Neue Gummiradwalze von Ammann

Statische Verdichtung mit maximaler Effizienz

August 2016 - Wenn es um intelligente und effiziente Verdichtung von bitumenhaltigem Asphalt und Naturböden geht, kommen Gummiradwalzen ins Spiel. Im Gegensatz zur Vibrationsverdichtung arbeiten sie mit statischer Verdichtung, also erreichen sie die gewünschten Ergebnisse durch ihr variables Gewicht und den Knet- bzw. Walkeffekt ihrer Räder. Zur bauma hat Ammann mit der ART 240 Tier4f eine neue Walze präsentiert, die vor allem einen deutlich verbesserten Bedienkomfort bietet, zum anderen dank modernster Motorentechnologie die Emissionsnorm Tier4 Final erfüllt. Diese Verbesserungen erhöhen im Zusammenspiel die Leistung der Gummiradwalze deutlich – und damit bietet die ART 240 Tier4f mehr als nur niedrige Emissionen.


Bauforum24 TV Video (04.07.2016): Neue Ammann ARS Walzenzüge


P1616_ART240_1_preview.jpgDie neue Gummiradwalze ART 240 Tier4 f von Ammann bietet eine optimale Rundumsicht auf Maschine und Arbeitsbereich.

In der neuen Gummiradwalze ART 240 Tier4f von Ammann hat der Maschinenführer einen ausgezeichneten Überblick über die komplette Maschine und deren Arbeitsbereich – von beiden Fahrersitzen aus sind lt. Hersteller alle Bedienelemente aufgrund ihrer intuitiven Anordnung optimal erreichbar und vereinfachen die Bedienung der Maschine. Über die Multifunktionsanzeige soll der Fahrer alle wesentlichen Informationen für einen effektiven und sicheren Arbeitsablauf jederzeit im Blick haben. So kann der Fahrer frühzeitig auf Veränderungen beim Verdichtungsprozess reagieren. Der Deutz-Motor mit 74 kW Leistung und Tier4 final-Emissionsnorm garantiert in Kombination mit dem fein dosierbaren hydrodynamischen Antrieb jederzeit optimalen Vortrieb, ungeachtet der Reifendruckwerte oder dem gewählten Ballastgewicht.

Der hohe Knet- und Walkeffekt ist eine einzigartige Fähigkeit von Gummiradwalzen. Besonders bei empfindlichen Oberflächen, die zunächst mit der Gummiradwalze vorverdichtet werden, ist die statische Verdichtung zwingend erforderlich. Erst danach kommen in der Regel Glattmantelwalzen zum Einsatz. In Binder-, Tragschichten oder Tragdeckschichten, in denen schiebeempfindliche Mischarten vorkommen können, bewirken die Räder der Gummiradwalze eine vorteilhafte Knet- und Walkwirkung ohne die Gefahr des Schiebens oder Aufreißens.

P1616_ART240_2_preview.jpg
Die Maschine erfüllt die Tier4 Final-Emissionsnorm und lässt sich dank des hydrodynamischen Antriebs besonders genau steuern.

Dazu ist allerdings erforderlich, dass die Gummiradwalze in jedem Stadium der Verdichtung optimale Traktion erreicht. Bei der ART 240 Tier4f verfügt die Vorderachse über eine selbstausgleichende bzw. isostatische Pendelaufhängung mit zwei Radpaaren und das Antriebssystem der Hinterachse garantiert eben diese in Verbindung mit dem optionalen ATC (Ammann Traction Control) optimale Traktion der hinteren vier Räder. Dabei ist das Gesamtgewicht der Walze, das aufgrund der frei wählbaren Ballastierung zwischen 9,7 und 24 Tonnen liegt, durch die Reifenbreiten und deren Anordnung optimal verteilt. Die maximale Ballastierung setzt sich aus 2,8 t Beton, einem fixen Stahlballast von 6 t und zusätzlichen 3 m3 Ballastraum zusammen.

P1616_ART240_3_preview.jpg
Optimale Traktion dank der isostatischen Pendelaufhängung und dem optionalen ATC (Ammann Traction Control).

Da neben dem Gesamtgewicht auch der Reifendruck ausschlaggebend für die Verdichtungsleistung ist und gegebenenfalls während der Überfahrt angepasst werden sollte, kann der Bediener über das Air-on-Run-System den Reifendruck vom Armaturenbrett aus regulieren. Je nach Einsatzzweck stehen lt. Herstller zahlreiche optionale Ausstattungen für die ART 240 Tier4 f zur Verfügung: Kantenschneider für saubere Oberflächenkanten, Thermoschürzen für geringere Temperaturschwankungen an den Rädern oder ein Asphalttemperaturmessgerät zur Temperaturkontrolle in Echtzeit erweitern das Einsatzspektrum der ART 240 Tier4 f beträchtlich. Aber natürlich wurde auch an den Komfort und die daraus resultierende Sicherheit des Fahrers gedacht. Durch die Klimatisierung der Kabine bleibt der Fahrer dauerhaft leistungsfähig und kann auch an heißen Tagen entspannt arbeiten. Ebenfalls im Fokus stand der einfache Zugang zu den wichtigsten Servicepunkten. Ölablasspunkte und Filter sind bei der ART 240 vom Boden erreichbar und der Fahrer muss nicht auf die Maschine klettern.

Weitere Informationen: Ammann

(© Fotos: Ammann)


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige