Video: VW Amarok V6 Pickup Test

Amarok V6 im härtesten Pickup Test

Bauforum24 TV präsentiert: VW Amarok V6 Aventura Test & Review

Wir testen den neuen Amarok V6 auf Herz und Nieren. Der Pickup muss sein Können im Gelände und auf der Straße unter Beweis stellen. Zusätzlich testen wir auch seine Baustellentauglichkeit beim Ziehen eines Anhängers mit Minibagger.

Motorleistung, Verbrauch und Ausstattung werden von Bauforum24 TV genau unter die Lupe genommen.


Wow ausführlicher Test (>45min). Danke für die ausführlichen Eindrücke.

Was mich noch interessieren würde, wart ihr mit dem Anhänger auch Offroad? Ich bin momentan in der Überlegung mir den Ford Ranger Limited für den Forstbetrieb zu zulegen und da ist es natürlich auch interessant wie sich die PickUps mit Anhängern auf unbefestigten Böden schlagen?!

 

Ansonsten schon mal schöner bericht zum neuen V6. Ich bin bisher leider nur den alten 2 Liter gefahren und war sehr enttäuscht ( Fahrwerk auf der Landstraße und schwimmen bei zügiger Autobahn-Fahrt)

 

Grüße an das gesamte Team

Dominic 

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde mal Interessieren wenn mal Baumaschinen so  ausführlich getestet werden zb. Radlader der 0.8m3 Klasse oder Minibagger? Anstatt der Geländewagentest oder Akkuschrauber was zwar auch interessiert aber nur am Rande, bleibt erstmal am Kerngeschäft dran. Auch wenn es für das BF Team nicht so lukrativ sein wird aber die User werden es euch danken.

LG

3 Personen gefällt das

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre, toller Bericht.

Für mich als Ranger Fahrer freue ich mich auf den Test desselbigen.

Den Amarok 2.0 habe ich auch gefahren und ich fand ihn auch nicht wirklich berauschend zumal die Preispolitik von VW jenseits von Gut und Böse lag im Gegensatz zur Konkurrenz. Optisch finde ich den Amarok auch nicht wirklich ansprechend wenn ich einen Pickup möchte sollte er auch so aussehen und nicht wie ein SUV mit angebauter Ladefläche.

Schade das ihr den neuen Ford Raptor nicht testen konntet,dass wäre sicher noch ein Highlight gewesen. ;-)

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, cbr_driver schrieb:

Wow ausführlicher Test (>45min). Danke für die ausführlichen Eindrücke.

Was mich noch interessieren würde, wart ihr mit dem Anhänger auch Offroad? Ich bin momentan in der Überlegung mir den Ford Ranger Limited für den Forstbetrieb zu zulegen und da ist es natürlich auch interessant wie sich die PickUps mit Anhängern auf unbefestigten Böden schlagen?!

 

Ansonsten schon mal schöner bericht zum neuen V6. Ich bin bisher leider nur den alten 2 Liter gefahren und war sehr enttäuscht ( Fahrwerk auf der Landstraße und schwimmen bei zügiger Autobahn-Fahrt)

 

Grüße an das gesamte Team

Dominic 

Hallo Dominic,

freut mich das Dir der Test gefallen hat. Für uns natürlich auch Neuland so lange Berichte zu produzieren, aber ich versuche das zu erzählen was mich selbst auch interessieren würde bzw. ja tatsächlich interessiert. Und das ist nicht in 10 Minuten getan. Es gibt ja die Theorie das nur kurze Videos im Netz funktionieren. Das ist Blödsinn, denn wir sehen an unseren Statistiken das zwar viele früh abspringen aber die Leute die nach 10 Minuten noch dabei sind gucken es fast alle bis zum Ende. 

