Wacker Neuson: neue Teleskop-/Radlader

Effizient und produktiv auf engem Raum

München, November 2020 - Wacker Neuson überzeugt mit kompakten und gleichzeitig leistungsstarken Maschinen in verschiedensten Einsätzen. Ob Garten- und Landschaftsbau, Hoch- und Tiefbau oder in Kommunen – mit den Teleskop- und Radladern kann Material effizient transportiert, gehoben und verladen werden. Mit den beiden neuen Maschinen, dem Teleskoplader TH412 und dem Radlader WL28, bringt Wacker Neuson zwei optimierte Alleskönner auf den Markt.  


Bauforum24 Artikel (21.09.2020): Wacker Neuson im Einsatz für die BUGA


Wacker Neuson_WL28 (1920).jpg
Radlader WL28 von Wacker Neuson

Der bewährte und nun vollständig überarbeitete Teleskoplader TH412 mit 1,25 Tonnen Nutzlast und einer Stapelhöhe von vier Metern ist das kompakteste Modell von Wacker Neuson im Teleskoplader-Bereich. Durch die Kombination von kompakten Maßen und Leistungsstärke ist er ideal für anspruchsvolle Aufgaben. Der neue Radlader WL28 überzeugt als flexibel einsetzbarer Transporthelfer mit hoher Kipplast sowie noch mehr Komfort und Sicherheit. Beide Maschinen verfügen standardmäßig über Motoren der Abgasnormstufe V. Außerdem sind sie durch optional noch leistungsstärkere Motoren optimal für den Profi-Einsatz mit vielen Betriebsstunden geeignet und punkten so mit modernster Technik an Board.

Komfortable Kabine – optimale Rundumsicht
Auf den ersten Blick sticht das neue Design beider Maschinen ins Auge. Hier folgt die Form der Funktion, denn bei beiden Maschinen wurde großer Wert darauf gelegt, den Bedienern das Arbeiten so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten. Dafür sind die Kabinen besonders großzügig und komfortabel gestaltet; gleichzeitig bleiben die kompakten Abmessungen erhalten. Die Bedienelemente sind übersichtlich und ergonomisch angeordnet, damit ein besonders effizientes und ermüdungsarmes Arbeiten möglich ist. Beim Teleskoplader TH412 machen Features wie die Armlehne mit integriertem Staufach, Sonnenrollo und eine optimierte Heizung sowie Belüftung das Arbeiten noch komfortabler. Das moderne 4-Säulen-Design der Kabine und die Panorama-Heckscheibe im Radlader WL28 sorgen ebenso für optimierte Übersichtlichkeit. Außerdem ist die Kabine so konzipiert, dass sich geringere Vibrationen sowie reduzierte Geräusche ergeben, was für mehr Bedienkomfort sorgt und dem Fahrer die Arbeit erleichtert.

Verschiedene Fahrmodi für hohe Wirtschaftlichkeit
Effizienz und  Flexibilität – darauf wurde bei der Überarbeitung der beiden Modelle TH412 und WL28 großen Wert gelegt. Dafür sorgt unter anderem der elektronisch geregelte Fahrantrieb mit verschiedenen Fahrmodi. Standard sind der Auto- und ECO-Modus: Der Auto-Modus sorgt für die gewohnte 100-Prozent-Performance der Maschine. Beim ECO-Modus wird die Motordrehzahl bei Erreichen der vom Bediener vorab eingestellten Fahrgeschwindigkeit reduziert, was zusätzlich den Komfort für den Bediener erhöht. Außerdem wird dadurch Kraftstoff gespart und die entstehenden Geräusche minimiert. Dadurch ergeben sich zum einen Kostenvorteile im Unterhalt der Maschinen, zum anderen werden die Personen in der Baustellenumgebung weniger gestört. Optional ist ein weiterer Fahrmodus wählbar: Im Anbaugeräte-Modus hält die Maschine die hydraulische Durchflussmenge am Anbaugerät immer konstant – auch bei sich ändernder Belastung. Damit bleibt die Geschwindigkeit des Anbaugeräts immer gleich, was den Arbeitsablauf flüssiger macht und die Sicherheit erhöht. Das ist besonders bei der Arbeit mit Mulchern oder Schneefräsen von Vorteil. Im M-Drive-Modus kann die Motordrehzahl durch das Handgas vorgegeben und mit dem Fahrpedal die Fahrgeschwindigkeit reguliert werden. Damit ist er optimal für das Ausführen von Y-Ladezyklen geeignet. Außerdem punkten beide Maschinen mit einer elektrischen Parkbremse mit Hill-hold-Funktion: Die Maschine kommt zum Stillstand, sobald der Fahrersitz verlassen wird, die Maschine stillsteht oder die Fahrtrichtung auf neutral gestellt wird. Dadurch kann der Radlader nicht wegrollen, was die gesamte Baustellenumgebung noch sicherer macht. 

Wacker Neuson_TH412 (1920).jpg

TH412: Vertical Lift System für höhere Produktivität und Sicherheit
Wie alle Teleskoplader von Wacker Neuson ist auch das Modell TH412 mit dem innovativen Fahrerassistenzsystem Vertical Lift System (VLS) ausgestattet. Das System vermeidet das Kippen der Maschine in Längsrichtung aufgrund von Überlast, ohne dabei die Arbeitsgeschwindigkeit zu beeinträchtigen. Wo andere Systeme den Arbeitszyklus durch Abschalten der Hydraulikfunktion unterbrechen, ermöglicht VLS auch bei hohen Nutzlasten sichere und flüssige Arbeitsabläufe. Das wird durch das gleichmäßige und zügige Heben und Absenken des Teleskoparms bei gleichzeitiger teilautomatisierter Teleskopierbewegung ermöglicht. Diese Funktion sorgt nicht nur für mehr Sicherheit auf der Baustelle, sondern auch für mehr Effizienz. Außerdem macht VLS das Arbeiten für den Bediener noch einfacher, schnellerer und komfortabler.

WL28: Besonders sicher – besonders stabil
Der drei Tonnen schwere Radlader WL28 kombiniert kompakte Maße und Wendigkeit mit einer hohen Leistung: Der niedrige Vorderwagen und das gut ausbalancierte Gewicht der Maschine ermöglichen eine hohe Kipplast von 1,6 Tonnen mit Palettengabel (Maschine gerade). Damit ist auch das Transportieren einer Palette mit Pflastersteinen kein Problem. Der Radlader ist mit einem kippbaren Fahrerstand beziehungsweise einer kippbaren Kabine ausgestattet. Dies ermöglicht einen unkomplizierten Zugang zum Motor, dem Hydrauliksystem und der Elektrik. Das macht die Kontrolle und Wartung der Maschine sehr einfach. Auch die Motorhaube lässt sich weit öffnen und bietet so optimalen Zugang.
 

Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige