Amarok 2018 mit neuer Top-Motorisierung

V6 jetzt mit 258 PS & zusätzlichem Overboost

Hannover, 16.04.2018 - Das auf der jüngsten IAA gezeigte Amarok Konzept ist als neue Serien-Topmotorisierung ab sofort bestellbar. Ein Highlight ist der V6-TDI-Motor mit nunmehr 190 kW, plus einem zehn kW starken Overboost, und bis zu 580 Newtonmetern Drehmoment – erhältlich für die Ausstattungsvarianten Amarok Highline und Aventura. Daneben verfügt der Amarok als neuer Spitzen-Aventura über optische Neuheiten wie einen schwarzen Dachhimmel, neue 20‑Zoll-Räder oder eine erstmals für den Amarok verfügbare Aventura-Lackierung in Pfauengrün Metallic.


Bauforum24 TV Video: VW Amarok V6 im härtesten Pickup Test


Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit neuer 190 kW starker Topmotorisierung
Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit neuer 190 kW starker Topmotorisierung

Einzigartig in seinem Segment – mit einer Leistung von 258 PS, mit dem kurzzeitig abrufbarem Overboost sogar von 272 PS geben der Amarok Highline und der Amarok Aventura 2018 mit dem neuen V6 ein klares Statement ab: Mit nunmehr 190 kW, bei Nutzung des Overboost mittels Durchtreten des Gaspedals sogar kurzzeitig 200 kW, legt der Amarok gegenüber der bisher erhältlichen 165 kW-Leistungsstufe nochmals eine ordentliche Schippe drauf.

Mehr Drehmoment, mit 580 statt bislang 550 Nm, und deutlich mehr Leistung – darüber können sich gewerbliche Nutzer genauso wie Privatkunden freuen. Dabei soll das volle Drehmoment der neuen Amarok Topmotorisierung bereits zwischen 1.400 und 3.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung stehen und die volle Leistung ab 3.250 bis 4.000 Umdrehungen. Der permanente Allradantrieb 4MOTION und eine 8-Gang-Automatik sind serienmäßig an Bord des Amarok mit dem neuen Top-Aggregat – im Highline wie im Aventura.

Zudem verfügt der Amarok mit dem größeren V6 unter der Haube über einige weitere optische Änderungen: So sind Dachhimmel, Säulenverkleidungen und weitere Dachelemente im Modell Amarok Aventura nun in Titanschwarz ausgeführt. Diese ergeben zusammen mit der Ausstattung der Sitze in Nappaleder Titanschwarz ein sehr einheitliches, ansprechendes Bild. Die neue Topmotorisierung steht beim Amarok Aventura auf 20-Zoll-Rädern ‚Talca‘ in Dark Graphite, mit glanzgedrehter Oberfläche. Auch eine erstmals für den Amarok verfügbare Lackierung in Pfauengrün Metallic ist exklusiv für den in Hannover gebauten 190-kW-Aventura erhältlich. Zusammen mit der in Wagenfarbe gehaltenen Sportsbar soll das den sportlich gehaltenen Gesamteindruck des Modells betonen. Daneben bleiben die optionalen Mattlackierungen (Indiumgrau, Ravennablau) genauso verfügbar wie das bisherige Ravennablau Metallic.

Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit neuer 190 kW starker Topmotorisierung
Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit neuer 190 kW starker Topmotorisierung

Zur Serien-Ausstattung des neuen 190 kW-V6 Amarok Highline und Amarok Aventura gehören weiterhin Funktionen wie Bi-Xenon-Frontscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht. Das Licht- und Sicht-Paket (‚leaving‘ und ‚coming home‘-Funktion, Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Regensensor) genauso wie Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht und elektrisch anklappbare Außenspiegel sind zudem im Aventura Serie, im Highline als Extra erhältlich.

Das optional verfügbare RCS, kurz für Roll-Cover-System, eine bewegliche Abdeckung der 2,52 Quadratmeter großen Cargobox ist nun in silbern schimmernder Aluminium-Optik ausgeführt. Die Abdeckung schützt beispielsweise vor Staub, Feuchtigkeit und unliebsamen Einblicken. Auch der Design-Unterfahrschutz vorne unter dem Frontend des Amarok Aventura ist jetzt in Silber durchgefärbt.

Erste Amarok mit der neuen V6-Topmotorisierung von 190 kW sollen ab Mitte Juni im Händlernetz von Volkswagen Nutzfahrzeuge verfügbar sein. Die Bestellsysteme für die neue Topmotorisierung sind hingegen ab sofort geöffnet. Startpreis vom Hersteller des neuen, stärksten Motors in Deutschland: 43.180,00 EUR netto (51.384,20 EUR inkl. 19 Prozent Mehrwertsteuer) für den Amarok Highline, und 48.800,00 EUR netto (58.072,00 EUR inkl. 19 Prozent MwSt.) für den Amarok Aventura. Mit der kleinsten 120-kW-V6-Motorisierung ist ein Einstieg in die Sechszylinderwelt des Volkswagen Konzerns schon ab 26.955,00 EUR netto (32.076,45 EUR inkl. 19 Prozent MwSt.) möglich.

Bauforum24 TV Video: VW Amarok V6 Test

Weitere Informationen: VW Amarok Website | © Fotos: Volkswagen


Rechtzeitig zum Erscheinen der X-Klasse mit dem V6. :D

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
SirDigger

Geschrieben

Ich war letztens bei Mercedes.. man wusste noch nicht wann der V6 kommt, und ob überhaupt.

VW Ich hab mir den Amarok angesehen.. Ich hab mir die Probefahrt direkt gespart, wenn ich des Kirmesgebimsel von Überrollbügel/Ziergitter und 20" Felgen sehe,  oder die Verzurrösen auf der Ladefläche(da würde sich ein 399€ Baumarkt Hänger für schämen) weiß ich auf welche Zielgruppe der zielt.

  • Gefällt mir 1

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Der V6 in der X-Klasse wird kommen. Ich werde den V6 Ende Juni testen.

Wer beim Amarok den Bügel nicht haben möchte, braucht ihn ja auch nicht so zu bestellen. Und wer möchte kann ja auch 17 Felgen fahren.

Für mich käme ein Pickup nur mit Permanentallrad und V6 in Frage, zumindest wenn ich auch mit Anhänger fahren muss.

Viele Grüße, André

 

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
SirDigger

Geschrieben

TopMotorisierung kriegst nur mit den großen Felgen... geschweige den das es heute noch Freigaben für andere Größen  gibt.

 

 

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Das ist falsch. Du bekommst auch den großen Amarok V6 mit 17 Zoll Felgen.

Der Aventura hat zwar 20 Zoll Serie, aber Du kannst auch dort 17 Zoll fahren. Wer kein Schnickschnack möchte kauft sich wahrscheinlich auch nicht diese Ausstattung sondern nimmt einen Highline und der kommt Serie in 18 Zoll, optional auch mit 17 Zoll und ATR ab Werk bestellbar. Siehe Foto.

Weniger als 17 Zoll geht nicht wegen der Bremsanlage. Der kleine V6 kommt noch mit 16 Zoll.Amarok V6 17 Zoll.JPG

Viele Grüße, André

  • Gefällt mir 1

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige