Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,422

Search the Community

Showing results for tags 'lis'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • Hagedorn
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
    • Agritechnica
    • BAU
    • bauma
    • bauma CONEXPO AFRICA
    • bauma CHINA
    • bauma CONEXPO INDIA
    • bautec
    • Betontage
    • Bohrtechnik Tage
    • CONEXPO-CON/AGG
    • Demopark
    • Eisenwarenmesse
    • Holz-Handwerk
    • IAF
    • IFAT
    • Interalpin
    • Interforst
    • Intermat
    • GaLaBau
    • Ligna
    • MAWEV-Show
    • Messe München
    • NordBau
    • Planen, Bauen, Betreiben
    • recycling aktiv & TiefbauLive
    • Steinbruchtage Mendig
    • steinexpo
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 12 results

  1. Bauforum24

    LIS Laufwerke nach Maß

    Troisdorf, März 2021 - Wenn man für einen Bagger, eine Raupe, einen Kabelverleger oder einen anderen Maschinentyp ein spezielles Laufwerk benötigt, ist die Linser Industrie Service GmbH LIS aus Troisdorf das Spezialunternehmen hierfür. LIS konstruiert, fertigt und liefert Fahrwerke in gewünschter Ausführung nach Kundenanforderungen. Die intensive Abstimmung mit den Kunden ist Voraussetzung für eine hohe Qualität und Kundenzufriedenheit. Jedes Projekt beginnt zunächst mit einem Fragebogen zur Bedarfsanalyse für die Laufwerksauslegung. Bauforum24 Artikel (04.06.2020): Linser konstruiert Schwerlastrollen Ein in hoher LIS-Qualität nach Kundenwünschen maßgefertigtes Laufwerk. Fragebogen schafft Klarheit Mit welcher Art von Maschine hat man es zu tun? Denn die konstruktiven Anforderungen an eine Betonpumpe, mobilen Brecher, 200-Tonnen-Hydraulikbagger, Laderaupe oder Straßenfertiger sind logischerweise sehr unterschiedlich. Hierbei ist es wichtig, ob die Maschine nur Geradeausfahrten oder auch Steigungsfahrten leistet oder sogar gegen eine Steigung geschwenkt werden muss. Weiterhin muss man wissen, wie hoch der Fahranteil ist, wo die Schwerpunktlage üblicherweise liegt, welche Gewichte berücksichtigt werden müssen, ob das Fahrschiff mit Schweißanbindung oder Schraubanbindung gefertigt werden soll, wie der Unterwagen konstruiert sein soll, die Maße usw. usw. Für neue Maschinen oder Ersatz Mit den analysierten Daten weiß man bei LIS nun, wie das Laufwerk aufgebaut und welche Komponenten verwendet werden müssen. Unabhängig davon, ob das Laufwerk für eine neue Maschine oder Ersatz benötigt wird. LIS fertigt entsprechend der speziellen Planung mit eigenem Stahlbau, verwendet Rollen, Leit- und Antriebsräder, Ketten mit, wenn nötig, anwendungsspezifischen Bodenplatten in bester und zertifizierter Erstausrüsterqualität. Auch die Integration von Motor und Getriebe - alles präzise aufeinander abgestimmt - ist möglich. Präzise Planung - geprüfte Komponenten Nach der Bedarfsanalyse und Abstimmung der Kundenwünsche, wird in der LIS Konstruktionsabteilung eine präzise Planung vorgenommen. LIS hat sich über viele Jahre ein umfangreiches Wissen und große technische Kompetenz erarbeitet, um solche Konstruktionen auf die Spezifikation des jeweiligen Kunden bezogen herzustellen. In Troisdorf, dem Hauptsitz von LIS, gibt es eine erfahrene Ingenieurmannschaft, sowie das technische Konstruktionsequipment und Prüfstände für verschiedene Komponenten. Zum Beispiel können Schwerlastrollen speziell für die Anforderungen des Kunden entwickelt, hergestellt und geprüft werden. Der nächste Schritt ist das fachgerechte Zusammenfügen aller Komponenten und Teile. Eine erstklassige Montage macht eine Arbeitsmaschine erst zu einem wirklich hochkarätigen Helfer. Dafür, dass dies bestens funktioniert, ist LIS mittlerweile weltweit bekannt. Ein ebenso wichtiger Aspekt ist, dass die konstruierten und gefertigten Laufwerke wirtschaftlich interessant sind und sich durch eine lange Einsatzdauer auszeichnen. Auch das ist ein wichtiges Argument für LIS-Laufwerke mit der Laufwerksauslegung nach Kundenwunsch. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service | © Fotos: LiS
  2. Troisdorf, März 2021 - Wenn man für einen Bagger, eine Raupe, einen Kabelverleger oder einen anderen Maschinentyp ein spezielles Laufwerk benötigt, ist die Linser Industrie Service GmbH LIS aus Troisdorf das Spezialunternehmen hierfür. LIS konstruiert, fertigt und liefert Fahrwerke in gewünschter Ausführung nach Kundenanforderungen. Die intensive Abstimmung mit den Kunden ist Voraussetzung für eine hohe Qualität und Kundenzufriedenheit. Jedes Projekt beginnt zunächst mit einem Fragebogen zur Bedarfsanalyse für die Laufwerksauslegung. Bauforum24 Artikel (04.06.2020): Linser konstruiert Schwerlastrollen Ein in hoher LIS-Qualität nach Kundenwünschen maßgefertigtes Laufwerk. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    Doosan: neue Radlader-Modellreihe „DL-7“

    Prag (Tschechische Republik), Dezember 2020 - Doosan Infracore Europe hat die neue Radlader-Modellreihe „DL-7“ des Unternehmens vorgestellt und damit eine komplette Maschinenbaureihe der neuesten Generation mit preisgekrönter Konzeption und kraftvollen Stufe V-konformen Motoren auf den Markt gebracht. Diese Maschinen bieten gesteigerte Produktivität, wirtschaftlicheren Kraftstoffverbrauch und geringere Gesamtbetriebskosten. Die Bediener haben eine fantastische Arbeitsumgebung, in der sie ausgezeichnete Erfahrungen machen können. Bauforum24 Artikel (25.09.2020): Doosan Smart Solutions DL320-7 aus der neuen Radlader-Modellreihe „DL-7“ von Doosan. In dieser ersten Einführungsphase der DL-7-Modellreihe kommen sieben neue Modelle auf den Markt: DL280-7, DL320-7, DL380-7, DL420-7, DL480-7, DL550-7 sowie DL580-7. 2021 folgen vier weitere Modelle: DL200-7, DL220-7, DL250-7 und DL420CVT-7. Charlie Park, CEO von Doosan Infracore Europe, dazu: „1989 stellte Doosan seine ersten Radlader vor. In den darauffolgenden 31 Jahren investierte Doosan kontinuierlich, damit wir unsere Position als weltweit führende Marke in der Radlader-Branche beibehalten. In diesem Zeitraum trieben die Techniker von Doosan bei unseren Radlader-Modellen stets weitere Innovationen und Entwicklungen voran. Unsere neuen DL-7-Modelle sind das Ergebnis dieser Bemühungen und wurden von Grund auf völlig neu konzipiert. Wir haben uns die Anforderungen unserer europäischen Kunden angehört und jeden einzelnen Aspekt bei der Maschinenentwicklung unserer bereits vorhandenen Radlader unter diesen Blickwinkeln neu betrachtet, sodass unsere Kunden die Lösungen bekommen, die sie wollen. Die neuen DL-7-Radlader von Doosan sind das Resultat unserer Anstrengungen, und sie werden die Kundenzufriedenheit auf ein neues Niveau heben – mit einem Fahrerkomfort, einem solch sparsamen Kraftstoffverbrauch sowie einer Produktivität und Langlebigkeit, die auf diesem Markt einzigartig sein dürften. Auch durch die in der DL-7-Modellreihe verbauten innovativen Technologien heben sich unsere Maschinen von denen der Konkurrenz ab.“ DL-420-7 Neue preisgekrönte Konzeption Die neue DL-7-Modellreihe ist der Höhepunkt der ersten vollständigen Neuüberarbeitung der Doosan-Radlader-Modelle in den letzten 10 Jahren. Vor allem das äußere Erscheinungsbild wurde von Grund auf neugestaltet. Diese neue äußere Gestaltung kam bei allen Modellen der DL-7-Serie zum Einsatz und unterstreicht die Einheit der Produktfamilie. Dabei entstand ein dreidimensionaler Effekt mit einer innovativen Bezugsform und einem lebendigen und dynamischen Image für die gesamte Modellreihe. Diese Neugestaltung erhielt weltweit bereits große Zustimmung und gewann neben dem IF Design Award 2020 in Deutschland, der zu den drei größten Design-Auszeichnungen weltweit zählt, auch in der Kategorie „Best of the Best“ bei den koreanischen PIN UP Design Awards. Ein Plus an Produktivität und Vielseitigkeit Neu gestaltete Schaufeln mit bis zu 7 % größerem Volumen und einem maximalen Schaufelvolumen von 2,8 bis 6,4 m3 der sieben neuen DL-7-Radlader von Doosan gewährleisten einfacheres und schnelleres Beladen, und für eine Vielzahl von Materialtransport-Anwendungen bedeutet das einfach mehr Produktivität. Dazu zählen unter anderem Transport und Anlieferung von Erde, Sand, Zuschlagstoffen oder anderen Materialien in Industrie, Recycling- und Abfallwirtschaft, Bauwesen, Abriss sowie Berg- und Tagebauunternehmen. Doosan bietet zudem eine größere Auswahl an Sonderausrüstungen, die mehr Arbeitsgeräte für unterschiedliche Anwendungen bereitstellen können, womit sich die Produktivität noch weiter steigern lässt. Der Hubarm mit Z-Kinematik bietet insbesondere bei schweren Materialien große Ausbrechkräfte und Hubleistungen sowie einen großen Ausschüttwinkel, mit denen klebrige Materialien besonders effizient abgeladen werden können. Sind größere Ausschütthöhen und noch mehr Vielseitigkeit nötig, ist wahlweise auch ein langer Hubarm erhältlich. DL-550-7 Die DL-7-Lader verfügen zudem über leichtgängige und reaktionsschnelle Hydrauliksysteme und Zusatzhydraulikanschlüsse. Alle neuen DL-7-Radlader besitzen als Serienausrüstung ein drittes Steuerventil mit Haltemodus und einstellbarer Ölmenge, die bei hydraulisch angetriebenen Anbaugeräten einen kontinuierlichen Fluss gewährleistet. Über den Proportionalschalter am Joystick kann der Fahrer Hydraulikanbaugeräte einfach und bequem steuern. Zudem verfügen Doosan Radlader über eine breite Auswahl verschiedener Reifen aller namhaften Hersteller, die sich für einen Großteil an Bedingungen und Anwendungen eignen. Zusätzlich sind die neuen Radlader mit vielen unterschiedlichen Gegengewichten bestellbar; je nach Einsatzfall sind unter anderem 300, 400 oder 500 kg erhältlich. Überragende Fahrersicht Das Fahrerblickfeld hat sich um ein Vielfaches verbessert. Tote Winkel im Kabinenbereich wurden verringert und die Fensterflächen sind im Vergleich zu den Vorgängermodellen der DL-5-Baureihe um 14 % größer. Für noch mehr Sicherheit sind DL-7 Radlader bei Bedarf auch mit elektrisch verstellbaren Rückspiegeln lieferbar. Auf dem Kabinendach sind LED-Arbeitsscheinwerfer installiert: jeweils vier vorn und am Heck in Serienausrüstung, als Sonderausrüstung bis zu sechs. Die LED-Scheinwerfer auf der Heckhaube verfügen über eine bei Rückwärtsfahrt automatisch eingeschaltete Stroboskopfunktion. Eine weitere Option ist der leistungsstarke Druckluft-Kompressor mit -Behälter. Druckluft-Spiralschlauch und -Pistole sind in der Kabine installiert, für einfache Zugänglichkeit und zur Reinigung der Kabine und Arbeitsutensilien. Neue geräumige und ergonomisch durchdachte Gestaltung der Fahrerkabine Im Innern der Fahrerkabine der DL-7-Radlader wurde der Bedienkomfort mit einem verbesserten Lenksystem und modernsten elektronischen Steuerungen um ein Vielfaches gesteigert. Der Fahrer startet die Maschine mit dem neuen, auch als Diebstahlschutz fungierenden Doosan-Smart-Key-System auf dem Bedienfeld in der Fahrerkabine. Das Smart-Key-System übernimmt ferngesteuerte Türsteuerfunktionen: Ab- und Aufschließen, Öffnen der Türe, Begrüßungslicht, Programmierung auf unterschiedliche Geräte und noch weitere Funktionen. Das Bedienfeld verfügt darüber hinaus über zwei USB-Ports. DL-580-7 Der in der neuen Kabine verbaute Sitz vom Typ Grammer Actimo XXL kommt in der Serienausrüstung mit vollständig horizontal und vertikal einstellbarer Federung, einer pneumatischen Lendenstütze und Sitzheizung. Der 3-Punkt-Sicherheitsgurt ist mit Alarmsymbolen auf dem neuen Doosan-Smart-Touch-8-Zoll-Touchscreen und der Instrumententafel abgebildet, wobei die letztgenannte mit einem neuen Layout und blendfreien Glasflächen ausgestattet wurde. Der neue EMCV-Joystick in der Armlehne für das elektrische Hauptsteuerventil ist eine weitere Standardfunktion der Kabine zur feinfühligeren und präziseren Steuerung des Hubarms und der Anbaugeräte am Radlader. Über das EMCV-System verfügbare Funktionen sind unter anderem einfache Speicherung von Schaufel- und Hubgerüst-Positionen für automatisierte Hubabläufe, Einstellung von Geschwindigkeit und Feinfühligkeit der Hydraulikbewegungen sowie Endlagendämpfung von Hub und Schaufel in beide Richtungen. Kombiniert mit dem verbesserten Lastdämpfungskonzept wurde somit der Fahrkomfort auf ein Maximum gesteigert, da Stöße besonders bei Ladespielen extrem verringert werden konnten. Damit der Fahrer mit kürzeren Hebelbewegungen präziser steuern kann und nicht so schnell ermüdet, lässt sich die Empfindlichkeit der Joystick-Steuerung über den neuen Doosan-Smart-Touch-Monitor ganz nach Fahrerwunsch einstellen und ändern. Der neue Touchscreen bündelt sämtliche wichtigen Einstellungen und Informationen, die der Fahrer benötigt, an einer Stelle. Er ist zudem sehr bedienerfreundlich und unter allen Bedingungen einfach ablesbar. Zu den Informationen, die dem Fahrer direkt auf dem Touchscreen zur Verfügung stehen, zählen das Heckkamerabild, das Wiegesystem, die HLK-Bedienelemente (Heizung, Lüftung und Klimaanlage), Radio- und Bluetooth-Geräte (Streamen von Musik über die Freisprechanlage) sowie die Fahrer-Hilfefunktion. Hierzu gehört auch die Info-Funktion, bei Aktivierung werden alle Gerätefunktionen und Einstellungen nach Wahl auf dem Monitor erläutert, dass ein aufwendiges Blättern in der Bedienungsanleitung überflüssig macht. DL-580-7 Insgesamt bietet der neu gestaltete Innenraum ein viel geräumigeres, geräuschärmeres und komfortableres Fahrerumfeld, das Sicherheit und Produktivität verbessert und den Fahrer beim hochgradig konzentrierten Arbeiten unterstützt. Außerdem hat der Fahrer mehr Beinfreiheit, einen größeren Ablagebereich sowie optimalere Kühlboxanordnung, und eine verbesserte Klimaanlage (mit optimierter Luftzirkulation). Hohe Leistungsfähigkeit Das LIS (Lastdämfungssystem) sorgt nicht nur für eine ruhigere Fahrt und mehr Fahrerkomfort, sondern dank verbesserter Fahrstabilität auch für höhere Produktivität, wenn der Radlader in Bewegung ist. Der Hubarm wird durch einen mit der Hubhydraulik verbundenen hydropneumatischen Druckspeicher gedämpft. Die Vorteile sind kürzere Arbeitstaktzeiten, mehr Leistung sowie ein wirtschaftlicherer Kraftstoffverbrauch bei Lade- und Transportanwendungen. Mit der -7 Serie wurden diese Akkumulatoren vergrößert und eine permanente Aktivierung bei Rückwärtsfahrten oder eingeklappter Schaufel ermöglichen eine weitere Steigerung des Fahrkomforts. Insbesondere in Arbeitsumfeldern mit hohen Lasten, die besondere Anforderungen an die Maschine stellen, überzeugen DL-7-Radlader vor allem durch das 5-Gang-Lastschaltgetriebe, Hochleistungsachsen als Serienausrüstung sowie verbesserte Schubkraft durch hydraulische Differenzialsperre (HDL) mit überragender Leistung. Die hydraulische 100-%-Differenzialsperre lässt sich bei vollem Drehmoment ohne Zutun des Fahrers automatisch aktivieren. Als Sonderausrüstung erhältliche, unabhängige Ölkühlerkreislaufsysteme für die Vorder- und Hinterachse sorgen für niedrige Öltemperaturen sowie gute Ölfilterung und verlängern insbesondere bei anspruchsvollen Anwendungen, wie etwa Lade- und Transportanwendungen auf Langstrecken bei hohen Temperaturen zudem die Nutzungsdauer von Achsenbauteilen. Damit Fahrern das in dieser Klasse bestmögliche Fahrverhalten geboten werden kann, wurde der gesamte Antriebsstrang verbessert, der nun schnelleres Fahren ermöglicht und die 40 km/h Höchstgeschwindigkeit schnell und sicher erreicht. Eine Drosselung auf 20 km/h ist optional und ohne Aufpreis verfügbar. Umfassende 3-Jahres-/5000-Stunden-Gewährleistung Bestandteil der Serienausrüstung Das Hydrauliksystem und wichtige Bauteile wurden modernisiert und sind jetzt sehr viel widerstandsfähiger und wartungsfreundlicher. Für noch mehr Sicherheit der Kunden sind die hohe Zuverlässigkeit und Qualität der neuen DL-7-Radlader standardmäßig durch eine vollumfassende 3-Jahres-/5.000-Stunden-Gewährleistung abgesichert. Geringerer Kraftstoffverbrauch DL-7-Radlader werden von den neuen Stufe V-konformen 6-Zylinder-Motoren von Doosan und Scania angetrieben. Sie verbrauchen bis zu 5 % weniger Kraftstoff als die Maschinen der Vorgängergeneration und bieten dennoch beeindruckende Leistung und fantastisches Drehmoment. Die neuen Motoren benötigen keine Abgasrückführung (EGR), denn sie erfüllen die Vorschriften der Abgasnorm Stufe V dank SCR-Katalysator, Dieseloxidationskatalysator sowie Abgasnachbehandlungsverfahren mit Dieselpartikelfilter (DPF). Die Regenerationsintervalle des DPFs konnten auf 60-80 Betriebsstunden gedehnt werden, das professionelle Reinigen muss nur noch alle 6 - 8.000 Betriebsstunden erfolgen. Grund dafür ist das Nach-Einspritzungssystem, mit dem das Ausbrennen des DPFs durch umgeleiteten Diesel nicht mehr nötig ist und somit auch die negativen Effekte der Regeneration entfallen. Weiterhin kann der Fahrer den Zustand des Dieselpartikelfilters jederzeit in einer Rußstandsanzeige auf dem neuen Touchscreen in der Kabine einsehen. Ohne Abgasrückführung (EGR) und mit einer neuen Auswahl verfügbarer Leistungsmodi - SAT2, Standard oder Power - überwacht das neue Leistungsmanagementsystem „Situation Awareness Technology“ (SAT2) die Maschinenarbeitstätigkeit und regelt die Leistungsabgabe gemäß der Echtzeitanalyse von Auslegerdruck, Pumpendruck und Ausgangswelle. Das Doosan Smart Guidance System (DSGS) ist eine neue Funktion, die Fahrgewohnheiten und Fahrverhalten des Maschinenführers analysiert und zu einem kraftstoffeffizienten Betrieb verhilft. Das DSGS bietet eine Bewertung und Richtlinie (den Score-Graph) für das Fahrmuster des Maschinenführers und veranschaulicht dann Kraftstoffeinsparung, Effizienz und Widerstandsfähigkeit nach Kategorien an. Die Ergebnisgrafik zeigt den Effizienzgrad: Orange, 0-50 % = Verbesserungen der Einstellungen dringend empfohlen Gelb, 50-70 % = Verbesserungen der Einstellungen empfohlen Grün, 70-100 % = gute Betriebsleistungen und Einstellungen Maschinenpark-Überwachungssystem DoosanCONNECT jetzt als Serienausrüstung DL-7-Radlader werden mit dem werksseitig vorinstallierten, hochmodernen System DoosanConnect TMS2.0 für die drahtlose Maschinenparküberwachung ausgeliefert. Das DoosanCONNECT-System wurde speziell für Doosan- Modellreihen entwickelt und liefert eine Vielzahl an Informationen zur Maschinenleistung in einem über Satellit und Mobilfunknetz betreibbaren Dualsystem. Das DoosanConnect-System ermöglicht internetbasiertes Maschinenpark- und Anlagenmanagement. Dies ist sehr nützlich für die Verwaltung von Leistung und Sicherheit von Maschinen und für eine optimalere vorbeugende Wartung. Weitere Informationen: DOOSAN INFRACORE EUROPE | © Fotos: DOOSAN
  4. Prag (Tschechische Republik), Dezember 2020 - Doosan Infracore Europe hat die neue Radlader-Modellreihe „DL-7“ des Unternehmens vorgestellt und damit eine komplette Maschinenbaureihe der neuesten Generation mit preisgekrönter Konzeption und kraftvollen Stufe V-konformen Motoren auf den Markt gebracht. Diese Maschinen bieten gesteigerte Produktivität, wirtschaftlicheren Kraftstoffverbrauch und geringere Gesamtbetriebskosten. Die Bediener haben eine fantastische Arbeitsumgebung, in der sie ausgezeichnete Erfahrungen machen können. Bauforum24 Artikel (25.09.2020): Doosan Smart Solutions DL320-7 aus der neuen Radlader-Modellreihe „DL-7“ von Doosan. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Linser konstruiert Schwerlastrollen

    Troisdorf, Juni 2020 - Linser Industrie Service GmbH (LIS) liefert Schwerlastrollen für Bagger, Straßenfertiger und Rammgeräte exakt nach Kundenanforderungen - hohe technische Kompetenz, viel Erfahrung und eigene Konstruktion. Bauforum24 Artikel (17.01.2020): LIS PowerPad Im LIS Rollenprüfstand wird getestet, ob die Rollen den gewünschten Anforderungen entsprechen. Bestimmte Bereiche eines Kettenlaufwerkes bei Rammen, Straßenfertigern oder Baggern mit Anbaugeräten sind stärker belastet. Hierfür benötigt man Schwerlastrollen. Die Linser Industrie Service GmbH (LIS) aus Troisdorf konstruiert und liefert diese exakt nach Kundenanforderungen und dies sowohl in der Erstausrüstung als auch im Ersatzgeschäft. Über viele Jahre hat sich LIS ein umfangreiches Wissen und große technische Kompetenz erarbeitet, um solche Rollen exakt für den jeweiligen Verwendungszweck zu konstruieren. Die Mehrbelastung kompensieren Die Ramme, die an einen Geräteträger montiert ist, belastet das Kettenlaufwerk im vorderen Bereich stärker als im hinteren. Um dieser Mehrbelastung standhalten zu können, ist es sinnvoll, im vorderen Bereich Schwerlastrollen zu verwenden. Bei Baggern im Rückbaueinsatz ist die Kettenbelastung ähnlich ungleich. Bei einem Straßenfertiger mit leerem Kübel sind die Rollen im hinteren Bereich einer Mehrlast ausgesetzt. Um nun vermehrte Werkstattaufenthalte zu vermeiden, ist es sinnvoll, in den entsprechenden Laufwerksbereichen LIS-Schwerlastrollen zu verwenden. „Es gibt viele Möglichkeiten, die Belastbarkeit einer Laufwerksrolle zu erhöhen. Hochwertigeres Material, polierte Oberflächen, die Buchse größer und evtl. aus Vollmaterial, den Rollenkörper im Bereich der Buchsenaufnahme härten, hochdruckfestes Öl und anderes “, führt Uwe Lause, der LIS-Fachmann für Schwerlastrollen, aus. Individuelle Lösungen Wichtig ist selbstredend, dass die Rahmenmaße der Rolle nicht verändert werden, denn das Kettenlaufwerk insgesamt darf und kann nicht nach den Maßen einer veränderten Rolle neu konstruiert werden. Es muss umgekehrt gearbeitet werden. Dafür hat LIS die Kompetenz und diese wird für den individuellen Bedarf des Kunden eingesetzt. Das geschieht natürlich auch mit den entsprechenden Tests vor Auslieferung. Am Hauptsitz von Linser in Troisdorf wurde ein Rollenprüfstand eingerichtet. Hier wird praxisnah getestet, ob die Schwerlastrolle auch den spezifischen Anforderungen des Kunden entspricht. Erst wenn die Tests erfolgreich abgeschlossen sind, wird dem Kunden die für ihn gefertigte Rolle geliefert. Und damit erhält er dank LIS-Kompetenz die perfekte Basis für kontinuierlichen Maschineneinsatz. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service | © Fotos: LiS
  6. Troisdorf, Juni 2020 - Linser Industrie Service GmbH (LIS) liefert Schwerlastrollen für Bagger, Straßenfertiger und Rammgeräte exakt nach Kundenanforderungen - hohe technische Kompetenz, viel Erfahrung und eigene Konstruktion. Im LIS Rollenprüfstand wird getestet, ob die Rollen den gewünschten Anforderungen entsprechen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    LIS PowerPad

    Januar 2020 - Für Bagger bis zu 16 t bietet Linser Industrie Service GmbH (LIS) ab sofort ein Gummipad höchster Qualität – bei Weiterreißwiderstand, Abrieb und Verschleißgrenze absolute Spitzenwerte – Gummimischung und Design auf höchstem Niveau Bauforum24 Artikel (25.06.2019): Hazemag-Schlagwalzenbrecher Das neue LIS PowerPad für Bagger bis zu 16 t liegt in allen technischen Belangen an der Spitze. Die Linser Industrie Service GmbH (LIS) aus Troisdorf hat ein neues Gummipad auf den Markt gebracht, das laut Hersteller in der Entwicklung dieser Produkte einen Meilenstein darstellt. Es hat die zurzeit wohl besten Werte bei Gummipads für Bagger bis zu 16 t. Zudem ist das Preis-Leistungsverhältnis überragend. Die Lebensdauer ist ebenfalls im Spitzenbereich angesiedelt, wobei die Belastungen nicht nur im Straßenbereich sondern auch auf unebenen und steinigen Untergründen getestet wurden. Dreimal top LIS hat für die Pads eine verbesserte Gummimischung entwickelt und gleichzeitig das Design optimiert. Eine deutliche Sprache sprechen die Messwerte, die für diese Art von Pads von Wichtigkeit sind. Der Weiterreißwiderstand beim LIS PowerPad liegt bei 62 kN/m. Das ist mit Abstand der beste Wert. Weiterreißwiderstand bedeutet, dass es bei kleinen Einschnitten im Gummi des Pads zu möglichst geringen Folgeschäden kommt. Der zweite Wert ist die Abriebfestigkeit. Bei einem Test des LIS PowerPad, bei dem dieses über eine mit Sandpapier belegte Prüfwalze gezogen werden, liegt das LIS Pad bei 89 mm3. Das ist der niedrigste Gummiverschleiß in diesem Segment. Mitbewerber liegen um 25 Prozent und deutlich mehr darüber. Niedrigster Verschleiß Der dritte wichtige Wert ist die Verschleißgrenze. Die Verschleißgrenze gibt darüber Auskunft, wie viele Millimeter des Pads abgefahren werden können. Je höher der Wert, desto länger kann das Pad im Einsatz bleiben. Auch hier liegt das LIS PowerPad mit 46 mm an der Spitze. Erst dann ist der Stahlkern erreicht. Bei Mitbewerbern sind zum Beispiel bereits nach 37 mm die Schraubenköpfe erreicht, wo dann sofort ein Wechsel fällig ist. Die technischen Werte sind klare Argumente zugunsten der LIS PowerPads. Lohnend ist es, mit LIS direkt zu sprechen, denn das Preis-Leistungsverhältnis liegt ebenfalls im absolut positiven Bereich. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service | © Fotos: LiS
  8. Januar 2020 - Für Bagger bis zu 16 t bietet Linser Industrie Service GmbH (LIS) ab sofort ein Gummipad höchster Qualität – bei Weiterreißwiderstand, Abrieb und Verschleißgrenze absolute Spitzenwerte – Gummimischung und Design auf höchstem Niveau Das neue LIS PowerPad für Bagger bis zu 16 t liegt in allen technischen Belangen an der Spitze. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    Hazemag-Schlagwalzenbrecher

    Troisdorf, Juni 2019 - Rund 100 t wiegt der Schlagwalzenbrecher der HHI-Serie von Hazemag, der hier in Süddeutschland im Einsatz ist. Seine Aufgabe ist es, Kalkstein von einer Korngröße von 1000 mm auf etwa 250 mm zu zerkleinern. Danach wird das gebrochene Material auf Gurtförderern kontinuierlich von der Abbaufront des Steinbruchs zu den zentral angeordneten Weiterverarbeitungsanlagen transportiert. Bauforum24 Artikel (09.03.2016): Laufwerksmontage auf Hochtouren Ein HHI 1518 R mit LIS-Fahrschiff im Kalksteinbruch 100 t und die robusten Anforderungen des Schlagwalzen-brechers machen eine solide Basis notwendig. Diese besteht aus einem von Linser Industrie Service (LIS), Troisdorf, gelieferten Fahrschiff. Es ist 3,70 m lang und steht auf 500 mm breiten Bodenplatten. Der Brecher kann sich mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Stundenkilometern vorwärtsbewegen. Die horizontalen Schlagwalzenbrecher der HHI-Baureihe bestehen im Wesentlichen aus zwei Maschinenkomponenten: aus der Schlagwalze und einem Kettenförderer. Die Anordnung der Schlagwalze über dem horizontalen Kettenförderer ermöglicht die Nutzung des Kettenförderers sowohl als Aufgabe- als auch Austragsförderer. Dieses System zur Zerkleinerung hat sich in zahllosen Einsätzen sowohl im Kohlen- als auch im Erzbergbau, über und unter Tage, in der Natursteinindustrie und im Recycling von Beton und Bauschutt bewährt. Das Zerkleinern im horizontalen und damit umlenkungsfreien Materialfluss ist Grundprinzip der Hazemag-HHI-Brecher und soll zu einer außerordentlichen, kompakten Bauweise mit sehr hohen Durchsatzleistungen führen. Linser Know-how Hazemag arbeitet schon seit langer Zeit mit LIS zusammen. Wenn Projekte wie neue HHI-Brecher anliegen, so sind sie für LIS meist weltweit zu realisieren. „Wir konstruieren und bauen exakt nach den Wünschen und Vorstellungen unserer Kunden. Die Projekte sind technisch meist sehr anspruchsvoll und oftmals auch recht individuell. Darauf sind wir eingestellt und haben dafür immer die exakt richtige Lösung“, sagt Birgit Schefzig, die bei LIS für diese Projekte zuständig ist. Wenn eine Anfrage von Hazemag für Kettenförderer, Schlagwalzenbrecher oder andere schwere Maschinen dieser Art bei LIS ankommt, wird zunächst geprüft, welche Einsatzbedingungen vorhanden sind. Danach wird die Fahrwerkskonstruktion entsprechend der geforderten Belastung errechnet und ausgearbeitet. Für Linser soll es kein Problem sein, Fahrwerke für Maschinen von mehreren hundert t Gewicht zu bauen. Qualität durch permanente Überprüfung In der eigenen Entwicklungsabteilung in Troisdorf sollen erfahrene Konstrukteure am Werk sein. Sie verfügen über umfangreiches Wissen und die notwendige Software (zum Beispiel Autodesk), um das entsprechende Fahrschiff zu konstruieren. Montiert wird ebenfalls im Werk. Aber erst, nachdem die erforderlichen Teile und Materialien einer tiefgehenden und exakten Prüfung unterzogen wurden. Die Palette der Prüfarten, mit denen Linser arbeitet, ist umfangreich. Für Härteprüfungen (HRC, HB, Shore-Härte) werden portable oder stationäre Geräte genutzt. Bei Gussteilen findet die Ultraschallprüfung Anwendung. Mit ihr wird festgestellt, ob Ungänzen (Gasblasen, Lunker etc.) im Gussteil vorhanden sind. Die Materialzusammensetzung wird mit einem Spektrometer gemessen. Solch ein Prüfgerät ist unter 50.000 Euro nicht zu haben. Aber laut Hersteller ist es notwendig, um wirklich erstklassige Teile verwenden zu können. Mikroskope, die sich übrigens im selben Euro-Bereich bewegen, werden zur Gefügeuntersuchung genutzt. Damit wird die Frage beantwortet, ob zum Beispiel bei einem Unterwagen die Aufnahmebohrungen für die Getriebe tatsächlich auch an der richtigen Stelle zu finden sind. Letztlich gehört auch eine Schichtdickenprüfung des aufgebrachten Lacks zum Spektrum der Linser-Qualitätsprüfungen. Weltweit im Einsatz Wenn die Abstimmung erfolgt und grünes Licht für die Produktion gegeben ist, wird in Troisdorf das passende Fahrwerk gebaut. Die Erfahrung sagt, dass vom Startschuss bis zur Auslieferung nur etwa 3-4 Monate vergehen. Dann kann laut Hersteller geliefert werden und das an jeden Ort der Welt. Entweder vor Ort oder aber im Werk von Hazemag werden die Fahrschiffe an den Brecher montiert und so kann die Maschine mit bester Standfestigkeit in den Einsatz gehen. Dieser Schlagwalzenbrecher ist in Süddeutschland mit gutem Erfolg in einem Kalksteinwerk im Einsatz. Ebenso laufen HHI-Brecher mit LIS-Fahrschiffen in Kohlegruben in Südafrika, in der Gewinnungsindustrie in den USA, in England, Marokko, China und weiteren Ländern. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service | © Fotos: Hazemag
  10. Troisdorf, Juni 2019 - Rund 100 t wiegt der Schlagwalzenbrecher der HHI-Serie von Hazemag, der hier in Süddeutschland im Einsatz ist. Seine Aufgabe ist es, Kalkstein von einer Korngröße von 1000 mm auf etwa 250 mm zu zerkleinern. Danach wird das gebrochene Material auf Gurtförderern kontinuierlich von der Abbaufront des Steinbruchs zu den zentral angeordneten Weiterverarbeitungsanlagen transportiert. Ein HHI 1518 R mit LIS-Fahrschiff im Kalksteinbruch Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Laufwerksmontage auf Hochtouren

    März 2016 - Linser Industrie Service (LIS) fertigt in seiner neuen Produktionsanlage Ketten für alle Baggergrößen – Produktqualität wird computerunterstützt geprüft – Troisdorf-Spich wird Hauptstandort für Linser. Bauforum24 Artikel (07.08.2015): LiS Gummikettenfinder erleichtert Suche nach richtiger Gimmikette Die LIS-Fertigungshallen sind logistisch optimal konstruiert. Seit zwei Jahren fertigt Linser Industrie Service (LIS) an seinem neuen Standort in Troisdorf-Spich Ketten und Unterwagen. Auf 4.500 m2 werden in computerüberwachten Montageprozessen Ketten für Raupenfahrwerke bis 120 t gefertigt. Im Einsatz sind sie bei Straßenfertigern, Kaltfräsen und Baggern. Auch komplette Unterwagen werden im LIS-Werk Spich hergestellt. Sowohl für Metall- wie auch für Gummiketten. Dabei werden Parameter genau dokumentiert. Zum Beispiel wird das Anzugsdrehmoment jeder Schraube einer montierten Kette festgehalten. So soll man dem Kunden mit Sicherheit ein solides Produkt übergeben können. Die Metallketten werden zudem in einem Tauchbecken mit einem Korrosionsschutz versehen. Auch das soll die Haltbarkeit erhöhen. Die präzise durchgeführte Kettenmontage wird exakt dokumentiert. Sowohl Hersteller wie auch Betreiber werden beliefert Spich ist der LIS-Standort für die Belieferung europäischer Baumaschinenhersteller. Viele Hersteller von Baumaschinen mit Kettenlaufwerken lassen bei LIS fertigen. Im letzten Jahr wurden etwa 5.000 t an Material umgeschlagen. Damit dies zügig möglich ist, ist die Fertigungshalle mit Lkw befahrbar. Die schweren Lastzüge können in einem Zug einfahren, laden und ausfahren. Ein Teil der Hallenfläche soll auch als Lager für diverse LIS-Produkte dienen. Die Qualitätssicherung ist ebenfalls in Spich stationiert. Qualität ist ein Hauptanliegen bei LIS. Die Kunden sollen durchgängig hochwertige Produkte und Ersatzteile erhalten. Um dies gewährleisten zu können, werden kontinuierlich Teile aus allen Produktlinien kontrolliert. Ausgesucht nach von LIS entwickelten Systemen, wird jedes Teil nach strengen Kriterien geprüft. So stellt LIS sicher, dass der eigene hohe Anspruch auch verwirklicht wird. Im Tauchbecken werden die Ketten mit einem Schutzlack versehen. Erweiterung und Umzug Die Nachfrage nach LIS-Produkten wächst laut Hersteller. So wurde die Entscheidung getroffen, die flächenmäßig bestehenden Möglichkeiten in Spich zu nutzen und den Standort zu erweitern. Um 5.500 m2 wird die Gebäudefläche am LIS-Standort Spich auf insgesamt 10.000 m2 mit Lager-, Fertigungs-, Labor- und Büroräumen erweitert. Hier wird ab 2017 auch der neue Hauptsitz von LIS sein. Weitere Informationen: LiS Linser Industrie Service (© Foto: Linser) Mehr News aus der Baubranche... Bauforum24 Artikel (27.05.2015): Moorbagger mit 1,20 m breiten Bodenplatten von Linser Bauforum24 Artikel (22.01.2015): Zahnsystem Fastkey von Linser beim Bauschuttrecycling Bauforum24 Artikel (10.09.2014): Das Zahnsystem Feurst Sidekey von Linser im Einsatz im Hartsteinwerk Bauforum24 Artikel (11.02.2013): Fastkey von Feurst bei LIS Linser Industrie Service erhältlich Bauforum24 Artikel (11.02.2013): LIS Linser Industrie Service feiert 20-jähriges Jubiläum
  12. März 2016 - Linser Industrie Service (LIS) fertigt in seiner neuen Produktionsanlage Ketten für alle Baggergrößen – Produktqualität wird computerunterstützt geprüft – Troisdorf-Spich wird Hauptstandort für Linser. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
×
  • Create New...