Search the Community

Showing results for tags 'bauforum24'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Klickparts GmbH
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Holcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 702 results

  1. Bauforum24

    FIAT DUCATO ELEKTRISCH?

    Fiat bringt den Ducato 2020 auch elektrisch. Erste Infos zum Fiat E-Ducato von der Weltpremiere in Turin. Wir nehmen den Prototypen genauer unter die Lupe und gehen auch auf den Akku ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  2. Bauforum24

    FIAT DUCATO ELEKTRISCH?

    Fiat bringt den Ducato 2020 auch elektrisch. Erste Infos zum Fiat E-Ducato von der Weltpremiere in Turin. Wir nehmen den Prototypen genauer unter die Lupe und gehen auch auf den Akku ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  3. Bauforum24

    AWARDS FÜR HILTI INNOVATIONEN

    Schaan (FL), Juli 2019 - Ein weiteres Mal hat das Produktdesign von Hilti bei den Awards von Red Dot und iF erfolgreich abgeschnitten und mehrere Preise erhalten. Bauforum24 Artikel (11.12.2017): Sechsschneidiger Hilti-Bohrer TE-YX Die mit je einem Red-Dot- und einem iF-Award 2019 ausgezeichneten Produkte von Hilti: Das Bolzensetzgerät DX 9-HSN (links) und der Multilinien-Laser PM 40-MG In beiden Wettbewerben ausgezeichnet wurde das DX 9-HSN, ein vollautomatisches Bol- zensetzgerät zur Befestigung von Profilblechen an Stahlträgern. Ein wesentlicher Punkt der Designentwicklung war Ergonomie: Die aufrechte Arbeitsposition entlastet den Rücken, wäh- rend der Griff den Rückstoss dämpft und dadurch Handgelenke, Ellenbogen und Schultern schont. Darüber hinaus zeigt das in den Griff integrierte Display dem Anwender in Echtzeit an, wann das Gerät gewartet werden muss, um ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden. Der zweite Red-Dot- und iF-Preisträger ist der Multilinien-Laser PM 40-MG zum Ausrichten von Trockenbauwänden, Versorgungsleitungen und Kabeltrassen. Der grüne Laserstrahl ist viermal sichtbarer als rote Laserstrahlen und auch bei Tageslicht aus einer Entfernung von mehr als 25 Metern erkennbar. Zudem stellt die Hilti «Metal Blade Axicon»-Technologie die Baustellen-Tauglichkeit sicher: Sie schützt die empfindlichen Dioden und Prismen bei Er- schütterungen. Einen Red-Dot-Award erhielt der neue Akku-Kombihammer TE 60-A36. Mit diesem hat Hilti die Leistung batteriebetriebener Geräte auf ein neues Niveau gehoben und die kabellose Flexibilität auch für schwere Bohr- und Meisselarbeiten adaptiert. Das geringe Gewicht und die tiefen Vibrationswerte sorgen ausserdem für präziseres und komfortableres Arbeiten über einen längeren Zeitraum hinweg. Ebenfalls ergonomisch ausgewogen für lange Einsät- ze und Red-Dot-Preisträgerin ist die Akku-Kreissäge SC 60W-A36, die speziell für die nord- amerikanische Bauindustrie entwickelt wurde. Besonderheiten dieses Geräts sind untern anderem der schnelle Sägeblattstopp und die reduzierten Rückschläge für mehr Sicherheit. Last but not least wurde auch ein Werkzeug von der Red-Dot-Jury ausgezeichnet: Der Poly- gon-Spitzmeissel TE-SPX, der gleich drei Probleme löst. Die starken Flanken verhindern das Verklemmen des Meissels, das Wellendesign reduziert die Bruchgefahr bei zugleich besse- rer Performance, und der blütenförmige Querschnitt verhindert, dass Staub in die Luft ge- langt und somit den Anwender besser schützt. Die Jurys beider Produktdesign-Wettbewerbe beurteilen die Beiträge vor allem nach Gestal- tung und Ergonomie, Innovationsgrad sowie Produktqualität und Funktionalität. Weitere Informationen: Hilti | © Fotos: Hilti
  4. Schaan (FL), Juli 2019 - Ein weiteres Mal hat das Produktdesign von Hilti bei den Awards von Red Dot und iF erfolgreich abgeschnitten und mehrere Preise erhalten. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    BRZ-Mittelstandsforum 2019

    Am 15. und 16. November 2019 findet das 7. BRZ-Mittelstandsforum in Nürnberg statt. Das Leitthema des Kongresses lautet „Bauen 2030: Analog? Digital? Menschen sichern den Erfolg!“. Das BRZ-Mittelstandsforum blickt in die Prozess- und Arbeitsorganisation von morgen und zeigt praxisnahe Ansatz­punkte zur zukunftsorientierten Unter­nehmensfüh­rung. Er richtet sich an Entschei­dungsträger der Wert­schöpfungskette Bau. Diese erhal­ten an zwei Tagen geballtes Wissen und wert­volle Inspiration, um ihre Unternehmen optimal auf die Herausfor­derungen der Zukunft vorzubereiten. Weitere Informationen: BRZ Deutschland GmbH | © Fotos: BRZ
  6. Nürnberg, Juli 2019 - Am 15. und 16. November 2019 findet das 7. BRZ-Mittelstandsforum in Nürnberg statt. Das Leitthema des Kongresses lautet „Bauen 2030: Analog? Digital? Menschen sichern den Erfolg!“. Das BRZ-Mittelstandsforum blickt in die Prozess- und Arbeitsorganisation von morgen und zeigt praxisnahe Ansatz­punkte zur zukunftsorientierten Unter­nehmensfüh­rung. Er richtet sich an Entschei­dungsträger der Wert­schöpfungskette Bau. Diese erhal­ten an zwei Tagen geballtes Wissen und wert­volle Inspiration, um ihre Unternehmen optimal auf die Herausfor­derungen der Zukunft vorzubereiten. Auf dem 7. BRZ-Mittelstandsforum erhal­ten Entscheider aus der Bauwirtschaft an zwei Tagen geballtes Wissen und wert­volle Inspiration, um ihre Unternehmen optimal auf zukünftige Herausfor­derungen vorzubereiten Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #10 - SPECIAL

    Unsere AMAZON PRIMEDAY WERKZEUG TOP DEALS! In der heutigen Werkzeug News #10 stellen wir Euch das MUST HAVE in der Werkstatt vor zu TOP PREISEN. Also wer noch einige Werkstatt Tools benötigt ist hier genau richtig... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  8. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #10 - SPECIAL

    Unsere AMAZON PRIMEDAY WERKZEUG TOP DEALS! In der heutigen Werkzeug News #10 stellen wir Euch das MUST HAVE in der Werkstatt vor zu TOP PREISEN. Also wer noch einige Werkstatt Tools benötigt ist hier genau richtig... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #09

    Taugt der billigste Hochdruckreiniger von Amazon? Und was können Akku Hochdruckreiniger wie der Worx Hydroshot? Wir testen sie und gehen auf jeden konkret ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #09

    Taugt der billigste Hochdruckreiniger von Amazon? Und was können Akku Hochdruckreiniger wie der Worx Hydroshot? Wir testen sie und gehen auf jeden konkret ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    BAUFORUM24 NEWS #50

    Warum ich Motorrad fahre? Erstes Mal Motorrad fahren und direkt volles Programm auf der BMW K1300R mit 173 PS! Mega GEIL 🤣 Max hat eine Menge Spaß beim Motorrad fahren 🤣 Rückblick der letzten Videos und wieder haben wir was zu GEWINNEN 🤩 ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  12. Bauforum24

    BAUFORUM24 NEWS #50

    Warum ich Motorrad fahre? Erstes Mal Motorrad fahren und direkt volles Programm auf der BMW K1300R mit 173 PS! Mega GEIL 🤣 Max hat eine Menge Spaß beim Motorrad fahren 🤣 Rückblick der letzten Videos und wieder haben wir was zu GEWINNEN 🤩 ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  13. Bauforum24

    AKKUSCHRAUBER WELTREKORD

    Wieviel Schrauben schafft man mit dem größten 18V Akku von Bosch? Ausdauertest mit dem BOSCH 12 AH ProCore Akku! WOW kleiner Akku mehr Leistung, mit den neuen Akkus haben wir in 4 Stunden fast 2000 Schrauben geschraubt. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  14. Bauforum24

    AKKUSCHRAUBER WELTREKORD

    Wieviel Schrauben schafft man mit dem größten 18V Akku von Bosch? Ausdauertest mit dem BOSCH 12 AH ProCore Akku! WOW kleiner Akku mehr Leistung, mit den neuen Akkus haben wir in 4 Stunden fast 2000 Schrauben geschraubt. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  15. Bauforum24

    Epirocs Hydraulikhammer MB 1650

    Essen, Juli 2019 - Das portugiesische Unternehmen Sicobrita S.A. betreibt seit mehr als 30 Jahren einen Steinbruch in der Serra do Sicó, unweit der Stadt Pombal. Bereits seit 2005 schenken die Verantwortlichen ihr Vertrauen den Hydraulikhämmern von Epiroc. Der neue MB 1650 soll überzeugen – neben den gewohnten Qualitätsmerkmalen wie Zuverlässigkeit, Vibrationsarmut und hohe Leistungsfähigkeit – mit einer kompakteren, leichteren Bauweise, gesteigerter Zuverlässigkeit und einfacheren Wartungsabläufen. Bauforum24 Artikel (27.11.2018): Epiroc Power Change Days Sicobrita setzt weiterhin vollstes Vertrauen in Epiroc Dank einer privilegierten Lage in einem der wichtigsten Kalksteinmassive in Portugal verfügt der Steinbruch über eine große Ausdehnung in einem Lizenzgebiet von etwa 35 Hektar. Sicobrita setzt hier präzise Abbau- und Zerkleinerungsverfahren ein, durch die ein Kalkstein mit hoher Reinheit und hohem Weißgrad gewonnen wird. Dabei werden die Auswirkungen auf die Umwelt immer möglichst gering gehalten. Sicobrita gilt Dank einer hohen Wettbewerbsfähigkeit und eines soliden Rufs als nationale Größe. Ein Grund mehr, nur mit ebenso hoch qualifizierten Unternehmen zusammenzuarbeiten. So vertraut Geschäftsführer Armando Reis Vieira bereits seit 2005 dem Leistungsversprechen von Epiroc und hat sich bei der Wahl eines neuen Hydraulikhammers – nach dem MB 1700 – nun auch mit Überzeugung für den Nachfolger MB 1650 entschieden: „Der Hydraulikhammer soll für kritische und anspruchsvolle Tätigkeiten eingesetzt werden, deshalb muss er eine entsprechende Reaktionsfähigkeit und Produktionskapazität bieten, damit die zugehörigen Arbeiten nicht beeinträchtigt werden. Für Sicobrita ist die Optimierung der Arbeitsmittel die Basis für die Zufriedenheit der Kunden.“ Bewährte Qualität & neue Vorzüge Wenn der Vorgänger schon so überzeugt, muss der Nachfolger mit noch mehr Vorteilen aufwarten. Sicobrita hat sich bei der Erneuerung des Maschinenparks bewusst wieder für einen Epiroc-Hammer entschieden, weil Zuverlässigkeit, Produktivität und Verfügbarkeit der Geräte ungeschlagen sind. Beim MB 1700 schätzte das Unternehmen unter anderem das automatische Schmiersystem, die Energierückgewinnung, den niedrigen Geräusch- und Vibrationspegel und den wirkungsvollen Staubschutz. Selbstverständlich bietet der MB 1650 all diese Qualitätsmerkmale weiterhin, ist dabei laut Hersteller aber leichter und kompakter als sein Vorgänger. Somit einfacher zu warten und niedriger in den Kosten. Der hohen Schlagenergie tut die schlankere Bauweise jedoch keinerlei Abbruch – im Gegenteil. So kann der Hydraulikhammer weiterhin in problematischen Produktionsprozessen eingesetzt werden, trägt aber zeitgleich zu einem einfacheren Handling und einer Verringerung der Betriebskosten bei. Neuer, leichter, besser – der MB 1650 ist ein Multitalent Der neue Hydraulikhammer MB 1650 ist laut Hersteller somit ein Paradebeispiel für das Bestreben, höchste Qualität zu liefern und gleichzeitig den Kunden bei der Reduzierung ihrer Betriebskosten zu helfen. Mit einem Gewicht von 1.650 kg soll er leichter und kompakter als der MB 1700 sein, er eignet sich für Trägergeräte von 19 bis 32 Tonnen. Besonders eindrucksvoll ist laut Hersteller die fortschrittliche Steuerungstechnologie: Die Leistung des Abbruchhammers wird durch AutoControl, eine automatische Hubumschaltung, optimiert. Die EnergyRecovery-Funktion nutzt die Rückstoßenergie des Kolbens zur Leistungssteigerung und – ebenso wie das VibroSilenced Plus-System – zur Verminderung von Vibrationen. Und das integrierte StartSelect-Ventil ermöglicht dem Bediener, mit wenigen einfachen Schritten das Startverhalten des Abbruchhammers seinen Einsatzbedingungen anzupassen. Die automatische Schmiervorrichtung ContiLube™ II, das patentierte Staubschutzsystem DustProtector II und die umgestaltete Serviceöffnung verbessern die Langlebigkeit der Komponenten. Der Schmiermittelverbrauch wird reduziert, das Eindringen von Staub verhindert und die Wartung erleichtert. Zudem soll der MB 1650 ohne Hochdruckspeicher auskommen, was wiederum die Reparaturkosten merklich senkt. Der MB 1650 ist folglich ein effizientes Werkzeug für ein breites Anwendungsspektrum im Bergbau und Steinbruch, bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten, auf Baustellen und in der Hüttenindustrie. Die neue Bauweise soll höhere Zuverlässigkeit bieten, niedrigere Reparaturkosten und leichtere Zugänglichkeit bei der Wartung ohne dabei etwas von der eindrucksvollen Leistungsfähigkeit einzubüßen. Weitere Informationen: Epiroc Deutschland GmbH | © Fotos: Epiroc
  16. Essen, Juli 2019 - Das portugiesische Unternehmen Sicobrita S.A. betreibt seit mehr als 30 Jahren einen Steinbruch in der Serra do Sicó, unweit der Stadt Pombal. Bereits seit 2005 schenken die Verantwortlichen ihr Vertrauen den Hydraulikhämmern von Epiroc. Der neue MB 1650 soll überzeugen – neben den gewohnten Qualitätsmerkmalen wie Zuverlässigkeit, Vibrationsarmut und hohe Leistungsfähigkeit – mit einer kompakteren, leichteren Bauweise, gesteigerter Zuverlässigkeit und einfacheren Wartungsabläufen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Lübeck, Juli 2019 - Nicht nur eine softe Modifikation, sondern etwas grundlegend Neues sollte die nächste Generation der Cat Minibagger werden, die zur bauma hin auf den deutschen Markt kam. Inzwischen ist eine Reihe der Kompaktmaschinen im Einsatz auf Baustellen quer durch die Republik anzutreffen. Wir waren vor Ort in Lübeck und haben uns bei dem Tiefbauunternehmen Arthur Prüß erkundigt, wie es sich damit arbeiten lässt. Die beiden Firmenchefs Jan Kroeker und Klaus Kämper nahmen ein Quartett von den Kompakten in Form des Cat 301.8 von der Zeppelin Niederlassung Hamburg und ihrem Gebietsverkaufsleiter Dirk Carstensen in Betrieb. „Ich wusste, dass die neuen Maschinen von guter Qualität sind und Innovationen bieten, die andere nicht vorweisen können“, so der Unternehmer Jan Kroeker. Das Entwicklungskonzept der neuen Geräte-Generation soll darauf ausgerichtet sein, Anwendern Leistung, Vielseitigkeit und Sicherheit sowie maximal möglichen Fahrerkomfort zu erschwinglichen Preisen zu bieten. Doch trifft das tatsächlich auch auf die vier neuen Minis zu? Das wollten wir von dem Firmenchef Jan Kroeker und seinen Mitarbeitern wissen. Ab zum nächsten Tiefbaueinsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    Quartett Kompaktklasse

    Lübeck, Juli 2019 - Nicht nur eine softe Modifikation, sondern etwas grundlegend Neues sollte die nächste Generation der Cat Minibagger werden, die zur bauma hin auf den deutschen Markt kam. Inzwischen ist eine Reihe der Kompaktmaschinen im Einsatz auf Baustellen quer durch die Republik anzutreffen. Wir waren vor Ort in Lübeck und haben uns bei dem Tiefbauunternehmen Arthur Prüß erkundigt, wie es sich damit arbeiten lässt. Die beiden Firmenchefs Jan Kroeker und Klaus Kämper nahmen ein Quartett von den Kompakten in Form des Cat 301.8 von der Zeppelin Niederlassung Hamburg und ihrem Gebietsverkaufsleiter Dirk Carstensen in Betrieb. „Ich wusste, dass die neuen Maschinen von guter Qualität sind und Innovationen bieten, die andere nicht vorweisen können“, so der Unternehmer Jan Kroeker. Das Entwicklungskonzept der neuen Geräte-Generation soll darauf ausgerichtet sein, Anwendern Leistung, Vielseitigkeit und Sicherheit sowie maximal möglichen Fahrerkomfort zu erschwinglichen Preisen zu bieten. Doch trifft das tatsächlich auch auf die vier neuen Minis zu? Das wollten wir von dem Firmenchef Jan Kroeker und seinen Mitarbeitern wissen. Bauforum24 Artikel (01.07.2019): Cat Dozer D6XE Ab zum nächsten Tiefbaueinsatz Polier Michael Schulz und Facharbeiter Anatoli Likov gehören zum Personal der 25 Straßenbauer und Tiefbaufacharbeiter. Zusammen bilden sie eine von acht Kolonnen und führen einen der vier neuen Cat Minibagger mit. Als wir sie antreffen, sind sie gerade dabei, die Leitungen eines Verteilerkastens der Stadtwerke Lübeck zu sichern, der von einem Verkehrsteilnehmer beim Rückwärtsfahren umgefahren wurde. Solche kurzfristigen Einsätze übernimmt das Unternehmen im Zuge des Bereitschaftsdienstes 24 Stunden, sieben Tage die Woche, für die örtlichen Versorgungsbetriebe, sollte ein Schaden wie dieser, ein Rohrbruch oder Kabelschaden gemeldet werden. „Wir müssen dann dafür Sorge tragen, das innerhalb von einer Stunde zu beheben“, so Geschäftsführer Jan Kroeker. Sein Unternehmen ist Dienstleister in sämtlichen Teilbereichen im Tief- und Straßenbau. Dazu gehört das Verlegen von Gas-, Wasser- und Fernwärmeleitungen, von Entsorgungsleitungen für Schmutz- und Regenwasser, von Erdkabeln für Strom, Daten und Kommunikation sowie von Kabelleerrohren Auch der Straßenbau und die Herstellung von Oberflächen mit Asphalt, Beton- und Natursteinpflaster sowie von Gehwegen, Plätzen und Grundstückszufahrten zählt zu den Arbeiten, die ausgeführt werden. Mit ihrem neuen Arbeitsgerät stemmen Michael Schulz und Anatoli Likov den Asphalt weg, heben Löcher aus, legen Leitungen frei und verfüllen schließlich alles wieder vorschriftsgemäß. Schnelle Hilfe muss der neue Mini leisten, etwa wenn wie hier ein Verteilerkasten der Stadtwerke Lübeck von einem Verkehrsteilnehmer beim Rückwärtsfahren übersehen und umgenietet wurde. Kaum sind sie fertig, müssen sie den Minibagger aufladen und es geht ab zum nächsten Arbeitseinsatz zwei Straßenzüge weiter. Zurrösen an den Laufwerksrahmen vereinfachen den vorschriftsgerechten Transport des neuen Minibaggers. Dieser wird von dem Tiefbauer auch gebraucht, um Hausanschlüsse zu realisieren oder Rigolen zu setzen. „Überall da, wo kein Platz für ein großes Gerät da ist, setzen wir den Bagger ein“, sagt Michael Schulz. Das Teleskoplaufwerk erleichtert das Manövrieren bei beengten Einsatzverhältnissen – die Spurweite lässt sich von 990 bis 1 300 Millimetern verstellen. Zuvor nutzten sie einen Cat 301.7, der vor drei Jahren geleast wurde. „Doch der Neue hat deutlich mehr Kraft“, so Anatoli Likov. Das konnte auch Jan Kroeker feststellen: „Der Minibagger kann auch schon eine Rüttelplatte vom Lkw heben. Mir ist wichtig, dass der Minibagger Kraft hat und robust und stabil ist.“ Außerdem soll er Betonfertigteile für Regenabläufe umsetzen können. Zudem kann im Hochlöffelbetrieb gearbeitet werden, wenn es auf besondere Genauigkeit ankommt, etwa in direkter Nähe von Versorgungseinrichtungen. Was die Sicht auf den Arbeitsraum nach vorne betrifft, hat sich diese den Mitarbeitern zufolge ebenfalls spürbar verbessert. „Man kann die Frontscheibe der Kabine runterklappen und notfalls dann nach unten schauen, wo man mit seinem Werkzeug genau ansetzen muss, um keine verlaufenden Leitungen zu beschädigen“, meinen die beiden. Außerdem sitze man etwas höher, sodass man gut in den Kabelgraben schauen kann. LED-Scheinwerfer vorne und hinten verbessern die Sichtverhältnisse zusätzlich. Die Anbringung der Zylinder oben am Ausleger bewerten sie ebenfalls positiv: „Da kann nichts so schnell kaputtgehen, insbesondere wenn wir Asphalt aufnehmen müssen. Die Konstruktion des Baggerarms ist besser.“ Polier Michael Schulz in der Kabine und Facharbeiter Anatoli Likov (links) mit Zeppelin Gebietsverkaufsleiter Dirk Carstensen (Mitte). Noch nicht ausprobiert haben sie den Tempomaten, der bei dem Cat 301.8 Standard ist. „Tempomat und Joystick-Lenkung sind vielleicht nicht immer zwingend erforderlich, aber sie vereinfachen durchaus das Arbeiten“, ist Jan Kroeker überzeugt. Fahren Michael Schulz und Anatoli Likov den Minibagger, können sie jederzeit per Tastendruck von der konventionellen Hebel-/Pedallenkung auf den linken Joystick wechseln. Der rechte Joystick steuert dann den Abstützplanierschild. „Das wird definitiv von Vorteil sein, wenn man den Bagger abladen und dann eine weitere Strecke zurücklegen muss“, verspricht Dirk Carstensen. Dabei geht in Lübeck nichts ohne Gummi-Laufwerk. Stahlketten würden sonst zu viele Pflastersteine kaputt machen oder die Grasnarbe zu stark beschädigen. Der neue Minibagger besitzt ein kraftstoffsparendes Load-Sensing-Hydrauliksystem mit elektronisch geregelter Axialkolben-Verstellpumpe, deren großer Ölvolumenstrom von 66 Litern pro Minute schnelle Arbeitstakte gewährleistet. Der hohe Systemdruck verleiht der Maschine hohe Grab- und Hubkräfte sowie starke Antriebskraft für hydraulische Anbaugeräte. Diese sind ein Hammer und ein Zweischalengreifer, für den eine Verrohrung vorliegt. Ein Schnellwechsler verspricht einen unkomplizierten Wechsel, ohne Hand an Bolzen anlegen zu müssen. „Die Grabtiefe ist für unsere Anforderungen ausreichend“, bewerten die beiden den erzielten Wert von 2,30 Metern. In weniger als fünf Minuten lässt sich die Fahrerkabine hochkippen, um den Zugriff auf die wichtigsten Komponenten der Hydraulik freizugeben. „Das haben wir noch nicht ausprobiert, weil es noch nicht erforderlich war, aber es ist sicher gut, wenn man im Fall einer Reparatur schnell an die Stellen rankommt“, meint Jan Kroeker. Weitere Informationen: ZeppelinCat Website | © Fotos: Zeppelin
  19. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #08

    Überleben bei 40 Grad? Wir zeigen Euch Dinge die dabei helfen: Ventilatoren, Kühlboxen und Blasgeräte! Werkzeug News Summer Special #08! Neue Verlosung und Vorschau für nächste Woche Sonntag... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  20. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #08

    Überleben bei 40 Grad? Wir zeigen Euch Dinge die dabei helfen: Ventilatoren, Kühlboxen und Blasgeräte! Werkzeug News Summer Special #08! Neue Verlosung und Vorschau für nächste Woche Sonntag... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  21. Bauforum24

    Kässbohrer öffnet erstmals die Türen

    Achstetten, 04.07.2019 - Aufliegerhersteller Kässbohrer öffnet erstmals die Türen seiner Gocher Produktionsstätte gemeinsam mit den Partnern Eurotank Service, GOFA und KTH Trailer unter dem Motto "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen" Die Veranstaltung "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen" begann mit einer Werksführung, bei der die Besucher, darunter auch Familien und Jugendliche, die Möglichkeit hatten, sich aus erster Hand von der Qualität und Robustheit der Kässbohrer Fahrzeuge zu überzeugen. Die Veranstaltung wurde mit der Präsentation von BPW-Achsen fortgesetzt und später wurden die Besucher über die Werkzeuge von Ungering informiert. Schließlich wurden detaillierte Informationen über die Farbetechniken mit "Colour Up" ausgetauscht. "Wir freuen uns sehr, ein Teil der "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen" Veranstaltung zu sein." Kässbohrer Fahrzeugwerke GmbH stellvertretender Geschäftsführer Ali Cenap Gümüşçüoğlu sagt: "Als Kässbohrer betreiben wir seit 2002 unsere Produktion am Gocher Standort. Dieser Standort ist strategisch ausgewählt und liegt in der Mitte von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Seit Beginn 2019 exportieren wir nun in 25 Länder und sind näher an unseren Kunden, so dass wir ihre unerfüllten Erwartungenproblemlos erfüllen können. Während dieser Veranstaltung haben wir unseren Besuchern unsere Prozesse und Beispiele aus Kässbohrers breitesten Produktpalette gezeigt. Herr Gümüşçüoğlu fügt hinzu: "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen" ist eine gemeinsame Organisation mit unseren Partnern und Nachbarn Eurotank Service, GOFA und KTH Trailer. Seit 2002 ist Goch gewachsen und beherbergt viele Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Wir sind stolz darauf, als eines der ersten Unternehmen dieses positive Wachstum gestartet zu haben. Mit dieser Veranstaltung wollen wir auch die vielfältigen Karrieremöglichkeiten der Region Niederrhein zeigen, beginnend mit dem Ausbildungsplatzaustausch. Goch ist für uns seit vielen Jahren ein behagliches Zuhause. Gerne organisieren wir Veranstaltungen wie "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen", um das Bewusstsein für die Region zu schärfen und neue Beziehungen zu jungen Menschen aufzubauen, um in vielen weiteren Jahren ein positives Wachstum zu ermöglichen. Darüber hinaus wurde während der Veranstaltung eine Spendenaktion für die Ausbildung junger Menschen durchgeführt. Der Erlös wurde der Stiftung Anna-Stift gespendet. Weitere Informationen: Kässbohrer Sales GmbH | © Fotos: Kässbohrer
  22. Achstetten, 04.07.2019 - Aufliegerhersteller Kässbohrer öffnet erstmals die Türen seiner Gocher Produktionsstätte gemeinsam mit den Partnern Eurotank Service, GOFA und KTH Trailer unter dem Motto "4 x Fahrzeugbau zum Anfassen" Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    Cat Dozer D6XE

    Kerpen, Juli 2019 - Erst müssen sich bei Caterpillar sogenannte Field-Follow-Maschinen bewähren und in einem besonders harten Praxistest beweisen, bevor die Serienproduktion einer neuen Baumaschinengeneration anläuft und die Technologie reif für den Markt ist. Dazu werden Geräte, über den Erdball verteilt und von ausgewählten, besonders anspruchsvollen Kunden getestet. So war es auch bei dem neuen dieselelektrischen Dozer Cat D6XE mit Deltalaufwerk, der auf der bauma vorgestellt wurde und den Cat D6T ersetzt. Maaßen Erdbewegung und Transporte aus Kerpen bei Köln machte im Fall des neuen Kettendozers mehrere Monate die Probe aufs Exempel und musste Feedback geben, wie sich die Baumaschine in der Erdbewegung bewährt und was noch verändert werden muss. Allen voran war die Meinung des Fahrers Hans-Peter Schulze gefragt. In all seinen 20 Berufsjahren bei seinem Arbeitgeber hat er schon eine Vielzahl an Baggern und Radladern gesteuert – Raupen sind jedoch sein Spezialgebiet. Im Maschinenpark sind sechs von sieben Dozern von Cat – vertreten ist die Bandbreite von der D6T über die D6N und D6K bis hin zur D6M. Bauforum24 Artikel (25.02.2019): Kettendozer Cat D6 und Cat D6 XE Der D6XE ist der weltweit erste Dozer, bei dem ein Deltalaufwerk mit hochgesetztem Turas mit einem starken Elektromotor angetrieben wird – anders als der dieselelektrische Cat Dozer D7E, der seinerzeit mit ovalem Laufwerk auf den Markt kam „Unsere Erfahrungen mit dem neuen Antriebskonzept waren sehr gut. Was die Technik, den Aufbau der Maschine und deren Kabine betrifft, wurde alles auf den Fahrer ausgerichtet“, lautet sein Resümee. Um an dem Field- Follow-Einsatz teilzunehmen, musste sein Boss, Marc Maaßen, nicht lange überredet werden. „Mein Chef ist experimentierfreudig. Er geht kein unnötiges Risiko ein, aber wenn er fest an eine Sache glaubt und von einer Innovation überzeugt ist, dann probiert er gerne auch mal was aus“, so Hans-Peter Schulze. So wie im Fall des neuen Antriebskonzepts. Dieses brachte Geschäftsführer Marc Maaßen dazu, bei seinem Messebesuch auf der bauma in München in die neue Dozer-Baureihe zu investieren und bei Gebietsverkaufsleiter Dietmar Steiger von der Zeppelin Niederlassung Köln einen D6XE zu erwerben. „Wir haben einen deutlichen Vorteil gegenüber der konventionellen Antriebstechnik gesehen und konnten auch einen Vergleich ziehen zwischen dem D6T und D6XE“, so der Unternehmer. Auf einer seiner vielen Baustellen, auf denen Massenbewegung gefordert ist, mussten beide Kettendozer gegeneinander fahren. Dabei wurde deren Schubleistung bewertet. „Der neue dieselelektrische Dozer bewegt im Schnitt bis zu 25 Prozent mehr Masse, und das mit weniger Drehzahl“, führt Hans-Peter Schulze aus. Konkret mündet das auch in einen niedrigeren Spritverbrauch. Wie kommt dieser zustande? Der D6XE ist der weltweit erste Dozer, bei dem ein Deltalaufwerk mit hochgesetztem Turas mit einem starken Elektromotor angetrieben wird – anders als der dieselelektrische Cat Dozer D7E, der seinerzeit mit ovalem Laufwerk auf den Markt kam. Die neue Antriebstechnik reduziert den Kraftstoffverbrauch laut Herstellerangaben um bis zu 35 Prozent und bringt eine konstante Leistung auch bei schwerer Last sowie kontinuierlichen Schub mit sich. Das äußert sich dann in der besseren Produktivität und soll ein Vorteil sein, von dem der Erdbauer dauerhaft profitieren will. Der dieselelektrische Cat Dozer D6XE im Testeinsatz Schon während der Erschließung für den Bau eines neuen Distributionszentrums für DHL, das in Rheinbach nahe Bonn auf 120 000 Quadratmetern errichtet wurde, standen umfangreiche Massenbewegungen an. Bereits hier stellte der D6XE bei der Erdbewegung seine Leistung unter Beweis. Zur Bedienerfreundlichkeit hat der Maschinist ebenfalls eine klare Meinung: Während er beim D6T bei jedem Gangwechsel schalten musste, entfällt das beim D6XE komplett. Der Fahrer stellt einfach die Fahrgeschwindigkeit ein und der Dozer optimiert kontinuierlich je nach Last die Leistung und die Effizienz. „Ist das Material zu schwer, behält die Maschine ihre Leistung bei, reduziert aber die Geschwindigkeit“, so Hans-Peter Schulze. Feedback wie dieses kommunizierte er dann direkt an die Entwicklungsingenieure von Caterpillar und hielt Rücksprache mit dem Zeppelin Produktmanagement. Im Fall des Schildes hat sich das Unternehmen für ein Sechs-Wege-Schild entschieden – so wie es auch Standard bei den anderen Raupen im Maschinenpark ist. Dieses verfügt beim D6XE über einen neuen Rahmen und eine optimierte Anlenkung für die Planierung. Der Fahrer lobt auch den höheren Komfort: „Die Maschine gibt ein ganz anderes Erscheinungsbild ab. Sie ist übersichtlich und im Fahrerhaus ist es durch die große Fensterfront hell. Das ist für den Fahrer angenehm. Außerdem fehlen Überschlagbügel, wie sie etwa der D6T hat, die drückend wirkten. Man merkt einfach, dass Komfort und Sicherheit bei der Entwicklung im Vordergrund standen.“ Kunden können außerdem laut Hersteller unter sechzehn Laufwerksvarianten das auswählen, das für ihre Einsatzzwecke am besten passt. Für den Erdbauspezialisten kommt nur ein LGP-Laufwerk in der Heavy-Duty-Ausführung mit breiten Bodenplatten infrage. Das ermöglicht eine größere Auflagefläche und im Fall des Bodendrucks gibt der Hersteller 48,7kPA beziehungsweise sieben psi an. Das ist weniger als ein menschlicher Fußabdruck. Statt der Standardausstattung von acht Laufrollen entschied sich der Firmenchef für zehn. So soll ein glatteres Planum bei höheren Geschwindigkeiten, selbst bei Oberflächen wie Sand oder Schotter, erreicht werden. Assistenzsysteme unterstützen dabei den Fahrer, wie etwa das serienmäßige Slope Indicate. Es zeigt die Quer- und Längsneigung der Maschine zur schnellen und einfachen Referenz auf dem Hauptmonitor an. Maaßen Erdbewegung und Transporte setzt dazu die integrierte Cat Grade Control Maschinensteuerung ein. „Das ist ein Quantensprung“, beurteilt Hans-Peter Schulze die Anwendung. Die Schildsteuerung für den Dozer ermöglicht eine voll automatisierte Steuerung der Längs- und Querneigung des Schildes. Der Fahrer muss somit nur noch die vertikale Richtung des Schildes einstellen und kann mit einer hohen Planiergenauigkeit arbeiten. Die gewünschte Geländekontur wird dann nach Möglichkeit in einem Arbeitsgang erstellt. Der klassische Vermessungsaufwand, langsames Heranarbeiten an die Endform sowie Nacharbeiten entfallen dann komplett. Hans-Peter Schulze erhält eine 3D-Anzeige in Form des Geländemodells. Er kann über seinen Touchscreen-Monitor die Maschine bewegen und die Perspektiven wählen, mit denen er am besten arbeiten kann. Geschäftsführer Marc Maaßen (Zweiter von links), Fahrer Hans-Peter Schulze (Dritter von links), zusammen mit Zeppelin Niederlassungsleiter Stefan Lanio (links), Gebietsverkaufsleiter Dietmar Steiger (Dritter von rechts), Produktmanager Fabian Kröger (Zweiter von rechts) und dem Leiter Produktmanagement Markus Riedlberger (rechts). „Das Touchpad in der Fahrerkabine ist intuitiv zu bedienen“, meint er. Das gefällt nicht nur ihm, sondern auch den anderen Maschinisten. „Sie wollen alle ihr Gerät tauschen“, so Marc Maaßen. Doch den neuen Dozer wird Hans-Peter Schulze nicht aus den Händen geben. Dieser ist nicht die einzige Investition, die der Unternehmer auf der bauma tätigte. Auf seiner Einkaufsliste standen außerdem zwei Kettenbagger der neuen Generation in Form des Cat 330. Schon in der Vergangenheit baute der Firmenchef in der 30-Tonnen-Klasse auf Baumaschinen von Cat. Ein Cat 330F ist einer von elf Kettenbaggern, die der Betrieb neben einem Cat 336E und D sowie 329E und D vorhält. „Angefangen habe ich mit einem Cat Kettenbagger 215. Seit über 20 Jahren fahren wir Baumaschinen von Caterpillar. Es gab bislang wenig Probleme. Unsere Philosophie ist es, die technische Ausstattung immer auf dem neuesten Stand zu halten. Dies gewährleistet einen jederzeit verfügbaren Maschinenpark auf hohem Niveau. Insbesondere in der Erdbewegung mit Erdabtrag und Auffüllungen ist ein leistungsstarker Maschinenpark Grundvoraussetzung, da sämtliche Folgegewerke davon abhängen“, erklärt der Firmenchef. 1998 hat er sich als ein Ein-Mann-Betrieb selbstständig gemacht. In den letzten 20 Jahren entwickelte er seine Firma immer weiter und wuchs zu einer festen Größe im Raum Kerpen/Köln. Heute beschäftigt das Unternehmen 75 feste Mitarbeiter in den Fachbereichen Erdbewegungen, Abbruch, Transporte und Recycling. Einer von ihnen ist Hans-Peter Schulze, ein ausgewiesener Dozer-Spezialist. „Wenn er sagt, das funktioniert, dann kann ich mich darauf auch verlassen“, weiß Marc Maaßen. Weitere Informationen: ZeppelinCat Website | © Fotos: Zeppelin/Maaßen/Andreas Cichowski
  24. Kerpen, Juli 2019 - Erst müssen sich bei Caterpillar sogenannte Field-Follow-Maschinen bewähren und in einem besonders harten Praxistest beweisen, bevor die Serienproduktion einer neuen Baumaschinengeneration anläuft und die Technologie reif für den Markt ist. Dazu werden Geräte, über den Erdball verteilt und von ausgewählten, besonders anspruchsvollen Kunden getestet. So war es auch bei dem neuen dieselelektrischen Dozer Cat D6XE mit Deltalaufwerk, der auf der bauma vorgestellt wurde und den Cat D6T ersetzt. Maaßen Erdbewegung und Transporte aus Kerpen bei Köln machte im Fall des neuen Kettendozers mehrere Monate die Probe aufs Exempel und musste Feedback geben, wie sich die Baumaschine in der Erdbewegung bewährt und was noch verändert werden muss. Allen voran war die Meinung des Fahrers Hans-Peter Schulze gefragt. In all seinen 20 Berufsjahren bei seinem Arbeitgeber hat er schon eine Vielzahl an Baggern und Radladern gesteuert – Raupen sind jedoch sein Spezialgebiet. Im Maschinenpark sind sechs von sieben Dozern von Cat – vertreten ist die Bandbreite von der D6T über die D6N und D6K bis hin zur D6M. Der D6XE ist der weltweit erste Dozer, bei dem ein Deltalaufwerk mit hochgesetztem Turas mit einem starken Elektromotor angetrieben wird – anders als der dieselelektrische Cat Dozer D7E, der seinerzeit mit ovalem Laufwerk auf den Markt kam Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  25. Bauforum24

    WERKZEUG NEWS #07

    TOP 10 WERKZEUGE AUF AMAZON! oder auch TOP 20 😀 Die meistgekauften Werkzeuge unserer Zuschauer! Wir gehen auf jedes Werkzeug kurz ein und stellen auch noch ein zwei neue Werkzeuge vor... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal