neuen „Strich 5“-Generation vor. Dass Grün bei Vögele mehr als nur eine Maschinenfarbe ist, demonstrieren die Straßenfertiger der neuen Strich-5-Generation. Gezeigt werden die Highway Class Fertiger SUPER 1900-5(i) und SUPER 2100-5(i) sowie die Ausziehbohlen AB 500 und AB 600 der neuesten Generation. Mit acht Modellen der HD CompactLine steigt Hamm ein in das Marktsegment der Tandemwalzen mit E-Antrieb. Dort, wo komplett emissionsfrei verdichtet werden muss, können künftig die elektrisch angetriebenen Hamm Tandemwalzen der Serie HD CompactLine die Verdichtung übernehmen. Die E-Tandemwalzen sind ideal für alle Bereiche, in denen besonders leise verdichtet werden soll. Weil dabei häufig auch eine niedrige Belastung mit Vibrationen gefordert ist, stellt der Verdichtungsspezialist neben E-Vibrations- und Oszillationswalzen auch eine E-Kombiwalze mit Oszillation vor. Der Prallbrecher MOBIREX MR 130(i) PRO ist das neue Familienmitglied der Kleemann PRO-Line. Vollelektrisch ist der Antrieb beim neuen Kleemann Prallbrecher MOBIREX MR 130(i) PRO. Mit der Möglichkeit der externen Stromeinspeisung sorgt die Anlage bei der Materialaufbereitung für einen geringen Energieverbrauch pro Tonne Endprodukt. Das Benninghoven REVOC-System ist eine Lösung zur Emissionsminderung in der Asphaltherstellung, mit dem bestehende Mischanlagen effizienter und umweltgerechter arbeiten. Für eine nachhaltige Asphaltproduktion mit Mischanlagen im diskontinuierlichen Produktionsprozess (Batch) zeigt Benninghoven u. a. das innovative Revoc-System. Regenerative Brennstoffe wie Biomass to Liquid (BtL) und Holzstaub lassen sich mit dem EVO JET Mehrstoffbrenner nutzen. Beide Brennstoffe haben eine neutrale CO2-Bilanz. Für die ebenfalls CO2-neutrale Bitumenlagerung bietet Benninghoven elektrisch beheizte Bitumentanks. Darüber hinaus präsentiert die Wirtgen Group mit der iNova 2000 erstmals eine Asphaltmischanlage von Ciber für den Weltmarkt. Ciber ist in Lateinamerika der führende Hersteller von Asphaltmischanlagen für den kontinuierlichen Produktionsprozess (Continuous). In Märkten, in denen beide Verfahren – Batch und Continuous – zum Einsatz kommen, ergänzt Ciber als 6. Produktmarke der Wirtgen Group das marktspezifische Asphaltmischanalagen-Produktportfolio der Wirtgen Group. John Deere kommt zur Messe mit einer Auswahl an Baumaschinen und zugehörigen Technologien, die auf den europäischen Markt zugeschnitten sind und das Wirtgen Group Portfolio komplementär ergänzen. Weitere Informationen: Wirtgen Group | © Fotos: Wirtgen
  12. Windhagen, 22.09.2022 - Mit nachhaltigen und damit wegweisenden Lösungen für den Straßenbau präsentiert die Wirtgen Group in München ihre hohe Innovationskraft. Als Taktgeber der Branche und zweitgrößter Aussteller tritt sie wieder zusammen mit John Deere auf. Das gemeinsame Messe-Motto lautet: „The Future in Roadbuilding – Smart. Safe. Sustainable“. Bauforum24 Artikel (25.05.2022): Wirtgen Gleitschalungsfertiger SP 62i Wirtgen Group auf der Bauma 2022: Mit nachhaltigen und damit wegweisenden Lösungen für den Straßenbau präsentiert die Wirtgen Group in München ihre hohe Innovationskraft. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    Benninghoven, sicherer Brenner

    Wittlich, 26.07.2022 - In vielen Märkten steht der Ausstieg aus dem Brennstoff Kohle bevor, auch mit Erdöl betriebene Systeme unterliegen zunehmend Reglementierungen und Einschränkungen. Mit Technologien von Benninghoven können sich Betreiber zukunftsorientiert aufstellen und den Standort ihrer Anlage sichern. Bauforum24 TV Video (20.06.2017): Benninghoven MBRG 2000 Regenerative Brennstoffe bereits heute nutzen: Benninghoven Evo Jet Brenner können auch verflüssigte Biomasse oder Holzstaub verfeuern. Einen Beitrag dazu leisten EVO JET Mehrstoffbrenner, die regenerative Brennstoffe wie Biomass to Liquid (BtL) und Holzstaub nutzen können. Beide haben eine neutrale CO2-Bilanz. CO2-neutrale statt fossile Brennstoffe Weltweit stellen Klimaabkommen und strengere Regulierungen von Regierungen und Behörden auch die Asphaltindustrie vor neue Herausforderungen, Treibhausgase wie CO2 zu reduzieren. Für Betreiber von Mischanlagen gilt, Emissionen einzusparen und damit einen Beitrag zur Standortsicherung zu leisten. Wenn es darum geht, nachhaltiger und sauberer Asphalt zu mischen, ist bereits die Umstellung von Öl oder Kohlenstaub auf Gas ein großer Beitrag: Erdgas oder Flüssiggas halbieren bereits die CO2-Emissionen. Noch günstiger fällt die Bilanz für die regenerativen Brennstoffe Holzstaub und verflüssigte Biomasse (Biomass to Liquid) aus: Sie sind in ihrer Bilanz CO2-neutral. Auch hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit sind die Brennstoffe der Zukunft attraktiv, da fossile Brennstoffe nicht nur endlich sind, sondern ihre Verfügbarkeit zunehmend erschwert ist. Umso wichtiger ist es für Anlagen-Betreiber, mit den passenden Technologien für die Nutzung alternativer Brennstoffe und damit für die Zukunft gerüstet zu sein. Holzstaub-Brenner sind in der Bilanz CO2-neutral Holz ist ein regenerativer Rohstoff, der nachhaltig bewirtschaftet werden kann und dadurch als Brennstoff in seiner Bilanz CO2-neutral ist. Mit dem EVO JET Holzstaub-Brenner hat Benninghoven Holzstaub für das Verfeuern in Asphaltmischanlagen erschlossen – und damit das Portfolio der eigenen Brennertechnologie noch einmal erweitert. Für Betreiber ist der Holzstaub-Brenner eine nachhaltige Möglichkeit, ihre Anlage zukunftsorientiert aufzustellen. Die Entwicklungsingenieure von Benninghoven haben die ideale Partikelgröße des Holzstaubs ermittelt, der überwiegend aus Holzresten und -abfälllen gewonnen wird. Die optimale Sieblinie des Brennstoffs ist wichtig für die Flammgeometrie des Brenners – und damit für die Effektivität des Erhitzens von Weißmineral beziehungsweise des Recycling-Materials. Der EVO JET Holzstaub-Brenner wird bereits von mehreren Benninghoven Kunden zuverlässig eingesetzt. BtL-Brenner für den Einsatz von Biomasse als nachhaltige Alternative Eine bedeutende Entwicklung auf dem Energiemarkt ist der Einsatz von Biomass to Liquid (BtL), zu Deutsch „Verflüssigte Biomasse“. BtL kann aus Pflanzenabfällen wie Stroh, Holz oder Energiepflanzen wie Mais und Raps gewonnen werden. Auch für die Nutzung von Biomasse als Brennstoff bietet Benninghoven eine innovative Lösung: den EVO JET BtL-Brenner. Wie Holzstaub gilt auch Biomass to Liquid in seiner Bilanz als CO2-neutral. Benninghoven BtL-Brenner können – wie alle EVO JET Modelle – auch mit weiteren Brennstoffen wie Öl, Kohlenstaub und Gas betrieben werden. Damit eröffnen die neuen Benninghoven Brenner Betreibern die Möglichkeit, heute noch fossile Brennstoffe zu nutzen, aber bereits zeitnah auf regenerative Brennstoffe zu wechseln – eine zukunftssichere Investition. „Wir denken immer voraus und entwickeln Lösungen für morgen. Dabei geht es neben den Brennstoffen der Zukunft wie Holzstaub und BtL auch um die direkte Einsparung von Energie“, sagt Steven Mac Nelly, Leiter Entwicklung & Konstruktion bei Benninghoven. Benninghoven entwickelt Zero-Emissions-Technologien Bereits frühzeitig hat Benninghoven die mittel- und langfristigen Herausforderungen der Asphaltbranche im Blick gehabt und auf die Entwicklung entsprechender Lösungen fokussiert. „Dabei sticht eine Frage heraus: Ist Wasserstoff, der mit zero emissions verbrennt, der Brennstoff der Zukunft? Bei den Brennstoffen geht es neben der Verfügbarkeit vor allem um die direkte Einsparung von Energie. Kurzfristig bieten wir neben Gas mit dem Holzstaub- und dem BtL-Brenner Lösungen, die bereits heute große Mengen an CO2 und anderen Emissionen einsparen können“, erklärt Steven Mac Nelly, Leiter Entwicklung & Konstruktion bei Benninghoven. Bei Neu- oder Weiterentwicklungen folgt Benninghoven einem klar definierten Prozess. Das gilt auch für die Brennertechnologie, die zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählt. Dabei kann das Entwicklungsteam von modernen Simulations-Programmen bis zum Brennerprüfstand auf eine topmoderne Infrastruktur zugreifen. Die Entwicklung nachhaltiger Brennstoffe ist ein wesentlicher Baustein, mit dem der Asphaltmischanlagen-Spezialist Lösungen für eine nachhaltige, saubere und effiziente Asphaltproduktion anbietet. Dazu gehören des weiteren auch die Benninghoven Technologien Heißgaserzeuger und REVOC-System, die hohe Recyclingquoten bei niedrigen Emissionen ermöglichen. Weitere Informationen: Benninghoven | © Fotos: Wirtgen
  14. Wittlich, 26.07.2022 - In vielen Märkten steht der Ausstieg aus dem Brennstoff Kohle bevor, auch mit Erdöl betriebene Systeme unterliegen zunehmend Reglementierungen und Einschränkungen. Mit Technologien von Benninghoven können sich Betreiber zukunftsorientiert aufstellen und den Standort ihrer Anlage sichern. Bauforum24 TV Video (20.06.2017): Benninghoven MBRG 2000 Regenerative Brennstoffe bereits heute nutzen: Benninghoven Evo Jet Brenner können auch verflüssigte Biomasse oder Holzstaub verfeuern. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Teilerneuerung einer Mischanlage

    Windhagen, 18.12.2021 - Benninghoven hat die große Flexibilität seiner Retrofit-Lösungen bei einem Projekt im Taunus unter Beweis gestellt. Unter beengten Platzverhältnissen mussten mit dem Mischturm und der Trocknungsstrecke zwei zentrale Bereiche einer Asphaltmischanlage ausgetauscht werden. Die Recyclinganlage und weitere Komponenten sollten dagegen erhalten bleiben. Daraus ergaben sich vielseitige Anforderungen an Planung, Logistik und Montage, die im Vorfeld eng mit dem Kunden abgestimmt wurden. Bauforum24 Artikel (18.10.2021): Kleemann MS 952 EVO und MS 953 EVO Eine der größten Herausforderungen für das Benninghoven Team war der der äußerst beengte Platz. Die Anlage liegt in einem Tal und direkt neben einer öffentlichen Straße. Ziel: Produktionssteigerung der Asphaltmischanlage Ziel der Maßnahme war eine dringend notwendige Produktionssteigerung der Anlage. Vor allem der bestehende Mischturm erwies sich jedoch zunehmend als „Flaschenhals“. Die firmeneigene Einbauflotte der Wilhelm Jost GmbH & Co. Kg baut 80 % des Mischguts selbst ein, lediglich ein Fünftel wird verkauft. Obwohl die Anlage ursprünglich von einem Mitbewerber stammt, entschied sich das Straßenbauunternehmen für die Retrofit-Lösung von Benninghoven. Jost hat mit Produkten und Projekten von Benninghoven bereits gute Erfahrungen gemacht. So wurde u. a. vor 15 Jahren ein EVO JET Brenner nachgerüstet, der bis heute zuverlässig läuft, Kalt- und Heißrecycling-Zugabesysteme eingebunden, Bitumentanks nachgerüstet und auch die Anlagensteuerung zugunsten einer Benninghoven BLS 3000 ausgetauscht. „Deshalb hatten wir großes Vertrauen, dass unser Partner auch bei diesem neuen Vorhaben unseren Vorstellungen gerecht werden würde“, so Geschäftsführer Bernd Jost. Mischleistung von 200 t/h auf 320 t/h erhöht Neben dem Mischturm musste auch die Trocknungsstrecke ausgetauscht werden. Die alte Heißsilierung zum Speichern von erhitztem Weißmineral betrug lediglich 80 t. Bei der neuen Benninghoven Technik auf Basis der TBA 4000 sind es nun 130 t in sieben Taschen. Die Leistung der Siebanlage beträgt 290 t/h, die Kapazität des Verladesilos wurde auf 440 t verdoppelt. Bis zu acht verschiedene Mischgutsorten können darin bevorratet werden, in zwei der Kammern sogar für einen längeren Zeitraum. Mischleistung von 320 t/h: der neue 4-t-Mischer inklusive der Schurre zum Zuführen von Recycling-Material (heiß und kalt) sowie von Zuschlagsstoffen für die Herstellung spezieller Mischgüter. Der neue Mischturm ist ebenfalls der Anlagentyp TBA 4000. Dank eines 4-t-Mischers können lassen sich künftig bis zu 320 t/h Mischgut produzieren und vielfältige Rezepturen herstellen. Dank des bestehenden Benninghoven Heiß-Zugabesystems Paralleltrommel ist eine Recycling-Quote von bis zu 70 % möglich. Mit dem Kaltrecycling-System Mischerzugabe sind es weiterhin bis zu 30 %. Planung, Logistik, Montage aufgrund begrenztem Bauraum anspruchsvoll Die passenden Komponenten waren schnell definiert und während eines Besuchs des Kunden im Benninghoven Stammwerk in Wittlich in Augenschein genommen, bevor auch noch offene Fragen zum Projekt besprochen wurden. Denn durch den gleichzeitigen Erhalt bestehender Komponenten und Bereiche war die Planung besonders anspruchsvoll. So galt es vor allem, den stark begrenzten, unveränderlichen Bauraum zu berücksichtigen. Hier übernahm Benninghoven auch die statische Berechnung für den Stahlbau der Mischanlage und für das Verladesilo – die Ermittlung der Auflagelasten für die bauseitigen Betonfundamente und der Stahlprofile inbegriffen. Retrofit-Highlight: der neue Mischturm. Die Technik des Mischturms entstammt der transportablen Benninghoven Anlage vom Typ TBA 4000. Eine Herausforderung stellte auch die Logistik und Montage der Recyclinganlage mit ihrer Paralleltrommel in 30 m Höhe dar. Hinzu kam die Einbindung der weiteren Komponenten wie Vordosierung, EVO JET Brenner, Kohlenstaubsilo, Bitumentanks inklusive Verrohrung und der Erhalt der Kommandokabine inklusive des Schaltschrankcontainers. Angesichts der baulichen Gegebenheiten war in Summe eine Vielzahl an cleveren Lösungen gefragt, die von den erfahrenen Anlagenteams erfolgreich umgesetzt wurden. Zuverlässiger Partner Kai Philipps, Projektleiter von Jost, war es besonders wichtig, dass man bei derart bedeutenden Investitionen einen Partner hat, „auf den man sich jederzeit zu 100 % verlassen kann“. Im Winter wurde mit dem Rückbau der alten Komponenten begonnen. Sechs Monate später und nach erfolgreichem Abschluss aller Tests im Rahmen der Inbetriebnahme, konnte die runderneuerte Anlage die ersten Mischgut-Lkw des Straßenbauunternehmens beladen und auf den Weg zum nächsten Einsatz schicken. Mischgut-Übergabe: Die Inbetriebnahme der runderneuerten Asphaltmischanlage ist erfolgreich abgeschlossen. Weitere Informationen: WIRTGEN GROUP | © Fotos: Wirtgen
  16. Windhagen, 18.12.2021 - Benninghoven hat die große Flexibilität seiner Retrofit-Lösungen bei einem Projekt im Taunus unter Beweis gestellt. Unter beengten Platzverhältnissen mussten mit dem Mischturm und der Trocknungsstrecke zwei zentrale Bereiche einer Asphaltmischanlage ausgetauscht werden. Die Recyclinganlage und weitere Komponenten sollten dagegen erhalten bleiben. Daraus ergaben sich vielseitige Anforderungen an Planung, Logistik und Montage, die im Vorfeld eng mit dem Kunden abgestimmt wurden. Bauforum24 Artikel (18.10.2021): Kleemann MS 952 EVO und MS 953 EVO Eine der größten Herausforderungen für das Benninghoven Team war der der äußerst beengte Platz. Die Anlage liegt in einem Tal und direkt neben einer öffentlichen Straße. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Kleemann und Benninghoven in Schweden

    Göppingen, 28.07.2020 - In einem Steinbruch mit angeschlossener Asphaltmischanlage zeigt der schwedische Betreiber Asfaltbolaget Sverige AB, wie topmoderne Technik in Kombination mit einer ausgereiften Prozesskette Qualität und Effizienz steigert: Die raupenmobilen Brech- und Siebanlagen von KLEEMANN werden hier im Steinbruch in Zukunft elektrisch betrieben und stellen Ausgangsmaterialien in erstklassiger Qualität her. Die Möglichkeit zum elektrischen Betrieb bietet KLEEMANN bei den PRO-Line Anlagen ab Werk. Anschließend entsteht aus dem Großteil des gewonnenen Minerals direkt vor Ort in einer BENNINGHOVEN Asphaltmischanlage vom Typ TBA 3000, die mit Biodiesel betrieben wird, Asphalt in verschiedenen Rezepturen und von höchster Güte. Die innovativen Energiequellen sorgen in Verbindung mit den extrem kurzen Transportwegen für ein herausragendes Effizienzniveau. Bauforum24 Artikel (29.05.2020): Sicherheit und Ergonomie bei Kleemann Von Anfang an erfolgreich: Im schwedischen Furuby bei Växjö arbeiten Anlagen von KLEEMANN und BENNINGHOVEN perfekt zusammen. Genauso wie die Teams von Asfaltbolaget und der WIRTGEN GROUP in Schweden, die sich gemeinsam um eine reibungslose Inbetriebnahme der Brech- und Siebanlagen kümmerten. Mobile Effizienz: Gesteinsaufbereitung mit KLEEMANN Anlagen der PRO-Line. Nachdem vor rund zwei Jahren Asfaltbolaget Sverige AB am Standort Furuby eine BENNINGHOVEN Asphaltmischanlage vom Typ TBA 3000 in Betrieb nahm, setzt das Bauunternehmen nun auch mobile Brech- und Siebanlagen von KLEEMANN ein. Konkret handelt es sich dabei um jeweils eine Backen- und eine Kegelbrechanlage der KLEEMANN PRO-Line sowie Siebanlagen der Typen MS 15 Z sowie zweimal MS 953 EVO. Die Anlagen arbeiten dabei in wechselnden