Zum Anhänger: Wir waren mit dem Anhänger nicht Offroad. Das Problem war, dass der Anhänger nicht gerade für Offroad geeignet ist. Normale unbefestigte Wege mit z.B. Steigung die mit dem Hänger erreichbar sind gibt es im Fursten Forest nicht. Letzlich geht es ja um Zugkraft. Wir haben das mal getestet indem wir den Unimog mit den Pickups durchs Gelände gezogen haben. An einer Steigung war dann für alle Schluß, mal früher, mal später. Dazu kommt noch ein Video. Wichtig sind ordentliche Reifen für den jeweiligen Einsatz und eine mechanische Sperre. Ohne Sperre kann es sein das Du schon auf Gras mit einer Verschränkung nicht mehr weiterkommst. Aber da wird dann widerum auch der Hänger eh aufliegen.

Zum V6: Ich habe ja meine ehrliche Meinung im Video gesagt. Der Motor mit dem 8-Gang Wandlergetriebe ist top. Für Hänger ist das die beste Kombi im gesamten Testfeld ohne wenn und aber. Der RAM war auch gut, aber da nervte die Abstimmung des Getriebes etwas und der RAM ist noch mal eine andere Liga hinsichtlich Größe und Einsatz.

Fahrwerk war ebenfalls super, wobei wir das Komfort Fahrwerk hatten mit weniger Zuladung. Auch bei 200 auf der Autobahn gab es überhaupt nix zu meckern (immer in Relation das es ein Pickup ist). Schwammiges Fahrverhalten hatte ich auch beim alten nicht, es kommt hier aber auch auf die Bereifung an. Eine grobe A/T Bereifung ist auf Straße schon etwas schwammig und vor allem bei Nässe muss man aufpassen, das sind Welten hinsichtlich Kurvenverhalten und Bremsweg!

Viele Grüße

André

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
André

Geschrieben (bearbeitet)

On 24.12.2016 at 14:08, Ralf 730 schrieb:

Mich würde mal Interessieren wenn mal Baumaschinen so  ausführlich getestet werden zb. Radlader der 0.8m3 Klasse oder Minibagger? Anstatt der Geländewagentest oder Akkuschrauber was zwar auch interessiert aber nur am Rande, bleibt erstmal am Kerngeschäft dran. Auch wenn es für das BF Team nicht so lukrativ sein wird aber die User werden es euch danken.

LG

Hallo Ralf,

Du sprichst mir aus der Seele! Ich habe das auch in Planung. Ist von der Logistik & Aufwand aber noch etwas anspruchsvoller. Ihr dürft den Aufwand nicht unterschätzen. Pickup Test waren 2 Wochen Dreh, auch am Wochenende. Die Verbrauchsfahrten habe ich z.B. nachts absolviert, also teils 18 Stunden Tage, aber wenn schon, denn schon! Dazu kommt jetzt noch der Schnitt was auch noch mal gesamt an die 4 Wochen ausmacht bei der Menge an Material.

Und: Ich kenne mich sehr gut mit Autos und Werkzeug aus. Ich kann auch einen Bagger bedienen, aber ich würde mich nicht anmaßen zu bewerten wie der Bagger sich wirklich anfühlt. Aber da könnten wir mit Eurer Hilfe was machen...

Noch zum Thema lukrativ: Natürlich müssen sich die Kosten für solche Produktionen wieder durch die Werbung im BF24 refinanzieren, und dafür ist die Werbung eben auch notwendig. Aber die Tests selbst sind alle unbezahlt! Wir bekommen nur die Testwagen gestellt. Alle Kosten für Produktion und Kosten für den Offroad Park oder auch der Sprit wird von uns getragen. Im Falle der Akkuschrauber Tests haben wir auch noch Geräte von Makita (die keine Testgeräte stellen wollten) selbst angeschafft um einen ausführlichen Test zu ermöglichen und einige Geräte gehen nach dem Test als Verlosung / Aktion an Euch.

Grüße

André

bearbeitet von André
Thema Finanzierung der Tests ergänzt.
1 Person gefällt das

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige