Komatsu PC210LCi-1

Exaktes arbeiten durch 3D-Steuerung

November 2020 - Das Bauunternehmen Gebrüder Haider baut schon lange auf die Zusammenarbeit mit Kuhn und Komatsu-Maschinen. Aktuell ermöglicht der Bagger PC210LCi-11, leistungsstarkes und aufgrund der eingesetzten 3D-Steuerung auch exaktes Arbeiten, bei einer Baustelle der ÖBB. Das Projekt in Neumarkt-Steindorf ist voll auf Schiene.


Bauforum24 Artikel (04.11.2020): Komatsu Driving Academy


Gebrüder Haider (5) (Kopie).jpg
Aktuell ist die Gebrüder Haider Bauunternehmung auch bei der ÖBB-Baustelle Neumarkt-Steindorf im nördlichen Salzburger Flachgau im Einsatz, um eine bestehende Strecke auszubauen. Exaktes Arbeiten wird dabei durch den PC210LCi-11 erleichtert.

Der familiengeführten Gebrüder Haider Bauunternehmung aus Großraming in Oberösterreich ist es gelungen, eine bedeutende Firmengruppe mit europäischem Format aufzubauen. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet mit rund 2.000 Mitarbeitern jährliche Umsätze in der Höhe von etwa 450 Millionen Euro. Moderne Technologien haben bei einem derartigen Big Player der Baubranche längst Einzug gefunden. „Wir können auf eine langjährige Erfahrung in punkto 3D-Steuerungen zurückblicken. Seit diese Technologie im Tiefbau mit anfänglich Grader und Schubraupen mit dementsprechend messbarer Leistungssteigerung eingezogen ist, ist mittlerweile der Bagger mit Abstand die größte Gruppe aller Geräte, die mit 3D-Steuerungen im Einsatz ist. Derzeit werden in der Gebrüder Haider Bauunternehmung rund 60 Baumaschinen mit einer 3D-Steuerung betrieben. Um diese Menge an Geräten zu bedienen, bedarf es eines exzellenten Techniker-Teams, welches die Datenaufbereitung und den reibungslosen Betrieb auf den Baustellen ermöglicht“, erklärt Leopold Schenkermaier, Prokurist bei der Gebrüder Haider Bauunternehmung.

Gebrüder Haider (3) (Kopie).jpgDer Komatsu-Bagger PC210LCi-11 hat sich in der Branche schon einen Namen als modernes und leistungsstarkes Arbeitsgerät gemacht.

PRÄZISE BAUAUSFÜHRUNG
Aktuell ist das Unternehmen unter anderem bei der ÖBB-Baustelle Neumarkt-Steindorf im nördlichen Salzburger Flachgau im Einsatz, um eine bestehende Strecke auszubauen. „Aus diesem Grund sind unsere Erdarbeiten in kleinräumigeren Bereichen und geringeren Massenbewegungen auszuführen. Der Einsatz einer 3D-Steuerung ermöglicht bei jedem Arbeitsschritt eine qualitativ hochwertige und präzise Bauausführung“, so Schenkermaier.
Eingesetzt wird dabei der bei der Firma Kuhn erworbene Komatsu-Bagger PC210LCi-11, der sich in der Branche schon einen Namen als modernes und leistungsstarkes Arbeitsgerät gemacht hat. „Aufgrund einer langjährigen und guten Geschäftsbeziehung mit Stefan Kuhn und seinem Team werden laufend Produkte wie auch der Bagger PC210LCi-11 angeschafft und in unserem Fuhrpark betrieben. Um die Wertigkeit des PC210LCi-11 auch in Daten und Fakten bewerten zu können, betreiben wir vergleichbare Modelle von Mitbewerbern und sind überzeugt mit dem PC210LCi-11 einen Bagger auf hohem Niveau in punkto Qualität und Wirtschaftlichkeit in unserem Fuhrpark zu haben“, sagt Leopold Schenkermaier.

TOP HALBAUTOMATIK
„Meiner Meinung nach gibt es nichts Besseres, als mit einem Komatsu-Bagger zu arbeiten. Er ist einfach zu bedienen, sehr leistungsstark und bietet eine komfortable Kabine. Mit der 3D-Steuerung kann ich vor allem sehr exakt arbeiten“, stellt Fahrer Walter Prieler fest, der den PC210LCi-11 bei der Baustelle Neumarkt-Steindorf bedient.
Eingeschult wurde er von Jürgen Mandl, einem Mitarbeiter von Kuhn, der Experte in Sachen 3D-Steuerungen ist. „Dieser Bagger glänzt vor allem durch seine Halbautomatik. Ist die Automatik aktiviert, lässt die Maschine nicht zu, dass der Fahrer unter Soll kommt. Diese fixe Einstellung sorgt sozusagen automatisch für genaues Arbeiten“, erklärt Mandl.

Gebrüder Haider (2) (Kopie).jpgJürgen Mandl (Firma Kuhn), Walter Prieler (Fahrer) und Polier Walter Hönickl (Gebrüder Haider Bauunternehmung) (v. li. na. re.) bauen auf den Komatsu PC210LCi-1

WEITERENTWICKLUNG
„Die Maschinen werden mittlerweile in unserem Fuhrpark in dritter Generation eingesetzt, und die derzeitige Serie des PC210LCi-11 wurde mit Bedacht weiterentwickelt, und ist aus diesem Grund wenig reparaturanfällig. Die gute Betreuung und Zusammenarbeit mit der Firma Kuhn tragen ebenfalls das ihre zur Zufriedenheit bei“, sagt Leopold Schenkermaier. 

Weitere Informationen: Komatsu Europe  | © Fotos: Komatsu


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige