Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 33,425

Neue SB 300 von Vögele

Nahtloser Einbau in 12 m Breite

Ludwigshafen, August 2020 - Einsatz für die neue SB 300 von VÖGELE: Bei der Verlegung einer Bundesstraße zeigte die starre Bohle – dafür steht die Abkürzung SB – von Anfang an ihre Vorzüge. Sie verarbeitete anspruchsvolle Mischgüter wie Offenporigen Asphalt und Splittmastix in großer Breite. Mit überzeugendem Ergebnis.


Bauforum24 Artikel (14.02.2020): VÖGELE - WITOS Paving Plus


V_1318_012 (1920).jpg
Einbau in 12 m Breite mit der neuen starren Bohle SB 300

Starre Bohlen kommen häufig dann zum Einsatz, wenn nahtlos in großer Breite gebaut werden soll. So auch beim Neubau eines Abschnitts der B 75 in Hamburg, wo sie den Namen Wilhelmsburger Reichsstraße trägt. Auf einer Länge von rund 4,6 km wird die Bundesstraße an die Bahngleise verlegt. Durch diese Bündelung von zwei großen Verkehrswegen auf einer Trasse gewinnen Stadt und Bürger freie Flächen und die Lärmbelastung der stark befahrenen Straße wird für die Anwohner reduziert. Den Einbau übernahm ein Raupenfertiger vom Typ SUPER 2100-3i. Dieser Highway Class Fertiger der topmodernen Strich-3-Generation von VÖGELE ist bei vielen Fernstraßen-Projekten die Maschine der Wahl.

Starre Bohle SB 300: Einbau in überragender Qualität
Seit einiger Zeit haben Bauunternehmer und Anwender einen guten Grund mehr, mit dem SUPER 2100-3i nahtlos in großer Breite zu arbeiten: die starre Bohle SB 300. Sie kann in Kombination mit dem SUPER 2100-3i auf maximal 13 m einbauen. An dieses Limit reichten die Asphaltarbeiten in Hamburg fast heran: Die Binder- und die Deckschicht wurden in variierender Breite zwischen 10,5 m und 12,5 m eingebaut. Für hohe Standfestigkeit der Fahrbahn wurde ein Teil aus Splittmastixasphalt hergestellt, ein 2,2 km langer Abschnitt wurde zur Lärmminderung mit Offenporigem Asphalt (OPA) ausgeführt.

Bei der Verarbeitung von Mischgütern ist das Verdichtungsergebnis und das Schwimmverhalten der Einbaubohle von zentraler Bedeutung. Beides hängt stark von einem korrekt eingestellten Tamper ab. Für die neuen starren Bohlen bietet VÖGELE mit der hydraulischen Tamperhubeinstellung eine Innovation, mit welcher der Tamperhub auf Knopfdruck verstellt wird. Es kann zwischen 4 mm und 8 mm gewählt werden. Dabei gilt: Für geringe Schichtstärken wie beim Einbau von Binder- und Deckschichten empfehlen sich 4 mm, für dicke Tragschichten 8 mm Hub.

V_1318_027 (1920).jpg

Hydraulisches Ausziehanbauteil erweitert Variabilität auf 2,5 m
Bauleiter Martin Iske vom beauftragten Bauunternehmen Kemna Bau meisterte sämtliche Herausforderungen auf der B 75 mit seinem Einbauteam bravourös – auch dank der neuesten Bohlentechnologie von VÖGELE: „Die neue Bohle ist sehr steif, das macht sich an der tadellosen Ebenheit bemerkbar. Hervorzuheben ist auch die neue Variabilität – ohne sie hätte der nahtlose Einbau nicht funktioniert.“

Damit spielt Iske auf eine zentrale Neuheit der SB 300 an: das hydraulische Ausziehanbauteil. Dieses bohlenäußere Anbauteil ist hydraulisch ausziehbar – und zwar um 1,25 m auf jeder Seite, also 2,5 m insgesamt. Damit verbindet VÖGELE die Vorteile seiner Ausziehbohlen mit denen der starren Bohlen – große Flexibilität und maximale Ebenheit. Auch diesen neuen Vorzug nutzte das Einbauteam von Kemna Bau auf der Großbaustelle bis fast ans Maximum aus: Die Einbaubreite variierte um rund 2 m.

V_1318_145 (1920).jpg

Weitere praxistaugliche Neuheiten steigern Effizienz
Die SB 300 ist mit mehreren VÖGELE Fertigern kombinierbar, vom SUPER 1800-3i bis zum SUPER 3000-3i. Sie basiert auf einer Grundbreite von 3 m und kann mit unterschiedlichen Anbauteilen auf eine Breite von bis zu 16 m aufgebaut werden. Die SB 300 hat das Entwicklungsteam gemeinsam mit der SB 350 entwickelt. Letztere steht für eine Einbaubreite von 18 m, die im Verbund mit dem VÖGELE Flaggschiff SUPER 3000-3i erreicht werden kann.

Zwei Neu- beziehungsweise Weiterentwicklungen sorgen bei den starren Bohlen SB 300 und SB 350 für rasche Einsatzbereitschaft: das Führungs- und Positionierungssystem und das elektrische Heizsystem. Während das Führungs- und Positionierungssystem die Anwender bei der korrekten Montage der Verbreiterungsteile unterstützt, bringt das elektrische Heizsystem die Bohle gegenüber dem Vorgängermodell schneller und homogener auf Betriebstemperatur.

Weitere Informationen: JOSEPH VÖGELE AG | © Fotos: VÖGELE


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...