Schwenkrotatorsystem von Rototilt

Grade Control ist extrem zeitsparend

November 2018 - Der Baggersteuersystemhersteller Trimble präsentiert seinen Kunden eine Neuheit: totale Integration mit dem Schwenkrotatorsystem von Rototilt. Die neue Funktion namens Automatic Grade Control sorgt dafür, dass der Schwenkwinkel automatisch an das im Baggersteuersystem hinterlegte Modell angepasst wird und der Fahrer sich somit auf Höhe und Drehung konzentrieren kann.


Bauforum24 Artikel (10.11.2016): JCB Hydradig mit Rototilt RT30 ausgerüstet


Rototilt_Automatischer-Schwenkwinkel_1 (1920).jpg
Durch Automatic Grade Control wird der Schwenkwinkel automatisch an das im Baggersteuersystem hinterlegte Modell angepasst

Trimble und Rototilt unterstützen seit Neuestem die automatische Ausrichtung des Schwenkwinkels auf das im Baggersteuersystem hinterlegte Modell. Der Fahrer soll seine Aufmerksamkeit somit auf den Boden richten können und braucht lediglich Höhe und Drehung zu kontrollieren.

  • „Die Funktion Automatic Grade Control soll extrem zeitsparend sein und kommt dem Wunsch unserer Kunden nach. Aufgrund steigender Anforderungen an Produktivität und Wirtschaftlichkeit in der Branche wächst auch der Automatisierungsbedarf. Daher ist die Integration mit Rototilt ein naheliegender Schritt“, berichtet Fredrik Eales, Product Manager Machine Control bei Trimble.

Rototilt_Automatischer-Schwenkwinkel_2 (1920).jpgAutomatisierte Funktionen sorgen dafür, dass der Baggerfahrer mit mehr Präzision und Effizienz arbeiten kann

Automatic Grade Control soll bei Rototilts Positionierungslösung RPS enthalten sein. Das heißt: Kunden mit Rototilts Steuersystem ICS mit integrierten Sensoren können RPS aktivieren und so den Schwenkrotator in das Baggersystem von Trimble einbinden. Rototilt ist auf der aktuellen internationalen Anwenderkonferenz Trimble Dimensions in Las Vegas mit einem Stand und einem Bagger vertreten und regt an zu Gesprächen über moderne Baggersysteme – von heute und morgen.

  • „Wir nehmen ein deutlich steigendes Interesse der Kunden an unserer Positionierungslösung RPS wahr. Automatisierte Funktionen sorgen dafür, dass der Baggerfahrer noch intelligenter arbeiten kann, mit mehr Präzision und Effizienz“, erklärt Sven-Roger Ekström, Produktmanager bei Rototilt Group AB.

Systemvoraussetzungen:

  • Tiltrotator R3-R9 von Rototilt mit dem Steuersystem ICS, Softwareversion 2.12.4 oder höher, sowie Rototilt Positioning Solution (RPS)
  • Die Baggersteuersystemplattform Trimble Earthworks mit GS520-Sensoren und Softwareversion 1.7.0 oder höher. Die Nutzung der Funktion erfordert eine separate Lizenz.

Baggersysteme von Leica unterstützen Automatic Grade Control bereits.

Weitere Informationen: Rototilt | © Fotos: Rotolit


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige