Search the Community

Showing results for tags 'wl20e'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Klickparts GmbH
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Holcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 9 results

  1. Bauforum24

    Wacker Neuson GaLaBau 2018

    München/Nürnberg, September 2018 - Positive Stimmung, großes Interesse an elektrischen Maschinen und Geräten und digitale Lösungen: das war die GaLaBau 2018 für die Wacker Neuson Group. Bauforum24 Artikel (28.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Wacker Neuson Group auf der GaLaBau 2018 Auf der diesjährigen GaLaBau demonstrierte die Wacker Neuson Group den konsequenten Ausbau der zero emission-Linie in einer großen Indoor-Demoshow. Zudem gab es einen Querschnitt der Produktsortimente der Marken Wacker Neuson und Kramer, sowie digitale Lösungen zu erleben. Als Erweiterung der emissionsfreien Produktfamilie stellte Wacker Neuson die neue batteriebetriebene Vibrationsplatte 1840e, sowie die ab 2019 verfügbaren Neuheiten, den vollelektrischen Zero Tail Minibagger EZ17e und den elektrischen Raddumper DW15e vor. Damit stoßen drei neue Elektro-Maschinen zur zero emission Produktlinie, die die Radlader WL20e und 5055e, zwei Stampfer, eine Platte, einen Kettendumper und den dual power Minibagger ergänzen. „Nachhaltigkeit ist schon immer ein Thema für die Wacker Neuson Group aber auch für den Garten- und Landschaftsbau. Nicht nur weil Umweltauflagen und Arbeitsbedingungen erfüllt werden wollen, sondern auch, weil es unser Ansporn ist, den Bediener- und Umweltschutz stetig zu verbessern. Mit innovativen Lösungen wie elektrischen GaLaBau-Maschinen können wir gemeinsam Emissionen und Lärm in Städten im Allgemeinen aber auch für die Anwender im Besonderen deutlich reduzieren. Auf der GaLaBau hat sich bestätigt, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind, was uns sehr freut“, erklärt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Auch die Digitalisierung geht die Wacker Neuson Group nachhaltig an und setzt hier ebenso auf die Einbindung seiner Kunden in den gesamten Wertschöpfungsprozess. So konnten sich die GaLaBau-Besucher nicht nur über eine digitale Anwendung ausrechnen lassen, wie sich die Betriebskosten der Akkustampfer und – platten im Vergleich zum jeweiligen Pendant mit Verbrennungsmotor verhalten, sondern auch die die Laufzeiten der Elektro-Radlader WL20e und 5055e errechnen. Anhand eines maßstabsgetreuen Modells wurde den Besuchern die Vision der Wacker Neuson Group zur digitalisierten Miete über Container vorgestellt. Per App können dann Maschinen aus Mietcontainern, die beispielsweise in Städten platziert werden, bequem an Ort und Stelle angemietet werden. Wie dieses Mieterlebnis konkret aussehen könnte, durften die Besucher mit Hilfe einer VR-Brille erleben und ihre Verbesserungsvorschläge und Wünsche direkt als Rückmeldung an Wacker Neuson geben. Dieser Einblick demonstrierte, wie die Wacker Neuson Group ihre Baumaschinen in Zukunft mit sinnvollen, digitalen Lösungen verknüpfen wird. „Die gute Stimmung in der Branche war auf der GaLaBau 2018 deutlich zu merken, davon haben wir auch auf unserem Messestand profitiert. Wir konnten viele positive Gespräche führen und uns mit Kunden und Interessenten über die Nachhaltigkeit von sauberen Diesel- und emissionsfreien Maschinen austauschen. Wir freuen uns über das steigende Wachstum und die gute Auftragslage im Garten und Landschaftsbau und sehen vor allem in dieser Branche eine steigende Nachfrage unserer zero emission Produktlinie,“ fasst Alexander Greschner die GaLaBau 2018 zusammen. Weitere Informationen: Wacker Neuson Group| © Fotos: Wacker Neuson Group
  2. München/Nürnberg, September 2018 - Positive Stimmung, großes Interesse an elektrischen Maschinen und Geräten und digitale Lösungen: das war die GaLaBau 2018 für die Wacker Neuson Group. Bauforum24 Artikel (28.06.2018): Wacker Neuson Universe 2018 Wacker Neuson Group auf der GaLaBau 2018 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    Emissionsfrei arbeiten im Recycling

    München, 10.11.2017 - Als vor knapp einem Jahr bei der Becker & Brügesch Entsorgungs GmbH die Entscheidung fiel, einen neuen Radlader anzuschaffen, stand auch die Frage nach der Antriebstechnologie im Raum. Nach sorgfältiger Prüfung fiel die Wahl auf den Elektroradlader WL20e von Wacker Neuson, der durch null Abgas- und sehr geringe Geräuschemissionen überzeugte. Bauforum24 TV Video (07.07.2017): Wacker Neuson Forschungszentrum Die Becker & Brügesch Entsorgungs GmbH benötigte einen Radlader für den Einsatz in der Kunststoffverwertung und Aktenvernichtung. „Als feststand, dass wir einen neuen Radlader anschaffen würden, standen wir vor der Frage nach der Art des Antriebs“, erinnert sich Thomas Leschke, Geschäftsführer des Unternehmens. „Sollten wir wie gehabt auf den konventionellen Dieselmotor setzen oder uns mit dem in der Branche noch relativ neuen Thema der Elektromobilität auseinandersetzten?“ Geschäftsführer Thomas Leschke und Betriebsleiter Thomas Büttner machten sich auf die Suche nach einem Partner mit Erfahrung im Bereich alternative Antriebe bei Baumaschinen. So kamen sie mit Wacker Neuson in Kontakt. Die emissionsfreien Lösungen von Wacker Neuson stehen laut Angaben des Herstellers, für besonderen Bediener- und Umweltschutz ohne Einbußen in der Leistung. Mit der zero emission-Serie bietet Wacker Neuson seinen Kunden die Möglichkeit, vollkommen emissionsfrei zu arbeiten. Die Einführung des dual power-Baggers im Jahr 2014 war der Auftakt im Bereich der alternativen Antriebstechnologien. Seitdem hat Wacker Neuson zwei Akkustampfer, den batteriebetriebenen Radlader WL20e sowie den Kettendumper DT10e vorgestellt. Kein anderer Hersteller bietet ein so umfassendes Sortiment an elektrisch betriebenen Baumaschinen und -geräten an, laut eigenen Angaben. Schon heute bewähren sich diese Maschinen im Praxiseinsatz. Ziel ist es, in absehbarer Zeit in jeder Produktgruppe eine echte Alternative als emissionsfreie Lösung anzubieten. „Mit unseren Verwertungsdienstleistungen unterstützen wir unsere Kunden in ihrem Bestreben um nachhaltiges Wirtschaften und Schonung natürlicher Ressourcen“, so Thomas Leschke. „Aber auch im eigenen Unternehmen sind wir stets bestrebt, Energieverbräuche zu senken und CO₂-Emissionen zu reduzieren. So lag es nah, den in unserem Betrieb bezogenen Strom aus 100% regenerativen Energiequellen nicht allein für unsere stationären Anlagen zu nutzen. Mit unserem ersten elektrisch betriebenen Radlader WL20e streben wir sowohl einen verbesserten Umweltschutz, als auch eine verbesserte Wirtschaftlichkeit gegenüber einem dieselbetriebenen Gerät an.“ Ein Praxistest im laufenden Tagesbetrieb durch mehrere Mitarbeiter des Unternehmens gab den entscheidenden Impuls, denn der Radlader WL20e konnte einige Erwartungen deutlich übertreffen. „Unsere Mitarbeiter waren überrascht von der enormen Schub- und Hubleistung des Elektroradladers“, sagt Betriebsleiter Thomas Büttner. „Die Umgewöhnung der Fahrer auf einen Radlader mit E-Antrieb war gar kein Problem und das Fehlen der Motorgeräusche und Abgase wurde von allen Bedienern als äußerst positiv empfunden.“ Genau das zeichnet den Radlader WL20e aus: Die Leistungsparameter der kompakten, batteriebetriebenen Maschine entsprechen denen des dieselbetriebenen Radladers. Gleichzeitig profitieren die Fahrer und ihre Umgebung jedoch vom Vorteil der Emissionsfreiheit. In einigen Punkten, wie beispielsweise der Kipplast, kann der Elektroradlader das konventionelle Modell sogar übertreffen. Zwei getrennte Elektromotoren, für den Fahrantrieb und für die Arbeitshydraulik, sorgen dafür, dass der Energieverbrauch minimiert wird. Ist der Akku vollständig aufgeladen, kann mit dem Radlader ein Arbeitseinsatz von bis zu fünf Stunden erfolgen – genug Zeit für typische Anwendungen wie das Laden und Transportieren von Gütern über kurze Strecken. Übergabe des Radladers WL20e: Thomas Leschke (2. v.l.) und Thomas Büttner (4. v.l.), beide Becker & Brügesch Entsorgungs GmbH, durch Jörg Höner (1. v.l.) und Reiner Dannenberg (3. v.l.), beide Wacker Neuson Bremen. Im Recyclingbetrieb bei Becker & Brügesch kommt der Radlader in teilgeschlossenen Hallen zum Einsatz, wo Lärm- und Abgasemissionen die Mitarbeiter verstärkt belasten würden. Auch hier zahlt sich der emissionsfreie Betrieb aus. Doch dem Unternehmen geht es um mehr: Getreu seines Mottos „Moderne Umweltdienstleistungen nach Maß“ trägt Becker & Brügesch zu nachhaltigem Wirtschaften bei. Denn wer Abfall effektiv verwertet, schont die Ressourcen und damit die Umwelt. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE und Becker & Brügesch Entsorgungs GmbH | © Fotos: Wacker Neuson
  4. München, 10.11.2017 - Als vor knapp einem Jahr bei der Becker & Brügesch Entsorgungs GmbH die Entscheidung fiel, einen neuen Radlader anzuschaffen, stand auch die Frage nach der Antriebstechnologie im Raum. Nach sorgfältiger Prüfung fiel die Wahl auf den Elektroradlader WL20e von Wacker Neuson, der durch null Abgas- und sehr geringe Geräuschemissionen überzeugte. Bauforum24 TV Video (07.07.2017): Wacker Neuson Forschungszentrum Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Kramer 5055e Elektroradlader im Einsatz

    München, Juli 2017 - Bereits seit Januar 2017 ist ein Elektroradlader 5055e von Kramer auf der Karlsruher Tunnelbaustelle beim Bau eines U-Bahn-Tunnels im Einsatz, ein zweiter kam im April dazu. Das Bauunternehmen BeMo Tunnelling GmbH, das auch verschiedene Maschinen von Wacker Neuson wie den ebenfalls emissionsfreien Radlader WL20e auf der Baustelle im Einsatz hat, ist äußerst zufrieden. Bauforum24 Artikel (12.07.2017): Martin Lehner wird Wacker Neuson CEO Der Kramer Radlader 5055e beim Bau des Stadtbahntunnels in Karlsruhe Seit über 50 Jahren ist das Unternehmen BeMo Tunnelling aus Innsbruck als Spezialist im Bereich Untertagebauwerk tätig. Das aktuelle Projekt des Unternehmens: den Bau des Stadtbahntunnels in Karlsruhe. „Da wir untertage in einem geschlossenen Raum und unter Überdruck arbeiten, benötigen wir elektrisch betriebene Geräte, die emissionsfrei arbeiten“, erklärt Robert Schweitzer, Maschineningenieur bei BeMo Tunnelling. Gearbeitet wird in Karlsruhe in bis zu 16 Metern Tiefe und unter dem Grundwasserspiegel. Um zu verhindern, dass Grundwasser durch den Kiesboden in den Tunnel eindringt, wird dort ein Überdruck von bis zu 1,3 Bar erzeugt. Dieselbetriebene Maschinen können aufgrund fehlender Belüftungsmöglichkeiten hier nicht eingesetzt werden. Nach seiner Fertigstellung wird der Karlsruher Stadtbahntunnel auf einer Gesamtlänge von über zwei Kilometern zahlreiche Haltstellen miteinander verbinden und den Verkehr an der Oberfläche deutlich entlasten. Bis es aber soweit ist, sind Bediener und Baumaschinen härtesten Bedingungen ausgesetzt: Hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, Wasser und Schlamm verlangen ihnen einiges ab. „Der Elektroradlader von Kramer ist mittlerweile 840 Betriebsstunden auf der Baustelle gelaufen und wir sind wirklich begeistert“, sagt Robert Schweitzer. „Die Maschine ist leistungsstark und arbeitet einwandfrei. Dabei sind die Bedingungen hier im Tunnel alles andere als einfach.“ BeMo Tunneling nutzt neben den beiden Kramer Maschinen seit 2016 einen Elektroradlader WL20e von Wacker Neuson für die Tunnelarbeiten, der zunächst gemietet und nun übernommen wurde. Video: Kramer 5055e Walkaround und erster Test auf der NordBau 2016 Der vollelektrische Kramer Radlader 5055e mit einem Schaufelinhalt von 0,65 Kubikmetern ist seit Mitte 2016 auf dem Markt und der weltweit erste elektrische, allradgelenkte Radlader in dieser Größenklasse. Sowohl in der Maschine von Kramer als auch beim Wacker Neuson Elektroradlader WL20e werden zwei Elektromotoren verbaut: einer für die Arbeitshydraulik und einer für den Fahrantrieb. Je nach Einsatz des Radladers wird die Leistung des entsprechenden Motors abgefordert. So soll der Energieverbrauch möglichst gering gehalten werden. Der Elektromotor wird über Blei-Säure-Akkus betrieben. Das österreichische Unternehmen BeMo Tunnelling GmbH wurde 1964 gegründet und ist ein weltweit tätiges Spezialunternehmen mit breitem Leistungsspektrum im Bereich Tunnelbau, Ingenieur- und Industriebau, Spezialtiefbau, Bauwerkserhaltung und Bergbau. BeMo Tunnelling setzt bereits seit einiger Zeit auf Lösungen der Wacker Neuson Group. Dazu gehören Bagger, Flügelglätter, Innenrüttler und Umformer. Für den Ingenieurbau kommen ausschließlich Wacker Neuson Innenrüttler und Umformer zum Einsatz. Bagger, für die Sonderanfertigungen benötigt werden, bezieht BeMo Tunneling ebenfalls bevorzugt von Wacker Neuson, da das Unternehmen flexibel auf individuelle Wünsche eingeht. Über die Zusammenarbeit berichtet Robert Schweitzer: „Die persönliche Betreuung durch Wacker Neuson, insbesondere unseren Ansprechpartner Alexander Reisch, Mietleiter der Niederlassung Karlsruhe, macht den Unterschied. Das Engagement der Mitarbeiter ist außergewöhnlich. Die Qualität und Zuverlässigkeit der Maschinen stimmen, kleine Probleme werden sofort zuverlässig adressiert und durch das umfassende Angebot werden sehr viele unserer Anforderungen abgedeckt.“ Video: Wacker Neuson Success Story. Baumaschinen mit Elektroantrieb im Einsatz Weitere Informationen: Wacker Neuson Website ; Kramer Website | © Fotos: Wacker Neuson
  6. Bauforum24

    Kramer 5055e Elektroradlader im Einsatz

    München, Juli 2017 - Bereits seit Januar 2017 ist ein Elektroradlader 5055e von Kramer auf der Karlsruher Tunnelbaustelle beim Bau eines U-Bahn-Tunnels im Einsatz, ein zweiter kam im April dazu. Das Bauunternehmen BeMo Tunnelling GmbH, das auch verschiedene Maschinen von Wacker Neuson wie den ebenfalls emissionsfreien Radlader WL20e auf der Baustelle im Einsatz hat, ist äußerst zufrieden. Bauforum24 Artikel (12.07.2017): Martin Lehner wird Wacker Neuson CEO Der Kramer Radlader 5055e beim Bau des Stadtbahntunnels in Karlsruhe Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Wacker Neuson Elektroradlader WL20e

    München, April 2017 - 2015 hat Wacker Neuson mit dem WL20e den ersten Radlader mit Elektroantrieb vorgestellt. Der batteriebetriebene Radlader mit einem Schaufelinhalt von 0,2 Kubikmetern wurde laut Hersteller konsequent weiterentwickelt und soll ab sofort mit einer hochwertigen AGM-Batterie verfügbar sein, die sich durch eine besonders einfache Handhabung und geringen Wartungsaufwand auszeichnen soll. Bauforum24 TV Video (24.03.2017): Video: Wacker Neuson Demoshow Wacker Neuson Elektroradlager WL20e Das Kürzel AGM steht für „Absorbent Glass Mat“. Bei dieser Art von Batterie soll der Elektrolyt in einem Vlies aus Glasfaser gebunden werden, wodurch es sich um ein auslaufsicheres System handeln soll. Neben diesem Aspekt bietet die neue Technologie laut Hersteller weitere Pluspunkte: Sie soll temperaturunempfindlicher sein und soll wenig Wärme bei der Ladung und im Betrieb entwickeln, was in einer erhöhten elektrischen Leistungsabgabe resultiert. Ein wesentlicher Vorteil der neuen Radlader-Generation: Dank eines „Onboard“-Ladegeräts mit 230 Volt, das in die Maschine integriert wurde, kann die Batterie nun einfach mit einem Kabel an jeder Steckdose aufgeladen werden. Das soll den Betrieb des Radladers WL20e im Baustellenalltag vereinfachen. Flexible Zwischenladungen sind laut Hersteller durch höhere Leistungsströme und eine verbesserte Leistungsaufnahme effizienter geworden. Zudem soll die Batterie nahezu wartungsfrei sein. Kunden, die bereits einen Elektroradlader WL20e im Einsatz haben, sollen auf die AGM-Technologie umgerüsten können, beispielsweise wenn sowieso ein Batteriewechsel ansteht. Die Leistungsparameter des vollelektrisch angetriebenen Radladers WL20e entsprechen laut Hersteller denen des dieselbetriebenen Modells und werden in einigen Punkten sogar übertroffen: so beispielsweise im Bereich der Kipplast, die aufgrund des Gewichts der Batterie bis zu 1.509 Kilogramm erreicht. Ist der Akku des Radladers WL20e vollständig aufgeladen, ist ein Arbeitseinsatz von bis zu fünf Stunden unter Volllast möglich – genug Zeit für typische Anwendungen wie das Laden und Transportieren von Gütern über kurze Strecken an einem Arbeitstag. Den Ladestand der Batterie hat der Fahrer dabei immer im Blick, denn er wird gut sichtbar auf dem Display angezeigt. Die moderne Batterietechnologie und sein emissionsfreier Antrieb sollen den Radlader zur idealen Maschine für den Einsatz im innerstädtischen Bereich sowie in Innenräumen, in Gewächshäusern, Parkgaragen oder bei Gebäudesanierungen machen. Auch in öffentlichen Anlagen und Kliniken soll sich der Elektroradlader aufgrund seiner sehr geringen Geräuschemissionen rentieren. Mit einer Betriebskostenersparnis laut Hersteller von rund 40 Prozent über die Lebensdauer der Maschine bietet der Elektroradlader zudem wirtschaftliche Vorteile. Neuen Radlader-Generation: Dank eines „Onboard“-Ladegeräts mit 230 Volt Mit einer Höhe von 2,25 Metern und einer Breite von etwas über einem Meter sollen niedrige und schmale Durchfahrten sowie der Transport auf einem Anhänger für den Wacker Neuson Radlader WL20e kein Problem sein. Müssen allerdings sehr niedrige Durchfahrtshöhen unter 2 Meter passiert werden, ist das Fahrerschutzdach zu hoch. Wacker Neuson bietet bereits seit einigen Jahren das klappbare Fahrerschutzdach EPS (Easy Protection System) an, das mit wenigen Handgriffen für eine geringe Durchfahrtshöhe vorbereitet werden kann. Noch komfortabler ist EPS Plus, ein hydraulisch absenkbares Fahrerschutzdach. Der Fahrer kann die Option vom Sitz aus bedienen. EPS Plus soll das Problem niedriger Durchfahrtshöhen lösen und soll die Arbeit erheblich erleichtern. Insbesondere wenn wiederholt sehr niedrige Durchfahrten passiert werden müssen, führt EPS Plus zu einer enormen Zeiteinsparung, da der Fahrer die Maschine zum Absenken des Daches nicht verlassen muss. EPS Plus wird laut Hersteller für die kompakten Radlader WL20e und WL20 angeboten. Der Elektroradlader WL20e ist Teil der zero emission-Serie von Wacker Neuson, die darüber hinaus zwei Akkustamper, den dual power-Minibagger sowie einen Kettendumper umfasst. Bauforum24 TV Video: Wacker Neuson WL20e auf der GaLaBau 2014 Weitere Informationen: Wacker Neuson Website | © Fotos: Wacker Neuson
  8. München, April 2017 - 2015 hat Wacker Neuson mit dem WL20e den ersten Radlader mit Elektroantrieb vorgestellt. Der batteriebetriebene Radlader mit einem Schaufelinhalt von 0,2 Kubikmetern wurde laut Hersteller konsequent weiterentwickelt und soll ab sofort mit einer hochwertigen AGM-Batterie verfügbar sein, die sich durch eine besonders einfache Handhabung und geringen Wartungsaufwand auszeichnen soll. Wacker Neuson Elektroradlager WL20e Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Wacker Neuson im Tunnelbau

    München/Karlsruhe, Februar 2016 - Die „Kombilösung“ ist ein Projekt zur Weiterentwicklung des Straßenbahnnetzes in Karlsruhe, bestehend aus drei Bauabschnitten: dem Stadtbahntunnel, der Straßenbahn und der straßenbahnfreien Fußgängerzone. Durchgeführt wird es von der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) und Bauunternehmen wie der BeMo Tunnelling GmbH. BeMo Tunnelling arbeitet schon länger mit Wacker Neuson zusammen. Bauforum24 News (23.12.2015): Wacker Neuson im Hamburger „Nadelöhr“ Wacker Neuson ET90 im Einsatz bei Tunnelbau zur "Kombilösung" in Karlsruhe Das Großprojekt „die Kombilösung“ startete im Januar 2010. Die Idee dahinter: den drastisch steigenden Fahrgastzahlen – von 55 Millionen Fahrgästen 1985 auf 178 Millionen im Jahr 2012 – und dementsprechend langen Wartezeiten entgegenzuwirken und das Straßenbahnnetz in Karlsruhe deutlich leistungsfähiger zu gestalten. Zu den konkreten Aufgaben von BeMo Tunnelling gehören der Bau des U-Bahn-Tunnels sowie die Stationsaushübe der Haltestellen. Für den Materialumschlag, den Meißelbetrieb und den Abbruch wurde passendes Equipment benötigt. „Die erste Maschine, die wir bei Wacker Neuson angemietet hatten, war ein Zero Tail-Bagger EZ17, der im Bereich der Separation eingesetzt wurde. Durch das Nullheck war dieser Bagger hervorragend für die engen Platzverhältnisse geeignet. Die große Bandbreite an Kompaktmaschinen von Wacker Neuson hat uns überzeugt, da wir damit sehr viele Einsätze auf dieser Großbaustelle abdecken können, darunter sehr spezielle Aufgaben“, erklärt Werner Seibald, Bauführer bei BeMo Tunnelling. „Wir bekommen bei Wacker Neuson alles aus einer Hand, von der Vermietung, über den Service und den Verkauf. Die Wacker Neuson Niederlassung ist nicht weit von der Baustelle entfernt und wenn wir Unterstützung brauchen, ist schnell ein Servicetechniker vor Ort. Darauf können wir uns immer verlassen“. Für die Bauarbeiten wurden diverse Maschinen angemietet, darunter auch vier neue 10-Tonnen-Kettenbagger ET90 sowie ein Radlader WL20e mit Akkuantrieb von Wacker Neuson. Für den Tunnelvortrieb unter Druckluft werden Elektrogeräte aufgrund ihrer emissionsfreien Arbeitsweise benötigt. Zwei Elektromotoren, für den Fahrantrieb und die Arbeitshydraulik, sollen dafür sorgen, dass die Leistungsmerkmale des Elektro-Radladers WL20e denen der konventionellen Maschine entsprechen. Ein positiver Zusatzeffekt besteht in der deutlichen Verringerung von Lärmemission. Zudem sollen die Energiekosten des Radladers WL20e unter denen eines dieselbetriebenen Modells liegen – Einsparungen von bis zu 48 Prozent sind laut Hersteller möglich – und es ergeben sich zusätzliche Kostenvorteile in der Wartung und den Service-Intervallen, da weniger Bauteile und Komponenten verwendet werden, die Verschleiß ausgesetzt sind. Mit dem Radlader WL20e soll ein Arbeitseinsatz von bis zu fünf Stunden unter Volllast möglich sein. Verwendet wird ein im Bereich Flurförderfahrzeuge über Jahrzehnte bewährter Blei-Säure-Akku. Wacker Neuson ET90 im Einsatz bei Tunnelbau zur "Kombilösung" in Karlsruhe Die in Karlsruhe eingesetzten 10-Tonnen-Bagger der neuen Generation sollen bis zu 20 Prozent Kraftstoff einsparen, bei gleichzeitig höherer Leistung. Zudem verfügen sie über Features wie das Load Sensing Hydrauliksystem. Das Load Sensing System soll dafür sorgen, dass mit lastunabhängiger Durchflussregelung (LUDV) die Arbeitsgeschwindigkeit aller Bewegungen immer konstant und – wie der Name sagt – unabhängig von der Last bleibt, auch wenn gleichzeitig mehrere Bewegungen ausgeführt werden. Eine Besonderheit beim Einsatz in Karlsruhe: Hier musste schnell ein Sonderumbau der Bagger für die Tunnelarbeiten vorgenommen werden. Es wurden Dieselpatikelfilter aufgerüstet, die von der BG Bau gefördert werden. Dadurch kann ein störungsfreies Arbeiten sichergestellt werden. Robert Schweitzer, Maschineningenieur der Arge Stadtbahntunnel, beschreibt die Zusammenarbeit mit Wacker Neuson: „Die persönliche Betreuung durch Wacker Neuson, insbesondere unseren Ansprechpartner Alexander Reisch, Mietleiter der Niederlassung Karlsruhe, macht den Unterschied. Das Engagement der Mitarbeiter ist außergewöhnlich. Die Qualität und Zuverlässigkeit der Maschinen stimmen, kleine Probleme werden sofort zuverlässig adressiert und durch das umfassende Angebot werden sehr viele unserer Anforderungen abgedeckt.“ Das österreichische Unternehmen BeMo Tunnelling GmbH wurde 1964 gegründet und ist ein weltweit tätiges Spezialunternehmen für die ingenieurmäßige Erstellung von Untertagebauwerken aller Art, die Ausführung von untertägigen Sanierungs- und Sicherungsarbeiten sowie für die Durchführung von Spezialtiefbauten. BeMo Tunnelling setzt bereits seit einiger Zeit auf Lösungen von Wacker Neuson. Dazu gehören Bagger, Flügelglätter, Innenrüttler und Umformer. Weitere Informationen: Wacker Neuson und BeMo Tunnelling GmbH (© Fotos: Wacker Neuson) Bauforum24 Artikel (28.09.2015): Neue 6- bis 10-Tonnen Bagger ET65, EW65 und ET90 von Wacker Neuson Bauforum24 Artikel (13.08.2015): Wacker Neuson zeigt ECO-Produkte auf der NordBau 2015 Bauforum24 Artikel (05.08.2015): Fotostrecke: Wacker Neuson Dumper DW60, DW90 und DW100 Bauforum24 Artikel (23.06.2015): Wacker Stampfer - Historische Fotos Bauforum24 Artikel (23.03.2015): Wacker Neuson Tandemwalzen und Kombiwalzen der Hamm AG Bauforum24 TV präsentiert: Video: Wacker Neuson EW 65 Mobilbagger mit Verstellausleger Bauforum24 TV präsentiert: Video: Wacker Neuson präsentiert die neue Grabenwalze RTSC3 Bauforum24 TV präsentiert: Video: Wacker Neuson präsentiert die RC50 & RC70 Walzenzüge Bauforum24 TV präsentiert: Video: Wacker Neuson Universe - Interview mit Cem Peksaglam