Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,510

Search the Community

Showing results for tags 'gummiradwalze'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Develon
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hako
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fein
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 6 results

  1. Bauforum24

    Wirtgen Kaltrecycling-Verfahren

    Windhagen - Auf Deutschlands ältester Autobahn, der A 555, erfolgte eine Grunderneuerung eines 2,5 km langen Abschnittes in beiden Fahrtrichtungen. Die gesamte Bauzeit wurde auf mehr als 18 Monate geschätzt. Statt der konventionellen Bauweise entschied sich das bauausführende Unternehmen für das Kaltrecycling-Verfahren von Wirtgen. Bauforum24 TV Video (27.05.2024): Wirtgen Group Technology Days 2024 Die mobile Kaltmischanlage KMA 240i wurde baustellennah platziert und stellte aus Asphaltfräsgut unter Zugabe von Bindemitteln die neue BSM-Tragschicht her. Damit es nicht zu übermäßigem Stau in der Region kommt, sollten mindestens zwei Fahrspuren befahrbar bleiben. Der Standstreifen wurde zur neuen Schwerlastspur mit der höchsten Belastungsklasse BK100 umgebaut. In der herkömmlichen Einbauweise bedeutet das: Abfräsen, Abtransport und Entsorgung aller Asphalt-Schichten. Stabilisierung des Unterbaus. Neuaufbau der Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht mit ausreichender Tragfähigkeit. Eine ressourcenschonende Alternative Im konventionellen Asphaltbau tragen insbesondere die Herstellung der neuen Asphaltschichten und Transportfahrten der LKW zu den CO2-Emissionen bei. Das Kaltrecyclingverfahren von Wirtgen bietet hier Einsparpotentiale, indem es wie auf der A 555 zum Beispiel bitumenstabilisiertes Material (BSM) für die neue Tragschicht der Autobahn einbaut, das mit einer mobilen Kaltmischanlage KMA 240i und einer Durchlaufproduktion von 240 t Kaltmischgut pro Stunde hergestellt wurde. Dank ihrer hohen Mobilität und des überschaubaren Platzbedarfes konnte die Anlage zudem nah und logistisch sinnvoll an der Baustelle platziert werden. Dadurch ließen sich große Teile der Emissionen aus dem Materialtransport reduzieren. „Die Firma Wirtgen bietet hier mit ihrem in-plant Kaltrecyclingverfahren ein enorm fortschrittliches Verfahren“, so Stephan Ehlers, Technischer Leiter der STRABAG AG (Bereich Düren). „Wir können die Prozessabwicklung mit bitumenstabilisiertem Material deutlich effektiver und schneller gestalten. Wir sind stark daran interessiert, dieses Thema voranzutreiben, weil wir uns auf die Fahnen geschrieben haben, bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen.“ Stephan Ehlers, Technischer Gruppenleiter STRABAG. Die Kaltmischanlage KMA 240i stellte aus anfallendem Asphaltfräsgut unter Zugabe von Schaumbitumen und Zement die BSM-Tragschicht her. Die CO2-Einsparung entstand hier vor allem durch die Kaltaufbereitung des Mischgutes. Einzig das Bitumen wurde auf 180 Grad Celsius angeliefert und dann mit Wasser und Luft zu Schaumbitumen verarbeitet. So konnte das sonst energieintensive Aufheizen der Gesteinsfraktionen oder des Asphaltgranulates entfallen. Auf den aufbereiteten Unterbau der Autobahn wurde die BSM-Tragschicht zum Erreichen des geforderten Verdichtungsgrades zweilagig eingebaut. Ein Vögele MT-3000-3i Beschicker förderte das Mischgut sukzessive für unterbrechungsfreien