Konstellationen im verketteten Betrieb als Anlagenzug zusammen. Je nach geforderter Gesteinskörnung ist somit stets für ein optimales Endprodukt in präzise klassifizierten Gesteinsfraktionen gesorgt. Gelebte Kundennähe macht Entscheidung einfach „Mit einem Investment wie diesem sind immer eine Menge Erwartungen verbunden“, sagte Frederik Lindblad, zuständiger Verkäufer von der WIRTGEN GROUP in Schweden. Deshalb hatte ein Team die Auslieferung der KLEEMANN Technik begleitet, um den Verantwortlichen von Asfaltbolaget vor Ort eine Einweisung in die Anlagen und ihren effizienten Betrieb zu geben. „Wir erleben die Partnerschaft mit der WIRTGEN GROUP als sehr bereichernd“, so Patrik Magnusson, Production Manager, dessen Unternehmen Asfaltbolaget seit Jahren auch eine Flotte von WIRTGEN Kaltfräsen, VÖGELE Fertigern und HAMM Walzen betreibt. „Deshalb waren KLEEMANN Brechanlagen für uns sozusagen die natürliche Wahl. Denn mit Produkten der WIRTGEN GROUP hat alles immer reibungslos geklappt. Das gilt natürlich vor allem für den Service. Wann immer wir Unterstützung brauchen, kommt ein spezialisierter Servicetechniker. Wir sind sehr zufrieden.“ Fliegender Wechsel: Ein Team der WIRTGEN GROUP in Schweden übergab den KLEEMANN Anlagenzug und wies die Mannschaft von Asfaltbolaget in die Technik ein. Die Disziplin Kundenzufriedenheit spielt bei der WIRTGEN GROUP ohnehin die Hauptrolle, wie auch Matthias Johansson, Geschäftsführer von WIRTGEN Sweden AB erklärt: „Unser Werteversprechen ‚Close to our customers‘ bezieht sich auf alles, in dem wir unsere Kunden unterstützen können. Natürlich ist dazu schneller und fachmännischer Service sehr wichtig, aber auch Anwendungsberatung und das Vermitteln von Prozess-Know-how gehören bei uns selbstverständlich dazu.“ Mobile Backenbrechanlage MC 120 Z PRO: Gemacht für den anspruchsvollen Steinbruchbetrieb Mit einer Aufgabeleistung von bis zu 650 t/h überzeugt die MOBICAT MC 120 Z PRO in Natursteinanwendungen. Der leistungsstarke Backenbrecher mit einer Einlauföffnung von 1.200 x 800 mm ist mit einer extralangen beweglichen Brechbacke ausgestattet. Um einen bestmöglichen Materialfluss zu gewährleisten, passt das Continuous Feed System (CFS) die Fördergeschwindigkeit an den Füllstand und den Belastungsgrad des Brechers an. Bei Materialblockaden muss bei den meisten Backenbrechanlagen die Brechkammer mühsam vom Bediener leergeräumt werden. Nicht so bei der MC 120 Z PRO. Hier sorgt das optionale Brecherdeblockiersystem für Abhilfe. Sollte es zu einer Verbrückung im Backenbrecher kommen, kann der Brecher mithilfe des elektrischen Brecherantriebs reversiert und die Blockade so innerhalb kurzer Zeit gelöst werden. Vorteil durch Möglichkeit zum elektrischen Betrieb Ein weiterer wichtiger Punkt für die Entscheidung war das Thema Energieeffizienz im Allgemeinen und Elektrifizierung im Speziellen. So sind die mobilen Brechanlagen der PRO-Line mit effizienten, kraftvollen Diesel-Elektroantrieben ausgestattet. Diese treiben die Brecheinheit und die Förderbänder von MC 120 Z PRO und MCO 11 PRO nicht hydraulisch, sondern elektrisch an und sorgen für einen umweltfreundlichen und verbrauchsgünstigen Betrieb. Darüber hinaus können die KLEEMANN Brechanlagen auch mit Starkstrom betrieben werden – genauso wie auch die Siebanlagen und somit alle Anlagen des Zugs. „Das verschafft uns Flexibilität und ermöglicht einen lokal emissionsfreien Betrieb“, führte Production Manager Magnusson aus. Denn die Möglichkeit der externen Stromeinspeisung ist eine noch wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Lösung. Dadurch können die Anlagen unabhängig vom Diesel rein elektrisch angetrieben werden – was Energiekosten und Abgasemissionen senkt. Der mobile Kegelbrecher MOBICONE MCO 11 PRO ist die perfekte Anlage für Anwendungen ab der zweiten Brechstufe und in Kombination mit der Backenbrechanlage MOBICAT MC 120 Z PRO. Mobile Kegelbrechanlage MCO 11 PRO: optimal in Kombination mit der Backenbrechanlage MC 120 Z PRO Der mobile Kegelbrecher MOBICONE MCO 11 PRO ist die perfekte Anlage für Anwendungen ab der zweiten Brechstufe und in Kombination mit der Backenbrechanlage MOBICAT MC 120 Z PRO. Denn beide Vertreter der PRO-Line sind in Größe und Leistung aufeinander abgestimmt. So überzeugt die MCO 11 PRO mit einer maximalen Aufgabeleistung von 470 t/h. Dazu bietet die mobile Anlage beste Verkettungsmöglichkeiten mit anderen KLEEMANN Brech- und Siebanlagen. Mit der vollautomatischen Brechspalteinstellung durch das CFS System ist eine Anpassung der Gesteinskörnungen blitzschnell möglich. Auch kann der gesamte Anlagenzug von nur einem Maschinisten sicher und effizient bedient werden. Ebenfalls der PRO-Line zugehörig, ist auch dieser Brecher kompromisslos robust konstruiert und auf den Dauereinsatz im Steinbruch ausgelegt. Dazu tragen auch praxistaugliche Innovationen bei. So sind Bedüsungen an verschiedenen Übergabestellen sowie eine LED-Beleuchtung bereits in der Grundausstattung von MCO 11 PRO und MC 120 Z PRO enthalten. Eine optional verfügbare Premiumbeleuchtung ermöglicht eine noch bessere Ausleuchtung aller wichtigen Arbeitspositionen. Hohe Qualität: Asphaltproduktion mit der BENNINGHOVEN TBA 3000 Nachdem der KLEEMANN Anlagenzug das Mineral gebrochen und aufbereitet hat, befördern es Radlader wenige Meter zur Asphaltmischanlage. Genauer gesagt transportieren sie es in die Vordoseure einer BENNINGHOVEN Transportablen Asphaltmischanlage vom Typ TBA 3000. Aus diesen Vordoseuren zieht die Anlage je nach Asphaltrezeptur das benötigte Gestein automatisch ab und fördert es in ihre Trockentrommel, wo es erhitzt und so für die Asphaltproduktion vorbereitet wird. TBA 3000 in Furuby: Die transportable Asphaltmischanlage von BENNINGHOVEN stellt direkt im Steinbruch Asphalt her. Testlauf für den ersten EVO JET Mehrstoffbrenner für Biodiesel weltweit Eine Besonderheit der Feuerungstechnik der Anlage in Furuby ist der EVO JET Mehrstoffbrenner von BENNINGHOVEN. Dieser Prototyp befindet sich in der Erprobungsphase und kann erstmals neben Heizöl auch Biodiesel zur Wärmegewinnung einsetzen. Da der Biodiesel relativ zähflüssig ist, wird er vorab auf Verarbeitungstemperatur erhitzt und über beheizte und isolierte Rohrleitungen transportiert. Die Möglichkeit, die Brennstoffe auf Knopfdruck umzuschalten, verleiht Asfaltbolaget große Flexibilität. Der Biodiesel wird aus Holz gewonnen und stellt somit eine regenerative Energiequelle dar, die in Schweden sogar staatlich unterstützt und gefördert wird. Dass Asfaltbolaget auf diesen Energieträger setzt, zeigt die Zukunftsorientierung und den Willen zur Verbesserung. „Wir möchten vorangehen. Die innovativen Technologien der WIRTGEN GROUP sind dafür ein wichtiger Beitrag. Sie helfen uns dabei, effizient und hochwertig zu arbeiten. Und mit dem Biodiesel haben wir eine tolle Möglichkeit gefunden, noch sauberer zu agieren“, erklärte Production Manager Patrik Magnusson. Weitere Informationen: KLEEMANN GmbH | © Fotos: KLEEMANN
  18. Göppingen, 28.07.2020 - In einem Steinbruch mit angeschlossener Asphaltmischanlage zeigt der schwedische Betreiber Asfaltbolaget Sverige AB, wie topmoderne Technik in Kombination mit einer ausgereiften Prozesskette Qualität und Effizienz steigert: Die raupenmobilen Brech- und Siebanlagen von KLEEMANN werden hier im Steinbruch in Zukunft elektrisch betrieben und stellen Ausgangsmaterialien in erstklassiger Qualität her. Die Möglichkeit zum elektrischen Betrieb bietet KLEEMANN bei den PRO-Line Anlagen ab Werk. Anschließend entsteht aus dem Großteil des gewonnenen Minerals direkt vor Ort in einer BENNINGHOVEN Asphaltmischanlage vom Typ TBA 3000, die mit Biodiesel betrieben wird, Asphalt in verschiedenen Rezepturen und von höchster Güte. Die innovativen Energiequellen sorgen in Verbindung mit den extrem kurzen Transportwegen für ein herausragendes Effizienzniveau. Bauforum24 Artikel (29.05.2020): Sicherheit und Ergonomie bei Kleemann Von Anfang an erfolgreich: Im schwedischen Furuby bei Växjö arbeiten Anlagen von KLEEMANN und BENNINGHOVEN perfekt zusammen. Genauso wie die Teams von Asfaltbolaget und der WIRTGEN GROUP in Schweden, die sich gemeinsam um eine reibungslose Inbetriebnahme der Brech- und Siebanlagen kümmerten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    Video: Benninghoven MBRG 2000

    Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven MBRG 2000 Granulator zur Asphaltaufbereitung - TiefbauLive / Recycling Aktiv 2017 28.04.2017 - Karlsruhe. Der mobile Granulator MBRG 2000 zerlegt Ausbauasphalt schonend in seine Bestandteile, ohne die ursprüngliche Kornstruktur zu zerstören. In Kombination mit einer Asphaltmischanlage entstehen so neue Verkehrsadern, die aus über 90 % „Altstraßen“ bestehen. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  20. Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven MBRG 2000 Granulator zur Asphaltaufbereitung - TiefbauLive / Recycling Aktiv 2017 28.04.2017 - Karlsruhe. Der mobile Granulator MBRG 2000 zerlegt Ausbauasphalt schonend in seine Bestandteile, ohne die ursprüngliche Kornstruktur zu zerstören. In Kombination mit einer Asphaltmischanlage entstehen so neue Verkehrsadern, die aus über 90 % „Altstraßen“ bestehen. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    Benninghoven Dumper DU 500

    Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven Gussasphalt-Dumper DU 500 auf der NordBau 2016 10.09.2016 - Neumünster. Der Dumper DU 500 eignet sich durch seine Wendigkeit besonders für Parkhaus- und Hallenbau sowie für schwer erreichbare Einbauorte. Dies erreicht der Dumper durch die Hinterachsenlenkung. Mit einem direkten hydraulischen Rührwerksantrieb und Kippmechanismus ist er ideal für mobile Einsatzgebiete. Bauforum24 TV sprach mit Ralf Lewandowski über den Dumper. Jetzt das Video anschauen: Benninghoven Gussasphalt-Dumper DU 500 auf der NordBau 2016 Bauforum24 TV: Videos und News von der NordBau 2016
  22. Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven Gussasphalt-Dumper DU 500 auf der NordBau 2016 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    Benninghoven MBA 2000 Mischanlage

    Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven mobile Asphaltmischanlage MBA 2000 - bauma 2016 14.04.2016 – München. Die radmobile Asphaltmischanlage Typ "MBA" steht auf der bauma 2016 besonders im Fokus der Produktpräsentation Benninghovens. Die Neuheit ermöglicht eine Aufstellung ohne viel Platzbedarf und verspricht hohe Bedienerfreundlichkeit. Jetzt das Video anschauen: Benninghoven mobile Asphaltmischanlage MBA 2000 - bauma 2016 Bauforum24 TV bauma News
  24. Bauforum24 TV präsentiert: Benninghoven mobile Asphaltmischanlage MBA 2000 - bauma 2016 Jetzt das Video anschauen: Benninghoven mobile Asphaltmischanlage MBA 2000 - bauma 2016 Bauforum24 TV bauma News Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  25. Bauforum24

    Wirtgen Group bauma Rückblick

    5 Produktmarken, 11.712 m² Ausstellungsfläche, 1.200 m² Skywalk, 93 Exponate und 30 Messe-Neuheiten – um das eigene Leistungsportfolio in vollem Umfang präsentieren zu können, ist der Wirtgen Group Stand zur bauma 2016 erneut in die Breite und nach oben gewachsen. Wirtgen Group City lockte zahlreiche Besucher ins Freigelände Süd. Bauforum24 Fotostrecke: Wirtgen Group auf der bauma 2016 Das Standkonzept der Wirtgen Group war dem Prozesskreislauf im Straßenbau nachempfunden Wie viele andere Aussteller zieht auch die Wirtgen Group ein positives Fazit der bauma 2016. Der Rückblick auf die Leitmesse aus Sicht der Wirtgen Group: 360 Grad Road und Mineral Technologies Die Wirtgen Group trat 2016 erstmals gemeinsam mit Benninghoven auf der bauma auf. Damit deckt der Unternehmensverbund die gesamte Prozesskette im Straßenbau mit eigenen Technologien ab – von der Aufbereitung, dem Mischen über das Einbauen und Verdichten bis hin zur Sanierung. Auch das Standkonzept war dem ‚Life Cycle‘ im Straßenbau nachempfunden. Der Skywalk, ein Rundgang in 5 m Höhe, verband den Hauptpavillon der Wirtgen Group mit den jeweiligen Technologie Centern der fünf Produktmarken Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven. So konnten Besucher sich in einer 360°-Ansicht einen Überblick über jeden einzelnen Prozessschritt im Straßenbau verschaffen. Und sie nutzen rege die Möglichkeit, die Lösungskompetenz der Unternehmensgruppe in Augenschein zu nehmen – in der Maschinenausstellung, in den Technology Centern, in den Sonderpräsentationen und beim persönlichen Gespräch mit den internationalen Anwendungsspezialisten der Wirtgen Group. Wirtgen Gleitschalungsfertiger SP 64i aus der neuen SP 60-Serie Weltpremieren und führende Technologien Im Fokus des Besucherinteresses standen unangefochten die Weltpremieren und Produktneuheiten aus Stahl von Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven. Dabei begeisterten die leistungsstärkste Kaltfräse der Wirtgen Kompakt-Klasse, die W 150 CFi, der brandneue Vögele InlinePave Zug SUPER 2100-3 IP aus der Special Class mit vielen innovativen Features der „Strich 3“-Generation, die knickgelenkte Tandemwalze HD+ 90i PH VO Hybrid mit Power Hybrid von Hamm, der für die Natursteinaufbereitung entwickelte Kleemann Kegelbrecher MOBICONE MCO 11 PRO und die 48 m hohe Asphaltmischanlage BA 4000 RPP von Benninghoven gleichermaßen. In den Technology Centern zeigte die Wirtgen Group wegweisende Technologien, die jede der fünf Produktmarken zum führenden Spezialisten auf seinem Gebiet machen. Hier wurde Praxisnähe im Detail im wahrsten Sinne des Wortes greifbar. So zum Beispiel im Wirtgen Technology Center, das an sechs Stationen detailliert über die innovative Maschinensteuerungstechnologie der Klein-, Kompakt- und Großfräsen des Marktführers informierte. Vögele Technology Center Vögele präsentierte das kontaktlose Temperatur-Messsystem RoadScan, das mit allen Vögele Fertigern der „Strich 3“-Generation eingesetzt werden kann und die Einbauqualität messbar besser macht. In seinem Technology Center präsentierte Vögele das kontaktlose Temperatur-Messsystem RoadScan Hamm Technology Center Selbst Hand anlegen konnten die Besucher im Technology Center von Hamm, wo sie sich in einem Fahrerstand von der benutzerfreundlichen Bedienung einer Hamm Walze dank Bedienkonzept Easy Drive überzeugten. Das Bedienkonzept Easy Drive gibt es erstmals in drei unterschiedlichen Walzen-Baureihen Kleemann Kleemann konzentrierte sich auf die technischen Highlights der innovativen EVO-Generation und demonstrierte, wie die flexiblen EVO-Brechanlagen die Aufbereitung von Naturstein und Recyclingmaterial besonders effizient meistern. Benninghoven Um den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen bei der Wiederverwendung von Ausbauasphalt ging es im Benninghoven Technology Center – und um die damit verbundenen wirtschaftlichen Zugabesysteme in die Asphaltmischanlage. Der Blickfang schlechthin war die Benninghoven Asphaltmischanlage BA 4000 Abgerundet wurde der Know-how-Transfer mit zusätzlichen Sonderpräsentationen der Produktmarken, die entlang der Exponate über weitere technologische Kernkompetenzen des Unternehmensverbunds informierten. Close to our customers hoch 5 Die Wirtgen Group hatte ihren diesjährigen bauma-Auftritt unter das Motto >>close to our customers5<< gestellt. Dass dazu nicht nur innovative Produkte und Technologien zählen, unterstrich die Unternehmensgruppe auch mit verschiedenen Sonderpräsentationen, unter anderem zum Customer Support. Um ihre Kunden weltweit bei den unterschiedlichsten Herausforderungen zu unterstützen, bietet die Wirtgen Group umfangreiche Dienstleistungen und viel Know-how – von der Finanzierung über die Anwendungsberatung, der Qualifizierung von Maschinenbedienern bis zur lückenlosen Original-Ersatzteilversorgung und zum schnellen Support im Servicefall. Die gelebte Kundennähe zeigte sich auf dem Wirtgen Group Messestand auch in der individuellen Beratung. Für jeden Kunden, aus allen Märkten der Welt, hatte die Wirtgen Group den richtigen Experten in München dabei. In angeregten Fachgesprächen informierten sie über das breite Spektrum an Produkt- und Servicelösungen für die beiden Geschäftsfelder Road und Mineral Technologies. So avancierte der Wirtgen Group Messestand durch den partnerschaftlichen Austausch zwischen Kunden, Fachbesuchern und den Spezialisten von Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven zu einem echten Branchentreff. ( © Fotos: Wirtgen Group ) Weitere Informationen: Wirtgen Group Website Bauforum24 TV bauma News
×
  • Create New...