Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,063

Search the Community

Showing results for tags 'nutzfahrzeuge'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Hannover, 28. Juli 2016 – Volkswagen bringt den neuen Crafter im Herbst 2016 in vier Grundmodellen, drei Längen und drei Höhen auf den Markt. Zudem wird der neue 2.0l TDI-Motor "EA 288Nutz" in vier verschiedenen Leistungsstufen erhältlich sein. Die Variabilität soll den Crafter für vielfältige Nutzergruppen interessant machen. Der neue Crafter wird in vier Grundmodellen, drei Längen und drei Höhen erhältlich sein Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  2. Bauforum24

    Mercedes-Benz Urban eTruck

    Stuttgart, 27.07.2016 - Daimler Trucks präsentierte heute in Stuttgart mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck erstmals einen vollelektrischen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 26 Tonnen. Damit sollen im städtischen Verteilerverkehr künftig auch schwere Lkw lokal emissionsfrei und flüsterleise fahren können. Bauforum24 Artikel (22.06.2016): Daimler Trucks bringt Lkw ins Internet Mercedes-Benz Urban eTruck, Elektro-Lkw für schweren Verteilerverkehr Die Markteinführung dieser Technologie ist für Daimler Trucks Anfang des nächsten Jahrzehnts vorstellbar. Im leichten Verteilerverkehr testet Daimler Trucks mit dem Fuso Canter E-Cell bereits seit 2014 in Kundentests Alltagstauglichkeit eines vollelektrischen Lkw. Die Entwicklung der Elektro Lkw bis hin zur Serienreife ist fester Bestandteil der Strategie von Daimler Trucks. Dazu soll ein erheblicher Teil künftiger Investitionen der Lkw-Sparte im Bereich Forschung und Entwicklung in die Weiterentwicklung des vollelektrischen Antriebs fließen. „Bislang war der Einsatz von Elektroantrieben im Lkw extrem limitiert. Mittlerweile entwickeln sich Kosten, Leistung und Ladedauer so rasant weiter, dass wir für den Verteilerverkehr jetzt eine Trendwende sehen: Die Zeit ist reif für den Elektro-Lkw. Bei leichten Verteiler-Lkw sind wir mit dem Fuso Canter E-Cell bereits seit 2014 in intensiver Kundenerprobung. Mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck elektrifizieren wir jetzt den schweren Verteilerverkehr bis 26 Tonnen. Wir wollen das elektrische Fahren so konsequent besetzen wie das autonome und vernetzte Fahren“, betont Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstand Daimler Trucks und Buses. Mercedes-Benz Urban eTruck, Elektro-Lkw für schweren Verteilerverkehr Bessere Luftqualität, geringerer Lärmpegel und Einfahrrestriktionen sind inzwischen wichtige Schlagworte in den großen Metropolen weltweit. Denn weltweit ziehen immer mehr Menschen in die Stadt. Seit 2008 leben weltweit mehr Menschen in Städten als auf dem Land und der Trend setzt sich fort: Die UN rechnen für das Jahr 2050 mit neun Milliarden Bewohnern auf der Erde, davon werden etwa 70 Prozent in Städten wohnen. Künftig gilt es, für immer mehr Menschen Güter in urbanen Räumen zu transportieren – und dies möglichst emissionsfrei und leise. Metropolen wie London oder Paris erwägen inzwischen, künftig Verbrennungsmotoren aus den Stadtzentren zu verbannen. Das bedeutet: in Zukunft werden dort vollelektrische Lkw die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln oder anderen Gütern des täglichen Bedarfs sicherstellen. Bis vor kurzem schien der Einsatz vollelektrischer Antriebe im Lkw undenkbar – vor allem aufgrund der hohen Kosten für die Batterien gepaart mit einer geringen Reichweite. Inzwischen ist die Technik deutlich ausgereifter. Insbesondere die Batteriezellen entwickeln sich rasant weiter: Daimler Trucks erwartet, dass die Kosten für die Batterien eines vollelektrischen Lkw von 1997 bis 2025 um den Faktor 2,5 sinken werden – von 500 Euro/kWh auf 200 Euro/kWh. Gleichzeitig soll die Leistung in diesem Zeitraum um den gleichen Faktor von 80 Wh/kg auf 200 Wh/kg steigen. Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Trucks: „Mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck unterstreichen wir unseren Willen, den Elektroantrieb im Lkw konsequent bis zur Serienreife weiterzuentwickeln. Dazu werden wir Kunden einbinden, um gemeinsam im alltäglichen Transporteinsatz wertvolle Erfahrungen im Hinblick auf die Reichweite und Ladeinfrastruktur zu sammeln. Denn die Serieneinführung dieser Technologie ist für uns schon Anfang des nächsten Jahrzehnts vorstellbar.“ Mercedes-Benz Urban eTruck, Elektro-Lkw für schweren Verteilerverkehr ie technische Ausgangsposition des Mercedes-Benz Urban eTruck bildet ein schwerer dreiachsiger Verteiler-Lkw von Mercedes-Benz. Darüber hinaus haben die Entwickler von Daimler Trucks das Antriebskonzept völlig neu erdacht: An die Stelle des konventionellen Antriebsstrangs tritt eine elektrisch angetriebene Hinterachse mit Elektromotoren unmittelbar neben den Radnaben. Die neue Achse wurde abgeleitet aus der E-Achse des Mercedes-Benz Citaro Hybrid Busses. Die Energieversorgung soll ein Batteriepaket aus drei Modulen von Lithium-Ionen-Batterien sichern. Daraus resultiert laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 200 km. Dies wäre ausreichend für eine typische Tagestour im Verteilerverkehr. Dank des integrierten Konzepts der Antriebsachse mit radnabennahen Motoren sollen die Batterien ihren Platz crashsicher innerhalb des Rahmens finden. Da die EU-Kommission eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts für Lkw mit Alternativantrieb um bis zu eine Tonne unterstützt, wird das zusätzliche Gewicht durch den Elektroantrieb in Höhe von 1,7 Tonnen größtenteils ausgeglichen, denn das zulässige Gesamtgewicht des Urban eTruck steigt so von 25 auf 26 Tonnen. Die Nutzlast ist damit nur noch 700 kg geringer als bei einem unmittelbar vergleichbaren Lkw mit Verbrennungsmotor. Fuso Canter E-Cell: rein elektrischer Antrieb seit 2014 im Kundeneinsatz Für leichte Lkw ist der vollelektrische Antrieb bereits Gegenwart. Die erste Generation des rein elektrisch angetriebenen Canter präsentierte Fuso bereits 2010. Im Jahr 2014 folgte die zweite Generation, die bereits bei ersten Flottentests in Portugal im Einsatz war. Mit Reichweiten von über 100 Kilometern übertrafen die Fahrzeuge die durchschnittliche Distanz, die viele Lkw im leichten Verteilerverkehr pro Tag zurücklegen. Die Lkw absolvierten insgesamt unter verschiedensten Einsatzbedingungen innerhalb eines Jahres mehr als 50.000 km. Die Fahrzeuge fuhren dabei lokal völlig emissionsfrei und senkten die CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Stromproduktion nach Herstellerangaben um 37 Prozent im Vergleich zu Dieselmotoren. Die Betriebskosten waren laut Hersteller im Schnitt um 64 Prozent günstiger. Marc Llistosella, Leiter Daimler Trucks Asia und Präsident & CEO Mitsubishi Fuso Trucks and Bus Cooperation (MFTBC): „Mit der aktuellen Generation des Canter E-Cell sind unsere Kunden nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostengünstig unterwegs. In unserem Test in Lissabon ließen sich im Vergleich zum Diesel-Lkw immerhin rund 1.000 Euro auf 10.000 Kilometer sparen.“ „Wir bei Fuso haben inzwischen langjährige Erfahrung in der Entwicklung lokal emissionsfreier Nutzfahrzeuge und diese Entwicklung treiben wir auch in Zukunft konsequent weiter voran. Ganz konkret öffnen wir auf der IAA Nutzfahrzeuge im September die Tür nochmal ein Stückchen weiter in Richtung Serienfertigung – mit der dritten Generation des Fahrzeugs unter seinem neuen Namen: dem Fuso eCanter“, so Llistosella weiter. Aktuelle Flottentests mit dem Fuso Canter E-Cell in Deutschland Seit April 2016 erproben die Stadt Stuttgart sowie der Paketdienstleister Hermes fünf Fuso Canter E-Cell in Deutschland. Insbesondere der Einsatz im topografisch höchst anspruchsvollen Stuttgarter Stadtgebiet liefert Daimler Trucks wichtige Erkenntnisse aus dem Kundeneinsatz mit Blick auf die Weiterentwicklung des vollelektrischen Antriebs. Erste Ergebnisse dieses Kundentests werden für Anfang 2017 erwartet. Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations bei der Hermes Germany, sagte am Rande der heutigen Veranstaltung: „Wir sind sehr stolz, seit vielen Jahren erfolgreich mit Daimler bei der Entwicklung relevanter Zukunftstechnologien zusammenzuarbeiten. Auch im aktuellen Projekt sind wir gerne wieder der Einladung von Daimler gefolgt, die Erprobung des Fuso Canter E-Cell aus unserem logistischen Alltag heraus tatkräftig zu unterstützen. Die Ergebnisse des Testlaufs sind dabei äußerst positiv. Mit Blick auf die wachsenden Anforderungen in der City Logistik freuen wir uns jetzt, in Kürze auch weitere Fahrzeugklassen zu erproben und zur Marktreife zu bringen. Unser gemeinsames Ziel: E-Mobilität wirtschaftlich zu gestalten.“ Weitere Informationen: Mercedes-Benz Trucks Website ( © Fotos: Daimler )
  3. Bauforum24

    Mercedes-Benz Urban eTruck

    Stuttgart, 27.07.2016 - Daimler Trucks präsentierte heute in Stuttgart mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck erstmals einen vollelektrischen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 26 Tonnen. Damit sollen im städtischen Verteilerverkehr künftig auch schwere Lkw lokal emissionsfrei und flüsterleise fahren können. Mercedes-Benz Urban eTruck, Elektro-Lkw für schweren Verteilerverkehr Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  4. Bauforum24

    Weitere Renault Trucks mit Optitrack

    Juni 2016 - Das OptiTrack-Modellangebot von Renault Trucks wird erweitert. OptiTrack ist ein Antriebssystem auf der Basis von in der Vorderachse untergebrachten Hydraulikmotoren. Dies soll dem Fahrzeug vorübergehend zusätzliche Antriebskraft liefern. Das System ist für den Renault Trucks C erhältlich und wird künftig für die Achskonfigurationen 8x4 und 8x2*6 angeboten. Bauforum24 Artikel (29.03.2016): Renault Trucks T 2016 Renault Trucks C 440 mit Optitrack OptiTrack ist eine Technologie, die bei Renault Trucks seit 2009 zum Einsatz kommt. Durch diese soll das Fahrzeug seine Geländetauglichkeit verbessern können. Das nun auch für den Renault Trucks C in der Ausführung 8x4 (mit Motor DTI 11 und 13) und 8x2*6 (mit Motor DTI 11) erhältliche OptiTrack-System sorgt vorübergehend für zusätzlichen Vortrieb durch zwei Hydraulikmotoren, die sich in den Radnaben der zweiten Vorderachse befinden. Dank dieser Methode steht dem Fahrzeug bei Bedarf vorübergehend eine zusätzliche Antriebsachse zur Verfügung. Mit zwei neuen Achskonfigurationen ist OptiTrack nun für die meisten Modellausführungen der Baureihe Renault Trucks C erhältlich: 4x2, 6x4, 6x2*4, 8x2*6 und 8x4. Optitrack ist für Einsatzbedingungen gedacht, die einen permanenten Allradantrieb nicht erforderlich machen. Renault Trucks C 440 mit Optitrack Per Knopfdruck am Armaturenbrett kann der Fahrer das System ein- oder ausschalten, sowohl im Vorwärts- als auch im Rückwärtsgang. OptiTrack ist bereits ab 0 km/h betriebsbereit und schaltet sich bei einer Geschwindigkeit über 25 km/h automatisch ab. Das System wird am Motornebenantrieb angeschlossen. Damit bleiben die Nebenantriebe am Getriebe für andere Verwendungen frei. OptiTrack wird mit dem automatisierten Getriebe Optidriver kombiniert, das serienmäßig für alle schweren Lkw von Renault Trucks angeboten wird. OptiTrack ist jetzt mit einem hydraulischen Voith-Retarder kompatibel. Der Renault Trucks C mit OptiTrack kann sich auch aus misslichen Lagen befreien und hat dabei nach Herstellerangaben eine höhere Nutzlast als ein Fahrzeug mit Allradantrieb - der Gewichtsvorteil liegt laut Hersteller bei ca. 600 Kilogramm. Darüber hinaus soll das OptiTrack System gegenüber der alten Euro-5-Baureihe einen weiteren Gewichtsvorteil von 90 Kilogramm ermöglichen. Renault Trucks C 440 mit Optitrack Mit OptiTrack sollen Transportunternehmen Fahreinsätze unter den schwersten Wetterbedingungen durchführen können. Die Lkws mit OptiTrack sollen eine niedrigere Fahrgestellhöhe im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Allradantrieb haben und so den Einstieg in das Fahrerhaus erleichtert und die Stabilität des gesamten Fahrzeugs verbessern. Das neue OptiTrack-Angebot für den Renault Trucks C kombiniert den 13-Liter Motor mit automatisierten Optidriver-Getriebe und einem hydraulischen Retarder. Renault Trucks C 440 mit Optitrack Renault Trucks C 440 mit Optitrack Renault Trucks C 440 mit Optitrack Weitere Informationen: Renault Trucks Website ( © Fotos: Renault Trucks )
  5. Juni 2016 - Das OptiTrack-Modellangebot von Renault Trucks wird erweitert. OptiTrack ist ein Antriebssystem auf der Basis von in der Vorderachse untergebrachten Hydraulikmotoren. Dies soll dem Fahrzeug vorübergehend zusätzliche Antriebskraft liefern. Das System ist für den Renault Trucks C erhältlich und wird künftig für die Achskonfigurationen 8x4 und 8x2*6 angeboten. Renault Trucks C 440 mit Optitrack Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  6. Bauforum24

    Neuer Unimog U 323 mit 231 PS

    Stuttgart / Wörth - Juli 2016. Um die Produktlücke im Kommunaleinsatz, sowie für die Bau-, Land-, Forst- oder Energiewirtschaft zwischen dem U 318 und U 423 zu schließen, bietet Mercedes-Benz nun mit dem Unimog U 323 mit 170 kW (231 PS) ein neues Top-Modell der Mercedes-Benz Unimog-Mittelklasse (300er Baureihe) an. Bauforum24 Artikel ( 14.06.2016): Unimog ist Geländewagen des Jahres 2016 Mercedes-Benz Unimog U 323 im Kommunaleinsatz Der Unimog U 323, hat nicht nur mehr Leistung als der U 318, er wird auch in den beiden Radständen 3000 und jetzt auch 3600 Millimeter und mit einem maximalen zulässigen Gesamtgewicht von 13,8 bzw. 14,0 Tonnen angeboten. Entsprechend hat der Unimog U 323 auch höhere Achslasten (Vorderachse bis zu sieben Tonnen / Hinterachse bis zu acht Tonnen). Das soll ihn zur effizienten Fahrzeuglösung - vom Schneeräumen, Streuen oder Reinigen über Transporte bis zu Kranarbeiten machen. Der U 323 verfügt neben mehr Leistung, einer größeren Pritsche und dem längeren Radstand auch über viele Sonderausstattungen, die Kunden bereits am U 423 kennen, wie beispielsweise AutomaticShift, den Getriebe-Nebenabtrieb, mit dem Kranaufbauten oder Hochdruckpumpen angetrieben werden können, oder mehrere Hydraulikoptionen, wie zum Beispiel die vollproportionale 2-Kreis-Hydraulik mit Schneepflugentlastung. Mercedes-Benz Unimog U 323 beim Winterdienst Der U 323 ist ausgestattet mit Kipppritsche, Frontlader oder Wechselaufbauten wie beispielsweise einem Wasserfass. Seine standardisierten Schnittstellen für den schnellen Geräteanbau und -abbau und die dank kompakter Abmessungen hohe Wendigkeit verleihen ihm die Flexibilität, unterjährige Aufgaben professionell zu erledigen. Für optimale Arbeitsbedingungen sorgen neben der ergonomischen Freisicht­kabine mit ungehindertem Blick auf die Frontanbaugeräte auch ABS, Allrad­antrieb und Differenzialsperren. Mit dem Multifunktionsjoystick lassen sich Geräte-, Hydraulik- und Fahrfunktionen steuern. Damit ist der neue Unimog U 323 für Aufgaben in Kommunen, der Land- oder auch Bauwirtschaft, beispielsweise als Kranfahrzeug, bestens ausgerüstet. Mercedes-Benz Unimog U 323 Weitere Informationen: Mercedes-Benz Unimog Website ( © Fotos: Daimler AG )
  7. Bauforum24

    Neuer Unimog U 323 mit 231 PS

    Stuttgart / Wörth - Juli 2016. Um die Produktlücke im Kommunaleinsatz, sowie für die Bau-, Land-, Forst- oder Energiewirtschaft zwischen dem U 318 und U 423 zu schließen, bietet Mercedes-Benz nun mit dem Unimog U 323 mit 170 kW (231 PS) ein neues Top-Modell der Mercedes-Benz Unimog-Mittelklasse (300er Baureihe) an. Mercedes-Benz Unimog U 323 im Kommunaleinsatz Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  8. Bauforum24

    VW Crafter 2016 - Erste Bilder

    Hannover, 1. Juli 2016 – Update in der Sprinterklasse: Der neue Volkswagen Crafter kommt im Herbst 2016 zur IAA auf den Markt - als eigenständige VW Entwicklung ohne Mercedes. Jetzt gibt es einen ersten Ausblick auf das Design. Mehr als zuvor lässt das Crafter-Design die VW Formsprache durchblicken. Auch bei Verarbeitung und Qualität der eingesetzten Materialien will VW nachlegen. Design des neuen Volkswagen Crafter 2016 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Das Oldtimer-Nutzfahrzeug-Treffen der Kieswerke Ebenhöh steht kurz vor dem Jubiläum. Bereits zum 9. Mal organisiert die Familie Ebenhöh um Firmenchef Jürgen Ebenhöh dieses Treffen. Aus ganz Deutschland reisen am 16. Juli 2016 die Oldtimer-Lastkraftwagen nach Gerharding in Pliening um sich zu einem Fest der besonderen Art zu treffen. Was diese Veranstaltung so besonders macht? Das seit 18 Jahren bewährte Rezept. Man nehme über 100 Oldtimer Nutzfahrzeuge und Ihre Besitzer, die aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anreisen. Verbinde es mit einer Ausstellung von aktuellen Baumaschinen- und Truckherstellern und würze mit Festzelt, Mega-Kran mit Personenbeförderungskorb und vielen weiteren Attraktionen für Jung und Alt. Das Team der Kieswerke Ebenhöh freut sich auf Ihren Besuch! http://www.kieswerke-ebenhoeh.de/oldtimer-nutzfahrzeug-treffen-2016.html
  10. Bauforum24

    Daimler Trucks bringt Lkw ins Internet

    Bauforum24 TV präsentiert: Daimler Trucks bringt Lkw ins Internet - Vernetzte Transportlogistik 21.03.2016 - Düsseldorf. 120 Jahre nach Erfindung des Lastkraftwagens bringt Daimler Trucks den Lkw ins Internet. Weltweit sind bereits rund 365.000 Nutzfahrzeuge von Daimler über die Systeme FleetBoard und Detroit Connect vernetzt. Daimler Trucks forciert die konsequente Vernetzung seiner Fahrzeuge mit allen am Logistik- und Transportprozess beteiligten Akteuren. Der vollständig vernetzte Lkw soll damit den Straßengüterverkehr noch leistungsfähiger und effizienter machen – nicht nur für die Fahrer, Spediteure und Fahrzeughersteller, sondern für die gesamte Gesellschaft. Bauforum24 TV sprach in Düsseldorf mit Martin Zeilinger aus der Lkw Vorentwicklung bei Daimler Trucks über die Vernetzung in der Transportwirtschaft. Jetzt das Video anschauen: Daimler Trucks bringt Lkw ins Internet - Vernetzte Transportlogistik Bauforum24 TV Videos
  11. Bauforum24 TV präsentiert: Daimler Trucks bringt Lkw ins Internet - Vernetzte Transportlogistik Bauforum24 TV Videos Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Bauforum24

    Mercedes-Benz Unimog U 218

    Februar 2016 - Eine Flotte von nicht weniger als 40 Unimog U 218 hilft das Netz der Stromversorgung in Italien ständig funktionsfähig zu halten. Die im vergangenen Jahr an den großen italienischen Stromversorger Enel ausgelieferten, mit einer Hubarbeitsbühne versehenen Spezialfahrzeuge haben sich vom ersten Tag an bewährt. Insgesamt befinden sich 112 Mercedes-Benz Unimog in Diensten von Enel. Bauforum24 Artikel (05.11.2015): Mercedes-Benz Unimog U 530 als Agrarversion Oft muss der Energieversorger Enel mit Hilfe der Unimog auch Sturmschäden beseitigen Ihre Aufgabe ist es, in schwer zugänglichem Gelände dringende Reparatur und Wartungsarbeiten zu ermöglichen. Dabei geht es um schnelles Handeln in Notfällen, wenn nämlich unterbrochene Stromleitungen instand zu setzen sind, etwa nach Schneeverwehungen oder Erdrutschen. Die Unimog müssen dabei abseits aller Straßen und Wege auf Flächen operieren, die kein herkömmliches Straßenfahrzeug erreichen kann. Das gilt für alle Jahreszeiten und jedes Wetter. Den Noteinsatztrupps des Stromversorgers soll die Beschaffung der Unimog bisher notwendige mühsame Fußmärsche zu schlecht erreichbaren Punkten erspart haben. Die 40 Unimog U 218 sollen dem Energieversorger Enel helfen, das italienische Stromnetz störungsfrei zu halten Zuverlässig unterwegs auf schwierigen Passagen Die Portalachsen des Mercedes-Benz Unimog sollen hohe Bodenfreiheit bringen und große Achsverschränkung und Differenzialsperren das Passieren extrem schwieriger Passagen erlauben. Der Wendekreis des Unimog U 218 von 12,6 m entspricht Pkw-Format. Kurze Überhänge und günstige Böschungswinkel vorn und hinten sollen die Manövrierfähigkeit erhöhen. So soll sichergestellt sein, dass Reparaturstellen im Enel-Netz zügig und zuverlässig erreicht werden. Sowohl am Einsatzort wie auch auf der Fahrt dorthin soll der Unimog den Fahrer unter anderem durch den ungehinderten Blick auf Fahrbahn und Gelände dank der Freisichtkabine entlasten. Der Unimog U 218 gehört zur Baureihe der professionellen Geräteträger und ist mit einem 130 kW (177 PS) starken Vierzylindermotor ausgerüstet. Die auf dem Fahrgestell montierte Arbeitsbühne vom Typ Oil & Steel Scorpion 15 E wird über die Arbeitshydraulik des Unimog gesteuert. Der Teleskoparm schafft laut Hersteller eine maximale Arbeitshöhe von 15,9 m und eine seitliche Reichweite von 10,3 m. Der Korb soll eine Last von maximal 200 kg tragen können. Der Unimog rückt aus: Auch schwer zugängliche Einsatzorte im italienischen Stromnetz erreicht er mühelos 112 Unimog im Fuhrpark von Enel Zusammen mit den 40 neuen Unimog U 218 wurden auch acht Mercedes-Benz Atego 1024 4x4, versehen mit einem Anbaukran, ausgeliefert. Die Allradlastwagen verfügen über 175 kW (238 PS) und haben verstärkte Achsen und Stoßdämpfer. Schon vor dieser Lieferung hat Enel auf Fahrzeuge von Mercedes-Benz gesetzt. Es standen da bereits 70 Unimog U 20 und zwei Unimog U 500 im Einsatz, dazu 220 Lastwagen der Baureihe Atego und 150 Einheiten des Transporters Sprinter. Weitere Informationen: Mercedes-Benz Unimog (© Fotos: Daimler AG) Mehr News aus der Baubranche... Bauforum24 Artikel (21.01.2015): Unimog U 318 am früheren polnischen Grenzübergang Pomellen im Einsatz Bauforum24 Artikel (30.12.2014): Unimog U 218 mit Euro VI im Kommunaleinsatz Bauforum24 Artikel (14.11.2014): Unimog U 4000 mit Doppelkabine für Stromversorgung auf Island Bauforum24 Artikel (05.08.2014): Euro VI Unimog auf der Schiene: Zweiwege-Rangierer von Zagro Bauforum24 Artikel (16.07.2014): Neue Unimog Generation für schweres Terrain Bauforum24 TV präsentiert: Video: Perfektion im Gelände: Der neue Unimog U 4023 / U 5023 Bauforum24 TV präsentiert: Video: Mercedes-Benz Unimog U 4023 & U 5023 Offroad Fahrbericht Bauforum24 TV präsentiert: Video: Mercedes-Benz Arocs 2040 AK und Unimog im Vergleich – IFAT 2014 Bauforum24 TV präsentiert: Video: Neuer Unimog von Mercedes-Benz - demopark 2013
×
  • Create New...