Einbau in den nachfolgenden Fertiger Super 1900-3i. Dieser übernahm den lagegerechten Einbau der neuen Tragschicht auf 3,6 m Arbeitsbreite. Die erste Lage Kaltmischgut hatte eine Einbaustärke von 16 cm, die zweite – am darauffolgenden Tag – eine Stärke von 10 cm. Nach Vorverdichtung mit der AB500 Bohle wurde das Kaltmischgut beider Lagen jeweils von einer Hamm Tandemwalze HD+ 140 und einer HP 280i Gummiradwalze optimal verdichtet. Das Material erfüllte alle Anforderungen aus den Voruntersuchungen auch auf der Baustelle. Als letzter Prozessschritt wurde das BSM-Material mit einer neuen 4 cm starken Asphaltdeckschicht (SMA 11 S) überbaut. Übergabe des BSM Kaltmischguts vom Vögele PowerFeeder MT 3000-3i an den SUPER 1900-3i. BSM – ein hochwertiger und günstiger Baustoff BSM-Mischgut ist in vielen Ländern bewährt und wird in allen Belastungsklassen angewendet. Auch als Tragschicht auf Autobahnen ist BSM weltweit keine Neuheit und in Deutschland von zunehmendem Interesse und Zuspruch. Die Eignungsprüfung des Kaltrecyclingmischgutes für die neue Tragschicht auf der A 555 bei Köln führte die Strabag AG (Bereich Düren) mit Hilfe von Wirtgen im eigenen Baustofflabor durch. In entsprechender Dimensionierung ist das Material für alle Verkehrslasten geeignet. In der Voruntersuchung wurden die Zugabemengen der Bindemittel und Zuschlagstoffe ermittelt. Recyceltes Asphaltfräsgut mit 25 % Brechsand zur Füllung der Feinanteile plus 1 % Zement, 2 % Schaumbitumen und Wasser ergaben die positiven Synergien für das nachhaltige Mischgut. BSM-Mischgut ist lagerfähig und ermöglicht so mehr Flexibilität in der Baustellenlogistik. Dadurch sind Vorproduktion und kurzfristige Lagerung möglich. Das Material bleibt einbaufähig und muss im Gegensatz zum konventionellen Mischgut nicht innerhalb kürzester Zeit eingebaut werden. Die Tandemwalze HD+ 140i von Hamm sorgte für die optimale Verdichtung des Kaltmischguts, bevor eine Gummiradwalze HP 280i die finale Versiegelung übernahm. „Wir können die Prozessabwicklung mit bitumenstabilisiertem Material deutlich effektiver und schneller gestalten. Wir sind stark daran interessiert, dieses Thema voranzutreiben, weil wir uns auf die Fahnen geschrieben haben, bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen“, betonte Stephan Ehlers. Kaltrecycling Vorteile auf einen Blick Bis zu: · 100 % weniger Kosten für die Materialentsorgung · 90 % weniger Transportvolumen · 90 % weniger Ressourceneinsatz · 60 % weniger CO2-Emissionen · 50 % weniger Einsatz von Bindemitteln · 50 % niedrigere Gesamtkosten · 50 % kürzere Bauzeit Baustellenparameter: Länge der Referenzstrecke: 500 m (Abschnitt der Standspur) Einbaubreite: 3,6 m Einbaustärke BSM: 26 cm Einbaustärke Deckschicht: 4 cm Leistungsdaten KMA 240i: 1.250 t Material in 5 Stunden produziert Eingesetzte Wirtgen Group Maschinen: Wirtgen Kaltmischanlage KMA 240i Vögele Beschicker MT 3000-3i Vögele Asphaltfertiger Super 1900-3i Hamm Tandemwalze HD+ 140i Hamm Gummiradwalze HP 280i Weitere Informationen: WIRTGEN GROUP | © Fotos: Wirtgen
  2. Windhagen - Auf Deutschlands ältester Autobahn, der A 555, erfolgte eine Grunderneuerung eines 2,5 km langen Abschnittes in beiden Fahrtrichtungen. Die gesamte Bauzeit wurde auf mehr als 18 Monate geschätzt. Statt der konventionellen Bauweise entschied sich das bauausführende Unternehmen für das Kaltrecycling-Verfahren von Wirtgen. Bauforum24 TV Video (27.05.2024): Wirtgen Group Technology Days 2024 Die mobile Kaltmischanlage KMA 240i wurde baustellennah platziert und stellte aus Asphaltfräsgut unter Zugabe von Bindemitteln die neue BSM-Tragschicht her. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Hamm GRW 280i Weltpremiere

    Tirschenreuth, Februar 2018 - Die HAMM GRW 280i Walze mit Tier 4-Motor ist die erste Gummiradwalze mit Easy Drive, dem Bedienkonzept von HAMM. Des Weiteren hat sie einen weiter optimierten Fahrantrieb und eine flexible Ballastierung. Dazu gesellen sich höchster Fahrkomfort, gute Sichtverhältnisse und Sicherheit. Bauforum24 TV Video (13.05.2016): Hamm zeigt neue DV+ Tandemwalzen mit automatischer Sitzdrehung Die neue GRW 280i von HAMM mit einem Einsatzgewicht von maximal 28 t Bedienkonzept Easy Drive jetzt auch für Gummiradwalzen Mit der Erfindung des asymmetrischen Rahmens und dem Umstieg auf eine moderne Fahrerkabine hatte HAMM das Konzept der Gummiradwalze vor einigen Jahren von Grund auf neu gedacht. Nun hält das Bedienkonzepts Easy Drive in das Segment der Gummiradwalzen Einzug. Das Bedienkonzept von HAMM soll eine intuitive Bedienung ermöglichen und sich durch äußerst ergonomische Fahrerstände auszeichnen. "Damit wird die Bedienung komplexer Walzen einfach, und wir kommen ohne komplizierte, menügeführte Steuerungen aus", erklärt Gottfried Beer, Leiter Marketing bei HAMM. Fahrerstand der GRW 280i von HAMM mit Easy Drive Bedienkonzept Die komplett sprachneutrale Bedienung der Easy Drive-Walzen ist laut Hersteller sehr einfach und schnell erlernbar, denn die wenigen Schalter seien im Fahrerstand klug angeordnet. Gelenkt werden alle Easy Drive-Walzen über ein Lenkrad. Die Fahrsteuerung erfolgt per Joystick mit Tastern an der Multifunktionsarmlehne. Die Bedienelemente für gleiche Funktionen befinden sich nun bei allen Easy Drive-Walzen – das heißt, bei Tandemwalzen, Walzenzügen und Gummiradwalzen – immer an derselben Position im Fahrerstand. Bediener sollen künftig flexibel und ohne Einarbeitungszeit zwischen den verschiedenen HAMM-Walzen wechseln können. Flexible Ballastierung Im Ballastraum der GRW 280i von HAMM können Zusatzgewichte von max. 17 t eingesetzt und kombiniert werden Weiter optimiert hat HAMM nach eigenen Angaben auch die Fl exibilität der GRW 280i in puncto Maschinengewicht: Durch eine Modifikation des Ballastraums zwischen den Radsätzen und des nach unten offenen Fächerrahmens mit Einschüben sollen sich die Walze nun noch einfacher beschicken lassen. Vorgefertigte Ballastkörper aus Stahl, Magnetit oder Beton sollen z. B. per Stapler eingeschoben bzw. herausgehoben werden können. HAMM liefert darauf abgestimmte Ballastkörper-Kits. Zusätzlich soll jeder Kunde auch die Möglichkeit haben, die Walze mit eigenen Ballastkörpern zu beschicken. So soll das Maschinengewicht höchst flexibel angepasst werden können. Durch die Anordnung des Ballastraums soll dabei die Last stets gleichmäßig auf beide Achsen aufgeteilt sein. Fahrcharakteristik für optimale Verdichtung Ein hydrostatischer Hinterachsantrieb soll bei der GRW 280i für hohe Fahrgeschwindigkeit sorgen – beim Transport ebenso wie bei der Verdichtung. Dabei kann der Fahrer die gewünschte Geschwindigkeit mit einer elektronischen Steuerung für jede Arbeitssituation einstellen. Weiterhin lässt sich die vorgeschriebene Arbeitsgeschwindigkeit über das Bedienpanel per Vorwahlrad einstellen. Laut Hersteller ermöglichen automatische Fahrrampen ein weiches, gleichmäßiges Bremsen und Beschleunigen. Diese Fahrcharakteristik soll Unebenheiten bei der Verdichtung vermeiden. Passend zur hohen Maximalgeschwindigkeit der GRW 280i bringt eine neu konzipierte Lenkachse vorne mit Scheibenbremsen die nötige Bremskraft auf und sorgt damit laut Hersteller für viel Sicherheit beim schnellen Fahren, selbst bei maximaler Ballastierung. Bei Arbeiten auf unebenem Gelände ebenso wie auf Flächen unterschiedlicher Temperatur soll die optionale Anti-Schlupf-Regelung für die optimale Traktion sorgen. Radaufhängung für homogene Gewichtsverteilung Bei der Radaufhängung verteilen zwei Radschwingen zwischen den vorderen Radpaaren der GRW 280i die Auflast homogen auf die Räder, unabhängig von der Bodenbeschaffenheit. So sollen dank der gleichmäßigen Flächenpressung Unebenheiten bei der Verdichtung vermieden werden. Weiterer Vorteil aus Sicht des Herstellers: Die Aufhängung ist so gestaltet, dass sie nicht ins Blickfeld des Fahrers ragt und damit die Sicht auf die Baustelle nicht stört. Freie Sicht auf die Baustelle Fahrerstand der GRW 280i von HAMM Der asymmetrische Rahmen – einer der Besonderheiten der GRW von HAMM – folgt dem Spurversatz zwischen den vorderen und hinteren Radsätzen. Er soll Markenzeichen und Qualitätsvorteil in einem sein, denn die Gestaltung in Symmetrie zu den Radsätzen gibt den Blick frei auf die Außenflanken der Räder, so der Hersteller. HAMM hat optional auch eine Reifenbeleuchtung im Programm. m der GRW 280i, das Design von Motorhaube und Tank, die hohe Sitzposition, der verschieb- und drehbare Sitz sowie die geräumige Panoramakabine sollen dem Fahrer einen Arbeitsplatz mit freier Sicht in alle Richtungen bieten. So werden Personen und Objekte rechtzeitig erkannt und HAMM erfüllt nach eigenen Angaben die neuesten, strengen Anforderungen an das Sichtfeld. Anpassung der Flächenpressung über Reifenfüllanlage Je nach Ballastierung variiert die Radlast bei der neuen GRW 280i zwischen 1,25 t und 3,5 t pro Rad. Über die Einstellung des Reifendrucks sollen Flächenpressung und Aufstandsfläche der Reifen optimal an die jeweilige Verdichtungsaufgabe angepasst werden können. Der Fülldruck wird per Taster am Armaturenbrett verändert und wirkt gleichmäßig auf alle Reifen beider Achsen. Lösungen für die Berieselung Die Berieselungsanlage mit Sprühdüsen unmittelbar über der Reifenmitte wird über die Multifunktionsarmlehne bedient. Einen großen Wassertank hat die GRW 280i immer an Bord, einen zusätzlichen Tank für Additive kann HAMM optional ergänzen. Die Additive werden je nach Vorgabe automatisch dosiert und gemischt. Damit entfällt laut Hersteller das manuelle Vormischen ebenso wie die Gefahr der Entmischung. Der Bediener kann während des Verdichtens die Menge an Wasser bzw. Trennmittel variieren. Wartung Für Sicherheit bei den Wartungsarbeiten hat HAMM eine Lösung für die Aufstiege zur Wartungsplattform entwickelt: Sie sind in die Außenkontur integriert und werdennach außen aufgeklappt. Weil sie in dieser Position eine optische Störkontur bilden, kann der Bediener nach Abschluss der Wartungsarbeiten nicht vergessen, die Aufstiege zurück zu schwenken. Die Anordnung aller Checkpunkte auf der rechten Seite des Motors sollen die tägliche Wartung erleichtern. Dabei biete das Wartungsgeländer neben der Motorhaube Halt und sorgt für Sicherheit, so der Hersteller. Technische Daten der GRW 280i Die neue Gummiradwalze GRW 280i kommt mit verschiedenen Basisgewichten (10 t, 12 t, 16 t, 18 t, 20 t, 24 t, 28 t) auf den Markt. Je nach Basisgewicht können die Maschinen unterschiedlich viel Ballast aufnehmen. Die äußeren Abmessungen sind für alle Varianten gleich. Die „Breite über Reifen“ beträgt für alle Typen jeweils 1.830 mm. Die Maschine hat eine maximale Arbeitsbreite von 2.084 mm. Die GRW 280i ist ausgestattet mit einem wassergekühlten 4-Zylinder-Motor mit 85 kW Leistung mit Dieseloxidations- und Stickstoffreduktionskatalysator (DOC und SCR), sowie automatischer Regeneration. Laut Hersteller erfüllt er die Anforderungen der EU-Stufe IV und der US-EPA Tier 4. Video: HAMM Walzen mit Easy Drive auf der bauma 2016 Weitere Informationen: HAMM Website | © Fotos: HAMM
  4. Tirschenreuth, Februar 2018 - Die HAMM GRW 280i Walze mit Tier 4-Motor ist die erste Gummiradwalze mit Easy Drive, dem Bedienkonzept von HAMM. Des Weiteren hat sie einen weiter optimierten Fahrantrieb und eine flexible Ballastierung. Dazu gesellen sich höchster Fahrkomfort, gute Sichtverhältnisse und Sicherheit. Bauforum24 TV Video (13.05.2016): Hamm zeigt neue DV+ Tandemwalzen mit automatischer Sitzdrehung Die neue GRW 280i von HAMM mit einem Einsatzgewicht von maximal 28 t Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Neue Gummiradwalze von Ammann

    August 2016 - Wenn es um intelligente und effiziente Verdichtung von bitumenhaltigem Asphalt und Naturböden geht, kommen Gummiradwalzen ins Spiel. Im Gegensatz zur Vibrationsverdichtung arbeiten sie mit statischer Verdichtung, also erreichen sie die gewünschten Ergebnisse durch ihr variables Gewicht und den Knet- bzw. Walkeffekt ihrer Räder. Zur bauma hat Ammann mit der ART 240 Tier4f eine neue Walze präsentiert, die vor allem einen deutlich verbesserten Bedienkomfort bietet, zum anderen dank modernster Motorentechnologie die Emissionsnorm Tier4 Final erfüllt. Diese Verbesserungen erhöhen im Zusammenspiel die Leistung der Gummiradwalze deutlich – und damit bietet die ART 240 Tier4f mehr als nur niedrige Emissionen. Bauforum24 TV Video (04.07.2016): Neue Ammann ARS Walzenzüge Die neue Gummiradwalze ART 240 Tier4 f von Ammann bietet eine optimale Rundumsicht auf Maschine und Arbeitsbereich. In der neuen Gummiradwalze ART 240 Tier4f von Ammann hat der Maschinenführer einen ausgezeichneten Überblick über die komplette Maschine und deren Arbeitsbereich – von beiden Fahrersitzen aus sind lt. Hersteller alle Bedienelemente aufgrund ihrer intuitiven Anordnung optimal erreichbar und vereinfachen die Bedienung der Maschine. Über die Multifunktionsanzeige soll der Fahrer alle wesentlichen Informationen für einen effektiven und sicheren Arbeitsablauf jederzeit im Blick haben. So kann der Fahrer frühzeitig auf Veränderungen beim Verdichtungsprozess reagieren. Der Deutz-Motor mit 74 kW Leistung und Tier4 final-Emissionsnorm garantiert in Kombination mit dem fein dosierbaren hydrodynamischen Antrieb jederzeit optimalen Vortrieb, ungeachtet der Reifendruckwerte oder dem gewählten Ballastgewicht. Der hohe Knet- und Walkeffekt ist eine einzigartige Fähigkeit von Gummiradwalzen. Besonders bei empfindlichen Oberflächen, die zunächst mit der Gummiradwalze vorverdichtet werden, ist die statische Verdichtung zwingend erforderlich. Erst danach kommen in der Regel Glattmantelwalzen zum Einsatz. In Binder-, Tragschichten oder Tragdeckschichten, in denen schiebeempfindliche Mischarten vorkommen können, bewirken die Räder der Gummiradwalze eine vorteilhafte Knet- und Walkwirkung ohne die Gefahr des Schiebens oder Aufreißens. Die Maschine erfüllt die Tier4 Final-Emissionsnorm und lässt sich dank des hydrodynamischen Antriebs besonders genau steuern. Dazu ist allerdings erforderlich, dass die Gummiradwalze in jedem Stadium der Verdichtung optimale Traktion erreicht. Bei der ART 240 Tier4f verfügt die Vorderachse über eine selbstausgleichende bzw. isostatische Pendelaufhängung mit zwei Radpaaren und das Antriebssystem der Hinterachse garantiert eben diese in Verbindung mit dem optionalen ATC (Ammann Traction Control) optimale Traktion der hinteren vier Räder. Dabei ist das Gesamtgewicht der Walze, das aufgrund der frei wählbaren Ballastierung zwischen 9,7 und 24 Tonnen liegt, durch die Reifenbreiten und deren Anordnung optimal verteilt. Die maximale Ballastierung setzt sich aus 2,8 t Beton, einem fixen Stahlballast von 6 t und zusätzlichen 3 m3 Ballastraum zusammen. Optimale Traktion dank der isostatischen Pendelaufhängung und dem optionalen ATC (Ammann Traction Control). Da neben dem Gesamtgewicht auch der Reifendruck ausschlaggebend für die Verdichtungsleistung ist und gegebenenfalls während der Überfahrt angepasst werden sollte, kann der Bediener über das Air-on-Run-System den Reifendruck vom Armaturenbrett aus regulieren. Je nach Einsatzzweck stehen lt. Herstller zahlreiche optionale Ausstattungen für die ART 240 Tier4 f zur Verfügung: Kantenschneider für saubere Oberflächenkanten, Thermoschürzen für geringere Temperaturschwankungen an den Rädern oder ein Asphalttemperaturmessgerät zur Temperaturkontrolle in Echtzeit erweitern das Einsatzspektrum der ART 240 Tier4 f beträchtlich. Aber natürlich wurde auch an den Komfort und die daraus resultierende Sicherheit des Fahrers gedacht. Durch die Klimatisierung der Kabine bleibt der Fahrer dauerhaft leistungsfähig und kann auch an heißen Tagen entspannt arbeiten. Ebenfalls im Fokus stand der einfache Zugang zu den wichtigsten Servicepunkten. Ölablasspunkte und Filter sind bei der ART 240 vom Boden erreichbar und der Fahrer muss nicht auf die Maschine klettern. Weitere Informationen: Ammann (© Fotos: Ammann)
  6. Wenn es um intelligente und effiziente Verdichtung von bitumenhaltigem Asphalt und Naturböden geht, kommen Gummiradwalzen ins Spiel. Im Gegensatz zur Vibrationsverdichtung arbeiten sie mit statischer Verdichtung, also erreichen sie die gewünschten Ergebnisse durch ihr variables Gewicht und den Knet- bzw. Walkeffekt ihrer Räder. Zur bauma hat Ammann mit der ART 240 Tier4f eine neue Walze präsentiert, die vor allem einen deutlich verbesserten Bedienkomfort bietet, zum anderen dank modernster Motorentechnologie die Emissionsnorm Tier4 Final erfüllt. Diese Verbesserungen erhöhen im Zusammenspiel die Leistung der Gummiradwalze deutlich – und damit bietet die ART 240 Tier4f mehr als nur niedrige Emissionen. Die neue Gummiradwalze ART 240 Tier4 f von Ammann bietet eine optimale Rundumsicht auf Maschine und Arbeitsbereich. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
×
  • Create New...