Sennebogen Umschlagbagger 825 E

Knepper investiert in Recycling Spezialisten

Lippstadt, Januar 2018 - Das 1951 in Lippstadt gegründete Abbruch- und Recyclingunternehmen Knepper schlägt im Jahr 185.000 Tonnen Bauschutt, Boden, Papier, Folie, Holz, Glas, Grünabfälle und andere gewerbliche und industrielle Reststoffe um. Nun wurde in neue Sennebogen Umschlagbagger vom Typ 825 E investiert.


Bauforum24 Artikel (09.02.2017): Sennebogen 825 E Umschlagbagger


Offizielle Schlüsselübergabe für die ersten zwei der drei Sennebogen 825 (v.l.n.r. Martin Bolich (Produktverkaufsleiter SfB), Carsten Knepper (GF Knepper), Uwe Radke (Leitung Betriebshof), Patrick Kahr (Gebietsverkaufsleiter SfB)
Offizielle Schlüsselübergabe für die ersten zwei der drei Sennebogen 825 (v.l.n.r. Martin Bolich (Produktverkaufsleiter SfB), Carsten Knepper (GF Knepper), Uwe Radke (Leitung Betriebshof), Patrick Kahr (Gebietsverkaufsleiter SfB)

Uwe Radke, Leitung Betriebshof Knepper: „Mit unserem modernen Maschinenpark und unseren 140 Mitarbeitern können wir schlanke Arbeitsabläufe garantieren und die optimale Logistik erzielen. Die neuen Sennebogen 825 E runden das Gesamtpaket und unsere Denkweise ‚alles aus einer Hand‘ sehr gut ab.“

Mit 13 m Reichweite und dem 129 kW Dieselmotor werden die Sennebogen Umschlagbagger 825 E der neuen Generation für die vielfältigen Sortier- und Verladetätigkeiten auf dem Platz eingesetzt. Rund 30 t wiegt die Mobilversion und besticht laut Baumaschinenhändler Schlüter für Baumaschinen, durch beste Wartungsfreundlichkeit, guten Zugang zu allen Komponenten und einen strukturierten Oberwagenaufbau.

Die Sennebogen 825 E kommen bei Knepper für sämtliche Sortier- und Verladearbeiten zum Einsatz. Ob in der Halle, wo Papierreste oder Metallspäne verladen werden oder draußen, wo Metallreste sortiert werden. Dank des Mobilunterwagens mit 4-Punkt Pratzenabstützung ist der Umschlagbagger schnell von A nach B unterwegs und steht bei der Arbeit sicher und stabil.

Sennebogen 825 E Umschlagbagger von Knepper Recycling
Offizielle Schlüsselübergabe für die ersten zwei der drei Sennebogen 825 (v.l.n.r. Martin Bolich (Produktverkaufsleiter SfB), Carsten Knepper (GF Knepper), Uwe Radke (Leitung Betriebshof), Patrick Kahr (Gebietsverkaufsleiter SfB)

Für den Wechsel zwischen Mehrschalengreifer, Magnet und Zweischalengreifer sind die Umschlagmaschinen mit einem Schnellwechsler von OilQuick ausgestattet.

Über die serienmäßige Schiebetür erreicht der Fahrer die Maxcab Kabine. Ein ergonomisch optimierter Fahrerplatz soll für ermüdungsfreies Arbeiten sorgen. Die Joysticks wurden laut Schlüter komplett neu entwickelt und noch mehr auf den Fahrer abgestimmt. Auch die direkt am neuen Komfortsitz montierte Konsole mit Schaltern und Instrumenten ist mitschwingend gelagert, was für ein Höchstmaß an Bedienerfreundlichkeit sorgen soll. Im Sennebogen 825 E kommt das SENCON Steuerungssystem zum Einsatz. Die Kabine selbst ist, wie bei den Sennebogen Umschlagbagger serienmäßig, um 2,70 m hochfahrbar.

Carsten Knepper: „Wir sind sehr zufrieden mit den neuen Geräten und schauen optimistisch in die Zukunft.“

Weitere Informationen: Schlüter Website, Knepper Website, Sennebogen Website | © Fotos: Schlüter


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige